Whodunit? Von „links“ nach „rechts“: Alfred Gusenbauer, Ex-SPÖ-Kanzler und Dirty-Campaigning-Drahtzieher, Medien- und Immobilienunternehmer René Benko, Sebastian Kurz, derzeit Bundeskanzler der Republik Österreich. Sowie: EU-freundliche Demonstranten vor dem Wiener Kanzleramt, die lautstark „Neuwahlen“ und „Kickl muss weg" in die versammelten TV-Kameras brüllten.

Von JOHANNES DANIELS | Der „Strachel“ saß lange Zeit tief im Fleisch der Volkspartei ÖVP! Auf dem Wiener Ballhausplatz – dem „Heldenplatz 2.0“ – forderten nun am Samstagmittag laut deutschen und österreichischen Belehrungsmedien „an die 15.000 Demonstranten Neuwahlen“ sowie den Sturz des tatkräftigen und beliebten FPÖ-Innenministers Herbert Kickl. Ich war zufällig selbst vor dem Kanzleramt am Ballhausplatz – es waren tatsächlich nicht einmal 900 Aktivisten, die unter der sachkundigen Anleitung des Österreichischen Gewerkschaftsbundes gemeinsam mit der „Antifa“ ihre hetzerischen Parolen grölten. Linke und ÖGB verteilten Trillerpfeifen und Schilder für die Kameras der anwesenden Weltpresse, die den Hauch der Geschichte witterten. Und das Ende einer bürgerlich-freiheitlichen Politik für Österreich. Diese Falschberichterstattung ist nicht die einzige Ungereimtheit in dem perfidesten Machtpoker seit Bestehen der Alpenrepublik.

In den letzten Wochen vor den EU-Wahlen kam es zu zahlreichen internen Verwerfungen und Ränkespielen zwischen den nach außen harmonisch wirkenden Türkis-Blauen Koalitions-Akteuren von ÖVP und FPÖ. Der Affentanz um die „Staatsaffaire Sellner“, über welche sogar die New York Times seitenfüllend berichtete, war nur eines der vielen Zerwürfnis-Symptome. Der Juniorpartner FPÖ konnte in den Koalitionsvereinbarungen allein sechs Ministerämter für sich beanspruchen, darunter die dominierenden Ressorts Außen- und Europapolitik, Innen- und Sicherheitspolitik, das Verteidigungs- und das Arbeitsministerium, ein Bad Deal für die ÖVP: Denn die FPÖ-nominierten Staatsdiener erledigten ihre Aufgaben zum Wohle Österreichs mit Bravour und hielten alle Wahlversprechen für eine vernunftorientierte Restitution des Landes. Der Plan von Kurz, bis spätestens zur EU-Wahl, „österreichische Konservative für die ÖVP zurück zu gewinnen“, schien in weiterer Ferne denn je. Nach den „Ibiza-Leaks“ sollen diese Ressorts nach der FPÖ-Demission nun kommissarisch von „Experten“ geleitet werden.

Metternich mit „freiheitlichen“ Hindernissen

K&K-Kanzler Kurz entwickelte sich seit seiner Wahl als Kanzler zu einem Machtpolitiker par excellence, scheinbar mit allen Wassern des angewandten Machiavellismus gewaschen. Als vor den Nationalratswahlen der „Politberater“ und SPÖ-Wahlkampf-Spin-Doctor Tal Silberstein am 14. August 2017 wegen Bestechung, Urkundenfälschung und Geldwäsche verhaftet wurde und die schmutzigen linken „Dirty Campaining-Tricks“ von Silbersteins GCS Issue Management Ltd. gegen die politischen Gegner aufflogen, war die Politbühne zunächst frei für Wunderwuzzi Kurz als neuer Metternich Europas. Doch wie könnte man sich des dabei zunehmend erfolgreichen und somit störenden Mitteilhabers FPÖ elegant entledigen? Lass es wie einen Unfall aussehen.

Im Zuge der SPÖ-Schlammschlacht hatte sich 2017 noch zahlreiche Munition in den Digitalarchiven der kriminellen linken Politzecken angesammelt. Einer dieser Pfeile im Köcher war wohl die höchst professionell inszenierte „Ibiza-Intrige“, welche durch die unerwartet plötzliche Aufdeckung des SPÖ-Wahlmanipulations-Skandals keine toxische Wirkung mehr entfalten konnte. „Schattenmann“ des Dirty Campaining war der ehemalige Bundeskanzler Alfred Gusenbauer, 59. Dieser ist seit 2008 eng verflochten mit dem österreichischen Self-Made-Milliardär René Benko. Wenige Monate, nachdem er das Bundeskanzleramt verließ, übernahm Gusenbauer bei Benko ein Beiratsmandat. Der SPÖ-Altkanzler wurde einer der ersten aus der Wiener Topliga, die Benko in seinen Dunstkreis berief. „Benko versteht es halt, die Leute bei Laune zu halten“, erklärte ein Großinvestor.

„Art Benko“: Vom Dachstuhl-Renovierer zur Medien-Dachmarke

Der 43-jährige Benko ist ein österreichischer Unternehmer im Immobilien-, Medien- und Handelsbereich. Die von ihm gegründete Signa Holding ist Österreichs größtes privates Immobilienunternehmen und engagiert sich auch mit Mega-Projekten in Deutschland und Norditalien. In den letzten Jahren etablierte sich die Signa Holding zusätzlich im Handelssektor, mit dem Erwerb von Karstadt, Galeria Kaufhof und zahlreichen Online-Retailern.

Zusätzlich erwarb die Signa Holding im November 2018 auch Medienbeteiligungen an den wichtigsten Zeitungen in Österreich, dem Kurier (24,22 %) und der Krone (24,5 %). Benko ist ein extrem cleverer Multimilliardär und gehört durch seine unumstrittene Lebensleistung mittlerweile zu den drei reichsten Österreichern. Im März 2019 erwarb seine Signa Holding federführend DIE weltweite Art-Deko-Ikone, das Chrysler-Building in New York für nur 151 Mio. Dollar (!) vom billionenschweren Abu Dhabi Staatsfonds ADIA-Mubadala, der das Gebäude 2008 für über immerhin 800 Mio. Dollar kaufte. Ein durchaus gutes Geschäft für René Benko mit Hilfe seiner Berater und Unterstützer aus der österreichischen Politik.

Die Verflechtungen von René Benko.

Kurz und schmerzlos

Ex-Kanzler Alfred Gusenbauer ist dabei der willfährige Türöffner von René Benko und erhielt nach dem Ausscheiden als Kanzler ein gut dotiertes „Beiratsmandat“ bei Benkos Milliarden-Unternehmen Signa, nachdem er mehrfach Bauprojekte in Schieflage für diesen rettete. Benko ist insbesondere mit Bundeskanzler Sebastian Kurz freundschaftlich und geschäftlich verbunden, beide vereint eine ähnliche durchaus respektable Vita. Öffentlich belegt ist unter anderem, dass Sebastian Kurz einen wichtigen Immobiliendeal für Benko in der Wiener Mariahilfer Straße ermöglicht hatte: René Benkos Signa hatte das Filetstück des Möbelgroßhändlers Kika-Leiner, der kurz vor der Insolvenz stand, für unterbewertete 60 Mio. Euro erworben, obwohl es ein weiteres externes Angebot für 90 Mio. gab und das Großprojekt unter zunächst Ensembleschutz stand. Benko hatte dann Anteile der wichtigen österreichischen Medien Kronenzeitung und Kurier gekauft und im Oktober 2018 den damaligen Kurier-Chefredakteur und früheren ORF-Journalisten Helmut Brandstätter gefeuert, weil dieser „zu kritisch über die Kurz-Regierung“ berichtet hatte.

Ex-Kanzler Alfred Gusenbauer (links) bestätigte, dass Tal Silberstein (rechts) auch für ihn „geschäftlich tätig“ war.

K&K: Krone und Kurier

Seit Benko seinen 24,5% Anteil an der „Krone“ (entspricht der deutschen BILD) von der deutschen Funke-Gruppe (u.a. WAZ) übernommen hatte, herrscht auch in der auflagenstärksten Zeitung Österreichs nach Insiderberichten ein enormes Tohuwabohu. Der Immobilienmagnat will die Gründerfamilie Dichand dazu bewegen, bestehende Vorkaufsrechte und weitere Vorrechte, die ihr den Einfluss auf das Blatt sichern sollen, neu zu verhandeln. Zudem wollen Benko und die SPD-nahe deutsche Funke-Gruppe (Anteil 25,5%) die Entlassung Christoph Dichands als Chefredakteur erreichen. Anders als eine Vielzahl an Tageszeitungen in Österreich ist die „Krone“ wirtschaftlich so erfolgreich, dass sie auch nicht direkt vom staatlichen Presseförderungssystem abhängt, das eine weitere Verzahnung von Medien und Politik schafft.

Existenz des Ibiza-Videos war seit einem Jahr „vor Böhmenmann“ bekannt …

Über das brisante „Ibiza-Video“ wurde seit über einem Jahr in Wiener Polit- und Medienkreisen offen getuschelt und auch darüber, dass es nun wohl in Benkos Mediengiftschrank läge. Kurz-Kumpel Benko konnte es allerdings nicht direkt in Österreich veröffentlichen, weil dann natürlich evident gewesen wäre, wer hinter der Intrige steckt, wenn es über die Krone und den Kurier gelaufen wäre. Die österreichische Konkurrenz mit diesem Sprengstoff-Coup zu füttern, wollte Benko aus verständlichen Gründen wohl auch nicht. Also über „Bande“ via Deutschland, SZ und Relotius-Spiegel: Außerdem würde es über den Umweg Deutschland der österreichischen Justiz wohl schwerer fallen, die Hintermänner zu ermitteln und gegen diese strafrechtlich vorzugehen.

Bei Benkos Signa ist beispielsweise Roland Berger beteiligt und bis vor kurzem auch Wendelin Wiedeking, der ehemalige Porsche-Chef. Beide sind ebenfalls beteiligt an der WMP Eurocom, der „Public Affairs-Agentur“ von Politberater Hans-Hermann Tiedje aus Ebersberg, dem ehemaligen Chefredakteur der Bild-Zeitung. Die WMP Eurocom ist bekannt dafür, durchaus auch außerhalb des normalen Politik-Rahmens zu agieren: Als Experten für sogenannte „verdeckte Negativ-PR“. So betreute und betreut WMP Public Affairs-Mandate für Katar, Saudi Arabien, Rüstungsunternehmen und Glückspielunternehmer sowie für den damaligen serbischen MP Aleksandar Vucic. In einer Präsentation für eine „Saudi Arabien-Staats-PR-Kampagne“ betonte die WMP Eurocom, gute Zugänge zur europäischen Politik zu haben, „wie zu Bundespräsident Frank Walter Steinmeier und in das Bundeskanzleramt“. In dieser Präsentation habe die WMP eine Reihe von namhaften Journalisten großer deutscher Medien, „den Saudis gegenüber als beeinflussbar bzw. bereits beeinflusst dargestellt“, so Marion Horn, Chefredakteurin der Bild am Sonntag. Tiedje versenkte beim G&J-Jahrhundert-Medienflop „Tango“ zudem 70 Millionen DM.

Spätestens seit 2015 spinnt der Ex-Kohl- und Schäuble-Spenden-Berater Hans-Hermann Tiedje höchstpersönlich auch die goldenen Kooperations-Fäden bei René Benkos Signa. Spin-Doctor Tiedje verfügt über sehr gute Kontakte zum Spiegel und der Süddeutschen Zeitung und alle deutschen Mainstream-Medien. Nachdem die WMP der SZ und dem Spiegel das Material zugespielt haben könnte, wäre es nicht mehr zu Benko zurück verfolgbar, „Quellenschutz“.

Kick it like Kickl? Auch Kickl wurde von Kurz kurzerhand gekickt!

Durchaus Sinn machte es für Kurz auch, sofort nach Veröffentlichung vehement auf die Entlassung des in der Ibiza-Affaire unbelasteten und erfolgreichen Innenministers Herbert Kickl zu bestehen. Er hätte schließlich als Ressortverantwortlicher die polizeilichen Ermittlungen leiten dürfen. Die Gefahr wäre gewesen, dass dieses Netzwerk schnell ins Visier von Kickls eifrigen Ermittler kommt. Bereits bei der Razzia im linksdubiosen österreichischen „Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT)“ wegen Amtsmissbrauchs zeigte Kickl Verantwortung zur Durchsetzung des Rechts über den Behörden-Tellerrand hinaus. Besonders dürfte Kickls aufrechte Haltung gegenüber dem nicht justiziabel verfolgbaren Martin Sellner jedoch die Feinde des freiheitlichen Österreichs aus ORF, Mainstream und den Relocations-Altparteien aus der Reserve gelockt haben.

Was könnte das Motiv der vereinten deutschen und österreichischen Agitpropagandisten für die Veröffentlichung eines Videos von 2017 exakt zehn Tage vor der EU-Wahl gewesen sein? War es die Angst der ÖVP, bei der Europawahl herbe Verluste an die zunehmend beliebte FPÖ zu erleiden und damit noch tiefer in die Abhängigkeit der Freiheitlichen zu rutschen? Auch für Benko war die erstarkte FPÖ schon jetzt nicht mehr steuerbar, er saß als Geschäftsmann auch auf „verderblicher Ware“, falls die zutreffenden Wiener-Medien-Melange-Gerüchte stimmen.

Die aktuelle Diskussion um willige Oligarchen-Nichten und – Gespielinnen (Gudenus Ehefrau Tajana saß im Video daneben), Koks (nach SZ-Insiderbericht: nein) „Geheimdienste als Auftraggeber“ (Wolfgang Schäuble am heutigen Dienstag zu „Putins Puppen“) und Jan Böhmermanns „Ibiza-Trailer“ vor vier Wochen sind dabei wohl nur mediale Nebelkerzen – auch wenn man Böhmermanns ZDF-Produktionsfirma „Bildundtonwerk Köln“ die ambitioniert produzierte Venusfalle in eingespielter “Lass-Dich-überwachen“-Manier durchaus zutrauen würde: In einem Ibiza-Video-Quellcode zum Enthüllungs-Countdown „dotheyknowitseurope.eu“ taucht übrigens auch die GEZ-zwangsfinanzierte Produktion auf …

Causa Kurz?

Zur Stunde fordert die SPÖ einen Austausch der gesamten Regierung, eine „Übergangsregierung ohne Kurz“ sowie einen Misstrauensantrag im Nationalrat – die Stunde der linken Loser. Falls mehr der berechtigten Vermutungen zutreffen sollten, könnte sich die „Causa Strache“ aber kurzerhand zu einer „Causa Kurz“ ausweiten. Es ist nicht denkbar, dass beispielsweise ein René Benko eine solch brisante Politbombe ohne Zustimmung vom „Ballhausplatz 2“ genau jetzt vom Stapel lässt. Die Ibiza-Affaire könnte so zu einem unkontrollierbaren Bumerang für ÖVP-Politwunder Sebastian Kurz werden – Basta Basti, kurz und schmerzlos aber von Signa mit einem weiteren Altkanzler-Beiratsmandat abgefedert. Bist deppad, herst?!

Währenddessen kandidiert Heinz-Christian Strache für die FPÖ für die Europawahl auf Platz 42. Durch das österreichische „Vorzugsstimmen-EU-Wahlrecht“ hat Strache sogar beste Chancen, nach Brüssel gewählt zu werden, er benötigt nur 25.000 Stimmen.

image_pdfimage_print

 

190 KOMMENTARE

  1. OT
    GROSSE EUROPA-DISSKUSSION MIT HERRN DR. MEUTHEN (ZDF) jetzt!

    Und FRAU DEMIREL (LINKE) ist jetzt tatsächlich einmal zum Friseur gegangen und hat sich sogar anständig angezogen, sieht gepflegt und ansehnlich aus! (Im Gegensatz zu neulich ein Unterschied wie Tag und Nacht!)

  2. „Der „Strachel“ saß lange Zeit tief im Fleisch der Volkspartei ÖVP! Auf dem Wiener Ballhausplatz – dem „Heldenplatz 2.0“ – forderten nun am Samstagmittag laut deutschen und österreichischen Belehrungsmedien „an die 15.000 Demonstranten Neuwahlen“ sowie den Sturz des tatkräftigen und beliebten FPÖ-Innenministers Herbert Kickl. Ich war zufällig selbst vor dem Kanzleramt am Ballhausplatz – es waren tatsächlich nicht einmal 900 Aktivisten, die unter der sachkundigen Anleitung des Österreichischen Gewerkschaftsbundes gemeinsam mit der „Antifa“ ihre hetzerischen Parolen grölten.“
    _______________________________________________

    „15000“, „nicht einmal 900“,…
    ist doch fast dasselbe.

  3. @ jeanette 21. Mai 2019 at 21:40

    Habeck sieht bei seinen Auftritten immer wie ein Clochard aus.

  4. ZDF
    Dr. MEUTHEN HOLT ALS GEGENANGRIFF EINEN ANTIFA-ZETTEL HERAUS, WO SEIN GEGENÜBER IM ANITFA-NEST ABGEBILDET IST!! (Weiß leider nicht wer der Kerl ist wie er heisst, eben erst eingeschaltet!)

    Klasse!!

  5. Haremhab 21. Mai 2019 at 21:45
    @ jeanette 21. Mai 2019 at 21:40

    Habeck sieht bei seinen Auftritten immer wie ein Clochard aus.

    ———————————
    Und CFR wie ein Clown … ein Volk, das solche Politiker hat, braucht keine Feinde mehr …

  6. sehr gut recherchiert, sehr gut zusammen geführt. Das hatte ich im anderen Strang schon vorher vermutet. Aber langsam schält sich heraus, dass hier mit echt kriminellen Mitteln gearbeitet wurde und die Aktion von Österreich aus gestartet wurde. Schön wäre es die Oligarchin einie Jährchen hinter gitter zu schicken. Auf politische Honigtöpfe sollte man sich nicht einlassen, vor allem nicht mit gefälschten Papieren und gefälschten Finanzunterlagen. Da können hohe Schadensersatzforderungen auf die „Milliardärs Nichte“ und diesen ominösen Rechtsanwalt zukommen

  7. Die entscheidende Frage ist doch: Warum wurde das Video nicht 2017 vor den österreichischen Nationalratswahlen veröffentlicht, sondern erst jetzt, zwei Jahre später, ganz kurz vor der EU-Wahl….??? (Hat die EU eigentlich schon einen eigenen Geheimdienst…???)

  8. Hätten Barschel und Engholm vor 30 Jahren diese technischen Möglichkeiten gehabt…..

  9. Die Frage stellt man sich natürlich, aber es wäre schon weit hergeholt, oder?

    OT: Leseempfehlung:
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/zur-eu-wahl-gespraech-mit-waehlerin-der-cdu/

    Hier sieht man prima, wie Medienpropaganda Wahlverhalten steuert.
    Hat man die Lügen erstmal durchschaut, erzeugen mainstream-medien nur immer noch mehr Hass, so geht es mir jedenfalls.
    Aber bei denen, die es nicht durchschaut haben, aus welchen Gründen auch immer, bei denen wirkt es faktisch sehr gut.

  10. Währenddessen kandidiert Heinz-Christian Strache für die FPÖ für die Europawahl auf Platz 42. Durch das österreichische „Vorzugsstimmen-EU-Wahlrecht“ hat Strache sogar beste Chancen, nach Brüssel gewählt zu werden, er benötigt nur 25.000 Stimmen.

    Na, hoffen wir mal den glorreichen Einzug von Herrn Strache ❗ 😎
    Es bleibt also lustig 😆
    Jetzt gerade ein naiver Rettungs-Arzt im ZDF — Der Trottel will ganz Afrika nach EU schleusen ❗

  11. DEMIREL rotzfreches Mundwerk!
    Erzählt Herrn Dr. Meuthen er rede Unsinn, und sie brüllt herum.
    Halt typisch für Leute wie sie!

  12. Der GRÜNE, SVEN GIEGOLD dankte dem SCHLEPPER von der LIFELINE noch!
    GIEGOLD das ist ja der auf dem ANTIFABILD!

  13. Cool – Also, Österreicher, auf geht´s: Wählt den Strache nach Europa! Macht von Eurem Vorzugswahlrecht gebrauch. Macht ne virale Kampagne und bis Sonntag hat er die Stimmen.

    Ansonsten: Bravo PI und an den Autor! Das ist saubere journalistische Arbeit, deckt die Presseverbindungen alle auf!

    Ist ja eigentlich einer der Treppenwitze in der ganzen Story, dass Strache die Köder-Dame (im jagdlichen Sprachgebrauch auch „Luder“ genannt) dazu auffordert, Anteile an der Kronenzeitung zu kaufen und Kurz macht dass dann über seinen Spezl ganz real und nicht nur in einer Schnaps-Fantasie …

    Ich denke, das Video wurde auch bislang zurückgehalten, weil es einfach zu viel an allgemeinem Perteienunwesen offenbart.

  14. Auch ich habe mich gewundert über die Fotos und vor allem über die doch praktisch gleichlautenden und gleich aussehenden Schilder wo deren Rücktritt gefordert wurde.
    Und so schnell!

    Leute, hier werden gutgläubige Wähler dermassen verarscht, das glaubt einem Keiner der es nicht mit eigenen Augen gesehen hat.
    Ich sah es nicht mit eigenen Augen, ich sah nur unterschiedliche Aufnahmen und machte mir mein eigenes Bild.

    Ein Orchester kommt nicht ohne Dirigenten aus, warum auch immer.
    Wer ist hier der Dirigent und was ist sein Ziel?
    Solche Fragen werden in der Mainstreampresse ja gar nicht erst gestellt, deshalb ist es umso wichtiger, das die freien Medien dran bleiben und die Fragen stellen welche bisher das Licht der Welt nicht erblickt haben.

  15. ZDF
    ZDF, wieder mal ganz links versiffter Staats-Sender❗ 😎
    Die passenden tendenziösen Kommentatoren und Klatscher wurden aufgestellt.
    Meuthen schlägt sich sehr gut ❗
    Schaustein versucht vergebens voll in Richtung linke Lügen-Medien zu manipulieren. 👿

  16. Als Meuthen die rechtswidrige Verwendung von Fraktionsgeldern der „demokratischen“ Parteien für Wahlkampfzwecke ansprach, fiel ihm Frau Schausten sofort ins Wort, so dass der Rest nicht mehr zu verstehen war. Das darf ja auch keiner wissen.

  17. kurz kommt mir immer mehr vor wie der schmierige baron kurz aus “der dritte mann“

  18. Der angebliche Onkel der russischen angeblichen Nichte ist ein jetzt sehr böser Milliardär, der juristisch vorgehen will gegen die Urheber und Verbreiter des Videos. Da er Geld genug hat, sollten sich die Täter warm anziehen.

  19. Langsam dämmert mir, was die EUdSSR für ein Laden ist und welche dreckigen Spiele „multinational“ gespielt werden um unbotmäßige nationale Regierungen zu stürzen und Störenfriede abzuschießen.

    Die Masse der Wahlschafe wird aber wohl wieder auf das Demokratiegeschwafel der Wölfe hereinfallen und weiter brav Ganoven wählen.

    Meinen guten Glauben und meinen Glauben an das Gute habe ich schon lange verloren aber vor dem demokratischen Scheißhaufen empfinde ich unbeschreiblichen Ekel.

  20. Dichter 21. Mai 2019 at 22:38

    Als Meuthen die rechtswidrige Verwendung von Fraktionsgeldern der „demokratischen“ Parteien für Wahlkampfzwecke ansprach, fiel ihm Frau Schausten sofort ins Wort, so dass der Rest nicht mehr zu verstehen war. Das darf ja auch keiner wissen.
    —————————–
    So wie wir sie kennen unsere Prawda-Medien.

  21. @Dichter
    21. Mai 2019 at 22:38

    Das ist mir auch ganz übel aufgestoßen. Alles was nicht ins Weltbild der Systempresse passt wird knallhart abgewürgt, vertuscht oder lächerlich gemacht.

  22. Sehr guter Artikel. TOP

    Goldfischteich 21. Mai 2019 at 22:43
    Der angebliche Onkel der russischen angeblichen Nichte ist ein jetzt sehr böser Milliardär, der juristisch vorgehen will gegen die Urheber und Verbreiter des Videos. Da er Geld genug hat, sollten sich die Täter warm anziehen.

    Wer ist Makarow, der keine Nichte hat?

    https://en.wikipedia.org/wiki/Igor_Makarov_(businessman)

  23. jetz mach ich mir dann doch langsam Sorgen, dass man irgendein U-Boot in der AfD installierte, das sich opfert für einen Ibiza-Skandal 2.0 und Böhmermann Concita Wurst ein entsprechendes Video präsentiert

  24. https://www.krone.at/1926730

    SPÖ-Mitglied wird neuer Sozialminister
    Alle Blauen wollten übrigens doch nicht abdanken: Die parteifreie – aber von der FPÖ nominierte – Außenministerin Karin Kneissl hat es sich am Dienstag anders überlegt und Kurz mitgeteilt, dass sie bleiben wird. Zuvor hieß es noch, dass auch sie mit von der blauen Exodus-Partie ist.

    Mehr Namen gab es vorerst nicht – die „Krone“ konnte allerdings nahezu die gesamte neue Ministerriege in Erfahrung bringen: Innenminister und Vizekanzler wird – wie bereits berichtet – Eckart Ratz, Ex-OGH-Präsident und Koryphäe im Kampf gegen Korruption. Justiz-Insider beschreiben ihn als „bürgerlich“ – er ist also nicht gerade ein Angebot an die SPÖ.

    Ein solches wird jedoch der nächste Sozialminister Walter Pöltner sein. Unter SPÖ-Ministern war Pöltner Sektionschef im Sozialressort, das SPÖ-Mitglied gilt als Sozialversicherungs- und Pensionsexperte.

    Im Amt dürften die Experten übrigens relativ lange bleiben: Sogar die „aufgelegte“ Koalition aus ÖVP und FPÖ wurde 2017 drei Monate lang verhandelt – angesichts der verzwickten Koalitionslage werden die Neo-Minister wohl bis 2020 amtieren.

    Somit erkauft sich der Kurze die Gunst der SPÖ, damit sie das Mißtrauensvotum nicht unterzeichnet.

    Und wie schnell das alles klar gemacht wurde mit den Experten! Und die hatten alle Zeit! WOW! Wurden nie gewählt und die Gesinnung prüft der grün angeschimmelte van der Bellen… Hauptsache, alle sind EU-hörig. Mahlzeit & Freundschaft!

  25. Was für ein stinkender Politsumpf! Ich hoffe, dass genügend „normale“ Wähler das mitbekommen, wenigstens teilweise, und zur Europawahl ihre Stimmen entsprechend abgeben.

  26. Wer hat gerade ZDF geschaut und ist nicht vor Wut geplatzt!
    Das war Mal wieder ein Beispiel für unseren Stasi Staats Rundfunkt!
    Bei den Gästen unter den Zuschauern im Studio wurde Mal wieder Wert darauf gelegt dass dort nur links grüne Dummchen saßen und natürlich noch ein angehender
    Arzt der auf den Schleppern der NGOs seine Zeit rum bringt!
    Warum waren denn nicht z.B die Angehörigen von Marcus aus Köthen eingeladen, oder andere Opfer und Angehörige der Merkel Politik?
    Meuthen kam fast nie zu Wort wenn dann ständiges zwischen reden der Moderatorin!
    Wir sollten alle fordern und alles dafür tun dass jeder in unser Land kommt und rund um versorgt wird mit unseren Steuern auch dürfen die alles tun und lassen was sie wollen!
    Auch sollte jedem länger hier lebenden 10 15 20% vom Gehalt Rente Pension für Flüchtlinge abgezogen werden irgendwie müssen die Goldbrocken ja finanziert werden!
    Wenn das dann in kurzer Zeit im Chaos endet dann wachen auch unsere Gutmenschen auf
    Wer glaubt dass sich das hier alles nur mit Worten ändert wird, dem ist nicht mehr zu helfen!

  27. @VivaEspaña

    Böhmermann beginnt langsam gefährlich zu leben, er kann das Wasser nicht halten. Nicht, dass er sich noch mal was einfängt.

  28. Merkel sagt Termin wegen Nebel ab

    Wäre ich @Dichter, würde ich jetzt schreiben.

    „War wahrscheinlich benebelt“

    😀

  29. Wenn Herr Wideking mit Fridolin statt mit dem richtigen Namen Wendelin betitelt wird, frage ich mich allerdings, was in dem Artikel wohl noch alles schlecht recherchiert wurde.

  30. Ja natürlich ist es geplant gewesen, was für Ar…..! ABER! Strache hat die Scheiße gebaut! Er ist in die Falle getappt! Er hat es zu verantworten! Niemand sonst!
    Da liegt eine Geldbörse, und wer ist jetzt der Dieb, der der sie extra hingelegt hat, oder der Dieb.
    Gelegenheit macht Diebe pflegten meine Großeltern zu sagen. In diesem Fall ist Strache der Dieb!
    Er hat mit seinem Verhalten der Demokratie und den normal denkenden Parteien einen Schaden zugefügt!
    Ich hoffe und und bete zu Gott, daß es keine negativen Auswirkungen auf diese Scheiß EU Wahl hat! Hoffentlich denken noch alle trotzdem klar. Aber Strache könnte ich ziemlich gut eine runter hauen. Was für ein Idiot! Wie kann man sich in solch eine Falle locken lassen?!?

  31. Das STRACHE-FIASKO ist vielleicht auch pünktlich kurz vor der Wahl gedacht, um die KURZ Regierung zu zerstören!
    Von langer Hand geplant ein Ass im Ärmel, das man ein paar Tage vor der Europa-Wahl in die Runde wirft!
    Dies ist garantiert das Handwerk einer Gruppe „ALTER SÄCKE“ denen der junge charismatische Kurz ein Dorn im Auge war!
    Wenn man wirklich aufklären will, dann muss man nach den Tätern suchen, die das VIDEO angefertigt und veröffentlicht haben! Einer krimineller als der andere!

  32. Es gibt nur wenige Männer, die einer solchen Falle widerstehen können, wenn der Köder zu schmackhaft ist.
    Ich bin einer der wenigen.

  33. Markus Lanz gleich:

    Dienstag, 21. Mai
    23:50 – 01:00 Uhr VPS 2345

    Markus Lanz UT
    Corinna Milborn, Moderatorin
    Sie moderiert in Österreich die politische Talkshow „Pro & Contra“. Milborn äußert sich zum Rücktritt von Vize-Kanzler Strache und erzählt von ihren Erfahrungen mit FPÖ-Politikern.

    Bastian Obermayer, Journalist
    Der Journalist der „Süddeutschen Zeitung“ sah bereits vor einiger Zeit das Video mit Straches brisanten Aussagen. In der Sendung spricht Obermayer über Straches Äußerungen.

    Frederik Obermaier, Journalist
    Gemeinsam mit seinen Kollegen machte er die „Ibiza-Affäre“ öffentlich. Obermaier sagt: „Für uns ist das Entscheidende der Inhalt des Videos, der klar von öffentlichem Interesse ist.“
    (…)

    https://teletext.zdf.de/teletext/zdf/seiten/324.html

  34. jeanette 21. Mai 2019 at 21:46
    Dr. MEUTHEN HOLT ALS GEGENANGRIFF EINEN ANTIFA-ZETTEL HERAUS, WO SEIN GEGENÜBER IM ANITFA-NEST ABGEBILDET IST!! (Weiß leider nicht wer der Kerl ist wie er heisst, eben erst eingeschaltet!)
    Klasse!!
    ______
    Sven Giegold heißt dieser Giftzwerg und sitzt für die Grünen im EP.
    Mitbegründer von Attac, nach Beschreibung von wiki eine männliche Claudia Roth.
    In seiner Freizeit fährt er mit dem Liegefahrrad durch die
    Gegend.
    War richtig schön zu sehen, dass er gegen Meuthen nicht angekommen ist.

  35. Himmelblau 21. Mai 2019 at 23:37
    VivaEspaña 21. Mai 2019 at 23:08

    Merkel sagt Termin wegen Nebel ab…………………………………………………
    Verständlich, Merkel hat gerade wenig Zeit, denn sie „berät“ Kurz, eben von BK zu BK, über das weitere Vorgehen, in diesem Video ab ca. 39:30 min bestätigt ein Insider, daß bereits Kontakte stattgefunden haben:

    https://tvthek.orf.at/profile/ZIB-2/1211/ZIB-2/14014125/Neue-Szenen-aus-dem-Ibiza-Video/14499733
    _____
    Merkels Beratung wird ihm nicht viel helfen. Am Montag gibt es die Misstrauensabstimmung und dann heißt es für den Soros-Freund und Helfer: Basta für Basti

  36. Himmelblau 21. Mai 2019 at 23:37

    Die hat ihre dreckigen abgefressenen Wurstfinger aber auch überall drin.

  37. Der CSU Weber vom Land, kann spalten die EU bald. Ha ha es darf gelacht werden.

  38. rene44 21. Mai 2019 at 23:38

    Lässt zwar aufhorchen, aber ein „Beweis“, dass Kurz damals von dem Video wusste, ist das nicht. Kann auch sein, dass die Ibiza-Vorliebe (?) von Strache bekannt war oder dass er selbst Kurz von einem „Urlaub auf Ibiza“ erzählt hatte. Und wenn man es unter dem Gesichtspunkt einer Möglichen Beteiligung von Kurz sieht: Ich glaube nicht, dass er sowas dann öffentlich erwähnt hätte. Das wäre jedenfalls ziemlich dumm.

  39. jeanette 21. Mai 2019 at 21:40
    OT
    GROSSE EUROPA-DISSKUSSION MIT HERRN DR. MEUTHEN (ZDF) jetzt!
    -.-.-.-.-
    Im TV: ZDF, 21.05.2019, 20:15 – 22:30
    Verfügbarkeit:
    Leider kein Video verfügbar
    🙁 🙁 🙁

  40. Strache ist ein Skandälchen, alles 2 Jahre alt, und im Grunde
    sind diese ganzen Gespräche,Schnee von gestern,man kann ihm,
    nach diesen Jahren doch auch nichts weiteres vorwerfen,er hat sich
    weder Strafbar gemacht,noch hat er moralisch Fragwürdige Aktionen gestartet.
    Natürlich wird bei der Berichterstattung,ganz viel Wert auf die Empörung des
    Volkes,gelegt,aber letztendlich,sind diese Saubermänner doch völlig ekelhafte,abstoßende
    Charakteren.
    Herr Höcke hat es erfahren müssen,daß er ausgespäht wurde,Strache wurde im völligen
    Privatbereich gefilmt und bloß gestellt,mit Geheimdienst-oder auch Stasimethoden genannt.
    Herr Dr. Gauland wurde bei einem ZDF Interview,regelrecht vorgeführt.
    Ja und dann gehen diese Saubermännder der Lügenpresse und den Medien hin,und verkaufen,
    zwei Jahre altes Material,als investigativer Journalismus,der durch Straftaten erlangt wurde.
    Das ist mies,das verabscheuungswürdig, aber es wird soviel Aufsehen gemacht,
    um das Volk von der Erkenntnis,was dahinter steckt,oder wie es moralisch Einzuordnen ist,
    abgehalten wird.
    Allerdings,wenn ein System zu solchen Mitteln greift,müsste uns allen bewußt werden,
    daß es hier nicht mehr um eine Freie Presse oder Informationen geht,nein,hier wird
    der langsame Umbau,unserer Demokratie, fortgesetzt,die ja eh nur noch auf dem Papier steht.
    Die Politverbrecher,regieren am Volk vorbei und tun dies auch noch kund,
    Juncker hat es zugegeben, man muss lügen,der Timmerfranz,das Parlament entscheidet,usw. …
    Hier geht es nicht mehr um das ,“Wehret den Anfängen“,
    hier geht es schon darum „Wehrt das Antidemokratische System ab,solange es noch geht“
    Es ist die Juncker Methode,der kleinen Schritte,zur Entmachtung und Zersetzung,des Souveräns,
    nämlich den Völkern Europas!
    Und glaubt mir,man sieht es an Frankreich,begehrt das Volk auf, wird es ihm genauso
    gehen wie in Venezuela,oder Paris,
    die Polizeien und Armeen,werden das System schützen,kostet es Leben,egal,
    oder die Gesundheit, egal,
    es sind ja Systemgegner.Wir haben bald die Verhältnisse wieder, wie wir sie mit dem Fall der
    DDR oder der Sowjetunion,als besiegt ,angesehen haben!
    Es nennt sich nur halt anders,nämlich eine geduldete Demokratie,ist eine gewisse Linie
    überschritten,wird das ganze Konstrukt,der Meinungs-Denk und Sprachverbote,sowie
    die Wirtschaftliche Vernichtung,in Gang gesetzt,
    das erwartet uns,kritische Menschen,in der Zukunft.
    Strache hat sich nicht richtig verhalten, allerdings sollte er der Auslöser,einer kritischen
    Hinterfragung,der Politischen Verhältnisse und der Demokratie sein.
    Vielleicht war sein inszenierter „Fall“ Kontraproduktiv ,für diese Zersetzenden Kräfte,
    der Presse-und Politischen Führungsetagen.
    Nur, man muss es dem Volk ,irgendwie ,begreiflich machen!

  41. Ein großes Lob an den Autor Johannes Daniels für diesen, aber auch für schon viele andere Artikel hier – das ist Journalismus in Reinkultur, vorbildlich ausformuliert und lesbar zusammengetragen. Vielen herzlichen Dank!

  42. Dichter 21. Mai 2019 at 23:31

    Es gibt nur wenige Männer, die einer solchen Falle widerstehen können, wenn der Köder zu schmackhaft ist.
    Ich bin einer der wenigen.

    ________________________

    Hier ist noch einer 🙂

    Als ob einen solch eine Primitivblonde vom Hocker haut..

  43. War alles nur SATIRE. Strache hatte die falsche Oligarchin durchschaut und nur so getan als ob.

  44. advokat 22. Mai 2019 at 00:01
    rene44 21. Mai 2019 at 23:38
    Lässt zwar aufhorchen, aber ein „Beweis“, dass Kurz damals von dem Video wusste, ist das nicht. Kann auch sein, dass die Ibiza-Vorliebe (?) von Strache bekannt war oder dass er selbst Kurz von einem „Urlaub auf Ibiza“ erzählt hatte. Und wenn man es unter dem Gesichtspunkt einer Möglichen Beteiligung von Kurz sieht: Ich glaube nicht, dass er sowas dann öffentlich erwähnt hätte. Das wäre jedenfalls ziemlich dumm.
    …….
    Nachdem ich gerade den Artikel oben gelesen habe (mit Kurz/Benko), erscheint die Aussage von Kurz in dem Video doch nochmal in einem anderen Licht.
    In dem Video wirkt Kurz auch irgendwie unecht, seine Mimik wirkt gespielt.

  45. bibinka 21. Mai 2019 at 23:27
    Ja natürlich ist es geplant gewesen, was für Ar…..! ABER! Strache hat die Scheiße gebaut! Er ist in die Falle getappt! Er hat es zu verantworten! Niemand sonst!
    ————
    Wenn jetzt Sachen ans Licht kommen sollten, die Straches Dummheit noch überlagern, soll es doch gut sein. Wertet die FPÖ noch mehr auf. Die Recherche liest sich wie ein Krimi.

  46. Das ist doch ganz klar, wer hier profitieren will. Es ist Kurz, der eine absolute Mehrheit anstrebt oder sich von den Neos zumindest dulden lassen möchte. Nicht vergessen, Kurz ist ein extrem machtgeiler Politiker. Er will die absolute Herrschaft, das ist sein grösstes Begehren.

  47. NoDhimmi 21. Mai 2019 at 23:43

    Merkels Beratung wird ihm nicht viel helfen. Am Montag gibt es die Misstrauensabstimmung und dann heißt es für den Soros-Freund und Helfer: Basta für Basti
    ……………………………………………………………………………………….
    .Ja, dann geht der Kurz als ein kurzer BK in die Geschichte ein, doch ist das wirklich sicher?
    Ein Problem ist u.a. die SPÖ, der BP appelliert an das Ansehen Österreichs, wenn zu viele Abgeordnete das Ansehen bewahren wollen, bleibt der Kurz erst einmal als Übergangskanzler…

  48. @ fweb 22. Mai 2019 at 00:17

    War alles nur SATIRE. Strache hatte die falsche Oligarchin durchschaut und nur so getan als ob.
    —————–

    Wäre eine dumme Idee von Strache gewesen. Die Medien würden dieses Argument niemals durchgehen lassen.

  49. Das alles wird schnell eine Wende holen. Für diese Wende sind die Alternativen Medien schon stark genug. Die Mainstream Medien können auch nicht alles verschweigen wenn Druck von unten kommt. (Silvester Köln). Die 25000 Stimmen bekommt Strache bestimmt.

  50. Hans R. Brecher 22. Mai 2019 at 00:00
    Volle Ladung Klima-Propaganda beim ZDF:
    https://www.zdf.de/doku-wissen/klimawandel-156.html
    Aber es regnet doch überall … ?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Tatsächlich es gibt noch denkende fantasievolle Leute wie Brecher.
    Seit über 6 Wochen kalt und regen, bis zu Überschwemmungen!
    Friday for future ist eingeschlafen!
    Jetzt könnte man die Grünen Sekte erheblich in die Pfanne hauen, und Punkte abnehmen!!
    Und was macht die fantasielose AFD daraus, einfach nichts! Die AFD ist auch hier zu wenig effizient, intelligent den Grünen wichtigste Punkte bei der EU Wahl abzunehmen!!!

  51. Tja, selbst im Kalifat Bremen geht die Schariapartei in den Keller. Leider ist die AfD sehr schwach dort. Hoffentlich packt sie den Einzug ins Parlament dort. Die BIW klauen der AfD halt 2-4 Punkte.

  52. @ Mathias 22. Mai 2019 at 00:37

    Das alles wird schnell eine Wende holen. Für diese Wende sind die Alternativen Medien schon stark genug. Die Mainstream Medien können auch nicht alles verschweigen wenn Druck von unten kommt. (Silvester Köln). Die 25000 Stimmen bekommt Strache bestimmt.
    ————–

    Die FPÖ ist in den ländlichen Gegenden stark verwurzelt. Die geht so schnell nicht ein.

  53. Valis65 22. Mai 2019 at 00:42
    Die AfD ist selber Schuld das die BIW ihr Punkte klaut. Distanzeritis ist immer schlecht.

  54. @Valis65 22. Mai 2019 at 00:30

    „Das ist doch ganz klar, wer hier profitieren will. Es ist Kurz, der eine absolute Mehrheit anstrebt oder sich von den Neos zumindest dulden lassen möchte. Nicht vergessen, Kurz ist ein extrem machtgeiler Politiker. Er will die absolute Herrschaft, das ist sein grösstes Begehren.“
    ________________________
    Na das ist auf Straches äusserungen doch recht gewargt!

  55. WiWie sollte der Katastrophen Kurz nochmals als Kanzler von den Österreichern gewählt werden, und selbst wenn, wie würde dieser Vollchaot dann noch in der EU akzeptiert werden, geschweige noch in wichtigen Funktionen.
    Klein Bubi Kurz hat fertig.
    e sollte der katastrophen Kurz

  56. Schon bei Wikipedia wird dieser Tal Silberstein so zitiert:

    „In Krisenzeiten wie diesen suchen Menschen nach Hoffnung. Viele von ihnen – mit Ausnahme Ihrer Anhänger – wenden sich dem neuen Kandidaten zu. Wir können dieses Gefühl nicht so stehen lassen. Wir müssen die Dynamik ändern. Wir müssen Negativkampagnen gegen ihn starten. Wir müssen ihn von einem sauberen in einen schmutzigen Kandidaten verwandeln. Das ist unsere Aufgabe. […] Alles, was du tust, darf in keiner Weise mit uns in Verbindung gebracht werden.“

    – Tal Silberstein, 2005

    Genau diese hinterhältige Praxis wurde ja auch im Fall Strache angewandt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tal_Silberstein

  57. Zu 01:12

    Es spielt kein Rolle, dass dieser Typ wohl Jude ist – er ist offensichtlich ein hinterhältiger Hund, beauftragt und gekauft von noch hinterhältigeren, linken Hunden, die keine Juden sind.

  58. Gerüchteweise gehört bzw. gelesen, wo die Villa genau liegen soll…
    da: 38.963665, 1.362813 – Gegenprobe Google Maps *https://www.google.de/maps/place/38%C2%B057’49.2%22N+1%C2%B021’46.1%22E/@38.9636213,1.3628407,70m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x0:0x0!8m2!3d38.963665!4d1.362813?hl=de
    Vergleich mit Bild bei Bild in diesem Artikel *https://www.bild.de/bild-plus/politik/ausland/politik-ausland/strache-affaere-in-dieser-ibiza-villa-zerbrach-oesterreichs-regierung-62014362,view=conversionToLogin.bild.html
    Volltreffer! Achtung, nicht täuschen lassen, die Bilder von Google Maps von oben sind von 2019, von Google Street View aber von Juli 2012, also 5 Jahre vor der Renovierung, die kurz vor dem Spionageattacke 2017 stattfand.

    In Artikeln war öfter von Airbnb die Rede, man kann sie auch bei booking com buchen und zwar hier:
    https://www.booking.com/hotel/es/architect-country-villa.de.html?label=gen173nr-1FCAEoggI46AdIM1gEaDuIAQGYAQe4ARfIAQ_YAQHoAQH4AQuIAgGoAgO4AqOKkucFwAIB;sid=f1805360c67f706d3f7264e63e08b064;bhgwe_bhr=0;bhgwe_cep=1;dest_id=1408;dest_type=region;dist=0;group_adults=2;hapos=1;hpos=1;room1=A%2CA;sb_price_type=total;sr_order=popularity;srepoch=1558480179;srpvid=210ca2d96b8d00ca;type=total;ucfs=1&#hotelTmpl

    mit Adresse: Carretera Ibiza a San Antonio 27040 parcela 13 poligono 21, 07816 Sant Rafael de Sa Creu
    In den Bewertungen (die nur bei tatsächlicher Buchung dort vorgenommen werden können!) schreibt ein Jimmy aus Österreich am 16.8.2017: „We loved it. Everything was such a delight. From the moment of stepping out of the car to walk through a beautiful entry, you know that you’re somewhere very very special. The interior is incredible, the villa exceptional with an obvious passion for attention to detail and best located. The whole stay was deeply restorative and created memories to be cherished. Thank you.“ Übernachtet am August 2017 steht drunter. Muß einer der ersten Mieter gewesen sein, denn da steht noch „Architect Country Villa heißt Booking.com-Gäste seit 4. Jul. 2017 willkommen.“ – Diverse Medien sprechen von Juli 2017 oder Ende Juli 2017, hier
    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_85779330/skandal-in-oesterreich-in-dieser-luxusvilla-auf-ibiza-ging-strache-in-die-falle.html
    steht es etwas genauer: 24. Juli 2017

    Der Eigentümer ist wohl ein Italiener namens Gaetano, ein 45-jähriger Apotheker aus Mailand, wenn man diesem Artikel glauben darf:
    *https://www.focus.de/reisen/spanien/ibiza-affaere-in-oesterreich-kann-jeder-mieten-das-ist-die-ibiza-villa-in-der-strache-die-russin-traf_id_10734161.html

    Geantwortet hat auf die Bewertung des Österreichers „Jimmy“ ein gewisser Javier:
    Dear Jimmy,
    I was delighted to hear that you enjoyed your stay and found it restorative. It thrilled me to read your most positive review and I am extremely grateful for your kind comments.
    I am truly passionate about each of my design projects and always endeavour to maximise quality and comfort, whilst retaining their original true character.
    Thank-you once again and I look forward to welcoming you back should you ever wish to return.
    Javier
    Muß also ein spanischer Verwalter sein, der für den Eigentümer das Administrative regelt und der auch Einblick in die Zahlungen hat und somit Bankkonto oder Kreditkartennummer von demjenigen herausfinden könnte, der dort am 24. Juli 2017 eingebucht war. Und über das Konto kann man das intrigante Schwein, das im Auftrag von Kurz/Merkels/Böhmermanns/ZPS dort diese Straftaten (sicher auch nach spanischem Recht und dann wird auch Javier zu singen beginnen) begangen hat, hochnehmen und damit die Hintermänner kriegen.

    Wenn Kurz, die FPÖ oder der Tiefe Staat Merkeldeutschlands auch nur ansatzweise darin verwickelt ist, wird der Kurz bei der Neuwahl im September versenkt, falls er nicht sogar einfährt! Und das hat der intrigante Hund, dieser charakterlose Lump in den Diensten Soros‘ mit seiner Feuerung Kickls mehr als verdient!

  59. @FantasyThinking 22. Mai 2019 at 00:40

    „Hans R. Brecher 22. Mai 2019 at 00:00
    Volle Ladung Klima-Propaganda beim ZDF:
    https://www.zdf.de/doku-wissen/klimawandel-156.html
    Aber es regnet doch überall … ?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Tatsächlich es gibt noch denkende fantasievolle Leute wie Brecher.
    Seit über 6 Wochen kalt und regen, bis zu Überschwemmungen!
    Friday for future ist eingeschlafen!
    Jetzt könnte man die Grünen Sekte erheblich in die Pfanne hauen, und Punkte abnehmen!!““
    _____________________________
    Ja wir sagen 3 Wochen feucht kalt ist Kilma und die 13 Monate davor waren nur Wetter kein Wunder das die Grünen mehr Wähler bekommen.

  60. In Wahrheit soll es sich ja, beim heißen ibizanischen Sommertreff, um eine -lettische- ‚Oligarchennichte‘ gehandelt haben. Manch einer sagt immer noch Nichte dazu. Immerhin soll Kenner HC gleich die mangelhafte Fuß-Maniküre aufgefallen sein. Schätze mal der Mann im Video rechts, hätte die Kleine wahrscheinlich sofort durchschaut, und trotzdem ge**gelt. ;):) Ist allerdings nie einer Position verdächtig gewesen, aus der heraus ihm Schaden hätte entstehen können.
    https://www.youtube.com/watch?v=GauD1a6T95w
    https://www.youtube.com/watch?v=QwiJfhFj-Jc
    Möchte aber den Besuch eines Ehrenmannes bei einem manchmal filouhaften Vertreter der Spezies, auf Malle nicht in seiner Wirkung schmälern, oder gar in ein schlechtes Licht rücken. Ich finde dieses spontan-yt-Format von zwei so unterschiedlichen Typen durchaus gelungen. In entspannter Atmospäre läßt sich zudem manchmal auch trefflich analysieren, und die Sache an sich, schweißt augenscheinlich zusammen.

  61. „Der türkise Lack ist endgültig ab und seine Politik der Machtergreifung wurde durchschaut! Man darf nie die scharfe Nase der Wählerinnen und Wähler unterschätzen, Herr Kurz. Dieses üble, berechnende Spielchen durchschauen die Menschen – das erfolgreiche Reformprojekt unter freiheitlicher Federführung wurde aus reiner Machtgier eiskalt in wenigen Minuten auf dem Rücken der inneren Sicherheit geopfert. Wie sein Vorgänger Kern in der SPÖ/ÖVP Regierung bereits gesagt hat: „95% der Politik besteht aus Inszenierung.“ Beim Herrn Kurz werden es wohl noch ein paar Prozente mehr sein. Wer sich selbst ein Bild von den Reaktionen auf Facebook machen möchte – man könnte auch sagen dem gewaltigen Shitstorm“ -, anbei der Link:
    https://www.facebook.com/sebastiankurz.at/

  62. Ich möchte nicht wissen was für „Material“ die DS-Kabale über den feinen Strahlemann Kurz hat….
    Das Hauptgeschäft der „Dienste“ ist das Sammeln von „Informationen&Beweisen“ (Spionage darf man ja nicht sagen 🙂 ), so daß man etwas für eine eventuelle Erpressung hat….

    Fragen über Fragen….
    Nichts Genaues weiss man nicht; also lassen wir uns mal überraschen.

  63. Selberdenker 22. Mai 2019 at 01:12


    Genau diese hinterhältige Praxis wurde ja auch im Fall Strache angewandt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tal_Silberstein
    Ja aber das er 2017 eine Kampagne gegen Kurz färt und gleichzeitig gegen Strache ???

    @tmu 22. Mai 2019 at 01:11

    „der besitzer dieses blogs (im link) behauptete schon anfang 2019 , dass es diesen herbst neuwahlen geben wird..“
    Na das unwort 2018 war Schweigekanzler und das die FPÖ mal keine Skandale liefert war eher unwarscheinlich.

  64. Merkel hat mit ihrer moslemischen Massenmigration Deutschland in seinen kulturellen Grundfesten erschüttert! Selbst im kleinsten Bereich!

    Ich liebe zum Beispiel Robert Stolz-Lieder. Aber selbst ein romantisches Liebeslied kann man nicht mehr unbefangen hören, ohne dass es zur widerlichen Vergewaltigungsphantasie mutiert, oder welche Assoziationen weckt ein solcher Text heutzutage, angesichts der vielfachen durch Merkelorks begangenen Sexualverbrechen:

    „Komm in den Park von Sanssouci, komm, diese Nacht vergisst du nie!“

    https://www.youtube.com/watch?v=GZxfKfC3Bhs&list=RDGZxfKfC3Bhs&start_radio=1

    Slowfox-Lied aus der Operette „Eine einzige Nacht“ von Robert Stolz

  65. bet-ei-geuze 22. Mai 2019 at 02:50

    Ich stimme übrigens mit manch Kommentator*in

    ————————————–
    Huah …. aaah … waaaahhhaaahh (schüttel), meine Genderstern-Allergie!!!!

  66. Ausserdem: Ich habe noch immer nicht meine Briefwahlunterlagen bekommen! Was kann ich da tun? Unfassbar! Vor zwei Monaten beantragt, noch immer nicht da! Ein Land das keinen Flughafen bauen kann, kann offenbar auch keine Wahlen organisieren!

  67. Hans R. Brecher 22. Mai 2019 at 03:11
    Ausserdem: Ich habe noch immer nicht meine Briefwahlunterlagen bekommen! Was kann ich da tun?

    Liegt vielleicht an der Post?
    Wenn man hier online beantragt, sind die Unterlagen am nächsten Tag da.

    Wie kann ich auch vom Ausland aus per Briefwahl wählen?
    Die Voraussetzung, dass jemand wählen darf, ist das man im Wählerverzeichnis eingetragen ist.

    Deutsche im Ausland, die nicht in Deutschland gemeldet sind, bezeichnet man als Auslandsdeutsche.

    Diese Personengruppe sind nicht automatisch im Wählerverzeichnis vermerkt. Sie müssen daher einen förmlichen Antrag auf Eintragung ins Wählerverzeichnis stellen. Den Antrag zur Eintragung ins Wählerverzeichnis kann man sich auf den Seiten des Bundeswahlleiters herunterladen. ***

    Vorübergehend im Ausland
    Hält man sich nur vorübergehend im Ausland auf und ist nach wie vor in Deutschland gemeldet, ist man bereits im Wählerverzeichnis eingetragen. Dies gilt zum Beispiel während eines Urlaubs.

    Falls Sie im Urlaub per Briefwahl wählen wollen, müssen Sie einen Antrag an ihre Gemeinde stellen, dass die Unterlagen an die Urlaubsadresse verschickt werden sollen.

    https://www.focus.de/politik/ausland/europawahl/26-mai-2019-europawahl-2019-briefwahl-beantragt-so-geht-s_id_10622151.html

    *** https://www.bundeswahlleiter.de/dam/jcr/56e4a94b-def6-4953-b97a-a9eec316e2b7/euwo_anlage-2_ausfuellbar.pdf

  68. Zugangsprobleme, seit gestern öfter:

    Hosting Server Connect Timeout
    HTTP 502 — Unable to Connect to the Origin Server
    Please try again in a few minutes

  69. .

    1.) Wiener Intriganten-Stadl. Ösi-Hinterfotzigkeit (*)

    .

    @ Mod: Bevor Sie diesen Beitrag sperren, der Begriff (= *) ist in Süddeutschland / Österreich gängig und meint: hinterhältig / – listig, unaufrichtig. Wörtlich: “Hinter dem Mund“.

    Fotzenspangler: bayrisch, österreichisch, salopp: Zahnarzt, Kieferorthopäde

    Und ja, Intrigen gibt es selbstverständlich auch im Berliner Politbetrieb.

    Gruß an Nachtschicht-Mod: Friedel

  70. Haremhab 21. Mai 2019 at 21:52
    Martin Sellner Live
    https://www.youtube.com/watch?v=vNmZDJyXPz8
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    Und die Moral von Martins Gschicht:

    Der Kantsche Imperativ ist heute schon wieder obsolet!

    „Was Du nicht willst, jemandem an zu tun,
    es gibt schon jemand Anderen, der es Dir antun wird!

  71. VivaEspaña 22. Mai 2019 at 03:44
    GN8 @ all

    —————————
    Gute Nacht! Ich gehe mal duschen!

  72. @ jeanette 21. Mai 2019 at 23:28

    Das STRACHE-FIASKO ist vielleicht auch pünktlich kurz vor der Wahl gedacht, um die KURZ Regierung zu zerstören!
    Von langer Hand geplant ein Ass im Ärmel, das man ein paar Tage vor der Europa-Wahl in die Runde wirft!
    Dies ist garantiert das Handwerk einer Gruppe „ALTER SÄCKE“ denen der junge charismatische Kurz ein Dorn im Auge war!
    Wenn man wirklich aufklären will, dann muss man nach den Tätern suchen, die das VIDEO angefertigt und veröffentlicht haben! Einer krimineller als der andere!

    Bei allem Respekt: Kurz ist keiner von den Guten sondern ein Intrigant, der dicke mit drin steckt.

  73. bet-ei-geuze 22. Mai 2019 at 03:35
    Wenn sich hier jemand mit Duschen auskennt, so bin ich das, auch wenn ich derlei Kenntnisse nur selten preisgebe. ;))

    ——————————–
    Wieso? Hast Du beruflich damit zu tun, vielleicht als Sanitärfachmann?

  74. Bin Berliner 22. Mai 2019 at 04:29
    Gn8

    ———————————–
    Gute Nacht, John-Berliner!
    Gute Nacht, Geuze-Boy!
    🙂 🙂 🙂

  75. Sieht so aus, als wäre eine neue Geschäftsidee für Profi- und Laien- Denunzianten geboren worden:
    Rechte perfide aufs Kreuz legen und das so gewonnene Material meistbietend verhökern. Demokratie im Jahre 2019.
    So werden dann Wahlergebnisse in die richtige Richtung gedrückt. Mit oder ohne Russen.
    Fier faffen daff.

  76. rob567 22. Mai 2019 at 06:03
    ZDF Wie geht’s Europa (Diskussion ab Minute 45)
    https://www.zdf.de/politik/wahlen/europawahl-2019-wie-gehts-europa-100.html
    (Minute 2:16:00): Frage: Was machen wir mit denen, die sich der europäischen Flüchtlingspolitik verweigern. z.B. Osteuropa? Welche Sanktionsmöglichkeiten gibt es und ist das der Weg, den man auch gehen müßte? Wie kann man Europa wieder auf Linie bringen?
    Seltsame Fragen. Haben mit Demokratie nichts zu tun.
    ——————-
    ——————-
    Merken die das nicht selber?
    Das ganze Demokratiegeschwafel der GEZ wird auch durch solche Fragen/ Sendungen als das demaskiert, was es ist:
    Heuchelei, Scheinheiligkeit, Propaganda…

  77. Nur wenige Insider wissen wer wirklich hinter dem oestereichischen Kasperletheater steckt. Wenn der immer besser werdende Dr. Meuthen (AfD) zur partiellen Aufklaerung ansetzt, wird er sofort von einer abhaengigen Presse gestoppt. Und fuer diese muessen wir in Deutschland zwangsweise bezahlen. Ohne diese Zahlungen wuerden manche Organge weniger und kleinere Broetchen backen mussen. Da war der Stuermer noch glaubhafter.

  78. Mein Kompliment für obigen Artikel incl. fantastisches Insiderwissen des Nachbarstaates Österreich! So einen fachlichen Artikel bekommt die naiv-dumme linke deutsche Presse nicht auf die Reihe. Mit den neuen deutschen Weicheier-Männern ala Böhmermann als Journalisten und TV-Reporter schon gar nicht. Im Hintergrund ziehen nämlich einige wenige Personen die Fäden. Kurz ist dabei.
    Sei es drum. Das scheinbar naiv-dumme Wahlvolk hat mit dem Fall „Ibiza“ doch gelernt. „Ibiza“ wird eingehen in den Schatz der neuen Redewendungen (Duden, Wort des Jahres 2019) für kriminelle Wahlbeeinflussung vor Wahlen und für gekaufte Parties mit geplant erstellten Fallen.
    Was werden ZDF-Böhmermann, Spiegel und Süddeutsche erst einen Super Orgasmus haben, wenn sie auch noch Kanzler Kurz gestürzt haben?! Ich glaube das jedoch nicht!

  79. Wien ist und war das größte System von Beziehungen und Abhängigkeiten weltweit. Ein „Dorf“ das nur funktioniert mit Beziehungen. Schon zu Zeiten der Kaiser war das so. Meine Bekannte in Wien werden leider nicht auf entsprechende „Empfänge“ eingeladen. Wien ist nur Vitamin B. Zum Glück hat jeder Österreicher bis in das letzte Alpental nur 1 Stimme. Ein Wiener hätte gerne mindestens 2 Stimmen zzgl. hinzu gekaufter extra Stimmen.

  80. Der übliche Law-and-Order Vorwahl-Aktionismus der Altparteien –
    On der Tradition von Gerhard „Gazprom“ Schröder „Krimielle Ausländer raus“!

    Soviel verlogener Populismus muß sein!

    .

    „In elf Städten

    SEK und Hunderte Polizisten im Einsatz: Großrazzia gegen irakische Rocker in NRW
    Mittwoch, 22.05.2019, 06:44
    Mit einer Großrazzia geht die Polizei in elf Städten in NRW derzeit gegen Organisierte Kriminalität vor. Seit Mittwochmorgen untersuchen mehr als 500 Polizisten 43 Objekte in elf Städten. Auch das SEK ist im Einsatz.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/mehr-als-500-polizisten-im-einsatz-grossrazzia-im-umfeld-von-irakischer-rockerbande-in-nrw_id_10743213.html

  81. Hans R. Brecher 22. Mai 2019 at 03:11

    Ausserdem: Ich habe noch immer nicht meine Briefwahlunterlagen bekommen! Was kann ich da tun? Unfassbar! Vor zwei Monaten beantragt, noch immer nicht da! Ein Land das keinen Flughafen bauen kann, kann offenbar auch keine Wahlen organisieren!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ich hab keine Ahnung wie die Unterschiede regional sind. Über Stuttgart sind hier Infos.
    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgarter-briefwahlunterlagen-wahlwillige-warten-wie-auf-kohlen.e95ac70f-1a43-49cd-918b-a0ce2df495d3.html

  82. Marie-Belen 22. Mai 2019 at 07:18
    Der übliche Law-and-Order Vorwahl-Aktionismus der Altparteien –
    On der Tradition von Gerhard „Gazprom“ Schröder „Krimielle Ausländer raus“!

    Soviel verlogener Populismus muß sein!

    .

    „In elf Städten

    SEK und Hunderte Polizisten im Einsatz: Großrazzia gegen irakische Rocker in NRW
    Mittwoch, 22.05.2019, 06:44
    Mit einer Großrazzia geht die Polizei in elf Städten in NRW derzeit gegen Organisierte Kriminalität vor. Seit Mittwochmorgen untersuchen mehr als 500 Polizisten 43 Objekte in elf Städten. Auch das SEK ist im Einsatz.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/mehr-als-500-polizisten-im-einsatz-grossrazzia-im-umfeld-von-irakischer-rockerbande-in-nrw_id_10743213.html
    ————–
    Und wieviele Jahre werden die brauchen, um die Unterlagen auszuwerten?

  83. Marie-Belen 22. Mai 2019 at 07:18

    Seit 15 Jahren ist der Irakkrieg vorbei. Peinlich, solche Razzien. Ein Zeichen der Schwäche.

  84. jeanette 21. Mai 2019 at 21:40

    Ein großes Dankeschön für den Hinweis auf die Sendung im ZDF.
    Ich konnte einen exzellenten Auftritt von Meuthen im Livestream verfolgen und bin danach zufrieden in einen gesunden Schlaf gesunken.
    🙂

  85. Kurz und die ÖVP haben wohl ein Motiv.
    Ein Versuch um bei der EU-Wahl besser zu punkten?
    Auch ist er Soros sehr nahe.
    Soll auch wie Joschka Fischer bei dem widerlichen Verein „European council on foreign relations“ Mitglied sein.
    Soros als Globalist ist ein Verfechter der EU gegen die Deutschen und Europäer.
    Eine Koalition mit Politiker für die Globalisierung mit ihren Absichen und einer freiheitlichen Partei sollte zu denken geben.
    Daher ist es zum Vorteil die Bombe genau vor den EU-Wahlen platzen zu lassen.
    Das Video zu veröffentlichen und solch einen GAU daraus zu machen ist rechtswidrig und als Beweis ungültig.
    Kurz weiß das.
    Auch weiß niemand genau, welche Mittel Strache verabreicht wurden.
    Für die FPÖ ist es wichtig punktgenau mit Fakten zur Motivlage zurückzuschlagen um Schadensbegrenzung zu machen.
    Wer dahintersteckt kann parallel dazu ermittelt werden.
    Ein Misstrauensantrag ist leider erst am Montag nach der EU-Wahl möglich.
    Passt somit auch für die Globalisten.
    Das Problem ist nicht der Nationalismus sondern der Sozialismus.
    Nach Nationalsozialismus und DDR-Sozialismus jetzt der globale Merkelismus welcher die Welt regieren möchte.
    Hier wird auch gegen die Europäer entschieden und aufgezwungen.

  86. Sowhat 22. Mai 2019 at 07:33

    Im Irak ist der Irak-Krieg vorbei……

    ThomasEausF 22. Mai 2019 at 07:31

    Ach…seit wann ist „Auswerten“ vorgesehen?

  87. Wenn das Schule machen sollte, dann könnten sich jetzt sofort unsere Altparteien einen FlixBus vor den Bundestag bestellen!

    .
    „Der niederländische Einwanderungsminister muss zurücktreten
    Sein Ministerium soll in einem Bericht die Kriminalität von Flüchtlingen verharmlost haben. Der niederländische Minister für Einwanderung, Mark Harbers, muss deswegen seinen Rücktritt einreichen.“

    https://www.nzz.ch/international/der-niederlaendische-einwanderungsminister-muss-zuruecktreten-ld.1483678?reduced=true

  88. ich könnte mir gut vorstellen, dass der reiche Silberstein mit dieser Dreckkübel-Kampagne zu tun hat.

    Strache wird von den Schweinemedien als Schwerverbrecher hingestellt, dabei hat er im Suff nur unschöne Dinge gesagt, welche er im wirklichen Leben nie in die Tat umsetzen würde.
    Vorhin war zu lesen, dass Strache seine Unschuld beweisen will und nun zurück schlägt.
    Bravo!

  89. Mit diesem Artikel hat PI (ich schreibe nicht „Welt“ sonst verwechselt man was) muss weltweites Niveau ERREICHT, schreiben. Auch wenn es nicht 100% so sein sollte, die Spurensuche in die Richtung, in die man schon mal ermitteln kann, ist top.

  90. leider werden Wahlen an dem ganzen Schlamassel
    nichts, aber auch gar nichts ändern.
    die Karre ist im Dreck,
    es wird schlimmer.
    gute Einschätzungen wie immer bei
    danisch.de
    immer wieder Erhellendes, Unerwartetes
    auf den Punkt gebracht und kommentiert.

  91. Thema Strache: das ist noch nicht durch, wenn die Auftraggeber gefunden sind, dann wackelt Europa, darauf kann sich die Altparteien/Mafia schon einmal einstellen, dann bleibt kein Stein auf dem anderen.
    Meine Meinung dazu: Herr Strache wurde ganz klar unter Drogen gesetzt.

    Zum Thema Altparteien / Korruption wäre es meiner Meinung nach wichtig zu wissen wer diesen Megawahlkampf der Frau Barley bezahlt hat, Millionenfach hängt Sie als Photoshopmodell überall in Deutschland aus.
    Zum Thema CO2: wir alle denken die Erde ist eine abgeschirmte Käseglocke und nichts kann uns passieren. Dass wir mit 100.000 km/h (einhunderttausend) auf einer höchst fragilen Umlaufbahn durchs Weltall rasen und uns dabei noch mit 1000 km/h drehen ist wohl Niemanden mehr bewusst. Dass wir dieses ballistische Geschoss genannt Erde auch noch Tagtäglich im Gewicht verändern durch Entnahme von fossilen Brennstoffen in Milliarden an Tonnen Gewicht …. Und uns dabei wundern dass sich das Klima verändert …Leute Leute, wir sind schon etwas dumm geworden.
    Zum Thema Rechts und Nazi: vor allem Lehrer werfen alles in einen Topf, deshalb nochmals auch für diese Dooflackerl, Nazi ist und war Links, eure Antifa´s sind die heutigen Nazis, Rechts war früher die CSU, nachdem diese jetzt auch komplett Links, also Nazi ist, ist Rechts nur noch die AfD – Rechts wohlgemerkt , nicht links, geht das endlich in Eure Dummhohlbirnen rein, liebe Lehrer oder besser Leerer?
    Habe fertig

  92. Würde ja gerne mal Mäuschen spielen um zu erfahren was sich da grade so alles im Hintergrund abspielt…
    Strache, Kurz, Benko, Parteibonzen, Geheimdienste und den Maaßen werfe ich auch mal in die Runde, etc.pp
    Dürfte derzeit wie in einem Ameisenhaufen zugange gehen…

    Meine Meinung!

    p.s.: Was diesen Countdown von Janette betrifft, ich denke mal, dass heute abend um 20.00 Pillepalle sein wird. Viel drumrum, nichts drin…einfach zuviel tamtam darum…

  93. Füge hinzu…
    Die Journaille darf da nicht unerwähnt bleiben.
    Bzgl. Tiedje…der Bartels hat doch mal mit dem…

    Meine Meinung!

  94. Es ist doch interessant, wie sich Hr. Kurz auf dieses Video stürzt, um sofort die Regierung platzen zu lassen. Es sieht so aus, als hätte er direkt darauf gewartet. Das ist nicht zum Wohl des Landes Österreich regiert, so wie er immer behauptet, dass er es tun würde, sondern zum Schaden des Landes.
    Hr. Strache hätte eigentlich wissen müssen, dass man heutzutage niemand mehr über den Weg trauen kann. Wer sich so leichtsinnig als Parteivorsitzender gegenüber Unbekannten Personen äußert, der ist für dieses Amt nicht geeignet. Sein Parteikollege, der das Treffen vermittelt hat, ist genauso mitschuldig, denn dieser hätte ja mal von einer entsprechende Stelle Recherchen über diese Personen einholen lassen können. Das wäre doch naheliegend gewesen. Das Amt des Parteivorsitzenden kann man nicht einfach ablegen, wenn man privat zu Hause oder im Urlaub ist. Das hätte ihm auch klar sein müssen..
    Ich vermute dass sich Strache schon öfters in dieser Weise, wie in dem Video, in privater Umgebung geäußert hat, denn woher sollten die Filmer wissen, ob sich ein Aufwand mit so langer Vorbereitung lohnen würde, damit sie das gewünschte zu hören bekommen. Es muss also einen Verräter geben, der die Täter diesbezüglich informiert hat und der ist vermutlich in Straches näherem Umfeld zu suchen. Auch kam mir Strache nicht sehr betrunkenen vor, wie er behauptet hat.

  95. Allen Entschuldigungen zum Trotz: Strache hat´s total vermasselt, totaler geht`s nimmer. Und sein Buddy Gudenus – immerhin später Fraktionschef – konnte seinen Kollega HC nicht bremsen, bei was auch immer! 6 Sunden hocken die da zusammen! Und raus kommt nur Sch…..e. Hör- und sichtbar für alle Welt! Die Redaktion aus dem anderen Lager möchte man sehen, die sich diesen Coup – auch 2 Jahre später lanciert – entgehen lässt! HC & Gudenus: Solchen Typen hat man das Wohl unserer Republik Österreich anvertraut. Bemerkenswert immerhin – die Kampfmedien: Aus 900 Teilnehmer mach ma schnell 15 000! Des macht Eindruck auf die dummen Schafe, so wie des kindische Gretagetue. Warten wir den kommenden Sonntag ab…

  96. Hans R. Brecher 22. Mai 2019 at 03:11

    Ausserdem: Ich habe noch immer nicht meine Briefwahlunterlagen bekommen! Was kann ich da tun? Unfassbar! Vor zwei Monaten beantragt, noch immer nicht da! Ein Land das keinen Flughafen bauen kann, kann offenbar auch keine Wahlen organisieren!

    Am Würzburger Rathaus war der Briefkasten in dem man seine ausgefüllten Wahlbriefe werfen mußte tagelang unverschlossen.

    Ein Anwalt, der das zufällig bemerkte zählte über 50 Wahlbriefe, die jederman an sich nehmen und begutachten konnte.

    Würzburgs spd-Oberbürgermeister sieht darin keinerlei Beeinträchtigung der EUdSSR-Zentralratswahlen.

    https://www.br.de/nachrichten/bayern/postkasten-mit-wahlunterlagen-unverschlossen-stadt-reagiert,RR77q2c

    Der Bayerische Rundfunk weiß nicht einmal, daß es in Bayern keine CDU gibt und macht den Würzburger Oberbürgermeister zum „CDU“-Mann. Auch weitere Umstände des Falls sind unrichtig dargestellt.

  97. VivaEspaña 21. Mai 2019 at 23:10
    Merkel sagt Termin wegen Nebel ab

    Wäre ich @Dichter, würde ich jetzt schreiben.

    „War wahrscheinlich benebelt“

    ?

    ———————
    wahrscheinlich Küstennebel 21,8 %

  98. @Haremhab, 21. Mai 2019 at 21:45:
    „Habeck sieht bei seinen Auftritten immer wie ein Clochard aus.“
    – – – – –
    Der wirkt aber immer positiv, entspannt, leger. Fachlich, naja, Philosoph made in Uni Hamburg. Die Grünen haben schon sympathische Gesichter; das erklärt die Wahlerfolge insbesondere bei den jungen Leuten. Gut für unser Land ist ganz was anderes.

  99. Dieser Artikel zeigt es auf, wie mit Geld die Welt, und auch das so gelobte Europa, gelenkt wird, damit sich die Geldsaecke durch Betrug weiter ihre Taschen fuellen koennen. Man schaue sich die angefuehrten Namen im Artikelbeginn an. Daweiss man Bescheid.
    Nur Lug und Beutrug!!!!!!!!!!!!!!

  100. Die deutsche Guerilla-Polit-Prop-Gruppe «Zentrum für Politische Schönheit», die vom deutsch-schweizerischen Aktionskünstlers Philipp Ruch geleitet wird, soll beim «Ibiza-Video», das den österreichischen Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache seine Karriere kostete, involviert gewesen sein. Das hat eine der Gruppe nahestehende Person bestätigt, wie heute.at schreibt.

    Auch in der Schweiz war das Kunstkollektiv aktiv. Ruch sorgte für einen Skandal, als er zum Mord an Weltwoche-Verleger und SVP-Nationalrat Roger Köppel aufrief. Die Staatsanwaltschaft Gera ermittelt gegen Ruch wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung.

    https://www.20min.ch/ausland/news/story/Stecken-Aktionskuenstler-hinter-Strache-Video–27708176

  101. Schiller hätte aus dem „Fall Strache“ ein Drama geschrieben. Es hat alles, was man dafür braucht.
    Einem wirklichen Journalisten müßtees doch in den Fingern jucken, diese Machenschaften aufzudecken. Er würde sich auf einer Ebene mit den Watergate-Enthüllern befinden.
    Ich bleibe dabei, ich kann kein Fehlverhalten Straches erkennen.
    Für mich ist das normale Lobbyarbeit, zumal er immer wieder betonte, alle Aktionen nur auf legale Weise durchführen zu wollen.
    Wäre wirklich Geld geflossen, hätte er mit hoher Wahrscheinlichkeit die Partei das weitere Vorgehen beschließen lassen. Unterstelle ich einfach mal so.
    Warum wird ihm nur negatives unterstellt?
    Vielleicht hat er ja sogar andere in der Partei von diesem Treffen informiert, die trauen sich nun nur nicht, das zuzugeben?
    In der Lobby des Bundestages geht es doch ständig so ab. Gibst Du mir, geb‘ ich Dir! Pharma- und Automobilindustrie, aber auch die anderen, spenden doch nicht riesige Summen, ohne Vorteile davon zu haben!
    Ich werfe Strache lediglich vor, daß er sich im Vorfeld nicht über die Gastgeber informiert hat. Schnell hätte er herausgefunden, daß der russische Milliardär keine Geschwister und damit auch keine Nichte hat. Mit diesem Wissen wäre das Gespräch viel interessanter geworden. ?

  102. Nach Straches Abgang: Deutsche Politiker belehren Österreich

    Deutsche Politiker reden über Österreich, als wäre Wien Magdeburg oder Hannover. Die FPÖ dürfte davon profitieren. Österreichische Identität besteht immer auch darin, sich von Deutschland abzugrenzen.

    Auch wenn Wiener Journalisten den Coup ihrer Münchner und Hamburger Kollegen reihenweise bejubeln: Für die österreichische Presse ist Straches politisches Ende mindestens ebenso eine Niederlage wie für diesen selbst.

    https://www.nzz.ch/meinung/deutsche-politiker-reden-ueber-oesterreich-als-waere-wien-magdeburg-oder-hannover-die-fpoe-duerfte-davon-eher-profitieren-ld.1483428

  103. Wurde PI von den SPD-MSM gekapert um die Spur von der deutschen Regierung abzulenken?

    Kurz ist das Ziel, Strache als schwächstes Glied nur Beifang.

  104. @ Haremhab 21. Mai 2019 at 22:56

    Jeder Staat und seine beamteten Akteure tappen der Kriminalität schon seit Jahrhunderten einfältig und vor allem erfolg- und ergebnislos hinterher. Beamte werden besoldet. Nicht für ihre Leistung sondern ihre Treue zum Dienstherrn.

  105. @ FantasyThinking 22. Mai 2019 at 00:40

    Die AfD ist nicht mehr hungrig. Sie ist saturiert. Etliche im BT mit auskömmlichem Einkommen.
    Noch mehr streben nach Brüssel/Strasbourg und werden sich dort den Hintern vergolden lassen.
    In meinem Wahlkreis (Rheinland Pfalz) gibt es keine 30 Wahlplakate, die nicht beschädigt oder abgerissen wurden.
    Da macht sich keiner mehr die Mühe etwas zu reparieren. Schlafmützen, die ihr Zeil erreicht haben. Satt und bequem, wie der Michel an sich.

  106. Demokratie statt Murksel
    22. Mai 2019 at 09:58
    @ Haremhab 21. Mai 2019 at 22:56

    Jeder Staat und seine beamteten Akteure tappen der Kriminalität schon seit Jahrhunderten einfältig und vor allem erfolg- und ergebnislos hinterher. Beamte werden besoldet. Nicht für ihre Leistung sondern ihre Treue zum Dienstherrn.
    ++++

    Bringt mich auf die Idee, den Polizeibeamten nur ein Fixum zu bezahlen und darüber hinaus einen Mehrverdienst erfolgsabhängig per Prämie.
    Für Mörder natürlich mehr als für Kaufhausdiebe.
    Das würde die Effizienz der Polizei gewaltig erhöhen! 🙂

  107. Schon im Wahlkampf vor 2 Jahren thematisierte Kurz eine „Ibiza-Reise“ Straches!

    https://twitter.com/Hartes_Geld/status/1130925267789189120

    Schon am 18.1.2019 berichtete der Blogger Gerald Kitzmüller über Infos, die er aus Kreisen der ÖVP erhalten habe:

    die ÖVP strebe Neuwahlen im Herbst an, die Koalition mit der FPÖ solle „nach der Europawahl“ aufgekündigt werden.

    https://geraldkitzmueller.wordpress.com/2019/01/18/neuwahlen-im-herbst-die-oevp-plant-schon/

    Damals wahrscheinlich als „Verschwörungstheorie“ belächelt, wirft das heute ein ganz anderes Licht auf die Vorgänge in Wien.

    Das ließe die ÖVP als Urheber der aktuellen Vorgänge plausibel erscheinen, die das schon lange kursierende Video als Koalitionsbrecher eingesetzt hat.

    Dass damit auch Kurz evtl. seinen Job verliert war wohl nicht eingeplant.

  108. Demokratie statt Murksel 22. Mai 2019 at 10:12
    In meinem Wahlkreis (Rheinland Pfalz) gibt es keine 30 Wahlplakate, die nicht beschädigt oder abgerissen wurden.
    ——————-
    Wo ein jahrzehntelang als oberster BW-Offizier den Vorsitzenen spielt, kann man nichts anderes erwarten, ist wie mit Pazderski in Berlin.

    Da glaubt doch niemand, dass das ein „Revoluzzer“ gegeb das Systen ist.

  109. Doppeldenk 22. Mai 2019 at 09:14

    @Haremhab, 21. Mai 2019 at 21:45:
    „Habeck sieht bei seinen Auftritten immer wie ein Clochard aus.“
    – – – – –
    Der wirkt aber immer positiv, entspannt, leger. Fachlich, naja, Philosoph made in Uni Hamburg. Die Grünen haben schon sympathische Gesichter; das erklärt die Wahlerfolge insbesondere bei den jungen Leuten. Gut für unser Land ist ganz was anderes.

    Auf mich wirkt er nicht sympathisch. Eher schmierig und unsympathisch.

    Es gibt Leute, die wirken schon beim ersten Blick abstoßend. Weber ist so einer und wie ich finde auch Habeck.

  110. Ihr wisst aber schon, dass ihr mit euren GEZ Gebühren einen Staatsputsch in Österreich finanziert habt ?

  111. Ein Wiener Anwalt namens Dr. Ramin Mirfakhrai aus dem Iran rückt in den Fokus.

    http://www.mirfakhrai.at/de/contact/kontakt

    Neue Details über die Entstehung des Strache-Videos auf Ibiza: Eingefädelt worden sein soll das Ganze im Nobelrestaurant Le Ciel am Kärntner Ring. Am 24. März 2017 trafen sich dort Tajana und Johann Gudenus mit einem illustren Paar.

    Es handelte sich um den angeblichen Münchner Julian Th. und dessen Geschäftspartnerin Aljona Makarowa. Die angebliche Oligarchennichte aus Russland fuhr in einem Mercedes-Maybach vor, inklusive Chauffeur und Bodyguards. Arrangiert hatte das Treffen laut Gudenus der auf Immobilienrecht spezialisierte Rechtsanwalt Ramin M., der in der noblen Wiener City residiert.

    https://www.oe24.at/oesterreich/politik/Ibiza-Video-Spur-fuehrt-zu-Wiener-Anwalt/381177145

  112. na ja, der auf den Phillipinen hat da noch ganz andere Verbindungen rausgefunden, erspare mir das reinstellen, da unerwünscht

  113. Hätte Strache sich nicht so selten dümmlich verhalten, hätte der politische Gegner noch soviele Videos aufnehmen können. Es hätte nichts genützt. Warum überhaupt ein Treffen mit einer Oligarchen-Nichte ?
    Was macht den Status „Oligarchennichte“ überhaupt interessant ? Die Tatsache, dass sie haufenweise stinkendes Geld besitzt ? Dazu noch ein paar Titten, ein Maybach und nen Ferienhaus auf Ibiza. Und schon fällt der „Politprofi“ darauf rein ? Schwadroniert sich mit Vollgas ins Fettnäpfchen. Ein Mann mit Format hätte das russische Millardärsgör überhaupt nicht getroffen. Hätte sich nicht von einem Maybach beeindrucken lassen. Wie kann man so selten dämlich sein, und dem politischen Gegner eine solche Breitseite bieten. Er muss doch wissen dass auf der anderen Seite Leute sitzen denen jedes Mittel recht ist. Denen keine Manipulation dreckig genug ist. Strache ist derjenige der durch eigene Dummheit erst die Möglichkeiten des Gegners geliefert hat. Ein Mann in seinem Alter muss irgendwann in einem stillen Moment der selbstkritischen Analyse sich seiner eigenen Schwächen bewusst geworden sein. Umso mehr muss er dann aufpassen, dass er grade in solchen Situationen die Kontrolle behält. Dies hat anscheinend nie stattgefunden. Im Grunde einfach nur ein Beleg mangelhaften Formates. Er hat dem Gegner die Munition geliefert. Er hat die ihm gestellte ekelhafte Falle erst zum Erfolg werden lassen. Charakterlich völlig untauglich für einen politischen Posten.

  114. so, so-der tiedje. na warte, bartels. und ein hochgefi##ter bauarbeiter. ich glaube, ich bin in drecksloch hamburg….

  115. @freiheitlicher beobachter

    der mensch wird durch zwei triebe gesteuert, geld und fi##en. straches kompaß ist in die hose gerutscht ob der superbiene mit riesentitten. steht schon bei “die bademeister“ : monetenbrause und dicke titten bringen den hauptprotagonisten des films dazu, seine große liebe und seinen bewsten freund zu verraten. und strache ist auch noch die frau mit kindern abgehauen. wie bei heißlufthorsti seehofer: bummst ne sekretärin und muß dann 1 jahr den gang nach canossa antreten, bis ihn seine frau wieder ins haus läßt. wie in watergate: geht den trieben geld, sex un wichtigkeit ( deshalb der maybach, die muskelmänner und das geprotze mit dem geld) nach. wußten schon die römer: qui bonum, wem nützts?!!!!! nichts neues unter der sonne.

  116. die Frage nach den Organisatoren des Videoauftrittes ist natürlich berechtigt. Wichtiger erscheint mir die Frage ob , dass was die FPÖ Teilnehmer dort gesagt haben den Tatsachen entspricht. Das scheint nun wohl relativ sicher zu sein.
    Da kann man nun über Fallensteller räsonieren. Dies ändert aber doch nun gar nichts an dem Zeug was gesagt wurde und dies disqualifiziert diese Personen nun doch wohl für einige Zeit für politische Ämter. Da nützt auch ein Vergleich mit Fehlverhalten von Antören anderer Parteien. Ein Fehler bleibt ein Fehler, unabhängig von Fehlern anderer! Diese Fehler der beiden FPÖ Personen wird auch dadurch nicht kleiner, dass er eventuel durch einen Schachzug politischer Gegner an die Öffentlichkeit kam.

  117. Er trat nicht zurück wegen dem was auf dem Video gezeigt wurde, sondern wegen dem Material, was bislang noch NICHT veröffentlicht worden ist.

    Die rotgrünbunte Journaille hat kein wirkliches Interesse die Urheber des Attentats zu recherchieren, es würde automatisch die Schwere der Anschuldigungen erheblich mindern.

  118. Wer hat Österreichs Vizekanzler in die Falle gelockt?

    Es gibt eine heiße Spur: Es sei ein Wiener Anwalt gewesen, der den Kontakt zwischen den FPÖ-Leuten und der vermeintlichen lettischen Oligarchen-Nichte hergestellt habe. Das sagte der gestürzte FPÖ-Mann Johann Gudenus, der im Ibiza-Video für Heinz-Christian Strache dolmetscht, der Zeitung „die Presse“. Auch dem „Kurier“ erzählte Gudenus diese Version.

    Das erste Treffen fand demnach – so erzählt es Gudenus dem „Kurier“ – am 24. März 2017 im Restaurant „Le Ciel“ in der Wiener Innenstadt statt. Die angeblich reiche Dame fuhr dabei in einem Mercedes Maybach samt Chauffeur vor!…
    …SPÖ-nah…
    Doch die Zeitung „Österreich“ nennt ihn: Dr. Ramin Mirfakhrai.

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/oesterreich-heisse-spur-im-ibiza-beben-war-es-dieser-anwalt-62095558.bild.html

  119. @ fweb 22. Mai 2019 at 00:17

    War alles nur SATIRE. Strache hatte die falsche Oligarchin durchschaut und nur so getan als ob.

    Solche Ausreden darf nur ein Herr Böhmermann vom 2. DDR-Fernsehen verwenden.

  120. Wat is denn nun mit dem ominösen Countdown von der degenerierten Janette?
    Seite funktioniert nicht…

    Meine Meinung!

  121. Seite ist down / kaputt :mrgreen: , den Driss kann man sich auf Youtube angucken.
    Tu ich nicht. Geht, so wie ich auch annahm um Pillepalle…nix mit neuer Aufdeckung.
    War alles nur PR für irgendso einen EU Song…ähm „paneuropäisch“…“für ein geeintes Europa“…
    Link erspar ich Euch auch.

    Meine Meinung!

  122. In Österreich und Wien im besonderen waren Skandale schon immer ein sehr beliebtes Mittel, weil es bei solchen Leuten auch gut funktioniert: Die reagieren immer so persönlich beleidigt, aufgeregt und emotional. Großartig! Der beleidigte Prinz! Dad passt das bemühte Bild nicht mehr zum offenkundigen Vorwurf. Dann wird Politik durchzuhalten natürlich auch schwierig.

    Ehrlich, ich bin zwar Preuße, aber ich habe nichts gegen die Österreicher, sehe bei ihnen aber dieselben Probleme wie bei den Süddeutschen – nur ausgeprägter. Diese zur Schau getragene „Befindlichkeit“, das Beleidigtsein, das Sich-selbst-Überhöhen, um der Bedrängnis zu entkommen. Wenn man schon in die Politik geht, sollte man doch schnell lernen, dass es dort kaum Freunde gibt, dass, gerade wenn man wirklich um Rechtschaffenheit bemüht ist, bald der Neid der politischen Gegner schmutzige Kampagnen lancieren lässt, denn irgendetwas wird auf Dauer schon hängen bleiben.

    Ach wenn’s eine besoffene Spinnerei auf der Proll-Urlaubsinsel war, Dr. Strache hat sich schlicht dämlich verhalten und großen Schaden angerichtet.

  123. @ Demokratie statt Murksel 22. Mai 2019 at 09:58

    @ Haremhab 21. Mai 2019 at 22:56

    „Beamte werden besoldet. Nicht für ihre Leistung sondern ihre Treue zum Dienstherrn.“

    Unfug! Was hülfe ein Angestellter, der lediglich seine Arbeit macht, solange es ihm gefällt? Und wenn es Spitz auf Knopf steht, nimmt er seinen Hut? Der Beamte ist „das Fundament“ eines in jeder Situation handlungsfähigen Staates.

  124. Ein Zurückschrauben des Flüchtlingsstroms würde zwei Interessengruppen an den Rand des Ruins bringen: Die Immobilienbesitzer und die Banken. Als notwendiges Gut haben Immobilien keine große Preiselastizität. Man kann schwer ohne leben. Die momentane Wohnungsnot führt zumindest in den Ballungsgebieten wo die Mehrheit der „Neubürger“ angesiedelt ist, zu weit überhöhten Mietpreisen, die selbstverständlich die Investitionen des Herrn Benko und seinesgleichen um ein Mehrfaches im Wert steigen lässt. Der Immobilienmarkt ist ein „boom and bust“ Geschäft. Anhängend daran ist natürlich der Finanzsektor, der von den Zinseinnahmen lebt, und diese sind an den Wert der Immobilie, d.h. die erzielbare Miete, gekoppelt. Gibt es auf einmal nur eine geringere Nachfrage als Angebot, sinkt der Wert einer Immobilie rapide, wie der Kauf des Chrysler Buildings des Herrn Benko zeigt. Da typischerweise nur 20% eines Gebäudes selbst finanziert ist, steckt sich Bank wohl den Rest der über 600 Millionen Verlust ans Bein. Da soll man sich nicht wundern, dass sich die Finanz und Immobilienelite mit allen Mitteln gegen einen Einwanderungstop wehrt, und wirklich „mit allen Mitteln“.

Comments are closed.