"Warum sehe ich da kein einziges Windrad im Thüringer Wald?"

Von WOLFGANG HÜBNER | Wie aus gewöhnlich gutunterrichteten Kreisen in Erfurt zu erfahren war, haben die Grünen in Thüringen unter akuter Schockeinwirkung nach der ersten Hochrechnung Blitztelegramme an die bekannteste Schulschwänzerin der westlichen Welt, an sämtliche „Fridays For Future“-Brigaden derselben sowie an die Hauptquartiere von Extinction Rebellion und Antifa gerichtet: Die im Westen so beliebten Vögeldezimierungsprofiteure fordern darin all ihre Alliierten dringend auf, der Klimaleugnerhölle im Herzen des Reichs der Klimakanzlerin auszuräuchern, bevor zwischen Eisenach und Gera die Auslöschung der Menschheit von unbelehrbaren Ossis weiter vorangetrieben werden kann.

Denn es kann nicht hingenommen werden, dass ausgerechnet die einzige dem perfekten Weltklima verpflichtete Partei Deutschlands in Thüringen nur knapp und wie auch immer dem Fallbeil der Fünfprozenthürde entgangen ist! Derweil konnten Klima-Leugner, Klima-Ignoranten und Klima-Verächter die Wahlbeute schamlos einkassieren. 30 Prozent für die Nostalgiefans von Bitterfeld, Leuna und Trabi – das ist unverantwortlich. Fast 25 Prozent für die notorische SUV-Lobby der Rechtspopulisten – das ist unerträglich. Und auch noch über 20 Prozent für die Partei mit einer giftige Blockflötenfürze verbreitenden Mr. Bean-Kopie an der Spitze – das ist nicht ernsthaft.

Zu allem Überfluss zudem die acht Prozent der ständig Angstschweiß emittierenden Sozialfälle der kopflosen Verlustdemokraten – das schreit zum Himmel über Gotha! Immerhin ist in dem Fall der Exitus ja nicht mehr fern. Doch ist tatsächlich die schon totgesagte, also vorbildlich umweltneutrale Truppe des sündigen Porschefahrers aus dem Rheinland auf gar wundersame Weise auferstanden: Alles, wirklich alles hat sich in Thüringen gegen das Klima verschworen!

Die ganze Welt soll es wissen: Das Wahlergebnis in diesem deutschen Bundesland ist nichts anderes als ein unverantwortlicher Anschlag auf das globale Zukunft! Das haben Annalena, Wuschel Robert, Antonia, Pummelchen Claudia und all die anderen Windkraft-Veganer einfach nicht verdient! Schluss also mit harmlosen Freitagsumzügen in Klimanotstandsstädten – jetzt hilft nur ein gnadenloser Kreuzzug gen Osten unter der Parole: „Thüringer züchtigen, Klima retten – Greta, hilf!“


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

105 KOMMENTARE

  1. Vielen Dank für den vortrefflich pointierten Artikel! Solche führe ich gerne Menschen aus meinem Bekanntenkreis zu, die dem grünen Irrsinn anheim gefallen sind. Leider lachen sie nie mit :-))).

  2. Was für den Westen die Grünen mit ihren verurteilten RAF Helfern wie Ströbele, ist die SED Mauermörderpatei im Osten. Die RAF wurde übrigens von der DDR gefördert.

  3. Tja, da helfen nur noch Afghanistan-Allianzen wie in Sachsen und Brandenburg. Oder ein Pakt mit dem Teufel, nämlich den Kommunisten von SED/Die Linke.

  4. Goldfischteich 29. Oktober 2019 at 12:37
    Wo ist denn Greta überhaupt? Habe lange nix mehr von ihr vernommen.

    In einer Klinik und dort ruhig gestellt?
    Zumal jetzt mit Luisa Neubauer aus der Reemtsma-Sippe ein besseres und optisch ansprechenderes Zugpferd an der Spitze steht.

  5. An den klugen ostdeutschen AfD-Wählern hat sich Soros doch schon abgearbeitet. Geholfen hat es nichts.
    Klima-Gretl hat ihr Ziel auch nicht erreicht und ist verbrannt.
    Wird Zeit, dass dieser grüne Wahnsinn beendet wird. Rechtspopulisten können nämlich selber denken und lassen sich nicht manipulieren.

  6. Wie ist denn die 16-jährige Schulabstinenzler_In von Amerika wieder nach Europa gelangt ❓
    Über die angeblich CO2 neutrale Hinreise wurde berichtet, über die Rückreise liegt ein Schleier.

    Ein Schelm der … 😀

    Die Schwedin hiet sich in Washington auf, wo sie sich mit dem früheren US-Präsidenten Barack Obama traf. Auf Twitter bezeichnete der Ex-Präsident die 16-Jährige anschließend als „eine der größten Verteidigerinnen unseres Planeten“. Die Stiftung Obama Foundation veröffentlichte ein Video des Treffens. Darauf erklärte Thunberg: „Niemand ist zu klein, um Einfluss zu nehmen und die Welt zu verändern.“ Obama lobte das Engagement der Schwedin und sagte: „Du und ich, wir sind ein Team.“

    Thunberg will außerdem am New Yorker Weltklimagipfel teilnehmen. Am Montag wurden sie und die Protestbewegung „Fridays for Future“ von der Menschenrechtsorganisation Amnesty International in Washington mit dem Preis „Botschafter des Gewissens“ ausgezeichnet.

    https://www.focus.de/wissen/klima/klima-aktivistin-weilt-in-den-usa-experte-muss-anruecken-brutale-kollision-stoppt-rueckfahrt-der-greta-yacht_id_11158591.html

  7. Die Thüringer wollen halt, dass ihre Wälder grün, die Fledermäuse und Vögel ungehäckselt, die Lanschaften schön und die Städte sauber bleiben, darum wählen sie keine „Grünen“.

  8. Wegen der anhaltenden Klimadürre …

    müssen jetzt bald die Elefanten nach Deutschland geholt werden …

    Nicht … dass da noch ein Rüssel verloren goht …

  9. Biggi 29. Oktober 2019 at 12:46
    Tja, da helfen nur noch Afghanistan-Allianzen wie in Sachsen und Brandenburg. Oder ein Pakt mit dem Teufel, nämlich den Kommunisten von SED/Die Linke.

    Bolschewik Ramelow wird alles mögliche tun, um MP zu belieben, um die Bolschewiken-Vision von der Räterepublik weiter real werden zu lassen. Dafür wird der jetzt eine Charmeoffensive anleiern, bis er als Minimum eine Minderheitsregierung unter Tolerierung der CDU unter Dach und Fach hat.

  10. Das_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2019 at 12:47

    @Goldfischteich 29. Oktober 2019 at 12:37

    … Luisa Neubauer aus der Reemtsma-Sippe …

    Klimaaktivistin Luisa Neubauer wird „Stern“-Kolumnistin

    *https://www.stern.de/politik/deutschland/luisa-neubauer—30-jahre-verpasster-klimaziele-liegen-hinter-uns–8909916.html

    Wie tief kann man sinken ❓

  11. lorbas 29. Oktober 2019 at 12:52

    Klimaaktivistin Luisa Neubauer wird „Stern“-Kolumnistin

    *https://www.stern.de/politik/deutschland/luisa-neubauer—30-jahre-verpasster-klimaziele-liegen-hinter-uns–8909916.html

    Wie tief kann man sinken ?

    Fragt sich nur wer tiefer gesunken ist – der „Stern“ oder Luisa?

  12. Thüringer Linken-Chef Ramelow versinkt im Stasi-Sumpf

    Die Linke streitet darüber, ob die DDR ein Unrechtsstaat war – ihr Vermögen hat sie aber einem dubiosen Stasi-Netzwerk anvertraut. Mittendrin ein Mann, der stets auf seine vermeintlich reine Weste bedacht ist: Bodo Ramelow. Der amtierende Ministerpräsident von Thüringen steckt bis zum Hals im roten Sumpf.

    Insgeheim hat die Partei Die Linke alte Kader, die früher wichtige Räder im Getriebe des SED-Regimes waren, nach dem Fall der DDR erneut für ihre Sache eingespannt. Das offenbaren investigative Recherchen. Nach aktuellen Informationen wird etwa das Firmenvermögen der Linken von mehreren ehemaligen hochkarätigen Stasi-Mitarbeitern verwaltet. In einem undurchsichtigen Geflecht ziehen bis heute gleich mehrere Ex-Agenten die Strippen, die einst ihre Landsleute skrupellos ans Messer liefern.

    https://bit.ly/2MYHoAp

  13. @ nicht die mama 29. Oktober 2019 at 12:49

    Die Thüringer wollen halt, dass ihre Wälder grün, die Fledermäuse und Vögel ungehäckselt, die Lanschaften schön und die Städte sauber bleiben, darum wählen sie keine „Grünen“.
    ____
    Dafür aber mit 30 % die SED!

  14. Zum Glück ein Hübner-Artikel, dachte ich, bin auch sehr einverstanden bis auf zwei Details: auch hier kommt wieder der Vergleich des unsäglichen Mohring mit „Mr. Bean“, also dem grossartigen Rowan Atkinson. Das wertet Mohring ungebührlich auf und beleidigt den begnadeten Komiker.

    Ausserdem wird hier offenbar der Rheinländer Ramelow mit dem aus München stammenden „Porsche-Klaus“ Ernst verwechselt, der mit der SED auch nichts zu tun hatte, sondern von der SPD über die WASG in die PDS gekommen ist.

  15. StopMerkelregime 29. Oktober 2019 at 12:57

    Das wächst sich raus, die SED-Wähler sind aus der Generation 60+, alte SED-Kader.

  16. # lorbas 29. Oktober 2019 at 12:52
    Klimaaktivistin Luisa Neubauer wird „Stern“-Kolumnistin
    ————————————————————————————-
    Jau,
    Langstrecken-Luisa berichtet von ihren Klimaschutz – Reisen rund um den Globus im Hitler-Tagebuch Blatt!

  17. Hübner bringt es wie immer gekonnt auf den Punkt … vermisse aber auch die Statements von Bartels in letzter Zeit hier !

  18. lorbas 29. Oktober 2019 at 12:52
    Das_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2019 at 12:47

    @Goldfischteich 29. Oktober 2019 at 12:37

    … Luisa Neubauer aus der Reemtsma-Sippe …
    Klimaaktivistin Luisa Neubauer wird „Stern“-Kolumnistin
    *https://www.stern.de/politik/deutschland/luisa-neubauer—30-jahre-verpasster-klimaziele-liegen-hinter-uns–8909916.html
    Wie tief kann man sinken ?
    _____
    Der STERN fällt vom Himmel!
    lorbas 29. Oktober 2019 at 12:52
    Das_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2019 at 12:47

    @Goldfischteich 29. Oktober 2019 at 12:37

    … Luisa Neubauer aus der Reemtsma-Sippe …
    Klimaaktivistin Luisa Neubauer wird „Stern“-Kolumnistin
    *https://www.stern.de/politik/deutschland/luisa-neubauer—30-jahre-verpasster-klimaziele-liegen-hinter-uns–8909916.html
    Wie tief kann man sinken ?
    ————–
    Der STERN fällt vom Himmel! (Ich kann solche Nachrichten nur noch so aushalten!)
    https://www.youtube.com/watch?v=l04BDOE_FxQ

  19. @ nicht die mama 29. Oktober 2019 at 13:03
    StopMerkelregime 29. Oktober 2019 at 12:57

    Das wächst sich raus, die SED-Wähler sind aus der Generation 60+, alte SED-Kader.
    ______________________

    Da wächst sich gar nix raus. 19.000 Alt Stasis arbeiten aktuell für und im Bundestag.

    Inklusive mehrere Hundert für die AfD!

  20. Nach Merz darf jetzt auch Koch auf Merkel eindreschen:

    Roland Koch rechnet mit Merkel ab
    Der frühere Ministerpräsident von Hessen, Roland Koch (CDU), hat scharfe Kritik am Zustand seiner Partei und am politischen Wirken von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geübt. In einem Gastbeitrag für das Magazin Cicero warf Koch der Bundesregierung
    und der CDU-Spitze unter anderem Mut- und Visionslosigkeit vor.

    Insbesondere in der Klimadebatte müsse „die Argumentationsenthaltung der Führung und besonders der Bundeskanzlerin aufhören“, so Koch. Deutschland brauche „eine Kanzlerin, die durch das Land reist und für ihre Konzepte, auch ihre Kompromisse wirbt“. Koch rief seine Partei dazu auf, das Vertrauen der Bürger dahingehend zurückzugewinnen, dass sie willens und in der Lage sei, die Grenzen Deutschlands und Europas zu schützen: „In keiner Demokratie werden die Wähler es ihren Parteien erlauben, bei dieser Frage zu kapitulieren“, schreibt der ehemalige Ministerpräsident. Auch zum Zustand der deutschen Streitkräfte äußerte Koch scharfe Kritik: Die Bundeswehr sei in der Verantwortung der CDU/CSU auf einen Stand ihrer Ausrüstung abgesunken, der kaum noch etwas zulasse.

    „Die Verteidigung unserer Grenzen, seien es die europäischen oder die nationalen, ist von der Bundeskanzlerin als nicht mehr realistisch angesehen worden.“ Generell sprach sich Koch dafür aus, politische Entscheidungen künftig nicht mehr an kurzfristigen Meinungsumfragen auszurichten. Es fehlten heute „Persönlichkeiten, die von einer Vision geprägt sind und die Bereitschaft zeigen, für diese Vision ihre politische Existenz zu riskieren“. Die Führung einer Partei müsse „von den eigenen Ideen so überzeugt sein, dass sie bereit ist, dafür den Preis der Opposition zu zahlen“

  21. Just in dem Moment, da die CO2 Steuer beschlossen war, hat die Merkelpresse das Interesse an Greta und Klima verloren.

  22. Die Greta hat ihre Schuldigkeit getan (CO2-Steuer), die Greta kann gehen!

    Und es kommen immer mehr Mohren! 🙁

  23. Daytrader 29. Oktober 2019 at 13:25
    Nach Merz darf jetzt auch Koch auf Merkel eindreschen:

    Roland Koch rechnet mit Merkel ab
    Der frühere Ministerpräsident von Hessen, Roland Koch (CDU), hat scharfe Kritik am Zustand seiner Partei und am politischen Wirken von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geübt.
    […]

    Gerade der hat es nötig.
    Während seiner Zeit als MP „Shitholisierte“ Hessen, hier insbesondere das Rhein-Main-Gebiet, quasi im Zeitraffer und in der altehrwürdigen Universitätsstadt Marburg etablierte sich eine zu allem bereite linke Schlägerszene, die dort inzwischen alles im Würgegriff hat.

  24. StopMerkelregime 29. Oktober 2019 at 13:21

    @ lorbas 29. Oktober 2019 at 12:52

    Luisa Neubauer

    Was ebenfalls sehr interessant ist, das es keine direkten Einträge über die Namen und Berufe ihrer Eltern gibt. Nur über den Hinweis im Video, welches weiter unten verlinkt ist, das Luisa Neubauer und Carla Reemtsma verwandt sein sollen, bin ich über Umwege über einen Twittereintrag gestolpert, wo ich dann den Namen der Mutter las und so dann auch den Namen ihres Vaters fand. Frauke und Harry Neubauer leiten ein Alten- und Pflegeheim in Hamburg Groß Flottbek. Ihre Mutter ist eine geborene Reemtsma. Auf Twitter findet man von der Mutter auch einen Account.

    https://www.floras-blog.de/news/news/21/

    Frauke Neubauer

    Frauke Reemtsma (Nachname zur Schulzeit)

    Besuchte Schulen von Frauke

    1963-1975:
    Rudolf Steiner Schule Nienstedten, Hamburg

    https://www.stayfriends.de/Personen/Hamburg/Frauke-Neubauer-P-AKJVF-P

  25. Wenn alle staatlichen Mitarbeiter auf ihre Stasi Mitarbeit geprüft werden, dann würden wir rund 20% weniger Staatsbedienstete haben! Wir brauchen doch nur einmal in den Bundestag schauen,wer dort Mitarbeiter war!

    Die Saat der Stasi und der SED ist längst aufgegangen, man sieht / liest es in den Foren, Erich wäre stolz auf so viele Mitläufer, für die Gute Sache, was auch immer das ist. 30 Jahre nach der Wende, versprühen EX Stasi Spitzel, in Landtagen, Stiftungen ihr Wissen, wie man Meinungen unterdrückt und die ehemals konservative CDU mit ihrer FDJ Sekretärin mischt fleißig mit.

  26. Das_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2019 at 13:41

    Der „brutalstmögliche“ Aufklärer Koch ist ja auch als Manager bei Bilfinger gescheitert. Er spielt auch keine aktive Rolle mehr.

    Aber er zeigt an, dass jetzt die Jagd eröffnet ist. Dafür haben die Politiker immer ein feines Gespür.

  27. Das_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2019 at 13:41

    @Daytrader 29. Oktober 2019 at 13:25
    Nach Merz darf jetzt auch Koch auf Merkel eindreschen:

    Roland Koch rechnet mit Merkel ab

    Gerade der hat es nötig.
    Während seiner Zeit als MP „Shitholisierte“ Hessen, … und in der altehrwürdigen Universitätsstadt Marburg etablierte sich eine zu allem bereite linke Schlägerszene, die dort inzwischen alles im Würgegriff hat.

    In Marburg haben Vermummte zwei Männer als Nazis beschimpft und mit Pfefferspray attackiert.

    Marburg – Vermummte unterwegs – Zeugen gesucht- Hinweise erbeten

    In der Nacht zum Sonntag, 27. Oktober 2019, fiel eine Gruppe von mindestens fünf vermummten Personen auf. Um 03.45 Uhr beschimpften sie am Rudolphsplatz einen 30 und einen 38 Jahre alten Mann und besprühten sie dann noch mit Pfefferspray. Das Vorgehen war nach Angaben der Opfer politisch motiviert. Die Beleidigungen bezogen sich auf die Zeit des Nationalsozialismus. Wie sich hinterher herausstellte bedrängte die Gruppe bereits zuvor in der Kugelgasse einen Mann, ohne ihn jedoch anzugreifen oder zu verletzten. Der Staatsschutz der Kriminalpolizei Marburg hat die Ermittlungen in beiden Fällen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise. Wer hat die Begegnungen in der Kugelgasse und am Rudolphsplatz gesehen? Wer kann die vermummten Personen näher beschreiben?

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4416045

  28. Minütlich geht die Demontage von Merkel weiter:

    JU-Chef: Spahn könnte Regierung führen
    Der Vorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, sieht in Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) einen möglichen Kanzler. „Ich würde mir wünschen, dass Jens Spahn als fleißiger und sehr durchsetzungsstarker Minister noch mehr Verantwortung in unserem Land hätte. Er hat dem Thema Gesundheit und Pflege einen neuen Stellenwert gegeben. So etwas hat es in den letzten Jahren nicht gegeben“, sagte Kuban der Wochenzeitung „Die Zeit“.

    Auf die Frage, ob Spahn auch eine Bundesregierung anführen könnte, sagte der JU-Vorsitzende: „Die Frage stellt sich aktuell nicht. Aber das Zeug dazu hat er sicherlich.“

    Im Zusammenhang mit seinem Vorstoß zur Klärung der Führungsfrage im Parteivorstand am Montag sagte Kuban, er werfe „die Themen auf, die viele Menschen innerhalb und außerhalb der Partei bewegen“. Viele Wähler seien verunsichert, „weil momentan nicht klar ist, wer für uns in das Rennen um die Kanzlerschaft geht“.

  29. @ Heisenberg73 29. Oktober 2019 at 13:27

    Als Greta den Friedensnobelpreis nicht bekommen hat, war sie plötzlich unwichtig. Nur wenige haben sich danach noch mit Greta beschäftigt. So schnell kann ein Kind abstürzen.

  30. Kommt der „Kleine Hunger“,
    ist keine Zeit mehr für Wohltaten,wie immense,
    nutzlose Klimasteuern,oder das Durchfüttern von
    Kulturfremenden Sozialpirtaten und Jallerbrüdern,
    dann geht es ans „Eingemachte“,
    aber davon haben Roth,die Kobold gef***,
    keine Ahnung, die schwimmen immer in Kohle,abgepresst,
    vom Deutschen Steuermichel,der so langsam anfängt,fürchterlich
    sauer und ungehalten zu werden, angesichts seiner Existenzängste,
    und in Zukunft auch Probleme,das Häuschen,der Kredit,das Auto,der Urlaub,
    überhaupt,dieses bisschen Wohlstand wackelt,und mit jeder Massenentlassung,
    ein wenig mehr.
    Noch eine Frage an die Politverräter:
    „Wo ist denn euer Aufschwung,ja das goldene Deutsche Zeitalter,denn geblieben?“
    Was ist aus Menschen,wertvoller als Gold geworden?
    Welche Arbeiten vollziehen sie,zum Wohle dieses Staates?
    Wollt ihr wirklich noch weitere Millionen,dem kleinen Steuerzahler aufbürden?
    Ihn in noch größere Gefahren bringen?
    Die Mütter,Frauen und Töchter, zu Lustobjekten,dieser
    Testosteronbomben machen?
    Ihr ekelt mich alle an,ihr Altkartell Politiker,angebliche Menschenfreund und Gutmenschen,
    ihr Lügenbolde,in den Medien,den Zwangsgebührensendern,auf den Kanzeln,und
    der Rest der Willigen Helfer,und den Profiteuren des Merkelsystems!

  31. StopMerkelregime 29. Oktober 2019 at 13:48

    Ihr Ministerpräsident, Frau Freya, hätte sicher auch gern für die Stasi gearbeitet.

    Und die Grünen sind bei ihnen stark wie sonst nirgends ….

  32. Barackler 29. Oktober 2019 at 13:00

    Ausserdem wird hier offenbar der Rheinländer Ramelow mit dem aus München stammenden „Porsche-Klaus“ Ernst verwechselt, der mit der SED auch nichts zu tun hatte, sondern von der SPD über die WASG in die PDS gekommen ist.

    Hübner spielt damit nach meinem Verständnis auf die One-Man-Show FDP mit Christian Lindner an, die abschließend an der Reihe ist.

    Hübner hat wirklich ein beachtliches komödiantisches Talent.

  33. @ lorbas 29. Oktober 2019 at 13:44
    StopMerkelregime 29. Oktober 2019 at 13:21

    Frauke Neubauer arbeitet als Krankenpflegerin in ihrem Altenheim … obwohl sie aus einer Millionärsfamilie stammt? Wenn das gesichert ist…na ja … was für eine grüne Mischpoke.

    Die grüne Luisa, Böll-Stiftung gefördert (Staatsknete/Steuergeld), hat
    > eine NGO, die Sie betreut. Flachpfeife Lindner scheint nicht nachzufragen.

    http://www.dasgelbeforum.net/mix_entry.php?id=494056

  34. @ lorbas 29. Oktober 2019 at 13:44
    StopMerkelregime 29. Oktober 2019 at 13:21

    Ich weiß nicht, wie eng Mutter Frauke Neubauer und Jan-Philipp Reemtsma verwandt sind !

    AW:
    – Das waren Trotzkisten.

    #Reemtsma + FakeNews, die Welt ist so klein

    – „Reemtsma Liberty Award“
    für Claas Relotius – kannst Du Dir nicht ausdenken.

    https://twitter.com/Hallaschka_HH/status/1154025630637408257

  35. Eurabier 29. Oktober 2019 at 13:55
    Annalena Kobold:

    The voter wants you to panic!

    ####################

    Habeck fleht die die CDU und die FDP an, ihre Wähler zu verraten. Das typische grüne Demokratieverständnis:

    Habeck: CDU und FDP handeln nach Thüringen-Wahl verantwortungslos
    Grünen-Chef Robert Habeck hat die Absage von CDU und FDP zu einer möglichen Regierungsbeteiligung in Thüringen scharf kritisiert. „Bei allem Verständnis für die innerparteilichen und taktischen Überlegungen von Union und FDP – um die geht es gerade nicht“, sagte Habeck den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben).

    Das Wahlergebnis in Thüringen zeige, dass die Parteienlandschaft im Umbruch sei. „Die Volksparteien entfalten keine Bindekraft mehr, rechtsextremistische Parteien bekommen ein Viertel der Stimmen und die klassischen Lager der 1990er funktionieren längst nicht mehr. Da müssen alle Demokraten miteinander gesprächs- und auch geschäftsfähig seien“, sagte Habeck. Die Verweigerungshaltung von CDU und FDP sei falsch: „Ein Land braucht eine Regierung, Politik Handlungsfähigkeit. Sich zu verweigern, ist nicht verantwortlich.“

  36. Tritt-Ihn 29. Oktober 2019 at 14:13
    Rubrik: Asylwahnsinn !
    ______________________
    „Wehrhafter Rechtsstaat“ gibt „King Abode“ wieder nur Bewährung.[…]

    Hier muss ich bewusst die provokante in den Raum stellen, was mit ihm wohl noch Anfang der Neunzehnhundertneunziger passiert wären, wenn der sich damals mit jungen männlichen Ostdeutschen angelegt hätte?

  37. menschengemachten Klimawandel / Erderwärmung und als Beweis Grönlandeis taut ab kann man leicht widerlegen: 1942 sind 7 USA Kampf Flugzeuge auf Gröndland notgelandet. Eins der davon eine P 38 Jagdflugzeug davon hat man 1992 aus dem Eis aus 60 Meter Tiefe !!! geborgen und das fliegt wieder bei Flugschauen. Jetzt 27 Jahre später liegen die restlichen Flugzeuge in 100 – 110 Meter Tiefe, also sind in den 27 Jahren über 40 Meter Eis dazu gekommen. Bei der Erderwärmung, wie soll das gehen ??

  38. OT

    Wieso kommt sowas nicht von der AfD? Hat sie sich schon mit dem „Euro“ abgefunden?

    Eilantrag gegen neue EZB-Anleihenkäufe in Karlsruhe eingereicht
    Kritiker der Europäischen Zentralbank (EZB) haben beim Bundesverfassungsgericht einen Eilantrag gegen die neuen Anleihenkäufe eingereicht. Der Antrag sei am Montagabend eingegangen, sagte ein Sprecher des Gerichts am Dienstag. Zuvor hatte die „Neue Zürcher Zeitung“ darüber berichtet. Die von dem Finanzwissenschaftler Markus Kerber vertretenen Kläger wollen nach eigenen Angaben erreichen, dass die Bundesbank vom Vollzug der Käufe befreit wird.

  39. <blockquoteDas_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2019 at 14:15
    […]
    Hier muss ich bewusst die provokante in den Raum stellen, […]

    […]
    die provokante FRAGE in den Raum stellen, […]

  40. „How dare you!“ ist mittlerweile geflügeltes Wort in unserer Anstalt: sei es, wenn mein Kollege auf‘s Klo geht, der Kaffee wie Tee schmeckt oder der Drucker nicht funktioniert.

  41. Daytrader 29. Oktober 2019 at 14:08

    Der Habeck hat sich vertan. Er wollte sagen, dass alle neonazistischen Linksfaschisten gegen die Demokraten zusammen stehen müssen.

  42. Mit einem Klima-Klo …
    könnten alle möntschlichen Abgase sofort in Sauerstoff umgewandelt werden …

    Zudem … sei das dicke Ende insgesamt viel umweltfreundlicher …
    erklärte ein Klimaminister …

  43. lorbas 29. Oktober 2019 at 13:52

    In Marburg haben Vermummte zwei Männer als Nazis beschimpft und mit Pfefferspray attackiert.

    Ach, das ging in Marburg schon vor mehr als 15 Jahren los.
    Bekannte wollten in einen Marburger Club nach dem „Public Viewing“ noch abfeiern und übersahen ein Plakat an der Eingangstür, dass Deutschlandfahnen und -trikots unerwünscht sind und entgingen nur knapp, vom Personal und Teilen des anwesenden Publikums zusammengeschlagen zu werden.
    Wobei das inzwischen in vielen Städten Usus sein dürfte, in der sich Laberfach-Studierende zuhauf tummeln

  44. INGRES 29. Oktober 2019 at 14:25
    Daytrader 29. Oktober 2019 at 14:08

    Der Habeck hat sich vertan. Er wollte sagen, dass alle neonazistischen Linksfaschisten gegen die Demokraten zusammen stehen müssen.
    ########

    Mich würde es ja mal interessieren, was seine 4 Söhne von ihrem Vater halten. Aber vielleicht sind die schon im Ausland….

  45. Das_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2019 at 14:15
    Tritt-Ihn 29. Oktober 2019 at 14:13
    Rubrik: Asylwahnsinn !
    ______________________
    „Wehrhafter Rechtsstaat“ gibt „King Abode“ wieder nur Bewährung.[…]

    Hier muss ich bewusst die provokante in den Raum stellen, was mit ihm wohl noch Anfang der Neunzehnhundertneunziger passiert wären, wenn der sich damals mit jungen männlichen Ostdeutschen angelegt hätte?

    Oh, das kann ich mir gut vorstellen,allerdings damals hätte es auch keine Lichterketten,
    gegen Rassismus,Ausgrenzung und Rechter Gesinnung gegeben.
    Der,der heute das täte,was damals getan wurde,wäre ein zu verurteilender Schwerverbrecher,
    ohne Mitleid,ohne Gnade,zum Wohle des Ausländers,der Neger,dem Erdball und dem Universum!
    Aber keine Sorge,oder vielmehr Hoffnung,
    es geht weiter,immer weiter…

    „Ein Mann hat am Freitagmorgen in der U18 auf dem Weg von Essen nach Mülheim eine Frau belästigt. Der etwa 50-Jährige befriedigte sich selbst.“
    Er hat kurze dunkle Haare und soll laut Zeugenaussage „indisch oder sri-lankisch“ ausgesehen haben.“

    Nun ja, ich gebe zu, das sollen auch Deutsche tun,
    aber die könnte man nicht nach einer Verurteilung ganz einfach abschieben,
    zum Wohle der Frauen,und des Deutschen Rechtsstaates!…

    https://www.waz.de/staedte/muelheim/mann-befriedigt-sich-in-der-u18-von-essen-nach-muelheim-id227500087.html

  46. @ Daytrader 29. Oktober 2019 at 13:57
    StopMerkelregime 29. Oktober 2019 at 13:48

    Ihr Ministerpräsident, Frau Freya, hätte sicher auch gern für die Stasi gearbeitet.
    Und die Grünen sind bei ihnen stark wie sonst nirgends ….
    ____________

    Vielleicht hat er ja für die Stasi gearbeitet. Jedenfalls hat er Zeitungen für den KBW (Kommunistischen Bund Westdeutschland) verteilt und fiel unter den Radikalenerlass. RAF war immer gut vertreten siehe Stuttgart Stammheim und Gudrun Ensslin. Wer ihn und Seinesgleichen wählt, ist mir ein Rätsel, ich kenne nur eine Person die grün wählt, alle anderen AfD. Hier wohnen aber auch sehr viele Zugewanderte aus dem Norden und Osten zum Arbeiten, vor allem in den größeren und großen Städten, diese Wurzellosen haben die Wahlergebnisse natürlich sehr verändert. In München und Bayern ist dieses Phänomen ja schon seit der Wende bekannt. Hinzu kommen sowieso noch die Migranten mit Doppelpass.

    Dank der Grünen die unsere Autoindustrie zerstören, fällt dann wohl irgendwann der Länderfinanzausgleich auch für Thüringen weg. So wächst irgendwie doch zusammen, was zusammen gehört.

  47. @Das_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2019 at 14:31
    Man muss heute nicht nur in Gegenden mit einer Mehrheit von Friedensfreunden aufpassen, was man tut. Sondern auch in Gegenden mit einer Mehrheit von Linken. Marburg, Göttingen gehören absolut dazu.

  48. Wichtig ist, dass man die Jugend erstmal restlos verblödet, um sie dann …
    an wichtigen Entscheidungen zu beteiligen …

    Das hat was mit Nachhaltigkeit zu tun und ist aldernaivlos !

  49. Daytrader 29. Oktober 2019 at 14:16
    OT
    Wieso kommt sowas nicht von der AfD? Hat sie sich schon mit dem „Euro“ abgefunden?
    Eilantrag gegen neue EZB-Anleihenkäufe in Karlsruhe eingereicht.
    ————-
    Waren das die letzten Taten des Mario Draghi? Mit Christine Lagarde wird das noch schlimmer kommen, weil systematisch. Sie strebt eine EU-Finanzunion an, und sie wird öffentliche Schulden der EU-Südstaaten aufnehmen, damit die besser ihre Verteidigungshaushalte aufstocken können. Es lebe die „Europäische Armee“!
    https://eussner.blogspot.com/2019/10/frankreich-emmanuel-macron-schickt.html

  50. alles-so-schön-bunt-hier 29. Oktober 2019 at 14:02

    Wahrscheinlich haben Sie recht und ich habe an den falschen Porsche gedacht. Vielen Dank.

    Mit dem Rest stimme ich sowieso überein. Grüsse.

  51. @ Reizdarm 29. Oktober 2019 at 14:41

    An den thüringischen Grenzen schon mal Teer und Federn für Antifa & Co bereitstellen !
    _____

    Antifa: Die Linksjugend Solid ist ein politischer Jugendverband in Deutschland. Ihre inhaltlichen Selbstverortungen sind Feminismus, Sozialismus, Basisdemokratie und Antifaschismus.

    Sie steht der Partei Die Linke (30 % in Thüringen!) nahe und ist von dieser als Jugendorganisation anerkannt.

    Der Studierendenverband Die Linke.SDS ist ein Bundesarbeitskreis der Linksjugend Solid mit Sonderstatus.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Linksjugend_Solid

  52. Goldfischteich 29. Oktober 2019 at 14:42
    Daytrader 29. Oktober 2019 at 14:16
    OT
    Wieso kommt sowas nicht von der AfD? Hat sie sich schon mit dem „Euro“ abgefunden?
    Eilantrag gegen neue EZB-Anleihenkäufe in Karlsruhe eingereicht.
    ————-
    Waren das die letzten Taten des Mario Draghi? Mit Christine Lagarde wird das noch schlimmer kommen, weil systematisch. Sie strebt eine EU-Finanzunion an, und sie wird öffentliche Schulden der EU-Südstaaten aufnehmen, damit die besser ihre Verteidigungshaushalte aufstocken können. Es lebe die „Europäische Armee“!
    https://eussner.blogspot.com/2019/10/frankreich-emmanuel-macron-schickt.html

    #############

    Merkel war gestern bei der Verabschiedung dieses Falschmünzers. Er hat mit seinem „koste es was es wolle“ die Anleihekäufe angefangen, als Italien drohte pleite zu gehen.
    Aktuell hat die EZB mehr als 2.5 Billionen Euro an Anleihen (auch von Unternehmen) gekauft. Mit deutscher Bürgschaft.
    Lagarde wird das als Französin weiterführen und die Deutschen mit Haftung überziehen, so dass sie sich vom Euro niemals lösen können.

    Da haben es die Briten besser…..

  53. @ Daytrader 29. Oktober 2019 at 14:48
    Goldfischteich 29. Oktober 2019 at 14:42

    Der Euro war der hohe Preis an Frankreich für die Wiedervereinigung. Wir wurden nicht gefragt, ob wir die Renten für die aus der DDR bezahlen wollen, die bis dato nie einen Pfennig in unsere Kassen einzahlten.

  54. Was sagt Gräta Freund Schwarzenegger denn dazu?

    Kalifornien will mit eigenen Umweltschutzvorgaben die Autokonzerne zu mehr Effizienz zwingen. Doch es bläst heftiger Gegenwind aus Washington – und die US-Regierung bekommt nun Unterstützung.

    Große amerikanische Automobilbauer stellen sich hinter den Entschluss der Regierung von US-Präsident Donald Trump, Kalifornien das Recht auf eigene Umweltschutzvorgaben zu entziehen. General Motors, Toyota, Hyundai, Fiat Chrysler sowie andere US-Autohersteller gaben bekannt, dass sie nicht wie Kalifornien und 22 weitere US-Staaten gegen die Entscheidung der Regierung vorgehen werden.(…)

    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Toyota-und-Fiat-Chrysler-fahren-mit-Trump-article21359307.html

    Arnold Schwarzenegger schenkt Greta Thunberg ein Auto
    (…)
    Terminator Arnold Schwarzenegger gehört zu den größten Fans der Klima-Aktivistin und hat sich nun großzügig gezeigt, um sie zu unterstützen.
    (…)
    Allerdings gibt es lediglich einen Tesla und keinen E-Hummer.(…)

    https://www.rollingstone.de/arnold-schwarzenegger-greta-thunberg-auto-1773215/

  55. Wir brauchen junge Quoten, auch wenn die Quotenerbringer …

    eine Indelligens einer Kloschüssel haben …

  56. Auch wenn ich ein großer Freund von Sarkasmus bin und ich mich dessen permanent bediene, ist der Osten durchaus „gefährdet“. Ihre Heilligkeit Gretl I. sowie die hirnbefreiten, aber impertinenten Klima-Schreikinder und die Söldner von Extinction Rebellion, unterwandert von den Antifanten, gesteuert von Links, vom grünen Khmer, finanziert von Soros, würden wohl die letzte Hemmschwelle überschreiten. Es könnte ins Auge gehen. Trotz allem kann die AfD, kann jeder, der eine Abkehr der Politik in DE, für den Anfang mit dem Wahlergebnis in Thüringen, aber auch in Brandenburg und Sachsen zufrieden sein.

  57. Goldfischteich 29. Oktober 2019 at 12:37
    Wo ist denn Greta überhaupt? Habe lange nix mehr von ihr vernommen.
    +++++++++
    Ist überraschend doch noch geschlechtsreif geworden und muss jetzt, da in Schweden beheimatet, unter der Burka weitermachen mit dem Klimahüpfen.
    Da sie als einzige hüpft, ist sie zwischen den anderen Burkas leicht erkennbar. Allerdings noch aus einem anderen Grund. Ihr Ausatme-CO2 sammelt sich unter dem Stoff. Um sie herum gedeiht daher das Grünzeug, von dem sie sich selbstverständlich vegan zu ernähren vermag.

  58. StopMerkelregime 29. Oktober 2019 at 14:54
    @ Daytrader 29. Oktober 2019 at 14:48
    Goldfischteich 29. Oktober 2019 at 14:42

    Der Euro war der Preis für die Wiedervereinigung. Alle wollten gerne die harte D-Mark, aber mit anderem Namen. Dass zu harter Währung auch Disziplin gehört, hat keiner zu Ende gedacht.

    #############

    Die Südländer mit ihren notorisch schwachen Währungen haben sich mit Bedacht in den Euro geschmuggelt. Als erstes haben sie sich die Löhne und Renten verdoppelt. Dann waren sie pleite und mussten vom blöden Michel gerettet werden. Europa über alles….

  59. Daytrader 29. Oktober 2019 at 15:08

    Der Euro wurde von der Finanzmafia durch nur geschaffen, um uns Normalbürger auszunehmen, vorwiegend die deutschen.

  60. StopMerkelregime 29. Oktober 2019 at 14:44

    Nach Schiri-Attacke: Verein des türkischen Schlägers meldet gesamte Mannschaft ab “

    In den Lumpenmedien ist nichts zu lesen, dass es sich bei dem Schläger um einen Türken handelt.
    Wie ist so was nur möglich.

  61. pro afd fan 29. Oktober 2019 at 15:10
    Daytrader 29. Oktober 2019 at 15:08

    Der Euro wurde von der Finanzmafia durch nur geschaffen, um uns Normalbürger auszunehmen, vorwiegend die deutschen.

    ##############

    Das Wort „Finanzmafia“ dient, wie auch „Bänkster“ der Vernebelung und der Verschleierung. So wie man das schon bei Hitler gemacht hat.
    Wir retten ja angeblich nicht die Griechen, sondern ihre Banken. Von denen sie dann ihre über 100% Renten beziehen. Und das 14x im Jahr.
    Den Deutschen kann man alles erzählen….

  62. Daytrader 29. Oktober 2019 at 15:14

    Na ja, ich kann das auch ein bisschen deutlicher ausführen, aber ich dachte, dass mittlerweile jeder User hier weiß, wer da dahintersteckt. Rothschild, Rockefeller, Goldman Sachs, Block Rock, usw.
    Ja, es profitieren auch die Beamten und Rentner aber in erster Linie natürlich die Zocker.

  63. Penner:
    “ … vermisse aber auch die Statements von Bartels in letzter Zeit hier !“

    Ich nicht.

  64. @ Daytrader 29. Oktober 2019 at 15:08
    StopMerkelregime 29. Oktober 2019 at 14:54

    Hatte es gestern schon gepostet. Rückblick.

    Die Schuldigen des Griechenland-Desasters

    Der Vertrag von Maastricht sieht vor, dass Schuldensünder mit Milliardenbußgeldern und strengen Kontrollen des Haushaltes durch Brüssel bestraft werden können. Das Problem war nur: Deutschland und Frankreich, die wichtigsten Länder der Eurozone, machten selbst mehr Schulden als erlaubt und hatten auch Tricks zur Haushaltskosmetik angewendet. Seit dem Frühjahr 2003 stritt die EU-Kommission daher mit Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) und Eichel in Berlin und mit Frankreichs Präsident Jacques Chirac und seinem Finanzminister Nicolas Sarkozy in Paris. Die Kommission verlangte von Berlin und Paris vergeblich mehr Haushaltsdisziplin und leitete ein Defizitverfahren ein.

    Um keinen Präzedenzfall zu schaffen, lehnten Eichel und Sarkozy Strafen und scharfe Kontrollen der Griechen trotz des Statistik-Skandals ab. Berlin und Paris wollten selbst nicht mehr, sondern weniger Haushaltsdisziplin – und setzten schließlich durch, dass die Sanktionsbestimmungen für Schuldensünder im Stabilitätspakt aufgeweicht wurden. Athen kam mit einer milden Verwarnung davon.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article7432792/Die-Schuldigen-des-Griechenland-Desasters.html

  65. @ pro afd fan 29. Oktober 2019 at 15:10
    Daytrader 29. Oktober 2019 at 15:08

    Na ja, ich kann das auch ein bisschen deutlicher ausführen, aber ich dachte, dass mittlerweile jeder User hier weiß, wer da dahintersteckt. Rothschild, Rockefeller, Goldman Sachs, Block Rock, usw.
    Ja, es profitieren auch die Beamten und Rentner aber in erster Linie natürlich die Zocker.

    Der Euro wurde von der Finanzmafia durch nur geschaffen, um uns Normalbürger auszunehmen, vorwiegend die deutschen.
    ______

    Mit der Wiedervereinigung und Mitterand hat der Euro natürlich nichts zu tun. Schuld sind immer die anderen, am besten Juden wie die Rothschilds, gelle? 🙂

    Auf PI behaupten zwar Kommentatoren, hier schreiben keine Antisemiten, aber die alten Verschwörungstheorien aus den Dritten Reich werden hier auch immer wieder gerne aufgewärmt.

    Böse ist aber natürlich immer die Person die drauf hinweist.

    Jetzt springt sicher gleich Tolkewitzer zur Verteidigung ein.

  66. @ Daytrader 29. Oktober 2019 at 15:08
    @ pro afd fan 29. Oktober 2019 at 15:10

    Gangster Bankster Rothschilds Juden, klar die haben den Euro eingeführt um Deutschland zu zerstören, aber neee wir sind keine Antisemiten, sicher nicht.

  67. +++ Goldfischteich 29. Oktober 2019 at 12:37
    Wo ist denn Greta überhaupt? Habe lange nix mehr von ihr vernommen.
    +++

    Habe gelesen, daß die unten an der Treppe vom Altmeier saß…

  68. „eule54 29. Oktober 2019 at 12:43
    Gräta schaut auf dem Bild aus, als wenn sie zurück in die Klapse will!“

    Ne, ne die kommt gerade aus dieser-wirklich.
    Hier noch ein paar schöne Sachen von bento, die Seite für den völlig bekloppten Deutschen!!!!!
    „Gerechtigkeit

    Wie ein rechter Verein junge Menschen als „Wahlbeobachter“ aufstacheln will
    Der Schwebfliege im Verhalten nicht ganz unähnlich ist der rechte Verein „Ein Prozent“ – der sich aktuell mit einer „Wahlbeobachter“-Kampagne aufplustert.
    Wer kurz vor der Landtagswahl in Thüringen die Website wahlbeobachtung.de aufruft, sieht zunächst eine Mülltonne. „Damit deine Stimme nicht für die Tonne ist“, steht dort, solle man „Wahlbeobachter werden“. Die Homepage unterscheidet sich in ihrer Aufmachung optisch nur wenig von demokratiefördernden Projekten wie dem „Wahl-O-Mat“.

    Eine optische Täuschung, wie sie auch die Schwebfliege nutzt. “

    Gerechtigkeit

    „Tote Ratte im Briefkasten“: Wie eine rechte Mini-Gewerkschaft ein Daimler-Werk terrorisiert
    Was die Rechten hier treiben, müsse man ernst nehmen, sagt Jonas – und ihrer Hetze „mit aller Stärke begegnen“. Er weiß nur leider nicht so richtig, wie. Hier, das ist das Daimler-Stammwerk Untertürkheim. Und die Rechten, das sind die Mitglieder von „Zentrum Automobil“, einer kleinen Splittergewerkschaft, die seit einiger Zeit versucht, deutsche gegen zugezogene Mitarbeiter auszuspielen.

    Jonas macht bei Daimler in Untertürkheim gerade seine Ausbildung zum Elektroniker. Und nun hat er die Rechten vor sich.
    Wer etwas gegen sie sage, werde massiv bedroht, sagt Jonas. „Einem Kollegen haben sie eine tote Ratte in den Briefkasten gelegt“, behauptet der 21-Jährige. Da ein Drohbrief dabei war, sei die Verbindung zum „Zentrum“ unmissverständlich gewesen. Jonas will daher hier auch nicht seinen richtigen Namen lesen, zum Schutz. „Es gibt einfach schon zu viele, die terrorisiert wurden.“Jonas macht bei Daimler in Untertürkheim gerade seine Ausbildung zum Elektroniker. Und nun hat er die Rechten vor sich.
    Wer etwas gegen sie sage, werde massiv bedroht, sagt Jonas. „Einem Kollegen haben sie eine tote Ratte in den Briefkasten gelegt“, behauptet der 21-Jährige. Da ein Drohbrief dabei war, sei die Verbindung zum „Zentrum“ unmissverständlich gewesen. Jonas will daher hier auch nicht seinen richtigen Namen lesen, zum Schutz. „Es gibt einfach schon zu viele, die terrorisiert wurden.“

    „Zentrum Automobil“ erhielt bei den letzten Betriebswahlen im Frühjahr 2018 insgesamt 13,2 Prozent der Stimmen – und damit sechs der 47 Sitze (Deutschlandfunk). Die Belegschaft eines der größten Daimler-Standorte Deutschlands wird damit auch von Rechten vertreten. Und mehr als jeder zehnte hat sie gewählt.Ali, 24, arbeitet in Untertürkheim in der Gießerei. Als er zum ersten Mal die rechte Gewerkschaft im Betrieb wahrgenommen hat, war er vor allem überrascht. „Das ist hier Deutschland im Jahr 2019“, sagt er, „manche Kinder von Gastarbeitern arbeiten hier in vierter Generation.“

    Bento, ja da haben sich echt die Geisteskranken aus Germany zusammengefunden……………………………..

  69. pro afd fan 29. Oktober 2019 at 15:13
    StopMerkelregime 29. Oktober 2019 at 14:44
    Nach Schiri-Attacke: Verein des türkischen Schlägers meldet gesamte Mannschaft ab “
    In den Lumpenmedien ist nichts zu lesen, dass es sich bei dem Schläger um einen Türken handelt.
    Wie ist so was nur möglich.
    ——————————————————————————————————————
    – das Abmelden dieser „Mannschaft“ ist jedenfalls ein guter Anfang! Weiter so und gute Heimreise !!!
    und
    – wir wollen keine Lügen mehr!!! Jeder schon länger hier Lebende erkennt zwar bei solch versuchter
    Verschleierungstaktik sofort die Absicht, aber möglich ist das nur, weil es n o c h „erduldet“ wird !!!

  70. Shalom!

    Wartet mal ab… „der Rammler“ spargelt den Thüringern noch einige mehr in den Busch, sieht die Sharia als die neue Gesetzgebung in Thüringen an und der „Freistaat- Gedanke“ (mehr ist und war es nicht: ein „Gedanke“…) ist im Arsch. Aber endgültig!
    Sarkasmus: OFF
    Ehrlich:
    „Neuwahlen“ deuten sich wie ein Wetterleuchten an. Glaubt es einem alten, weißen Mann!

    Shalom!

    Z.A.

  71. Und wie sich das Klima wandelt, das lässt sich doch kaum noch leugnen!

    Kalt wird es! Zeit für die Heizung. Die aber soll verboten werden, oder wurde gar schon verboten. Stattdessen soll es jetzt elektrische Wärmertauscher sein.

    So, Elektroheizung also! Und wann muss Heizung besonders ranklotzen, besonders bei sparsamen Mitbürgern? Genau nach der Nachtabsenkung frühmorgens vor Sonnenaufgang und Abends nach Sonnenuntergang! Nun mit elektrischen Strom im dunklen und bei Windstille. Also Braunkohlestrom.

    Was sagen die GrünInnen dazu? Schalt doch mal die Sonnenkollektoren im dunklen ein und mach alles hell damit? Oder bei Windstille: schalt doch mal die Propeller ein? Und wenn die GrünInnen mal wieder heftiges Hirnsausen verspüren, schließen sie auf Windkraft, anstatt auf die Idee zu kommen dass das Zeug aus dem Drogenpark vielleicht doch nicht so gut ist?

    Fakt ist, dass uns nun nur noch zuverlässige Stromversorgung aus den großen Braunkohlerevieren retten kann. Ohne diese Braunkohlereviere in der Lausitz und im Rheinland wäre schneller Ende im Gelände als sogar den grünsten Spinnern lieb sein dürfte – und einen kalten Arsch hätten die GrünInnen dann über die ganze kalte Jahreszeit. Die verbliebenen deutschen Atomkraftwerke sollen ja nun in sehr kurzer Zeit abgeschaltet werden, ohne dass es dafür Ersatz gibt.

  72. in Bayern gibt es auch zuwenig Windräder – man will jetzt wohl mit den Bürgermeistern sprechen, um das voranzutreiben. In Hauzenberg will man die Dinger bauen, im Landkreis Regen wurden sie durch einen Volksentscheid abgelehnt…
    Mein Vorschlag:
    Windräder in Nürnberg bei der Burg oder in einem Park aufstellen. In Müchen auf der Theresienwiese und im Englischen Garten. Ein guter Platz wären auch die jeweilgen Bahnhöfe, dort könnte man den Strom in den Gleisen, ähm, Netz speichern und direkt in die Züge leiten. Ein schöner Platz wäre wohl auch der Alex in Berlin oder auf der großen Wiese vor dem Bunt-Volks-Tag.

  73. Greta tourt gerade durch Kanada. In einem Tesla, der von Arnold Schwarzenegger gesponsert wurde. Vor einer Woche nahm sie an einem Klimastreik in Edmonton teil, wo es im Winter bis zu -50° kalt werden kann. Dabei stellte sich heraus, dass es auch etliche Greta-Gegner gab, die wegen des Klimahypes um ihre Jobs bangen.

  74. GRETA WILL KEINE PREISE; SIE WILL
    IHREN WILLEN DER WELT AUFPRESSEN:

    Nordische-Rat-Auszeichnung
    Greta Thunberg lehnt Umweltpreis aus Protest ab

    Klimaaktivistin Greta Thunberg will eine mit umgerechnet
    rd. 47.000 Euro dotierte Auszeichnung aus ihrer
    skandinavischen Heimat nicht haben.
    STAATSFUNK
    https://www.zeit.de/news/2019-10/30/greta-thunberg-lehnt-umweltpreis-aus-protest-ab
    Diese Meldung ist Teil des automatisierten Nachrichten-Feeds der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Die dpa ist eine Nachrichtenagentur, die Medien mit selbst recherchierten und formulierten Meldungen zu aktuellen Ereignissen beliefert.

  75. Das Abschneiden der grünen Flitzkacke („Werner, oder was?“) mag zwar Anlass zur Häme geben, aber ganz so „eindeutig“ (positiv?), wie von WOLFGANG HÜBNER beschrieben, ist das Wahlergebnis in Thüringen leider nicht!

    Die „30 Prozent für die Nostalgiefans von Bitterfeld, Leuna und Trabi – das ist unverantwortlich“ ;-), vielleicht aus Sicht ost- und westdeutscher Steuer- und Leistungs-Normalos, aber es ist nur ein Bäumchen-Wechsle-Dich zwischen grünem und rotem Linksextremismus!
    Das Abschneiden der SPD, die bald die Fünf-Prozent-Hürde streifen dürfte, je mehr sie sich in der Großen K(l)oalition verzehrt und gleichzeitig grün einfärbt, zeigt zusammen mit dem Wahlergebnis der GRÜNEN und ihrer LINKEN Schmutzkonkurrenz nur eins: Dass in Thüringen eine rot-grün-rote Volksfront abgewählt wurde, auch wenn die LINKEN-Genossen in marxistisch-leninistischer Dialektik ihren „Sieg“ verkünden.

    Tatsächlich verhalten sich die Wahlergebnisse überall im Land von GRÜNEN, SPD und LINKEN wie Flüssigkeiten in kommunizierenden Röhren.
    Leider kann das nicht zugunsten eines bürgerlichen Lagers umgesetzt werden, nachdem die rot-grün-roten Kader für Agitation und Propaganda in den öffentlich-rechtlichen wie privaten „Qualitätsmedien“ – Journalisten und Redakteure genannt -, bestimmen, was „bürgerlich“ ist, respektive sein darf, ähnlich etwa wie Goebbels 1933, „wer Jude ist“, und wer „Arier“!

    Nun werden wir durch öffentlich-rechtlich alimentiertes Bezahl-TV und die vor sich hinkrebsenden Printmedien darüber beleert, dass die AfD „nicht bürgerlich“ ist, was von Anne Will, der alten Krampflesbe, am Sonntag noch einmal einstimmig bestätigt wurde.

    Die Wahl von Union, FDP, und wo vorhanden, „Freien Wählern“, stärkt mithin kein bürgerliches Lager, wie deren Wähler wohl mehrheitlich annehmen, sondern wird von den Parteien des Linksradikalismus, dem sich die SPD als ehemalige „linke Volkspartei“ mit (eigenen) desaströsen Ergebnissen vollumfänglich eingegliedert hat, quasi „kassiert“ oder aufgezehrt.

    Deswegen wird uns nicht nur gerade in Thüringen, sondern schon seit Jahren, erzählt, dass „95, 90, 80, 75 … Prozent der Wähler“ (Tendenz fallend, erfreulicherweise!) nicht AfD gewählt hätten.

    Die „Politik“ im Land, die nicht erst seit 2015 zur Karikatur ihrer selbst verkommen ist, in einem Land, das keine industriellen und baulichen Großprojekte wie Flughäfen oder Bahnhöfe mehr umsetzen kann, dafür aber Europa und der Welt (wieder einmal) erklärt, wie sie – diesmal allerdings nicht durch Prolet-Arier – „gerettet“ werden kann, definiert sich ausschließlich in der Abwehr eines zumeist auch noch imaginär aufgeblähten Feindes „von Rechts“!

    Insofern wird in Thüringen nach Abwahl der Volksfront (LINKE, GRÜNE, SPD) aus den Ruinen in jedem Fall eine Nationale Front der DDR auferstehen, das heißt dreißig Jahre nach der DDR 1.0, ein Allparteien- bzw. Blockparteienbündnis der DDR 2.0.

    Die Merkill-Union als bundesweite DDR-CDU muss sich hierfür kaum bewegen, widerspenstiger dürfte die FDP sein.

    Es sind ja wirklich völlig neue und lausige Zeiten, wenn die FDP mit eher wirtschaftsliberaler Ausrichtung Leistungsgerechtigkeit einfordert und damit sozialpolitisch kompetenter – und gerechter! – ist, als rot-grün-rote Sozialismusmodelle – zugunsten importierter und alteingesessener „Randgruppen und Minderheiten“, die Marx und Engels „Lumpenproletariat“ nannten.
    [Die Qualifizierung von auch damals schon problematischen Muslimen und Türken durch Marx & Engels schenke ich mir …]

    Derweil wird der politische Gegner in minimalistischer Verkürzung zum „Nahzi“ erklärt, und werden selbst „rechte“ Nicht-AfD-Anhänger trotz ihrer Distanzierung „vom Böhsen“ (= AfD) als solche physisch mundtot gemacht (zunächst „nur“ niedergeschrien und abgedrängt) wie Bernd Lucke, Christian Lindner und de Maiziere!

    Ich befürchte, dass ein bürgerliches Lager erst in noch größerer Not zusammenfinden wird.
    Für diese Not werden die GRÜNEN auf jeden Fall mit-sorgen, ob als Regierungspartei oder in Opposition, oder ob mit fünf oder fünfzig Prozent!

    Sie haben ja nicht nur ihre „parlamentarische Wirksamkeit“, sondern auch ihre außerparlamentarischen Banden, die als NGOs und Initiativen in totalitärer Selbstermächtigung und mittels extremistischer Erpressungs- und Nötigungsstrategien „wirksam“ sind, wofür sie als linksgrüne Geschäftsmodelle für Loserbiographien auch noch öffentliche Gelder abgreifen.
    Angesichts dieser Banden und ihrem Verhältnis zur offiziösen „Politik“ (und den Blockparteien) weiß man ohnehin nicht mehr, ob der Hund mit dem Schwanz wedelt oder der Schwanz mit dem Hund!

Comments are closed.