BER-Manager Engelbert Lütke Daldrup und sein „klimaneutraler“ Geisterflughafen.

Engelbert Lütke Daldrup ist Chef des Berliner Geisterflughafens BER und hat was drauf. Daldrup hat gerade einen ehrgeizigen Meilenstein für unser Klima verkündet: „Unser Ziel ist es, dass der BER im Jahr 2050 klimaneutral operiert.“ Wenn das keine Harke ist! Hans Heckel schreibt dazu:

Mit seiner Ankündigung hat Lütke Daldrup ein Bild abgerundet, das wir uns 2012 nicht vorstellen konnten. In Wahrheit gab uns die BER-Pleite vor sieben Jahren nämlich nur einen Vorgeschmack auf jenes Deutschland, in dem wir demnächst leben würden.

„Demnächst“ ist heute, das Deutschland des Jahres 2019.
Brücken, Straßen, Schulen oder Schwimmbäder vergammeln, das digitale Kommunikationsnetz ist im internationalen Vergleich so schlecht, dass sich sogar der Bundeswirtschaftsminister dafür schämt, die innere Sicherheit bröckelt, die Armee ist ein Witz, die Industrie bricht ein, die Energieversorgung wackelt immer bedenklicher ? nur beim „Klimaschutz“, da sind wir ebenso die globalen Vorreiter wie bei der Aufnahme von Asylsuchern.

Der klimaneutral „operierende“ Flughafen, auf dem kein Flugzeug landet oder startet, bildet den idealen Schlussstein dieses Gesamtkunstwerks.

In der Tat, der BER ist doch schon heute absolut ein Vorbild und klimaneutral. Da bewegt sich nichts mehr! (Auszug aus dem Wocherückblick in der Preußischen Allgemeinen)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

83 KOMMENTARE

  1. Der BER „operiert“ doch jetzt schon fast klimaneutral, nur dass der NICHTBETRIEB jeden Monat 22-27 Mio Euro kostet.
    Im Winter wird geheizt, Wasser wird laufengelassen, S-Bahntunnel werden durch Leerfahrten belüftet, Beleuchtung und Belüftung ist an, Rasen wird gemäht, Gebäude und Anlagen werden gewartet, Gepäckbänder werden immer wieder eingeschaltet, Bewachung usw. verursachen den wachsenden Schaden zu Lasten der Steuerzahler.
    Anstatt diese Skandalbaustelle in einen funktionierenden Flughafen zu versetzen wird nun die nächste Spinnerei angefangen. Vielleicht wird das ja die neue Begründung für eine weitere Eröffnungsverschiebung.

    Was für ein Armutszeugnis für Deutschland !!!

  2. Was hat der Typ da für einen Fummel an?

    Ist das eine Eisverkäuferuniform oder Arbeitskleidung von einer Hamburgerbude?

  3. Der klimaneutral „operierende“ Flughafen, auf dem kein Flugzeug landet oder startet, bildet den idealen Schlussstein dieses Gesamtkunstwerks. (s.o.)

    Klar, wer nicht „operiert“, hat auch keinen „Klimaausstoß“ ( (c)Merkel AD, was ist das, Klimaausstoß? )

    Denn, alte Volksweisheit:
    Wer viel arbeitet, macht viele Fehler.
    Wer wenig arbeitet, macht wenig Fehler.
    Und wer gar nicht arbeitet, macht keine Fehler.

  4. Mit anderen Worten, mit der Eröffnung ist auch in 30 Jahren nicht zu rechnen.
    Macht aber nichts, als Abschreibungskonto für alle Berliner Fehlinvestitionen funktionert er schon heute gut.

  5. Mein Gott, das ist der absolute Wahnsinn, Das ist so grotesk, das kann sich gar keiner ausdenken. Bis 2050 bleibt er klimaneutral und dann beginnt der Rückbau.

  6. Tolkewitzer 21. Juli 2019 at 20:36

    Mit anderen Worten, mit der Eröffnung ist auch in 30 Jahren nicht zu rechnen.
    Macht aber nichts, als Abschreibungskonto für alle Berliner Fehlinvestitionen funktionert er schon heute gut.
    ————————-
    Selbst wenn der BER 2050 erst eröffnet würde ist er weder bis dahin noch danach „klimaneutral“ im Sinne der Altparteien. (Siehe weiter oben.) Der NICHTBETRIEB kostet 22-27Mio Euro im Monat und das Steuergeld für die Lasten ohne Inbetriebnahme sind im Sinne der Altparteien auch nicht „klimaneutral“ erwirtschaftet worden.

  7. Der Mann hat wenigstens Humor. Auf so einen Schwachsinn muss man erst mal kommen. Der kommt bestimmt aus dem Rheinland und wurde von einem Karnevalsverein extra für diesen Job freigestellt.

  8. Bis 2050 will der Hauptstadt-Flughafen „klimaneutral“ sein…???

    Übersetzt heißt das, er wird erst 2050 eröffnet, um gleich wieder geschlossen zu werden…!?!

  9. Das Haus, wo ich wohne, das steht nicht mehr lang‘,
    es gibt ja bekanntlich ein Neubauprogramm.
    Bis 1990, so sagt die Partei,
    sind wir alle wohnraumsorgenfrei.

    Dummerweise kollabierte Kippings Shithole „DDR“ ein Jahr vorher!

    Ob 2050 Berlin bleibt doch Berlin bleiben wird?

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIx-Claudia-Fatima-Roth-Gendermoschee

  10. Reaktionär Doe hat in seinem letzten Beitrag schon berichtet, dass Merkel im Jahr 2050 96 Jahre alt ist und uns daher für dieses Jahr, komplett klimaneutral, jeden Sch… versprechen kann – auch „solarbetriebene Flugsaurier in Wunschfarbe“ :-))))

    https://www.bitchute.com/video/cYSb7ivAw7mu/

    Das Jahr 2050 scheint etwas Magisches zu haben, dass alle alles bis dahin verschieben.

  11. – Engelbert Lütke Daldrup –

    Kannste dir nicht ausdenken…

    – klimaneutral –

    Wassndassn?

  12. Ich bin fest davon überzeugt dass BER im Jahr 2050 klimaneutral ist.

    Ich bin genauso fest überzeugt, dass BER 2050 mit Efeu überwuchert und mit Brennesseln gefüllt ist.

    Und dass im Jahr 2050 die Ruderboote an den oberen Fenstern der Domtürme anlegen.

    ich glaube allerdings nicht, dass es bis dahin noch ein funktionierendes Internet gibt

  13. BER-Chef Lütke Daldrup Eröffnungstermin 2020 kann „nicht mehr uneingeschränkt garantiert werden“

    Bosch bekommt die Brandmeldeanlage am Flughafen weiterhin nicht in den Griff. Lütke Daldrup kann Termin „nicht mehr uneingeschränkt garantieren“. Thorsten Metzner

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/ber-chef-luetke-daldrup-eroeffnungstermin-2020-kann-nicht-mehr-uneingeschraenkt-garantiert-werden/24328012.html
    ————–
    Jetzt ist BOSCH also Schuld? Schuld an dem Brandmeldedesaster sind die dauernden Änderungen durch den Bauherrn, durch den die ganzen Umplanungen der BMA u.a. nötig wurden. Aber eigentlich hatten die einen Vertrag mit HOCH TIEF, für schlüsselfertig für 1,2 Mrd. Und unter Ausnutzung der Vergabeordnung in der EU haben die Altparteien von Bürlün und Brandenburg eine eigene Gesellschaft gegründet, weil die „es ja besser konnten“ – der Witz des Jahrtausends !!!

  14. … klimaneutral und ein Schutzbunker für Schwule 🙂 und andere Engelberts, die die Religion der Toleranz nicht toleriert.

  15. @kleiner_Onkel 21. Juli 2019 at 20:54
    ….
    Das Jahr 2050 scheint etwas Magisches zu haben, dass alle alles bis dahin verschieben.
    ++++

    Wird wohl daran liegen, dass Merkel ihre Visionen – allerhöchstwahrscheinlich aus irgendeinem Soros Think Tank… – bis 2050 (analog zu dem Buch »Dialoge Zukunft. Visionen 2050«) als !!! PLAN !!! definiert hat:

    https://www.freiewelt.net/nachricht/die-vision-die-merkel-bewegt-10072711/

    Da passiert nix durch Zufall oder demokratisch, es sei denn, man definiert Demokratie so: zwei Wölfe und ein Schaf entscheiden, was es zum Abendessen gibt… 🙂

  16. BER ist ein Vorbild für die ganze Möntschheit. Er ist schon heute der einzigste klimaneutrale Großflughafen der Welt. Das ist zuhöchst löblich, fordert alle anderen rückständigen Gesellschaften zur Nachahmung auf und schreibt sich als erster in die Liste des kommenden Nobelpreises für Klima selbst ein. Auch in diesem Punkt ist Deutschland zur führenden Nation weltweit aufgestiegen, wir danken unseren Führern, hurra, hurra, hurra. -kotz-

  17. Klimaneutral heisst ja, dass der Flughafen nicht mehr CO-2 produziert wie er verhindern/speichern/binden kann.

    Wie soll das gehen?

    Entweder, es bekommen nur Flugzeuge mit Gummiaufzugantrieb eine Lande- und Starterlaubnis – oder aber, die Flugzeuge bringen mehr CO-2-ausatmende Leute aus Deutschland weg, wie sie reinfliegen. Und ja, zu dieser Einsparung durch Bevölkerungsreduktion müssen auch die CO-2-Emissionen der Flugzeuge hinzugerechnet werden.

    Stellt sich die Frage: Rückführung Kulturfremder oder Deportation von First Nations?

  18. Ach so, klimaneutral. Das ändert alles, die Karten werden rot-grün neu gemischt.
    Dann ist es doch nicht das größte Versagen und die größte Verschwendung von Steuergeldern bei einem Bauprojekt in der Geschichte Deutschlands. Super rot-rot-grün Berlin, weiter so. Ihr habt es drauf. Öko ändert alles.

  19. Haremhab 21. Juli 2019 at 21:19

    Vorbildliche Seenotrettung, würd ich sagen.

    Die Schiffbrüchigen™ sind in Griechenland in See gestochen, vor Griechenland verunfallt™ und nach Griechenland zurückgebracht worden.

  20. Das bedeutet wohl, daß BER bis 2050 nicht in Betrieb gehen wird.
    Das glaube ich dem „Experten“ sofort…

  21. Der Cargo-Cult, dieser inbrünstig betriebene Imitations-Hirnfurz von „Naturvölkern“ (und idiotischen Deutschen) ist auch komplett „Klimaneutral“.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Cargo-Kult

    Als Kind war ich auch ein überzeugter „Cargo-Kultler“: Ich liebte Schiffe. Und ich dachte mir jedem mir auf Spiekeroog zusammengezimmerten Treibholz-Strandkahn Anfang der 70er – wohlweislich weit über der Flutlinie – , daß ich jetzt mit diesem Ding in See stäche, wenn nur das Wasser käme. Träum…

    Diesen Cargo-Kult der Kinder bedienen heute übrigens die inflationären „Piratenspielplätze“ mit ihren Schiffsgerippen…

  22. Vielleicht hat wollte er andeuten, dass wir bis dahin eine so grosse Regierungstruppe haben, dass die Regierung in den BER umziehen muss?

  23. „BER operiert im Jahr 2050 klimaneutral“

    Aber BER ist doch von Anfang an klimaneutral, sieht man von den paar Zentnern Beton und Kabeln ab. Wenn man es einfach so stehen lässt, wie es ist, wird es 2050 den Namen „Greta Thunberg Liegewiese“ mehr als verdient haben!

  24. nicht die mama 21. Juli 2019 at 21:25

    Klimaneutral heisst ja, dass der Flughafen nicht mehr CO-2 produziert wie er verhindern/speichern/binden kann.

    Wie soll das gehen?
    ————
    Bei jedem Start eines Flugzeuges wird ein Baum auf dem Flugfeld gepflanzt. Wenn das Flugzeug über den Zaun geflogen ist, dann zählt das Co2 nicht mehr zum BER.
    Ironie off.

    Lächerlich! Einfach lächerlich!

  25. Kein Wunder, wir werden ja auch seit mindestens 20,50 Jahren hirnneutral regiert!!!

  26. Ich habe mal grob durchgerechnet, was die Klimaneutralität bringt.
    Der Kohlendioxidgehalt der Luft beträgt etwa 0,04%. Das beduetet, dass auf 10.000.000 Luftmoleküle 4.000 Kohlendioxidmoleküle kommen. Von diesen sind ca. 96% natürlichen Ursprungs, also 4% menschengemacht. Das sind dann etwa 160 Kohlendioxidmoleküle. von diesen stammen etwa 2% aus Deutschland, also ca. 3 Kohlendioxidmoleküle.
    Fassen wir zusammen: Von 10.000.000 Luftmolekülen sind etwa 4000 Moleküle der Art CO2. Von diesen stammen wiederum 3 aus Deutschland. Und genau diese drei Moleküle, wenn sie hier klimaneutral eingespart werden, retten das Weltklima.
    Dabei ist noch nicht einmal geklärt, ob das CO2 tatsächlich diese Auswirkungen auf das Klima hat, oder ob nicht andere Faktoren ausschlaggebend sind. Aber über die Funktion von CO2 als Treibhausgas hatte ich schon mal einen Kommentar hinterlassen.

  27. Selbstverständlich wird der BER klimaneutral sein:Es wird nämlich auch bis 2050 dort keine Maschine starten oder landen.Berlin ist ja sooo reich,dass man gar nicht weiß,wohin mit der Kohle,daher braucht man ja auch diese Geldverbrennungsanlage namens BER (Kosten für den Steuerdeppen:1 000 000 pro TAG!).

  28. @ Dichter 21. Juli 2019 at 21:51

    Es kann nur Schwachsinn sein, selbst wenn „wir“ den Anteil von Co2 von 0,038% auf 0,05% erhöhen, was weltgeschichtlich noch immer sehr sehr wenig ist, dann würde das System nicht umkippen. Erwiesen, aber vom MS geleugnet wird, dass erst die Temperaturerhöhung kommt und dann der Co2-Anteil wächst.

    Ironie on:
    Wenn die Gretisten und Altparteien wirklich daran glauben den Klimawandel beeinflussen zu können, dann müssen die was gegen die Sonne und gegen die Vulkane tun.

  29. Demonizer 21. Juli 2019 at 20:51

    OT:

    PÖBEL-RALLE RADIKALISIERT SICH BEI TWITTER IMMER MEHR:…

    …Warum gelten die „Nutzerregeln“ nicht auch für linksradikale Hetzer ???

    Was juckt es eine Eiche,wenn die Sau sich daran reibt?Lassen wir diesen geistigen Zwergpinscher einfach nur kläffen.Wen juckt’s?

  30. Bis 2050 hat BER bestimmt einen türkischen Namen: Arslan Airport, Öztürk Airport, …
    Naja, Flughafen Istanbul funzt, Grundsteinlegung war Juni 2014. Der ist viel größer und leistungsfähiger. Wenigstens in der Türkei bringen die Türken deutlich mehr zu Stande. Vielleicht sollte man die Türken ranlassen.

  31. Im Jahr 2050 gibt s nach der „Sendung mit der Maus“ (letzte Woche!! )gar kein Öl mehr …schon gar nicht zum fliegen ..liebe Ökos … gut ,das hat man auch schon vor 40 bzw 50 Jahren erzählt aber irgendwann wirds natürlich weniger … zumal wir mit jedem Liter die Islamisierung unserer Kinder unterstützen -aber das wird natürlich nicht verbreitet von Gez und Co ? Nicht verbreitet auf unsere Kosten sozusagen ? Das scheint dem Dummbürger gar nicht klar zu sein wenn er in seiner geleasten Schrottkiste mit Halbwertszeit (drei Jahre )herumrast ?Dazu noch ein Haus auf Kredit in einem Land wo 60% -70% Kinder einen muslimischen Hintergrund haben -denken ?Alles wird gut ? Blabla ?

  32. Dichter 21. Juli 2019 at 21:51
    Ich habe mal grob durchgerechnet, was die Klimaneutralität bringt.
    Der Kohlendioxidgehalt der Luft beträgt etwa 0,04%. Das beduetet, dass auf 10.000.000 Luftmoleküle 4.000 Kohlendioxidmoleküle kommen. Von diesen sind ca. 96% natürlichen Ursprungs, also 4% menschengemacht.
    —-

    Menschengemacht bedeutet da aus fossilen Lagerstätten, oder was bedeutet es? Die fossilen Lagerstätten sind ja auch nicht menschengemacht, sondern Teil des geschlossenen Systems, nur in grösserer Zeitskala.

  33. Der Traumflughafen für alle Grünen: Klimaneutral und Migranten können auch nicht abgeschoben werden.
    Aber die linksextreme Berliner Regierung ist ja stolz darauf, dass nichts funktioniert.

  34. Im JAHR 2050 will man zum MOND fahren!
    Daran bastelt man schon jetzt, dass dann auch normale „Touristen“ zum Mond oder Mars fahren können.

    Die RAKETEN zum MOND oder zum MARS haben allerdings nichts mit CO2 oder gar mit der Umweltverschmutzung zu tun!

    Ganz normale Fahrt zum Mond ist die Devise!

  35. @ Demonizer 21. Juli 2019 at 22:05:
    „Lüdke Daldrup ist Mitglied der S*PD.
    Noch Fragen?“
    – – – – –
    Sonst bekommt man in Berlin so einen Job auch nicht. Das war ja die Wurzel allen Übels, dass wichtige Kontroll- und Führungspositionen teils nach allen möglichen Kriterien vergeben wurden; besonders als Klaus Wowereit („Berlin ist arm, aber sexy“) damals Aufsichtsratvorsitzender war.

  36. Tolkewitzer 21. Juli 2019 at 20:36; Das mit Abschreibungskonto kannst vergessen. Das FA ist bekannt dafür, dass es ein paar Jahre zuschaut, aber dann umso härter zuschlägt und sämtliche bis dahin genehmigten Abschreibungen, natürlich sofort und mit Zinsen zurückverlangt. Das wurde ja auch damals gern praktiziert,
    wie wir von der DDR übernommen wurden und die dortigen Schrottimmobilien zu Wucherpreisen an Leute verkauft wurden, die zuviel Geld hatten. Einige Jahre kassierten die vom FA alles wieder.

    Demonizer 21. Juli 2019 at 20:58; Das ist doch nur Schuld-abschieberei. Mir wär weit wohler, wenn Asylbetrüger abgeschoben würden, statt die Schuld für Inkompetenz korrekt arbeitenden Firmen und Kontrolleuren aufzuhalsen.

    Demonizer 21. Juli 2019 at 22:00; Vor allem muss man unserer Füsigarin sagen. Wenn ich eine Bevölkerung von 82Mio habe, die jeder einzelne angenommen im Schnitt 2 Tonnen CO2 im Jahr produziert (Zahl völlig aus der Luft gegriffen), dann erreiche ich dieses Ziel nicht, indem ich die Bevölkerung um 10 Mio erhöhe.
    Im Gegenteil müsste man dafür sorgen, dass die Bevölkerung verringert wird, indem man Leute, die hier nix verloren haben, so schnell wie möglich ausser Landes schafft. Gerne mit Eselkarren oder zu Fuss, statt mitm Flieger.

  37. Selberdenker 21. Juli 2019 at 23:33

    BER-Manager Engelbert Lütke sieht so aus, wie AKK.</i

    Ja, ich habe auch gedacht, der ist von der Putzkolonne.

  38. Der hat doch gut reden,
    datt Dings,ist doch erst 2051,Betriebsbereit,
    so ein Schlitzohr ,aber auch…

  39. Der BER wird „nie“ eröffnet. „Nie“ heißt bezogen auf den üblichen baulichen Zeitrahmen. Man sieht auch beim BER, was links-grüne Regierungen nicht können! Deutschland hat sich mit dem BER dermaßen weltweit blamiert, dass er nie eröffnet werden sollte und einfach still eingestampft! Der BER ist das Symbol für den Niedergang Deutschlands und seine hirnlosen Politiker. CSU Scheuer ist ein weiteres aktuelles Beispiel. Wer nichts kann wird Minister! Von der fachlich größten Null weltweit will ich gar nicht reden: AKK.

  40. … bei solchen Verstrahlten bekommt man nur noch das Kotzen!
    Steht stolz wie Graf Rotz da, in einem vom Steuerzahler abgepressten Milliardengrab und schwafelt was von „Klimaneutral“. Klar, wenn der BER zur einer volksvermögenvernichtenden „Gedenkstätte“ verkommt, ist er klimaneutral! Ob dieser Typ seinen BER-Helm abnimmt, wenn er um die „Heilige Greta-Statue“ herumhüpft?
    Ich musste im ersten Augenblick zweimal auf das Bild schauen! Kurz hatte ich den Eindruck, dass da die verkleidete „Krampf-Knarrenbauer“ steht!

  41. ‚Böse Zungen‘ sagen ja bereits seit Längerem, dass der BER längst betriebsbereit, allerdings von vornherein. n i c h t. für eine Nutzung durch ‚das gemeine Fußvolk‘ konzipiert worden sei. Und sobald die GröKaZ und ihre Vasallen sich ‚bei Nacht und Nebel‘ von dannen geschlichen haben, kann der Laden dichtgemacht (oder dem Verfall anheim gegeben) werden: ‚Wird nicht (mehr) benötigt; kann also weg!‘ Hauptsache, der ‚Dukatenesel'(Steuerzahler) finanziert das Ganze bis zum Tag X. – Nur eine Verschwörungstheorie? Ebenso wie die Pläne einer ‚Festung Reichstag‘? In der Regel ist auch Feuer, wo Rauch sichtbar wird …

  42. Weil im Bericht das digitale Kommunikationsnetz erwähnt wurde:
    Schreibt doch mal eine Zusammenfassung der Leistungen der Dorothea Bär (CSU). Sie ist doch dafür verantwortlich.

  43. Was für ein Schwachsinn!Der Typ leidet auch an Hirnfraß,ausgelöst durch CO2-Mangel.
    Sind denn die alle irre geworden??

  44. Das mit dem klimaneutralen BER bis 2050 könnte schon klappen. Nur sie dürfen dann beim Rückbau zur grünen Wiesenicht genauso trödeln, wie beim Versuch des Aufbaus… [Ironie off]

  45. Warum aufregen?
    Der „Mann“ hat einen sehr lukrativen Posten.
    Der Posten verlangt sharia-roth-grünen Systemsprech.
    „Im Himmel ist Jahrmarkt“.
    Und alle Systemsprechlinge nicken, fast 99,999%.
    Ich glaube, dass der „Mann“ mit diesem Quatsch
    nur ablenken will, da BER irgendwann nach Ende
    des Jobs des „Mann“-es die Aufgaben vom Berliner
    Flughafen Tegel weiterhin übernehmen nehmen wird.
    BER ist ja dann vorzeitig zu 100 % „klimaneutral.
    Also liebe Genossen: Vorwärts immer, CO2 nimmer.

  46. bitte alle syrische Flüchtlinge sofort nach Dechland holen. Aber bitte nur mit Lufthansa Maschine und Business Klasse.
    Wannn sagt Deutschland Stop und macht etwas für eigene Bürger. Frau Merkel wie lange dauert noch das Theater?

  47. Ist „Engelbert Lütke Daldrup“ einer dieser Bauzeichner, die sich als Architekt ausgegeben haben?

Comments are closed.