Print Friendly, PDF & Email

Von JOHANNES DANIELS | Die Herrschaft Merkels ist die Herrschaft der Lüge – und mit dem zwangsfinanzierten Zweiten lügt man besser. Nachdem immer mehr Details zum Mörder der 17-jährigen Elma C. bekannt werden, sorgt das ZDF auf notorische Art für Abhilfe – und damit „mit Sicherheit“ für weitere grausame Morde an Teenagern aus Unwissenheit oder falschem Vertrauen. Nachdem der in Mombasa geborene Brian S. – der eine kenianischen und deutsche Doppelstaatsbürgerschaft besitzen soll – am Montagnachmittag gestand, die Berufsschülerin in einer Flüchtlings- und Obdachlosenunterkunft massakriert zu haben (PI-NEWS berichtete), berichtete das ZDF in „heute Xpress“ beflissentlich:

Im Fall der getöteten 17-Jährigen bei St. Augustin ist ein Deutscher festgenommen worden. Einsatzkräfte haben die Leiche in einer städtischen Unterkunft gefunden.

So wurde der dünn- und dunkelhäutige Täter auf GEZ-Kosten politisch korrekt reingewaschen und der Tatort Asylheim schnell zur „städtische Unterkunft“ umfirmiert. Auf Druck der Freien Medien wird das so ertappte Zweite Deutsche StaatsFernsehen wie üblich in einigen Tagen noch eine minimale Richtigstellung kleinlaut verlauten lassen. Allerdings erst wenn das allgemeine Interesse über den weiteren „Einzelfall verflogen ist und der nächste Minderjährigen-Mord auf der medialen Agenda steht. Denn auch hier ist der Mörder wieder der Gärtner (=Deutscher). Wie üblich.

Aktuelle Kamera: DEUTSCHER tötet 17-Jährige in Asylunterkunft …

Bei dem „investigativen TV-Portal“ welt.de (WeLT über WeLT) ist ein „Deutscher Staatsbürger“ für den Mord an der serbisch-stämmigen Elma C. verantwortlich, dann im Folgetext leicht ostafrikanisch eingetönt.

Auch BILD berichtete zunächst über einen „kenianischen Täter“. In einem Update entschuldigt sich das Springer-Blatt am Dienstag postwendend, um keinerlei Verallgemeinerungen erst aufkommen zu lassen:

Update: In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass es sich bei dem Tatverdächtigen laut Polizei um einen Kenianer handelt. Korrekt ist, dass der Mann kenianischer Abstammung ist, aber einen deutschen und einen kenianischen Pass hat, wir bitten um Entschuldigung.

Bertelsmann-RTL verzichtet in seiner Meldung komplett auf die Leser verwirrende Nationalitäten-Angaben unter dem waghalsigen Verschwurbel-Titel:

17-Jährige lag tot im Zimmer eines Bekannten

Der Schock in Unkel sitzt tief: Eine 17-Jährige, die aus dem 5.000-Einwohner-Ort in Rheinland-Pfalz stammt, wurde tot im 23 Kilometer entfernten Sankt Augustin gefunden. Das Mädchen wurde am 29. November von ihren Eltern als vermisst gemeldet, am 2. Dezember fand die Polizei die Leiche in einer Obdachlosenunterkunft in Sankt Augustin.

„Unsere Gedanken sind natürlich bei der Familie. Wir haben halbmast geflaggt“, sagte Gerhard Hausen, der Bürgermeister der Kleinstadt. „Hier herrscht eine tiefe Betroffenheit.“ […] Der Tatverdächtige ist ein 19-Jähriger, der in der städtischen Unterkunft in Sankt Augustin wohnte. Nach bisherigem Ermittlungsstand sieht alles danach aus, dass das Mädchen und der junge Mann sich übers Internet kennengelernt hatten. Sie besuchte ihn in der Unterkunft“.

Auch in der DDR wurde bis zum bitteren Ende auf Linie berichtet. Offenbar ist sich auch bei ZDF und RTL niemand zu schade, diesen Weg beharrlich weiterzugehen.

Totschlag im Haftbefehl – kein Mord …

„Der Beschuldigte räumt ein, Gewalt gegen sie ausgeübt zu haben“, sagte der Bonner Oberstaatsanwalt Robin Faßbender am Montag. „Wir gehen von einem vorsätzlichen Tötungsdelikt aus.“ Die Staatsanwaltschaft Bonn habe einen Haftbefehl wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen nach § 211 StGB beantragt, bestätigte Faßbender.

Der zuständige Haftrichter ließ den vorbestraften Brian Ibo S. allerdings lediglich wegen „mutmaßlichen Totschlags“ inhaftieren. Denn der 19-jährige Killer bestätigte wohl überzeugend, dass er zunächst gar nicht plante, die ausgesprochen hübsche Elma zu töten. Eventuell ist dies aber auch ein prozesstaktischer Zug des Ermittlungsrichters gegen die cleveren Anwälte der Migranten-Rechtsindustrie. Für die Ermittler „gehe es jetzt darum, die vom Verdächtigen gelieferte Version des Tathergangs zu belegen“. Durch Gespräche mit Zeugen versuchen nun die Polizei und Staatsanwaltschaft, die Stunden vor dem Bluttat-Exzess zu rekonstruieren.

So blieb bislang zunächst offen, wie und aus welchen Motiven der „Deutsch-Kenianer“ Brian S. die 17-jährige wohl serbisch-stämmige Elma getötet hat. Der Verdächtige habe bei seiner Vernehmung ausgesagt, dass er sein Opfer am Freitagabend nach Kontakten im Internet erst persönlich kennengelernt habe. Sie seien zusammen in einer Shisha-Kneipe gewesen, später habe ihn die 17-Jährige in die Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose in Sankt Augustin-Menden begleitet, in der er untergebracht war. Ihr Todesurteil.

Auf dem Smartphone des „Deutsch-Kenianers“ stießen die Ermittler auf Hinweise, die ein Treffen zwischen Elma C. und Brian S. bestätigten. Die Ermittler fuhren zum Asyl-Wohnheim und fanden dort den Verdächtigen vor. Polizeisprecher Robert Scholten: „Er sagte uns, dass sich die 17-Jährige in seiner Wohnung befinde“ – seit zwei Tagen leblos. Kleidung und Handtasche seines 17-jährigen Opfers habe Brian S. am nahegelegenen Sieglarer See entsorgt. Der Killer gestand daraufhin, dass die junge Frau bei einem Streit von ihm schlichtweg getötet wurde. Schätzungsweise ging es dabei um das tägliche Aushandeln der körperlichen Annäherung mit den Genital-Goldstücken. Zum Ergebnis der mittlerweile abgeschlossenen Obduktion machten die Ermittler zunächst aus „ermittlungstaktischen Gründen“ keine weiteren Angaben.

„Es gibt noch viel zu tun“, fügte der Polizeisprecher hinzu.

Polizeibekannt – das Leben des Brian im Schlaraffenland

Brian Ibo S. war für die Polizei allerdings keineswegs ein Unbekannter: Mit 14 startete er als Krimineller durch. Er wurde zunächst wegen des Verdachts der Verbreitung von pädophilen Bildern aktenkundig. Im Alter von 15 und 16 Jahren wurde gegen ihn wegen Diebstahls ermittelt. Im Oktober 2016 wurde dann wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes ermittelt – ob die Ermittlungen in diesem Fall zu einer Anklage oder gar Verurteilung führten sei bisher noch „unklar“.

Brian lebte zum Tatzeitpunkt zusammen mit 38 anderen Bewohnern in der Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose in Sankt Augustin-Menden. Dort bewohnte das Menschengeschenk „als Obdachloser“ ein Zimmer und wartete auf seine steuerfinanzierte Wohnung, die ihm zugewiesen werden sollte. Meist feierte er dort mit Freunden, „die haben dann getrunken und waren teilweise aggressiv. Als „klein und kräftig“ beschreibt ihn sein Flurnachbar. Auf Brians Facebook-Profilbild mit Waffen und Geldscheinen sieht man laut Süddeutscher Zeitung „einen kindlich wirkenden Jugendlichen“. Niedlich, wie immer in Prantls Willkommens-Pravda verharmlost.

Trauer und Schock in Unkel

Vor der kommunalen Asyl-Sammelunterkunft legen seit Montag immer wieder Bürger Blumen und Kerzen am Zaun nieder, bekunden so ihre Trauer, ihren Schock. In Unkel wehen die Fahnen am Rathaus auf Halbmast. Im rheinland-pfälzischen Heimatort der 17-Jährigen löste die Todesnachricht Bestürzung aus. „Hier herrscht eine tiefe Betroffenheit“, sagte der Bürgermeister der Kleinstadt Unkel, Gerhard Hausen (SPD), am Montag. „Unsere Gedanken sind natürlich bei der Familie. Wir haben halbmast geflaggt.“ Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Unkel, Karsten Fehr (parteilos), ergänzte: „Wir sind erschüttert, die ganze Region ist gelähmt. Es ist ganz dramatisch, wenn Eltern ihr Kind beerdigen müssen.

Der pädophile Deutsch-Kenianer Brian Ibo S. nahm der alleinerziehenden Mutter die jüngste Tochter und zwei Mädchen ihre große Schwester. Die 17-jährige Elma C. wird am Donnerstag in Unkel beerdigt.

Es stellt sich die Frage: Was ist eigentlich ein Deutsch-Kenianer?

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

180 KOMMENTARE

  1. Lügen können sie, viele können sich denken, wer verantwortlich ist. Das dumme und zugleich lächerliche an Deutschen ist, dass sie alles beibehalten und wiederholen bis zum St.-Nimmerleinstag.

  2. Bei Focus war es ja „Ihr neuer Freund“ und Sie hat in ja auch beleidigt – Kotz
    „19-Jähriger polizeibekannt: Elma C. starb, weil sie ihren neuen Freund beleidigte“

    Wir alle stumpfen ja langsam alle ab, bei den vielen Opfern – das arme Mädel & die Familie tun mir sehr leid
    https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/sankt-augustin-die-getoetete-elma-17-wird-donnerstag-beerdigt-58823134.bild.html Kondolenzbuch und Spendensammlung im Heimatort der toten „Frau“
    „Elma war ein sehr schüchternes Mädchen, immer unfassbar freundlich – sie hat viel gelacht“, berichtet ein Bekannter. Eine Freundin zu BILD: „Sie war so atemberaubend schön. Sie legte viel Wert auf ihr Äußeres, hatte immer die Haare ganz toll gemacht

  3. Ich hatte und habe Kontakt zu Leuten, die aus Osteuropa und vom Balkan stammen und allesamt haben eine klare Meinung zu mohammedanischen und schwarzafrikanische Fremdkulturen in Europa, die ich nicht einmal bei PI 1:1 wiedergeben kann.
    Daher frage ich mich, wie man sich als Serbin mit einem Kenianer, Pardon – hüstel – deutschen Staatsbürger, einlassen kann.

  4. Rolf Ziegler 4. Dezember 2018 at 21:07

    Die grünen Umfragewerte auf dem Weg zurück zur Normalität ?
    ———————————-
    Oh Mann. Wie oft denn noch? Normalität herrscht wieder, wenn die grünen Kommunisten mit 4,9% in der Versenkung verschwunden sind. Vorher nicht. Selbiges gilt für die SED 2.0

  5. Der kam als Kleinkind, 2-4 Jahre, daß weiß man bei Negern ja nie so genau, hierher.
    Insofern ist er irgendwie ein „Deutscher“, aber garantiert kein Merkel-Flüchtling.
    RTL berichtete korrekt. Aber welche 17-jährige geht denn in eine Sisha-Bar? Sowas ist doch nur etwas für männliche, drogensüchtige Kuffnuken und Geldwäscher als Betreiber. Aber erzähl‘ das mal einer 17-jährigen…

  6. „Es stellt sich die Frage: Was ist eigentlich ein Deutsch-Kenianer?“
    Na ganz einfach das Pendant zum Kenia-Deutschen, also ein absurdes Sprachkonstrukt, eine Spielerei mit Ländernamen. Man fragt sich, warum das aber nur in der Kombination mit „deutsch“ geht, und warum es z. B. keinen Aserbeidschan-Uruguayer gibt. Hört sich doch auch ganz nett an.

  7. Das_Sanfte_Lamm 4. Dezember 2018 at 21:17
    Ich hatte und habe Kontakt zu Leuten, die aus Osteuropa und vom Balkan stammen und allesamt haben […]

    allesamt alle

  8. Kapitaen Notaras 4. Dezember 2018 at 21:20
    „Es stellt sich die Frage: Was ist eigentlich ein Deutsch-Kenianer?“[…]

    Eine Neuspeech-Kreation, die uns suggerieren soll, dass er zu uns gehört.

  9. “Es stellt sich die Frage: Was ist eigentlich ein Deutsch-Kenianer?”

    Kenianer + Menschenschlepper.
    Und Politik und Medienlandschaft um geschaffene Tatsachen ab zu segnen.

  10. so ist das also. Ein Deutscher hat eine Serbin ermordet. Klingt doch schon ganz anders. Vielleicht noch aus Rache für den verlorenen ersten Weltkrieg? Mal sehen, ob sich die Bürger von Unkel auch so verarschen lassen. Die Trauerfeier wird ja sicher – auf Wunsch der Eltern – im allerengsten Familienkreis stattfinden. Bei dem darauf folgenden Trauermarsch wird es wieder „Progrome“ und Menschenjagden geben. Danke Mutti!

  11. Ein Deutsch-Kenianer, ein Deutsch-Türke oder ein Deutsch-Afghane sind Lügenkonstrukte, die durch das aushändigen eines Stück Papiers entstehen.
    Bei solchen Verbrechen würde ein Staat der einen Funken Ehre oder Anstand hat, diese wieder aufheben.

  12. Es ist schon seit gestern bekannt, dass es sich bei dem Mörder um einen Kenianer handelt, der aller Wahrscheinlichkeit nach, noch vor kurzem mit Hundeblick in einem zugeschissenen Lampedusa Boot gehockt hat und dabei wohlmöglich noch vom ZDF gefilmt wurde.

    Damit diese Maulhuren des Merkel-Regimes etwas in den Kühlschrank bekommen, haben sie mir gerade wieder über 50,00€ vom Konto abgebucht.

  13. Das_Sanfte_Lamm 4. Dezember 2018 at 21:23
    Bei manchen hobbylosen Frauen spielt die Genitaliengröße eine übergeordnete Rolle.

  14. Kapitaen Notaras 4. Dezember 2018 at 21:20

    und warum es z. B. keinen Aserbeidschan-Uruguayer gibt.
    ———————————–
    Uruguay dürfte eines der wenigen Staaten sein, das kein Muselmanenproblem hat (0,02%). Noch weniger dürfen es in Grönland sein.

  15. täglich sehen Millionen diesen Rotz und glauben es auch noch … und weist man diese Depen darauf hin, dass das nicht stimmt – ist man ein Nazi …

    Nur noch weg hier! Die paar Hanseln, die am Samstag am Brandenburger Tor waren sind zwar mutig (nein, ich konnte dieses mal nicht dabei sein, bin es aber oft genung gewesen) werden dieses Land nicht mehr retten!

    Deshalb: Rette sich, wer (was) kann!

    Keine Ressentiments, wer zögert, für den kann es zu spät sein

  16. „Brian S.“,
    das klingt so…,
    …so…,
    …so…
    …jedenfalls nicht nach „Obongo“.
    „Abu Häberle“ klingt eher arabisch.
    …und mit „David*(Name geändert)“ ist man immer sehr flott zu Gange.

  17. @ Eurabier 4. Dezember 2018 at 21:30

    Deutscher ermordet Migrantin……
    ________________________
    Lichterkette!!! Kahane und Maaß – handeln Sie! Es gibt doch bestimmt noch die Stasi-Pläne zur Einkerkerung Andersdenkender in Pionier- und Ferienlager!

  18. Berggeist 4. Dezember 2018 at 21:26
    so ist das also. Ein Deutscher hat eine Serbin ermordet[…]

    Die Ermordete scheint aus einer tolleranten Familie zu kommen.
    Normalerweise ist man auf dem Balkan sehr bedacht, was den Umgang der Töchter angeht. Wäre es eine auf Traditionen bedachte kosovarische Familie, sollte sich der…äh….“Deutsch-Kenianer™“ für den Rest seines Lebens besser sehr gut verstecken.

  19. Der Staat Merkel und ihre ständigen Jasager nehmen jeden Mord und künftige billig in Kauf. Und diese lassen keine andere Meinung zu. 2022 nach der Bundestagswahl werden die negativ Schlagzeilen zunehmen.
    Hat jemals einer dieser Politiker mal die Sozialausgaben für die Asylpolitik genannten, keiner. Aber für nichts tun ein Grundeinkommen schaffen wollen. Schweine Staat.

  20. Ich glaube nicht, dass so ein Lügenbericht ohne psychische Spuren an den armen Seelen dieser Darstellerin und der ganzen Darstellerteam Spuren hinterließt. Das Unbewusste kommt früher oder später zum Vorschein.

  21. Hat Brian vielleicht nicht genug Eisen, Jod etc. pp. abbekommen als Kind im Shithole, weshalb er sich nicht richtig entwickeln konnte im Oberstübchen, irreversibel, oder ist er bereits (hier) genetisch degeneriert zur Welt gekommen?

    Um ’nen dt. Pass zu ergattern, dazu hat’s immerhin gereicht. Wobei’s mich nicht wundern würde, wenn hier eine Armada an NGO-Staatsmitarbeiter am Werk waren mit ihren guten Taten im Namen irgendwelcher hübsch und wohlfeil anmutenden „HELP“ Organisationen.

  22. Diese verlogenen Dreckstücke bringen uns noch so weit, daß wir zu Amokläufern werden. Dann war das aber nicht meine Schuld.

  23. sauer11mann 4. Dezember 2018 at 21:35

    was ist dann Frau Merkel?
    eine Deutsch-Polin?
    eine Polen-Deutsche?
    ————————————-
    Eine gefährliche Sowjet-Leninistin

  24. Martin Schmitt 4. Dezember 2018 at 21:32

    Bei manchen hobbylosen Frauen spielt die Genitaliengröße eine übergeordnete Rolle.

    Ich kann mich an die ersten Zuwanderungswellen aus Osteuropa erinnern und dass es unter den damals jungen Osteuropäerinnen gang und gäbe war, sich einen Deutschen als Freund/Mann zu suchen – Türken waren für die damals absolut tabu, da deutsche Männer (wohl noch aus der Historie heraus) einen Ruf wie Donnerhall genossen.
    Der zum femininen Hipster degenerierte deutsche Mann mit seinen albernen Tätowierungen und Holzfällerbart ist bei dieser Sorte Frauen heute allenfalls noch für Lachkrämpfe gut.

  25. ein deutsch-kenianer ist sowas wie eine elefantenmaus ! als ex-ossi muß ich sagen,daß ich nie die sog.,,aktuelle kamera,, geguckt habe.ja,in der wende hat man dann mal reingeschaut-aber ARD und ZDF nachrichten gucken wir wegen eines bauchgefühls schon lange nicht mehr….unser bauchgefühl täuscht uns nicht.

  26. @ sauer11mann 4. Dezember 2018 at 21:35

    was ist dann Frau Merkel?
    eine Deutsch-Polin?
    eine Polen-Deutsche?

    ___________________________
    eine adipöse, kinderlose Volksverräterin

  27. @sauer11mann 4. Dezember 2018 at 21:35

    Merkel ist eine polnische Stalinistin, die alles deutsche hasst. So sieht auch ihre Politik aus. Anders kann ich mir das nicht erklären.

  28. @ Das_Sanfte_Lamm 4. Dezember 2018 at 21:45

    Ich kann mich an die ersten Zuwanderungswellen aus Osteuropa erinnern und dass es unter den damals jungen Osteuropäerinnen gang und gäbe war, sich einen Deutschen als Freund/Mann zu suchen – Türken waren für die damals absolut tabu, da deutsche Männer (wohl noch aus der Historie heraus) einen Ruf wie Donnerhall genossen.
    ________________________________
    Diese Zeiten sind längst vorbei!
    Wer als Deutscher eine bildhübsche und kluge Russin kennenlernt, sollte tunlichst vermeiden, vor dem 4. date zu erwähnen, dass er Deutscher ist. Sie fällt ihm sonst vor Lachen aus dem Bett – wenn er dieses jemals sieht. Balte kommt dagegen ganz gut

  29. Ich versteh auch nicht, warum sich Deutsche Frauen derart häufig mit Arabern und Negern einlassen. Ist es Dummheit oder denken sie, dass diese Männer einen besonders grossen S.. haben?

  30. Obronski 4. Dezember 2018 at 21:38

    Ich glaube nicht, dass so ein Lügenbericht ohne psychische Spuren an den armen Seelen dieser Darstellerin und der ganzen Darstellerteam Spuren hinterließt.

    ————————————————————-

    Aus persönlichem Erleben bin ich zu dem Schluß gekommen, daß das von Gutmenschen-Gehirnen, also von diesen aufgeweichten Brötchen da oben in ihren Schädeln, sehr gut verkraftet wird. Am Verzweifeln hingegen sind die Normaldenkenden, die in dieser sagenhaften Lügenmatrix, in der wir heute leben, klarkommen sollen.

    Sagte doch mal so ein guter Mensch zu mir, es seien doch Belgier gewesen, die die Anschläge in Brüssel durchgeführt hätten. Ich war sprachlos und habe dann glatt vergessen, ihn zu fragen, ob das Flamen oder Wallonen waren. Ich habe seitdem kein Wort mehr mit ihm gewechselt und werde es auch in Zukunft nicht tun, weil es einfach zwecklos ist.

  31. Ist ja nicht neu,dieser ekelhafte hofberichtende Staatsfunk. Ist ja nichtmal das schlimmste.Die Krone des ganzen setzt,dieses bescheuerte Volk auf, die sich von vorne bis hinten verarschen lassen und dafür noch gerne zahlen.

  32. „Ein 19 jähriger Deutscher wurde festgenommen !“
    Was sind das für Medien, sind das Medien, die Mord
    und Totschlag befürworten, die auch noch Lügen, wenn Ihre
    eigene Tochter vergewaltigt und anschließend ermordet wird ?
    Das sind keine freien Medien mehr, die eigens für der Volks-Meinung
    geschaffen wurden. Das sind verfluchte Absahner und sonst nichts.
    Die nicht einmal ihre eigenen Kinder mehr schützen wollen,
    weil Sie das Wort Kind nur noch als Werkzeug betrachten !
    Der Graben kann nie mehr aufgefüllt werden, ich hoffe, dass wir diese Hunde noch verrecken sehen !

  33. Und seht mal den Bundestagsneger. Das ist der SPD-Mann aus Halle/Saale. Der war da auf allen Wahlplakaten und dann haben die Wahlberechtigten am Wahltag den afrikanischen Namen auch noch aktiv (!) angekreuzt. Warum, so frage ich hier mal in die Runde, sollte einem derart verblödeten Volk auffallen, daß der Kenianeger Deutscher ist?????? Die merken nichts mehr.

  34. BavariaBlue 4. Dezember 2018 at 21:52
    Ich versteh auch nicht, warum sich Deutsche Frauen derart häufig mit Arabern und Negern einlassen. Ist es Dummheit oder denken sie, dass diese Männer einen besonders grossen S.. haben?

    Schau Dir einfach mal deutsche Männer im vermeintlich besten Alter zwischen 25-40 an.
    Sofern man die noch als Männer bezeichnen kann.

  35. Man kennt doch die Schweinemedien!
    Merkels eingeschleuste Kuffnucken sind immer lieb!
    Auch wenn es Mörder sind!
    Damit möglichst niemand auf die Idee kommt, unsere verbrecherische Zonenmastgans abzuwählen!

  36. Wenn die Angehörigen Serben sind, könnte deren Reaktion anders sein, als die der üblichen deutschen Gutmenschen-Opfern.

  37. Leute,

    weiss irgend jemand was mit Lars Steinke los ist?

    Es gibt keinerlei Lebenszeichen mehr von ihm, weder Facebook noch Twitter, kein Lebenszeichen aus der AfD.

    Was ist mit ihm los? Sind die Inquisitoren über ihn hergefallen?

  38. @ Das_Sanfte_Lamm

    Da hast Du auch wieder recht. Leider werden unsere Nachkommen zum Gender- Grünen-Unterwerfungswahn gedrillt. Dass dabei nur Waschlappen rauskommen müssen, ist ja logisch.

  39. Ein Deutsch-Kenianer in der BRD ist dasselbe wie ein Kenia-Deutscher in Kenia, nur um das böse Wort Ausländer nicht benutzen zu müssen, ist doch logo…!!!!!!!!!

    Die Deutschen scheißen sich inzwischen schon in die Hosen, aus Angst davor, bei Gebrauch dieses Wortes irgendwie mit Fremdenfeindlichkeit in Verbindung gebracht zu werden.

  40. @ Das_Sanfte_Lamm 4. Dezember 2018 at 21:58

    Schau Dir einfach mal deutsche Männer im vermeintlich besten Alter zwischen 25-40 an.
    Sofern man die noch als Männer bezeichnen kann.

    __________________________________
    Genau :)))))
    Jüngelchen, die glauben bei ihren Mädels punkten zu können, wenn sie den hilfsbereiten, den Verständnisvollen heraus hängen lassen ….

    die haben sogar noch Verständnis, wenn sich die Angebetete vor ihren Augen von einem Macho fi..en lässt … und so mancher von diesen Deppen zieht auch noch solch entstandenes Balg mit groß

  41. BavariaBlue 4. Dezember 2018 at 21:52

    Ich versteh auch nicht, warum sich Deutsche Frauen derart häufig mit Arabern und Negern einlassen. Ist es Dummheit oder denken sie, dass diese Männer einen besonders grossen S.. haben?
    —————————————————————
    Dreh mal den Spielß um. Meinste viele deutsche gestandene Männer tun sich unsere die links-grün bunten Krakehl-Weiber, oder Alt68er-graumellierte Feministinnen oder geldgeile Barbie-Tussis rein? Da verzichten viele Männer lieber oder lassen sich binnen paar Monaten scheiden.

  42. @ Das_Sanfte_Lamm 4. Dezember 2018 at 21:17

    Ich kenne auch recht viele Türken, die hier schon länger leben – und denen die ganze Entwicklung auch nicht so wirklich gefällt. Die wissen meistens, was für ein Müll da nach Deutschland kommt.

  43. Diese linksgrüne Praxis, die deutsche Staatsangehörigkeit großzügig an „Migranten“ zu verteilen, soll ja ein Signal an den Migranten sein, dass er als vollwertiges Mitglied dieser Gesellschaft von selbiger aufgenommen wird.

    Die damit verbundene Hoffnung linksgrüner Phantasten: „Bitte lieber Migrant, nun schenken wir dir schon den Pass, aber hab uns im Gegenzug endlich lieb und mache uns bitte keinen Ärger.“

    Nur leider denkt der geneigte Krimigrant gar nicht daran, seinen linksgrünen ungläubigen Submissives diesen Gefallen zu tun.

    Min. 2:20
    „Für mich ist nur das Papier wichtig. Deutsch bin ich nicht“
    https://www.youtube.com/watch?v=AwP2jAVe0JI

  44. An die hier mitlesenden Ermittlungsbehörden: Warum müssen wir in JEDEM Fall von ausländischen Mördern (für mich ist der kein Deutscher) immer und IMMER wieder von POLIZEIBEKANNT und etlichen Vorstrafen lesen_ IMMER: Das war sowohl in Freiburg bei Hussein Khavari so, der sogar mordete zuvor in Griechenland und im Iran ebenfalls schon ein Kind vergewaltigt hatte, das war in Wiesbaden so bei Ali Bashar, der zuvor schlägerte, bedrohte, dealte, ein weiteres Kind vergewaltigt hatte, das war bei den beiden kurdischen Kriminellen in Chemnitz so (Totalfälschung der Identitäten, bereits abgelehnt, ausreisepflichtig!), das war in Kandel so beim „15-jährigen“ DREIUNDZWANZIG Jahre alten Abdul Mobin Dawodzai so, krimineller aggressiver Schlägertyp, bedrohte den Vater von Mia, schlug sie, schlug Freunde von ihr, schlug auf dem Schulhof Mitschüler, wurde bereits ABGELEHNT und hätte zuvor schon ausreisen MÜSSEN….
    Das war beim Mord in Köthen auch so, die zwei Afghanen (18 +20), als Schlägertypen mehrfach vorbestraft wegen Körperverletzung, hätten längst ABGESCHOBEN gehört, schon vor dem Mord,
    das war bei der Massenvergewaltigung in Freiburg so, der Haupttäter, Syrer mehrfach polizeibekannt, hatte zuvor schon ein Mädchen vergewaltigt, Verbreitung von Pornographie, Drogendealter, Schlägertyp wie immer….
    und… und….und….
    Es ist IMMER das gleiche MUSTER: Sie werden hier aufgenommen, verpflegt, Essen und Trinken, Unterkunft – alles bezahlt von uns (gutmütigen …) Deutschen, MUFLS sogar noch extrem luxuriöse Hotel-artige Wohnungen. Sowohl der Mörder in Freiburg als auch der Mörder in Kandel lebten BESSER und luxuriöser, als die meisten hier Mitschreibenden auf über 50 qm² – mit Garten, Taschengeld, Ausgang, Betreuung, freie Arztwahl, Freizeitprogramm, Schule wurde bezahlt…
    UND ALS DANK MORDEN SIE HIER EINHEIMISCHE MÄDCHEN!!!
    An die Behörden / Polizei und Staatsanwaltschaften: WANN HANDELT IHR ENDLICH ENDLICH ENDLICH KONSEQUENT vorsorglich UND VERHINDERT WEITERE MORDE indem Ihr das hochkriminelle mordlustige Pack interniert und systematisch abschottet von der deutschen Bevölkerung???
    WIE VIELE MÄDCHEN SOLLEN NOCH STERBEN UND VERGEWALTIGT WERDEN VON MERKEL-GÄSTEN ?!?

  45. In einem Land, wo es keine Werte mehr gibt, die den jüngeren vermittelt werden, wen wundert es, das dabei herauskommt was wir täglich in den Städten erleben oder sehen? Mich schon lange nicht mehr.

  46. servus ,

    also doch : “ DEUTSCHER ermordete serbische Migrantin im Asylheim !! “ … aber spätestens vor
    Gericht ist es dann ein 12jähriger , hoch traumatisierter Bub , der das alles nicht wollte .
    Aber egal , ich fahre gerne zum “ toten Fisch Konzert“ !

  47. Zur abschließenden Frage des Artikels: „Was ist eigentlich ein Deutsch-Kenianer“.

    Nun, damit verhält es sich analog des Beispiels von einem Schwein, das in einem Schweinestall geboren wurde – später aber in einem Pferdestall unterkam. Daraufhin wurde es vom Dorfdeppen für ein Pferdeschwein gehalten.

    Und was die Lügenmedien betrifft: Sie haben ihren Ruf doch wieder treffend unter Beweis gestellt!

  48. Verwerfungen

    Eine Nation, wo yascha mounks freimütig und gut gelaunt von „Verwerfungen“
    schwadronieren, wo die Presstituierten lügen, betrügen, mitmachen, wo
    KIKA-Redaktionen Mädchen ihren Schlächtern zuliefern, wo „Schulen mit
    Rassismus und ohne Courage“ dasselbe tun, wo „Bundespräsidenten“ Werbung für
    linksextremistische „musiker“ machen .., wo einem mutmaßlich debilen Volk
    zugerufen wird, man möge hüpfen, weil man sonst Nazi ist, wo eine geistig verwahrloste
    Truppe Genderklos installiert, anstatt die Stadt in Ordnung zu bringen, wo man sich
    Chancen ausrechnet, mit einem Denunziationspamphlet („ene mene muh“) durchzukommen

    ….. soll hier eigentlich getestet werden, wann die ersten Leute so richtig
    ausrasten ?

    Angesichts der Tatsache, das diese komplett wahnsinnigen Zustände in der kompletten
    weißen Zivilisation herrschen, liegt es auf der Hand, das all dies einem Plan von
    psychopathischen Bestien folgt.

    Das einzig gute an alledem ist, das sie es übertrieben haben.

    Es wird sich als Naturgesetz herausstellen, das soviel Wahnsinn auf einem Haufen
    nur zu einem explosionsartigen Aufwachen führen kann.

    Diese ganzen schmierigen Psychopathen haben ihre Alinskys und Machiavellis
    gelesen. Aber ob sie es auch richtig verstanden haben ? Ob sie sich nicht
    in wahnhafter Überheblichkeit aus der Rechnung herausgelassen haben ?
    So als gäbe es ein „da draußen“ wo es die Berechenbarkeit gibt, wohingegen sie
    in ihren Elfenbeintürmen sich von der Naturgesetzlichkeit emanzipiert haben ?

    Nein, ihr Bestien. Ihr steckt mit drin in der Formel !

    Es wird sich unter anderem genau dies ereignen:

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum
    Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann
    gnade Euch Gott!“

    Warum ? Weil es logisch ist. Trotz grassierender Dekadenz wirkt immer noch die
    Nüchternheit der Aufklärung. Und nie konnte man sich so umfassend informieren.

    Ihr Idioten ! Alte Formeln („Karten“), aber neues Gebiet !

    Ihr könnt nicht rechnen. Ihr werdet es zu spüren bekommen. Aber anstatt schlechter
    Noten gibt es die Guillotine in mannigfachen Versionen.

  49. Man sollte meinen, jedes einigermaßen intelligente Geschöpf sollte wissen, was für ein Geschmeiß
    wir im Lande haben. Aber nein, man trifft sich wo auch immer wie in normalen Zeiten. 16/17jährige nachts
    um halbzwei, in der Disco oder über Internet. Nicht zu fassen. Ist das dann normale Auslese? Der Junge
    ist sicher traumatisiert und bekommt helfenden Beistand. IDIOTENLAND.

  50. Der Obermacher der Hetz- und Lügenmeldungen, Klaus Kleber, ist ein Atlantiker.
    Von dort bekommt er die Richtung genannt, in die er lügen und hetzen soll.
    Von dort aus wurde A. H. zum Monster gemacht – und wir sind als Nachkommen vom Monster selber Monster.

  51. OT

    Die freche primitive Araberin Sawsan Chebli
    greift Boris Palmer an. Was erlaubt sich diese
    islamische Schmarotzerin einen Deutschen zu
    anzranzen? Sie ist keine Berlinerin, keine
    Deutsche u. sieht wie eine Nutte aus.

    ++++++++++++++++++++++++++++

    Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) fühlt sich nach eigenen Angaben in Berlin schwer verunsichert. „Wenn ich dort ankomme, denke ich immer: ‚Vorsicht, Sie verlassen den funktionierenden Teil Deutschlands’“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

    Seiner Ansicht nach klappt einfach gar nichts in dieser Stadt. „Ich komme mit dieser Mischung aus Kriminalität, Drogenhandel und bitterer Armut auf der Straße als spießbürgerliche baden-württembergische Grünen-Pflanze schlicht nicht klar. Ich will diese Verhältnisse in Tübingen nicht.“ In seiner Stadt sei es schön, und er wolle dieses „Idyll“ gerne bewahren, so Palmer in dem Interview, das unter anderem in der „Berliner Morgenpost“ zu lesen ist.

    DAS ARABISCHE MISTSTÜCK
    Auf Twitter meldet sich dazu Sawsan Chebli (SPD) zu Wort: „Lieber Herr #Palmer, bleiben Sie zu Hause, wenn‘s in #Berlin so unerträglich ist. Wir Berliner brauchen Sie hier nicht! Bin sicher, Sie finden andere Themen, um die gefährliche Sucht nach Aufmerksamkeit zu befriedigen.“

    TÄGLICHE MESSERANGRIFFE SIND LEBENSLUST
    Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop findet klare Worte: „Lieber Boris Palmer, niemand zwingt dich nach Berlin zu kommen“, schreibt sie auf Twitter. „Wenn Du Metropole, Vielfalt, Tempo und Lebenslust nicht erträgst, kannst Du woanders die Kehrwoche zelebrieren und Dich als Hilfssheriff blamieren.“…
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article184963950/Nichts-klappt-Boris-Palmer-fuehlt-sich-in-Berlin-nicht-sicher.html

    (Anm. d. mich)

  52. „….Im Fall der getöteten 17-Jährigen bei St. Augustin ist ein Deutscher festgenommen worden. Einsatzkräfte haben die Leiche in einer städtischen Unterkunft gefunden…..“
    ————————————————————————————————

    Na ja, wenn es allerlei Gender*Innen- Zeuch mit *zig Identität*Innen gibt, warum soll es dann nicht auch „deutsche“ NEGER geben ???
    In einer von „Humanisst*Innen“ dominierten Welt ist alles Regenbog*Innen bunt- & möglich.

  53. Merkels ZDF-Medienhuren sollten das Wort „Flüchtlingsunterkunft“ und den Migrationshintergrund des Tatverdächtigen unterschlagen. Das haben sie getan.

    Propaganda ist mächtig!
    Die zahlende deutsche Mehrheit frißt die selbst finanzierte Desinformation mal wieder völlig kritiklos!

    Langsam dämmert es einem, warum Hitler hier so leichtes Spiel hatte. Wir Deutschen scheinen mehrheitlich nicht böse, sondern einfach nur besonders einfach manipulierbar zu sein.

    SAPERE AUDE!

  54. sauer11mann 4. Dezember 2018 at 21:35
    was ist dann Frau Merkel?
    eine Deutsch-Polin?
    eine Polen-Deutsche?
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    Weder das Eine oder Andere
    Sie erinnert mich an einem Zombie, eine seelenlose Gestallt. Zeigen Sie mir, wann zeigte sie eine menschliche, emotionale Reaktion? Na, gut einmal als sie die deutsche Fahne weglegte. Da war sie verlegen, man hat ihr bemerkt, dass sie es wie der Teufel das Kreuz schnellst möglich aus den Händen lassen will, damit sie keine Brandwunden bekäme.

    Übrigens, wenn Sie selbst in Ihrem Stammbuch nachforschen werden, dann finden Sie mit einer großen Wahrscheinlichkeit einem polnischen Vorfahren.

  55. „Update: In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass es sich bei dem Tatverdächtigen laut Polizei um einen Kenianer handelt. Korrekt ist, dass der Mann kenianischer Abstammung ist, aber einen deutschen und einen kenianischen Pass hat, wir bitten um Entschuldigung.“
    Äääh. Ich sehe da keinen Unterschied, der ein „Update“ bedarf. Im Gegenteil.
    Und wenn mich Merkels Medienmafia, GEZ-Schonrrer und anderes akademisches Präkariat noch 100 Jahre gehirnwäscht!

  56. „Ein 19 jähriger Deutscher wurde festgenommen“ sagt sie.

    Wer soll uns da noch raushelfen?

    Ich möchte nur noch weinen.

  57. Viper 4. Dezember 2018 at 21:17

    Rolf Ziegler 4. Dezember 2018 at 21:07

    Die grünen Umfragewerte auf dem Weg zurück zur Normalität ?
    ———————————-
    Oh Mann. Wie oft denn noch? Normalität herrscht wieder, wenn die grünen Kommunisten mit 4,9% in der Versenkung verschwunden sind. Vorher nicht. Selbiges gilt für die SED 2.0
    ——————————————————————
    Danke Viper. Dasselbe wollte ich auch schreiben.

  58. Wenn man das Manifest von Ventotene gelesen hätte, dann würde man in der Merkels-Gäste, die deutsche Fahne wegzulegen, ein Signal für ihre „revolutionäre Kräfte“, dass es ab jetzt Deutschland nicht mehr gebe.

    Wenn man das o.g. Manifest gelesen hätte, dann klingen die Worte – „Wir schaffen das“ ganz anders. Wen meint die Merkel mit dem Wort „wir“ ? – haben sich schon viele gefragt. Mit „Wir“ könnte Merkel die enge Kaste der „revolutionären Kräfte“ meinen- so denke ich. Wenn sie über „Wir“ spricht, spricht sie zu den eigenen Leuten aus der höchster Schublade, der „Eingeweihten“.
    Es soll Jemand das analysieren. – Hätte ich selbst gemacht, wenn ich nicht für die Steuer malochen gehen würde. Aber ist vielleicht zwischen uns ein flinker Frührentner der soooo viel Zeit hätte, dass er das machen kann.

  59. Wie viele von solchen illegalen Import-Irren laufen wohl noch frei rum?
    Und bestenfalls gefasst werden, wenn sie einen Mord begehen?

  60. Ha, ha, nicht, dass ich von Lachen gleich platze.

    „So viele Extremisten laufen in Deutschland frei herum“

    Na, sag mal wie viel? Ha, ha, ha!!!

    467!!! per Haftbefehl gesuchte Rechtsextreme sind untergetaucht

    Na, und das ist doch ein beträchtliches Haufen, nicht war, ihr Vollidioten aus dem Mainstream.

    467 von Insgesamt?????

    „Insgesamt gibt es in Deutschland mehr als 180.000 Menschen, gegen die mindestens ein Haftbefehl besteht.“

    Wer ist gut im Mathe, wie viele %o sind das? 0,0001%o

  61. Der Fall wird in die Kriminalstatistik als fremdenfeindliche Tat eines Deutschen eingehen.
    Genau so wie der des hitlergrüßenden Afghanen auf dem Oktoberfest als rechtsradikale Tat.

  62. „Der zuständige Haftrichter ließ den vorbestraften Brian Ibo S. allerdings lediglich wegen „mutmaßlichen Totschlags“ inhaftieren. Denn der 19-jährige Killer bestätigte wohl überzeugend, dass er zunächst gar nicht plante, die ausgesprochen hübsche Elma zu töten. Eventuell ist dies aber auch ein prozesstaktischer Zug des Ermittlungsrichters gegen die cleveren Anwälte der Migranten-Rechtsindustrie. “
    Das wäre in der Tat clever! Genau meine Linie. Dem Wolf ein Wiegenlied, genau meine Sache. Wach wird er erst dann, wenn es zu spät ist. Genau so habe ich immer gearbeitet, arbeite, wenn ich dann mal arbeite; dann noch so.
    „Brian Ibo S. war für die Polizei allerdings keineswegs ein Unbekannter: Mit 14 startete er als Krimineller durch. Er wurde zunächst wegen des Verdachts der Verbreitung von pädophilen Bildern aktenkundig. Im Alter von 15 und 16 Jahren wurde gegen ihn wegen Diebstahls ermittelt. Im Oktober 2016 wurde dann wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes ermittelt – ob die Ermittlungen in diesem Fall zu einer Anklage oder gar Verurteilung führten sei bisher noch „unklar“.
    Ich gebe zu, ja, ich gestehe, ich schaue auch, dieses vor allem im Sommer gerne einer hübschen jungen Frau nach. In meinem jährlichen Urlaub im, so nenne ich es, „Russischen Kleinstädtchen“ ( 2,5×1,5km, streng bewacht und AI im ganzen Städtle), ja zugegeben, ich benutze die Kinder um Kontakt zu den Müttern zu bekommen.
    Wenn ich allerdings so eine Akte „Im Oktober 2016 wurde dann wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes ermittelt – ob die Ermittlungen in diesem Fall zu einer Anklage oder gar Verurteilung führten sei bisher noch „unklar“.“ hätte, weggesperrt hätte man mich! Da hätte auch der Israelische Pass nichts geholfen!
    Gesagt, und zu Recht gesagt hätte der Richter etwa: „Sie sind aufgewachsen mit unseren Werten, die ja auch die Werte ihres Volkes sind. Sie haben Jura und Wirtschaftswissenschaften erfolgreich studiert. Sie haben Promviert. Es ist von Ihnen zu erwarten, Sie können sich beherschen, Sie wissen was im Kopf des Kindes vorgeht!

  63. Das_Sanfte_Lamm 4. Dezember 2018 at 21:35

    Berggeist 4. Dezember 2018 at 21:26
    so ist das also. Ein Deutscher hat eine Serbin ermordet[…]

    Die Ermordete scheint aus einer tolleranten Familie zu kommen.
    Normalerweise ist man auf dem Balkan sehr bedacht, was den Umgang der Töchter angeht. Wäre es eine auf Traditionen bedachte kosovarische Familie, sollte sich der…äh….“Deutsch-Kenianer™“ für den Rest seines Lebens besser sehr gut verstecken.
    ——————————————————————-
    Ich warte ja nur drauf bis eines dieser Goldstücke eine Italienerin als Angehörige der „ehrenwehrten Familie aus Sizilien“ abmurkst anschließend ist der Typ so was von am Arsch.

  64. Ikarus69 4. Dezember 2018 at 22:09
    @ Das_Sanfte_Lamm 4. Dezember 2018 at 21:17

    Ich kenne auch recht viele Türken, die hier schon länger leben – und denen die ganze Entwicklung auch nicht so wirklich gefällt. Die wissen meistens, was für ein Müll da nach Deutschland kommt.

    Ich kannte ebenfalls recht viele Türken – was im Nachhinein nicht schlecht ist, da ich daher weiss, wie schätzungsweise 99% von denen ticken.
    Daher ist mein Bedarf vollkommen gedeckt, was Meinungen von Türken angeht.

  65. Watschel 4. Dezember 2018 at 23:03

    ——————————————————————-
    Ich warte ja nur drauf bis eines dieser Goldstücke eine Italienerin als Angehörige der „ehrenwehrten Familie aus Sizilien“ abmurkst anschließend ist der Typ so was von am Arsch..

    Der hat dann faktisch Weltverbot.
    Das Blutrache- bzw. Tötungsgebot gilt für den dann für den Rest seines Daseins.
    Und die würden den irgendwann finden……

  66. GOLEO 4. Dezember 2018 at 22:13

    In einem Land, wo es keine Werte mehr gibt, die den jüngeren vermittelt werden, wen wundert es, das dabei herauskommt was wir täglich in den Städten erleben oder sehen? Mich schon lange nicht mehr.
    —————
    Das Phänomen ist meiner Ansicht nach eher, daß sich in Städten jedwedes Gesindel und der ganze „Hipsterkram“ zusammenrottet. Auf dem Land sieht die Sache mit „Werten“ meist ziemlich anders aus, so meine Beobachtung. Mittlerweile wollen ja viele aus der Stadt raus, weil es da doch nicht (mehr) so geil ist, wie alle behaupteten. Von wegen „Kultur“ und so….

  67. Mic Gold 4. Dezember 2018 at 23:15
    [….]Mittlerweile wollen ja viele aus der Stadt raus, weil es da doch nicht (mehr) so geil ist, wie alle behaupteten. Von wegen „Kultur“ und so….

    Das „Clubsterben“ in den meisten Städten, inklusive Berlin, spricht für sich.
    Es entstehen für die früheren Clubs nur noch die sogenannten Sishabars, in denen selbst der hartgesottenste Multikulti-affine Hipster nicht hineingeht.
    Und in den paar Clubs, die es noch gibt, hat das verweichlichte deutsche Hipster-jüngelchen ohnehin keine Chance mehr bei den Mädels.

  68. tamayo 4. Dezember 2018 at 22:58
    Wollte mal eben für Tiger!
    „Sie haben Jura und Wirtschaftswissenschaften erfolgreich studiert. Sie haben Promviert. Es ist von Ihnen zu erwarten, Sie können sich beherschen, Sie wissen was im Kopf des Kindes vorgeht!“
    Und, das behaupte ich einfach, in Kenntnis der absoluten geistigen Unfähigkeit dieser Kreaturen, nur deswegen haben sie einen Bonus.
    Genau genommen ist der Bonus kein Bonus. Es handelt sich um die schlimmste Art der Heruntersetzung eines Menschen, den ich mir vorstellen kann. „Zu dumm zu wissen was er tut!“

    Ein alter Freund rief mich nach Monaten heute Mittag an. Was ich denn von der Merkillnachfolge halten würde? Ich mußte Klaus leider enttäuschen. Fast Null Ahnung für was die Kandidaten stehen! Ich konnte Klaus nur sagen, „Die Deutsche Politik, keinerlei Interesse. Lettische und Russische, ja. Klaus, ich habe ernsthaft gebrochen. Auch unsere AfD geht mir am A vorbei. Weg, weg will ich nur noch. Sobald ich alle Häuser verkauft habe bin ich weg“. Klaus, etwa zwanzig oder fünf und zwanzig Jahre älter er hatte volles Verständnis. Auch er, er, der mehr als ich besitzt verkauft, hat seine Bioladenkette verkauft, will nach Malta.
    Ich konnte ihm und hoffentlich euch abraten!

  69. @lorbas 4. Dezember 2018 at 22:06
    Kirpal 4. Dezember 2018 at 21:40

    Hat Brian vielleicht nicht genug Eisen, Jod etc. pp. abbekommen als Kind im Shithole, weshalb er sich nicht richtig entwickeln konnte im Oberstübchen, irreversibel, oder ist er bereits (hier) genetisch degeneriert zur Welt gekommen?
    ++++++++++++++++
    Kenia Durchschnitts IQ 71
    ++++++++++++++++

    … also völlig schnurz, meine Fragestellung, meine ich :-))

  70. Ein 17-jähriges Opfer ist eine „junge Frau“, ein 19-jähriger Täter ist ein „Jugendlicher“. Man sollte diesen Journalisten ihr Geschreibsel zu fressen geben. Und nur das. Sollen sie dran ersticken.

  71. @ tamayo 4. Dezember 2018 at 23:24

    Alles klar, Junge, aber jetzt ab ins Bettchen. Und vergiss nicht, deine Viagra einzuwerfen, damit du heute Nacht nicht wieder aus dem Bett rollst.

  72. Weiter,
    weiter für alle die weg wollen:
    Malta ist kein Ziel mehr. Russische Mafia hat sich eingekauft. Ganze Viertel bei Valetta gehören Aslbetrügern. Mein Freund Alexander Schleyer, Techniker und bewährter Seemann bei unserer „Defend Europe“-Aktion, der C-Star Sache, beschrieb Malta. Im Frühsommer war ich da. Drei Nächte, Flug, HP, Transfer für 115 €. Irische Gesellschaft. Alex hat recht!
    Malta war, war in den 80er Jahren mal ne Idee. Heute, lieber Timuktu!

    Madeira kann ich empfehlen.
    Immer zwischen 18 und 22 Grad warm. Drei bis vier Ernten im Jahr. Genug Wasser. Preiswert. Mein Haus hat mich, vor etwa 10 Jahren nur 55.000€ gekostet. Nette Nachbarn, Portugiesen und Südafrikaner. Im Garten drei bis vier Ernten im Jahr. Klar, bester Boden, Vulkan, das Wetter. Sogar zwei PI-ler lebten dort!
    Für Wetterfühlige, die Temperatur ist in Ordnung. Migranten gibt es nicht.
    Die 500 oder 700 km, die macht kein Schlauchboot!
    ————–Suche Casablanca, gehe etwa 700 Kilometer direkt westlich, Du hast Madeira—————

  73. iebe Frau Chebli: sie wohnen in Berlin, sie und ihre ganz Großfamilie wurden von den deutschen Steuerzahlern alimentiert mit Millionen DEM und EURos, aber eine Berlinerin sind sie nicht, das sieht man auf den ersten Blick. Und echte schon länger hier lebende Berlinerinnen sind nicht so affig und arrogant

  74. Die BILD verbeugt sich noch vor dem MÖRDER macht tausend Bücklinge, wie erbärmlich!!!
    Sollen sie ihm doch noch einen Schokoladenpudding in den Knast bringen, damit er sich nicht anzündet!

    Jetzt wissen doch alle:
    KENIANER ermordet 17 JÄHRIGE im ASYLHEIM!
    Warum nicht gleich so!

  75. D500 4. Dezember 2018 at 21:43
    Warum wurde mein harmloser Kommentar gelöscht?
    _____

    Danke für die Antwort. Seit über 8 Jahren bin ich täglich auf PI und habe niemals gegen Regeln verstoßen. Nun wurde wiederholt, ohne Grund, ein Kommentar von mir gelöscht. Einfacher wäre es doch mich zu sperren. Kein Problem. Dann spart Ihr euch die Arbeit. Was soll das?

    MOD: Ich finde nur einen gelöschten Kommentar von dir. Darin sprichst du von einer „Goldfisch-Ratte“…..

  76. Das_Sanfte_Lamm 4. Dezember 2018 at 23:15
    ———————-
    DANKE nochmals für Dr. Unrath und den BLAUEN ENGEL!

    Ich bin sehr erleichtert!! Diese Gedächtnisblockade hat mich förmlich um den Schlaf gebracht. 🙁

  77. Bedingungsloser Doppel-Spaß für alle!
    Bedingungsloses Grundeinkommen für diese abartigen Täter gibt es sowieso. Der Doppelpass ist eine der gefährlichen Lebenslügen der GRÜNEN. Denn künftig besagt die Statistik: Das Risiko von einem „Ausländer“ ermordet oder vergewaltigt zu werden, sinkt. Wer anderes wahrnimmt und behauptet, wird wegen Volksverhetzung verfolgt.
    Die mediale Unterstützung dieser Lügen durch ARD und ZDF ist Ursache für den Vertrauensverlust in Politik und Medien. Deshalb brauchen wir alternative Medien. (Danke PI)
    „Politik beginnt mit der Betrachtung der Wirklichkeit.“ Als der Sozialdemokrat Kurt Schumacher diesen Satz prägte, war die SPD noch eine Partei. Heute ist sie ein Haufen Elend, der mit der Realität nichts mehr am Hut hat.

  78. Buchholz 4. Dezember 2018 at 22:00

    Was ist eigentlich ein Deutsch-Kenianer?
    Ich kenne nur Deutsch-Südwest-Afrikaner.

    ———————————————-

    Na ja, die zählten als Angehörige des Deutschen Reiches, aber nicht als Deutsche. Diese Fähigkeit, so etwas einfaches zu differenzieren, ist per GEZ-TV und Smartfon weggezüchtet worden.

  79. @ tamayo 4. Dezember 2018 at 22:58
    Quelle? Würde gerne weitergehend recherchieren. Der Fall ist so unglaublich. NRW! Wiedermal!
    LG

  80. Hmh – PI, wie geht das denn: *Der pädophile Deutsch-Kenianer Brian Ibo S. nahm der alleinerziehenden Mutter die jüngste Tochter und zwei Mädchen ihre große Schwester.*???

  81. Obronski 4. Dezember 2018 at 22:54

    Ha, ha, nicht, dass ich von Lachen gleich platze.

    „So viele Extremisten laufen in Deutschland frei herum“

    Na, sag mal wie viel? Ha, ha, ha!!!

    467!!! per Haftbefehl gesuchte Rechtsextreme sind untergetaucht

    Na, und das ist doch ein beträchtliches Haufen, nicht war, ihr Vollidioten aus dem Mainstream.

    467 von Insgesamt?????

    „Insgesamt gibt es in Deutschland mehr als 180.000 Menschen, gegen die mindestens ein Haftbefehl besteht.“

  82. int 4. Dezember 2018 at 21:35

    „Brian S.“,
    das klingt so…,
    …so…,
    …so…
    …jedenfalls nicht nach „Obongo“.
    „Abu Häberle“ klingt eher arabisch.
    …und mit „David*(Name geändert)“ ist man immer sehr flott zu Gange.
    ————————————————————————————————————–
    Nicht nur Häberle, auch Pfleiderer wäre so typisch Kenianischer Name gewesen.
    Na ja, vielleicht beim nächsten Mal.
    Schlimm ist das alles, aber wenn die Menschen einfach nicht aufwachen wollen.
    Vielleicht stehen wenigstens jetzt die die serbischen Eltern auf.

  83. Und es geht immer weiter mit dem südländischen Temperament: BLUTTAT BEI BERLIN :
    60-Jähriger auf offener
    Straße erstochen

    Die BILD entwickelt schon fast poetische Fähigkeiten, um die ganze Messerei zu beschreiben :

    Tödlicher Streit!
    Berlin – Am Dienstagabend gingen in Rangsdorf (Teltow-Fläming) zwei Männer aufeinander los. Dabei wurde ein 60-jähriger Argentinier von einem 36-jährigen Ägypter erstochen. Das teilte die Polizei mit.
    Wie ein Polizeisprecher gegenüber BILD erklärte, war es zwischen den zwei Männern zu Streitigkeiten gekommen, die schlagartig eskalierten.

    Naja, es eskaliert schon mal schlagartig, wenn dem Musel die Sicherung durchbrennt, einfach dran gewöhnen, oder ?

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/bluttat-in-rangsdorf-streit-eskaliert-36-jaehriger-toetet-60-jaehrigen-58832592.bild.html

  84. Obronski 4. Dezember 2018 at 22:54
    „Insgesamt gibt es in Deutschland mehr als 180.000 Menschen, gegen die mindestens ein Haftbefehl besteht.“

    —————————-

    Die Betonung liegt auf MINDESTENS ein Haftbefehl.
    Das sind laut dem Kriminolügen Christian Pfeiffer (mit 3 f) also weit weniger, als das, was die Reichstags-Gaulkreis-Altweiber-Regierung selbst angab:

    Mitteilung des Bundestages am 19.09.2018:
    In Deutschland sind aktuell 643.000 Personen,
    darunter rund 470 „Rechtsextreme“ (0,07%), zur
    Fahndung ausgeschrieben. Rund 450.000
    (70% !!) davon sind Ausländer, darunter 126.000
    ausreisepflichtige Ausländer. Selbst wenn man
    davon ausgeht, dass die ausreisepflichtigen
    Ausländer ’nur‘ ausreisepflichtig sind, dann bleiben
    324.000 ausländische Straftäter (+ 470 Luftgewehr-
    Sachsen), die in Deutschland frei herumlaufen und
    ihr Unwesen treiben.

    Laut dem Kriminolügen Christian Pfeiffer (mit 3 f) sinkt die Kriminalität in Deutschland also weiterhin rapide.

    Und außerdem meldet GEZ-Radio gerade, dass ungefähr 14 Affghanen abgeschoben wurden. Jetzt können wir aber wirklich aufatmen.

  85. bekommt man neuestens als deutscher Obdachloser ein eigenes Zimmer? Ich habe im „Ehrlichfernsehen“ immer gesehen das man da übernachten kann und dann raus muß. Oder doch Asyl Identität?
    „Kein Sexualdelikt“wird wohl Altersschwäche gewesen sein. Wie überheblich dreist sind diese Funktionäre eigentlich.
    Der Töter seit 3. Lebensjahr in Deutschland. Die Umwelt formt den Menschen kaum, bzw. weniger als uns gelehrt wurde, daher ist Integration bunt bekifftes hirnloses Wunschdenken.

  86. @ Mehr_Licht

    Tödlicher Streit!
    Berlin – Am Dienstagabend gingen in Rangsdorf (Teltow-Fläming) zwei Männer aufeinander los. Dabei wurde ein 60-jähriger Argentinier von einem 36-jährigen Ägypter erstochen. Das teilte die Polizei mit.
    Wie ein Polizeisprecher gegenüber BILD erklärte, war es zwischen den zwei Männern zu Streitigkeiten gekommen, die schlagartig eskalierten.
    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/bluttat-in-rangsdorf-streit-eskaliert-36-jaehriger-toetet-60-jaehrigen-58832592.bild.html
    ———————————————————————————

    Da kann man sehr gut mit Sausli Chebli antworten (eigentlich Twitter-Botschaft an Palmer):

    Sawsan Chebli @SawsanChebli

    Lieber Herr #aus Argentinien, bleiben Sie zu Hause, wenn’s in #Berlin so unerträglich ist. Wir Berliner brauchen Sie hier nicht!

  87. @ tamayo 4. Dezember 2018 at 23:54
    Hallo Tamayo, Grüße nach Madaira.
    Ich habe vor genau 10 Jahren in der Brauerei in Funchal gearbeitet. Wir hatten ein Mietauto und haben fast alle Ecken der Insel bereist. Ganz oben war es kalt und neblig.
    Aber einfach herrlich dort, wird mir immer in bester Erinnerung bleiben.
    Solche Plätze machen die Trauer um Deutschland aber für mich um so stärker.

  88. Wer trägt die Verantwortung für diesen weiteren Mord? Wer trägt die Verantwortung für die tendenziöse Berichterstattung, die Verharmlosung, das victimblaming?

  89. Die GEZ-Journalunkinnen geilen sich geradezu daran auf:
    — Nein, kein Fluchling, sondern ein Deutscher (Affri, der in Deutschland aufgewachsen ist).
    — Tatort kein Fluchilantenwohnheim, sondern ein Städtisches Wohnheim (es ist offensichtlich ein kombiniertes Obdachlosen/Fluchilantenwohnheim. Dort gibt es normalerweise keine Rund-um-die-Uhr-Mitarbeiter).
    — Überwiegend keine Angaben zum Tatmotiv: Sie ging halt mit ihm mit und jetz isse halt, hopperla, tot. Kann ja mal vorkommen.

    Dass dies die Sache noch viel schlimmer macht, scheint diesen IdiotIxen nicht aufzufallen:
    — Ein seit seiner frühen Kindheit in Deutschland aufgewachsener Täter ohne Sprachschwierigkeiten.
    — „Fluchttrauma“ oder sonstigen (Islam-typischen!) Psycho-Kram kann man auch nicht andichten.
    — Und „Beziehungstat“ haben die sich bislang auch nur andeutungsweise zu sagen getraut.

    Dieser Fall ist das beste Beispiel dafür, dass die vielbeschwätzte „Intekratzion“ bei gewissen Personengruppen (Moslems, Affrikaner) auch noch nach Jahrzehnten scheitert.
    Das leuchtet diesen Gut-IdiotIxen natürlich niemals ein: Dass man nur jemanden integrieren kann, der sich auch integrieren will. Und dass man jemanden, der aus einer Mord- und Totschlag-Gesellschaft stammt, kaum zähmen kann, auch nicht.

    Ja, ja, es hätte ja genauso gut ein Deutscher… So argumentieren Leute, denen es ganz übel aufstößt, wenn man auf die selbe Art und Weise argumentiert: „Hätte sie sich nicht nachts alleine herumgetrieben…“

    Es war aber keiner von den rund 31.000.000 (31 Millionen) männlichen Deutschen, sondern einer von den rund 335.000 männlichen Affri’s, oder den rund 8.000 männlichen Kenianern, die mit Sicherheit samt deren Eltern jahre- oder sogar jahrzehntelang von DummeDeutsche™ vollversorgt und durchgefüttert werden bzw. wurden!

    Das Tatmotiv ist ja wohl so klar wie Kloßbrühe. Eine „alle Neger sind gut und nett“–Hirngewaschene 17-Jährige trifft den 19-jährigen Affri am Freitagabend zufällig in einer Bar/Kneipe in Bonn oder St. Augustin, und geht nach einiger Zeit arglos mit ihm mit. Wer weiß, was der ihr erzählt hat? Streit mit dem Millionen-Papi aus USA? „Erzählt Mann Frauen das größte Brett / Dann kriegt Mann sie oft schnell ins Bett.“

    Sie gehen in sein Zimmer im Wohnheim. Er will, sie nicht. Sie kennt ihn ja erst seit wenigen Stunden. Beim Versuch, sie zu „überreden“, kommt sie zu Tode, weil sie sich wehrt oder schreit. Oder er vergewaltigt sie und will sie danach gewaltsam am fliehen hindern. Die Nacht ist ja noch lang. Oder sie macht es freiwillig und es artet in Praktiken aus, die ihr nicht gefallen, und er wird immer brutaler. Oder so ähnlich.

    Jetzt muss er natürlich die Leiche verschwinden lassen. Er guckt sich den etwa zwei Kilometer entfernten See aus und nimmt schon mal (einen Teil?) ihrer Sachen mit. Über das Problem, wie man eine etwa 60 kg schwere Leiche unbemerkt aus einem Wohnheim herausbekommt und ohne Auto zwei Kilometer weit transportiert, hat er offensichtlich einen Tag zu lange gegrübelt. Denn dummerweise (für den Affri) hat sie noch am Freitagabend, vermutlich von der Kneipe aus, Freunden und Bekannten Bilder und Informationen über ihre neue Bekanntschaft geschickt, und wahrscheinlich auch Infos zu seinem Wohnort.

    Man sieht leider, dass auch diese u.a. von Studentinnen empfohlene Maßnahme keine Lebensversicherung ist.

  90. Engelsgleiche 5. Dezember 2018 at 01:01
    Hmh – PI, wie geht das denn: *Der pädophile Deutsch-Kenianer Brian Ibo S. nahm der alleinerziehenden Mutter die jüngste Tochter und zwei Mädchen ihre große Schwester.*???
    ——————

    Unschwer zu erraten, dass das ein Drückföhler ist, und dass es hätte lauten sollen:
    „…nahm der alleinerziehenden Mutter die ältesteTochter und zwei Mädchen ihre große Schwester.“

    Aber zum Glück gibt es noch Leute wie Dich, denen so etwas auffällt.
    Ein Affri würde sagen: Muddah un Dochdah un 2 Mädah un Schwesdah is 10 ficki-ficki.

  91. Ihr müsst den femininen Imperativ verstehen. Der sieht es vor, Millionen kulturfremder Männer als Konkurenz zu den verweichlichten deutschen Männern anzusiedeln.
    Aus evolutionärer Sicht werden die „Neuankömmlinge“ zur Fortpflanzung genutzt, während das große Heer weißer Männer die Versorgung dieser Endstufe der Gesellschaft übernehmen sollen, notfalls per Gesetz und Umverteilungsindustrie.

    Alles, was diesem Imperativ zu gegen läuft, wird bekämpft oder vertuscht, alles was ihm entspricht, gefördert. Das Abschlachten dreier Männer in Chemnitz inkl Mord wird unter den Teppich gekehrt, während das 5 Sekunden Video dem weißen Mann um die Ohren gehauen wird.

    Es lohnt sich diese evolutionären Prinzipien zu verstehen

    https://therationalmale.com/the-book/

  92. Dummsama 5. Dezember 2018 at 02:17
    Dummsama 4. Dezember 2018 at 19:05
    es gibt ein Problem. Der Töter ist Deutscher N. ab 3. Lebensjahr. Deutsche Obdachlose bekommen aber in den Einrichtungen nur einen Schlafplatz, kein Zimmer. Und das im Schlafsaal oder Mehrbettzimmer. Meist müssen sie über den Tag raus. Dann hätte er nicht im Zimmer nachts töten können. Warum hatte der Töter ein Einzelzimmer, die gibts nur für Asylsucher ,nicht für Obdachlose? Hat er etwa mehrere Idenditäten und kassiert? Da gibt es aber mächtig Erklärungsbedarf.
    ——————–

    Nein. Du verwechselst Obdachloser mit „Penner“.

    „Penner“ leben freiwillig auf der Straße und ziehen nur temporär in Unterkünfte ein, dann ziehen sie meist weiter. Für diese gibt es die speziellen Unterkünfte, die Du beschrieben hast.

    Obdachlose sind Leute, die aus irgendwelchen Gründen ihre Wohnung verloren haben. Zum Beispiel, weil sie im Knast waren, oder weil (Hauptursache!) das Hartz4-Amt die Zahlung verweigert oder so lange hinausgezögert hat, bis der Betroffene seine Miete nicht mehr bezahlen konnte. Die aktuelle Rechtssprechung ist so, dass man die Miete spätestens am letzten Tag des laufenden Monats bezahlen muss. D.h. die Novembermiete (z.B.) muss bis spätestens 30. November bezahlt sein. Zahlt man sie erst am 1. Dezember, dann kann der Vermieter fristlos kündigen. Wenn also ein derartig Gekündigter nicht bis zur Zwangsräumung eine neue Wohnung findet, dann bekommt er ein Zimmer in einem Städtischen Obdachlosenwohnheim. Es gibt Einbett-Zimmer, aber auch Zwei- und Vierbettzimmer — je nachdem was die Gemeinde zur Verfügung hat. Es ist praktisch so ähnlich wie in einem Studentenwohnheim.

    Seit der Merkel’schen Fluchilanten-Invasion werden aus Platzgründen auch Fluchilanten (= Illegale Einwanderer) in Städtischen Obdachlosenwohnheimen einquartiert.
    (Die sind dort sowohl beim Personal als auch bei den Bewohnern gaaanz besonders „beliebt“, weil sie — egal was das gottverdammte! Reichstags-Regierungs-Altweiber-Drecksfo..enpack! euch auch erzählt — NICHT DEN ALLERGERINGSTEN ANSTAND AM RANZEN HABEN, denn die meisten von denen sind GOTTVERDAMMTE!!! VER$CHI$$ENE!!! ISLAM-KACKER!!! Abgesehen davon, dass sie ALLES absichtlich extrem verdrecken, vermüllen und versauen (der erste deutsche Satz, den diese gehirnamputierten Vollidioten können, ist „Ich nix Weib, ich nix putzen“); nagelneue Sachen (Tische, Stühle, Schränke, selbst kostenlos zur Verfügung gestellte Waschmaschinen und Trockner, usw. usw.) REGELMÄSSIG absichtlich zerstören; nagelneue Vorhänge herunterreißen, Spiegel in den Waschräumen klauen oder kaputtschlagen, die Schläuche der Brausen an den Duschen abreißen, usw. usw.; die Wasserhähne absichtlich nicht zudrehen, die Küchenöfen absichtlich eingeschaltet lassen, auch wenn die Platten glühen; nur einmal benutzte dreckige Bettwäsche (die sie eigentlich selber waschen müssten) mitsamt Decken, Kissen, und gelegenlich auch mitsamt Matratzen und Betten aus den Fenstern werfen; und dann bei allem rotzfrech sofortigen Ersatz fordern; machen sie die ganze Nacht Radau wie auf einem Volksfest, mit ununterbrochenem Türenzudonnern (nicht zuschlagen, sondern zuDONNERN). Und natürlich kreuzt bei den Fluchilanten bzw. Kriminellanten (nur von deutschen VollidiotIxen, oder absichtlich falsch als „Flüchtlinge“ oder „Schutzsuchende“ oder „Migranten“ bezeichnet) alle paar Tage die Kripo auf, oder sie werden von der Polizei abgeholt.

    Der „deutsche“ Killer-Affri von St. Augustin hatte offensichtlich den Status „obdachlos“. Das Heim, in dem er wohnte, scheint ursprünglich ein Fluchilantenwohnheim gewesen zu sein und wird jetzt (auch?) als Obdachlosenheim genutzt.

  93. Ich meine das „Hetzjagd-Video“. Die Presse ist ein wichtiger Baustein des femininen Imperativs.

    Männer werden dieses Problem über die Technik lösen (Social Media), die ja nun immer weiter zensiert und unter Kontrolle gebracht werden soll.

  94. https://www.sueddeutsche.de/panorama/sankt-augustin-wohnheim-teenagerin-tot-1.4237798
    3. Dezember 2018, 17:46 Uhr
    Gewaltverbrechen in Sankt Augustin

    An den drei weißen Häusern im Industriegebiet kommt niemand zufällig vorbei. Sie stehen eingezäunt am Ende einer Sackgasse, direkt an der Autobahn 59 im Stadtteil Menden der nordrhein-westfälischen Stadt Sankt Augustin.

    Im Untergeschoss von Haus 27a, in Zimmer 4, hat die Polizei am Sonntagabend die Leiche einer 17-Jährigen aus Rheinland-Pfalz gefunden, die von ihren Eltern am vergangenen Freitag als vermisst gemeldet worden war. Einem WDR-Bericht zufolge wollte sie eine Freundin besuchen, kam aber nie an. Der 19-jährige Hausbewohner Brian S. wurde noch am Sonntagabend festgenommen – und legte am Montag ein umfassendes Geständnis ab. Er gab zu, die 17-Jährige in der Nacht auf Samstag im Laufe eines Streits getötet zu haben.

    Die Bonner Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen beantragt, bestätigte Oberstaatsanwalt Robin Faßbender. Der zuständige Haftrichter ließ den Beschuldigten wegen Totschlags inhaftieren. Noch prüfen die Ermittler etliche Details. So blieb zunächst offen, wie Brian S. die 17-Jährige getötet hat. Die Mordkommission geht davon aus, dass er weder Schusswaffe noch Messer benutzt habe. Nach Aussage von S. hatten sich Täter und Opfer am Freitag – zunächst in Begleitung von Freunden – zufällig in Bonn kennengelernt. Nach dem Besuch einer Kneipe habe das Mädchen ihn in seine Unterkunft begleitet. In ersten Meldungen hatte es geheißen, der Teenager sei „tot in einem Flüchtlingsheim“ gefunden worden. Dies hatte in sozialen Medien empörte Äußerungen und Hasskommentare über angeblich gewalttätige Asylbewerber und die deutsche Flüchtlingspolitik losgetreten. Der Sprecher der Bonner Polizei bestätigte, dass Brian S., der neben dem deutschen auch den kenianischen Pass besitzt, „seit Kindesbeinen“ in Deutschland lebe und kein Flüchtling sei. In der städtischen Unterkunft wohnen außerdem seit 2017 neben männlichen Flüchtlingen auch Aussiedler und Obdachlose sowie eine Frau mit kleinen Kindern. Insgesamt etwa 40 Menschen, die sich Gemeinschaftsküchen und Waschräume teilen.

    „Der war immer ein ganz ruhiger Junge“, sagt ein junger Mann, der Brian S. häufig begegnet ist, aber anonym bleiben möchte, er hat Verwandte im Wohnheim. Am Sonntag habe er S. gesehen „der lief ganz normal die Straße entlang“. Seit mehreren Monaten soll er in der Unterkunft ein Einzelzimmer bewohnen. „Doch die meiste Zeit hat er wohl bei seiner Schwester in Bonn verbracht.“ S. sei nur ein „paar Mal pro Monat“ dagewesen. Meist mit Freunden, „die haben dann getrunken und waren teilweise aggressiv, aber Brian S. nicht“. Als „klein und kräftig“ beschreibt sein Flurnachbar den mutmaßlichen Täter. Auf dessen Facebook-Profilbild sieht man einen kindlich wirkenden Jugendlichen.

    Spaziergänger hatten am Sonntagnachmittag an einem Weiher, etwa 20 Gehminuten von der Unterkunft entfernt, Kleidungsstücke und die Handtasche der Vermissten gefunden, dann begann eine groß angelegte Suchaktion. Polizeiexperten werteten Telefonate und soziale Medien aus – und stießen auf Kontakte des Opfers zum Verdächtigen. Als die Beamten im Wohnheim eintrafen, soll Brian S. sofort bestätigt haben, dass das Mädchen tot in seinem Zimmer liege. Die Polizei geht davon aus, dass der Fundort des Leichnams auch der Tatort gewesen ist. Der mutmaßliche Täter habe Kleidungsstücke seines Opfers am Weiher versteckt, um die Ermittler auf eine falsche Fährte zu locken.

  95. HG5 5. Dezember 2018 at 04:00

    Dummsama 5. Dezember 2018 at 02:17
    Dummsama 4. Dezember 2018 at 19:05
    es gibt ein Problem. Der Töter ist Deutscher N. ab 3. Lebensjahr. Deutsche Obdachlose bekommen aber in den Einrichtungen nur einen Schlafplatz, kein Zimmer. Und das im Schlafsaal oder Mehrbettzimmer. Meist müssen sie über den Tag raus. Dann hätte er nicht im Zimmer nachts töten können. Warum hatte der Töter ein Einzelzimmer, die gibts nur für Asylsucher ,nicht für Obdachlose? Hat er etwa mehrere Idenditäten und kassiert? Da gibt es aber mächtig Erklärungsbedarf.
    ——————–

    Nein. Du verwechselst Obdachloser mit „Penner“.

    „Penner“ leben freiwillig auf der Straße und ziehen nur temporär in Unterkünfte ein, dann ziehen sie meist weiter. Für diese gibt es die speziellen Unterkünfte, die Du beschrieben hast.

    Obdachlose sind Leute, die aus irgendwelchen Gründen ihre Wohnung verloren haben. Zum Beispiel, weil sie im Knast waren, oder weil (Hauptursache!) das Hartz4-Amt die Zahlung verweigert oder so lange hinausgezögert hat, bis der Betroffene seine Miete nicht mehr bezahlen konnte. Die aktuelle Rechtssprechung ist so, dass man die Miete spätestens am letzten Tag des laufenden Monats bezahlen muss. D.h. die Novembermiete (z.B.) muss bis spätestens 30. November bezahlt sein. Zahlt man sie erst am 1. Dezember, dann kann der Vermieter fristlos kündigen. Wenn also ein derartig Gekündigter nicht bis zur Zwangsräumung eine neue Wohnung findet, dann bekommt er ein Zimmer in einem Städtischen Obdachlosenwohnheim. Es gibt Einbett-Zimmer, aber auch Zwei- und Vierbettzimmer — je nachdem was die Gemeinde zur Verfügung hat. Es ist praktisch so ähnlich wie in einem Studentenwohnheim.

    Seit der Merkel’schen Fluchilanten-Invasion werden aus Platzgründen auch Fluchilanten (= Illegale Einwanderer) in Städtischen Obdachlosenwohnheimen einquartiert.
    (Die sind dort sowohl beim Personal als auch bei den Bewohnern gaaanz besonders „beliebt“, weil sie — egal was das gottverdammte! Reichstags-Regierungs-Altweiber-Drecksfo..enpack! euch auch erzählt — NICHT DEN ALLERGERINGSTEN ANSTAND AM RANZEN HABEN, denn die meisten von denen sind GOTTVERDAMMTE!!! VER$CHI$$ENE!!! ISLAM-KACKER!!! Abgesehen davon, dass sie ALLES absichtlich extrem verdrecken, vermüllen und versauen (der erste deutsche Satz, den diese gehirnamputierten Vollidioten können, ist „Ich nix Weib, ich nix putzen“); nagelneue Sachen (Tische, Stühle, Schränke, selbst kostenlos zur Verfügung gestellte Waschmaschinen und Trockner, usw. usw.) REGELMÄSSIG absichtlich zerstören; nagelneue Vorhänge herunterreißen, Spiegel in den Waschräumen klauen oder kaputtschlagen, die Schläuche der Brausen an den Duschen abreißen, usw. usw.; die Wasserhähne absichtlich nicht zudrehen, die Küchenöfen absichtlich eingeschaltet lassen, auch wenn die Platten glühen; nur einmal benutzte dreckige Bettwäsche (die sie eigentlich selber waschen müssten) mitsamt Decken, Kissen, und gelegenlich auch mitsamt Matratzen und Betten aus den Fenstern werfen; und dann bei allem rotzfrech sofortigen Ersatz fordern; machen sie die ganze Nacht Radau wie auf einem Volksfest, mit ununterbrochenem Türenzudonnern (nicht zuschlagen, sondern zuDONNERN). Und natürlich kreuzt bei den Fluchilanten bzw. Kriminellanten (nur von deutschen VollidiotIxen, oder absichtlich falsch als „Flüchtlinge“ oder „Schutzsuchende“ oder „Migranten“ bezeichnet) alle paar Tage die Kripo auf, oder sie werden von der Polizei abgeholt.

    Der „deutsche“ Killer-Affri von St. Augustin hatte offensichtlich den Status „obdachlos“. Das Heim, in dem er wohnte, scheint ursprünglich ein Fluchilantenwohnheim gewesen zu sein und wird jetzt (auch?) als Obdachlosenheim genutzt.
    —————————————————————————–
    Was in Ihrer Aufzählung fehlt ist dass diese strunzdummen Gestalten andauernd aus Langeweile den Feuermelder betätigen und die Feuerwehr zum Fluchtsimulantenheim ausrücken muss. Die Feuerwehrleute haben mittlerweile soooo einen Hals deswegen.

  96. Die deutschen Staatsbürger werden aber auch immer gewalttätiger und blutrünstiger.

    Zeit für ein neues Buch “ Der blutrünstige Deutsche“, dann ist es geschafft. Dann stimmt wieder das Bild, das dem Deutschen gebührt. (sark.)

  97. Unfassbar wie gut die Presse lügt und vertuscht. Ohne PI-News wäre die Aufklärung weg. Den Jungen würde ich…….ja ihr wisst schon….

  98. Brian S. hat mit Sicherheit keinen deutschen Pass. Wäre dem so, würde er nicht in einer Flüchtlingsunterkunft leben, Punkt!

  99. @Eurabier 4. Dezember 2018 at 21:30
    Deutscher ermordet Migrantin……

    War nicht jüngst auch hier zur Sprache gekommen, wie die politisch mißbrauchten Statistikzahlen „Ausländer, von Deutschen umgebracht“ zustandekommen?

    Stichwort der deutsche selbstmordpilot der das Flugzeug-auch mit Spaniern etc.- in die Alpenwand flog?
    oder der Todesengel-krankenpfleger der aktuell vor gericht steht und auch ausländische patienten totspritzte?

    Also ganz klar hier: Deutscher Passkenianer täter= DEUTSCH
    Serbisch-stämmiges Opfer, ob deutscher pass oder nicht=Opfer.

    wobei ich mich schon frage, warum ein „deutschkenianer“ im städtischen Flutling äh flüchtlingsquartier einsitzt..

  100. @Erzlinker
    Man muss seine Kinder vor Flüchtlingen und Migranten warnen . (gesunde Vorsicht)
    Die Natur hat es schon weise eingerichtet das Menschen Vorurteile entwickeln können.
    Im Ernstfall dient das der Lebenserhaltung

  101. Flüchtlingshelferin in Griechenland – Sarah Mardini kommt gegen Kaution frei

    Wie berichtet wird ist diese Frau Syrerin. Wie kommt die dann zu diesem westlichen Namen, weiss das jemand?
    Heisst die wirklich so, oder ist dies auch bloß wieder Medienverarsche, damit man nicht merken soll, dass die liebe Sarah eigentlich Kuffnuckin ist.

  102. #Viper
    Die grünen Umfragewerte auf dem Weg zurück zur Normalität ?
    Oh Mann. Wie oft denn noch? Normalität herrscht wieder, wenn die grünen Kommunisten mit 4,9% in der Versenkung verschwunden sind.
    ———————
    Der Kommentar gefällt mir! Ich würde noch das Wort islmamophil hinzufügen: die grünen, islmamophilen Kommunisten

  103. Was bitte ist ein Deutsch-Kenianer? Ich mach öfters Urlaub in Polen bin ich jetzt Deutsch-Pole oder gar Polen Deutscher? Diese staatliche Volksverdummung ist unglaublich aber noch schlimmer sind die hirnlosen die den Mist noch glauben. Doppelte Staatsbürgerschaft ändert nicht den Geburtsort und die Erziehung die man dort hatte. Geil ist auch wenn mal ein Deutscher mit einer Staatsbürgerschaft falsch parkt steht in jedem zweiten Satz „Der deutsche Täter“ andere werden flux mal schnell umgebürgert zu Deutsch-Keniaern. Respekt das hat bisher noch niemand geschafft zuvor sein Volk So für blöd zu verkaufen.

  104. Brian S. hat mit Sicherheit keinen deutschen Pass.

    Hier genauso. Der Typ heisst nie und nimmer Brian. Es wird ja berichtet, dass er Brian Ibo S. heisst.
    Die geben sich selber europäische Namen, um ihre Negernamen zu verschleiern.
    Genau wie in dem Fall des kuffnuckischen Amokläufer in München vor ein paar Jahren.
    Aus einem Daoud irgendwas machte die Presse schnell einen David.
    Der Typ war echter Muselmane, das sollte verschleiert werden.

  105. Und immer noch gibt`s kein Foto von diesem „Deutsch-Kenianer“. Darauf könnte man ja sehen, dass er mehr kenianisch als deutsch ist.
    Dass die Schweinepresse hier wieder so gut es gut wieder vertuscht, ist doch klar. Die Tageslügenschau hat gleich gar nicht darüber berichtet.

    Es soll also Streit zwischen dem Opfer und dem Täter gegeben haben. Ich nehme an, die beiden haben sich erst unterhalten und dann etwas gegessen. Dann waren sie sich uneinig, wer das Geschirr abspülen soll, worauf es zum Streit kam und die Frau erwürgt wurde.

  106. @HG5 5. Dezember 2018 at 02:53


    Dieser Fall ist das beste Beispiel dafür, dass die vielbeschwätzte „Intekratzion“ bei gewissen Personengruppen (Moslems, Affrikaner) auch noch nach Jahrzehnten scheitert.

    +++++

    Dieser Fall ist nicht nur das beste Beispiel dafür dass Integration bei gewissen Personengruppen selbst nach Jahrzehnten nicht gelingt, sondern, dieser Fall ist ein Beispiel dafür, dass es die Gene sind, derer man sich nicht entledigen kann durch ein Stück Pappe und führt die Integrationsbemühungen ad absurdum, da man Gene nicht integrieren kann, sondern nur hoffen, dass das Produkt der erworbenen genetischen Informationen sich halbwegs friedlich verhält und sich ggf. sogar integriert.

    Wie so oft an der Stelle gesagt: weder wird aus einem im Pferdestall geborener Esel zum Pferd, noch, wenn ihm ein Equidenpass ausgestellt wird. Im Falle Esel/Pferd würde man bei einem solchen Versuch jedoch von Betrug sprechen. Bei Menschen verhält es sich andersherum: auf die genetische Zugehörigkeit hingewiesen macht aus dem Hinweisgeber einen Rechtsradikalen und damit einen Kriminellen…

  107. Zahlt alle weiter Staatsfunkgebühren für Lügen am lf. Band, ihr Feiglinge hier solltet euch alle in Grund und Boden schämen dafür das ihr das noch bezahlt !!!

  108. Der Täter ein „Deutscher“. Da freut man sich offenbar „höheren“ Orts von einem „deutschen“ Täter berichten zu können, damit das Weltbild und die Statistik stimmen.
    Gott, wie bunt!

    Unfassbar!!

  109. Die nächste Sauerei, die mir aufstößt:
    Die Nationen sollen doch abgeschafft werden. Europäische Lösungen werden gesucht!

    Aber im Fußball und bei Mördern sind es Deutsche!

  110. werta43 5. Dezember 2018 at 03:58

    Ihr müsst den femininen Imperativ verstehen. Der sieht es vor, Millionen kulturfremder Männer als Konkurenz zu den verweichlichten deutschen Männern anzusiedeln.

    Frau = Sexobjekt
    Mann = Selektionsobjekt

  111. Wir stellen uns kurz vor, wir weißen Männer sind obdachlos und sind deswegen in irgendeinem stinkenden Männerwohnheim untergekommen.

    Aber wir gehen abends in eine Bar und junge, bildhübsche Frauen lassen sich von uns ansprechen und kommen sogar mit in unsere Bude.

    Tjaha. Bei Negern nix isse unmöglisch.

    Unsereins hätte schon eine Sexismusklage vorm Europäischen Gerichtshof am Hals, wenn er einer werten Dame nur auf den Hintern glotzt. Und bevor so ein süßes Fräulein (ups, der Begriff ist ja verboten) uns auch nur anguckt, müssen wir erstmal unsere Olympia-Goldmedaillen, unseren Vorstandsvorsitzenden-Kontostand und unsere Adelstitel beglaubigt vorweisen.

  112. Diese verlogene Systemmedien tragen einen Großteil mitschult an den Verbrechen der Migranten. Unsere Jugend wird gegen die Realität in Sicherheit gewogen. Durch das Lügen, dass der Täter ein Deutscher sei werden die Deutschen unberechtigter Weise von diesen Bastardmedien als Mörder, Kriminelle und Vergewaltiger da gestellt. Diesen Wahnsinn der Volksverdummung müssen die Deutschen noch zahlen. Sofortige Abschaffung der GEZ Lügengebühren.!

  113. Befreiung von der Gebühr aus Gewissensgründen beantragen, gegen Ablehnung Widerspruch einlegen, gegen „Widerspruchsbescheid“ klagen. Im Mindesten bis zum Ende des Gerichtsverfahrens nicht mehr zahlen!!!

  114. Obronski 4. Dezember 2018 at 22:54
    Ha, ha, nicht, dass ich von Lachen gleich platze.
    „So viele Extremisten laufen in Deutschland frei herum“
    Na, sag mal wie viel? Ha, ha, ha!!!
    467!!! per Haftbefehl gesuchte Rechtsextreme sind untergetaucht
    Na, und das ist doch ein beträchtliches Haufen, nicht war, ihr Vollidioten aus dem Mainstream.
    467 von Insgesamt?????
    „Insgesamt gibt es in Deutschland mehr als 180.000 Menschen, gegen die mindestens ein Haftbefehl besteht.“
    Wer ist gut im Mathe, wie viele %o sind das? 0,0001%o

    Und wieviele der 467 arbeiten szenetypisch für den VS – es werden wohl wenigstens 466 sein

  115. Es spielt doch dem System in die Hände.

    Täter „Deutsch“ Opfer Ausländerin und Frau

    Jede Wette, das wird als „rechtsextreme Tat“ in die Statistik eingehen und die Giffey kann am Jahresende wieder von Gewalt der deutschen Männer gegen Frauen schwadronieren.

  116. 467?
    Haftbefehl?
    Was wird ihnen vorgeworfen? AfD gewählt? Ein braunes Hemd getragen? Die Wahrheit gesagt oder einfach nur ihre Meinung, besonders über den Islam? Die Demonstrationsfreiheit gebraucht?

    Alles Höchst-Kriminelle!!Alles schäääbige Lumpen!

  117. Vom Kenianer zum Deutschen mit „kenianischen Wurzeln.“
    Von der Asylunterkunft zur kommunalen Gemeinschaftsunterkunft für Obdachlose.
    So erfolgte der Wechsel in der Berichtserstattung der Journaille schon innerhalb der ersten Stunde.

    So lange kriminelle Schlepperkapitäne statt Strafen, Preise erhalten und perverse Bürgermeister Treffen von „Flüchtlingen“ mit minderjährigen Mädchen veranstalten dürfen, wird sich nichts ändern.

  118. Es stellt sich die Frage: Was ist eigentlich ein Deutsch-Kenianer?
    ==============================================
    M. E gibt es so was nicht. Dreck bleibt Dreck – egal wie man das umformuliert.
    Was ein Skandal, dass so ein Stück Sch…… auf Kosten der Steuerzahler hier prasst.
    Jede alleinerziehende Mutter muss doch bei so was kotzen.

  119. “ Dreck bleibt Dreck – egal wie man das umformuliert.“

    Ich würde es einmal spitz formulieren:
    Die Umstände sind haarsträubend!
    Ein echter Deutscher (also mit deutschen Wurzel) tut so etwas nicht.

  120. Die lügen bewußt für Geld und stellen sich dann auch noch dreist über das belogene Volk.
    Diese Fratzen darf man nicht vergessen, sonst tauchen die unter der nächsten Fahne wieder auf und lügen weiter.
    Davonjagen!

  121. Der Versuch der GEZ- und Qualitäts-Journalunken™, aus dem 19-Jährigen Mord-Affrikaner mittels deutschem Zweitpass einen Deutschen zu machen, ist jämmerlich und ganz ganz dämlich GESCHEITERT !!!

  122. Der Killer-Affri „Brian Ibo S.“ hieß wohl „Ibo S.“ und hat sich offensichtlich desöfteren mit dem Vornamen „Brian“ als Amerikaner ausgegeben.

  123. LeutnantX 4. Dezember 2018 at 21:16
    „Elma war ein sehr schüchternes Mädchen, immer unfassbar freundlich – sie hat viel gelacht“, berichtet ein Bekannter. Eine Freundin zu BILD: „Sie war so atemberaubend schön. Sie legte viel Wert auf ihr Äußeres, hatte immer die Haare ganz toll gemacht

    ————
    Was nützt eine tolle Frisur, auf einer hohlen Kugel !

  124. HG5 5. Dezember 2018 at 04:00
    Dummsama 4. Dezember 2018 at 19:05
    es gibt ein Problem. Der Töter ist Deutscher N. ab 3. Lebensjahr. Deutsche Obdachlose bekommen aber in den Einrichtungen nur einen Schlafplatz, kein Zimmer. Und das im Schlafsaal oder Mehrbettzimmer. Meist müssen sie über den Tag raus. Dann hätte er nicht im Zimmer nachts töten können. Warum hatte der Töter ein Einzelzimmer, die gibts nur für Asylsucher ,nicht für Obdachlose? Hat er etwa mehrere Idenditäten und kassiert? Da gibt es aber mächtig Erklärungsbedarf.
    ——————–
    Auszug
    Nein. Du verwechselst Obdachloser mit „Penner“.

    „Penner“ leben freiwillig auf der Straße und ziehen nur temporär in Unterkünfte ein, dann ziehen sie meist weiter. Für diese gibt es die speziellen Unterkünfte, die Du beschrieben hast.

    Obdachlose sind Leute, die aus irgendwelchen Gründen ihre Wohnung verloren haben. Zum Beispiel, weil sie im Knast waren, oder weil (Hauptursache!) das Hartz4-Amt die Zahlung verweigert oder so lange hinausgezögert hat, bis der Betroffene seine Miete nicht mehr bezahlen konnte. Die aktuelle Rechtssprechung ist so, dass man die Miete spätestens am letzten Tag des laufenden Monats bezahlen muss. D.h. die Novembermiete (z.B.) muss bis spätestens 30. November bezahlt sein. Zahlt man sie erst am 1. Dezember, dann kann der Vermieter fristlos kündigen. Wenn also ein derartig Gekündigter nicht bis zur Zwangsräumung eine neue Wohnung findet, dann bekommt er ein Zimmer in einem Städtischen Obdachlosenwohnheim. Es gibt Einbett-Zimmer, aber auch Zwei- und Vierbettzimmer — je nachdem was die Gemeinde zur Verfügung hat. Es ist praktisch so ähnlich wie in einem Studentenwohnheim.“

    Hallo HG5
    Danke für die Aufklärung Penner-Obdachloser, das hatte ich nicht gewusst. Für mich waren das immer alle Obdachlose. Oft obdachlose Penner durch Scheidungen usw. Penner ist doch sicher nicht der offizielle Begriff. In den Berichten der „Ehrlichmedien“ sagten viele „Penner“ auch immer sie wollten zurück in ein normales Leben. Aber wenn man sie tagsüber aus der Unterkunft schmeisst, wie soll das gehen?
    Also hat das System den sozialen Abstieg noch einmal geteilt, so dass die Obdachlosen noch eine Stufe unter sich haben. Wenn ich das richtig sehe : Herrscher, Systemling, Neubürger, Malocher ,Normalrentner ,Obdachloser, Penner ist so die Stufenleiter der Republik?
    Viel gelernt heute.
    Danke

  125. “Die Welt ist viel zu gefährlich, um darin zu leben nicht wegen der Menschen, die Böses tun,
    sondern wegen der Menschen, die daneben stehen und sie gewähren lassen.”

  126. Dummsama 5. Dezember 2018 at 13:31

    ————-

    Nein, „Penner“ ist nicht der offizielle Ausdruck. Ich habe ihn nur deshalb verwendet, weil Du mit „Obdachloser“ wohl diese Personengruppe meintest. Früher sagte man „Landstreicher“, in BaWü nennt man sie mittlerweile „Berber“.

    Wenn ein „Berber“ sesshaft werden will, kann er sehr wohl einen festen Platz in einem Obdachlosenwohnheim bekommen, aber eben nicht in einem von Dir beschriebenen „Pennerwohnheim“.

    Aber Anspruch auf ein Einzelzimmer hat niemand.

  127. HG5 5. Dezember 2018 at 14:00

    Danke HG5,
    nach Nachbarberichten soll der Töter sein eigenes Zimmer nur selten genutzt haben und nur zum Party machen. Ansonsten hatte er evtl. noch weitere vom Steuerzahler bezahlte Aufenthalte. Das würde sich mancher Harz 4 er oder Obdachlose wünschen ein extra Zimmer mit Heizung usw. zum Party machen und Frauen abschleppen.

  128. Um sich DDR 2 anzutun ist man entweder naiv und unterbelichtet oder aber man informiert sich ,was die Staatspropaganda anzubieten hat.

  129. Heute hört man gleich gar nichts mehr zu diesem Fall.
    Ich erinnere mich an die Spendensache von Frau Weidel. Wochenlang wurde dieses Thema von den Medien hochgekocht, teilweise in Dauerschleife.

  130. Schnapphahnski 5. Dezember 2018 at 10:53

    Vom Kenianer zum Deutschen mit „kenianischen Wurzeln.“
    Von der Asylunterkunft zur kommunalen Gemeinschaftsunterkunft für Obdachlose.
    So erfolgte der Wechsel in der Berichtserstattung der Journaille schon innerhalb der ersten Stunde.

    So lange kriminelle Schlepperkapitäne statt Strafen, Preise erhalten und perverse Bürgermeister Treffen von „Flüchtlingen“ mit minderjährigen Mädchen veranstalten dürfen, wird sich nichts ändern.
    —————————————————————————
    Da sind wir einer Meinung.
    Und wenn ich meinen Müll in Ihren gepflegten Vorgarten kippe, bekomme ich dann auch einen Preis? Ist ja offenbar gerade in Mode.

  131. hhr 5. Dezember 2018 at 10:48

    467?
    Haftbefehl?
    Was wird ihnen vorgeworfen? AfD gewählt? Ein braunes Hemd getragen? Die Wahrheit gesagt oder einfach nur ihre Meinung, besonders über den Islam? Die Demonstrationsfreiheit gebraucht?
    ————————————————————————–

    Das Imperium der SPD dominierten LÜGENmedien ist halt im Besitz der monopolisierten Wahrheit.
    Und wer daran nicht „glaubt“, der ist ein SCHÄBIGER LUMP.
    Ein Wunder daß sie in ihrer dreisten Lügenhaftigkeit nicht ihre Lieblingszahl > 666 < gewählt haben. Das hätte auf jeden Fall besser zu ihrem Bilderberg/Illuminati- Programm gepasst.

    ;:grrrrrrrrrrr:;

  132. chalko 5. Dezember 2018 at 13:14
    LeutnantX 4. Dezember 2018 at 21:16
    „Elma war ein sehr schüchternes Mädchen, immer unfassbar freundlich – sie hat viel gelacht“, berichtet ein Bekannter. Eine Freundin zu BILD: „Sie war so atemberaubend schön. Sie legte viel Wert auf ihr Äußeres, hatte immer die Haare ganz toll gemacht
    ——————————————————————–

    Mich macht das Bild in anderer Hinsicht stutzig.
    Die 17jährige Elma wirkt darauf sehr reif und feminin. Eben kein Mädchen, dass sich mit einem Chat-Bekannten in einer Shisha-Bar trifft und dann noch mit in ein Obdachenlosenheim geht. Aber da bin ich vielleicht zu sehr in eigenen Klischees gefangen.

    Grundsätzlich finde ich Mädchen, die an einer Shisha nuckeln zum Fremdschämen.

  133. Der Typ war eine Adoptivkind! Dann kamen die Alten, die sich ein Kind in Kenia geholt haben, plötzlich nicht mehr mit dem Früchtchen klar und haben ihn rausgeschmissen ! Nun lebt er im Obdachlosenheim.
    Die beiden Alten müssten zur Rechenschaft gezogen werden !!!!

  134. Gegen die GEZ- Mafia kann man momentan nichts machen. Die kriegen unser Geld für Ihre Volksverarschung ob wir wollen oder nicht. Aber gegen Tageszeitungen, Illustrierte, online-Nachrichten etc. kann man mit absolutem Boykott reagieren. Wenn diese Lügenbarone arbeitslos sind, erfolgt vielleicht ein Umdenken bei den Verbliebenen. Und irgendwann sind auch Kleber, Slomka, Will, Illner und Konsorten dran. Ich warte sehnsüchtig darauf. Übrigens, es gibt keine Deutsch- Kuffnucken, egal welcher Art.

  135. Der Ruf von Tagesschau und „heute“ liegt etwas auf dem geleichen Niveau der Pravda und der „Aktuellen Kamera“ aus der DDR

  136. Hugonotte 5. Dezember 2018 at 22:21
    Ganz so einfach ist es nicht, selbst wenn wir die ganzen Schmierblätter boykottieren. Viele von denen werden nämlich mit Steuergeldern unterstützt im Kampf gegen Rechts.

  137. Entwicklung der Illegalen Einwanderung
    (ohne unregistrierte Illegale Einwanderer!)
    (Quelle: Bundeskriminalamt)
    2013: 118.853 (= 9.900 pro Monat)
    2014: 238.676 (= 19.900 pro Monat)
    2015: 940.000 (= 78.300 pro Monat)
    2016: 300.000 (= 25.000 pro Monat)
    2017: 186.644 (= 15.600 pro Monat)
    Gesamtanzahl: 1.784.214 (= 29.750 pro Monat)
    Davon abgeschoben/ausgewandert: 23.966
    — Gesamtanzahl der registrierten, seit 2013 illegal
    eingereisten „Zuwanderer“, die sich in Deutschland
    aufhalten (31.12.2017): 1.760.248
    (= 2,1% der Gesamtbevölkerung Deutschlands)

    Anzahl der Asylbewerber
    2015: 251.483
    2016: 472.656
    2017: 191.443

    === OPFER VON STRAFTATEN (2017):
    (Quelle: Bundeskriminalamt)
    (Zuwanderer = Flüchtlinge, Illegale, Geduldete,
    Asylbewerber, Schutzberechtigte, Asylberechtigte)

    — Täter „Zuwanderer“, Opfer insgesamt: 95.148 (100%)
    (= 261 pro Tag = 11 pro Stunde = Alle 5 Minuten ein Opfer!)
    — Täter „Zuwanderer“, Opfer deutsch: 39.096 (41%)
    (= 107 pro Tag = 5 pro Stunde = Alle 12 Minuten ein Opfer!)

    Hinweis: Mord, Totschlag, Sexuelle Straftaten,
    Rohheitsdelikte, Straftaten gegen die persönliche
    Freiheit, Diebstahl, Vermögensdelikte, Fälschungsdelikte
    und Rauschgiftdelikte sind die 9 beliebtesten Straftaten
    von „Zuwanderern“. Syrer (= Moslems), Afghanen
    (= Moslems) und Iraker (= Moslems) belegen Platz 1
    bis 3 der Täter.

    SEXUELLE STRAFTATEN (2017)
    — Aufgeklärte Taten:
    Täter deutsch, Opfer „Zuwanderer“: 74 Fälle
    Täter „Zuwanderer“, Opfer deutsch: 2706 Fälle
    (= 7,4 Fälle pro Tag)
    Hinweis: Diese Statistik enthält nur die Anzahl der
    aufgeklärten Fälle, nicht aber die der Justiz bekannt
    gewordenen unaufgeklärten Fälle.
    — Unter Einbeziehung der Dunkelziffer (80 bis 90%):
    Täter „Zuwanderer“, Opfer deutsch:
    66 Taten pro Tag = 3 Taten pro Stunde
    = Alle 20 Minuten eine Tat!

    MORD (2017)
    — Mordopfer insgesamt: 405 (100%)
    — Von Ausländern begangene Morde: 150 (37%)
    (= alle 2,4 Tage ein Mord)
    — Von „Zuwanderern“ begangene Morde: 81 (20%)
    (= alle 4,5 Tage ein Mord)
    — In Deutschland begangene islamische
    „Ehren“morde: mindestens 46 (11,6%)
    (= alle 8 Tage ein islamischer „Ehren“mord)
    — Von Deutschen (inklusive Migranten)
    begangene Morde, bei denen ein
    Ausländerfeindlicher Hintergrund vermutet (!)
    wird: 3 (in Worten: Drei) (0,74%).

    Kriminalitätsentwicklung (Mordopfer):
    2012: 281 / Tiefster Stand seit dem Jahr 2000 (497)
    2013: 282 (+ 1 )
    2014: 298 (+16) / Beginn der Merkel’schen Moslem-Invasion
    2015: 296 ( – 2 ) / (In 3 Bundesländern keine Statistik erstellt)
    2016: 373 (+77) / Stärkste Zunahme seit 2000: +26%
    2017: 405 (+32) / Zunahme +8,6%

    === MORD und TOTSCHLAG (2017)
    (Totschlag = Vorsätzliche Tötung)
    Laut Polizeilicher Kriminalstatistik gab es im
    Jahr 2017 insgesamt 2.678 ermittelte Straftäter in
    den Kategorien Mord (823) und Totschlag (1.855).
    Davon waren
    — 1.534 Deutsche (inklusive Migranten) (57%),
    — 779 Ausländer (29%),
    — 365 Asylbewerber (14%).
    Im Schnitt wurde also jeden einzelnen Tag ein
    Asylbewerber als Täter eines Mord- oder
    Totschlag-Deliktes ermittelt.
    Die Herkunftsländer der meisten ausländischen
    Täter waren: Türkei (= Moslems) 184; Syrien
    (= Moslems) 107; Afghanistan (= Moslems) 92;
    Rumänien 61 und Polen 57.

    === Straftaten von Ausländern
    (ohne ausländerrechtliche Verstöße)
    (Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik)
    — 2016
    Anzahl Ausländer:
    Davon Straftäter: 616.230
    Davon „Zuwanderer“: 174.438 (28,3%)

    Im Jahr 2017 betrug der Anteil von Ausländern an der
    Gesamtzahl der ermittelten Straftäter bei
    — Rauschgiftdelikten 74%
    — Taschendiebstahl 74%
    — Überfallartiger Vergewaltigung (Einzeltäter) 45%
    — Schwerem Diebstahl 42%
    — Vergewaltigung und sexueller Nötigung/Übergriffe 38%
    — Gewaltkriminalität 38%
    — Mord 37%
    Der Anteil von Ausländern an der Gesamtbevölkerung
    in Deutschland betrug jedoch nur 12,8%. Damit
    ist Idioten-, Kriminellügen-Pfeiffer-, GEZ- und
    Qualitätslügen-Journalunken-sicher erwiesen, dass
    Ausländer WESENTLICH krimineller sind als Deutsche.

    === Straftaten von „Zuwanderern“
    (= Illegale Einwanderer)
    (ohne ausländerrechtliche Verstöße)
    (Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik)
    — Anzahl „Zuwanderer“ (2013): 118.853
    — Anzahl „Zuwanderer“ (2014): 238.676
    — Straftäter: unbekannt
    — Anzahl „Zuwanderer“ (2015): 940.000
    — Straftäter (2015): 91.929
    — Anzahl „Zuwanderer“ (2016): 300.000
    — Straftäter (2016): 174.438 (+52,7%)
    Die meisten dieser Straftäter (2016) waren:
    1. 30.699 Syrer (= Moslems),
    2. 17.466 Afghanen (= Moslems),
    3. 12.202 Iraker (= Moslems),
    4. 9.882 Albaner (= Moslems),
    5. 8.332 Algerier (= Moslems) und
    6. 8.226 Marokkaner (= Moslems).
    Algerier, Marrokaner, Tunesier und Albaner
    (= Moslems) fielen relativ zur Anzahl an der
    Gesamtbevölkerung ganz besonders durch
    Straftaten auf.

    Im Jahr 2016 betrug der Anteil von „Zuwanderern“
    (= Illegale Einwanderer) an der Gesamtzahl der
    ermittelten Straftäter bei
    — Taschendiebstahl 35,1%
    — gefährlicher und schwerer Körperverletzung 14,9%
    — Vergewaltigung und sexueller Nötigung 14,9%
    — Tötungsdelikten 14%
    — Wohnungseinbruch 11,3%
    Der Anteil von „Zuwanderern“ an der Gesamtzahl der
    ermittelten Straftäter betrug 8,6%. Der Anteil von
    „Zuwanderern“ an der Gesamtbevölkerung betrug
    jedoch nur 1,9%. Das bedeutet, dass „Zuwanderer“
    4,5 Mal krimineller waren, als die Gesamtbevölkerung
    in Deutschland. Hinzu kommt, dass 31% aller als
    Straftäter ermittelten „Zuwanderer“ mehrere Straftaten
    begangen haben, und 5% mindestens sechs Straftaten.

    Straftaten unter Beteiligung von mindestens
    einem „Zuwanderer“ (= Illegaler Einwanderer)
    (Quelle: Bundeskriminalamt)
    — Rauschgiftdelikte:
    2016: 20.498 (= 56,2 Taten pro Tag)
    2017: 26.761 (= 73,3 Taten pro Tag) (+ 25%)
    — Sexuelle Straftaten:
    2016: 3.404 (= 9,3 Taten pro Tag)
    2017: 5.258 (= 14,4 Taten pro Tag) (+ 34%)
    — Straftaten gegen das Leben:
    2016: 385 (= 1 Tat pro Tag)
    2017: 447 (= 1,2 Taten pro Tag) (+ 14%)

    === Straftaten von Asylbewerbern
    (ohne ausländerrechtliche Verstöße)
    (Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik)
    — 2016:
    Anzahl Asybewerber: 472.656
    Davon Straftäter: 137.385 (29%)
    Durchschnittliche Anzahl der ermittelten
    Straftäter pro Tag: 376
    — 2017:
    Anzahl Asybewerber: 191.443
    Davon Straftäter: 118.835 (62%)
    Durchschnittliche Anzahl der ermittelten
    Straftäter pro Tag: 326
    Hinweis: Die Anzahl der Straftäter SUMMIERT
    sich kontinuierlich! Wenn also ein Asylbewerber
    im Jahr 2016 eine Straftat begangen hat, dann
    ist er im Jahr 2017 natürlich immer noch ein
    Straftäter, obwohl er nicht mehr in der Statistik
    auftaucht, da in der Statistik des Jahres 2017
    nur diejenigen Straftäter aufgeführt werden,
    die im Jahr 2017 Asylbewerber waren und
    eine oder mehrere Straftaten begangen haben.
    Das heißt, am 31.12.2017 hielten sich in
    Deutschland 256.220 kriminelle Asylanten
    (anerkannte und abgelehnte) auf, die alleine
    in den Jahren 2016 und 2017 als Straftäter
    in Erscheinung getreten sind. Man kann also
    ohne weiteres sagen, dass mehr als ein Drittel
    der Personen, die nach 2014 einen Asylantrag
    gestellt haben, Kriminelle sind.

    === Mitteilung des Bundestages am 19.09.2018:
    In Deutschland sind aktuell 643.000 Personen,
    darunter 467 „Rechtsextreme“ (0,07%), zur
    Fahndung ausgeschrieben. Rund 450.000
    (70% !!) davon sind Ausländer, darunter 126.327
    ausreisepflichtige Ausländer. Selbst wenn man
    davon ausgeht, dass die ausreisepflichtigen
    Ausländer ’nur‘ ausreisepflichtig sind, dann bleiben
    324.000 ausländische Straftäter (+ 470 Luftgewehr-
    Sachsen), die in Deutschland frei herumlaufen und
    ihr Unwesen treiben.

    === Mehr als 66.000 Polizei-Vollzugsbeamte wurden
    2017 Opfer von Gewalt – ein Anstieg von 17,1
    Prozent innerhalb von nur zwei Jahren. (Quelle: BILD)
    — Das sind 181 Opfer pro Tag = 7,5 pro Stunde =
    alle 8 Minuten ein Opfer.
    — Der Anstieg um 11.286 Fälle lässt sich ohne weiteres
    auf illegale Einwanderer zurückführen. Das bedeutet,
    dass in den Jahren 2016 und 2017 jeden einzelnen Tag
    mindestens 15 Polizei-Vollzugsbeamte Opfer von
    Gewalt durch illegale Einwander wurden.

  138. Eine grobe Zusammenfassung der bisherigen
    (nicht vorhandenen)
    Merkel’schen „Flüchtlingspolitik“:

    — Reichstags-Führerin Angela Merkel hat — von CDU, CSU, SPD, den GRÜNEN und den LINKEN (= SED) geduldet — in den Jahren 2015, 2016 und 2017 mindestens 2 Millionen ILLEGALE EINWANDERER, hauptsächlich über Bayern, nach Deutschland geschleust. Die weitaus meisten davon sind MOSLEMS (= Islamisten) aus Südwestasien und Nordafrika.
    — Nur rund 1,5 Millionen sind registriert (August 2018), mindestens 500.000 streunen unregistriert in Deutschland oder Europa herum.
    — Entgegen den Lügen der Reichstags-Regierung und den GEZ- und Qualitäts-Journalunken, wurde KEIN EINZIGER dieser Illegalen Einwanderer überprüft. Vom BAMF wurden lediglich die Eigenangaben der Illegalen Einwanderer übernommen. Und Reichstags-Führerin Angela Merkel, die dies im Alleingang (!) angeordnet hat, lehnt es kategorisch ab, eine nachträgliche Überprüfung vorzunehmen. Das heißt, man weiß von KEINEM EINZIGEN der registrierten 1,5 Millionen Illegalen Einwanderer, wie sie tatsächlich heißen, wie alt sie tatsächlich sind, und woher sie tatsächlich kommen. Geschweige denn, was sie in ihren Heimatländern so alles getrieben haben. Viele besitzen sogar die Dreistigkeit, als „Fluchtgrund“ anzugeben, dass sie Morde begangen haben und ihnen deshalb in ihren Heimatländern die Todesstrafe droht. (Quelle: BILD)
    — 93% dieser mindestens 2 Millionen Illegalen Einwanderer haben kein Bleiberecht und kein Recht auf Asyl im Sinne des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland!
    — 90% der Illegalen Einwanderer brechen die von der Arbeitslosenversicherung der deutschen Arbeitnehmer bezahlten Sprachkurse ab und demonstrieren somit, dass sie integrationsunwillig sind.
    — 90% der Afrikaner, Pakistaner und Afghanen kommen ohne gültige Papiere nach Deutschland, weil sie mittlerweile wissen, dass gültige Papiere für eine Einreise nach Deutschland nicht erforderlich sind, und dass man sich so auch als Jugendlicher ausgeben kann — was für den Fall, dass man bei Straftaten erwischt wird, läppische Strafen zur Folge hat. (Stand: 6. November 2018)
    — 80% der Illegalen Einwanderer, die in den Jahren 2015 und 2016 nach Deutschland eingereist sind, hatten laut Bundespolizei keinen gültigen Pass bei sich oder versuchten, mit gefälschten Dokumenten ihre Identität zu verschleiern.
    — 80% dieser Illegalen Einwanderer (ca. 1,6 Millionen) sind Männer. Das heißt, sie können die Geburtenrate in Deutschland nicht erhöhen, da die Anzahl der kinderunwilligen Frauen in Deutschland nahezu gleich geblieben ist.
    — 70% der Illegalen Einwanderer, denen man ermöglicht, eine Ausbildung zu machen, brechen diese ab. Das heißt, dass die zukünftigen „Fachkräfte“ Deutschlands lieber Hartz4 kassieren.
    — 62% der 191.433 Illegalen Einwanderer, die im Jahr 2017 einen Asylantrag gestellt haben, sind polizeilich bekannte STRAFTÄTER. Das heißt, dass Asylbewerber relativ zur Anzahl an der Gesamtbevölkerung ca. 33 mal krimineller sind als Deutsche.
    — 60% der Illegalen Einwanderer (ca. 1,2 Millionen) sind Analphabeten. Das heißt, sie können nicht einmal lesen und schreiben. Hinzu kommt, dass 85% von ihnen die Alphabetisierungskurse nicht bestehen. Der Großteil des Rests dieser von den Reichstags-Propaganda-Journalunken herbeigelogenen „Fachkräfte“ hat das Bildungsniveau eines deutschen Grundschülers. Das heißt, dass fast alle bis an ihr Lebensende vom deutschen Steuerzahler gefüttert werden müssen. (Hinweis: Die weitaus meisten Illegalen Einwanderer werden jedoch von der Arbeitslosenversicherung (Hartz4) und der Krankenversicherung der deutschen Arbeitnehmer finanziert.
    — Viele Asylbewerber (eine treffendere Bezeichnung wäre „Islamische All-Inclusive-Sextouristen“) machen Urlaub in ihren angeblich hochgefährlichen Heimatländern, aus denen sie „geflohen“ sind, oder fliehen vor der deutschen Justiz dorthin zurück. Bekannt geworden sind vor allem Fälle von Syrern, Irakern und Nordafrikanern.
    — Nur 23.966 der 1,784 Millionen seit 2013 illegal Eingewanderten wurden bis 31.12.2017 abgeschoben, beziehungsweise sind freiwillig ausgewandert.
    — Laut Bundesinnenminister Seehofer sind von Januar bis September 2018 etwa 100.000 Flüchtlinge und Migranten nach Deutschland gekommen. Bis September wurden 124.000 Asylerstanträge gestellt, dazu im ersten Halbjahr gut 19.000 Visa für den Familiennachzug erteilt. Hinzu kommen „wenige tausend“ weitere Flüchtlinge, etwa über das „Resettlement-Programm“ (???). Abzuziehen sind laut Bundesregierung gut 16.000 Abgeschobene und knapp 12.000 freiwillige Rückkehrer (jeweils bis August). (Stand: 9. Oktober 2018)

Comments are closed.