Der rechtskonservativ-patriotische Protest in Hamburg wird auch von der Zeitung "Die Welt" in die Nähe des "Rechtsextremismus" gerückt

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Am kommenden Sonntag findet in dem erheblich linksdriftenden Hamburg eine weitere patriotische Kundgebung statt, bei der im März 2018 auch schon der frühere Spiegel- und WELT-Redakteur Matthias Matussek aufgetreten ist. Seine ehemaligen Kollegen haben nun einen Artikel veröffentlicht, in dem sie aufzeigen wollen, wie scheinbare „Extremisten“ das bürgerliche Milieu infiltrieren würden. „Egal ob Linke, Rechte oder Islamisten“. Der Verfassungsschutz schlage Alarm.

Mit diesem Verfassungsschutz mache ich in Bayern seit sechs Jahren leidvolle Erfahrungen. Da diese Behörde die knallharten Tatsachen um die vermeintliche „Religion des Friedens“ hartnäckig leugnet und mit Wanderausstellungen allen Ernstes die Lüge zu verbreiten versucht, dass der Islam von Extremisten „missbraucht“ werde, schafft man die Grundlage, um einem faktischen Aufklärer das Etikett „verfassungsschutzrelevante Islamfeindlichkeit“ aufdrücken zu können, was einmal als Treppenwitz in die Geschichte eingehen wird. Ich gehe fest davon aus, dass diese lächerliche Formulierung auf den Mist des Islam-Kollaborateurs Prof. Mathias Rohe vom Erlanger „Zentrum für Islam und Recht in Europa“ gewachsen ist, der den bayerischen Verfassungsschutz auch noch berät und mich ganz gerne aus Veranstaltungen werfen lässt, bevor ich überhaupt eine Frage stellen kann.

Zunächst einmal ist es positiv, dass WELT-Redakteur Denis Fengler auch den Blick nach links und radikal-islamisch richtet. So zeigt er auf, dass die Hamburger „Interventionistische Linke“ den von Schülern initiierten Klimaprotest „Fridays for Future“ unterwandert, was Linksextreme übrigens überall in Deutschland vornehmen. Der Kreisliga-Fußballverein „Adil e.V.“ aus Hamburg-Wilhelmsburg sei von der „Islamische Befreiungspartei“ Hizb ut-Tahrir unterwandert, deren Ziel es sei, überall die Scharia einzuführen und ein Kalifat zu gründen. Diese Gruppierung tarne sich als netter Zusammenschluss moslemischer junger Menschen, der anderen „bei Freizeitaktivitäten behilflich“ sein wolle. Auf diese Weise versuche man auch in Universitäten bei Diskussionen mit Islambezug eine „Vertrauensbasis“ aufzubauen.

So weit, so gut. Aber dann kommt der unvermeidliche Schlag gegen „Rechts“:

Weniger subtil gehen die Organisatoren einer rechten Versammlung vor, zu der am kommenden Sonntagmittag auf dem Dag-Hammarskjöld-Platz vor dem Dammtor-Bahnhof möglicherweise bis zu 500 Demonstranten zusammenkommen werden. Bei den Organisatoren handelt es sich laut Verfassungsschutz um jene Personen aus dem rechtsextremen Milieu, die bereits hinter der „Merkel-muss-weg“-Mittwochsdemo standen. Tenor der neuen Veranstaltung ist „Michel, wach endlich auf“. Zuletzt hatten bis zu 10.000 Menschen gegen den rechten Aufmarsch demonstriert. Auch am Sonntag rechnet die Polizei, die mit einem Großaufgebot vor Ort sein wird, mit mindestens 500 Gegendemonstranten.

Die Versammlung wird im Internet unter dem Hashtag „#AufDieStrasse“ insbesondere von verschiedenen Pegida-Ablegern beworben. Die politischen Ziele hinter der Veranstaltung seien mit denen der „Merkel muss weg“-Versammlung identisch, betont auch das Hamburger „Bündnis gegen Rechts“.

„Während der Facebook-Aufruf noch etwas harmlos daherkommt, verkündet das Mobilisierungsflugblatt die altbekannten Forderungen der extremen Rechten gegen ‚Islamisierung‘, ‚Klimawandelreligion‘ und angebliche Massenzuwanderung von ‚Asylforderern‘“, hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung des Bündnisses.

Genauso falsch wie die Formulierung „angebliche“ Massenzuwanderung von Asylforderern ist die Bezeichnung „rechtsextremes Milieu“. Die Organisatoren kommen vielmehr aus dem rechtskonservativen patriotischen AfD-Umfeld. Der Anmelder ist ein ganz normales und unbescholtenes AfD-Mitglied aus einem Ort in Mecklenburg-Vorpommern. Ein auswärtiger Anmelder ist notwendig, nachdem die Wohnungen von verschiedenen Anmeldern aus Hamburg bereits von Linksextremisten erheblich beschädigt wurden, unter anderem diejenige einer Mutter von zwei Kindern. Zwei der drei Redner gehören dem AfD-Kreisvorstand Rostock an.

Johannes Salomon, einer der beiden, lieferte bei der letzten Kundgebung in Rostock eine einfallsreiche Darbietung als verkleideter Indianer, um auf das vergleichbare Schicksal der Europäer aufmerksam zu machen, die von eindringenden Massen aus Afrika und Arabien ähnlich verdrängt werden wie die Ureinwohner Amerikas, was angesichts der demographischen Entwicklung keinesfalls eine Übertreibung darstellt. Der zweite Redner ist Steffen Reineke, der Kreisvorsitzende aus Rostock, ebenfalls keinesfalls ein „Rechtsextremist“. Aber dieser Stempel ist in Zusammenhang mit der AfD eine beliebte linke Propaganda-Maßnahme, um die unerwünschte politische Konkurrenz aus dem rechtskonservativ-patriotischen Bereich stigmatisieren zu können.

Die Welt ist sich aber nicht zu schade, unreflektiert die verleumderische Propaganda des Hamburger „Bündnisses gegen Rechts“ zu übernehmen:

Als Redner eingeplant, seien neben zwei AfD-Politikern aus dem Kreisvorstand Rostock, die auch die Nähe zu gewalttätigen Neonazis nicht scheuen würden, auch der umstrittene Blogger Michael Stürzenberger. Letzterer sei „wegen seiner Beleidigungen und Hetze in den letzten Jahren mehrfach rechtskräftig verurteilt“ worden, so das „Bündnis gegen Rechts“.

Vermutlich haben die linksextremen Verleumder irgendwann einmal bei einer AfD-Demo in Rostock unter den hunderten Teilnehmern irgendeinen vermeintlichen „Nazi“ gesichtet, und schon wird die Diffamierung „Nähe zu gewalttätigen Neonazis“ unterstellt.

Das Gleiche vollzogen die verlogenen Propagandisten bei mir, als sich beim ersten Bagida-Spaziergang in München unter den 1500 Teilnehmern auch einige wirkliche National-Sozialisten befanden, was sich aber in so einer großen Menge nicht verhindern lässt. Zudem ist aufgrund des liberalen Versammlungsgesetzes auch kein Ausschluss einzelner Personen möglich, solange sie sich nicht störend verhalten. Aber bei Wikipedia, auf dem sich linke Autoren tummeln, steht seitdem:

Anfang 2015 gehörte Stürzenberger zu den Mitorganisatoren von Kundgebungen eines Münchner Ablegers der Dresdner Organisation Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes. Am 12. Januar 2015 nahm er neben zahlreichen NPD-Funktionären und anderen bekannten Neonazis wie André Eminger, einem Angeklagten im NSU-Prozess, Philipp Hasselbach und zwei verurteilten Mittätern des 2003 geplanten Anschlags auf die Münchener Synagoge an einem von diesem Ableger veranstalteten Demonstrationszug teil.

So funktioniert Propaganda im DDR-Stil. Ich organisierte die Demonstration und befand mich an der Spitze, während sich die genannten Extremisten irgendwo in der Menge der 1500 verloren. Auch kein Wort davon, dass ich als Journalist seit Jahren explizit vor dem National-Sozialismus warne, der nicht nur damals ein Bündnis mit der artverwandten Ideologie Islam schloss, sondern dies auch heutzutage wieder zu erneuern versucht, wie auch der Besuch des Hitler-Verehrers Karl Richter zusammen mit dem NPD-Funktionär Udo Voigt vor Kurzem bei der islamischen Terror-Organisation Hisbollah im Libanon zeigt, worüber ich noch ausführlich berichten werde.

Dann kommen wir zur nächsten Lüge, die die WELT unkommentiert verbreitet: Ich wurde nicht „wegen Beleidigungen und Hetze mehrfach rechtskräftig verurteilt“. Wahr ist vielmehr, dass ich meine faktisch begründete Islamkritik in jahrelangen Prozessen allesamt durch Freisprüche legitimieren konnte. Lediglich in Österreich, in dem der Islam leider seit dem historischen Zusammenschluss mit dem moslemischen Bosnien-Herzegowina als Religionsgemeinschaft offiziell anerkannt ist, wurde mir das Zitieren des ex-moslemischen Islamkritikers Nassim Ben Iman „Jeder Moslem, der die Befehle des Korans akzeptiert, ist ein potentieller Terrorist“ als „Verhetzung“ unterstellt.

In Deutschland erhielt ich nur von der offensichtlich linksorientierten Richterin Sonja Birkhofer-Hoffmann eine Verurteilung, da ich das Verhalten der damaligen SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles mit dem Gedankengut des National-Sozialismus verglichen hatte, nachdem sie ausgerechnet am 9. November, dem Tag der Reichpogromnacht, eine strategische Zusammenarbeit mit der judenhassenden Fatah-Organisation verkündet hatte. Birkhofer-Hoffmann hatte mir bekanntlich auch wegen meiner Bezeichnung des Islams als „faschistische Ideologie“ sechs Monate auf Bewährung aufgebrummt, was in der Berufung dann allerdings vollumfänglich korrigiert wurde.

Die einzige Verurteilung wegen angeblicher „Beleidigung“ stammt aus dem Jahr 2013, als ich im Wegdrehen von einem Polizei-Einsatzleiter, der mir zu Unrecht eine Anzeige wegen einer vermeintlich „nicht angemeldeten Versammlung“ aufbrummen wollte, „Leck mich am Arsch, was ist denn hier los“ gesagt hatte. Das wurde mir als Beleidigung des blutjungen Polizisten unterstellt, obwohl ich gar nicht ihn gemeint hatte, da er ganz offensichtlich gar nicht verantwortlich war, denn er hatte zuvor permanent mit seiner Dienststelle telefoniert, von der er wohl Instruktionen bekommen hatte. Ich habe in den über 300 Veranstaltungen, die ich bisher geleitet habe, noch nie einen Polizisten beleidigt. Aber vor Gericht bekommt man eben nicht immer Recht.

Wenn sich die in Hamburg bekannt gewaltbereiten Linksextremisten aber von dieser Medien-Propaganda weiter aufheizen lassen, könnte es sein, dass es am Sonntag zu unübersichtlichen Situationen kommt. Wer schon einmal im Hamburger Hexenkessel dabei war, wenn die Patrioten nach dem Ende der Veranstaltung von der Polizei durch den Bahnhof Dammtor zur sicheren Wegfahrt mit einem eigenen Zug geleitet werden, weiß, wovon ich spreche. Dann kann sich die WELT „rühmen“, ihren Teil dazu beigetragen zu haben.

An dieser Stelle noch ein Interview, das ein ägyptischstämmiger Journalist am 16. März in München nach einer Kundgebung der Bürgerbewegung Pax Europa über Islamkritik, Meinungsfreiheit, die ungerechte Behandlung von Tommy Robinson in Großbritannien, Facebook-Zensur, GEZ-Gebühren und Bedrohungen durch radikale Moslems sowie Linksextremisten mit mir führte:

Im Anschluss an das Interview unterhielt ich mich mit dem jungen engagierten Mann noch über weitere interessante Themen:

Das Thema Islamkritik interessiert immer breitere Kreise in unserer Gesellschaft. Wir gehen den Weg so lange weiter, bis wir am Ziel sind: Das Verbot des Politischen Islams durchzusetzen und damit die immensen Gefahren, die von dieser Ideologie ausgehen, zu beseitigen.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

94 KOMMENTARE

  1. Auch die MOPO schreibt einen absoluten Scheiß zusammen!

    Nazis und AfD-Funktionäre in einer Facebook-Gruppe

    Außerdem als Redner gebucht: Der wirre Blogger Michael Stürzenberger. Der radikale Islam-Hasser war schon im November bei einer der letzten MMW-Demos dabei und nannte vor den gerade mal 80 (!) Teilnehmern St. Georg eine „islamisch besetzte Zone“ und verstieg sich zu der Behauptung, jedem Moslem wohne eine faschistische Ideologie inne.

    https://www.mopo.de/hamburg/neue-kundgebung-am-dammtor-rechte-wollen-wieder-marschieren—gegen-demo-geplant-32361938

    Anmerkung: Auch der Gardlo war noch NIE in Rechtsextremist. Die Hournalisten erfinden linksextremen wirren Blödsinn.

  2. Demo Hamburg – „Michel, wach‘ endlich auf!“
    „Hamburger Patrioten gegen den Migrationspakt“

    Sonntag, 14. April 2019 um 13:00
    Bahnhof Hamburg Dammtor

    Redner: Michael Stürzenberger, Steffen Reinicke (AfD), Johannes Salomon (AfD)

    Mit Henryk Stoeckl Livestream

    Themen der Kundgebung: die Klimawandel-Religion, Diesel-Fahrverbote, Islamisierung, tägliche Messerattentate, Masseneinwanderung, 50 Milliarden Euro pro Jahr für Asylforderer, Rente – Altersarmut

    https://www.facebook.com/events/417475895655604/

  3. Die Welt ist ein CDU-höriges Blatt, das alles menschenmögliche tun wird, um jeden politischen Konkurrenten der CDU wegzumobben.

    So wird auf alle Personen, die eine direkte oder indirekte Nähe zur AfD aufweisen, ein Kübel Dreck ausgeschüttet.

  4. Die „Welt“ ist mittlerweile ein antipatriotisches Schmierblatt geworden , dem vor lauter Anbiederung an die USA, Israel ,die EU und die Merkelpolitik das verleumderische Schandmaul trieft .

    Das Schöne ist , dass dieses Blättchen jedes Quartal deutlich merkbar an Lesern verliert und somit wohl in einigen Jahren in einem schwarzen Loch verschwinden wird und keine unbedarften keine Leser/innen mehr mit ihrem Geschreibsel belästigen kann.

  5. je näher die Europawahl und die Landtagswahlen dieses Jahr rücken umso mehr wird von den Staatsmedien mit Dreck gegen die AfD und gegen Patrioten geworfen!
    Es gibt momentan keine Sendung wie Frontal, Kontraste, Monitor usw. in der Glotze die nicht irgendein Thema mit AfD, Nazi, Reichsbürger usw. sendet! Dann mal wieder eine Hausdurchsuchung gegen Rechts, und schon hat die Meute wieder was zu Fressen! Besonders schlimm sind momentan auch der RBB und er MDR! Da wurden Flugblätter bei einem Patrioten gefunden wo: ,,No Asyl,, draufsteht gefunden und nun ermittelt der Staatsschutz!
    Irgendwie ist das alles nur noch abartig!

  6. Maßgebliche Eigentümerin der Welt ist über verschiedene Beteiligungen Friede Springer.

    Zu ihrer Nähe zur CDU:
    „Springer pflegt gute Kontakte zu Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie nahm für die CDU – als Mitglied der 12., 13., 14., 15. und 16. Bundesversammlung – 2004, 2009, 2010, 2012 und 2017 an der Wahl des Bundespräsidenten teil. Dem siebenköpfigen Kuratorium der Friede Springer Stiftung gehört neben Horst Köhler, Bundespräsident a. D., auch Joachim Sauer, Ehemann von Angela Merkel, an.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Friede_Springer#Politik

  7. @ Estenfried 12. April 2019 at 11:01

    Die „Welt“ ist mittlerweile ein antipatriotisches Schmierblatt geworden , dem vor lauter Anbiederung an die USA, Israel ,die EU und die Merkelpolitik das verleumderische Schandmaul trieft .

    Anbiederung an USA, Israel und gleichzeitig Anbiederung an die antiisraelische und antiamerikanische Politik der Merkelregierung? Das Eine schließt das Andere aus. Die Merkelregierung betreibt eine aggressive Iran Politik Du Dummie.

  8. Mich wundert, dass sich manche wundern. Die WELT ist DIE Hauspostille des Systems Merkel und zum System Merkel zählt auch die Einbettung des linken bis linksextremen Spektrums und der Gutmenschen. Man erledigt den Job dort nicht ungeschickt, lässt ab und an einen Broder zu Wort kommen und lässt auch bisweilen rechtskonservative Leserkommentare zu, eben um einen unabhängigen Eindruck zu erwecken, der aber Fiktion ist. „Rechte“ Meinungen dürfen in der WELT nur sein, um äußerstenfalls CDU und CSU – und damit in letzter Konsequenz natürlich Merkel – den Rücken zu stärken. Die AfD sowie ihr Umfeld – auch die Hamburger Demonstranten werden mit Sicherheit keine Unionsparteien mehr wählen – stört da und wird von den WELT-Schreiberlingen mit manischem Hass verfolgt.

  9. Gegen die AFD wird ständig gehetzt. In der Welt bei WO gibt es jeden Tag einen Jubelartikel über Habeck.

  10. Estenfried 12. April 2019 at 11:01

    Die „Welt“ ist mittlerweile ein antipatriotisches Schmierblatt geworden , dem vor lauter Anbiederung an die USA, Israel ,die EU und die Merkelpolitik das verleumderische Schandmaul trieft .

    Das Schöne ist , dass dieses Blättchen jedes Quartal deutlich merkbar an Lesern verliert und somit wohl in einigen Jahren in einem schwarzen Loch verschwinden wird und keine unbedarften keine Leser/innen mehr mit ihrem Geschreibsel belästigen kann.
    ————————————————————————————–
    Sie wird irgendwann versuchen sich mit arabisch/türkischer Sprache einen neuen Leserkreis zu erschließen, weil es keine deutschenLeser mehr gibt. Auch das wird scheitern, denn in diesen „Kulturen“ wird nicht gern gelesen.

  11. Die Welt ist die Merkel-Posaune. Ein runtergekommenes Drecksblatt seit der schwule Ulf Poschard Chefredakteur ist.

    Wollte in seinem Drecksblatt gegen Trump als US-Präsident Stimmung machen, indem er einen riesen Artikel veröffentlich wollte „Deutschland muss schwuler werden.

    https://www.queer.de/detail.php?article_id=28006

    Poschard und „Die Welt“ sind die typischen Merkel-Systemhuren

  12. @Wuehlmaus 12. April 2019 at 11:17

    Auch wenn ich gebetsmpühelenartig immer wiederholen muss, definitiv die Hauptpostille der Merkelregierung GroKo ist das Medienunternehmen SPD, das zu den größten Medienimperien der Welt zählt!

    Wann kapiert IHR das endlich?

  13. @Wuehlmaus 12. April 2019 at 11:17

    Die SPD kontrolliert einen großen Teil der öffentlichen Medien in Deutschland – Demokratie wird zur Farce

    Was auch immer drauf stehen mag: Drinnen steckt (fast immer) die SPD! Ca. 3.500 Medienbeteiligungen der SPD in Deutschland nachgewiesen. Damit wird massiv die öffentliche Meinung über die angeblich freien Medien in Deutschland beeinflusst.

    Weitestgehend unbekannt ist die geradezu unheimliche Medienmacht der SPD. Diese Partei gehört zu den weltweit größten Medienmächten – und steuert darüber seit Jahrzehnten ihre politische Machtstellung. Die Partei dominiert über ihre Medien die Politik in Deutschland auch dann, wenn sie nicht an der Macht ist.

    Damit wird der Gedanke der Demokratie geradezu ins Gegenteil verkehrt: Denn egal, welche Partei der Souverän an die Macht gewählt hat: Der heimliche Machthaber sind die Sozialdemokraten. Damit ist die SPD Hauptakteur und eigentlicher Profiteur der aktuellen politischen Zustände, die man getrost als postmoderne Medien- und Parteiendiktatur bezeichnen darf.

    Per schierer Medienmacht haben die Sozialdemokraten insbesondere die konservativen politischen Kräfte nach links gezogen. Genau so, wie wir es derzeit haben.

    Daher ist die große Koalition auch der exakte Ausdruck dieser Medien- und Parteiendiktatur. Merkel ist nicht nur die Kanzlerin der CDU, sondern besonders auch Kanzlerin der SPD.

    Gewonnen haben die Sozialisten.

    https://rettung-fuer-deutschland.de/blog/?p=1611

  14. @ Freya- 12. April 2019 at 11:17

    @ Estenfried 12. April 2019 at 11:01

    Die „Welt“ ist mittlerweile ein antipatriotisches Schmierblatt geworden , dem vor lauter Anbiederung an die USA, Israel ,die EU und die Merkelpolitik das verleumderische Schandmaul trieft .

    Anbiederung an USA, Israel und gleichzeitig Anbiederung an die antiisraelische und antiamerikanische Politik der Merkelregierung? Das Eine schließt das Andere aus. Die Merkelregierung betreibt eine aggressive Iran Politik Du Dummie.

    Wissen Sie was, Freya, Ihre überhebliche Art, mit Menschen zu kommunizieren, ist unter aller Kanone. Sachlich stimme ich Ihnen hier z.B. voll zu, ich bin äußerst israelfreundlich, stehe hinter den Trump-USA und verachte den mörderischen Mullah-Iran in jeder Faser meines Herzens. Aber mit welchem Recht maßen Sie sich an, einen Mitforisten mit „Du Dummie“ zu titulieren? Das ist unterirdisch und verdirbt die Diskussionskultur. Lassen Sie diese blödsinnigen Allüren und diskutieren Sie mit den Leuten auf Augenhöhe und nicht vom angemaßten Mount Everest der Erkenntnis aus. Den haben Sie nicht erklommen, ich nicht und andere Foristen auch nicht. Hier werden Meinungen und Quellen ausgetauscht – nicht mehr und nicht we´niger.

  15. Bei Welt Onlne, Focus und Spiegel wird ständig Werbung für Habeck gemacht. Dabei will er den totalen Kommunismus einführen.

  16. @Wuehlmaus 12. April 2019 at 11:25
    Freya- 12. April 2019 at 11:17

    „Du Dummie“

    Weil es stimmt. Ist ja nicht das erste Mal. Der soll in Estland bleiben.

  17. Sehr sachlich, wie immer. Allerdings kann ich Stürzenberger ebenfalls nicht verstehen, dass seine Intention 9/11 war.
    Inside Job und jeder der ein wenig den Kopf hochnimmt und über den Tellerrand schaut, weiß das.

  18. Eine ganze Zeitung wegen einiger nicht genehmer Artikel zu verdammen, ist nicht richtig. Ich habe lange Zeit Faz gelesen, und bei der Welt ist das nicht anders. Es gibt dort viele linke und einige nichtlinke Journalisten, und je nach Autor ist der Artikel dann mal brauchbar oder Haßundhetze (Ganz schlimm bei der Faz sind z.B. die Hetzer Haupt und Bender). Ärgerlich wird es, wenn die Bullsh*t-Artikel überhand nehmen und man für die Zeitung Geld ausgegeben hat. Das gilt auch für die ÖR, nur daß es da Zwangsgeld ist.

    Und ich kann den Herrn Stürzenberger nur bewundern. Ich erkläre mir die Haßundhetze damit, daß sich keiner der linksextremen Journalisten je eine Veranstaltung mit ihm angesehen hat, geschweige denn mit ihm persönlich geredet hat. Warum nicht? Das hat man bei Beckamps Wohnungsenteignungsdemovideo wieder einmal schön sehen können: Die Linksextremisten haben a) Angst, daß sie durch das Reden mit bestimmten Personen quasi verstrahlt werden. Da genügt ein Foto „Kevin Müller mit Stürzenberger im Gespräch“, und der Kevin ist gebrandmarkt und vom erlauchten Kreis der Linksextremisten ausgeschlossen. Dann ist er heimatlos. Ein Ausgestoßener. Ein Schutzsuchender. Und b) besteht immer die Gefahr – tatsächlich eine große Wahrscheinlichkeit – daß Menschen aus dem bürgerlichen Bildungsmilieu die besseren Argumente haben. Klüger sind sie allemal. Und Kluge sind gefährlich, Intelligenz ist verdächtig, die muß man ausmerzen. Am besten ins Gulag.

  19. @Wuehlmaus 12. April 2019 at 11:25
    Freya- 12. April 2019 at 11:17

    Wenn IMMER wieder dieselben Lügen runtergerattert werden, obwohl schon zig Mal wiederlegt, ist die Anrede mit Dummie rechtmäßig.

  20. Gibt es keine Crowdfunding-Aktion zur Unterstützung von Herrn Stürzenberger? Der Kampf auf der Strasse wird immer Folgen haben, da jede Äusserung und jede Regung ganz genau durchleuchtet werden. Und der kostenspielige Marsch durch die Instanzen ist ein beliebtes aber profanes Mittel, um Kritiker finanziell auszubluten und somit kaltzustellen. Es sollte also darüber nachgedacht werden, einen Fond für derartige Prozesse einzurichten. Natürlich nicht nur für Herrn Stürzenberger, sondern für alle patriotisch Aktiven, die in Bedrängnis geraten.

  21. Freya- 12. April 2019 at 10:41

    Auch die MOPO schreibt einen absoluten Scheiß zusammen!

    Vorsorglich ohne Autorennamen. Das einzig Gute: Das Drecksblatt ist hoffentlich bald weg. Es gehört zu 100 Prozent Dumont (die SPD hat die Mopo übrigens schon 1980 abgestoßen), und Dumont will alle seine Zeitungen verkaufen. Die unrentable Mopo will hoffentlich keiner und damit kann sie eingestellt werden.

    https://www.horizont.net/medien/nachrichten/verlage-dumontwill-sich-von-saemtlichen-zeitungen-trennen-173170

    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Mopo-koennte-den-besutzer-wechseln,mopo218.html

  22. >Inside Job und jeder der ein wenig den Kopf hochnimmt und über den Tellerrand schaut, weiß das.

    Komisch, ich mag irgendwie die Amis lieber als die Islamten, deshalb glaube ich im Zweifelsfall ersteren. Ist aber nur so ein Gefühl, aus dem Bauch raus.

  23. OT

    Hier ein Interview von nouviso mit dem Herrn Doktor Rainer Rothfuss – von der CSU in die AfD. Sehr sehenswert. Ein wirklich sehr zivilisierter Diskurs zwischen rechts und links.

  24. @ StephanFox 12. April 2019 at 11:28

    Sehr sachlich, wie immer. Allerdings kann ich Stürzenberger ebenfalls nicht verstehen, dass seine Intention 9/11 war.
    Inside Job und jeder der ein wenig den Kopf hochnimmt und über den Tellerrand schaut, weiß das.
    ———————

    Ich bin auch erst seit 9/11 auf die Problematik mit dem Islam aufmerksam geworden. Der Anschlag war eine Singularität in der Geschichtsschreibung. Seitdem wurde der Widerstand immer massiver.

  25. @ Freya- 12. April 2019 at 11:23

    @Wuehlmaus 12. April 2019 at 11:17

    Auch wenn ich gebetsmpühelenartig immer wiederholen muss, definitiv die Hauptpostille der Merkelregierung GroKo ist das Medienunternehmen SPD, das zu den größten Medienimperien der Welt zählt!

    Wann kapiert IHR das endlich?

    Ich schenke es mir, Ihnen im gleichen Ton zu begegnen, da ich Ihre Art der Diskussions-(Un-)Kultur verabscheue. Nochmals zur Sache: WELT, FOCUS, BLÖD und hunderte von Illustrierten und sogenannten Fachzeitschriften der Häuser Springer, Bertelsmann und Burda stellen die eigentliche merkelfreundliche Medienmacht in Deutschland dar. Ich lebe in einer Region, in der die SPD-Madsack-Presse immer noch relativ viele Abos laufen hat und weiß daher, dass die meisten Leser das nur noch aus Tradition tun und vornehmlich die Sparten Sport und Lokales/Regionales durchblättern. Die politische Bewertung beziehen sie aus anderen Quellen, u.a. natürlich (leider) auch aus ARD und ZDF. Sorry, wenn ich Sie bei Ihrem Lieblingsthema gestört habe!

  26. Ich finde es einfach traurig, dass ich mehr oder weniger die einzige Deutsche bin, die hier auf dem Pro- Israelischen Blog den ganzen Antisemiten wie z.B. Estenfried, die aus allen Richtungen hier mittlerweile kommentieren… von links, rechts, Islam… Paroli biete. Viele der schon Längeren Hier Schreibenden PI-Schreiber scheinen diesbezüglich aufgegeben zu haben, oder wollen nicht anecken.

  27. @oberlehrer

    Damit haben sie auf jeden Fall recht.

    Allerdings hatte Osama Bin Laden, aka Tim Osman, nach den Abschlägen gesagt, dass er und seine Al Quaida damit nichts zu tun gehabt hat. Natürlich alles unbestätigt.
    Die Gebäude hätten den Flugzeugen standhalten müssen. Das jedenfalls sagen verschiedene Leute, die im Bauwesen tätig sind. Das 3. Gebäude stürzte ebenfalls ein und niemand weiß warum. Kontrollierte Sprengung? Liegt nahe.
    Dazu kurz danach das Auftreten der USA im nahen Osten. Sie intervenieren überall und wollen sich unter anderem Rohstoffe sichern. Sie sind das Imperium. Und false flag Anschläge etc. sind ein beliebtes Mittel derer.
    Der ganze Fall ist bis heute nicht abgeschlossen und wird es auch nie. Niemand fragt mehr danach

  28. Wuehlmaus 12. April 2019 at 11:25

    @ Freya- 12. April 2019 at 11:17

    @ Estenfried 12. April 2019 at 11:01

    Die „Welt“ ist mittlerweile ein antipatriotisches Schmierblatt geworden , dem vor lauter Anbiederung an die USA, Israel ,die EU und die Merkelpolitik das verleumderische Schandmaul trieft .

    Anbiederung an USA, Israel und gleichzeitig Anbiederung an die antiisraelische und antiamerikanische Politik der Merkelregierung? Das Eine schließt das Andere aus. Die Merkelregierung betreibt eine aggressive Iran Politik Du Dummie.

    Wissen Sie was, Freya, Ihre überhebliche Art, mit Menschen zu kommunizieren, ist unter aller Kanone.
    —————————————————————————————–
    Mich hat Freya auch schon auf dem Kieker und bezeichnet mich als dumm. Mir macht das nichts aus, Freya ist eine virtuelle Figur in meinem Internetleben, ich lasse mich aber durch das Internet nicht beleidigen. Ich nehme sie einfach nicht ernst und lache sie aus und gut ist.

  29. @Wuehlmaus 12. April 2019 at 11:25
    Freya- 12. April 2019 at 11:17

    Hab ich gesagt, dass die Welt nicht Merkelfreundlich ist?
    Mein Eindruck ist aber, sie ist weder Israel- noch Amerikafreundlich.

  30. Von der merkeltreuen Relotiuspresse sollte man gar nichts erwarten. Das ist der Feind.

  31. DIE WELT hetzt massiv gegen Andersdenkende, scheut auch vor Rufmord nicht zurück!

    Den DEUTSCHEN ist sehr leicht ein X vors U zu machen!
    Die DEUTSCHEN sind dem ISLAM so hilflos ausgeliefert wie die ersten Urlauber im ORIENT in einem TEPPICHLADEN dem TEPPICHHÄNDLER!
    Bevor sie sich versehen sind sie ihr Geld los und haben einen Teppich im Gepäck, den niemand braucht!

    Heute weiß unterdessen jeder wo man Teppiche erwerben sollte, ob und wo, und wo nicht! Hat aber auch lange gedauert. Nur Schaden macht klug!

  32. @Wuehlmaus 12. April 2019 at 11:25
    Freya- 12. April 2019 at 11:17

    Die politische Bewertung beziehen sie aus anderen Quellen, u.a. natürlich (leider) auch aus ARD und ZDF.
    ____

    Hallo?

    Die SPD kontrolliert einen großen Teil der öffentlichen Medien in Deutschland – Demokratie wird zur Farce

    Öffentlichrechtliche Fernseh- und Rundfunkanstalten, eine Beute der Berliner Blockparteien:

    Das sind genau die, die sich über die Medienpolitik in Polen aufregen. Selbst die “Organisationen”, die hier aufgeführt sind, und die viel gepriesene Zivilgesellschaft vertreten sollen, sind mit diesen Parteileuten durchsetzt. Da ist es kein Wunder, daß die ihre Pöstchen,

    ihren Einfluss und Macht, mit Klauen und Zähne verteidigen. Natürlich besetzen sie auch die Verwaltungsposten und Redaktionsstuben in den Rundfunk- und Fernsehanstalten mit ihren Parteigängern oder ihnen nahestehenden. Solange dieses System der Parteienwirtschaft nicht ausgemistet ist, ist es eine gigantische Propagandaanstalt, sonst nichts.

    https://rettung-fuer-deutschland.de/blog/?p=1611

  33. Auch Michael Stürzenberger lässt es sich nicht nehmen, über rechte Stöckchen zu springen. Was genau ist ein „Rechtsextremist“? Die, die gewöhnlich die linke Propaganda damit meint, sind Linke, Sozialisten mit deutschnationalem Anstrich. Müsste Stürzenberger eigentlich wissen.

  34. @Valis65

    Ich war zu jung zu diesem Zeitpunkt, um mir dort irgendwas rauszuziehen.

    Islamischer Terror war bis zu diesem gänzlich unbekannt, das stimmt. Aber auch in den Folgejahren war hier doch nichts. Nochmal: diese selbstgemachte Ereignis wurde benutzt, um in diesen mit dem Segen der Menschen intervenieren zu können. Kampf gegen den Terror. Klingt besser als: „Kampf um Rohstoffe, die nicht uns gehören.“

  35. „Deutsche“ STAATSSEKRETÄRIN mit palästinensischer Herkunft will „Israel auf den Mond“ schießen…

    Sawsan Chebli (SPD): To the moon and beyond? Nein. Weder Frieden noch Mond.
    #IsraelToTheMoon #SpaceIL #Beresheet

    Antwort an @SawsanChebli
    Während die einen Raketen auf Kindergärten schießen, wollen die anderen den Mond erforschen. Muss man halt wissen, wo man die Prioritäten setzt.

    https://twitter.com/SawsanChebli/status/1116430939297583104

  36. Der Ewige Jude: Eine Überschrift in der „Frankfurter Rundschau“ erinnert an NS-Propaganda.

    Übelst! Da übertreffen sich die Frankfurter Rundschau und die „nette“ Inge Günther einmal mehr selbst – und als sie „ertappt“ werden, ändern sie Online mal ganz schnell … von „Der ewige Netanyahu“ in „Der unersetzliche Netanyahu“.

    Scheinbar vergisst man bei der FR, dass das Internet und erst recht eine Print Version der Zeitung nichts so schnell wieder löschen oder ungeschehen machen lässt.

    „Der ewige Jude“ war ein antisemitischer NS-Propagandafilm und einer der übelsten seiner Sorte. Unglaublich, dass die Frankfurter Rundschau das auf Israels Premierminister anwendet.

    https://honestlyconcerned.info/links/wahlen-in-israel-der-ewige-netanyahu-fr/comment-page-2/

  37. Wieder mal dieser Rohe, der Lieblingsislamkollaborateur der Franken-Prawda. Erst letzte Woche hatte der nen ganzseitigen Artikel drinstehen. Ich hab mir das gewäsch zu lesen erspart, ist eh immer dasselbe, was man von anderen Islamisten auch ständig um die Ohren gehauen bekommt. Islam ist Frieden, Den Koran kann man nicht übersetzen, die gewalttätigen Suren werden nur missverstanden etc pp.

    Achja, eine gute Nachricht hab ich heute entdeckt. Irgendwo im Nürnberger Land wird eine grosse Druckerei von Bertelsmann zugemacht. Natürlich ists schade, dass die Leute ihren Job verlieren, aber wenns die Bertelsmänner trifft, kann das nicht so falsch sein. Leider werden diejenigen, die dafür verantwortlich sind, nicht von Kündigungen betroffen sein.

    Freya- 12. April 2019 at 11:29; Was soll dieses ständige Nachtreten von dir, teilweise stehen da 1 Dutzend Kommentare von dir, in dem du über einen einzigen Satz, der dir nicht passt herziehst.

  38. @ uli12us 12. April 2019 at 11:48

    Du bist doch aufgrund deiner Kommentare auch so ein Altermedia Typ. Jetzt kriechen sie wieder raus aus ihren Löchern!

  39. ……Wenn sich die in Hamburg bekannt gewaltbereiten Linksextremisten aber von der Propaganda weiter aufheizen lassen, könnte es sein, dass es am Sonntag zu gefährlichen Situationen kommt. Wer schon einmal im Hamburger Hexenkessel dabei war, weiß, wovon ich spreche…….

    Xxxxxxxx

    Was soll denn DAS!!!
    Sollen Interessierte abgehalten werden?
    Das kann doch wohl nicht wahr sein. Schon immer wurde die Linke vorher angeheizt. Sogar von der 2. Bürgermeisterin Fegebank.
    Der Mann, der krankenhausreif geschlagen wurde damals, der war von der Demo allein weggegangen. Dies war unnötig und müsste möglich sein, ist es aber nicht.
    Es war immer eine SBahn bereitstehend als Sonderzug um gemeinsam den Demoort verlassen zu können mit unbekanntem Ziel.
    Die Demos waren immer sicher.
    Auch wenn die Merkelspeichelleckerdemo schon mal etwas dichter herangelassen wurde, für Störung der Opposition werden sie schließlich mit Steuergeld ausgestattet,
    passiert ist nix. Polizei stand dazwischen. Das Theater muss ja aufrechterhalten werden.
    Ich gehe davon aus, dass die Umstände bei dieser Demo genau so sein werden.
    Andererseits…leider.
    Ich will ja lieber Samstags Nachmittags durch die Mönckebergstraße gehen, so wie es Linken, „Anti“fa, und Ausländern erlaubt wird.
    Und nicht auf einen an Großbaustelle reichenden Bahnhofshinterplatz verbannt werden, als aufrechter, stolzer Hamburger.
    Wo kommen wir denn da hin.
    Ich wollt ja nicht. Aber nun gut…..mal sehen….vielleicht jetzt gerade.
    Nach dem Welt Artikel und dem blöden Spruch. Das wirkt eher motivierend auf mich.

  40. Sehr gute Rede❗ 😎
    Sven W. Tritschler
    Am 12.04.2019 veröffentlicht

    Meine Rede bei einer Großdemo in Erfurt.
    Es war Januar 2016 und wir standen alle noch unter dem Eindruck der schrecklichen Silvesternacht 2015/16 auf der Kölner Domplatte.
    Sven Tritschler, – Rede Erfurt 2016 (Archiv)❗ 😎
    https://youtu.be/uPTofd5JZ3g

  41. @ Der boese Wolf 12. April 2019 at 11:42

    Überlaßt die Sprache keinen Linksextremen. Wer patritisch ist, bestimme ich. Genauso mit Rechts werden alle verunglimpft, da es automatisch mit rechtsextrem gleichgesetzt wird. Stimmt aber nicht.

  42. @ Freya- 12. April 2019 at 11:45

    Der Ewige Jude: Eine Überschrift in der „Frankfurter Rundschau“ erinnert an NS-Propaganda.

    Übelst! Da übertreffen sich die Frankfurter Rundschau und die „nette“ Inge Günther einmal mehr selbst – und als sie „ertappt“ werden, ändern sie Online mal ganz schnell … von „Der ewige Netanyahu“ in „Der unersetzliche Netanyahu“.

    Scheinbar vergisst man bei der FR, dass das Internet und erst recht eine Print Version der Zeitung nichts so schnell wieder löschen oder ungeschehen machen lässt.

    „Der ewige Jude“ war ein antisemitischer NS-Propagandafilm und einer der übelsten seiner Sorte. Unglaublich, dass die Frankfurter Rundschau das auf Israels Premierminister anwendet.

    https://honestlyconcerned.info/links/wahlen-in-israel-der-ewige-netanyahu-fr/comment-page-2/
    —————————–

    Geschichte wiederholt sich immer und immer wieder! Da geht kein Weg daran vorbei.

  43. Richtig! Nur nicht locker lassen. Den Erfolg kriegt man nicht geschenkt, den muss man sich hart erkämpfen.
    Die Verleumder und Lügner der Schweinemedien gehören alle eingesperrt.
    Ich wohne in Bayern und habe in meinem ganzen Leben noch nie einen sog. Neo-Nazi gesehen oder getroffen. Alles pure Erfindungen dieser Lügenbolde.

  44. Estenfried 12. April 2019 at 11:01
    Die „Welt“ ist mittlerweile ein antipatriotisches Schmierblatt geworden , dem vor lauter Anbiederung an die USA, Israel ,die EU und die Merkelpolitik das verleumderische Schandmaul trieft .

    …offensichtlich ist dieses Schmierulantenblatt kurz vor dem letzten Leser.
    Wer liest schon dieses Anuszäpfchen-Blatt der Systemwiederlinge.
    Beim Nürnberg 2.0 wird man hoffentlich diese Presstutiierten nicht vergessen .
    Ich pflanze schon mal ein par Laternen für dieses Lumpenpack.

  45. Ja, es gibt sie noch, ein paar wenige liberal-konservative Journalisten bei der „Welt“. Das Blatt an sich ist es aber schon lange nicht mehr, es ist sehr stark nach links gerückt. Und das hängt, meiner Meinung nach, sehr wohl mit der Person des Chefredakteurs zusammen.

  46. Bis die Roten Socken des SPD-Medienimperiums ihre Macht endgültig verlieren, fließt noch einiges Wasser die Elbe hinab. Aber wird sind auf der Gewinnerstraße, während der SPD-Kahn sinkt. 🙂

  47. Hin und wieder kann man dann in den Medien lesen, wie weit die Zustände schon gediehen sind, vor denen Stürzenberger seit Jahren warnt:

    „Bündnis wäre ein GAU“
    Salafisten und Muslimbrüder nähern sich gefährlich an

    Die betont radikalen und die eher bürgerlichen Islamisten hielten in Deutschland lange Abstand. Das ändert sich jetzt. Die Sicherheitsbehörden sind in Sorge. Frank Jansen

    (…..)

    https://www.tagesspiegel.de/politik/buendnis-waere-ein-gau-salafisten-und-muslimbrueder-naehern-sich-gefaehrlich-an/24210006.html

  48. HR3
    „ZUG WURDE „ANGEGRIFFEN“ Scheiben zerbrachen!“

    SCHÜSSE AUF ZUG HEISST IN DEN NACHRICHTEN: ANGEGRIFFEN!!!
    Es soll ja niemand BEUNRUHIGT werden!

    ALSO ANGEGRIFFEN SO WIE IM KRIEG MUSS MAN SICH DAS VORSTELLEN!

    Ob der Zug mit Steinen beworfen oder beschossen wurde sei noch nicht klar!!

    ES IST WOHL GANZ SCHWER in 24 STUNDEN FESTZUSTELLEN, OB SCHUSSLÖCHER IN DEN SCHEIBEN WAREN!

    WIEVIELE SCHEIBEN WAREN ES DENN?? AUCH UNKLAR??

    Wenn ein „NAZI“ auf einen ZUG geschossen hätte, wie lauteten dann die Nachrichten wohl??

    Vielleicht so:

    „RECHTSRADIKALE TERRORISTEN BESCHIESSEN WEHRLOSE ZUGPASSAGIERE IN FAHRENDEM ZUG! Angriff erfolgte auf mehrere Zugscheiben!“

    Oder so: „KRIEG AUF BAHNPASSAGIERE MIT ZAHLREICHEN SCHÜSSEN!“

    MISTMEDIEN!
    Und DIE WELT hat diese Schreckensnachricht gleich ganz unterdrückt!!

  49. Currywurscht 12. April 2019 at 12:07

    Richtig, versehen meinerseits. Aber auch der Angela Merkel-Busenkumpeline Friede Springer bescheren die linken Redakteur_*Innen fallende Auflagenzahlen. :]

  50. HALLO WELT!

    Wo ist Eure Schlagzeile?

    ZUGPASSAGIERE IN FAHRENDEN DB-ICE ZÜGEN BESCHOSSEN! /BERLIN-SAARBRÜCKEN und FRANKFURT-MANNHEIM!

    Ein Überlebender berichtet:

    „Tobias D. @NetworkTobi

    Mir geht’s gut, dem beschossenen (!) ICE #1358 nicht so (genau das Fenster neben mir), die @DB_Bahn hat zwar gut reagiert und den Zug enden lassen, damit die @PolizeiMannheim untersuchen kann aber die Orga danach war das reine Chaos. Danke an alle besorgten ich bin zuhause.

    00:42 – 12. Apr. 2019“

  51. jeanette 12. April 2019 at 12:21
    HALLO WELT!

    Wo ist Eure Schlagzeile?

    ZUGPASSAGIERE IN FAHRENDEN DB-ICE ZÜGEN BESCHOSSEN! /BERLIN-SAARBRÜCKEN und FRANKFURT-MANNHEIM!

    Nennt sich jetzt: Unbekannte beschädigen fahrenden ICE

  52. johann 12. April 2019 at 12:12

    https://www.tagesspiegel.de/politik/buendnis-waere-ein-gau-salafisten-und-muslimbrueder-naehern-sich-gefaehrlich-an/24210006.html

    Daran kann man auch sehen, wie sich die künstlich im Westen erfundenen Begriffe „Islamisten“ und „Salafisten“ in Rauch auflösen: Ein Mohammedaner, der den Islam und die islamische Betriebsanleitung ernst nimmt, ist nichts weiter als ein Moslem. Genau das, was alle mittlerweile unzählbaren islamischen Organisationen fordern. Egal, ob sie sich nun OIC, Ikhwan = Moslembruderschaft (Al Qaeda, Hamas, Al Nusra, Hizb-ut-Tahrir sind bekanntlich deren lokale Subunternehmen), Abu Sayyaf, ISIS, Milli Görüs, Ditib, Islamische Weltliga, As Salaf, Hisb’Allah, Al Shabaab, Al Fatah, irgendwas mit „Ansar“ etc.pp. nennen.

    Der einzige Unterschied: Sie alle konkurrieren miteinander um Macht und Einfluß, da jeder Kalif sein möchte. In der Ideologie (Islam) unterscheiden sie sich nicht. Binnenickeligkeiten zwischen Schiiten und Sunniten sind „für uns“ ohne Belang.

    Der Islam bietet in Form von Koran und Hadith klare Anweisung: Ein guter Moslem ist jeder, der den Koran befolgt. Und sei es nur – aber das ist ganz wichtig – „im Herzen“. Aber der bessere Moslem und damit der mit Paradies-Sonderpunkten ist der, der aktiv, auch mit Morden, das Einflußgebiet des Islams vergrößert und die „Ungläubigen“ reduziert.

  53. Die Welt ist schon seit mindestens 10-15 Jahren ein antipatriotisches Schmierblatt. Bin immer wieder erstaunt, wie viele Konservative das bis heute nicht wahrhaben wollen.

  54. ➡ „Das Verbot des Politischen Islams durchzusetzen“,
    was viel zu entgegenkommend ist! Der Islam muß
    ganz aus Europa geworfen werden, am besten aus
    der ganzen Eine-Welt.

  55. Currywurscht 12. April 2019 at 12:26

    jeanette 12. April 2019 at 12:21
    HALLO WELT!

    Wo ist Eure Schlagzeile?

    ZUGPASSAGIERE IN FAHRENDEN DB-ICE ZÜGEN BESCHOSSEN! /BERLIN-SAARBRÜCKEN und FRANKFURT-MANNHEIM!
    ——————————————-
    Nennt sich jetzt: Unbekannte beschädigen fahrenden ICE
    ———————————————–
    Schlagzeile muss man noch mal weiter vorn der Friede SPRINGER anbieten!

  56. Haremhab 12. April 2019 at 11:51

    “ Genauso mit Rechts werden alle verunglimpft, da es automatisch mit rechtsextrem gleichgesetzt wird. Stimmt aber nicht.“

    Erkläre doch mal genau, was „rechts“ und was „rechtsextrem“ bedeutet.

  57. Auf der MMW-Demo redete nicht nur M. Matussek, sondern auch ein Kongolese. Und NICHT der sog. „Volkslehrer“, der gerne wollte. Da wusste ich noch gar nicht, was das für einer ist.

  58. Hallo zusammen, da ich zur Zeit in Hamburg arbeite, wuerde ich gern die Veranstaltung heimsuchen. Braucht man hier eine kugelsichere Weste?
    Hamburg ist schliesslich nicht Dresden.
    Gern wuerde ich Herrn Stuerzenberger auch ein Bild zeigen, das er fuer seine Arbeit verwenden kann. Also dann bis Sonntag.

  59. Einfach mal mit Claudia Roth, ihres Zeichens Bundestagsvizepräsidentin,
    demonstrieren gehen.

    Da kann man so schöne Sprüche wie:
    „Deutschland, du Stück Scheiße.“
    oder auch „Deutschland, verrecke!“ skandieren.
    Und kein Polizist, im irren Buntland, denk je daran Anzeige zu erstatten.

    Übrigens:
    Ausbildung: Ludwig-Maximilians-Universität München (1974–1974)
    Echt schlau die Madam.

  60. > Das 3. Gebäude stürzte ebenfalls ein und niemand weiß warum. Kontrollierte Sprengung? Liegt nahe.

    Das „Gebäude Nr. 7“ hat eine andere Einsturzgeschichte als die beiden zuerst eingestürzten. Ich sehe das ganz unabhängig. Ich denke, der Vorzeigedeutsche Mohammed Atta und seine deutschen Kollegen haben die ersten beiden Gebäude auf dem Gewissen, und warum das dritte einstürzte, ist nie eindeutig geklärt worden. Unter all den unwahrscheinlichen Theorien ist aber die am wenigsten unwahrscheinliche die wahrscheinlichste. Ja, das ist eine Banalität, aber stimmt trotzdem. Reine Mathematik.

  61. “ Aber bei Wikipedia, auf dem sich linke Autoren tummeln, steht seitdem:“
    ——————————-

    Die deutsche Version von Wikipedia ist der reinste LÜGENDRECK – macht regelrecht krank die zu lesen. In keiner anderen Sprachversion wird der Leser so dreist, so gründlich besch***** wie in dieser. Einzige Ausnahme: Die Naturwissenschaften. Dort ist es ja bekanntlich schwer, Fakten zu verfälschen.

  62. >Braucht man hier eine kugelsichere Weste?

    Ich würde mich nicht allein bewegen. Sieh zu, daß Du in einer genügend großen Gruppe bleibst, denn antifaschistische Aktivist*innen sind offenbar notorisch feige. Es gibt da so ein berüchtigtes Video (oder war es nur ein Foto?), von eine*r*m antifaschistischen Aktivist*i*en, der im der U-Bahn-Tunnel (?) einen Merkelmußwegdemoteilnehmer zusammengeschlagen hat. Der aufrechte Aktivist ist nie identifiziert worden.

    PS: Übrigens „funktioniert” das Gendersternchen nicht. Was nun?

  63. Schreibknecht 12. April 2019 at 12:40

    Die Welt ist schon seit mindestens 10-15 Jahren ein antipatriotisches Schmierblatt. Bin immer wieder erstaunt, wie viele Konservative das bis heute nicht wahrhaben wollen.
    ===================
    Das ist etwas was ich seit jeher an denen „verachte“.

    Konservativ sein heißt nicht geistig oder wie auch immer still zu stehen, vor sich hinzudösen und Entwicklungen erst wahr zu nehmen wenn diese mit dem Hammer (oder Messer) sich ihren Weg bahnen. Dann ist man nämlich in der Defensive.
    Wie die Werte-Union der „C“-DU., die ein schönes Pro-Forma des Konservatismus darstellt.

  64. Liebe Patrioten, nicht aufregen, jeder der sich für unser noch vorhandenes Deutschland einsetzt wird diffamiert.
    Ich lese diese Drecksblätter wie Welt, Spiegel ,Bild , Mopo nur noch im Supermarkt bei mir um die Ecke, da gibts ne schöne Leseecke.
    Zum Schluss werden die Gazetten wieder in die Regale sortiert.
    1. Ich hab mich informiert was in den Drecksblättern über die achso bösen Nazies,AfD drinnen steht.
    2. Die Zeitungen verdienen an mir keinen Cent.
    3. Lesen bildet ja bekanntlich.
    Hab früher gerne mal den Spiegel gelesen war vor 10 Jahren ein gutes Magazin.
    Aber heute sind die ja alle so verstrahlt und gläubig das uns die Flüchtlingskrise so viel Reichtum bringen kann und wird.
    Und wer die nackte Realität sieht und die tut immer weh, der sieht das es eben nicht so bunt und schön aus sieht wie uns diese Lügenmedien immer weismachen wollen.
    Hab mal ein Buch gelesen: Die Kunst des Zweifelns , Der Weg zum kritischen Denken.
    Sehr informativ. Seitdem bin ich kritisch und weis das es überall einen Hacken, das bekanntlich Kleingedruckte gibt.
    Hier sind ja gott sei Dank Leute die sich nicht ein X vor dem U machen lassen. Bei soviel guten Infos kann man immer noch was lernen.
    In dem Sinne Schönes Wochenende!

  65. Anusuk 12. April 2019 at 13:10

    Hallo zusammen, da ich zur Zeit in Hamburg arbeite, wuerde ich gern die Veranstaltung heimsuchen. Braucht man hier eine kugelsichere Weste?
    ———–
    So ungefähr. Die staatlich subventionierte und von einem „Breiten Band“ der üblichen Verdächtigen unterstützte GJ/AntiFa wird sich vermutlich schon warmlaufen.
    Ich hoffe die Polizei kann die trennen weil es dort ziemlich eng zugeht.
    Unbedingt mit der S-Bahn (S 21, S31) anreisen. Nicht U-Bahn (Stephansplatz) denn von dort bzw. bis zum Veranstaltungsort ist keine Kameraüberwachung auf der Brücke.

  66. Von Linken lernen: SPD, Linke und Grüne lassen (bei Demos) die linksradikale Antifa schön schweigend für ihre Interessen agieren. Warum geht das nicht umgekehrt, oder soll dann wieder die Moral gelten?

  67. Anusuk 12. April 2019 at 13:10
    Hallo zusammen, da ich zur Zeit in Hamburg arbeite, wuerde ich gern die Veranstaltung heimsuchen. Braucht man hier eine kugelsichere Weste?
    Hamburg ist schliesslich nicht Dresden.
    Gern wuerde ich Herrn Stuerzenberger auch ein Bild zeigen, das er fuer seine Arbeit verwenden kann. Also dann bis Sonntag.

    Xxxxxxxxx

    Lassen Sie sich nicht verunsichern und schon gar nicht abhalten.
    Auf den vergleichbaren Merkel muss weg Demos waren Teenager und auch Frauen ohne männliche Begleitung.
    Ich hasse es, dass Menschen ständig maßlos übertreiben um ihre Anwesenheit auf solchen Demos als Heldentat darstellen meinen zu können oder ihre Abwesenheit somit meinen entschuldigen zu können.

    Ich bin auch schon über Stephansplatz hingegangen, denn dort stehen Polizisten.
    Dammtor ist aber in der Tat auch praktischer. Dann aber überpünktlich kommen, da man evtl die Spacken wieder blockieren lässt und dann muss man über Stephansplatz.

    Und dann bis zum Ende bleiben, da ich davon ausgehe, dass wieder eine Bahn bereitsteht.
    Alles halb so wild.
    Schlimm ist, dass überhaupt so eine Gegendemo in der Nähe genehmigt wird. Natürlich ist klar, dass das eingeübte, bezahlte, geförderte, unterstützte Oppositionsbehinderung ist.
    Aber dieser Faschismus wird hoffentlich immer mehr Hamburgern langsam immer klarer.

  68. „Verfassungsschutzrelevante Islamfeindlichkeit“… unglaublich, wie viel Widersprüche man in zwei Begriffen unterbringen kann, nur begonnen mit der Tatsache, dass der Islam in sich schon hochgradig verfassungsfeindlich ist.

  69. Jakobus 12. April 2019 at 13:03
    Auf der MMW-Demo redete nicht nur M. Matussek, sondern auch ein Kongolese. Und NICHT der sog. „Volkslehrer“, der gerne wollte. Da wusste ich noch gar nicht, was das für einer ist.

    Xxxxxxxxxxxx

    Mir wäre der Volkslehrer lieber, als ein rassistischer, islamverharmlosender Kongolese, der eine ganz eigene, Vermischungsagenda verfolgt.
    Logischerweise.

  70. GEZverweigerer 12. April 2019 at 13:51

    „Zum Schluss werden die Gazetten wieder in die Regale sortiert.“
    Unnötig! Hinter Erbsendosen oder Saftflaschen ist ein besserer Platz. Dort dienen sie auch der Isolierung, also klimafreundlich.

  71. Hallo,Mchael,
    Anscheinend gehört auch ein großer Teil der „WELT“-Redakteure zu den Linksgestörtn, wie man auch an deren MitarbeitenDnis Yüksel sehn kann!
    Zeit gen wir gemeinsam diesem Pack die Stirn und kommen in Massen! Jedenfalls werde die ich dabei sein! Ich freue mich auf das Wiedersehen!
    Fragenan die vermeintlich „konservative“ „WELT“:
    Wann endlich erkennen auch Wie, welche Gefahren vom Islam und den zahlreichen gewalttätigen linnksextreman Gruppierungen ausgehen anstatt die vermeintlich „rechrextremeGefahr“ Hunderttausender friedlicher, patritsch-konservativer Mitbürger herbei zu reden?
    So gesehen wünsch ich Ihrer azeitung ebensowenig einen schnellen Niedergang wi den anederen systemtreuen Druckerzeugnissen!
    Wir erwarten überhaupt nicht gelobhudeltes zu werden – was wir aber verlangen können, ist eine sachlich angemessene Darstellung! Stattdessen stimmen Sie einseitig in den Chor der Linksextrmisten und linksgesteuerten Propagandagruppen ein ohne ihr Gehi n dazwischen schen zu schalten! Das ist einfach nur ärmlich und daher nicht schade um den Ihren Arbeislatz wenn ihr „journalistischer“ Anspruch sich auf die Wiedegabe llnksextremer Propaganda beschränk! Ihr zukünftiger Arbeitsplatz wäre besser die Müllabfuhr oder Staßenrenigung! Dort können Sie nicht so viel Schaden anrichten! -:))

  72. @ ridgleylisp 12. April 2019 at 13:23

    Die deutsche Version von Wikipedia ist der reinste LÜGENDRECK – macht regelrecht krank die zu lesen. In keiner anderen Sprachversion wird der Leser so dreist, so gründlich besch***** wie in dieser. Einzige Ausnahme: Die Naturwissenschaften. Dort ist es ja bekanntlich schwer, Fakten zu verfälschen.

    Oh ja, sämtliche politischen Artikel sind eine einzige linksverdrehte Katastrophe, die kann man durch die Bank weg knicken. Ich schreibe wenn nur über Technik dort (historische Kommunikation, Audio professionell, KFZ der 60er- und 70er-Jahre). Da läßt sich auch nichts verfälschen.

  73. Freya- 12. April 2019 at 11:17 . – „..Du Dummie “ –

    Ein paar wenige Bemerkungen zu Ihrer verkommenen Diskussionskultur:

    Bei solch unflätigen Primitivbeleidigungen muß man sich wirklich Gedanken machen, mit welchen Menschen man sich hier austauscht ,
    bzw. welche mangelhafte Erziehung und lückenhafte Schulbildung Sie erhalten haben. Außerdem kann ich mich nicht entsinnen, dass ich Ihnen das „duzen“ angeboten hätte.

    Falls es Ihnen persönlich zu schwer fällt , eine gewisse Diskussionskultur
    mit Niveau einzuhalten , empfehle ich Ihnen dahin zurückzugehen , wo
    Sie sich vorher getummelt haben, vermutlich in Subkulturkreisen, – oder sind Sie gar ein gesandtes U-Boot ?

    Eigentlich lohnt es sich nicht, Ihnen in der Sache zu antworten, um
    Ihre offensichtlich vorhandenen Wissenslücken zu füllen, trotzdem folgendes :

    1) Die „Welt “ gehört zum Springerkonzern und Ihre dominierende Anteilseignerin ist Friede Springer. Sie ist eine sehr gute Bekannte der Kanzlerin Merkel;der Ehemann ( joachim Sauer) von Merkel ist auch Mitglied in der Friede Springer Stiftung, neben 6 weiteren Mitgliedern.

    Friede Springer hat aufgrund der israelfreundlichen Berichterstattung der ganzen Springerblätter ( einschl. der Welt und BILD) , vielfache Ehrungen und sogar mind. einen Doktortitel h.c. der Ben Gurion – Univ.in Israel erhalten. Merkel war oft in Israel und hat dort sogar den Israelis die unverbrüchliche und volle Unterstützung der BRD im Notfalle zugesagt , usw.usw in diesem Sinne . Merkel hat weiter Israel einige nagelneue deutsche U-Boote zu Spottpreisen überantwortet, die sogar atomwaffenfähig sind.

    2) Merkel ist zwar Trump – unfreundlich – feindlich , aber ansonsten den USA sehr zugewandt. Diese Zwittereinstellung hat sie zigfach unter Beweis gestellt ( s.a. den vor einigen Tagen wie einen Gott empfangenen ehem. US-Präsidenten Obama )und die vielfach sehr engen Verbindungen der CDU zu den USA ( s.a. Atlantikbrücke u.a.) mit einigen hohen CDU-Mitgliedern . Auch mit der Bush -junior-Regierung pflegte sie enge Kontakte.

    3) Die EU und der Euro sind die neuen Religionsreliquen der BRD-Altparteien und besonders der Merkel , das zeigt nicht nur die mittlerweile ca eine Billion teure Eurorettung , die peinliche körperliche Anbiederung und politische Unterwerfung an Macron und dem an schwerem „Ischias“ leidenden Juncker mit seiner Entourage. Mittlerweile hat man
    den Eindruck , dass Merkel sogar bereit ist , ganz Deutschland als Staat für ihre EU – und ihre one world -Visionen zu opfern.

Comments are closed.