Der frühere n-tv-Telebörse-Moderator und jetzige erfolgreiche Blogger Michael Mross hat sich in Berlin mit dem kanadischen Gründungsmitglied und Ex-Direktor von Greenpeace, Patrick Moore, zu einem kurzweiligen Gespräch getroffen. Moore berichtet darin, wie der 0,5 Mrd. Dollar Konzern Greenpeace mit Desinformation, Angst und Schuldgefühlen gezielt das Geld der Menschen eintreibt und dabei eine dezidiert linke politische Agenda verfolgt – Wissenschaft spielt dabei keine Rolle!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

74 KOMMENTARE

  1. 1. Zitat von Paul Watson, einem Gründer von Greenpeace: „Es ist egal, was wahr ist, es ist nur wichtig, was die Leute für wahr halten.“

    2. Zitat von Jim Sibbison, Umweltjournalist, ehemaliger PR-Beauftragter der Environmental Protection Agency: „Wir haben regelmäßig Gruselgeschichten geschrieben … Unsere Presseberichte waren mehr oder weniger wahr … Wir wollten die Öffentlichkeit in Aufruhr versetzen über die Umwelt.“

    https://kaltesonne.de/165-zitate/

  2. Nach langjähriger Mitgliedschaft bei Greenpeace bin ich ausgetreten, als Greenpeace auf der AfD herumhackte und die Lehren (oder Leeren?) der Klimatology-Sekte verbreitete.

  3. Warum wird der nicht zur nächsten Talk-Show eingeladen? Ich erwarte keine Antwort, die liegt schon in der Frage.

  4. Greenpeace ein Parasit der Gesellschaft, da stimme ich zu 100% zu.

    Es gibt aber noch größere, gefährlichere und zerstörerische Parasiten, z.B.

    – ANTIFA
    – Kommunisten (SED Nachfolger)
    – CO2 Steuer Befürworter
    – Politischer Islam
    – Sozialisten aller Coleur






    Bin mit sicher das PI Forum kann diese Liste noch umfangreich erweitern.

  5. die staatliche Propaganda und Agitation – Angela Merkel war als Jugendorganisations- Funktionärin der FDJ / SED bestens eingewiesen – hat erreicht, dass die Klimapanik schon tief im Bewußtsein der dummen deutschen Michel, Michelinen und der paar Diversen verankert ist.

    Wer dem von Anfang widersprochen hat, war ein Reaktionär, ein Nazi … manchmal sogar schlimmer: Pegida, gar ein AfD-ler … ein AUSSÄTZIGER

    Jetzt setzt bei vielen Menschen ein leichtes Umdenken ein, aber – und es ist genau dieses typische ABER – sie werden es sich nicht eingestehen, dass sie eine falsche Meinung hatten (im Marketing nennt man das Nachkaufdissonanz)

    – die Hockeyschläger-Kurve von Mann ist falsch …
    – Es gab schon immer Klimawandel / -schwankungen
    – die Sonnenaktivität ist es …

    ABER

    – die Maßnahmen der Regierung sind gut
    – ganz so falsch war das auch wieder nicht
    – die AntiFa ist gut
    UND
    – AfD ist schlecht

    Dieses verblödete, verfettete Volk ist so was von dekadent, devot, nationalmasochistisch …

  6. Meine grüne Frau Mama finanziert mit ihrer Mitgliedschaft und dem Abonnement der Greenpeace-Zeitung diesen verlogenen Verein.Was da veröffentlicht wird, ist linke Propaganda vom Feinsten.
    Veganismus und Klimarettung in der Hardcoreversion.
    Diskussionen oder Aufklärung ist zwecklos.

  7. Mein Mann und ich haben jahrelang Geld an Greenpeace überwiesen. 2010 im Jahr unseres politischen Erwachens haben wir dann diese Zahlungen eingestellt. Schön, hier zu hören, dass Greenpeace wenigstens in den ersten Jahren wirklich vernünftige Dinge getan hat!

  8. wie der 0,5 Mrd. Dollar Konzern Greenpeace die Regierung Mehrkill mit Desinformation, Angst und Schuldgefühlen gezielt das Geld der Menschen eintreibt und dabei eine dezidiert linke politische Agenda verfolgt – Wissenschaft spielt dabei keine Rolle! (s.o., modifiziert)

    Die Sprache der Wissenschaft ist Englisch.
    Die Frau Füsikerin hat nicht nur mit der englischen Sprache ein Problem und sorgt für Hohn & Spott im Ausland:

    Welcher Franz? – Arbeiten Sie hier?
    https://www.merkur.de/politik/usa-angela-merkel-trifft-zufaellig-koenigin-maxima-dann-folgt-ein-kurioses-missverstaendnis-zr-13049274.html

    Koningin Máxima klets even bij met een bekende op straat in New York
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=56&v=ZwLDWmZCwKo

    Thea de Vries-Loos
    vor 1 Tag
    Dat is Fra Merkel.
    De Duitse bondskanselier.

  9. @ seegurke 28. September 2019 at 17:09

    Meine grüne Frau Mama finanziert mit ihrer Mitgliedschaft und dem Abonnement der Greenpeace-Zeitung diesen verlogenen Verein.Was da veröffentlicht wird, ist linke Propaganda vom Feinsten.
    __________________
    Ich würde ihr nahelegen, sich davon zu lösen, ansonsten kann sie sich im Alter eine Fremdbetreuung suchen 😀
    und die Enkel sieht sie auch nicht

  10. @ VivaEspaña 28. September 2019 at 17:26

    Merkels Mutter war Englischlehrerin, gab bis ins
    hohe Alter noch Unterricht an Volkshochschulen.

    Ich glaube, Merkel hat sich ihre grauen Zellen
    so langsam weggesoffen. Alkoholbedingte Demenz o.ä.?

  11. Die meisten NGOs müssten aus Gründen der nationalen Sicherheit eh verboten werden

    Etliche NGOs arbeiten unverhohlen an der Vernichtung von Nationen und Völkern, oder wollen aus eigennützigen finanziellen Gründen nationale Wirtschaften schädigen um Geld an der Börse zu verdienen, sind einfach nur korrupt und kassieren Spenden ohne Gutes tun zu wollen, sind Teil mafiöser Strukturen um z.B. illegale Einwanderung zu erzwingen.

    Wirklich gute NGOs, wo die Gründer und bezahlten Mitarbeiter nur Gutes im Sinn haben gibt es nur wenige.

  12. zu Merkel ./. Maxima

    Doch statt „France“, also dem Wort für „Frankreich“, verstand die deutsche Kanzlerin offensichtlich immerzu einen Männernamen.
    „Mit wem?“ und „Mit welchem Franz?“, hakte Merkel sichtlich verdutzt nach, wer denn nun der Gesprächspartner der niederländischen Königin gewesen sei. Nach einigen Sekunden der Verwirrung fiel bei der Kanzlerin aber dann auch der Groschen und sie verstand: Máxima sprach von der Nation.
    „Ach so“, grinste Merkel schließlich

    https://www.merkur.de/politik/usa-angela-merkel-trifft-zufaellig-koenigin-maxima-dann-folgt-ein-kurioses-missverstaendnis-zr-13049274.html

    Vielleicht lag es daran, dass MRKL stand und nicht auf ihrem Thron saß?
    http://iforce.co.nz/i/dfphepeq.5an.png
    (THX @wolaufensie 😀 )

  13. Kennt hier jemanden, der über eine Diskussion über die positiven Aspekt der Klimaerwärmung berichten kann?
    Nicht?
    War ja klar, denn positives bringt keine Steuern.

    Dabei gibt es bestimmt vieles Positives.

    In der Mittelalterlichen Wamphase war es so, dass die Bauern 2 Ernten einfahren konnten. Die Bevölkerung hat sich in dieser Zeit verdoppelt.
    (gut, Letzteres ist aus heutiger Sicht weniger Positiv)

    Wenns in Sibirien wärmer wird, entsteht neuer Lebensraum.
    Wenns bei uns wärmer wird brauchen wir nicht mehr in warme Länder um dort Urlaub zu machen.
    Spart co 2.
    Wir müssen Weniger heizen, spart auch CO2.

    Meeresspiegel soll in 100 Jahren 1 m steigen. Die Holländer leben schon ewig im Schnitt 1,5 mtr unter dem Meeresspiegel…. Und sie sind noch nicht abgesoffen.
    Dämme ein Meter höher und gut ist.
    Das bringt etliche Arbeitsplätze.

    Ich möchte endlich eine Diskussion über die positiven Aspekte

    Im ernst jetzt….

    Aber wir Deutschen sind halt ewige Schwarzmaler und Jammerlappen.

    Uns würde es sowieso am wenigsten betreffen, ausser den paar Fischis an der Waterkant.

    Aber halt erst in über hundert Jahren……….

  14. Kürzlich barmte eine Halbstarke, um damit den anthropogenen Klimawandel zu bestätigen: „Es ist Ende September und wir demonstrieren in T-Shirts!“ Und hier eine Anekdote auf Grund meines guten Gedächtnisses: Am Fr, 25.9.1987 (vor 32 Jahren), war es sosehr warm, dass ich im T-Shirt durch München fuhr und an einem Straßenverkauf in der Volkartstr. die erste Pizza (Margherita) meines Lebens fraß. Das Selbe am 16.10.1987! Wieder ein Fr, der letzte Tag meines Praktikums, und ich bewegte mich in einem dunkelblauen T-Shirte bloß im Freien! Das in Bezug auf die Behauptung, dass es erst 2019 ungwöhnlich warme Herbsttage gebe und der Klimawandel – und überhaupt sein Verschulden durch den Menschen daher unbestreitbar sei.
    Und im Juli 1976 herrschten in Brandenburg/Havel wochenlang 35°C, nachdem es zuvor eine Woche lang geschüttet hatte und wir unseren Zelturlaub sogar hatten unterbrechen und ein paar Tage lang wieder hatten heimfahren müssen. Das war aber kein Drama, denn die Zeltplatzinsel Kienwerder befand sich am Stadtrand.

  15. Eine passende Ergänzung;

    Erwischt! Wollen sie sehen, wie NASA Daten fälscht?

    Ein fleißiger Blogger, der etwas „Verbotenes“ macht, entdeckte, dass für die globalen Temperaturen das heißeste Jahr 1878 vor 1980 war und der heißeste Monat überhaupt der März 1878.

    Ganz offiziell von der NASA. Allerdings muss man schon ins Internet Archiv gehen in das Jahr 2001, um die damaligen Webseiten zu durchforschen.

    In den späteren Versionen wurde einfach die Zeit vor 1880 gestrichen. So manipuliert man!

    https://realclimatescience.com/2019/09/hiding-the-hottest-month-ever/

    „Neue Daten zeigen, dass das „Verschwinden“ von Polareis nicht die Folge einer Runaway-globalen Erwärmung ist.
    Wenn zukünftige Generationen auf die Globale-Erwärmung-Angstmache der letzten 30 Jahre zurückblicken, wird sie nichts stärker schockieren als das Ausmaß, bis zu welchem offizielle Temperatur-Aufzeichnungen – auf denen die gesamte Panik letztendlich basiert – systematisch „adjustiert“ worden waren dahingehend, dass sie zeigen sollen, dass die Erde sich viel stärker erwärmt hat als die Originaldaten hergeben.“

    https://www.eike-klima-energie.eu/2019/09/28/die-manipulation-von-temperaturdaten-ist-der-groesste-wissenschafts-skandal-jemals/

    Und noch ein privater Nachsatz

    Die offizielle DWD wetterstation in 5 km luftlinie meldet regelmäßig zwischen einem und 4 Grad höhere Temperaturen als meine Station im Garten. Ganz besonders gegen Abend wird es dort wärmer und bleibt länger warm. Da das in die Berechnung der Tagesdurchschnittstemperatur eingeht sind die Tages durchschnittstemperaturen regelmäßig höher.

  16. franz schroeder 28. September 2019 at 17:37

    „In der Mittelalterlichen Wamphase war es so, dass die Bauern 2 Ernten einfahren konnten.“

    Vor XX-Jahren (so 10-15 Jahren) kam mal ein deutscher Bauer in den Nachrichten als er im Spätherbste/ oder kurz vor Weihnachten(!) eine 2. Ernte eingefahren hat. Der hatte es damals (war ein geiler Sommer) mal versucht auf einer kleinen Fläche ob es mit der 2. Ernte klappt. Seitdem war dies nicht mehr möglich, also ist es seitdem wieder kälter geworden.

    Mehr CO2 mehr Pflanzenwachstum und somit höhere Ernteerträge. Sinkt der derzeitige CO2-Wert weiter ab werden Pflanzen „verhungern“.

  17. Glaubt denn ein Realist,
    daß irgendetwas aus reiner Menschlichkeit
    und Selbstlosigkeit geschieht?
    Wenn nicht Kohle zu machen ist,oder die Chance darauf,
    bekommst du keine Unterstützung von keinem.
    Meint denn wirklich jemand,daß hinter Greta,keine
    Gelddruckmafia steht,da haben sie eine pubertäre,Geistig behinderte
    Göre,mit nem Schild,vor dem Parlament sitzen sehen und alle wussten
    sofort,das muss die Göttliche Greta sein, die Jungfrau des Klimas,
    das Fleisch geworden Gewissen, die CO² Sehende, die Rettung des Erdballs,
    und unser aller Heil,zu einer gerechten und phantastischen,neuen Welt..
    Einfach lachhaft.
    Ja und bald ist wieder Weihnachten,da wirste dann mit armen,
    kurz vor dem Verhungern stehenden Kindern,
    je abgemagerter,desto besser,da kommt doch Mitleid auf,
    in entsprechenden Werbungen,überflutet,man gibt ja gerne,Generös,
    erwirbt entsprechend Ablassbriefe,wie einst zu M.Luthers Zeiten, zur Weihnachtszeit.
    Allerdings, wenn man sich nur an ein Jahr zuvor erinnert,würde man
    feststellen,es sind immer,genau die gleichen armen Negerlein und die
    Werbungen auch.
    Helfen Sie,Spenden Sie,jeder Euro kommt umfänglich dort an,wo wir es
    versprechen,und wenn man sich dann die Verwaltungskosten und die
    Gehälter,zu Gemüte wird, kann man erahnen,das von einem Euro,höchsten 10 Cent,
    dorthin gelangen,allerdings auch nur aus Feigenblattgründen,falls mal ne Buchprüfung,
    ins Hause steht.
    Ja und Greenpeace,ist da sicher,ebenfalls keine Ausnahme!

  18. Auch ich bin nach Jahren der Mitgliedschaft bei Greenpeace letzte Woche ausgetreten. Seit Monaten zeigt die Sekte ihr wahres Gesicht. Ein total LINKER, Grüner versiffter und verlogener Haufen ! Das beste Beispiel war das unfaire verhalten gegenüber der AfD ! Nur eine verlogene Sekte die auf das Mitleid der Menschen zielt und so ihr Ziel der Kapital-Vermehrung verfolgt. Merkel-Gehilfe ! Nie wieder Greenpeace.

  19. @ BePe 28. September 2019 at 17:32
    Eins dieser Kinder hat sich gerade vor die Kameras der Welt gestellt und gesagt:
    „Wie könnt ihr es wagen, ihr habt meine Träume und meine Kindheit gestohlen“
    Ich verrate aber nicht, welches.
    Nur 1 Photo-Mem:
    https://pbs.twimg.com/media/EFQSotLXkAY39wZ.jpg:large
    Bitte Mem verbreiten.
    ——————————————————————————————————
    Danke

  20. Dänische und schwedische Royals (Mary Frederik, Viktoria und Daniel) beim Business Forum letzte Woche- Thema „Globale Erderwärmung“.
    Jeder hat n Plastikfläschchen Wasser vor sich stehen.
    Wen verarscht ihr eigentlich????

    Printmedien, leider keinen link zum Bild

  21. ghazawat 28. September 2019 at 17:49

    Die offizielle DWD wetterstation in 5 km luftlinie meldet regelmäßig zwischen einem und 4 Grad höhere Temperaturen als meine Station im Garten. Ganz besonders gegen Abend wird es dort wärmer und bleibt länger warm. Da das in die Berechnung der Tagesdurchschnittstemperatur eingeht sind die Tages durchschnittstemperaturen regelmäßig höher.

    Steht diese Wetterstation evtl in Windradnähe?

    Windkraftanlagen führen zu einem Anstieg der lokalen Temperaturen und beeinflussen das Mikroklima.
    Zu diesem Schluss kommen die Ingenieure Lee M. Miller und David W. Keith, von der Harvard Universität,

    https://www.agrarheute.com/management/agribusiness/studie-windraeder-beeinflussen-mikroklima-558040

    Turbulenzen durch die Rotoren führen zu höheren Nachttemperaturen
    (…)
    Das hemme die Abkühlung des Bodens, sagen Zhou und seine Kollegen. (Nature Climate Change, 2012; doi: 10.1038/nclimate1505)

    https://www.scinexx.de/news/geowissen/grosse-windfarmen-veraendern-das-lokale-klima/

    Der Klimatologe Gavin Schmidt von der US-Raumfahrtbehörde Nasa sekundiert. „Wenn wir einem aktiven System – also nicht fossiler Energie – Energie entziehen, beeinflussen wir die Energieflüsse in dem System, und zwar umso stärker, je mehr wir eingreifen“, sagt er(…)
    ***https://www.focus.de/wissen/weltraum/odenwalds_universum/tid-22262/wohlstand-am-limit-klimaeinfluss-von-windraedern_aid_625961.html

    (Hervorhebungen von mir)

  22. Die meisten Spendengelder an Grünschiss versickern doch in der fettgefressenen Bürokartei oder teuren Propagandakampagnen.
    Grünschiss hatte sicher in den 70ern/80ern eine Berechtigung, als die meisten Leute von Umweltschutz noch nie gehört hatten. Aber heute ist das nur noch eine weiter, überflüssige NGO.
    Man braucht nicht die Kirche, um zu Gott zu beten und man braucht auch nicht Greepeace, um die Umwelt zu schützen.

  23. @ PI,- Team um evtl. thematisieren zum Küssen in den Hotelkeller gehen, denn … die Zurschaustellung von Zuneigung in der Öffentlichkeit ist verboten

    OT,-….Meldung vom 29.9.2019 – 17:41

    Saudi-Arabien erlässt Verhaltenskatalog für Touristen

    Damit sich künftige Touristen an die strengkonservativen muslimischen Regeln halten hat Saudi-Arabien einen Katalog mit „Benimmregeln“ aufgestellt. Bei Zuwiderhandlung drohen teils hohe Geldstrafen.Nicht spucken, vordrängeln oder Müll auf die Straße werfen – das sind drei der 19 Vorschriften, die Saudi-Arabien für Touristen aufgestellt hat. Diese Regeln sollen für ein für saudische Begriffe angemessenes Verhalten von Urlaubern in der Öffentlichkeit sorgen. Laut der offiziellen saudischen Tourismus-Webseite sollen mit den Regeln des Landes den Respekt für andere, gutes Benehmen in der Öffentlichkeit und für den Schutz der Privatsphäre sichergestellt werden.So darf zum Beispiel keine „unanständige Kleidung“ getragen werden, also keine zu eng anliegenden Sachen oder Kleidung mit anstößigen Bildern oder Sprüchen. Frauen sollten in der Öffentlichkeit Schultern und Knie bedeckt halten. Touristinnen müssten sich aber nicht an die strengen Vorschriften für Einheimische halten. Auch die Zurschaustellung von Zuneigung in der Öffentlichkeit ist verboten sowie der Gebrauch von Schimpfwörtern oder unhöflichen Gesten.Fotos und Videos von Menschen dürfen nicht ohne Erlaubnis gemacht werden. Zu Gebetszeiten, fünfmal am Tag, darf keine Musik gespielt werden. Alkohol bleibt illegal. Ob unverheiratete Paare zusammen ein Hotelzimmer beziehen dürfen, bleibt unklar. Wer sich nicht an die Regeln hält, muss ein Bußgeld zahlen. Das kann von umgerechnet etwa zwölf bis 1.500 Euro reichen. Hoffnung auf mehr Einnahmen. Saudi-Arabien hatte am Freitag ein neues Visa-System bekannt gegeben. Das soll Reisenden aus den EU-Staaten, den USA und anderen Ländern unter anderem ermöglichen, ein Touristenvisum online zu beantragen. Das streng muslimische Königreich will seinen Tourismus ankurbeln und sich damit unabhängiger von Öl-Einnahmen machen. Bis 2030 soll der Beitrag des Tourismus am Bruttoinlandsprodukt von derzeit drei auf zehn Prozent steigen. https://www.mdr.de/nachrichten/panorama/saudi-arabien-katalog-touristen-100.html

  24. GLOTZENPROGRAMM von HEUTE ABEND /WOCHENENDE!!

    ARD eine dämliche Quizshow, schon wieder! Kindermist für gelangweilte Erwachsene!

    ZDF Leichtathletik! Wer will eigentlich so etwas sehen?? Und auch noch Samstagabend?

    Kurz vor Mitternacht, wenn alle schlafen gegangen sind, dann gibt es auf beiden Kanälen zwei Spielfilme, aber auch nichts Gescheites. (ARD eine Frau die natürliche k.o. Tropfen im Blut zu haben scheint und jeden Morgen woanders aufwacht und ZDF ein ORK IDIOTEN FILM auf Fantasy Basis) Ist auch egal. Da schlafen die Leute eh!

    FÜR DIESES SCHEIXX DRECKSPROGRAMM MÜSSEN WIR ALLE MANN JEDEM MONAT EINEN BETRAG HINLEGEN! Im JAHR ein paar hundert Euro!

    Wenigstens ein FEIERABENDPROGRAMM könnten sie anständig gestalten!
    Die ganz junge Generation hat sich eh vom TV verabschiedet. Die interessiert das nicht!
    Bald können die ÖR/ ARD und ZDF einpacken!

    Auf Nebenprogramme auszuweichen lohnt sich auch nicht RTL. Auch noch eine Talentshow und SAT einen Kinderfilm HARRY POTTER!

  25. Wir Normalen sollen Klima-Panik schieben,
    wie eine Asperger-Behinderte, in deren Hirn
    die Schaltungen anomal sind, weshalb sie
    sich an Details festhält u. keine
    Gesamtzusammenhänge, Ableitungen u.
    Übertragungen herstellen kann. Greta
    kann nicht links oder rechts abbiegen,
    sondern muß auf der einmal betretenen Straße
    weiterrasen. Sie kann mit Erfahrungen nichts
    anfangen, diese u. sich nicht anpassen. Neue,
    abweichende u. vielerlei Infos versetzen sie in
    Panik u. Wut. Asperger-Behinderte hassen
    Veränderungen u. mögen keine Mitmenschen.
    Sie mögen nur Ideen, die sie dann fanatisch
    u. mit Scheuklappen beackern. Sie sind
    Fachidioten der extremen Art.

  26. BePe 28. September 2019 at 17:32
    Eins dieser Kinder hat sich gerade vor die Kameras der Welt gestellt und gesagt:

    „Wie könnt ihr es wagen, ihr habt meine Träume und meine Kindheit gestohlen“

    Ich verrate aber nicht, welches.

    Nur 1 Photo-Mem:
    https://pbs.twimg.com/media/EFQSotLXkAY39wZ.jpg:large

    Bitte Mem verbreiten.
    ———————-
    Danke auch von mir.
    Was für eine Aussagekraft!
    Bin schon am Weiterverbreiten, bekommt auch „meine“ Landtagsabgeordnete!

  27. VivaEspaña
    28. September 2019 at 18:05

    „Steht diese Wetterstation evtl in Windradnähe?“

    Ja, habe ich auch schon gelesen.
    Nein, die DWD wetterstation steht nicht neben einem Windrad, aber in einem großen Neubaugebiet mit Hochhäusern und Firmengebäuden, wo es die Mitarbeiter wahlweise gerne kalt oder warm haben.

    Seit dem Zeitpunkt wird dort ein dramatischer menschengemachter CO2 bedingter Klimakatastrophentemperaturanstieg gemessen.

    Und ich weiß seit langem, was ich von offiziellen Temperaturmessungen zu halten habe. Leider, mich hat eigentlich dieses Thema nie interessiert. Mich interessierte eigentlich nur die mittelalterliche Warmzeit, bis mir dann die Klimakatastrophe in die Quere kam:

    „Hottest year ever!“

    Es ist ähnlich wie mit dem Islam. mit diesen Themen wollte ich mich nie beschäftigen…

  28. ein Kommentar zum Klimahype aus der Blick, muss ich einfach posten:

    Schweizer Albert aus Bern
    vor 10 Minuten
    Das Klima der Erde und ihre Natur sind nicht „ruiniert“, noch werden alle externen / mechanistischen / technologischen Versuche, sie zu „reparieren“ irgendeine Umkehr bewirken von dem, was wir derzeit erleben. Der Planet muss nicht „gerettet“ werden – musste nie und wird es nie. Der Irrtum DIESER Retter ist ein Spiegelbild des übermächtigen Aspekts des Bewusstseins, das nicht Ganzheitlichkeit wahrnehmen kann,sondern stattdessen „Fehler“in der Schöpfung „erkennt“ & dann versucht, „Gott spielen“.

  29. @ jeanette 28. September 2019 at 18:17
    GLOTZENPROGRAMM von HEUTE ABEND /WOCHENENDE!! (…)

    Wie wär‘ hiermit?
    Ich sehe da Parallelen: Kriminelle einschiffen und auf Ureinwohner loslassen:

    Die Australien-Saga (1/6)
    Ureinwohner und Sträflinge
    Als Großbritannien seine Gefangenen Ende des 18. Jahrhunderts in australische Strafkolonien verschiffen ließ, kollidierten zwei Welten: britische Kolonisten auf der einen Seite, die Aborigines, Australiens Ureinwohner, auf der anderen. Konflikte waren vorprogrammiert.
    .
    Die Australien-Saga (1/6) Ureinwohner und Sträflinge 28.09.2019, 20:15 Uhr

    https://www.phoenix.de/sendungen/dokumentationen/die-australien-saga-16-a-893924.html

    „Il Giornale“: Rackete brachte brutale Gewalttäter nach Europa
    http://www.pi-news.net/2019/09/il-giornale-rackete-brachte-folterknechte-nach-europa/

  30. Gehen wir ein paar Schritte zum Nachkriegs-Anfangspunkt der heutigen Zustände zurück, selbstverständlich grob vereinfachend.

    Nach den Katastrophen der Weltkriege und der Schande des Holocaust erstand Deutschland wieder auf, ebenso die anderen Länder Europas. Überall ging es bergauf, natürlich mit den üblichen zyklischen Dellen. Die Welt war aufgeteilt, hier der aufgeklärte Westen, dort die kommunistischen Soffjets. Das Gleichgewicht des Schreckens regierte die Welt, es wurden auch Stellvertreterkriege geführt, die man erst mal alle aufzählen muss. Aber für Deutschland in den neuen Grenzen war und ist es die längste Zeit seiner Geschichte ohne Kriege. Der Wohlstand wuchs kontinuierlich, Seuchen, andere Naturkatastrophen, Vulkanausbrüche, Erdbeben blieben aus. Im Raum der heutigen EU lernte man sich immer besser kennen, auf dem deutschen Esstisch gehörten Spaghetti und Camembert bald zum Standard. Deutsche Arbeiter von Grossunternehmen zahlten ihr neues Auto in Bar, bauten mit gegenseitiger Nachbarschaftshilfe ein Häuschen, Mutti musste nicht arbeiten, sondern kümmerte sich um die Kinder, zum Camping-Urlaub ging es über die Alpen. Die paar Arbeitsscheuen fütterte man eben mit durch, kaum jemand zerbrach sich den Kopf darüber. Die „Dichter und Denker“ errangen weltweite Anerkennung, nicht nur durch Automobil-, Anlagen- und Chemieindustrie, sondern auch ihre Verlässlichkeit, Kultur, Fussball, Rechtsstaatlichkeit und -Sicherheit.

    Wie konnte es passieren, dass nach so wenigen Jahren Deutschland kurz davor ist, ein Shithole-Country zu sein, überflutet von nicht erwünschten, kulturell inkompatiblen Fremden, mit einem komplett gescheiterten Bildungssystem, Schlaglöchern so gross, dass bei Regen ein Smart darin absaufen kann, einem Pflegenotstand, der für alle Beteiligten die Vorhölle ist, und einer parasitären Claque von Politikern, Spezialisten und Aktivisten, die nicht eine Minute in ihrem Leben gearbeitet haben?

    Ich muss gestehen, dass ich an dieser Frage scheitere. Weder die Achtundsechziger, noch der grosse Austausch, noch Wohlstands- verwahrlosung erscheinen mir plausibel als Erklärung, weder einzeln noch zusammengerechnet.

    Vielleicht ist es einfach der Gang der Natur.

  31. ghazawat 28. September 2019 at 18:31

    Nein, die DWD wetterstation steht nicht neben einem Windrad, aber in einem großen Neubaugebiet mit Hochhäusern

    Sicher, dass da keine Kuffnucken einquartiert wurden, die ihre geklauten und geschächteten Schafe und Ziegen am offenen Feuer draußen oder in der Bude, die dann ab und zu mal abgefackelt wird, grillen?

  32. OT
    Hier noch vom Freitag zwei Videos aus dem Bundestag:

    Menschen, die Jahrzehnte in die Sozialsysteme eingezahlt haben, verdienen unsere Unterstützung, wenn sie durch die fehlgeleitete Politik der Altparteien in Not geraten.
    https://www.facebook.com/sichertmartin/videos/400874133947200

    Die Rede über die Absenkung des Wahlalters, insbesonders ab Min. 3:40 der Appell an die Regierungsmitglieder
    Kinder und Jugendliche einfach in Ruhe lassen ….

    /https://www.facebook.com/Johannes.Huber.AfD/videos/2281973548573905/

  33. Das ist ja die direkte Bestätigung, von dem, was ich angenommen hatte:
    http://www.pi-news.net/2019/09/bekanntmachung-klima-kriegsrecht-in-kraft/

    Das Projekt Greenpeace, als Friedens- und Umweltorganisation mit guten Absichten gestartet, wurde von der politischen Linken gekapert, als es bekannt und erfolgreich wurde.
    Heute schaufelt man mit Greenpeace Geld und erweitert die Macht der politischen Linken.

    Es ist genau die gleiche Masche, die heute mit den GRÜNEN und mit Greta durchgezogen wird:
    Das grüne Vehikel, zieht linke Ideologie an die Macht, rechtfertigt mit Hilfe so erzeugter Panik Abkassiererei und Beschneidungen der Feiheit.

    Habe früher, mit guten Absichten und in (zu) guten Glauben auch die Grünen gewählt und Organisationen wie Greenpeace, für meine bescheidenen Verhältnisse recht große Geldsummen in den Rachen geworfen. Bekommen habe ich dafür nur ein falsches gutes Gefühl. Wie leichtgläubig ich war.
    Vernünftigen Umweltschutz halte ich natürlich weiterhin für sinnvoll.

  34. @ jeanette 28. September 2019 at 18:17
    GLOTZENPROGRAMM von HEUTE ABEND /WOCHENENDE!!
    ARD eine dämliche Quizshow, (…)

    In der dämlichen Quizschau tritt Atze Schröder auf.
    Der ist gar nicht so dämlich wie ich erst dachte, der verpackt seine Botschaften gar nicht schlecht.

    Hier schenkt er seinem sürischen Neunachbarn ein Ziege mit dem Rat: „Aber nur essen“ und traut sich nicht Schnapsflaschen mit Kreuz mitzubringen:

    Atze, die Ziege und die syrische Familie – Atze Live Turbo
    https://www.youtube.com/watch?v=Md-8kt193ZA

    PS MfG @johann 😀

  35. Berichtigung zu 18:50

    Das grüne Vehikel, zieht linke Ideologie und ihre Protagonisten an die Macht, rechtfertigt mit Hilfe so erzeugter Panik Abkassiererei und Beschneidungen der Freiheit.

  36. @ Selberdenker 28. September 2019 at 18:50

    Meinungshoheit haben Linke bereits. So auch, was man sagen darf und was nicht. Wer die Sprache beherrscht, will über das Denken bestimmen.

  37. VivaEspaña
    28. September 2019 at 18:45

    „Sicher, dass da keine Kuffnucken einquartiert wurden, die ihre geklauten und geschächteten Schafe und Ziegen am offenen Feuer draußen oder in der Bude, die dann ab und zu mal abgefackelt wird, grillen?“

    Auch möglich…

    Ich erinnere mich noch wie das Ganze anfing. Aus persönlichem Interesse begann ich, mich für die mittelalterliche Warmzeit zu interessieren und über Architektur und Phänologie Artikel zu schreiben. Es muss eine interessante Zeit gewesen sein mit einer wahren Blüte an Kunst und Kultur. Zeitweise Apfelblüte im Januar…

    Irgendwann wurde mir dann in der Presse erzählt, wir hätten die heißesten Jahre in der Geschichte.

    Bei mir ein verständnislos „Häh?“.

    Ich wusste, dass es gut dokumentierte Zeiten gibt, die deutlich wärmer waren und in denen die Menschen ein ganz anderes Lebensgefühl entwickelten.

    Und dann wurde mir erzählt, dass wir augenblicklich in der heißesten Zeit aller Zeiten leben, die Meere kochen und die Menschheit sofort untergeht? Und das jedes Jahr schriller?

    Das war der Zeitpunkt wo ich begann, mich mit der sogenannten Klimaforschung zu beschäftigen und auf Abgründe stieß, dass die sogenannten Wissenschaftler nicht mal Mathematik und Statistik kennen und seit Jahren geht es mir nur noch auf den Keks.

    Von Zeit zu Zeit schreibe ich aber noch kleine spöttische Blogbeiträge, dass es scheinbar doch nicht so heiß ist, wie es sein soll. Ein Kampf gegen Windmühlen!

  38. @Haremhab 28. September 2019 at 19:05

    Bewahrung der Lebensgrundlagen und des Friedens muß nicht „links“ sein. Diese wichtigen Themen können auch von Konservativen vertreten werden.

    conservo = bewahren

    Diese Themen und Begriffe wurden zu Unrecht von Linken gekapert, denen es zuert um Macht geht.
    Die Begriffe „links und rechts“ taugen hier nicht, meine ich.

  39. Stoppt den Verfall! – Von der Wohlstandsverwahrlosung direkt in den Ökosozialismus
    Vera Lengsfeld
    Veröffentlicht am 27. September 2019
    Von Gastautorin Annette Heinisch

    (:::)

    Bereits zuvor wurde der schon längere Zeit die Politik kritisch begleitende Deutsche Arbeitgeberverband aktiv. Er hat seinerseits ein 24-seitiges Heft herausgegeben mit dem Titel: ERHARDs ERBEN: Thesen zur Verteidigung der sozialen Marktwirtschaft.

    „Kollektivistische, bisweilen unverhohlen sozialistische Denkmuster ersetzen immer öfter die wertschöpfenden, marktwirtschaftlichen Bestände. Ein fatales Quintett lähmender Eigenschaften prägt den Zeitgeist und schwächt unsere Zukunftsfähigkeit: Konformismus, Leistungsfeindlichkeit, Unbildung, Anspruchsdenken und Panikmache.“

    (:::)

    »Diese schleichende Passivierung des Individuums durch eine Betreuer–Elite, die auf der Grundlage eines selbstdefinierten Wertekanons das Individuum und eine ganze Gesellschaft „auszurichten“ beginnt, ist sicheres Zeichen des Übergangs zu einer totalitär geführten Gesellschaftsstruktur.«

    (:::)

    https://vera-lengsfeld.de/2019/09/27/stoppt-den-verfall-von-der-wohlstandsverwahrlosung-direkt-in-den-oekosozialismus/

  40. ghazawat 28. September 2019 at 18:57

    Bei mir fing es mit Al Gore an, der mir vollkommen unglaubwürdig erschien.
    Ich dachte an vergangene Eiszeiten, vormals grünes Grönland, Sonnenflecken, Vulkanausbrüche etc pp

    Fast zeitgleich erschien eine BBC-Dokumentation, die u. a. besagte, dass der CO2-Anstieg dem Temperaturanstieg hinterherhinkt.
    Damit war das Thema für mich erledigt…

  41. Der Mißbrauch des Umweltgedankens durch korrumpierte, weil entsprechend unterwanderte Organisationen, zu denen ich neben Greenpeace auch die Partei B90/Grüne oder ihre Handlanger, wie einen gewissen sich als „Umwelthilfe“ bezeichnenden Abmahnverein zähle, ist eines der gefährlichsten Entwicklungen der letzten Jahrzehnte und wird nicht nur darin enden, daß die „Waage“ der Auseinandersetzung einmal nach der anderen Seite kippen könnte. Sie wird alles das, was das Leben in Deutschland und Europa nach dem Krieg wieder lebenswert gemacht hat, zerstören, wenn man sie weiter gewähren läßt.

    Die von diesen Organisationen ausgehende Gefahr ist akut. Auch insofern ist für dieses Video (das man sich nach Möglichkeit sichern sollte) Dank zu sagen, weil es eine nicht unterschätzende Argumentationshilfe gegen die dreisten Lügen, Fälschungen, Erpressungen und sonstigen Machenschaften dieser mafiös und mittlerweile nicht mehr gewaltfrei agierenden Truppen liefert, deren Treiben mit nichts, und schon gar nicht demokratisch-rechtsstaatlich, legitimiert ist.

  42. @ Tom62 28. September 2019 at 19:47

    Viele Gruppen und Organisationen wurden in den letzten Jahren von Linksextremen unterwandert. Insgesamt ist fast alles nach links gerichtet. Nur die AFD bleibt in der Mitte.

  43. Nane 28. September 2019 at 18:50
    Sehr gute Rede! Die Reaktionen der Herum-Sitzenden sprechen Bände.
    Ein abgehobener IT-Kollege von mir meinte auf meinen Hinweis, dass gerade unsere Automobilindustrie (und damit ein Großteil unserer Kunden, also seiner Brötchenzahler) baden geht, das sei richtig so. „Die“ haben die Nachbarländer kaputtgemacht…

  44. @ Haremhab 28. September 2019 at 20:00

    Viele Gruppen und Organisationen wurden in den letzten Jahren von Linksextremen unterwandert. Insgesamt ist fast alles nach links gerichtet….

    So ist es. Auch das ist eine Masche, eine „Vielfalt“ zu suggerieren, die im Fluß und unter dem so erzeugten Druck einer Einheitsmeinung längst untergegangen ist.

    Mittlerweile besteht meinem Empfinden nach innerhalb der AfD als nur einer einzigen Partei, die im Gegensatz zu einer nach grün gewendeten CDU/CSU tatsächlich „in der Mitte“ geblieben ist, selbst in den „großen“ Fragen mehr Meinungsvielfalt als in dem sich außerhalb befindlichen Einheitsparteiensystem.

  45. Das ist exakt das Spiel der Klimajünger , Angst als Mittel zum Zweck ! An diesem Spiel ist nicht nur Greenpeace beteiligt, sondern ein ganzes Syndikat der Altparteien , denn nur so konnten Sie ungeniert die CO2 – Steuer dem angstvollen deutschen Bürgern ( German-Angst ) abpressen ! Dieses Spiel beherrschen die Grünen schon seit Jahren am Besten und der Erfolg bestätigt Sie !
    Was mich zur Frage veranlasst, warum die AfD dieses Spiel mit der Angst nicht im Bundestag offen anspricht ?

  46. darf ich die versammelte schar an erfahrenen, experten, analysten etc bitten,
    die offizielle, politisch korrekte aussprache der reichslehrsender zu verwenden ?

    greta thunberch, das kranke kind der ernemanns vom bottnischen meerbusen
    wird ethno-lingual phonetisch korrekt ausgesprochen „GREATA TÜHNBERG“.

    wobei TÜHNEN sich vom ostfriesischen TÜNEN = dummes zeug reden ableitet.
    https://www.platt-wb.de/platt-hoch/?term=t%C3%BCnen

    der ebendort sprichwortliche TÜNBERG bedeutet also „ein haufen dummes zeuch“,
    was auch erklaert, dass kreta auftritte bei den wenigen triple-f in ostfriesland meidet.
    ja, tünberg ist die richtige bezeichnung, und man sollte die bedeutung betonen.

  47. Man merkt, dass die Argumente gegen den Blödsinn immer krasser und schwerwiegender werden.

    Das müssen wir nutzen!!!
    Zum Beispiel: Wer WhatsApp nutzt, schreibt einfach solche Dinge, gepaart mit einer entsprechenden Ankündigung, in seinen Status, damit jeder es lesen kann.

    Es soll hinterher keiner sagen können, er habe davon nichts gewusst.

  48. Man hört und sieht ja gar nichts mehr von diesen Greenpeassern, fließen jetzt die Milliönchen auch einfach so, ohne diese dramatischen PR-Aktionen bzw. Attacken am Rande der Legalität?

  49. AlterMann 28. September 2019 at 18:14; Heute wars zwar vergleichsweise zur Woche eher weniger kalt, aber als warm würd ichs trotzdem nicht bezeichnen.

    jeanette 28. September 2019 at 18:17; Harry Potter ist jedenfalls wirklichkeitsnäher als diese Klimageschwafel.
    Zur Zeit läuft Mythbusters2 auf DMAX, das ist wohl das beste, was man anschauen kann.

    ghazawat 28. September 2019 at 18:31; Dann ists klar, in der Stadt sind immer höhere Temperaturen wie ausserhalb. Nicht mal wegen der Abgase der Autos, sondern weil einfach der Wind durch die Häuser gebremst wird. Sieht man schon in meinem Dorf ausserhalb wo der WInd gut hinkommt wächst dieses JAhr gar nix. Nur etwas weiter immer noch ausserhalb der Stadt, aber wo die Bebauung intensiver ist, biegen sich die Bäume unter der Last. Und innerhalb, da ist auch vor 2 Jahren, wo der späte Frost fast alles und das deutschlandweit erfroren hat, rein gar nix passiert.

    Nane 28. September 2019 at 18:50; Vor kurzem lief durch irgendnen Ticker OECD fordert heraufsetzung des Rentenalters auf wimre 72 jahre. Was geht das erstens diese Armleuchter an und warum keine Absenkung auf 55 wie angeblich in Griechenland.

  50. Über Greenpiss wurden mir die Augen endgültig geöffnet, als diese NGO die an der Milchtitte des Steuerzahlers hängt, mit ihren Wurfsendungen Stimmung gegen die SVP machten. Dazu ist noch unverhohlene Werbung für Multikulti und illegale Einwanderung gekommen.
    Alles nur Lügenpack!

  51. @ Maria-Bernhardine 28. September 2019 at 18:21

    Wir Normalen sollen Klima-Panik schieben,
    wie eine Asperger-Behinderte, in deren Hirn
    die Schaltungen anomal sind, weshalb sie
    sich an Details festhält u. keine
    Gesamtzusammenhänge, Ableitungen u.
    Übertragungen herstellen kann. Greta
    kann nicht links oder rechts abbiegen,
    sondern muß auf der einmal betretenen Straße
    weiterrasen. Sie kann mit Erfahrungen nichts
    anfangen, diese u. sich nicht anpassen. Neue,
    abweichende u. vielerlei Infos versetzen sie in
    Panik u. Wut. Asperger-Behinderte hassen
    Veränderungen u. mögen keine Mitmenschen.
    Sie mögen nur Ideen, die sie dann fanatisch
    u. mit Scheuklappen beackern. Sie sind
    Fachidioten der extremen Art.

    Das sind ganz wichtige Ausführungen. Besser kann man die Verhaltens-Anomalien dieses behinderten Mädchens nicht beschreiben. Und einer solch bedauernswerten aber völlig unzurechnungsfähigen Kreatur schleimt der politische Mainstream unablässig hinterher.

  52. @ Hans R. Brecher 29.09.2019
    „Klima-Klamauk“
    Es gibt gar kein „klima“.
    Das ist nur ein K O N S T R U K T
    der klimatologen, die nur solange rumadjustieren,
    bis sie zum gewünschten ergebnis gekommen sind!

  53. „Selberdenker 28. September 2019 at 18:52

    Das grüne Vehikel, zieht linke Ideologie und ihre Protagonisten an die Macht, rechtfertigt mit Hilfe so erzeugter Panik Abkassiererei und Beschneidungen der Freiheit.“
    *********************
    Kurz und knapp! Sollte als einziger Satz auf einem Flyer in jeden Briefkasten!!!
    Klasse!

  54. Hans R. Brecher 29. September 2019 at 00:07
    In Zukunft spreche ich nur noch vom

    KLIMA-KLAMAUK!“
    ****************
    Klimakabarett macht eben Klima-Klamauk. Paßt doch!

  55. @ghazawat 28. September 2019 at 18:31

    „Nein, die DWD wetterstation steht nicht neben einem Windrad, aber in einem großen Neubaugebiet mit Hochhäusern“

    Dann ist die Ursache doch klar: Asphalt, Fassaden und Dächer (besonders wenn unbegrünt) führen immer zu einem Anstieg der täglichen Temperaturspitzen. Darum sind Innenstädte im Schnitt immer wärmer als das grünere, weniger dicht bebaute Umland und das wird auch bei besagter Wetterstation so sein und dürfte auch schon im alten Rom oder Theben nicht anders gewesen sein.

    Mit einem globalen Klimawandel hat das gar nichts zu tun, mikroklimatisch dagegen hat jeder herumliegende Feldstein Auswirkungen. Sich sonnende Eidechsen oder Fliegen wissen das – „Klimaforscher“ nicht. 😉

  56. Jetzt wo Springer auch das Öllied singen muss, kann man in der Welt nicht mehr frei kommentieren. Das Blatt versteckt sich mit seiner Zensur der Kommentare hinter dem Kampf gegen Rechts, wie die Präambel der Bildzeitung verlautbart, geht es um das Nie wieder! das aber auch ohne Springer Präambel jeder Bundesbürger will, schließlich sind wir die Bundesrepublik. Seit Übernahme durch KKR geht es also darum die Ölwelt als gute zu verkaufen. Pompeo von Exxon und Trump lassen grüessen. Das Plastik der Weltmeere ist aus Öl hergestellt, Benzol und Russ aus Autos und Ölheizungen machen unsere Lungen krank, Gewinne aus Öl dehnen die Weltsicht des Islam aus, nach Christian Wulff gehört der Islam zu Deutschland, faktisch war das aber nur im Dritten Reich so.
    Zu Greenpeace passt, dass wir entweder komplett elektrisch werden oder uns in so eine hochintelligente Moslemgesellschaft verwandeln, die Japan, Korea und China von sich fern halten. Wollen wir ein Idiotenstaat werden mit einer Wirtschaft für Billigarbeit? Im Moment läuft die Politik ausschließlich in diese Richtung. Natürlich verschwindet die Ölautobranche. Doch es ist garantiert nicht VW, die es zum Marktführer bei E-Autos schaffen, VW ist Ölabhängig. Nur neue Firmen können das schaffen, vielleicht hat BMW Chancen, verhalten sich aber auch nicht so. Schon jetzt können uns Chinesen einen guten Viertürer für 7500 Euro vor die Tür stellen, wenn sie wollen. Das ist die Gegenwart! Deutschland sollte sich der Islam-Welt entziehen und wieder Technologiestaat werden. Doch auch Roboterfertigungen brauchen keine ungebildete Arbeiterschicht, die primär nach Deutschland einwandert. Islamfreundlich bedeutet sehr dünne Oberschicht und sehr niedrige Einkommen für 95 Prozent der Bevölkerung, auf dem Weg sind wir gerade.
    Islam ist keine bildungsfreundliche Religion. Die Türkei kämpft immer, diesem Fakt auf einem Sonderweg zu entrinnen, knapp 100 der Türken wären einmal Christen, doch gelingt das. Auch im Christentum gibt es viele Hausaufgaben, doch da sind immerhin noch Chancen.

Comments are closed.