Neben Bundespräsident und Ex-Kommunist Steinmeier, Heiko Maas oder Cem Özdemir haben viele Systemmedien-Journalisten den Angriff auf Frank Magnitz auf ihre Weise kommentiert, scheinheilig oder mit klammheimlicher Freude - so wie beispielsweise Veronika Kracher.

Von JEFF WINSTON | Klammheimliche Freude in der RAF-nahen linken Szene: Die „freie Journalistin“ Veronika Kracher arbeitet regelmäßig für die linksradikalen Medien „konkret“ und selbstverständlich „Jungle World“, so wie Deniz Yücel vor noch nicht allzu langer Zeit.

Zudem schrieb sie verschiedene Artikel für die linksextreme Berliner „taz“. Besonders häufig widmet sie sich dabei insbesondere den Themen Genderismus, Trump, Feminismus und Sexismus, sowie Diskriminierung durch Gewalt patriotischer und „rechter Positionen“.

Journalistin: #NazisRaus „mit allen Mitteln”

Nach dem heimtückischen Gewaltanschlag auf den Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz durch die Bremer AntiFa („Antifaschistischer Frühling Bremen“) bezeichnete Veronika Kracher den körperlichen Gewaltexzess als „konsequente Durchführung“ von #NazisRaus.

Im Wortlaut schrieb sie in „easy AntiFa-Sprache“:

„Dass #Magnitz zusammengelatzt wurde, ist übrigens die konsequente Durchführung von #NazisRaus. Abhauen werden die nicht. Die werden sich bei der größten möglichen Bedrohungssituation aber zweimal überlegen ob sie offen faschistische Politik machen. Deshalb: mit ALLEN Mitteln.”

Eine Erklärung, wieso es sich bei dem mit einer türkischstämmigen Ehefrau verheirateten Politiker und sechsfachen Familienvater um einen ‚Nazi’ handle, blieb Veronika Kracher hingegen schuldig. Etwas später präzisierte sie ihre Ausführungen und erklärte dabei auch systematische Gewalt gegenüber sogenannten ‚Nazis’ als legitimes Mittel – also aus ihrer Sichtweise gegen sämtliche Konservative und Bürgerliche sowie wohl „Deutsche“.

Veronika Kracher kolportierte:

„Deshalb auf allen Ebenen und mit allen Mitteln: Jugend? und Bildungsarbeit, linke Politik in den Parlamenten, um zu vermitteln dass Nazis boxen schon OK ist. Ist nur ein langfristiges und schwerer umzusetzendes Unterfangen fürchte ich.”

Nach den ersten Twitter-Gegenargumenten änderte sie feige die Öffentlichkeitseinstellung ihres Profils auf ‚geschützt’. Dies hielt sie jedoch nicht davon ab, auf Facebook weiter zu hetzen. Die Schuldigen dafür suchte sie selbstverständlich bei den patriotischen Kommentatoren und rechten „Aktivisten“, die sich über ihre Äußerung entrüsteten. Sie selbst bewertete sich dabei als Shitstorm-Opfer, insbesondere weil sie angeblich in der Sicht ihrer Kontrahenten als Frau ein „leichteres Ziel” darstelle.

Sie bezeichnete ihre Kritiker dabei – wie der gesamte Systemparteien-Komplex – als „Faschos” und insbesondere den österreichischen Identitären?Chef Martin Sellner als „Abiturnazi”. Später kam es zur Löschung des Facebook?Beitrages – wohl von Kracher selbst, durch wen denn sonst …

Ehemaliger ZEIT-Journalist solidarisiert sich

Nicht alle Twitter-Nutzer verdammten die Äußerungen der linksradikalen Journalistin. Ihr notorisch bekannter Links-Kollege Sören Kohlhuber stellte den Inhalt des Tweets sofort als „richtig” dar:

Solidarische Grüße an @sunny_mayhem! Schade, dass der Tweet weg ist, denn er war wichtig. Wer #nazisraus ruft muss auch sagen: konsequent und #mitallenmitteln. Frau Kracher – bleiben Sie stabil im wohl aufziehenden Sturm!

Kohlhuber selbst schrieb früher auch für den „Störungsmelder” der linkspopulistischen Zeit Online, der sich als „Watchblog“ für vermeintlich rechte Umtriebe sieht. Im Zuge der gewalttätigen G20?Proteste sorgte er für negative Schlagzeilen, als er mehrmals die Position der kanadischen Journalistin Lauren Southern über Twitter verbreitete und sie dadurch wohlwissend der AntiFa-Gewalt zuführte. Southern wurde mit ihrem Begleiter sodann mitten in Hamburg von der AntiFa attackiert und verletzt.

Der Amberger AfD-MdB Peter Boehringer kommentiert den weiteren Gewaltaufruf:

„Dass diese „Journalistin“ der taz kein Deutsch und auch keine Kommasetzung beherrscht – geschenkt. Logik und Fakten kennen diese Menschen aus dem Paralleluniversum der taz ohnehin nicht. Auch das geschenkt. Aber die eindeutigen Gewaltaufrufe ausgerechnet am heutigen Anschlagstag zeigen, dass man auch weiterhin die Gewalt-Eskalation gegen uns statt der Diskussion sucht und will. Wann wird die taz vom VS beobachtet? Wann solche Leute wegen Verhetzung und öffentlichen Gewaltaufrufen verurteilt?“

Veronika Kracher studierte übrigens „Komparatistik/ Europäische Literatur“ in Mainz.

 

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

232 KOMMENTARE

  1. Erst wenn die Idioten-Mehrheit in D untergegangen ist, besteht Hoffnung auf Besserung. Bis dahin zurücklehnen, geniessen, dass die Mohammedaner uns die Drecksarbeit abnehmen.

  2. Eine dicke Lesbe schreibt Dümmliches für die TAZ…ihre Texte oder in Hamburg rauscht die Linde: Beides unbedeutend!

  3. .

    Betrifft: Sollte Veronika eigene Medizin zu schmecken bekommen ?
    .

    1.) Natürlich nicht, weil wir Patrioten Anstand und Benehmen haben.
    .

  4. Zumindest hält sie mit ihrer Meinung nicht hinter dem Berg.

    Ich finde es schade, dass so etwas nicht strafrechtlich verfolgt werden kann.

  5. In meinen Augen ist der obige Tweet der direkte Aufruf zu Straftaten, nämlich das gleiche zu machen, wie es Herrn Magnitz widerfahren ist. -> Strafgesetzbuch ?

  6. friedel_1830 10. Januar 2019 at 20:27

    Betrifft: Sollte Veronika eigene Medizin zu schmecken bekommen ?

    1.) Natürlich nicht, weil wir Patrioten Anstand und Benehmen haben.
    .

    Na dann viel Vergnügen, bin gespannt wie weit du mit deinem „Anstand“ kommst.

  7. Ich hege keinen Groll gegen Frau Kracher, ich habe eher so etwa wie Mitleid. Sie hat offenbar nur eine eingeschränkte Wahrnehmungsfähigkeit und hat sich in ihre erzlinken Theorien verrannt.

    Es soll nur nichts vergessen werden, für den Fall, dass sie irgendwann aus ihrer Gosse in ein öffentliches Amt oder dergleichen hochkrabbeln will. Dann ist der Moment gekommen, ihr die Rechnung zu präsentieren.

  8. @ gazawat
    So etwas KANN sehr wohl strafrechtlich verfolgt werde. Wenn der Autor dem rechten Spektrum zuzurechnen wäre, würde es auch verfolgt. Aber so……….Schweigen im Walde.

  9. Warum greift die bunte Justiz nicht ein?

    Deutschland, unter der Führung der CDU&SPD taumelt brutalst der dritten Diktatur entgegen und keinen interessiert es.

    App. Wer bekommt an den UNIS überhaupt eine Lehrerlaubnis, wenn solche Subjekte „ausgebildet“ werden und die Unis mit Schein verlassen?

  10. Die nächste Wirtschaftskrise wird so reinigend, dafür fresse ich gerne 3 Winter Steckrüben.

    Einfach nur um diese überheblichen Wlchser winseln zu sehen, wenn sie als nächsten Job Laub harken im Park oder Würstchen verkaufen müssen.

    Diese ganze ekelhafte Jounalienkaste mit ihrem triefenden Moralismus ohne eigene Leist7ng, die wie Parasiten am Volk hängen.

  11. Anzeige wäre noch die erste harmlose Variante gegen diese gescheiterte Existenz.
    Ihre Argumente können aber auch als Bummerang enden!

  12. Moin !

    Warum muss ich hier die Fresse einer linken Deutsch Schlampe sehen ?

    Ein AFD Politiker (MdB) muss sich in Zukunft besser schützen,l
    beim nächsten Angriff auf seine Person gibt es dann die entsprechende Antwort postwendend !

    True7

  13. Das Gender Mädel zusammen mit einem Schwarzafrikaner 5h lang in einem Raum einsperren lassen. Seine 30cm gute Laune Rute gibt ihr dann den Rest. Dann ist ein für alle mal Ruhe bei der netten Veronika…

  14. ^ So wird dieser Überfall, welcher hätte tödlich enden können, trotzdem von entsprechender Seite begrüßt.
    Weit gekommen schon. ( Nazijäger=jagender Nazi ???)

  15. Diese „Frau Kracher“ ist menschlicher Ausschuss.
    Charakterlich wurstelt diese Person im denkbar tiefsten Keller.
    Auch diese Person wird eines Tages eines besseren belehrt!
    Da bin ich mir sicher.

  16. Wann stellt die AfD eine Anfrage nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes betreffend Sören Kohlhuber und Veronika Kracher. Beide verhalten sich verfassungswidrig.

  17. Ca. 90 % der Grünen, ca. 80 % bei der SPD, ca. 70% bei der CDU, begrüßen Gewalt gegen AfD-Mitglieder. Sie wagen bloß nicht, es offen zuzugeben. In den Altparteien haben sich ehemalige RAF-Sympatisanten etabliert.

  18. “ werta43 10. Januar 2019 at 20:38
    Die nächste Wirtschaftskrise wird so reinigend, dafür fresse ich gerne 3 Winter Steckrüben.
    Einfach nur um diese überheblichen Wlchser winseln zu sehen,……….“
    ——————————-

    Ja derart Gedanken können einem echt kommen. Bedenkt man aber, daß es unser „Volk“ in jüngerer Geschichte echt geschafft hat, mindestens 2x hintereinander die Armeen des mitlaufenden Gesindels der beiden Diktaturen NS + DDR quasi ungeschoren davonkommen bzw. nunmehr gar wieder hochschwimmen zu lassen, nun, dann hab ich beim sozusagen „nächsten Schnitt“ schon Bedenken.
    Der Einzelne kann zumindest notieren und dann selbst handeln, aber erst DANN ……..

  19. Alle Möglichkeiten einer Strafanzeige prüfen! Ansonsten wünsche ich dieser Person dasselbe, was sie anderen angedeihen lassen will.

  20. Die Tusse ist mittlerweile in ganz Twitterland berühmt oder eher berüchtigt. Die Frau ist gestraft.

  21. Ich würde der Drecksau empfehlen, auf Zeltlager nach Marokko zu gehen, so ca. 70 Km südlich von Marrakesch. Aber leider wird immer denjenigen, der Kopf beim lebendigen Leib abgeschnitten, die von solchen teuflischen Dreckfot… dazu inspiriert werden !

  22. War nur eine Frage der Zeit, dass diese Hosen „LINKS“ runter lässt und dass es die „taz“ ist, wundert dabei gar nicht. Kann mich nicht mal darüber aufregen. Abgerechnet wird eh zum Schluss und das hier kommt mit auf die Liste. Der Name der Dame natürlich auch.

  23. Alle schreiben sich hier seit ewiger Zeit ihren Frust von der Seele.
    Viele wissen alles besser, sind große Tastaturhelden, verbessern sogar noch jeden Rechtschreibefehler von anderen Kommentatoren.
    Sie kündigen an, dass ES bald passieren wird, die große Wende. Und dabei spielen sie doch nur Büro-Mikkado:
    wer sich zuerst bewegt, hat verloren!
    Es stimmt ja, dass jeder an seinem Platz etwas Patriotisches tun solle. Es ist nur wenig effektiv, wenn dieser Platz bei den meisten der an der Tastatur ist.
    Werdet endlich aktiv!
    Wer kommt am Sonntag nach Bautzen zur Demo : http://www.mbb-fuz.org/ ?
    Wer kommt am Montag nach Dresden zu PEGIDA (18.30 Uhr Neumarkt).
    Wer holt sich aus den AfD-Büros Material zum Verteilen (ich habe mir heute 500 Stück der neuesten Flyer geholt)?
    Und zu aller auch berechtigten Kritik zur AfD sei folgendes gesagt:
    Diese Partei gibt es erst seit 5 Jahren und: wewr nicht arbeitet, macht auch keine Fehler.

    Mit Wut im Bauch

    tban

  24. @magoo
    20:47

    Wann stellt die AfD eine Anfrage nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes betreffend Sören Kohlhuber und Veronika Kracher. Beide verhalten sich verfassungswidrig.

    Feige HOCHverräterin merkill & gesamte Co. (‚Altpartein‘) verhalten sich verfassungswidrig

  25. Vroni kann aber nicht so schlecht sein, weil sie Israelfreundin ist (wie alle Linken, weil Juden einmal Opfer von Deutschen waren)! 😉

  26. So ne Gestörten ……………… wie die Alte, müssen nur aufpassen, das wenn das Pendel zurück schlägt (Eigenschaft eines Pendels), Sie nicht auch ausversehen, dabei „zusammengelatzt“ werden!

  27. In Mainz hat sie studiert? Dort ist doch auch dieser unsägliche Mielke Professor. Muss ja ein finsteres antideutsches Loch sein.

  28. Albertine fühlte sich als Frau, wegen Ihres Geschlechtes immer zur unteren Klasse zugehörig!

    Nun wenn der Islam hier bald die Mehrheithat, dann wird unsere Albertine sehr intensiv spüren, wie es ist, als Frau zur unteren Klasse zu gehören.

    Und wenn sie als Frau in einem islamischen Land meint, auf linke Rebellin machen zu müssen, dann wird es ihr sicherlich nicht anders ergehen wie den norwegischen Rucksack Mädchen in Marokko.

  29. In der Brd scheint es durchaus „kompetente“ Ärzte in gewissen halbstaatlichen Psychiatrien zu geben.
    Eine ganze Industrie davon gibt es,um „Traurige“ per Doktorerlass umzustimmen,Paranoide zu vertrauensseeligem IQ Gemüse zu therapieren etc…
    Meist allerdings behandeln die meines Erachtens irgendwie die Falschen.

  30. Igitt, wäre ich ein Mann, würde ich dieses gebleichte, fette Ding nicht einmal im Suff anfassen!!! Wie tief ist unsere Gesellschaft bereits gespalten, dass solche Subjekte ungestraft Gewalt verherrlichen dürfen und dafür auch noch mit Zustimmung belohnt werden. Kein Anstand, kein Gefühl für Unrecht. Ich hoffe, dass die „Dame“ (:-)) eines Tages zur (bitteren?) Einsicht gelangen wird.

  31. Ein klassisches Produkt des hiesigen Erziehungs- und Bildungsunwesens:
    Empathielos, egozentrisch, enthemmt, mit einem Wort: behandlungswürdig.

  32. @Backwerk

    Klar, alle, die für die antideutsche „konkret“ schreiben, geben sich als Israelfreunde aus. Allerdings der übelsten Sorte, Deutschland dabei den Untergang wünschend.

  33. Das ELEFANTENMÄDCHEN redet von „zusammengelatzt“, meint zusammengeschlagen. Aus welchem Stall diese Person entsprungen ist, muss man gar nicht lange erraten, vermutlich aus einem Elefantengehege getrampelt.

    Die Leute von der AFD und alle 8 MILLIONEN AFD-WÄHLER werden alles daran setzen, dass solche asozialen Elemente wie diese Straßenschläger, die den Politiker Magnitz ins Koma geprügelt haben, gleichfalls wie ihre primitiven Sprachrohre, hier die KRACHER, und ihre sämtlichen anderen ANTIFA-SCHERGEN in Zukunft dort hinkommen wo sie hingehörten: HINTER GITTER!

    Die Frau ist einfach dumm! Sie glaubt wenn man einen Politiker totschlägt, dann hört die Politik auf! Wie blöd kann man eigentlich noch sein!

  34. Freier taz-Mitarbeiter mit dem Themenschwerpunkt Trump. Hört sich profund an. Kompliment. Frau Kracher scheint es innerlich nicht verkraftet zu haben als Journalistin gescheitert zu sein und endete so als einer der berüchtigten Twitter-Trolle. Provoziert eklige, weiße Männer, um sich auch mal #metoo zu fühlen. Wohl weil keiner der Merkelneger über Gender und den anderen Quatsch in ihrem Kopf ernsthaft reden wollte. Nun muss es der arme Michel mal wieder richten die Neurosen der studierten Gendergänse zu behätscheln. Warum treibt ihr Euch nicht einfach selber ab?

  35. „Sören Kohlhuber“ ist ein Pseudonym. Der Mann heißt: Christoph Frölich. Manchmal mit verschiedenen Schreibweisen des Namens. So hatte er sich in Saalfeld bei Frau König-Preuß angemeldet, um Fahrtkostenerstattung zu bekommen.

    Hallo „Sören“, ich weiß, daß Du hier mitliest. Rate mal, wer ich bin! 🙂

  36. Die Auslassungen solcher Flintenweiber oder Jan-Thorbens wirken immer irgendwie wie billige Imitate von RAF-Bekennerschreiben. Rundumversorgte, vollgefressene Wohlstandsjüngelchen, die aufgrund der eigenen Unproduktivität den erweiterten Suizid an ihrem Herkunftsvolk verüben wollen.

  37. Veronika Kracher studierte übrigens „Komparatistik/ Europäische Literatur“ in Mainz.

    Auf solche „Fachkräfte“ wartet Deutschland schon lange 🙂

  38. Veronika Kracher – IST DAS IHR KLARNAMEN?

    Die letzten Artikel bei der taz sind schon einige Zeit
    her. Hat die taz keine Arbeit mehr für sie? Dann
    bewirbt sie sich natürl. mit ihrem Haß-Sermon bei
    anderen linksversifften Medien. Haben ZDF-Bellut
    u. SZ-Prantl kein warmes Plätzchen für sie?

  39. ich für meinen Teil, bin in die AFD eingetreten und fühle mich sehr gut dabei.
    Lauter hochgebildete Leute, die übereinstimmend denken und reden.
    „Gefühlt ist man im Widerstand“ und es ist einfach so, dass man zumindest im
    Rahmen des jeweils Möglichen, ein Sandkorn im Getriebe des nicht mehr vorhandenen Rechtstaates ist.

  40. Prügelattacken
    Amberg: Tatverdächtiger wird nach Prügeltour durch Innenstadt abgeschoben
    Vier junge Asylbewerber haben in Amberg in der Oberpfalz wahllos Passanten geschlagen und zwölf von ihnen verletzt. Sie lösten damit eine Debatte über Gewalt von Flüchtlingen aus. Jetzt wird ein Tatverdächtiger abgeschoben, drei weitere sind in Haft.

    https://www.infranken.de/ueberregional/deutschland/amberg-tatverdaechtiger-asylbewerber-wird-nach-pruegelattacke-abgeschoben;art180,3949362

  41. RAMIN PEYMANI

    Der Fall Magnitz:
    Deutschland erlebt einen Mordanschlag auf die Demokratie
    08.01.2019

    Erst gestern machte ich an dieser Stelle deutlich, wie Linke und Linksextreme den politischen Gegner mit verbalen Vernichtungsfeldzügen zum Schweigen zu bringen versuchen. Es gilt gesellschaftlich heute allgemein als akzeptiert, dass politische Überzeugungen, die sich außerhalb des linken Lagers bewegen, mit allen Mitteln bekämpft werden dürfen. Treiber dieser erschreckenden Entwicklung sind die Journalisten, die mittlerweile sämtliche Hemmungen verloren haben und sich anmaßen, das eigene Weltbild als Nachricht zu verkaufen. Sie berichten einseitig, verschweigen Fakten und erfinden Geschichten. Ihre Meinungsmacht missbrauchen sie zur Umerziehung einer ganzen Generation. Die Politik steht applaudierend daneben, deckt sich ihre Weltanschauung doch fast vollständig mit der veröffentlichten Meinung der Redaktionen…
    https://peymani.de/der-fall-magnitz-deutschland-erlebt-einen-mordanschlag-auf-die-demokratie/

  42. Na ob diese Person immer noch so große Töne spucken würde, wenn sie mal in der prekären Lage sein sollte, derartig zusammengeschlagen im Krankenhaus zu landen, wie es Herrn Magnitz widerfahren ist?

    Ich finde das verabscheuungswürdig. Sie sollte sich schämen. Aber Anstand scheint sie nicht zu kennen.

  43. Liebe Frau Kracher,
    Sie muessen schon ein bisschen logisch denken, aber das koennt ihr Linken ja nicht.
    Waeren wir “rechte” Heimatliebenden wirklich Nazis, dann waerd ihr linken Geisteskranken schon lange alle tot. Oder zumindest in einem Auffanglager fuer Irre. Wir wissen doch alle wer hier die wahren Nazis sind.

  44. Entzieht denn links-grünen Spinnern die finanziellen Mittel und die Spaltung der Gesellschaft ist beendet. Diese geistigen Minderleister werden vom Staat alimentiert, um ihre Saat von Hass und Gewalt zu sähen. Eine finanzielle Austrocknung dieses steuerfinanzierten Sumpfes würde viele Probleme lösen.

  45. @ Persian-Zartoshti 10. Januar 2019 at 21:28

    Angela ist wie so oft bei schlechten Momenten abgetaucht. Von ihr kam bisher nichts. So wird es wohl bleiben.

  46. Was du nicht willst, das man dir tu`,
    das füg`auch keinem andern zu

    Im beliebten Umkehrschluss heisst das, dass die Olle mit diesem Tweet selbst bestimmt hat, wie ein angemessener Umgang mit ihr auszusehen hat.

  47. .. ob diese geistig umnachtete Kracher Sozialhilfe bekommt? Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass jemand mit gesundem Menschenverstand, dieser asozialen Tussi auch nur für einen roten Ratz etwas abkauft!

  48. VeronikaM 10. Januar 2019 at 21:34
    London: 14-Jähriger von Auto gerammt und von drei Männern erstochen. Völlig unvermittelt rammte ihn ein Mercedes von hinten, sodass der Junge stürzte und liegen blieb. Anschließend stiegen drei Männer aus. Sie stachen solange auf das Kind ein, bis es tot war.

    Sieht nach Revierkämpfen in den entsprechenden Milieus aus.

  49. Wenn man sich die Hände schmutzig machen wollen würde, würde die Olle auch eine schöne Platzwunde vom Küssen der Bordsteinkante haben nur würde die garantiert nicht mehr aufstehen. Nur wer will sich schon an so einem Gesocks die Hände schmutzig. Das packt doch keiner an.

  50. Die antideutsche Linken-Politikerin Sarah Rambatz hat übrigens den Tweet von Veronika Kracher geliked.
    Es wird Zeit, dass die Linksfaschisten endlich strafrechtliche Konsequenzen für ihre Gewaltaufrufe erhalten!

  51. Es ist so einfach sich in der Gunst des Regimes zu suhlen.
    Kritiker zu diskreditieren, sich jedem Diskurs zu entziehen, es ist so einfach, so leicht.

    So elendig….

  52. Schreibende Linksterroristin Kracher:

    Dass #Magnitz zusammengelatzt wurde, ist übrigens die konsequente Durchführung von #NazisRaus. Abhauen werden die nicht. Die werden sich bei der größten möglichen Bedrohungssituation aber zweimal überlegen ob sie offen faschistische Politik machen. Deshalb: mit ALLEN Mitteln.“

    Das ist entlarvend, zeigt es doch, daß diese Banden genau wissen, daß Gewalt das Ergebnis von Haß und der wiederum Ergebnis von Hetze ist. Sie kennen die Mechanismen, sie benutzen sie mit Vorsatz und damit wissen sie sehr genau, was sie tun. Daß derlei Aufhetzung zur Gewalt sich offen und von den normalerweise dafür zuständigen Behörden unbehelligt austoben darf, zeigt, wo wir stehen: In einem demokratischen Rechtsstaat, dessen verbale Attrappe Steinmeier, Maas, Merkel und andere selbigen Kalibers wie eine Monstranz vor sich hertragen, sicherlich nicht.

    In dem ausgehöhlten Trugbild eines nur noch so genannten „Rechtsstaates“ aber, das wir heute bestehen haben, dürfen diese Banden sich völlig sicher fühlen, weswegen das geschieht, was geschieht. Das ist im Grunde ein Szenario, das an eine Situation am Vorabend oder am Rande eines Bürgerkrieges erinnert, an Unruhen, wie sie in Deutschland schon einmal, nämlich zwischen den beiden großen Kriegen und losgetreten von vergleichbaren Kräften, stattgefunden haben. Es bleibt zu hoffen, daß das Ruder, ich weiß zwar nicht wie, doch noch herumgerissen werden kann.

  53. Veronika Kracher: Die Krise der Männlichkeit und die Neue Rechte

    Veronika Kracher ist freie Journalistin und Referentin. Derzeit ist sie einem sexistischen Shitstorm von Rechtsradikalen ausgesetzt. Am Dienstag war sie zu Gast beim Autonomen Frauenreferat der Universität Duisburg-Essen, um über die Geschlechterideologie der Neuen Rechten zu sprechen. akduell-Redakteur Dennis Pesch sprach mit ihr über den Shitstorm, das Vortragsthema und Männer, die Angst haben, ihre Eier zu verlieren.

    https://www.akduell.de/home/studium-freizeit/veronika-kracher-die-krise-der-maennlichkeit-und-die-neue-rechte

  54. Wann ermittelt der Staatsanwalt wegen Volksverhetzung? Hat die AfD schon Strafantrag gestellt?

  55. nicht die mama 10. Januar 2019 at 21:31

    Im beliebten Umkehrschluss heisst das, dass die Olle mit diesem Tweet selbst bestimmt hat, wie ein angemessener Umgang mit ihr auszusehen hat.
    __________________________________________

    Mein Aufruf an alle anständigen Patrioten: tut dieser Person auf gar keinen Fall diesen Gefallen! Gebt Veronika Kracher keine Gelegenheit in die Opferrolle zu schlüpfen,
    https://www.edeka.de/media/01-rezeptbilder/rezeptbilder-e-h/rez-edeka-heidelbeer-biskuitrolle-rezept-e-h-resp-960×540.jpg
    Wo sie sich doch so offensichtlich an der Medienfront in der Täterrolle beim hetzen und Hass verbreiten exponiert!

    Ganz im Gegenteil sollte es in das Repertoire von Pegida und ähnlichen Demonstrationen aufgenommen werden, das leicht abrufbare Narrativ nun für Patrioten ausgiebig zu nutzen:

    Wir sind friedlich! Was seid ihr?

    Kennt jeder, kann jeder, braucht nicht mehr extra auswendig gelernt zu werden. 😀

    Pegida hat das friedliche Demonstrieren in Dresden schon längst etabliert. Im Westen mangelt es noch etwas, wobei der Süden Westdeutschlands schon teilweise etwas aufgeschlossener ist, auch dank der Tatkraft und Unermüdlichkeit von Michael Stürzenberger und dem Frauenbündnis Kandel.
    https://www.frauenbuendnis-kandel.de/
    Jedoch ganz offensichtlich der Norden Westdeutschlands noch viel Nachholbedarf an friedlichen patriotischen Demonstrationen hat.

  56. Man denkt wirklich man sei im falschen Film. Unfassbar wie viele bescheuerte und gefährliche Deutsche es gibt.

  57. Auch sie weiß nicht was purer Hass und eine totale Verachtung wirklich bedeutet und daß das Böse von keinem einzigen AfDler kommt oder irgendjemandem der bei Pegida steht. Nein, so krank sind nur die wenigsten Deutschen und ich persönlich kenne keinen.
    In diesem einen Moment, wenn ihr klar wird wie grausam ein Mensch sein kann…
    Diesen unbeschreiblichen Gesichtsausdruck, in dem Moment wo es kein zurück mehr gibt. Diese Kehrtwende um genau 180°, wenn betteln und beten nichts mehr bringt. Wie gerne würde sie in diesem letzten Moment ihre Situation mit einem Wahlzettel tauschen und ihr Kreuz wohin machen???

    Ich meine ja nur, weil sie hier immer begehrter wird durch ihre vielen neuen Freunde. Da sollte sie echt aufpassen!

  58. Die Frau ist gestresst und geistig blockiert.
    Die braucht nur Urlaub.
    Ich empfehle einen schönen Wanderurlaub in den Bergen.
    Das macht den Kopf frei.

  59. Nicole Diekmann erklärt jeden, der nicht Grüne wählt, zum Befürworter von Massenmord. Veronika Kracher verherrlicht dieselbe Gewalt gegen Frank Magnitz & die AfD, die der Deutsche Journalisten Verband verharmlost. Und da soll deutscher Journalismus nichts mit geistiger Brandstiftung zu tun haben?
    siehe:

    Der Deutsche Journalisten-Verband wirft führenden Repräsentanten der Alternative für Deutschland vor, mit unbewiesenen und unbeweisbaren Behauptungen Medien und Journalisten als Anstifter des Überfalls auf den AfD-Abgeordneten Frank Magnitz zu diffamieren.

    „Das ist schwer hinnehmbar“, kritisiert DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall. Noch schlimmer sei, dass seitens der AfD schon kurz nach dem Überfall auf Magnitz wider besseres Wissen von versuchtem Mord gesprochen worden sei. Überall: „Dass der verletzte Politiker von seiner eigenen Partei instrumentalisiert wird, ist menschlich übel. Besonders mies ist der Versuch, den Medien eine Mittäterschaft zu unterstellen.“ Nach Darstellung der Bremer Staatsanwaltschaft sei die These vom gezielten Zuschlagen mit einem Kantholz durch ein Video widerlegt, das den Tathergang zeige. Nach Magnitz eigenen Worten sei nicht nur ein politisches Motiv für den Angriff auf ihn denkbar, sondern auch ein Raubüberfall.

    „Die AfD hätte mit ihren Äußerungen besser gewartet, bis klare Informationen über die Tat vorliegen“, so der DJV-Vorsitzende. Kein Zweifel bestehe daran, dass körperliche Gewalt kein Mittel der politischen Auseinandersetzung sein dürfe. „Einen Aufruf, Gewalt gegen AfD-Vertreter anzuwenden, hat es in journalistischen Medien bisher nicht gegeben und wird es auch nicht geben.“ Wer anderes behaupte, müsse es beweisen.

    https://www.djv.de/startseite/profil/der-djv/pressebereich-download/pressemitteilungen/detail/article/medien-sind-keine-brandstifter.html

  60. Veronika Kracher ist ein Fall für den Staatsanwalt! Personen wie dieses böse Weib sind es, die den Hass in die Gesellschaft tragen und Zeitungen wie die „taz“ bereiten Ihnen auch noch eine Bühne!

  61. POL-DO: Mutmaßliches Tötungsdelikt in Schwerte – Mordkommission ermittelt
    10.01.2019 – 16:43

    Dortmund (ots) – Lfd. Nr.:0037

    Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hagen und des Polizeipräsidiums Dortmund.

    Ein Anwohner der Gillstraße in Schwerte-Ergste stellte am Mittwoch (9. Januar) gegen 7 Uhr Uhr fest, dass ein Rauchmelder in einem benachbarten Einfamilienhaus Alarm ausgelöst hatte und verständigte die Feuerwehr. Diese fand in dem Haus die Leiche einer weiblichen Person, welche Brandverletzungen aufwies.

    Da sich im Folgenden erste Hinweise auf eine vorausgegangene Gewalttat ergaben, ist eine Mordkommission des Polizeipräsidiums Dortmund eingesetzt worden. Eine am Abend durchgeführte Obduktion bestätigte den Verdacht der Gewaltanwendung gegen die Frau. Die Ermittlungen wegen des mutmaßlichen Tötungsdeliktes werden durch die Staatsanwaltschaft Hagen geführt und dauern an.

    Bei Vorliegen neuer Erkenntnisse wird unaufgefordert nachberichtet. Von weiteren Rückfragen bitten wir gegenwärtig abzusehen.

    Rückfragen bitte an:

    Polizei Dortmund
    Kim Freigang
    Telefon: 0231-132-1023
    Fax: 0231 132 9733
    E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
    https://dortmund.polizei.nrw/
    ___________________________________________________

    „Mutti“, war das wie üblich einer von „Deinen“?

  62. Bonn – In seiner Verzweiflung hatte er schließlich sogar ein Massaker angekündigt, das er mit seinen 48 Cousins in Bonn anrichten wollte. In seiner Heimat als Sniper (Heckenschütze) ausgebildet worden und habe bereits 580 Menschen getötet, hatte er erzählt.

    Die Bonner Richter hatten am Ende einen großen Respekt vor dem Schicksal des jungen Mannes, der sich als 19-Jähriger alleine ohne seine Familie auf den Weg gemacht hatte, um dem Krieg in seiner Heimat zu fliehen.

    https://www.express.de/bonn/urteil-vor-dem-landgericht-22-jaehriger-hatte-mit-massaker-in-bonn-gedroht-31839334

  63. Warum dürfen solche Subjekte und Verfassungsverletzer überhaupt noch den öffentlichen Raum betreten und benutzen?

  64. “ … Veronika Kracher arbeitet regelmäßig für die linksradikalen Medien „konkret …“
    Hat nicht auch Ulrike M. für „konkret“ geschrieben? Und sich auf demselben Bürostuhl radikalisiert?
    Ich muss mal die Kolumnen der Ulrike Meinhof wieder lesen.
    So im Abstand von 50 Jahren sollte man das machen.

  65. Oh da schau mal an!

    Es sind wohl die Medien selbst, welche das „Kantholz“ in die Welt setzen:
    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Nach-Attacke-mit-Kantholz-AfD-zeigt-Frank-Magnitz-blutueberstroemt

    Schaut mal oben auf den Titel, ganz oben, der Rahmen von eurem Browser, was der als Überschrift anzeigt:
    Nach Attacke mit Kantholz: AfD zeigt Frank Magnitz blutüberströmt
    Das kommt aus dem Quelltext der Webseite, es ist auch in der URL enthalten.
    Bösartig und perfide daran ist nun, dass die AFD nun angeblich lügen soll, dabei ist die AFD eine politische Partei, jedoch nicht die ermittelnde Kriminalpolizei. So eine Partei informiert sich also auch aus Zeitungen, und wenn die „Kantholz“ schreiben, dann darf es auch nicht wundern wenn das Wort „Kantholz“ von der Partei übernommen wird.

  66. Warum sind die Weiber, die so einen Scheixxdreck von sich geben nur immer so hässlich? Die macht ja glatt der Fatima Roth Konkurrenz in puncto Aussehen und Dummheit.

  67. Dieses dumme linksextreme Weib ist an asozialer Widerlichkeit kaum mehr zu überbieten!

    Um in ihren Worten zu antworten: Die Kracher zu boxen ist schon OK.

  68. Kracher zusammenlatzen? Nein Danke! Bringt eh nichts. Verstand kann man nicht durch Prügel und Mord erzwingen, taz !!

  69. man mag sich nicht vorstellen,wenn konservative-rechte selbiges mit einem linken gutmenschen getan hätten.ganz nebenbei , besagte tun sowas nicht.

  70. „Im Wortlaut schrieb sie in „easy AntiFa-Sprache“:

    „Dass #Magnitz zusammengelatzt wurde, ist übrigens die konsequente Durchführung von #NazisRaus. Abhauen werden die nicht. Die werden sich bei der größten möglichen Bedrohungssituation aber zweimal überlegen ob sie offen faschistische Politik machen. Deshalb: mit ALLEN Mitteln.”“

    Ich bin kein Jurist, aber für mich ist das eine strafbare Aufforderung zur Körperverletzung. So jemand muß vor Gericht und in den Bau. „Mit allen Mitteln“ impliziert sogar den Tod.

  71. „Veronika Kracher ist freie Journalistin für die Konkret, Jungle World und taz. Ihr Fokus liegt auf marxistisch-feministischer Gesellschafts- und Kulturtheorie.“ (Quelle: Website Antifa Mainz)

  72. Wie war das damals noch mit Salman Rushdi?

    Vogelfrei

    Das ist die Sprache die diese Drecksbacken verstehen werden, alles Diplomatische hat endgültig versagt ….
    Es tut mir leid, aber in den letzten Wochen hat sich das sooooo hochgeschaukelt, Es geht einfach nicht mehr anders, die Geduld ist am Ende.
    Ich war immer der Meinung, die Hoffnung stirbt zuletzt, aber hier ist alles Hoffen verloren.
    Es entsteht eine zweite RAF und wir alle werden sehr schwer leiden wenn wir uns nicht wehren.
    Steht auf und geht endlich auf die Straße, wehrt Euch und tretet denen mal so richtig in den Arsch, der Stiefel muss stecken bleiben…..

  73. Fairmann 10. Januar 2019 at 22:06
    Ich empfehle einen schönen Wanderurlaub in den Bergen.
    Marokko?

  74. Falscher Film oder?

    Das Linke Bündnis gegen Antisemitismus verurteilt Gewaltandrohungen gegen Antisemitismus-Referentin Veronika Kracher

    Die Einschüchterungsversuche gegenüber Kracher hatten sich gestern noch verstärkt, nachdem die Journalistin am 8. Januar kurzzeitig eine kritische Twitter-Nachricht zum Angriff auf den Bremer AfD-Funktionär Franz Magnitz veröffentlichte. Kracher erhielt inzwischen laut eigenen Angaben auch Morddrohungen.

    „Wir erklären an dieser Stelle ausdrücklich unsere Solidarität mit Veronika Kracher“, so eine Bündnissprecherin. „Wenn der rechte Mob zu Mord und Gewalt aufruft, stehen wir als Bündnis geschlossen hinter ihr.“

    https://lbga-muenchen.org/2019/01/09/pressemitteilung/?fbclid=IwAR1O3d8xOrxzGOgDr13vl_THaXhLvn0GgbNV2U5Lf84KVYj7AfA_DqWAE0w

  75. ..die Taz macht wie immer keinen Hehl aus ihrer wahren Gesinnung. Der Tweet von Veronika Kracher zeigt es. Gewalt gegen Andersdenkende ist höchst willkommen. Es widert mich an.

  76. Hier sollte man Anzeige erstatten…
    „Billigung von Straftaten“.
    Eventuell sogar Aufforderung zu diesen.

  77. @ VeronikaM 10. Januar 2019 at 22:08

    „‚Besonders mies ist der Versuch, den Medien eine Mittäterschaft zu unterstellen.‘ Nach Darstellung der Bremer Staatsanwaltschaft sei die These vom gezielten Zuschlagen mit einem Kantholz durch ein Video widerlegt, das den Tathergang zeige. Nach Magnitz eigenen Worten sei nicht nur ein politisches Motiv für den Angriff auf ihn denkbar, sondern auch ein Raubüberfall.

    Den Medien kann erstens keine Mittäterschaft „unterstellt“ werden, weil jedem, der des Lesens mächtig ist und sich die Kartellmedien antut, täglich, ja fast schon stündlich hört und sieht, daß selbige durch ihre stetig geschürte Hetze sowie „Tendenzberichterstattung“ an dergleichen Übergriffen mit verantwortlich, ergo indirekt Mittäter sind.

    Zweitens wird auch hier übliche, die Opfer zu Tätern erklärende Demagogie betrieben: Magnitz hat, wohl noch unter Medikamenten stehend, zwar gesagt, daß „auch“ ein Raubüberfall denkbar sei, aber er hat im nächsten, hier aber vorsätzlich unterschlagenen Halbsatz nachgeschoben, daß der nicht wahrscheinlich sei. Daß ihm etwas gefehlt habe, weil man es ihm abgenommen haben könnte, ist nicht bekannt. Ohne Raub aber kein Raubüberfall. Somit ist die gesamte Behauptung obsolet, ein Fake also.

    Drittens hat die Bremer STA durchaus nichts widerlegt, sondern lediglich eine unbelegte Gegendarstellung erbracht. Dabei ist es höchst fraglich inwiefern sie einerseits ein Video als Indiz dafür erwähnt, daß die Aussage von Magnitz, die er aufgrund zeitweiser Bewußtlosigkeit wiederum von Arbeitern hat, die ihm geholfen haben, falsch sei, diesen vorgeblichen Videobeweis aber, unter dem Verweis auf das offene Verfahren, aber nicht bereit ist vorzulegen. Wenn wegen eines schwebenden Verfahrens nichts über Beweismittel publik werden darf, dürfen über deren Inhalte auch keine Aussagen gemacht werden, oder das Ganze, so steht zu vermuten, ist nur vorgeschützt.

    Die Art und Weise der Verletzung verweist weiterhin sehr deutlich auf einen mit aller Wucht ausgeführten Schlag mittelst eines kantigen Gegenstandes; so etwas kann m. E. nicht nur durch einen Sturz erfolgt sein. Weiterhin ist nicht erklärlich, weshalb die Arbeiter, die dies bezeugt haben, gelogen oder etwas frei erfunden haben sollen; zudem seien sie nicht mehr auffindbar. Weiterhin gibt es zwei Polizeiberichte, der erste davon spricht von einem Kantholz und von Tritten, im zweiten sind Kantholz und Tritte verschwunden. Es ist bisher zwar viel behauptet worden, aber nichts von dem, was behauptet worden ist, ist belegt. Ungereimtheiten ohne Ende.

  78. https://www.welt.de/politik/deutschland/article186885806/AfD-Politiker-Ermittler-wollen-Video-von-Angriff-auf-Magnitz-veroeffentlichen.html

    (…)wollen die Ermittler ein Video der Tat veröffentlichen. Damit soll öffentlich nach den Angreifern gefahndet werden, wie die Bremer Polizei mitteilte. „Die hierfür erforderliche gerichtliche Anordnung wurde am heutigen Tage durch das Amtsgericht Bremen erlassen.“ Es müssten noch einige technische Details geklärt werden, hieß es auf Nachfrage.

    (Hervorhebung von mir)

    Ah, ja. 😎

  79. In einem gesunden Gemeinwesen würde sich eine(r) finden, der für Instant-Karma bei der Anti-Rechts-Kämpferin sorgt. Und mal so richtig zusammenlatzt.

    Das denke ich.

    Bin ich jetzt phöse?

  80. Es ist jetzt genau wie vor 100 Jahren. Die Linken Zerstörer wittern ihre Chance, das demoralisierte Deutschland zu übernehmen. Dafür gehen sie über Leichen. Am Anfang sogar mit Erfolg. Aber leise, Schritt für Schritt, wird das deutsche Volk der Linken überdrüssig. Der Überdruss entlädt sich bald in Wut. In kochende Wut. Und dann folgen die 12 Jahre des Zorns.

  81. NieWieder 10. Januar 2019 at 22:48

    Fairmann 10. Januar 2019 at 22:06
    Ich empfehle einen schönen Wanderurlaub in den Bergen.
    Marokko?
    ####################
    Sehr gut. Reisegruppe Mehrkill, Roth, KGE und Kracher.

    Moment, hmmm, in dieser Zusammensetzung scheinen mir selbst „ungläubige Huren“ in Marokko sicher????? 😉

  82. … und es sind immer wieder Frauen. Frauen, die sich in Sicherheit wähnen, und von dort aus zur Gewalt aufrufen. Nach Art der Frauen natürlich. Nämlich, indem sie den Aggressor mit positiver Aufmerksamkeit belohnen.

  83. eigenvalue 10. Januar 2019 at 23:24

    Es ist jetzt genau wie vor 100 Jahren. Die Linken Zerstörer wittern ihre Chance, das demoralisierte Deutschland zu übernehmen. Dafür gehen sie über Leichen. Am Anfang sogar mit Erfolg. Aber leise, Schritt für Schritt, wird das deutsche Volk der Linken überdrüssig. Der Überdruss entlädt sich bald in Wut. In kochende Wut. Und dann folgen die 12 Jahre des Zorns.
    ################
    Die letzten 12 Jahre bewirken, dass Deine Zukunftsaussicht ich so gar nicht mit negativer Emotion füllt. Das find ich zwar scheixxe, aber es ist wie es ist.

    ich bin dabei. beim Zorn!

  84. Angriff durch Asylbewerber
    Die Jungs vom Bahnhof in Amberg

    Vor Silvester wird Ali verhaftet. Mit Asylbewerbern soll er prügelnd durch die bayerische Stadt gezogen sein. Das passt nicht zu ihm, sagen Freunde.

    AMBERG taz | Als Ali* im Spätsommer 2015 nach Deutschland kommt, wie so viele andere mit ihm, ist er voller Hoffnung. Er will etwas erreichen.

    Er geht in die Berufsschule Sulzbach-Rosenberg im Osten Bayerns, er lernt Deutsch, er beginnt mit einer Ausbildung als Koch in einem Restaurant am Amberger Marktplatz. Er trifft sich mit seinen Verwandten aus der Gegend und er kocht für sie.

    Er macht eine Therapie in der Kinder- und ­Jugendpsychiatrie in Amberg. Er will ein neues Leben beginnen.

    Zwei Jahre nach seiner Ankunft kommt der Brief. Sein Asylantrag wurde abgelehnt.

    Er beendet sein Ausbildungsverhältnis. Warum soll er weiter in die Berufsschule gehen? In Afghanistan brauche er das nicht, sagt er zu seinem Freund Masud Azizi, der mit ihm in derselben Wohngruppe in Amberg lebte.

    Dann greifen die Taliban sein Heimatdorf in der Provinz Laghman in Afghanistan an. Die Bevölkerung flieht. Vermutlich auch Alis Familie. Er weiß es nicht, denn seitdem hat er keinen Kontakt mehr zu ihnen. Er ist verzweifelt. Wo sind sie? ­Warum meldet sich niemand bei ihm?

    Ali geht es jetzt schlechter. Der Elan, der ihn in seiner ersten Zeit in Deutschland getragen hat, ist verpufft. So erzählen es Freunde von ihm.

    Seine Wohngruppe in Amberg schließt, die Jugendlichen werden auf Einrichtungen in der Umgebung verteilt. Ali kommt im Sommer 2018 in eine Wohngruppe in Auerbach, ein Ort mit 9.000 Einwohnern im oberpfälzischen Nirgendwo. Will er am Wochenende nach Amberg fahren, muss er mindestens drei Stunden für den Hin- und Rückweg einplanen, so schlecht ist die Verbindung.

    Im Sommer wird er volljährig, er hat jetzt ­keinen Schutz mehr. Er rechnet damit, jederzeit abgeschoben zu werden.

    Er fängt an zu trinken. Er warte auf seine Abschiebung. Aus Monaten wird ein Jahr. (….)

    https://www.taz.de/Angriff-durch-Asylbewerber/!5561376/

  85. Solch ein Subjekt, würde in meiner Zeitung kein Komma mehr schreiben dürfen,
    das ist einfach unterirdisch,sich über Verletzungen von politischen Gegnern zu freuen.
    Allerdings zeigt es auch deutlich,wie versifft diese Vertreter der Lügenpresse und der Schmierblätter
    geworden sind.
    Mögen sie alle den Weg in den Bankrott beschreiten,so etwas geht gar nicht!

  86. VeronikaM 10. Januar 2019 at 22:53

    Wir haben mit #VeronikaKracher (@sunny_mayhem) über den Shitstorm gesprochen, den sie gerade erlebt und warum hinter der Misogynie eine narzisstische Kränkung von hegemonialer Männlichkeit steckt. #nazisraus
    [..]
    Die sind krank im Kopf.

    ________________________________

    Die Alte hat ne Vollklatsche!

  87. Wer Patrioten oder echte Progressive als Faschos bezeichnet und diese gar ermorden lassen will, der ist vollkommen irre und gehört für lange Zeit in die Psychiatrie. Komplette Wahrnehmungsstörung! Das ist derselbe Wahnsinn, dieselbe Paranoia, die ich immer höre, wenn irgendwelche verzweifelten Leute bei mir (IT-ler) behaupten, sie würden ständig von all ihren Nachbarn gehackt.

    Meinungsfreiheit ist keine Kulanz! Nie wieder Stalinismus!

  88. A. Poggenburg kann doch in eine rechte Partei eintreten. Er hat die Auswahl zwischen 4 Parteien (Die Rechte, 3. Weg, NPD, Reps).

  89. VivaEspaña 10. Januar 2019 at 23:35

    hier auch

    https://www.tagesspiegel.de/politik/rechtsaussen-andre-poggenburg-verlaesst-die-afd-gruendung-neuer-partei/23851832.html

    ich finde das ganze eine gute Entwicklung. Mit Poggenburg konnte die AfD schon länger nur noch verlieren. Eigentlich schade, denn er hatte in der ersten Zeit nach dem sensationssieg in Sachsen-Anhalt eine gute Figur gemacht, wider Erwarten. Wenn er rechtzeitig die die richtigen Leute in seiner Umgebung gebracht hätte, könnte es anders aussehen.
    Ich glaube im übrigen nicht, dass eine „Neugründung“ auch nur den Hauch einer chance hätte. Gerade in Sachsen und Brandenburg mit der starken AfD-Basis würde man doch politisch Selbstmord begehen……..

  90. @ Iche 10. Januar 2019 at 23:36

    Genau. Patrioten sind auch nicht rechts. Heimatliebe ist kein Verbrechen!

  91. Man muß doch nur mal …

    Gender Trouble der Islamkritik
    Feminismus kann zur Befreiung aller Menschen nur beitragen, wenn er mit den Werkzeugen der materialistischen Gesellschaftstheorie arbeitet und radikale Religionskritik betreibt. Diese darf nicht gegen einen reaktionären Kulturalismus eingetauscht werden.
    Von
    Veronika Kracher

    Wer solche ein krankes Geschwurbel verzapft …

    Das dicke und dumme lesbische Kind äußert faschistischen Müll und wundert sich dann, wenn die eigene Medizin bitte schmeckt.

    Frau Kracher bitte 😀

  92. Eben hörte ich im Radio: die Polizei hat angekündigt, die Videoaufnahmen zu veröffentlichen, um dadurch ggf. Hinweise auf die Täter zu erhalten.

    Abwarten.

  93. Bin Berliner 10. Januar 2019 at 23:36 Die Alte hat ne Vollklatsche!

    Bin ja gegen die Todesstrafe – aber ihr Papa hätte ihr früher dringend öfter mal den Hintern versohlen sollen! Davon würde vor allem sie selbst gerade jetzt so sehr profitieren!

    Vielleicht kann er es ja noch nachholen? – Halt! Lasst mich raten! Kind einer alleinerziehenden Mutter? Bei der sie nie so recht wusste, woran sie bei ihr war? Die sie an einem Tag für jeden Scheiß über alle Maßen gelobt und am anderen Tag wegen jeder Lapalie zur Sau gemacht hatte?

    Nehme an, mindestens ein Elternteil war für den Weltfrieden.

  94. VeronikaM 10. Januar 2019 at 22:02

    Jutta Ditfurth
    ?

    Nazis haben Angst um ihre „Männlichkeit“ (Höcke) und bedrohen Veranstaltung mit Veronika Kracher über Burschenschaften, Männlichkeit und Antisemitismus morgen Fr 11.1. in #München. Seid solidarisch, geht hin!

    https://twitter.com/jutta_ditfurth/status/1083366473408700416

    ######################
    Jutta von Dittfurt ruf auf zur Solidarität mit Kracher.

    Um im Duktus von Kracher-Stegner-u.v.a.m. zu bleiben, da kann ich nur den Münchnern sagen: Haut se, haut se, haut se auf die Schnauze! (hier handelt es sich um Ironie, Kunst, sprachlichen Witz; ich habe niemals nicht -genau wie die Bremer Ess Peee De- zur Gewalt aufgerufen.

    Und nun Sport frei und LASST ES KRACHEN bei der Kracher in München.

    Die steht ja scheinbar auf Gewalt.

    Und natürlich, Leute: KEINE GEWALT! Mein Beitrag war nur KUNST!!! Klar!!!???!!!

  95. „Klammheimliche Freude in der RAF-nahen linken Szene“?

    Was daran ist klammheimlich? Die ist doch offen begeistert!

    Am 11. September 2001 weilte ich in Portugal. Auf der Rückfahrt nach Deutschland hörte ich Autoradio, erst in Portugal, Spanien und Frankreich, dann in Deutschland. Da waren die Journalisten zuerst alle bestürzt und entsetzt, dann, ab Frankreich, traurig und ratlos, in Deutschland dann wußten sie, wie man alles zu beurteilen hatte, daß die Amerikaner selbst schuld hätten, daß man eine Politik wie die USA eben nicht betreiben sollte. Als ich dann einige linke deutsche Freunde sprach, fragten sie mich, ob ich nicht klammheimliche Freude empfände.

    Seit der Zeit bin ich nicht mehr links. :mrgreen:

  96. @Bin Berliner 10. Januar 2019 at 23:36
    „Bedrohung der Männlichkeit“ finde ich auch immer witzig.
    Die linken Tussis müssen sich doch einen Beschützer suchen, damit sie nicht selbst bereichert werden.

  97. @scheylock 10. Januar 2019 at 23:54
    Deutschland ist leider sehr speziell.
    Selbst in der Phoenix-Runde gestern sagten sie, dass in keinem Land der EU Trump so verhasst ist wie in Deutschland.
    Deutschland ist leider schon extrem links. Deshalb auch die „Willkommenskultur“.
    Und das wird sich vermutlich auch nicht so schnell ändern.

  98. .
    VeronikaM 10. Januar 2019 at 22:53
    Wir haben mit #VeronikaKracher (@sunny_mayhem) über den Shitstorm gesprochen, den sie gerade erlebt und warum hinter der Misogynie eine narzisstische Kränkung von hegemonialer Männlichkeit steckt. #nazisraus

    https://twitter.com/akduell/status/1083388204521308161

    Die sind krank im Kopf.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Ja, solche Einstellung, wie sie diese Twittertrutsche + Gesprächspartner äussert, hat was von Krankheit.
    Nur, dass solche Krankheit bewusst verbreitet wird von den Mächtigeren und dann immer weiter nach unten.
    Also Krankheit als Jobvoraussetzung.
    Krankheit als Voraussetzung dafür, dass man überhaupt noch twittern darf.
    Krankheit als Voraussetzung für gesellschaftliche Anerkennung durch andere Kranke.
    Ja, krank ist das.

    Krank ist aber auch, dass wir uns das alles bieten lassen.

  99. Dieses linke Individuen ist der der lebende Beweis dafür, dass Gehirnversagen nicht unmittelbar zum Tod führt.

  100. „Billigung einer Straftaten“ ist gemäß § 140 StGB bereits eine Straftat. Findet sich denn bei der AfD oder bei PI-news ein bewanderter Jurist der eine Anzeige gegen dieses Fräulein einreichen möchte?
    Verdient hat sie es.

  101. Salonlinker Moechtegern-Revoluzzer polizeilich aus Versammlung entfernt

    „Ich verweise Sie des Raumes.“
    Auch das mochte Schmöckel nicht einsehen. Selbst einer entsprechenden Aufforderung
    von Jessica Schmidt, die als Vertreterin der Polizei routinemäßig anwesend war,
    leistete er keine Folge. Stattdessen sprach er von „rechtswidrigen Taten“
    und warf der Beamtin vor, „dummes Zeug“ zu reden.
    http://www.kn-online.de/Kiel/Kiel-Suchsdorf-Polizeieinsatz-im-Ortsbeirat

  102. @johann 10. Januar 2019 at 23:35
    Tolle Relotius-Reportage. Etwas fürs linke Weltbild unds Herz.

  103. Der Name ist Programm: Frau Kracher lässt es richtig krachen.

    Halb tot schlagen scheint also voll durchzugehen. Geht auch ganz tot schlagen voll durch oder was meint die „mit allen Mitteln“?

  104. NieWieder 11. Januar 2019 at 00:04
    Deutschland ist leider schon extrem links.
    —-
    Nein, Deutschland ist leider extrem verdummt, gemäß letzter Umfragen sind die Deutschen unzufrieden mit der Regierungsarbeit, können aber wie man es von unmündigen Arbeitsdrohen erwarten keine Konsequenzen daraus ziehen. Wenn man überlegt das die meisten Deutschen sich nicht mal die Mühe macht ein Parteiprogramm zu lesen kein Wunder. 🙂

  105. RechtsGut 10. Januar 2019 at 23:50

    @VeronikaM 10. Januar 2019 at 22:02

    Jutta Ditfurth
    ?

    Nazis haben Angst um ihre „Männlichkeit“ (Höcke) und bedrohen Veranstaltung mit Veronika Kracher über Burschenschaften, Männlichkeit und Antisemitismus morgen Fr 11.1. in #München. Seid solidarisch, geht hin!

    https://twitter.com/jutta_ditfurth/status/1083366473408700416

    ######################
    Jutta von Ditfurth ruf auf zur Solidarität mit Kracher.

    Frau Ditfurth halluziniert desöfteren.

    Ditfurth mit Metallstange attackiert

    Jutta Ditfurth (66) ist nach eigenen Angaben am Freitag im ICE von Frankfurt nach Mannheim von einem Mann mit einer Metallstange angegriffen worden. Die Bundespolizei ermittelt. Ditfurth vermutet, dass ihr Angreifer aus Marburg kam.

    Marburg/Frankfurt

    Da es sich um ein laufendes Verfahren handelt, will sich die Bundespolizei nicht weiter zu dem Fall äußern. Viele Details sind dafür seit Montagabend auf dem Facebook-Profil der ehemaligen Grünen-Politikerin nachzulesen.

    Gehirnerschütterung – Unbekannter schlägt mit Metallstock zweimal zu Falls sich jemand wundert, dass ich auf Posts und…
    Gepostet von Jutta Ditfurth am Montag, 26. März 2018

    Demnach war Ditfurth unterwegs zu einem Vortrag im Freiburger Stadttheater, und zwar mit dem ICE von Frankfurt nach Mannheim, Abfahrt: 14.50 Uhr. In diesem Zug soll ihr ein Unbekannter „zweimal schnell und mit voller Wucht von hinten auf den Kopf“ geschlagen haben. Die Schläge seien aus dem Nichts gekommen. Ditfurth habe eine Gehirnerschütterung davongetragen.

    Auf Twitter bittet Ditfurth Zeugen, sich per E-Mail an sie zu wenden.

    Ihren Angreifer beschreibt sie als jung, etwa 1,70 Meter groß und hellhäutig; er trug eine dunkelrote Pudelmütze und einen orange-schwarzen Trolleykoffer. „Ich hatte ihn vorher flüchtig gesehen und wegen seines Metallstocks für sehbehindert gehalten“, schreibt Ditfurth.

    Gefragt nach seinem Motiv, soll der Unbekannte gesagt haben, dass er Ditfurth nicht leiden könne, außerdem sei sein Zug in Marburg fünf Minuten verspätet abgefahren. Wegen dieser Aussage vermutet Ditfurth, dass ihr Angreifer aus Marburg kam. In Mannheim sei er aus- oder umgestiegen.

    Ditfurth gehörte in den 1980ern dem Bundesvorstand der Grünen an. 1991 verließt sie die Partei. Aktuell ist sie in Frankfurt Stadtverordnete der Wählervereinigung ÖkoLinX. Für die OP war sie am Dienstag telefonisch nicht zu erreichen.

    *http://www.op-marburg.de/Marburg/Angriff-im-ICE-Ditfurth-mit-Metallstange-attackiert*

    Von der Geschichte hat man nie mehr etwas gehört.

  106. NieWieder 11. Januar 2019 at 00:07

    Ältere taz-Artikel haben allerdings durchaus Format, wie dieser Artikel aus 2010 (Lesekommentare dazu beachten), ein echter Klassiker:

    Protokoll eines Deutscharabers
    „Weniger Sex als im Libanon“

    Die Islam-Debatte hat Auswirkungen in den deutschen Schlafzimmern. Mohammed sagt, deutsche Frauen wollten nicht mit einem Muslim schlafen. Also tarnt er sich. (….)

    http://www.taz.de/!5132092/

  107. Ab und an mal eine simple…kräftige Maulschelle an solche Gestalten verteilt würde der Gesellschaft so einiges ersparen….

  108. Ich bin im Übrigen der Ansicht das die selbsternannten Linken schon an der Einleitung zu Marx „Das Kapital“ scheitern. Eine Hohlbirne ist eine Hohlbirne die gibt es bei den Rechtsextremen und natürlich auch bei den Linksextremen.

  109. Zinnsoldaten 10. Januar 2019 at 23:52

    OT: Von den drei Bobeinattentaten im kunterbunten und toleranten Schweden war in der BRD-Dreckspresse wieder nichts zu lesen,gelle?
    —————————-
    Die können doch nicht über alles berichten. Dafür wissen Sie jetzt darüber Bescheid, wie die Wahl im Kongo ausging und was da los ist.

  110. .
    Oh Mann,
    die Lügenpresse
    verpixelt ja hier quasi
    auf Teufel-komm-raus ! Klar,
    um die Brav – und Schlafbürger
    und Rinnen nicht unnötig zu
    beunruhigen. Was wäre
    ich froh, wenn auch
    die Schockbilder
    auf Tabak und
    so verpixelt
    würden…
    .
    .

  111. So, so diese Frau Kracher bezeichnet sich als „Frau“ nun da gehört viel Phantasie dazu, in meiner Vorstellung sehen Frauen anders ( besser) aus.

  112. @Zinnsoldaten 11. Januar 2019 at 00:09
    Links oder dumm. Oder Mitläufer, Nachplapperer, Oberstreber, … .
    Ich weiß nur: Ich habe mit deren „Haltung“ nichts zu tun. (Im Grunde kann ich so einen Araber-Clan-Typen oder Islamisten besser verstehen als so manchen deutschen Gutmenschen. Erstere wollen mit allen Mitteln ein bestimmtes Ziel erreichen. Das verstehe ich. Was Letztere wollen weiß ich bis heute nicht. Im Grunde verstehe ich die nicht.)

    Überzeugen kann ich sie nicht. Also muss ich damit leben. Oder eventuell auswandern.

  113. Dürfen sich die sog. „Nazis“ denn auch #mitallenMitteln verteidigen?
    Dann wären die reichen, kleinen Kinder von der Antifa aber arm dran, und ihre Kampflaberei als Mädchengeschwätz entlarvt.
    Die grünen beta-Männchen und Weibchen sind Witzfiguren mit Twitterstinkefingern.

  114. .Zinnsoldaten 11. Januar 2019 at 00:09
    NieWieder 11. Januar 2019 at 00:04
    Deutschland ist leider schon extrem links.
    —-
    Nein, Deutschland ist leider extrem verdummt, gemäß letzter Umfragen sind die Deutschen unzufrieden mit der Regierungsarbeit, können aber wie man es von unmündigen Arbeitsdrohen erwarten keine Konsequenzen daraus ziehen. Wenn man überlegt das die meisten Deutschen sich nicht mal die Mühe macht ein Parteiprogramm zu lesen kein Wunder. ?

    Xxxxxxxxxxxxxxx

    Diese Tröte, die über die Ergebnisse berichtet hat, war ja wieder der Oberknaller.
    So in etwa:
    Interessant ist, die Aufschlüsselung zu betrachten, WER unzufrieden ist.
    Die höchste %Zahl sind nämlich AfD Wähler …..blablabla…Schlusslicht und Gegenpol sind die Grünen mit nur irgendwas 30%.

    Also
    Nicht: Die Menschen, die unzufrieden sind, wählen deshalb hauptsächlich AfD.
    Sondern
    Die meisten, die unzufrieden sind, sind AfD Wähler, also muss man das alles nicht so ernst nehmen, weil die sind eh bekloppt.

    Davor gab s bei Kontraste einen Bericht ü den Hacker. Er sei sauer, wegen Äusserungen der Gehackten. ZB fühlte er sich provoziert von Jan Böhmermann.
    Denn,
    Böhmermann setzt sich immer WIEDER gegen Nazis ein.
    (So hat sie das betont. Vorher kein Wort über Nazis und dann so n Ding)
    Also DASS es Nazis gibt und dieser Hacker einer ist, ist mal so klar und natürlich wie Biokloßbrühe.
    Nazis. Ehrlich. NAZIS !!!
    Beim Politmagazin sagt man Nazis.
    Das GEZ TV findet den Begriff Nazi ganz normal.Nichts Besonderes, ein Nazi zu sein.
    Fühlst du dich genervt von der Mainstreammeinung? Bist du ein Nazi.
    (Ich hab das jetzt mal versucht, ob ich geil werde, wenn ich den Begriff nur oft genug tippe.
    Aber nö.
    Klappt wohl nur bei den Mainstreamern)

    Dieser Hacker sollte die Lumpen von Kontraste verklagen,wegen dieser Diffamierung.
    Und Opfer des Naziregimes sollten die auch verklagen, wegen Verharmlosung der ECHTEN Nazis im Nachhinein.
    Aber wer weiß, das zu glauben, ist vielleicht der Grund für alles und ich bin so dämlich und will Wahrheit, statt einfach Geschichtsverfälschung.

    Gleichzeitig wird ja der Typ, der ihn ausgeliefert hat im Interview gezeigt, wie er sagt, dass der Hacker rechts eingestellt ist.

    Und nur darauf kommt es an.
    Nazis sind Rechte.

    Für diese Sichtweise werden ganze Berichte, Filme, Interviews, gestrickt.

    Selbst, wenn ein Produkt mal ganz okay ist, kommt immer diese Aussage, dass Nazis rechts sind/waren.
    ZB „Er ist wieder da“.

  115. VeronikaM
    auch hier von der Ditte Empörung:

    Jutta Ditfurth
    ?Verifizierter Account @jutta_ditfurth

    Warum ist ein Schlag auf den Hinterkopf eines Nazis, der dann stürzt, ein „Anschlag auf die Demokratie“ und zwei Schläge mit einer Metallstange auf meinen Kopf nicht?
    Ich muss wohl mein Verständnis von Demokratie überprüfen.
    #Metallstange #Magnitz

    😀 😀 😀 😀 :mrgreen: 😡
    https://twitter.com/jutta_ditfurth/status/1083019279979741184

  116. NieWieder 11. Januar 2019 at 00:01

    @Bin Berliner 10. Januar 2019 at 23:36
    „Bedrohung der Männlichkeit“ finde ich auch immer witzig.
    Die linken Tussis müssen sich doch einen Beschützer suchen, damit sie nicht selbst bereichert werden.

    ______________________________

    […]

    ak[due]ll: Vielleicht fangen wir erstmal mit der Sache an, die dich gerade vermutlich am meisten beschäftigt.

    Veronika *Kracher: Puh, ja. Am Dienstag habe ich getwittert, dass es total legitim ist einen AfD-Politiker (Anm. d. Red.: Frank Magnitz) zu verprügeln, weil Nazis auf allen Ebenen bekämpft werden müssen. Martin Sellner, der Chef der Identitären Bewegung und Abitur-Nazi, hat das dann auf seinen Kanälen geteilt. Er hat den kompletten Facebook- und Twitter-Nazimob auf mich gehetzt. Es ist ein Shitstorm, der derzeit in nicht endenden Morddrohungen und Vergewaltigungsdrohungen mündet. Das ist nicht schön.

    [Und anstatt auf Ihre geistigen Daueraussetzer zu sprechen zu kommen, gibts das hier]

    ak[due]ll: Da sind wir schon beim Thema. Antifeminismus und Sexismus in der neuen Rechten. Was ist das Ziel der Neuen Rechten?
    ———————————————–

    Anthon Roteifer 10. Januar 2019 at 23:47

    Bin Berliner 10. Januar 2019 at 23:36 Die Alte hat ne Vollklatsche!

    [..]
    Halt! Lasst mich raten! Kind einer alleinerziehenden Mutter? Bei der sie nie so recht wusste, woran sie bei ihr war? Die sie an einem Tag für jeden Scheiß über alle Maßen gelobt und am anderen Tag wegen jeder Lapalie zur Sau gemacht hatte?

    Nehme an, mindestens ein Elternteil war für den Weltfrieden.
    ______________________________

    Mit Sicherheit auch das…..

  117. @rene44 11. Januar 2019 at 00:59
    Schlag mit Metallstange auf ihren Kopf?
    Wer soll denn das gewesen sein?

  118. NieWieder 11. Januar 2019 at 01:05

    @rene44 11. Januar 2019 at 00:59
    Schlag mit Metallstange auf ihren Kopf?
    Wer soll denn das gewesen sein?

    _______________________________

    Bestimmt der Habeck…verkleidet als Flüchtling (w)

  119. ebre 10. Januar 2019 at 23:18
    Liebe Veronika Kracher, für mich persönlich sind sie ein widerliches Dreckschwein!
    —————————–

    ich stimme zu, bis auf eine kleine Differenzierung: SAU – Die (!) Veronika würde das wollen, dass sie als Drecksau – wegen der explizit erwähnten Weiblichkeit – bezeichnet wird… ihr versteht schon. Die hatte schon lange keinen 7-1= … mehr. Wetten!

    Das Mischwesen ist keine Frau und auch kein Mann, keine Christin und sie hat keine Lebenspeilung. Sie lebt vom Hass auf andere und sucht Verbündete.
    Dieser Link von oben ist ein Dokument ihres Wahns – der in einer Klinik behandelt werden sollte.
    https://www.clio-online.de/researcher/id/researcher-20016

    Ich hoffe, dass einige Männer nun ihre eigene Frau mehr zu schätzen wissen.

  120. Wer in München lebt, der könnte doch bei Veronika`s irrer Veranstaltung, mal zufällig „vorbeilatzen“

    😀

  121. Jutta Ditfurth: „Ich muss wohl mein Verständnis von Demokratie überprüfen.“

    Ich empfehle Aristoteles. Nach ihm ist Demokratie die Herrschaft der Dummen, Faulen und Armen zu Lasten der Fleißigen, Tüchtigen und Intelligenten. Und wenn man sich so umschaut in diesem „Shithole“ von Land passt das auch. 😉 🙂

  122. Wenn die Aufstachelungen von Frau Kracher keine Volksverhetzung und keine Aufrufe zu Gewalt sind, was dann? Ich dachte eigentlich sowas ist strafbar.

  123. Solche hart Kernbehinderte haben leider die Lufthoheit. Und geistig komplett behindert sind die leider allesamt die aktuell am Ruder sind – alle ticken gleich und alle, mindestens von links bis hinein in die FDP haben sich offen oder mindestens verdeckt über diesen Mordanschlag gefreut. „Nazis aufs Maul, geil“ – diese Aussagen gab es in vielen Redaktionen. Wie bei den Salafisten sind diese Oberbeklopptesten erfrischend ehrlich was durch ihre Birnen für Gedanken ziehen, so wie dieser Lesben-Kracher hier. Bei Özdemir, Paul, Roth, Kahrs und Schulz sieht das exakt genauso aus, nur haben die immer noch mehr Grips die Fresse zu halten.
    Meiner Ansicht nach sind „Weimarer Verhältnisse“ nicht mehr aufzuhalten – man bemerke , dies in einer Zeit in der die (OK offizielle) Arbeitslosigkeit auf Rekordtief und die Steuerkohle auf Rekordhoch steht. Man bedenke es wäre umgekehrt….
    Weimar wir kommen!
    Und ernsthaft, es wird immer gesagt, Konservative seien duldsam. Ja, das mag so sein, aber viele werden nach dieser Magnitz-Zäsur die Bereitschaft die andere Backe auch noch hinzu halten, ad acta legen und sich wappnen. Weimar eben! Die Linken und unsere „Eliten“ wollen es offenbar nicht anders!

  124. Es gibt auch noch gute nachrichten aus dem rechtsstaat

    Sind Galgen beschriftet mit
    „Reserviert – Sigmar ‚Das Pack‘ Gabriel“ und „Reserviert – Angela ‚Mutti‘ Merkel“ strafbar?
    Nein, findet die Kieler Staatsanwaltschaft und hat ihre Ermittlungen
    gegen Dr. Michael Dalheimer eingestellt.“
    http://www.kn-online.de/Lokales/Segeberg/Kaltenkirchen-Miniatur-Galgen-sind-von-der-Meinungsfreiheit-gedeckt

    „Ein bloßes Zu-Schau-Stellen reiche nicht aus. Zumal es sich
    um eine Miniatur gehandelt habe, was viele Interpretationen zulasse.
    nicht wörtlich um den Aufruf zu einer Straftat handele,
    sondern als Forderung nach einem politischen Ende zu sehen sei.“

    ich prophezeie, dass auf pegidas kommenden buergerlichen abendspaziergängen –
    sog. „straff organisierten aufmaerschen grölender rechtsradikaler mit weissen socken“ –
    der faltbare taschen-miniaturgalgen „sieg ma“ mit selbstbeschriftungsfeld
    ein renner wird….

  125. Auch wenn vielleicht eher dem Poggenstrang zugehörig.
    https://www.youtube.com/watch?v=NZ-Tnwdoa48
    https://www.youtube.com/watch?v=KmBKEzDdYxo

    Man freut sich schon icksdriem (angelsächsch, extreme) wenn alle tun an einem Strange ziehn.

    Schon interessant wenn Ehemalige des linken MSM der andern Seite erklären (erklären müssen?) wie bestimmte Sachen funktionieren. Wobei ich ohne Weiteres, jegliches Verständnis für Angehörige der silver-generation aufzubringen im Stande bin.

  126. „Könnte ein Vogel genau sagen, was er pfeift, warum er das pfeift und was in ihm pfeift, würde er nicht pfeifen.“
    Paul Valéry

  127. Derart im unverhohlenen Antifa-Stil präsentierte sich die linksradikale Veronika Kracher 2012 als Kandidatin der „Linken Liste“ fürs Studentenparlament der Goethe-Uni Frankfurt:

    http://chateau-de-blog.blogspot.com/2012/01/kracher.html

    Text dazu:

    „Mit diesem Plakat wirbt die Linke Liste an der Goethe-Uni für ihre Kandidatin Veronika Kracher. Schön, dass das möglich ist. An anderen Unis wäre die Dame schon verhört und ins Lager verbracht worden.

    Sicher ein prekäres Spiel mit der Symbolik der linksautonomen Szene, aber eben nur ein Spiel. Und Radikalität impliziert definitorisch keinesfalls Gewalt, sondern nur die grundsätzliche Veränderung der Zustände, eine Absage an den allerorten gepflegte lauen Reformismus. Pejorativ wird der Begriff allgemein gebraucht, um sprachlich zu stabilisieren, was politisch befürchtet wird. (…)“

    Hier die Kracher-Artikel bei der marxistisch-feministischen „Jungle World“:

    https://jungle.world/autorin/veronika-kracher

  128. Berlin: Afrikanisches Viertel Gewerbetreibende gegen Umbenennung
    „im Amtsblatt veröffentlichte Umbenennung der Petersallee, in Maji-Maji-Allee und Anna-Mununga-Allee und der Lüderitzstraße in Cornelius-Fredericks-Straße.“

    https://www.morgenpost.de/bezirke/mitte/article216181181/Afrikanisches-Viertel-Gewerbetreibende-gegen-Umbenennung.html

    Ach der Stadtname Berlin wird ja den Einwohnern auch nicht gerecht,
    könnte man jach auch in „Neu Beirut“ umbenennen.
    Oder Freiburg in „Free Pascha“

  129. Schon manchmal unverständlich wie lange PI braucht, um diese Bitch in den Focus zu rücken.
    Über die verkommene Tussi und ihren ekelhaften Tweet habe ich hier vor zwei Tagen schon geschrieben.

  130. VeronikaM 10. Januar 2019 at 20:43

    Leipzig
    Jugendliche Araber rauben Kindern die Schuhe vom Leib

    https://t.co/N7Sc3mhbBD
    ———————————————————————————————————————-
    Ha jo, so muß das sein. Ich hoffe doch aber, daß die beiden Kartoffeln in eine Schule mit Courage
    gehen.

  131. CorpsDeEsprit 11. Januar 2019 at 04:04

    Berlin: Afrikanisches Viertel Gewerbetreibende gegen Umbenennung
    „im Amtsblatt veröffentlichte Umbenennung der Petersallee, in Maji-Maji-Allee und Anna-Mununga-Allee und der Lüderitzstraße in Cornelius-Fredericks-Straße.“
    ——————————————————————————————————————————
    Ein Wahnsinn ist das alles. Die wollen uns wirklich ausrotten. Mit Sprache, Kultur, auch Straßennamen fängt es an. Und keinerlei Widerstand regt sich.

  132. @ rev1848 11. Januar 2019 at 00:35
    So, so diese Frau Kracher bezeichnet sich als „Frau“ nun da gehört viel Phantasie dazu, in meiner Vorstellung sehen Frauen anders ( besser) aus.
    —————————————————————

    Nicht reinlegen lassen und genauer hinsehen! Das was wie die Kracherin aussieht ist in Wirklichkeit der Yücel als crossdresser. Hatte mich sowieso schon gefragt, wo sich der Bengel rumtreibt.

  133. @Anusuk 11. Januar 2019 at 04:34
    Die wollen uns wirklich ausrotten.
    Ja klar. Interessiert aber keine Sau. Bis es ihn dann persönlich trifft. Dann ballt man vielleicht die Faust in der Tasche, macht aber weiter wie bisher.

  134. „taz“: Unwichtigstes Blatt im Lande. Kennt man selbst als „Medienfachmann“ nur am Rand! Ich hoffe auf eine Lagerbildung hier ähnlich der in den USA. 2 Lager, die sich nichts schenken. Mehr ist nicht drin! Die Wähler im Osten sind in 2019 die Hauptfiguren!

  135. @Harmakhis 11. Januar 2019 at 04:25
    Ich sehe es so:
    Es findet eine Bevölkerungsverschiebung/Bevölkerungsaustausch statt.
    Das ist ein Prozess, der etwas dauert. Während dieses Übergangs können die Linken ihre Macht ausspielen.
    Wenn dieser Prozess fast abgeschlossen ist, haben Linke gar nichts mehr zu sagen. Manche von denen werden dann „fliehen“, andere werden sich anpassen und sich die neue Lage schön reden. Einige werden auch zu „Opfern“ werden.

  136. „Kohlhuber selbst schrieb früher auch für den „Störungsmelder” der
    linkspopulistischen Zeit Online, der sich als „Watchblog“ für vermeintlich rechte Umtriebe sieht.

    Im gleichen Verlach erscheint „ZETT“, eine Kinderausgabe in einfacher sprache,
    mit unkritisch-belehrendem, einseitig-meinungartigem inhalt fuer unerfahrene charaktere.
    schirmmuetzenbube (sic) und glorifizierer des „ROTEN FRONTKÄMPFERBUNDES“ (RFB)
    till eckert hat in schuelerzeitungsqualitaet fuer seine schar heranwachsender aktivisten
    bilder ang. pol. Vorbilder zusammengesucht und selten daemlich infantil betextet.

    „Nazis raus“: 11 ikonische Fotos zeigen, wie Menschen gegen Faschismus einstehen
    hattps://ze.tt/nazis-raus-11-ikonische-fotos-zeigen-wie-menschen-gegen-faschismus-einstehen

    Jungkomsomolz Till freut sich ueber einen gruss unter till.eckert@ze.tt

  137. @ CorpsDeEsprit 11. Januar 2019 at 04:04
    „Umbenennung der Petersallee, in Maji-Maji-Allee und Anna-Mununga-Allee …“

    nur zu … das kennen die afrikaner aus ihrer post-kolonialen hauptstaedten !
    ich habe das im suedlichen afrika selbst gesehen und den kopf geschuettelt.
    in allen afrikanischen staedten feiern sich die korrupten unterdrueckerregime
    der postkolonialen lebenszeit-diktatoren gegenseitig mit strassennamen:
    joshua nkomo avenue, julius nyerere drive, idi amin street, nelson mandela crescent
    google harare roadmap

  138. Rot – Grüne Denk und Lehranstalten vermitteln in einem Wochenende Workshop den Sinnvollen Lehr und Denk Inhalt (alle Teilnehmer erhalten natürlich ein Zertifikat) :

    „Als Nahtsie gilt schon, wer einer geregelten Arbeit nachgeht, seine Kinder pünktlich zur Schule schickt und der Ansicht ist, dass sich der Unterschied von Mann und Frau mit bloßem Auge erkennen lässt.“
    Noch Fragen?

  139. @ Mautpreller 11. Januar 2019 at 05:30
    „geregelten Arbeit…pünktlich zur Schule schickt…Mann und Frau ..Noch Fragen?“

    ja. wie anders wuerde eine schule (oder eine fischbude) funktionieren ?
    „vielleicht steht die schule irgendwo, vielleicht ist sie auch gar keine ?
    kann sein, dass sie irgendwann oeffnet , oder wieder niemand da ist,
    und wenn die damentoilette besetzt ist, freut sich das herren-pissoir !

  140. WARNUNG!
    Zertifizierte Nathzi Kenner,
    der Steuer Finanzierten Massen Bewegung „Kampf gegen Rechts“
    Erkennen Nathzi schon an KLEINIGKEITEN.
    Diesen Ausgewiesenen Kennern,
    aus Rot Grünen Denkfabriken entwicht keiner.
    Als Zertifizierte Nathzi Detektive, des Zentrums für Politische Schönheit, sind Sie Ansprechpartner und Denunzianten in allen Belangen und stehen Jederzeit mit Rat und „Tat“ für die gute Sache ein.
    Wer Ironie findet…

  141. #Zusammengelacht
    deutsche Bürger*innen
    verließen ab dem Jahr 2015
    (un)freiwillig
    den öffentlichen Raum.
    #Brüller

  142. Interessante Situation, sie bekommt ihre eigene Medizin zu schmecken und liegt dann zusammen mit einer, sgen wir mal, einer Beate Zschäpe ähnlichen Dame im gleichen Krankenzimmer Nr. 8.88….
    :-))

  143. rasch65 10. Januar 2019 at 20:57

    Ich würde der Drecksau empfehlen, auf Zeltlager nach Marokko zu gehen, so ca. 70 Km südlich von Marrakesch. Aber leider wird immer denjenigen, der Kopf beim lebendigen Leib abgeschnitten, die von solchen teuflischen Dreckfot… dazu inspiriert werden !

  144. #zusammmenlatzen hört sich echt schick an. Für das, dass Linke Gewalt gegen Andersdenkende so sportlich sehen, sind sie auf Demos ganz schön weinerlich, wenn die Polizei gewalttätige Störer allein schon antippen!

  145. Eduardo 11. Januar 2019 at 03:12

    „Derart im unverhohlenen Antifa-Stil präsentierte sich die linksradikale Veronika Kracher 2012 als Kandidatin der „Linken Liste“ fürs Studentenparlament der Goethe-Uni Frankfurt“

    Mit diesem Nachnamen ist eben allerlei moeglich. Etwa bei der Bundeswehr:

    „Mein Name ist StUffz Kracher! Der Name buergt fuer Qualitaet!“

  146. NieWieder 11. Januar 2019 at 00:04

    @scheylock 10. Januar 2019 at 23:54
    Deutschland ist leider sehr speziell.
    Selbst in der Phoenix-Runde gestern sagten sie, dass in keinem Land der EU Trump so verhasst ist wie in Deutschland.
    ———–
    Das ist so, fast egal mit wem man spricht: Trump hat einen extrem schlechten Ruf. Ich kann da nur den Kopf schütteln, denn: Wie wollen „Deutsche“ -die nicht einmal im Ansatz die „deutsche Politik“ und deren maßgeblich daran beteiligten Psychopathen richtig verstehen- die weit entfernte US-Politik und deren Vertreter kennen oder gar etwas davon verstehen? Das ist einfach nur lächerlich, diese „Experten“ und „Expertinnen“ schwafeln zu hören. Es kommt stets nur der 1.1 nachgeplapperte MSM-Müll.

  147. werta43 Du ahnst es wirklich, was wirkt. Wenn die Bürger vom hohen Trosse niederfallen sind, dann steigt die Bereitschaft das Vorhandene zu schätzen, dann steigt die Bereitschaft der Nation sich als solches zu wahrnehmen und zu erneuern. Wenn ein gesellschaftlicher Umschwung da ist, kann sich was rasch ändern. Sonst könnte gar nichts helfen.

  148. Hoffentlich wird sie demnächst auch mal zusammengelazt , damit ich auch mal das Gefühlvder klammheimliche Freude erleben darf … und dann auch noch Blond , passt alles zusammen !!

  149. Haremhab 10. Januar 2019 at 23:33

    @ RechtsGut 10. Januar 2019 at 23:27

    Darf die Kahane auch in Marokko trampen?
    ################
    Kahane führt das Reisetagebuch der Mädels! Und ist für Disziplin zuständig! 😀

  150. Marcus Ermler / 10.01.2019 / 12:01
    Bremer Antifa feiert Magnitz-Attentat, Linkspartei mischt mit

    Dass Frank Magnitz das Opfer eines feigen wie widerwärtigen Anschlags war, sollte eigentlich jeden Demokraten entsetzen. Ob man nun Anhänger der AfD ist oder nicht, kann und darf bei der Beurteilung dieser Tat keine Rolle spielen. Eine bundesweite Solidarisierung mit Magnitz und der AfD wäre eigentlich das gewesen, was man hätte erwarten sollen. Vielmehr müssen! Doch leider sieht das die Berliner Nomenklatura anders und betont wiederholt zwar ihr Mitgefühl, unterlässt es aber nicht, im gleichen Atemzug respektive Tweet darauf hinzuweisen, dass die AfD „ein politischer Gegner unserer toleranten und friedlichen Gesellschaft“ sei…
    https://www.achgut.com/artikel/bremer_antifa_feiert_magnitz_attentat_linkspartei_mischt_mit

    Henryk M. Broder / 10.01.2019 / 14:55
    Wer Hass streut, der erntet Hass

    Die Umkehr von Opfer und Täter, wie wir sie derzeit im Falle des Bremer AfD-Politikers Magnitz erleben, der vermutlich so lange gegen eine Wand gelaufen ist, bis er so aussah, als wäre er überfallen worden, ist kein neues Phänomen, sondern deutsche Tradition. Nach dem letzten Krieg, der eindeutig zu Ungunsten von Deutschland ausging, war lange von der „Siegerjustiz der Alliierten“ die Rede, als wäre Justiz nicht grundsätzlich „Siegerjustiz“ und als hätten die Angeklagten, die in Nürnberg und später in Frankfurt und auch andernorts vor Gericht standen, nichts verbrochen. Sie waren die Opfer der Geschichte, der Umstände und – natürlich – der Rache der Sieger…
    https://www.achgut.com/artikel/wer_hass_streut_der_erntet_hass

  151. „““Jesus aber sprach: Vater, vergib ihnen sie wissen nicht, was sie tun! Und sie teilten seine Kleider und warfen das Los darum.“““

    Hier wird also in einer demokratischen, politischen Auseinandersetzung ganz offen die Gewalt toleriert und als legitimes Mittel begrüsst.
    Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen, das macht mich echt sprachlos und mehr wie dieser Satz dort oben fällt mir dazu nicht ein.
    Das ist nicht mehr mein Land… schon lange nicht mehr.
    Diese „Person“ auf dem Foto ekelt mich nur noch an und mehr wie Mitleid hab ich für sie nicht, wobei Mitleid keine Basis für irgendwas ist.

    Gute Nacht du dämliches Deutschland

  152. Da der Staat uns nicht mehr schützen will und kann, da der Staat -im Gegenteil- in offener Feindschaft zum deutschen Volk agiert, daher würde ich sagen:
    Jeder und Jede muss sich selbser schützen.
    Wir müssen WEHRHAFT und MUTIG sein.
    Wir dürfen auf keinen Fall zurückweichen – in unserer Einstellung.
    Wir müssen Gewalt entegenTRETEN.
    Wir müssen klar machen – Gewalt gegen uns ist keine gute Idee, denn es kommt
    MASSIVE GEGENWEHR von uns.
    Und wir werden damit mutig und kraftvoll uns immer und überall zur Wehr setzen.
    Und unsere Feinde bekämpfen.

    Wenn wir unser Wappentier wählen, werden wir den Wolf wählen – nicht das Schaf.

  153. Das Spatzenhirn Veronika Kärcher weiß gar nicht, was sie da schreibt und lostritt. Sie sollte sich einfach Mal die Frage stellen, ob sie selbst mit so einer Kopfverletzung daliegen möchte. Und wohin die Eskalation der Gewalt schlussendlich führt.

  154. „Das Spatzenhirn“ (?) „Veronika Kärcher“…

    …wenn die Torschlusspanik dazukommt, wird´s arg.

    …arg arg…

  155. Warte, warte nur ein Weilchen,
    dann kommt BUNTHEIT auch in dir!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Fritz_Haarmann#Haarmann-Lied

    Glaubt diese Antifatze tatsächlich, sie könne gleichzeitig dem Feminismus und dem Multikult frönen? Wo schon Greisinnen, Schafe und Ziegen nicht verschmäht werden, da ist jemand wie sie viel zu jung und zu hübsch für ihre Hätschelkinder, um sich in Sicherheit wähnen zu können!

  156. friedel_1830 10. Januar 2019 at 20:27
    Betrifft: Sollte Veronika eigene Medizin zu schmecken bekommen ?
    1.) Natürlich nicht, weil wir Patrioten Anstand und Benehmen haben.

    …wo wohnt gleich noch mal ihr Haus ? Auf zur nächsten Spontandemo
    mit Wattebausch und Riesendildo, sieben mal die Woche.

  157. Warum muss ich bei solchen Frauen eigentlich immer an die fanatisierte Tante mit Zöpfen und Stahlhelm aus dem Film „Der Untergang“ denken?

  158. Typen wie Veronika Kracher sind es, deretwegen ich, wann immer ich von Repressalien gegen Journalisten irgendwo in fernen Ländern stets bedenke: Wer weiß, was die für Artikel abgelassen haben…

    Wenn „Reporter ohne Grenzen“ und ähnliche Organisationen die Inhaftierung oder gar Ermordung/Hinrichtung von Kollegen irgendwo in Südamerika, Russland, Afrika, China, Nordkorea, Orient usw. beklagen, dann denke ich nicht mehr wie früher reflexartig an die schlimme Lage der Pressefreiheit, sondern eher an solche Schmierfinken wie Yücsel, Relotius oder jetzt Kracher und gehe davon aus, daß deren Schicksal schon einen Grund haben wird.

  159. Penner 11. Januar 2019 at 08:09

    „Hoffentlich wird sie demnächst auch mal zusammengelazt“

    Naja, wünschen tu ich derlei niemanden.

    Aber sagen wir mal so: Bekäme die mal nachts auf einsamer Flur die Gelegenheit, das tägliche Miteinander mit Merkels Gästen neu auszuhandeln, hielte sich mein Mitgefühl im überschaubaren Bereich.

  160. Wie oben schon jemand schrieb.
    Gäbe es die vielen beschworenen „Nazis“ in Wirklichkeit, wären die Linken
    schon längst alle beim Stalin, in der Hölle.

  161. Die menschlichen Müllsäcken, die den Überfall auf den Afd-abgeordneten Magnitz bestenfalls oberflächlich und ohne jede erkennbare Empathie kommentieren und das ganze noch mit dem üblichen „#Nazis raus“ als Sahnehäubchen obendrauf versehen, sind genau die Leute, die sich als Gutmenschen fühlen und die früher auch als Bewacher im KZ oder im Gulag bestens einsetzbar gewesen wären.

Comments are closed.