Zum zweiten Mal jährt sich am 29. September 2019 der Todestag des 30-jährigen Wittenbergers Marcus Hempel, der von dem Syrer Sabri H. mit mehreren gezielten, hemmungslosen und offensichtlich geübten Faustschlägen gegen den Kopf so schwer verletzt wurde, dass er wenige Stunden nach der Tat im Krankenhaus stirbt (PI-NEWS berichtete mehrfach).

Trotz eines hochaufgelösten Videos aus einer Überwachungskamera (im verlinkten Film ab 6:25 min zu sehen), das die Brutalität der Schläge dokumentiert und gegen dessen Veröffentlichung der Täter mittlerweile klagt, bringt die Dessauer Staatsanwaltschaft sofort eine „Notwehr“-Variante in Umlauf. Die Ermittlungen werden verschleppt: Über ein Jahr nach der Tat ist Sabri H. immer noch auf freiem Fuß.

Nur dem unermüdlichen Kampf des Vaters, Karsten Hempel, ist es zu verdanken, dass die Ermittlungen nicht eingestellt werden. Sein Kampf ist kräftezehrend und bringt ihm neue Einblicke in den Zustand unserer Gesellschaft. Auf einer der Veranstaltungen, bei denen er die skandalöse Arbeit der Justiz aufdeckt, wird er als Nazi beschimpft.

Doch Karsten Hempel gibt nicht auf. Im November 2018 kommt es endlich zur Anklage durch die nach einem Wohnortwechsel des Täters nun zuständige Magdeburger Staatsanwaltschaft. Zwischenzeitlich wird der für die „Notwehr“-Variante verantwortliche Staatsanwalt Folker Bittmann überraschend in den Ruhestand geschickt.

Unterstützt wird Karsten Hempel durch die sachsen-anhaltinische AfD, die die offensichtlichen Falschaussagen von Justizministerin Anne-Marie Keding (CDU) und deren Vertretern nicht hinnimmt: Die Aussagen des Justizministeriums vor dem Rechtsausschuss des Landtags weichen zum Teil deutlich von dem im Überwachungsvideo klar zu erkennenden Tatablauf und auch vom Bericht der Polizei ab. Und das, obwohl allen Beteiligten das Video vorliegt und der Polizeibericht die Situation korrekt beschreibt. Die AfD macht diese Lügen öffentlich. Der Fall wird zum Justizskandal.

Auch die Bügerinitiative EinProzent hat sich des Falls angenommen. Sie sammelt Spenden für die Anwaltskosten, recherchiert und informiert die Öffentlichkeit. Ein Artikel von EinProzent vom August diesen Jahres fasst die wichtigsten Informationen zusammen.

Auch nach der Anklageerhebung nehmen die Verzögerungen kein Ende: Der ursprünglich für den 18. Juni 2019 angesetzte Prozessbeginn wird vom Landgericht Magdeburg aus fadenscheinigen Gründen verschoben. War es zunächst eine angebliche Überlastung des Gerichts, so muss nun plötzlich das Alter des Täters überprüft werden, obwohl dies von der Nebenklage in den vergangenen Monaten schon mehrfach gefordert wurde.

Der Täter Sabri H. lebt jetzt in Magdeburg, macht eine Ausbildung. Seine Familie konnte er kurz vor der Tat nach Deutschland holen. An den Namen seines Opfers kann er sich nach eigener Aussage nicht mehr genau erinnern: „Das ist passiert, das ist das Leben“, sagt Sabri H. gelangweilt gegenüber der taz.

Wie im Vorjahr findet am diesjährigen 29. September eine Gedenkveranstaltung der AfD für Marcus Hempel statt. Auch Marcus‘ Vater wird wieder sprechen. Die Forderung: Gerechtigkeit für Marcus Hempel und Schluss mit der nicht mehr hinnehmbaren Verzögerung des Gerichtsverfahrens gegen den Täter Sabri H.!

image_pdfimage_print

 

85 KOMMENTARE

  1. Da wird nichts mehr passieren, denn Migranten dürfen in Deutschland alles. Eine Strafverfolgung ist nicht vorgesehen. Altparteien und Justiz schützen so Straftäter.

  2. Unfassbar,dass dieser Mörder,sprich ein Gast von Merkel immer noch auf freien Fuß ist…
    Und wenn ein Gericht mal vernünftig entscheidet,wie im Fall Künast von der pädophilen grünen Partei,schreien die Eliten ihre Empörung hinaus und werden dabei noch medial unterstützt..

  3. In Deutschland gibt es kein Problem mit Fremdenfeindlichkeit, in Deutschland gibt es ein grosses Problem mit feindlichen Fremden!

  4. Die deutsche Greta für Arme und Langzeitstudentin ohne Abschluss, Luisa Neubauer, fordert Neuwahlen, weil gestern für das Klima demonstriert worden ist.

    https://mobile.twitter.com/Luisamneubauer/status/1175313215955394560?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Eembeddedtimeline%7Ctwterm%5Elist%3ABILD%3Awir_sind_bild&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.bild.de%2F

    Das eine Legislaturperiode 4 Jahre dauert und im Grundgesetz verankert ist, schert die grüne Göre nicht. Ist es nicht immer die AfD, die sich (angeblich) gegen das Grundgesetz lehnt?!

    Renate Künast: „Fragen!!“

  5. @ Matrixx12 21. September 2019 at 21:10

    Luisa Neubauer will Kohlekraftwerke sofort abschalten lassen und Flüge verbieten. Sie selbst sammelt mehr Flugmeilen als Merkel.

  6. Unfasslich, dieser Vorgang.
    Sehr wahrscheinlich ist dieses nicht der einzige „Einzelfall“ dieser Groessenordnung. Ich möchte lieber nicht wissen, was da so alles schlummert
    in der Ablage P der jeweils zuständigen und „befugten“ Staatsanwaltschaften.

    Irgendwie kommt mir gerade der Begriff „Blutrache“ in den Sinn, welcher dem
    „Syrer“ wahrscheinlich nicht gänzlich unbekannt sein dürfte.

    Kopfgeldjäger wäre auch ein schönes Wort.

    Aber Gott sei Dank gibt es hier keine Scharia.

    PI könnte mglw einen Spendenaufruf anregen, vielleicht „Einzelfälle“ zusammen-
    legen. Das wäre dann „direkte Demokratie“. Das gefällt bestimmt ❗

  7. Am Ende darf man doch froh sein daß wir eine Legislaturperiode von 4 Jahren haben wo das Koalitions“klima“ wichtiger ist als irgendeine angebliche Erderwärmung weil die SPD sich den Ausstieg aus der Koalition nicht leisten kann. Mit RRG wäre alles viel schlimmer ausgegangen als die gestrige 18-stündige Laber-Sitzung.
    Welcher Konzern hält 18 Std. Nachtsitzungen ab? Da beginnt man um 10:00, nimmt Mittags eine leichten Imbiss zu sich und abends wird an der Hotelbar noch einer gesoffen.
    In McPomm sollen jetzt Süsskartoffeln angebaut werden! Das spart den teuren CO2-Import! Ich bin total für heimische Produkte und der Klimahype wird sich legen wenn zu Weihnachten erst einmal die Kündigungsschreiben der Automobil-Arbeiter, -Angestellten, -Zulieferer und Banker (Commerzbank u.a.) liegen statt Weihnachtsgeld.

  8. Schon vor 10 Jahren wurden mit diesem Film die Gefahren für die Zivilisation durch Islamisierung und LINKSGRÜNE Fridays For Future Anhänger herausgearbeitet

    Es hat alles viel mit Verblödung der Massen zu tun!

    https://www.youtube.com/watch?v=-otdTDo7FTQ

    Fridays for Future ist ein Anzeichen dafür, dass die Aufgrund ihrer schieren Anzahl blöden Individuen die Macht übernehmen werden.

    Es nützt der AFD nichts, wenn sich in ihr die Intelligenz versammelt.

    Die Massen derer mit hoher Reproduktionrate bei gleichzeitig niedrigem IQ wird in der Demokratie obsiegen. Sofern die eigene Blödheit nicht doch noch den vorzeitigen Tod dieser Individuen bewirken sollte.

    Seht euch den Trailer unter obigem Youtube Link an.

    Das ganze Dilemma wird dort erklärt!

  9. Habe heute auch noch das Video von um sich ballernden
    Türkischen Hochzeitsgästen gesehen .
    In quantitativer und qualitativer Hinsicht schwer bewaffnete Musels , die hier bei uns in Deutschland machen was sie wollen.
    Dann dieser hier beschriebene frei rumlaufende Mörder
    mit zugezogener Mischpoke.
    Interwieft von der Taz .
    Hallo liebe Linke,Tatzler und sonstige Antifanten.
    Wie könnt ihr so leben?
    Schaut mal tief und lange
    In den Spiegel !
    Könnt ihr das noch ?

  10. Schwieriger Fall.

    Rein strafrechtlich dürfte eine Körperverletzung mit Todesfolge anzuklagen sein. Vorgeschichte ziemlich egal. Notwehr liegt ganz sicher nicht vor, wie das Video zeigt. Eine Altersfeststellung müsste selbstverständlich stattfinden.

    Das Problem liegt darin, wie Politik, Presse und leider auch Staatsanwaltschaft versuchten, den Fall aus dem Weg zu räumen, weil es sich beim Täter um einen Merkel-Gast handelt.

    Meine Prognose: Altersfeststellung darf nicht stattfinden, also Behandlung der „Rangelei“ nach Jugendstrafrecht, Bewährungsstrafe, Abmarsch des Täters aus dem Gericht mit den üblichen Gesten inklusive Mittelfinger.

    Auch wenn man diesen Fall wohl eher als unglücklich einschätzen und nicht zu hoch hängen müsste, zeigt er gerade deshalb, wie weit der Rechtsstaat bereits erodiert ist. Also muss man ihn doch so hoch wie möglich hängen.

    Meine Anteilnahme gilt dem Vater.

  11. Die Gerichte sind überlastet.
    Aber warum ❓
    Ganz einfach, wegen der angeblich nicht vorhandenen Migrantenkriminalität.
    Beweise dafür gibt es zu Hauf.

    Am 26. Juni einfach irgendein Gericht aufgesucht und auf die öffentlichen Aushänge geschaut: https://imgur.com/a/cf929nB

    Den 26. Juni hier als Text:

    Aushang Amtsgericht Tiergarten
    Turmstraße Berlin
    26.06.2019

    Saal 135
    1. Mithakhel, Ata Ullah
    Sall 138
    1. Dayan, Ferkan
    2. Aycha, Ahmad
    3. Laab, Christof Bernhard
    4. Sillah, Alagie
    Saal 217
    Abdulla Hamad, Sarrdar
    Saal 370
    Adrimzai, Emamulhaq
    Saal 371
    1. Javanovic, Radoslav
    2. Ahoua, Marc-Henri André
    3. Martin, Gerhard Herbert
    Saal 457
    1. Bruck, Konstantin
    2. Egert, Marcel
    3. Meyer, Sebastian Andre
    4. Schiemann, Manuel
    5. Aras, Metekan
    6. Gözdas, Erol

    Saal 456
    1. Kojok, Ali
    2. Niyazi, Yozdehan Osman
    3. Abou-Jamons, Marlene
    4. Dehnel, Thorsten

    Saal 501
    Bogusch, Paul

    Saal 504
    Gerogiev, Galin
    Mustafa, Pavel
    Saal 537
    Schulz, Michael
    Saal 571
    Krawczyk, Fabian
    Saal 572
    Kunt, Murat
    Saal 606
    1. Güney, Habib
    2. Rammon, Rabih
    3. Scholz, Klaus-Jürgen
    4. Rammon, Hichan
    Saal 621
    1. Plank, Stefn
    2. Feierabend, Andreas
    Saal 671
    Owerko, Waldemar Bernhard
    Saal 672
    1. Kyazim, Kyazim
    2. Hoppe, Thaicin
    3. Schöps, Marcel
    4. Schmidt-Burr, Rolf Peter Georg
    5. Willm, Marco
    6. Özbakir, Ulas
    Saal 700
    Bural, Yasin
    Saal 704
    Bright, Chiboy
    Saal 736
    Nicht öffentlich
    Saal 739
    Wisinnewski, Jakob
    Saal 768
    1. Denizoglu, Cihan
    2. Gruber, David
    3. Ehrentraut, Sandra
    4. Noffuti, Abdessalam
    Saal 769
    1. Popa, Gigi-Alexandru
    2. Odili, Chidi
    3. Nicht öffentlich
    Saal 862
    Rüdiger, Jeffrey-Orry
    Saal B129
    Apelt, Benjamin
    Saal B218
    1. Scheepers, Uwe-Volker
    2. Gräser, Thoma
    3. Klengel, Stefan
    Saal B 305
    1. Schalasch, Munir
    2. Hartmann, Stefanie
    3. Ciminli, Ünsal
    Saal B306
    1. Assaf, Samir
    2. Magalski, Dawid
    3. Kazandzhieva, Velichka
    Saal C103
    1. Spanowski, Ben-Rocco
    2. Müller, Stanimir
    Saal c201
    1. El Mustaf, Ahmad
    2. Kostow, Maurice

    Saal B129
    Apelt, Benjamin
    Saal B143
    1. Nicht öffentlich
    2. Frazier, Jakob
    3. Nicht öffentlich
    4. Omerovic, Hasim
    5. Ullman, Justin
    6. Nicht öffentlich
    7. Drachenberg, Samuel
    B 229
    1. Dietze, Julian
    2. Lüdtke, Jason
    3. Nicht öffentlich
    4. Spirkoska, Ana
    5. Baljinc, Sheremet
    6. Nicht öffentlich
    Saal B131
    1. Öztürk, Akin
    2. Minkus, Phillip
    Saal B235
    1. Nicht öffentlich
    2. Nicht öffentlich
    3. Nicht öffentlich
    Saal B136
    1. Pinnow, Stephanie
    2. Karagöz, Cenk
    3. Dukewicz, Grzegorz
    4. Allewohl, Kai
    5. Baylav, Deniz
    6. Sunkemat, Jens
    Saal 137
    1. Nicht öffentlich
    2. Nicht öffentlich
    3. Nicht öffentlich
    4. Qunaj, Besart
    5. Qunaj, Besart
    6. Lietz, Badr
    7. Nicht öffentlich
    Saal B228
    1. Nicht öffentlich
    2. Nicht öffentlich
    3. Nicht öffentlich
    Saal D107
    1. Haße, David
    2. Mohamadou, Hassan
    Saal D705
    1. Nazar, Mjid
    2. Mamooh, Wali
    3. Ahmadzai, Jawad
    4. Massod, Amanullah
    5. Safizada, Ali
    6. Schemp, Alina
    Saal 106
    1. Khouma, Momath
    Diallo, Ibrahima
    2. Müller, Hans
    3. Orszulak, Monika
    4. Conradt, Manuel
    5. Ibrahim, Bask
    Saal D112
    1. Lynch, Andres
    2. Klein, Dean
    3. Serban, Viorica
    4. Bamadi, Fabian
    5. Kalat, Mertcan
    6. Herrman, Dennis
    7. Tahirovic, Robert
    Saal D707
    1. Nicht öffentlich
    2. Nicht öffentlich
    3. Radev, Aleksander
    4. Dordevic, Salomon
    5. Beganovic, Emanuel
    6. Celik, Mezher
    7. Zahirovic, Mario
    Saal C109
    1. Nicht öffentlich
    2. Nicht öffentlich
    3. Nicht öffentlich
    Saal D113
    1. Eichler, Rudolf
    2. Parvanyan, Georg
    3. Branig, Christian
    4. Sternberg, Kevin
    Scheib, Orlando
    5. Atashova-Wiegard, Susanna
    6. Reinhardt, David
    7. Nicht öffentlich
    Saal D703
    1. Alrizzig, Maen
    2. Ferkovic, Aleksandra
    AUSHÄNGE:

    wg Führungsaufsicht: Mario Jeschke
    wg BTM (Betäubungsmittel, Drogenhandel) – Mdouba Ceesay (letzte Adresse: co Zenk, Schönhauser Allee 72b, 10437 Berlin)
    wg gef. Eingriff i.d. Straßenverkehr Salad Adam, letzte Adresse Herzbergstr. 82, 10365 Berlin
    wg Urkundenfälschung Herr Van Pham, zuletzt in CZ
    wg BTM Herr Latif Fodili, Somalier, letzte Adresse Bührginstr. 2, 13086 Berlin
    wg Sachbeschädigung Pascal Schneider
    wg BTM Rachid El Fatnassi
    Betrug Elena Pancin, letzte Adresse Brüssler Str 36a, 13353 Berlin
    SexNö-Vergew. Faryad, Mohammed letzte Adresse Ernst-Thälmannstr 4, 04571 Rötha
    BTM Demal Jusic
    Betrug Ronald Horinek , letzte Adresse Leipziger Str. 63, 10117 Berlin
    Körperverletzung Dennis Kurtisevic, letzte Adresse Phillip-Müller-Str. 11, Strausberg
    Besonders schwerer Diebstahl, Casius-Clay Virson
    Besonders schwerer Diebstahl, Dumitru Luca …

  12. Was ich skandalös finde, ist die „Notwehr“- Variante der Staatsanwaltschaft! Seit wann darf die Staatsanwaltschaft sich die Fälle so zurechtbiegen, dass es dem herrschenden Regime gefällt?
    Brutale Exekutionsschläge wegen einer angeblichen Ohrfeige? Wieso wird der Rechtsverdreher von der Staatsanwaltschaft dann nicht wegen Rechtsbeugung eingebuchtet, natürlich bei vollem Verlust seiner Pensionsansprüche? Das wäre eine gerechte Reaktion des Rechtsstaates.

  13. Kieler1 21. September 2019 at 21:49

    Habe heute auch noch das Video von um sich ballernden
    Türkischen Hochzeitsgästen gesehen .
    In quantitativer und qualitativer Hinsicht schwer bewaffnete Musels , die hier bei uns in Deutschland machen was sie wollen.

    Bestimmt nur ein „Einzelfall“ *Augenroll*

    „Türkische Hochzeit“ – Rechtsfreie Räume in Wiesbaden?

    Wiesbaden (2. Dezember 2016, 15:51 Uhr). Direkt neben dem von sehr vielen Menschen besuchten Weihnachtsmarkt. Unmittelbar hinter dem Rathaus der Landeshauptstadt. Marktstraße Ecke De-Laspée-Strasse.
    Eine sogenannte „Türkische Hochzeit“ demonstriert ihren Machtanspruch gegenüber den deutschen Ordnungshütern.
    ➡ Es gelten die Gesetze der „Türkischen Hochzeit“
    .

    Die Teilnehmer der „Türkischen Hochzeit“ fuhren wohl fast eine halbe Stunde lang auf der Wilhelmstrasse laut hupend auf und ab, blockierten zeitweise die Fahrbahn und bedrohten vor dem IHK-Gebäude Zeugen, die es wagten Fotos von den Rechtsverstößen zu machen, mit dem Tode. Darüber berichtet der Wiesbadener Kurier in seinem Artikel ( http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/wiesbaden-hochzeitsgesellschaft-blockiert-strasse-und-verursacht-eklat_17513916.htm ).

    Eine sogenannte „Türkische Hochzeit“ demonstriert ihren Machtanspruch gegenüber den deutschen Ordnungshütern. Es gelten die Gesetze der „Türkischen Hochzeit“.
    Die Teilnehmer der „Türkischen Hochzeit“ fuhren wohl fast eine halbe Stunde lang auf der Wilhelmstrasse laut hupend auf und ab, blockierten zeitweise die Fahrbahn und bedrohten vor dem IHK-Gebäude Zeugen, die es wagten Fotos von den Rechtsverstößen zu machen, mit dem Tode. Darüber berichtet der Wiesbadener Kurier in seinem Artikel (siehe Link ganz unten).
    Die Ereignisse in den drei Videos setzen vor dieser Eskalation ein, als die Hochzeitsgesellschaft in ihre Autos steigt und die Verkehrsverstöße, die sich so dramatisch steigern sollten, gerade erst beginnen.
    Zwei Stadtpolizisten erscheinen und versuchen die Hochzeitsgesellschaft in Einklang mit den deutschen Gesetzen zu bringen. Sehr schwierig. Das Eintreffen der Ordnungskräfte und der Versuch, die polizeiliche Kontrolle über die Situation zu übernehmen, werden mit Hupkonzert und exzessiven Hochfahren der Fahrzeugmotoren „gebührend gefeiert“.
    Selbst als ein Stadtpolizist direkt zu dem roten Sportwagen geht und mit dem Fahrer spricht, wird weiter provoziert.
    Erst als ein anscheinend führendes Mitglied der Hochzeitsgesellschaft anfängt, mit einem der beiden Stadtpolizisten am roten Sportwagen zu „verhandeln“, entspannt sich die Situation kurzfristig und der rote Sportwagen fährt nun geräuschlos davon.
    Es stellt sich jedoch die Frage, was es eigentlich zu verhandeln gibt? Ist den Anweisungen der Stadtpolizisten nicht einfach und direkt Folge zu leisten?

    „So etwas habe ich zuvor noch nicht erlebt“, schildert der junge Mann. „Ich hatte Angst um mein Leben und musste flüchten.“ Geflüchtet ist der Mitarbeiter der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden am frühen Freitagnachmittag vor dem Gast einer türkischen Hochzeitsgesellschaft. Diese hatte nach seiner Schilderung mit mehreren Autos die Kreuzung Friedrichstraße und Wilhelmstraße blockiert. Die ersten Autos des Konvois seien nicht mehr weiter gefahren, dahinter fahrende Autos seien quer gestellt worden. Das sei minutenlang so gegangen, ungeachtet des Protestes derer, die in dem mutwillig herbeigeführten Stau standen.

    Als der IHK-Mitarbeiter eines der Blockade-Fahrzeuge auf der Kreuzung fotografierte, sei es zum Eklat gekommen. Angefangen habe es mit der Aufforderung „Verpiss‘ dich“. Dann sei er von einem der Hochzeitsgäste als „Bastard“ beschimpft worden. „Dann ist er mit geballten Fäusten auf mich losgegangen und hat gerufen „Ich bring‘ dich um, du Bastard“. Den Satz könnten Zeugen bestätigen.

    wi.afd-fraktion-hessen.org/?p=7297

  14. Kieler1 at 21:49
    „Wie könnt ihr so leben?“
    ,…………….

    Mit „verdeckter“ Staatskohle lebt es sich bestimmt ganz gut.
    Freilich haben diese Leute nicht „die Klasse vom Night Rider“,
    aber das strebten sie vermutlich auch nie an.

  15. „Die Gerichte sind überlastet.
    Aber warum ?
    Ganz einfach, wegen der angeblich nicht vorhandenen Migrantenkriminalität.
    Beweise dafür gibt es zu Hauf.“
    @ lorbas
    Danke, dass Sie dazugeschrieben haben, dass es um das Amtsgericht „Berlin“ geht. Ich hätte angesichts der Honoratioren, die auf der Anklagebank sitzen, eher an Kabul oder ISlamabad gedacht.
    Über den Daumen gepeilt sind 70% der Namen ausländisch. Da muss die kriminologische Pfeiffe mit drei „f“ sich aber anstrengen, um uns zu erklären, dass die Goldstücke nicht krimineller sind als die Deutschen.
    Vielleicht ist ja das Anzeigeverhalten ein anderes, wenn Ali einen Mord verübt, als wenn dieser von Klaus-Peter begangen wird.

  16. Deutschland braucht keine Ausländer, die Sozialhilfe kassieren!

    Besonders keine islamischen Ausländer!

    Raus mit denen!

    SOFORT!

  17. Wenn Marcus Hempel nicht gerade mit einer Waffe auf den Syrer losgehen wollte, verstehe ich nicht, wie man da eine verhältnismäßige Notwehr sehen kann? Vielleicht hat es ja mit dem Klimawandel zu tun?

  18. Haremhab 21. September 2019 at 21:56
    „Uns kann niemand stoppen“, sagt Greta Thunberg in New York
    https://www.welt.de/politik/ausland/article200700846/UN-Jugendklimagipfel-Uns-kann-niemand-stoppen-sagt-Greta-Thunberg-in-New-York.html

    habe ich schon mal gehört.
    Hier:

    „is dedicated to everyone who believes in a future of peace and freedom.
    We are a unity and we are unstoppable“:

    Conchita Wurst – „We are unstoppable“ The Winner of ESC2014 – Copenhagen
    https://www.youtube.com/watch?v=-I2I7JxepD4 (44 sec)

    FFF = 666
    👿 👿 👿

  19. Ist es nicht das,was die Deutschen,jeden Tag erleben müssen?
    Es wird verharmlost,gelogen und versucht,alles unter den Teppich zu
    kehren,vor allem durch unsere Vaterlandsverräter in der Politik.
    Der Ausländer,oder der Sozialschmarotzer,ist auch weiterhin als integerer,
    integrierbarer,und vor allem friedlicher Mensch,darzustellen.
    Nichts darf an die Öffentlichkeit,was auch nur den Hauch,eines
    Schattens ,dieser Attribute, auf deren Existenzen bringen könnte.
    Es wird verheimlicht,daß seit der Grenzöffnung,1 Million Straftaten,von dieser
    Klientel begangen wurde,die Dunkelziffer beträgt ca.das 5 fache,nach
    den Ausführungen des AfD Politikers Dr. Curio.
    Allerdings kann man auch mit Fug und Recht behaupten,wenn zu dem Zeitpunkt
    der Tat,irgend jemand,nen Polenböller über den Zaun einer Asylantenunterkunft geworfen
    hätte, wäre er schon so lange abgeurteilt,worden,daß ihm die Freilassung eher zusteht,
    als das die Gerichtsverhandlung,dieses Gewaltverbrechen,überhaupt beginnt!
    Dies ist halt der ultimative Beweis dafür,daß der Deutsche,als Kollateralschaden,
    eingeplant ist,und auch als Mensch zweiter Klasse, auch vor dem Gesetz, behandelt wird.
    Ist ein Ausländer,als Täter verdächtigt,endet auch jedweder Opferschutz, bei Vergewaltigungen,
    sind es die Frauen,denen die Schuld gegeben wird,und bei Mord und Totschlag,ist halt
    deren unkontrollierbares Temperament,ein universeller Entschuldigungsgrund,
    sowie die Einzelfalltheorie!

  20. gestern bei den organisierten illegalen eingriffen in den strassenverkehr:
    polizei traegt widerstaendische kreuzungsblockierer zurueck in den rinnstein.

    Künaxt/GruenKhmer: „Ich halte das für rechtswidrig! Verhältnismäßigkeit ist Vorschrift…“,
    Emily Laquer von der VS beobachteten „Interventionistischen Linken“
    „Eine Klima-Sitzblockade so brutal anzugehen ist echt das Letzte“*
    HAttps://www.kn-online.de/Nachrichten/Panorama/Gewalt-bei-Fridays-for-Future-Polizei-steht-in-der-Kritik

    „Zur Sitzblockade aufgerufen hatte das Bündnis „Sitzenbleiben!“…“Ende Gelände Hamburg“, der Interventionistischen Linken Hamburg und anderer Initiativen.“

    * Falsch, Emily: Das ist erst der Anfang ! Es wird Demos mit eigenen ordnern geben,
    die euch illegale nicht freundlich zur raeumung auffordern: weil die nur russisch sprechen.

  21. @ VivaEspaña 21. September 2019 at 22:29

    Füher gab es mal Jugend for Adolf (HJ), die ähnliches gesagt haben wie FFF.

  22. Die Leichen sind schon fast überall. Sie verwesen in Dachböden, werden in Kellern gefunden, in Flüssen und Bächen, oder einfach in Fussgängerzonen. Nicht mehr lange, und man wird achtlos über sie hinweg steigen, wenn sie im Weg herumliegen, ohne zu schauen.

    Streunende Hunde, Ratten und Raben werden sich um sie streiten. Den Rest erledigen Insekten. In dem Land, in dem wir gut und gerne leben.

  23. Altmodischer-Konservativer 21. September 2019 at 22:07

    „Die Gerichte sind überlastet.
    Aber warum ❓
    Ganz einfach, wegen der angeblich nicht vorhandenen Migrantenkriminalität.
    Beweise dafür gibt es zu Hauf.“
    @ lorbas
    Danke, dass Sie dazugeschrieben haben, dass es um das Amtsgericht „Berlin“ geht. Ich hätte angesichts der Honoratioren, die auf der Anklagebank sitzen, eher an Kabul oder ISlamabad gedacht.

    ISlamabad ❓

    Da bekommt das Wort „ISlamabad“ eine ganz neue Bedeutung: https://www.facebook.com/aliceweidel/photos/a.1063313067013261/2601121566565729/?type=3&hc_ref=ARQDV2fWyC2Eft3A1tqGuGo8CL-XW-afy8TBbO0GWypK5grVj1SEI9lzZKuu-mVWXRc

  24. @ Haremhab 21. September 2019 at 22:34
    „Füher gab es mal Jugend for Adolf (HJ),….“

    harem, was sollen diese deine langweiligen bezuege zu 33-45 bewirken ?
    damit gewinnst du keinen waehler, aber verschreckst viele nichtwaehler/kritiker.
    historisch und auch sonst bis heute viel eindrucksvoller waren die deutschen reiche
    unter fritz, fritz-willem, willem 1/2, die industriellenfamilien und forscher.

    ueberlass die rotfaschistischen kindersoldaten den salonlinken und gruenkhmer,
    und beeindrucke den nichtwaehler mit „100 gruende fuer stolz auf eigene geschichte“.
    den schlauen nichtwaehler mit seiner geschichte gewinnen, da liegt das potential

  25. LEUKOZYT 21. September 2019 at 22:34

    gestern bei den organisierten illegalen eingriffen in den strassenverkehr:
    polizei traegt widerstaendische kreuzungsblockierer zurueck in den rinnstein.

    Künaxt/GruenKhmer: „Ich halte das für rechtswidrig! Verhältnismäßigkeit ist Vorschrift…“,

    „Stück Scheiße“ oder „Geisteskranke“ können laut Landgericht Berlin zulässige Meinungsäußerungen sein. Die Grünen-Abgeordnete Künast muss diese und andere herbe Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Politiker sind empört.

    Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Renate Künast ist vor Gericht mit dem Versuch gescheitert, gegen Beschimpfungen auf Facebook gegen sie vorzugehen. Laut einem Beschluss des Landgerichts Berlin stellen entsprechende Kommentare „keine Diffamierung der Person der Antragstellerin und damit keine Beleidigungen“ dar.

    Unbekannte hatten Künast unter anderem als „Stück Scheiße“ und „Geisteskranke“ bezeichnet und noch drastischere und auch sexistische Posts geschrieben. Die Bezeichnung „Drecksfotze“ bewege sich haarscharf an der Grenze des noch hinnehmbaren. Eine Beleidigung liege aber nicht vor, so das Gericht in seinem Urteil. Demnach handelt es sich in allen 22 Fällen um zulässige Meinungsäußerungen. „Von einer Schmähung kann nicht ausgegangen werden, wenn die Äußerungen im Kontext einer Sachauseinandersetzung stehen“, heißt es. Das liegt nach Auffassung der Richter hier vor.

    ACHTUNG: Grauenvolles Bild *https://www.tagesschau.de/kuenast-105.html

    Die Betitulierung von Frau Künast als „Geisteskranke“ kann man zumindest belegen: Im ARD-Talk traf Grünen-Politikerin Renate Künast auf die Streifenpolizistin Tania Kambouri. Als diese von Beleidigungen und Gewalt gegen die Polizei erzählte, empfahl Künast ihr, die Schuhe auszuziehen, wenn sie zu einem Einsatz bei Muslimen gerufen werde.

    Im „Maischberger“-Talk
    Bizarre Forderung von Plapper-Künast: Polizisten sollen im Einsatz bei Muslimen die Schuhe ausziehen

    Im ARD-Talk traf Grünen-Politikerin Renate Künast auf die Streifenpolizistin Tania Kambouri. Als diese von Beleidigungen und Gewalt gegen die Polizei erzählte, empfahl Künast ihr, die Schuhe auszuziehen, wenn sie zu einem Einsatz bei Muslimen gerufen werde. FOCUS Online hat bei der Polizistin nachgefragt, was sie davon hält.

    Flüchtlings-Talk bei Maischberger
    Grünen-Politiker rät Polizistin, bei Muslimen die Schuhe auszuziehen
    Im Einsatz kann die Situation jederzeit eskalieren
    Kambouri: „Ich hätte es Frau Künast gern erklärt, aber sie hört ja nicht zu.“

    Grünen-Politikerin Renate Künast hat schon so manchen Vorschlag gemacht, den sie vielleicht besser für sich behalten hätte. So wurde zum Beispiel ihr Vorhaben, einen „Veggie Day“ in deutschen Kantinen einzuführen, von vielen als Bevormundung zurückgewiesen. Als grüne Spitzenkandidatin bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus sorgte sie mit ihrer Forderung nach einer Tempo-30-Beschränkung für die ganze Hauptstadt für Kopfschütteln.

    Nun hat sie in der Talkrunde von Sandra Maischberger einen Vorschlag für die „Erleichterung“ der Polizeiarbeit gemacht, der auf wenig Gegenliebe stieß. Der Tipp ging an die Streifenpolizistin Tania Kambouri, die gerade ein Buch über Gewalt und Respektlosigkeit gegenüber Polizeibeamten geschrieben hat.
    Künast rät Polizistin zu mehr Respekt gegenüber Migranten

    In der ARD-Talkshow sagte Kambouri am Dienstagabend: „Die Gewalt geht überwiegend von Migranten aus muslimisch geprägten Ländern aus.“ Künast hatte prompt einen Tipp für Kambouri parat: Die Grünen-Politikerin riet der jungen Polizistin, sie solle selbst mehr Respekt gegenüber muslimischen Migranten zeigen – und im Dienst auf Socken laufen.

    Bei Muslimen ist es üblich, die Schuhe im Haus auszuziehen. Besonders dort, wo auch gebetet wird, ist das Ausziehen der Schuhe ein Zeichen der Ehrfurcht vor Allah.

    „Wenn der Einsatz so ist, dass man Zeit hat, die Schuhe auszuziehen, würde ich immer erwarten, dass man wegen der Religionsfreiheit diesen Schritt macht“, so Künast.

    Hintergrund dieser Aussage ist ein Anti-Terror-Einsatz der Polizei in einer Berliner Moschee im September. Das SEK war dort auf Socken aufmarschiert, aus Rücksicht auf die Riten des Islam.

    Kambouri jedoch kann mit Künasts Hinweis nichts anfangen. Schließlich gehe es um polizeiliche Einsätze, sagte sie FOCUS Online.
    „Im Einsatz geht die Eigensicherung vor“

    Natürlich würde sie im privaten Bereich die Schuhe ausziehen, wenn sie bei Muslimen zu Hause oder in einer Moschee wäre, so die Polizistin. „Aber im Einsatz geht die Eigensicherung vor. Und dann kann es nicht sein, dass wir die Schuhe ausziehen, weil die Situation jederzeit eskalieren kann.“

    Ein Beamter könnte beispielsweise unerwartet einen Flüchtigen verfolgen müssen, oder sich zur Wehr setzen müssen.

    „Wir werden nicht gerufen, wenn alles in Ordnung ist“, erläutert Kambouri weiter, darum müsse man immer Vorsicht walten lassen. Sie selbst habe schon erlebt, wie vermeintlich ruhige Situationen plötzlich eskalieren. Ohne Schuhe sei ein Beamter dann „wehrlos“ und die Verletzungsgefahr erhöht.
    Kambouri über Künast: „Sie hat mich nicht ausreden lassen“

    „Es reicht ja schon, wenn einem dann jemand auf den Fuß tritt – dann hat man Schmerzen und ist eingeschränkt handlungsfähig“, so Kambouri.

    Gerne hätte sie das in der Talk-Runde auch Frau Künast erklärt, sagt die Polizistin. „Aber so wie viele Politiker eben sind, hat sie mich nicht ausreden lassen.“

    „Die Religionsfreiheit wird nicht tangiert“

    Künasts Argumentation über die Religionsfreiheit findet sie nicht nachvollziehbar: „Die Religionsfreiheit wird dadurch ja nicht tangiert“, sagte Kambouri FOCUS Online. Die körperliche Unversehrtheit der Beamten zu gewährleisten, müsse hier oberste Priorität haben.

    Keine Ahnung aber eine laute Stimme

    Überhaupt sei ihr in den Gesprächen der letzten Wochen immer wieder aufgefallen, wie realitätsfern einige Politiker und Journalisten in Deutschland argumentierten. Seit der Veröffentlichung ihres Buches „Deutschland im Blaulicht – Notruf einer Polizistin“, wird Kambouri häufig zur Flüchtlingskrise zitiert und zu Interviews eingeladen.

    ➡ „Diese Leute haben keine Ahnung, aber tun laut ihre Meinung kund“, kritisiert sie. „Das ist teilweise schon fast lächerlich.“

  26. @ LEUKOZYT 21. September 2019 at 22:53

    So wie damals Kinder und Jugendliche ideologisch bearbeitet wurden, sind es heute die bei FFF. Genauso läuft es wieder. Bis zum Zusammenbruch.

    Kennt ihr das Buch oder den Film „Die Welle“? Darin wird gezeigt, wie es zu einer Diktatur kommt. Die Mechanismus funktionieren noch und sind unabhängig von der politischen Richtung.

  27. Haremhab 21. September 2019 at 21:14; Naja, als nocheuropaweite Berühmtheit darf die das. Neulich auf BBC hatten die nen Beitrag über die. I think I spider sagt man da drüben wohl dazu.

    gonger 21. September 2019 at 21:43; Warum lange anbauen, erst heute hab ich zufällig gelesen, dass es völlig ausreicht, Kartoffeln, also ganz gewöhnliche einzufrieren. Dann würde sich aus der Stärke Zucjker bilden.
    Das ist bestimmt billiger, als spezielle Sorten als Saatgut zu kaufen, irgendwelche besonderen Pflanz und aufzuchtbedingungen einzuhalten und dann womöglich die Hälfte der Ernte zu verlieren, weils wahlweise, zu kalt, zu nass, zu trocken dafür ist, oder einfach die eingeführten Erntemaschinen nicht dafür geeignet sind.
    Im übrigen soll der süsse Geschmack den wenigsten bei uns zusagen.

    Barackler 21. September 2019 at 21:52; Also in Nürnberg werden Tritte gegen den Kopf mittlerweile allgemein als Mord eingestuft. Und wenns ausnahmsweise mal nen privilegierten Ausländer trifft, wie diese Name vergessen, die sich vorm Maccie in ne Schlägerei eingemischt hat und unglücklich nach der eingefangenen Watschen gestürzt ist, da ist man dann schnell dabei, Anklage wegen Mordes zu erhebn.

  28. DEUTSCHLANDS KUSCHELJUSTIZ

    1. TÄTERSCHUTZ FÜR ALLE TÄTER
    2. NEGERSCHUTZ-BONUS
    3. MOSLEMSCHUTZ-BONUS

    AUF WEN ALLE DREI PUNKTE
    ZUTREFFEN, HAT FORTUNE!

  29. Maria-Bernhardine 21. September 2019 at 23:14
    DEUTSCHLANDS KUSCHELJUSTIZ
    TÄTERSCHUTZ FÜR ALLE TÄTER?[…]

    Für Deutsche gilt Täterschutz eher nicht, würde ich sagen.
    Beispiele lassen sich aus dem Irrenhaus, dass früher den Nahemn Rechtsstaat trug, sicher genug finden.

  30. Haremhab 21. September 2019 at 23:01; Dann aber bitte das Original aus den 70ern oder 80ern. Die Neuauflage ist, wie so viele Filme in Neuauflage, einfach nur furchtbar.

  31. Buntbürgern, ehemals Marburg

    ÜBERFALL AUF LINIENBUS IN MARBURG

    Eine Ballett Tänzergruppe hat in Marbug eine neue Ballett Kür in einem Linienbus vorgeführt.

    Die acht

    ????
    JUNGEN MÄNNER
    ????

    stürmten den Linienbus und verletzten bei ihren Fausttanz mehrere Fahrgäste.
    Die Busfahrerin wollte noch eingreifen und wurde so gleich mit einen gekonnten Faustschlag gegen ihren Kopf kulturell bereichert.
    Natürlich durfte bei dieser gekonnten Aufführung kein Bühneneffekt fehlen.
    So kam dann auch REIZGAS für den Nebeleffekt zum Einsatz.
    Doch es gibt bei der ganzen Normalität der
    „Herzlichkeit und Lebensfreude“ der
    „jungen Männer“ eine Sensation.
    Die Polizei benannte die Herkunft der Migranten, während der Staatsfunk weiter beharrlich von
    „jungen Männern“ schwadroniert.
    In der heutigen Zeit ist diese Offenheit leider eine wahre Heldentat und die Polizisten müssen nun das allerschlimmste fürchten.
    SED Kahane wurde bestimmt schon mit der Zersetzung beauftragt…
    Halten wir inne und hoffen für die Polizisten das beste.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4381433

  32. @ Das_Sanfte_Lamm 21. September 2019 at 23:19

    Doch, es gibt auch für deutsche Täter einen
    Grundbonus „Täterschutz vor Opferschutz“.
    Je schlimmer die Tat, desto eher wird nach
    Jugendschutz verurteilt, wenn es nur irgendwie
    geht. Und all die anderen angebl. Belastungen,
    wie schlechte Kindheit u. psych. Ausnahemsituation,
    Täter sei v. Opfer gereizt od. beschimpft worden usw.

  33. Maria-Bernhardine at 23:14
    „Taeterschutz für alle Taeter“ 1.

    ,………….
    Das wäre dann Anarchie, oder ?
    Bis morgen.

  34. @ Lorbas 21. September 2019 at 22:57

    Frau Künast ist hier wohl eher zufällig betroffen. Nach Abschaffung der Bestrafung von Drogenhandel, Diebstahl und Körperverletzung ist das Urteil nur folgerichtig. Es handelt sich um völlig normale Umgangssprache in Berlin.

  35. Lauftext im TV

    32jähriger „stirbt“ in Saarbrücken in seiner Wohnung.
    Die Polizei vermutet eine Messerattacke.
    Dann war es also Mord, ein Gewaltverbrechen.

  36. Marcus Hempel war ein mutiger Mann, ein wertvoller Mensch.
    Er stand wohl für „stand your Ground“ und ließ sich oder seine Freundin nicht wortlos und widerstandslos von diesen Migranten beleidigen.
    Er ließ sich leider provozieren, ging 1 gegen 4 zu den Syrern, und verlor in dieser provozierten Auseinandersetzung durch unglückliche Umstände leider sein wertvolles Leben.
    Mei Mitgefühl und meine Trauer dem Vater, der Mutter und der Freundin und allen seinen Freunden.

    Notwehr? -Niemals, wenn man das Video gesehen hat.
    Das war brutale Körperverletzung eines ungehemmten Gewalttäters, die jeden hätte treffen können.
    Zudem schon wegen Körperverletzung vorbestraft, durfte er Eltern und Geschwister im Rahmen von Familienzusammenführung nachholen.

    Die Reaktion der Staatsanwaltschaft, das Schweigen der Presse und das weitgehende Desinteresse der Mitbürger ist der folgende Skandal.
    Hätte Marcus sich nach den drei Schlägen doch noch wehren können und wäre der Syrer unglücklich zu Tode gekommen, säße Marcus jetzt für 15 Jahre verurteilt als Totschläger im Gefängnis.

    Was ist aus diesem Fall zu lernen?
    1. Marcus Hempel nicht vergessen. Gerechtigkeit einfordern.
    2. Provokationen nicht immer unbesorgt annehmen, sonst wird man leicht so oder so Opfer.
    3. Staatsanwälten und Presse und Mitbürger zur Wahrhaftigkeit drängen.

  37. 10 merkelgeister auf geisterstunde gestern in marburg

    Erster Akt : „Laut Zeugen betraten acht jüngere Flüchtlinge den Bus der Linie 14
    und attackierten sofort zwei 18 und 19 Jahre alte Fahrgäste,
    die ebenfalls einen Migrationshintergrund haben, mit Schlägen.
    Bei der nun folgenden Auseinandersetzung setzte einer der mutmaßlichen
    Täter Pfefferspray ein. Danach flüchteten die Angreifer zunächst unerkannt *. “
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4381433

    Zweiter Akt: „Etwa 50 Minuten später kam es unweit des Hauptbahnhofes zu einem weiteren Vorfall. Zwei der Opfer aus dem Bus wurden nach der ärztlichen Versorgung von einem Angehörigen abgeholt. Kurz nach der Abfahrt entdeckten sie in der Bahnhofstraße drei der mutmaßlichen Angreifer aus dem Bus und es kam zu einer weiteren körperlichen Auseinandersetzung. Eine in der Nähe stehende Polizeistreife sah das Geschehen und nahm das Trio (Tatverdächtige der Busattacke) vorläufig fest. Die jungen Männer wurden nach den polizeilichen Maßnahmen zur Ausnüchterung… snip

    vor wehrdienst und alimentezahlung, ggf auch sommerhitze gefluechteter fluechter,
    traumatisiert vom seegang, genetische alkoholabbau-unfaehigkeit, > schuldunfaehig.
    ggf psychisch aufaellig > gutachten von rote hilfe psychodienst. wer zahlt ? ich.

  38. @ lorbas 21. September 2019 at 23:36

    Danke! Habe nur den Anfang gelesen. Da kommt
    mir schon mein Butterbrot hoch. Kurzum:
    Neger werden zum Jammern, Anschwärzen u. zur
    Prozeshanselei ermuntert u. die Weißen dressiert
    u. schikaniert.

    Mein Tip – ganz einfach:

    Jeder Neger*In oder Mulatte*In, der/die/das sich
    unter Weißen diskriminiert oder sonstwie unwohl
    fühlt, soll einfach nach Schwarzafrika auswandern.

  39. Maria-Bernhardine 21. September 2019 at 23:25

    @ Das_Sanfte_Lamm 21. September 2019 at 23:19

    Doch, es gibt auch für deutsche Täter einen
    Grundbonus „Täterschutz vor Opferschutz“.

    Finde den Fehler:

    Ein Hartz-IV-Empfänger fuhr mit AMG-Mercedes (2700 Euro Miete) einen Studenten tot – Prozessbeginn.

    Er lümmelt auf der Anklagebank im Amtsgericht Tiergarten: Omid S. (24) aus Kreuzberg. Kein Beruf. Teilzeitpfleger. Hartz-IV-Empfänger, lebt bei den Eltern. Nackentolle. Markenklamotten. Diverse Jugendverfahren, drei Verurteilungen als Erwachsener, auch wegen Fahrens ohne Führerschein. Er sagt hier gar nichts. Das erledigen für ihn zwei der besten (und teuersten) Anwälte Berlins.

    Kaum anderthalb Monate, nachdem er den Führerschein wieder bekommen hatte, mietete er ein Auto. Mercedes-Benz C 63 AMG, V 8 Motor, 457 PS, von Null auf 100 km/h in 4,5 Sekunden. Ein Angeber-Geschoss. Der Hartz-IV-Empfänger blätterte dafür 2700 Euro hin.
    (…)
    Er kam erst ein paar Wochen zuvor nach Berlin, aufgewachsen in der Provinz: Fabian L. (18). Gutes Abitur. Wollte Wirtschaftsingenieur werden. Studierte an der Technischen Universität.

    Es war dunkel, und die Fußgängerampel zeigte wahrscheinlich schon Rot, als er den Kudamm von der Mittelinsel kommend überquerte. Ein Auto wartete, ließ ihn vorbei. Die Busspur schien frei.

    „Ich hörte ein extremes Motorengeräusch aus Richtung Lehniner Platz“, erinnert sich Daniel W. (35) als Zeuge. „Der Mercedes raste auf der Busspur heran, ich schätze mal mit 100 Km/h. Der Junge hatte es fast geschafft gehabt über die Busspur . . .“ Die Stimme versagt. „Ein extremes Dröhnen, ein extremer Beschleunigungsvorgang. Der Junge wurde hochgeschleudert, prallte auf den Asphalt . . . Sind Angehörige von ihm hier?“

    „Ich bin der Vater“, sagt ein Mann leise. „Mein tiefes Beileid“, ringt der Zeuge um Worte. Auch Mutter und Schwester des Studenten sitzen weinend im Saal.

    Laut Anklage fuhr Omid S. mindestens 23 Km/h mehr als die erlaubten 50 Km/h. Der Mercedes krachte nach dem Aufprall noch in den Range Rover eines Berliner Promi-Anwaltes (verletzt).

    Der Angeklagte guckt weg. Kein Wort des Bedauerns, der Trauer, der Reue. Angeblich ist er in Therapie.

    http://www.pi-news.net/2010/01/todraser-ohne-reue/

    https://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/prozess-gegen-todes-fahrer-vom-kudamm

    So lange hier zum Himmelschreiendes Unrecht jeden Tag passiert, so lange wird dieses Land weiter in Richtung Abgrund gehen.

  40. LEUKOZYT 21. September 2019 at 23:38

    10 merkelgeister auf geisterstunde gestern in marburg

    Erster Akt : „Laut Zeugen betraten acht jüngere Flüchtlinge den Bus der Linie 14
    und attackierten sofort zwei 18 und 19 Jahre alte Fahrgäste,
    die ebenfalls einen Migrationshintergrund haben, mit Schlägen.
    Bei der nun folgenden Auseinandersetzung setzte einer der mutmaßlichen
    Täter Pfefferspray ein. Danach flüchteten die Angreifer zunächst unerkannt *. “
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4381433

    Du hast vergessen zu erwähnen das die … Die 33 Jahre alte Fahrerin erlitt ebenfalls Verletzungen durch das Reizgas. Zudem kassierte sie bei Schlichtungsversuchen einen Schlag gegen den Kopf. Die Frau wurde vorsorglich zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik gebracht.

    Marburg, meine Geburtsstadt. In der Bahnhofstraße haben meine Großeltern gewohnt. Unweit des Bahnhofs habe ich ebenfalls viele Jahre gewohnt. Was ist aus dieser Stadt (Erster Medizinnobelpreisträger Emil von Behring, der Retter der Kinder, Heilige Elisabeth/Elisabethkirche, Marburger Religionsgespräche zwischen Luther/Melanchthon/Zwingli, Marburg Virus, Gründungsstadt Hessens …) geworden?
    Am Hauptbahnhof wimmelt es nur so von Fremden(keine Reisenden)/Afrikanern/“jungen Männern“.

  41. VivaEspaña 22. September 2019 at 00:03

    FFF = 666

    @ Alter Ossi sagt dazu:
    http://www.pi-news.net/2019/09/rostock-ausreisepflichtiger-asylbewerber-erschlaegt-79-jaehrige/#comment-5214368

    Nein, das ist nicht OT.
    Der Teufel regiert.
    Das ist die einzige Erklärung.
    Für alles.

    Was für ein Zufall ❗

    Greta Tintin Eleonora Ernman Thunberg sitzt mit selbstgebasteltem Pappschild an einer Hauswand in Schweden auf dem Boden.

    REIN ZUFÄLLIG berichtet der Weltspiegel (ARD) an einem Sonntagabend von einem Mädchen in Schweden, das für das Klima streikt und das niemand auf der Welt kennt.

    REIN ZUFÄLLIG kommt an genau diesem Tag, in genau dieser Stunde, an genau diesem Ort Ingmar Rentzhog, REIN ZUFÄLLIG ein PR-Experte, dort vorbei und macht Fotos.

    REIN ZUFÄLLIG hat Herr Rentzhog auch exzellente Kontakte zu Organisationen, die mit viel Geld ausgestattet sind und dichte, global verzweigte Netze und sehr reiche Geldgeber haben.

    REIN ZUFÄLLIG ist er auch Vorsitzender des Think Tanks „Global Challenge“.

    REIN ZUFÄLLIG bringt Gretas Mutter auch wenige Tage später ein neues Buch über sich und Greta heraus.

    Und natürlich REIN ZUFÄLLIG postet Ingmar Rentzhog sein anrührendes Foto von Greta auf Instagram und Facebook samt einem langen, herzerweichenden Artikel genau am Tag der Buchvorstellung.

    REIN ZUFÄLLIG hatten sich Rentzhog und Gretas Mutter aber schon früher mal getroffen. Am 4. Mai 2018 bei einer Klimakonferenz.

    REIN ZUFÄLLIG wurde er an genau diesem Tag auch Vorsitzender des genannten Think Tanks.

    Der REIN ZUFÄLLIG von
    Milliardärin und Ex-Ministerin Kristine Person von der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei gesponsert wird.

    Und los geht die PR-Kampagne für die linksgrün indoktrinierten, naiven jungen Menschen rund um die Welt. Ein dauerschulschwänzender Teenager mit Asperger-Syndrom als Zugpferd für Spendengelder und zur Verbreitung linker Botschaften, das zieht wie verrückt und wird perfekt gemanagt.

    Als Krönung ein Auftritt im schwedischen TV mit einem flammenden Plädoyer für die Klimarettung. Was die linientreuen Merkel – Medien natürlich nicht zeigten und erst ein Clip am folgenden Tag offenbarte: der Saal war fast leer…

    REIN ZUFÄLLIG ist Gretas Papa nicht nur Geschäftsführer sowohl bei Ernman Produktion AB wie auch bei Northern Grace AB, beides aktiennotierte Gesellschaften in Schweden mit identischer Adresse in
    einem Nobelviertel Stockholms, deren Aktien seit dem ersten Auftreten Gretas quasi durch die Decke gehen……

    er ist nebenbei auch REIN ZUFÄLLIG
    Promoter der Firma „WeDontHaveTimeAB“, deren Gründer REIN ZUFÄLLIG Ingmar Rentzhog ist und die ihr Geschäftsmodell mit der Verbindung über das Pariser Abkommen und der Förderung des großen Geschäfts mit Klima-Informationen und CO2-Zertifikaten finanziert.

    Diese „edle“ Firma betreibt ausschließlich PR für die Pariser Verträge und die CO2 – Agenda zur „Klimarettung“, die REIN ZUFÄLLIG diese CO2 – Zertifikate in die Welt gerufen hat.

    Hinter „WeDontHaveTime“ stehen „Aktivisten“ von „Extinction Rebellion“, einer internationalen linksradikalen Umweltschutzbewegung.

    Nachdem Rentzhog mit Greta für die neue Mission von „WeDontHaveTime“
    geworben hat, wurden etwa eine Million Euro eingesammelt.

    Überflüssig zu erwähnen, dass auch diese Aktie seit der Greta-PR steil nach oben geschossen ist.

    Dass diese CO2 – Zertifikate ein Riesengeschäft sind und alles andere als eine wirksame Waffe gegen die Umweltverschmutzung und CO2, ist mittlerweile bekannt.

    Die Idee des Handels mit Verschmutzungslizenzen, durch den die Wirtschaft zum Energie – Sparen und Klimaschutz angespornt werden sollte, wurde von der Industrie schlicht in ihr Gegenteil verkehrt.

    Sogar eine hochoffizielle in Berlin vorgestellte Studie besagt, dass die Firmen durch den europäischen Emissionshandel nicht etwa draufzahlen, sondern millionenschwere Geschäfte machen!
    Speziell für Deutschland bedeutet das, dass der Deutschen Volkswirtschaft JEDES JAHR über 900.000.000 Euro (Millionen) durch den Handel mit CO2 Emissionspapieren GESTOHLEN werden!

    Alle heulen wegen des Klimawandels… NATÜRLICH haben die Menschen Angst davor.. sie wird ja auch an allen Ecken und Enden geschürt.

    Dass der „Klimawandel“ aber ein völlig natürliches Phänomen im Rahmen eines Jahrhunderte dauernden Zyklus ist, davon spricht keiner!
    Natürlich nicht.. damit könnte man kein Geld verdienen!

    Also… Verwendet die für den Menschen „unvorteilhaften“ LED Lampen…. werft Euer lieb gewonnenes Auto weg und kauft Euch den modernen Elektronikschrott, lasst Euch weiter von den Autokonzernen betrügen… der nächste Skandal lässt garantiert nicht lange auf sich warten!
    Oder noch besser! Kauft Euch ein Elektroauto und gebt den Kindern in Afrika Arbeit, beim Schürfen von Rohmaterialien zur Herstellung der Akkus… sonst sitzen die nur faul in der Gegend herum.

    Oder wacht auf… hört auf Euch Angst machen zu lassen!

    Die tatsächlichen Probleme sitzen in Berlin, Brüssel, usw.

    Aber davon wird ja so herrlich abgelenkt!

    Der Wandel läuft schon in vollem Gange.. sucht Euch die richtigen Kanäle für die aus Eurer Verzweiflung geborenen Wut… UND sorgt Euch um Freunde und Familie.. Das ist der einzige Ort, wo investierte, positive Energie auch fruchten kann!

  42. Die Täter wurden m.E. angefeuert von deutschen „empowered“ women, so wie man täglich 99% „deutsche“ Frauen sieht,die sich mit ihren Araber F-Lingen über den deutschen Losertrottel amüsieren,der gezwungen wird,diese racemixing Agenda zu finanzieren.Für deutsche Coalburner-„Innen“ arbeite ich ja gern 13 Stunden täglich und lass mich auf dem Heimweg oder beim Einkaufen noch von Euch Schänderinnen beschimpfen und verspotten.

  43. Man kann solche MORDBRÜDER mit Wölfen, welche aus Mordlust töten, vergleichen.
    Triebgesteuert, schon im Kleinkindalter angrausamen SCHÄCHTEFESTEN teilgenommen,
    dadurch völlig emphatilos herangezüchtet gegenüber dem Leid anderer Kreaturen.
    Von IM ERIKA / alias MEHR – KILL eingeladen um hier ihr grausames Werk an den Ureinwohnern auszuführen.
    Bestialisch, präzise, eiskalt.
    So wie, lt. der Information türkischer Ermittler, die 6 Killer im Auftrag des türk/kurd. Rauschgiftclans aus DYABAKIR
    die 9 sog.DÖNERMORDE an abtrünnigen PHARMAZIEHÄNDLERN ausgeführt haben.
    Welche man der plötzlich dank eines von einer linksextremen Gruppierung lancierten sog. „PAULCHEN-PHANTER Bekennervideos“ aus der Versenkung aufgetauchten mutm.
    „NSU Dreierverschwörung“ in die Schuhe geschoben hat.

  44. OT
    Klima-Irrsinn der Regierung! Merkel und AKK fliegen mit 2 Maschinen in die USA
    .
    Am Freitag verkündeten beide zusammen den großen Etwurf, wie Deutschland seine Klimaziele erreichen will. Nur zwei Tage später fliegen Kanzlerin Merkel und CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer in nur 30 Minuten Abstand von Berlin aus nach Amerika. Mit zwei Langstrecken-Flugzeugen!

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/klima-irrsinn-der-regierung-merkel-und-akk-fliegen-mit-2-maschinen-in-die-usa-64857218,view=conversionToLogin.bild.html

    Flugzeuge sollen ja eine Seele haben. (Hat ein Pilot gesagt.)
    Wie man an der Flugbereitschaft der Regierung sehen kann.

    Nicht nur wegen Klimaaaa, sondern auch aus statistischen Gründen, wäre (Konjunktiv!) EINE Maschine für BEIDE eindeutig vorzuziehen.

    Für solche RepräsenTANTEN kann man sich ja nur schämen.

  45. VivaEspaña 1:10

    Die ganze Welt droht vom rechten Weg anzukommen.
    Es wird gegen die Natur und ihre Gesetze gelebt.
    „Abnormales“ wird zum Standard erhoben, das Normale wird auf einmal Unnormal.
    Det gesunde Menschenverstand wird über Bord geworfen.
    Desto schräger/abgedrehter umso besser.
    Drogen, Alkohol und Exzesse, Kinder/Jugendliche die sich ins Koma saufen.
    „Aktivisten“ die für den Schutz der Welt demonstrieren, deren Treffpunkt danach jedoch wie eine Müllhalde aussieht.
    Abtreibungen werden als „Recht“ eingestuft, anstatt Werte und Verantwortung zu vermitteln.

  46. Deutschland
    Migration
    Zahl der illegalen Einreisen mit dem Flugzeug nimmt zu
    Stand: 21.09.2019 | Lesedauer: 3 Minuten

    Seit Jahresbeginn registriert die Bundespolizei mehr als 6000 Fälle. Die Dunkelziffer ist laut Experten wesentlich größer. Bei Befragungen gibt jeder Dritte Asylsuchende an, per Flugzeug nach Deutschland gekommen zu sein.
    78

    Die strengere Sicherung der Landgrenze hat zur Folge, dass Migranten vermehrt über den Luftweg unerlaubt nach Deutschland einreisen. Das haben Recherchen von WELT AM SONNTAG ergeben. Statistiken des Bundesinnenministeriums zeigen, dass die Zahl der festgestellten illegalen Einreisen per Flugzeug im Vergleich zum Vorjahr gestiegen ist.

    Bis Ende Juli dieses Jahres hat die Bundespolizei demnach 6175 solcher Fälle auf deutschen Flughäfen registriert – 3016 bei Flügen aus dem Schengen-Raum, 2853 kamen von außerhalb. Dies bedeutet im monatlichen Durchschnitt einen Zuwachs gegenüber 2018, als im Gesamtjahr 10.289 Fälle gezählt worden waren.

    Eine unerlaubte Einreise liegt vor, wenn Ausländer nicht über entsprechende Dokumente oder Visa verfügen. Aus Sicherheitskreisen heißt es, dass viele der illegal einreisenden Menschen Asyl beantragten.

    Angesichts der Tatsache, dass pro Monat insgesamt mehr als 10.000 Menschen Asyl in Deutschland beantragen, erscheint die Zahl von 6175 aufgedeckten Fällen illegaler Einreisen an Flughäfen binnen sieben Monaten relativ klein. Aus Sicherheitskreisen heißt es aber, dass insbesondere bei Flügen aus Schengen-Staaten von einem großen Dunkelfeld auszugehen ist, da hier Kontrollen nicht die Regel sind und damit kaum jemand auffällt, der illegal einreist.

    Befragungen durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geben einen Hinweis zur Größenordnung: Dort gibt etwa jeder dritte Asylbewerber an, mit dem Flugzeug gekommen zu sein.
    Feststellungen zu Österreich, Tschechien und Frankreich

    Das Ausmaß der unerlaubten Einreise über den Luftweg wird auch durch einen Vergleich mit den Zahlen an der Grenze zwischen Deutschland und Österreich deutlich. Dort gibt es seit dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise 2015 stationäre Grenzkontrollen. Hier zählte die Bundespolizei bis Ende Juli 5820 unerlaubte Einreisen.

    Auf die Grenze zu Österreich folgen der Statistik nach jene zu Tschechien (2568 unerlaubte Einreisen), zu Frankreich (1890) und zur Schweiz (1793). Anders als an den Grenzen zu Österreich gibt es an den anderen Grenzabschnitten allerdings nur Stichpunktkontrollen. Solche unregelmäßigen Kontrollen erlauben es – anders als stationäre – nicht, Asylbewerber zurückzuweisen.

    Eine besondere Rolle bei der Einreise auf dem Luftweg innerhalb des Schengen-Raumes spielen die Mitgliedsländer an der Außengrenze der EU. Die Behörden haben festgestellt, dass Migranten versuchen, aus diesen Ländern direkt per Flugzeug weiter nach Mitteleuropa zu gelangen.

    Bis Ende Juli zählte die Bundespolizei 512 illegale Einreisen beziehungsweise Versuche aus Spanien, 406 aus Italien. Die höchste Zahl dieser Statistik betrifft Griechenland: Bei Stichpunktkontrollen in Flugzeugen, die von dort kamen, wurden 533 unerlaubte Einreisen registriert.

    Darüber hinaus wurden in diesem Jahr bis Ende Juli in Griechenland weitere 4301 Migranten am Abflug nach Deutschland gehindert. Dafür sorgten gemeinsame Teams der Fluglinien und der Bundespolizei.

    Auch diese Zahl ist größer als 2018, als an den Flughäfen in Athen, Heraklion, Rhodos und Thessaloniki in zwölf Monaten insgesamt nur 6457 unerlaubte Weiterreisen verhindert wurden.

    Dieser Text ist aus der WELT AM SONNTAG. Wir liefern sie Ihnen gerne regelmäßig nach Hause.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article200701398/Migration-Zahl-der-illegalen-Einreisen-mit-dem-Flugzeug-nimmt-zu.html

  47. Gemeinsamer Flug platzte Merkel und AKK fliegen mit zwei Luftwaffen-Maschinen in die USA – fast zeitgleich.
    Mitflug von Kramp-Karrenbauer war offenbar nicht gewünscht
    Doch Anfang dieser Woche hat das Kanzleramt nach Informationen aus Regierungskreisen dem Bundesverteidigungsministerium signalisiert, dass ein Mitflug von Kramp-Karrenbauer nicht gewünscht ist und die Anreise eigenständig erfolgen soll.
    —————–
    Jede Frau hat das Recht auf ihr eigenes Flugzeug!

  48. Mindy22. September 2019 at 01:29
    Nix hat es damit zu tun.

    Ich möchte wissen,was 100% der Weiber antreibt,nur Südländer zu wollen,was sie bestätigt haben.
    muh empowerment

  49. EvilWilhelm
    22. September 2019 at 02:14

    Ich möchte wissen,was 100% der Weiber antreibt,nur Südländer zu wollen,was sie bestätigt haben.

    Find ich zwar übertrieben, gefühlt kann man vielleicht fast davon ausgehen. Vielleicht ist es aber auch der deutsche Mann, der hier versagt. Gefühlte 100 %?
    Armes Deutschland.

  50. Bis zu dem Satzende, er ist auf freiem Fuß, habe ich aufgehört zu lesen.
    Ist doch eigentlich Top, und für mich so nr Art Vogelfrei so lange kein Urteil in Dummland
    gefällt wurde.
    Scheinbar hatte Markus auch zu Lebzeiten keine richtigen Freunde, der arme Kerl.

  51. Zu spät!

    Frau Dr Merkels heroische Beschlüsse werden die Welt nicht mehr retten.

    Die Welt wird in drei Monaten untergehen.

    Wer hat das prophezeit?

    Einer der ganz großen in der Klimaforschung. Im Rang eines Michael Mann, eines Schellnhuber und eines Rahnstorf. Eine echte Koriphäe also…

    Das Internet vergisst nichts. In einem langen Artikel in der New York Times schreibt er im Juni 1986, dass die durchschnittliche Temperatur in den Vereinigten Staaten seit 1958 um ein bis zwei Grad zugenommen hätte und dass sie bis zum Ende 2020 noch um weitere drei bis vier Grad steigen wird.

    Und bereits ab dem Jahr 2000 werden durch die schmelzenden Eiskappen Städte überflutet und das Leben der Menschen unmittelbar bedroht sein.

    Uns bleiben nur noch drei Monate!

    Und jetzt bleiben sie bitte ganz ernst! Genau diese Fachleute beraten das Klima Kabinett heute noch. Auf jedem anderen Gebiet würde ein Konstrukteur, der eine Brücke falsch berechnet hat, lang schon mit dem Hut vor der Hand auf der Kirchentreppe sitzen

  52. Es zeichnet sich doch schon lang ab, dass in DE von seiten des selbst ernannten Establishment nicht das geringste Interesse besteht, irgendetwas aufrechtzuerhalten. Keinen Rechtsstaat, die Wirtschaft lässt abkacken, die Infrastruktur ist marode, das Bildungsniveau das eines Entwicklungslandes etc. etc. Ob man DE auf Geheiss von Brüssel, den Bilderbergern und anderen Globalisierern ruiniert, um für niemand mehr eine Gefahr darzustellen, oder ob die unfähigen Deutschen das Land ruiniert an Brüssel übergeben möchte, weiss der Geier. Letzteres eher weniger, denn der komplexbehaftete Michel will auf Kosten seiner Landsleute glänzen. Wie dem auch sei, Skandalurteile werden sich wieder, nach den Wahlen in Thüringen, häufen, sie werden alltäglich. Denn man hat Afrikaner bereits unantastbar gemacht, man möchte sie als die neue Herrenrasse installieren. Auf ehemaligem deutschen Niveau würde das nicht funktionieren. Aber der Michel pennt weiter, ihm ist alles egal. Er suhlt sich entweder in seiner Rolle als Bessermensch oder als Opfer. Aber kämpfen kommt ihm nicht in den Sinn, sich outen, dass er vielleicht an dem kleinen Land hängt, in dem er lebt, dass er an Leberkäs, Sauerkraut, Kartoffeln, den Bergern hängt? Nein, man macht auf cool ey, auf Weltenretter ey, auf „Menschenfreund“ (nur aufgesetzt). Die Lebensuntauglichkeit, die Hilflosigkeit, das Herrenmenschengehabe untereinander, all das ist Kompensation.

  53. vielleicht sollte man den lieben syrer und merkelgast vorher fragen ob er denn überhaupt bestraft werden möchte.
    und falls ja, ob er die strafe als vom deutschen steuerzahler bezahlten sonderurlaub in seinem heimatland ausleben möchte. auch viele landsleute fahren ja nach syrien um sich vom stress in deutschland zu erholen.

    vielleicht nicht schlecht die idee.

  54. Leute wie echauffieren uns hier täglich aufs Neue!
    …und, die Alte grinst uns freundlich an und macht munter weiter!
    Meint ihr, das bringt was?

  55. Leute wir echauffieren uns hier täglich aufs Neue!
    …und, die Alte grinst uns freundlich an und macht munter weiter!
    Meint ihr, das bringt was?

  56. In ihrem FLUCHT HEIMAT SHITHOLE wüsstendie Mordbuben was ihnen bei solchen Verbrechen droht:
    Die SShariakonforme Familienrache.
    Denn dort herrscht das
    „Gleichgewicht des Schreckens“!
    Wer sich jedoch dort an Polizisten, Militärs und anderen Offiziellen vergreift-
    hat mit SOFORTVOLLSTRECKUNG zu rechnen.

  57. BIO Deutscher 22. September 2019 at 08:20
    Leute wie echauffieren uns hier täglich aufs Neue!
    …und, die Alte grinst uns freundlich an und macht munter weiter!
    Meint ihr, das bringt was?
    —————————
    Mir hilft es zur Selbstvergewisserung das ich nicht spinne wenn mich in bestimmten Stadtteilen z.B. Bremens bewege und glaube einmal im Nahen Osten zu sein und in anderen mitten in Schwarzafrika. Das zu bemerken und darüber zu berichten, um ein wenig auch andere für dieses Thema zu sensibilisieren ist Grund genug zu hoffen ‚das es was bringt‘ .

  58. Wenn das mein Sohn gewesen wäre, hätte ich das selbst geklärt und wäre dafür freiwillig lebenslang in den Knast gegangen ! Dieser in den Ruhestand versetzte Staatsanwalt hätte jedenfalls seinen Ruhestand so nicht genießen können ! Im Osten gibt es nach wie vor zu viele Kommunisten in der Justiz und es fällt ein kurioses Rechtsverdtändnis hier auf ! Diese Willkür ist teilweise hier noch stark vertreten !!

  59. Wir haben nicht nur die Fremden als Feind,
    Sondern auch die große Anhängerschaft der linken .
    Die das alles nicht sehen will
    Und die Eigenen bekämpft .
    Ich will nicht orakeln .
    Aber wenn man das
    Gesamtbild konsequent
    zu ende denkt ,
    Kommt ein Bürgerkrieg.
    Zu viele schlimme Faktoren.

  60. Manfred Weber: „Bart ist Laune des Sommers“………..

    (….)

    WELT AM SONNTAG: Sollte es Anfang 2020 Neuwahlen geben?

    Manfred Weber: Wir haben eine gewählte Regierung, die wichtige Gesetze auf den Weg gebracht hat. Die große Koalition hat ein Mandat, und das sollte im Jahr 2021 regulär beendet werden.

    WELT AM SONNTAG: Sie haben sich im Sommer einen Bart wachsen lassen, der Sie strenger aussehen lässt. Wollten Sie ein Zeichen setzen?

    Manfred Weber: (lacht) Es war eine Laune des Sommers. Meiner Frau gefällt es und mir auch. Darum bleibt der Bart erst einmal dran – kein Grund zu küchenpsychologischen Spekulationen.

    (….)

    WELT AM SONNTAG: Wo gibt es noch Handlungsbedarf?

    Manfred Weber: Bei den Außenbeziehungen, insbesondere mit der Türkei. Die Türkei betreibt eine zunehmend aggressive Politik. Das Land entwickelt sich unter Präsident Erdogan immer weiter von Europa und von demokratischen Grundwerten weg. Seien wir ehrlich: Wir sollten die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei jetzt endgültig beenden.

    WELT AM SONNTAG: Die Zahl der Migranten, die aus der Türkei nach Europa kommen, steigt wieder deutlich. Ankara lockert offenbar die Grenzkontrollen.

    Manfred Weber: Erdogan weiß, dass demnächst wieder über eine Verlängerung des Migrationspakts entschieden werden muss. Und genau zu diesem Zeitpunkt gehen die Zahlen hoch. Aber wir lassen uns nicht erpressen. Wer mit dem Migrationspakt spielt, gefährdet die Wirtschaftsbeziehungen zwischen der EU und der Türkei. Das muss die Türkei wissen. (…..)

    https://www.welt.de/politik/ausland/plus200694158/Manfred-Weber-Der-EVP-Chef-und-CSU-Vize-sieht-Schwarz-Gruen-als-Zukunftsmodell.html

  61. In einem Land mit einer offen rassistischen Regierung, deren Rassismus sich von dem der Opposition unterstellten nur darin unterscheidet, daß er 1. tatsächlich stattfindet und sich 2. gegen das eigene Volk richtet, ist so etwas durchaus denkbar. Ich brauche den Rummel nicht auszumalen, der toben würde, wäre der Täter ein Deutscher und das Opfer ein Syrer gewesen. Die Medien würden hyperventilieren, und „bunte“ Politiker würden sich in endlosen Haßtiraden gegen alles, was als „rechts“ gilt oder was sie als „rechts“ unterstellen, wobei die Unterscheidung zwischen „rechts“ und „rechtsextrem“ längst abgeschafft worden ist, wochenlang überschlagen.

    Urteil, Name und Herkunft des Täters wären schon genannt und sein Konterfei unter den Leuten, noch ehe ein Richter auch nur zu hüsteln gewagt hätte: natürlich Mord aus niederen Beweggründen, verbunden mit der gewünschten Feststellung der Schwere der Schuld. Anschließen würden sich daran Bemühungen, nach vorhandenen oder nicht vorhandenen „rechten Netzwerken“ von marodierenden Nazi-Horden zu wühlen, die man am besten noch der AfD anhängen könnte. Das alles mußte hier ausfallen; hier heißt das Programm in Anlehnung an die drei berüchtigten Affen: Verschweigen, Vertuschen, Verharmlosen – um alle die, die das anders zu sehen wagen, als „Nazis“ zu stigmatisieren.

    Unser Grundgesetz postuliert die Gleichheit aller Bürger vor dem Gesetz. Ohne Rücksicht auf die Frage, ob man den Syrer bereits eingebürgert hat oder nicht, und ohne Rücksicht auf die Frage der Rechtmäßigkeit in diesem Fall, stelle ich also wieder einmal fest, das dieses Gesetz für die regierenden Rassisten aufgrund ihres ideologisch begründeten Rassismus längst zur Makulatur gemacht worden ist. Nicht wir, die wir genau dies monieren, sind also die, die die Demokratie und den Rechtsstaat in Frage stellen, sondern sie selbst – täglich ein Stück mehr.

  62. Wäre der Mörder ein Deutscher, den hätte man sofort eingesperrt. Aber ein Moslem darf nicht verurteilt werden. Das ist der Rechtsstaat von dem immer so groß geredet wird.

  63. Unfassbar, dieser Fall.

    Eine Anmerkung muss ich mir aber erlauben. NIEMALS hätte ich den ersten Schlag abgegeben! Bei einer Übermacht von 4:1. Dass dieser unzivilisierte Kuffnucke brutalst zurückschlägt, ist jedem mit gesundem Menschenverstand klar!

    Möge dieser Surensohn die Höchststrafe bekommen und mit gesamter Sippschaft abgeschoben werden!

  64. Was ist daran so schwer zu verstehen?

    Der Syrer, wie alle anderen, sind auf Einladung der Kanzllerin hier und geniessen als deren Gäste Diplomatenstatus.

    Im Ernst: Wie kann irgendwer hier nach all den Skandalurteilen gegen Herrn Stürzenberger und andere noch den geringsten Zweifel haben, dass die Deutsche Justiz ihre Urteile nicht nach den Gesetzen fällt, sondern schlich Weisungen der Politischen Nomenklature ausführt?

  65. Tragischer Einzelfall… Ist der Täter Migrant (ja Migrant, echte Flüchtlinge sind da kaum dabei), gibt es Sonderbonus, Justizia drückt sämtliche Augen zu, die Strafen werden am untersten Limit angesetzt. Unsere armen, armen „Flüchtlinge“, immer schön bevorteilen und mit Watte anpacken… Ich kann das undankbare, kriminelle und anpassungsunwillige Pack nicht mehr sehen!

  66. wird am Ende eine Bewährungsstrafe werden , der Richter hebt den Zeigefinger und sagt „Du Du Du “
    pöser Bube

Comments are closed.