Fake News in der BILD vom 23. November 2000.
Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | „Kinder der Lüge sind wir alle auf der Welt … ob wir nun klug sind oder seicht … bei Spiegel und Bild sind alle gleich…“  Su Kramer wird verzeihen, wenn wir ihren Hit von anno 1974 für PI-NEWS verknittert haben. Alexander Wendt ist bei der Demaskierung des „Spiegelbarons“ für seinen Blog Publico sogar bis anno 1906 zum Hauptmann von Köpenick zurückgegangen. Um dann doch nur bei Merkel, ihrer Polit- und Presse-Meute zu landen …

Wir haben die sehr lange Publico-Story auf PI-NEWS-Länge gekürzt, hier und da verdichtet, ist trotzdem noch lang genug. Wer alles will, also das Original, bitte schön … hier!

Wendt zum Ersten …

„Als er (der „Hauptmann“) mit der Würde daherkam“, schrieb Karl Kraus seinerzeit, „ergab sich die Würde … Als er mit Trommeln und Pfeifen einzog, ging die Autorität flöten, und darum ist es begreiflich, daß er ins Zuchthaus mußte. Man sagt, er habe in Wahrheit die Verkleidung eines Ernstes enthüllt.“

Wendt zum Zweiten …

„Bei Relotius (dem „Spiegelbaron“) handelte es sich um den Typus eines nötigen Betrügers. In dem Moment, in dem Klaus Brinkbäumer, Heribert Prantl und Jakob Augstein die Reportagen von Relotius lasen, glaubten sie ihren eigenen Kommentaren“.

Wendt zum Dritten …

„Nicht zufällig beginnt sein Aufstieg im Jahr 2015, dem historischen Punkt, an dem in Deutschland gleich mehrere Grenzen eingerissen wurden“ … Der Fall Claas Relotius besitze für die merkelinische Republik „mindestens die gleiche Signifikanz wie der Marsch des Hauptmanns von Köpenick für das wilhelminische Deutschland“. Und: „Schreiber Relotius ist eine so überragende Wahrheitsfigur, wie es seinerzeit Schuster Voigt war, der an die Stadtkasse nur kommen konnte, weil er in die richtige Hülle schlüpfte und Haltung zeigte“.

Auch darum schlüpft der Autor, der selbst mal für STERN und TAGESSPIEGEL schrieb (heute für FOCUS), in die Rolle des Advocatus Diaboli: „Die Geschichte von Claas Relotius ist eine Wahrheitsgeschichte. Sie greift weit über ihren Ursprung hinaus. Die Figur Relotius … ist so simpel wie jede der periodisch auftauchenden Figuren, die anbieten, was andere dringend begehren … Er betätigte sich als aasender Reporter, stahl bei anderen, drehte, dichtete, erfand. Aber dass der Reporter dabei nur kolorierte, was Leitartikel in großen Linien vorzeichneten – das erkennt jeder schon nach dem Überfliegen seines Werks …“

Dann, Euer Ehren, kommt der Anwalt des Teufels zu des Pudels Kern: „Der junge Mann wollte (doch nur) etwas ganz Bestimmtes abbilden, nämlich den Inhalt von Leitartikeln und Bundespressekonferenzerklärungen. Wegen dieser Leistung sahen die Juroren auch sehr großzügig über die Paulo-Coelho-Füllmasse hinweg, mit der unser Mann die Lücken zwischen zwei schöpferisch bearbeiteten Zitaten ausschäumte“ … „In der Art und Weise, wie jetzt viele über Relotius als Person und nicht als Typus herfallen, zeigt sich eine tiefe Ungerechtigkeit. Hier soll ein 33-Jähriger in der Weihnachtszeit eine Last auf seine Schultern laden, die sich in Wirklichkeit etwas breiter verteilt, jedenfalls weit über den Sitz eines Presseorgans an der Erregungsspitze 1 in 20457 („Spiegel“-Sitz) Hamburg hinaus“ …

Mephisto Wendt kann’s noch besser: Jede im eigenen Sud gargezogene Bewegung folgt einem Katechismus. Im Fall des guten deutschen medienwirklichkeitsschaffenden und sehr unvielfältigen Milieus kann der Katechismus flott heruntergebetet werden:

  • Rechts ist schlecht, und der rechte Rand beginnt mit Alice Schwarzer und Boris Palmer …
  • Ostler sind schlecht, denn sie sind nicht so wie wir …
  • Wer aus dem Süden nach Europa kommt, ist ein Flüchtling, bringt ein goldenes Herz mit …
  • Trump ist dumm und dumpf und sein Ende seit 2016 nur eine Frage von Tagen …
  • Der Kapitalismus ist unser Unglück …
  • Jede Wärme, Kälte, Nässe, Trockenheit ist ein untrügliches Zeichen der Klimakatastrophe …
  • Die Juden in Israel sind schuld an aller Gewalt im nahen Osten …

Um diesen immergrünen Erkenntnissen zu genügen, sind Hinzufügungen, Weglassungen, Ausschmückungen wie gelegentliche Kompletterfindungen nicht nur erlaubt, sondern geboten: Als Mutter aller Kompletterfindung, zumindest als häßliche ältere Schwester, kann die Geschichte von den 50 Skinheads herhalten, die im November 2000 im sächsischen Sebnitz einen sechsjährigen irakisch-deutschen Jungen in aller Öffentlichkeit ertränkten:

  • BILD: „Neonazis ertränkten Kind“ …
  • Süddeutsche: „Erstickt in einer Welle des Schweigens“…
  • taz: „Badeunfall erweist sich als rassistischer Mord“ …

Bis sich wenige Tage später der angeblich rassistische Mord als „Kompletterfindung“ und „Rechercheversagen“ fast aller Medien erwies. Was keinem der beteiligten Medienschaffenden schadete – der Abgang des damaligen BILD-Chefredakteurs Udo Röbel zu BILD Online stand ja schon vorher fest … Dann macht Alexander Wendt in Siebenmeilenstiefeln den Clarence Darrow: „Mittweida, Sachsen. Dort erzählte im Jahr 2007 ein 17-jähriges Mädchen, es sei von Neonazis überfallen worden, die ihr ein Hakenkreuz in die Hüfte geritzt hätten. Die Süddeutsche Zeitung, die ZEIT und viele andere rapportierten trotz der zahlreichen logischen Brüche in der Erzählung des Mädchens den vermeintlichen Fall als feststehende Tatsache. Die damalige Korrespondentin der Süddeutschen erfand (zusätzlich) noch die Passage: „Passanten schauten zu“, um die Geschichte süffiger zu machen. Das Passantengaffen hatte noch nicht einmal das Mädchen („Opfer“) behauptet“…

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft ergaben, dass Überfall und Hakenkreuzritzerei nur in der Phantasie der Teenagerin stattgefunden hatten. Im Jahr 2010 wurde sie wegen Vortäuschung einer Straftat rechtskräftig verurteilt. Was keinem Falsch-Berichterstatter schadete. Alexander Wendt (52) offenbar mit der ewigen Matrix gesegnet: „Ab 2015 steigt die Schlagzahl einschlägiger Medienprodukte deutlich. In jenem Jahr krähte die STERN-Mitarbeiterin Silke Müller Dresdens „ersten Pegida-Toten“ in die Welt, nachdem ein Asylbewerber in der sächsischen Stadt erstochen worden war. Wie sich dann herausstellte, nicht von Pegida, sondern von einem anderen Asylbewerber. Der STERN-Artikel steht noch heute unkorrigiert im Netz“…

Nach dem tagelangen Schweigen der Medien zu den Silvester-Übergriffen in Köln (Jahreswechsel 2015/16), „tischte eine Politaktivistin im ZDF das Märchen auf, beim Münchner Oktoberfest gäbe es die „offizielle Dunkelziffer“ von 200 Vergewaltigungen jährlich … eine freie Erfindung“. Dafür verdächtigten beim Berliner TAGESSPIEGEL zwei Redakteurinnen ohne die geringsten Belege Frauen in Köln, sie hätten Migranten nur angezeigt, um die Abschiebung zu erreichen … Und in der „Spiegel“-Jugendausgabe (BENTO) behauptete ein Marc Röhlig, Israel würde „Kopfgeldjäger“ im Staatsauftrag Migranten auf Provisionsbasis jagen lassen – nichts davon stimmte. Aber das ZDF versuchte den Zuschauern einzureden, Jerusalem gehöre gar nicht zu Israel, auch nicht dessen Westteil („Jerusalem grenzt an Israel“) …

Es ist fast Fatalismus, wenn Alexander Wendt auf Publico seufzt: „Nicht allein Redakteure üben sich im kreativen Schreiben und Lesen, auch Politiker. Allen voran Angela Merkel, die im August 2018 berichtete, ihr lägen „Videos“ (im Plural) vor, die „Hetzjagden“ in Chemnitz zeigen würden (wieder Plural). Quelle? Ein vom dubiosen „Antifa-Zeckenbiss“ geklautes Privat-Video (19 Sekunden) zeigte genau – null Hetzjagden. Das Ereignis, über das dank der Kanzlerin die Medien weltweit berichteten, gab es ebenso wenig wie die Mississippi-Dampfer, die Claas Relotius in seinem erfundenen Interview mit dem ehemaligen Mitglied der Weißen Rose, Traute Lafrenz (99), in South Carolina kreuzen ließ, ebenfalls im Plural, gut 600 Kilometer Luftlinie vom Mississippi entfernt, aber hinreichend plausibel für die Dokumentation des „Spiegel“. O-Schreib „Spiegel“:

„Traute Lafrenz blickt schweigend auf den Fluss vor ihrem Haus, in der Ferne kreuzen Mississippi-Dampfer. Es wird Abend über Yonges Island, das Wasser liegt ganz still, Grillen zirpen, langsam verschwindet die Sonne hinter den Bäumen.“

„Bitterer Reis“ zum Ende: „In einem Land, in dem EKD-Ratspräsident Heinrich Bedford-Strohm mühelos die Kommentare der Süddeutschen und Heribert Prantl die Predigten der EKD schreiben könnte, in einem Mediendeutschland, in dem es bei Qualitätsmedien als geradezu irre gilt, eine Nachricht über Migranten, die AfD, Trump und Ostdeutschland nicht zu stauchen, zu strecken, zu drehen, zu wenden, zu färben, in dem es als üblich gilt, notfalls für das Gute zu lügen, in diesem Land muss es auch einen angemessenen Platz für Claas Relotius geben. Er verdient eine Kolumne, wenn nicht beim ‚Spiegel‘, dann anderswo. Oder einen Posten bei „Monitor“, dessen Chef Georg Restle weiß, dass Journalisten sich nicht erst mit der guten Sache gemein machen müssen, weil sie selbst schon die gute Sache sind.“

Der beste Satz zum Schluß: „Sollte der deutsche Medienbetrieb Claas Relotius verstoßen, dann nur, um sich einen Zeugen vom Hals zu schaffen.“ Und damit weiß jeder, der früher „Spiegel“, „Süddeutsche“ oder „Bild“ gelesen hat endgültig: Sie alle waren und sind RELOTIUS, Kinder der Lüge … in Ewigkeit, Amen!


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

180 KOMMENTARE

  1. Bin grade auf 180 wegen den Sat 1 Frühstücksnachrichten!

    Die Relotiuspresse lügt und verdreht schlimmer denn je, es ist nur noch unfassbar.

    Vor ca. 4 oder 5 Tagen hat ein augenscheinlicher Palästinenser, Jordanier oder Libanese o.ä. mit schwarzem Bart in einer „Pizzeria“ in Rheine ein paar andere Kuffnucken niedergestochen. Also Seinesgleichen. Motiv: Schutzgeld nicht bezahlt? „Streitigkeiten“ Irrsinn“.. Familienfehde ..könnte ja alles sein.

    Jetzt Tage danach, zeigt Sat 1 dieses Video total verpixelt und unkenntlich gemacht, und behauptet der Typ hätte „Heil Hitler“ gerufen, das Motiv sei fremdenfeindlich. Im Video erkennt man genau der ist kein Biodeutscher und er hat gar nichts geschrieen, sondern er kommt wortlos rein und messert sofort professionell drauf los.

    Hatte das Video bereits vor mehreren Tagen hier auf PI verlinkt. Speichert es in Originalform als Beweis und teilt es!

    https://youtu.be/SJ1FvpImYgk

    Erstmeldung! Dreifacher versuchter Mord

    31-Jähriger sticht in Pizzeria zwei Menschen nieder – Verdacht auf psychische Erkrankung

    Sofort habe er auf seine 26 und 51 Jahre alten Opfer eingestochen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

    „Das Motiv für die vorgeworfenen Angriffe ist bislang völlig unklar“, erklärt der Leiter der Mordkommission Ulrich Bux. „In seiner Vernehmung gab der Beschuldigte an, sich nicht an den Vorfall erinnern zu können. Wenn die Vorwürfe so zutreffen sollten, täte ihm es sehr leid.“

    „Es gibt Anhaltspunkte dafür, dass der Beschuldigte psychisch erkrankt sein könnte“, erläutert Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt.

    https://www.wa.de/nordrhein-westfalen/31-jaehriger-sticht-pizzeria-rheine-zwei-menschen-nieder-10935308.html

  2. Bin grade auf 180 wegen den Sat 1 Frühstücksnachrichten! Teil II

    Sie zeigen nun das Video von Bottrop wo die deutsche blonde Frau zur Seite springt, als der wütende Autofahrer vorbeibraust und behaupten allen ernstes …viele Syrer und Afghanen seien bei dieser Fahrt schwer verletzt worden.

    https://twitter.com/Hartes_Geld/status/1080166913588822017

    Anmerkung: Lt. eines langjährigen Bekannten des Bottrop-Fahrers ist dessen bester Freund ein Türke!
    Eine Fremdenfeindlickeit könne er sich nicht vorstellen.

  3. Freya- 3. Januar 2019 at 09:30
    Bin grade auf 180 wegen den Sat 1 Frühstücksnachrichten!

    Ja das ist mir heute früh auch sauer aufgestoßen. Habe es auch gesehen. Als die noch sagten, er habe HH gerufen, habe ich ausgemacht. Da war mir bewusst, dass schon wieder gelogen wird.

  4. „Journalistik ist die Kunst, das Volk glauben zu machen, was die Regierung für gut findet.“ (Heinrich von Kleist) Noch nie wurde dreister und triefender geschrieben als heute, Merkel hat die Nachrichten aus Absurdistan bestellt und zuverlässig von ihren Tintenklecksern bekommen. Prediger Prantl in seiner ganzen schleimigen Hässlichkeit, Claus Kleber mit blödsinnigem Dackelblick und Frau Reschke, die intellektuelle Granate – die deutsche Presse erhält stündlich in die Fresse, aus ihren eigenen, trüben Reihen. Es ist Pressesterben von seiner schönsten und makabersten Seite.

  5. „Nicht allein Redakteure üben sich im kreativen Schreiben und Lesen, auch Politiker. Allen voran Angela Merkel, die im August 2018 berichtete, ihr lägen „Videos“ (im Plural) vor, die „Hetzjagden“ in Chemnitz zeigen würden (wieder Plural). Quelle? Ein vom dubiosen „Antifa-Zeckenbiss“ geklautes Privat-Video (19 Sekunden) zeigte genau – null Hetzjagden.

    Lieber Herr Bartels, man muß das im großen Zusammenhang sehen.

    Wahrheiten unterteilen sich in der Welt, in der Frau Dr. Merkel den „Roi de Soleil“ tanzt, in mögliche Wahrheiten und nicht hilfreiche Wahrheiten. Was ist schon „Realität“?

    In dem Universum unserer Tränensäcke des Entsetzens wird real, was sich zum Transport einer Meinung, einer „Message“ eignet. Und Frau Dr. Merkel kann sowieso nicht Lüge und Wahrheit unterscheiden. Übrigens, solange es hilfreich ist, interessiert es sie auch kein Bisschen.

    Und Relotius, dieser Meister des gefühlten „genauso hätte es sein können!“ spielte virtuos auf der 7-tönigen Tränenskala.

  6. So lange die bewußte politische Lüge und ihre Verbreitung durch die Presse oder auch nur das geschilderte Journaille/ Presseverhalten so folgenlos bleibt wie es ist…. so lange wird dieses korrupte Gesindel damit weiter machen.

  7. Gerade gelesen….
    Empfehlenswert.

    .
    „BERICHTERSTATTUNG IST GEFRAGT, MEHR DENN JE

    Die Reportage – ein Auslaufmodell aus der Frühzeit der Massenkommunikation

    Die Reportage ist nicht mehr zeitgemäß. Sie ist gestorben. Die sachgerechte, intelligente Berichterstattung hingegen ist mehr denn je gefragt. Sie lebt und erfährt täglich neuen Zuspruch.“

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/die-reportage-ein-auslaufmodell-aus-der-fruehzeit-der-massenkommunikation/

  8. Johannes 8, 44
    „Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Begierden wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge.“

    Johannes 8, 45
    „Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht.“

  9. Was macht eigentlich Alois Mannichl? 🙂

    Dann hatten wir noch den „Nazi-Anschlag“ von Ludwigshafen-Gleiwitz mit Sonderermittlern aus der Türkei. Die Sache wurde schnell beerdigt, nachdem es wohl eine überlastete Stromleitung war, die den Nazi-Brand auslöste.

    Der linksgrüne Lügner Claas Relotius ist nur die Spitze des Eisberges!

  10. OT

    Er hat nichts über Multikulturalismus (‚… ist gescheitert, total gescheitert‘ HOCHverraeterin merkill, Ende 2010) in der Türkei gesagt, der seit über 100 Jahren rücksichtslose ethnische Säuberungen religiöser und ethnischer Minderheiten praktiziert und die fast 2000 Jahre alte christliche Präsenz dieser Nation fast ausgerottet hat.

    Ali Erba? sagte auch: „Der Islam ist eine Religion des Friedens.“ Oh ja, er hat es getan. Er und seine anderen Propagandisten müssen das immer wieder wiederholen, weil dies der Tatsache und den Beweisen der täglichen Schlagzeilen widerspricht. Wenn der Islam eine Religion des Friedens sunnah.com/bukhari/88/7 legacy.quran.com/41/28 -> 5/33, der Toleranz 5/38-40, der Harmonie 98/6-7 und der Brüderlichkeit 4/89 ist, wurde er in der gesamten Religionsgeschichte 4/74-76, 8/39 von den islamischen Autoritäten missverstanden. ….

    Religiöse Angelegenheiten der Türkei lehnt „ANTI-islamische Diskurse“ ab (Kritik 9/12 und zu viele Fragen als ‚Sklaven‘ quranx.com/53.10 sellen VERBOTEN quran.com/5/101 in ‚Gesetz‘ 5/48 sunnah.com/bukhari/24/79), die „den Multikulturalismus Europas bedrohen“

  11. @Freya- 3. Januar 2019 at 09:30
    Bin grade auf 180 wegen den Sat 1 Frühstücksnachrichten!

    Die Relotiuspresse lügt und verdreht schlimmer denn je, es ist nur noch unfassbar.
    +++++

    Projektgruppe „Wirksam regieren“ oder, wie man das Volk durch nudging beeinflusst:
    https://www.katjakullmann.de/politpsychologie-uber-nudging-und-ahnliches/

    „Fazit: Der Mensch ist mitnichten ein Homo oeconomicus im reinen Sinne, er trifft seine Entscheidungen nie nur aus rationalen Kosten-Nutzen-Erwägungen, es läuft immer ein „automatisches System“ aus unbewussten Prägungen mit, beim Einkaufen, beim Verlieben, beim Wählen, bei allem. An jenes „automatische System“ könne sich die Politik anhängen, schlugen Thaler und Sunstein vor.“

    Da wird auf Teufel komm raus manipuliert, Pardon, genudged… Die Presse ist bekanntermaßen nur ein ausführendes Organ, wird halt mit willigen Leuten besetzt sein, was offensichtlich kein Problem ist, schließlich ist mensch halt käuflich…

  12. Bin grade auf 180 wegen den Sat 1 Frühstücksnachrichten!

    Die Relotiuspresse lügt und verdreht schlimmer denn je, es ist nur noch unfassbar.

    Vor ca. 4 oder 5 Tagen hat ein augenscheinlicher Palästinenser, Jordanier oder Libanese o.ä. mit schwarzem Bart in einer „Pizzeria“ in Rheine ein paar andere Kuffnucken niedergestochen. Also Seinesgleichen. Motiv: Schutzgeld nicht bezahlt? „Streitigkeiten“ Irrsinn“.. Familienfehde ..könnte ja alles sein.

    Jetzt Tage danach, zeigt Sat 1 dieses Video total verpixelt und unkenntlich gemacht, und behauptet der Typ hätte „Heil Hitler“ gerufen, das Motiv sei fremdenfeindlich. Im Video erkennt man genau der ist kein Biodeutscher und er hat gar nichts geschrieen, sondern er kommt wortlos rein und messert sofort professionell drauf los.

    Hatte das Video bereits vor mehreren Tagen hier auf PI verlinkt. Speichert es in Originalform als Beweis und teilt es!

    https://youtu.be/SJ1FvpImYgk

    Erstmeldung! Dreifacher versuchter Mord

    31-Jähriger sticht in Pizzeria zwei Menschen nieder – Verdacht auf psychische Erkrankung

    Sofort habe er auf seine 26 und 51 Jahre alten Opfer eingestochen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

    „Das Motiv für die vorgeworfenen Angriffe ist bislang völlig unklar“, erklärt der Leiter der Mordkommission Ulrich Bux. „In seiner Vernehmung gab der Beschuldigte an, sich nicht an den Vorfall erinnern zu können. Wenn die Vorwürfe so zutreffen sollten, täte ihm es sehr leid.“

    „Es gibt Anhaltspunkte dafür, dass der Beschuldigte psychisch erkrankt sein könnte“, erläutert Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt.

    https://www.wa.de/nordrhein-westfalen/31-jaehriger-sticht-pizzeria-rheine-zwei-menschen-nieder-10935308.html

    ——————————————————————

    Also wenn das stimmt das die einen solchen Fall vertuschen/verdrehen mit einem Fakevideo dann hoffe ich doch sehr das das heute durch alle freien Medien/Youtube Aktivisten thematisiert wird. Das wäre noch krasser als Chemnitz. Ich check das jetzt erstmal.

  13. Was haben sich die linksgrünen Dreckschweine der Relotius-Lügenpresse über die konservativ-brügerlichen Steuerzahler im November 2014 lustig gemacht wegen „angeblicher Islamisierung“, „Überfremdung“ und latürnich „Lügenpresse“.

    Aber, liebe mitlesende linksgrüne Dreckschweine der Relotius-Lügenpresse, all die bösen Vorahnungen der „abgehängten, alten, weißen Männer“ mit Steuerzahlerhintergund sind Realität geworden, derweil Ihr Dreckschweine aus den Relotius-Redaktionen immer dreister lügen müsst aber dennoch stetig an Auflage verliert!

    Die Lügenpresse hat den Boden für die islamischen Gruppenvergewaltigungen zu Köln und für die Morde an Maria Ladenburger, Sophia Lösche-Darwin, Mia Valentin, Daniel Siefert, Daniel Hillig und Daniel Griegovski bereitet!

    Deutsche Journalisten, Lügner und Faschisten!

    Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen.
    Abraham Lincoln, Milwaukee Daily Journal, 29. Oktober 1886

  14. Es geht nicht nur um Betrüger wie Relotius, vor ihm waren es Leute wie etwa der aus Sachsen stammende Fälscher Kujau, die mit ihren Märchengeschichten im Grunde jeweils nur das bedient haben, was man von ihnen haben wollte. Das Ganze hatte stets eine ganz bestimmte Richtung, hatte immer sein ganz eigenes, je länger umso mehr in „Richtung Links“ gehende Gefälle. Der Fehler liegt also im System begründet.

    Wie schon die oben dargestellte BILD-Titelseite zeigt, die schon damals mit ihrer rassistischen Hetze über Deutsche Schlagzeilen machte, sind die Volksverhetzer nicht bei den Leuten zu finden, die gegen diese Mißstände protestieren, sondern bei denen, die sie hervorgebracht haben, sowie denen, die aus ihnen Nutzen ziehen. In dem „Fall Sebnitz“, der wochenlang durch die Schlagzeilen getrieben wurde, war es gleich eine ganze Stadt, die zumindest zugesehen haben sollte, wie ein böser rassistischer, natürlich deutscher Mob ein kleines Kind eines iranischen Apothekers ersäuft habe. Ein gewisser „Nadelstreifen-Genosse“ rief, wie so oft, umgehend zu einem „Anstand der Anständigen“ auf.

    Nur war in all diesen Aufständen zwar viel Aufstand, aber nie Anstand zu finden. Als sich endlich herausstellte, daß eben nicht „ein böser deutscher = rechter Mob“ an dem tragischen Ertrinken des Jungen schuld war, sondern ein angeborener Herzfehler, gepaart mit weiteren tragischen Umständen, war das Schweigen in Medien und Politik genauso laut, wie das Gebrüll vor ihm. Die Mär war in der Welt, und die Mär hatte ihre Schuldigkeit getan. Dem muß endlich etwas entgegengesetzt werden, was dem Ausmaß des Ganzen entspricht. Es ist also an der Zeit, daß in großen Kampagnen die Rassisten Rassisten genannt werden und die Volksverhetzer Volksverhetzer, und zwar dort, wo sie sitzen, und nicht dort, wo sie nicht sitzen. Vor allem letzteres gerne auch mit gleich eimerweisen und gründlich ausgearbeiteten Strafanzeigen.

  15. Bösartig, wie ich nun mal bin, würde mich mal interessieren, welche Relotius-Artikel in der Ära Bartels bei BILD abgedruckt wurden …

    Nichts für ungut, Herr Bartels, sie haben die Seite gewechselt.

  16. Heute in der Badischen Zeitung: Pakistaner wütete im Mai 2018 im Tuttlinger Landratsamt, weil „ihm der deutsche Staat keine Frau zur Heirat zur Verfügung gestellt habe“.

    Interessant wie diese Typen sich das Leben in Deutschland vorstellen. Zwangsehe deutscher Frauen mit diesen „Goldstücken“, vom Staat verordnet und arrangiert. Und da glauben die idiotischen Gutmenschen und Politiker, dass sich solche Steinzeittypen in unsere Gesellschaft integrieren ließen (oder wollten). Ich weiß noch nicht, ob ich über die Ansprüche dieses Typen lachen oder weinen soll.

    Hochrisiko-Gefährder haben Priorität

    STUTTGART. Als Said K. im Mai 2018 im und vor dem Landratsamts Tuttlingen randalierte, sorgte der Fall bundesweit für Schlagzeilen. Der Pakistani zerstörte eine Telefonanlage, eine Fensterscheibe, bedrohte Leute, verletzte den Sozialdezernenten mit Holzlatten, die mit Nägeln gespickt waren. Als einen Grund für seine Aggressionen gab er später an, dass ihm der deutsche Staat keine Frau zur Heirat zur Verfügung gestellt habe. Sein Asylantrag war bereits 2016 abgelehnt worden, eine Abschiebung aber mangels Papieren nicht möglich. Im November 2018 ist er zu einem Jahr und acht Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt worden.

    https://www.badische-zeitung.de/nachrichten/suedwest/hochrisiko-gefaehrder-haben-prioritaet

  17. Woher kommt dieser unerträgliche Hass auf alle Deutschen?

    Zuviel Ausschwitz?
    Zuviele Hollywoodnazifilme?
    Zuviel „böse ist immer der Deutsche“Storys?
    Grenzenloser Selbsthass in den Medien?
    Zuviele Gedenkstätten,Gedenktage“gegen das Vergessen?“

    Ein Volk das sich bis in alle Zeit schuldig zu fühlen hat,kann man leicht kontrollieren.
    Aber es verliert auch den Kitt der eine Nation zusammenhält.
    Ohne Nationalbewusstsein hört jeder auf Staat zu existieren.

  18. Eurabier 3. Januar 2019 at 09:47
    Ja lebt denn der alte Mannichl noch , er lebt noch er lebt noch .
    Das würde mich auch mal interessieren was da wirklich los war . Ich tippe auf ein Beziehungsdrama oder ähnliches . Merkwürdig erschien mir vor allem daß man selbst in der heissen Phase der der sog. nsu Prozesse den Fall Mannichl nicht weiter ausgeschlachtet hat . Hat hierzu Jemand auf PI Hintergrundinformationen ?

  19. Tom62 3. Januar 2019 at 09:54

    Die linksgrünen Nichtsnutz machten nach der Schlappe von Sebnitz aus der Not eine Tugend: „Aber es hätte genauso passieren können“

  20. OT: Es gibt auch gute Nachrichten!

    WIEN: Schweizer Touristin bricht afghanischen Sextäter die Nase

    https://www.krone.at/1836123

    …und ein sehr treffender Kommentar vom KRONEN ZEITUNG Journalisten Richard Schmitt:

    KRONEN ZEITUNG: Sextäter Nase gebrochen: Ein Bravo & einen Orden!

    Bei nicht weniger als 825 Postings im „Krone“-Leserforum sind sich alle ziemlich einig: Die 21-jährige Schweizerin, die einem grapschenden Afghanen in der Silvesternacht auf dem Wiener Rathausplatz im Reflex sofort ins Gesicht schlug und ihm das Nasenbein brach, hätte sich nichts vorzuwerfen.

    Nasenbeinbrüche sollten wie auch andere schmerzhafte Verletzungen unterhalb der Gürtellinie von sämtlichen Triebtätern als ihr Berufsrisiko einkalkuliert werden.

    https://www.krone.at/1836171

  21. Nuernberger 3. Januar 2019 at 10:01

    Mannichl….

    Hier noch mal die Fahndungsbilder der nun schon 10 Jahre abgetauchten „Nazis“. Die sind noch gefährlicher als der NSU, denn sie müssen Unterstützer bei Ärzten, Frieseuren und SozialämterInnen haben um so lange untertauchen zu können!

    http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2009/12/taeter-mannichl.jpg

    Nicht ohne Grund warnen die Grünen vor der These, der Amokfahrer von Bottrop sei ein Einzeltäter gewesen! 🙂

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article186467712/Bluttat-in-Bottrop-und-Essen-Gruene-raten-von-voreiligen-Schluessen-ab.html

    Was folgt aus der Bluttat des Fremdenfeindes Andreas N. in Bottrop und Essen? Der NRW-Innenminister sieht zwar keine Hinweise auf ein rechtsradikales Netzwerk. Die Grünen warnen mit Blick auf den NSU-Terror aber, den Fall vorschnell zu bewerten.

  22. Ach was, Relotius schrieb die reine Wahrheit, Sebnitz war ein Nazimord, die Hakenkreuzritzerei stimmte auch und Mannichl-Alois entging nur knapp dem rechten Mordversuch des Schlangentattoohitlerfans, der sich wahrscheinlich auch in Verein mit dem NSU-Umfeld an zahllosen migrantenfeindlichen Hetzjagden in Chemnitz beteiligte.

    Die, die anderes behaupten – die sind die Lügner!

    Und Trump und Putin sind schon ganz klein mit Hut, weil Heiko nun den Sicherheitsrat regiert.

    Jawoll!

  23. Mic Gold 3. Januar 2019 at 09:42

    Es scheint eher totale Panik zu herrschen. Weil die gesamte Ideologie für jeden offensichtlich gescheitert ist. Die wissen nicht mehr weiter. Zurück zum Rechtsstaat? Wie soll das gehen, wer soll sie dabei unterstützen, wer geht bei einer 180°-Wende mit?
    Wer soll das bezahlen, wer muss haften, wer verzichten?

    Politik und Journalisten schlagen jetzt nochmal wie Ertrinkende um sich.

  24. Lieber Herr Relotius,
    ich bin mir sicher, dass PI-News von allen Journalisten mitgelesen wird und da sie im Moment sehr viel Zeit haben, konnten auch sie diesen gelungenen Artikel von Herrn Bartels durchlesen.

    Was nun?
    Wie wollen sie wieder als Journalist arbeiten?

    Sie lieferten wie gewünscht und wurden mit zig Preisen belohnt und es war spätestens mit dem NZZ-Abgang klar, das ihre Geschichten mehr Märchen als Berichte sind, trotzdem ging es so weiter, denn wen aus Sicht unserer „Qualitäts“-Medien interessiert die kleine, nervende und nörgelnde Volksdemokratie Schweiz natürlich aus Sicht?

    Nur dank Trump (Aussenministerium) bekam die USA-Märchengeschichte des „Spiegels“ die notwendige Abmahnung und sofort hat sich die Lügenpresse neu sortiert und SIE, und zwar nur SIE, zum Sündenbock gemacht. Sie sind ein intelligenter Mensch, überlegen sie sich genau, wie sie sich ihre Reputation zurückholen können.
    GLAUBEN SIE WIRKLICH, DIE VERRÄTER WERDEN SIE WIEDER REHABILITIEREN?

    Kontaktieren sie doch Herrn Bartels und werden sie PI-Reporter! Zeigen sie es ihren Ex-Kollegen, sie hätten mit ihrem Können und dem Beschreiben der puren Realität einen grossen Vorteil und würden ihre Kollegen zum noch dreisteren Lügen zwingen. Der Wind dreht sich und noch nie war ein guter Journalismus so notwendig wie heute.

  25. @ Eurabier 3. Januar 2019 at 10:03

    Die linksgrünen Nichtsnutz machten nach der Schlappe von Sebnitz aus der Not eine Tugend: „Aber es hätte genauso passieren können“

    Mittlerweile sind Schlappen Legion; zu viele und zu offensichtlich, als das das alles „hätte genauso passieren können“, wie die Volksverhetzer in Parteien, Verbänden und Medien es sich wünschen.

  26. Ich lese solchen Dreck schon lange nicht mehr. Auch Herr Bartels war ja eine lange Zeit Teil dieses Schweinesystems und plötzlich schreibt er seit einiger Zeit hier auf PI. Manchmal geschehen eben noch kleine Wunder.
    Ach so, Wunder. Gestern mal wieder einer der schlimmsten Lügenfamilien im RTL2 TV-die Wollnys. Ich hoffte inständig, das dieser Schrott endlich verbannt wurde, aber anscheinend bringen diese Hartz IV Deppen die Quote für RTL2. Surft man durch das Internet, das bricht an vielen Stellen die heile Welt dieser „Familie“ in sich zusammen. Mich beschäftigt natürlich die Frage, wie man ohne Einkommen-Wollny Mutter hat wohl in ihrem Leben noch nie gearbeitet, weil dauernd Kinder produziert wurden. Bis auf einen „Unfall“ ,ein männlicher Nachkommen-alles Mädchen. Insgesamt 11 Blagen. Eine Tochter fetter wie die andere, wenn diese den Mund aufmachen weiß man sofort, das sind Wollnys. Der Mann und der Sohn haben das Haus schon lange verlassen, Frau Wollny hat nun einen neune, eine Pfeife, wie sie im Buche steht. Keine eigene Meinung, redet der Wollny immer zu Munde. Und keiner geht arbeiten, keiner. Da fragt man sich natürlich, wie diese Asozialen sich eine Ruine /Haus kaufen, die gestern vorgestellt wurde. Gleicht mehr einer Behausung von Wendler oder so. Nur vom feinsten, komplett saniert und mit den teuersten Inventar ausgestattet. Alleine die Gage für diese verlogene Familie wird ja wohl die Unkosten nicht decken. Die einzigste Sorge von Wollny Mutter war und ist bis heute, nicht wieder Hartz IV zu beziehen. Dafür würde jeder dieser Gestalten alles tun,wirklich alles. Haben sich alle komplett and RTL2 verkauft. Das ist Deutschland 2019.

  27. Leser_ 3. Januar 2019 at 10:12

    Ja, warum ziehen wir nicht Claas Relotius auf unsere Seite, ging doch auch mit Saulus.

    Und wir garantieren steigende Leserzahlen, da kann die andere „Feldpostille“ nicht mithalten!

  28. Absurdistan. Es wird immer schwerer hier zu leben, weil man sich der Willkür muslimischer Horden ausgesetzt fühlt und danach noch belehren und belügen lassen muss. Unfassbar hier mittlerweile

  29. Peter, Peter, …
    wenn Du so weiter schreibst,
    dann machst Du Frau Markwort immer ungeniessbarer.
    Du hast bei ihr sowieso schon einen schlechten Fuss,
    da sie sich mit Claus Kleber immer sicherer ist,
    von Dir niemals zu Tränen gerührt zu werden.
    Die Folgen : Sie, nebst der Wittwen aus Berlin und Gütersloh
    und Ich und meine Freundinnen vom Yogakurs werden Dir niemals,
    NIEMALS einen der so raren Medien-Arschlochpreise verleihen hinter
    denen alle der Irgendwas-mit-Medien-Meute her sind.
    Den Thomas Gottschalk als Laudator kannste
    Dir auch von der Backe streichen. Kein roter Teppich, nichts.
    Und auch Thomas Bellut nebst Gemahlin werden Dich beim
    Deutschen Ringelpietz-Medienpreis bestimmt nicht anfassen.
    Du wirst einsam und verhärmt mit Akif, Michael Stürzenberger
    und den Lümmeln von der Achse Dein einsames Schicksal
    beklagen.
    Bereue ! !

    aber mach nur so weiter !
    wirst schon sehen, wenn Du plötzlich kein Geld mehr
    aus dem Automaten ziehen kannst.
    Deine Erika

  30. @ Eurabier 3. Januar 2019 at 10:09

    Nicht ohne Grund warnen die Grünen vor der These, der Amokfahrer von Bottrop sei ein Einzeltäter gewesen!

    Natürlich tun sie genau das, weil sie genau das tun wollen, was sie schon immer getan haben und im Anschluß anderen unterschieben: Taten nach dem Muster „wir haben es schon immer gewußt“ als aus dem von ihnen gewünschten Hintergrund kommend verallgemeinern, um das Ganze für die eigenen rassistischen Zwecke zu instrumentalisieren und es denen unterzuschieben, die ihre Polit-Verbrechen weder mitzumachen noch gutzuheißen bereit sind.

  31. Wer liest oder schaut denn noch Lügen-Lücken-Pinnocchio-Relotius-Presse?!!
    Es gibt Alternativen: JF, PAZ, Compact, Tumult, Sezession (die letzten zwei für Selbstdenker) und neben pi-news „Tichys Einblick“ für Florettfechter; gelegentlich konsultiere ich NZZ und Welt. Ich schaue Öffentlich-Rechtlich wie ich früher DDR-Fernsehen geguckt habe, nämlich um zu erfahren, was die breite Masse zu glauben hat.

  32. Nennt mich mich meinetwegen einen Chauvi, aber jeder kann doch sehen, dass Politik umso bescheuerter wird, je mehr Frauen das Sagen haben.

    Nennt mich meinetwegen einen Chauvi, aber was da heute als Links daherkommt, ein Haufen östrogenvernebelter Feministinnen mit einem Haufen Versager im Schlepp. Männer wie Helmut Schmid gibts schon lange nicht mehr bei den Linken. Bloß Frauenversteher und andere Schwuchteln

    Nennt mich mich meinetwegen einen Chauv, aber Donald Trump und Wladimir Putin werden von unseren Medien einzig und allein deshalb fertig fertig gemacht, weil sie den Mumm haben offen zu sagen, dass ihnen das feministische Geschwätz am Ar… vorbei geht.

    Nennt mich mich meinetwegen einen Chauv, doch wir könnten uns glücklich schätzten, hätten wir einen solchen Kerl zum Kanzler. Noch eine Frau, egal aus welcher Partei, als Kanzlerin und Deutschland ist endgültig am Ar….

  33. Das mit Sebnitz war vor allem das Werk dieser Apothekerin, auf die die Presse hereingefallen ist.
    Sie ist dann auch weggezogen.
    Man muss schon unterscheiden, ob die Presse selbst lügt oder Lügen von anderen verbreitet.

  34. Wer in der BuntenRepublik noch halbwegs sowas wie die Wahrheit erfahren will, muss auf die Foren und die Auslandspresse zurückgreifen – und sich selbst ein Bild machen. Vor allem die Schwarm-Intelligenz der Foren deckt jeden Betrugsversuch (Köln Sylvester 2015/16!) in Windeseile auf.

    Seitdem unsere (pardon) Schweinepresse nach dem bis heute ungeklärten Abschuss des Fluges MH17 über der Ukraine unisono durch den Blätterwald militärische Maßnahmen gegen Russland gefordert hatte (ganz vorne dabei die Süddeutsche mit dem transatlantischen Blutsäufer Stefan Cornelius) bin ich mit unseren „Qualitätsmedien“ restlos fertig. Das Tüpfelchen auf dem i war dann noch das ebenfalls kriegslüsterne Russland-Bashing nach dem Giftgasanschlag auf den russichen Ex-Agenten Skripal in England, wo jedem klar war, dass Russland den hätte einfacher verschwinden lassen können, als er dort noch im Gefängnis war (Doppelagent! englische false flag Aktion?). Macht sich dieses verkommene Journalunken-Gesindel überhaupt nicht klar, wo das Schlachtfeld eines solchen Krieges sein würde?

  35. Alles im Namen der Gehirnwäsche.
    In dem relativ neuen deutschen Film „ 100 Dinge“ mit Schweighöfer und Fitz wird wohl zweimal völlig zusammenhanglos auf die AFD gebasht.
    Habe den Film selbst nicht gesehen.
    Aber hier werden doch wieder schön Filmfördergelder richtig eingesetzt.
    Wieviel Angst muss die herrschende Kaste haben, wenn sie zu solchen Mitteln greift …!

  36. Nicht mal der , “ Wachtturm “ das Zentralorgan der Zeugen Jehovas, oder die … „St. Pauli Nachrichten “ … haben in ihren eigenen “ Schmuddel-Nachrichten “ so feist gelogen wie es in der neueren Zeit bei angeblich seriösen Zeitungen geschieht, wir erinnern uns auch an die sogenannten Hetzjagden am Holzmarkt von Bautzen Hier einige Varianten wie die sogenannte Vorurteilsfrei, rational objektiv, wertungsneutrale Presse darüber berichtet hat … klick !

  37. Eurabier 3. Januar 2019 at 09:47

    „Was macht eigentlich Alois Mannichl? ?“

    Mannichl ist verdienterweise aufgestiegen. Er ist mein Held seit vielen Jahren. Unfaßbar, was dieser Gigant alles geleistet hat. Mit dem Messer tief in der Brust verfolgt er seinen rechtsradikalen Attentäter. Und dann zieht es das blutverschmierte Messer selber aus seiner Brust, klebt ein kleine Pflaster drauf und meistert sein Leben ohne, daß er auch nur einen Tag krank war. Gut, eine Auszeit hat er sich wegen der Verfolgungsjagd zurecht gegönnt.

    Seitdem wird die Alois-Mannichl-Medaille an alle Kämpfer vergeben, die trotz schwerster Verwundungen die Verfolgung des Rechts nicht aufgeben. Und aus Pietätsgründen wurde von der Relotius Presse ™ nicht nachgehakt, ob seine geliebte Ehefrau vielleicht sauer war.

  38. @ Donna Camilla 3. Januar 2019 at 09:56

    Fai‘
    ist ein Begriff des klassisch-islamischen Völkerrechts, der diejenige Güter bezeichnet, die die Muslime vom Feind ohne Gewaltanwendung erbeutet haben, darunter auch den Grund und Boden in den eroberten Gebieten.

    Gegenbegriff ist Ghanima, womit diejenige Beute bezeichnet wird, die die Muslime unter Gewaltanwendung (‚anwatan) erworben haben.[1] Fai‘ wird zum Eigentum aller Muslime, verwaltet vom Leiter (Imam) der Gemeinschaft der Muslime (Umma).

    (:::)

    Asch-Schaibani lehrte in seinem Kitab as-Siyar, dass bei der muslimischen(ISLAMISCHEN!) Eroberung eines Gebiets, das zum Dar al-Harb gehört, selbst die ungläubige Frau, die mit einem Muslim verheiratet sei, zum Fai‘ gehöre und damit versklavt werden könne. Das Gleiche gelte für ihr ungeborenes Kind.[2]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Fai%27

  39. DIE DEUTSCHEN SIND „ERSCHLAGENSBEREIT“.

    .

    „„I have a sheep farmer friend in Devon. He told me about how difficult it is to keep sheep alive: they jump into lakes, fall off cliffs, run under vehicles, eat poisonous stuff… My mind have immediately made the association with Germans, who are for the last century or so inventing ever more ingenious ways to finish themselves off, and evidently they will not stop until they have succeeded.“
    Zur Übersetzung des Textes reicht ein Wort, das uns ebenfalls eingesandt wurde:
    Die Deutschen sind eben „erschlagensbereit“.“

    Oder, so die Deutschen einen Herzschrittmacher tragen müssen und von einem schutzsuchenden Merkelgast zu Tode getreten werden, haben sie eben Pech gehabt, da sie physisch „versagensbereit“ sind.

    Guter Text von Roland Tichy.

    „GLEICHES UNGLEICH BEHANDELT

    Lexikon der Unworte

    Die Vorschläge unserer Leser für ein Lexikon der Unwort. Sie zeigen die Versuche, die Täter-Opfer-Beziehung juristisch, politisch und medial umzukehren.“

    https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/lexikon-der-unworte/

  40. Möge es künftig heißen:
    „an ihren Nasen sollt ihr sie erkennen!“ 🙂

    .

    krone.at-Kommentar
    03.01.2019 09:36
    Sextäter Nase gebrochen: Ein Bravo & einen Orden!

    „Alles richtig gemacht“, „Gute Aktion“, „Dreimal hoch auf die junge Dame“, „Recht hatte sie“ – bei nicht weniger als 825 Postings im „Krone“-Leserforum sind sich alle ziemlich einig: Die 21-jährige Schweizerin, die einem grapschenden Afghanen in der Silvesternacht auf dem Wiener Rathausplatz im Reflex sofort ins Gesicht schlug und ihm das Nasenbein brach, hätte sich nichts vorzuwerfen.“
    https://www.krone.at/1836171

  41. Kirpal 3. Januar 2019 at 10:33

    Mann und ein Verwandter verprügeln Geisterdarsteller aus Geisterbahn, weil der die Tochter erschreckt hat…
    ————————————————————————————————————————————–
    Oh, da müssten ja Renate Künast und Claudia Roth jeden Tag Schläge bekommen.

  42. mistral590 !

    Ach so, Wunder. Gestern mal wieder einer der schlimmsten Lügenfamilien im RTL2 TV-die Wollnys. Ich hoffte inständig, das dieser Schrott endlich verbannt wurde, aber anscheinend bringen diese Hartz IV Deppen die Quote für RTL2.

    Ebenso : Bauer sucht Frau mit Traktor !

    Ergo !
    Sendemüll ohne ende im Dauerschleife Gesendet !
    Mit welcher Berechtigung darf Mann/Frau abkassieren
    für alte Müllsendungen die sogar auf einen Flohmarkt
    keinen Käufer finden ?

    Ist die deutsche Bevölkerung den so doof das sie
    hier auch noch un/freiwillig für zahlt ? JA
    Zur Hölle mit dieser Fernsehen Abkassierer Parasiten !

  43. Burgerwehren in Amberg heißen jetzt Rechtsextreme. Da wird die Auswahlmöglichkeit als Bürger also eng, was man denn nun sein will. Opfer, Täter oder Nazi.
    Ist das alles, Merkel?

  44. Das Wort „Wahrheitsfigur“ gefällt mir.
    Mehr Spott wäre definitiv übertrieben. So sitzt das punktgenau.

    Übrigens fände ich es auch klasse, wenn das Wort „Wahrheit“ hier auf pi news weder von Artikelschreibern noch von Kommentatoren verwendet würde (jedenfalls nicht unironisch). Denn es gibt keine Wahrheit. Es gibt nur Realitäten.

  45. Sebnitz ist „ein kleines Kaff“.
    Wäre Sebnitz ein globaler Geld-Moloch,
    hätte es die „Wahrheitsmedien“ arm, um die Existenz geklagt.

  46. Wenn demnächst noch mehr Ingenieure aus Arabien und Afrika in Deutschelan eintreffen, könnten wir vielleicht sogar als Zweite Nation die Rückseite des Mondes erkunden. Leider haben uns gestern die Chinesen den Ersten Platz weggeschnappt.

  47. Wie und wann schaffen wir es, unsere Sklavenhalter, Lügner und Ausbeuter in Politik und Medien fortzujagen und ihrer gerechten Strafe zuzuführen? Diejenigen aber, die sich trotz aller Anfeindungen und Attacken täglich um die Wahrheit bemühen in den Schulen, in der Justiz, bei der Polizei, bei den Medien und auch in der Politik sollten den Dank und die Früchte ihrer guten Taten ernten. Passiert das noch auf dieser Erde oder erst im jenseitigen Leben? Fakt ist, die linken Wahrheitsverdreher haben für mich ein für allemal versagt.

  48. Man erinnere sich an den schwerverletzten Bürgermeister mit dem kleinen Pflaster
    am Hals. 🙂

  49. @ rob567 3. Januar 2019 at 10:26

    Das mit Sebnitz war vor allem das Werk dieser Apothekerin, auf die die Presse hereingefallen ist. Sie ist dann auch weggezogen. Man muss schon unterscheiden, ob die Presse selbst lügt oder Lügen von anderen verbreitet.

    Nein. Wenn die Presse auf derartige Behauptungen so bereitwillig „hereinfällt“ wie in Sebnitz oder anderswo, ist das im Grunde nur ein Zeichen dafür, daß (in betreffendem Fall) besagte Apothekerin den betreffenden Leuten genau das aufgetischt hat, was sie haben hören wollen. Aber schon damals ist übelste Meinungsmache, die dem eigenen Hang zur Haßpropaganda entspricht, als Berichterstattung verkauft worden. Es wäre Aufgabe und Anzeichen eines seriösen Journalismus gewesen, wenn der betreffende Sachbearbeiter diesen durchaus unglaubwürdigen Behauptungen auch selbst nachgegangen wäre, statt sie quasi 1:1 wiederzugeben und sogar noch aufzubauschen.

  50. Wie heißt es doch:
    „Lügen haben kurze Beine, rennen aber schneller als die Wahrheit.“
    Von daher wird mit der ganzen relotionären Lügerei weiter gemacht. Es wird immer nur ein kleiner Teil der Lügen aufgedeckt, weil ein Großteil der Menschen angelogen werden will.

  51. Anusuk
    3. Januar 2019 at 11:17
    Wenn demnächst noch mehr Ingenieure aus Arabien und Afrika in Deutschelan eintreffen, könnten wir vielleicht sogar als Zweite Nation die Rückseite des Mondes erkunden. Leider haben uns gestern die Chinesen den Ersten Platz weggeschnappt

    xxxxxxx

    Die Chinesen haben das Problem mit dem Van-Allen-Strahlungsgürtel gelöst. Hut ab!

  52. Jau, der Mannichl Alois ist eine meiner Lieblingfiguren in diesem Pinoccio-Universum.
    Während die Relotius Story als Blockbuster schwer zu schlagen sein wird hat die Mannichl Geschichte den Charme einer Posse des Chiemgauer Volkstheaters. Aus einem in die Hose gegangenen Famlienstreit wird bauernschlau eine wilde Nazi Sache gebastelt. Und der Hauptdarsteller wird am glücklichen Ende sogar noch befördert! So viel Lebkuchen Schneid muß man erst mal haben.

  53. TOD BEI SILVESTERFEUERWERK

    „Dreifach-Mutter (39) starb durch Schussverletzung

    Hausfrau und Dreifach-Mutter Nina D. (39) starb NICHT durch ein illegales Feuerwerk!
    Der Tod der Frau beim Silvesterfeuerwerk in der Kleinstadt Schönberg (Schleswig-Holstein) geht nach neuen Erkenntnissen auf eine Schussverletzung zurück.
    „Nach der Obduktion gehen wir mit hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass die Frau durch eine Schussverletzung getötet worden ist“, sagte die Kieler Oberstaatsanwältin Birgit Heß. Demnach handelte es sich bei den Metallsplittern im Kopf der Frau um Teile eines Projektils unbekannten Kalibers.“

    https://www.bild.de/news/2019/news/tod-bei-silvesterfeuerwerk-mutter-starb-durch-schussverletzung-59332864.bild.html

  54. „Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft ergaben, dass Überfall und Hakenkreuzritzerei nur in der Phantasie der Teenagerin stattgefunden hatten.“

    Ach, was muß man oft von bösen
    Buben hören oder lesen.

    Hat die Dschändergeisteskrankenheit nun auch den Herrn Bartels erfäßt? Selbst beim DUDEN Verlach ist nur die Form „Teenager“ zu finden, die Bezeichnung für einen Jugendlichen oder eine Jugendliche.

  55. was in deutschland alles so geschrieben steht ! ich stand kürzlich am grab von theodor körner. man entblödet sich nicht dort zu schreiben ,er hätte die napoleonischen truppen ÜBERFALLEN. nein,er starb damit wir leben.er hatte sie nämlich angegriffen. mein sohn sagte dazu sehr treffend -ja ja die gegend zwischen schwerin und gadebusch war schon immer französisch.begraben ist er in wöbbelin !habe dort eine blume niedergelegt.

  56. Luxemburg

    Mann rast in Fußgängergruppe und tötet eigenes Kinde

    .
    „Ein Mann ist in Luxemburg mit dem Auto in eine Fußgängergruppe gefahren und hat dabei sein zweijähriges Kind getötet. Vier weitere Menschen, darunter ein zweites Kleinkind, wurden bei dem Vorfall am Mittwoch im luxemburgischen Wiltz verletzt, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Die Ermittler gingen von einer Beziehungstat aus. Unter den Opfern sei auch die ehemalige Partnerin des Täters. Die Verletzten kamen ins Krankenhaus.
    Der 47 Jahre alte Luxemburger soll das Auto gezielt in die Menschengruppe auf dem Gehweg gesteuert haben. Es habe sich um zwei Mütter mit Kinderwagen und einen weiteren Passanten gehandelt, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Donnerstag. Der 47-Jährige wurde festgenommen. Ermittelt werde unter anderem wegen Mordes. Das getötete Kind war ein Junge. Der zweite Kleinkind wurde leicht verletzt.“

    https://www.wz.de/panorama/luxemburg-mann-rast-mit-auto-in-fussgaengergruppe-und-toetet-eigenes-kind_aid-35432861

  57. Marie-Belen 3. Januar 2019 at 11:42

    TOD BEI SILVESTERFEUERWERK

    „Dreifach-Mutter (39) starb durch Schussverletzung

    Hausfrau und Dreifach-Mutter Nina D. (39) starb NICHT durch ein illegales Feuerwerk!
    Der Tod der Frau beim Silvesterfeuerwerk in der Kleinstadt Schönberg (Schleswig-Holstein) geht nach neuen Erkenntnissen auf eine Schussverletzung zurück.
    „Nach der Obduktion gehen wir mit hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass die Frau durch eine Schussverletzung getötet worden ist“, sagte die Kieler Oberstaatsanwältin Birgit Heß. Demnach handelte es sich bei den Metallsplittern im Kopf der Frau um Teile eines Projektils unbekannten Kalibers.“

    https://www.bild.de/news/2019/news/tod-bei-silvesterfeuerwerk-mutter-starb-durch-schussverletzung-59332864.bild.html
    +++++
    Hört sich an wie eine Gaspistole mit der man in der Nähe Signalmunition verschossen hat.
    (War so ’ne Mutmaßung von mir so ins Blaue hinein…)
    H.R

  58. Donna Camilla 3. Januar 2019 at 09:56
    Heute in der Badischen Zeitung: Pakistaner wütete im Mai 2018 im Tuttlinger Landratsamt, weil „ihm der deutsche Staat keine Frau zur Heirat zur Verfügung gestellt habe“.

    Interessant wie diese Typen sich das Leben in Deutschland vorstellen. Zwangsehe deutscher Frauen mit diesen „Goldstücken“, vom Staat verordnet und arrangiert.

    ——
    Sei mal nicht so hart mit den armen Mann, wenn man Affen mit einer Banane aus dem Urwald lockt, wollen sie sie dann auch haben !

  59. Marie-Belen
    3. Januar 2019 at 11:53
    Luxemburg

    „…Mann rast in Fußgängergruppe und tötet eigenes Kind…“

    xxxxxx

    Ein Mann?
    Ich dachte seit Bottrop wird die Herkunft, bzw Nationalität genannt.

  60. schnullibulli
    3. Januar 2019 at 11:50

    Hat er die französischen Invasionstruppen in Deutschland überfallen?

    Das wäre aus heutiger Sicht in der Tat skandalös! 🙂

  61. Die sechs Maximen journalistischer Meisterschaft sind nach Claas Relotius:

    Der schöpferische Journalist ist ein prinzipienloser Funktionär.
    Der schöpferische Journalist besitzt Ideenreichtum.
    Der schöpferische Journalist ringt um literarische Meisterschaft.
    Der schöpferische Journalist arbeitet unwissenschaftlich.
    Der schöpferische Journalist arbeitet massenverbunden.
    Der schöpferische Journalist ist charakterlos und liebt sein Honorar.

    Der schöpferische Journalist. Jetzt!
    https://eussner.blogspot.com/2019/01/der-schopferische-journalist-jetzt.html

    Die sechs Maximen journalistischer Meisterschaft sind nach Prof. Dr. Hermann Budzislawski: (4)

    Der sozialistische Journalist ist ein prinzipienfester Funktionär.
    Der sozialistische Journalist besitzt Ideenreichtum.
    Der sozialistische Journalist ringt um literarische Meisterschaft.
    Der sozialistische Journalist arbeitet wissenschaftlich.
    Der sozialistische Journalist arbeitet massenverbunden.
    Der sozialistische Journalist ist charakterfest und liebt seinen Beruf.

    Der sozialistische Journalist. Einst und jetzt
    https://eussner.blogspot.com/2011/06/der-sozialistische-journalist-einst-und.html

  62. salvatore 3. Januar 2019 at 11:22
    Wie und wann schaffen wir es, unsere Sklavenhalter, Lügner und Ausbeuter in Politik und Medien fortzujagen und ihrer gerechten Strafe zuzuführen?

    —-
    Ganz bestimmt nicht, wenn wir immer bis zur nächsten Wahl warten !

  63. Bin gespannt, wann die ersten Autokonzerne das autonome Fahren als Schutzmaßnahme gegen Autodschihad anpreisen.

    Wenn du denkst es geht nicht mehr(schlimmer), kommt irgendwo ne Meldung her

  64. im Osten ist man seit 80 Jahren an Lügenpresse gewöhnt. Deshalb weiß man da auch, wie solche „Meldungen“ einzuordnen sind. Die im Westen müssen erst noch ihrem Irrtum geheilt werden, daß alles was in der Zeitung steht und in Tagesschau & Co. kommt, wahr sei. Früher wusste man wo der RIAS kam. Heute lesen wir PI und Compact. Für die Zuschauer von DFF 1 und DFF 2 brach 89 eine Welt zusammen. Diese Leute sollten heute an die Öffentlichkeit gehen und ihre Mitmenschen warnen. Dieses mal wird die Erkenntnis der Wahrheit noch mehr Schmerzen bereiten. Nur, daß dieses mal keine „Brüder und Schwestern im Westen“ helfend zur Seite stehen werden.

  65. Alle, die auf Tuchfühlung mit den Merkel-Orks gehen müssen, sollten immer darauf achten, dass sich ihre Verteidigung primär auf die Augen unserer Gäste konzentriert. Vor allem die Frauen spreche ich hier an. Auch wenn ihr Euch schutzlos fühlen solltet, denkt immer daran, dass die Augen eines Raubtieres seine grösste Schwäche sind. Kratzt ihnen die Augen aus! Dann ist schnell Ruhe im Karton!

  66. Frau in Schönberg bei Kiel verstirbt Silvester nach Schussverletzung.

    https://web.de/amp/33494300

    Ich nehme an, dass es ein Querschläger war, was passieren kann, auch wenn man in die Luft ballert. Weshalb das auch kein Schütze ohne Grund machen sollte. Aus Medien erfahre ich aber, dass genau das Merkels Pest bei Feierlichkeiten, zB orientalischen Grosshochzeiten, machen soll.

    Aus meiner Jugend kenne ich Schönberg als schönen Ort, wie weit er jetzt schon vermerkelt ist, kann ich nicht sagen. Aber ich denke bei der 39jährigen Mutter handelt es sich um das erste Merkelopfer des Jahres 2019. Allen Hinterbliebenden mein tiefes Mitgefühl. Wir müssen den Spuk beenden. Sobald wie möglich.

  67. Die Lügnerei und die Manipulationen werden immer offensichtlicher. Videos werden manipuliert und neu etikettiert, der ZDF-Propagandachef Kleber vergleicht die Hetzjagd in Amberg mit einer Schlägerei unter Fussballfans, usw..
    Langsam muss es doch den letzten grünen Deppen klar werden, dass nur noch zum Zweck des Systemerhalts gelogen und getäuscht wird!

  68. http://www.nordbayern.de/panorama/tod-bei-silvesterfeuerwerk-hinweise-auf-totungsdelikt-1.8463558

    Tod bei Silvesterfeuerwerk: Hinweise auf Tötungsdelikt

    Frau starb in der Silvesternacht durch Schussverletzung – vor 1 Stunde

    SCHÖNBERG – Der Tod einer Mutter bei einem Silvesterfeuerwerk in Schleswig-Holstein geht nach neuen Erkenntnissen auf eine Schussverletzung und nicht auf illegales Feuerwerk zurück. Bei der Obduktion wurden Teile eines Projektils im Kopf der Frau gefunden. Staatsanwaltschaft und Mordkommission ermitteln wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts.

  69. Viele verlangen ja nach Privatisierung des Christentums, es soll nur noch in den eigenen vier Wänden geglaubt werden, es soll überhaupt kein Einfluss mehr auf die Gesellschaft möglich sein.
    Seit Jahrzehnten frage ich mich, warum auf keinem Radiosender, in keiner Zeitung, in 99% des TV keine natürlichen Gespräche über den Glauben stattfinden. Stattdessen immer ein Gemisch aus Mutmaßungen, Fakten, Phantasien, Visionen und Wunschdenken. Gepaart mit erzieherischen und beeinflussenden Artikeln, die einen in eine gewisse Richtung drängen- dem babylonischen Mensch-ist-Gott-Streben.

    Wir wissen alles, wir können alles , wir dürfen alles, wir wollen alles.
    Doch dann kommt eine unbekannte Reliologie und zeigt uns, wie arm blind und bloß wir sind. Unsere geistigen Abwehrkräfte sind durch Handy, Fernsehn und Marxismus abtrainiert worden. Wir sind schwach und auf den Vater-Staat angewiesen.
    Selbst die Selbstverteidigung wird verboten, weil wir uns zum Maßstab der Welt erklärt haben. Alle sollen, können, wollen im Dialog mit allen und jedem den multikulturellen Weltfrieden herbei führen.
    Der Islam und andere-Wir sind die Besten-Religionen werden uns wieder in die Realität führen.
    Vielleicht werden wir den Mohammedanern noch einmal danken, dass sie uns von unserem hohen Ross geholfen haben.

    Jedenfalls brauchen unsere Politiker und ihre Wähler Lektionen aus dem Mittelalter, um wieder geerdet zu werden.

  70. War es nicht auch in der Vergangenheit, das die Medien und nicht nur die Regenbogenpresse, die Unwahrheiten verbreiteten? RELOTIUS FOR EVER! Es ist stark an zunehmen das „Lügen und Täuschen“ ein Evergreen in diesem Milieu ist. War es nicht so, als die Grünen noch medial unerwähnt oder zerredet wurden, das ihre Wahlergebnisse stagnierten. Peu à peu eroberten sie die Verlagshäuser und ihre Prozenten stiegen und stiegen. Die AFD bleibt nicht unerwähnt oder wird zerredet, nein, sie wird Bekämpft und Verleumdet auf Teufel komm raus. Eine verlogene Kristallnacht nach der anderen. starten die „besseren NAZIS“. Mir stellt sich nur eine Frage, Schreiben diese Schmutzpoeten aus Überzeugung oder ist es „nur das Geld“. Eine Hure nimmt Geld und macht es nie aus der Überzeugung heraus! Gibt es einen Unterschied zwischen Bordsteinschwalben vs. Medien. Gibt es wirklich MEDIENHUREN?

  71. „Nicht allein Redakteure üben sich im kreativen Schreiben und Lesen, auch Politiker. Allen voran Angela Merkel, die im August 2018 berichtete, ihr lägen „Videos“ (im Plural) vor, die „Hetzjagden“ in Chemnitz zeigen würden (wieder Plural). Quelle? Ein vom dubiosen „Antifa-Zeckenbiss“ geklautes Privat-Video (19 Sekunden) zeigte genau – null Hetzjagden.“

    Aber „Angie“ machte elegant die Wende zu Nebulösem, zu inhalts- und faktenlosen Verallgemeinerungen, nachdem sie (vermutlich, dies ist eine „Unterstellung“, ein Konstrukt),
    …nachem sie, sagen wir, um es höflich merkel-larifarimäßig zu formulieren,
    „die „weiche“ Faktenlage“ (wohl eher das harte Gegenteil war der Fall) erkannt hatte:
    (blöd ist sie ja nicht)
    „Hass kann nicht toleriert werden!“ (sinngemäß)
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/2d/Angela_Merkel_Juli_2010_-_3zu4.jpg/800px-Angela_Merkel_Juli_2010_-_3zu4.jpg

  72. Ehrlich gesagt, ich habe den Überblick in Sachen „Merkelork-Kriminalität“ längst verloren. Wenn mich einer fragen würde, was in den letzten 14 Tagen alles passiert ist, ich könnte es nicht mal mehr genau alles sagen. Es ist einfach zu viel und überall. Dieses Land versinkt in der Merkeldiktatur vollends in Chaos und Rechtlosigkeit. Das Einzige was hier noch klappt, das ist die Steuerabzocke. An mehr hat das verhasste Merkelregime auch gar kein Interesse. Wir Deutsche müssen uns unser Todeslager sogar noch selber finanzieren. Wer hätte das mal gedacht?

  73. „Eine Hure nimmt Geld und macht es nie aus der Überzeugung heraus! Gibt es einen Unterschied zwischen Bordsteinschwalben vs. Medien.“

    Ja.
    Die einen schreiben, die anderen…
    …nicht.
    Zumindest nicht in umitelbarem Zusammenhang mit ihrer beruflichen Tätigkeit.

  74. Ja, Sebnitz war seinerzeit ein Konstrukt der deutschen Qualitätspresse, d.h. da hat wieder jemand gefühlt, was sein soll…

  75. 15.August 3. Januar 2019 at 12:00
    Bei den vielen Fahrzeugattacken wächst der Wunsch nach autonomem Fahren schneller.

    ———
    Wahrscheinlich kann dann die Politik bestimmen wohin du fährst ?

  76. Wann hat eigentlich das Lügen der Medien angefangen?
    Seit wann wird so unverschämt gelogen?
    Ist das ein deutsches oder gar Weltweites Phänomen?
    Wer führt diese Unternehmen, die ein Interesse an der Unwahrheit haben?
    Welche Ziele stehen dahinter?

    Sind die Medienkonzerne nicht selbst Schuld an Verschwörungstheorien, die vielleicht keine sind? Bei soviel Lügerei?
    Sind Medien und Politik nicht verschiedene Abteilungen EINER Firma, bei diesem offensichtlichen Zusammenspiel?

    Ich bin froh, dass ich die Wahrheit kenne. INRI

  77. Marie-Belen: beim sogenannten „selbstgemordeten“ NSU Uwe hatte man bei der Obduktion ebenfalls Metallteile im Restgehirn gefunden, die 100% und absolut sicher nicht vom angeblichen Selbstmord stammen konnten. Die Metallteile wurden aber nicht untersucht (vorsichtshalber) und für irrelevant erklärt. Er hatte auch Pulverpartikel an der Hand von einer Polizeipatrone stammend…. UND er hatte keinen Ruß in der Lunge und CO2 im Blut obwohl er das Wohnmobil vor seinem angeblichen Selbstmord angezündet haben soll..

    Vor Ort im WoMo wurde auch keine Leichenschau und Todeszeitpunkt Ermittlung vorgenommen, obwohl Notarzt vor Ort war, den man aber nicht ins WoMo gelassen hat und später die Gerichtsmedizinerin auch. Die sich aber als Zeugin nicht erinnern konnte ob sie ins WoMo hineingesehen hat (Gedächtsnisschwund) obwohl Zeugen das ausgesagt haben. Die Feuerwehr war als 1. im WoMo hat auch gleich Fotos gemacht, die von der Polizei beschlagnahmt wurden und dann verschwunden sind. Hat niemanden interessiert so die hingekomen sind

  78. 1987 durfte ich erstmals bei der Landtagswahl mitwählen. Sie war heftigst überschattet von der „Barschel-Pfeiffer-Affäre“; einem Skandal, der im
    Lichte der heutigen Zeit geradezu exemplarisch zeigt, zu welchen Abgründen Politiker und Medien fähig sind, wenn es um Macht geht. Shakespeare hätte es kaum besser konstruieren können.

  79. Das fängt doch schon an, wenn die Antifa bei z. B. AfD Demonstrationen randaliert, liest man in der Schlagzeile IMMER: „Randale bei AfD-Demonstration“. Nur wer den Artikel dann wirklich aufmerksam durchliest, erfährt, daß die Randale eben nicht von der AfD ausging, sondern auf der Gegenveranstaltung stattfand und die Schlagzeile eigentlich: „Randale bei Verti/SPD/Grüne/Linke etc. Demonstration“ hätte lauten müssen.

  80. @ 15.August 3. Januar 2019 at 12:25

    „Sind die Medienkonzerne nicht selbst Schuld an Verschwörungstheorien, die vielleicht keine sind?“

    Wie definieren Sie denn den Begriff Verschwörungstheorie? So wie Harald Lesch, Precht, Bartoschek, Rayk Anders, Guido Knopp, Yogeshwar und Co.?

  81. Weder irgendwelchen einheimischen Zeitungen noch irgendwelchen Nachrichten-Sendungen im öffentlich- rechtlichen Fernsehen kann man noch trauen. Und da meckern deutsche Politiker über Erdogans Einheits-Presse und Medien. Die gleichgeschaltete deutsche Presselandschaft ist kein Stück besser. Alles Lügenmarsch!

  82. total demoliert von Soziopathen wie Kohl, Schröder und jetzt die allerschlimmste das Miststück Merkel, die Privat alle nichts auf die Reihe bringen und brachten

    der deutsche Michel wird in 2019 das Hewft in die Hand nehmen – das sagen mir viele meiner Freunde

  83. Die JOURNALISTEN sollten sich auch alle einmal einem DROGENTEST unterziehen.

    Es ist bekannt: DROGENKONSUMENTEN sind notorische LÜGNER!

    Der BILD sollte man vielleicht noch eine kleine Chance mit Herrn Julian Reichelt geben, der doch den Eindruck hinterlässt, sich wenigstens anscheinend um die Wahrheit zu bemühen, dies im Gegensatz zu seinem Vorgänger!

    Die Zeiten, als sich die deutschen Urlauber nach dem Frühstück sofort eine BILDZEITUNG besorgten, die dann am ganzen Strand die Runde machte, gehören zwar der Geschichte an, aber wer weiß, vielleicht gibt es doch noch ein COMEBACK, die Hoffnung bleibt….. wenigstens solange es noch deutsche Urlauber irgendwo gibt!

  84. Hannover verkommt immer mehr…..

    .
    „Kröpcke

    Jugendlicher tritt 47-Jährigen Rolltreppe herunter
    Drei Jugendliche haben am Mittwoch in Hannover auf einen Mann eingeprügelt. Als ein Fußgänger dem Opfer am Kröpcke helfen wollte, gingen die Angreifer auf den 47-Jährigen los. Auf einer Rolltreppe trat ihm einer der Verdächtigen mit voller Wucht in den Rücken.
    Angreifer ein. Quelle: Nancy Heusel
    Hannover
    Mehrere Jugendliche haben am Mittwochabend gegen 18 Uhr einen Mann am Kröpcke attackiert. Einer der Angreifer trat dem 47-Jährigen dabei auf einer Rolltreppe sogar in den Rücken, sodass das Opfer hinunterstürzte und schwere Verletzungen erlitt. Kurz zuvor hatte der Mann mitbekommen, dass die Jugendlichen in einen Streit mit einem 37-Jährigen involviert waren. „Dabei schlugen sie auf das Opfer ein“, sagt Polizeisprecher André Puiu. Der Mann erlitt leichte Verletzungen.
    Als der 47-Jährige dem Mann zur Hilfe kommen wollte, richtete sich die Wut der Jugendlichen gegen ihn. Zwar konnte der Fußgänger zunächst noch über den Kröpcke in Richtung der U-Bahnstation flüchten, allerdings nahm ein Angreifer die Verfolgung auf. „Dieser holte ihn etwa mittig der Rolltreppe am Mövenpick ein und trat dem 47-Jährigen mit voller Wucht in den Rücken“, sagt Puiu. Das Opfer stürzte und blieb schwerverletzt liegen. Puiu: „Der Mann erlitt eine Schulterfraktur und wurde in eine Klinik gebracht.“
    Nach der brutalen Attacke flohen die drei Jugendlichen in unterschiedliche Richtungen, doch die Polizei konnte sie relativ schnell fassen. „Mit Unterstützung der Üstra konnten die Beamten die drei Flüchtigen im Alter von 15, 16 und 18 Jahren festnehmen“, sagt Puiu. Gegen sie wird nun in zwei Fällen wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Weshalb die Jugendlichen zunächst den 37-Jährigen und dann den Helfer angegriffen haben, ist laut Puiu noch unklar.
    Um zu klären, welcher der drei Verdächtigen dem 47-Jährigen in den Rücken getreten hatte, stellte die Ermittler zudem die Videoaufzeichnungen aus den Üstra-Überwachungskameras sicher. Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen übergaben die Beamten die beiden Minderjährigen wieder in die Obhut ihrer Eltern, der 18-Jährige wurde entlassen. Die Ermittlungen gegen sie dauern an.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Jugendlicher-tritt-Mann-am-Kroepcke-die-Rolltreppe-herunter

  85. Es sind ja nicht nur die medien die gleichgeschaltet sind, es ist vor allem auch die unglaubwürdige Justiz und ihre Urteile besonders im Vergleich zum Deutschen und Migranten. Es ist alles nur noch suspekt.

  86. Heute zu lesen in meinen Heimatzeitung:
    https://www.szlz.de/region/bueckeburg_artikel,-das-lange-warten-auf-den-pass-_arid,2514372.html

    Die Odyssee der Flüchtlingsfamilie Hamchoro / Neue Heimat auf Zeit in Kleinenbremen
    Das lange Warten auf den Pass
    KLEINENBREMEN. Man muss vergessen, damit man leben kann“, lautet die traurige Erfahrung, die Mutter Roshan in der syrischen Flüchtlingsfamilie Hamchoro ausspricht. Fast drei Jahre sind sie, Familienvater Ibrahim und drei ihrer fünf Kinder in Deutschland, zwei Jahre und fünf Monate in Kleinenbremen, ein Jahr in der jetzigen angemieteten privaten Wohnung.
    usw.usw.

    Von wem bekommen die jungen Männer immer diese blöden Tshirts?
    Aufdruck:“
    como esta bitches“
    https://www.amazon.de/Como-Estas-Bitches-Herren-T-Shirt/dp/B014GZ4P1Y
    …ist DAS jetzt die „Dienstkleidung“ für die Jungherrenflüchtlinge?

  87. Berggeist 3. Januar 2019 at 12:08
    … Die im Westen müssen erst noch ihrem Irrtum geheilt werden, daß alles was in der Zeitung steht und in Tagesschau & Co. kommt, wahr sei.
    ———–
    Es gab mal, vor einigen Jahrzehnten, eine Umfrage, in der die Mehrheit der Befragten erklärte, daß ihres Wissens nach die „Tagesschau“ eine offizielle Sendung der Bundesregierung wäre.

  88. Gut gegeben, lieber PETER BARTELS!
    Solcherart ist die „Qualität“ der selbsternannten Qualitätsmedien in ihrem unermüdlichen „K(r)ampf gegen Rächts“!

    Da freut man sich jetzt an bekannten Stellen diebisch über einen Idioten, der mit „fremdenfeindlicher Motivation“ quasi rechtzeitig und wie bestellt, einen Mercedes in Gruppen von „Migranten“ gelenkt hat!
    „Psychische Störungen“ werden hier freilich nicht als entlastend gewertet werden und auch keine „traumatischen Migrationserfahrungen“, analog zu den „traumatischen Diskriminierungserfahrungen“ jungmännlicher Terroristen, Amokläufer, Messerstecher und Gewalttäter aus ISlamistan, von denen Muselverbände und ihre linksgrünen Quislinge in Parteien, Vereinen, Kirchen und Medien allenthalben schwurbeln.

    Und flux, ist auch schon im Zusammenhang mit den Prügelattacken muslimischstämmiger Merkill-Gäste in Amberg von umherschweifenden „rechten Bürgerwehren unter NPD-Einfluss“ in der oberpfälzischen Stadt die Rede.

    Das Schlimme daran ist ja, dass eine „Realpolitik“, die uns als „alternativlos“ vertickt wird, nicht in der Lage und Willens ist, unsere Grenzen zu schützen und illegale, terroristische und kriminelle Zudringlinge abzuwehren, wie dies für ein Staatswesen weltweit zur Normalität gehört!
    Dass solcherlei „praktizierte Staatlichkeit“, die unserem Land Hunderttausende kulturfremder Extremisten als „kültürülle Bereicherung“ beschert – wozu dann linksgrüne Extremisten aus „Politik“, Medien und Unterhaltungsindustrien regelmäßig kackfrech hämen, dass „die aus rechtlichen Gründen gar nicht abgeschoben werden können, harharhar…“ -, dass dies, plus die unverschämten medialen Agitproplügen, tatsächlich irgendwann einen Extremismus seitens der im Allgemeinen gesetzestreuen, arbeitenden und steuerzahlenden Mehrheitsbevölkerung (integrierte und leistungsorientierte Mitbürger mit „Migrationshintergrund“ inklusive!) provozieren muss!

    Zumal sich schon jetzt soziale Verteilungskämpfe um Wohnraum und dergleichen andeuten und die alltäglichen „bunten“ (blutigen!) Kollateralschäden und die kollabierten „Vorbilder“ Jugoslawien und Sowjetunion blutigste ethnische und kulturelle Konflikte prognostizieren lassen, wenn par ordre du Mutti massenhaft jugendliche Stammes-, Gottes- und Bürgerkrieger ausgewildert wurden und werden.
    Wer äußere Grenzen niederreißt, errichtet notwendigerweise innere – als Barrikaden des Bürgerkriegs! Da können die Verantwortlichen noch so oft von „Zusammenhalt“ und „solidarischer Gesellschaft“ fabulieren: „Solidarische Gesellschaft“ mit kulturfremden „Migranten“, die unser Land als Beute auffassen!

    Um es deutlich zu sagen, der Amokfahrer von Bottrop ist ein (nützlicher) Idiot, und Bürgerwehren halte ich nicht eben für „hilfreich“.
    Ich glaube aber schon, dass der Widerstand auch außerparlamentarisch zum Ausdruck gebracht werden muss. Dabei denke ich an Frankreichs heroische „Gelbwesten“, die gegen massive Eingriffe in ihre Lebensverhältnisse auf die Straße gehen, wie staatlich verordnete Ökosteuern, Energiepreiserhöhungen und Fahrverbote!

    Und was den einen „links“ ist, zum Beispiel den Baumaffen im Hambacher Forst, die für Fahrverbote, Arbeitsplatzvernichtung, Sprit- und Energieteuerungen „kämpfen“, muss uns sozusagen recht(s) sein. Vielleicht könnten mal ein paar „Gelbwesten“ einige der linksgrünen Baumaffen von ihren Ästen schütteln!?

    Den „Hauptmann von Köpenick“, der mit viel Sinn für Ironie ein letztlich erstarrtes System vorführte, möchte ich nicht mit einem linken Auftragslügner (um den es sich de facto handelte) wie diesem Relotius (klingt schon irgendwie nach Relativierung) gleichstellen.
    Vielleicht findet sich auch mal ein zeitgenössischer „Hauptmann von Köpenick“, der als „transexueller, muslimischer Rollstuhlfahrer aus Papua-Neuguinea mit Lernbehinderung und fünf linken Daumen“ (oder so ähnlich, und in Begleitung von fünf oder sechs „echten“ Sozialbetreuern und -pädagogen, statt Infanteristen!) den perversen Multikult ad absurdum führt!

  89. Freya- 3. Januar 2019 at 09:30

    Bin grade auf 180 wegen den Sat 1 Frühstücksnachrichten!

    Die Relotiuspresse lügt und verdreht schlimmer denn je, es ist nur noch unfassbar.

    Vor ca. 4 oder 5 Tagen hat ein augenscheinlicher Palästinenser, Jordanier oder Libanese o.ä. mit schwarzem Bart in einer „Pizzeria“ in Rheine ein paar andere Kuffnucken niedergestochen. Also Seinesgleichen. Motiv: Schutzgeld nicht bezahlt? „Streitigkeiten“ Irrsinn“.. Familienfehde ..könnte ja alles sein.

    Jetzt Tage danach, zeigt Sat 1 dieses Video total verpixelt und unkenntlich gemacht, und behauptet der Typ hätte „Heil Hitler“ gerufen, das Motiv sei fremdenfeindlich. Im Video erkennt man genau der ist kein Biodeutscher und er hat gar nichts geschrieen, sondern er kommt wortlos rein und messert sofort professionell drauf los.

    Hatte das Video bereits vor mehreren Tagen hier auf PI verlinkt. Speichert es in Originalform als Beweis und teilt es!

    https://youtu.be/SJ1FvpImYgk

    Erstmeldung! Dreifacher versuchter Mord

    31-Jähriger sticht in Pizzeria zwei Menschen nieder – Verdacht auf psychische Erkrankung

    Sofort habe er auf seine 26 und 51 Jahre alten Opfer eingestochen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

    „Das Motiv für die vorgeworfenen Angriffe ist bislang völlig unklar“, erklärt der Leiter der Mordkommission Ulrich Bux. „In seiner Vernehmung gab der Beschuldigte an, sich nicht an den Vorfall erinnern zu können. Wenn die Vorwürfe so zutreffen sollten, täte ihm es sehr leid.“

    „Es gibt Anhaltspunkte dafür, dass der Beschuldigte psychisch erkrankt sein könnte“, erläutert Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt.

    https://www.wa.de/nordrhein-westfalen/31-jaehriger-sticht-pizzeria-rheine-zw

    *****************
    Das hatte ich heute früh auch gesehen und mir ist doch gleich der Kaffee hochgekommen! Sat1 mit seinen Prototypen von Gutmensch-Moderatoren und Berufsjugendlichen, den linksverdrehten Propaganda-Nachrichten, islamophilen Buntheits- und Toleranzfaschisten, sowie Multikultipredigern, mit den vorsortierten Umfrage-Meinungen auf der Straße (mit der Vorzeige-Integrationsquote), den scheinheiligen, moralinsauren Volkserziehern, die ihr Publikum ständig einlullen und für dumm und unmündig verkaufen wollen. Der Sender, auf dem sich Claus Strunz (1990: Münchner Abendzeitung, 1999: stellv. Chefredakteur „die Welt“, 2000: Chefredakteur BAMS, 2008: Chefredakteur „Hamburger Abendblatt“, 2011: Geschäftsführer TV- u. Videoproduktionen Axel Springer, seit 2014 verantwortlich für Sat1- „Frühstücksfernsehen“(!!!)) den konservativen Anstrich gibt und „Mutti“ (sic) ein bisschen kritisieren darf (für eine „garantierte“ pluralistische Meinungsfreiheit), im gleichen Atemzug „Wutbürger“ verpönt und PEGIDA, als auch die AfD und ihre Wähler im Gleichklang mit der linken Systempresse in den Nazi-Topf wirft und übelst diskreditiert. Pure Volksverdummung und Hetze, verpackt im jugendlich, locker daherkommenden, naiven Saubermann(frau)-Image.
    Schon beim Anblick des Nachrichtensprechers, mit seiner stark zum Ausdruck gebrachten Häme, wenn es wieder einmal darum geht, konstruierte „rechte“ (wie hiermit bereits wiederholt bewiesen) Straftaten zu nutzen, um die täglichen Multikulti-Kollateralschäden zu relativieren und zu verniedlichen.
    Man braucht nur in die Gesichter dieser Moderatoren mit ihrer bedeutungsschwangeren, aufgesetzten „antirassistischen“ Bedauerungsmiene schauen und der Zuschauer duckt sich bereits im vorauseilenden Gehorsam vor der Nazikeule weg, damit er ja nicht bei dem Gedanken erwischt wird, das tägliche Loblied auf die armen, verfolgten und von den kollektiven Nazi-Deutschen „diskriminierten“ schutzsuchenden, dringend benötigten „Fachkräfte“ oder etwa einen aufopferungsvollen „antifaschistischen“ Gutmenschen, Flüchtlingshelfer, oder schwarz-linken Bürgermeister, der unerschöpflich im Kampf gegen Rääächts agiert und propagiert, auch nur im geringsten anzuzweifeln.

    Auch der Rotfunk des rbb echauffiert sich wieder künstlich über den „Rassismus“, den sie in jeder Erklärung, die ihrer Meinung nach nicht links genug dargestellt wird, entdeckt haben wollen:

    https://www.rbb24.de/studiocottbus/panorama/2019/01/gewalt-silvester-cottbus.html

    Auffällig ist wieder, dass die Systempresse den Michel mit ihrer Propaganda überhäuft, wenn solche nicht mehr zu vertuschende Straftaten ihrer heilig gesprochenen Lieblinge wie die von Amberg, durch den Druck alternativer Medien an die Öffentlichkeit geraten. Zudem es in Cottbus bereits im vorigen Jahr nicht mehr zu vertuschende Probleme mit gewalttätigen „Schutzsuchenden“ gegeben hatte, genau wie in Chemnitz, die Lügenpresse aber nicht müde wird um die protestierenden Bürger dort zu weiterhin verunglimpfen.

  90. DDR Stasi Forsa: IM erika ist die „beliebteste Umvolkerin“, dicht gefolgt von akk.
    Platz drei ist ein unausgebildeter arbeitsscheuer Grünenlümmel. –

  91. Die Lügenpresse vermeldet aktuell die drei beliebtesten deutschen Politiker.
    Platz 1 Angela Merkel
    Platz 2 Annekröt Kamp-Knarrenbauer
    Platz 3 Robert Habeck

    Früher wurde Deutschland von der Pest heimgesucht und heute von der Geisteskrankheit.

  92. Der OB von Marburg bittet um Zuweisung von 12 aus dem Mittelmeer geretteten Flüchtlingen.

  93. scheylock 3. Januar 2019 at 12:56

    So falsch ist die Aussage bei näherem Hinschauen ja auch gar nicht. Die Öffentlich rechtlichen werden durch staatlich verordnete Zwangsgebühren finanziert und in den Gremien sitzen allesamt Parteibuchsoldaten.

  94. Antisemitische Gewalttaten haben sich in Berlin im letzten Jahr verdreifacht:

    https://www.morgenpost.de/berlin/article216126383/Zahl-antisemitischer-Gewalttaten-in-Berlin-nimmt-stark-zu.html

    Dabei lässt die Lückenpresse in bester Relotius-Manier ausdrücklich offen, wer die Täter waren.

    Ist auch nicht so wichtig. Schuld daran waren bestimmt wieder diese „Rechtspopulisten“ mit ihrer „Hetze.“

    Die Fachingenieure aus arabischen Länder kommen gemäß dieser Diktion eher nicht als Täter in Betracht.

  95. 15.August 3. Januar 2019 at 12:25
    Wann hat eigentlich das Lügen der Medien angefangen?
    Seit wann wird so unverschämt gelogen?
    Ist das ein deutsches oder gar Weltweites Phänomen?
    —————
    Dann macht Alexander Wendt in Siebenmeilenstiefeln den Clarence Darrow: „Mittweida, Sachsen. Dort erzählte im Jahr 2007 ein 17-jähriges Mädchen, es sei von Neonazis überfallen worden, die ihr ein Hakenkreuz in die Hüfte geritzt hätten.
    —————–
    „Der vorgetäuschte Angriff in der Vorortbahn RER D“
    La fausse agression du RER D. Par Solenn de ROYER , La Croix, le 14/07/2004
    https://www.la-croix.com/Actualite/France/La-fausse-agression-du-RER-D-_NG_-2004-07-14-588908

    „Eine Hausdurchsuchung, am 14. Juli (2004), in der Wohnung des Freundes der (23 Jahre alten) jungen Frau , in Louvres (Val d’Oise), hat tatsächlich dazu geführt, daß Scheren und ein Filzstift gefunden wurden, mit denen Marie sich selbst die Haare abgeschnitten sowie die Hakenkreuze auf ihren Bauch gezeichnet hatte.“

  96. scheylock 3. Januar 2019 at 13:20
    Ergänzung:
    Und so sahen die Schlagzeilen vorher aus. Keine Zeitung hat auch nur einen Moment gezweifelt:

    Le Figaro: „Der Zug des Hasses“
    Le Parisien: „Nach Angriff in RER D: Mobilisierung gegen den Antisemitismus“
    Libérration: „Antsemitismus, eine französische Geschichte“
    https://www.egaliteetreconciliation.fr/local/cache-vignettes/L640xH209/coupures1-cad11.jpg

    Hinterher war allen klar, daß man es hätte gleich erkennen müssen.

  97. Tom62 3. Januar 2019 at 09:54

    „Es geht nicht nur um Betrüger wie Relotius, vor ihm waren es Leute wie etwa der aus Sachsen stammende Fälscher Kujau, die mit ihren Märchengeschichten im Grunde jeweils nur das bedient haben, was man von ihnen haben wollte. Das Ganze hatte stets eine ganz bestimmte Richtung, hatte immer sein ganz eigenes, je länger umso mehr in „Richtung Links“ gehende Gefälle. Der Fehler liegt also im System begründet.“

    Und lange davor gab es natuerlich

    CLAUS!
    HINRICH!
    CASTORFF!

    https://www.youtube.com/watch?v=XnXc33z5D5I

  98. Bei den Schlagzeilen den derzeit wieder unsere Gäste machen muss die Presse eben mit paar Märchen Kontern, paar Euro mehr investiert und es gibt sogar Zeugen oder Bild/Videomaterial(was in Zeiten von Deep Fakes nicht schwer ist).

  99. Obige Hauptschlagzeile habe ich schon vor Tagen geschrieben. Genau meine Meinung. Man kann SPIEGEL und den ganzen Rest dieser sogenannten Medien und TV-Anstalten nicht mehr auch nur „öffnen“. Es ist schlimmster Schund, teuer oben drauf. Mehr private Geldvernichtung geht nicht. Aber selbst Leute mit etwas weniger IQ durchschauen immer mehr die Machenschaften der GEZ-Sender! Man muss nur laut lachen, wenn die TAGESSCHAU etc. läuft.

  100. Liebe Leute, macht Euch nichts vor! Die verblödeten Wessies kapieren es nicht! Die werden immer Grüner und weicher! Toleranz -Das ist chic. Man fühlt sich dann so gut! Alles Armleuchter!
    Bei dem Vorfall in Bottrop handelt es sich meiner Meinung nach um einenVerwirrten, der mitten in die Silvester-Böllerei geraten ist und dann Panik bekommen hat. Bei ihm ist auch fast alles kurz nach seiner Festnahme „Klar“ und „Eindeutig“. Wenn aber die Verbrecherbande aus dem Orient in aller Öffentlichkeit Menschen abschlachtet, ist erst mal alles „unklar“. Außer daß er sehr wahrscheinlich psychisch problematisch ist. Beteiligte haben sich Schnittverletzungen zugezogen usw. Und auch wenn es Dutzende Zeugen solcher Vorfälle gibt: Es ist erst mal der „mutmaßliche“ Täter. Diese Lügen- Presse sowie ARD und ZDF mit „Claas“ Kleber an der Front sind weitaus schlimmer als die ehemaligen DDR-Lügner à la von Schnitzler und Co. Das war eine Sandkasten-Spiel-Gruppe!

  101. Nachdem in allen Medien verkündet wurde, dass in Amberg eine Bürgerwehr patroullieren soll, rudert die Relotius Presse ein wenig zurück..

    „Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels hieß es in der Überschrift, dass Rechtsextremisten in Amberg patrouillieren. Das haben wir nun relativiert, da die Berichte bisher nur auf den Aussagen der Rechtsextremen selbst beruhen. Die Polizei prüft den Fall mittlerweile. Ein Polizeisprecher sagte am Donnerstag, entsprechende Auftritte in sozialen Medien seien bekannt. Konkrete Hinweise auf Patrouillen, Demonstrationen oder dergleichen habe er aber nicht.“

  102. Ja, spätestens mit dem Märchen von Sebnitz 2001 hatte die Qualitäts- und Lügenjournaille den offenen Krieg gegen die Deutschen eröffnet. Begonnen hat das aber schon früher, ich erinnere an die 1990er Jahre, dem „Aufstand der Anständigen“. Damals ist die ganze „gegen Rechts“ Industrie entstanden und auch die Medien schwenkten kollektiv auf diesen Kurs ein. Das geschah schon unter Kohl.

  103. Marie-Belen 3. Januar 2019 at 12:43
    Hannover verkommt immer mehr…..

    .
    „Kröpcke

    Jugendlicher tritt 47-Jährigen Rolltreppe herunter
    Drei Jugendliche haben am Mittwoch in Hannover auf einen Mann eingeprügelt. Als ein Fußgänger dem Opfer am Kröpcke helfen wollte, gingen die Angreifer auf den 47-Jährigen los. Auf einer Rolltreppe trat ihm einer der Verdächtigen mit voller Wucht in den Rücken.
    ————————————–

    Aha, „Jugendliche“! Wieder mal LÜGENPRESSE-Vertuschung des Täterhintergrunds!

  104. rene44 3. Januar 2019 at 14:23

    Natürlich eine platte Provokation. Dem Kinobetreiber ist offenbar aber nicht klar, dass der Held in dem Film ein Deutscher ist, der Juden vor den linken Nationalsozialisten rettet. Wenn jemand Nachhilfe in Demokratie braucht, dann Mitglieder von linken Parteien.

  105. Revierfoerster 3. Januar 2019 at 14:03
    Liebe Leute, macht Euch nichts vor! Die verblödeten Wessies kapieren es nicht! Die werden immer Grüner und weicher! Toleranz -Das ist chic. Man fühlt sich dann so gut! Alles Armleuchter!
    ————-
    #19 von Heta am 03/01/2019 – 00:00
    „Nazisme taught you nothing. Instead of learning that evil must be fought, you learned that fighting is evil.”
    Dennis Prager, amerik. Journalist
    https://quotenqueen.wordpress.com/2019/01/02/auf-dem-gipfel-deutscher-schizophrenie/#comment-178015

  106. @ rene44 3. Januar 2019 at 14:23
    Dunkeldeutschlandfunk:
    Ein Kino im Westerwald zeigt „Schindlers Liste“ – und erklärt, der Eintritt für AfD-Mitglieder sei frei.
    Nun hagelt es Lob und Kritik, sogar ein Drohvideo soll es geben.
    ————————————————————–

    Es ist unerträglich wie LINKE den Holocaust für ihre Zwecke mißbrauchen.
    Die bekämpfen mit Terrorunterstützung den Israelischen Staat
    und tanzen zu hebräischer Musik in deren Kneipen.

    Diese Kinobetreiber machen mit einer Aktion billigste
    Bundesweite Werbung auf Kosten von Verstorbener jüdischen Menschen.
    Die sollten mal so eine Aktion in Tel Aviv machen.
    Die würden das dort nur einmal machen.
    Warum meckert hier nicht der Zentralverband der Juden Deutschlands.

  107. Wegen dieser Leistung sahen die Juroren auch sehr großzügig über die Paulo-Coelho-Füllmasse hinweg.

    Herrn Bartels Texte sind oft kryptisch angelegt und mit feinen Tretminen gespickt. Musste lange grübeln warum er Paulo-Coelho anführte!

  108. @ polizistendutzer37 3. Januar 2019 at 09:53

    Die Relotiuspresse lügt und verdreht schlimmer denn je, es ist nur noch unfassbar.

    Das greift aber nicht mehr lange, wetten? Wenn der Lügendeckel nicht bald geöffnet wird, kommt es zur Explosion. So lange können diese Verbrecher uns nicht mehr für saudumm verkaufen!

  109. Refugees well cum!

    Mann dringt in Stall ein und quält Schaf – Zeugen gesucht:

    https://www.rundblick-unna.de/2019/01/03/mann-dringt-in-stall-ein-und-quaelt-schaf-zeugen-gesucht/

    Rechtliche Bewertung:

    Mit einem Bußgeld von im Höchstfall 25.000 Euro muss rechnen, wer einer sexuellen Handlung mit einem Tier überführt wird. Eine Freiheitsstrafe muss er nicht befürchten. Denn Sodomie – oder auch Zoophilie – gilt in Deutschland lediglich als Ordnungswidrigkeit und nicht als Straftatbestand.

    Dass der Missbrauch von Tieren überhaupt wieder gesetzlich verfolgt wird, ist aus Tierschutzsicht bereits als Erfolg zu verbuchen. Denn 33 Jahre lang war Sodomie in unserem Land tatsächlich erlaubt. Es sei denn, das Tier musste dabei nachgewiesen Schmerzen erleiden. Erst vor anderthalb Jahren, im Juli 2013, zog der Gesetzgeber wieder die Zügel an und stufte Sodomie zumindest als Ordnungswidrigkeit ein. Wie bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung gelten seither die entsprechenden Bußgeldkataloge.

  110. CorpsDeEsprit 3. Januar 2019 at 14:51
    @ rene44 3. Januar 2019 at 14:23
    Dunkeldeutschlandfunk:
    Ein Kino im Westerwald zeigt „Schindlers Liste“ – und erklärt, der Eintritt für AfD-Mitglieder sei frei.
    Nun hagelt es Lob und Kritik, sogar ein Drohvideo soll es geben.
    ————————————————————–
    Es ist unerträglich wie LINKE den Holocaust für ihre Zwecke mißbrauchen.
    Die bekämpfen mit Terrorunterstützung den Israelischen Staat
    und tanzen zu hebräischer Musik in deren Kneipen.

    Warum meckert hier nicht der Zentralverband der Juden Deutschlands.
    ————
    Weil es gegen die AfD geht. Die angeblichen Vertreter der Juden, wobei ich nur deutsche Juden kenne, die mir sagen, sie würden nicht vom ZdJ vertreten, diese Vertreter also werden die letzten sein, die begreifen, was ansteht. Sie verkehren offiziell, geschäftlich oder sogar freundschaftlich mit denjenigen, die in UN-Sitzungen gegen Israel stimmen, die Kränze am Grab des Terroristen Jasser Arafat deponieren, die ihre Kreuze abnehmen, wenn sie auf dem Tempelberg lustwandeln, die erklären, Islam und Judentum hätten gemeinsame Wurzeln, also einfach mit allen, die ihnen schaden.

  111. Zuckerschock? Herzinfarkt? Oder doch zu wenig Schokopudding?

    Frau mit Hund aus Gehlsdorf vermisst – Polizei bittet um Mithilfe
    Seit gestern wird die 43-jährige Jeannine T. aus Rostock-Gehlsdorf vermisst, die gegen Mittag mit ihrem brauen Labrador Gassi ging

    Am heutigen Tage wurde eine weibliche Leiche in einem Waldstück bei Krummendorf aufgefunden. Diese ist zweifelsfrei als die seit dem 31.12.2018 gesuchte 43-jährige Rostockerin identifiziert worden.

    Anhaltspunkte für eine Straftat liegen nicht vor. Die Polizei bedankt sich bei den Medien und der Bevölkerung für die Unterstützung bei der Suche.

    https://www.rostock-heute.de/frau-43-gehlsdorf-vermisst-januar-2019/104569

  112. Steffen Seibert, der aus dem ZDF an den üppigen Futtertrog der CDU geholte ebenso servile wie geschmeidige Journalistenknecht, ist schon recht gut

    https://www.youtube.com/watch?v=CuGBGzv4GQU

    aber Claas Relotius als Regierungssprecher wäre bestimmt noch viel besser. Mit soviel unfassbarem Talent und einem Namen wie ein DJ wäre er der Star jeder Bundespressekonferenz und zweifellos Merkels neuer Liebling. Zudem braucht der arme Kerl jetzt ganz dringend eine neue Einkommensquelle.

    Man sollte deshalb beim Bundestag eine diesbezügliche Petition „Relotius ins Bundespresseamt!“ starten 😉

  113. Es gibt Vorgaben, an welche sich die ÖR Pressevertreter, die meissten Politiker der Altparteien, diverse Promis, etc halten ( müssen ). Gelockt von unvorstellbar viel Geld, mehr als man in einem Arbeiterleben verdienen kann, wird ihnen angeboten. Sie müssen nur pro Merkel berichten und in Talkshows gegen die AfD reden. Widerspruch und hinterfragen gibt es nicht. Abweichler müssen wieder auf Linie gebracht werden, sonst droht ihnen, der finanzielle und moralische Ruin. Mit den vielen Geld haben die auch ihr Gewissen und ihre eigene Überzeugung verkauft. Vielleicht auch ihre Seele. Wie erbärmlich.

  114. Nochmal ein guter Nachtrag zu Bottrop, wenn ich auch nicht weiß, inwieweit er im anderen Strang beleuchtet wurde:
    Meme: Der bedrohte KRANKE, der uns als NAZI TERRORIST verkauft werden sollte

    Walter Leiblich
    Gestern um 12:35

    Wenn man nur mal fünf Minuten seriös recherchiert, kommt man zu dem Ergebnis, dass uns hier ein psychisch gestörter Mensch, der sich bedroht gefühlt hat und ganz offensichtlich KEINE Tötungsabsicht hatte, als Naziterrorist verkauft werden soll.
    Warum dieser Mensch sich bedroht gefühlt hat, berichten die Medien nicht, fest steht aber zumindest, dass der Täter, wie DPA meldet, in allen Fällen sehr langsam (Beitrag: Der Farang u.a.) und sogar mit eingeschalteter Warnblinkanlage (Video) auf die Menschengruppen zugefahren ist. Das zeigt eindeutig, dass er die Menschen nicht verletzen oder gar töten, sondern nur vertreiben oder sich die Durchfahrt erzwingen wollte. Von einer Amokfahrt kann gar keine Rede sein.
    Weil die Medien nicht erwähnen, warum er die Menschen vertreiben wollte, kann man nur spekulieren. Ich halte es für naheliegend, dass er sich bedroht gefühlt hat, weil sein Fahrzeug mit Feuerwerkskörpern attackiert wurde, was leider zu Silvester inzwischen überall normal ist und allerorten passiert. Es ist auch kein Geheimnis, dass viele unserer Neubürger besonders gern sehr exzessiv „feiern“.
    Ausländerfeindlich?! Na gut, was heutzutage „ausländerfeindliche Äußerungen“ sind, das wissen wir alle. Leider will die niemand gehört haben, außer der Polizei bei der Festnahme. Wahrscheinlich wird er nur gesagt haben, dass die „Geflüchteten“ ihn mit Böllern beworfen haben und für „Geflüchtete“ ein falsches Wort verwendet haben, welches politisch nicht korrekt ist.
    Im Übrigen hat er sich ja auch offensichtlich NICHT gezielt Ausländer ausgesucht, sondern es waren nur Ausländer unter den von ihm Angegriffenen.
    Betrachtet man die Berichterstattung der „freien Qualitätsmedien“, wie sie sich selber nennen, dann fällt auf, dass wesentliche Details zum Tathergang weggelassen werden und auch, dass man das in sehr guter Qualität vorhandene Bild- und Videomaterial durch Beispielbilder oder nichtssagendes Material von irgendwelchen Polizeiautos, Absperrbändern oder abgebrannten Feuerwerkskörpern ersetzt.
    Warum wohl?!

    ERGÄNZUNG:
    Inzwischen ist ein weiteres Video aufgetaucht, wo ebenfalls deutlich zu erkennen ist, dass das Auto langsam, mit Warnblinkanlage fährt, vor den Menschen abbremst, umdreht und dann panisch zurück rast. Ähnliches beobachtet man auch schon auf dem Video von T-Online, wo man deutlich erkennt, dass das Fahrzeug den Menschen auf der Straße sogar ausweicht. Das alles sieht wirklich nicht nach Amokfahrt aus, sondern da ist jemand in Panik und versucht sogar selbst noch das Schlimmste zu verhindern.
    Von der angeblichen versuchten Tötung wird über alle Medien nur ein Ausschnitt verbreitet, wo ein Mann zu sehen ist, der versucht das Auto aufzuhalten und dabei rückwärtsläuft, woraufhin der PKW zurücksetzt. Ganz perfide wird es aber, wenn Bild, Huffington-Post usw. ein nachträglich bearbeitetes Video verbreiten, wo die Bildfrequenz beschleunigt ist und es tatsächlich so aussieht, als wenn das Auto in die Menschen rast. Nur bei der dort gezeigten Geschwindigkeit, könnte der Mann vorm Auto nicht mehr rückwärtslaufen, sondern würde überrollt oder durch den Aufprall weggeschleudert. Man gibt sich nicht einmal mehr Mühe dabei, wenn man uns verarscht!
    Hier im Originalvideo sieht man aber, dass das Fahrzeug langsam fährt und als der Mann vorne versucht es aufzuhalten, der Fahrer panisch zurücksetzt und dabei Menschen anfährt und verletzt. Von einer Absicht kann also gar keine Rede sein.
    Warum werden wir mit gefälschtem Bildmaterial getäuscht und die Menschen durch Medien und Politik gegeneinandergehetzt?
    Brauche ich einen Nazi, dann bastle ich mir einen Nazi?
    Unfassbar, was hier gerade abgeht!

    .
    P.S.: Inzwischen machen Hinweise die Runde, dass dieser „deutsche Nazi“ aus Bosnien stammen,einen Doppelpass haben soll und dass sein Fahrzeug tatsächlich angegriffen wurde, indem Betrunkene mit Fäusten auf das langsam fahrende Fahrzeug einschlugen.

    ***https://der-farang.com/…/auto-faehrt-in-silvesterparty-taet…

    ***https://dlc2.t-online.de/s/2019/01/02/s20190102_7310986.mp4

    ***https://youtu.be/gKLtTY07JJ8

    ——————————————-
    hier gefunden
    https://www.facebook.com/walter.leiblich/posts/2010073035739066?__xts__%5B0%5D=68.ARBOlJEk1fqAY750KmiaEyFdbMyjo-zuM9KvHFzA6WpS79-3sHthgE7BMXCWAka70jkgj4q08qWfjtcMzbTmF9swAF3clGrTptMpRmHlpo1iDb9wkax9mHF-6XAEykrb6H4eHXstOMtpMDBJ43mvsBOV8lnjbPzYlI9QUtR57HzXTfLA7gCCEUCDWEdDSk57vKbcT0-fkIsypDgQPwyry9RNMAV0BYnWoerlOb29t9huPbtXjuhPDHYBf6xwyTWPQ7jxnslD8F87xLGEgXq6ZzY7OawM2tvxznNoRWv9clI_cYpYVO14s_IAuuHo9so9TIYOP0o9Ten6FRN0htA583pxKn5a&__tn__=C-R

  115. Wir haben die sehr lange Publico-Story auf PI-NEWS-Länge gekürzt, (PB s.o.)

    WER ist „wir“?

    Plural majestatis verwendet die hochverehrte Frau BKIn auch immer gerne.
    Gefährliche Frühsymptomatik für drohenden oder bereits stattgefundenen Realitätsverlust.

  116. Freya- 3. Januar 2019 at 09:30
    Bin grade auf 180 wegen den Sat 1 Frühstücksnachrichten . . .
    ______________________________________________________
    Es ist zwar kein Trost, aber wenigstens wird die Menge der Zuschauer dieses unerträglichen Trivial- und Lügenfernsehens wohl deutlich sinken. Hintergrund: Bis spätestens 2022 wird sich in Deutschland das endgültige Ende des Free-TV vollzogen haben. Die Branche wird mit Hilfe dreier technischer Umstellungen das Privatfernsehen tatsächlich flächendeckend gebührenpflichtig machen. Für die Nutzung von Sendern wie RTL, Pro7 oder Sat.1 werden wir dann bezahlen müssen. . . http://www.news.de/technik/855641207/privatfernsehen-gebuehrenpflichtig-rtl-pro7-sat-1-bald-kostenpflichtig-dvb-t-abschaltung-und-ende-des-free-tv-durch-bezahlen-nrw/1/

  117. Heisenberg73 3. Januar 2019 at 14:16

    „Ja, spätestens mit dem Märchen von Sebnitz 2001 hatte die Qualitäts- und Lügenjournaille den offenen Krieg gegen die Deutschen eröffnet. Begonnen hat das aber schon früher, ich erinnere an die 1990er Jahre, dem „Aufstand der Anständigen“. Damals ist die ganze „gegen Rechts“ Industrie entstanden und auch die Medien schwenkten kollektiv auf diesen Kurs ein. Das geschah schon unter Kohl.“

    Zur gleichen Zeit wurde in den 90ern auch der Begriff der „Political Correctness“ aus dem Amerikanischen uebernommen. In den USA gab es dann urploetzlich politisch-inkorrekte Journalisten wie PJ O’Rourke. Oder Musiker wie Alice Cooper.

  118. Ein gutes Gedächtnis macht sich immer gut. Anscheinend hat eine Mehrheit vergessen, daß es dieser berüchtigte „Kriminologe“ aus Hannover war, der aus dem Fall Sebnitz erst einen „Fall“ machte. Freilich Hand in Hand mit der Relotius-Presse. Diese Type mit drei F kriecht doch auch heutzutage noch hin- und wieder aus was für einem Loch hervor, um deutschenfeindlichen Unsinn von sich zu geben.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Pfeiffer

  119. Habe gerade erfahren, das ZDF Neo diese Folge tatsächlich schon einmal gesendet hatte. Also diese Folge ist tatsächlich einzigartig. Irgendwie unglaublich, fast hypnotisierend…

  120. @Neuheide
    „Ohne Nationalbewusstsein hört jeder auf Staat zu existieren.“
    Das ist das Ziel seit über 100 Jahren.

  121. Wir sollten alle Herrn relotius dankbar sein ,denn schließlich hat er das Lügenkartell aufgedeckt in einer Weise ,die breiteste Verbreitung gefunden hat.Das wäre mit einer Feststellung der Fakten nicht möglich gewesen,da hätte er nur das Etikett „Verschwörungstheoretiker“ bekommen.
    Im Übrigen muß man Verständnis für die JOurnalisten aufbringen , sie lügen nur um ihr tägliches Brot.Seit über 100 Jahren hat sich nichts ,aber auch gar nichts geändert :

    “Eine freie Presse gibt es nicht. Sie, liebe Freunde wissen das, und ich weiß es gleichfalls. Es gibt keinen unter Ihnen, der es wagt, seine ehrliche Meinung zu schreiben, und wenn Sie sie schrieben, wüssten Sie im Voraus, dass sie niemals gedruckt würde. Ich werde wöchentlich dafür bezahlt, meine ehrliche Überzeugung aus der Zeitung, der ich verbunden bin, herauszuhalten. Anderen von Ihnen werden ähnliche Gehälter für ähnliches gezahlt, und jeder von Ihnen, der so dumm wäre, seine ehrliche Meinung zu schreiben, stünde auf der Straße und müsste sich nach einer anderen Arbeit umsehen. Würde ich mir erlauben, meine ehrliche Meinung in einer Ausgabe meiner Zeitung erscheinen zu lassen, würden keine vierundzwanzig Stunden vergehen und ich wäre meine Stelle los. Das Gewerbe eines Publizisten ist es vielmehr, die Wahrheit zu zerstören, geradezu zu lügen, zu verdrehen, zu verleumden, die Füße des Mammon zu küssen und sich selbst und die Gesellschaft um des täglichen Brotes willen wieder und wieder zu verkaufen. Sie wissen es, ich weiß es, und wozu der törichte Trinkspruch auf die unabhängige Presse? Wir sind die Werkzeuge und Vasallen reicher Finanzgewalten hinter der Szene. Wir sind die Marionetten, sie ziehen die Schnüre und wir tanzen. Unsere Talente, unsere Fähigkeiten und selbst unser Leben gehören diesen Männern.

    Wir sind intellektuelle Prostituierte.”

    (John Swinton, (1830-1901), Herausgeber und Chefredakteur der New York Times vor Redakteuren im Jahr 1889; Quelle: Labor’s Untold Story, by Richard O. Boyer and Herbert M. Morais, published by United Electrical, Radio & Machine Workers of America, NY, 1955/1979.

  122. Das „Märchen von Sebnitz 2001“ habe ich voll geglaubt.
    Das war ja als Serie gedruckt.
    Gleich morgens in aller Frühe rannte ich zur
    Tankstelle und kaufte die Bildzeitung.

    Ich wollte nichts verpassen, habe jeden Buchstaben
    direkt verschlungen. Ich war fassungslos, daß
    sowas hier geschehen konnte. Und ja natürlich in
    der ehemaligen „DDR“ , kein Wunder.

    Das war so Wirklichkeitsgetreu beschrieben, ich
    durchlebte alles mit dem Jungen mit.

    Ich hielt es nicht für möglich, daß die Mutter von
    den Quälereien, die man ihrem Jungen angetan
    hatte, nichts bemerkt hatte und das Kind immer
    wieder zum Schwimmbad brachte. Bis sie eines
    Tages tot abholen konnte.

    Zum Schluß war alles erfunden, das konnte nun auch
    wieder nicht glauben. Ich erst mal total geschockt
    und sprachlos. Nur ganz langsam konnte ich mich
    damit abfinden, daß alles erstunken und erlogen war.

    Daß der Junge den Tod in diesem Schwimmbad gefunden
    hat, hat ja gestimmt, aber daß man so eine unsägliche
    Geschichte drum herum aufgebaut hat – unverschämt.

  123. Shalom, Freunde!
    Hoffe, Ihr hattet alle ein schönes Weihnachtsfest und seid unbeschadet und fröhlich in 2019 „gerutscht“!!!
    Hier ist bald das „Chanukka- Fest“. Nach all‘ den Jahren habe ich mich daran gewöhnt.
    Es ist auch schön, feierlich. Ein Fest vor allem für Kinder. Nun- Ende der Vorworte:
    Was mir hier zugetragen wurde ist die Frage, „… was aus Uwe Dziuballa, Schalom Chemnitz, geworden ist…“
    Im Zusammenhang mit obigen Beitrag sicher auch einige Überlegungen wert.
    Habe schon versucht, zu recherchieren. Vergeblich.
    Mir ist aber bekannt, das DDR 2 im „Jahresrückblick“ irgendwelchen Pfeffer von dem wiederholt haben muss.
    Warum mein Interesse?
    2011 waren wir bei unserem Heimatbesuch mit unserer Familie und Freunden in dessen Restaurant. Allerdings noch „am alten Standort“ in Chemnitz. Ich kenne ihn und seinen Bruder also.
    Was mir im Zusammenhang mit „Relotius- Presse“ und dem Überfall auf Dziuballa aufstößt ist, das er damals von „schwarzgekleideten Personen“ gesprochen hat.
    „Schwarz gekleidet“ sind nach unserem bescheidenen Verständnis Agent provocateuers des Schwarzen Blocks und Antifanten- in Deutschland. Auch „Flüchtlinge“ sind vom Hakenkreuz überhaupt sehr angetan. Wissen wir hier in IL besonders. Gern genutztes „Symbol“ der Hamas- Jugend und der Hezbollah.
    Aber in D wird das ja gern verschwiegen…

    Warum hört und liest man von „Damals“ nix mehr in der dt. Schweine-Presse?
    Aus gleichen Gründen wie oben? Verdächtig.
    Ist unser angeblicher Glaubensbruder am Ende auch ein bezahltes Werkzeug?

    Falls jemand hier den Link zu obiger Sendung für mich einstellen würde… herzlichen Dank im Voraus!!!

    Laila Tov!

  124. scheylock 3. Januar 2019 at 15:23
    Der ZdJ ist nicht das was viele (in D!) glauben! „Vertretung der Interessen“? Wer’s glaubt….
    „ZdM“…. die Muselmänner oder besser, Mohammedaner- glaubt Ihr dem fetten Oberindianer?
    Also, lieber scheylock, es ist wie immer, wie wir hier bei PI alle wissen:
    Man gründet einen „Zentralrat“ (hm… an WAS erinnert mich das?) und schon ist man wichtig und bekommt jede Menge Kohle zum Verbraten. So ist das in D- deswegen u.A. leben wir nun hier. Weg von Kriecherei, Geklüngel, Wehrlosigkeit und Maulverbietung.
    Shalom an Dich!

  125. Realist 3. Januar 2019 at 17:32

    wie heißt diese Raumschiff-Enterprise-Folge?
    Gerne würde ich die mir diese Geschichte
    raussuchen und ansehen.

  126. @Maria-Bernhardine 3. Januar 2019 at 10:44
    @ Kirpal 3. Januar 2019 at 10:33

    Shithole Herne
    https://www.presseportal.de/blaulicht/r/Herne
    ++++++++

    Konsequent und durchgängig keine Nationalitäten mehr benannt… „Mann aus Hannover“… erinnert mich an den türkischen „Münchner“ der in der Türkei eingelocht wurde, als er Heimaturlaub machte…

    Eigentlich eh klar, aber neulich bestätigte dies nochmal ein höherer Polizeibeamter in einem Gespräch, dass von der Politik der Mantel des Schweigens gefordert wurde, was die Herkunft und Nationalität von Tätern anbelangt.

    „Die“ glauben scheint’s wirklich, dass sie damit durchkommen…

  127. Zuri Ariel 3. Januar 2019 at 18:44
    Shalom, Freunde!
    Hoffe, Ihr hattet alle ein schönes Weihnachtsfest und seid unbeschadet und fröhlich in 2019 „gerutscht“!!!
    Hier ist bald das „Chanukka- Fest“. Nach all‘ den Jahren habe ich mich daran gewöhnt.
    Es ist auch schön, feierlich. Ein Fest vor allem für Kinder. Nun- Ende der Vorworte:
    Was mir hier zugetragen wurde ist die Frage, „… was aus Uwe Dziuballa, Schalom Chemnitz, geworden ist…“
    Im Zusammenhang mit obigen Beitrag sicher auch einige Überlegungen wert.
    Habe schon versucht, zu recherchieren. Vergeblich.
    Mir ist aber bekannt, das DDR 2 im „Jahresrückblick“ irgendwelchen Pfeffer von dem wiederholt haben muss.
    Warum mein Interesse?
    2011 waren wir bei unserem Heimatbesuch mit unserer Familie und Freunden in dessen Restaurant. Allerdings noch „am alten Standort“ in Chemnitz. Ich kenne ihn und seinen Bruder also.
    Was mir im Zusammenhang mit „Relotius- Presse“ und dem Überfall auf Dziuballa aufstößt ist, das er damals von „schwarzgekleideten Personen“ gesprochen hat.
    „Schwarz gekleidet“ sind nach unserem bescheidenen Verständnis Agent provocateuers des Schwarzen Blocks und Antifanten- in Deutschland. Auch „Flüchtlinge“ sind vom Hakenkreuz überhaupt sehr angetan. Wissen wir hier in IL besonders. Gern genutztes „Symbol“ der Hamas- Jugend und der Hezbollah.
    Aber in D wird das ja gern verschwiegen…
    Warum hört und liest man von „Damals“ nix mehr in der dt. Schweine-Presse?
    Aus gleichen Gründen wie oben? Verdächtig.
    Ist unser angeblicher Glaubensbruder am Ende auch ein bezahltes Werkzeug?
    Falls jemand hier den Link zu obiger Sendung für mich einstellen würde… herzlichen Dank im Voraus!!!
    Laila Tov!
    __________________________________________________

    Auflösung 480p
    sei´s drum
    https://www.youtube.com/watch?v=qjFFrimYno0&feature=youtu.be&t=6210

  128. vielen danke Taurus,
    habe ich jetzt den Link geöffnet und verstanden,
    daß diese Folge „Schablone der Gewalt“ heißt.

  129. Bin wieder da sorry… Na ja ist ja soweit alles geklärt… Der Schluss spricht genau das aus, welches wir zur Zeit auf uns nehmen sollen…

  130. @int….. Toda raba! (Danke schön!)
    „…. es war das erste Mal das auf mich geschossen wurde…“ Alles klar? Unser „Glaubensbruder“ entlarvt sich selbst der Lüge! Im Gegensatz zu seinen vorherigen „Äußerungen“ vor Kameras verwickelt sich unser Bruder in heftige Widersprüche!
    WO sind den „… die beiden Fotos, welche er von den Angreifern…“ gemacht haben will?
    „Schwarz Gekleidete“????
    Na, da darf man- wenn auch aus sehr weiter Ferne- sicher skeptisch ob des Wahrheitsgehalts zu solchen zusammengewürfelten Zusammenhängen sein.
    Schade das ein solcher Mensch genau das Klischee bedient, welches man von Juden doch nur allzu gern verinnerlicht! „Zionisten“ werden mit verlogenen und verschlagenen Menschen gleichgesetzt („Kibbuzim“ waren Kommunisten, keine Zionisten). Genau diese Sichtweise verkörpert dieser Mensch- und gibt den Israel- Hassern recht. Ein Idiot vor unserem gemeinsamen Herrn!- „Mohammed“ ausgenommen, der war mit Sicherheit nur ein Beduinen- Bandit und Kinderschänder.
    Lasst es Euch gutgehen, ich geh‘ noch auf den Balkon eine rauchen und betrachte mir die Hafenlichter von Haifa….
    Laila Tov!

  131. 15.August 3. Januar 2019 at 12:25

    „Wann hat eigentlich das Lügen der Medien angefangen?
    Seit wann wird so unverschämt gelogen?“

    Vermutlich seit der Nullnummer der ersten Zeitung die je angefertigt wurde.

  132. sommerwind 3. Januar 2019 at 20:10

    „vielen danke Taurus,
    habe ich jetzt den Link geöffnet und verstanden,
    daß diese Folge „Schablone der Gewalt“ heißt.“

    Realist 3. Januar 2019 at 20:24

    „Bin wieder da sorry…“

    Faszinierend, Leute, einfach nur faszinierend!

    Im Klartext bedeutet das, dass sich das Ferkel und saemtliche Globalisten einer massiven Verletzung der Prime Directive schuldig machen. Angefangen bei der UN…
    Nun hat die Foederation diese Direktive ja keineswegs ohne Grund zur „obersten“ erklaert.
    Und es gibt in der Tat etliche Star Trek-Romane, die sich mit dem „Pro“ und dem „Contra“ dieser Direktive auseinandersetzen. Trekkies an die Front!

    Umgekehrt besteht die gesamte Politik der Gruenen immer schon darin, Gruende fuer die systematische Aushebelung dieser Direktive zu „erfinden“, man kann sagen, zu „relotieren“.

  133. Gibt es eine Liste der Journalisten die das alles mitmachen?
    Nur zur Sicherheit und für später.

Comments are closed.