Bei der „größten Razzia gegen das organisierte Clan-Verbrechen in der Geschichte Nordrhein-Westfalens“ ging der Polizei im Nachteinsatz, bei einer der 14 Festnahmen ein randalierender Kommissaranwärter ins Netz (Einsatzbild und NRW-Innenministerium-Tweet vom Samstag).

Von JOHANNES DANIELS | Die „Größte Razzia gegen die organisierte Clan-Kriminalität in der NRW-Geschichte“ (O-Ton NRW-Innenministerium) am Wochenende war bereits eine absolute Lachnummer – PI-NEWS berichtete detailliert über die #Nulltoleranz-Nullnummer. Nun wird #GröRazz wohl zur „Größten Realsatire“ in der jüngeren Umvolkungs-Geschichte Mordrhein-Vandaliens.

Am Samstagabend wollten NRW-Polizeieinheiten in Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Bochum, Recklinghausen, Mühlheim und Dortmund zeitgleich mit rund 1.300 Polizeibeamten kriminelle Familienclans mit einer Groß-Razzia überraschen – doch die Überraschung war ganz ihrerseits: Als bei einer Verkehrskontrolle anlässlich der „konzertierten Aktion“ in Essen-Katernberg am Sonntagmorgen gegen 2.10 Uhr ein Fahrzeug mit vier arabisch aussehenden Männern gestoppt wurde.

Als die NRW-Ehrengäste kontrolliert werden sollten, bezweifelte einer der Männer auf dem Rücksitz die allgemeine Rechtmäßigkeit des Polizeieinsatzes. Er lachte die Polizisten aus, provozierte und beleidigte sie mit herablassenden Bemerkungen über die Polizei. Die „wüsten Söhne“ wurden aufgefordert, sich auszuweisen. Das deutsche (Nicht-) Tun-Wort „ausweisen“ verstanden sie wohl vollkommen falsch – deutsches Sprache, schweres Sprache. Als der widerborstige Delinquent schließlich durchsucht werden sollte, wehrte er sich mit körperlicher Gewalt massiv gegen die Beamten und versuchte mehrfach, sich loszureißen. „Mehrere Polizisten sollen seinen Widerstand dann mit Gewalt gebrochen haben“.

„Amtsbekannter Aggressor“ – eine von 14 Festnahmen im Rahmen von #GröRazz

Der Randalierer wurde zur Aufnahme der Personalien zunächst zur nächsten Wache befördert. Nach Informationen aus Polizeikreisen ergaben die Ermittlungen, dass es sich bei dem Aggressor um „einen 19 Jahre alten arabischstämmigen Kommissarsanwärter des Polizeipräsidiums Gelsenkirchen“ handelte. Der multikulturelle Polizeischüler wurde dann festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt, wenige Stunden später befand sich der zukünftige NRW-Kommissar wieder auf freiem Fuß. Gegen ihn wird jetzt wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Außerdem werde geprüft, ob der Kommissarsanwärter auch disziplinarisch belangt werden könne.

#Nulltoleranz-Aktionismus wird zur Nullnummer-Aktion

Bei der „größten Razzia gegen Clan-Kriminalität in der Geschichte des Bundeslandes NRW“ am Samstagabend waren 1.301 Polizisten – inklusive dem Kommissaranwärter – im Nachteinsatz, dazu Finanzbeamte, Zollbeamte und städtische Mitarbeiter – insgesamt über 1.700 Beamte. Das überwältigende Ergebnis: 14 Festnahmen, zwei abgemeldete Autos, über 100 Knöllchen-Anzeigen und 74 „Verwarngelder“. In Duisburg wurden außerdem drei Hieb- bzw. Stoßwaffen, ein Pfefferspray sowie 20 Kilogramm unversteuerter Wasserpfeifentabak sichergestellt.

Ein Tropfen auf dem heißen Sisha-Steinkopf

In der Dortmunder Nordstadt wurde in einer Shisha-Bar eine hohe Kohlenmonoxid-Konzentration festgestellt. Die Einsatzkräfte von Polizei, Zoll und Stadt forderten unverzüglich die Feuerwehr an, die Gefahr von erheblichen Auswirkungen auf den weltweiten Klimawandel war hier zu groß. In Essen wurde ein Mann festgenommen. Er soll eine größere Menge „Bargeld“ (9.000 Euro – das ist übrigens nicht strafbar) bei sich gehabt haben, „dazu sogar mehrere EC-Karten“. Bargeld und EC-Karten wurden sichergestellt. Kontrolliert wurde auch „die Einhaltung des Nicht-Raucher-Schutzgesetzes“ und Steuervergehen. Die Einsatzkräfte stellten auch „mehrere hundert Kilogramm unversteuerten Tabak“ sicher. Viel Reul um Nichts!

Razzia-Reul greift durch: 360-Grad-Bekämpfung = 0-Grad-Bekämpfung!

NRW-Innenminister Reul, CDU, war höchstpersönlich bei den „historischen Maßnahmen“ in Bochum vor Ort: „Die heutige Razzia liegt voll auf unserer Nulltolleranz-Linie. Diese verfolgen wir sehr konsequent und sehr kontinuierlich. Die kriminellen Clanmitglieder sollen merken, wir lassen sie nicht in Ruhe – zu keiner Zeit und an keinem Ort“, betonte Innenminister Herbert Reul. Seine Beamten durchsuchten kultursensibel Shisha-Bars, Wettbüros, Falafel-Cafés, Spielhallen und „Teestuben“. Die Aktion trage den Namen „360-Grad-Bekämpfung der Clan-Kriminalität“. Deshalb gehörten eben „auch Verkehrskontrollen“ zum Einsatz.

Das linke Mainstream-Internet-Portal „derwesten.de“ forderte sofort „Perspektivangebote“ für die kriminellen NRW-Neubürger:

Wichtig ist jetzt, dass die Sicherheitsbehörden ihre eigenen Vorgaben im Auge behalten: Neben der harten Repressionspolitik soll es vor allem auch Perspektivangebote für all diejenigen geben, die mit den kriminellen Machenschaften einiger Mitglieder der Libanesen-Clans nichts zu tun haben wollen. Es gibt Ursachen für die Kriminalität arabischer Clans, die müssen beseitigt werden. Nicht wenige der libanesischen Familien im Ruhrgebiet haben nur einen Duldungsstatus, seit Generationen. Ihnen müssen endlich Perspektiven eröffnet werden.

Ein neues Mandat: „Organisierte Kriminalität braucht organisierte Anwälte“

In Deutschland gehören nach vorsichtigen Schätzungen des Bundeskriminalamts mindestens 200.0000 Menschen zu solchen – fälschlicherweise „libanesisch“ genannten – Großfamilien. Genaue Zahlen stehen allah-dings nicht fest, eine exakte Migrations-Zensus-Evaluation würde wohl mindestens mit zehntausenden Krankenhausaufenthalten enden, wenn nicht mehr. Jährlich schleusen die kurdisch- und arabischstämmigen kriminellen NRW-Clans große Summen Schwarzgeld am Staat vorbei – oft über Off-Shore-Banken in Zypern oder der Türkei – und investieren in Großimmobilien-Projekte in Deutschland. Selbstverständlich Steuergeld-gefördert, PI-NEWS berichtete mehrfach darüber.

Bislang blieben nahezu alle Beteiligten straffrei – sie können sich auch die besten Strafverteidiger der Berliner Republik leisten. Oftmals finanziert durch breit gefächerte gewerbsmäßige Sozialhilfe-Strukturen und mutmaßliche Kriminalitätserträge, z.B. die renommierte („Remmo-mierte“) Berliner Kanzlei Dost-Roxin:

Slogan: „Organisierte Kriminalität braucht organisierte Anwälte zur Strafverteidigung!“

Migrations-Kriminalitäts-Strafrechts-Doyen Ulrich Dost-Roxin dürfte nun auch einen neuen Mandaten haben: Einen arabischstämmigen NRW-Kommissaranwärter aus Gelsenkirchen, der von #Naziraus-deutschen Polizisten aufgrund von Ethnie, Hautfarbe und Religion erheblich diskriminiert und angegriffen wurde. Einem raschen Karrieresprung steht so nichts mehr entgegen im Kalifat NRW.

Ulrich Dost-Roxin hat sich übrigens auch kulanterweise bereit erklärt, den zweiten Mordverdächtigen von Chemnitz, den Kurden Youssif Ibrahim Abdullah (22), mit sechs „einschlägigen“ Vorstrafen zu „verteidigen“ und erwirkte eine unverzügliche Haftbefehlsaufhebung mangels Tatverdacht seines einträglichen Mandanten am brutalen Mord an Daniel Hillig.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

101 KOMMENTARE

  1. Flieht ihr Narren, solange ihr noch könnt. Es kommen Zeiten da wollen sehr sehr viele Weg aus Deutschland, die Chance dann woanders aufgenommen zu werden sinkt gewaltig.
    Selbst mit einer 180 Grad Wende dauert es Jahrzehnte diesen Sumpf auszutrocknen. Diese Wende wird natürlich nicht kommen, woher denn auch, muss sie doch vom Volk ausgehen.

  2. „Das deutsche Volk hat sich als das schwächere erwiesen.“

    Leider hatte er damit wohl recht.

  3. derwesten.de:

    „Nicht wenige der libanesischen Familien im Ruhrgebiet haben nur einen Duldungsstatus, seit Generationen. Ihnen müssen endlich Perspektiven eröffnet werden.“

    Am Besten man gibt ihnen die deutsche Staatsbürgerschaft, ist das dann Perspektive genug?

  4. Bei einem anderen Ergebnis hätte man nur die Clans verärgert. Ich bin sicher, das ist von der obersten politischen Führung kategorisch ausgeschlossen worden.

  5. wieder ein Messermord in Österreich

    Eine 25 jährige Frau wurde letzte Nacht am Wiener HBF erstochen Es ist der 4.Frauenmord in Österreich innerhalb von 8 Taten.

    Bei dem Täter soll es sich um einen „Nichtösterreicher“ handelt,wie es die Krone schreibt
    wwww.krone,at/1843781

  6. Dieser südländische Pol-Anwärter gehört sofort entlassen.
    Der Vorgang zeigt exemplarisch, wie schwierig sich Südlander in die
    Polizei integrieren lassen.
    Im Extremfall neigen sie dazu, der Vorgang zeigt es wohl eindeutig,
    sich auf die Seite der Glaubensbrüder und/oder Landsleute zu stellen.
    Wenn da man nicht der Bock zum Gärtner gemacht wird.
    Die Länderpolizeien sind tunlichst beraten, diese Praxis kritisch zu hinterfragen
    und die Multi-Kulti,-Brille abzulegen.

  7. derwesten.de:
    „Nicht wenige der libanesischen Familien im Ruhrgebiet haben nur einen Duldungsstatus, seit Generationen. Ihnen müssen endlich Perspektiven eröffnet werden.“

    Ich verstehe unter Perspektive eröffnen was anderes:
    Entweder gesetzeskonform leben oder Knast mit anschließender Sicherheitsverwahrung und das am besten in einem Arbeitslager
    Entweder sich eingliedern und legal arbeiten gehen oder bitterste Armut spüren.
    Entweder die Sprache des Gastlandes und die üblichen Sitten lernen und anwenden oder zurück nach Osmanien gehen.

  8. Die Polizei ist eine Staatsrecht vertretende BEHÖRDE! Wenn es zum Staatsrecht gehört kriminelle Kommissare auf die Menschheit loszulassen, dann kann DIESER Staat WIRKLICH und WAHRHAFTIG EINPACKEN!
    Die sind hier doch ALLE IRRE…

  9. J
    polizistendutzer37
    15. Januar 2019 at 08:42
    „…
    Diese Wende wird natürlich nicht kommen, woher denn auch, muss sie doch vom Volk ausgehen.“

    xxxxxxxxx

    Vom Volk gehen solche Wenden niemals aus. Es soll nur so aussehen bei Revolutionen und Aufständen. Die Drahtzieher sitzen immer woanders.

  10. Ist doch in Berlin auch nicht anders. An der Polizeiakademie, wo viele „Schüler“ nicht lesen und schreiben können, sollen überdies Sozialarbeiter!!!! eingesetzt werden, um den zukünftigen Ordnungshütern europäische Sitten beizubringen.
    Irre! Das Muselpack wird offiziell aufgerüstet, um dann gemeinsam mit den Mitmenschenclans auf die deutsche Restbevölkerung losgelassen zu werden.

  11. Eigentlich kann ich hier nur lachen, wenn es nicht so ernst wäre, denn wenn Polizisten, Polizisten festnehmen, kann es sich doch nur um muslimische Polizisten handeln, die schon vorher alle Polizeiaktionen an ihre „Brüder“ verraten haben. Da reicht mir schon die Überschrift, mehr muß ich gar nicht wissen. Das sind die gezielt und bewußt herbeigeführten Ergebnisse unserer „Volksvertreter“, da ihrer Meinung nach der Islam zu diesem Shithole gehört. Die schon mlänger hier lebende Köterrasse wird dazu natürlich nicht befragt, die „darf“ nur für alles aufkommen.

  12. Die Polizei und Staatsanwaltschaften wissen genau, dass bei solchen Razzien wohl kaum tonnenweise Drogen und Kriegswaffen gefunden werden. Oder die versammelte Mannschaft der gesuchten IS-Kämpfer.

    Es ist richtig, immer wieder gegen diese Clans vorzugehen, Zu zeigen, dass man da ist. Kein Krimineller soll sich in diesen Bars sicher vor Kontrollen fühlen können und seine Waffen spazieren tragen können. Die Bars werden so „ausgetrocknet“.
    Oder sollen diese Orte vollkommen unbehelligt bleiben? So ginge es ja wohl nicht.

  13. Treffen sich zwei Polizisten in Berlin
    Ali Schulz: wie geht?
    Achmed Müller: Gut, Dir?
    Ali: hab 2 Streifen – gut Geld – Respekt viel
    Achmed: Gut Geld ? mach Dich Messer, Sau
    Ali: hab gross Familie, pass uff, machen Mord bei dir
    Achmed: Leck dich arsch alter, komm, sein Freunde, mach mer Kartoffel Strafzetl
    Inshalla Deutschland

  14. Blut ist dicker als Wasser Uniformenfarbe, aber das extrem übersteigerte völkische Denken in diesen feindkültürellen Kreisen darf kein Thema werden, müssten „unsere“ Politiker dann doch zugeben, völkisches Denken nur bei uns Indigenen zu diskreditieren, während es bei Angehörigen von Fremdvölkern nicht nur toleriert, sondern durch Programme zur „Bewahrung ihrer kültürellen Wurzeln“ aktiv gefördert wird.

    Du weisst, dass Du verloren hast, wenn…Der Typ, der dich angegriffen hat, die eintreffenden Polizisten mit Ghettofaust und Bruderkuss begrüsst.

  15. Manfred_K 15. Januar 2019 at 08:46

    Kein funktionierender Staat der Welt duldet es, wenn Ausländer wiederholt Straftaten begehen. Auslieferungshaft. Deutschland ist ein gescheiterter Staat, das unterstreicht die Reul-Aktion.

  16. Wenn Sie reines Heroin konsumieren, aber Alkohol als moralisch verwerflich einstufen, sind Sie wahrscheinlich ein……MOSLEM

    Wenn Sie ein Maschinengewehr für 2.000 Euro haben, aber keine Schuhe kaufen können, sind Sie wahrscheinlich ein……MOSLEM

    Wenn Sie mehr Ehefrauen haben als Zähne, sind Sie wahrscheinlich ein……MOSLEM

    Wenn Sie ihren Hintern mit bloßer Hand abputzen, aber ein Schweinesteak für unrein halten, sind Sie wahrscheinlich ein……MOSLEM

    Wenn Sie die Ungläubigen hassen, aber von deren Sozialleistungen leben, sind Sie wahrscheinlich ein……MOSLEM

    Wenn Sie alles was hier geschrieben steht, für beleidigend und rassistisch halten, und diese Nachricht nicht an ein paar Freunde weiterleiten, sind Sie wahrscheinlich ein……MOSLEM

    Gute Nacht du dämliches Deutschland

  17. So ganz nebenbei: Kommissar wird man auch NICHT mit einem Hauptschulabschluss. Da mag es vielleicht Leute geben, die mit solch einem Abschluss der DEUTSCHEN Sprache NICHT mächtig sind…
    Allerdings sollte doch in höheren Schulbildungen das Fach Deutsch auch begriffen sein.
    Anscheinend ist dem aber wohl NICHT so! Hier lässt sich nur noch Götz von Berlichingen zitieren…
    Etwas anderes fällt mir zu diesem beknackten „Staat“ nicht mehr ein. Over & Out

  18. Artikel 20 Grundgesetz

    1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

  19. Doch eines fällt mir doch noch ein: Liebe Polizei BITTE nehmt „euren“ muslimischen „“Kollegen““ die Dienstwaffe weg. Schütz EUCH und EURE Familien. Am besten MOBT IHR was das Zeug hält.
    Zeigt den Spirit der einstigen Polizei!

  20. Man prüft beim Kommisaranwärter disziplinarische Schritte…
    Wie wäre es mit Feststellung, dass der nicht „zuverlässig“ ist? Wenn er mit 3 anderen im Auto sitzt und es kommt eine Verkehrskontrolle seiner Kollegen, dannsollte man Kollege genug sein auf seine Mitfahrer so einzuwirken, dass die Kontrolle schnellstmöglich erledigt ist, nämlich indem man alle erforderlichen Ausweise bereithält anstelle rum zu pöbeln.

  21. Eurabier 15. Januar 2019 at 08:48

    Die linksgrünen Nichtsnutze wollten den Orient und sie haben ihn nun bekommen!

    … und wundern sich jetzt, wieso nicht sie die 4 minderjährigen Gespielinnen haben, sondern von Ali und Mohammed eins auf Maul bekommen.

  22. Diese Aktion soll doch nur den Bürgern vorgaukeln, dass etwas gegen das kriminelle Gesindel, das man über 40 Jahren einfach gewähren lies getan werde. Mündige Bürger werden sich von diesen Versagern nicht mehr belügen lassen. Deutschland wurde durch Multikult zum Verbrecherstaat.

  23. Kurz anderes Thema, was ich schon vor einigen Jahren sehr negativ von LIDL-Geschäftsführern hörte (Raum Heilbronn). Auch betr. Zahlungsmoral von Zahnärzten, Ärzten, Besserverdienenden!!! Arrogant und GRÜN Wähler! Das sind die GRÜNEN Wähler im wahren Leben. Recht viele davon….! Kurz auch DAS ANDERE DEUTSCHLAND 2019.

    ____________________________________
    SPIEGEL ONLINE
    12. Januar 2019, 08:21 Uhr
    „Arroganter Haufen“
    Warum dieser Fliesenleger Siemens- und Audi-Ingenieure als Kunden ablehnt
    Ein Interview von Nina Golombek

    Besserwisserei und mangelnde Zahlungsmoral: Ein bayerischer Fliesenleger will nicht mehr für Ingenieure von Audi und Siemens arbeiten. Er erstellte eine Ausschlussliste – und ist von den Reaktionen überrascht.

    Weil ihn das Verhalten einiger seiner Kunden verärgerte, ist ein Fliesenleger einen ungewöhnlichen Weg gegangen: Bei seinem Betrieb aus der Region um Ingolstadt müssen sich bestimmte Berufsgruppen mit Auftragswünschen nicht mehr melden. Vor allem Ingenieure von Audi und Siemens.

    Michael Schmiedl, Fachmann für Fliesenverlegung, Balkon- und Terrassensanierung im niederbayerischen Landkreis Kelheim, will nicht mehr für bestimmte Berufsgruppen beider Konzerne arbeiten. Er veröffentlichte auf der Webseite seines Betriebs unter der Überschrift „… nicht mehr für Besserwisser“ eine Ausschlussliste. „Wir arbeiten nicht für Ingenieure, Doktoranden, Professoren der Firmen Audi und Siemens“ ist dort zu lesen. Betreffende Personen könnten sich Anfragen per Mail gleich sparen.

    Was war passiert? Der Ausschluss sei aus „betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten“ und auf Grundlage von Erfahrungen, „was Zahlungsmoral und Problemkunden betrifft“, erfolgt. Das ist zwar schon im Oktober 2016 geschehen, doch nachdem im Dezember laut Schmiedl ein Screenshot seiner Webseite in der Audi-Belegschaft die Runde machte, berichtete der „Donaukurier“ über das Thema, über das im Anschluss auch außerhalb Bayerns gesprochen wurde. Zahlreiche Leser meldeten sich bei Schmiedl. Er erhielt bisher über 2000 Zuschriften.

  24. Während es den Ermittlungsbehörden für eine effektive Bekämpfung fast unmöglich ist in den arabischen Clans V-Leute zu implementieren, da man in die Strukturen ja „hereingeboren“ wird, scheint es den Clans keine Schwierigkeiten zu bereiten, ihrerseits V-Leute in den Ermittlungsbehörden zu installieren. Anders lässt sich die im Artikel beschriebene Festnahme und der schwache Ermittlungserfolg bei gewaltiger Ressourcenverschwendung nicht erklären.

  25. Ich darf noch erwähnen, dass man niemals ein Wort über obigen Zustand in den Medien hören wird!!! Man pisst nicht auf die eigene GRÜNE Klientel.

  26. „Außerdem werde geprüft, ob der Kommissarsanwärter auch disziplinarisch belangt werden könne“.
    —-
    Da bin ich aber auf das Ergebnis der Prüfung gespannt. Wird es ein „normenverdeutlichendes Zugangsgespräch“ ( auf Deutsch : „Du, Du, Du“) geben? Man weiß es nicht
    Ich dachte bisher immer so etwas gibt es nur bei der Berliner Party-Polizei.
    Wie viele von den 14 (!) Festgenommenen sind denn schon wieder frei? Haftrichter haben schließlich auch Angehörige von denen wohl die meisten ebenfalls im Kalifat NRW leben…

  27. Diese sogenannten Polizisten-Truppe ist vielleicht noch fähig für Ruhe von randalierende Kindergarten oder Kita-Gören zu sorgen, aber nicht für solche Einsätze. Wenn einer meint, er habe doch an einem Tag 7 Falschparker und 3 zu schnell Fahrer gestellt, ist er noch lange kein Polizist der für Recht und Ordnung sorgen kann, sondern in vielen fällen sogar Helfer für das Gegenteil.

  28. Der „wüste Sohn“ wird Kommisar, (ein Disziplinarverfahren werde geprüft)
    eine 87-jährige Tellerwäscherin wird ge“todschlagt“,
    eine PutzfrauF in den Achtzigern wandert wegen Schwarzfahrens „mangels Masse“ ins Gef#ngnis,
    ebenso „GEZ-Verweigerer“.

    Der für verdiente Parteigenossen saugende korrupte und von Soros geförderte Moloch EU exisitiert,
    es ist alles paletti.

  29. Längst sitzen Clan-U-Boote mit Doppel-Pass oder deutscher Staatsbürgerschaft in politischen Ämtern und den Staatsorganen. Eine Meise hackt der anderen kein Auge aus. Der Dumme ist der Bürger, der das finanziell ausgleichen muss was diese Parasiten an Schäden anrichten.

  30. OT

    23-Jähriger in U-Haft 87-jährige Küchenhilfe tot in Keller gefunden: Warum musste „Ursel“ sterben?
    Ein 23 Jahre alter Asylbewerber soll in Jena eine 87 Jahre alte Frau getötet haben. Der Mann war zwölf Stunden nach dem Fund der Leiche in einem Einkaufszentrum festgenommen worden. Ein Richter erließ Haftbefehl gegen ihn.
    https://www.focus.de/panorama/welt/23-jaehriger-in-u-haft-87-jaehrige-kuechenhilfe-tot-in-keller-gefunden-warum-musste-ursel-sterben_id_10184622.html

    87-jährige Küchenhilfe? Deshalb wird der Fall unten gehalten. Der dämliche Michel muß seine Rente aufbessern und der F.-Ling darf ihn dafür abschlachten.
    Da würde ich als AfD ja aber mal jetzt ein Fass aufmachen – das beste Beispiel, um diese Volksverräter zu entlarven.

  31. soises 15. Januar 2019 at 09:48

    Diese sogenannten Polizisten-Truppe ist vielleicht noch fähig für Ruhe von randalierende Kindergarten oder Kita-Gören zu sorgen, aber nicht für solche Einsätze.
    —————–
    Dann kommt eben der Polizeikasper…
    Nein, da müssen erst einmal die „Richtlinien zur Bearbeitung und Meldung von Gewaltvorfällen an Schulen“
    beachtet werden wo ein Maßnahmenkatalog festgelegt ist: „Unterbindung der Auseinandersetzung, Unterstützung und Versorgung bei Verletzungen“.
    Der Polizeieinsatz gegen einen randalierenden 7-jährigen wie hier im Beispiel aus dem vornehmen Hamburger Stadtteil Ohlstedt ist überzogen. Lieber dann doch Parksünder aufschreiben.

  32. Gewaltmonopol verloren bzw. aufgegeben..
    .
    Dieser degenerierte Staat hat sein Gewaltmonopol gegenüber kriminellen und gewalttätigen Asylanten/Ausländern schon längst verloren.
    .
    (für deutsche Falschparker reicht es noch)
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Beamter schildert dramatische Zustände in Berlin:
    .
    .
    „Polizei hat keine Wirkung mehr“

    .
    .
    https://www.focus.de/politik/deutschland/mirko-prinz-beamter-schildert-dramatische-zustaende-in-berlin-polizei-hat-keine-wirkung-mehr_id_10167734.html
    .
    „Polizei hat keine Wirkung mehr“…Solche Aussagen wären in den USA und anderen funktionierenden Staaten UNDENKBAR!
    .
    Deutschland hat fertig!

  33. Ina Deter hat mal in den 80ern einen Nr.1-Hit gesungen : „Neue Männer braucht das Land“
    Die sind später zu Millionen gekommen – Moslems! Ich glaube nicht, daß sie das damit meinte. 🙁

  34. Die Moslems nehmen immer mehr strategisch wichtige Positionen ein wie hier bei der Polizei. Es geschieht stetig, aber wir verlieren immer mehr die Kontrolle über das Land.

  35. Der Araber hat während der Razzia in NRW einfach nur gezeigt wofür sein Herz schlägt… NICHT für den deutschen Rechtsstaat und NICHT für die deutsche Polizei.

  36. Das sind schon „heftige“ Maßnahmen gegen hoch kriminelle und gewalttätige ausl. Araber-Clans. Die Wirkung auf diese Clans muss brutal sein. 😉 😉
    .
    14 Festnahmen,
    .
    zwei abgemeldete Autos,
    .
    100 Knöllchen-Anzeigen
    .
    74 „Verwarngelder“
    .
    .
    Wir stellen uns mal vor... die italienische Polizei geht mit diesen „heftige“ Maßnahmen gegen die Mafiaclans Cosa Nostra oder Ndrangheta vor..
    .
    Die italienische Mafia würde sich ja in die Hose scheixxen..
    .
    .
    Dummland Deutschland!

  37. Freya- 15. Januar 2019 at 10:01

    21-jähriger „Spanier“ ersticht 25-Jährige „Spanierin“ (?) am Wiener Hauptbahnhof!
    Das ist der vierte Frauenmord in nur einer Woche in Österreich.

    https://diepresse.com/home/panorama/wien/5560967/25jaehrige-Frau-am-Wiener-Hauptbahnhof-erstochen-Taeter-festgenommen
    ————————————————————-
    Was rennen auch Frauen draußen unverschleiert herum. Sollten nur noch mit männlicher Begleitung die Haustüre verlassen. Was sollen denn unsere armen moslemischen Mitbürger denken? Der blanke Kulturschock für die armen traumatisierten Menschen. Das geht ja gar nicht! Inshallah.

  38. Das wäre natürlich die absolute Idiotie wenn man diesem sogenannten „Kollegen“ auch noch ein Schiesseisen in die Hand geben würde während die deutschen Bürger um sich und ihre Familien gegen diesen und andere allahschreiende Mörderkultmitglieder zu schützen nicht bewaffnen dürfen.

  39. @ GOLEO 15. Januar 2019 at 10:07
    Freya- 15. Januar 2019 at 10:01

    Mal wieder Marokkaner mit spanischem Pass (?)

  40. Der Vorfall ist offensichtlich nur ein kleiner weißer Fleck auf der Haut der heutigen Gesellschaftswirklichkeit, ihrer Oberfläche. Diagnostiziert man allerding tiefer, so ist dieser kleine Fleck Symptom, ein erstes sichtbares Anzeichen einer Durchmetastasierung eines massiv wuchernden Krebsgeschwürs.
    Dieser kleine Wixxer erlaubt sich gegenüber Einsatzkräften, denen er beruflich selbst angehört, solche dresiten und frechen Töne, was nur bedeuten kann, dass er sich sicher ist, dass ihm das beruflich nicht schaden wird, es ihm aber gegenüber seinen Glaubensbrüdern im Kfz hohes Ansehen verschafft. Da er in der Probezeit ist, müsste er sofort aus dem Beamtenverhältnis entlassen werden, denn er ist charakterlich vollkommen ungeeignet. Wer sich so in einer solchen Situation gegenüber den eigenen Kollegen verhält, wie wird er sich dann gegenüber schon länger hier lebenden Bürgern verhalten? Dann muss er strunz dumm sein, sonst hätter er geschwiegen. Man weiß ja, dass bei den Muselbewerben, die Anforderungen im KJeller liegen. Der identifizierte angebliche Hetzjäger von Chemnitz, ein Sicherheitsmann, wurde ungeprüft sofort entlassen.
    Der Araber ist in das Beamtenverhältnis reingequotet worden und ist weitestgehend durch Diskriminierungsverbot geschützt. Keine Sau wird es wagen Verfehlungen anzuprangern, ein solcher Schuss geht bei Vorgesetzten immer nach hinten los, man will sich ja nicht nachsagern lassen, man hätte Vorurteile.
    Dieser Vorfall ist mehr, er zeigt die innere Zersetzung in der Polizei, die so weit fortgeschritten ist, dass sowas aht überhaupt passieren können.
    Wir haben es hier nicht mit einem U-Boot zu tun, sondern mit einer ganzen U-Boot-Flotte, von der ein U-Boot das Sehrrohr mal kurz nur aus dem Wasser gestreckt hat.

  41. …..und so gehen dann im Namen der Kulturbereicherung die täglichen Menschenschlachtungen eben weiter.

  42. @RDX
    10:01

    Die Moslems nehmen immer mehr strategisch wichtige Positionen ein wie hier bei der Polizei. Es geschieht stetig, aber wir verlieren immer mehr die Kontrolle über das Land.

    Charmant quran.com/1 allah 40/2 schmeisst einen HaSSvers 4/89, 9/5 nach dem Anderen auf die Erde herunter

    HASS FÜR IMMER:

    Muslims stehen unter Naturschutz, „… haben sich Feindschaft und Haß auf immer offenkundig gezeigt, ….“ https://legacy.quran.com/60/4

  43. Passend dazu der saublöde Weber geistern bei HaF „Es gibt in Europa eben Leute, die wollen Flüchtlinge aufnehmen…“! Waren die “ Libanesen“ nicht auch mal „Flüchtlinge“? Phrasen, Phrasen, Phrasen von Weber! Volksverräter in Reinkultur!

  44. OT

    Das Zentralinstitut für politkorrektes Neusprech (Miniwar) gibt gerade bekannt: „Unwort“ des Jahres 2018 ist „Anti-Abschiebe-Industrie“.

    Der Kampf gegen Fakten, Realität und klare Sprache geht munter weiter.

  45. Wie kindlich naiv..
    .
    Dieser degenerierte Staat glaubt wirklich, das er mit seiner schwachen Justiz und zahnlosen Gesetzen diese ausl. Araber- Türken – Kurden – Libanesen – Kurden Clans besiegen kann.

    .
    .
    .
    So macht man das:
    .
    Es geht nur noch die radikale Holzhammer – Methode. Alle tausenden Clanmitglieder an einem Tag X verhaften und streng internieren…. bis zur Ausweisung.. egal wie lange es dauert.
    .
    Sämtliches Vermögen..Konten, Auslandskonten, Bargeld, Autos, Schmuck, Häuser, Geschäfte . (Alles.. bis zum kleinsten Eierlöffel.. Alles!) wird beschlagnahmt und ist weg.
    .
    So macht man das.. Alles andere ist sinnlose Kinderkacke..
    .
    .
    Der Staat könnte Notstandgesetze und Anti-Mafia Gesetze beschließen und anwenden . Machen sie aber nicht.
    .
    Also sind die Mafia-Clans politisch erwünscht

  46. @Drohnenpilot
    10:26

    Wie kindlich naiv..
    .
    Dieser degenerierte Staat(tm) glaubt wirklich, das er mit seiner schwachen Justiz 98/6 und zahnlosen Gesetzen 8/37, 55 diese ausl. Araber- Türken – Kurden – Libanesen – Kurden Clans 98/7, 3/110 (Dreh- u. Angelpunkt der Muslim-Arroganz, die NUR wiSSen was ‚richtig und falsch‘ ist allah’ss 40/2 [Sharia]’Gesetz‘ 5/48) besiegen kann.

    … Der Staat könnte Notstandgesetze und Anti-Mafia Gesetze beschließen und anwenden . Machen sie aber nicht.
    ….

    … gemäSS HOCHverrräterin merkill 4/89, 9/5, 8/17, die ab 2015 den Asylartikel 16a GG in die „Tonne getreten“ hat

  47. schulz61 15. Januar 2019 at 10:22

    Waren die “ Libanesen“ nicht auch mal „Flüchtlinge“? Phrasen, Phrasen, Phrasen (…)

    Mir unvergeßlich: Als Israel die mörderische, genozidale Hizb’Allah 2006 im Südlibanon zurechtstutzte, gab es eine hysterische Mega-Evakuierung „Deutscher“ aus dem Libanon, aus Syrien/Damaskus (!) und der Türkei/Andana (!) per Regierungs-Airbussen und durch die deutsche Marine. Die wunderten sich allesamt, wieviele tausende „deutsche Staatsbürger“ da mit pechschwarzen Haaren arabisch rumschreiend auftauchten. Kaum in Deutschland, wurden sie in Köln in eine zentrale Unterkunft gebracht. Über Nacht lösten sich die Leute in Luft auf, diffundierten. Soll heißen: Mehr als 1000 mohammedanische Araber krochen bei ihren in Deutschland seit den 80ern festgezeckten „Libanon“-Sippen unter.

    Wer es vergessen hat, zum Einlesen:

    https://www.n-tv.de/politik/Deutsche-evakuiert-article191838.html

  48. Selbst bei den diversen regierungsseitigen Show-Einlagen zu Zwecken der Ruhigstellung des gemeinen Bürgers lugt hinter jeder Ritze noch die Lüge hervor. Wenn Polizisten einen Polizisten festnehmen, weil der sich gegen Polizeimaßnahmen wehrt, aufgrund einer „Razzia“, die sich ausgerechnet gegen kriminelle Clans seiner eigenen „Volksgenossen“ richtet, dann spricht das Bände gerade über ein Bundesland, das nur infolge der ideologiegeladenen Politik linksgrüner Vorgänger zu dem Hort krimineller Ausländerbanden hat werden können, was es heute ist.

    „Null Toleranz“ besteht demnach darin, daß man solche Strukturen jenseits diverser, mit gut einkalkulierten „Kollateralschäden“ garnierten, Vorzeige-Aktionen nicht nur weithin gewähren läßt, sondern sogar auch schon Polizeianwärter aus eben denselben Strukturen herangezogen werden, die man „bekämpfen“ zu wollen vorgibt. So geht „Rechtsstaat“ a la NRW. Wieder etwas gelernt.

    Doch auch wenn diese Aktionen letztlich nur Theaterstücke sind, um die Leute bei Laune halten, muß man doch eingestehen, daß SPD und Grüne, vertreten durch ein gewissen SPD-Genossen Jäger, noch nicht einmal dazu in der Lage, sprich: willens gewesen sind. Schließlich besteht bei diesen Herrschaften, die mit allem zur Verfügung stehenden Fanatismus ihrer so ganz eigenen Version von Rassismus frönen, die erste Regel darin, daß die allseits gepäppelte „Kulturbereicherung“ nicht in Unruhe geraten darf.

  49. Drohnenpilot
    15. Januar 2019 at 10:26

    Meiner Meinung nach könnte man diesen Clans ganz einfach uber den Weg „Kriminelle Vereinigung“ beikommen.
    Man erklärt sie dazu und kann dann die ganzen Läden hochnehmen und wegen Gründung bzw Mitgliedschaft verurteilen. Sach und Vermögenswerte werden beschlagnahmt.

  50. Du brauchst 100 Beamte um ein Clanmitglied zu verhaften und 250000 Euro für eine Abschiebung. Finde den Fehler!

  51. Wer Araber bei der Deutschen Polizei sät, der wird Korruption ernten!
    Die kleinen Unkrautpflanzen sollte man schleunigst entfernen!

  52. Die Meldung ist bestimmt „Fake News“.

    Gerade Polizisten mit Migrationshintergrund sind IMMER die besten, tüchtigsten und zuverlässigsten Beamten.
    Das kann man jede Woche beim „Tatort“ sehen!

    Und wenn da nun vergleichsweise wenige Rechtsverstöße festgestellt wurden beweist das klipp und klar, daß gerade bei arabischen Clans Kriminalität kaum vorkommt!

  53. Der Randalierer wurde zur Aufnahme der Personalien zunächst zur nächsten Wache befördert. Nach Informationen aus Polizeikreisen ergaben die Ermittlungen, dass es sich bei dem Aggressor um „einen 19 Jahre alten arabischstämmigen Kommissarsanwärter des Polizeipräsidiums Gelsenkirchen“ handelte. Der multikulturelle Polizeischüler wurde dann festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt, wenige Stunden später befand sich der zukünftige NRW-Kommissar wieder auf freiem Fuß. Gegen ihn wird jetzt wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Außerdem werde geprüft, ob der Kommissarsanwärter auch disziplinarisch belangt werden könne.

    ——–
    Ein Einsatz von 1300 Polizisten soll einen Kommissaranwärter verborgen bleiben, eine Razzia bleibt ein Witz, wenn der Feind in den eigenen Reihen steht !

  54. 18_1968 15. Januar 2019 at 11:23
    Die Meldung ist bestimmt „Fake News“.

    Gerade Polizisten mit Migrationshintergrund sind IMMER die besten, tüchtigsten und zuverlässigsten Beamten.
    Das kann man jede Woche beim „Tatort“ sehen!

    ——–
    Ja , auch Dresden hatte mal so einen schwarzen Vorzeige Polizisten, hoch gelobt und als leuchtende Fackel der gelungenen Integration hingestellt, was blieb davon übrig, ein Bankräuber !

  55. Oh je, da ja ist Hopfen und Malz schon verloren. Genauso wie in Berlin sind auch in NRW die türkischen und arabischen Clans bereits vollständig von der Polizei unterwandert.
    Ich bin sicher, demnächst werden einige Clans eine unangemeldete Razzia bei der Polizei, bei der Staatsanwaltschaft und beim Zoll durchführen.
    Nichts ist in diesem Lande unmöglich.

  56. GOLEO
    Ina Deter hat mal in den 80ern einen Nr.1-Hit gesungen :
    „Neue Männer braucht das Land“
    Die sind später zu Millionen gekommen –
    Moslems! Ich glaube nicht, daß sie das damit meinte !

    NEIN !
    Das für den Moslems bestimmte Lied war von Mary Roos !

    ,,Aufrecht gehen, aufrecht Stehen !

  57. UPDATE Österreich: Das Mordopfer war die eigene Schwester (25)

    Der vierte Frauenmord in Österreich innerhalb einer Woche. Diesmal der 21-jährige Afrikaner mit spanischer Staatsbürgerschaft, der seine 25-jährige Schwester am Wiener Hauptbahnhof ersticht. Er soll arbeitslos als „U-Boot“ in Wien gelebt haben. FOTO (!)

    https://www.krone.at/1843921

  58. Es ist soweit!
    Der DLF meldete soeben

    Die AfD wird bundesweit beobachtet!

    Das haben sie nun davon, die echten Patrioten zu verjagen.
    Die VS-Jagd höret nimmer auf!!!

  59. „Außerdem werde geprüft, ob der Kommissarsanwärter auch disziplinarisch belangt werden könne“

    Wie bitte? Das ist Alles? Der darf Polizist werden? Mir wurde mal eine Anstellung im öffentlichen Dienst wegen einer lange zurückliegenden Geldstrafe die aus Streitigleiten mit dem Finanzamt resultierte verweigert!

    Aber ein Randalierer und Beamtenbeleidiger darf Polizist werden? Erinnert an die SA, die nahmen auch gerne aktenkundige Gewalttäter. Gute Nacht Deutschland!

  60. Dazu passt, daß ein für die Bundeswehr als Übersetzer arbeitender Affghane mit deutschem Paß festgenommen wurde, weil er für den Iran spioniert haben soll.

  61. Migrations-Kriminalitäts-Strafrechts-Doyen Ulrich Dost-Roxin

    Wer sich mit Hunden ins Bett legt, muß sich nicht wundern, eines Tages mit Flöhen aufzuwachen!

  62. Irgendwie hat das Jüngelchen da wohl etwas übertrieben,
    anstatt zum U-Boot zu werden,dürfte er nun auf der Straße landen…
    Man sieht daran,daß die Clanstrukturen genau wissen,was sie tun
    und eigene Leute bei der Polizei oder der Bundeswehr sind mit Gold kaum aufzuwiegen.
    Aber wir feiern ja alle unsere bunten Truppen,hach der Deutsche ist doch sooo Weltoffen…
    Ich würde eher sagen diese popeligen Politiker und Verharmloser haben alle den Anus einen
    Meter weit offen…
    Aber gut, da müssen auch viele Köpfe durch,was denen da alles an der Pupe hängt,bis hin
    zu unseren schwarz Röckchenträger,die ab und an mal das Kreuz abhängen,wenn es zu gefährlich wird!

  63. Cyberdawn 15. Januar 2019 at 12:21

    Anscheinend dreht sich das Land gerade final um 180°. Wer sich FÜR Demokratie und Rechtsstaat einsetzt- wird geächtet und beobachtet.

    Es soll endlich mal jemand erklären, wie die finale Staats-Utopie aussehen sollte.
    Keiner muss mehr arbeiten. Und keiner darf mehr etwas sagen, weil ja keine Opposition erforderlich ist, weil jetzt 24 Stunden Ringelreigen getanzt wird.

  64. pro afd fan 15. Januar 2019 at 12:44

    Mit dieser Staatswillkür wird das Verräterkartell auf die Schnauze fallen.
    ____________________
    Abwarten.
    Die AfD-Chefs haben längst die Hose voll.
    Siehe die JA und die Angriffe gegen kritische Patrioten und die Bösartigkeiten im Nachhinein gegen Poggenburg, der der AfD die meisten Stimmen erkämpfte!
    Vor lauter Panik werden sie vielleicht den Ausschluß von Höcke noch mal probieren…..

    Tatsache ist: Mit Maaßen wäre das nicht zu machen gewesen, darum mußte er weg!

  65. Na endlich, jetzt kann die Jagd auf Deutsche Patrioten weitergehen. (sarc.)
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article187075872/Extremismus-Verfassungsschutz-erklaert-AfD-zum-Prueffall.html
    Hier die Liste der Helden des BfV:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4sident_des_Bundesamts_f%C3%BCr_Verfassungsschutz
    John: 4 Jahre Knast#Schrübbers: Rücktritt nach NS-Karriere#Nollau: Rücktritt nach Guillaume-Affäre#Meier: fahrlässige Tötung#Pfahls: 2Jahre+3Mon Knast wg. Bestechlichkeit#Werthebach: Rücktritt wg. Ermittlungen wg. Geheimnisverrat#Fromm: einstw. Ruhestand wg. Aktenvernichtung#Maaßen: einstw. Ruhestand wg. Abschiedsrede nach „Hetzjagd in Chemnitz“#
    Na, warten wir’s ab was noch kommt…
    AUFWACHEN LANDSLEUTE UND ZWAR DALLI-DALLI!
    Euer
    Hans.Rosenthal

  66. Dies gibt das Selbstverständnis von Moslems [= Islamisten] wieder und erklärt deren Schmarotzer-Mentalität (HG5, Version 10.1.2019):

    Koran, 4:170 — O ihr Menschen, der Gesandte [= Mohammed] ist nunmehr mit der Wahrheit von eurem Herrn zu euch gekommen, darum glaubt (an ihn), das ist besser für euch. Wenn ihr aber ungläubig seid, gewiß, so gehört Allah (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Und Allah ist Allwissend und Allweise.

    Koran, 4:131 — Allah gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Und Wir haben bereits denjenigen, denen vor euch die Schrift gegeben wurde [= den Juden], und euch [= den Christen] anbefohlen: Fürchtet Allah! Wenn ihr aber ungläubig seid, gewiß, so gehört Allah (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Allah ist Unbedürftig und Lobenswürdig.

    Koran, 4:132 — Allah gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist, und Allah genügt als Sachverwalter.

    Koran, 4:142 — Gewiß, die Heuchler [= Nicht-Moslems] möchten Allah betrügen, doch ist Er es, der sie betrügt. (…)
    [Hinweis: Der arabische Mond- und Kriegsgott Allah wird hier ausdrücklich als Betrüger bezeichnet und somit ist für Moslems Betrug an Nicht-Moslems anstrebenswert und legitim.]

    Koran, 4:126 — Und Allah gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist; Allah umfasst Alles.

    Koran, 4:104 — Und laßt nicht nach, das Volk (der feindlichen Ungläubigen) [= Nicht-Moslems] zu suchen. Wenn ihr zu leiden habt, so haben sie zu leiden wie ihr. Ihr aber habt von Allah zu erhoffen, was sie nicht zu erhoffen haben. Und Allah ist Allwissend und Allweise.

    Koran, 4:100 — Wer auf Allahs Weg auswandert, wird auf der Erde viele Zufluchtsstätten und Wohlstand finden. Und wer sein Haus auswandernd zu Allah und Seinem Gesandten verläßt, und den hierauf der Tod erfaßt, so fällt es Allah zu, ihm seinen Lohn (zu geben). Allah ist Allvergebend und Barmherzig.

    Koran, 33:27 — Und Er gab euch zum Erbe ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz und ein Land, das ihr (vorher) nie betreten habt. Und Allah hat zu allem für immer die Macht.
    [D.h. Allah hat den Moslems Alles übereignet, was den „Ungläubigen“ (= Nicht-Moslems) gehört. Und aus deren Sicht heißt das Land der Koranischen Verheißung – DEUTSCHLAND!!]

    Koran, 48:20 — Allah hat euch viel Beute verheißen, die ihr machen werdet.

    Koran, 9:34 — O die ihr glaubt: (…) Denjenigen, die Gold und Silber horten und es nicht nach Allahs Anweisung ausgeben, denen verkündet schmerzhafte Strafe.

    Koran, 9:20 — Diejenigen, die glauben und hinausgezogen sind und sich auf Allahs Weg mit ihrem Besitz und ihrem Leben abgemüht haben, haben einen größeren Vorzug bei Allah. Das sind die Gewinner.

    Koran, 9:39 — Wenn ihr nicht hinauszieht, wird Er euch mit schmerzhafter Strafe strafen und euch durch ein anderes Volk ersetzen, und ihr (könnt) Ihm keinerlei Schaden zufügen. Allah hat zu allem die Macht.

    Koran, 9:42 — Wenn es um nahe Glücksgüter und eine gemächliche Reise ginge, würden sie euch wahrlich folgen. Aber die Entfernung ist ihnen zu weit. Und dennoch werden sie bei Allah schwören: „Wenn wir (es) könnten, würden wir mit euch hinausziehen.“ Damit vernichten sie sich selbst, und Allah weiß, daß sie wahre Lügner sind.
    [Soviel zum Thema „Schutzsuchende“ aus Islamistan.]

    Koran, 4:91 — Ihr werdet andere finden, die vor euch Sicherheit und vor ihrem (eigenen) Volk Sicherheit wollen. Jedesmal, wenn sie [= Nicht-Moslems] wieder der Versuchung ausgesetzt sind, werden sie in ihr zu Fall gebracht. Wenn sie sich nicht von euch fernhalten und euch nicht Frieden anbieten und nicht ihre Hände zurückhalten, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr auf sie trefft. Über jene haben Wir euch deutliche Gewalt verliehen.
    [Soviel zum Thema „Willkommenskultur“.]

    Koran, 4:66 — Wenn Wir ihnen [= Nicht-Moslems] vorschreiben würden: „Tötet euch selbst oder zieht aus euren Wohnstätten aus“, so täten sie es nicht, außer wenige von ihnen. Wenn sie aber tun würden, wozu sie ermahnt werden, wäre es wahrlich besser für sie und eine größere Stärkung (im Glauben).
    Koran, 4:67 — Dann würden Wir ihnen wahrlich von Uns aus großartigen Lohn geben
    Koran, 4:68 — und würden sie wahrlich (auf) einen geraden Weg leiten [= sie zum Islam „bekehren“].

    Koran, 3:109 — Allah gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist, und zu Allah wird alles Greifbare zurückgebracht.

    Koran, 4:84 — So kämpfe auf Allahs Weg – du wirst nur für dich selbst verantwortlich gemacht [= du hast völlige Handlungsfreiheit] und sporne die Gläubigen [= Islamisten] an. Vielleicht wird Allah die Gewalt derjenigen, die ungläubig [= Nicht-Moslems] sind, zurückhalten. Allah ist stärker an Gewalt und an Bestrafung.

    Koran, 3:129 — Allah gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Er vergibt, wem Er will, und Er straft, wen Er will. Und Allah ist Allvergebend und Barmherzig.

    Koran, 4:93 — Und wer einen Gläubigen vorsätzlich tötet, dessen Lohn ist die Hölle, ewig darin zu bleiben. Und Allah zürnt ihm und verflucht ihn und bereitet ihm gewaltige Strafe.

    Koran, 4:157 — (…) Sie sagten: „Jesus, der Messias, Sohn von Maria, (…) wurde getötet.“ Aber er wurde weder getötet noch gekreuzigt. (…)
    Koran, 4:158 — Nein! Vielmehr hat Allah ihn [seinen Gesandten] zu Sich erhoben. Allah ist für immer Erhaben, Allmächtig und Allweise.
    Koran, 4:159 — Es gibt keinen unter den Leuten der Schrift [= Juden, Christen], der nicht noch vor dessen Tod ganz gewiß an ihn [Allah] glauben wird. Und am Tag der Auferstehung wird er [Jesus] Zeuge gegen sie sein.

    Jesus Christus: »Und eine Zeit wird kommen, dass, wer immer euch tötet, denken wird, dass er für Gott einen Dienst tut. Und sie werden diese Dinge tun, weil sie weder den Vater noch mich gekannt haben.« (Bibel, Johannes 16)

    (https://legacy.quran.com)

    Das soll heißen: Allah hat alle „Ungläubigen“ (= Nicht-Moslems) ENTEIGNET und hiermit werden Islamisten (= Moslems) nun dazu aufgerufen, sich mit Gewalt das Land, die Wohnungen und das Gut der „Ungläubigen“ anzueignen, wenn sie es nicht freiwillig hergeben. Doch falls die „Ungläubigen“ ihren Besitz freiwillig hergeben sollten, dann werden sie als Belohnung den Islam bekommen.
    Dass der Wohlstand und der Besitz der „Ungläubigen“ nicht vom Himmel gefallen ist, sondern von den „Ungläubigen“ erarbeitet wurde, juckt die Islamisten (= Moslems) natürlich nicht. Und dass Moslems keinen Wohlstand haben, weil sie stinkefaule Schmarotzer sind, die seit Mohamed – also seit 1.500 Jahren – nichts als Mord, Totschlag und Zerstörung zustandegebracht haben, auch nicht. Dabei sitzen viele Islamstaaten auf den größten Ölvorkommen der Welt.

    Alle, die den Islam befürworten, gehören schlichtweg gnadenlos ausgepeitscht. So wie laut Koran – öffentlich und mit blankem Ar$ch. Aber nur wenn ich mich anstrenge, dass mir nicht noch etwas Übleres einfällt.

  67. Schreibknecht 15. Januar 2019 at 12:47

    Dazu passt, daß ein für die Bundeswehr als Übersetzer arbeitender Affghane mit deutschem Paß festgenommen wurde, weil er für den Iran spioniert haben soll.
    ———————–
    Der DLF meldete soeben:
    ####
    Ein Angehöriger der Bundeswehr soll über Jahre hinweg geheime Informationen an den iranischen Geheim-dienst weitergegeben haben.
    Wie die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mitteilte, wurde der Mann heute im Rheinland festgenommen. Er hat die deutsche und die afghanische Staatsbürgerschaft und war als Sprachauswerter und landeskundlicher Berater für die Bundeswehr tätig. Der Festgenommene soll unter anderem Informationen zum Einsatz der deutschen Truppe in Afghanistan an die iranische Regierung weitergegeben haben.
    #######

    Dass ein Afghane für sein Land spioniert, soll „normal“ sein?
    Schließlich hatte er beste Möglichkeiten, da er die BW in Afghanistan in die Irre führte. Immerhin gab es 58 tote Deutsche BW-ler. Die hat er bewußt den Anschläge ausgeliefert.
    Was sollten denn die Iraner mit solchen Infos…
    Dass er ausgerechnet an den Iran gemeldet haben soll, ist eine der üblichen Hetzlügen, denn Iran ist auftragsgemäß ein Feind.

    Ob in Polizei, BW oder anderen sicherheitsrelevanten Bereiche – überall haben die Volksverräter in BT und Regierung Feinde eingesetzt.
    Man sehe nur mal den VS an:
    Dass der Selen Türke an der Spitze einer deutschen Sicherheitsbehörde steht, durch Drehhofer, hat es noch nie gegeben.
    Nicht mal in der DDR, auch wenn das Deutschsein bei manchen wohl zweifelhaft war.

  68. Einst stritt ich für die Wiedervereinigung. Schon lange bereue ich das. Ich will die Mauer zurück, in anderer Form aber klare Grenzsicherung gen Westen. Lieber weniger Materialismus dafür Werte und Erhalt des Eigenen. Ausweisung aller Islamanhänger dorthin wo man sie so abgöttisch gewehren läßt und dann schauen wir mal……
    Patriotische, aufgewachte, mutige Wessis bekommen Asyl.

  69. OT

    😉 WEIL ES MIT HILFE DER
    SYRERIN LAMYA KADDOR
    BISHER SO GUT LIEF…

    PROGRAMM VON TAQIYYA-MEISTERN
    FÜR UNGESCHICKTE TAQIYYA-GESELLEN

    Neu: Islam Deradikalisierungs-Ausbildungslehrgang
    15. Januar 2019
    Das Bundesinnenministerium plant einen Qualifizierungslehrgang für die Deradikalisierungsberatung im Bereich des Islamismus.

    Damit sollen Sozialarbeiter, Psychologen, Islamwissenschaftler und andere Berufsgruppen gezielt auf die Arbeit mit radikalen Islamisten und deren Familien vorbereitet werden, berichtet die „Welt“ (Dienstagsausgabe). Ein Konzept wird derzeit in der Beratungsstelle „Radikalisierung“ des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) erarbeitet…
    https://www.mmnews.de/politik/110008-deradikalisierungs-beratung

    ++++++++++++++++++++++++++++

    CHEF DES ZENTRALRATS MUSLIMBURDERSCHAFT
    DEUTSCHLAND e.V. (ZMD),
    AIMAN MAZYEK, FEIERT
    EIN TURK-ISLAMISCHES, ÄH KURDISCHES U-BOOT:
    Richter Ünal Yalcin

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    BM der Justiz und für Verbraucherschutz
    ?Verifizierter Account @BMJV_Bund
    14. Jan.

    „Ohne Rechtsstaat würde immer der Stärkere gewinnen,“ sagt Ünal Yalcin. Er ist Richter und einer von vielen Menschen, die täglich unsere Freiheit und unsere Rechte bewahren. #InIhremNamen #Rechtsstaat +http://in-ihrem-namen.de

    Ferner hetzt Mazyek permanent gegen „Rechts“.
    Überall wittert der syr. Muladi „Nazis“
    https://twitter.com/aimanmazyek?lang=de

    MUSELMANEN GREIFEN NACH UNSEREM LAND
    Die freche Türkin Cigdem Akyol*, 2008:
    Aus den USA kennt man solche Bilder: indische Fernsehmoderatoren, schwarze Außenministerinnen oder asiatische Richter… Der soziale Wandel ist noch nicht bis hierher vorgedrungen. Deswegen fordert die deutsch-türkische Anwältin Seyran Ates(Anm.: bisexuelle Kurdin, erst Alevitin, neuerdings sunnitische Imamin, Moscheegründer- u. forderin!) eine Reformierung der Juristenausbildung in Richtung „interkulturelle Professionalität“… Brigitte Kamphausen vom Richterbund glaubt, dass die verpflichtende Annahme der deutschen Staatsangehörigkeit eine emotionale Hürde für den Weg zum Richteramt sei… +http://www.taz.de/!5179336/

    ++++++++++++++++++++++

    *Hat sich 2014 zurück in die Türkei verp…

  70. @ Wagner 15. Januar 2019 at 12:56

    Klar, dahinter stecken die Merkelknechte
    CDU-Thomas Haldenwang* u. der ominöse
    TURK-MOSLEM SINAN SELEN**, der
    allerdings als Turk- u. Islam-Agent hinterrücks
    sein eigenes Süppchen kochen wird!!!

    +++++++++++++++++

    *Nach seiner Ernennung zum Präsidenten kündigte er eine verstärkte Fokussierung seiner Behörde auf den Rechtsextremismus an. In diesem gebe es „seit einiger Zeit eine neue Dynamik“, weshalb die Mitarbeiterzahl, die sich ausschließlich diesem Phänomenbereich widme, von 200 auf 300 aufgestockt werde.[3] (WIKI)

    **Die Ernennung des 46-jährigen Juristen sorgte beim »Tagesspiegel« für Freude: Es ist ein »starkes« und »überfälliges« Signal, dass ein Spitzenposten in den Sicherheitsbehörden mit »einem Mann mit Migrationshintergrund« besetzt werde. Rechtsradikale mokierten sich erwartungsgemäß… 2016 wurde der Referatsleiter im Zuge des Flüchtlingsdeals zum »Sherpa« für Ankara ernannt. Die Bundesregierung erklärte in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion seine Aufgabe: Selen sollte demnach als eine Art Verhandlungsführer und Verbindungsoffizier die »Zusammenarbeit im Kampf gegen den Terror vertiefen«
    (neues-deutschland.de)

    +++++++++++++++++

    NOCH EIN TURK-ISLAMISCHES U-BOOT
    IN EINER SENSIBLEN MACHTZENTRALE
    DEUTSCHLANDS

    Islamwissenschaftlerin Gülden Sahin. Sie sitzt an
    ihrem Schreibtisch beim bayerischen Verfassungsschutz
    Sahin schult Mitarbeiter von Gefängnissen, sagt ihnen,
    woran sie erkennen können, dass unter ihren Augen
    neue Dschihadisten rekrutiert werden.

    Denn wenn JVA-Mitarbeiter erkannt haben,
    dass sich ein Insasse radikalisiert, können sie
    ihn kaum bekehren. „Da kann eine gute religiöse
    Betreuung durch Imame helfen“, sagt Sahin.
    (spiegel.de, 2015) FÜR DIESE ISLAM-LOBBYISTIN
    GIBT ES BALD NEUE POSTEN & MEHR KNETE:

    Das Bundesinnenministerium plant einen Qualifizierungslehrgang für die Deradikalisierungsberatung im Bereich des Islamismus.

    Damit sollen Sozialarbeiter, Psychologen, Islamwissenschaftler und andere Berufsgruppen gezielt auf die Arbeit mit radikalen Islamisten und deren Familien vorbereitet werden, berichtet die „Welt“ (Dienstagsausgabe). Ein Konzept wird derzeit in der Beratungsstelle „Radikalisierung“ des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) erarbeitet…
    +https://www.mmnews.de/politik/110008-deradikalisierungs-beratung

  71. Placker 15. Januar 2019 at 09:52

    OT

    23-Jähriger in U-Haft 87-jährige Küchenhilfe tot in Keller gefunden: Warum musste „Ursel“ sterben?
    Ein 23 Jahre alter Asylbewerber soll in Jena eine 87 Jahre alte Frau getötet haben. Der Mann war zwölf Stunden nach dem Fund der Leiche in einem Einkaufszentrum festgenommen worden. Ein Richter erließ Haftbefehl gegen ihn.
    https://www.focus.de/panorama/welt/23-jaehriger-in-u-haft-87-jaehrige-kuechenhilfe-tot-in-keller-gefunden-warum-musste-ursel-sterben_id_10184622.html

    87-jährige Küchenhilfe? Deshalb wird der Fall unten gehalten. Der dämliche Michel muß seine Rente aufbessern und der F.-Ling darf ihn dafür abschlachten.
    Da würde ich als AfD ja aber mal jetzt ein Fass aufmachen – das beste Beispiel, um diese Volksverräter zu entlarven.
    ###########
    Heute Morgen im ROTFUNK WDR5 (so zwischen 07.00h und 08..h) einen Beitrag gehört über Afghanische Flüchtlinge die eine Ausbildung zum Altenpflege-Helfershelfer machen. Übt das Pack jetzt schon mal an unseren 87jährigen Seniorinnen?
    Rausschmeissen das Gesindel mit Stiel und Stumpf und zwar dalli-dalli!
    Euer
    Hans.Rosenthal

  72. @ Maria-Bernhardine 15. Januar 2019 at 15:57
    Der VS-Chef zitiert Bemerkungen von AfD-Mitgliedern, die spotten jeder Beschreibung.
    Der Knüller:
    Denkmal der Schande und Kümmelhändler sind die schlimmsten Aussagen der Abschaffer der FDGO ……
    Und das Umfeld soll auch beobachtet werden……Die Stasi der SED ist ein perfektes Vorbild.
    Auf massenhafte IMs kann man sparen, denn die Kontrolle ist elektronisch fast vollständig.

  73. Nun gebt dem Popeleianwärter doch etwas mehr Zeit. Er weiß das alles doch noch nicht 🙂 Ich glaube da wo er herkommt und hingehört wird niemand auf seinem Kamel oder Esel reitend nach dem Ausweis gefragt. Wahrscheinlich noch nichtmal wenn er hinten drauf eine halbtot geschlagene Frau liegen hat die er „heim fährt“ und die dort erst richtig dran ist.

    Aber so einer kann hier Polizist werden, weil alle die das entscheiden glauben, das ist gut so und wird schon. Die ahnen ja garnicht wie falsch sie liegen und diese Art „Freund und Helfer“ wird kein Einzelfall bleiben. Das wird nicht ausbleiben wenn man nicht sofort Notaus drückt 🙂

  74. Das schlimme wird sein, dass der Araber seine Ausbildung trotzdem fortsetzen können wird und vermutlich nur eine Geldstrafe erhält.

    Das ist genauso wie bei kriminellen Asylanten, die kriegen dann ihre Sozialstunden, dürfen aber trotzden bleiben! 🙁

  75. Nach Informationen aus Polizeikreisen ergaben die Ermittlungen, dass es sich bei dem Aggressor um „einen 19 Jahre alten arabischstämmigen Kommissarsanwärter des Polizeipräsidiums Gelsenkirchen“ handelte.
    ################
    In Berlin heißt die Polizeischule PolizeiAKADEMIE!
    Dabei sind die fremdstämmigen Schüler, pardon – Studenten, dümmer als Sonderschüler.
    „Zwei von drei Polizeischülern mit Note 6 im Diktat“ schrieb die Morgenpost am 22.06.2018

    Was macht der knallrote Senat?
    Er stellt Sprachlehrer und Sozialarbeiter ein. Schließlich haben die neuen Herrenmenschen die dt. Schüler zusammengeschlagen.

  76. Versehentlich so ein Clanmitglied das auch bei der Polizei ist festgenommen? Man hat ja schon so einiges gehört über die unterwanderung der Polizei

  77. Wie, 19-jähriger Kommissarsanwärter? Wie geht das denn, müssen die nicht alle erstmal ein paar Jahre Schupo machen?

    schrottmacher 15. Januar 2019 at 09:01; Wenn die Perspektive, der Blick auf Beirut wäre, also ohne zwischengeschaltete Technik. würde das meiner Meinung nach ausreichen.

    Barry 15. Januar 2019 at 09:39; Das stand vor ein paar Tagen auch auf der Titelseite iNNer Franken-Prawda.
    Recht hat er, der Mann. Wobei aber die AUsführung etwas schwierig ist. Schliesslich hat mans in der Regel nicht aufm Klingelschild stehen, ob man bei einer der genannten Firmen angestellt ist. Aufm Dorf mag das aber anders sein, da kennt man sich doch eher. Aber dort benimmt man sich in der Regel auch nicht derart daneben.

    Hans.Rosenthal 15. Januar 2019 at 16:09; Naja, was in den Medien erzählt wird, muss nicht zwangsläufig mit der Wirklichkeit übereinstimmen. Ich geh davon aus, dass die Bewerberzahl für solch einen körperlich harten aber ebenso schlecht bezahlten Job sich sehr in Grenzen hält. Siehe BMW 140 Plätze, 10 kleine Negerlein, nach 2 TAgen warens bloss mehr 3 klei

  78. Computer spinnt, weiter gehts. „3 kleine Negerlein. Was weiter passierte entzieht sich meiner Kenntnis. Vermutlich ist nicht ein einziger mehr dabei, sonst würde man das ja hören, weil die Lehre schön langsam durch sein müsste.“

  79. Wenn Du nach einem Unfall siehst, der herbeigerufene Polizeibeamte begrüßt Deinen Unfallgegner mit Ghettohandschlag, weißt Du daß Du verschissen hast.

    Fahrzeugkontrolle 2030 „Ausweis oder isch mach disch Messer!“

Comments are closed.