Hat eine Lobeshymne auf das Grünen-Duo Habeck/Baerbock verfasst - Bams-Chefin Marion Horn (kl. Foto).

Von PETER BARTELS | Gestern süffelte sich Ex-Nazi Werner Höfer (WDR) sonntags beim Frühschoppen mit Journalisten wie Johannes Gross Deutschland passend; Strauß über den kleinen Schwafel-Gross: „Sie reden als hätten Sie eine heiße Kartoffel im Mund!“. Heute schreibt sich eine Fregatte wie Marion Horn in BamS Deutschland passend. Und GRÜN, wie Gorgonzola nach dem Verfallsdatum …

Die Überschrift zu ihrem Kommentar: „Grüner wird’s nicht. Oder doch?“ Einstieg:

„Als ich Kind war, trommelte mein Stiefvater uns zusammen: Kommt mal her, hier ist so’n grüner Heini. Wir haben ihn bestaunt wie ein Marsmännchen.“ … DANN: „In der Oberstufe, inzwischen im roten Hamburg, schrieb ich in Gemeinschaftskunde einen Aufsatz, dass in der Zukunft ganz sicher Schwarz-Grün an der Macht sei. Meine ultralinke Lehrerin bestrafte diese steile These mit „Grade noch eine Vier. Lächerlich. Niemals“. … DANN: „Gestern Emnid: Fast 40 Prozent können sich vorstellen, Grün zu wählen.“

DANN geht die ROTE Fregatte, die mit 53 schon in etwa so alt aussieht wie Friede Springer mit 76 jung, mit vollen Segeln auf GRÜNEN Kurs: „Warum ist das so? Ich glaube: Die Grünen werden belohnt für ihr sich stetiges Erneuern und Weiterentwickeln – inhaltlich und personell. Sie haben begriffen, dass Menschen Menschen wählen, weniger Parteiprogramme. Deshalb die Muss-man-mögen-Gesichter.“

Die mit dem Gesunden Menschenverstand von der AfD ahnen schon, wen die BamS-Tussi meint: Robääärt u n d Annalenaaa. ER bringt den Bayern und Thüringern endlich die Demokratie. SIE hat immerhin täglich ein „schlechtes Gewissen“, weil sie ihre Kinder (drei und sieben) im Stich lässt, relotiust jedenfalls der Online-„Spiegel“…

Die ehemalige TV Hören & Sehen-Chefredakteurin Marion Horn, die der Bauer-Verlag rechtzeitig wegen Erfolglosigkeit gehen ließ, bis irgend ein Springer-Depp sie zur Quoten-Chefredakteurin machte, gibt dann die klerikale Prophetin: Weil die GRÜNEN wissen: „Wer Predigen will, muss die Kirche erst mal voll kriegen. Darum halten sie ihre Lust auf Verbote jetzt im Zaum.“ Immerhin: Marion hat ihre BamS-Kirche schon von 1,8 Mio auf schlappe 750.000 runter gepredigt …

Und natürlich merken ihro Gnaden Quoten-Miss Marion nicht, dass hinter der „im Zaum“ gehaltenen GRÜNEN „Lust auf Verbote“ nichts anderes steckt, als das Ende Deutschlands: Von der „Energiewende“ hin zur Windmühle … Die nur ein Eis pro Monat kosten sollte, wie der GRÜNE Hagestolz Jürgen Trittin schamlos log … Heute die teuerste Stromversorgung aller Zeiten und Europas ist (Kosten verdoppelt)!! … Auch, dass der Diesel weitgehend verboten wird, weil der liebe Gott mit seiner Genesis beim Stickstoff ebenso Mist gebaut hat wie bei der Erschaffung von Adam und Eva. Den GRÜNEN Götzen sei Dank: Der Klimakiller Diesel wird ja gerade abgeschafft … Adam & Eva werden von Kita, Grundschule bis Duden gegendert und korrigiert …

Es grünt so grün, wenn Marions Blumen blühen: „Sie (die GRÜNEN) gehen respektvoll mit ihren alten Kämpfern um. Jemand wie Trittin gewinnt keinen Blumentopf mehr mit seiner sauertöpfischen Art. Aber er hat genauso seinen Platz in der Partei wie die junge Fraktionschefin in Bayern.“ … Damit meint Marion die Bayern-GRÜNE Katharina Schulze (33) die genauso dümmlich lächelt wie sie ist. Beruf: Schülersprecherin. Dann aber muss Marion offenbar von einer menopausalen Hitzewelle erfasst worden sein, sie schließt: „Vielleicht ist Grün einfach das neue Ja.“

Sagen wir’s mit Werner Höfer, der damals so mucksch auf Sylt verschwand, als er als Alt-Nazi enttarnt worden war: „Die Täter vergessen schneller als die Opfer!“ … Deutschland vergisst nie. Egal, wie Marion und die Meinungsforscher die Welt vergrünen. Im Mai beginnt der GRÜN/ROTE Weltuntergang. Und dann kommen die Sachsen …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

84 KOMMENTARE

  1. Grüne sind die schlimmste Pest in Deutschland.
    „Grüne und Linke müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“
    Frei nach Josef Fischer 1982 in der Frankfurter Linkspostille Pflasterstrand

  2. „Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache – auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazu gehört.“

    Hanns Joachim Friedrichs

    Das heisst, heute sitzen überwiegend schlechte Journalisten in den Redaktionen, die ihren Informationsauftrag eigenmächtig in einen Erziehungs- und Beeinflussungsauftrag umgeändert haben.

    Naja, auf jeden Fasching folgt der Kehraus.

  3. Die nur ein Eis pro Monat kosten sollte, wie der GRÜNE Hagestolz Jürgen Trittin schamlos log …
    ———
    Der meinte doch das Eis, für das man eben mal nach Kalifornien fliegt!
    Dann kommt’s in etwa hin!

  4. Das Grüne Konzept basiert auf einer großen Lebenslüge und das Forcieren von Ängsten ! In Wirklichkeit ist diese Ideologie ohne Fakten eine einzige Mogelpackung um sich eine berufliche Perspektive mit viel, viel Geld zu sichern ! Labernde zum Selbstzweck und hierbei haben die Linken ungewollt Umerziehungshilfe geleistet ! Es ist nur noch ver — rückt , was hier abläuft ! Niemand scheint mehr bereit , die Dinge zu hinterfragen , das Grüne Modellbist zu einer Glaubensfrage und damit zu einer Religion verkommen !!

  5. Wenn ich dereinst mal in die Hölle kommen sollte, dann gibt es dafür nur einen Grund: ich habe schon mal GRÜN gewählt. Ist lange her… war jung und dumm… Aber verzeihen werde ich mir das nie!!!

  6. „…Die Grünen werden belohnt für ihr sich stetiges Erneuern und Weiterentwickeln – inhaltlich und personell. Sie haben begriffen, dass Menschen Menschen wählen, weniger Parteiprogramme. Deshalb die Muss-man-mögen-Gesichter.“…“
    —————————————————————–
    Seit wann erneuern sich die Grünen? Die sind doch voll stecken geblieben in ihrem Revoluzzer-Wahn. Die halten sich immer noch für jung. Und Meinungsfreiheit bedeutet für die Grünen, wenn alle einer Meinung sind, und zwar ihrer. Und wehe, wenn nicht. Dann machen sie die Rumpelstilzchen-Nummer mit allem Zipp und Zapp.

    Hofreiter und Habeck brüllen, Göring-Eckart wird weinerlich und setzt streng moralisch unter Druck, CFR tut empört, Baerbock bekommt Sprechdurchfall, Haßelmann wird hysterisch, Künast will Verbote und Özdemir fährt mit der S-Bahn nach Bad-Urach. Und der Rest klatscht Beifall.

    Generell gilt für die Grünen: Hauptsache dagegen. Egal, gegen was. Für die verbohrten und verbitterten Grünen ist die Zeit einfach stehen geblieben. Sie sind moralinsauer, gestrig, altbacksch und hochmütig. Bekanntlich folgt auf Hochmut aber der Fall.

  7. Gar nichts wird passieren. Kein Weltuntergang und auch kein Untergang der Regierung oder der Grünen. Die Grünen werden weiter zulegen, die Roten werden weiter verlieren und die AfD wird sich zumindest so zersplittern, dass es keine Zugewinne gibt. Aus Sicht der Regierung läuft es, den Rest besorgen die Medien und die Antifa.

  8. Wie ich den Kommentar von Marion Horn las und auf den darauffolgenden Seiten, reine Werbung für die Grünen, dachte ich echt mir kommt der Mageninhalt hoch. Es ist doch jetzt offensichtlich, daß die Bild am Sonntag zum Parteiorgan der Grünen mutiert ist.
    Dazu entblödet Wagner sich so sehr, daß mich schon unsere Auszubildenden fragen ob der unter Drogen steht ob seiner Aussage zum Klimawandel. Aber passt ja zur grünen Richtung…..

  9. Kati Schulze fliegt zum Eisessen mal schnell nach Amerika -> Co2 Sünde

    Sie benutzt Plastelöffel -> Müllsünderin

  10. wenn ich Grün nur lese

    sehe ich ROT !

    und dss ist nicht Politisch gemeint

    Meine Meinung : Friiedlich gibt es in diesem Land keinen Wechsel – der friedliche Mauerfall war ein Fehler, damals hätten alle Stasi´ler bluten müssen

  11. der grüne Weltuntergang. Im osten könnte es weiter abwärts gehen, mit den Deutschlandvernichtern. Aber im Westen habe ich noch arge Bedenken. Da muss wahrscheinlich noch viel Schlimmes passieren, damit die Kurve der Wohlstandsverblödung den Zenit überschreitet.

  12. Made in Germany West 13. Januar 2019 at 17:37
    „…Die Grünen werden belohnt für ihr sich stetiges Erneuern und Weiterentwickeln – inhaltlich und personell. Sie haben begriffen, dass Menschen Menschen wählen, weniger Parteiprogramme. Deshalb die Muss-man-mögen-Gesichter.“…“
    —————————————————————–
    Seit wann erneuern sich die Grünen?
    ————
    Also, finde ich schon! Sieht doch immer anders aus, die CFR!
    https://www.google.com/search?q=%22clauda+roth%22+kleider&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjbwMzEm-vfAhUM4YUKHWadBUQQ_AUIDigB&biw=1600&bih=709

  13. Kern 13. Januar 2019 at 17:38
    Gar nichts wird passieren. Kein Weltuntergang und auch kein Untergang der Regierung oder der Grünen. Die Grünen werden weiter zulegen, die Roten werden weiter verlieren und die AfD wird sich zumindest so zersplittern, dass es keine Zugewinne gibt. Aus Sicht der Regierung läuft es, den Rest besorgen die Medien und die Antifa.
    ————-
    … die Roten werden weiter verlieren und die AfD wird sich zumindest so zersplittern, dass es keine Zugewinne gibt.
    ————
    Das passiert gerade in Frankreich, wo Emmanuel Macron ganz begeistert ist davon, daß die Gelbwesten als Partei antreten wollen. Es wird vor allem auf Kosten des Rassemblement National sein, La France Insoumise macht sich schon von ganz allein fertig.

  14. Grün ist für mich Tempo 100 gegen „le Waldsterben“

    Zusammenhangloser Unfug bar jeglicher wissenschaftlicher Grundlagen. Aber für Otto Normalverbraucher einprägsam.

  15. OT

    n-tv:
    „Das Schneechaos _ Bundeswehr an der Schneefront“

    im Bild:
    Flintenmuschi an der Schneefront.
    Ob sie Gummistiefel anhat, konnte man nicht sehen.

  16. VivaEspaña 13. Januar 2019 at 18:08

    OT

    n-tv:
    „Das Schneechaos _ Bundeswehr an der Schneefront“

    im Bild:
    Flintenmuschi an der Schneefront.
    Ob sie Gummistiefel anhat, konnte man nicht sehen.
    ———————————-
    Verwunderlich ist, dass man sie bei 2 m Schneehöhe überhaupt etwas von ihr sehen kann. Plateauschuhe anstatt Gummistiefel?

  17. Bin gerade aus D nach BR zurückgekehrt. Wie ich mich jetzt fühle? Als wäre ich auf Besuch im Irrenhaus gewesen und plötzlich wieder in der normalen Welt angekommen …

  18. Hans R. Brecher 13. Januar 2019 at 18:11

    Ja, ja, der Klimawandel:

    „Extreme Schneemassen kommen auf uns zu. In den Alpen kündigen sich neue Rekorde für Januar an: Schneemassen wie in diesem Jahr fallen nur alle 100 Jahre oder seltener.“
    ———————————–
    20. Jan. 27.958 v.Chr.: Andauernde Schneefälle (seit ca. 90.000 Jahren) lassen den Eisschild im Raum München auf etwa 2km Höhe anwachsen.

  19. Man lese sich mal den wunderbar frisierten, geschönten, geföhnten Bolschewiki-Artikel „Marion über Marion“ durch. Mir kommen die Tränen ob dieser Träne von St. Pauli:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Marion_Horn

    Fast wäre sie die mildtätige, wundersame Kaiserin der ganzen Welt geworden. Aber nur fast…

  20. VivaEspaña 13. Januar 2019 at 18:08

    OT

    n-tv:
    „Das Schneechaos _ Bundeswehr an der Schneefront“

    —————————————-
    Dürfen die das? Von wegen unserer Vergangenheit … 🙂

  21. Hans R. Brecher 13. Januar 2019 at 18:20

    Bin gerade aus D nach BR zurückgekehrt. Wie ich mich jetzt fühle? Als wäre ich auf Besuch im Irrenhaus gewesen und plötzlich wieder in der normalen Welt angekommen …

    Willkommen zu Hause!

  22. „Vielleicht ist Grün einfach das neue Ja.“

    Eher wohl das neue „Ja, ja“,
    was soviel heißt wie: “ Leck mich am …“

  23. Viper 13. Januar 2019 at 18:22

    20. Jan. 27.958 v.Chr.: Andauernde Schneefälle (seit ca. 90.000 Jahren) lassen den Eisschild im Raum München auf etwa 2km Höhe anwachsen.

    Hihi.

    Günz-, Elster-, Mindel-, Saale-, Riß-, Weichsel-, Würm-Eiszeit. Nur einige neben ebensovielen Warmzeiten. Waaaaahhh, Wetter! Und nach einem Wetter-Mittelwert aus 23 bis 25 Jahren – je nach Institut – heißt solches gemittelwertetes Wetter seit rund 100 Jahren in Europa „Klima“.

    Was macht eigentlich der pakistanische Imamsohn Mojib Latif?

  24. Bin Berliner 13. Januar 2019 at 18:36

    Das läuft wohl alles auf ein Verbot hinaus..

    Ach was, es wird eine Vulkanausbruchvermeidungssteuer erhoben, und die Vulkane müssen nachgerüstet werden, damit die Grenzwerte für Stickoxide und Feinstaub nicht überschritten werden. Ist doch alles so einfach! 🙂

  25. Viper 13. Januar 2019 at 18:22
    Hans R. Brecher 13. Januar 2019 at 18:11

    Ja, ja, der Klimawandel:

    „Extreme Schneemassen kommen auf uns zu. In den Alpen kündigen sich neue Rekorde für Januar an: Schneemassen wie in diesem Jahr fallen nur alle 100 Jahre oder seltener.“
    ———————————–
    20. Jan. 27.958 v.Chr.: Andauernde Schneefälle (seit ca. 90.000 Jahren) lassen den Eisschild im Raum München auf etwa 2km Höhe anwachsen.

    ————————–
    Raum München am 20. Jan. 27.958 v. Chr.

    Bhor, Schamane der Neandertalersippe vom braunen Bären, zu seinen Leuten am Lagerfeuer: „Ich sage Euch, die Welt wird sich wandeln!“

    Sippe: „Ooooh!“

    Bhor: „Bald wird es keinen Schnee mehr geben!“

    Sippe: „Aaaah!“

    Bhor: „Das Wild wird den Wald für immer verlassen!“

    Sippe: „Wir werden alle verhungern!“

    Bhor: „Der Untergang ist nahe! Die Götter werden die Sippen von der Welt tilgen!“

    Häuptling Grüner Bär: „Lasst uns das Feuer löschen! Die Flammen schmelzen den Schnee! Wir müssen den Klimawandel aufhalten!“

  26. Babieca 13. Januar 2019 at 18:38

    Ooooh! Babieca ist wieder da! Willkommen zurück! Wie war das Internetfasten?

  27. Babieca 13. Januar 2019 at 18:38

    Was macht eigentlich der pakistanische Imamsohn Mojib Latif?

    Wenn der Hahn kräht auf dem Mist,
    ändert sich’s Wetter,
    oder es bleibt, wie es ist.

    Wenn der Mojib verzapft seinen Mist,
    ändert sich’s Klima,
    oder es bleibt, wie es ist:

    Winter ade
    Nie wieder Schnee?
    In Deutschland gehören klirrend kalte Winter der Vergangenheit an: „Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben“, sagt der Wissenschaftler Mojib Latif vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie.
    Samstag, 01.04.2000

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/winter-ade-nie-wieder-schnee-a-71456.html

    April, April
    😀

  28. Hans R. Brecher 13. Januar 2019 at 18:45

    Ooooh! Babieca ist wieder da! Willkommen zurück! Wie war das Internetfasten?

    Ich nehme an, Babieca hat einige Kilobyte abgenommen. 😀

  29. Bin Berliner 13. Januar 2019 at 18:36
    VivaEspaña 13. Januar 2019 at 18:28

    Und hier bahnt sich eine gigantische Feinstaubkatastrophe an:

    Magma steigt auf – Erdstöße registriert

    https://www.derwesten.de/region/vulkan-eifel-nrw-magma-laacher-see-id216160401.html

    Welche Vorkehrung wollen Psycho-Resch und B90/Die Irren treffen?
    ____________________________

    Das läuft wohl alles auf ein Verbot hinaus..

    —————————————–
    Kann man einen Vulkan verklagen?

  30. Dichter 13. Januar 2019 at 18:48
    Hans R. Brecher 13. Januar 2019 at 18:45

    Ooooh! Babieca ist wieder da! Willkommen zurück! Wie war das Internetfasten?

    Ich nehme an, Babieca hat einige Kilobyte abgenommen.

    —————————————
    Eine PI-Kommentar-Diät würde ich nicht verkraften! Ich werde immer wieder rückfällig!

  31. Hans R. Brecher 13. Januar 2019 at 18:44

    Zu jener Zeit hätte die Sippe den „grünen Bären“ dem Feuergott geopfert.
    Pass bloß auf, „grüne Baer (bock)“

  32. Hans R. Brecher 13. Januar 2019 at 18:48
    Kann man einen Vulkan verklagen?

    Man könnte es erst mal, im Vorfeld (Magma steigt auf), mit einer Abmahnung versuchen.

  33. Babieca 13. Januar 2019 at 18:27
    Hans R. Brecher 13. Januar 2019 at 18:20

    Bin gerade aus D nach BR zurückgekehrt. Wie ich mich jetzt fühle? Als wäre ich auf Besuch im Irrenhaus gewesen und plötzlich wieder in der normalen Welt angekommen …

    Willkommen zu Hause!

    —————————————-
    Danke! Inzwischen bin ich hier auch daheim. Egal, in welche Richtung ich fliege, ob nach D oder BR, ich habe immer das Gefühl, es geht wieder nach Hause!

  34. VivaEspaña 13. Januar 2019 at 18:54
    Hans R. Brecher 13. Januar 2019 at 18:48
    Kann man einen Vulkan verklagen?

    Man könnte es erst mal, im Vorfeld (Magma steigt auf), mit einer Abmahnung versuchen.

    —————————————–
    Du meinst eine Abmagmung! 🙂

  35. VivaEspaña 13. Januar 2019 at 18:54
    Hans R. Brecher 13. Januar 2019 at 18:48
    Kann man einen Vulkan verklagen?

    Man könnte es erst mal, im Vorfeld (Magma steigt auf), mit einer Abmahnung versuchen.

    ———————————————-
    Aber schon wegen der Lava darf man nicht zu lange herumlavieren … 🙂

  36. Dichter 13. Januar 2019 at 18:42

    Vulkanausbruchvermeidungssteuer

    VABVM-EStG ist in Arbeit

    Ihre B9=/Die Irren

  37. Wenn der Vulkan nach Abmahnung und auf Vorgaben nach VABVM-EStG nicht reagiert, kommt § 370 AO zur Anwendung:

    § 370 AO Steuerhinterziehung – dejure.org
    https://dejure.org/gesetze/AO/370.html

    (1) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer 1. den Finanzbehörden oder anderen Behörden über steuerlich…(…)

  38. VivaEspaña 13. Januar 2019 at 19:01

    Wenn der Vulkan nach Abmahnung und auf Vorgaben nach VABVM-EStG nicht reagiert, kommt § 370 AO zur Anwendung:

    § 370 AO Steuerhinterziehung – dejure.org
    https://dejure.org/gesetze/AO/370.html

    (1) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer 1. den Finanzbehörden oder anderen Behörden über steuerlich…(…)
    ————————————
    Freiheitsstrafe nützt nichts, da er (der Vulkan) immer ausbricht.

  39. Dichter 13. Januar 2019 at 18:48
    Hans R. Brecher 13. Januar 2019 at 18:45

    Ooooh! Babieca ist wieder da! Willkommen zurück! Wie war das Internetfasten?

    Ich nehme an, Babieca hat einige Kilobyte abgenommen.:D

    :))))))))))))))))))))))))))

    Das das Netz bekanntlich der Speicher ist, sind auch die Kilobytekalorien alle noch noch da…

  40. Hans R. Brecher 13. Januar 2019 at 18:48

    Bin Berliner 13. Januar 2019 at 18:36
    VivaEspaña 13. Januar 2019 at 18:28

    Und hier bahnt sich eine gigantische Feinstaubkatastrophe an:

    Magma steigt auf – Erdstöße registriert

    https://www.derwesten.de/region/vulkan-eifel-nrw-magma-laacher-see-id216160401.html

    Welche Vorkehrung wollen Psycho-Resch und B90/Die Irren treffen?
    ____________________________

    Das läuft wohl alles auf ein Verbot hinaus…

    —————————————–
    Kann man einen Vulkan verklagen?
    _____________________

    Nur hier…..und nur von der DUH

    😀

  41. VivaEspaña 13. Januar 2019 at 18:14
    Operation Schneelage 2019
    https://rp-online.de/politik/deutschland/schnee-chaos-in-bayern-ursula-von-der-leyen-besucht-soldaten-beim-schneeschaufeln_aid-35620623

    ——————————-
    Fragwürdige Aktion:
    Einsatz der Bundeswehr im Inneren nur bei länderübergreifenden Katastrophen.
    Wer hat die angefordert?
    Wer hat den Einsatz erlaubt?
    Oder hat da ein kleiner Kommandeur seine paar Soldaten in die Patengemeinde geschickt, um die Häuser von Freunden und Bekannten kostenlos vom Schnee zu räumen?
    UvdL braucht natürlich gute Bilder und läßt sich mal eben in den Schnee fliegen.
    Nicht mal 0,5% der Bundeswehr ist eingesetzt. Meist nur mit Schneeschaufel.
    Wo sind die Bergepanzer, Schneekettenfahrzeuge, Transporter, Hubschrauber?
    Alle im Wochenende, die Bundeswehr hat es am Donnerstag verpasst, einen Einsatz vor dem Wochenende zu planen und zu befehlen.

  42. Viper 13. Januar 2019 at 19:04

    Freiheitsstrafe nützt nichts, da er (der Vulkan) immer ausbricht.

    Vielleicht kann der von Grün installierte Amtsarzt ihm ein –>Antiemetikum verabreichen?

  43. Babieca 13. Januar 2019 at 19:06

    Dichter 13. Januar 2019 at 18:48
    Hans R. Brecher 13. Januar 2019 at 18:45

    Ooooh! Babieca ist wieder da! Willkommen zurück! Wie war das Internetfasten?

    Ich nehme an, Babieca hat einige Kilobyte abgenommen.:D

    :))))))))))))))))))))))))))

    Das das Netz bekanntlich der Speicher ist, sind auch die Kilobytekalorien alle noch noch da…

    Das ist wie mit dem Geld: Es ist nicht weg, es hat nur jemand anderer.

  44. Kronen Zeitung:
    Mädchenleiche in Park: Fahndung nach Ex-Freund

    Es ist der dritte Mord an einer Frau, der in dieser Woche das Land erschüttert – vor allem weil das Opfer ein erst 16-jähriges Mädchen ist. Ihre Leiche wurde am Sonntagvormittag in Wiener Neustadt in Niederösterreich gefunden – von der eigenen Mutter. Im Fokus der Ermittlungen steht der On-off-Freund der 16-Jährigen, ein anerkannter Flüchtling aus Syrien – nach ihm wird wegen Verdachts des Mordes auf Hochtouren gesucht. Die beiden sollen am Samstagabend zusammen unterwegs gewesen sein. Stunden später war Manuela K. tot – brutal erwürgt und in einem Park unter Ästen und Blättern abgelegt.
    https://www.krone.at/1842896

  45. VivaEspaña 13. Januar 2019 at 19:11
    Dichter 13. Januar 2019 at 18:48
    Hans R. Brecher 13. Januar 2019 at 18:45

    Maria Laach ist ganz erschröcklich! Da blubbert auch C02 raus! Genau wie in den sprudelnden Mineralwassern (C02) und Backpulver (C02). SOFORT verbieten!

    Und das hier: Wir werden alle sterben! Zäh Oh Zwo!

    https://www.sodastream.de/

  46. Das ist ein Pärchen wie Max und Klärchen. Absolut politfähig und erfahren. Viele Jahre schon im Job gewesen. Fraglich in welchem. Es taucht wieder auf dieses Phänomen, mit großer Klappe und frecher Rhetorik geste mal in die Politik. Ein Schreiberling und belesener Theoretiker und eine Schülerin aus dem Sozialismus wollen dem Rest der Bevölkerung zeigen wie es besser läuft. Super! Mit welcher Dreistigkeit diese Typen auftreten ist schon heftig. Habe wohl was falsch gemacht in meiner Berufstätigkeit. Da bin ich wohl nicht ganz allein. Die 2 haben ja ein gutes Vorbild. Den Buchhändler und Taxifahrer aus Ffm.
    Zunächst sollte den Typen mal der Zugriff auf den Fuhrpark im Bundestag verwehrt werden. Können ja mit einer Kutsche oder dem Rad fahren.

  47. VivaEspaña 13. Januar 2019 at 19:09
    Viper 13. Januar 2019 at 19:04

    Freiheitsstrafe nützt nichts, da er (der Vulkan) immer ausbricht.

    Vielleicht kann der von Grün installierte Amtsarzt ihm ein –>Antiemetikum verabreichen?

    —————————————-
    Ein Antiemetikum … wieder was dazugelernt! PI bildet! 🙂

  48. Babieca 13. Januar 2019 at 19:51
    VivaEspaña 13. Januar 2019 at 19:11
    Dichter 13. Januar 2019 at 18:48
    Hans R. Brecher 13. Januar 2019 at 18:45

    Maria Laach ist ganz erschröcklich! Da blubbert auch C02 raus! Genau wie in den sprudelnden Mineralwassern (C02) und Backpulver (C02). SOFORT verbieten!

    Und das hier: Wir werden alle sterben! Zäh Oh Zwo!

    https://www.sodastream.de/

    ————————————
    Sodastream hat schon eine Alternative entwickelt:

    https://www.der-postillon.com/2018/11/sodastream-still.html

  49. Die Zukunft der Grünen sind zu vergleichen mit dem Schicksal von Kader Loth: Dieses Modell, wurde schon vor Jahren aus dem Verkehr gezogen, weil es die Umweltauflagen nicht erfüllt. Erhebliche Mängel wurden in der Verbaldünnschissemmission und den Gehirngasblähungswerte entdeckt, die zum Teil um das 10-fache höher liegen, als zulässig.

  50. Marion Horn ist gewissermaßen eine mediale und intellektuelle Energiesparschlampe. Diese Glühdirne leuchtet weder hell noch brillant.

  51. Da ist dem ZDF wohl ganz spät aufgefallen, dass es eine „Lücke“ gibt (siehe „Anmerkung der Redaktion“ ganz am Ende):

    Fall Magnitz und die Folgen – „Die AfD verweigert sich der Realität“

    Datum:
    12.01.2019 10:58 Uhr

    Nach dem Angriff auf Frank Magnitz weist die AfD die Schuld anderen Parteien zu. Im heute.de-Interview erklärt die Sprachforscherin Heidrun Kämper die Strategie dahinter.

    heute.de: Nach der Attacke auf den AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz hat seine Partei in einer ersten Reaktion von einem „Ergebnis rot-grüner Hetze“ gesprochen. Weshalb wählt die AfD ihre Worte so aus?

    Heidrun Kämper: Die AfD hat sofort – und ohne den Sachverhalt genau zu kennen
    (…..)

    heute.de: Sie haben das Verhalten der AfD-Abgeordneten im Bundestag über einen längeren Zeitraum analysiert. Inwiefern trägt die AfD dort zu einer Verrohung der politischen Auseinandersetzung bei, deren Folgen Sie nun zu Recht beklagt?

    Kämper: Die AfD nutzt unterschiedliche Mittel, die sie im Bundestag und außerhalb dessen nutzt und zu deren Gebrauch sie in ihrem Parteiprogramm und im Strategiepapier von 2017 auch ausdrücklich als probate sprachliche Mittel der Provokation auffordert. Sie provoziert, hält sich zum Teil nicht an die Regeln. Sie bringt in den Bundestag den Ton der Fremdenfeindlichkeit und auch zum Teil des Nazi-Vokabulars. Im Bundestag war seitens der AfD schon vom „Volksverräter“ die Rede oder von „volksfremden oder kulturfremden Eindringlingen“. Damit versucht sie das demokratische Gremium zu beschädigen.

    (Anm.d.Red.: Der Artikel wurde am 12.1.2018, 23h, um die Information ergänzt, dass Frau Kämper seit 2014 SPD-Stadträtin in Mannheim ist.)

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/mit-welchen-strategien-kommuniziert-die-afd-100.html

  52. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 13. Januar 2019 at 19:27

    Der nächste Messertote

    ++++17jähriger stirbt nach Messerattacke in Biberacher Gaststätte++++++

    Es nimmt kein Ende mehr!
    [..]

    ______________________________________________________

    Das muss man sich mal geben, der 17 Jährige hat dem Betrunkenen 20 Jährigen geholfen/gestützt…und aus heiterem Himmel sticht der den nieder!

  53. @Babieca
    Lügen können Sie ja schon ganz gut lernt man das im Internat?
    Wie sagte es Leo Trotzki einst so schön: „Lügen sind der Kitt der bürgerlichen Gesellschaft“
    Der Großteil der Bolschewiki war jüdischer Abstammung das heißt mit jedem antibolschewistischen Kommentar outen sie sich als #Antisemit /in

    Wissen Sie wer die Probleme in Deutschland
    verursacht?
    Ihre geldgeile Klitsche
    Wissen Sie wer sich Hitler aus monetären Gründen angebiedert hat?
    Ihre geldgeile Klitsche
    Wissen Sie wer in Russland durch antijüdische Progrome die Bolschewiki ermöglicht hat?
    Ihre geldgeile Klitsche
    Wissen Sie wer in Russland Juden zu Tausenden am Wegesrand aufgeknüpft hat?
    Ihre geldgeile Klitsche
    Wissen Sie wer in Russland mit den faschistischen Schwarzhundertern zusammengearbeitet hat, und vergleichbar zur Reichskristallnacht Juden gejagt und ermordet hat?
    Ihre geldgeile Klitsche
    Ihr Pro – Israel Gelalle nehme ich Ihnen so nicht mehr ab.
    Ihr Standesdünkel wird Ihnen noch vor die Füße fallen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

    Ich bin nicht hier um Piler als Nazis oder Antisemiten zu beschimpfen.
    @Babieca jedoch outet sich in einem Pro – Israel orientierten Forum als #Antisemitin
    Das geht mir gelinde gesagt auf den Sack

    Vorne hui, hinten pfui

  54. @ Grazer 13. Januar 2019 at 19:40

    Kronen Zeitung:

    Mädchenleiche in Park: Fahndung nach Ex-Freund

    Es ist der dritte Mord an einer Frau, der in dieser Woche das Land erschüttert – vor allem, weil das Opfer ein erst 16-jähriges Mädchen ist. Ihre Leiche wurde am Sonntagvormittag in Wiener Neustadt in Niederösterreich gefunden – von der eigenen Mutter. Im Fokus der Ermittlungen steht der On-off-Freund der 16-Jährigen, ein anerkannter Flüchtling aus Syrien – nach ihm wird wegen Verdachts des Mordes auf Hochtouren gesucht. Die beiden sollen am Samstagabend zusammen unterwegs gewesen sein. Stunden später war Manuela K. tot – brutal erwürgt und in einem Park unter Ästen und Blättern abgelegt.

    https://www.krone.at/1842896

    **********************************

    Hier mehr Informationen zu diesem Fall:

    https://www.heute.at/oesterreich/niederoesterreich/story/Trauer-um-Manuela–Verdaechtiger-amtsbekannt-40463170

    Wie konnte das Mädchen auf die Idee kommen, sich mit so einem widerwärtigen Typen anzufreunden?

    Das Mädchen und ihre Mutter, die diese Freundschaft zuließ, sind jetzt weitere Opfer der perfiden linken Gutmenschenpropaganda in Schulen, Politik und Medien.

    Das wird wohl kein Ende mehr nehmen, da alle Berichte über bisherige Mordtaten durch Flutlinge bei den neuen Opfern offenbar keine Wirkung hatten. Klar, dahinter steckt das Amiga-Syndrom: „Aber meiner ist gaaaaanz anders!“

  55. Bio Lebensmittel und Grüne Khmer, sind die größten
    Mogelpackungen der Welt.
    Aber es wirkt, Nachhaltigkeit und Tiere die nicht gekeult sondern Tot gekitzelt werden,
    und Grüne Phantasten die meinen,die Kohle kommt immer aus dem Automaten und
    der Strom macht nur noch grünes Licht,sowie ein Piep,Piep,Piep,wir haben uns alle
    lieb, Weltverständnis…
    Man fliegt in Urlaub, man reist mit fetten Dienstwagen
    zum Wahlkampf an, und steigt dann, Medien wirksam, in ein Hybridfahrzeug um,
    oder man gönnt sich einen Hubschrauberflug für den Wandertermin…
    Sicherlich könnte man Seiten füllen,aber sparen wir uns das,die wirklichen Patrioten,
    haben diese Rotgrüne Pest schon seit langem richtig eingeordnet,aber was hilfts, der
    Deutsche lernt meistens erst durch Schmerz,
    also ihr 40%,wähl diese Grünen Khmer, danach wird alles besser und ihr werdet alle durchblicken,was
    die in Wirklichkeit sind!

  56. @dnnleser 13. Januar 2019 at 17:12

    „Grüne sind die schlimmste Pest in Deutschland.“

    Allerdings. Überträger sind SPD und CxU.

  57. Pfui, Herr Bartels. Man ist hier ja weitgehend geneigt, Ihnen Ihre oft unappetitlichen Pöbeleien, mit zeitweilig kropophilen Anklängen, nachzusehen, aus einem Grunde: Man wähnt Sie auf der richtigen Seite. Aber was sollen dann Ihre flapsigen, anmaßenden Äußerungen bezüglich der beiden verstorbenen konservativen „Kollegen“, Johannes Gross und Werner Höfer, die jemanden wie Sie vermutlich nur widerwillig als solchen akzeptiert hätten? Unverdaute Mißgunst ? Johannes Gross, dieser Riese an Intellekt, hätte Sie mittels seiner Eloquenz an die Wand genagelt. Ich denke, Sie wissen das.

    Wolf Silius

  58. WolfS 14. Januar 2019 at 00:50

    Ja, Johannes Gross……….. Das waren noch Zeiten.
    Ich habe damals als Heranwachsender seine Aphorismen im Fazmagazin (die Eltern abonnierten die Faz) oft gelesen, wenn auch nicht immer mangels Reife verstanden….
    Was Gross wohl heute sagen würde zu Merkel u. Co…

  59. Seit dem bekannt ist , daß die Grünen solch ein Alien , wie Katharina Schulze in der Hinterhand haben , ist Claudia Roth bei mir zur symohatischsten Frau Deutschlands avanciert . Das sagt doch Alles , oder .
    Eine Frau oder Fräulein zur Führerin der Grünen zu machen , die nur in Schlagworten und Hassparolen schwadronieren kann , ohne überhaupt zu wissen , was sie eigentlich meint , sagt doch alles über den Geisteszustand ihrer Anhänger aus . Fragt sie doch bitte nochmal , wer oder was es füe schlimme Nazihetzjagden in Chemnitz gab . Sie ist heute noch felsenfest davon überzeugt , weil es ja Merkel auch so gesagt hat , es wurde fürchterlich gejagt . Und wie schön , bzw .schlecht sie dann mit einer lächerlichen Fratze , die Antwort runterleiert. Zu köstlich .

  60. wiwan 14. Januar 2019 at 06:46
    Seit dem bekannt ist , daß die Grünen solch ein Alien , wie Katharina Schulze in der Hinterhand haben , ist Claudia Roth bei mir zur symohatischsten Frau Deutschlands avanciert . Das sagt doch Alles , oder .
    Eine Frau oder Fräulein zur Führerin der Grünen zu machen , die nur in Schlagworten und Hassparolen schwadronieren kann , ohne überhaupt zu wissen , was sie eigentlich meint , sagt doch alles über den Geisteszustand ihrer Anhänger aus .

    …diese untermediale Dünnschissexpertin mit Schulabbrecher-Niveau hat viele Fan’s, alle
    mit dem gleichen unterirdischen Niveau. So ein Asi-Mist braucht niemand. Einfach mal
    arbeiten gehen Frau (?) Schulze.
    Ansonsten gibt es ja noch den von Ratiopharm angebotenen Einwegrevolver. Für kotzgrüne
    auch ohne Zuzahlung – und wenn doch – ich spende.
    Oh mir robert es schon wieder, schnell den Hornbrillentopf aufsuchen.

  61. In Mitteldeutschland wird es m.M. nach bestimmt nicht grüner, aber ich fürchte in Westdeutschland.
    DIE GRÜNEN beerben die dahinsiechende SPD, aber auch Teile der CDU.

    PI sollte sich 2019 weiterhin besonders dem Islam, der Migration, der Invasion von sogenannten Flüchtlingen nach Europa und Deutschland und den GRÜNEN LINKSEXTREMISTEN zuwenden.
    Nicht was Robert Habeck und Analena Baerbock den Leuten an süßen Worten ins Gehör flüstert, ist bedeutsam, sondern was im GRÜNEN Parteiprogramm steht und welche Ziele die GRÜNE JUGEND verfolgt. Und das ist entscheidend !!! Und nicht die beiden BLENDER !

    Nachfolgend Wahltermine in Deutschland:
    6. Mai 2019 Europäische Union Europawahl Turnus:5 J.
    26. Mai 2019 Bremen Bürgerschaftswahl 4J.
    26. Mai 2019 Baden-Württemberg Kommunalwahlen 5 J.
    26. Mai 2019 Brandenburg Kommunalwahlen 5 J.
    26. Mai 2019 Hamburg Bezirksversammlungswahlen 5 J.
    26. Mai 2019 Mecklenburg-Vorpommern Kommunalwahlen 5 J.
    26. Mai 2019 Rheinland-Pfalz Kommunalwahlen 5 J.
    26. Mai 2019 Saarland Kommunalwahlen 5 J.
    26. Mai 2019 Sachsen Kommunalwahlen 5 J.
    26. Mai 2019 Sachsen-Anhalt Kommunalwahlen 5 J.
    26. Mai 2019 Thüringen Kommunalwahlen 5 J.
    1. September 2019 Brandenburg Landtagswahl 5 J.
    1. September 2019 Sachsen Landtagswahl 5 J.
    27. Oktober 2019 Thüringen Landtagswahl 5 J.

    Ein Robert Habeck mag ein Schriftsteller, eine Philosoph, ein Literaturwissenschaftler, also Intellektueeller sein mit Schwiegersohn-Sexappeal sein, aber kein Ahnung bei wirtschaftlichen und naturwissenschaftlichen Themen.

    Genauso ist es bei Annalena Baerbock. Die ist mathematisch so begabt, dass sie nicht einmal eine Tonne nicht von einer Gigatonne unterscheiden kann.

    Neuer Beitrag auf EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie

    GRÜNE Energie­weisheit würde die Strom­kosten um ca. 2,5 EUR/kWh erhöhen
    von Chris Frey
    Künftige Stromkosten bei Akkuspeicherung
    Es gibt viele, welche in Akkus die einfache Lösung des latenten EEG-Speicherproblems sehen. Allen gemeinsam ist, dass dies nur einfach erscheint, so lange die Kosten dafür nicht angegeben werden.

    In einer Information des Autors zum berühmten und hochgelobten Tesla-Akkuspeicher in Australien:
    [2] EIKE 01. Oktober 2018: 90 Millionen US-Dollar für eine Tesla-Batterie in Süd-Australien, 28.224 Milliarden EUR dafür in Deutschland …
    wurden überschlägig die Kosten für eine Umsetzung in Deutschland mit grob 28.000 Milliarden EUR abgeschätzt. Ein anderer Fachmann ermittelte dafür etwas weniger, nämlich nur 19.000 Milliarden EUR:
    P. Dietz: … Zur Pufferung von Solar- und Windstrom bei Öko-Vollversorgung übers Jahr würde D (gemäß von mir hierzu extrapolierten Daten aus einer Untersuchung von Prof. Sinn für 2014 … einen Speicherbedarf für etwa 20 Tage Dunkelflaute benötigen, was bei 1,7 TWh/d 4000 mal Goldisthal oder etwa das 35.000-fache (!!) des südaustralischen weltweit größten Tesla-Akkus mit 100 MWh entspricht … der 55 Mio USD kostete und bei dortiger Netzlast von 5 GW i.w. nur als dringend benötigte Sekundenreserve genutzt wird …
    Für D würde der 35.000 mal so große Ganzjahres-Pufferakku (ohne Elektromobilität) gut 19.000 Mrd € kosten und 220 Mio t wiegen. Bei einer Nutzungsdauer von 12 Jahren müsste jeder Einwohner von D pro Jahr dafür gut 19.000 € zahlen. Da der Li-Preis bereits heute auf das 3-fache gestiegen ist und die Vorräte begrenzt sind (und nicht mal für die E-Mobilität reichen) ist so etwas überhaupt nicht realisierbar. Allein um D nur *einen* Tag lang aus Autobatterien mit je 30 kWh zu versorgen, wären 56 Mio. Fahrzeuge nötig …

    Nun halten Akkus nicht ewig. Stark abhängig von der elektrischen Belastung gehen sie turnusgemäß kaputt. Wirklich lange halten sie nur, wenn sie mit maximal +-10 % Lade-/ Entladungsdifferenz beansprucht werden, eine Begrenzung, welche im Betrieb als Volumenspeicher sicher nicht eingehalten werden kann.
    Deshalb ist es wohl nicht völlig daneben – eher noch etwas hoch gegriffen -, mit einer mittleren Gebrauchsdauer solcher Akkuspeicheranlagen von ca. 12 Jahren zu rechnen. Und dann ergeben sich ganz, ganz grob die folgenden Kosten:

    Nun muss nicht alle 12 Jahre alles vollständig erneuert werden. Nehme man also nur die Hälfte davon an. Dann sind trotzdem noch alleine für die Akkuspeicherung, also zusätzlich zum aktuellen Strompreis, für die „Frau Baerbock-Speicherlösung“ zu bezahlen:
    Zusatzkosten der kWh: 1,67 … 2,5 EUR oder
    Jahres-Zusatzkosten pro Einwohner: 9.655 … 14.341 EUR

    Da anzunehmen ist, dass die Industrie ihre anteiligen Kosten nicht voll übernehmen wird, dürfte der Betrag für die Privathaushalte eher deutlich höher ausfallen.
    Manche mögen einwenden, dass die enormen Kosten für die zusätzlich erforderliche Infrastruktur noch fehlen. Aber beim EEG fehlt so viel (auch an Verstand), dass es darauf wirklich nicht mehr ankommt.

    Werden die Speicherkosten heimlich zu den Elektroautos „verlagert“?
    Solche Kosten werden sich nicht einfach vermitteln lassen. Während beherzte (hier ein sich besonder klimahysterisch gebender [4]) Verfechter der Energiewende sagen: Weil es nicht lösbar ist, am Besten einfach ignorieren, sonst wird noch nachgedacht und das ganze Konstrukt käme vielleicht ins Wanken:
    [4] Klimaretter.Info: [2] Quaschning sieht solche Großprojekte aber nicht als Bedingung für den weiteren Ausbau der Erneuerbaren: „Es wird gern vorgeschoben, dass große Projekte wie der Netz- oder Speicherausbau erstmal fertig sein müssen, bevor die Energiewende losgehen kann“,kritisiert er…. Fragt man Quaschning, sind Netze und Speicher sogar der letzte Schritt. Der erste heiße Kohleausstieg…
    Sehen andere die vielen Dollars in ihren Augen, wie lokale (kommunale) Versorger, die ihre „gut Betucht“-Akkulösungen verkaufen wollen [5].

    Es könnte aber auch sein, dass die kleine Episode nur der Auftakt zu einem neuen EEG-Speichermodell wird: Erzwingen und subventionieren der 100 % Elektromobilität, um „auf Teufel komm raus“ Speicher zu generieren, ohne die Kosten direkt benennen zu müssen.
    Nach bewährter EEG Umlage-Subventionssitte würden die E-Auto-Besitzer davon profitieren und die daran gewöhnten, sonstigen privaten Strombezieher dafür wieder abgezockt. Diese sind das schon lange gewohnt, weshalb es in Deutschland dagegen kaum Proteste geben dürfte.
    Und es lässt sich auch wie gewohnt als besonders bürgernah verkaufen, denn ein Teil der Bürger profitiert ja davon. Ach ja: Die Welt rettet es bestimmt auch ein ganz, ganz kleines bisschen vor dem Klimatod, weshalb die Gute Tat dieser Bürger noch draufgeschlagen werden kann.

    Es wäre also nicht verwunderlich, wenn Frau Baerbock spontan gar nicht – wie man es bei der rein technisch/monetären Betrachtung meinen würde -, eine besondere Dummheit von sich gegeben hat, sondern nur ein bereits vorbereitetes (hochsubventioniertes) EEG-Lösungsmodell ausplauderte. Die Politik – weil sie bald eine Lösung braucht – und die Profiteure warten schon lange darauf, dass es endlich gestartet wird.
    In diesem Sinn wäre Frau Baerbock wieder genial, nämlich mit dem richtigen Versprecher zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

    Quellen

    [1] EIKE 18. Dezember 2018: Annalena Baerbock: In Deutschland emittiert jeder Bürger 9 Gigatonnen CO2

    [2] EIKE 01. Oktober 2018: 90 Millionen US-Dollar für eine Tesla-Batterie in Süd-Australien, 28.224 Milliarden EUR dafür in Deutschland

    [3] EIKE 2. Januar 2018: Das Elektroauto erzeugt nur Gewinner – und man verdient sogar Geld damit

    [4] EIKE 30. Juli 2017: Der Visionär E. Musk (Tesla) rettet Südostaustralien für 32 Sekunden vor dem Blackout

    [5] EIKE 06.02.2016: Nachgefragt: Ein lokaler Versorger bricht die Macht der Stromgiganten
    Chris Frey | 13. Januar 2019 um 13:30 | Tags: Stromkosten, Stromspeicher | URL: https://wp.me/p8dtMx-dwR

    Und eine Katharina Schulze fliegt über Weihnachten nach Kalifornien, sei ihr gegönnt, kauft aber dort ein Eis im Einwegbecher mit Plastiklöffel. Das Eis sei ihr auch gegönnt.Selbstverständlich !!!
    Aber bitte nicht in Bayern Wasser predigen und selbst Rotwein trinken.Diese GRÜNE HEUCHELEI!!!

  62. Ein grüner Apostel hat einen Leserbrief an die BLÖD geschrieben. Ist heute zu lesen.
    “ Spätestens nach 36 Stunden Schneefall sind wir machtlos, nichts geht mehr. Da sollte es doch den dümmsten Klima-Leugnern dämmern, dass wir schon mitten in der Klimakatastrophe stecken.“

    Wohl noch nichts davon gehört, dass es vor zig Jahren auch schon öfters so starke Schneefälle gab und das ganz ohne Diesel und Autoindustrie.

Comments are closed.