Ribéry in Lederhosen, seine Wahiba mit bayerischem Dekolleté.
Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Gold schmeckt nach … nichts! Midas wusste das, Krösus auch. Menschen wie du und ich wissen es spätestens seit Danziger Goldwasser ebenfalls!! Nur Dagobert Duck beißt immer noch in seine Gold-Dukaten im Geldspeicher. Und Ribéry ins Goldene Kotelett …

Okay, Tomahwak-Steak. Was auf dasselbe rauskommt: Sein Goldenes Stück Fleisch, ebenso komplett wie ordinär mit 24 Karat überzogen,  ist jedenfalls d i e Dekadenz des neuen Jahres 2019. Gut, der angelernte Moslem mit den krummen Beinen und der schönen Muslima kann seine bayerischen Millionen verplempern wie er will. In Allahs Namen auch verfressen. Seine Goldene Zeit als Fußballer ist eh vorbei. Jetzt zählte er offenbar seine Millionen und siehe, es war/ist noch genug da. Und für den Fall der Fälle gibt’s ja noch Germoney. Also ran an den Teller …

Ribérys Reaktion auf das Große Staunen über sein Goldenes Fressen, ist d i e Arroganz des neuen Jahres: “Fickt Eure Mütter … Eure Großmütter … Euern Stammbaum …“ Er unterstellte den “Staunern”, dass sie offenbar nur wegen des “gerissenen Kondoms” auf die Welt gekommen sind, und: “Ihr seid nicht mehr als Kieselsteine in meinen Socken!”

Gut, das Männlein (172 cm) wurde nicht als Moslem geboren, sondern in Boulogne-sur-Mer, war von Beruf gelegentlich Straßen- oder Bauarbeiter. Erst später durfte er gegen fünf Millionen Ablöse in “Erdowahns Garten Eden” für Galatasaray pöhlen. Von da an gings bergauf:  11,4 Millionen in Fronkreisch, 25 Millionen in Bajuwarien. Lederhosen und Pokale! Irgendwann heiratete Franck Ribéry seine Wahiba aus Algerien, trat deshalb sogar zum Islam über, wurde “Bilal”, betete wie Özil vor jedem Spiel am Spielfeldrand, worauf ihm Allah offenbar prompt Tore und Töchterchen Hiziaya schenkte.

Bilal Ribéry landete ebenso irgendwann trotzdem irgendwie in einem Puff. Die Blondine war zwar nur gefärbt, aber prall gefüllt, wurde etwas später tatsächlich auch 18, hieß aber immerhin standesgemäß Zahia. Es blieb also irgendwie alles in der Familie, Allahu Akbar!! Ehefrau Wahiba verzieh, die Bayern sowieso, die Franzosen nie mehr so richtig. Vor allem, als er auch noch bei der WM in Afrika in der Kabine gegen den Trainer rumstänkerte. Schließlich flog er raus aus dem Team der Les Bleus, von den Teutonen ehrfurchtsvoll Équipe Trikolore angehimmelt. Na ja, Bayerns Himmel ist ja auch blau, wenngleich eigentlich weißblau.

Aber was die Bayern nicht so mögen ist, wenn alternde Fußballer plötzlich protzen, auch wenn’s bloß im In-Restaurant “Nusr-Et” im fernen Dubai ist. Denn irgendwann spricht es sich sogar zum Trainer und Jugoslawen Nico Kovac (47) rum, zu Bayern-Direktor Hasan Salihamidzic (42). Doch während Kovac wie zuletzt öfter “auffem Platz” keine Ahnung hatte, aber jedem sein eigenes, offenbar sogar Halal-Happa zugestand, maulte Hasan ob der Beleidigungen an die Fans: “Er hat die falschen Worte gewählt!” Ansonsten entschuldigte er den Glaubensbrüder: “Er hat ja nicht mal selbst gezahlt, war ja nur eingeladen!”

“Aber er wird sehr hoch bestraft” … Nicht wegen des “Goldenen Koteletts”, nein, wegen der “falschen Worte” gegen die deutschen Fans. Da es aber angeblich eher die französischen Fans waren, wie BILD schließlich abwiegelte, wollten die Reporter gar nicht erst wissen, “wie hoch” die Strafe denn für das gewaltige “Tomahawk Steak” (ca.400 Gramm) war, das ihm so gekonnt am Tisch von “Salt Bae”-Chef Nusret Gökce (36) mit der Kitchen-Machete serviert wurde … Denn da Nusret es anschließend via  Instagram auch den 3,9 Millionen Followern mit den triefenden Lefzen servierte, ging natürlich nicht nur der stolze Gallische Hahn, sondern auch seine goldige Marianne an die Decke. Was wiederum Ribérys Wahiba auf ihre  Instagram-Palme trieb, unter der 47.400 immerhin Ribéry-Gläubige beten: “Wir sind erfreut zu sehen, dass ihr uns bis in die Küche verfolgt. Ich bin kurz vorm Erbrechen. Armes Frankreich. Dass es so viele Idioten und Arschlöcher gibt …”

Kommt uns “Deutschen Deppen” alles irgendwie bekannt vor? Genauuu: Merkel hat die zwei Millionen Moslems auch nur eingeladen. Bezahlen müssen andere. Wir …

Sollte irgend einer auch mal den goldigen Ribeye-Ribéry machen wollen: Sein Goldenes Kotelett kostet 1200 Euro. Plus Flug nach Dubai natürlich. Eine Flasche Danziger Goldwasser kostet zwischen 16,59 und 22,13 Euro. Plus 4,89 bis 4,95 Euro Versand natürlich. Manche machen’s auch gratis …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

173 KOMMENTARE

  1. Ja…Ja.. Gold können sie sich leisten unsere Fußballer….

    Goldbehangener Boateng repräsentiert jetzt das neue Deutschland und wird als Identitfikationsfigur für die illegal in unser Land gekommenen aufgebaut um diese für Konsum und Materialismus anzufixen

    https://www.youtube.com/watch?v=laG5fwykNlA

  2. Die Sache ist aber ein eindeutiger Beweiss das wer zum Islam konvertiert Automatisch die „Isch Ficke deine Mudda“ Kultur annimmt und lebt ! Jetzt müsste auch der dümmste Politiker erkennen wo das eigentliche Problem bei „Problemjugendlichen“ liegt.

  3. „Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Assi nicht als Nachbarn haben.“
    Leicht abgewandeltes Zitat

  4. Er darf essen und er darf rumpöbeln wie er will. Es wäre mir völlig egal, wenn ich ihn nicht über meine Zwangsabgabe mit finanzieren müsste.

    Und da ärgert mich schlichtweg jeder Cent, mit dem ich den sogenannten Prominenten ihren Lebensstil finanzieren muss.

  5. Dieser Gammel sollte sich mal das Geäse richten lassen, ich vermute aber: der „Mann“ hat Angst vorm Zahnarzt!?

  6. Ich mag den Konvertiten zwar überhaupt nicht, aber das ist eine Neiddebatte.
    Es gibt Wodka mit Blattgold, Kosmetika mit Gold, so verdienen auch andere daran. So what.
    Der Neureiche Fussballspieler aus der Unterschicht kann mit seinem Geld machen was er will.
    Es gibt altes Geld auf der Welt, diese Leute kennt Ihr namentlich meistens nicht, denn sie meiden die Presse wie die Pest.

  7. Schöne Frau? – find ich nicht, auch wenn sie sich die Haare hat glätten und bleichen lassen – das Gesicht ist schief und asymmetrisch.
    Der Typ war wirklich einst ein Christ und konvertierte für seine Gattin zum Islam??? Klingt irgendwie unglaubwürdig. Nach dem Ende seiner Karriere wird dieser Unterbelichtete sowieso in den finanziellen Ruin rasseln, wie die meisten ehemaligen Sportstars.

  8. Dieser goldene Ameisenbär auf dem Teller sieht richtig lieblos hingedätscht aus, wie kann man nur solchen Sondermülldreck fressen? Aber das passt gut zum armseligen Ribéry, zeige mir deine Zähne, und ich sage dir wer du bist. Da hat der großmäulige kleine Schisser wohl große Angst vor dem Zahnarzt, oder warum läuft er mit einem Hartz IV-Rentner-Gebiss rum, obwohl er Millionen auf dem Konto hat?

    Ne, ein ganz mieser, schwacher, charakterloser Typ ist das, kein Wunder dass er zum Islam konvertiert ist, um seine Minderwertigkeitskomplexe mit dem Herrenmenschgehabe der Moslems zu kompensieren.

  9. Diese Zahnfee kann sich meinetwegen auch die eigenen Haufen vergolden lassen.

    Aber die Beschimpfungen danach sind so museltypisch.

  10. Zwei Peter Bartels Artikel am Tag… Zwei pro Woche wären eigentlich genug. Ist meine persönliche Meinung.

  11. Der mußte zum Islam konvertieren, weil eine Muslimin keinen Ungläubigen ehelichen darf. Seinen Sohn aber Saif al-Islam nennen, Schwert des Islam, das hätte er nicht müssen, das tat dieser häßliche Zwerg gern und freiwillig.

  12. OT
    Am 1. Januar ist eine Änderung des Personenstandsgesetzes in Kraft getreten, die man getrost als naturrechtliche Konterrevolution bezeichnen kann. Dessen Paragrafen 22 Absatz 3. lautet jetzt: „Kann ein Kind weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zugeordnet werden, so ist der Personenstandsfall ohne eine solche Angabe oder mit der Angabe ‚divers‘ in das Geburtenregister einzutragen.“
    So wie es nur eine heterosexuelle Geschlechtsgemeinschaft mit dem Namen „Ehe“ gibt, gibt es die begriffsbildende Dichotomie „männlich“ und „weiblich“ für „Geschlecht“ Es gibt also noch immer nur ZWEI Geschlechter, ein Drittes gibt es nicht. Wenn ein Neugeborenes weder weiblich noch männlich ist ist es geschlechtslos und nicht unbedingt ein geschlechtliches Einer- oder Allerlei. Die Bezeichnung „divers“ ist daher irreführend, abwertend und schlicht falsch. Die Begrifflichkeit „divers“ wurde von Verfassungsjuristen einfach gekapert und verunstaltet. Juristen sind aber nicht Herren der Sprache. Dennoch öffneten Bundesverfassungsrichter 2011 der geschlechtlichen Beliebigkeit Tür und Tor mit der Feststellung :
    „Die Dauerhaftigkeit und Irreversibilität des empfundenen Geschlechts eines Transsexuellen lässt sich nicht am Grad der Anpassung seiner äußeren Geschlechtsmerkmale an das empfundene Geschlecht mittels operativer Eingriffe messen, sondern ist daran festzustellen, wie konsequent der Transsexuelle in seinem empfundenen Geschlecht lebt und sich in ihm angekommen fühlt.“ https://www.sueddeutsche.de/politik/prantl-intersex-divers-1.4276490
    Wenn – wie vom Bundesverfassungsgericht – die Geschlechterzuordnung von der Tagesstimmung eines Individuums abhängig gemacht wird, ist die Rechtssicherheit irreversibel im Eimer. Abgesehen davon sollten Grundgesetzbestimmungen ausschliesslich vom Grundgesetzgeber geändert werden. Das Bundesverfassungsgericht hätte höchstens die Befugnis diese Frage dem zuständigen Gesetzgeber vorzulegen. Der deutsche Rechtsstaat ist vom Haupte her dem Siechtum preis gegeben, die Gewaltenteilung aufgehoben.

  13. Lieber Herr Bartels, diese reine Neiddebatte hat nun definitiv keine politische Ebene. Ribery ist ein einfach gestrickter Mensch ohne Stil, der weiß es halt nicht besser. Er kann Fußball spielen, sonst aber nix.
    Spielern wie Müller, Lahm oder Kimmich würde so etwas nicht passieren, einem Reus dagegen schon.

  14. da war doch mal was mit ner minderjährigen Prostituierten
    https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/fc-bayern-muenchen/article151574979/Ribery-darf-legal-als-Abschaum-bezeichnet-werden.html

    für mich macht dieser Typ einfach einen sehr sehr dümmlichen Eindruck und er ist mir auch sowas von egal. Die Welt kann gut auf solche Gestalten verzichten. Sein 1200 Dollar Kotellet kann er ruhig essen. Geld sollte sich schließlich bewegen als irgendwo rumliegen. Wer viel davon hat soll also auch viel ausgeben. Würde er es wenigstens hier in der BähRD ausgeben könnte sich der Staat noch über die eingenommene Märchensteuer freuen. (Gibt es denn hier goldene Kotellets?)
    Einzig die Bezüge der „auf dem Rasen einem Ball Hinterherlatscher“ sind mehr als unanständig. Die vielen Fußballfans machen es erst möglich. Gibt ja auch nix wichtigeres. Brot und Spiele – schöne Ablenkung. Mich interessiert Fußball absolut gar nicht.

  15. Dieser koranverblödete Muselverschnitt soll in eins der 57 islamischen Länder verschwinden, hier brauchen wir keine solchen Unterschichtsprimaten. Warum ist er nicht in Dubai geblieben, hier vermisst ihn niemand.

  16. Dämliches Deutschland!
    .
    Sozialarbeiter für angehende Polizisten. Unfassbar!

    .
    Nur in Deutschland möglich!
    .
    Das passiert wenn man Türken und Libanesen in die dt. Polizei lässt!
    .
    Was ist das für ein krankes Land geworden?
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Nach Skandalen
    .
    Polizeiakademie bekommt Sozialarbeiter für Problemschüler

    .
    Ein Konfliktlösungsteam soll sich um die Problemschüler kümmern. Die neue Leiterin Tanja Knapp fordert mehr Regeln in der Ausbildung.
    .
    Allerdings äußerte sich die Chefin der Polizeiakademie auch kritisch über den Bildungsstand mancher Polizeischüler. „Wir stellen zum Teil eklatante Schwierigkeiten bei dem Verfassen von Texten und durchaus auch in der Aussprache fest“,
    .
    https://www.morgenpost.de/berlin/article216142521/Wegen-Problemschueler-Polizeiakademie-bekommt-Sozialarbeiter.html

  17. Freya- 6. Januar 2019 at 17:20
    Ich mag den Konvertiten zwar überhaupt nicht, aber das ist eine Neiddebatte.
    Es gibt Wodka mit Blattgold, Kosmetika mit Gold, so verdienen auch andere daran. So what.
    Der Neureiche Fussballspieler aus der Unterschicht kann mit seinem Geld machen was er will.
    Es gibt altes Geld auf der Welt, diese Leute kennt Ihr namentlich meistens nicht, denn sie meiden die Presse wie die Pest.
    ——–
    Das sehe ich ebenso, und in der Weltrangliste rangiert er unter „ferner liefen“.

    #12 Franck Ribery, Bayern Munich
    Earnings: $18 million
    Salary: $17 million
    https://www.forbes.com/pictures/mlh45egml/no-12-franck-ribery-bayern-munich/#4edd7a5a3d34

    The World’s Highest-Paid Soccer Players 2018
    This year Messi tops Ronaldo for the first time as the highest paid soccer player in the world. Earnings figures include all salaries, bonuses and endorsement income earned between June 1, 2017 and May 31, 2018. All figures
    https://www.forbes.com/pictures/5b193f764bbe6f74868be41b/the-worlds-highest-paid-s/#758eb0764ea9

    The 8 highest-paid soccer players in the world
    Lionel Messi. Pay: $111 M.
    Cristiano Ronaldo. Pay: $108 M. …
    Neymar. Pay: $90 M. …
    Gareth Bale. Pay: $34.6 M. Salary/winnings: $28.6 M. …
    Paul Pogba. Pay: $29.5 M. Salary/winnings: $25 M. …
    Oscar. Pay: $27.4 M. Salary/winnings: $25.9 M. …
    Wayne Rooney. Pay: $27 M. Salary/winnings: $22 M. …
    Luis Suarez. Pay: $26.9 M. Salary/winnings: $19.9 M. …
    h ttps://www.cnbc.com/2018/06/13/the-8-highest-paid-soccer-players-in-the-world.html

  18. Mal was Neues, dass WIR bei unseren Familien tätig werden sollen. Aber hier zeigt ein „integrierter“ Musel endlich mal sein wahres Gesicht. Üblicherweise geht das doch in diese Richtung: „Isch f*ck* deine Mutter, dann deine Schwester, dann deinen ganzen Stammbaum.“ Bin ich manchmal froh, dass ich nicht noch einen Stall hinter dem Haus habe….

  19. Treffen sich zwei Haie. Sagt der eine: „Ich hab letztens einen Türken verschluckt. Ich hab noch nach drei Tagen nach Knoblauch gestunken!“ „Ach“,sagt der andere, „das ist schlimm, aber ich habe letztens eine Grünen-Wählerin verschluckt. Die war so hohl im Kopf, dass ich fünf Tage lang nicht tauchen konnte!“

  20. matrixx 6. Januar 2019 at 18:02

    Schriftsteller und Laienpolitiker Robert Habeck hat es wieder getan. Er hat dieses mal nicht Bayern, sondern Thüringen als nichtdemokratisches Bundesland bezeichnet:

    https://twitter.com/Gruene_TH/status/1081906733122052096

    Liebe Thüringer, überlegt genau, wo ihr dieses Jahr euer Kreuz macht!

    ————————
    Da brauch ich gar nicht lange überlegen. Ich weiß wo ich mein Kreuz mache. Bei der AfD!
    Würde das dem Grünling auch gerne mitteilen, hab aber kein Twitter.

  21. na dann…

    „Franck Ribéry wurde in Boulogne-sur-Mer in der nordfranzösischen Region Nord-Pas-de-Calais geboren und wuchs mit seinen drei Geschwistern in einfachen Verhältnissen auf. Im Alter von zwei Jahren erlitt Ribéry bei einem Autounfall schwere Schnittverletzungen, deren Narben noch heute in seinem Gesicht erkennbar sind. Er begann als Sechsjähriger beim FC Conti Boulogne Fußball zu spielen.[2] Mit zwölf Jahren wechselte er aus Boulogne in die Jugend-Abteilung des OSC Lille;[3] aufgrund von Schulproblemen musste er das Internat jedoch nach vier Jahren wieder verlassen. Im Anschluss spielte er in unterklassigen Ligen bei US Boulogne, Olympique Alès und Stade Brest. Nebenbei war er als Bauarbeiter tätig, um sich seinen Lebensunterhalt zu verdienen.“

    wikip.

  22. Das Geld wäre besser bei einem Zahnarzt und Schönheitschirurgen angelegt gewesen. Aber bei einem vermuteten IQ von unter 70… trotzdem fahren die Weiber da voll drauf ab. Seine Frau verteidigt ihn ja im Netz in den höchsten Tönen.

  23. matrixx 6. Januar 2019 at 18:02
    Schriftsteller und Laienpolitiker Robert Habeck hat es wieder getan. Er hat dieses mal nicht Bayern, sondern Thüringen als nichtdemokratisches Bundesland bezeichnet:
    https://twitter.com/Gruene_TH/status/1081906733122052096
    Liebe Thüringer, überlegt genau, wo ihr dieses Jahr euer Kreuz macht!
    ————
    AOWM
    ?@Oxymoro19786996
    2 Std.vor 2 Stunden

    Antwort an @Gruene_TH @RobertHabeck @Die_Gruenen

    Respekt Herr Habeck!

    Sie haben natuerlich vollkommen Recht wenn sie die R2G Regierung in Thueringen als als unfreie, undemokratische und totalitaere Gesinnungsdiktatur brandmarken.

    Ich hoffe, dass diese Erkenntnis auch in anderen Teilen Ihrer Partei reift.

  24. Drohnenpilot 6. Januar 2019 at 18:05
    Dämliches Deutschland!
    .
    Sozialarbeiter für angehende Polizisten. Unfassbar!
    .
    Nur in Deutschland möglich!
    .
    Das passiert wenn man Türken und Libanesen in die dt. Polizei lässt!
    .
    Was ist das für ein krankes Land geworden?
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Nach Skandalen
    .
    Polizeiakademie bekommt Sozialarbeiter für Problemschüler
    .
    Ein Konfliktlösungsteam soll sich um die Problemschüler kümmern. Die neue Leiterin Tanja Knapp fordert mehr Regeln in der Ausbildung.
    .
    Allerdings äußerte sich die Chefin der Polizeiakademie auch kritisch über den Bildungsstand mancher Polizeischüler. „Wir stellen zum Teil eklatante Schwierigkeiten bei dem Verfassen von Texten und durchaus auch in der Aussprache fest“,

    https://www.morgenpost.de/berlin/article216142521/Wegen-Problemschueler-Polizeiakademie-bekommt-Sozialarbeiter.html
    —————
    „Wir stellen zum Teil eklatante Schwierigkeiten bei dem Verfassen von Texten und durchaus auch in der Aussprache fest“

    Wenn die mit der Ausbildung fertig sind – was für einige heißen wird, ihren Abschluß geschenkt bekommen zu haben – werden sich deren „Schwierigkeiten“ zeigen, nach Recht und Gesetz zu handeln.

    Kriminelle Polizisten werden wohl noch nicht die Regel sein, aber erst recht nicht die Ausnahme sein.

    Vielleicht werden wir dann eine Polizei wie in der Türkei und im Libanon haben.

  25. Pöbel ist Pöbel. Dekadenz, wie sie nicht nur solchen Herrschaften eigen ist, wird daran nichts ändern. Kultur und gute Manieren, die dem Herrn offensichtlich fremd sind, lassen sich auch von 24 Karat Goldüberzug nicht herbeizwingen.

  26. OT
    Laut Vorsitzer Habeck sollte Thüringen bei der Landtagswahl 2019 ein freies, liberales, demokratisches, ökologisches Land WERDEN. Richtig ist das es von Mauermördern unter einem KPD-Ministerpräsidenten regiert wird. Der wird aber von Habecks Grünen und der SPD im Sattel gehalten. https://twitter.com/Gruene_TH/status/1081906733122052096
    Die einzig freie, liberale, demokratische und ökologische Partei die in Thüringen zur Wahl steht ist aber die ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND. Ist Habeck womöglich ein V-Mann der AfD?

  27. Sein Goldenes Stück Fleisch, ebenso komplett wie ordinär mit 24 Karat überzogen, ist jedenfalls d i e Dekadenz des neuen Jahres 2019. (Bartels P, s.o.)

    Nur kein Neid. jesses nee, in welchem Kuhkaff lebt Herr Bartels?

    In Düsseldorf gibt es Currywurst mit Blattgold seit >15 Jahren und im Winter streut man hier die Straßen mit Fleur De Sel.

    https://www.express.de/duesseldorf/vergleichweise-billig-die-goldene-currywurst-17693862

    https://www.handelsblatt.com/archiv/currywurst-mit-blattgold-fritten-vom-sterne-koch-seite-2/2303366-2.html?ticket=ST-1104688-kbYP0KeDfL0SodqzGcYZ-ap3

  28. matrixx 6. Januar 2019 at 17:35
    Zwei Peter Bartels Artikel am Tag… Zwei pro Woche wären eigentlich genug. Ist meine persönliche Meinung.
    ——————————-

    Von mir aus ruhig Bartels morgens, mittags und abends! Kann nicht genug von ihm kriegen. 🙂

  29. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 06.01.2019 – 17.28

    Flüchtling sticht Jugendlichen in Beucha nieder – Haftbefehl erlassen

    Nach einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendlichen auf dem Bahnhof in Beucha zieht ein aus Syrien stammender Flüchtling ein Messer und streckt seinen Gegner mit mehreren Stichen nieder. Die Staatsanwaltschaft bestätigte am Sonntag, dass sie im Fall wegen versuchten Totschlages durch schwere und lebensgefährliche Körperverletzung ermittelt. Brandis/Beucha. Am Samstagabend ist auf dem Bahnsteig am Bahnhof Beucha ein Jugendlicher mit einem Messer niedergestochen worden. Der 17-Jährige erlitt teils schwere Verletzungen im Halsbereich sowie an Arm und Bein. Der Verletzte wurde sofort vor Ort notärztlich behandelt und dann in ein Krankenhaus gebracht.Mutmaßlicher Tatverdächtiger in Polizeigewahrsam. Die Polizei konnte aufgrund von Zeugenangaben noch am Tatort einen Jugendlichen im Alter von 16 Jahren als mutmaßlichen Täter dingfest machen. Der unbegleitete minderjährige Flüchtling stamme aus der Asylunterkunft in Waldsteinberg. Der Messerattacke sei offensichtlich gegen 19.15 Uhr eine verbale Auseinandersetzung vorausgegangen, berichteten unmittelbare Zeugen des Tatherganges, die sich nach eigenen Angaben „einfach so“ am Bahnhof getroffen hätten. Anlass soll der Streit um ein Mädchen zwischen Täter und Opfer gewesen sein. „Erst haben sich die Jungs angepöbelt, dann sind sie aufeinander losgegangen“, erzählte ein Mädchen, das nach eigenem Bekunden dazwischen gegangen sei, um beruhigend einzuwirken.Täter und Opfer kennen sich. Demnach, so bestätigte die Zeugin, kannten sich Täter und Opfer. Außerdem, so fügte die Jugendliche an, habe sie die Auseinandersetzung „gar nicht für so ernst genommen“. „Aber dann haben wir gesehen, wie der Typ ein Messer gezogen hat und mehrfach zustach, unter anderem in den Hals“, berichtete ein weiteres Mädchen, das angab, die Freundin des Opfers zu sein, und ergänzte, dass der Täter das Messer in Richtung Gleise weggeworfen habe. Die Polizei vor Ort wollte sich zum Geschehen mit Verweis auf die Ermittlungen nicht äußern und verwies an die Polizeidirektion Leipzig. Sicher indes ist, dass es sich bei dem niedergestochenen Opfer um einen deutschen Jugendlichen handelte. Was den Täter anging, waren sich die Mädchen nicht einig darüber, ob er Araber sei oder aus Afghanistan stamme. Die Staatsanwaltschaft indes sprach am Sonntag von einem 16-Jährigen aus Syrien. Ihm wird nun versuchter Totschlag durch schwere und lebensgefährliche Körperverletzung zur Last gelegt. Der Täter machte von seinem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch. Die Staatsanwaltschaft prüft, ob für den minderjährigen Täter Haftantrag gestellt wird.Polizei sichert Tatwaffe und Spuren. Die Polizei sperrte den Tatort ab, suchte im Gleisbett nach der Tatwaffe und sicherte Spuren. Der Bahnverkehr rollte aber ungehindert.Update 14.25 Uhr: Wie Ricardo Schulz, Sprecher der Staatsanwaltschaft Leipzig, mitteilte, wurde gegen den 16-jährigen Verdächtigen inzwischen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung erlassen. Offizielle Angaben zum Grund der Auseinandersetzung stehen weiterhin aus. Der Verdächtige habe beim Ermittlungsrichter keine Angaben gemacht, sagte Schulz. http://www.lvz.de/Region/Grimma/Messerstecherei-am-Bahnhof-Beucha

  30. … Ribéry?
    Bisher hatte ich keine Ahnung wer das war! Ist mir eigentlich auch schnuppe! Genau so schnuppe, wie die vorwiegend bunte…äääh, zu braun geratene „Die Mannschaft“, die sich ständig am Pimmel fast, weil es ohne Vorhaut so reibt, wenn sie für irgend so eine Bananenrepublik hinter dem Ball her rennen!
    Was das Bild oben betrifft, so dachte ich eher an einen verarmten Mafiosi, der mit seinem letzten erpressten Geld eine auf „Dicke Hose“ machen will!

  31. @ matrixx 6. Januar 2019 at 17:35

    „Zwei Peter Bartels Artikel am Tag… Zwei pro Woche wären eigentlich genug. Ist meine persönliche Meinung.“

    Wenn es nach mir ginge, könnte er auch fünf Artikel pro Tag produzieren, allerdings nicht für PI-News, dort ist schon ein Bartelsartikel pro Jahr einer zu viel, sondern für eine Hupenpostille.

    Allein schon diese ständigen Rechtschreibfehler. Eigenschaftswörter müssen kleingeschrieben werden wie z.B. „goldenes Kotelet“.

  32. Unlinks 6. Januar 2019 at 17:13

    Ich denke, der war schon vorher so. Der Islam zieht halt so geistig Minderbemittelte an, wie Scheisse die Fliegen.

  33. Ich sehe auch zwischen Özil und Ribery Parallelen: Beide sind nicht besonders helle. Beide sind Musels bis ins Mark. Wer weiß denn, welche Verwünschungen Özil gemurmelt hat, als andere die Hymne sangen.

    Beides sind verstockte Mondanbeter, es gibt nur einen Unterschied: Ribery hat keine Berater präsent, die ihn vom diesem Gestammel abgehalten haben. Özil hatte jederzeit seinen Clan im Rücken und trotzdem hat es nicht gereicht:)

    Islam verblödet!

  34. O.K. Ribery ist ein assozialer dümmlicher Prolet.
    Aus einem Proleten kann man mit viel Mühe noch einen vernünftigen Menschen machen. Aber mit jemandem der einen so niedrigen IQ hat, ist das vertane Mühe. Sieht man nur mal seine Visage an, braucht man kein Studium der Mimik ect. zu machen, der Primat scheint immer durch. Im Übrigen ist dieser Kretin beim Bayer München gut aufgehoben. Großkotzige Typen mit dubioser Vergangenheit sind da ja an der Tagesordnung.
    Egal wie man zu diesem Verein steht, ein schlechtes Vorbild für die Jugend geben sie allemal ab.

  35. @Schreibknecht
    18:24

    … Der Is(s)lam zieht halt so geistig Minderbemittelte an, wie Scheisse die Fliegen.

    … und die Demokratie zieht Bienen an, mit dem Duft der Blüten 🙂

    (ungefähr AliSina.org)

  36. Mir fiel nur auf, dass er in seiner Reaktion den moslemischen Unterschichts-Jargon benutzte, obwohl er ja extrem wohlhabend ist.

  37. Merin Vater hat sich eben beklagt, dass die Asylanten, die neuerdings im Mehrfamilienhaus gegenüber wohnen, nicht wissen, wie man richtig Müll entsorgt. Der Müll landet vorzugsweise neben der Tonne etc.

    Habe ihm erstmal geraten, immer (!!!) Haus- und Wohnungstür doppelt abzuschließen (zumal er über einer Bank wohnt) und ihm dann erklärt, dass die Herrschaften (nur junge Männer) es nicht anders kennen. Zu Hause wird der Müll einfach auf die Straße geschmissen. Oder die Frauen müssen sich darum kümmern.

  38. Tja, da kehrt sich der alte Spruch aus Scheixxe Gold machen ins genaue Gegenteil um. Ansonsten war und ist Ribéry schon immer ein Proll gewesen, der zwar hin und wieder überdurchschnittlich Fußball gespielt hat, aber noch nicht einmal im Ansatz ein Sympathieträger oder gar ein vorbildlicher Profisportler wie manch anderer Fußballer der Vergangenheit sein konnte. Dafür war er auf und neben dem Platz schon immer viel zu primitiv und aufbrausend unterwegs, ganz wie seine Glaubensbrüder und -schwestern eben, die sich auch nur selten benehmen und normal verhalten können und leider nur allzu schnell mit Beleidigungen und Handgreiflichkeiten bei der Sache sind. Mal abgesehen davon, dass ich mich sowieso so gut wie gar nicht mehr für Fußball interessiere, seit man sich nicht mehr mit den auf Profitmaximierung und Kommerz ausgerichteten Clubs und ihren austauschbaren Legionären im Kader identifizieren kann, wird er mir definitiv nicht fehlen, wenn er die Bayern und die Bundesliga im Sommer verlässt. Nach der aktiven Karriere als Spieler dürfte Ribéry ohnehin den Weg ähnlich prominenter und im echten Leben nach dem Sport gescheiterter Vorgänger gehen, die zwar alles vom Amateurtrainer bis zum Unternehmer mal probiert haben, aber bei allem gescheitert und daran zerbrochen sind, so dass sie am Ende ärmer dastehen als vor der Kariere als Fußballprofi. Ich kann mir folglich sehr gut vorstellen, dass Ribéry in zehn Jahren all seine Millionen verjubelt haben wird und wieder auf dem Bau arbeitet, wo er herkommt und vielleicht auch hingehört.

  39. Was dieser hässliche Muselbastard mit seinem Geld macht, geht andere Leute nichts an.

  40. man kann aus einem Rennpferd einen Ackergaul machen aber nicht aus einem Ackergaul ein Rennpferd.

  41. Die Aussagen dieses Fußballers sind dermaßen hasserfüllt und beleidigend, dass ich mir kaum vorstellen kann, dass das nicht auch irgendwie strafrechtlich relevant ist.

    Aber egal, wenn die Kohle weg ist, dann ist die Dame auch weg. Strafe genug…

    Übrigens finde ich FC Bayern gut. Ich hoffe, dass die einzig möglichen Konsequenzen folgen. Wie sollen Bayernfans diesen Spielern noch zujubeln, wenn sich keiner von ihm distanziert?

  42. Bilal ist ein guter Mohammedaner, seine Frau ist mit dem 5 Kind schwanger und er läßt sich von den Unglaubigen verehren und mit Millionen bezahlen.

  43. @ Pedo Muhammad … …at 18:24

    immer wieder die gleichen Gesichter, hier das Zitat des Genossen Gabriel von wegen … „ Tun sie doch nicht so als ob Deutschland ein Land ist, indem lauter kriminelle Ausländer rumrennen …“ dass ist doch dummes Zeug, dass ist doch Volksverdummung, dass ist doch “ Fake News “ … hier ab der 1.52 Min. … KLICK !

  44. Menschen aus diesem Milieu betrachten Dekadenz tatsächlich als Kultur….lassen wir ihnen diese Illusion…die armen Irren haben ja sonst nichts…außer dem Neid der Besitzlosen. 🙂

  45. Heisenberg73
    6. Januar 2019 at 18:32
    Was dieser hässliche Muselbastard mit seinem Geld macht, geht andere Leute nichts an.

    xxxxxx

    Warum veröffentlicht dieser (Selbstzensur) denn sein Privatleben?

  46. OT
    Bundestagvizepräsident Wolfgang Kubicki bekennt sich öffentlich schuldig: Er hegte Vorurteile gegenüber Katrin Göring-Eckardt und Herrn Dr. Anton Hofreiter. Wolfgang: „Mit KGE habe ich das geklärt und mit Herrn Hofreiter will ich mich in den nächsten Wochen mal zum Weintrinken verabreden, und ich hoffe, dass ein Kennenlernen dabei hilft, unsere wechselseitigen Vorurteile auszuräumen.“
    Hat Wolfgang denn noch immer nicht mitgekriegt dass Herr Dr. keinen Wein trinkt sondern ausschliesslich Pralinen verstoffwechselt?
    https://www.tagesspiegel.de/politik/bundestagsvizepraesident-wolfgang-kubicki-fdp-2019-wird-die-afd-an-zustimmung-verlieren/23831546.html
    Wenn man sich die unappetitlichen Folgen der Pralinenvöllerei beim Hofreiter anschaut, sollte jedes Vorurteil das Anton von einem fern hält als überlebenswichtig gehegt und gepflegt werden. Anton gegenüber gibt es nichts aus zu räumen!.

  47. Bei allem Geld, das er hat, versteht man nicht, warum er sich seine schiefen Zähne nicht ordentlich machen lassen kann!

    Manche Leute gönnen sich nicht mal eine jährliche Zahnreinigung. Sei nicht nötig, hört man!
    Egal wieviel Geld jemand hat, die Kinderstube lässt sich nicht ersetzen!

    Ob er sein Steak mit oder ohne Gold isst, das ist eigentlich nebensächlich, wenn es ihm schmeckt und er es bezahlen kann, oder wie hier auch noch eingeladen wird, dann bitte sehr!
    Ein Steak mit Gold, wenn er sich seinen Magen und sein Blut mit Metall füttern will, dann bitte schön. Guten Appetit!

  48. Vielfaltspinsel 6. Januar 2019 at 18:22

    Allein schon diese ständigen Rechtschreibfehler. Eigenschaftswörter müssen kleingeschrieben werden wie z.B. „goldenes Kotelet“.
    ————————————————————————

    Ich verstehe auch nicht, warum die MODS ihn nicht auf seine ständigen Rechtschreibfehler aufmerksam machen. Oder verbietet er vor Veröffentlichung ein Gegenlesen?

  49. _Mjoellnir_ 6. Januar 2019 at 18:42

    Weil es erlaubt ist. Genauso ein goldenes Steak zu fressen. Ich halte davon gar nichts, aber es geht mich nichts an. So was sollte überhaupt keine Nachricht wert sein. Alleine, dass Millionen Idioten so was interessiert, ist traurig genug.

  50. Der wollte sich bestimmt nur seine scheußlichen Zähne vergolden. Musels stehn ja auf Gold in der Fre..e.

  51. Krass, und Abends kackt Ribéry Gold ins Klo. Das finde ich extrem dekadent, vor allem, wenn man bedenkt wie umweltfeindlich der Goldabbau ist.

  52. Man kann mit Reichtum und Wohlstand auch diskreter und verantwortungsvoller umgehen, die meisten Menschen die sich ihrer Wohlstand erarbeitet haben tun das auch…damit meine ich nicht die Leute die sich ihren Wohlstand mit Unterstützung des Staates und dessen Gewaltmonopols erschlichen haben.

  53. Ich sehe dies so:
    Da hat sich jemand einen bekannten Namensträger als Werbung geschnappt.
    $$$€€€$$$ hechel
    Die (überraschenden) Neid-Kommentare
    führten zu „entsprechender“
    (islamtypisch oder auch nicht, Geld macht fast ausnahmslos arrogant)
    Reaktion.

  54. matrixx
    Zwei Peter Bartels Artikel am Tag… Zwei pro Woche wären
    eigentlich genug. Ist meine persönliche Meinung !

    Deinen persönlicher Meinung kannst du dahin stecken
    wo die Sonne nicht hinkommt !

    Peter Bartels versteht sein Handwerk und ich lese
    wie und was er schreibt gerne !

    Gerne jeden Tag was von ihm !

  55. @ matrixx 6. Januar 2019 at 18:45

    „Ich verstehe auch nicht, warum die MODS ihn nicht auf seine ständigen Rechtschreibfehler aufmerksam machen. Oder verbietet er vor Veröffentlichung ein Gegenlesen?“

    Jetzt habe ich doch vor lauter Eifer selber einen Rechtschreibfehler verbockt, „Kotelett“ muß es heißen (und nicht „Kotelet“.
    Tja, wir kennen nicht die Machtverhältnisse in der PI-News-Redaktion. Vielleicht ist ja Herr Bartels selber mittlerweile der Balabos.

  56. Psychisch-Astronomische Fachkraft weist Unglaeubigen den Einzigen Weg

    „Zivilfahnder …da er am Steintorplatz laut und aggressiv wirkend um sich schrie
    und in Richtung Himmel gestikulierte. Dabei soll er auch mehrfach Äußerungen
    religiösen Hintergrunds artikuliert haben….
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4158776

    „Mit Unterstützung weiterer Beamter gelang es schließlich,
    dem Mann Handfesseln anzulegen. Bei ihm handelt es sich um einen 31-jährigen,
    in der Türkei geborenen Deutschen…Amtsarzt…psychiatrische Abteilung …“

    Garnicht ignorieren. Aber vorbereitet sein.

  57. Naja, Ribery ist einfach so ein Assi und Proll, dass es schon wieder witzig ist. Die Bundesliga wäre weniger unterhaltsam ohne ihn.

  58. @ Made in Germany West 6. Januar 2019 at 18:56
    „… sollte er sich lieber mal die Zähne richten lassen.“

    oder und weniger aufwendig – den mund ausserhalb seiner 4 waende nicht oeffnen.
    moege die dame an seiner seite spass bei oralen zaertlichkeiten empfinden.

  59. aenderung 6. Januar 2019 at 18:46
    OT

    muuhahhaaa…, arbeiten bei der wElT nur lachnummern?

    „Für Hacker sind AfD-Politiker schlichtweg zu langweilig“

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article186632798/Datendiebstahl-Fuer-Hacker-sind-AfD-Politiker-schlichtweg-zu-langweilig.html#Comments
    ——————————-

    Bei der WELT gibt es ja einen Wettbewerb unter den Lohnschreiberlingen: Wer kann täglich den kreativsten Dreh gegen die AfD ausdenken? Jetzt kommt jemand auf „langweilig“. Naja, ist ja schon um einiges besser als „rechtsextrem“ oder „populistisch“!

  60. Thueringer74 6. Januar 2019 at 18:09
    matrixx 6. Januar 2019 at 18:02

    Schriftsteller und Laienpolitiker Robert Habeck hat es wieder getan. Er hat dieses mal nicht Bayern, sondern Thüringen als nichtdemokratisches Bundesland bezeichnet:

    https://twitter.com/Gruene_TH/status/1081906733122052096

    Liebe Thüringer, überlegt genau, wo ihr dieses Jahr euer Kreuz macht!

    ————————
    Da brauch ich gar nicht lange überlegen. Ich weiß wo ich mein Kreuz mache. Bei der AfD!
    Würde das dem Grünling auch gerne mitteilen, hab aber kein Twitter.

    —————————-
    Ruf ihn doch auf seinem Handy an und sag’s ihm persönlich … 🙂

  61. matrixx 6. Januar 2019 at 18:45

    Vielfaltspinsel 6. Januar 2019 at 18:22

    Allein schon diese ständigen Rechtschreibfehler. Eigenschaftswörter müssen kleingeschrieben werden wie z.B. „goldenes Kotelet“.
    ————————————————————————

    Ich verstehe auch nicht, warum die MODS ihn nicht auf seine ständigen Rechtschreibfehler aufmerksam machen. Oder verbietet er vor Veröffentlichung ein Gegenlesen?
    ————————————–
    Wenn es als Eigenname gedacht war (so wie das „Goldene Tor“, „Goldenes Vlies u.s.w.), ist es nicht falsch.

  62. „Da hat sich jemand einen bekannten Namensträger als Werbung geschnappt.“

    Investition:
    Vernutluch nicht einmal läppische 20 Euro.

  63. Ribery ist ein typischer Islamlutscher… Viel Spass beim Fussball!

  64. Gut geschrieben, Herr Bartels.
    In Anlehnung an zusammengesetzte Begriffe wie „Goldenes Vlies“ oder „Goldenes Kalb“ – auf welche Herr Bartels wohl abgehoben hat – ist die Großschreibung von Adjektiven absolut zulässig!!!
    Ja, nichts ist immer so einfach wie es im ersten Moment erscheint!

  65. @ VivaEspaña 6. Januar 2019 at 18:54
    „Wird aber in unseren Systemen fürstlich bezahlt.“

    ein hauptgrund, weshalb ich die gez-steuer ablehne:
    fuer allerwichtigste grundversorgung ohne werbung reicht ne mrd,
    aber keine zich-millionen fuer sportfernsehen, gottschalk und bespassung

  66. Verein bzw. Ribéry wurde zur Geldstrafe in unbekannter Höhe verurteilt!
    Wird ihn sicher sehr beeindrucken!

  67. Dieses ganze Narrativ von Habeck „wir machen das Land erst demokratisch“ usw. ist typisch für marxistische Gesellschaftsklemptner. Sie wollen nicht dem Gewachsenen dienen und es erhalten, sie wollen die Gesellschaft umkrempeln. Die Grünen sind nach wie vor so radikal wie vor 40 Jahren.

  68. alle sind gleich aber…

    „Jetzt kennt die Fußball-Welt auch Artikel 1 des FC Bayern-Grundgesetzes: Ribéry ist unantastbar! Selbst wenn er die Würde anderer Menschen verletzt.
    Statt nach den widerlichen Beleidigungen mit einer Suspendierung ein angemessenes Zeichen für Werte und Anstand zu setzen, versucht sich die Bayern-Führung mit einer „sehr hohen Geldstrafe“ (Salihamidzic) rauszumogeln.“

    https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/fc-bayern-muenchen-der-umgang-mit-franck-ribry-ist-ein-armutszeugnis-59386026.bild.html

  69. Alter Schwede ist das ein hübscher Kerl!?
    Dem wünsche ich mein Gehalt und er würde große Augen machen. Die Olle und jede Andere würden so einen Penner mit diesem hübschen Lächeln niemals beachten.
    Ist nur ein Traum, aber ein schöner 🙂

  70. Wartet mal ab wenn er nach der Winterpause aufläuft.
    Tippe auf Pfeifkonzert .
    Ansonsten köstlicher Beitrag !
    Hahaha!

  71. matrixx: „goldenes Steak“ Eigenschaftswörter immer klein ?? ist das Baumschule oder was ? „Schöner Brunnen“ in Nürnberg schreibt man so oder Gaststätte zum „Grünen Baum“ und so weiter oder „Sieben Schwaben“ oder „Bremer Stadtmusikanten“ oder „Nürnberger Bratwürste“ oder „Münchner Weisswürste“

  72. @ Thueringer74 6. Januar 2019 at 18:03
    da war doch mal was mit ner minderjährigen Prostituierten
    https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/fc-bayern-muenchen/article151574979/Ribery-darf-legal-als-Abschaum-bezeichnet-werden.html
    ================
    Wenn ich mich recht erinnere, war das damals äußerst knapp, dass der hässliche Vogel nicht in den Knast wandert wegen Mißbrauch von Minderjährigen, stimmt das ?
    Und das seine Frau weiterhin bei ihm blieb, trotz Fremdf*cks (wie oft noch?) war auch mal wieder typisch, vermutlich hat er sie mit Autos, Diamanten und so weiter ruhig gestellt….

  73. Vielfaltspinsel 6. Januar 2019 at 18:22
    @ matrixx 6. Januar 2019 at 17:35

    und englisch kann er auch nicht!
    Okay, Tomahwak-Steak.

  74. zu Ribery: das „Goldene Tomahawk Steak“ hat er nicht bezahlt und kostet NUR rund 300 EUR wer die 1200 EUR ins Spiel gebracht hat war irgendein Internetuser..

    Die Antwort von Ribery war zwar heftig überzogen, aber brutal beschimpft wurde er zuerst im Internet. Wäre doch eigentlich seine eigene Sache wie er sein Geld ausgibt. Da esse ich lieber 6 Tomahawk Steaks a 50 EUR als 1 a 300 EUR und dazu mit 500gr war das Steak ziemlich klein. Bei mir hat das immer so um 800gr und schmeckt riesig gut

  75. Freya- 6. Januar 2019 at 17:20

    Ich mag den Konvertiten zwar überhaupt nicht, aber das ist eine Neiddebatte.
    Es gibt Wodka mit Blattgold, Kosmetika mit Gold, so verdienen auch andere daran. So what.
    Der Neureiche Fussballspieler aus der Unterschicht kann mit seinem Geld machen was er will.
    Es gibt altes Geld auf der Welt, diese Leute kennt Ihr namentlich meistens nicht, denn sie meiden die Presse wie die Pest.

    Sehe ich ebenso.
    Warum sollte ich mich mit einem dahergelaufenen und mir völlig unwichtigen Söldner beschäftigen?
    Er verschwindet aus den Schlagzeilen, sobald er nicht mehr Fußball spielt und bleibt ein Niemand. Ein Niemand vielleicht mit Geld, wenn er schlau genug ist, es zu behalten, aber eben ein Niemand!

  76. Soll dieses lange verschrumpelte Stück Fleisch vielleicht seinen Penis symbolisieren, so wie der AMG Benz den Schwanz bei den osmanisch-arabischen Unterweltproleten?

    Der Materialismus zerfrisst und vergiftet die Menschen überall.

  77. Smile 6. Januar 2019 at 19:17
    Wenn ich mich recht erinnere, war das damals äußerst knapp, dass der hässliche Vogel nicht in den Knast wandert wegen Mißbrauch von Minderjährigen, stimmt das ?
    Und das seine Frau weiterhin bei ihm blieb, trotz Fremdf*cks (wie oft noch?) war auch mal wieder typisch, vermutlich hat er sie mit Autos, Diamanten und so weiter ruhig gestellt….

    Offenbar hat sie das den Mohammedanerinnen und vielen Fußballspielergattinnen eigene Versorgungs-Gen, welches einen gut bezahlten Verdrängungsmechanismus auslöst.

  78. aenderung 6. Januar 2019 at 18:46
    OT
    muuhahhaaa…, arbeiten bei der wElT nur lachnummern?
    „Für Hacker sind AfD-Politiker schlichtweg zu langweilig“
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article186632798/Datendiebstahl-Fuer-Hacker-sind-AfD-Politiker-schlichtweg-zu-langweilig.html#Comments
    ———-
    Es gibt nichts, mit dem man die AfD nicht doch irgendwie beleidigen kann. Zu mehr ist DIE WELT nicht fähig. Die AfD wurde deshalb nicht gehackt, weil sie mit einem besseren Hacker-Abwehrsystem vorgesorgt hat.

    Guckt mal, Ihr WELTler,soll denn der ganze Nahzie-Kram, alles über das „Denkmal der Schande“, über den „Vogelschiß der Geschichte“, alles derartig Schlimmes und Sytemzerstörendes an die Öffentlichkeit? Nein!

    Schließlich will die AfD die Macht übernehmen! :mrgreen:

  79. Eine Neiddebatte über einen alternden Fußballer.
    Dubai/Abu Dhabi taugen nur zur Übernachtung falls man Raucher ist oder den direkten Rutsch ins Paradies (= also Südostasien, was denn sonst?) gesundheitlich nicht schafft oder es etwas ruhiger angehen lassen will.
    Hat Ribery nicht eine Hardcore-Muslim-Ehefrau?

  80. Die Ausdrücke, die er benützt, sind typisch für diese „Menschen“. Wie blöd muss man eigentlich sein, dass man als Fußball-Fan solchen Leuten sein Geld in den Rachen schmeißt?

  81. @ Viper 6. Januar 2019 at 19:03

    „Wenn es als Eigenname gedacht war (so wie das „Goldene Tor“, „Goldenes Vlies u.s.w.), ist es nicht falsch.“

    Die Goldene Regel muß ebenfalls großgeschrieben werden. Der gesunde Menschenverstand (letzter Bartelsartikel) und das goldene Kotelett hingegen nicht.

  82. Viel interessanter ist aber der Name, den Bilal Ribery seinem kleinen Stammhalter verpasst hat:

    Saif al Islam Ribery, das wäre ungefähr so, wie wenn bei uns einer sein Kind „Vergeltungswaffe 2“ oder „Blitzkrieg“ nennt.

    Aber den Muselmanen sieht man sowas regelmässig nach, die sind nunmal so, die dürfen das – auch dann, wenn es sich um einen Konvertiten mit Genen aus Nichtislamien handelt.
    Darf man „Gene“ sagen?

    Und wer erinnert sich an Effenbergs erigierten Finger und die Folgen?
    Ribery nicht und der Rest der sich andienenden Mischpoke auch nicht, wie gesagt, Mohammels sind so, die dürfen das.

  83. @ Viper 6. Januar 2019 at 19:03

    „Wenn es als Eigenname gedacht war (so wie das „Goldene Tor“, „Goldenes Vlies u.s.w.), ist es nicht falsch.“

    Die Goldene Regel muß ebenfalls großgeschrieben werden. Der gesunde Menschenverstand (letzter Bartelsartikel) und das goldene Kotelett hingegen nicht. Wenn Bartels schreibt von „uns Deutschen Deppen“, zählt er sich im Gegensatz zu mir wohl dazu. Als Eigennamen gibt es zwar den Deutschen Schäferhund, nicht jedoch den „Deutschen Deppen“, es muß heißen „deutschen Deppen“. Da sind noch jede Menge weitere Fehler, das „Große Staunen“ gibt es auch nicht.

    Ungenügend.

  84. “Fickt Eure Mütter … Eure Großmütter … Euern Stammbaum …“
    lol
    nö werden wir nicht.
    Das ist Islamische Tradition.
    Bei dem Moslem ist bei seiner Zeugung auch einiges schief gelaufen.
    Ich denke mal es war ein „Unfall“ zwischen seinen Verwandten.
    Sieht man ja auch sehr schön.

  85. Viel interessanter ist aber der Name, den Bilal Ribery seinem kleinen Stammhalter verpasst hat:

    Saif al Islam Ribery, übersetzt heisst das „Schwert des Islam“ und das wäre ungefähr so, wie wenn bei uns einer sein Kind „Vergeltungswaffe 2“ oder „Blitzkrieg“ nennt.

    Aber den Muselmanen sieht man sowas regelmässig nach, die sind nunmal so, die dürfen das – auch dann, wenn es sich um einen Konvertiten mit Genen aus Nichtislamien handelt.
    Darf man „Gene“ sagen?

    Und wer erinnert sich an Effenbergs erigierten Finger und die Folgen?
    Ribery nicht und der Rest der sich andienenden Mischpoke auch nicht, wie gesagt, Mohammels sind so, die dürfen das.

  86. @ topas 6. Januar 2019 at 19:04

    „Gut geschrieben, Herr Bartels.
    In Anlehnung an zusammengesetzte Begriffe wie „Goldenes Vlies“ oder „Goldenes Kalb“ – auf welche Herr Bartels wohl abgehoben hat – ist die Großschreibung von Adjektiven absolut zulässig!!!
    Ja, nichts ist immer so einfach wie es im ersten Moment erscheint!“

    Da war ich in der Schule viel zu phantasielos, wenn ich mich über die Schlechte Note beschwert habe.
    Der Große Belt —> das Große Staunen —> der Große Schwachsinn

  87. Votix 6. Januar 2019 at 18:51

    Krass, und Abends kackt Ribéry Gold ins Klo. Das finde ich extrem dekadent, vor allem, wenn man bedenkt wie umweltfeindlich der Goldabbau ist.

    Vor Allem, wenn man sich vorstellt, dass im Gully schon einer wartet, die goldige Hinterlassenschaft auffängt, wäscht und das Gold dem Koch zurückbringt.
    :mrgreen:

    Mahlzahn, Bilal.

  88. Dieser Knaller ist Ehebrecher, Steuerbetrüger, Puffgänger, Abzocker und noch vieles mehr !
    Wären solche nicht Fußballer geworden, sie säßen im Knast und würden Banken ausrauben oder andere Straftaten begehen !
    Und was arbeitet so einer ?? Nichts, außer Balltreten ! Und dumme Fans und andere bezahlen solche dafür zum Millionär !
    Und er saugt sie aus !

  89. nicht die mama 6. Januar 2019 at 20:08

    Jo, das könnte doch der Rayk Anders übernehmen. Ein Festmahl für den Knaben.

  90. @ Gostenhofer

    Der war gut!

    So was leckeres bekommt der kleine Rayk bei MyDirtyHobby nicht!

    Kaviar und Sekt, wie damals in Wandlitz!

  91. Wenn dieser Musel mit der Klempnerei im Maul kein Geld hätte, hätte den seine Wahiba nicht mal mit dem Hintern angesehen, vielleicht hätte ihn eine 75-jährige Kameltreiberin genommen, um einen deutschen Pass zu bekommen!

  92. Es geht nicht um das Essen. Da kann Ribery so viel Gold essen, wie er will. Es geht um die primitive Sprache, die er seinen Kritikern an den Kopf wirft. Das ist typischer Moslemstil.

  93. Tja, passt doch wunderbar zusammen: Protzerei, schlechtes Benehmen und Mohammedanertum.

    @nicht die mama 6. Januar 2019 at 20:08

    hihi 🙂

  94. Bis Hoeness gemeint hat, die AFD durch den Dreck ziehen zu müssen, war ich Bayern Fan. Ich habe danach meine Fanartikel in eine Kiste gepackt und diese mit einem sachlich und höflich geschriebenen Abschiedsbrief an diesen Verein zurück geschickt. Mittlerweile interessiert mich weder die Bundesliga, noch die „Mannschaft“. Das Verhalten dieses Moslems ist nichts Neues, das sieht man bis in die Kreisliga hinunter, wenn Türken mit im Spiel sind.

  95. Hugonotte 6. Januar 2019 at 21:35

    (…) Mittlerweile interessiert mich weder die Bundesliga, noch die „Mannschaft“.

    * * * * *

    dto.

  96. Seht euch das Video zur Berliner Polizei auf dem FB-Account von Marco Kurz an!

    Die Polizisten werden brutal von Moslems attackiert und zeigen keinerlei Wehrbereitschaft, so als hätten sie von Oben die Anweisung sich zusammenzuschlagen und mit Böllern schwer verletzen zu lassen.

    Kein Hass hier wird nur Liebe weiterverschenkt!

    https://de-de.facebook.com/UnsereKinderUnsereZukunft/

    Das mit dem KBNA (Kiezbezogenen Netzwerkaufbau hat wohl doch nicht funktioniert)
    oder das wurde nur als Werbung für die dummen Deutschen gemacht, – seht her wir schaffen das,

    sogar die Polizei kommt mit den Migranten klar!

    https://www.youtube.com/watch?v=IpkX6aIrSQc

    Jedenfalls hat der Homie bei der Polizei wohl nichts gebracht, oder der musste zu Silvester gerade mit den anderen vom KBNA-Kommissariat Überstunden abbauen!

    Einfach nur beschämend – da geht doch jeder Respekt vor der Polizei verloren.

  97. 2.Timotheus 3
    Der geistliche Niedergang in den letzten Tagen
    1 Das aber sollst du wissen, dass in den letzten Tagen schlimme Zeiten eintreten werden. 2 Denn die Menschen werden sich selbst lieben, geldgierig sein, prahlerisch, überheblich, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, unheilig, 3 lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unbeherrscht, gewalttätig, dem Guten feind, 4 Verräter, leichtsinnig, aufgeblasen; sie lieben das Vergnügen mehr als Gott; 5 dabei haben sie den äußeren Schein von Gottesfurcht, deren Kraft aber verleugnen sie. Von solchen wende dich ab! 6 Denn zu diesen gehören die, welche sich in die Häuser einschleichen und die leichtfertigen Frauen einfangen, welche mit Sünden beladen sind und von mancherlei Lüsten umgetrieben werden, 7 die immerzu lernen und doch nie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen können. 8 Auf dieselbe Weise aber wie Jannes und Jambres dem Mose widerstanden, so widerstehen auch diese [Leute] der Wahrheit; es sind Menschen mit völlig verdorbener Gesinnung, untüchtig zum Glauben. 9 Aber sie werden es nicht mehr viel weiter bringen; denn ihre Torheit wird jedermann offenbar werden, wie es auch bei jenen der Fall war.

    Grüß Gott,
    trifft obigies nicht auch hier zu?

  98. „Er hat die falschen Worte gewählt. Aber er wird sehr hoch bestraft!“ Gibt es irgendeinen normalen Menschen, der so spricht? Da ist mir „Spiele wie Flasche leere“ jedenfalls lieber, da merkt man wenigstens, dass es von einem Menschen stammt und nicht von einem Computerprogramm für gespreiztes Pathos.
    Davon mal abgesehen: Müsste ich den Typen auf dem Foto, die Frau neben ihm und diesen Hasan Dingsbums eigentlich kennen?

  99. Lavinia 6. Januar 2019 at 22:19

    Davon mal abgesehen: Müsste ich den Typen auf dem Foto, die Frau neben ihm und diesen Hasan Dingsbums eigentlich kennen?

    Nur wenn du ein Mann wärst.

  100. Herr Bartels, hören Sie bitte auf für pi-news zu schreiben. Sie kriegen fast keinen normalen Satz hin. Das ist beim Lesen eine Zumutung wie etwa das Dachsteingebirge für einen Marathonläufer.

  101. @matrixx, Vielfaltspinsel*), Viper, FelixAustria, Andreas

    jesses nee

    *) Da kriegt man ja Das Große Kotzen.

    :mrgreen:

  102. Haremhab 6. Januar 2019 at 18:03
    Scholz sieht in Deutschland großes „Gelbwesten“-Potenzial

    ——
    Auch mal einen lichten Moment gehabt ?

  103. Andreas: für User die vor über 30 Jahren die Schule und oder Studium beendet, lesen und schreiben gelernt und Bücher gelesen haben, ist die Schreibweise des Herrn Bartels überhaupt kein Problem

  104. Haremhab: Route Nord Zypern – Süd Zypern: alter Hut wurde nur nicht von der Presse an die große Glocke gehängt. Denn von Zypern werden die „Flüchtigen“ gleich ohne Registrierung in die EU eingeflogen jeden Tag. Von Nord Zypern kann jeder rüber aber in die andere Richtung Türkei wird streng kontrolliert

  105. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 6. Januar 2019 at 21:50
    Seht euch das Video zur Berliner Polizei auf dem FB-Account von Marco Kurz an!

    Die Polizisten werden brutal von Moslems attackiert und zeigen keinerlei Wehrbereitschaft, so als hätten sie von Oben die Anweisung sich zusammenzuschlagen und mit Böllern schwer verletzen zu lassen.

    Kein Hass hier wird nur Liebe weiterverschenkt!

    ——
    Heute gerade einen Beitrag über einen Unfall auf der Autobahn bei Forchheim, nur ein Ersthelfer, Polizei ermittelt wegen unterlassener Hilfeleistung. Für mich eine totale Heuchelei und ein Versuch Geld zu erpressen. Jeden Tag sind die Zeitungen voll mit Angriffen auf Polizei, Rettungskräfte und Feuerwehr, Ärzte werden in Praxen erschossen, und vor diesen Hintergrund soll der Bürger noch helfen. ich brauche mich bei Hilfeleistung nicht selbst in Gefahr begeben. Vor rund 15 – 20 Jahren war dies noch berechtigt, seit der Flutung mit Merkels Gästen sieht dies aber total anders aus, oder wer wird freiwillig eine Muselmanin in die stabile Seitenlage drehen oder auf die Polizei warten, wenn einen ein kleiner Ali ins Auto rennt, vielleicht noch in so eine türkischen Getto, selbst linke, türkische Politiker warten nicht am Ende ihrer Suffahrt neben der Laterne auf die Polizei, war ja nur eine deutsche Laterne ! Nicht die Bürger sind Morallos, nein sie passen sich nur der Moral der Politiker an.

  106. Ribéry und das Goldene Kotelett

    ——
    Was regt ihr euch auf, ihr kritiklosen Fußballfans habt ihm doch das Gold für sein Kotelett geliefert!

  107. cruzado
    6. Januar 2019 at 17:56
    Lieber Herr Bartels, diese reine Neiddebatte hat nun definitiv keine politische Ebene. Ribery ist ein einfach gestrickter Mensch ohne Stil, der weiß es halt nicht besser. Er kann Fußball spielen, sonst aber nix.
    Spielern wie Müller, Lahm oder Kimmich würde so etwas nicht passieren, einem Reus dagegen schon.
    ———-
    Was fällt Ihnen ein, Herrn Reus so etwas zu unterstellen? Solche Diffamierungen haben hier nichts zu suchen. Oder hat hier schon mal jemand geschrieben, was er den kriminellen Vorstandsmitgliedern der Bayern alles zutraut?

  108. Mir ist der Typ eigentlich völlig wurscht, der kann machen, was er will, allerdings hätte ich mir mit der Kohle mal ein paar neue Beisser zugelegt, das sieht ja schauderhaft aus, wenn der grinst. Aber auch hier ist bewiesen: Wäre der gute Franck ein einfacher Malocher ohne Kohle, würde ihn die Zaubermaus an seiner Seite mit dem Allerwertesten nicht ansehen – ergo: Geld macht sexy. Ansonsten ist mir daas Thema zu seicht.

  109. ghazawat, 6. Januar 2019 at 17:16
    „Er darf essen und er darf rumpöbeln wie er will. Es wäre mir völlig egal, wenn ich ihn nicht über meine Zwangsabgabe mit finanzieren müsste.

    Und da ärgert mich schlichtweg jeder Cent, mit dem ich den sogenannten Prominenten ihren Lebensstil finanzieren muss.“
    – – – – –
    In dem Bereich werden auch schon mal ganze Lamborghinis in Goldfarbe bestellt.

    Paar hundert Millionen Euro gehen jährlich von unseren Zwangsabgaben in den Sportbereich.

  110. Genau so ein Depp wie Merkill, die sich in Amerika erst mal ein Steak in den dummen Kopf haut, je höher der Fleischkonsum um so niedriger die Intelligenz, englische Studie 2010.

  111. Ne richtig gute Story wäre es gewesen, Ribery hätte sich Frau Chebli zum Goldmampfen mit nach Dubai genommen.

    Und einen Tag später ein Kloschüsselbild bei Instagram.

  112. Bähhh!
    Zähne, daß der Sau graust, aber goldene Schnitzel essen.

    Die meisten Fußballer sind eben Proleten.

  113. Neiddebatte, wenn ich dieses Gutmenschgeschwalle schon lese.

    Dieser Proll postet seinen dekadenten Fraß doch.
    Wozu denn. Was hat er denn gedacht, was darauf folgt?
    So von Hartz4 Helga: Oh Herr Ribery, das freut mich für Sie. Hat es denn geschmeckt?
    Ich geh auch gleich zur Tafel. Aber da war nichts mehr.

    Natürlich gibt es auf solche feiste Dekadenz negative Reaktionen, w e i l der Neid ja angestachelt werden s o l l .Offenbar wird Reichtum dadurch erst geil.
    Nur deshalb postet man sowas für die Allgemeinheit.

    Also, man erhält unverhältnismäßig viel Geld, direkt und indirekt bezahlt von der Allgemeinheit, für eine Arbeit, die null Sinn und Nutzen für die Allgemeinheit hat (im Gegenteil sogar), stachelt dann auch noch absichtlich den Neid dieser Allgemeinheit an, um auf die negativen Reaktionen darauf als Krönung noch diverse Beleidigungen zu setzen.
    Alter, in die Fresse, aber ehrlich.

    Und eine Welt,die andere hungern lässt,während die Riberys das Goldene Kalb verspeisen, ist nun einmal pervers. Um dies so weitermachen zu können, wird Kritik dran als Neid abgewertet und schon sind die Hungernden die schlechten Menschen und nicht die dekadenten, zu Unrecht schwerreichen Oberproleten.

    Auch interessant, dass mal wieder kein Wort über die Dummheit von Männern im Allgemeinen zu vernehmen ist.
    Diese dämliche Hackfresse tritt zum Feindglauben über. Lässt sich verarschen (ich bin sicher, der wird verarscht), lässt seine Kinder Namen haben, die sicher seine Frau ausgesucht hat.
    Wenn der eine Frau wäre, oh mein Gott, wie würde es hier abgehen im Kommentarbereich.
    Ich mach das deshalb jetzt mal kurz.
    Männern das Wahlrecht entziehen
    Männer sind unser Untergang
    Männer sind geistig eben nicht so auf der Höhe
    Männer können Gefühl eben nicht von Geist trennen
    Männer lassen sich vom Trieb steuern

  114. Oder ist Ribery einfach s o dämlich, dass der w i r k l i c h denkt, wenn der sowas postet, dann freuen sich alle mit ihm.
    Weil er sein Geld wirklich v e r d i e n t hat und er deshalb von der Unterschicht zu Recht als (Fußball-) Halbgott angebetet wird?

    Kann das wirklich sein
    Ja oder?

  115. Leseempfehlung. (ist zwar sehr sehr lang, aber gut)

    Unter der Regenbogenfahne der entgrenzten Toleranz
    Von Damir del Monte.

    Seit mehreren Jahren nehme ich – teils entsetzt, teils zornig – eine Art Apoptose, eine Selbstauflösung einer ganzen Berufssparte in Deutschland wahr: der Journalistenzunft.

    Nicht in physischer Hinsicht, denn an Präsenz,

    (….)

    Viele begeisterte Leserkommentare (Auszug):

    Alex Meier / 07.01.2019

    Kapu dole Damire (Chapeau Damir)! Ich als ebenfalls ehemaliger Jugo (Serbe) habe noch nie einen so guten Text zum Thema Migration gelesen! Inzwischen fühle ich mich auch in diesem Land desintegriert. So wie uns geht es den meisten anderen bereits länger hier lebenden Migranten die ungefragt die deutsche Entgiftungstherapie mitmachen müssen, obwohl sie als „Nichtarier“ mit der ganzen Sache nichts zu tun haben oder gar historisch auf der anderen Seite standen (z.B. Deutsch-Polen, Deutsch-Franzosen, Deutsch-Griechen etc.). Neulich begründete eine Freundin ihre Euphorie für Merlels Flüchtlingspolitik damit, das „wir“ für die sechs Millionen ermordeter Juden ebensoviele Flüchtlinge aufzunehmen verpflichtet sind. Das war für mich der Schlüssel zum Verständnis dafür, wie der Durchschnittslinke tickt. Man wird daran scheitern die Muslime zu integrieren und verjagt dazu noch die bereits Bestensintegrierten. Die Entwicklung die du in diesem hervorragenden Text beschreibst, ist als Ergebnis in einem Teil unserer ehemaligen Heimat bereits Realität: Kosovo!
    mehr

    Alexander Rostert / 07.01.2019

    Ein so “neurechter” Autor wie Martin Lichtmesz musste darauf hinweisen, dass es genau jene weichgespülten Weltumarmer sein werden, die bei der unweigerlich kommenden gewaltsamen Klärung der Zukunft dieses Kontinents die entsetzlichsten Massaker begehen werden: – Weil sie es stets abgelehnt haben, andere Sichtweisen auf die Wirklichkeit auch nur zu erwägen, – weil ihnen von ihren Lehrerinnen (!) und Erzieherinnen (!) ihr natürlicher Instinkt, sich dem Fremdartigen, Unbekannten vorsichtig zu nähern, abtrainiert wurde, – weil sie darauf konditioniert wurden, dass der andere schon ganz bestimmt auch gewaltlos bleiben wird, wenn man es nur selbst ist, – weil sie mental nicht darauf gefasst sind, dass sie Leuten nicht dauerhaft aus dem Weg gehen können, die diese Sozialisation nicht erlitten haben, – weil sie erleben müssen, dass ihre ganzen Überzeugungen und alles, was sie vom Leben zu wissen glaubten, sich eines Tages als schrecklicher Irrtum herausstellen. Und dann kommt die Panik und alles wird unterschiedlos totgeschlagen, was fremd auch nur sein könnte. Der einzig positive Aspekt dessen wird sein, dass es diesmal Linke sein werden, die sich diskreditieren und Rechte, die ihren größten Gewaltexzessen in den Arm fallen werden.
    mehr

    Enrico Stiller / 07.01.2019

    Das ist absolut brillant analysiert. Herr del Monte sollte öfter hier schreiben! – Das Schlimmste an der ganzen Sache ist für mich diese absolute Ablehnung jedes vernünftigen Diskurses: Sobald unbequeme Fakten benannt werden, blendet der Linke sich aus und begibt sich auf die moralische Ebene. Es wird “etikettiert” (Rassismus, Nazismus, Intoleranz, rechte Gesinnung… etc.), anstatt faktenbezogen argumentiert. Fakten und Statistiken werden mit aller Gewalt verdreht, manipuliert, selektiv präsentiert bzw. unter den Teppich gekehrt. Es gibt bei diesen Leuten nur noch das Denken in “-ismen”. Ich behaupte schon seit langem, dass diese Leute sich verhalten wie geistig deformierte Sektengläubige nach einer Gehirnwäsche. Nur, dass unseren Linken dies nicht von aussen angetan wurde – sie haben es freudig-freiwillig bei sich selbst durchgeführt. Motto: Endlich Erlösung vom Übel des Deutsch-Seins. – Was bleibt als Hoffnung? Menschen verfallen erfahrungsgemäss im allgemeinen nicht in Millionenzahl auf Dauer einem politischen Irrsinn, irgendwann werden die Widersprüche zwischen herrschender Ideologie und Wirklichkeit zu offensichtlich (“You can fool all the people some of the time, and some of the people all of the time, but you cannot fool all the people all the time”, Abraham Lincoln). Vielleicht brauchen Deutsche länger, um zur Vernunft zu kommen. Aber das Schicksal der DDR und des Aufstandes der Bürger lässt hoffen. Nicht umsonst ist ja im Osten der Widerstand gegen den Irrsinn am stärksten.
    mehr

    Elmar Stede / 07.01.2019

    Es ist schon vieles über dieses Land, sein Wohl und Wehe in der einen oder anderen Hinsicht, geschrieben worden; dieser Text aber scheint mir eine wunderbare Zusammenfassung aus “erlebt-habendem” Munde – das wäre eine phantastische Schul-Lektüre ! Vielen Dank, Herr del Monte, vielen Dank der Achse; dieser Montag ist gerettet !

    https://www.achgut.com/artikel/unter_der_regenbogenfahne_der_entgrenzten_toleranz

  116. Was sind das denn für Nähte da rechts im Gesicht? Und das Gebiss, oje…

    Monsieur Franckenstein erinnert an das von Robert de Niro dargestellte Monster im gleichnamigen Film.

    Vielleicht wird das Gold für die Platinenkontakte zur Verbesserung der Leitfähigkeit benötigt?

  117. Einen brillanten Kommentar dazu habe ich auf Jouwatch gelesen: „Man bekommt einen Fußballer zwar aus der Gosse, aber die Gosse nie aus einem Fußballer “ !

  118. Typisch deutsche Neid- und Bevormundungsdebatte.
    Erst jemandem Geld Geben und dann auch noch bestimmen wollen, was er damit macht.
    Ein Drogensüchtiger gibt sein Hartz4 Geld auch anders aus als bei den Bedarfen aufgeschlüsselt. Genauso muss ein Fussballprofi sein Einkommen auch nicht der Jugendsportförderung spenden.

    Man sollte lieber vorher anfangen: Hat er dieses Honorar ehrlich und leistungs- und markgerecht verdient?
    Wenn ja, dann sollte der es auch bekommen und damit machen dürfen was er will.
    Wenn nein, sollte mal eine Debatte bis ins Stadion hinein angestossen werden, ob die Geldflüsse hier nicht zu abgehoben sind und ob es noch Sinn macht, dass ein bestimmter Anteil dieses Geldes nach wie vor von öffentlicher Hand erbracht ist, sei es durch Rundfunkbeiträge oder auch dadurch dass die Sicherheit solcher Veranstaltungen zu relativ günstiger Beteiigung der Verursacher durch die öffentliche Hand sichergestellt wird.

  119. 1200 Dirham in Euro = 285,45 Euro

    Es kostet sogar weniger als das Abendessen in Hamburg.

    Typische Neiddebatte.

    Wer hat eigentlich für 1200 Euro ungeprüft übernommen????

  120. „Nusr-Et“ ist das nicht der selbe Laden vor vor kurzen auch der Diktator Maduro aus Venezuela gespeist hatte.? Nur eben im selben Restaurant in Istanbul.

  121. DER TYPE HAT EINE WIDERLICHE FRESSE; DASS IST KAUM ZUM AUSHALTEN!

    UND SEINE DEGENERIERTE BLONDGEFÄRBTE FICKE IST EBENSO ABARTIG!

    DA HABEN SICH ZWEI FREACKS GEFUNDEN!

    WIDERWÄRTIGES PACK!

  122. Ohler 7. Januar 2019 at 14:51
    1200 Dirham in Euro = 285,45 Euro

    Es kostet sogar weniger als das Abendessen in Hamburg.

    Typische Neiddebatte.

    Wer hat eigentlich für 1200 Euro ungeprüft übernommen????

    NEIDDEBATTE??????

    STEHST DU AUF AUF SOLCHEN DRECK?

  123. schrottmacher 7. Januar 2019 at 13:44
    Typisch deutsche Neid- und Bevormundungsdebatte.
    Erst jemandem Geld Geben und dann auch noch bestimmen wollen, was er damit macht.
    Ein Drogensüchtiger gibt sein Hartz4 Geld auch anders aus als bei den Bedarfen aufgeschlüsselt. Genauso muss ein Fussballprofi sein Einkommen auch nicht der Jugendsportförderung spenden.

    Man sollte lieber vorher anfangen: Hat er dieses Honorar ehrlich und leistungs- und markgerecht verdient?
    Wenn ja, dann sollte der es auch bekommen und damit machen dürfen was er will.
    Wenn nein, sollte mal eine Debatte bis ins Stadion hinein angestossen werden, ob die Geldflüsse hier nicht zu abgehoben sind und ob es noch Sinn macht, dass ein bestimmter Anteil dieses Geldes nach wie vor von öffentlicher Hand erbracht ist, sei es durch Rundfunkbeiträge oder auch dadurch dass die Sicherheit solcher Veranstaltungen zu relativ günstiger Beteiigung der Verursacher durch die öffentliche Hand sichergestellt wird.

    NOCH SO EIN FREACKLOVER!

  124. DAS GOLDENE STEACK IST NICHT DAS PROBLEM; SONDERN DIESE ABARTIGE KLIENTEL UND WIE SIE SICH DARSTELLT; DIESER DUMME SCHMUTZ!

  125. Wenn man sich die Fr sie von Ribéry ansieht, dann wird schnell klar, dass keine normale ansehnliche Frau unter 80 den mit dem Gehalt eines Postangestlltn nehmen würde! Millionen an Eironen machen eben auch den hässlichsten Knilch „schön“! -:))

Comments are closed.