Tierschutz-Aktivisten am Karfreitag vor dem Portal der Basilika St. Martin in Landshut

Von EUGEN PRINZ | Das Osterwochenende ist der Höhepunkt des Kirchenjahres. In der Basilika St. Martin in Landshut, die nach 125 Jahren Bauzeit im Jahr 1500 fertig gestellt wurde, findet gerade der Karfreitagsgottesdienst statt.

Vor dem Hauptportal haben sich zwei Tierschutz-Aktivisten eingefunden, die mit Plakaten gegen die Untätigkeit der katholischen Kirche, was das Leid der Schlachttiere betrifft, demonstrieren.

Das Interesse der Bevölkerung an der Aktion hält sich in Grenzen. Ab und zu bleibt jemand stehen, wechselt ein paar Worte mit den beiden Tierschützern und setzt dann seinen Weg fort. Vom Rest der Passanten gibt es nur einen flüchtigen Blick im Vorbeigehen.

Der Autor, der zufällig vor Ort ist, gehört zu jenen, die sich für die Mini-Demonstration interessieren.  Er spricht die beiden Aktivisten an, stellt sich als Journalist von PI-NEWS vor und eröffnet ihnen, dass er über ihre Aktion berichten wird.

Hier das Gedächtnisprotokoll der Unterhaltung:

Autor: „Haben Sie schon einmal etwas von Halal-Schlachtungen gehört? Diese sind ungleich grausamer als die Schlachtungen, gegen die Sie hier protestieren. Warum stehen Sie also vor einem katholischen Gotteshaus und nicht vor einer Moschee?“

Tierschützerin: „Heute stehen wir eben hier vor der Kirche.“

Autor: „Und wann stehen Sie vor einer Moschee?“

Tierschützerin: Da können wir uns nicht hinstellen, da bekommt man gleich den Stempel „Nazi“ aufgedrückt.

Autor: „Aber Ihnen ist schon klar, dass mit steigender Anzahl von Moslems in Deutschland auch die Zahl der Halal-Schlachtungen zunehmen wird?“

Tierschützerin: „Da können Sie sich bei der da bedanken!“ (Anm.: Die Aktivistin formt mit ihren Händen die Merkel-Raute)

Autor: „Sie sind also nicht bereit, vor einer Moschee zu protestieren?“

Tierschützerin: „Nein, da wäre ich gleich erledigt.“

Der Autor wendet sich an den zweiten Aktivisten:

Autor: „Würden Sie mit jemanden aus Ihrem Kreis, der dazu bereit ist, vor einer Moschee gegen Halal-Schlachtungen zu protestieren?“

Tierschützer: „Ja, das könnte man schon machen. Ich müsste halt mal fragen, ob jemand mitmacht.“

Tierschützerin: (schüttelt den Kopf) „Da wird sich niemand finden.“

(Anm. des Verfassers: Die Unterhaltung mit den beiden Demonstranten wurde verkürzt, aber nicht sinnentstellend wiedergegeben)

Das Anliegen der Tierschützer soll nicht unerwähnt bleiben.

Atmoshphäre der Angst in Deutschland

Die Aktivistin lässt noch durchblicken, dass es in ihrem Kreis Mitstreiter gibt, für die dieses Thema ein Tabu darstellt und dass sie wegen ihren politischen Ansichten schon angefeindet worden ist.

Während sich der männliche Part des Duos einer Berichterstattung gegenüber aufgeschlossen zeigte, wollte die Tierschützerin, was das Fotografieren der Aktion betraf, lieber im Hintergrund bleiben. Wäre das auch so gewesen, wenn das Thema nicht „Halal-Schlachtungen“ gelautet hätte? Man sieht, welche Atmosphäre der Angst inzwischen in Deutschland herrscht. Die Moslems haben es mit Unterstützung der Regierung und der Medien geschafft, dass ihre Sitten und Gebräuche außerhalb jeglicher Kritik stehen.

Der Standpunkt des Tierschützers

Vor der Veröffentlichung des Artikels erreichte den Verfasser per Email noch eine schriftliche Stellungnahme des Tierschützers, die PI-NEWS gerne veröffentlicht:

„Ich selbst bin ein Tierfreund und setze mich gegen das Tierleid ein, unterstütze nur Parteien, die unseren Mitgeschöpfen, der Natur und Umwelt in einer anderen Alternativen Landwirtschaft den nötigen Respekt und Schutz einräumen“.

Als Tierliebhaber und -halter sympathisiert der Verfasser mit den Zielen der beiden Tierschützer. Allerdings kritisiert der Schreiber des Emails ungerechtfertigter Weise auch die AfD:

„Diese Partei steht (…) für industrielle Massentierhaltung mit ihren schlimmen Folgen“.

Diese Aussage des Aktivisten kann nicht unwidersprochen bleiben. Das Parteiprogramm der AfD widmet sich unter Punkt 13.3, 13.4 und 13.7 ausführlich dem Tierwohl. Sie können das Programm hier herunterladen.

Was wäre wenn?

Nehmen wir einmal an, die beiden Tierschützer würden an einem ähnlich hohen moslemischen Feiertag (zum Beispiel am Ende des Fastenmonats Ramadan) während des Freitagsgebetes im Eingangsbereich einer Moschee gegen Halal-Schlachtungen protestieren. Da stellt sich als erstes die Frage, ob das der Imam ebenso dulden würde, wie es der Stiftprobst von St. Martin offenbar getan hat. Als nächstes wäre interessant zu wissen, ob die beiden Aktivisten ihre Aktion vor einer Moschee ebenso unbehelligt, ohne Anfeindungen und ohne Polizeischutz durchführen könnten, wie das vor der Basilika St. Martin der Fall war. Diesbezüglich hegt der Autor ernste Zweifel.

Wer noch nicht weiß, wie eine Halal-Schlachtung durchgeführt wird, hat mit dem Video unten die Möglichkeit, seinen Horizont zu erweitern. PI-NEWS weist jedoch ausdrücklich darauf hin, dass zart besaitete Gemüter die Dokumentation nicht ansehen sollten.

 

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

271 KOMMENTARE

  1. „Warum steht ihr vor der Kirche und nicht vor der Moschee?“

    Der Artikel fängt schon mal super an.

  2. Interessant dass die Tierschützerin nicht gleich auf 100 % Ablehnung geht. Immerhin scheint sie zu wissen, was eine Schächtung für die Tiere bedeutet. Indirekt gibt sie auch zu, dass Protest vor einer Moschee ungleich gefährlicher ist. Auf mittlere Sicht kann gehofft werden, dass sie sich der AFD anschließt. Zumindest ihre heuchlerischen Tierschützer verlässt.

  3. So kurz nach dem Frühstück schaue ich mir das Video noch nicht an.

    „Die Moslems haben es mit Unterstützung der Regierung und der Medien geschafft, dass ihre Sitten und Gebräuche außerhalb jeglicher Kritik stehen.“
    Das ist eine sehr gute Feststellung.

    Bei Wikipedia steht zu Tabu: Die Begriffe ‚Tabu‘ und Political Correctness haben eine Schnittmenge; sie sind nicht leicht voneinander abzugrenzen.

  4. Warum diese Heuchler nicht vor Moscheen steht ist ja kein Geheimnis, es ist wie immer bei diesen Menschen die bodenlose Feigheit, man steht nur da, wo man auch weiss, dass keiner Ausrastet.

  5. Das kann man auf fast alle Deutsche übertragen. Schon vor 30 Jahren hat man gesehen wie feige sie sind. Als Kind habe ich das schon bei den Lehrern gespürt.
    Wegen GENAU solchen Deutschen hat niemand Respekt vor Deutsche. Es ist zum Erbrechen das ständig mit ansehen zu müssen.
    Nicht mal bei einem Crash wird sich das ändern, deshalb wird Deutschland unregierbar in den nächsten Jahren. Vorher gesagt von hohen Militärs der USA.
    Sollten hier Bürgerkriegsähnliche Zustände ausbrechen dann verwette ich meinen allerwertesten darauf das sich gewisse deutsche Gruppen auf die Seite der Moslems schlagen werden in der Hoffnung das ganz schnell alles wieder so wird wie vorher.

  6. „Warum steht ihr… “ könnte man auch die zahlreichen Bettler fragen, die niemals vor einem „Gotteshaus“ der sog. Religion des Friedens und der Barmherzigkeit stehen.

  7. Weil ich mich vor der Kirche mit meinem Gratis-Mut als guter Mensch fühlen kann.
    Vor der Moschee besteht dagegen Gefahr für meine körperliche Unversehrtheit

  8. Guter Bericht. Habe auch Lange in Landshut gelebt. Wenn die Landshuter Mumm hätten, würden alle nach dem Gottesdienst gemeinsam zur Moschee ziehen. Das wäre mal eine Osteraktion!
    Aber Deutschland hat fertig!

  9. .

    1.) Schopenhauer: “Wer grausam gegen Tiere ist, kann keinen guten Charakter haben“.

    2.) Gandhi: “Zivilisationsgrad einer Gesellschaft zeigt sich an ihrem Umgang mit Tieren“.

    .

  10. 😛 RASSISTISCHES BLACK-FACING

    Welcher Nazi hat das Gesicht des Negers
    auf dem Artikel-Foto geschwärzt?

  11. Deutschland ist eben zum Land der Dummköpfe und der moralisch verqueren Vollidioten verkommen, was will man da noch machen? Merkel kam, sah, legte den Schalter um und alles wurde ganz ganz anders! Quasi über Nacht. Ist die Führung nicht zurechnungsfähig, dann ist es das deutsche Volk auch nicht! So einfach ist das!

  12. „Was wäre wenn?

    Nehmen wir einmal an, die beiden Tierschützer würden an einem ähnlich hohen moslemischen Feiertag (zum Beispiel am Ende des Fastenmonats Ramadan) während des Freitagsgebetes im Eingangsbereich einer Moschee gegen Halal-Schlachtungen protestieren.“
    ————-
    ————-
    Wer weiß, ob die Tierschützer eine solche Aktion überhaupt überlebt hätten.

    Die Angst vor jenen, die noch nicht so lange hier leben, betrifft freilich nicht nur Tierschützer!

    Was wäre, wenn

    – jemand vom Ordnungsamt die Wahl zwischen 2 Parksündern hat, denen er schnell noch einen Strafzettel verpassen kann, bevor die Sünder das Weite suchen, der eine ist ein junger Araber/ Türke, der andere ein bieder aussehender Deutscher
    – ein Polizist 2 Radfahrer beobachtet, die bei roter Ampel über die Straße flitzen auf getrennten Wegen davonradeln, der eine ist ein junger Araber/ Türke, der andere ein bieder aussehender Deutscher, wen wird der Polizist verfolgen?
    – ein Ordnungshüte auf einem Nichtraucher- Bahnhof die Wahl hat, sich eine Gruppe paffender Türken/ Araber vorzuknöpfen oder eine Oma, die verbotenerweise eine Pfandflasche aus einem Abfallbehälter heraus fischt
    – das Strafmaß festgelegt werden muss für einen jungen Deutschen, der sich von seinem Frust hinreißen lässt und eine Silvesterrakete auf eine Moscheetür abfeuert (10 Jahre Knast) und für einen jungen Syrer, der einen 32 jährigen Deutschen zu Tode prügelt, weil er sich schief angeguckt/ angequatscht gefühlt hat (Freispruch wegen Notwehr)
    – und
    – und
    – und …

  13. .

    3.) Respekt geht an die Tierschützer. Häufig sind die ziemlich verbohrt. Diese hier NICHT.

    4.) Lassen sich auf Diskussion ein, sind ehrlich und begründen nachvollziehbar.

    5.) Hochachtung !

    .

  14. Die vegetarisch lebenden Leute von dem Clan „Les Brigandes“ haben einiges dazu gemacht. Sie haben Brigitte Bardot bei ihrer Arbeit gegen die Halal-Quälerei unterstützt.

    Die Leute von Les Brigandes sehen gesund aus und haben einen gewaltigen Wirbel im Internet erzeugt.
    Jetzt hat man auch den Kanal mit den deutschen Übersetzungen bei yt gelöscht.

  15. .

    6.) Was sagen eigentlich die Grünen-Chefs Habeck / Baerbock zur Halal-Barbarei ??

    7.) Die tragen doch sonst jede Erdkröte über die Straße und umarmen jeden Baum.

    .

  16. Sorry, falsch platziert:
    Kirpal 20. April 2019 at 09:42
    Ostern… Ich weiß nicht, ob es jemanden interessiert, aber hier die letzte große Veröffentlichung des (geflüchteten) Papstes, in der er erstaunlich oft das Wort „Apokalypse“ verwendet, lang, aber mE lesenswert: https://www.vaticannews.va/de/papst/news/2019-04/papst-benedikt-xvi-wortlaut-aufsatz-missbrauch-theologie.html

    AmS ist der Islam (nur) ein apokalyptischer Reiter… Es gibt nichts Gutes am Schlechten. Und die Unterwerfung ist in vollem Gange, wie wir alle wissen… Tiere haben da erst recht keine Lobby…

  17. „Autor: „Und wann stehen Sie vor einer Moschee?“

    Tierschützerin: Da können wir uns nicht hinstellen, da bekommt man gleich den Stempel „Nazi“ aufgedrückt.

    Autor: „Aber Ihnen ist schon klar, dass mit steigender Anzahl von Moslems in Deutschland auch die Zahl der Halal-Schlachtungen zunehmen wird?“

    Tierschützerin: „Da können Sie sich bei der da bedanken!“ (Anm.: Die Aktivistin formt mit ihren Händen die Merkel-Raute)

    Autor: „Sie sind also nicht bereit, vor einer Moschee zu protestieren?“

    Tierschützerin: „Nein, da wäre ich gleich erledigt.““ **
    ____________________________________________________

    Donnerknispel!
    Die hat ja noch einen Funken Rest-Ehrlichkeit.* (*)Polemik aus
    …und sie ist (nicht nur) dialogb e r e i t, ohne zu hüpfen und zu pfeifen.

    weiter im text

    (**) als Nazi und als Ungläubige

  18. friedel_1830 20. April 2019 at 09:46

    .

    6.) Was sagen eigentlich die Grünen-Chefs Habeck / Baerbock zur Halal-Barbarei ??

    7.) Die tragen doch sonst jede Erdkröte über die Straße und umarmen jeden Baum.
    —————————————————————————————–
    Ich denke, hier verschenkt die AFD viel Wählerpotential. Deutsche sind relativ tierlieb, viele haben haben Hunde oder Katzen. Das grausame Halaltöten der Islamis müsste viel mehr ins Rampenlicht und Grüne wie Habeck könnte man pausenlos vorführen mit ihrer Scheinmoral.

  19. .

    8.) Apropos Annalena: Noch nie kam grüner Totalitarimus so schön und sexy daher wie durch sie.

    .

  20. Ich bin zumindest auch positiv überrascht, dass ein sachliches Gespräch mit diesen beiden Leuten möglich war. Das geht mir den radikal verblendeten Pseudotierschuetzern nämlich nicht. Denen nimmt man auch das Interesse für den Tierschutz tatsächlich ab. Dass sie Angst um ihre körperliche Unversehrtheit bei einer Demo vor einer Korankaserne haben, ist nachvollziehbar, auch wenn damit sicherlich eine größere Publicity einhergehen würde.

    Neulich hatte ich auch so eine Begegnung der dritten Art im Supermarkt: Vater mit linksgrün verstrahlter Teenietochter beim Einkauf, sie belehrte ihn die ganze Zeit, welches Bio Produkt das beste sei und was man nicht kaufen soll etc. Am Eier Regal schließlich fing sie mit einem Vortrag über Bio Hühnerfutter an, soweit so gut. Aber sie haben dann irgendwelche Bio Eier eingepackt und nicht solche, wo explizit angegeben war, dass auch die männlichen Küken auf dem Bauernhof leben dürfen. Daraufhin habe ich mich eingemischt und gefragt, warum sie denn das unsägliche Kükenschreddern unterstützen, wenn es doch die Wahl gibt und viele Höfe das inzwischen auch ernst nehmen und gegen ein paar Cent mehr auch die Hähne aufziehen. Reaktion? Offene Münder und sehr schnell Hass in den Augen. Solche Leute können es nicht ertragen, wenn man ihnen zeigt, dass sie nicht immer auf dem moralisch hohen Sockel stehen, auf dem sie sich selbst wähnen.

  21. Vor einer Moschee würden diese Helden entweder von der Polizei vertrieben, oder aber von Islamisten verprügelt. Nur vor einer Kirche trauen sich diese Idioten/Idiotinnen ihr Schild zu präsentieren.

  22. .

    9.) Apropos Robert: Noch nie wurde die häßliche Fratze der grünen Öko-Diktatur sympathischer verkauft als durch ihn.

    .

  23. Wichtige Tipps zur Selbstverteidigung von unserem Großmeister Oliver König: beginnend mit Achtsamkeit…..

    „Was guckst Du“

    Ein häufiges Problem beim Ausgehen: Schlecht gelaunte Typen, die Stress und einen Grund für eine Schlägerei suchen. Worauf ihr Euch in einer solchen Situation, welche man den Ritualkampf nennt achten müsst, verrate ich Euch in meinem ersten Video.

    https://youtu.be/rqa0TwZR1_U

  24. Die Türschützerin und der Neger.
    Ohne Neger geht´s nicht.
    Ein Neger macht reger.
    …neg, neger, am negersten.

    So, Obongo, das wäre erledigt.
    …und was machemer jetzt?

  25. .

    10.) Conclusio: Vielleicht sollte AfD ihr Spitzenpersonal durch einen innerparteilichen (optischen) Casting-Wettbewerb bestimmen.

    11.) Auf Inhalte kommt’s offenbar nicht mehr an.

    .

  26. Das Gebot „Du sollst nicht töten!“ heisst meines Wissens nach eher korrekt: „Du sollst nicht morden!“ (sprich: einen Menschen heimtückisch töten). Tiere zum Essen zu schlachten war in der Bibel immer erlaubt. Gerade beim Auszug aus Ägypten sollten die Israeliten in jeder Familie ein Lamm schlachten und das Blut an die Türpfosten streichen, damit der Todesengel an ihnen vorbei ging. Das ist ein Bild bereits auf die Kreuzigung von Jesus, der auch als Lamm Gottes bezeichnet wird. Ostern = Passah!
    „Du sollst nicht töten!“ bezieht sich immer auf Menschen. Auch versehentlicher Totschlag ist damit einbezogen. Tiere-Schlachten erlaubt die Bibel!

  27. ich.will.weg.von.hier 20. April 2019 at 09:38

    – zweierlei Maß im Recht –

    Genau so ist es. Und das verdirbt das Vertrauen in den „Rechtsstaat“ nachhaltiger und schneller, als ein Habeck „nachhaltig“ faseln kann. Anabel Schunke hat das auf der Achse treffsicher beschrieben:
    ——————-

    „Um ehrlich zu sein, spielt das (juristische Finessen, ed.) gar keine Rolle. Genauso wenig wie die obligatorischen Besserwisser-Kommentare der Juristen in den Kommentarspalten zum Thema. Es gibt einen Punkt, an dem man dem gemeinen Bürger gewisse Dinge auch mit noch so viel Juristen-Sprech nicht mehr schlüssig erklären kann. Und der ist dann erreicht, wenn ein kritisches Maß an Urteilen erreicht ist, die für ihn nicht mehr nachvollziehbar sind. Wenn er beginnt, die Fähigkeit des Justizsystems, so etwas wie Gerechtigkeit herzustellen, grundsätzlich in Frage zu stellen. Dann zählen auch Sätze wie „Es gibt kein Recht im Unrecht“ nicht mehr. Wenn etwas in der Tiefe schiefläuft, dann erscheint auch der Vergleich von Äpfeln und Birnen plötzlich legitim.

    Die Ursünde (…) war die „Grenzöffnung“ Angela Merkels im September 2015, das damit einhergehende Credo, aus illegal legal zu machen einschließlich aller mannigfaltigen Konsequenzen und Rechtsbrüche, die daraus folgten. Wenn ein abgelehnter Asylbewerber seinen Aufenthalt in einem Land durch einen Mord verlängern kann, dann ist das System in sich dysfunktional, weil Strafen wie ein Gefängnisaufenthalt vom Bürger nicht mehr als solche empfunden werden.

    Genauso verhält es sich mit Strafen, die ins Verhältnis gesetzt werden. Zwei Jahre auf Bewährung für eine schwere Körperverletzung mit Todesfolge sind nicht viel, wenn man liest, dass eine 85-jährige Rentnerin für ein bisschen Sahnesteif und Haarklemmen vier Monate ins Gefängnis geht. Für den normalen Bürger spielt es keine Rolle, ob es sich um unterschiedliche Taten handelt und ob es juristisch korrekt ist, diese miteinander zu vergleichen. Es geht um die Verhältnismäßigkeit. Und ab dem Zeitpunkt, an dem ein genereller Zweifel am Rechtsstaat um sich greift, ist auch das Vergleichen von Strafmaßen erlaubt.

    Ein Rechtsstaat, der nur noch jene zu verfolgen scheint, die er, wie eine alte Frau im Rollstuhl mit festem Wohnsitz und Identität, dingfest machen kann, während er zugleich Verbrechen von Migranten oftmals gar nicht mehr nachgeht, muss sich das gefallen lassen. Wer reihenweise Verfahren – unter anderem wegen des Vorwurfs des versuchten Totschlages wie im Falle des Froschclubs in Frankfurt/Oder oder des sexuellen Missbrauchs an Kindern – aus Gründen der Überlastung einstellt, der muss Bürger ertragen, die zunehmend wütend reagieren, wenn Menschen, die weit weniger auf dem Kerbholz haben, überhaupt verurteilt werden. (…)

    Warum ist „King Abode“, der libysche Intensiv-Asylbewerber, dessen ellenlanges Strafregister unter anderem ebenso Diebstahl umfasst, noch auf freiem Fuß? Weshalb ist er überhaupt noch hier? Warum musste Abode seine 1.400 Euro wegen Sachbeschädigung nicht zahlen?

    Warum muss eine 78-jährige Rentnerin in München 60 Euro Strafe für’s Schwarzfahren bezahlen, weil ihr Ticket erst zwei Minuten später gültig war, während Asylbewerber nicht kontrolliert werden, weil das „Eintreiben des erhöhten Beförderungsentgeltes meist erfolglos ausfällt“? Fragen über Fragen, die immer lauter gestellt werden. (…)“
    ———————-

    https://www.achgut.com/artikel/oma_ingrid_und_das__gefuehl_fuer_ungerechtigkeit

  28. Diese Grünen Volldeppen wie Roth, Kotzdemir und Hassbeck wissen bestimmt nicht was Vegan leben überhaupt bedeutet, Hauptsache das Land mit Schächtern fluten, das ist alle was die zu bieten haben.

  29. Die Ergebnisse des jahrzehntelangen Kampfes um den Tierschutz wurden still und leise beseitigt! Konzerne wie Wiesenhof, Vion, Tönnies schlachten oft standardmäßig „halal“! Das hat aber mit Unterwerfung Deutschlands unter islamische Regeln natürlich nichts zu tun 😉

    Ein Polizist hat mir erzählt, dass in Offenbach die Musels auf ihren Balkonen „schächten“ und das Blut die Außenwände runterfließt. Juckt aber keinen. Dafür haben sie nun eine Rattenplage.

    Was kommt als nächstes? Wieder die Pest. Tiefstes Mittelalter.

  30. Was sagt eigentlich die Vorzeige-Tierschutz-Partei „Die Grünen“ zum Thema Schächten und Halal?

  31. Laut Tierarzt dauert der Todeskampf eines halal geschächteten Tieres bis zu 8 Minuten, da immer wieder auf sie drauf geprügelt wird, damit sie total ausbluten. Tierschutz in Deutschland, mich graust es vor Euch feigen Total-Versagern mit Stockholm-Syndrom!

  32. Für die Rentnerin haben wir Gefängnisstrafe – für Angriffe mit Messer gbt es Bewährungsstrafen.
    Shithole Germany

  33. Genau so wie sie mit den Tieren umgehen lassen sie auch die Menschen mit dem Messer ausbluten, man gewöhnt sich dran – anscheinend

  34. Das können keine Tierschützer sein! Wer Halal-Schlachtungen ausblendet, ist ein billiger Abklatsch seiner selbst. Das einzig positive ihrer Aktion war, sie haben es in die Pi-News geschafft! So wird es mit dem Tierschutz nimmer werden. Die armen Tiere. Pfui, schämt euch, ihr möchte gern Tieraktivisten. Amen.

  35. @ Muna38 20. April 2019 at 10:18

    Nein, Offenbach!

    Rattenalarm in Offenbach

    In einer Offenbacher Wohnsiedlung tummeln sich unzählige Ratten. Die Anwohner ekeln sich und haben Angst um ihre Gesundheit und die ihrer Kinder. Eine Frage steht jedoch im Raum: Tut jemand ernsthaft was dagegen?

    https://youtu.be/5KHP-uspBLg

    Ekel-Alarm in Offenbach: Ratten im Hinterwaldweg

    https://youtu.be/GO2blizVepc

  36. Ich selber bin auch passives Mitglied beim Tierschutzverein und natürlich bin ich vehement gegen jegliche Tierquälerei. Massentierhaltungen und extrem weite Transportwege zum Schlachthof sind überhaupt nicht akzeptabel.
    Dass sich die AfD als einzige Partei gegen das Schächten und für Tierwohl einsetzt, wird von den Lumpenmedien gänzlich verschwiegen.

  37. Und schon wieder ein Artikel, der mich zum Umdenken bewegt. Bin jetzt seit 3 Jahren in der AFD und frage mich, was hat’s gebracht? Ich warte noch die Europa-Wahl und die im Osten ab, wenn dann die AFD keinen deutlichen Zuwachs verzeichnen kann, trete ich aus und wähle demnächst Grün.
    Ich weiß, hört sich bekloppt an, aber ich kann so langsam meinen Hass auf Deutsche nicht mehr unterdrücken. Ich sehne schon den Untergang Deutschlands herbei, was anderes hat dieses Idiotenvolk nicht verdient. Ich hoffte seit 2015 auf einen Ruck, der durch die Bevölkerung geht, aber statt dessen lese ich immer noch Kommentare, dass wir die Rechten stärker beobachten müssen. Und die Frauen kapiere ich schon gar nicht mehr.
    Ich bin mit meiner Geduld fast am Ende, Fatima Roth hat wohl doch vielleicht recht. In bin dann jedenfalls ganz schnell weg hier.

  38. @Freya- 20. April 2019 at 10:23
    @ Muna38 20. April 2019 at 10:18
    Nein, Offenbach!
    —————————–
    Sorry, sollte ein Scherz sein, komme aus der Gegend, wir nennen es so! ;-))

  39. Diese dummen Feiglinge lümmeln sich nur vor Kirchen herum weil die Kirchenleute ebenso dumme Feiglinge sind und deshalb nichts dagegen tun. Die wagen es nicht vor Moscheen zu stehen weil sich dort immer reichlich gewaltbereites Kulturbereicherungsgesindel mit raubtiermentalitäten herumhängt.

  40. Ach, in Bayern…..
    Aber nciht nur vor Moscheen, sondern auch vor Synagogen muß protestiert werden.
    Der gequälten Kreatur macht es keinen Unterschied, wer die massakriert.

  41. .

    @ Babieca; 10:10 h

    Anabel Schunke (“achse“) ist eine besten Köpfe, die wir in Deutschland haben.

    Kurioserweise war sie noch 2015 auf der “falschen Seite“ und hat die Kritiker der Asyl-Invasion als Nazis diffamiert.

    Das sei ihr aber verziehen.

    Intelligenz und Souveränität zeichnen sich dadurch aus, den eigenen Standpunkt zu reflektieren.

    Und dann gegebenenfalls auch zu ändern. Das hat Frau Schunke glaubwürdig hinbekommen.

    .

  42. @Muna38 20. April 2019 at 10:27
    Freya- 20. April 2019 at 10:23

    Haha, okay.. warum wird es Bad Offenbach genannt?

  43. friedel_1830 20. April 2019 at 10:30

    Anabel Schunke (“achse“) ist eine besten Köpfe, die wir in Deutschland haben. Kurioserweise war sie noch 2015 auf der “falschen Seite“ und hat die Kritiker der Asyl-Invasion als Nazis diffamiert. Das sei ihr aber verziehen.

    Mir ging es ebenso. Dachte damals „das kann nicht wahr sein, ein intelligentes junges Mädel und dann kommt so ein weltfremder Unfug“. Das hat sich erfreulicherweise gebessert.

  44. @Muna38 20. April 2019 at 10:27

    Rattenbefall in Offenbach hat sich gegenüber den Vorjahren verdoppelt

    Rattenplage mitten im Wohngebiet in Offenbach

    Es ist ein ekliger Anblick. Ratten flitzen massenweise zwischen HAUSWAND, Gebüsch und Mülltonnen herum, strecken sich und vergrößern undichte Stellen im Boden der Behälter.

    Auch andere Stadtteilen haben mit Ratten zu kämpfen. Im März wurde ein Rattenbefall rund um die Hochhäuser in Bieber-Waldhof gemeldet. Auch dort ist die Nassauische Heimstätte der Eigentümer. Im Mai 2018 sorgte eine Rattenplage auf dem Gelände eines Mehrfamilienhauses auf der Rosenhöhe für Aufregung.

    Leiter der neuen Stabsstelle Sauberes Offenbach, Christian Broos: Er warnte davor, Essensreste ins Klo oder den Abfluss zu werfen. Denn so gelangten sie in die Kanalisation

    Zunehmende Resistenzen gegen Rattengifte dürften das Problem weiter verschärfen.

    https://www.fr.de/rhein-main/offenbach/offenbach-rattenplage-mitten-wohngebiet-12202066.html

  45. Warum Warum Warum ….

    weil der deutsche Michel verblödet ist und sich von fetten hässlichen Weibern regieren lässt – auch Privat

    Muslime alle zuerst einmal raus aus Deutschland, danach können die sich auf den jeweiligen Konsulaten wieder für einen Arbeitsplatz in Deutschland bewerben

    Wählt mich zum BK und ich ziehe es durch !

    Doch wie über Muslime und Ihre Straftaten berichtet wird seht selbst, dieses Land ist der Libanon 2019:

    https://www.tag24.de/nachrichten/ulm-reutlingen-unfall-crash-tuerkisch-hochzeit-konvoi-gebremst-verletzte-polizei-b10-mercedes-benz-1039126

  46. Danke für diesen Bericht. Es ist unendlich schwierig, Menschen mit internalisierten Denkverboten klar zu machen, dass eine Islamisierung Europas die grösste Bedrohung für die Tiere darstellt. Ich versuche das seit Jahren und stosse ständig auf die armseligsten Relativierungen und Verharmlosungen. Das ist wie mit Rechten von Frauen und Schwulen. Es ist absurd, sich für deren Rechte einzusetzen, ohne zu begreifen, dass die massenhafte Ansiedlung von Islamgläubigen einen riesengrossen Rückschritt hinsichtlich dieser Ziele bedeutet. Gerade weil mir der Schutz und besser noch die Rechte von Tieren sehr am Herz liegen, würde ich nie mehr eine andere Partei als die AFD wählen.

  47. PI-AUTOR: „Nehmen wir einmal an, die beiden Tierschützer würden an einem ähnlich hohen moslemischen Feiertag (zum Beispiel am Ende des Fastenmonats Ramadan) während des Freitagsgebetes im Eingangsbereich einer Moschee gegen Halal-Schlachtungen protestieren.“

    …ODER AM TIEROPFERFEST FÜR DEN ARABISCHEN
    MONDGOTT* AL-LAH, DER IN DER KAABA IN MEKKA
    HAUST

    11.04.1983 | SPIEGEL
    Fromme Türken trauen keinem deutschen Metzger. Und seit die Islam-Welle läuft, kaufen auch unreligiöse Muselmanen nicht mehr in Fleischereien, die ihre Wurstmaschine wechselweise zum Schneiden von Rinder- und Schweinewurst benutzen.

    Für „Türken-Theo“ dagegen, wie ihn die Duisburger nennen, wird es immer besser. Theo hat aus einer Not der korantreuen Gastarbeiter ein Monopol gemacht. Weil die Ruhrgebietsbehörden die Türken mit Rücksicht auf das deutsche Tierschutzgesetz in ihren Schlachthöfen nicht schächten lassen, verpachtet er ihnen

    🙁 tageweise seine alte Scheune in Duisburg-Hamborn. Da dürfen sie schächten, soviel sie wollen – manchmal ein paar hundert Schafe am Tag. Türken-Theo hat mit der Massenhalsabschneiderei schon ein kleines Vermögen gemacht.
    https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14018269.html

    +++++++++++++++++++++++++++++

    *Geschichte der Himmelskörperanbetung

    Die Religion des Islams hat als Mittelpunkt der Verehrung einen Gott: Allah. Das islamische Glaubensbekenntnis behauptet, dass Allah in vorislamischer Zeit der biblische Gott der Patriarchen, Propheten und Apostel war – JHWH.

    Die Frage nach der Kontinuität die man sich stellen muss lautet:

    War Allah der biblische Gott oder ein heidnischer Gott in Arabien während der vorislamischen Zeit? Die muslimische Behauptung der Kontinuität ist wichtig, um deren Versuch, Juden und Christen zum Islam zu bekehren, da es als „Vorkehrung“ Allahs gesehen wird, eine „reine“ Religion auf Erden zu haben – Juden und Christen sind laut muslimischer Ansicht

    verworfen worden. So lautet die Berufung eines jeden Moslems bzw. der Glaube, dass alle Menschen zu Allah finden müssen. Sollte jedoch festzustellen sein, dass Allah ein vorislamischer, heidnischer Gott war, dann ist die Kernaussage bzw. das Glaubensfundament des Islams widerlegt.

    Religiöse Ansprüche fallen oft zuerst, bevor die Ergebnisse der harten Wissenschaften wie in der Archäologie befragt werden können. So könnte man unendlich über die Vergangenheit spekulieren, doch die archäologischen Funde sprechen eine deutliche Sprache. Dies ist der einzige Weg, die Wahrheit herauszufinden über die wahre Herkunft von Allah. Wie wir sehen werden, zeigt die harte Beweislage, dass der Gott Allah eine heidnische Gottheit war. In der Tat, er war der Mondgott, der mit Göttin der Sonne verheiratet war und die Sterne waren seine Töchter.

    ➡ Beweisführung:
    https://wahrheitenjetzt.de/religion/mondanbetung/geschichte/

  48. .

    Betrifft: Halal-Fleisch; orientale Gastronomie; Hygiene

    .
    1.) Nie mehr türkisch-arabische-orientale Küche !

    2.) Jedenfalls nicht für mich.

    3.) Bei einer Untersuchung durch Lebensmittel-Kontrolleure vor einigen Jahren in Deutschland

    4.) fielen 75% der Dönerstände durch: Eiter-/Fäkalbakterien !

    5.) Islamische Toilettenrituale, linke Hand, kein Papier wie Mohammed.

    6.) Dann Halal und die Sabotage-Gefahr, um uns “Ungläubigen“ zu schaden

    7.) Brauch ich nicht. In diesem Leben nicht mehr.

    .

  49. Um Tierschutz wurde in Deutschland jahrzehntelang gekämpft. Nun wird drauf geschissen.
    Der nächste große Schritt in Richtung Islamisierung wird aus Repressionen gegen Hundehalter bestehen. Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass diese Leute es noch lange dulden werden, dass die ihnen so verhassten Hunde die Lieblinge der ihnen so verhassten Deutschen sind?

  50. Hennely 20. April 2019 at 10:28

    Diese dummen Feiglinge lümmeln sich nur vor Kirchen herum weil die Kirchenleute ebenso dumme Feiglinge sind und deshalb nichts dagegen tun. Die wagen es nicht vor Moscheen zu stehen weil sich dort immer reichlich gewaltbereites Kulturbereicherungsgesindel mit raubtiermentalitäten herumhängt.
    ———————————————————————————————————————

    Es wären „dumme Feiglinge“ gewesen, hätten sie sich nicht auf eine Konversation eingelassen! Also was soll dieser Unsinn von dir? Auch ich bin absoluter Tierfreund und würde dieses Thema auch gerne mehr in den Fokus rücken, aber eben vor einer Moschee und nicht vor einer Kirche. Respekt an die beiden Tierschützer, dass sie zum Meinungsaustausch bereit waren. Wenn in Deutschland alle die gleiche Meinung haben (sollen), dann gute Nacht Demokratie.

  51. Hauptsache den Moslems alles recht machen!
    Das ist oberste Priorität der deutschen Politik und der Justiz.

  52. „Als nächstes wäre interessant zu wissen, ob die beiden Aktivisten ihre Aktion vor einer Moschee ebenso unbehelligt, ohne Anfeindungen und ohne Polizeischutz durchführen könnten…“ – am Tag der Aktion passiert sicherlich nichts außer ein paar verbalen Anfeindungen. In den folgenden Tagen könnte und wird es allerdings wieder zu halal-Schlachtungen kommen – jedoch bleibt das Vieh in diesem Fall außen vor…

  53. Wenn ich mir das Video von der Schächtung der Dänin in Marokko ansehe, muss ich mich bei diesen „Tierschützern“ doch fragen, ist eine Kuh ein besseres Lebewesen als ein Mensch ?
    Außerdem sollten sie sich auch die Frage stellen, ob die Massentierhaltung vielleicht etwas mit den ständig steigenden Bevölkerungszahlen zu tun hat ?

  54. Die Vegan-Mafia macht immer mehr mobil.

    Bitteschön: Baileys Almande – Vegan & Laktosefreies Mandelgetränk

    https://www.whiskyworld.de/p/baileys-almande-wl_b1020?campaign=GoogleBase&utm_source=googleBase&utm_medium=cpc&p=ODMwNDQzMTk1MWNlNmNhNjY2NjY3YmYwMWZhOTU4ODUtMTY5NS0xNTU2OTM1MjYxOTYx&gclid=EAIaIQobChMIjqj9saTe4QIVh-d3Ch01IgonEAQYASABEgJ0QfD_BwE

    Die nächste Stufe, die gezündet wird, lautet dann: Alles was einen Schatten wirft, darf nicht gefressen werden.

    Prost Mahlzeit.

  55. Hörte in diesem Zusammenhang, dass jungen Deutschen in Deutschland zu Ostern ohne Betäubung die Eier abgeschnitten werden!

    Das Ergebnis sieht man im nachfolgenden Video. Ich weise jedoch ausdrücklich darauf hin, dass zart besaitete Gemüter das Video nicht ansehen sollten:

    https://youtu.be/uUOVvAc8EQE?t=2

    Barbarisch!

  56. Wer über Halal aufklärt wird beschimpft. Ganz vorne dabei, Bahnhofsklatscherinnen! Plötzlich ist das „Vieh scheißegal“. Wir sind jetzt bunt das ist „geil“!

  57. Wenn selbst „Tierschutz“ dazu verwendet wird, um politisch Stimmung zu machen, dann weiß man, wo man lebt… in Deutschland!

    Warum Rechtsextremismus im Gegensatz zu PETA steht:

    An alle Rechtsextremen da draußen: Wir und die Tiere können getrost auf euch verzichten! Keine Toleranz gegenüber Rechtsextremismus!

    https://www.peta.de/rechtsextremismus-nein-danke

    PETA kann seine Tierschutz-Tarnung jetzt ablegen. Ihre Allgemeinnützigkeit auf unsere Kosten beim Reg.-Gericht dann wohl auch!

  58. Hallo „Ungläubiger Fritz“, ich würde in Deiner Stelle schon jetzt aus der AFD austreten um zu den Grünen zu gehen. Leute die ihre eigenen Landsleute hassen und sich nach einem Untergang Deutschlands sehnen kann die AFD wahrhaftig nicht gebrauchen. Dagegen werden die Grünen Idioten sich über jeden weiteren Idioten freuen der ihren Pädoklub beitritt und Dich durch Deutschlandhasserin Roth herzlich willkommen heissen lassen.

  59. Freya- 20. April 2019 at 10:45

    Um Tierschutz wurde in Deutschland jahrzehntelang gekämpft. Nun wird drauf geschissen.
    Der nächste große Schritt in Richtung Islamisierung wird aus Repressionen gegen Hundehalter bestehen. Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass diese Leute es noch lange dulden werden, dass die ihnen so verhassten Hunde die Lieblinge der ihnen so verhassten Deutschen sind?
    ————————————————————————————————————–
    Da sind die in Wien schon weiter. Alle Parkflächen die gerne von Muselhorden belagert sind, werden für Hundehalter Gassi-Verbotszonen. Initiatorin natürlich links-grün. Finde leider nicht mehr den link.

  60. Freya- 20. April 2019 at 10:45
    Um Tierschutz wurde in Deutschland jahrzehntelang gekämpft. Nun wird drauf geschissen.
    Der nächste große Schritt in Richtung Islamisierung wird aus Repressionen gegen Hundehalter bestehen. Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass diese Leute es noch lange dulden werden, dass die ihnen so verhassten Hunde die Lieblinge der ihnen so verhassten Deutschen sind?
    ——————
    Wie hier auf PI schon thematisiert, hat die theologische Hochschule in Münster ein Institut für „theologische Zoologie“ errichtet. https://www.theologische-zoologie.de/
    Der Name allein verweist darauf, dass hier mohammedanistische Trennung in „reine und unreine“ Tierarten bewerkstelligt werden soll. Jüdisch christlich müsste es heißen „zoologische Theologie“. Nur so kann das Viech seinem göttlichen Ursprung namentlich näher gebracht werden.

  61. Wer hier noch den inneren Gaul stillhält, der ist emotional abgestorben! Nur vom darüber reden wird auch den armen Vierbeinern nicht geholfen! Was wir endlich brauchen ist ein Aktivismus, der nachhaltig wirkt und sich bei diesen geistesgestörten Sadisten im Gehirn einbrennt!!

  62. Da hat man wohl den Volontär ran gelassen. Zeitung hat Roß und Reiter genannt:

    https://www.schwaebische-post.de/schwaebisch-gmuend/auf-dem-marktplatz-zusammengeschlagen/1775633/

    „Schwäbisch Gmünd. Zwei 24-jährige Männer sind am Karfreitag gegen 5 Uhr in Schwäbisch Gmünd am Marktplatz Höhe des Geschäfts „Nanu Nana“ von einer südländischen Tätergruppe zunächst verbal und schließlich auch körperlich angegangen worden, teilt die Polizei mit. Die Männer schlugen und traten auf die beiden Männer ein. Bei der Tätergruppe soll es sich nach Angaben der Geschädigten um türkischstämmige Männer im Alter zwischen 25 und 30 Jahre handeln. Zeugen, die Angaben zur Sache machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier in Schwäbisch Gmünd unter Telefon (07171) 3580 zu melden.“

  63. OT

    alexandros 20. April 2019 at 10:34

    Die arroganz der Macht
    Bundestag: Schäuble verneint Anrecht der AfD auf Vizepräsidentenposten
    Der Bundestag hat bislang alle AfD-Anwärter für das Amt des Bundestagsvize abgelehnt. Wolfgang Schäuble weist ihre Drohung zurück, nun immer neue Kandidaten aufzustellen.
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-04/bundestag-wolfgang-schaeuble-bundestagsvizepraesident-afd-abstimmung-wahl?sort=desc#comments

    Gollum als treuer Paladin von Merkel (die beiden müssen gegeneinander jeweils so viel Wissen um ihre Schweinereien in der Hand haben, daß sie als perfektes Gespann agieren) ist als Verbündeter im Kampf gegen die AfD genauso nützlich wie im Kampf FÜR den Klimawahn (= Deindustrialisierung Deutschlands, radikaler Umbau zu einer verarmten Kollektivgesellschaft, die sich nur noch zu Fuß oder per Fahrrad fortbewegt und Strom rationiert etwa eine Stunde am Tag hat):

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article192205815/Klimaproteste-Schaeuble-lobt-Lehrer-fuer-ihre-Ruecksicht-auf-Fridays-For-Future.html

  64. polizistendutzer37 20. April 2019 at 09:23
    Das kann man auf fast alle Deutsche übertragen. Schon vor 30 Jahren hat man gesehen wie feige sie sind. Als Kind habe ich das schon bei den Lehrern gespürt.
    Wegen GENAU solchen Deutschen hat niemand Respekt vor Deutsche. Es ist zum Erbrechen das ständig mit ansehen zu müssen.
    Nicht mal bei einem Crash wird sich das ändern, deshalb wird Deutschland unregierbar in den nächsten Jahren. Vorher gesagt von hohen Militärs der USA.
    Sollten hier Bürgerkriegsähnliche Zustände ausbrechen dann verwette ich meinen allerwertesten darauf das sich gewisse deutsche Gruppen auf die Seite der Moslems schlagen werden in der Hoffnung das ganz schnell alles wieder so wird wie vorher.

    Xxxxxxxxx

    Was soll denn der Mist hier jetzt wieder.
    Stehen Sie vor irgendeiner Moschee und protestieren dort?

  65. Tierschutz muss ein Anliegen der AFD mit Priorität sein.
    Ich habe schon einen Brief vorgefertigt, den ich vor Eurpawahl an möglichst viele Tierschutzvereine, die im
    Ausland tätig sind, schicken werde.
    Die Vermittlung von Hunden aus dem Ausland nach Deutschland, wird bald viel zu risikoreich für die Hunde,
    wie für ihre Besitzer werden.
    Je mehr Moslems unsere Regierung ins Land schaufelt, desto gefährlicher wird es für Hund und Herrchen.
    Und ich bitte natürlich in dem Brief um Stimmen für die AFD.

  66. @Hennely 20. April 2019 at 11:04
    Ungläubiger Fritz

    Werde zwar NIEMALS Grüne wählen, aber es stimmt, so doof wie „wir“ ist kein andres Volk auf der Welt.
    Wir auf PI sind doch nur eine Minderheit. Es ist doch so, während deutsche BürgerInnen mit Denunziation verfolgt werden, die die Wahrheit sagen, laufen derweil feindliche, fremde Soldaten und Mörder, Vergewaltiger und Verbrecher frei bei uns rum.

  67. Freya- 20. April 2019 at 11:03

    In den USA, der Heimat von PETA und seiner Gründerin Ingrid Newkirk (Deutschland ist nur eine Zweigstelle dieses fanatischen linksradikalen Globalkonzerns für „Tierrechte“ = radikales Verbot für menschen, Tiere auch nur irgendwie zu halten oder zu nutzen, nicht den Hund als Familienmitglied, nicht das Pferd zum Reiten/Fahren/Züchten, nicht das Schwein und nicht den Fisch) wurde diese Truppe 2001 kurzfristig als „mit der einheimische Terrororganisation Animal Liberation Front verbunden“ eingestuft. https://www.petakillsanimals.com/fbi-anti-terror-unit-investigated-peta/ Ist inzwischen aufgehoben.

    Petas (öffentlichen) Geldflüsse samt Großspendern überwacht diese verdienstvolle Gruppe, die sich generell um Linksextremismus und Ökoterror jeglicher Couleur kümmert:

    https://www.activistfacts.com/organizations/21-people-for-the-ethical-treatment-of-animals/

    Die haben akribisch alles über Peta zusammengetragen, was man wissen muß. Links, Quellen, Dokumentationen ohne Ende.

  68. ich.will.weg.von.hier 20. April 2019 at 09:38
    „Was wäre wenn?
    […]
    Was wäre, wenn

    – jemand vom Ordnungsamt die Wahl zwischen 2 Parksündern hat, denen er schnell noch einen Strafzettel verpassen kann, bevor die Sünder das Weite suchen, der eine ist ein junger Araber/ Türke, der andere ein bieder aussehender Deutscher
    […]

    Die Frage nach dem „was wäre wenn“ stellt sich nicht – ich kann nur sagen, was ich hier in Hessen mit eigenen Augen in unregelmäßigen Abständen sehe:
    Es wird vorab eine Halterabfrage gemacht und wenn anhand des Namens des Halters keine Gefahr droht , wird u.a. schon mal mit dem Zentimetermass nachgemessen, wieviele cm die Vorderräder über der Parklinie stehen und das Knöllchen geschrieben.
    Auf der anderen Seite habe ich es beim Stadtfest schon selbst gesehen, wie ein Angehöriger einer örtlichen „Familie“ beim Stadtfest mit dem Audi R8 durch die Zuschauermenge eines Konzertes gefahren ist und zwei Leute vom Ordnungsamt standen daneben und schauten sich das teilnahmslos an.
    (Zur Erklärung: während des Stadtfestes ist von Freitag bis Sonntag die gesamte Innenstadt für den Autoverkehr gesperrt)

  69. Leider ist es überall auf der Welt so, wo es einen muslemischen Bevölkerungsanteil gibt. Ich habe kürzlich einen Bericht über Thailand gelesen, dort gibt es für Sex mit unter 15 Jährigen, lebenslangen Knast. Bei Musels sieht man weg. Die verheiraten ihre Töchter schon ab 9 Jahre, nach Vorbild des Propheten. Im Parlament darf dieses Thema nicht angesprochen werden. Im Gegenteil, es kommen sogar Musels aus dem benachbarten Ausland, um ihre Töchter in Thailand zu verheiraten, weil sich die dortigen Regierungen noch nicht von den Musels haben einschüchtern lassen.

  70. @ matrixx 20. April 2019 at 11:21

    Robert Geiss hat einen großen Vorteil! Er kann sich äußern wie er will. Zum Einen hat er seine Schäfchen im Trockenen und zum anderen wohnt er nicht in Deutschland. Falls sie seine jahrelange Sendung wegen einem kleinen Muselhampelmann einstampfen, wird er es gut verkraften können.

  71. Manfred Karremann, Gast im letzten haf, dokumentiert seit Jahren die unsäglichen tierquälerischen Tiertransporte, innerhalb Europas sowie in’s EU-Ausland, Nahost, wo dann gar keine Tierschutzregeln mehr gelten.
    Transporte lebender Tiere könnte man auch durch Transport von Fleisch ersetzen.
    Das ist aber nicht möglich, weil diese Länder „rituell schlachten“ wollen, also braucht man lebendes Vieh, ob mit gebrochenen Knochen, am Haken und halb verdurstet, egal.

    Die Worte halal, Islam und Schächten hat man vermieden.

    https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/videos/video-die-fleisch-frage-mit-huebschen-siegeln-gegen-schlechtes-gewissen-102.html

  72. Also ich bringe ja so einiges fertig, aber vor einer Moschee zu protestieren gegen wat Islamisches. Nee, das würde ich mir auch nicht geben wollen. Wer von euch, der hier die zwei da oben Feiglinge nennt, würde?
    Dass ich nicht lache!

    Was der Artikel und der Umstand aber zeigt, ist ja genau das. Dass man Schiss haben muss, vor einer Moschee gegen etwas Islamisches zu protestieren.
    IN BRD!!!
    Dass man es dann lässt und die harmlosere Variante wählt.
    Die größere Grausamkeit bleibt somit unbeachtet.
    Das ist das Dilemma.

    Die Frage ist jetzt, sollten die zwei es dann ganz lassen?

    Nein. Aber sie hätten vor der Kirche stehend auch auf Halalschlachtungen aufmerksam machen müssen. Ich sage MÜSSEN!

    Tierschutz/Umweltschutz wird meines Erachtens auch benutzt um Islam voranzutreiben. Wenn ich angebliche Tierschutzaufkleber sehe, hat es immer mit Schweinefleisch zu tun.
    Die Gülle, die auf den Feldern versprüht wird, ist ja nun auch Thema. Auch hier, Schwein.
    Das muss man zumindest im Auge haben, dass man nicht ungewollt Handlanger wird dieser Islamisierung.
    Und das obwohl man die wirklich nicht wollte.

  73. Auch wenn er verpixelt ist, man sieht ja es ist ein Neger, der demonstriert.

    Es ist unverschämt! Die kommen hier her und lassen sich ernähren und dann wollen sie den Deutschen auch noch Vorschriften machen! Der Kerl hat wohl eher einen Hass auf die Kirche und Gott und die Welt. Dass sich so einer für Tiere einsetzt ist eher unwahrscheinlich.

    Ja, in die Kirche pinkeln das ist nicht gern gesehen! Dagegen sollte er besser demonstrieren, seine Landsleute aufrufen, sich in Deutschland zu benehmen. Aber das kommt ihm nicht in den Sinn, lieber beißt er die Hand die ihn füttert.

    Solche Leute sind es dann, die nicht nur rebellisch im eigenen Land (Afrika) auftreten, dort dann Ärger bekommen, schließlich hier um Asyl bitten, um dann bei uns frech zu werden.

    Das beste Beispiel ist der Rebell ASSANGE! Dieser bekommt Asyl in der Botschaft von Ecuador und anstelle Dankbarkeit wird er dort auch wieder aufmüpfig!

    SOLCHE LEUTE SIND AUFMÜPFIGE CHARAKTERE, DIE IN KEINEM LAND ZURECHT KOMMEN!
    Dieser sogenannte „Tierschutz“ ist nur sekundär zu betrachten, dient als Blitzableiter für Frust aller Arten.

    VOR DER MOSCHEE mit einem SCHILD AUFZUTAUCHEN, um das SCHÄCHTEN zu VERBIETEN, das wagt sich der Herr Neger natürlich nicht! Aber bei den Deutschen und bei der Kirche kann man schon besser ungestraft frech werden!

    Anstatt sich dort auf die Straße mit einem Schild zu postieren, sollte er lieber einen Besen in die Hand nehmen und die Straße kehren, sich ein Schild umhängen: ICH LIEBE DEUTSCHLAND UND SUCHE ARBEIT! Dann würde man sagen: Er dient der Allgemeinheit! Vielleicht würde sich dann auch sein eigenes Leben auf wundersame Art ändern. Das Leben der Tiere zu ändern, das kommt viel später!

    ERST MAL DAS EIGENE LEBEN IN ORDNUNG BRINGEN!

  74. matrixx 20. April 2019 at 10:56
    Die Vegan-Mafia macht immer mehr mobil.

    Bitteschön: Baileys Almande – Vegan & Laktosefreies Mandelgetränk

    https://www.whiskyworld.de/p/baileys-almande-wl_b1020?campaign=GoogleBase&utm_source=googleBase&utm_medium=cpc&p=ODMwNDQzMTk1MWNlNmNhNjY2NjY3YmYwMWZhOTU4ODUtMTY5NS0xNTU2OTM1MjYxOTYx&gclid=EAIaIQobChMIjqj9saTe4QIVh-d3Ch01IgonEAQYASABEgJ0QfD_BwE

    Die nächste Stufe, die gezündet wird, lautet dann: Alles was einen Schatten wirft, darf nicht gefressen werden.

    Prost Mahlzeit.

    ———
    Auch ein veganer Grashalm wirft einen Schatten, da bleibt den Veganern nur diese Lichtnahrung!
    Zum ersten Mal seit mehr als 20 Jahren ist ein deutscher Staatsbürger mutmaßlich in Zusammenhang mit der sogenannten „Lichtnahrung“ gestorben. Dabei handelt es sich um ein esoterisches Konzept, das davon ausgeht, dass Menschen ohne Nahrung und Wasser leben können.
    Vollständiger Verzicht auf Lebensmittel und Flüssigkeit
    Die sogenannte „Lichtnahrung“ ist eine esoterische Weltanschauung, wonach Menschen angeblich erlernen können, sich von Lichtenergie zu ernähren und auf Lebensmittel zu verzichten. Ihre Anhänger organisieren sich unter anderem über Workshops und Kongresse. In Deutschland fand im Februar der „Lichtnahrung Online-Kongress“ statt – mit nach eigenen Angaben 6000 Teilnehmern.

  75. Warum steht ihr vor der Kirche und nicht vor der Moschee?

    =====
    Aus dem selben Grund warum sich #metoo und andere feministische Kampagnen sich maßgeblich gegen weiße, westliche Männer richtet, obwohl in der islamischen Welt ein Vielfaches mehr Leid und Ungerechtigkeit gegen Frauen zu beklagen wäre.

    Aus dem selben Grund warum Entertainer und Comedians in ihren Shows gerne den Katholizismus durch den Kakao ziehen, Witze über Priester, über Jesus oder Gott machen… sich jedoch beim Islam respektvoll zurückhalten.

    Mal ist es politische Überkorrektheit, mal ist es die nackte Angst vor der eigenen körperlichen Unversehrtheit.

    Feige und ohne Rückgrat, dafür aber sich selbst für moralisch erhaben halten.

  76. Im pbrigen kann man getrost auch vor Kirchen gegen alles Islamische protestieren.
    So, wie die Kirchen dem Islam die Hand reichen, den Weg bereiten, seinen Speichel lecken, passt das ohne Weiteres.
    Für mich sind das zwei Seiten der NWO Madaille.

    Volksfeindliche, globale Institutionen.

  77. matrixx 20. April 2019 at 11:21
    Der nächste linke Blockwart steht bereit:

    Nach Rassismus-Vorwürfen gegen Lanz – Jetzt schießt M’Barek gegen nächste TV-Bekanntheit

    https://www.mopo.de/news/promi-show/nach-rassismus-vorwuerfen-gegen-lanz-jetzt-schiesst-m-barek-gegen-naechste-tv-bekanntheit-32402622

    Ganz mieser Typ. Sieht aus, als ob er halal-Fraß fressen würde.
    Bei wikip. steht aber, er habe ein katholisches Internat besucht…

    Fack ju M’Barek Göhte

  78. VivaEspaña 20. April 2019 at 11:37
    ……Die Worte halal, Islam und Schächten hat man vermieden.
    ——————————————————————————————–
    Vor 20 Jahren kannte ich nur den Begriff Islam und er interessierte mich nicht weiter, auch sah ich keine Gefahr. Heute wissen vieeele Deutsche sogar, was Halal bedeutet und sehen immer noch keine Gefahr.

  79. Die linksgrünen KinderschänderInnen sind für brutale Schächtungen aus religiösen Gründen.

  80. matrixx 20. April 2019 at 11:21

    Der nächste linke Blockwart steht bereit:
    https://www.mopo.de/news/promi-show/nach-rassismus-vorwuerfen-gegen-lanz-jetzt-schiesst-m-barek-gegen-naechste-tv-bekanntheit-32402622

    Der Fack ju Göhte-Halbtunesier-Kuffnuck Elyas M’Barek (Mutter Österreicherin, Vater Tunesier) mit Nazi- und Rassismus-Tick wird doch gerade wie besoffen hochgeschrieben, weil er schon wieder in einem Film („Der Fall Collini“) als Anwalt Nazis, Nazis, Nazis jagt. Dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“, RND, (Madsack, SPD) gab er dieses Interview, das von der WAZ übernommen wurde. Man beachte, wie RND-Redakteur Stefan Stosch und M’Barek das übliche, einstudierte, verinnerlichte, einvernehmliche Phrasen-Pingpong spielen (das mit der Realität nichts zu tun hat):

    – RND: Welche Rolle spielte das Thema Nationalsozialismus?

    Barek: Eine sehr wichtige. Und das fand ich richtig so. Was im Unterricht aber nicht vorkam, ist das, wovon im Film „Der Fall Collini“ erzählt wird: Wie dem Bundestag Ende der Sechzigerjahre ein Gesetz quasi untergeschoben wurde, das zu einer klammheimlichen Amnestie von NS-Gewaltverbrechen führte. Das sogenannte Dreher-Gesetz sorgte dafür, dass bestimmte Mordgehilfen nur noch als Totschläger und nicht als Mörder belangt werden konnten – und deshalb galten ihre Taten plötzlich als verjährt. Damals saßen dieselben Leute an den Schaltstellen der Macht, die eben noch Kriegsverbrechen begangen hatten und sich nun gegenseitig deckten. (…) In Deutschland spürte man lange Reue und auch den Willen zur Aufarbeitung. Leider droht dieser Konsens wegen AFD und Konsorten gerade zu kippen. (…)

    – Bereitet es Ihnen Sorge, wie heute Rechtspopulisten über den Nationalsozialismus schwadronieren?

    Ich finde das furchtbar, fatal, schrecklich. Diese Leute arbeiten gezielt daran, Provokationen salonfähig zu machen, die vor ein paar Jahren noch unsagbar waren.

    – Haben Sie Angst um die Demokratie in diesem Land?

    .
    Angst nicht. Unser demokratisches System ist Gott sei Dank stabil. Und es gibt genug Leute, die dafür einstehen und auch immer wieder wachrütteln. Aber manchmal wird mir schon unheimlich. Feindbilder werden heute wieder aufgebaut, ganze Ethnien werden ausgegrenzt. Den Menschen wird Angst eingejagt, obwohl niemand Angst haben muss. Es geht diesem Land unfassbar gut. Wovor sollten wir Angst haben? Bestenfalls vor den Leuten, die uns Angst einjagen wollen.

    Der Moslem hat einen Sockenschuß. Aber das ist in dem deutschen, staatlich geförderten Erziehungsfilmgeschäft eine Grundvoraussetzung.

    http://www.waz-online.de/Nachrichten/Panorama/Elyas-M-Barek-im-Interview-zum-Film-Der-Fall-Collini

    Auch Bild entblödet sich nicht, gewohnt dümmlich zu schlagzeilen:

    *https://www.bild.de/unterhaltung/kino/kino/der-fall-collini-ist-elyas-mbarek-unser-tom-cruise-61303952.bild.html

  81. Wenn die TIERSCHÜTZER sich an RAMADAN (kommt ja bald) mit ihrem Public Viewing VIDEO einer Schächtung vor der MOSCHEE postierten, das müsste auch geduldet werden!

    ES KÄME AUF EINEN VERSUCH AN!
    Man muss die Tierschützer in die Knie zwingen!
    Sie sind einfach zu feige!
    Sie sollen doch für ihre Tiere kämpfen, dort wo es nötig ist, aber da ziehen sie den Schwanz ein.

    WAS KANN IHNEN SCHON PASSIEREN??
    SIE SOLLTEN ES EINFACH MAL AUSPROBIEREN!
    ES WIRD SIE SICHER KEINER ERMORDEN!!!

    Es könnte auch friedlich ablaufen, aber aus Erfahrung weiß man, dass es immer einige geben wird, die dann die Demonstranten LAUT und UNVERSCHÄMT BESCHIMPFEN würden (vielleicht auch schlagen, aber das ist nicht sicher) Glaube ich eher auch nicht!

    EINFACH AUSPROBIEREN!
    PAPPNASEN!

  82. Die „Tierschutzorganisation“ PETA brachte vor einiger Zeit einen Artikel über das Schlachten ohne Betäubung. Es hieß in etwa: Bestimmte Religionen, z.B. das Judentum (die andere Schächtreligion wurde nicht genannt)….
    Fand ich interessant, da es in Deutschland und weltweit mehr Muslime als Juden gibt, so daß vermutlich auch mehr halal als kosher geschlachtet wird. Man traut sich in Deutschand eher Kritik an Juden, was ja lange Zeit aufgrund unsere Geschichte tabu war, als an Muslimen. Es ist auch festzustellen, daß im Islam jeder schlachten darf, im Judentum erhebliche Anforderungen an Metzger und Werkzeug gestellt werden.

  83. Vielleicht haben die TIERSCHÜTZER Angst vor der MOSCHEE auch GESCHÄCHTET zu werden!
    Deswegen schützen sie lieber die Wege der Igel und Maulwürfe!

  84. jeanette 20. April 2019 at 11:43
    Auch wenn er verpixelt ist, man sieht ja es ist ein Neger, der demonstriert.

    Es ist unverschämt! Die kommen hier her und lassen sich ernähren und dann wollen sie den Deutschen auch noch Vorschriften machen! Der Kerl hat wohl eher einen Hass auf die Kirche und Gott und die Welt. Dass sich so einer für Tiere einsetzt ist eher unwahrscheinlich.

    Ja, in die Kirche pinkeln das ist nicht gern gesehen! Dagegen sollte er besser demonstrieren, seine Landsleute aufrufen, sich in Deutschland zu benehmen. Aber das kommt ihm nicht in den Sinn, lieber beißt er die Hand die ihn füttert.

    Solche Leute sind es dann, die nicht nur rebellisch im eigenen Land (Afrika) auftreten, dort dann Ärger bekommen, schließlich hier um Asyl bitten, um dann bei uns frech zu werden.

    Das beste Beispiel ist der Rebell ASSANGE! Dieser bekommt Asyl in der Botschaft von Ecuador und anstelle Dankbarkeit wird er dort auch wieder aufmüpfig!

    SOLCHE LEUTE SIND AUFMÜPFIGE CHARAKTERE, DIE IN KEINEM LAND ZURECHT KOMMEN!
    Dieser sogenannte „Tierschutz“ ist nur sekundär zu betrachten, dient als Blitzableiter für Frust aller Arten.

    VOR DER MOSCHEE mit einem SCHILD AUFZUTAUCHEN, um das SCHÄCHTEN zu VERBIETEN, das wagt sich der Herr Neger natürlich nicht! Aber bei den Deutschen und bei der Kirche kann man schon besser ungestraft frech werden!

    Anstatt sich dort auf die Straße mit einem Schild zu postieren, sollte er lieber einen Besen in die Hand nehmen und die Straße kehren, sich ein Schild umhängen: ICH LIEBE DEUTSCHLAND UND SUCHE ARBEIT! Dann würde man sagen: Er dient der Allgemeinheit! Vielleicht würde sich dann auch sein eigenes Leben auf wundersame Art ändern. Das Leben der Tiere zu ändern, das kommt viel später!

    ERST MAL DAS EIGENE LEBEN IN ORDNUNG BRINGEN!

    Xxxxxxxxxx

    Wenn das echt n Afrikaner ist, dann bin ich dem Autor aber böse, dass er das nicht erwähnt, bzw den Artikel anders gestaltet, bzw das Interview anders gestaltet hätte.

    Ist er Scheinasylant oder Nachkomme von solchen?
    Dann wäre die Situation anders zu bewerten.

    Das würde echt passen. Das wäre so typisch. Einer, der hier nicht hergehört….jedenfalls nicht AUTOMATISCH!!! (ich stehe für Herkunft, statt Haltung. NICHT umgekehrt!), stellt sich hier hin und demonstriert.
    Das wäre mal wieder so dreist zum Kotzen.

    Solche Leute haben sich aus UNSERER Politik herauszuhalten.

  85. Freya- 20. April 2019 at 11:58

    Lahr: 15-jähriger Rumäne ist sich bei einer nächtlichen Kontrolle uneins über sein Geburtsjahr – bei einer näheren Betrachtung fällt den Beamten die Fälschung der entsprechenden Angabe in seinem Reisepass auf, was eine „Belehrung“ des Jungen nach sich zieht…

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/75292/4249333
    ————————

    FRÜHER wurden die Leute für URKUNDENFÄLSCHUNG bestraft!
    Das gibt es heute nicht mehr!

  86. @ jeanette 20. April 2019 at 12:02
    Freya- 20. April 2019 at 11:58

    Wir brauchen auch falsche Pässe und Ausweise! Ist ja wohl in, denke aber uns würde man sehr hart bestrafen. Wir haben keinen Kuffnuckenbonus.

  87. Freya- 20. April 2019 at 12:02
    Pakistan ist bereit bis 2020 500.000 Arbeiter nach Rumänien zu exportieren
    ———————————————–
    ALLE MACHEN IHRE LÄNDER SAUBER!
    Alles was nichts ist, das kommt nach EUROPA!
    Pakistan ist unterdessen sicherer als Fort Knox!

  88. Babieca 20. April 2019 at 11:54

    Der Fack ju Göhte-Halbtunesier-Kuffnuck Elyas M’Barek (Mutter Österreicherin, Vater Tunesier) mit Nazi- und Rassismus-Tick wird doch gerade wie besoffen hochgeschrieben, weil er schon wieder in einem Film („Der Fall Collini“) als Anwalt Nazis, Nazis, Nazis jagt. Dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“, RND, (Madsack, SPD) gab er dieses Interview, das von der WAZ übernommen wurde. Man beachte, wie RND-Redakteur Stefan Stosch und M’Barek das übliche, einstudierte, verinnerlichte, einvernehmliche Phrasen-Pingpong spielen (das mit der Realität nichts zu tun hat):

    – RND: Welche Rolle spielte das Thema Nationalsozialismus?

    Barek: Eine sehr wichtige. Und das fand ich richtig so. Was im Unterricht aber nicht vorkam, ist das, wovon im Film „Der Fall Collini“ erzählt wird: Wie dem Bundestag Ende der Sechzigerjahre ein Gesetz quasi untergeschoben wurde, das zu einer klammheimlichen Amnestie von NS-Gewaltverbrechen führte. Das sogenannte Dreher-Gesetz sorgte dafür, dass bestimmte Mordgehilfen nur noch als Totschläger und nicht als Mörder belangt werden konnten – und deshalb galten ihre Taten plötzlich als verjährt. Damals saßen dieselben Leute an den Schaltstellen der Macht, die eben noch Kriegsverbrechen begangen hatten und sich nun gegenseitig deckten. (…) In Deutschland spürte man lange Reue und auch den Willen zur Aufarbeitung. Leider droht dieser Konsens wegen AFD und Konsorten gerade zu kippen. (…)

    – Bereitet es Ihnen Sorge, wie heute Rechtspopulisten über den Nationalsozialismus schwadronieren?

    Ich finde das furchtbar, fatal, schrecklich. Diese Leute arbeiten gezielt daran, Provokationen salonfähig zu machen, die vor ein paar Jahren noch unsagbar waren.

    – Haben Sie Angst um die Demokratie in diesem Land?
    .
    Angst nicht. Unser demokratisches System ist Gott sei Dank stabil. Und es gibt genug Leute, die dafür einstehen und auch immer wieder wachrütteln. Aber manchmal wird mir schon unheimlich. Feindbilder werden heute wieder aufgebaut, ganze Ethnien werden ausgegrenzt. Den Menschen wird Angst eingejagt, obwohl niemand Angst haben muss. Es geht diesem Land unfassbar gut. Wovor sollten wir Angst haben? Bestenfalls vor den Leuten, die uns Angst einjagen wollen.

    Der Moslem hat einen Sockenschuß. Aber das ist in dem deutschen, staatlich geförderten Erziehungsfilmgeschäft eine Grundvoraussetzung.

    http://www.waz-online.de/Nachrichten/Panorama/Elyas-M-Barek-im-Interview-zum-Film-Der-Fall-Collini

    Auch Bild entblödet sich nicht, gewohnt dümmlich zu schlagzeilen:

    *https://www.bild.de/unterhaltung/kino/kino/der-fall-collini-ist-elyas-mbarek-unser-tom-cruise-61303952.bild.html

    Ich hatte mir wegen der positiven Kritiken aus reiner Neugier „Fack ju Göhte“ angesehen und über die gesamte Dauer des Films hatte nicht einmal ein Gesichtsmuskel gezuckt – obwohl er als Komödie gilt.
    „Toni Erdmann“ habe ich sage und schreibe 30 Minuten ausgehalten. Ich habe mich bei diesem Film gefragt, in welchem Paralleluniversum manche deutsche Filmemacher leben müssen, einen solchen Müll in das Rennen für einen Oskar zu schicken.

  89. EU-Wahl: Hat die CDU ihr Wahlprogramm von Claas Relotius schreiben lassen?

    „Unser Europa bietet Sicherheit, schützt seine Grenzen“

    Das wäre zu schön, um wahr zu sein, denn auch hier ist genau das Gegenteil der Fall. Von einem wirksamen EU-Außengrenzschutz war und ist nichts zu sehen. Es war der dafür angefeindete ungarische Regierungschef Victor Orbán, der für eine weitgehende Schließung der Balkanroute gesorgt hatte. Und erst ein Regierungswechsel in Italien ermöglichte die Schließung italienischer Häfen für NGO-Schlepperschiffe durch den neuen Innenminister Matteo Salvini, was zu einem Rückgang des illegalen Bootstourismus nach Europa führte.

    Die Merkel’sche „Willkommenskultur“ und Politik der offenen Grenzen hat hingegen bewirkt, dass „jene, die schon länger hier leben“, von Angela Merkels Gästen bedroht, vergewaltigt und ermordet werden, Migranten-Banden und -Clans deutsche Städte unsicher machen und die islamistische Terrorgefahr allgegenwärtig ist. Illegale Migranten werden nur in Kleinstmengen abgeschoben.

    https://www.unzensuriert.de/content/0029490-EU-Wahl-Hat-die-CDU-ihr-Wahlprogramm-von-Claas-Relotius-schreiben-lassen

  90. Babieca 20. April 2019 at 11:54

    (…)Auch Bild entblödet sich nicht, gewohnt dümmlich zu schlagzeilen:

    *https://www.bild.de/unterhaltung/kino/kino/der-fall-collini-ist-elyas-mbarek-unser-tom-cruise-61303952.bild.html

    Paßt doch. Auch Tom Cruise gehört einer gefährlichen Sekte an: Scientology

    Der Moslem hat einen Sockenschuß
    Gibt es Belege, dass der Moslem ist?

    Dieser Halbkuffnucke ! spricht und verhält sich so supertypisch muselmanisch in Vollausprägung,
    dass die wikip.-Angabe „katholisches Internat“ sehr wahrscheinlich der taqqiya zuzuordnen ist.

  91. VivaEspaña 20. April 2019 at 12:07

    Paßt doch. Auch Tom Cruise gehört einer gefährlichen Sekte an: Scientology

    So wie John Travolta oder Juliette Lewis.
    Seltsamerweise habe ich mich von Scientology noch nie in irgendeiner Weise bedroht gefühlt .
    Wenn Hollywoodschauspieler ihre Millionen dort bei Scientology verbrennen, betrachte ich es als Privatvergnügen.

  92. Kinderlose StudienabbrecherInnen an die Macht!

    https://www.focus.de/politik/deutschland/religionsfreiheit-gruenen-politiker-beck-fordert-akzeptanz-fuer-religioeses-schaechten-und-beschneidung_id_5155816.html

    Religionsfreiheit
    Grünen-Politiker Beck fordert Akzeptanz für religiöses Schächten und Beschneidung

    In der Flüchtlingsdebatte fordert der religionspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Volker Beck, mehr Respekt gegenüber Minderheitsreligionen. Die Integration vieler Flüchtlinge hänge auch davon ab, ob man in Deutschland bereit sei, deren religiöse Bedürfnisse und Vorschriften zu akzeptieren, sagte Beck im TV-Sender Phoenix.

    Als Beispiele nannte er religiöse Kopfbedeckungen, das religiös begründete Schächten von Tieren sowie die Beschneidung von Jungen.

  93. VivaEspaña 20. April 2019 at 11:37

    Manfred Karremann, Gast im letzten haf, dokumentiert seit Jahren die unsäglichen tierquälerischen Tiertransporte, innerhalb Europas sowie in’s EU-Ausland, Nahost, wo dann gar keine Tierschutzregeln mehr gelten. Transporte lebender Tiere könnte man auch durch Transport von Fleisch ersetzen. Das ist aber nicht möglich, weil diese Länder „rituell schlachten“ wollen, also braucht man lebendes Vieh, ob mit gebrochenen Knochen, am Haken und halb verdurstet, egal. Die Worte halal, Islam und Schächten hat man vermieden.

    *https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/videos/video-die-fleisch-frage-mit-huebschen-siegeln-gegen-schlechtes-gewissen-102.html

    Genau! Bloß nicht den rosa Elefanten im Wohnzimmer ansprechen… Übrigens ist in SH immer noch der am 15. Februar 2019 kurzfristig verhängte Exportstop für Lebend-Rinder in 14 islamische Staaten in Kraft, weil sie die Viecher vor und beim Schlachten totquälen (Augen ausstechen, wenn sie nicht vorwärtsgehen wollen, Schwanz beim Vorwärtstreiben brechen, Sehnen durchschneiden, damit das Tier beim Schächten vor Schmerz nicht wie wahnsinnig um sich tritt etc). Im Moment verhandelt man über „sichere Transportwege“, damit der Export wieder laufen kann. Erbärmlich! Als ob das was am Halal-Totquälen ändert.

    Die Länder:

    Türkei, Libanon, Syrien, Jordanien, Jemen,
    Marokko, Algerien, Ägypten,
    Aserbaidschan, Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan.

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/tierschutz-kreise-in-schleswig-holstein-verbieten-rinder-exporte-a-1253518.html

    Deutsche Gerichte unterhöhlen das schon fleißig:

    https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Gericht-Steinburg-muss-Rinder-Exprt-zulassen,tiertransport140.html

    Auch da hat natürlich niemand die Worte „Islam“, „Halal“ und „Schächten“ in den Mund genommen… Auch wenn die Export-Rinder nicht im Schlachthof enden, ist ihr Schicksal scheußlich: Die allgemeine, alltägliche Brutalität von Mohammedanern gegenüber Tieren spottet jeder Beschreibung. Sie ist genauso sadistisch wie ihr Umgang mit Menschen. Das ein oder andere verwöhnte Rennkamel, Ramsnasenschaf oder Vollblutaraber täuschen darüber nicht hinweg: Diese Tiere werden im Zweifelsfall erbarmungslos für einen Sieg verheizt, bis sie tot oder mit gebrochenen Beinen zusammenbrechen. Ich sage nur Mohammedaner und Distanzreiten…

  94. Diese Barbaren haben leichtes Spiel mit den Feigen verblödeten Dumm Michl. Es ist eine Schande was sich hier vor aller Menschen Augen an Tierleid abspielt.Wir alle müssten eigentlich aufstehen gegen diese Barbaren.

  95. Australien, Kanada, Brasilien sind größte Halal-Fleisch-Exporteure.

    Was soll man dazu noch sagen!?

  96. Reiner07 20. April 2019 at 09:22
    Warum diese Heuchler nicht vor Moscheen steht ist ja kein Geheimnis, es ist wie immer bei diesen Menschen die bodenlose Feigheit, man steht nur da, wo man auch weiss, dass keiner Ausrastet.

    Treffend dargelegt. Mehr braucht man dazu nicht schreiben.

  97. Haremhab 20. April 2019 at 12:18

    Ziel der Sozialdemokratie ist es, die Deutschen ganz hart zu bestrafen!

  98. Rückblick: Am Samstag, 13. September 2008, fuhren Mandy Müller und ihr nach „Sinti-Sitte“ verheirateter Ehemann mit dem Pkw von Nienburg nach Celle.
    Im August 2008 verschwand die damals 18-jährige Nienburgerin Mandy Müller / Belohnung von 20 000 Euro
    Vermisste Mandy Müller: Polizei hofft auf Hinweise durch „Aktenzeichen XY

    Da wird niemand mehr etwas wissen bzw.finden wollen.

  99. Nachdenkender 20. April 2019 at 12:19
    Reiner07 20. April 2019 at 09:22

    Kampf gegen das Abendland ist Gratismut linksgrüner Dreckschweine!

  100. Eurabier 20. April 2019 at 12:21
    Haremhab 20. April 2019 at 12:18
    Ziel der Sozialdemokratie ist es, die Deutschen ganz hart zu bestrafen!
    ——————————————-
    Und warum?
    Die GEFÄNGNIS-QUOTE macht Probleme! (Und das Geld wird knapp!).

  101. Als Halbkuffnucke mit deutschfeindlichen Aktivitäten: fack ju göhte und gegen Nazis (auf der Anti-Pegida-Demo war er auch *) wird man in Deutschland reich, berühmt und zum Frauenschwarm.

    So geht das, so läuft’s

    Elyas M’Barek: Das Vermögen des Schauspielers
    Nun hat Elyas M’Barek ein geschätztes Vermögen von 3,5 Millionen Euro.

    (…)
    Über die Karriere des deutschen Frauenschwarms(…)
    ***https://www.vermoegenmagazin.de/elyas-mbarek-vermoegen/

    Kann einem allerdings trotzdem passieren, dass der Türsteher keine Kuffnucken in den Club läßt, haha, schei$$e aber auch:
    http://press24.net/news/5895541/fremdenhass-elyas-m-barek-von-t-rsteher-nicht-in-diese-m-nchner-disco-reingelassen (P1)

    Warum der Star aus „Fack ju Göhte“ nicht gern über seine Diät spricht und auf Flughäfen mies behandelt wird
    *) https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/schauspieler-elyas-mbarek-bei-fremdenfeindlichkeit-hoert-der-spass-auf/11401882.html

    Sag ich doch, der frißt halal-Fraß!

  102. @ konni81ffm 20. April 2019 at 09:59

    Vor einer Moschee würden diese Helden entweder von der Polizei vertrieben, oder aber von Islamisten verprügelt. Nur vor einer Kirche trauen sich diese Idioten/Idiotinnen ihr Schild zu präsentieren.

    Dazu passt auch das neuste Spiegel-Cover mit dem christlichen Gott! (Schlimm, heute muss man schon christlich vor Gott schreiben, früher war das selbstverständlich! Scheiß Medien die aus Allah ständig Gott fabrizieren!)

    Boris T. Kaiser: Man darf sich doch sicherlich jetzt schon, auf das lustige Mohammed-Cover im Ramadan, von der mutigen, hippen Spiegel-Redaktion, freuen, oder..? 😉

    https://twitter.com/DerBrainfucker/status/1119328608751890437

  103. Das Gebot heißt „Du sollst nicht morden (!)“
    https://www.juedische-allgemeine.de/allgemein/du-sollst-nicht-morden/

    „Macht euch die Erde untertan“
    1. Mose 1:28 mißbrauchen diese Ideologen ebenfalls für ihre Zwecke. Da faseln die Kleriker herum, das es einem schlecht wird. Gebt den Satz in Google ein, aber vorher tief Luft holen! Papst Franz ist vorn beim Mißbrauch der Bibelstelle für seine zeitgeistigen Äußerungen. Selten gab es einen dümmeren und böswilligeren Papst als ihn. Die Kirche wird das aber ebenso wie den Brand von Notre-Dame überleben.

  104. Eine derartige Demo vor einer Moschee wäre sehr gefährlich, denn nicht nur Moslems könnten handgreiflich werden, sondern auch extra organisierte Antifa-Schläger. Ohne Polzeischutz würde da gar nichts gehen. Und welcher Bürger würde sich einer derart umkämpften Aktion nähern? Am Ende käme die Demo auch noch in den VS-Bericht als „rechtsextreme Aktion“.

  105. Diedeldie 20. April 2019 at 12:00
    jeanette 20. April 2019 at 11:43
    Auch wenn er verpixelt ist, man sieht ja es ist ein Neger, der demonstriert.
    ———————————–
    Wenn das echt n Afrikaner ist, dann bin ich dem Autor aber böse, dass er das nicht erwähnt, bzw den Artikel anders gestaltet, bzw das Interview anders gestaltet hätte.
    Ist er Scheinasylant oder Nachkomme von solchen?
    Dann wäre die Situation anders zu bewerten.
    Das würde echt passen. Das wäre so typisch. Einer, der hier nicht hergehört….jedenfalls nicht AUTOMATISCH!!! (ich stehe für Herkunft, statt Haltung. NICHT umgekehrt!), stellt sich hier hin und demonstriert.
    Das wäre mal wieder so dreist zum Kotzen.
    Solche Leute haben sich aus UNSERER Politik herauszuhalten.
    ——————————————————————–

    PI geht juristisch vor, wie bei Gericht! Wenn die größere Straftat die kleinere Straftat überschattet, dann fällt die Kleinere automatisch weg, wird nicht mehr bewertet.

    Man sieht doch an den HÄNDEN wer das ist. HÄNDE sprechen Bände!
    Demnächst müssen die HÄNDE eines Kandidaten auch noch verpixelt werden, um die Herkunft definitiv zu verschleiern.

  106. Ex Verfassungsrichter Papier attestiert die Herrschaft des Unrechts


    Hans-Jürgen Papier : Früherer Verfassungsrichter warnt vor „Erosion der Rechtsstaatlichkeit“ […]
    Auf das Asyl-Grundrecht des Grundgesetzes könne sich niemand berufen, der über den Landweg nach Deutschland einreise: „Um das einmal ganz deutlich zu sagen: Für diese Gruppe ist das Grundrecht auf Asyl schlichtweg abgeschafft worden.“

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/frueherer-verfassungsrichter-warnt-vor-erosion-der-rechtsstaatlichkeit-16149656.html

  107. konni81ffm
    20. April 2019 at 09:59
    Vor einer Moschee würden diese Helden entweder von der Polizei vertrieben, oder aber von Islamisten verprügelt.
    ………
    Was sind Islamisten???

  108. Die Frage sollte der Autor an die Umwelt-Barbie stellen. Neben Kükenschreddern ist die Massentierhaltung, Pelzfarmen, Versuchslabore und natürlich das Schächten bei Muslimen und Juden (entgegen PI-Philosophie, aber dennoch eine brutale Tatsache) ein unglaubliches Armutszeugnis für DE und die Menschheit allgemein. Wie wir alle wissen, gibt es zwei Arten von Menschen. Die Intelligenten ohne Religion und die religiösen ohne ……! Den Satz kann jeder ergänzen.

  109. Valis65 20. April 2019 at 12:31
    Eine derartige Demo vor einer Moschee wäre sehr gefährlich, denn nicht nur Moslems könnten handgreiflich werden, sondern auch extra organisierte Antifa-Schläger. Ohne Polzeischutz würde da gar nichts gehen. Und welcher Bürger würde sich einer derart umkämpften Aktion nähern? Am Ende käme die Demo auch noch in den VS-Bericht als „rechtsextreme Aktion“.
    ——————————————–

    NEIN! Da widerspreche ich Ihnen!
    Ihre These würde ja bedeuten, dass die Demonstranten bei allen anderen Demonstrationen von ANTIFA und AUSLÄNDERN GESCHONT WERDEN!
    Das ist ja nicht so!

    Sie sehen doch die kommen von weit angereist, um Krawall zu machen!

    Es kommt mehr auf das Gebiet und die Stadt an, als auf den Platz (Moscheeplatz oder Rathausplatz macht nicht viel Unterschied)!

    Wenn Sie mitten im Herzen KÖLNS vor einer Kölner Moschee demonstrieren, dann wäre der Effekt sicher anders, als wenn Sie vor einer Moschee irgendwo in einem Bundesland mit weniger Ausländeranteil demonstrierten. Aber wo? Wo? Weiß jemand wo?

    Vielleicht würde sogar das Wunder passieren, dass die Imame ihre (anständigen) Leute dazu anhielten, die Tierschützer demonstrieren zu lassen. Wenn der Imam sagt benehmt euch! Dann benehmen sie sich!

  110. Der deutschen Bevölkerung wird durch das Merkelregime und ihrer Entourage dermaßen das Maul gestopft, dass man annehmen muss, alle Münder seien zugeklebt bis ans Ende aller Tage. Die wenigen Mutigen haben es fast schwerer als im Nazireich. Der Wandel der deutschen Mentalität fing mit dem Ende des 30jährigen Krieges an. Ausgelaugt und ausgepowert durch Hunger und Vernichtung haben die Deutschen für immer ihren Kampfgeist für das Gerechte verloren. Nach diesem 30jährigen ließen sie sich klaglos vom Franzosenkönig viel Land wegnehmen. Auch die Zeit der Aufklärung kam nicht bei allen Deutschen an. Als Napoleon DE eroberte, warfen sich die Süddeutschen und Sachsen ihm sofort in die Arme. Zur Belohnung gab es Königreiche und Großherzogtümer. Nach Napoleons Finale kurz darauf 1848 ein Versuch, wieder ein DE zu schaffen; gescheitert!! Nun traten die Preußen auf zum Regieren. Man verlangte Kaisertreue und Obrigkeitshörigkeit. Die Unterwürfigkeit gegenüber dem Regime nahm zu. Träume, einen großen Krieg zu gewinnen, zerplatzten 1918. Um dem Unglück ohne viel nachzudenken zu entkommen, folgten die Deutschen den Versprechungen eines selbst durch Deutschland Fehlverhalten im 1. WK enttäuschten Mannes. Er sprach von einem Großreich, das die alten Machtverhältnisse wieder herstellen sollte. Aber alles Illusion. Man gab sein Leben dafür hin. Fast in den letzten Zügen liegend, versuchten die Deutschen wieder einen Neuanfang. Dank Tat- und Arbeitskraft schaffte man es in 60 Jahren, endlich einmal in empfundener Freiheit zu leben, da trat 2005 eines neues Ungeheuer auf den Plan, im Kopf die Zerstörung des so überflüssigen deutschen Volkes. Und wieder folgten diesem System mehr al 80 v.H. der Wähler!!! Wa soll man noch sagen: Die Deutschen haben es verdient, von der Weltkarte zu verschwinden!!

  111. @ Babieca 20. April 2019 at 12:15

    In der haf-Sendung wurde auch gesagt, dass Rinder innerhalb der EU zuerst nach Spanien (nicht gerade für Tierliebe bekannt) verbracht werden und von da problemlos in die Problemländer exportiert werden.

    Finde auf die Schnelle keine gute Quelle:

    Rindererzeuger können die Sperrung von Schleswig-Holsteins Sammelstelle für die Ausfuhr in Problem-Staaten umgehen.

    Kiel | Obwohl die landesweit einzige Sammelstelle für den Rinder-Export derzeit kein Vieh in 13 tierschutzrechtlich problematische Staaten weiterleiten darf, können Rinder aus Schleswig-Holstein trotzdem über an… (leider Bezahlartikel)

    https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/export-stopp-greift-ins-leere-weil-getrickst-wird-id22706552.html

    Illegale Kälbertransporte nach Spanien aufgedeckt – Stop Live …
    https://netzfrauen.org/2019/03/27/livetransport/
    27.03.2019 – In den letzten Wochen wurde endlich über die unsäglichen Tiertransporte diskutiert und sogar Verbote von Tiertransporten außerhalb der EU ..

    (link funzt bei mir nicht)

  112. Anthon Roteifer 20. April 2019 at 11:12

    Barbarisch – die beste je getestete Matratze …..

    …..ging mit mir zur Schule.´:D

  113. VivaEspaña 20. April 2019 at 12:31
    Als Halbkuffnucke mit deutschfeindlichen Aktivitäten: fack ju göhte und gegen Nazis (auf der Anti-Pegida-Demo war er auch *) wird man in Deutschland reich, berühmt und zum Frauenschwarm.

    So geht das, so läuft’s

    Elyas M’Barek: Das Vermögen des Schauspielers
    Nun hat Elyas M’Barek ein geschätztes Vermögen von 3,5 Millionen Euro.
    (…)
    Über die Karriere des deutschen Frauenschwarms(…)
    ***https://www.vermoegenmagazin.de/elyas-mbarek-vermoegen/

    Kann einem allerdings trotzdem passieren, dass der Türsteher keine Kuffnucken in den Club läßt, haha, schei$$e aber auch:
    http://press24.net/news/5895541/fremdenhass-elyas-m-barek-von-t-rsteher-nicht-in-diese-m-nchner-disco-reingelassen (P1)

    Warum der Star aus „Fack ju Göhte“ nicht gern über seine Diät spricht und auf Flughäfen mies behandelt wird
    *) https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/schauspieler-elyas-mbarek-bei-fremdenfeindlichkeit-hoert-der-spass-auf/11401882.html

    Sag ich doch, der frißt halal-Fraß!

    Interessant ist, dass bei denen in bestimmten Situationen immer wieder das mohammedanische Beleidigtsein-Gen durchkommt, wo der (alte weisse) Deutsche bzw. Europäer mit einer Prise Humor oder Sarkasmus reagiert; ob es die Verkehrskonrolle ist, der Einlasser an der Clubtür, oder das Knöllchen für Parkzeitüberschreitung.

  114. Istdasdennzuglauben 20. April 2019 at 12:42
    konni81ffm
    20. April 2019 at 09:59
    Vor einer Moschee würden diese Helden entweder von der Polizei vertrieben, oder aber von Islamisten verprügelt.
    ………
    Was sind Islamisten???

    ——-
    Islamisten sind Musels, die Menschen genau so schächten wie Tiere !

  115. Man kann es auch anders herum sehen. Moslems halten zusammen, lassen sich nicht jede Grünscheisse gefallen.
    Stehen da solche Plärrer, die meine Religion beleidigen, gibts was aufs Maul. Nicht nur von einem, von allen Angehörigen der Gemeinde.

    Das mag uns abstossen und ärgern, ist aber sehr effektiv. Gewalt setzt sich am Ende immer durch.
    Denn wo stehen die linken Plärrrer? Nicht vor der Moschee!

  116. Auf meinem Auto steht: „Ich bremse auch für Tiere!“ Jetzt schäme ich mich. Bei meiner Freundin steht drauf:
    „Ich bremse auch für Asylanten. Bis zur 22. Identität!“

  117. Von Herzen einen Deutschen Gruss an all‘ die , die heute einen Geburtstag feiern.
    (Es muss ja nicht der eigene sein!)

  118. “ Die Moslems haben es mit Unterstützung der Regierung und der Medien geschafft, dass ihre Sitten und Gebräuche außerhalb jeglicher Kritik stehen.“
    ———————————

    Deswegen haben Richter auch eine Heidenangst moslemische Täter gebührend zu bestrafen wenn es um Straftaten geht. Alle sind FEIGE, FEIGE!

  119. @ Leopold 20. April 2019 at 13:14
    Von Herzen einen Deutschen Gruss an all‘ die , die heute einen Geburtstag feiern.
    (Es muss ja nicht der eigene sein!)

    Nicht jeder ist Gottseidank ein Ewig Gestriger wie Du.

  120. Valis65 20. April 2019 at 12:31
    Eine derartige Demo vor einer Moschee wäre sehr gefährlich, denn nicht nur Moslems könnten handgreiflich werden, sondern auch extra organisierte Antifa-Schläger. Ohne Polzeischutz würde da gar nichts gehen. Und welcher Bürger würde sich einer derart umkämpften Aktion nähern? Am Ende käme die Demo auch noch in den VS-Bericht als „rechtsextreme Aktion“.
    ——————————

    Nicht nur das, sondern Ihre ganze Existenz wäre gefährdet: Ihr Bild würde in der LÜGENPRESSE erscheinen, und Sie würden öffentlich als „Nazi“ bezeichnet werden, Ihr Arbeitsplatz wäre plötzilch gefährdet. Man kennt das ja!

  121. @ Leopold 20. April 2019 at 13:25
    Freya-

    Nun, ob du viel Zukunft hast, wird die Zeit zeigen!

    Und was hat das mit Hitler zu tun Du Arsch?
    Wegen diesem Psychopathen mussten etliche Männer aus meiner Familie in den Krieg ziehen und sind gefallen! Meine Familie wurde im 2. Weltkrieg deswegen mehr als halbiert. Soll ich deshalb heute Hitlers Geburtstag feiern? Wenn Du das tust bist ein krankes Arschloch.

  122. @Freya-

    Als Deutscher in Deutschland kannst Deutsche Vergangenheit nie ausblenden,
    nur Neger, Museln und Zigeuer ham damit nixx am Hut.

  123. @ Freya- 20. April 2019 at 11:03

    Muslimbruderschafter Aiman Mazyek
    ist Mitbegründer eines islamischen
    Tierschächte-, äh Tierschutzvereins,
    von dessen Aktivitäten man aber
    noch nie hörte:

    „Gründungsmitglied des Islamischen Tierschutzvereins“
    +http://zentralrat.de/4710.php

  124. Tierschutz ist eine der neuen Ersatzreligionen. Das geht dann soweit, daß man die Mitgeschöpfe (Tiere) als „beseelt“ bezeichnet, also daß sie eine Seele haben, s. oben die Abbildung im Artikel.

    Christen haben die Auffassung, daß nur Menschen eine Seele haben und daß das mit ein wesentliches Merkmal ist, was sie von Tieren unterscheidet. Es heißt für die Christen: „Machet euch die Erde untertan“, und dazu zählen auch die Tiere. Wir haben sie zum Arbeiten, zum Essen, zur sonstigen Nutzung (z.B. Leder oder Pelz oder Federn) und auch als Haustiere, zum Liebhaben, wenn man so will. Christen kennen auch Tierschutz und praktizieren ihn, aber sie machen sich nicht zum Affen und vermenschlichen nicht die Tiere.

    Und überhaupt: Was hat der übertriebene Tierschutz vor dem Portal einer Kirche zu suchen? Sie wollen uns zu Vegetariern machen, aber da beißen sie auf Granit. Irgendwann demonstrieren sie dann für den Apfelbaum, dem es weh tut, wenn wir einen Apfel pflücken.

  125. Der deutschen Bevölkerung wird durch das Merkelregime und ihrer Entourage dermaßen das Maul gestopft, dass man annehmen muss, alle Münder seien zugeklebt bis ans Ende aller Tage. Die wenigen Mutigen haben es fast schwerer als im Nazireich. Der Wandel der deutschen Mentalität fing mit dem Ende des 30jährigen Krieges an. Ausgelaugt und ausgepowert durch Hunger und Vernichtung haben die Deutschen für immer ihren Kampfgeist für das Gerechte verloren. Nach diesem 30jährigen ließen sie sich klaglos vom Franzosenkönig viel Land wegnehmen. Auch die Zeit der Aufklärung kam nicht bei allen Deutschen an. Als Napoleon DE eroberte, warfen sich die Süddeutschen und Sachsen ihm sofort in die Arme. Zur Belohnung gab es Königreiche und Großherzogtümer. Nach Napoleons Finale kurz darauf 1848 ein Versuch, wieder ein DE zu schaffen; gescheitert!! Nun traten die Preußen auf zum Regieren. Man verlangte Kaisertreue und Obrigkeitshörigkeit. Die Unterwürfigkeit gegenüber dem Regime nahm zu. Träume, einen großen Krieg zu gewinnen, zerplatzten 1918. Um dem Unglück ohne viel nachzudenken zu entkommen, folgten die Deutschen den Versprechungen eines selbst durch Deutschland Fehlverhalten im 1. WK enttäuschten Mannes. Er sprach von einem Großreich, das die alten Machtverhältnisse wieder herstellen sollte. Aber alles Illusion. Man gab sein Leben dafür hin. Fast in den letzten Zügen liegend, versuchten die Deutschen wieder einen Neuanfang. Dank Tat- und Arbeitskraft schaffte man es in 60 Jahren, endlich einmal in empfundener Freiheit zu leben, da trat 2005 eines neues Ungeheuer auf den Plan, im Kopf die Zerstörung des so überflüssigen deutschen Volkes. Und wieder folgten diesem System mehr al 80 v.H. der Wähler!!! Wa soll man noch sagen: Die Deutschen haben es verdient, von der Weltkarte zu verschwinden!!

    —————————————————————————–

    Es ist nicht mal im Ansatz richtig was du schreibst. Wie kann es denn sein das in den USA genau dasselbe passiert ist? Dort wurde die Bevölkerung genauso gehirngewaschen, sie waren und sind zum grossen Teil immer noch blind und die haben seit 2 Jahren schon einen Trump. Und die USA haben keine Nazivergangenheit. Wie also geht sowas? Nein so einfach ist es nicht auch wenn deutsche Frauen schon ziemlich geistesgestört sind(selbstverständlich nicht alle aber ein grosser Teil), sind sie es doch grösstenteils die so verbissen in Politik/Vereinen/Privat dafür kämpfen das noch mehr Moslem und Negerschw…. hier FEST einwandern. Frauen fehlt von Natur aus, Evolutionsbedingt, gesellschaftliche Gefahren zu erkennen weil sie sich schlicht 1000de Jahre nicht drum kümmern mussten. Die wohlstandsbesoffenen Frauen von heute, teilweise nicht mal 1% Verständnis/Interesse an Politik können das erst recht nicht. Sie werden aber durch Medien/Schulen usw. dazu erzogen das sie es könnten(wenige können das mit Sicherheit). Das Land zu verteidigen, Patriotisch zu sein, auf seine Gesellschaft/Gemeinde aufzupassen sowas wurde schon immer von Männern gelenkt. Sowas lernt man nicht mal eben so weil man seit 70 Jahren wählen darf. Gleichzeitig wurden unsere Männer zum grossen Teil zu Weicheiern erzogen die voll Nazi sind wenn sie sich zusammenrotten wie die Türken z.b. Das ist alles so gaga hier was die letzten 20/30 Jahre hier passiert.
    Völlige Wohlstandsverblödung, der Staat macht ja….

  126. Leopold 20. April 2019 at 13:14

    Da du wohl auf AHs Geburtstag anspielt, da gibts nichts zu feiern. Wegen dessen Irrsinn bekommen die Patrioten heute in Deutschland kein Bein mehr auf den Boden und werden die Deutschen im Schuldkult gefangen gehalten.

  127. Leopold 20. April 2019 at 13:16
    An Mehrkill wird sich dereinst niemand feierlich erinnern, denke ich.

    Dafür wird sie in die Gechichte (Kohl H) als GröMaZ *) eingehen:

    EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker hält es für denkbar, dass Angela Merkel nach ihrer Zeit als Kanzlerin eine Rolle auf europäischer Ebene übernimmt. „Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass Angela Merkel in der Versenkung verschwindet“, sagte Juncker der Funke Mediengruppe. „Sie ist nicht nur eine Respektsperson, sondern ein liebenswertes Gesamtkunstwerk.“ Mit Blick auf ein mögliches EU-Amt fügte er hinzu: „Hochqualifiziert wäre sie.“ (…)

    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_85613842/eu-amt-fuer-angela-merkel-jean-claude-juncker-findet-sie-hochqualifiziert-.html

    Ischiatiker aller Länder, vereinigt Euch.

    *) GröMaZ = Größte/s Miststück/Mistfliege aller Zeiten.

  128. Heisenberg73 20. April 2019 at 13:05

    Man könnte auch fragen: Warum steht ihr nicht vor der Synagoge?
    ——————————————————————————————
    NEIN! Die Juden haben zwar auch diese Schächtmacke, sie sind aber
    1. Viel weniger an Bevölkerung auf diesem Planeten.
    2. Angeblich dürfen nur „Fachleute“ so eine Schächtung vornehmen,
    im Gegensatz zu den Islamis, wo JEDER Schmachmat mit einem rostigen Messer süsse Lämmchen schlachten darf. Ist hier in Deutschland schon oft geschehen, einen Juden hat man dabei nieee erwischt.

  129. Colonia2 20. April 2019 at 13:37

    Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie Du den Schmerz

    Video oben nicht gesehen? ANSEHBEFEHL.

  130. @ Leopold 20. April 2019 at 13:35
    Freya-

    Als Deutscher in Deutschland kannst Deutsche Vergangenheit nie ausblenden,
    nur Neger, Museln und Zigeuer ham damit nixx am Hut.

    Man kann verantwortungsvoll mit unserer Geschichte umgehen, aber weder Du noch die aktuelle DDR2.0 Regierung haben aus dieser Geschichte gelernt, sonst hätten sie nicht Millionen Judenhasser importiert! Derselben Meinung war auch der verstorbene Karl Lagerfeld.

  131. .

    @VivaEspaña; 13:32 h

    Balken brennen nicht.

    Balken biegen sich, wenn ARD / ZDF spricht.

    .

  132. Das aktuelle Spiegel Cover ist so dermaßen schlecht, da schämt sich selbst Claas Relotius dafür. Blasphemie in Reinform, unter dem Deckmantel von Rot-Grün. Frei nach dem Motto: Es gibt nur einen Gott. Der ist Prophet und heißt Mohammed.

    Pfui deibel, deutsche Systempresse!

  133. @ Leopold 20. April 2019 at 13:35
    Freya-

    Islam und die Nazis/Hitler – Reportage

    Reportage über Verflechtungen und Gemeinsamkeiten von Nazis und Islamvertretern. Dabei werden auch die ideologischen Parallelen und Gemeinsamkeiten von Nationalsozialismus und Islam deutlich. Erschreckende Reportage.

    https://youtu.be/C_UkD-ySxhQ

  134. @Das_Sanfte_Lamm:
    Woraus erschließen Sie das? Diät bedeutet nicht, dass er überhaupt Fleisch isst!
    Im übrigen lässt die Einstellng obiger junger Leute hoffen! Immerhnsind sie einschtsfähig und nicht so ideologisch verbohrt, die Tatsache des Halalalschlachtens zu bestreiten! Dem Verfasser kann ich nur sagen: Weiter so! –:))

  135. Wenn du die Welt wirklich verändern willst,
    dann fange bei dir selbst an.
    Verander de wereld, begin bij jezelf.

    Die päpstlichen Karfreitags Meditationen lenken den Blick auf „Bürokraten“, die Schiffen das Anlaufen von Häfen verwehren, auf Regierungen, die „eingeschlossen in den Palästen der Macht“ debattieren, während sich die Sahara und das Mittelmeer mit Toten füllen und „wohlbestallte Zeitgenossen“ das alles hinnehmen, ja befürworten.
    Sie lenken damit den Blick weg von 2000 Jahren Kriminalgeschichte der Kirche, vom institutionalisierten Kindesmissbrauch in den eigenen Reihen und von homosexuellen Clubs in Priesterseminaren. Die Meditationen würdigen darüber hinaus den Einsatz von „ Seenotrettern“ auf dem Mittelmeer. Es geht dabei um Sozial-, Asyl- und Terroristen gegen deren illegalen Einreise – zur Plünderung der Sozialkassen von 500 Millionen Europäer – „Bürokraten“ und demokratische Regierungen sich pflichtgemäss wehren. Dies zu disqualifizieren wie das Oberhaupt der Katholiken es tut, ist Hass und Hetze gegen Rechtsstaaten predigen. Da stimmt er in den Chor der LGBTIQRST-Community, der Asylindustrie, der Caritas, der Deutschen Evangelischen Kirche ein. Jeder zivilcouragierte Europäer hat sich folglich vor die demokratischen Regierungen Italiens, Maltas oder Ungarns zu stellen. Jeder Mensch ist für die Folgen des eigenen Handelns verantwortlich, insbesondere auch dann wenn er durch Menschenschlepper, die ihn als „Seenotretter“ mit Versprechungen auf reicher Beute verführen, sich in Lebensgefahr begibt. Wie können dann die anvisierte Opfer dieser Beutezüge für sein Lebensgefahr verantwortlich sein? Sie handeln und unterlassen zum Schutz des eigenen Lebens! Ach ja da kommt dann Ratzinger und erklärt und und den anvisierten Opfern:

    „Es gibt Güter, die nie zur Abwägung stehen. Es gibt Werte, die nie um eines noch höheren Wertes wegen preisgegeben werden dürfen und die auch über dem Erhalt des physischen Lebens stehen. Es gibt das Martyrium.“

    Das heisst in Klartext WIR – die anvisierte Opfer- haben uns zu opfern, WIR sind zum Martyrium verdonnert. Genau das Gleiche verlangt der erwähnte Chor. Die Tatsache dass die Heilige Kirche und zwei Päpste Menschenschlepper als „Seenotretter“ anpreisen macht klar dass das Christuswort:
    „Wer einen von diesen Kleinen, die an mich glauben, zum Bösen verführt, für den wäre es besser, wenn er mit einem Mühlstein um den Hals ins Meer geworfen würde“ (Mk 9, 42), nicht nur auf die Kirche sondern auf alle andere genannten Institutionen FÜR BETREUTES MASSENSTERBEN zutrifft.
    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/messe-im-petersdom-papst-franziskus-gedenkt-leiden-jesu-61358146.bild.html
    Ich lasse mich von Kinderschändern und ihre Adepten nicht als „wohlbestallte Zeitgenosse“, der den Tod von ihm unbekannten Zeitgenossen befürwortet, beschimpfen. Das ist meine Logik. Amen.

  136. @ Leopold 20. April 2019 at 13:35
    Freya-

    Zum Thema IS und Islam möchte ich die Aussagen von Richard Kemp, Oberst a.D. Britische Armee, ins Bewusstsein bringen. Kemp ist in UK sehr bekannt und hat auf Twitter sehr viele Follower!

    Kemp antwortet auf einen Artikel von Seth Frantzman in der Jerusalem Post über “DEUTSCHE FRAUEN beim IS “ die wegen schwerer Straftaten aktuell vor Gericht stehen“

    Frantzman: Mein Artikel über deutsche Frauen, die sieben Jahrzehnte nach dem Holocaust der IS Schwerverbrechen beschuldigt werden, mit bemerkenswerten Ähnlichkeiten in der Grausamkeit und Entmenschlichung von Minderheiten, von der SS bis zum IS, kein Unterschied:

    https://www.jpost.com/Middle-East/ISIS-Threat/German-woman-on-trial-for-ISIS-crimes-is-face-of-Europes-ISIS-586355

    Kemp: Islamische Dschihadisten sind die Nazis des 21. Jahrhunderts. Die Führer der Muslimbruderschaft haben sich während des Zweiten Weltkriegs mit Hitler verbündet, haben ihn dazu gebracht, den Holocaust in den Nahen Osten zu bringen und sie bildeten die muslimischen SS Divisionen. Nach dem Krieg trainierten hochrangige SS-Offiziere arabische Terroristen in Ägypten, darunter Jassir Arafat.

    https://twitter.com/COLRICHARDKEMP/status/1115987317200773121

  137. Colonia2 20. April 2019 at 13:37

    …Christen haben die Auffassung, daß nur Menschen eine Seele haben und daß das mit ein wesentliches Merkmal ist, was sie von Tieren unterscheidet.
    ——————————————————————————————
    Da haben die Christen recht, nur Menschen lassen sich so einen Schwachsinn wie „Seele“ einfallen, das unterscheidet den Menschen vom Tier.
    Davon abgesehen, ich finde es auch an der Zeit dass weniger Fleisch gegessen wird. Aber überhaupt kein Fleisch? Ist auch ungesund, der Mensch ist vom biologischen Bauplan ein Allesfresser und braucht Fleisch in Maßen.

  138. LÜGEN-BILD:

    „MASSENTUMULT NACH VERKEHRSKONTROLLE
    50 Männer bedrängen
    Polizei in Mülheim“
    —————————————-

    Ja, was wohl wieder mal für „Männer“? BILD sagt „Osteuropäer“! Wie Bitte? Die erkennt man ja auf dem Bild: Reine Moslems, oder vielleicht Zigeuner! Das sind keine einfachen Polen oder Ungarn!

  139. Leopold 20. April 2019 at 13:38
    @Freya-
    Deine Art dich mitzuteilen, verrät, wes Geistes Kind du bist.
    —————————————————–

    Darf man einmal fragen auf welchen Kommentar Sie sich beziehen, damit die Forenteilnehmer Ihren offensichtlichen Unmut nachempfinden können?

    Es gibt hier nämlich so etwas wie ein Forenordnung in orthographischer wie numerischer Gestaltung, der Übersicht und der allgemeinen Ordnung wegen, kurz gesagt der Form wegen, an die sich hier normalerweise jeder einigermaßen Belesene auch hält!

    Hilfreich wäre auch noch Ihre persönliche Stellungnahme zu der von Ihnen angegebenen Thematik, um Ihre Schlussfolgerungen nachvollziehen zu können!

  140. Blondine 20. April 2019 at 13:12

    Auf meinem Auto steht: „Ich bremse auch für Tiere!“ Jetzt schäme ich mich. Bei meiner Freundin steht drauf:
    „Ich bremse auch für Asylanten. Bis zur 22. Identität!“
    —————————————————————————-
    Mein Opa sagte immer: „Junge, wenn Du mal mit dem Auto etwas über den Haufen fährst und es zuckt noch dann nimm einen großem Stein und erlöse es von seinem Leiden.“

    Trotzdem hat mir der Asylant heute Morgen irgendwie Leid getan.

  141. @ Leopold 20. April 2019 at 13:35
    Freya-

    Eine Beerdigung in der ost-türkischen SS-Division in Turkestan. SS-Offizier Oberst Wilhelm Hintersatz alias Harun El-Raschid betet mit:

    https://youtu.be/u8wR0qXpygU

    Der ehemalige deutsche Adjutant des türkischen Kriegsministers Enver Pascha während des I. Weltkriegs diente als Standartenführer am Osttürkischer Waffen-Verband SS zwischen Oktober 1944?—?Februar 1945 (inkl. Waffengruppe Turkistan, Waffengruppe Krim und Waffengruppe Aserbaidschan). Nach seiner Konversion zum Islam in 1919 erhielt er den Namen Harun el Raschid Bey.

  142. matrixx 20. April 2019 at 13:47

    Auch hier gilt: das hätte sich der Spiegel mit einer Moschee im Hintergrund nicht getraut.
    Wer glaubt denn so was? An einen pädophilen Wüstenräuber aus dem 7. Jahrhundert? Ich bitte Sie.

  143. @ jeanette 20. April 2019 at 13:56
    Leopold 20. April 2019 at 13:38

    Ich hab ihn Arsch genannt, weil er uns hier zum Gedenken zu Hitlers Geburtstag auffordert!

  144. Leopold 20. April 2019 at 13:38

    @Freya-
    Deine Art dich mitzuteilen, verrät, wes Geistes Kind du bist.
    ———————-
    Ja, du hast sehr recht.
    Die ewige Nazikeule schwingen, alles im Auftrag der Machthaber.

  145. Bei allem Verständnis gegenüber berechtigter Empörung was das Schächten und damit das grausamste Töten von Tieren betrifft so müssen wir uns doch offen gesagt auch an die eigene
    Nase fassen.

    Wir schreddern männliche Küken.
    Das ist ebenso grausam wie unmenschlich.
    Es gibt Verfahren mit denen festgestellt werden kann ob ein männliches oder weibliches Küken
    im Ei heranwächst.
    Dieses Verfahren zu verwenden bedeutet aber für die Hühnerfarmen zusätzliche Investitionen zu tätigen und verteuert somit Eier für Endverbraucher.
    Das wäre mit wurscht wenn dafür keine Küken mehr geschreddert werden würden.

  146. @ Leopold 20. April 2019 at 13:35
    Freya-

    Franzosen in Rottweil, Frühjahr 1945

    In den ersten Tagen und Wochen hatte die Zivilbevölkerung schwer unter den Übergriffen der befreiten Zwangsarbeiter zu leiden, die vor allem aus Rußland und Polen stammten, aber auch der französischen Soldaten. Die französische Armee lebte weitgehend aus dem Land und beutete es stark aus. Die französischen Übergriffe, Plünderungen und Vergewaltigungen in den Tagen nach der Besetzung, und später die rigorosen, die Bevölkerung hart treffenden wirtschaftlichen Maßnahmen der ersten Jahre haben die Erinnerung der Menschen negativ geprägt und einzelne positive Entwicklungen in anderen Bereichen überlagert. (Handbuch der baden-württembergischen Geschichte. Wilfried Schöntag: Das Land Württemberg-Hohenzollern 1945-1952, S. 443)

    Rottweil war, wie bereits geschrieben, am 20. April eingenommen worden. Dabei starben an der Heimburger Kreuzung acht junge Flaksoldaten auf einem Lastwagen, der den Franzosen in die Quere kam.

    Die Franzosen, die 1940 nach 6 Wochen Krieg gegen unsere Wehrmacht kapitulierten und jahrelang gar keine Armee mehr hatten und erst ab 1943 nach der Rückkehr de Gaulles aus London schnellstens etwas aufstellten, was nach Militär aussehen sollte, hatten es sehr eilig, im Schatten der Amis große Teile Süddeutschlands zu besetzen, denn sie wollten nach dem Waffenstillstand dicke Faustpfänder in der Hand haben, um was zu kriegen und einzusacken. Darum zogen sie bis nach Tirol.

    An uns hier hatten sie kein Interesse, weil wenig Industrie da war. Sie holzten die Wälder ab, demontierten, was nicht niet- und nagelfest war, auch unser zweites Bahngleis nach Stuttgart, und wollten uns eigentlich gegen Nordbaden bei den Amis eintauschen. Sie waren an Deutschland entlang des Rheins interessiert und hätten das rechte Rheinufer sicher geklaut, wenn die Amis zugestimmt hätten. Aber die Amis warfen die Franzosen nördlich der Autobahn Karlsruhe- München heraus, auch aus Stuttgart.

    Dass die Leute hier gut auf die Franzosen zu sprechen waren, kann man nicht sagen. Sie fuhren ja auch auf alle Dörfer natürlich und klauten den Bauern sämtliche Viecher, die eßbar waren. Und die Kolonialtruppen waren übermäßig sichtbar:

    Die 1. Französische Armee gehörte zur „Southern Group of Armies“ und stand mit ihrem Oberkommandierenden General Jean de Lattre de Tassigny unter US-Oberbefehl. Sie setze sich aus zwei Korps zusammen. Das 1. Armeekorps umfasste die 4. marokkanische Infanteriedivision, die 9. koloniale Infanteriedivision und die 1. Panzerdivision. Das 2. Armeekorps bestand aus der 2. marokkanischen Infanteriedivision, der 3. algerischen Infanteriedivision, der 5. Panzerdivision und der 14. Infanteriedivision.

    https://rottweil.wordpress.com/2015/04/25/rottweil-fruhjahr-1945/

  147. Freya- 20. April 2019 at 13:58

    @ jeanette 20. April 2019 at 13:56
    Leopold 20. April 2019 at 13:38

    Ich hab ihn Arsch genannt, weil er uns hier zum Gedenken zu Hitlers Geburtstag auffordert!
    —————————

    Ja, habe mich eben durchgelesen/durch den Text durchgearbeitet, da habe ich es gefunden. 🙂

  148. Freya- 20. April 2019 at 11:03

    Wenn selbst „Tierschutz“ dazu verwendet wird, um politisch Stimmung zu machen, dann weiß man, wo man lebt… in Deutschland!

    Warum Rechtsextremismus im Gegensatz zu PETA steht: “

    Was? Wie? Sind die Tiere jetzt auch schon gegen sog. Nazis?
    Es ist eine Oberfrechheit, dass sich angebliche Tierschutzorganisationen wie Peta das Recht heraus nehmen, für die Tiere zu sprechen. Demnächst erschein ein Plakat mit der Aufschrift: Tiere würden Grün wählen.
    Gerade konservative Bürger setzen sich für Tierschutz ein.

  149. Wagner 20. April 2019 at 14:04
    Leopold 20. April 2019 at 13:38
    @Freya-
    Deine Art dich mitzuteilen, verrät, wes Geistes Kind du bist.
    ———————-
    Ja, du hast sehr recht.
    Die ewige Nazikeule schwingen, alles im Auftrag der Machthaber.
    ——————————————-
    Verwechseln wir jetzt hier irgendetwas Herr Wagner.
    Vielleicht die Nazikeule mit des Führers Geburtstagsparty?

  150. @ Wagner 20. April 2019 at 14:04
    Leopold 20. April 2019 at 13:38
    Freya-
    Deine Art dich mitzuteilen, verrät, wes Geistes Kind du bist.
    ———————-
    Ja, du hast sehr recht.
    Die ewige Nazikeule schwingen, alles im Auftrag der Machthaber.

    Jetzt kommt der NeoStazi Wagner wieder… alias Leopold? würde passen. Machthaber sagst Du? Das ich nicht lache. Uns regiert EURE STASI.

  151. OT
    Bei KOPP haben sie auf diesen SPIEGEL-Artikel verwiesen. Ich weiß nicht, ob auch andere Medien darüber berichten.
    Jedenfalls eine gute Sache:
    AfD lädt Stephen Bannon in den Bundestag ein
    Für den 11. Mai haben AfD-Abgeordnete rechte Journalisten und Blogger in den Bundestag eingeladen. Bei der „1. Konferenz der freien Medien“, wie sie die Veranstaltung nennen, soll es darum gehen, wie ein Austausch von Informationen „in Zukunft besser und effizienter gestaltet werden kann“, heißt es in dem Einladungsschreiben.

  152. @ Wagner 20. April 2019 at 14:04
    @ Leopold 20. April 2019 at 13:38

    Ihr 2 Seckel, bzw 2 in 1, checkt wohl nicht, dass viele deutsche Familien einen hohen Blutzoll für EUREN heißgeliebten wahnsinnigen Österreicher bezahlt haben. Wer diese hässliche Mumie heute noch abfeiert, ist krank im Kopf.

  153. Leopold 20. April 2019 at 13:14
    Von Herzen einen Deutschen Gruss an all‘ die , die heute einen Geburtstag feiern.
    (Es muss ja nicht der eigene sein!)
    ……………………………………………………….
    Um Himmlers Willen!
    Wermacht denn sowas?
    Bestimt nur ein Göringer Teil.
    Jetzt Reichsadler!
    Führer war vieles besser.
    Ich höre jetzt auf bevor es SSkaliert. 😀

  154. deris 20. April 2019 at 13:47
    @Das_Sanfte_Lamm:
    Woraus erschließen Sie das? Diät bedeutet nicht, dass er überhaupt Fleisch isst!
    Im übrigen lässt die Einstellng obiger junger Leute hoffen! Immerhnsind sie einschtsfähig und nicht so ideologisch verbohrt, die Tatsache des Halalalschlachtens zu bestreiten! Dem Verfasser kann ich nur sagen: Weiter so! –:))

    Es wäre hilfreich, den entsprechenden Beitrag von mir zu zitieren – damit wäre es für mich wesentlich leichter, nachzuvollziehen, um was es in Ihrer Antwort geht.

  155. Jüdische schlachtungen sind darauf ausgeleigt,
    Leiden zu minimieren.

    Islamische Schlachtungen folgen einer psychischen Verbiegung.
    Angedrohte Höllenqualen müssen „ausgelebt“ werden,
    Islamische Schlachtungen sind darauf ausgelegt, Leid zu verursachen, zu quälem, zu zerstören.

    Als Belohnung gibt´s danach zudem noch Ham ham.

  156. „Flüchtlinge, Migranten und illegale Zuwanderer sind ein gesamteuropäisches Thema. Wir brauchen eine solidarische Antwort und müssen zu einem Umverteilungssystem kommen. Es ist ein Unding, dass sich einige Staaten – Ungarn, Polen und andere – beharrlich gegen diese Lösung wehren“, so der EUDSSR-Kommissionspräsident Jan-Kloot Junckers. Jan-Kloot zu Merkel: „Sie ist nicht nur eine Respektsperson, sondern ein liebenswertes Gesamtkunstwerk.“ Also ausstopfen und ab ins Germanische Nationalmuseum damit.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article192205485/EU-Kommissionschef-Juncker-bezeichnet-Grenzkontrollen-als-Irrfahrt.html

  157. @ pro afd fan 20. April 2019 at 14:11
    Freya- 20. April 2019 at 11:03

    Die deutsche Post macht ja auch immer Werbung für die Grünen… dieser Stempel ärgert mich jedesmal auf Briefen : GO GREEN

    So wird subtil suggeriert, grün ist gut.

  158. @LEOPOLD
    DER WAGEN ROLLT

    Flöten hör’ ich und Geigen,
    Kräftiges Baßgebrumm;
    Lustiges Volk im Reigen
    Tanzt um die Linde herum,
    Wirbelt wie Laub im Winde,
    Jubelt und lacht und tollt. –
    Bliebe so gern bei der Linde,
    Aber der Wagen der rollt.

    (1907 Rudolph Baumbach/ Lieder eines fahrenden Gesellen)

  159. Colonia2 20. April 2019 at 13:37

    „Tierschutz ist eine der neuen Ersatzreligionen. Das geht dann soweit, daß man die Mitgeschöpfe (Tiere) als „beseelt“ bezeichnet, also daß sie eine Seele haben, s. oben die Abbildung im Artikel.“

    Tiere haben sehr wohl eine Seele. Nur zwei Dinge haben sie nicht:
    1. keinen Schuldkult
    2. keine Religionen

    Ausserdem toeten sie ihre Feinde oder Nahrung in der Regel sehr effizient und „human“ (mit Ausnahme der Katzen).

    „Sie wollen uns zu Vegetariern machen, aber da beißen sie auf Granit.“

    Kann man genauso „gut“ der Katze vorschlagen.

    „Irgendwann demonstrieren sie dann für den Apfelbaum, dem es weh tut, wenn wir einen Apfel pflücken.“

    Auch Pflanzen sind intelligente Lebewesen, auch wenn sie nicht in der Gegend herumspringen. Pflanzen haben allerdings das Konzept der Symbiose entwickelt. Warum haben diese Apfelbaeume Aepfel? Damit du sie findest, isst und hinterher die Kerne – an einem anderen Ort – absonderst.

    Und das ist nur ein ganz einfaches Beispiel pflanzlicher Intelligenz.

  160. @Das_Sanfte_Lamm 20. April 2019 at 12:06
    „Deutsche“ Filme spätestens ab 2013 (ob für die Glotze oder fürs Kino) meide ich. Da müsste schon hier oder auf ähnlichen Seiten eine Empfehlung ausgesprochen werden, um sie mir anzusehen.
    Einzige Ausnahme ist der Münster-Tatort. Noch.

  161. NieWieder 20. April 2019 at 14:29
    @Das_Sanfte_Lamm 20. April 2019 at 12:06
    „Deutsche“ Filme spätestens ab 2013 (ob für die Glotze oder fürs Kino) meide ich. Da müsste schon hier oder auf ähnlichen Seiten eine Empfehlung ausgesprochen werden, um sie mir anzusehen.
    Einzige Ausnahme ist der Münster-Tatort. Noch.

    Es gab früher zum Teil sehr gute deutsche Filme, nur hat irgendwann das orwellsche Gift des Kulturmarxismus die gesamte Film-, Kunst- und Literaturszene Deutschlands infiltriert, so dass sie dermassen ideologisiert ist, dass sie ohne Fördergelder in Milliardenhöhe nicht überlebensfähig wäre.

  162. Das Video schaue ich mir nicht an,
    mache stattdessen mal den Mazyek:

    „Ein Einzelfall, wie er überall einmal vokommen kann.
    Dies ist nicht islamspezifisch, dies hat nichts mit dem Islam zu tun!
    Die rechtsexterem Wegseite PI benutzt dieses Video,
    um Hetze gegen die Muslime zu verbreiten“

  163. @Stefan Cel Mare 20. April 2019 at 14:25
    Ausserdem toeten sie ihre Feinde oder Nahrung in der Regel sehr effizient und „human“ (mit Ausnahme der Katzen).
    Ich mag die meisten Tiere. (Aber z.B. keine Stechmücken.)
    Aber wir Menschen sind auch eine Tierart. Im Tierreich gibt es alles, was es auch unter Menschen gibt. Schimpansen z.B. führen regelrechte Kriege.
    Es gibt Insekten, die ihre Eier in andere Insekten legen und die geschlüpften Kinder fressen die dann bei lebendigem Leib auf.

  164. …..vielleicht waren die Nazis aber auch die Deutschen Mohammedaner des 20. Jahrhunderts.
    Wer weiß schon, wer von wem gelernt hat.

    Aber nein.
    Hitler MUSS das Grundübel der Weltgeschichte bleiben.
    Wo kommen wir denn da hin.

  165. Auf das Asyl-Grundrecht des Grundgesetzes kann sich niemand berufen, der über den Landweg nach Deutschland einreist.
    Der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier: „Um das einmal ganz deutlich zu sagen: Für diese Gruppe ist das Grundrecht auf Asyl schlichtweg abgeschafft worden“
    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/frueherer-verfassungsrichter-warnt-vor-erosion-der-rechtsstaatlichkeit-16149656.html
    Nur die BT-Fiesevorsitzerin C. Fatima Roth hat das noch nicht kapiert.

  166. VivaEspaña 20. April 2019 at 14:39
    heute regnet’s Godwin-Awarde

    .

    Erstaunlicherweise geht’s noch – es muss wohl am Wetter liegen, da gab es in der Hinsicht bei PI unselige Zeiten, in denen es aus diesem Grund manchmal kaum auszuhalten war.

  167. Zum Thema, eine ernstgemeinte Frage: Woher kommt eigentlich diese Kampfparole von Ökos, daß alle anderen „jeden Tag Fleisch“ essen und man „nicht jeden Tag Fleisch auf dem Teller haben muß“? Samt dem staatlich angedachten Obrigkeitsschwachsinn „Veggie-Day“?

    Ich kenne in meinem Umfeld keinen, der „jeden Tag Fleisch ißt“ oder „jeden Tag Fleisch auf dem Teller haben muß“. Nicht, weil das eine bewußte Entscheidung ist, sondern weil es soviel anderes gibt, das ebenfalls lecker ist. Ich z.B. liebe Fleisch. Wenn Grilltag ist oder es auf dem Tisch steht, kann ich davon Unmengen verputzen. Aber normalerweise findet was ganz anderes statt: Morgens/bin Morgenmuffel Kaffee oder Tee, wenn schon was essen (selten) Toast/Brötchen mit Cheesy + Honig (kann ich mich reinsetzen).

    Mittags – naja. Keine Kantine, ich muß nicht kochen, also bei Hunger: Käsebrot.

    Abends: Brot. Käse (aller Destinationen), Tomaten, Oliven, Gurke, Weintrauben. Schinken und Wurst ist zwar im Haus, kommt aber nicht immer zum Einsatz. Wie gesagt: Es gibt soviel zeitgleich Leckeres…

    Wenn ich mal koche: Pasta aller Art, Reis aller Art, Kartoffeln aller Art, Suppen aller Art, Bohnen aller Art, Gemüse aller Art, Gewürze aller Art, Aufläufe, Suppen, „was mit Teig“… Die deutsche, europäische und Nationalitäten- (*Pfui!* Nation!) küche sind in der Hinsicht oberlecker!

    Da wandert mal, je nach Rezept, Hack, Huhn, Rind oder Schwein rein. Dazu alle Darstellungsformen von Fisch. Oder eben nicht. Ab und zu ist Fleisch als Hauptgericht die Hauptperson. Aber nicht täglich und nicht mal wöchentlich. Nicht „bewußt“, sondern weil, wie gesagt, soviel anders auch lecker ist. Ich kenne übrigens Männer, die sich am liebsten ausschließlich von Pudding, Milchreis, Kuchen, Griesbrei,Waffeln, Pfannkuchen, überhaupt allem Süßen in Breiform begeistert ernähren. Und gerne ausschließlich ernähren würden (evolutionär ist der Hunger nach und Drang zu Süßem = Zucker = Energiebombe in allen Säugetieren angelegt und verhaltenssteuernd).

    Wie gesagt – ich frage nur. Weil ich diesen Vorwurf „täglich Fleisch“ an Deutsche/Europäer für konstruiert halte. Man könnte natürlich mal die Eßgewohnheiten von Eskimos, Lappen, Mongolen und Mohammedanern unter die Lupe nehmen…

    Aber damit lenke ich ab. ;))

  168. „Warum steht ihr vor der Kirche und nicht vor der Moschee?“

    Ich sage dazu mal,weil es in Deutschland eine Zweiklassengesellschaft,
    und eine Parallelgesellschaft gibt.
    Wenn die das vor einer Moschee täten,kämen Staatsschutz,das dicke M.
    und andere,um einen riesen Lärm zu machen und sofort , laut,
    etwas von Alltagsrassismus , Religionsdiskriminierung und Behinderung,schreien,
    und wohl auch erstmal in den Lügenmedien Recht bekommen.
    Was kann der arme Musel dafür,wenn Allah es so befielt…

  169. Ischiatiker aller Länder, vereinigt Euch.

    Juncker hält Merkel für „hochqualifiziert“ für EU-Amt
    (n-tv)

    Sie ist ein „Gesamtkunstwerk“, sagt Schong-Klohd.
    (verschiedene quellen)

  170. tban 20. April 2019 at 14:47
    Uih, ich denke die Klimabilanz für Paris,
    wird heute nicht sehr günstig ausfallen,
    es scheinen zu viele CO2 Emissionen und Feinstaubpartikel,
    die Umwelt zu belasten…
    Ne, wenn das die Gräte sieht,keiner hört auf sie,
    auch der Deutsche Autofahrer nicht,der fährt einfach
    in den Osterurlaub und produziert auch noch Staus…
    Ich würde sagen,da hat das Deutsche Volk mal mit den Reifen abgestimmt
    und den Klimajüngern den prächtigen Mittelfinger gezeigt…

  171. Watschel 20. April 2019 at 14:06
    Bei allem Verständnis gegenüber berechtigter Empörung was das Schächten und damit das grausamste Töten von Tieren betrifft so müssen wir uns doch offen gesagt auch an die eigene
    Nase fassen.

    Wir schreddern männliche Küken.
    Das ist ebenso grausam wie unmenschlich.
    ———-

    Die Jusos sind dafür, Embryonen bis kurz vor der Geburt zu schreddern.
    Das ist für diese angeblichen Tierschützer kein Thema, oder gar im Gegeneil, sie sind dafür.

  172. Stefan Cel Mare 20. April 2019 at 14:25

    – Tiere –

    Ausserdem toeten sie ihre Feinde oder Nahrung in der Regel sehr effizient und „human“ (mit Ausnahme der Katzen)

    Mmmm… also Wölfe töten auch nicht gerade auf die feine waimännische Art…

    (Das kann ich mir jetzt nicht verkneifen. Bei aller Wolfsliebe).

    Hast du übrigens schon gelesen, daß auch hier ein Projekt nicht so läuft, wie ideologisch vorgestellt? Die ausgewilderten Bisons im Rothaargebirge, die alle Buchen schälen, einfach weil es die Buchen gibt und ihr Saft/Rinde so lecker süß ist? Die werden jetzt erst mal eingezäunt: Wisente kommen nicht durch, alle anderen Tiere schon:

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/wisente-im-rothaargebirge-zwischenloesung-wildzaun-a-1260051.html

    https://www.topagrar.com/jagd-und-wald/news/durchlaessiger-zaun-soll-wisent-streit-in-nrw-loesen-11506097.html

    Ganz Deutschland ist inzwischen hinter Zäunen (und Wänden) verbarrikadiert. Gegen Wölfe, gegen Einbrecher, gegen Wisente, gegen Lärm, gegen Kuffnucken.

    Weil irgendwelche Schwachmaten auf die Idee kamen, hier alle möglichen zwei und vierbeinigen Raubtiere reinzulassen (kann man ja), ohne gleichzeitig ihr Vergrämen zu etablieren. Wenn ich Raubtiere (intelligent und lernfähig) mit der Maßgabe, daß sie für ihr Raubtierverhalten ausschließlich belohnt und in ihm bestärkt werden, ansiedle, muß ich mich über die Folgen nicht wundern…

    Ist ja Hirn drin! Im Gegensatz zu unseren Entscheidungsträgern…

  173. polizistendutzer37 20. April 2019 at 14:53
    Hab das seit einigen Wochen nicht so sehr verfolgt mit den Gelbwesten aber die Demonstrationen werden aggressiver, kann das sein?

    https://deutsch.rt.com/live/87354-live-gelbwesten-protest-akt-xxiii/
    ———–
    Die sind schon lange infiltriert von der Antifa, vom Schwarzen Block, von Glaubenskämpfern. Es gibt auch Experten, die behaupten, der Sicherheitsdienst der Regierung für Inneres mische mit. Ich kann sagen, daß ich letzteres bei den Demonstrationen nach dem Totschlag an Malik Oussekine selbst erlebt habe. Unvergessen!
    https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13521540.html

  174. Hotjefiddel 20. April 2019 at 14:56

    Watschel 20. April 2019 at 14:06
    Bei allem Verständnis gegenüber berechtigter Empörung was das Schächten und damit das grausamste Töten von Tieren betrifft so müssen wir uns doch offen gesagt auch an die eigene
    Nase fassen.

    Wir schreddern männliche Küken.
    Das ist ebenso grausam wie unmenschlich.
    ———-

    Die Jusos sind dafür, Embryonen bis kurz vor der Geburt zu schreddern.
    Das ist für diese angeblichen Tierschützer kein Thema, oder gar im Gegeneil, sie sind dafür.
    ——————————————————————-
    Nicht alle Türschützer sind Jusos und umgekehrt. Aber Abtreibungsbefürworter verurteile ich mindestens ebenso.

  175. Babieca 20. April 2019 at 14:58
    Stefan Cel Mare 20. April 2019 at 14:25

    „Mmmm… also Wölfe töten auch nicht gerade auf die feine waimännische Art…“

    NB Wir sind gerade Zeitzeuge der Geburt einer neuen Spezies. Der Seewoelfe in British Columbia, die sich dazu entschlossen haben, ins Meer zurueckzukehren.

    So ging das damals bei den Mosasauriern und spaeter den Walen auch los…

  176. @ Marnix 20. April 2019 at 14:37

    Wieder einer, der erst aufwacht, wenn er nicht mehr in Amt und Würden ist.

    Wertlos.

  177. @ Freya- 20. April 2019 at 10:31
    @Muna38 20. April 2019 at 10:27
    Freya- 20. April 2019 at 10:23
    Haha, okay.. warum wird es Bad Offenbach genannt?
    ——————————-
    Na ja „Bad“ (Bad (Kurort), ein amtlicher Beiname zu Orten mit Heilbädern))
    wird nicht jedem Ort und Stadt vergeben. Offenbach ist eigentlich eher das Gegenteil.

  178. ridgleylisp 20. April 2019 at 13:24
    Valis65 20. April 2019 at 12:31
    Eine derartige Demo vor einer Moschee wäre sehr gefährlich, denn nicht nur Moslems könnten handgreiflich werden, sondern auch extra organisierte Antifa-Schläger. Ohne Polzeischutz würde da gar nichts gehen. Und welcher Bürger würde sich einer derart umkämpften Aktion nähern? Am Ende käme die Demo auch noch in den VS-Bericht als „rechtsextreme Aktion“.
    ——————————

    Nicht nur das, sondern Ihre ganze Existenz wäre gefährdet: Ihr Bild würde in der LÜGENPRESSE erscheinen, und Sie würden öffentlich als „Nazi“ bezeichnet werden, Ihr Arbeitsplatz wäre plötzilch gefährdet. Man kennt das ja!

    ——–
    Immer diese Demos, ein Schweinekopf vor der Moschee und eine Kartoffel vor der Kirche, tun es auch !

  179. „Tierschützerin: „Heute stehen wir eben hier vor der Kirche.““
    Wenn du mit solchen (nur) scheinbaren Tierschützern ein ernsthaftes Gespräch anfangen willst: VERGISS ES!
    Ich hab das vor Jahren auch mal versucht mit ner doofen alten Veddel, die sich in einen Hühnerkäfig gesetzt hat. Der hab ich sogar angeboten, mich neben sie in den Hühnerkäfig zu setzen, wenn sie gegen ISlamische Halal-Schächtungen demonstriert.
    Als Antwort kam geistiger Dünpfiff a la Teflon-Merkel: „Na jaaaa, irgendwo müssen wir ja anfangen“.
    Womit fängt denn der Chirurg an, wenn er operiert? Mit der lebensbedohlichen Kopfverletzung oder dem Kratzer am kleinen Finger?
    Aber vergiss es. Diese Leute sind borniert und einem normalen Argument nicht zugängig.

  180. Babieca 20. April 2019 at 14:41

    „Zum Thema, eine ernstgemeinte Frage: Woher kommt eigentlich diese Kampfparole von Ökos…“

    Aus den 70ern. Die Jugendlichen brauchten einen Grund, um jeden Tag in die Pizzeria zu gehen. Seh dir mal die alten Tetzlaff-Folgen an.

  181. @friedel_1830 20. April 2019 at 09:56

    8.) Apropos Annalena: Noch nie kam grüner Totalitarimus so schön und sexy daher wie durch sie.

    Da ist was dran, die reizt mich auch. Politisch sehr negativ, aber erotisch hoch positiv.

  182. Stefan Cel Mare 20. April 2019 at 15:21
    Babieca 20. April 2019 at 14:41

    NB noch zwei Infos:

    Rachel Haywire ist mal wieder totalgesperrt. Sie umgeht das natuerlich durch einen Tarnaccount.
    Sie arbeitet ansonsten an einer brisanten Recherche (offenbar): einer neuen „Industrie“, die sie „Langlebigkeitsindustrie“ nennt. Die reichen Globalisten sind ganz wild darauf, ihr Leben um ein paar Jahrzehnte zu verlaengern. Wo Bedarf ist, entsteht auch bald ein Angebot…

    Muenchen waere da ein interessantes Pflaster fuer sie…

    Zweitens: Cher ist jetzt auch auf unserer Seite. Unlaengst gegen eine Demokratin mit afrikanischem Einschlag ausgerastet: „Du bist keine indigene Amerikanerin! Du kommst aus Afrika!“

  183. Freya- 20. April 2019 at 14:21

    @ pro afd fan 20. April 2019 at 14:11
    Freya- 20. April 2019 at 11:03

    Die deutsche Post macht ja auch immer Werbung für die Grünen… dieser Stempel ärgert mich jedesmal auf Briefen : GO GREEN

    So wird subtil suggeriert, grün ist gut. “

    Ist das überhaupt erlaubt, dass Ämter wie die Post Werbung für eine Partei machen dürfen? Dies verstößt doch gegen das Neutralitätsgebot.

  184. Die scheinheiligen verlogenen Tierschutzverbrecher und Lügner haben Angst sich auf der Seite von den geschundenen Tieren zu stellen weil sie vor den verlogenen Moslems Angst haben.

  185. Wer von sich behauptet Christ zu sein und gleichzeitig gegen das Schlachten von Tieren protestiert, sollte doch einfach mal in die Bibel schauen…!

  186. Ich gehe mal davon aus, dass diese Beiden wohl die Grünen wählen …. weil die doch für Tierschutz sind ; oder ? Nur leider falsch gedacht, die Grünen sind weder für Tierschutz noch Fötenschutz !! Im Gegenteil , sie sind die Anstifter der Migration und deren Sitten (Halalschlachtungen ) und sind gar bereit , Kinder bis zum neunten Monat zu töten ! Ach ja … das Kückenschreddern haben diese Grünen nicht abgeschafft; auch nicht während Sie in Regierungsverantwortung standen !!!

  187. Stefan Cel Mare 20. April 2019 at 15:21

    – woher stammt die Parole „nicht jeden Tag Fleisch“ –

    Aus den 70ern. Die Jugendlichen brauchten einen Grund, um jeden Tag in die Pizzeria zu gehen. Seh dir mal die alten Tetzlaff-Folgen an

    Interessant. Unter dem Aspekt habe ich den grolligen Realisten Alfred noch nie gesehen…

  188. DAS sollten sich unsere Tierschützer und -freunde einmal
    anschauen.
    Dann würden sie vermutlich die ach so liebenswerten Moslems
    mit dem erstbesten Knüppel außer Landes jagen.
    Aber offenbar sind sie auf DIESEM Auge blind !!!!!

  189. Hotjefiddel 20. April 2019 at 15:02
    polizistendutzer37 20. April 2019 at 14:53
    Hab das seit einigen Wochen nicht so sehr verfolgt mit den Gelbwesten aber die Demonstrationen werden aggressiver, kann das sein?

    https://deutsch.rt.com/live/87354-live-gelbwesten-protest-akt-xxiii/
    ———–

    Eigentlich ganz einfach, alle die etwas wollen, sei es nun berechtigt oder bei der nächsten Plünderung nur einen neuen neuen Fernseher oder mal einen Monatsvorrat an Alk und Zigaretten zieht sich eine gelbe Weste an, dies gibt natürlich auch Macrönchen die Möglichkeit hart vor zugehen, ein paar Provokateure mit eingeschleust und die Sache läuft nach Wunsch, nämlich ins nichts ! Und mit den in Brand stecken von Privatautos bringt man dann noch den gegen die Gelbwesten auf, der früher mal mit einer Gelbweste gegen den hohen Spritpreis mit gemacht hat ! Nicht umsonst hört man nichts von Rassemblement National und Gelbwesten, keine Gemeinsamkeiten ! So kann Macrönchen Marie LePen nicht für seinen Saustall verantwortlich machen, so geht es einer großen Nation, die aus der Befreiung von 5 Gaunern und 2 Idioten beim Sturm auf die Bastille einen Nationalfeiertag machten!

  190. Aus Angst in der rechten Schublade zu landen wird lieber stillschweigend akzeptiert. Wie erbärmlich

  191. chalko
    20. April 2019 at 10:55
    Wenn ich mir das Video von der Schächtung der Dänin in Marokko ansehe, muss ich mich bei diesen „Tierschützern“ doch fragen, ist eine Kuh ein besseres Lebewesen als ein Mensch ?
    Außerdem sollten sie sich auch die Frage stellen, ob die Massentierhaltung vielleicht etwas mit den ständig steigenden Bevölkerungszahlen zu tun hat ?

    Bist du so Dumm das du nicht Kapieren kannst die Dänin ist Freiwillig nach Marokko gefahren die Kuh fragt keiner ob sie nach Marokko will oder nicht. Wenn Dummheit Schmerzen würde.

  192. Ganz deiner Meinung, Wien10. Die Kuh hat sich auch nicht online für die Besiedler und Besudler Europas eingesetzt, wie zumindest eine der geschächteten Skandinavierinnen.

  193. Hier ist viel gelöscht worden, Ihr seid nicht besser als die Systemmedien, demzufolge könntet Ihr Euren Blog auch einstellen. Rechtschreibfehler schenke ich euch. Schande über euch

  194. Ich werde mein Konto sofort löschen, eine Warnung an TE die Achse usw. erfolgt. Nicht einer der Kommerntare von heute morgen ist noch zu lesen!

  195. friedel_1830 20. April 2019 at 18:23

    .

    @ Babieca, 16:50 h

    Fleisch ist Mord !
    ————————-

    Totaler Quatsch! Das ist Natur!

    Was sagen Sie denn zu den Tieren, die sich gegenseitig auffressen?
    WOLLEN SIE DENEN DAS AUCH VERBIETEN?
    DAS RAD DER NATUR RÜCKWÄRTS DREHEN?

  196. HALLO TIERSCHÜTZER!

    Es ist einfach natürlich wenn man Fleisch isst!
    Außerdem ist es eiweißhaltig!

    Tiere fressen sich gegenseitig
    Und wir essen die Tiere,
    aber da wir einer höheren Bewusstseinsstufe angehören als die Tiere,
    deshalb essen wir keine Menschen!

    So ist es.
    Wenn man menschlich ist, dann kann man wenigstens verhindern, dass die Tiere, die man notwendiger Weise essen muss oder möchte, NICHT GEQUÄLT werden und NICHT LEIDEN müssen!

    Und die HAUSTIERE, die wir halten, die sollten ebenso nicht gequält werden und artgerecht gehalten werden.
    Auch hier darf man nicht vergessen: Haustiere sind Tiere und keine Menschen!

    WER EIN TIER AM LEBENDIGEN LEIBE AUSBLUTEN LÄSST, BEDIENT SICH BARBARISCHER METHODEN!
    DORT SOLLTE MAN ALS TIERSCHÜTZER HINGEHEN, NICHT VOR DER HAUSTÜR DEMONSTRIEREN, SONDERN MIT DEM SCHÄCHTER UND SEINER GEMEINDE SPRECHEN, IHM ERKLÄREN, DASS TIERE LEIDEN UND DASS IN DEUTSCHLAND DER TIERSCHUTZ EINEN HOHEN RANG HAT, TIERE NICHT GEQUÄLT WERDEN DÜRFEN!

    Normalerweise sollte man dann auf Verständnis hoffen und wenn nicht, dann sollte man den SCHÄCHTER bitten oder ihm dringend raten, das Land zu verlassen und in einem anderen Land Tiere quälen!

    DAS IST DIE AUFGABE VON EUCH TIERSCHÜTZERN!
    KLINKEN PUTZEN, VERMITTELN UND ERKLÄREN!
    NICHT DEMONSTRIEREN!

  197. @Babieca 20. April 2019 at 16:50

    Interessant. Unter dem Aspekt habe ich den grolligen Realisten Alfred noch nie gesehen…

    Alfred Tetzlaff ist Kult, habe die komplette DVD-Sammlung hier (mit der ersten Schwarzweiß-Folgen). Als ich etwa 12 war (1971/72), sah ich ihn an Silvester zum ersten Mal. Mit „Du Arschloch“ und „Kommunistensau“ war der damalige WDR(!) unwahrscheinlich PI für damalige Zeiten 🙂

  198. @Penner 20. April 2019 at 16:46

    Ich gehe mal davon aus, dass diese Beiden wohl die Grünen wählen …. weil die doch für Tierschutz sind ; oder ? Nur leider falsch gedacht, die Grünen sind weder für Tierschutz noch Fötenschutz !! Im Gegenteil , sie sind die Anstifter der Migration und deren Sitten (Halalschlachtungen ) und sind gar bereit , Kinder bis zum neunten Monat zu töten ! Ach ja … das Kückenschreddern haben diese Grünen nicht abgeschafft; auch nicht während Sie in Regierungsverantwortung standen !!!

    Richtig, die „Grünen“ sind damals auf den Zug Umwelt und Natur aufgesprungen, weil sie damit viele Wähler kapern konnten, vor allem die jüngere Generation, die fanden das „stark“. In Wahrheit sind damit die ersten 68er-Kommunisten in den Bonner Bundestag gekommen. Ich habe mich damals zu wenig für Politik interessiert. Mir fielen die Typen lediglich als ein Chaotenhaufen auf.

  199. Bei den Islamischen holt man auch gerne schon mal das Messer raus. So wie man bei denen mit den Tieren umgeht, so geht man auch mit den Menschen um.

  200. Würden die sogenannten „Aktivisten“ vor einer Moschee stehen, würden sie vermutlich sehr schnell selbst zum Schlachtvieh werden.

  201. noreli 20. April 2019 at 09:56

    Ich denke, hier verschenkt die AFD viel Wählerpotential. Deutsche sind relativ tierlieb, viele haben haben Hunde oder Katzen. Das grausame Halaltöten der Islamis müsste viel mehr ins Rampenlicht und Grüne wie Habeck könnte man pausenlos vorführen mit ihrer Scheinmoral.

    —————————————–

    Genau so ist es.

    Die AfD hat noch nicht kapiert, daß sie den Grünen mit Umwelt- und Tierschutzthemen echt gefährlich werden kann. Mit zaghaft angesprochenen Islam- und Umvolkungsthemen schafft man das nicht, weil viel zu bizarr für zivilisierte Maßstäbe.

  202. int 20. April 2019 at 14:19

    Jüdische schlachtungen sind darauf ausgeleigt,
    Leiden zu minimieren.
    ———————
    Wie geht das zu beim Kehledurchschneiden, das Minimieren?
    Oh mein Gott, wie Propaganda doch das eigene Denken zersetzt….

  203. Freya- 20. April 2019 at 14:11

    Jetzt kommt der NeoStazi Wagner wieder… alias Leopold? würde passen.
    ————————-
    Ach, du fehlgesteuerter Klon.
    Außer Stasi und Nazi fällt nichts aus der hohlen Birne statt Argumenten.
    Ein Gehirn kleiner als ´ne Walnuß!

  204. Wenn ich ein Tier eigenhändig töten müßte um zu überleben, würde es mir trotzdem keinen Spaß machen. Ich hätte sogar ein riesen Problem damit.
    So ganz anders sind da Andere aus anderen Kulturkreisen 🙂
    Die freuen sich dabei auch noch und machen Party 🙂

    Versteht ihr linksgrünen Schwxxxx das nicht!

  205. Aus eigener Anschauung (Besichtigung von abrissfertigen Werkswohnungen Ender der 1980iger im Ruhrgebiet!)
    weiss ich das von Anfang an HAUSSCHÄCHTUNGEN vorgenommen wurden.
    In fast allen Badezimmern hingen noch Reste von Hammeln etc. am Fleischerhacken an der Decke.
    Und darunter große Reste eingetrocknetes Blut.
    Wenn schon Kleinkinder derartige BLUTORGIEN mit ansehen müssen ist die spätere Messer/Blutsucht leicht erklärbar.
    Das Schweigen der grünroten Tier & Kinderfreund dazu spricht Bände!

  206. brontosaurus 21. April 2019 at 01:46

    Mein Onkel war Tierarzt am Niederrhein und hat mir auch entsprechende „Sitten“ bestätigt.

  207. Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende 20. April 2019 at 23:36

    noreli 20. April 2019 at 09:56

    Ich denke, hier verschenkt die AFD viel Wählerpotential. Deutsche sind relativ tierlieb, viele haben haben Hunde oder Katzen. Das grausame Halaltöten der Islamis müsste viel mehr ins Rampenlicht und Grüne wie Habeck könnte man pausenlos vorführen mit ihrer Scheinmoral.

    —————————————–

    Genau so ist es.

    Die AfD hat noch nicht kapiert, daß sie den Grünen mit Umwelt- und Tierschutzthemen echt gefährlich werden kann. Mit zaghaft angesprochenen Islam- und Umvolkungsthemen schafft man das nicht, weil viel zu bizarr für zivilisierte Maßstäbe.

    ———-

    Das sehe ich auch so. Zumal in der AFD auch viele tierliebe Menschen sind.
    Das muss wirklich nach vorne getrieben werden. Viele halten die AFD immer noch für neoliberal und denken, dass die AFD der Wirtschaft nach dem Mund redet (obwohl ja eher die alten Parteien mit den Lobbyisten Hand in Hand gehen).
    Ich habe heute auch ein Wahlplakat der freien Wähler gesehen: Die haben sich da ganz klar gegen Windkrafträder in Waldgebieten ausgesprochen. So eine klare Positionierung (auch für die Wähler ersichtlich – wir bei PI wissen es ja, aber der Normalwähler eben nicht!) fehlt bei der AFD einfach, wenn es um Tier- und Naturschutz geht!

  208. jeanette 20. April 2019 at 20:25

    „Was sagen Sie denn zu den Tieren, die sich gegenseitig auffressen?
    WOLLEN SIE DENEN DAS AUCH VERBIETEN?
    DAS RAD DER NATUR RÜCKWÄRTS DREHEN?“

    Schon Einzeller haben sich seinerzeit gegenseitig aufgefressen. Weiter zurueck geht gar nicht.

  209. Hat die AFD schon einen Sprecher für Tier- und Naturschutz?
    Wenn nicht, sollte sie dringend jemand kompetentes benennen.
    Die Deutschen sind sehr tierlieb, dort sind viele Stimmen zu holen, aber bitte kein Windei wie die Grünen,
    denn die haben alles im Sinn, nur keinen echten Tier- und Naturschutz.

  210. Hoffnungsschimmer 21. April 2019 at 08:39

    Hat die AFD schon einen Sprecher für Tier- und Naturschutz?
    Wenn nicht, sollte sie dringend jemand kompetentes benennen.
    Die Deutschen sind sehr tierlieb, dort sind viele Stimmen zu holen, aber bitte kein Windei wie die Grünen,
    denn die haben alles im Sinn, nur keinen echten Tier- und Naturschutz. “

    Ich halte Ihre Idee für sehr gut, weil es in Deutschland sehr viele Tierfreund gibt. Ein eigener Sprecher, der sich extra für diese beide Themen annimmt, ist sehr zu begrüßen. Die allerwenigsten Deutschen wissen, dass die AfD die einzige Partei ist, welche sich gegen das Schächten ausspricht.
    AfD fordert besseren Tierschutz
    https://www.facebook.com/alternativefuerde/posts/-afd-fordert-besseren-tierschutz-ausz%C3%BCge-aus-dem-grundsatzprogramm-der-parteidie/1137631132933891/

    Katzen sind im Islam erlaubt, Hunde dürfen aber nicht im Haus leben.

  211. Permanenter Schuldkutlt, wenig Sport, spielen nur im Kindergarten und nicht in der freien Natur, Unterdückung von Stolz auf eigene Leistungen und Leistungen Deutschlands führen unausweichlich zur Feigheit.

    Im Europa-Wahlprogramm der BRAUNGRÜNEN ist nichts über Tierschutz zu lesen.Das sagt schon eine Menge.Dafür gibt es im Kapitel ERNÄHRUNG eine Menge von Verhaltensreglen und Ankündigungen von Maßnahmen zur gesunden Ernährung einschließlich von Verzichtsappellen.

    „Gutes vegetarisches und veganes Essen sollte zum alltäglichen Angebot gehören. Gemeinsam mit den Ländern wollen wir Ernährungs- und Verbraucherbildung zum festen Bestandteil des Unterrichts machen „. So die BRAUNGRÜNEN.

    Hier der LINK zum Kapitel ERNÄHRUNG:
    https://www.gruene.de/themen/ernaehrung

  212. Impressionen aus dem Islam, der angeblich zu Deutschland gehört. Irre!
    Werden solche Berichte auch unseren Kleinen in den Schulen gezeigt, wo die Indoktrination wütet?

  213. Und wahrlich, ich sage Euch, der Kölner Dom wird länger stehen als das in der Nähe stehende explodierte Atomkraftwerk.

Comments are closed.