Die „Alan Kurdi“ soll nun Mallorca anlaufen.

Von LUPO | Palmas Bürgermeister Antoni Noguera will, dass das deutsche „Rettungsschiff“ Alan Kurdi in den Hafen der Balearen-Metropole kommt, um den an Bord befindlichen rund 60 Flüchtlingen humanitäre Hilfe leisten zu können und sie medizinisch zu versorgen. Das meldet aktuell das Mallorca Magazin.

PI-NEWS hatte bereits zu Beginn des Erpressungs-Spiels der deutschen NGO Sea-Eye vor sechs Tagen prophylaktisch die Frage gestellt, warum der Kurdi-Kapitän Werner Czerwinski (59) nicht gleich nach Übernahme der über 60 Passagiere vor Tripolis (am 3. April) seinen Kurs auf die Basis-Station auf Palma de Mallorca abgesetzt hat. Zwar hätte sich Tripolis in erster Linie angeboten. Relativ schnell erreichbare tunesische Häfen wären ebenfalls in Frage gekommen, um die aufgenommenen Passagiere sicher anlanden zu können. Vor dem Hintergrund, dass Häfen auf Lampedusa, Malta und Sizilien für das Schiff der deutschen „Seenot-Retter“  gesperrt sein würden, bot sich das 700 Seemeilen entfernte Mallorca an. Es hätte in knapp fünf Tagen erreicht sein können.

Kurdi-Kapitän erklärt Rettungsschiff für ungeeignet

Aber die Sea-Eye Einsatzleitung und der Kurdi-Kapitän entschieden sich anders: es sollte wohl eine Provokation mit italienischen Behörden bewusst herbeigeführt und auf die Spitze getrieben werden. Die Kurdi-Verantwortlichen phantasierten offensichtlich einen Sturm herbei und verhinderten die Betreuung von zwei Kindern und deren Müttern durch maltesische Behörden, weil die männlichen Begleiter nicht mitdurften.  In die moralische Erpressung war die Involvierung europäischer Behörden, vor allem des Flaggenstaates Deutschland, eingepreist.

Diese Taktik erscheint vor dem Hintergrund der Einlassungen von Kapitän Werner Czerwinski paradox. Dieser hatte in einem Interview mit der Evangelischen Zeitung ausgeschlossen, dass die Alan Kurdi für einen Personentransport geeignet sei. Laut der Zeitung sei das Schiff für Personentransport ungeeignet und die Vorschriften der Bundesflagge eindeutig.

Das würde bedeuten, dass der deutsche Kapitän nach Aufnahme der über 60 Personen aus „Seenot-Gründen“ gehalten war, einen erreichbaren und offenen Hafen schnellstmöglich anzulaufen. Das galt für Lampedusa, Malta und Sizilien nicht, da diese für die Kurdi blockiert waren. Stattdessen setzte er offenbar Gesundheit und Wohlergehen von Besatzung und Passagieren einem drohenden Versorgungsengpass und sogar schlechten Wetterverhältnissen aus. Mangels Treibstoff sieht das Sea-Eye-Szenario sogar vor, sich selbst zum Seenotfall zu erklären und SOS zu funken. Es ist wahrscheinlich, dass sich der nach Seerecht verantwortliche Kapitän Czerwinski nach der Mission rechtlichen Fragen wird stellen müssen.

Nun kommt also die mallorquinische Offerte. Per Brief hat Noguera die Balearen-Ministerpräsidenten Francina Armengol aufgefordert, sich bei der spanischen Zentralregierung für eine Genehmigung des Vorhabens einzusetzen. Das Schiff der deutschen Hilfsorganisation Sea-Eye habe die Flüchtlinge in der Nähe von Malta aufgenommen, sei aber weder dort noch im nahen Italien willkommen, heißt es im Mallorca-Magazin. Fraglich ist allerdings, ob auch die Bevölkerung der spanischen Urlaubsinsel die Kurdi und ihre Passagiere mit offenen Armen aufnehmen werden.

Deutscher Außenminister blamiert

Durch das spanische Angebot gerät auch Heiko Maas unter Druck. Als Außenminister des Kurdi-Flaggenstaates steht er politisch blamiert da. Er wurde von Sea-Eye in das Erpressungs-Spiel involviert und hat es bisher nicht vermocht, eine zufriedenstellende Lösung herbeizuführen.

image_pdfimage_print

 

74 KOMMENTARE

  1. In das 17.Bundesland also. Da ist ja dann der Weg mit den Shuttle-Fliegern in die übrigen 16 Bundesländer nicht mehr weit denn auf Malle sind die „Flüchtlinge“ bestimmt so beliebt wie Fußpilz.
    Das gibt schöne TV-Bilder in der Vorsaison, eine tolle Image-Kampagne für Palma und den Bürgermeister!
    Wie es danach weitergeht wissen wir.

  2. Sie dümpelt noch immer auf Zick-Zack Kurs SÖ Maltas herum. Mit 3,7 kts Kurs 300.
    Von Zeit zu Zeit ( gestern abend und in der Nacht ) wird dann mal das AIS abgeschaltet.
    Das sind Verbrecher und die Mallorkiner blöd. Aber so ist das mit Linken nun einmal.
    Da fehlt der Grips.

  3. Die linke Balearen-Regierung reicht die Leute in wenigen Tagen nach Deutschland durch. Wenn man die auf der Goldfracht sitzen lassen würde, wäre das der letzte Schlepper-Kahn, der da festmachen darf.

  4. Mit einem „Osterultimatuml“ haben sie sich an die Bundesregierung gewandt: 210 BT-Volksverträter aus fünf Fraktionen fordern freies, kommerzielles Schleppern von illegalen Terror-, Asyl- und Sozialtouristen auf dem Mittelmeer. Es brauche politischen Druck aus dem Parlament heraus, damit Schiffe mit illegalen Terror-, Asyl und Terrortouristen an Bord nicht tage- oder wochenlang auf dem Meer ausharren um so ihre Anlandung erpressen zu müssen, sagte die Rothgrüne Luise Amtsberg bei der Vorstellung des Ultimatums. Vertreter der AfD verweigerten die Unterschrift, weshalb die Wahl eines AfD-BT-Vizepräsidenten umgehend blockiert wurde.

    Im Wesentlichen gebe es vier Forderungen:
    Zum einen muss akzeptiert werden, dass ein ziviles Menschenschleppen nötig ist. Wenn eine Person geschleust werden will, muss sie geschleppt werden.
    Zum anderen werde die Bundesregierung aufgefordert, auf EUdSSR Ebene Zwangsquoten zur Aufnahme Illegaler notfalls durch Erpressung durchzusetzen. Zudem müssten die Kommunen, die sich zur Aufnahme bereiterklären, vom Innenministerium besser mit Illegalen beliefert werden.
    Außerdem müssten tributpflichtige EUdSSR-Staaten sich verbinden, Insassen libyscher Unterkünften fürs Schleppen zu akquirieren.
    Ausgearbeitet wurde das Ultimatum von einer „Parlamentsgruppe“ in der seit November 2018 etwa zehn bis 20 „Volksverträter“ rund um die Uhr mitarbeiteten. Die Gruppe setze sich für die Ausschaltung jeglicher Debatte im BT ein und für eine breite Pflicht zur Aufnahme von Terror-, Asyl- und Sozialtouristen.
    https://www.tagesschau.de/inland/osterappell-abgeordnete-101.html

  5. Jetzt müsste man nur noch herausfinden, wo die WLLKOMMENSbesoffenen Prominent*Innen aus dem Land wo man sich gut und gerne bedient, eine Filla und wo sie eine Vinka haben. Dann sollte man die „neuzuunsgekommenen“ genau dahin „geleiten“ und ihnenZutritt zu ihrem Latifundium verschaffen.
    Dann hätten die GUTEN bestimmt eine angemessene Gelegenheit, ihr Herz für „diese Mönnnschn diezuunsgekommensind“ zu beweisen.

    PUNKT
    :mrgreen:

  6. Schande. Elend:

    Standartenfest: Was feiern die da in Palma de Mallorca?
    Die uralten Feierlichkeiten zum Jahreswechsel bringen dieses Mal einige Veränderungen mit sich
    29.12.2018 | 01:00
    Wenn Palma de Mallorca zum Jahreswechsel mit der Festa de l’Estendard eines der ältesten Volksfeste in Europa begeht, gibt es Neuerungen: Erstmals werden am Rathausbalkon Repliken historischer Wappen aufgehängt. Sie repräsentieren die Feudalherren, die mit König Jaume I. im Jahr 1229 Mallorca von den Mauren zurückerobert hatten. Die Truppen waren am letzten Tag jenes Jahres in Palma einmarschiert.
    (…)
    Rund um die Diada de Mallorca gibt es ein Rahmenprogramm mit Veranstaltungen in 13 Dörfern, das in diesem Jahr unter dem Motto der Multikulturalität steht – Mallorca solle eine Insel sein, die Willkommenskultur und Traditionspflege vereine.

    https://www.mallorcazeitung.es/lokales/2018/12/29/neuerungen-beim-standartenfest-palma-de/65004.html

  7. dann kann das „Ladegut“ die deutschen Urlauber ja schön auf dem Ballermann nerven!

  8. 7berjer 12. April 2019 at 15:06

    Jetzt müsste man nur noch herausfinden, wo die WLLKOMMENSbesoffenen Prominent*Innen aus dem Land wo man sich gut und gerne bedient
    ————-
    Port d’andratx ist recht nett. Längst nicht so prollig wie der Ballermann oder – wie sagt der Engländer : Moagoaluff
    Dort findet Dieter Bohlen bestimmt auch ein neues Supertalent. Boris Beckers Villa hat ebenfalls noch keinen neuen Besitzer und heruntergekommen ist sie auch. Ansonsten auch mal den Malle-Oberexperten „Bauchi“ fragen! Gibt es in Spanien nicht ein Gesetz wonach man Häuser/Fincas einfach so besetzen darf wenn der Besitzer aufgrund fehlender Anwesenheit keine Einwände erhebt?
    Malle hat so viel Platz!

  9. Hurra, noch viel mehr Fachkräfte für Daimler!

    Oder etwa nicht? Wir können uns noch alle an Daimler-Chef Zetsche erinnern als er 2015 Merkels Massenmigrationswahn abgefeiert hat weil angeblich Millionen Fachkräfte kommen würden die Daimler ach so dringend brauchen würde in der Zukunft. Tja Leute, daraus wird NIX, denn im Jahr 2019 lautet die neue Strategie bei Daimler:

    Zitat: „dort zu produzieren, wo unsere Kunden sind. Und davon profitieren beide Partner: Russland und Mercedes-Benz“, sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche.“

    Na schau an, Zetsche macht das, was ich schon seit Jahren predige, wenn es in Deutschland nicht genug Arbeitskräfte gibt, dann wird halt vor Ort produziert. Wir brauchen in Deutschland nur für UNS Arbeitsplätze, wir müssen nicht Millionen Moslems importieren um dann Produkte für den islamischen Markt in Deutschland mit Moslems zu produzieren. Dann können die Konzerne auch gleich ein Werk in Tunesien oder so errichten. Wir brauchen nur Arbeit für uns Deutsche und handverlesene kulturell kompatible Migranten.

    https://www.produktion.de/wirtschaft/neues-mercedes-werk-in-russland-einblicke-und-hintergruende-103.html

    Ps.: Daimler hat übrigens nur sehr wenige „Flüchtlinge“ eingestellt.

  10. Die „Flüchtlinge“ werden, nach dem Anlanden, wahrscheinlich gleich per Regierungsflieger vom Maasmännchen abgeholt.

  11. BREAKING NEWS.

    Ankündigung der Anlandung der „Alan Kurdi“ Ladung.
    French Interior Minister Christophe Castaner in cahoots with the Berlin Foreign Office said on Twitter he had spoken with his Maltese counterpart about the 64 migrants, including 12 women and a baby, picked up off the Libyan coast on April 3.
    „I confirmed that France, like Germany and several other European partners, will show solidarity and welcome the refugees aboard the Alan Kurdi, allowing them to disembark at Valletta,“
    https://www.timesofmalta.com/articles/view/20190412/local/france-offers-to-take-20-of-the-migrants-stuck-at-sea.707157

  12. afd-sympathisant 12. April 2019 at 15:02

    Die Durchreiche würde hier schwierig und für Spanien gefährlich. Die Insellage. Ein absichtlicher Bruch der Dublin-Verträge wäre zu offensichtlich.

    Warum sollten die europäischen Bankenrettungsverträge dann noch gelten?

  13. @ Marnix 12. April 2019 at 15:23

    BREAKING NEWS.

    Ankündigung der Anlandung der „Alan Kurdi“ Ladung.
    French Interior Minister Christophe Castaner in cahoots with the Berlin Foreign Office said on Twitter he had spoken with his Maltese counterpart about the 64 migrants, including 12 women and a baby, picked up off the Libyan coast on April 3.
    „I confirmed that France, like Germany and several other European partners, will show solidarity and welcome the refugees aboard the Alan Kurdi, allowing them to disembark at Valletta,“
    https://www.timesofmalta.com/articles/view/20190412/local/france-offers-to-take-20-of-the-migrants-stuck-at-sea.707157
    —————-

    q.e.d
    (Kommen alle nach Deutschland)

  14. VivaEspaña 12. April 2019 at 15:12

    Haben die Spanier jetzt auch einen Dachschaden? Multikultur zerstört jede Kultur. Die angeblich ach so multikulturellen Stadtviertel in den BRD-Städten sind doch in Wahrheit alle verrottende kulturlose Shitholes. Die werden in Zukunft alle zu einem mono“kulturellen“ Islamviertel.

    Es ist immer dasselbe, erst zerstört die Linke über Masseneinwanderung die deutsche Kultur in einem Stadtviertel indem sie diese durch eine pseudo-multikulturelle Kultur der Kulturlosigkeit ersetzt. Da hilft es auch nicht ein peinliches, weil künstliches Multikulti-Stadtfest zu veranstalten, denn mit echter Kultur hat das nichts zu tun.

  15. @ VivaEspaña 12. April 2019 at 15:33

    (…)Nach Großkundgebungen der Oppositionsparteien und einem Umfragehoch der Radikalen von Vox herrscht nun Sorge vor einem gewaltigen populistischen Rechtsruck.
    Auch die Linke dürfte ihre Wählerschaft jedoch stark mobilisieren können,(…)

    https://www.mallorcamagazin.com/nachrichten/politik/2019/02/15/68105/super-wahlmonat-bereitet-sorgen-auf-mallorca.html

    https://www.mallorcazeitung.es/lokales/2019/04/12/spanien-wahlen-28-april-mallorca/67450.html
    ———————

    Viele Spanier haben auch die Schnauze von den Systemparteien dort voll.

  16. Stattdessen setzte er offenbar Gesundheit und Wohlergehen von Besatzung und Passagieren einem drohenden Versorgungsengpass und sogar schlechten Wetterverhältnissen aus.

    Mir vollkommen egal,die können alle gerne auf dem Schiff verrecken !

  17. Haremhab 12. April 2019 at 15:13

    Die werden alle aufs Festland gebracht, um dann weiter ins BRD-Sozialsystem zu wandern.

  18. @ Berggeist 12. April 2019 at 15:43

    dann den Kahn untersuchen und an die Kette legen. Da wird sich doch was finden!
    ——————–

    Italien oder Malta hätten so vorgehen sollen. Die Spanier lassen die Wichser wieder auslaufen.

  19. BePe 12. April 2019 at 15:16
    denn im Jahr 2019 lautet die neue Strategie bei Daimler:
    Zitat: „dort zu produzieren, wo unsere Kunden sind. Und davon profitieren beide Partner: Russland und Mercedes-Benz“, sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche.“

    Früher wurden die Mercedes‘ für den Export nach Osten in Deutschland gebaut. Dank der mutmaßlichen Politverbrecherin Merkel und ihrer Komplicen in Brüssel werden sie nun in Rußland hergestellt. Prima Strategie der GröKaZ! Und wenn AKK mit ihren grünen Freunden das Regime übernimmt wird in wenigen Jahren gar kein Auto mehr in Deutschland gebaut werden…

  20. Dahin in die Daueralimentierung flüchten, wo andere Urlaub machen.
    Und das von Ländern aus und durch Länder hindurch, wo andere auch Urlaub machen, kein Satiriker hätte sich das besser ausdenken können.

  21. Demokratie statt Murksel 12. April 2019 at 14:54

    Sie dümpelt noch immer auf Zick-Zack Kurs SÖ Maltas herum. Mit 3,7 kts Kurs 300.
    Von Zeit zu Zeit ( gestern abend und in der Nacht ) wird dann mal das AIS abgeschaltet.
    Das sind Verbrecher …

    Die öffentlich zugänglichen Daten von Marine Traffic. Darauf sind alle Schiffe zu sehen, die ihr automatisches Identifikationssystem (AIS) angeschaltet haben – alle größeren zivilen Schiffe sind dazu verpflichtet.
    Der Begriff Automatic Identification System (AIS; zu Deutsch: Automatisches Identifikationssystem) oder Universal Automatic Identification System (UAIS) bezeichnet ein Funksystem, das durch den Austausch von Navigations- und anderen Schiffsdaten die Sicherheit und die Lenkung des Schiffsverkehrs verbessert.

    https://www.portmaps.com/deu/pages/AIS_Automatisches_Identifikationssystem

  22. „Durch das spanische Angebot gerät auch Heiko Maas unter Druck. Als Außenminister des Kurdi-Flaggenstaates steht er politisch blamiert da. “

    Nein, dieser kleinwüchsige Kretin, der Frau Dr. Merkel mit seinen trolligen Purzelbäumen erheitert, kann sich nicht noch mehr blamieren.

    Er ist die Blamage per se in peronam.

  23. OT Fundstück

    Einmann(R) aber kein Messer:

    POL-WE: Auseinandersetzung an der Fleischtheke
    Friedberg (ots)

    Friedberg: Am Mittwochabend, gegen 18.30 Uhr gerieten zwei Frauen an der Frischfleischtheke eines Lebensmittelmarktes in der Pfingstweide in eine Auseinandersetzung. Vermutlich weil eine 32-Jährige sich an der Theke gegenüber einer 35-jährigen vordrängelte, tauschten sich die Frauen zunächst verbal und dann auch körperlich aus. Dabei soll auch ein noch unbekannter Mann die in Friedrichsdorf lebende 35-Jährige festgehalten haben, während die in Bad Nauheim wohnende 32-Jährige sie attackierte. Der Mann suchte noch vor Eintreffen der Polizei das Weite. Als 1.75 m groß, schlank, mit dunklen kurzen Haaren, südländischem Erscheinungsbild und schwarz-gelbem Pullover mit Tigerkopf auf der Brust wird der Mann beschrieben.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43647/4243006

  24. Nachdem der Ballermann den Mallorquinern zu asslig war, wird ihnen der Ficki-Ficki-Mann ebenfalls bald zu azzlak sein.

    Nur sind die dann da und beiben auch da, Ballermänner kann man mit einem Verbot vom Eimersaufen abhalten, Ficki-Ficki-Männer hingegen…nun ja.

  25. Der Volkswille der Briten ist seit 2016 klar: BREXIT. Er kann aber von einem der ältesten Parlamente der Welt nicht mehr umgesetzt werden weil es weitestgehend überfremdet und islamisiert ist. Die Britische Regierung ist offenkundig nicht mehr Herrin der Lage und die EUdSSR hat ihr Ziel erreicht. Auch der quasi-deutsche Bundestag steht als demokratischer Institution auf der Kippe. Bereits die Formalie der Wahl eines AfD-BT-Vizepräsidenten wird stalinistisch blockiert. Nicht nur das GG wird nach und nach ausser Kraft gesetzt um sich zivilgesellschaftliche und widernatürliche Minderheiten anzubiedern, sondern eine Mehrheit der Legislative bricht eine Regel mehrfach und nachhaltig. Sie hält es nicht einmal für nötig dabei den Schein der Legitimität zu wahren indem sie die Regel anpasst. Entwicklungs- und Aussenpolitik wird von deutschfeindlichen Spezialisten mit entsprechenden Wurzeln vorangetrieben.
    Bei der höchsten Steuer- und Abgabenlast aller Zeiten für Eingeborene verrotten die Bundeswehr, die Strassen, die Bahn und die demokratischen Institutionen.
    Ein pulsierender Wirtschaftsstandort wird von Morgenthau-Plänen jugendlicher Fanatiker zerstört.
    Wenn man Afrika und Islamien importiert und Kinder die Macht ergreifen lässt, hat man bevor man sich umschauen konnte auch hier Afrika, Islamien und einen Walddorffkindergarten.

  26. VivaEspaña 12. April 2019 at 16:08

    Natürlich, sogar mitten in S`Arenal gewohnt. :mrgreen:
    Aber da Eimersaufen nicht ganz mein Stil ist, konnte ich mit Kneipen wie dem Bierkönig oder dem Oberbayern nicht viel anfangen und musste mir bessere Kneipen, wie z.B. das Excalibur, suchen.

    In Magaluf war ich allerdings nicht, obwohl ich mir mit einem Leihmoped die Insel recht gut angeschaut hab.

    Dabei fällt mir ein, dass ich mal wieder hinfliegen sollte…

  27. Neues vom wahren Papst :
    ……..Der frühere Papst Benedikt meldet sich aus dem Off zum heikelsten Thema für die katholische Kirche zurück. In einem Schreiben macht er die Liberalisierung der Sexualität für die Missbrauchskrise verantwortlich…….Benedikt: „Welt ohne Gott ist eine Welt ohne Moral“

    Benedikt führt die Krise vor allem auf außerkirchliche Entwicklungen zurück. Er nennt die Liberalisierung der Sexualität und die „Abwesenheit“ von Gott in der heutigen Gesellschaft. Eine Welt ohne Gott sei eine Welt ohne Moral: „Es gibt dann keine Maßstäbe des Guten oder des Bösen.“ Von Machtstrukturen, die Franziskus immer wieder als Grund für Missbrauch anführt, ist nicht die Rede.

    Die Revolution von 1968 habe „völlige sexuelle Freiheit“ erkämpfen wollen, „die keine Normen mehr zuließ“, schreibt der Ex-Papst. „Zu der Physiognomie der 68er Revolution gehörte, dass nun auch Pädophilie als erlaubt und als angemessen diagnostiziert wurde.

    In den Jahren von 1960 bis 1980 seien „die bisher geltenden Maßstäbe in Fragen der Sexualität vollkommen weggebrochen“ und eine „Normlosigkeit entstanden, die man inzwischen abzufangen sich gemüht hat“.
    source : .https://web.de/magazine/politik/missbrauch-kirche-ex-papst-benedikt-schuld-68ern-33656072
    wo er recht hat, hat er recht.

  28. Die Parlamentsgruppe „Seenotrettung“, die sich im Deutschen Bundestag gebildet hat, will mehr Verständnis für private Schlepperhelfer (pardon „Seenotretter“) und findet Unterstützung in allen Fraktionen (mit Ausnahme der AfD, die man besser gar nicht erst gefragt hat):

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article191809243/Seenotrettung-Abgeordnete-fordern-mehr-Einsatz-der-Bundesregierung.html

    Offenbar wollen auch die Fraktionschefs von CDU und FDP den Appell unterschreiben, was mich nicht wirklich überraschen würde.

    Und demnächst diskutiert der Deutsche Bundestag dann wieder über explodierende Kosten für den Sozialstaat, Wohnungsnot und „Schutzräume“ für Frauen in Deutschland!

  29. nana nanu 12. April 2019 at 16:24

    „wo er recht hat, hat er recht.“

    Der Alte redet sich für sich und für seinen Bruder um Kopf und Kragen. Er ist wie Asange diplomatsch immunisierter Geisel des Vatikan-Staats und als langjähriges Oberhaupt der römisch-pädophlinen Tugendpolizei Inquisition mitverantwortlich für die gotteslästerliche Widernatürlichkeit der Weltkirche.

  30. Die FASZINATION deutscher Frauen für Flüchtlinge

    https://www.youtube.com/watch?v=BY-eVnYjvwM
    Viele meist junge Frauen sind sich leider nicht über die kulturellen Probleme und Gefahren bewusst, welche eine Beziehung mit einem Zuwanderer aus dem islamischen Kulturkreis mit sich bringen kann. Jeder kann und soll sich seinen Partner selbst aussuchen. Aber es ist angesichts der vielen ermordeten Mädchen verantwortungslos, wie die großen Medien dieses Problem verschweigen, daher spreche ich es nun an.

  31. Egal,wie das ausgeht, Italien und Malta blieben fest in ihrer Entscheidung.
    Die Verbringung nach Mallorca wird auch nicht dauernd erfolgen können.
    Also, ist alles ganz gut gelaufen.
    Ja, und solange diese Schlepperschiffe durch die Gegend dümpeln,
    können logischer Weise auch keine weiteren Rettungsnötiger an Bord genommen werden!
    Ich hoffe, daß diese Schleusungen bald so teuer werden,Betriebskosten,daß man
    auf Grund dessen,dieses Geschäftsmodell aufgeben muß!

  32. @ Mantis 12. April 2019 at 16:41

    Diese Weiber sind selbst schuld. Deutsche Männer sind denen nicht gut genug.

  33. Was ist die Reichweite eines Torpedos?

    OK, man will ja menschlich sein: Zu Beginn des 1. Weltkriegs durften Zivilisten noch in Boote steigen bevor der Befehl zur Versenkung durchgeführt wurde.

  34. Haremhab 12. April 2019 at 16:52
    Mantis 12. April 2019 at 16:41

    Ich habe mittlerweile,auch nicht mehr den Hauch des Mitleids für diese
    Gutmenschenweiber über.
    Die wissen genau,was auf sie zu kommen könnte, aber die Musels sind ja sooo süüüss.
    Ja klar,allerdings,wenn sie nicht das bekommen,was sie wollen oder die
    Frauen,erinnern sich mal an gewisse Rechte,tanzt der Bär!
    Nun gut, dann überquert weiterhin ne Hauptstrasse mit verbundenen Augen,
    aber da würden se protestieren,das wären ja dann, unkalkulierbare Gefahren…

  35. @ Valis65 12. April 2019 at 15:31
    @ Marnix 12. April 2019 at 15:23

    Der Franzose bestimmt wer in La Valetta anlanden darf ?
    Vom Napoleonischen Größenwahn getroffen?
    Beim Kurs der Alan Kurdi (ATD: 2019-03-21 14:47 ) von jetzt 128 ° ( Südost ) und 0,6 kts speed weg von Malta geht es eher nach Ägypten als nach Malle. Dauert so aber 2-3 Wochen bis Port Said.

  36. Camillo 23 12. April 2019 at 17:19

    Vollkommen richtig,nur im BT schwafeln,von dem so gut wie nichts
    im TV gezeigt wird,reicht nicht,und bei den Schwurbelshows ala´Kreischberger,
    sitzen auch immer die ungeeigneten,da muss ein Höcke hin,der kann auf die Trommel
    hauen,egal ob er dabei mal eine Grenze ankratzt,er würde auf viele positiv einwirken.
    Weite Teile des Deutschen Volkes hätten gerne Charismatische Menschen,die
    die Logik und die Realitäten kund tun,und kein Gesülze abgegeben,die die meisten
    eh nicht verstehen!
    Auf diese Weise,werden die nächsten Wahlen,sehr ernüchternd werden, aber das haben die
    sich dann auch redlichst verdient!

  37. Jackson 12. April 2019 at 18:02

    Das wäre ein glasklarer Bruch von Dublin und dem Grundgesetz. Kann uns eigentlich nur recht ein.
    Zwischen 2015-2019 kann man nicht von einem Rechtsstaat sprechen.
    Das könnte für alle, die mitgemacht haben, noch Folgen haben.

  38. Dieser Kapitän hält seinen Kahn wohl für einen Vergnügungsdampfer oder ein Kreuzfahrtschiff, wenn er damit solche langen Spazierfahrten macht, statt die „Schiffbrüchigen“ schnellstmöglich wieder an Land in Sicherheit zu brigen.

    Egal, ober er nicht weiß was er tut, oder ob er die Menschen shanghaien und auf eine mehrwöchige Mittelmeertour mitnehmen wollte – die Behörden sollten seine Eignung als Schiffsführer überprüfen.

  39. So richtig schlecht scheint es aber auf der Alan Kurdi nicht zu stehen, liegt sie doch unbewegt mit 0,4 kts Fahrt kurz 0 ( Nord )östlich von Malta.
    Wenn es den Menschen da so dreckig geht, frage ich mich warum man dann bewegungslos seit geraumer Zeit dort liegt.
    Panikmache scheint mir eher der Grund.

  40. Vielleicht ist das Wort Torpedo Zukunftsmusik, aber ich schätze, irgendwann läuft es darauf hinaus.
    Der Erzbischof von Köln, Woelki, hat durch sein Anlocken mehr Ertrinkende auf dem Gewissen als jeder Torpedo.

  41. Mallorca kann das machen…
    Diese widerlichen Afrikaner werden ja nicht auf der Insel bleiben.
    Die wollen lebenslange Alimentation in Deutschland.
    Am besten hat man es in Deutschland wenn man mit Grippe im Bett liegt! Dann laufen einem diese Schmarotzer nicht über den Weg. Noch nicht!

Comments are closed.