Endlich ist es wieder soweit: Die Patrioten gegen die Islamisierung des Abendlands ziehen wieder durch Dresden und zeigen der desaströsen Politik der sich in Auflösung befindlichen Bundesregierung die Stirn. Und das werden die Themen der Reden sein: Versammlungsleiter Wolfgang Taufkirch befasst sich mit einer kleinen Anfrage im sächsichen Landtag des Linkenabgeordneten Schollbach, wie viele Straftaten Pegida begangen haben soll. In Teil 2 seiner Rede geht es um Abschiebepraktiken in Sachsen (siehe unten). Der Rücktritt von Andrea Nahles darf natürlich heute Abend auch nicht fehlen, Lutz Bachmann wird den Niedergang der einstigen Volkspartei in gewohnt süffisanter Form kommentieren. Uns schließlich widmet sich Siggi Däbritz dem Thema Wahlen. Wir wünschen wie immer viel Spaß beim Zuschauen!


Hier die Rede von Wolfgang Taufkirch im Wortlaut:

Viel ist passiert, seit unserer letzten Demo und darum haben wir auch heute wieder ein breites Themenfeld.
Erlaubt mir aber, erst einmal, eine Geschichte aufzuarbeiten, die zeigt, wie verlogen zum einen die Presse und zum andern der politische Gegner ist.

Dass wir bei PEGIDA diffamiert werden, wo es nur geht, ist nicht neu. Wir jammern da auch nicht, wir alle können damit umgehen.

Jetzt kommt aber eine kleine Anfrage im Landtag des Linkenabgeordneten Schollbach, die geht dann schon in Richtung des Verdachts „Üble Nachrede“.

Der Reihe nach: Im September hat dieser mutmaßliche Feind der freien Meinungsäußerung eine Anfrage gestellt, die verkürzt lautete:

Aufgrund welcher und wie vieler Äußerungen oder Handlungen wurden bei PEGIDA-Veranstaltungen Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Begehung von Straftaten eingeleitet.

Jetzt bin ich ja seit März 2017 Versammlungsleiter und muss ja für Vorfälle, die während unserer Versammlungen passieren, geradestehen.

Da hat es mich natürlich sehr überrascht, wie kriminell unsere Redner, unsere Mitglieder, unser Team, ich selbst und natürlich die Teilnehmer sind.

Fast 200 Straftaten sollen in 183 Veranstaltungen begangen worden sein, die heutige ist ja noch nicht rum.
So kam es zumindest vorletzten Donnerstag im MDR-Propaganda-Funk und der städtischen Lügenpresse.

Und jetzt habe ich einmal willkürlich ein paar dieser mutmaßlichen Straftaten herausgepickt, die wir da begangen haben:

5.6.2017 Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgemeinschaften, Weltanschauungen – das muss der Stürzenberger gewesen sein.

19.6.2017 Beleidigung: Beschuldigter (Pegida-Teilnehmer) soll einen Teilnehmer der Gegenkundgebung mit Worten beleidigt haben. So was hatten wir auch am 13.3.2017 Eine brasilianische Staatsbürgerin fühlte sich im Umfeld einer Pegida-Veranstaltung fremdenfeindlich behandelt.

1.5.2017 gefährliche Körperverletzung: Geschädigter wird durch Ordner der PEGIDA unsanft aus dem Versammlungsbereich entfernt.

23.4.2018 Volksverhetzung: Der Anzeigeerstatter gibt bekannt, dass eine männliche Person bei einer PEGIDA-Kundgebung ein Plakat mit dem volksverhetzenden Schriftzug bei sich führte.

Wir hatten noch Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole – hier wurde das Landeswappen herausgeschnitten, Eine Vermummung, das war am 22.5.2017 als eine Burkaträgerin, die aus patriotischen Kreisen stammt, an der Versammlung teilnahm.

Alles gravierende Vergehen und es wurde alles ordnungsgemäß aufgelistet, auch die Beleidigung 19.3.2018, wo steht: Ein Teilnehmer der PEGIDA Versammlung trägt ein Plakat mit einer ausländerfeindlichen Aufschrift. Ein Versammlungsteilnehmer der NO-PEGIDA fühlt sich dadurch beleidigt und erstattet bei den Beamten vor Ort Anzeige.
So läuft das also: die Linken überziehen uns wegen jedem Schmarrn mit Anzeigen und stellen dann im Landtag die Anfrage, wie oft sie uns angezeigt haben.

Und damit wollen sie beweisen, wie kriminell wir sind.

Übrigens: ALLE dieser gerade aufgeführten „Straftaten“ wurden eingestellt.

Und jetzt kommt das Zusammenspiel mit den Schmierfinken der Presse, die schreibt allen Ernstes:
„Die islamfeindliche PEGIDA-Bewegung in Dresden hat Sachsens Justiz bereits reichlich Arbeit beschert.“ WIR wären also Schuld?

Eine in der Tat sinnlose Arbeit der Behörden, die es ohne die hirnlose Anzeigeflut der Linken gar nicht gegeben hätte.

UNS juckt kein einziger Wortlaut eurer gammligen Transparente, keine Beleidigung, keine obszöne Geste, es ist uns wurscht, ob ihr euch vermummt, dann müssen wir die hässlichen Gesichter wenigstens nicht sehen – von den drei da drüben sind bestimmt schon wieder fünf beleidigt und zeigen uns jetzt wieder an.

Der Landesregierung, der Exekutive und der Justiz werden aber damit Ressourcen genommen, die wir dringend brauchten.

Und damit bin ich bei Teil 2 meiner Rede:

Sagen wir, dieser Teil 2 ist eine Geschichte.

Eine Geschichte von einem jungen Mann, nennen wir ihn Achmet. Achmet stammt aus Afghanistan, glaube ich zumindest, er ist 25 Jahre alt, hatte keine schöne Jugend und keine Perspektive. Er kam zu etwas Geld und leistete sich einen Flug in die Türkei, wo er 2015 ankam. Der clevere Bursche schlug sich nach Ayvalik durch, von wo aus man ohne großes Risiko auf die griechische Insel Lesbos übersetzen konnte und plante die Weiterreise ca. 2200 km nach Deutschland.

Auf diesem beschwerlichen Weg musste er nach eigenen Angaben nur 150m zu Fuß gehen. Es war der Übergang im September 2015 nach Deutschland in Freilassing.

Ab da war der Achmed der Ali, der Bart und die Beine wurden rasiert und er verjüngte sich um 9 Jahre von 25 auf 16.
Brav durchlief er das Asylverfahren, trotz Residenzpflicht besuchte er Italien, Frankreich und Holland, wurde dann in Deutschland mehrfach straffällig wegen Drogenhandels, Körperverletzung, Diebstahls und anderer Kleinigkeiten.
Die Strafe in Form von Sozialstunden ließ ebenso sausen, wie den Integrationskurs.

Da er zwischendurch zum 2. Mal volljährig wurde, wurde sein Asylantrag dann auch negativ beschieden und er sollte abgeschoben werden.

An einem der seltenen Tage, an dem er in seiner Unterkunft auftauchte, um seinen Flüchtlingsfreunden vom schönen Leben in Deutschland zu berichten, wurde vor nicht allzu langer Zeit die Polizei informiert, die ihn aufgreifen und abschieben sollte.

Der Abflugtermin war wie bei allen solchen Aktionen zeitnah. Doch dann ratterte ein Faxgerät.

Ein Anwalt schickte eine einstweilige Verfügung, dass eine Abschiebung nicht möglich wäre da angeblich eins der Strafverfahren noch nicht abgeschlossen wäre.

Kurzfristig konnte vom Gericht keine Bestätigung erteilt werden, die kam erst am nächsten Tag, nämlich, dass kein offenes Verfahren gegen Ali vorliegt und er rechtskräftig verurteilt ist und er hätte ausreisen müssen.

Der Flieger war weg und der Ali ist bis jetzt auch nicht mehr aufgetaucht.

Soweit die Geschichte, die natürlich frei erfunden ist.

Ähnlichkeiten oder Übereinstimmungen mit Sachverhalten oder Personen aus einem Asylbewerberheim sind rein zufällig, niemand hat mir das durchgesteckt, ich habe es mir nur ausgedacht.

Damit Herr Schollbach nicht wieder in den Landtag taumelt und PEGIDA anstatt seiner eigenen Fraktion kriminalisiert, bleibe ich im Konjunktiv.

Ein Mehrfachstraftäter Ali ohne Bleiberecht – wenn es ihn denn gäbe – würde der Gesellschaft inkl. ALLER Kosten, auch die für seinen verlogenen Anwalt ca. 1 Mio. € im Jahr kosten.

Dafür könnten wir: 375.000 kostenlose Mahlzeiten für Kindergärten, Schulen oder Altersheime zubereiten, wir könnten 620.000 kostenlose Kurzfahrten mit öffentlichen Verkehrsmittel finanzieren,

60 Obdachlosen eine Wohnung und eine Chance für die Wiedereingliederung in unsere Gesellschaft ermöglichen.

Wir könnten aber auch knapp 3 Tage die Kosten des Flughafens BER finanzieren oder noch 100 Monate, also gut 8 Jahre die Entschädigung i.H.v. monatl. 9.924,70 € des Abgeordneten Schollbach finanzieren.

Es muss uns klar werden, und das ist meine einzige Aussage zu Wahlen und Parteien für heute, dass EIN WEITER SO nicht länger möglich ist.

Die Alis dieser Republik können und wollen wir uns nicht länger leisten.

Genauso wie Politiker, die die freiheitlich demokratischen Grundwerte nicht respektieren.

Wir sind Menschen, die selber denken, jeder für sich, jeder mit klarem Verstand und jeder mit Sorge um seine Kinder und Enkel.

An den PDS-Mann Schollbach schicke ich meinen persönlichen Gruß: SIE bekommen bei uns gerne Nachhilfe, wie friedliche und gewaltfreie Veranstaltungen ablaufen.

Gern dürfen Sie das an Ihre Linksterroristen und Kindersoldaten der Antifa weiterreichen.

Was wir Ihnen NICHT vermitteln können, ist gesunder und demokratischer Menschenverstand und der Intellekt, gespaltene Gesellschaften wieder zusammenzuführen!

Danke allen Patrioten fürs zuhören!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

55 KOMMENTARE

  1. Zweiter :O)
    Und endlich wieder Pegida-Tag!
    Live aus Dresden, Bernd Arnold ist noch nicht online…

  2. Shalom, Freunde!
    Wir sitzen auf dem Balkon unserer Nachbarn und „gucken Euch“- in Haifa!!!!

    Shalom an Euch Alle!!! Bleibt standhaft und seid es müßig, die eigenen Teilnehmer und die „Schreikinder“ in Zahlen zu benennen!

    Shalom von hier! Le Chaim!

  3. Danke, Dresden!

    Die Täter hatten besonders große Pupillen.
    Drogenkonsum! Kein Wunder, daß die armen Abhängigen aus Osteuropa messern und rauben müssen!

    Die Drogenhändler in Hannover wollen auch leben. Oder sollte es inzwischen auch in Garbsen Drogenhändler geben….

    Das gibt auf jeden Fall mildernde Umstände.

    .

    „Garbsen
    Überfall

    Duo schlägt Frau nieder und raubt Wohnung aus
    In Osterwald am Auterweg ist eine 42-jährige Frau überfallen, verletzt und ausgeraubt worden. Die Polizei fahndet nach zwei Männern und einem grau-blauen Peugeot-Kleinwagen.“

    https://www.haz.de/Umland/Garbsen/Zwei-Maenner-schlagen-in-Garbsen-Osterwald-Frau-nieder-und-rauben-ihre-Wohnung-aus

  4. Na, Freunde in Dresden,…. da ist wohl wieder mal „der gesteuerte Wurm drin“!
    Ihr könnt nix dafür, ist uns schon klar.

    Wenn jemand hier kann: Bitte steamt unsere kleine „Stellungnahme“ zu Lutz oder anderen „Machern“.
    Wir können es leider nicht.

    Shalom aus Haifa!

  5. @ Marie-Belen 3. Juni 2019 at 18:57

    Große Pupillen zeigen ganz gut, was genommen wurde. Es sind Drogen wie LSD, Zauberpilze, Amphetamin, Crystal Meth, Kokain usw. möglich.

  6. Zur Bekehrung von 85% bescheuerten Wählern in Deutschland wird auch Pegida nur bescheidene Erfolge erzielen.

    Entscheidend wird sich erst etwas ändern, wenn die Wahlmichels die Auswirkungen der Politik des linksgrünen Schweinsgesindels im Portemonnaie spüren!

    Das kommt schätzungsweise so in 2-3 Jahren.

  7. @ Marie-Belen

    Es ist immer wieder schön, deine Berichte aus Hannover zu lesen, ich komme dort öfter mal geschäftlich hin. Vor kurzem als ich von einem Termin kam und auf den Zug musste, hatte ich noch etwas Zeit und ging in der Bahnhofshalle zu NORDSEE essen.

    Am Tisch nebenmir war eine lebhafte PI-Unterhaltung von Sicherheitspersonal, die erzählten, dass sie für die Beseitigung von Junkies und siffigen Punkern aus der Hannover- U-Bahn und dem Bahnhofsareal Schmutz- und Gefahrenzuschläge auf den Stundenlohn bekommen.

    Aus meiner eigenen durch Beobachtung gewonnenen Erfahrung möchte ich beahaupten, dass Hannover nach Hamburg und Bremen zur drittgrößten Drogenhölle Norddeutschlands geworden ist.

    In einigen Vierteln werden sogar Kinder angefixt.

    Die SPD in Hannover schaut dem ganzen seit Jahren zu, genau wie schon damals in Hamburg werden Polizisten unter Nazi- und Rassismusverdacht gestellt, wenn sie dieses Gesockse von Rauschgifthändlern mal etwas härter anfassen.

    Da neigt man dann als Polizist dazu zu sagen, ich habe nichts gesehen, oder wir kontrollieren heute nicht.

  8. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 3. Juni 2019 at 19:24

    In Berlin sah es auch mal schlimm aus mit Spritzen usw. So richtig versiffte Gegend dort.

  9. Erste Hilfe durch Koranverse

    Ein Muslim habe Raschad A. später lebensgefährlich verletzt auf dem Bürgersteig gefunden, sagt ein jüngerer Bruder. »Er hat versucht, erste Hilfe zu leisten und Verse aus dem Koran zitiert. Er hat mir erzählt, dass währenddessen viele Autofahrer einfach vorbeigefahren sind.« Als der Notarzt ankam, war der 31-Jährige tot.

    https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Herford/Hiddenhausen/3805916-Deutsch-Libanese-in-Falle-gelockt-Freunde-und-Angehoerige-legen-Blumen-nieder-Bluttat-an-Baeckerei-Verdaechtiger-in-Haft

    Jetzt wirds aber höchste Zeit den Verbandskasten mit einem Koran nachzurüsten.

  10. 24 jährig und Gemeinschaftsunterkunft? Wird wohl ein Illegalenheim sein.

    In einer Gemeinschaftsunterkunft in Efringen-Kirchen kam es am Sonntag, 02.06.19, gegen 15 Uhr, zu einem Polizeieinsatz. Hier hatte ein 24jähriger Bewohner mit einem Küchenmesser an mehreren Fahrrädern die Reifen zerstochen. Nachdem er von einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes darauf angesprochen wurde, griff der Mann zu einer zerbrochenen Bierflasche. Bei der anschließenden Auseinandersetzung wurde der Mitarbeiter verletzt. Der Angreifer konnte jedoch überwältigt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Er wurde in eine Fachklinik verbracht. Das Polizeirevier Weil am Rhein ermittelt unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4286925

  11. Hier auch mal gute Nachrichten.

    Die Hamburger Linksfaschistin Birgit Lohmeyer („Schriftstellerin“) aus dem „Nazi-Dorf“ Jamel bei Wismar ist für die SPD bei der Bürgermeister- und Kommunalwahl angetreten. Großkotzig hatte die linksbunte Schrulle noch vor der Wahl verkündet, nun endlich mal im „rechtsextremen“ Mecklenburg aufräumen zu wollen.

    Und nun kommts: ganze 37 Wählerstimmen hat sie bei der Wahl geholt. Selbst der vorbestrafte „Nazi“ und Ur-Mecklenburger Sven Krüger hat mit seiner Wählergemeinschaft Heimat 401 Stimmen geholt.

    https://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/MV-aktuell/Kampf-gegen-Rechtsextremismus-Jamel-Rock-Gruenderin-Birgit-Lohmeyer-bei-Kommunalwahlen-gescheitert

    Tja, da helfen auch Schlagerbarden wie Grönemeyer, Campino, Bela B oder Feine Sahne Fischfilet nichts. Das Volk hat gesprochen. Und nun steig ab, Biggi!

  12. @ Matrixx12 3. Juni 2019 at 20:04

    So sind die extremen Zecken. Selbst können die nichts leisten. Darum wird immer gegen Patrioten gehetzt.

  13. Es wird behauptet die SPD wäre nach der Selbstenthauptung von Nahles Kopflos und die CDU in Panik Mitnichten, nach der Enthauptung hat die SPD wie die Hydra drei Köpfe. Das Erste Hauptgesetz der Psychopolitischen Dynamik besagt die Summe ihrer IQs ist eine Konstante, d.h. das spezifische IQ der SPD geht rapide runter und tendiert bei der Blondine ohnehin gegen Null. Gemäss der mythologischen Chirurgie bräuchte AKK um die SPD für immer zu erledigen lediglich die drei Köpfe abzuschlagen und die Hälse aus zu brennen damit nicht neun Köpfe nachwachsen können. Leider ist AKK so blind wie ein Maulwurf, hat die Intelligenz einer rohen Kichererbse und somit wäre die Panik begründet. Merkel aber schafft das.

  14. Regierungspräsident a.D. Lübcke – jetzt tot –


    So sprach er der illegalen und rechtsbrecherischen Politik von Angela Merkel das Wort.

    https://www.youtube.com/watch?v=gnt1ODdlBY8

    Es hat nie eine Legitimation dafür gegeben Millionen von kulturfremden Muslimen aus Arabien und Afrika nach Deutschland ninein zu lassen und trotzdem sprach sich ein Spitzenbeamter für den Verfassungs und Rechtsbruch aus – schlimmer noch er forderte das Volk, welches seine Besoldung und Pension bezahlt zum Verlassen des Landes auf.

  15. Die Münchner Staatsanwaltschaft prüft nach einer Anzeige Straches nun die Straftatbestände „Zugänglichmachen von Bildaufnahmen, die geeignet sind, dem Ansehen der abgebildeten Person erheblich zu schaden“, und „Zugänglichmachen von höchstpersönlichen Bildaufnahmen“. Auch die Staatsanwaltschaft Hamburg bestätigte den Eingang einer Anzeige gegen Personen, die an der Herstellung und Verbreitung des Ibiza Videos beteiligt gewesen sein sollen. https://www.welt.de/politik/ausland/article194693047/Ibiza-Video-Medien-betroffen-Strache-stellt-Anzeigen-in-Deutschland.html

  16. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 3. Juni 2019 at 20:17

    Regierungspräsident a.D. Lübcke – jetzt tot –

    So sprach er der illegalen und rechtsbrecherischen Politik von Angela Merkel das Wort.

    https://www.youtube.com/watch?v=gnt1ODdlBY8

    Es hat nie eine Legitimation dafür gegeben Millionen von kulturfremden Muslimen aus Arabien und Afrika nach Deutschland ninein zu lassen und trotzdem sprach sich ein Spitzenbeamter für den Verfassungs und Rechtsbruch aus – schlimmer noch er forderte das Volk, welches seine Besoldung und Pension bezahlt zum Verlassen des Landes auf.

    Ui, ich lese gerade, dass der Mann erschossen worden ist. Irgendwo habe ich mal gelesen, daß er mit der Windrad-Mafia im Landkreis Kassel eng verdrahtet war und munter mitgemischt habe. Kein Mensch hat es verdient, umgebracht zu werden, aber erwartet nicht, daß ich jetzt in Tränen ausbreche. Er war einer der Merkel-Gefolgsleute, die wenig Gutes mit unserem Land im Sinn hatten.

  17. Die Sachsen sind auf den rechten Weg! Viele Grüße von Rheinhessen nach Sachsen. Weiter so!

  18. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 3. Juni 2019 at 19:24

    In Hannover scheint an Gymnasien langsam wieder der gesunde Menschenverstand einzukehren.

    Sehr gut formuliert!

    „Für jeden Menschen ist es wichtig, in einer Gruppe mitmachen zu können, sich an anderen zu messen, um seine eigenen Fähigkeiten und Grenzen zu erfahren. Dabei sollte jeder Mensch möglichst viele positive, ihn selbst bestätigende Erlebnisse haben, damit er wachsen kann“, schreiben Günther und Heinemann. Wenn ein Schüler am Gymnasium dies nicht mehr erreiche, dann müssten „liebevoll andere Wege“ gesucht werden. Jeder Mensch sei gleichwertig, nur die Wege unterschiedlich.“

    .
    Bezahlartikel

    „Schulwechsler

    Gymnasien wollen nicht auf Realschulniveau unterrichten
    Für die Sprecher der Gymnasien in Hannover erscheint es wenig sinnvoll, dass Kinder dort auf Realschulniveau unterrichtet werden. Das Gymnasium habe einen erklärt anderen Bildungsauftrag.

    Am Gymnasium sollen Kinder für eine etwaige spätere Hochschulkarriere vorbereitet werden.
    Hannover
    Die Sprecher der Gymnasien in Hannover haben der Frage, ob Gymnasien künftig auch auf Realschulniveau unterrichten sollen, um Kindern einen Schulwechsel zu ersparen, eine klare Absage erteilt. Das Gymnasium habe einen eindeutigen Bildungsauftrag, erklären Beate Günther von der Schillerschule und Karl-Heinz Heinemann von der Lutherschule. Im Schulgesetz stehe, dass das Gymnasium seinen Schülerinnen und Schülern eine breite und vertiefte Allgemeinbildung vermittle und den Erwerb der allgemeinen Studierfähigkeit ermögliche.
    Gymnasien bereiten auf das Studium vor
    Da in diesem Schuljahr rund 300 Schüler die Gymnasien verlassen müssen, gleichzeitig aber die Gesamt- und Oberschulen ebenso wie die Realschulen in den oberen Jahrgängen voll sind, war der Ruf laut geworden, dass die Gymnasien diese Schüler doch auch weiter unterrichten könnten.
    Eltern und Kinder würden sich ganz bewusst für eine Schulform entscheiden, und es sei gut, dass sie das durch den freien Elternwillen auch könnten, schreiben Günther und Heinemann in ihrer Stellungnahme. Denn Eltern würden – zusammen mit den Grundschullehrern – ihre Kinder am besten kennen und wissen, welcher Weg der richtige für sie sei, heißt es in der Erklärung der Direktoren. Der Schulträger müsse dafür sorgen, dass der Elternwille auch umgesetzt werden könne.
    „Für jeden Menschen ist es wichtig, in einer Gruppe mitmachen zu können, sich an anderen zu messen, um seine eigenen Fähigkeiten und Grenzen zu erfahren. Dabei sollte jeder Mensch möglichst viele positive, ihn selbst bestätigende Erlebnisse haben, damit er wachsen kann“, schreiben Günther und Heinemann. Wenn ein Schüler am Gymnasium dies nicht mehr erreiche, dann müssten „liebevoll andere Wege“ gesucht werden. Jeder Mensch sei gleichwertig, nur die Wege unterschiedlich.
    Von Saskia Döhner“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Schulformwechsler-Relschulunterricht-ist-nicht-Auftrag-der-Gymnasien

  19. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 3. Juni 2019 at 19:24

    Im Kalifat NRW werden bereits Erholungsstätten für traumatisierte Polizisten eröffnet, die von den angeblich traumatisierten Invasoren in diesen Zustand versetzt wurden. Dabei sind die Polizisten ihrer Aufgabe sehr wohl gewachsen.
    Sie müssen sich jedoch permanent von diesem Merkelgesindel drangsalieren, körperlich verletzen und dabei noch verhöhnen lassen. Da ist es kein Wunder, daß sie psychisch zusammenbrechen!
    Und das ist die Schuld aller Altparteien!

    .
    „Waldbröl

    Erste Einrichtung in NRW: Erholungsstätte für traumatisierte Polizisten eröffnet“

    https://www.focus.de/gesundheit/news/waldbroel-erholungsstaette-fuer-traumatisierte-polizisten-eroeffnet_id_10788888.html

  20. Ich habe heute wieder ein paar Schöpfkellen Kraftbrühe aus dem PEGIDA-Suppentopf entnommen und zuammen mit Tolkewitzer, Laubfrosch und Tausenden anderen Patrioten verspeist.
    Heute waren deutlich mehr Leute vor Ort, von Anfang an eine wunderbare Stimmung.
    Und die vielen Fahnen !
    Ca. zwanzig Ungewaschene liefen auf der Wilsdruffere Str. parallel zu uns und versuchten zu provozieren, wurden aber von uns nur ausgelacht. Die Polizei hat alles entspannt beobachtet.
    Jetzt ist mein Akku wieder etwas aufgefüllt. Bei den gegenwärtigen Ereignissen wird der wohl nicht mehr so schnell voll werden.
    Ich freue mich schon auf die Veranstaltung am 17. Juni !

  21. Viele politisch uninteressierte Leute, die mit CDU und SPD aufgrund ihres Personals unzufrieden sind, wählen die Grünen. Das tun sie nicht, weil sie deren Ideologie kennen oder unterstützen, sondern weil sie glauben, damit nichts falsch machen zu können. Motto: Die Grünen sind ja für Natur. Naturschutz ist ja immer gut.
    Naturschutz ist tatsächlich nicht falsch. Doch Naturschutz ist immer nur das Zugpferd das die Grünen an die Tröge mit den Steuergeldern zieht.
    Die Grünen sind mit Panik-Kampagnen zum Weltuntergang groß und mächtig geworden.
    Ihr Spitzenpersonal besteht zum Großteil aus aufgeblasenen Witzfiguren mit lautem Schreiorgan und totaler Weltfremdheit.
    Wirkmächtigster Teil der linksgrünen Ideologie ist jedoch die Zerstörung und Zersetzung von Ehe und Familie, von Tradition, gewachsener Kultur und Nation. Ihr aktueller Panikhebel ist die Reduzierung des deutschen CO2, was „den Klimawandel stoppen“ soll. Der Schaden für die (deutsche) Wirtschaft steht in keinem Verhältnis zum Nutzen für „das Weltklima“. Selbst wenn man die weiterhin unbewiesene Theorie vom „menschengemachten Klimawandel“ annimmt – solange China, die USA, Indien, Russland und Co. sich nicht rühren, kann Deutschland sich selbst wirtschaftlich ruinieren – und es ändert sich trotzdem nichts. Hier wird wieder nur Deutschland geschadet und garnichts „gerettet“. Hier wird nur Deutschland – und somit Europa – als Konkurrent geschwächt.
    Naturschutz, Umweltschutz sind berechtigte Anliegen. Ressourcenschonung ist intelligent. Solche Politik muß aber rational und nicht emotional fundiert sein.
    Umweltschutz und Klimaschutz sind zudem zwei verschiedene Dinge!
    Zwei Dinge, die sehr erfolgreich verwoben wurden.
    Klimaschutz ist bislang nur ein politisches Konstrukt zur massenhaften Generierung von naiven Wählerstimmen.

  22. OT

    WIKI:
    Lübcke erhielt im Anschluss an die Pegida-Veranstaltung Morddrohungen und stand zwischenzeitlich unter Polizeischutz.[6] Auf dem rassistischen Blog PI-News wurde zudem die private Wohnanschrift Lübckes veröffentlicht.[7]

    DAVON LAS ICH NIE WAS & ICH
    SCHREIBE JEDEN TAG HIER!

    +++++++++++++++++++++

    AKIF WAR ES 😉
    Der rechtspopulistische Schriftsteller Akif Pirinçci bezog sich während einer Pegida-Demonstration am 19. Oktober 2015 auf Lübckes Aussage und meinte dazu, die „Macht“ in Deutschland scheine „die Angst und den Respekt vor dem eigenen Volk so restlos abgelegt zu haben, dass man ihm schulterzuckend die Ausreise empfehlen kann, wenn er [sic!] gefälligst nicht pariert“. Sie habe zwar auch andere Alternativen, aber „die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb“.[4] Für diese Aussagen wurde Pirinçci vom Amtsgericht Dresden wegen Volksverhetzung verurteilt.[5]…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Walter_L%C3%BCbcke

  23. Erbsensuppe…, 03.06. 20:17

    Es hat nie eine Legitimation dafür gegeben, Millionen von kulturfremden Muslimen aus Arabien und Afrika nach Deutschland hinein zu lassen…

    Nein, eine Legitimation gibt es auch bis heute nicht – nur hätten die deutschen Wähler schon am 24.09.2017 diesem Treiben ein abruptes Ende setzen können. Wie wir wissen, waren 87% trotzdem mit der Situation in Deutschland mehr oder weniger zufrieden und haben – mit freundlicher Unterstützung durch die Systemmedien – der politisch herrschenden Klasse eine ‚Carte blanche‘ erteilt.

  24. +++ EIL +++ EIL +++ EIL +++

    Im Zusammenhang mit der (mutmaßlichen) Ermordung des Chefs des Regierungspräsidiums Kassel, Walter Lübcke, läuft derzeit eine üble Hetzkampagne u.a. via TWITTER und WIKIPEDIA gegen das – wörtliches Zitat – „rassistische Portal PI-NEWS.NET“

    Lübcke wurde bekannt, als er in einer örtlichen Bürgerversammlung am 14.10.2015 in Lohfelden bei Kassel den Protestierern „aus dem PEGIDA-Umfeld“ (Zeitung HNA) gegen eine Erstaufnahmeeinrichtung Folgendes anempfahl :

    Wer diese Werte nicht vertritt, kann dieses Land jederzeit verlassen, wenn er nicht einverstanden ist. Das ist die Freiheit eines jeden Deutschen

    =>https://twitter.com/robertandreasch/status/1135584027556155392

    ANMERKUNG : Auffällig aktiv hier alte Bekannte vom „Zentrum für politische Schönheit“ !

    https://de.wikipedia.org/wiki/Walter_L%C3%BCbcke

    Verehrter Herr Stürzenberger, verehrte PI-Kommentatoren :
    Bitte lest Euch die WIKIPEDIA-Eintragungen und die Kommentare unter der angegebenen TWITTER-Adresse durch und macht Screenshots zur Beweissicherung.

    Das vollkommen gescheiterte und gerade kollabierende „GroKo-Establishment“ greift hier offensichtlich erneut zu allerschäbigsten Methoden, Andersdenkende – und vor Allem SELBSTDENKENDE – einen Maulkorb umzuhängen.

  25. @ johann 3. Juni 2019 at 21:44

    Bei INSA springen die Grünen innerhalb einer Woche um 6 Prozent auf 25…….. (CDU 26, SPD 14, AfD 13, FDP 8, Linke 8)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wahl_zum_20._Deutschen_Bundestag/Umfragen_und_Prognosen

    CDU und CSU zusammen nur noch bei 26 %, die Sozis nur noch ganz knapp vor der AfD – das will mir durchaus gefallen, besonders dass der Abstieg des Merkel-Vereins jetzt auch Fahrt aufzunehmen scheint. Hochverdient!

    Ich möchte diese Verräterparteien bluten sehen. Erst haben sie den bürgerlichen Konservatismus verraten und dann dessen logische Fortsetzerin, die AfD, mit Jauche beworfen und mit perversem Hass überzogen. Jawohl, in keiner Partei ist der Hass auf die AfD so übermächtig wie in CDU/CSU, auch wenn viele sich das vielleicht nicht vorstellen können. Diese Decksparteien würden lieber mit den Mauermördern koalieren als mit der AfD auch nur zu reden.

    Über den irrwitzigen Grünen-Hype sage ich jetzt lieber nichts, das ist so abartig und krank.

  26. @ tban 3. Juni 2019 at 21:51

    Heute waren deutlich mehr Leute vor Ort, von Anfang an eine wunderbare Stimmung.
    Und die vielen Fahnen !

    Na, das lese ich doch ausgesprochen gerne!

  27. @Karlmeidrobbe 3. Juni 2019 at 23:30

    Eine sehr durchsichtige, perfide Nummer. Meine Meinung: Dieser Herr Andreasch ist ein altbekannter Agitator totalitären Geistes, der mit linken Methoden sein Weltbild durchsetzen möchte, wo ihm die Argumente fehlen.
    Auch PI-News hatte damals über den unsäglichen Auftritt von Herrn Lübcke berichtet:
    http://www.pi-news.net/2015/10/p486739/
    Was Lübcke damals von sich gab, war ganz klar provozierend, respektlos und unverschämt, was auch die spontanen Reaktionen der anwesenden, auf diese Weise übelst herabgesetzten Bürger zeigten:
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=48&v=KdnLSC2hy9E
    Sowas geht nicht! Sowas muß kritisiert werden!
    Wir wissen nicht, wer für Herrn Lübckes Tod, seine mutmaßliche Ermordung verantwortlich ist. Körperliche Übergriffe oder gar Mordanschläge auf Politiker sind schärfstens zu verurteilen und schlicht das Ende von Demokratie. Das ist eine brandgefährliche Eskalation, die gerade Konservative nicht wollen können.
    Diese Tat aber nun denen in die Schuhe zu schieben, die berechtigte Kritik an Lübckes damaligen Äußerungen übten, ist mal wieder die unterste Schublade und zeugt von ganz miesem Charakter.
    Auch dass man solche politische Agitation in dieser Form sogar über Wikipedia betreibt, ist ernüchternd und macht Sorge.
    Wo steuern wir hin?
    ?

  28. @Selberdenker 4. Juni 2019 at 02:38

    Auch PI-News hatte damals über den unsäglichen Auftritt von Herrn Lübcke berichtet:
    http://www.pi-news.net/2015/10/p486739/

    Und hier noch einmal:
    http://www.pi-news.net/2015/10/walter-luebcke-ich-bleibe-bei-meiner-aussage/

    Auch dass man solche politische Agitation in dieser Form sogar über Wikipedia betreibt, ist ernüchternd und macht Sorge.

    Ja, sehr bedenklich.

    @Maria-Bernhardine 3. Juni 2019 at 22:15
    OT
    WIKI:
    Lübcke erhielt im Anschluss an die Pegida-Veranstaltung Morddrohungen und stand zwischenzeitlich unter Polizeischutz.[6] Auf dem rassistischen Blog PI-News wurde zudem die private Wohnanschrift Lübckes veröffentlicht.[7]

    Vollkommen lächerlicher Vorwurf.
    Der gute Mann steht bis heute mit voller Adresse im Telefonbuch.
    Wer gestalkt wird oder sogar Morddrohungen bekommt, steht nicht im Telefonbuch.

  29. Tja, nach so vielen enthusiastischen PEGIDAS fragt man sich doch, warum Merkel immer noch da ist.

    Die müsste doch längst weg sein. Und „Islamisierung“ dürfte es doch auch schon lange nicht mehr geben.

    Oder trifft man sich dort nur noch, um Kontakte mit ein paar alten Freunden zu pflegen und den lieben Gott einen guten Mann sein zu lassen?

  30. johann 3. Juni 2019 at 21:44

    Bei INSA springen die Grünen innerhalb einer Woche um 6 Prozent auf 25……..

    Wie gesagt, es ist jetzt Zeit für eine Großoffensive.

    Ich sage jetzt jedem auf der Arbeit, der grün wählt, direkt ins Gesicht, daß er Kinderschänder wählt. Die gucken dann natürlich erstmal ungläubig, dann zeig ich ihnen die Dokumente, und das so lang, bis sie’s kapiert haben.

    Sven Liebich hat’s auf seinen Demos auch schon angesprochen, Spruchband „Wer grün wählt, wählt Kindersexer“. Warum ist er der einzige? Das muß in jeder Stadt gemacht werden!

  31. Eilt! +++Gewerkschafter der Saar-POLIZEI schlagen Alarm+++

    Die saarländische Polizei sei heillos überlastet und unattraktiv für Bewerber. Seit Jahren hat die Politik die Polizei kaputtgespart, nun ist sie überaltert und den wachsenden Anforderungen nicht mehr gewachsen.

    Polizeivertreter warnen bereits jetzt, dass die zahlreichen Sommerfeste und Open-Air Veranstaltungen im Saarland nicht mehr ausreichend geschützt werden können, wie auch der aktuelle niemals vorher dagewesne Gewaltausbruch auf dem traditionellen Saarlouiser Stadtfest verdeutlicht Angreifer versuchten hier sogar einem Erste-Hilfe leistenden Polizisten gegen den Kopf zu treten während er neben einer verletzten Person kniete.

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarlouis/saarlouis/polizei-registriert-mehr-gewalt-auf-der-emmes-2019-in-saarlouis_aid-39212127

    In Saarbrücken wird die Polizei durch die ausufernde Kriminalität in der Stdt regelrecht überschwemmt und Strafverfahren werden eingestellt, weil viele der Täter keine ladungsfähige Anschrift besitzen.
    Deshalb fordern die Polizisten die Ladung zur Gerichtsverhandlung auch auf der Straße zustellen zu können, da man die einschlägigen Aufenthaltsorte der kriminellen Klientel in den Stadtquartieren kenne.

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/saarbruecker-polizisten-fuehlen-sich-von-der-justiz-im-stich-gelassen_aid-39157013

    Scheint so als wird für viele Saar-Polizisten der Urlaub dieses Jahr nur am Saar-Strand möglich sein, oder gleich ganz ins Wasser fallen, was die Motivation zusätzlich runterziehen wird.

  32. Todesschüsse in Saargemünd – Junger Mann stirbt bei Drive-By Mord

    Drive-By! Eine Spezialität arabisch-islamischer Clans – wird von vielen Rappern aus diesem Millieu als Mittel der Machtdemonstration erwähnt.

    Mit der dicken Zuhälter- oder Rauschgifthändlerkarre ranfahren und einfach jemanden umbringen.

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/blickzumnachbarn/frankreich/schuetze-toetet-mann-in-saargemuend-auf-offener-strasse_aid-39205135

  33. Taharrusch in Kassel


    Nordafrikanisch aussehende und arabisch sprechende Männer versuchen 19jährige Frau in der Weserstraße zu vergewaltigen. Als sie sich wehrt schlagen sie die junge Frau brutal zusammen.

    Freunde der jungen Frau (offenbar nicht Malte & Sören) – zeigten Standhaftigkeit und konnten das merkelsche Vergewaltigungs- und Raubgesindel (alias Kriegsflüchtlinge, respektive Schutzsuchende)
    in die Flucht schlagen, wurden dabei aber selbst verletzt.

    https://www.hna.de/kassel/mitte-kassel-ort248256/19-jaehrige-von-unbekannten-verletzt-kripo-ermittelt-wegen-sexualdelikt-12344073.html


    @ Oliver Flesch – das wäre ggf. ein Fall für dich….. Ein Interview als Frontbericht mit der jungen Frau und ihren Freunden wäre bestimmt interessant.

    Ob man einen Kontakt herstellen kann? Mal bei der AFD Kassel nachfragen?

    https://www.hna.de/kassel/mitte-kassel-ort248256/19-jaehrige-von-unbekannten-verletzt-kripo-ermittelt-wegen-sexualdelikt-12344073.html

  34. Da die Beiträge von PI-News nur noch mit OT’s zugemüllt werden, war’s das für mich hier.
    Viel Erfolg allen wackeren Tastatur-Widerstandskämpfern!
    Ihr macht das schon.

  35. Interessant ist, daß dieses Video in der HAZ veröffentlicht wird.

    Wie wäre es mit ähnlichen Videos über Polizeieinsätze gegen Drogendealer In Hannover; z.B. Am Marstall!

    .
    „Vatertagsausflug:

    Heftige Debatte um Video von Polizeieinsatz am Maschsee
    Ein Internetvideo von einem Polizeieinsatz am Vatertag am Maschsee sorgt für heftige Diskussionen. Ein 17-jähriger soll berittene Einsatzkräfte bespuckt haben. Die Bilder zeigen, wie danach Beamte den Jugendlichen, der sich kaum wehrt, zu Boden bringen.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Vatertagsausflug-Heftige-Debatte-um-Video-von-Polizeieinsatz-am-Maschsee

  36. Interessant ist, daß dieses Video in der HAZ veröffentlicht wird.

    Wie wäre es mit ähnlichen Videos über Polizeieinsätze gegen Drogendealer In Hannover; z.B. Am Marstall!

    .
    „Vatertagsausflug:

    Heftige Debatte um Video von Polizeieinsatz am Maschsee
    Ein Internetvideo von einem Polizeieinsatz am Vatertag am Maschsee sorgt für heftige Diskussionen. Ein 17-jähriger soll berittene Einsatzkräfte bespuckt haben. Die Bilder zeigen, wie danach Beamte den Jugendlichen, der sich kaum wehrt, zu Boden bringen.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Vatertagsausflug-Heftige-Debatte-um-Video-von-Polizeieinsatz-am-Maschsee

  37. Frank Berghaus 4. Juni 2019 at 03:31

    Tja, nach so vielen enthusiastischen PEGIDAS fragt man sich doch, warum Merkel immer noch da ist.
    Die müsste doch längst weg sein. Und „Islamisierung“ dürfte es doch auch schon lange nicht mehr geben.
    Oder trifft man sich dort nur noch, um Kontakte mit ein paar alten Freunden zu pflegen und den lieben Gott einen guten Mann sein zu lassen?

    Zumindest hat Pegida eines erreicht, ein gewisser Tastaturheld Frank Berghaus bekommt seine unnützen Kommentare an den Mann oder die Frau.

  38. Ich kam gestern nicht mehr dazu, twas zu schreiben.
    Die Übertragung und einige Kommentare konntet Ihr verfolgen.
    Schönes Wetter, vorher ein leckeres Eis vom Italiener, wenn auch der Preis für die Kugel offenbar den Energiepreisen angepaßt wird, damit die Vorhersage wieder stimmt und gut aufgelegte „Pegidianer“.
    Die Teilnehmerzahl lag bei geschätzten 3.500, also ca. 1.000 mehr als beim letzten Mal. Sicherlich wird das @Wühlmaus etwas enttäuschen, aber wir wollten ja realistisch bleiben. (tban, ich hab’s mit der Entfernungsmessung von Dr. Google überprüft, mehr waren es nicht).
    Die Schreikinder haben sich vor den vielen Touristen entlang der Willsdruffer Straße so richtig blamiert.
    Interessant ist jedoch deren Strategie, uns zu kriminalisieren. Ein Einpeitscher mit Megaphon meinte plötzlich, „ob es ein Straftatbestand sei, wenn Pegida ruft, daß sie (die Gegendemonstranten) eines Tages hängen werden“. Ich habe so einen Ruf nicht vernommen, aber seine ins Megaphon gebrüllte Erfindung haben alle, auch die Presse, mitbekommen. „Fake news“ sagt man wohl dazu, wenn so was von rechter Seite kommt.

  39. +++ Tolkewitzer 4. Juni 2019 at 09:28

    Frank Berghaus 4. Juni 2019 at 03:31
    Tja, nach so vielen enthusiastischen PEGIDAS fragt man sich doch, warum Merkel immer noch da ist.
    Die müsste doch längst weg sein. Und „Islamisierung“ dürfte es doch auch schon lange nicht mehr geben.
    Oder trifft man sich dort nur noch, um Kontakte mit ein paar alten Freunden zu pflegen und den lieben Gott einen guten Mann sein zu lassen?

    Zumindest hat Pegida eines erreicht, ein gewisser Tastaturheld Frank Berghaus bekommt seine unnützen Kommentare an den Mann oder die Frau.
    +++

    Das Pegida Deutschland nicht umkrempelt hat nur einen einzigen Grund! Die Drecks- und Hurensohnmedien!
    Denn nur diese sorgen dafür, daß der normale Bürger von Pegida genau NULL Prozent erfährt, 99% der Deutschen gehen davon aus, daß es Pegida seit Jahren nicht mehr gibt – oder haben noch nie was davon gehört.
    Das muß, auch hier bei PI, endlich klar werden! (Viele haben es ja hier auch schon gesagt)
    Es liegt nicht an Pegida oder den Bürgern, die den ganzen Scheiß „zu 87%“ gewählt haben – Entschuldigung, aber das ist Unsinn!
    Viele Bürger können ja nicht anders wählen, als es die ihnen vorliegenden Informationen erlauben. Sie wählen das was sie wissen, mal in einfacher Sprache ausgedrückt!
    Denn – wir erinnern uns – nachdem Pegida damals am Elbufer 20 bis 30.000 Patrioten versammelt hatten, damals wurde von einem Tag auf den anderen die Strategie der Drecks-Medien umgestellt!
    Wurden vorher in manipulativen Berichten die Teilnehmerzahlen noch runtergeschrieben und alles als Nazi und Rääächts dargestellt, so folgte nach diesem denkwürdigen Ereignis das absolute Totschweigen der Pegiden! Seit diesem Tag wurde faktisch nichts mehr berichtet! Und das wurde bis heute durchgezogen!
    Und genau das zeigt uns, wie groß die Angst der Volksverräter vor Pegida ist!
    Jeder 14 jährige hüpfende Vollpfosten und Schulschwänzer bekommt mehr Aufmerksamkeit in der Lügenpresse.
    Würden die Deutschen sehen, daß jeden Montag 1000de durch Dresden ziehen, friedlich und patriotisch, wäre hier alles anders gelaufen.
    Und genau hier dreht sich wieder alles im Kreis: Wir kommen gegen diese Medienabschaum einfach nicht an! Es fehlen Struktur, Organisation, Konzept!
    Selbst die vielen patriotischen Seiten im Netz, auf YT, meinetwegen noch FB und andere asoziale Medien schaffen es nicht, die Bürger zu informieren. Es sind eigentlich sogar zuviel Seiten und Kanäle, niemand kann das alles als Neuaufwacher überblicken oder durchschauen. Nur der harte Kern kann all diese Informationen noch sinnvoll verarbeiten und betrachten.
    Kurz gesagt: Der Feind sind die Medien! Nur, was tun? Was tun?

  40. +++ tban 4. Juni 2019 at 07:48
    Da die Beiträge von PI-News nur noch mit OT’s zugemüllt werden, war’s das für mich hier.
    Viel Erfolg allen wackeren Tastatur-Widerstandskämpfern!
    Ihr macht das schon.
    +++
    Bitte lassen Sie sich nicht von den ganzen OT beeinflussen, ist halt eine Spezialität von PI. Hat Vor- und Nachteile…
    Trotzdem freuen sich alle über Demoberichte als Ergänzung zu den wieder mal heftig gestörten Livestreams.
    Bitte berichten auch Sie weiter :O) und Herr Tolkewitzer und Wuehlmaus und Ben Shalom :O)
    Allein für all die Patrioten, deren Anreise zu aufwendig ist um jeden Montag dabei zu sein, sind die Demoberichte immer eine große Freude!

  41. yps 4. Juni 2019 at 10:07

    "Kurz gesagt: Der Feind sind die Medien! Nur, was tun? Was tun?"
    ____________________________

    Strache hatte da so eine Idee (das Video) … die ist aber auch nicht neu, die anderen machen das schon seit Jahren so (Beteiligungen an Medienkonzernen).

    Die Beteiligung an (Übernahme von) Medien ist effektiver als neue zu gründen, denn die etablierten Medien sind bereits in den Bookmarks der Browser abgespeichert oder als TV-Kanal in den Geräten der Konsumenten eingestellt und haben so eine gewisse Akzeptanz und Verbreitung.

    Strache hat nur als Möglichkeit darüber gesprochen und musste teuer dafür bezahlen, die anderen machen das seit Jahren so und keinen interessiert es.

Comments are closed.