Belit Onay - erster moslemischer und türkischstämmiger Oberbürgermeister einer deutschen Landeshauptstadt.

Von LUPO | Als der französische Schriftsteller Michel Houllebecq 2015 in seinem Roman „Unterwerfung“ visionär vor Augen führte, wie der Islam in einer satten europäischen Gesellschaft und unter Mithilfe korrumpierter Politik und Medien Stück für Stück und scheinbar ohne offene Gewalt die Macht übernimmt, da wurde er insbesondere von den Eliten als Spinner belächelt und abgetan.

Keine fünf Jahre später ist die Vision bereits Realität. Das niedersächsische Hannover legte dem ersten moslemischen und türkischstämmigen Oberbürgermeister einer deutschen Landeshauptstadt die Insignien der Macht ergebenst zu Füßen (PI-NEWS berichtete). Die Houllebecq´sche Unterwerfung ist alltagstauglich geworden, und sie ging rasend schnell vonstatten.

Die Gefahr ist nun mit den Händen zu greifen, dass Hannover zur Blaupause für Deutschland werden könnte. Denn wenn die Konstellationen stimmen, reiht sich am Ende das politisch und gesellschaftlich scheinbar Undenkbare wie ein Puzzle zueinander. Eine Analyse.

Der mediale Mainstream in Hannover ergötzt sich zwei Tage nach dem sensationellen Ergebnis für Belit Onay, Landtagsabgeordneter der Grünen, noch immer vordergründig und sensationslüstern am politischen Wechsel. Das führende Hausblatt in Niedersachsen, die SPD-verlagsdominierte Hannoversche Allgemeine, leckt vor allem den Genossen die Wunden, anstatt die Lage nüchtern zu analysieren.

Die Gründe für den politischen Cut liegen offen zutage, werden aber immer noch weitgehend verleugnet:

  • Die vorgezogene Wahl eines OBs wurde durch die verfilzt und fast mafiös zu nennenden Handlungen des Vorgängers von der SPD, Stefan Schostok, erzwungen. Der selbstverschuldete Schlag erwischte die SPD in einer Zeit, in der sie auch bundesweit abgewirtschaftet hat. Minus mal minus ergibt nur in der Mathematik Plus, in der politischen Wirklichkeit ist Schluss mit Lustig: nach 70 Jahren Macht an der Leine mochten auch viele der eingefleischtesten SPD-Anhänger nicht mehr. Sie blieben massenhaft zu Hause, statt ihrem SPD-Kandidaten auf die Sprünge zu helfen. Die schlechte Wahlbeteiligung von 40 Prozent spricht Bände bzw. halfen der Konkurrenz auf die Sprünge.
  • Die Schwäche der CDU: sie schaffte es erneut nicht, einer am Boden liegenden Sozialdemokratie entschlossen die Macht zu entreißen und den grünen Mitkandidaten auf Abstand zu halten. In den Vor- und Stichwahlen blieb sie jeweils nur zweiter Verlierer. Ein politisches Armutszeugnis der Sonderklasse, wenn man bedenkt, dass die CDU in Niedersachsen als Juniorpartner der SPD mitregiert und mehrere Minister stellt.
  • In dieser Situation spielten die aktuell auf Bundesgebiet ganz oben schwimmenden Grünen den Katalysator, wobei ihnen der aktuelle Hype nützte. Sie präsentierten mit Onay zwar eher einen Verlegenheitskandidaten, der aber die Nase vorn hatte, weil sich die „Volksparteien“ egalisierten: Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte.
  • Bei der alles entscheidenden Stichwahl am vergangenen Sonntag, bei der sich die Kandidaten von CDU und Grünen ein Kopf an Kopf-Duell lieferten, sorgte schließlich die SPD für das Zünglein an der Waage: sie gab eine Wahlempfehlung für Onay ab. Das reichte für diesen knapp zum Stimmsieg (fast 53 Prozent).
  • Andere Kandidaten waren ohne Chance, auch der respektable AfD-Kandidat Joachim Wundrak, ein pensionierter Drei-Sterne-General, blieb mit vier Prozent unter seinen Möglichkeiten.
  • Medien und Politik bemühten sich bis zuletzt krampfhaft, die ethnischen und religiösen Hintergründe des grünen OB-Kandidaten auszublenden. Erst nach der Wahl fanden sich solche für Wähler wahlwichtigen Hinweise an prominenter Stelle in der  Berichterstattung. Verständliche Reaktionen werden sofort medial geknüppelt. Natürlich ist es wieder die Tagesschau, von der die „Hetzer“ eingenordet werden.

Bleibt festzuhalten: Eine ohnehin abgewrackte SPD verhalf lieber einem türkischstämmigen moslemischen Kandidaten aufs Oberbürgermeister-Ross, als der CDU die Macht zu gönnen. Wesentliches Merkmal einer funktionierenden Demokratie ist aber, dass sich ethnische und religiöse Bevölkerungsmehrheiten in der politischen Hauptverantwortung widerspiegeln sollen. An der Leine werden Mehrheitsverhältnisse auf den Kopf gestellt. Die von oben bundesweit gepushte und indoktrinierte migrationsfreundliche Grundstimmung bereitete dafür den Boden. Wer eine Islamisierung als Schimäre abtut , sieht sich getäuscht: sie schreitet auch in der Politik rasend schnell voran. Das Versagen insbesondere von SPD und CDU und die Charakterlosigkeit der Grünen beschleunigt diese Entwicklung. Bedeutet: Auch eine moslemische Kanzlerschaft mit Migrationshintergrund ist ab sofort nicht mehr auszuschließen.

image_pdfimage_print

 

232 KOMMENTARE

  1. „Auch eine moslemische Kanzlerschaft mit Migrationshintergrund ist ab sofort nicht mehr auszuschließen.“

    dann wird es höchste Eisenbahn zu gehen.
    Feigling hin oder her.

  2. Ein freudiger Tag für türkische Zivilokkupanten, IS Kämpfer und Graue Wölfe.

    Einer der ihren hat es ganz nach oben geschafft und wird der weiteren Islamisierung keine Steine in den Weg legen.

  3. Die Scharia-Partei SPD in Zusammenarbeit mit ihren Organisationen und der SPD-HAZ ist maßgeblich am Untergang Deutschlands beteiligt.

    .
    „Analyse der Stichwahl: Onay holt 20.000 Stimmen von SPD-Anhängern

    Belit Onay konnte in der Stichwahl viele Wähler überzeugen, die ihr Kreuz zuvor für einen Einzelbewerber gemacht hatten. Wie die Analyse der OB-Wahl in Hannover zeigt, konnte CDU-Kandidat Eckhard Scholz überraschend viele Stimmen von SPD-Anhängern holen – doch der Wahlsieger von den Grünen mobilisierte mehr.

    Beginn der Auszählung: Wahlsieger Belit Onay von den Grünen konnte in der Stichwahl rund 9500 Stimmen von Wählern holen, die zuvor für einen der Einzelbewerber gestimmt hatten. Quelle: Florian Petrow

    Hannover
    Die Oberbürgermeisterwahl hat die politische Szenerie in der Landeshauptstadt so stark geändert wie keine der anderen vier seit 1996. Zum einen wird mit Belit Onay erstmals ein Politiker der Grünen im Rathaus regieren, zum anderen ist die SPD abgestürzt. Die Statistiker der Stadt vom Sozialforschungszentrum Agis haben in ihrem am Montag vorgelegten Wahlbericht die Ereignisse analysiert und bewertet.

    SPD-Anhänger gehen nicht zur Wahl
    Im ersten Wahlgang ist die Wahlbeteiligung gegenüber zu 2006 – die Wahl 2013 bietet wegen der parallel gelaufenen Bundestagswahl keinen schlüssigen Vergleich – wieder gestiegen. „Zur Mobilisierung hat die realistische Chance auf einen politischen Wechsel beigetragen“, erklären die Wahlforscher. Allerdings betrifft das nicht alle Wählergruppen: Rund 63.000 SPD-Anhänger blieben zu Hause, ebenso 19.500, die bei der vormaligen OB-Wahl noch für den CDU-Kandidaten gestimmt hatten. Der spätere Sieger Belit Onay verbuchte hingegen Stimmen vormaliger Nichtwähler auf seinem Konto.

    Ihre Analyse liefert überraschende Einblicke: Wahlleiter Carsten Köller (Zweiter von rechts) mit den Verfassern des Wahlberichts, Laura Syska (von links), Katrin John, Andreas Martin und Martin Buitkamp. Quelle: Tim Schaarschmidt
    Die Stichwahl zieht
    Normalerweise sinkt die Wahlbeteiligung in einer Stichwahl gegenüber der Hauptwahl stark. Diesmal war das wegen des knappen Rennens zwischen Onay und dem von der CDU nominierten Kandidaten Eckhard Scholz nicht so deutlich der Fall. Allerdings ist die Stadt an dieser Stelle geteilt: Während etwa in Vahrenheide nicht einmal jeder vierte Wahlberechtigte zur Stichwahl ging, gingen in Waldheim etwa zwei Drittel wählen.
    Die spannende Frage war, wie sich diejenigen entscheiden würden, die im ersten Durchgang noch den Sozialdemokraten Marc Hansmann unterstützt hatten. Onay holte aus diesem Topf 20.000 Stimmen, sein von der CDU nominierter Kontrahent Eckhard Scholz immerhin 15.000. Der vermutete Automatismus, dass die SPD-Wähler sich den Grünen zuwenden könnten, hat also nicht gegriffen. „Der Zuspruch für Scholz ist erstaunlich. Vermutlich wollten einige sozialdemokratische Wähler lieber den Kandidaten einer konservativeren Partei“, sagt Martin Buitkamp von Agis.
    Die Einzelbewerber helfen Onay
    Belit Onay wird nun Oberbürgermeister, weil er in der Stichwahl nicht nur mehr Stimmen aus dem SPD-Lager gezogen hat als Scholz. Er bediente sich mit 9500 Wählern auch aus dem Pool, den im ersten Wahlgang mit seinerzeit zehn Kandidaten die Einzelbewerber und diejenigen kleinerer Parteien abgeschöpft hatten. Dazu kommt Unterstützung aus dem Lager der Linken. Scholz hingegen verzeichnete Zugewinne außer von SPD-Anhängern fast ausschließlich von Wählern, die in Runde eins für den AfD-Kandidaten Joachim Wundrak gestimmt hatten. Unter dem Strich hat das nicht gereicht, Onay gewann die Stichwahl mit 10.000 Stimmen Vorsprung. „Insgesamt hat der sachorientiert geführte Wahlkampf die ansonsten zu beobachtende Tendenz zum Erstarken der politischen Ränder verhindert“, betonen die Wahlforscher.

    Rote Hochburgen stürzen ein
    Ein Blick auf die politische Landkarte Hannovers zeigt eine Entwicklung, die der SPD zu denken geben muss. Anders als beispielsweise noch bei der Oberbürgermeisterwahl 2001 haben die Sozialdemokraten in keinem Stadtteil absolute Mehrheiten. Ihre einstigen Hochburgen in den ehemaligen Arbeiterquartieren im Westen und Nordwesten Hannovers bröckelten schon bei früheren Wahlen, mittlerweile sind sie fast geschliffen. „Die Werte liegen um mehr als 20 Prozent unter früheren Ergebnissen“, verdeutlicht Buitkamp. Einher geht dies mit einer Wahlbeteiligung, die deutlich unter derjenigen in anderen Stadtteilen liegt. Dieser Effekt verstärkte sich nochmals in der Stichwahl.
    Grüne Mitte, schwarzes Drumherum
    „Belit Onay hat in den Hochburgen der Grünen besonders mobilisiert“, sagt Buitkamp. Dabei handelt es sich um die Quartiere, die bei den Sozialforschern unter der Rubrik urbane Zentrumsquartiere laufen – Linden, Calenberger Neustadt und Nordstadt beispielsweise. Dazu kommt, dass der Kandidat der Grünen auch im eher konservativ ausgerichteten östlichen Stadtgebiet zulegen konnte. Trotzdem blieb dort die CDU die stärkste Kraft und holte mit Scholz sogar insgesamt deutlich mehr Stadtteile als die Konkurrenz. Entscheidend war, dass Onay dort, wo er siegte, höhere Vorsprünge erzielte. Scholz und die CDU legten zwar im Westen zu, konnten davon aber wegen der geringen Wahlbeteiligung in diesen Vierteln nicht entscheidend profitieren.

    Es entsteht eine neue Struktur
    „Die Leine muss rot sein“, hatte die frühere Regierungspräsidentin Gertraude Kruse einst gesagt und damit die lange etablierten Mehrheitsverhältnisse in Hannover gemeint. Die Wahlforscher haben starke Zweifel daran – auch was die Zukunft angeht. Sie lasten das schlechte SPD-Ergebnis nicht dem Kandidaten Marc Hansmann an, sondern sehen einen politischen Wandel. „Es gibt einen ausgeprägten Vertrauensverlust bei den SPD-Wählern gegenüber ihrer Partei“, sagt Buitkamp.
    Auf der anderen Seite sei hinter den Erfolgen der Grünen, wie es sie auch schon bei der Europawahl gab, eine Struktur zu erkennen: „Der Schwung zu ihnen ist noch nicht beendet.“ Im Fokus stünden dabei die sogenannten neuen etablierten Quartiere wie Oststadt, Südstadt und List.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/OB-Wahl-in-Hannover-Onay-holt-20.000-Stimmen-von-SPD-Anhaengern

  4. Wie in dem Artikel richtig beschrieben wurde hat sich das die verfilzte, korrupte SPD wohl selber eingebrockt und wenn dann kein geeigneter Gegenkandidat vorhanden ist bzw. offensichtlich beim Wähler überhaupt nicht ankommt wie Herr Wundrak passiert so etwas eben.
    Muslimische bzw. Paki-Bürgermeister gibt es auch in Rotterdam, London…
    Auch in Hamburg war mal einer auf dem Weg dahin, der „Obama von Altona“, angehimmelt von der Systempresse. Ein Muslim! Ein Muslim! Allerdings ist er über sich selber gestolpert und musste „fliehen“.

  5. Feigling hin oder her.
    Reizdarm 12. November 2019 at 13:21
    Ist denn der Baukran für den Marktplatz schon bestellt ? Wird ja bestimmt bald gebraucht…..
    #####
    Nix Marktplatz!
    Der Parkplatz zwischen LIDL und ALDI, der hat mehr Kapazitäten für diese Events nach dem Freitagsgebet.
    H.R

  6. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    MADS
    nennt sich das Unterfangen, mit dem die Schüler in Hannover indoktriniert und auf HAZ-Linie gebracht werden sollen.

    Medienkompetenz sollen die Schüler erreichen, indem sie mindestens ein halbes Jahr lang in der Schule mit der HAZ kostenlos versorgt werden und die SPD-Zeitung zum Dauer-Unterrichtsthema gemacht wird.

    Lehrer Ismail Temel ist schon, wie man lesen kann, eifrig bei der Arbeit.
    Wie man sieht, der Marsch durch die Institutionen klappt überall!

    MEDIENKOMPETENZ ERREICHEN SCHÜLER DANN, WENN SIE GLEICHZEITIG ZEITUNGEN UNTERSCHIEDLICHER POLITISCHER RICHTUNGEN UND DEREN ARTIKEL UND KOMMENTARE VERGLEICHEN KÖNNEN.

    Ist das, was hier in Hannover abläuft, rechtens?
    .
    „Hannover

    Wie man Zeitung versteht– so lernen Schüler Medienkompetenz
    Zu Besuch im Klassenzimmer: Das MADS-Projekt ist gestartet und liefert die HAZ drei Wochen lang direkt in den Klassenraum. Was die Schüler dabei lernen können und wie Zeitung in der Schule genutzt werden kann, zeigt die 10. Klasse der Leinetalschule.“

    https://www.haz.de/Mehr/MADS/Hannover-Wie-man-Zeitung-versteht-so-lernen-Schueler-Medienkompetenz

  7. Noch kann man den Wahnsinn stoppen !

    Deswegen auf nach Duisburg am Sonntag:

    https://de-de.facebook.com/events/2168944820077038/

    https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/duisburg-pegida-marschiert-wieder-doch-ein-detail-sorgt-fuer-verwirrung-id227554451.html

    Pegida will nach längerer Abwesenheit wieder in Duisburg demonstrieren. „Ein Fanal in Duisburg“, kündigt Pegida NRW mit martialischen Worten die Veranstaltung an. „Entzündet die Leuchtfeuer“, heißt es weiter.

    Am 17. November zwischen 14 und 18 Uhr will Pegida durch die Stadt ziehen.

  8. Heutzutage ist in der Schule vor allem „HAZ-Kompetenz“ wichtig!

    .
    „MADS – so macht die HAZ Schule
    Mehr als 3000 Schüler in Hannover und der Umgebung lesen täglich die HAZ. Mit MADS, dem medienpädagogischen Projekt der Hannoverschen Allgemeinen, lernen sie Medienkompetenz.

    https://www.haz.de/Mehr/MADS/MADS-so-macht-Zeitung-Schule

    .
    „MADS
    Medien an der Schule

    Darum macht die Klasse von Lehrer Steffen Runkel bei MADS mit
    Was ist eine vertrauenswürdige Quelle, und was passiert gerade in der Nachbarschaft?
    In den Leinetalschulen lesen Schüler jetzt jeden Tag die HAZ.“
    https://www.haz.de/Mehr/MADS/Darum-macht-Lehrer-Steffen-Runkel-bei-MADS-mit

  9. SPD verbieten! Ich bin dann mal weg. Es sind ja genug Gehirnchirurgen und Raketenwissenschaftler hier.

  10. Eigentlich habe ich diesen Link nur wegen des Fotos gepostet.
    Es zeigt eindrucksvoll, wie unsere Türken im 21. Jahrhundert in Deutschland angekommen sind….

    .
    „Oberbürgermeisterwahl

    Das denken die Türken in Hannover über die Wahl von Belit Onay
    Belit Onay ist bundesweit der erste türkischstämmige OB einer Landeshauptstadt. Für viele Türken in Hannover ist er ein Beispiel dafür, wie weit Zuwanderer heute in Deutschland kommen können.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Das-denken-die-Tuerken-in-Hannover-ueber-die-Wahl-von-Belit-Onay

  11. Gewählt auf Empfehlung der SPD, vorgetragen durch den Stadverbands-Vorsitzendem Alptekin Kirci!
    Ein Oberbürgermeister, der einen türkischen Pass in der Tasche hat.
    Ein Oberbürgermeister, der praktizierender Moslem ist.
    Ein Oberbürgermeister, der in einer Stadt, die vom Auto lebt (VW, Conti, Varta, Wabko, Bosch etc) selbiges verbannen will.
    Ein Oberbürgermeister, der mehr Probleme mit den Menschen hat, die die erste Strophe der Nationalhymne singen als mit problematischen Migranten beim Fußball.
    Ein Oberbürgermeister, bisher Mitglied im Sportausschuss des Nds. Landtages, seine Ehefrau seit wenigen Monaten im vier köpfigen Vorstand der einflussreichen Lotto-Sport-Stiftung, die mehrere Millionen im Jahr verteilen darf.

  12. Kauft NICHT bei den Juden sagte: Göbels! Und die EU setzt es wortgetreu um, Israelische Siedlungsprodukte müssen ab sofort speziell angezeichnet werden. Als würde es Jüdische Siedler geben in einem Land das seit 6000 Jahren Jüdisch ist! Der einzige Vorteil dieser Heuchelei: Jetzt weiss ich noch besser welche Produkte ich erst recht Kauffen muss. Meine Antwot: KAUFT bei den Juden, JETZT ERST RECHT!!!!!!!

  13. Absolut klar: Die Herrschaft wird erst als der „nette Islam“ kommen. Später wird er sich dann daran erinnern, was diese Religion genau sagt. Und alle werden wieder einmal „überrascht“ sein, wie schon immer. Aber dann wird es halt zu spät sein.

  14. Sympathisiert der neue hannoversche OB mit der Ideologie der rechtsextremen, rassistischen „Graue Wölfe“-Bewegung?

    .
    „Linksjugend behauptet, der neue OB von Hannover hätte mit Islamrechten sympathisiert

    Jubel im grünen Lager: Deutschland hat seinen ersten türkischstämmigen Oberbürgermeister. Weniger begeistert dürften sich die knallroten Genossen der „antifaschistischen und sozialistischen“ Jugendveranstaltung der Linken, „linksjugend solid Oberhausen“ von der Besetzung zeigen. Die behaupteten nämlich, Hannovers frisch gewählter grüner OB Belit Onay hätte früher mit Islamrechten mal sympathisiert hätte. Wie das läuft mit einem angeblich Integrierten als Stadtoberhaupt, ist in London unter Sadiy Khan zu beobachten.“

    https://www.journalistenwatch/2019/11/11/linksjugend-ob-hannover/

  15. @Hesekiel 12. November 2019 at 13:42
    Früher haben die Linken den Marsch durch die Institutionen gemacht und wir erleben ihre Macht heute.
    Jetzt macht eine andere Gruppe den Marsch durch die Institutionen und wir werden deren Macht noch deutlicher erleben.

  16. ralf2008 12. November 2019 at 13:36
    „Noch kann man den Wahnsinn stoppen !“

    glauben sie das wirklich?

    würde mich freuen!

  17. Bleibt festzuhalten: Eine ohnehin abgewrackte SPD verhalf lieber einem türkischstämmigen moslemischen Kandidaten aufs Oberbürgermeister-Ross, als der CDU die Macht zu gönnen.

    Ich meine Houllebecq hat so was doch absolut identisch beschrieben, In Frankreich schloß man sich doch dem Front National zusammen und dadurch kommt´bei Houllebecq der Moslem an die Macht. Ich hab das Buch nicht gelesen (ich weiß das ja alles) aber meine so steht das da drin.

  18. Der hat so ein freundliches, offenes, ehrliches Gesicht. Kein Wunder, daß der zum Kapo gewählt wurde.

  19. Dafür darf er bestimmt am nächsten Reformationstag die Kanzelrede halten!

    .
    „Kein Platz im Kirchenvorstand für Onay

    Traditionell sitzt Hannovers Oberbürgermeister auch im Kirchenvorstand der Marktkirche. Belit Onay ist jedoch nicht evangelisch, er bezeichnet sich als liberalen Muslim – und darf das Amt daher nicht ausüben.

    „Liberaler Muslim“: Am Freitag vor der Stichwahl unterstützte Onay am jüdischen Zentrum Chabad Lubawitsch eine Solidaritätsaktion für jüdische Gemeinden. Quelle: droese_r
    Hannover
    Als neuer Oberbürgermeister wird Belit Onay die Stadt nicht im Vorstand der Marktkirche vertreten. Die Stadt ist seit 1574 Patronin der Marktkirche; der Oberbürgermeister hat traditionell durch sein Amt einen festen Platz im 15-köpfigen Vorstand der Gemeinde. Onay wird das Amt des Kirchenvorstehers allerdings nicht ausüben können: „Kirchenrechtlich ist vorgegeben, dass der Patronatsvertreter Mitglied der evangelischen Kirche sein muss“, sagt Pastorin Hanna Kreisel-Liebermann. Onay bezeichnet sich selbst als „liberalen Muslim“.
    Noch ist Ex-OB Stefan Schostok im Marktkirchenvorstand
    Bislang nimmt weiterhin Onays Vorgänger Stefan Schostok – auch nach seinem Rücktritt als Oberbürgermeister – das Ehrenamt im Kirchenvorstand wahr. „Er wird dies tun, bis Belit Onay sein Amt als Oberbürgermeister angetreten und einen anderen Patronatsvertreter delegiert hat“, sagt Kreisel-Liebermann. Sie freue sich gleichwohl auf eine gute Zusammenarbeit mit Onay. Neu ist dies Prozedere nicht: Auch Stephan Weil war während seiner Amtszeit als Oberbürgermeister kein Kirchenvorsteher. Der aus der katholischen Kirche ausgetretene Weil hatte sich von seinem Vorgänger Herbert Schmalstieg vertreten lassen.
    Landesbischof Ralf Meister und Landessuperintendentin Petra Bahr gratulierten Onay und wünschten ihm Gottes Segen. Bahr begrüßte, dass es vor der Wahl keine Debatten um Onays muslimische Wurzeln gegeben habe. „Religion hat in diesem Wahlkampf gar keine Rolle gespielt. Es ging um einen Wettstreit der Ideen“, sagt Bahr.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Kein-Platz-im-Kirchenvorstand-der-Marktkirche-fuer-Onay

  20. OT

    Festnahmen und Hausdurchsuchungen
    Offenbacher IS-Anhänger sollen Anschlag geplant haben

    https://www.hessenschau.de/politik/offenbacher-is-anhaenger-sollen-anschlag-geplant-haben,is-anhanger-offenbach-100.html

    Der 24-jährige Hauptverdächtige – ein deutscher Staatsbürger mazedonischer Herkunft – habe bereits „Grund-Bestandtteile zur Herstellung von Sprengstoff“ beschafft und im Internet nach Schusswaffen gesucht, hieß es weiter. Bei seinen beiden mutmaßlichen Komplizen soll es sich um türkische Staatsbürger handeln. Alle drei Verdächtigen sollen sich Zeugen gegenüber als Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat zu erkennen gegeben haben.

    Sollen, soll, hätte, hätte…
    Auffällig schnelle Bekanntgabe des „ethnischen Milieus“ ( (c) BLöD gestern )

  21. Eine ohnehin abgewrackte SPD verhalf lieber einem türkischstämmigen moslemischen Kandidaten aufs Oberbürgermeister-Ross, als der CDU die Macht zu gönnen.
    ——————————

    Wieder ein Fall von deutschem Futterneid und deutscher Missgunst!
    So wie bei der Grundrente!
    So wie bei Maaßen!
    So wie bei Merz!

    und vielen anderen Gelegenheiten….

  22. 1. VivaEspaña 12. November 2019 at 13:49
    OT
    Festnahmen und Hausdurchsuchungen
    Offenbacher IS-Anhänger sollen Anschlag geplant haben
    Sollen, soll, hätte, hätte…
    ——————————
    Mutmaßlicher fehlt ja……

  23. „Medien und Politik bemühten sich bis zuletzt krampfhaft, die ethnischen und religiösen Hintergründe des grünen OB-Kandidaten auszublenden.“

    ——————-

    Lasse ich als Entschuldigung nicht gelten.
    Wenn beim Namen „Belit Onay“ nicht alle Alarmglocken klingeln, dem ist nicht mehr zu helfen. Da weiss ich, wen oder was ich da wähle.
    Ich vermute mal, die riesige islamische Parallelgesellschagt Hannovers hat geschlossen Onay gewählt.

  24. Marie-Belen 12. November 2019 at 13:38

    Heutzutage ist in der Schule vor allem „HAZ-Kompetenz“ wichtig!

    .
    „MADS – so macht die HAZ Schule
    Mehr als 3000 Schüler in Hannover und der Umgebung lesen täglich die HAZ. Mit MADS, dem medienpädagogischen Projekt der Hannoverschen Allgemeinen, lernen sie Medienkompetenz.

    https://www.haz.de/Mehr/MADS/MADS-so-macht-Zeitung-Schule

    .
    „MADS
    Medien an der Schule

    Darum macht die Klasse von Lehrer Steffen Runkel bei MADS mit
    Was ist eine vertrauenswürdige Quelle, und was passiert gerade in der Nachbarschaft?
    In den Leinetalschulen lesen Schüler jetzt jeden Tag die HAZ.“
    https://www.haz.de/Mehr/MADS/Darum-macht-Lehrer-Steffen-Runkel-bei-MADS-mit
    ———————————

    Was dem einen sein KORAN ist, das ist dem anderen seine HAZ!

  25. 1. Marie-Belen 12. November 2019 at 13:38
    Heutzutage ist in der Schule vor allem „HAZ-Kompetenz“ wichtig!
    .
    ———————————-
    Muss ja hier alles seine Ordnung haben!

    Korrektur:
    Was dem einen sin KORAN ist dem andern sin HAZ!

  26. Hannover Messestadt !
    Bald Messe(r)Stadt ?
    Ist die erster Halal Schnipp/schnapp Vorhaut ab Messe
    von der neuer OB (Ober Beschneider) schon geordert ?
    Messerstadt Solingen wird sich freuen !

  27. Ich habe immer gedacht, NRW, Hamburg, Bremen, Frankfurt oder Berlin wird zuerst IS-Hochburg. So kann man sich täuschen, es wird Hannover!

  28. jeanette 12. November 2019 at 13:54
    Marie-Belen 12. November 2019 at 13:38

    Was dem einen sein KORAN ist, das ist dem anderen seine HAZ!

    ***************
    So ist es.
    Mir hat vor Jahren eine Frau gesagt, nachdem ich ihr berichtet hatte, daß wir die HAZ abbestellt haben: „Waaas, ich würde mich nie von MEINER HAZ trennen!“

  29. Niedersachsen ist Autoland, und die wählen einen Bewerber der grünen Autohasser zum OB in Hannover

    Man kann es nicht mehr fassen. Schon allein aus dem Grund, weil Niedersachsen dermaßen abhängig ist von der Autoindustrie hätten die Hannoveraner den Grünen ablehnen müssen. Tja liebe Niedersachsen, macht so weiter, zerstört eure Autoindustrie, macht aus Niedersachsen ein Dritte-Welt-Land, passt ja zur zukünftig erstrebten bunten Bevölkerung in Niedersachsen.

  30. @Skorpion03 12. November 2019 at 13:59

    Ich habe immer gedacht, NRW, Hamburg, Bremen, Frankfurt oder Berlin wird zuerst IS-Hochburg. So kann man sich täuschen, es wird Hannover!
    ____

    Hannover ist seit JAHREN PKK Hochburg.

  31. Zwei Türken und ein Deutscher mit Mazedonischen Wurzeln planten Anschlag im Rhein Main Gebiet.
    Wollten mit Sprengstoff und Schusswaffen so viele Ungläubige wie möglich töten!

    Da kommt für Herrn BELIT gleich Arbeit auf den Tisch!

  32. Setzt Euch doch mal mit dem PKK / Türkei Konflikt auseinander, sonst ist jeder Kommentar und jede Antwort zu diesem Thema hier noch dümmer wie die andere.

  33. „Hannover: Die Unterwerfung wird alltagstauglich“

    und das schlimme, viele deutsche finden das gut.

  34. BePe 12. November 2019 at 14:01
    Niedersachsen ist Autoland, und die wählen einen Bewerber der grünen Autohasser zum OB in Hannover
    *******

    Ich poste es seit Jahren:

    „Nichts ist doofer `wie´ Hannover!“

  35. Herr BELIT darf gleich seine erste Geschäftsreise nach Offenbach beantragen, seine ethnische Hilfe anbieten in diesem bundesweiten Anschlagsszenario in der Vorweihnachtszeit!

  36. Marie-Belen 12. November 2019 at 13:44

    Ja, Hannover wird den Weg Londons und Malmö gehen. Mal schauen, wie lange es noch Bier und Schweinefleisch auf dem größten Schützenfest der Welt geben wird. Vor allem, mit was werden die in Zukunft den Schützenkönig ausschließen in Niedersachsen und Hannover, wenn in einigen Jahren den Deutschen endgültig der Besitz von Waffen verboten wurde. Denn den Deutschen die Waffen verbieten steht bei den Grünen ganz oben auf der Agenda.

  37. Kleine Anfrage: Razzia bei Flüchtlingshelfer in Cuxhaven

    Ermittlungsergebnisse bei Verstößen gegen das PKK-Betätigungsverbot

    Eingereicht von: Helge Limburg, Belit Onay, Julia Willie Hamburg, Eva Viehoff, Bündnis 90/Die Grünen — Veröffentlicht am 21.08.2018 — 3 Seiten

    Antwort des Niedersächsischen Justizministeriums namens der Landesregierung vom 09.01.2019

    https://www.belit-onay.de/im-landtag/artikel/ermittlungsergebnisse-bei-verstoessen-gegen-das-pkk-betaetigungsverbot.html

  38. Tja, und die Mohammedaner sind sich selbstverständlich der Bedeutung dieser Wahl überaus bewusst – dementsprechend wurde ich von solchen am Montag auf der Arbeit auch gleich im süffisanten Unterton mit dem Hinweis begrüßt, dass Hannover nun einen neuen Oberbürgermeister habe. Und nein, sie meinten damit nicht, dass es erstmals ein Grüner ist…

  39. Hesekiel 12. November 2019 at 13:42
    Gewählt auf Empfehlung der SPD, vorgetragen durch den Stadverbands-Vorsitzendem Alptekin Kirci!
    Ein Oberbürgermeister, der einen türkischen Pass in der Tasche hat.
    Ein Oberbürgermeister, der praktizierender Moslem ist.
    Ein Oberbürgermeister, der in einer Stadt, die vom Auto lebt (VW, Conti, Varta, Wabko, Bosch etc) selbiges verbannen will.
    Ein Oberbürgermeister, der mehr Probleme mit den Menschen hat, die die erste Strophe der Nationalhymne singen als mit problematischen Migranten beim Fußball.
    Ein Oberbürgermeister, bisher Mitglied im Sportausschuss des Nds. Landtages, seine Ehefrau seit wenigen Monaten im vier köpfigen Vorstand der einflussreichen Lotto-Sport-Stiftung, die mehrere Millionen im Jahr verteilen darf.
    —————-
    Die Moslems starteten ihren Marsch durch die Institutionen schon vor vielen Jahren.

    Eigene Parteien brauchen die nicht mehr wirklich.

    Michel Houllebecq hatte recht und irgendwann kommt das böse Erwachen, wie damals bei den Nazis. Nur ist es dann zu spät.

    Prima, daß der OB es samt Frau schon an die gut gefüllten Honigtöpfe geschafft hat.
    Danke für die Info. Andere müssen irgendwie über die Runden kommen.

  40. Der neue OB hat beide Pässe, ist damit also priviligiert. Normal muss man sich entscheiden, welches Land die Heimat sein soll.

  41. BePe 12. November 2019 at 14:07
    Marie-Belen 12. November 2019 at 13:44

    Ja, Hannover wird den Weg Londons und Malmö gehen. Mal schauen, wie lange es noch Bier und Schweinefleisch auf dem größten Schützenfest der Welt geben wird. Vor allem, mit was werden die in Zukunft den Schützenkönig ausschießen in Niedersachsen und Hannover, wenn in einigen Jahren den Deutschen endgültig der Besitz von Waffen verboten wurde?
    —————–
    Der Schützenkönig wird irgendwann mit der Kalaschnikow und dem G3 ausgeschossen.

  42. Bedeutet: Auch eine moslemische Kanzlerschaft mit Migrationshintergrund ist ab sofort nicht mehr auszuschließen. (s.o.)

    zu VE at 13:59

    Cem Özdemir als Bundeskanzler?
    War er bei den Bilderbergern?

    Cem Özdemir ist auch eingeladen

    Wer genau an dem Elitezirkel teilnimmt, wird, wenn überhaupt oft erst im Nachhinein bekannt – was die Spekulationen darüber, was genau hinter den verschlossenen Türen geschieht, erst Recht beflügelt.
    (…)
    aus Deutschland: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Auch Grünen-Chef Cem Özdemir wurde dieses Jahr, erneut, eingeladen, hat aber, erneut, abgesagt.

    „Ach.“

    https://www.stern.de/politik/ausland/bilderberg-konferenz-in-tefls–die-geheime-weltregierung-tagt–nicht–6292840.html

  43. „Der AfD Kandidat Joachim Wundrak war Kommandeur des Kommandos Operative Führung Luftstreitkräfte in Kalkar sowie in Personalunion des Combined Air Operations Center in Uedem. Ab 30. Juni 2013 wurde das Kommando offiziell aufgelöst und das Zentrum Luftoperationen aufgestellt, dessen erster Kommandeur Wundrak wurde.[3] Diesen Dienstposten übergab er zum 24. September 2018 an Generalleutnant Klaus Habersetzer und trat nach 44 Dienstjahren in den Ruhestand. “

    Ein altgedienter General an vorderster Front, bekommt für die AfD in Hannover nur 4,5%…!
    Das kannst du dir doch alles nicht mehr ausdenken. Defätismus hin oder her aber allmählich möchte man am liebsten aufgeben und an den eigenen Schutz für sich und seiner Familie denken. Die Leute sind ja nicht einmal in der anonymen Wahlkabine für ein kleines Statement bereit, sondern wählen in völliger Unterwerfung ihre langfristige Abschaffung.

    In Michel Houllebecq Roman „Unterwerfung“ ist alles genau so beschrieben. Die ersten werden bald heimlich konvertieren und dann bekommt diese Entwicklung zumindest in den westdeutschen Großstädten tsunamihafte Geschwindigkeiten.

  44. Die Niedersachsen lassen sich am Nasenring durch die Manege führen, so haben sie sich auch von Lea Rosh ihr Niedersachsenlied verbieten lassen!

    .
    „Während ihrer Zeit als Funkhaus-Direktorin des NDR-Landesfunkhauses in Hannover (1991–1997) hatte die deutsche Fernsehjournalistin und Publizistin Lea Rosh durchgesetzt, dass das Niedersachsenlied nur noch ohne den von ihr als faschistoid empfundenen Text gespielt wurde.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Niedersachsenlied

    https://www.youtube.com/watch?v=1ZPHWMhiggo

  45. Na, dann nehme ich an, Herr Belit Onay wird im Umland von Hannover demnächst die multikulturellen Streuobstwiesen betreuen. Da laufen, grünengemäß, ja auch immer Schafe zwischen dem Obst.

  46. Bei einem grünen Muslimkanzler wären zumindest mehr Probleme auf einen Schlag weg, als bei einem Altparteien Kanzler.
    Die Linken würden direkt im Knast landen oder exekutiert werden, die Feministen werden direkt gesteinigt, Frauen in Führungsposition?LOL sagt der Islam dazu.
    Die LBTQ Community wird vom Baukran gehangen, bei Diebstahl-Hand ab, bei Vergewaltigung-Kompensation für die Familienehre oder Blutfehde bis zum letzten Sohn, bei Mord-wird gegengemordet.

    Der Islam würde zu einer Rückkehr zum traditionellen Weltbild führen und Frauen wieder in die Realität zurückführen.

  47. Der Artikel auf tagesschau.de krankt eigentlich nur daran, daß er keine Links auf Twitter enthält. So fehlt hier leider der direkte Beweis, daß tatsächlich ein paar Idiot*nnen Fotos und Videos für ihre Zwecke mißbraucht haben. Ich weiß auch nicht, ob die Bedeutung dieser angeblichen Nachrichten nicht überbewertet wird, tatsächlich aber hinter dem Reissack in China einzuordnen ist. Ansonsten sieht das bei tagesschau.de durchaus seriös aus.

    Und daß AfD-Politiker*nen auf Twitter immer mal wieder aus der Hüfte heraus Blödsinn rausposaunen, das ist auch kaum zu leugnen. Ich würde als Parteischeff ein Twitter-Verbot verhängen, bzw. es sollte nichts rausgehen, bevor es gegengelesen und gut abgehangen ist. Passiert aber den „demokratischen“ Politikern auch…

  48. Wie? sollte? dieser? Kampf? auch? anders ausgehehen, wenn? ?das? unverschaemteste?
    Volk? der? Welt auf das? ?Naivste, um nicht? zu? ?sagen? das? Duemmste,? trifft.

  49. @ThomasEausF 12. November 2019 at 14:14
    Das sieht man z.B. bei einzelnen Stadtvierteln von London: Es werden ihre Leute in verschiedene Positionen gehoben. Und mit „ihren Leuten“ ist jetzt nicht so sehr die absolut übliche Parteienversorgung mit Steuergeldern gemeint, sondern ethnisch „mit ihren Leuten“.

  50. Eine Schande für die SPD. Hoffentlich verschwindet sie bald ganz von der politischen Bühne.

    Irgendwann schlägt auch mal die Stunde der AfD!!!!!

  51. @Haremhab 12. November 2019 at 14:11
    Ein Fall für den Verfassungsschutz.
    Und wie denken Sie ist in diesem Staat der „Verfassungsschutz politisch so eingestellt? Wer befördert dort die Beamten? Welche „Haltung“ werden die wohl haben?

  52. Oneiros0630 12. November 2019 at 14:21

    Bei einem grünen Muslimkanzler wären zumindest mehr Probleme auf einen Schlag weg, als bei einem Altparteien Kanzler.
    Die Linken würden direkt im Knast landen oder exekutiert werden, die Feministen werden direkt gesteinigt, Frauen in Führungsposition?LOL sagt der Islam dazu.
    Die LBTQ Community wird vom Baukran gehangen, bei Diebstahl-Hand ab, bei Vergewaltigung-Kompensation für die Familienehre oder Blutfehde bis zum letzten Sohn, bei Mord-wird gegengemordet.

    Der Islam würde zu einer Rückkehr zum traditionellen Weltbild führen und Frauen wieder in die Realität zurückführen.
    —————————-
    Alles richtig. Es gibt nur ein Problem: Wenn die linken MultikultifeministInnen die Schnauze vom Islam und seinen Folgen voll haben, reicht kein Fingerschnippen und alles ist so wie vorher, nein, da kann man sich auf hunderte Jahre Kampf einstellen.

  53. 14. AUGUST 2011
    Das „Projekt“ der Muslimbruderschaft, die islamische Internationale
    http://eussner.blogspot.com/2011/08/das-projekt-der-muslimbruderschaft-die.html

    – Das Umfeld kennen und sich eine wissenschaftliche Methodik für die Planung und Ausführung zueigen machen
    – Ernsthaftigkeit in der Arbeit beweisen
    – Den internationalen Einsatz und die Flexibilität auf örtlichem Niveau in Einklang bringen
    – Den politischen Einsatz und die Notwendigkeit der Vermeidung der Isolation einerseits und die fortwährende Erziehung der Generationen und die Arbeit in Institutionen andererseits miteinander vereinbaren
    – Sich parallel zu schrittweisen Anstrengungen zur Beherrschung der örtlichen Machtzentren durch Arbeit in den Institutionen um die Gründung eines islamischen Staates bemühen
    – Das Prinzip einer vorübergehenden Zusammenarbeit anerkennen zwischen islamischen und nationalen Bewegungen in allgemeinen Bereichen und in Punkten der Übereinstimmung, wie dem Kampf gegen die Kolonisierung, die (christliche) Missionstätigkeit und den jüdischen Staat
    – In einer vorläufigen Perspektive die Kunst des Möglichen meistern, ohne die grundsätzlichen Prinzipien zu mißbrauchen, weil man weiß, daß die Gebote Allahs überall zu befolgen sind.
    – Sich an mehreren Orten unterschiedlicher und verschiedener Systeme der Überwachung bedienen, um Informationen zu sammeln und eine sachverständige und wirksame Kommunikation einzuführen
    – Sich für die palästinensische Sache einsetzen

  54. ein freund von mir arbeitet als wachmann bei der stadt hannover.
    als an vielen stellen eingesetzter mensch hat er so einigermaßen einblick.
    er hat mir einiges erzählt, was nicht grad den weg in die öffentlichkeit gefunden hat.
    Mein freund, der (eher) links eingestellt ist, hat gehofft das es der cdu-kandidat macht.
    Andernfalls sieht er durch DIESEN grünen eine fortgeführte und beschleunigte verfilzung der stadt hannover.

  55. NieWieder 12. November 2019 at 14:27
    @ThomasEausF 12. November 2019 at 14:14
    Das sieht man z.B. bei einzelnen Stadtvierteln von London: Es werden ihre Leute in verschiedene Positionen gehoben. Und mit „ihren Leuten“ ist jetzt nicht so sehr die absolut übliche Parteienversorgung mit Steuergeldern gemeint, sondern ethnisch „mit ihren Leuten“.
    —————
    Richtig: Nur im Clan ist man einander wirklich verpflichtet und vertraut man einander.

    Trotzdem: Heute Miri – Clan. Morgen CDU – Clan.

    Und irgendwann sind wir Deutschen die Parallelgesellschaft, die immer weiter schrumpft, wie ein Tropfen Tau in der Sonne.

  56. StopMerkelregime 12. November 2019 at 14:18

    RASTHAUS IN BINGEN: Ein Syrer hat ein Hakenkreuz an die Wand und einen Brand gelegt. Obwohl das bekannt war, findet noch eine „Mahnwache gegen Rechts“ statt…

    ————————————————————————————————
    Ein Syrer auf dem rechten Weg :-))

  57. Onay – das wird doch „Onai“ ausgesprochen. In unserem Dialektraum bedeutet „Oh nai“ soviel wie oh nein! Nomen est omen!

  58. Zur OB-Wahl in Hannover von Ali Mahdjoubi

    Die identitären Reflexe auf die Wahl von Belit Onay zum Oberbürgermeister von Hannover

    Es verwundert einen nicht, dass die Wahl von Belit Onay zum Oberbürgermeister von Hannover zu Reflexen bei Identitären auf beiden Seiten führt.

    Während manche sog. ‘islamkritischen’ Amateurblogger von einer schleichenden Islamisierung schwadronieren mit hanebüchenen Behauptungen und Assoziationen, sieht man aber auch auf der Seite von türkischen Identitären haargenau die gleichen Reflexe.

    Haluk Yildiz, der Vorsitzende der “BIG Partei” schreibt (natürlich in türkischer Sprache…), dass die Grünen die Werte der Familie zerstören würden mit ihrer Propaganda für Homosexualität, dass die Grünen aus PKK-Sympathisanten bestehen, und dass die Grünen die deutsche Gesellschaft gegen die Türkei aufhetzen würden. Er stellt dann die Frage: “Welchen Verrat müssen die Grünen noch an den Tag legen, bevor unsere Menschen aufwachen?”

    Was Yildiz unter “Verrat am türkischen Volk” versteht, macht er auch klar, in dem er zwei Fotos von Onay postet. Eins von Onay auf dem CSD und eins von ihm mit einem jüdischen Bürger mit Kippa. Der Einsatz von Onay gegen #Homophobie und Antisemitismus gilt also als ein Anzeichen für Verrat. Diese Haltung von Yildiz und seiner Partei zeigt, wie ähnlich die türkischen und die deutschen Identitären sind. Sie sind mit diesem Schüren von Ressentiments Brüder im Geiste.

    https://extradienst.net/2019/11/11/zur-ob-wahl-in-hannover/

  59. Oneiros0630 12. November 2019 at 14:21
    Bei einem grünen Muslimkanzler wären zumindest mehr Probleme auf einen Schlag weg, als bei einem Altparteien Kanzler.
    Die Linken würden direkt im Knast landen oder exekutiert werden, die Feministen werden direkt gesteinigt, Frauen in Führungsposition?LOL sagt der Islam dazu.
    Die LBTQ Community wird vom Baukran gehangen, bei Diebstahl-Hand ab, bei Vergewaltigung-Kompensation für die Familienehre oder Blutfehde bis zum letzten Sohn, bei Mord-wird gegengemordet.

    Der Islam würde zu einer Rückkehr zum traditionellen Weltbild führen und Frauen wieder in die Realität zurückführen.
    ———-
    Hitler hat es ja auch ganz schnell geschafft, für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Nur hat er dafür später eine Rechnung präsentiert, für die ganz Deutschland zahlen durfte.

    Und so wird es auch wieder sein.

  60. aenderung 12. November 2019 at 14:35

    österreicher sind auch….

    „Der Koalitionspartner soll dieses Mal nicht die Freiheitliche Partei am rechten Rand sein, sondern die deutlich links der Konservativen positionierten Grünen. Eine solche Regierung wäre für Österreich auf nationaler Ebene eine Premiere.“
    —————————–
    Das war doch der Sinn der Ibiza-Posse.

  61. In Doischebums drohen die linken Rädelsführer mit noch mehr Gewalt …

    gegen das eigene Pack …

    Verstosch …

    Ein erhobener Stinkefinger; und schwupps … sitzte 14 Jahre im Knast …

  62. Besser noch ….

    Nach einem Messermord wurde jetzt ein Fluchtschuh identifiziert …

    Dem Geruch nach, isses eeehner aus der arabischen Wüste …

    Aber Schnauze halten !

  63. @ThomasEausF 12. November 2019 at 14:37
    Nicht nur Clans. Auch nach Volksgruppe:
    Z.B. die Leute aus Bangladesch sammeln sich alle in einem bestimmten Londoner Stadtviertel, weil man sich da logischerweise wohler fühlt. Leute aus Bangladesch treten in die Labour Party ein. Sie wählen einer von ihnen in der Partei nach oben. Der ist dann so eine Art „Patron“ für alle Bangladeschi aus dem Viertel. Sie kommen zu ihm, wegen Geld, wegen Behördenerlaubnis, … . Und er hilft. Und sie wählen ihn. Er wird dann der Vorsitzende dieses Stadtviertels.
    Das ist ein simples Patronagesystem der Bangladeschi untereinander. Und sollten noch Engländer in dem Stadtviertel leben, sind sie maximal geduldete Zaungäste.
    Und mit anderen Völkern und Orten ist es analog.

  64. Hannover mutiert zum islamischen Kuffnucken-Kaff!

    Herzliches Beileid!

    Der soziale Notstand nimmt seinen Lauf!

  65. @StopMerkelregime 12. November 2019 at 14:39
    Claudia Roth hat auch den ersten Wahlerfolg der AKP in der Türkei gelobt. Sie schwärmte davon, dass die AKP jetzt so eine islamische CDU werde. Und das sei doch super.
    Das war in der Türkei.
    Was heute passiert, ist in Deutschland.

  66. da wurde er [Houellebecq] insbesondere von den Eliten als Spinner belächelt und abgetan.

    Eher nicht: die sahen ihre Pläne enttarnt und haben ihn deshalbn zum Spinner erklärt!

    Keine fünf Jahre später ist die Vision bereits Realität.

    Nain, schon seit Jahren gibt es in England viele Moslems als Bürgermeister, sogar in der Hauptstadt London die bei manchen deshalb schon Londonistan genannt wid. Scharia-Polizei gibts da auch schon mal.

  67. Nun hat der Kalif von Ankara einen weiteren Fuß in der Tür. Allerdings ist der guten Inszenierung, mit der Herr Onay in Hannover auf den Thron gehievt wurde, Respekt zu zollen. Zwar massiv, einfach und durchsichtig, aber mit merkelinischem Format. Wie sein Gegenkandidat sich nach der Wahl verhalten und sich dem Sieger an die Brust geschmissen hat, war würdelos, und ich hätte mir mehr Charakter gewünscht. Schließlich war es eine Niederlage nicht nur für ihn, sondern auch für Hannover, Deutschland und das Christentum, welches einmal Staatsreligion war. Er war wohl auch sorgfältig und erfolgreich gecastet. Die Türken haben in der BRD eine eigene Infrastruktur entwickelt und beherrschen inzwischen auch schon das Handwerk. Sie demonstrieren die neue Teilung Deutschlands, die zwecks besserer Beherrschung des Volkes (Populus !) politisch vollzogen worden ist.

  68. @ NieWieder 12. November 2019 at 14:47

    Roth ist PKK Anhängerin und Erdogan Gegnerin!
    Sie und Özdemir haben mittlerweile Türkei Verbot.

  69. @StopMerkelregime 12. November 2019 at 14:39
    Einfach mal all die schon gekippten Stadtviertel oder Orte ansehen. Deutsche, die da noch wohnen, weil sie schon immer dort gewohnt haben und sich keinen Umzug leisten können, sind Fremdkörper.
    Möglicherweise geduldet, weil absolut harmlos. Aber natürlich bestimmen die anderen die Regeln.
    Und so wird es dann in mehr und mehr Orten der Fall sein. Und alle werden sich einmal „total überrascht“ sein.

    Ist ja heute schon der Fall. Alle sind ganz „überrascht, dass die Gesellschaft so verroht und können es sich nicht erklären“. Bzw. mit Floskeln wie „Alle denken immer nur an sich.“

  70. Die Stadt Hannover wird jetzt und zukünftig offene Stellen zu besetzen haben!
    Ich fordere daher alle jobsuchenden Mitmenschen jüdischen Glaubens auf, sich dort zu bewerben, dabei im Lebenslauf auch die Angabe der Religionszugehörigkeit zu machen.
    Eine in ca. 1 – 2 Jahren zu erstellende Statistik der dann abgelehnten Bewerber, wird die Fratze der linksgrünen Gutmenschen sehr schnell zum Vorschein bringen.
    Adäquat sollte der neue Bürgermeister von heute an auch auf Jüdische Religionsfeste in/um Hannover eingeladen werden, insbesondere zu solchen Festen, deren Feierlichkeiten in einer Synagoge abgehalten werden.
    Bin gespannt…………

  71. Dortmund rief nach zusätzlichen Einwanderern und sammelt jetzt Decken für Obdachlose

    In Dortmund fehlt jetzt nicht nur der Platz für etwaige Einwanderer, sondern man hat zwischen 400 und 1.400 Obdachlose vor dem Wintereinbruch, denen man kein Dach über dem Kopf bieten kann.

    https://youtu.be/qSL2BRkS9CM

  72. @StopMerkelregime 12. November 2019 at 14:49
    Damals hat sich Frau Roth aber so geäußert, dass sie den Wahlerfolg der AKP toll findet.
    Wie sie sich heute äußert, weiß ich nicht. Jedenfalls findet sie die Türkei immer „toll toll toll“.
    Wie sie ihr angebliches „pro Kurden“ und „pro Türken“ vereinen will, weiß wohl nur Frau Roth. Im Zweifel einfach pastorale Floskeln über den Frieden in der Welt raushauen. Das zieht bei den Gutmenschen immer.

  73. ObviouslyIncorrect 12. November 2019 at 14:44
    Interessant:

    http://solidob.blogsport.de/2016/11/06/unsere-kritik-an-belit-onay-buendnis-90die-gruenen/
    ———-
    Das ist ja irre! Siehe meinen Beitrag über das Projekt der Muslimbruderschaft.
    Goldfischteich 12. November 2019 at 14:33

    Die im Artikel der Linksjugend Oberhausen genannten türkischen Islamorganisationen gehören alle zum Stab des Recep Tayyip Erdogan, und der ist ein Muslimbruder, hat beste Kontakte nach Katar, dem Sitz der Muslimbruderschaft, nachdem sie aus Damaskus rausgeflogen ist.

    Hannover kann sich auf weitere friedliche Islamisierung gefaßt machen, und nein, das geht nicht so, daß alle konvertieren, sondern es geht so, daß die Muslime in ihren Posten im Sinne des Islams arbeiten.

  74. @Demokrat_85 12. November 2019 at 14:50
    Einfache Überlegung: Wie viele Juden gibt es in Deutschland? Wie viele Moslems gibt es in Deutschland?
    Die Masse machts.

  75. “ Ihr werdet noch Kotzen“
    Alles wird kommen und eintreten,
    die Grünen,die Musels,die Asylanten,
    der Terror,die Vergewaltigungen,die Morde,
    die Armut,und der Rest der Palette des Wahnsinns.
    Aber 87% wollten und wollen es so,dann auf,
    zum fröhlichen Traum,einer tollen Zukunft,
    Freddy wartet auf der Elm Street!

  76. @Blimpi 12. November 2019 at 14:57
    Es ist eben sehr schwer von einer Lebenslüge Abschied zu nehmen. Lieber biegt man es sich so lange zurecht wie es eben nur geht.

  77. @ NieWieder 12. November 2019 at 14:53

    Damals hat sich Frau Roth aber so geäußert, dass sie den Wahlerfolg der AKP toll findet.
    Wie sie sich heute äußert, weiß ich nicht. Jedenfalls findet sie die Türkei immer „toll toll toll“.

    Dann soll sie sich doch endlich in die Türkei verpissen. Aber dort bekommt man halt nicht so viel Kohle wie im Deutschen Bundestag. CFR ist die Unfähigkeit in Person.

  78. Zitat: „Noch kann man den Wahnsinn stoppen !“

    Darauf warte ich schon seit 20 Jahren und es wird eher gefördert als irgendwas nur annährend gestoppt. Mal gibt es eine Kopftuchdebatte, wo man sich dann gegen entscheidet und kurz darauf werden 3 neue Moscheen gebaut. Bei dieser Regierung kann man garnichts stoppen, man kann höchstens etwas Zeit gewinnen und hoffen dass es dann ausreicht. Diese ganzen Debatten kommen übrigens auch immer wieder, bis die Zeit reif ist sie durchzuboxen. Der politische Islam spielt ebenfalls auf Zeit, bis die Minderheit zur Mehrheit wird, was jetzt mit der Flüchtlingskrise unausweichlich ist.

    Am Ende werden sie alle zusammenhalten, zumindest vorrerst (die bekriegen sich auch durchaus selbst, allerdings sekundär). Wenn es um die Machtübernahme geht, werden sie wie Brüder Seite an Seite gegen ihre „Ungläubigen“ kämpfen. Zuerst politisch, danach radikal. Deutsche können währenddessen nichteinmal ihren eigenen Nachbarn trauen und ihre Meinung frei sagen ohne in Rechtfertigungen zu verfallen.

    Überall liest man „Werden wir nicht zulassen“, „Denen werden wir noch zeigen wo es endet“ oder sonstige Kommentare in den sozialen Netzwerken, aber es passiert GARNIX. Es sind immer noch viel zuwenige Leute auf den Straßen, sowas kann man nicht als Widerstand sehen. Solange diese kleine Minderheit von Linken, die extra in Bussen für Kundgebungen (von Stürzi, Pegida & Co.) angereist kommen, es schafft zu übertönen und bedrohlich zu wirken, wurde garnichts geschafft. Sogut wie NIEMAND nimmt die kritische Mehrheit ernst. Es reicht nicht aus wenn sich die Mehrheit nur im Internet empört und große Töne spuckt. JEDER müsste wie Stürzenberger diesen Krieg auf friedlichen Weg kämpfen, aber ALLE haben Angst. Es ist in Ordnung Angst zu haben, aber dann braucht man sich nicht über diese ganzen Vorgänge wundern.

    Eine Islamisierung findet statt, während der Großteil vorm Internet hockt und dabei per Livestream zuschaut. Wo sind die Massen? Ich sehe immer nur ganz kleine Gruppen bei Stürzenberger stehen, die nur wie so ein Wackel-Dackel nicken. Sowas nennt man Widerstand? Ein Nicken?! Da muss einfach mehr kommen. Der Großteil wartet, dass irgendjemand Anderes diesen Krieg für sie kämpfen soll. Da können sie lange warten.

  79. Zwar ist gerade die SPD mit Islam U-Booten völlig durchsetzt, aber nun, da dieser Verräterverein die wohlverdiente 5%-Hürde zu erreichen droht, müssen sich die Koran- und Allah-Hörigen nach mehrheitsfähigeren Partnern umschauen, und die gibt es zuhauf nur bei den Öko-Faschisten.
    Hannover ist [leider] die Blaupause für eine Entwicklung, die irgend eines nicht all zu fernen Zeitpunktes unumkehrbar werden wird. Aber dieser so genannte „Point Of No Return“ ist ja wohl von den System-Parteien scheinbar genau SO gewollt. Deutschland ist BUNT! – eine einzige, große Freiluft-Psychiatrie!

  80. @ Demokrat_85 12. November 2019 at 14:50

    Wird er doch! Auch Chebli eine Hardcore-Islamistin geht zu diesen Festen und ist Beauftragte gegen Antisemitismus ! Alles Show.

    Belit Onay ist ein typischer Politiker,der alles als Mittel zum Ziel legitim sieht. Er war in einer Moschee, Synagoge, verschiedenen Vereinen unter anderem bei der LGBT. Er hat bei einer Rede einen Vertrag mit den Moslems vorgeschlagen. Ist alles dabei und abgedeckt. Nur Kirchenvorstand darf er „noch“ nicht werden.

    Kein Platz im Kirchenvorstand für Onay (Foto mit Kippa): Traditionell sitzt Hannovers Oberbürgermeister auch im Kirchenvorstand der Marktkirche. Belit Onay ist jedoch nicht evangelisch, er bezeichnet sich als liberalen Muslim – und darf das Amt daher nicht ausüben.

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Kein-Platz-im-Kirchenvorstand-der-Marktkirche-fuer-Onay

  81. Bin schon beim ihm auf Twitter blockiert. So viel dazu was er von der in Deutschland vielgepriesenen „Meinungsfreiheit“ hält. Fragen zu seiner Einstellung in Bezug zur PKK sind ihm wohl nicht genehm.

  82. @Radioheini 12. November 2019 at 15:01
    Ich wollte nur klar machen, dass die AKP und Erdogan vor einigen Jahren in den guten linksgrünen Kreisen akzeptiert war. Als so eine Art „Normalisierung“.
    Später haben sie dann mit Böhmermann so lächerliche Aktionen gegen Erdogan unterstützt.
    Genauso wird es auch in Deutschland sein.
    Der Witz bei den linksgrünen Politiker-Journalisten ist: Was interessiert die ihr Geschwätz von gestern. Sie wollen vor allem immer „in die Zukunft orientierten Aktivismus“, weil ihnen das Geld bringt, solange sie noch an der Macht sind. Damit können sie dann irrsinnige Pläne schmieden, die sowieso niemals eintreten. Aber das Ziel liegt halt erst in 10 Jahren. Und bis dahin weiß sowieso keiner aus der Masse noch, was vor 10 Jahren der Fall war. Die Öffentlichkeit hechelt ja von Event zu Event, von Hype zu Hype.

  83. Warum stehen die Grünen eigentlich nicht unter VS Beobachtung? Diese Partei mit RAF Vergangenheit und PKK Anschluss ist brandgefährlich.

  84. @ Sklave 12. November 2019 at 14:48

    Sag mal blickst Du es nicht?
    Als PKKler ist der ein Erzfeind von Erdogan.

  85. schon vor 15 jahren wollten die grünen Göttingen als *einwanderfreundlichste stadt* ausrufen…

    …nun wird es wohl gannover werden

  86. NieWieder
    12. November 2019 at 15:00
    @Blimpi 12. November 2019 at 14:57
    Es ist eben sehr schwer von einer Lebenslüge Abschied zu nehmen. Lieber biegt man es sich so lange zurecht wie es eben nur geht.
    *****

    Schweden ist doch das beste Beispiel dafür.
    Wieso wird daraus nicht gelernt, daß Clans und unkontrollierte Einwanderung lebensgefährlich sind?

    „In Schweden hat sich die Zahl der Bombenexplosionen in den ersten zehn Monaten des Jahres gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Die Zahl der Schießereien mit Todesfolge hat sich in nur 20 Jahren mehr als verzehnfacht.“

    Aber nein, hier wittern die Linken Rassismus des Normalobürgers.

    „In einer Gesellschaft wie Schweden, die stolz ist auf ihre auch für europäische Verhältnisse besonders hohe Orientierung an linksliberalen und feministischen Werten, mutmaßen Medien und linke Politiker, es wären Erfahrungen von „Rassismus“ und „Ausgrenzung“, die ein Gefühl der Entfremdung und den Willen zur Selbstabgrenzung in Einwandererkreisen weckten. Demzufolge bestehe die Lösung darin, die solidarischen und emanzipatorischen Vorstellungen, die der Mehrheitsgesellschaft eigen sind, noch stärker als bisher auch in den Einwanderervierteln zu verankern.*

    https://www.epochtimes/politik/europa/schweden-bombenanschlaege-und-schiessereien-werden-vielerorts-zum-grossstaedtischen-alltag-a3062879.html

    Was sind das nur für linke SpinnerInnen, im wahrsten Sinne des Wortes.

  87. eule54 12. November 2019 at 15:01

    In meinem nächsten Leben werde ich hoffentlich Hartz-4-Neger in Deutschland!
    ——————————-
    Nee, ich werde lieber Volksverarscher der CDU/CSU/SPD/FDP/Grööne. Ist einträglicher und man ist unantastbar.

  88. OT

    „Massiver Raketenbeschuss auf israelische Zivilisten!
    Seit Dienstagfrüh haben palästinensische Terrorgruppen aus dem Gazastreifen über 50 Raketen auf Israel abgefeuert. Am stärksten sind Ortschaften nahe der Grenze zu Gaza betroffen, doch die Terroristen beschossen auch die israelische Metropole Tel Aviv.“

    „Bild“

  89. Hat man in einem 82.000.000 Volk nicht eigene Leute zur Verfügung?

    Ebenso beim Fussball, mir würde es im Traum nicht einfallen einer Mannschaft mit negroiden, rechtsgläubigen u.a. als „meine Verein“ zu bezeichnen und denen auch noch zujubeln.

    Wie gut dass das nicht meine Sportart ist.

  90. Der Typ hat nie gearbeitet und gerade mal das 1. jur. Staatsexamen abgelegt. Jetzt willa promovieren lol. Typische grün eben, kann nichts, weiß, nichts und wird durch das System mal eben zum Oberbürgermeister gemacht. Erinnert man sich doch gleich auch wieder an die „erlauchte“ Vize-Bundestagspräsidentin C. Roth, die das immer noch toppt. Na dann weiter viel Spaß mit dem Thema. Ich höre lieber auf, sonst schmeckt nachher das Abendbrot nicht.

  91. Und noch: Bin mal gespannt, wann Erdogan ihn einbestellt. Schließlich hat der ja jetzt einen echten Stadthalter in Hannover. Was für bestimmte Fussballer gilt, sollte für so einen OB lange gelten.

  92. „Wer eine Islamisierung als Schimäre abtut , sieht sich getäuscht: sie schreitet auch in der Politik rasend schnell voran. Das Versagen insbesondere von SPD und CDU und die Charakterlosigkeit der Grünen beschleunigt diese Entwicklung.“

    Von „Versagen“ sollte man nicht sprechen. Es ist ein an Boshaftigkeit nicht zu übertreffender Vorsatz. Invasion, Kollaboration und Hochverrat bringt uns der Feind von Innen.

  93. StopMerkelregime 12. November 2019 at 15:15

    @ Sklave 12. November 2019 at 14:48

    Sag mal blickst Du es nicht?
    Als PKKler ist der ein Erzfeind von Erdogan.

    ————-

    Ok ja. Auch gerade gesehen. Na dann sollte sich Erdogan schleunigst um einen Gegenkandidaten für die nächste Wahl bemühen. Kann ja nicht sein, dass er die deutsche Städte so an die Kurden verliert oder? *grins*

  94. Wie auch immer , ich sage nur selbst Schuld ! Wer so wählt , bekommt eben genau das , was er selbst erwählt hat !
    Die Scharia kommt in Hanndoofer immer näher ! Viel Spaß Ihr Idioten in Hannover !

  95. und weiter geht es, weil es so schön ist.

    „Berlin (dpa) – Amira Mohamed Ali und Dietmar Bartsch sind das neue Führungsduo der Linken im Bundestag.“

  96. „UNFÄHIGE UND VERBRAUCHTE ALTPARTEIEN ALS STEIGBÜGELHALTER
    Hannover: Die Unterwerfung wird alltagstauglich“
    ———————————————————-
    Und nicht nur das. Sie geht immer weiter.
    „WAGENKNECHT-NACHFOLGERIN STEHT FEST
    Mohamed Ali boxt sich durch“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/linke-wagenknecht-nachfolgerin-steht-fest-mohamed-ali-boxt-sich-durch-65987072.bild.html, Bild, 12.11.2019 – 16:00 Uhr

  97. @ StopMerkelregime 12. November 2019 at 15:05

    Muslimbruderschafter Aiman Mazyek setzte sich auch
    schon eine Kippa auf. Er u. Onay sind Taqiyya-Meister,
    sie würden sich auch eine Bischofsmütze aufsetzen…

    Im islamischen Al-Andalus wurde das Bischofsamt
    verlost, dafür sorgten die islam. Besatzer, so konnte
    auch ein Jude od. Moslem Bischof werden. Sie tun alles,
    was dem Islam dient. Rolex-Susi trägt kein Kopftuch,
    sogar ausgeschnittene Blusen, gelegentlich auch Mini u.
    läuft herum, als wäre sie mit den sozialdemokratischen
    Russen im Bett gewesen. Vielleicht war sie es auch,
    vielleicht auch mit OB Müller, ihrem Patronen, der
    ja inzw. getrennt lebt.
    https://www.bz-berlin.de/data/uploads/2017/03/f466821e-b298-484a-a2a6-53_1489605225-1920×1080.jpg
    Was sich die islamischen Weiber bei uns herausnehmen
    dürfen, dürften sie in Islamien nicht. Muselmann läßt
    sie aber gewähren, weil Kuffar gegenüber Frauen
    eine Beißhemmung haben. Die Muslimbruderschaft
    setzt daher gezielt Islamagentinnen ein…

    Berlins Regierender Bürgermeister
    Michael Müller und seine Frau haben sich getrennt
    20.08.2019
    https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_86295556/berlins-regierender-buergermeister-michael-mueller-und-seine-frau-sind-getrennt.html

  98. Die Islamisierung von Deutschland

    wird von der Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke vorbildlich umgesetzt. Jeglicher Widerstand des deutschen Restvolkes wird gnadenlos verfolgt und bekämpft. Die etablierten Medien und die etablierten Politiker haben nur noch einen Feind, die AFD. Wir sind gerade Zeitzeugen eines Völkermordes, begangen von den gewählten Volksvertretern und dieser Völkermord wird so asymmetrisch und so raffiniert umgesetzt, dass das die meisten Deutschen noch nicht einmal begreifen.

  99. Jede deutsche Hannoveranerin, die diesen Herrn gewählt hat,
    sollte konsequent sein und ab jetzt Kopftuch tragen.
    Ich wünsche Hannover viele neue Moscheen und eine autofreie Innenstadt,
    aus der die Geschäftsleute abwandern und in der nur noch Shisha-Bars und
    Dönerbuden zu finden sind.
    Meine Verachtung für diese Wähler!

  100. VivaEspaña 12. November 2019 at 16:08

    Wagenknecht tritt als Fraktionsvorsitzende zurück.
    ===========
    (aus diesem land kann man nur noch auswandern)
    schade
    auch wenn linkspartei
    wagenknecht war eine die man noch halbwegs für voll nehmen konne

  101. @ VivaEspaña 12. November 2019 at 16:00

    Ich gehe davon aus, daß Belit Onay (sunnitischer) Kurde
    ist. Diese werden bei uns auch als Türken(Iraner, Iraker, Syrer)
    geführt, da sie keinen eigenen Staat haben. Obwohl sie von
    Türken drangsaliert werden, bei uns machen sie
    Türkenpolitik, wenn sie aus Deutschland was
    herausschlagen möchten. Bilkay Öney ist eine
    alevitische Kurdin u. drückte in Bawü den
    Doppelpaß durch, scharwenzelte auch um
    Erdogan usw.

    „Bilkay Kadem, geborene Öney, (::: * 23. Juni 1970 in Malatya, Türkei) ist eine deutsche SPD-Politikerin türkischer Abstammung. Öney war von 2011 bis 2016 Landesministerin für Integration im grün-roten Kabinett Kretschmann I.[1][2] Vorher war sie Mitglied der Grünen und von September 2006 bis Mai 2011 Abgeordnete im Abgeordnetenhaus von Berlin.[3] Öney ist alevitisch…“ Der Alevismus(Anhänger des Ali) ist eine islamische Konfession der Kurden.

    75% Kurden sind sunnitisch, 15% alevitisch, 5% jesidisch, Rest unbekannt, (alle Infos von Wiki). Wie in Deutschland die Aufteilung ist, weiß ich nicht, ob wir hier weniger sunnit. Kurden, dafür mehr alevit. Kurden haben…?

    Kurdin Seyran Ates hat sich jahrzehntelang als Alevitin ausgegeben, seit sie Imamin sein möchte, plötzlich Sunnitin.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bilkay_Kadem

  102. Viper
    12. November 2019 at 15:27
    eule54 12. November 2019 at 15:01

    In meinem nächsten Leben werde ich hoffentlich Hartz-4-Neger in Deutschland!
    ——————————-
    Nee, ich werde lieber Volksverarscher der CDU/CSU/SPD/FDP/Grööne. Ist einträglicher und man ist unantastbar.
    ++++

    Gute Alternative!

    Ich werde Petrus mal fragen, was sich machen läßt.

    Unter keinen Umständen möchte ich in meinem nächsten Leben wieder Steuerknecht werden!

  103. Shalom, Freunde!
    Hier geht’s wieder „rund“!!!!
    Jetzt kommen die bekloppten „Islamisten“- sorry! „Palästinenser“! sogar auf die Idee, mit „Quads“ die Grenze zu verletzen! Ein leichtes Ziel… für unsere IDF und Shin Bet!
    Das Geschrei- der „linken Presse“ ist groß….
    Der „arme“ Pali!!!! Zur Strafe gibt’s jetzt für uns „auf die Mütze“! Tel Aviv im Ausnahmezustand. Aber bestimmt nur kurz! Danach geht’s weiter:
    Die IDF steht schon in den Startlöchern, ihr Idioten ….
    Bleibe dabei:
    Araber muslimischen/ mohammedanischen „Glaubens“, egal welcher „Fraktion“, sind Kinder, die sich über ihr neues Spielzeug freuen. Sei‘ es eine Original Kalaschnikow oder ein Quad. Auch eine Pump- Gun oder ene 9 mm Glock ist gut …

    Das Blöde an der ganzen Sache ist, das es „Spielverderber“ gibt ….
    WIR!!!!
    (Anmerkung: HIER ist es Realität, sich mit mohammedanischen Feinden auseinander zu setzen. Und das- RICHTIG! In Hannover ist ein Mohammedaner als OB „ein Hoffnungsträger“!? Für WEN? Euch „Bio“- Deutsche? Wohl kaum! Und so wird’s kommen…! Hier halten „die Kuffnucken“ den Ball flach, was Kommunalpolitik angeht …)

    Shalom!

    Z.A.

  104. Immerhin keine Frau. So wie BRD-Merkel oder EU-Ursula.

    Der Feminismus geht dem Ende entgegen. Er war ein Irrweg.

    In London herrscht auch keine Frau. Johnson, Trump, Putin und Orban sind auch keine Frauen.

  105. Die Unterwerfung zur Religion des Friedens hat begonnen!! Könnte Berlin nicht die nächste Stadt mit muslimischer „Führung“ werden so wie es London bereits ist? Nicht mit Blut und Schwert wie weiland 711 n.Chr. die iberische Halbinsel erobert wurde, sondern gegenwärtig die früheren großen germanischen Gebiete – sprich heute Deutschland – die Dummheit und Dekadenz des „deutschen“ Volkes ist verantwortlich für die Übergabe unseres Landes an die Wüsten- und Turkvolkstämme!! Man sollte vor allen Dingen einmal den jungen Frauen vor Augen führen, was diese in ca. 10-15 Jahren zu erwarten haben. Schluss mit Lustig, freizügiger Kleidung und Sex mit 100 Männern vor der Ehe. Wer es genau wissen möchte, was die Wüstensöhne noch alles auf Lager haben, sollte sich das Buch von Mac Lorne – der Herzog von Aquitanien – zu Gemüte führen. Hier wird der Beginn der Unterwerfung, Millionen von Toten, Gefolterten, Versklawten und ihre Folgen für Europa geschildert. Wer glaubt, dass heute die Übernahme unseres Landes human sein könnte, der irrt; denn die Suren des Korans sind nicht verändert worden.Ich wünsche allen Zujublern eine tolle Zeit mit dem Koran und seinen Gebeten!!!

  106. @Maria-Bernhardine 12. November 2019 at 16:51
    Shalom Dir!
    Warum? Guck‘ Dir das Foto von dem getroffenen „Milizenführer“ (in meiner Einstellung- oben) im Gaza an ……. oder „falsch ausgewählt“? So sehen „Kuffnucken“ nun mal aus. „Friedlich und kulturell gebildet“- bestimmt nicht. „Orsy“ macht da keine Ausnahme, Hannoveraner! Ihr wolltet es so!
    Besser? ….

    Z.A.

  107. Maria-Bernhardine 12. November 2019 at 16:51
    SCHLIMM SIEHT DER TAQIYYA-MEISTER
    https://t1p.de/6y79
    BELIT ONAY AUS!
    *https://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2019/11/Belit-Onay.jpg

    Ich versteh nicht, weshalb Pi immer wieder
    geschönte Fotos unserer Gegner nimmt.
    Da sind die MSM nicht so zimperlich! Im
    Gegenteil, sie suchen sogar extrem
    unvorteilhafte Bilder ihrer Feinde aus.
    ————-
    Das wollte ich eben schon von dem Foto, oben, sagen: Jeder sieht, um wen es sich bei diesem Belit Onay handelt. Einfach sein Gesicht genau betrachten, bitte! Der ist ein 100%-iger Muslim, ein Muslim-Funktionär, der genau weiß, was er will, nämlich die Islamisierung Hannovers.

    Hier ein wenig Spaß!
    Französinnen singen „MERKEL MUSS WEG“! Les Brigandes
    https://www.youtube.com/watch?v=sDFvIk6EsJs

  108. Lese gerade, dass die Niederländer wohl Tempo 100 auf Autobahnen einführen wollen. Und zwar aus Klimaschutzgründen.
    Ihr seht, der Wahnsinn grassiert überall.

    Bei Tempo 100 halten dann auch die irren Elektroautobatterien länger, haha.

  109. Bartsch und
    Mohamed Ali
    neue Fraktionsvorsitzende der LINKE.
    Die Fraktion der Partei Die Linke im Bundestag hat eine neue Spitze:
    Es wurden Dietmar Bartsch und Amira Mohamed Ali zu neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt.

    Die Nachfolge von Sahra Wagenknecht, die aus gesundheitlichen Gründen nicht erneut zur Wahl angetreten war, übernimmt nun die bisherige Bundestagsabgeordnete Amira Mohamed Ali.

    https://de.sputniknews.com/politik/20191112325981179-ali-und-bartsch-zu-fraktionschefs-der-linken-gewaehlt/

  110. Wenn es die deutschen Männer nicht (mehr) können, müssen es die türkischen Männer machen.

    Ein Modell für die Zukunft!

  111. Shalom Dir!!!!
    … geh‘ am Stock!!!!!
    Vor ca. 2 Wochen waren wir in Netanya in der Fußgängerzone und setzten uns zum Kaffee in ein Straßenrestaurant.
    Die Damen und Mädchen an zwei zusammen gestellten Tischen sangen etwas und klatschten dazu.
    Wir verstanden es zuerst nicht… bis wir „Merkel“ verstanden…. ha ha ha ha!!!!

    Toda raba, Dir!!!

    So, Freunde, denkt man über „Eure“ Kanzlerin… in ALLER Welt… selbst hier, unter der Sonne!!!

    So ein Elend aber auch…

    Z.A.

  112. @ Maria-Bernhardine 12. November 2019 at 16:51

    Wieso?
    Das Bild oben ist doch sehr aussagekräftig.
    Der Blick.
    Da kriegt man ja Angst.
    Das Einzige, was fehlt, ist ein Warnhinweis zu diesem Bild.

    (Weitere Erläuterung fiel der Autozensur anheim)

  113. Heisenberg73 12. November 2019 at 13:53

    „Medien und Politik bemühten sich bis zuletzt krampfhaft, die ethnischen und religiösen Hintergründe des grünen OB-Kandidaten auszublenden.“

    ——————-

    Lasse ich als Entschuldigung nicht gelten.
    Wenn beim Namen „Belit Onay“ nicht alle Alarmglocken klingeln, dem ist nicht mehr zu helfen. Da weiss ich, wen oder was ich da wähle.
    Ich vermute mal, die riesige islamische Parallelgesellschagt Hannovers hat geschlossen Onay gewählt.

    Wenn ich durch Hannover fahre und die Bevölkerung sehe,glaube ich fest Deutsche sind jetzt schon die Minderheit.Gehe ich in Hannover durch Einkaufsmärkte und treffe auf vermeintlich weiß aussehende höre ich russisch oder anderes.

  114. AMIRA MOHAMED ALI
    und Dietmar Bartsch sind das neue Führungsduo der Linken im Bundestag. Die Fraktion bestätigte am Dienstag den bisherigen Co-Vorsitzenden Bartsch im Amt und wählte die niedersächsische Bundestagsabgeordnete zur Nachfolgerin von Sahra Wagenknecht, die nicht mehr zur Wahl angetreten war.
    ************
    Überall immer mehr von denen.
    Und lt. Justizministerialblatt NRW werden sie für den Justizbereich auch noch ausdrücklich gesucht.
    „Die folgenden Ausschreibungen richten sich ausdrücklich an Menschen jeglicher geschlechtlicher
    Identität sowie ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte….“

  115. „Autozensur“

    Shalom Dir!

    „Auto“ kenne ich, fahre ja selbst einen „Rover“. Aber das „Auto zensieren“…. nee, da bin ich völlig ahnungslos … LOL!

    Z.A.

  116. Der Mann könnte auch Tatort-Kommisar werden. Oder Fack ju Göthe Hauptdarsteller, statt Mbareck.

  117. https://rp-online.de/imgs/32/2/2/1/4/0/9/5/3/tok_47e20392bd62b081a3e777170c666cdb/w620_h465_x310_y232_85bab0a823f63127.jpg
    IN DEN USA SETZEN SICH SOGAR MUSLIMAT
    MUSCHI-MÜTZEN AUF, wofür sie vom jüd.
    Judenverräter Soros bezahlt werden…
    https://www.welt.de/vermischtes/article170639878/Frau-des-Jahres-Was-fuer-ein-Irrsinn.html

    TAQIYYA
    Muslime können sich mit anderen Worten wie Ungläubige verhalten indem sie sich zum Beispiel verbeugen sowie die Idole und Kruzifixe der letzteren verehren. Sie können falsche Zeugenaussagen machen und sogar die Schwächen ihrer Glaubensgenossen dem Feind gegenüber offenbaren.

    Wenn Bin Laden jedoch eine westliche Zuhörerschaft anspricht, ändert sich sein Ton dramatisch: Er zitiert nun eine lange Liste von „Beschwerden“ – von der palästinensischen Unterdrückung über die Ausbeutung der Frauen im Westen (!) bis hin zu der Unterlassungssünde der Amerikaner, das Kyoto Protokoll nicht unterschrieben zu haben – ohne je zu erwähnen, daß die USA einfach deshalb bekämpft werden muß, weil sie eine ungläubige Entität ist welche unterjocht werden muß. In Tat und Wahrheit beginnt er seine Reden an den Westen oft indem er davon redet, daß „Vergeltung Teil der Gerechtigkeit ist“ oder daß „Friede hat wer immer der Rechtleitung folgt“.
    +http://derprophet.info/inhalt/taqiyya-htm/

  118. Zuri Ariel 12. November 2019 at 16:51
    Zuri Ariel 12. November 2019 at 16:58
    @Maria-Bernhardine 12. November 2019 at 16:51

    Video dazu

    Verkehrskamera filmt Einschlag
    Palästinenser feuern Vergeltungsraketen auf Israel
    Das israelische Militär tötet einen Anführer der palästinensischen Gruppe „Islamischer Dschihad“ – die Palästinenser reagieren mit verstärktem Beschuss israelischer Gebiete(…)

    https://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Palaestinenser-feuern-Vergeltungsraketen-auf-Israel-article21390468.html

  119. Hannovers künftiger Oberbürgermeister
    Fakes über Belit Onay
    Stand: 11.11.2019
    „Türken haben die Stadt übernommen“…
    Diskussionsveranstaltung als Beweis für „Islamisierung“
    Tatsächlich diskutierten bei der Veranstaltung der Grünen-Politiker Volker Beck, die damalige niedersächsische Kulturministerin Gabriele Heinen-Kljaji? und die Religionswissenschaftlerin Hamideh Mahagheghi „über Perspektiven, Herausforderungen und Stand muslimischen Lebens in Niedersachsen“. Onay moderierte die Diskussion.
    https://www.tagesschau.de/faktenfinder/ob-hannover-101.html

    ++++++++++++++++

    Dieses Jahr haben wir ein braunes Nürnberger Christkindl
    mit Höckernase, nächstes Jahr ein schwarzes mit Karpfenlippen
    u. übernächstes Jahr eines mit Mongolenaugen u. Hidschab.

    Frédéric Schwilden: „Sie(Halb-Inderin* Benigna Munsi) ist eine Zukunftsverheißung von einem Christkind: das Blonde durchbrechend, kosmopolitischen Optimismus einer besseren Zukunft verheißend.“ https://www.welt.de/politik/deutschland/article202931360/Nuernberger-Christkind-Benigna-Munsi-antwortet-auf-die-AfD.html

    ++++++++++++++++++

    *Ihre deutsche Mutter nennt sie u. ihre
    anderen vier Kinder „Mischlinge“.

  120. Nachdem die SPD den Laden sturmreif geschossen hat, ist diese Wahl natürlich der logisch nächste Schritt für die Seuchenstadt. Wer sich das ganze Elend im Detail geben möchte, kann mal kurz am HBF einen Zwischenhalt machen und sich die Passarelle betrachten. Das war mal eine richtig schöne Ladenzeile mit netten Geschäften …

  121. Grüne und SPD sorgten unter Schröder, dass die Türken einen deutschen Pass bekommen. Bei den Grünen, den Linken und der SPD tummelt sich diese Ethnie sehr gehäuft! Wie bestellt so geliefert! Wenn bald das Schweinefleisch in Hannover verboten wird, Frauen nur noch mit männlicher Begleitung raus dürfen, na dann: Selbst schuld!

  122. @ American Beagle 12. November 2019 at 17:04
    Lese gerade, dass die Niederländer wohl Tempo 100 auf Autobahnen einführen wollen.

    Tiefernängen! In den USA gilt schon seit Jahrzehnten auf allen Bundesautobahnen („Interstates“) Tempo 55 mph – 65 mph, also rd. 100-110 kmh. Das Fahrklima in diesem Riesenland ist stets sehr entspannt, keiner drängelt, keiner röhrt hypernervös an dir vorbei. Wird Zeit, dass das hier ebenfalls eingeführt wird. Die Unfallzahlen würden stark zurückgehen… schon allein deswegen ein ohnendes Unterfangen.

  123. @lorbas 12. November 2019 at 15:38
    „Hat man in einem 82.000.000 Volk nicht eigene Leute zur Verfügung?“

    In Absurdistan leben nur noch 60-65 Mio. Deutsche ohne Migrationshintergrund. Niemand weiß, wieviele davon einen autochthonen Elternteil und welche keine deutschen Vorfahren haben.

  124. Frédéric Schwilden, welt.de: „Sie(Benigna Munsi) ist eine Zukunftsverheißung von einem Christkind: das Blonde durchbrechend, kosmopolitischen Optimismus einer besseren Zukunft verheißend.“

    Mit weißblonder Perücke (Wie rassistisch!;-)
    wird sie wie ein Clown aussehen, hahaha!

  125. Soso, Hannoveraner Bürgermeister ein Ork, Linksparteikapo nun ein Ork, Nürnberger „Christkind“ ein Halbork. Würde mich interessieren, ob es dem Herrn Prinz und noch einem Artikler hier, die vor einer Woche noch „pro irgendwas-mit-Assimilation-Christkind“ schrieben, nicht doch langsam dämmert daß diese Kuckuckseierhätschelei sehr äh…. „naiv“ war.

  126. Das Große Halsabschneiden kommt noch. Der Islam kennt keine Untetwerfung, der islam IST Unterwertfung. Aber: Wenn es dem Esel zu wohl ist, geht er auf das Eise, und er vergisst Jahrhunderte abendländischer Geschichte.

  127. …..Londoner Vorbild ……dem Schlafmichel kann man auch is-schergen , afghan. warlords,
    provinz-imame, saudis, provinz-jeminitn, schwarzkuffnuken aus dem südsudan, marokkan./
    tunesische messerkuffnukken vorsetzen …… Schlafmichel merkt Nichts !!!
    Und danran wird sich absolut Nichts ändern !!
    Solche Vorraussetzungen gab’s noch nicht mal im dritten reich. Welch leichtes Spiel für
    „unsere“ Umvolker !!!

  128. Liebe Frau Maria-Bernhardine,

    Sie sind voller Haß auf ihre muslimischen Mitmenschen. Das ist nicht der Weg ins Himmelreich!

  129. Mokkafreund 12. November 2019 at 17:42

    @ American Beagle 12. November 2019 at 17:04
    Lese gerade, dass die Niederländer wohl Tempo 100 auf Autobahnen einführen wollen.
    ——————————-

    Tiefernängen! In den USA gilt schon seit Jahrzehnten auf allen Bundesautobahnen („Interstates“) Tempo 55 mph – 65 mph, also rd. 100-110 kmh. Das Fahrklima in diesem Riesenland ist stets sehr entspannt, keiner drängelt, keiner röhrt hypernervös an dir vorbei. Wird Zeit, dass das hier ebenfalls eingeführt wird. Die Unfallzahlen würden stark zurückgehen… schon allein deswegen ein ohnendes Unterfangen.
    ————————————
    Genau! Tempolimit für Geschwindigkeitsgerechtigkeit. Kommunistenmist.

  130. In Hannover ein kurdischer Oberbürgermeister in Hannover und die SED wählt eine arabische Vorsitzende.
    Aber eine Islamisierung ist ja nur eine rechte Verschwörungstheorie……..

  131. Na, großartig!
    Die Norddeutschen waren schon immer sehr atheistisch (um nicht zu sagen: gottlos) und halten sich gern für weltoffen und liberal. Sie unterschätzen in ihrer gtenzenlosen Arroganz und Ignoranz den Faktor Religion.
    Diese Einstellung wird kns zum Verhängnis werden, wenn nicht bald ein Wunder geschieht.

    Passend zu dieser Nachricht dann noch diese: https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-11/linke-amira-mohamed-ali-ist-neue-co-chefin-der-bundestagsfraktion

    Es ist zum Weglaufen!

  132. Maria-Bernhardine 12. November 2019 at 17:35

    Neben Schweden ist die BRD der rassistischste Staat der Welt. In keinem anderen Land der Welt geht die gesamte Alt-Elite so wie die radikalantideutsche BRD-Alt-Elite gegen das eigene Ur-Volk vor wie in der BRD. In jedem anderen Land der Welt (mit wenigen EU-Ausnahmen) würde eine politische Elite die so gegen das eigene Volk vorgeht nicht lange überleben, das Volk würde sie aus dem Land jagen.

    Dass am Ende, wenn die politische Agenda der Alt-Eliten umgesetzt wurde, dass Ur-Volk nicht mehr existiert und in die Liste der ausgestorbenen Völker aufgenommen werden muss ist einzigartig in der Weltgeschichte. Die werden langfristig auch unsere deutsche Sprache, Kultur und Traditionen ausrotten. Den Christkindlmarkt wird es eh nicht mehr lange geben.

    Sie sagen es auch ganz offen, siehe Gerichtsurteil „Köterrasse“ und „Deutschland verrecke“, oder durch offene oder indirekte (Kampf gegen Rechts Zahlungen) Unterstützung der radikalantideutschen Antifa.

  133. Herr Onay besitzt gleichzeitig die deutsche und die türkische Staatsangehörigkeit.
    https://www.neuepresse.de/Nachrichten/Niedersachsen/Erkan-Onay-Sind-Sie-stolz-auch-Tuerken-zu-sein

    Dass eine Doppelstaatsangehörigkeit rechtlich zulässig ist, ist eine Entscheidung des Gesetzgebers. Dass dies generell zu Loyalitätskonflikten führen kann, und deshalb die Abschaffung diskutiert wird, ist ebenfalls bekannt. Viel spannender wäre es zu erfahren, ob dies im Wahlkampf überhaupt thematisiert wurde. Die Frage müsste doch gestattet sein, warum jemand, der in Deutschland meint Politik machen zu müssen, und sich vom Staat alimentieren zu lassen, gleichzeitig loyalitätsverpflichtet bleiben will gegenüber einem anderen Staat. Hat Herr Onay dazu jemals Stellung genommen?
    Ebenso interessant dürfte es zu erfahren sein, wie Herr Onay seinen Glauben lebt. Wie steht es mit dem Umgang mit Apostheaten, oder der Heirat eines muslimischen Mädchens mit einem Christen?
    Fragen über Fragen, zu denen ich keine Antworten im Netz finde.

  134. Belit Nejat Onay (* 15. Januar 1981 in Goslar)
    ist ein deutscher[sic] Politiker u. ich bin die
    Kaiserin von Japan und China:
    https://cdn.preis.de/p/555908/500×500/85/1/Geisha-Peruecke-1504684664838.jpg

    Belit = online nur als weibl. Vornamen bekannt:
    Belit, Gattin des Bel, Baal, Belzebub = Hubal = Al-Lah/Allah.

    Nejat: The name might be derived from the Persian word „Nezhad“ meaning „race and nobility“. In Persian language, Nejat has meaning of „rescue and to save“. (WIKI)

  135. @Marie-Belen 12. November 2019 at 13:32
    Was sagte Scholl Latour vor seinem Tod:

    Die Massenverblödung in Deutschland durch die Medien nimmt dramatisch zu. Ja da hatte der Mann wohl Recht, ob er auch schon gewusst hat, wie schnell sich diese Seuche ausbreitet?

  136. Viper 12. November 2019 at 18:09
    Mokkafreund 12. November 2019 at 17:42
    @ American Beagle 12. November 2019 at 17:04

    Die BRD ist zum totalen Gängelstaat verkommen. Hier ist praktisch alles Verboten, ein Wunder, dass wir Deutsche noch mit Messer und Gabel essen dürfen, wird aber sicher nach dem nächsten „Rechts-“ oder Islamanschlag auch noch verboten. 🙁

  137. habe fertig 12. November 2019 at 17:09

    Wenn beim Namen „Belit Onay“ nicht alle Alarmglocken klingeln, dem ist nicht mehr zu helfen. Da weiss ich, wen oder was ich da wähle.
    Ich vermute mal, die riesige islamische Parallelgesellschaft Hannovers hat geschlossen Onay gewählt.
    ….
    ————
    Ich bin sicher, daß die islamische Gegengesellschaft geschlossen Belit onay wählte.

    In Frankreich waren, nachgewiesen, 2012 für die Wahl des François Hollande und 2017 für die des Emmanuel Macron die Stimmen der Muslime ausschlaggebend (!). Sie wählen selbstverständlich und nach Anweisung ihrer Imame diejenigen Politiker, die der Islamisierung am freundlichsten gegenüber stehen, in die Ämter.

    Was meint Ihr da wohl, was geschieht, wenn es sich um einen muslimischen Kandidaten handelt! Da bedarf es keiner Anweisung des Imams mehr.

  138. @Freiheit1821: Die SPD ist überhaupt verantwortlich dafür, dass die Türken im Land sind.

    Eigentlich gehört dieser ganze Regierungssauhaufen zum Teufel gejagt. Da kommen sie aber wahrscheinlich her…

    Früher hatte ich große Träume und Wünsche.
    Inzwischen wäre ich schon zufrieden, eines friedlichen natürlichen Todes in betagtem Alter sterben zu dürfen. Ich möchte nicht enthauptet werden wie meine Glaubensbrüder und -schwestern in muslimischen Ländern. 🙁

  139. Genosse S.Gabriel 2017, auf die vielen sexuellen Übergriffe angesprochen, Zitat
    …. „ Tun sie doch nicht so als ob Deutschland ein Land ist, in dem lauter kriminelle Ausländer rumrennen …“ dass ist doch dummes Zeug, dass ist doch Volksverdummung, dass ist doch “ Fake News “ … hier nochmal im Video ab 1.52 Min. ( KLICK !)

    OT,-….Meldung vom 12.11.2019

    Halloween-Nacht in Ulm: Fünf Asylbewerber sollen 14-Jährige vergewaltigt haben

    Ulm – Vorletzten Freitag soll eine 14-Jährige in einer Gemeinde im südlichen Alb-Donau-Kreis Opfer eines Sexualdelikts geworden sein. Nach Erkenntnissen der Ermittlungsbehörden traf die 14-Jährige in der Halloween-Nacht in Ulm auf die Verdächtigen, von denen sie Einen näher kannte. Sie ließ sich offenbar darauf ein, mit ihnen zu gehen. Im Wohnhaus eines der Verdächtigen sei die Jugendliche dann vergewaltigt worden, schilderte sie später ihren Eltern, dann der Polizei. Die Polizei ermittelte inzwischen alle fünf Verdächtigen. Nachdem dies gelungen war, durchsuchten Polizisten vergangenen Freitag vier Wohnungen in Stuttgart, in einer Filstalgemeinde und in einer Illertalgemeinde. Die 14 bis 26 Jahre alten verdächtigen Asylbewerber wurden vorläufig festgenommen. Gegen zwei 16 und 26 Jahre alten Verdächtigen erließ der zuständige Haftrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm am Samstag Haftbefehle. Ein Fünfzehnjähriger wurde am heutigen Dienstag vorläufig festgenommen. Auch gegen ihn erließ die zuständige Haftrichterin auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm einen Haftbefehl. Zwei weitere Verdächtige im Alter von 14 und 24 Jahren sind auf freiem Fuß. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen weiterhin auf Hochtouren erster Link -klick- hier der zweite Link …*https://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Fuenf-Maenner-sollen-14-Jaehrige-an-Halloween-vergewaltigt-haben-id55954286.html

  140. <Mindy 12. November 2019 at 15:20
    […]
    Schweden ist doch das beste Beispiel dafür.
    Wieso wird daraus nicht gelernt, daß Clans und unkontrollierte Einwanderung lebensgefährlich sind?

    „In Schweden hat sich die Zahl der Bombenexplosionen in den ersten zehn Monaten des Jahres gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Die Zahl der Schießereien mit Todesfolge hat sich in nur 20 Jahren mehr als verzehnfacht.“
    ———
    Auch die Italiener werden von Tag zu Tag mehr beglückt.

    Vorhin um ca. 18.30 Uhr im TV bei Pro Sieben „taff“ ein Bericht über die Zustände in Mailand.

    Mailand ist mittlerweile die kriminellste Stadt in Italien. Überwachungsvideo vom Hauptbahnhof wurde gezeigt. Darauf war zu sehen, dass ein Polizist mit einem Messer angegriffen und sogar einer vom Militär mit einem Fleischer-Hackebeil angegriffen wurde.

    Jeden Tag mehr als eine Vergewaltigung. Viele Menschen in Mailand trauen sich dort abends nicht mehr auf die Strasse. Die Kriminalität wird dort jeden Tag mehr.
    Eine Passantin sagte, dass es bis vor zwei Jahren nicht so schlimm war.

    Erschreckend.

  141. @Viper 12. November 2019 at 18:09

    „Genau! Tempolimit für Geschwindigkeitsgerechtigkeit. Kommunistenmist.“
    Na wen ich mir die Länder ohne Tempolimit anschaue dan ist das eher Diktaturmist
    „Nepal, Myanmar, Burundi, Bhutan, Afghanistan, Nordkorea, Haiti, Mauretanien, Somalia und der Libanon.“

  142. In unserem geisteskranken Land ist inzwischen alles möglich. Ich traue den verblödeten Gehirngewaschenen alles zu.
    Dass die Schariapartei den Grünen näher steht, als der CDU ist doch klar.
    Doppelte Staatsbürgerschaft gehört verboten. Ebenso sollten keine Muslime mit Migrationshintergrund bei uns einen Posten in der Politik bekommen.

  143. @Hildegard von Bingen 12. November 2019 at 18:04
    „Liebe Frau Maria-Bernhardine,

    Sie sind voller Haß auf ihre muslimischen Mitmenschen. Das ist nicht der Weg ins Himmelreich!“

    Shalom!
    Das „von“ ist vielleicht erfunden… träfe „aus“ zu, folgendes an Sie:
    „Bingen“, das ist eine „ScheiXX- Fähre“, das gesamte Tal ein einziger Lärmkessel.
    Immobilien, selbst Gaststätten von der „Trinkhalle“ bis zum „Weinrestaurant“ sind schon seit Jahren unveräußerbar!!!

    Ist DAS Ihr „Himmelreich“??????
    Versuchen Sie mal, einem Türken oder Mohammedaner zu erklären, das „sie … in den ‚ Himmel kommen’…“!!! Da gibt’s aber Haue- mindestens!

    … Einer, der die Welt (ein Stück weit-) kennt!

    Shalom!

    Z.A.

  144. Meine grossen Probleme habe ich mit Onay, weil ich die Wirtschaftspolitik der Grünen kenne. Letztlich bezahlen die ärmsten Bürger eine erhöhte Stromrechnung und haben weniger im Portemonnaie, die anderen, sprich, die grünen Stammwähler merken daß nicht so. Grüne haben ein überdurchschnittliches Haushaltseinkommen.
    Da werden dann Entwicklungen wie Windkraft angeschoben über staatliche Strom-Preisgarantien und extrem hohe Herstellersubventionen. Fallen die aus, fällt alles aus. Enercon entlässt gerade 3000 in Aurich und Magdeburg. In Magdeburg waren einst 5000 so beschäftigt. Jetzt hat Enercon dort noch 1500 Mitarbeiter, die alle gehen. Glaube nicht, das die grün wählen.
    Grüne sehen das aus meiner Erfahrung so, jetzt kommen sie an die Steuermittel ran und bedienen exklusiv ihre Ideologie und Parteifreunde. Das heißt Hannover bekommt einen Verteilerwettkampf bei der Umverteilung, der scharf wird. Mehr als 10.000 Produktionsarbeitsplaetze fallen weg in den nächsten Jahren, das zieht viel Umsatzschwund bei Dienstleistungen nach sich. Wirtschaftliches Neuland ist in Hannover nicht zu entdecken.

  145. @Martin Schmitt 12. November 2019 at 19:03
    „Sie haben islam-grün gewählt.“

    Shalom!

    Für Alle, die’s noch nicht wissen:
    Fährt man hier im Dunkeln mit dem Zug von Tel Aviv nach Haifa, dann sieht man rechterhand manchmal „grüne, strahlende Lichter“.
    Keine optische Täuschung! DAS sind die grünen Leuchtstoffröhren an den „arabischen“ Minaretten hinter der Grenze zum WJL.

    Und vor Allem, und in dem Zusammenhang: Ich warne vor „Grün“!!!
    Das Einzige „Grün“, was meine „Warnung“ nicht betrifft ist DIE Natur!

    Na gut… genug gesponnen!

    Shalom!

    Z.A.

  146. Bald ist die Weinkönigin Musel der Prinz Karneval Neger und der Papst Zigeuner.
    Es wird Zeit, das Quote heißt, min 60 % der politischen Entscheider müssen unter 40 Jahre alt sein, denn die erleben Zukunft.

  147. Mimimimimi…….

    .

    „Hannover
    Hetze im Netz gegen neuen OB Belit Onay: Grüne prüfen rechtliche Schritte

    Belit Onay, Hannovers neuer Oberbürgermeister, wird im Internet beleidigt, beschimpft und bedroht. Er sei überrascht von der Masse der Anfeindungen, sagte Onay am Dienstag. Seine Partei prüft, ob sie rechtlich gegen die Hetzer vorgehen will.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hetze-im-Netz-gegen-neuen-OB-Belit-Onay-Gruene-pruefen-rechtliche-Schritte

  148. Womit wir in Hannover sicher wachsen werden ist der Islam und dort sind auch die meisten neuen religiösen Bauten zu erwarten. Da bin ich klar für eine neue Bautypologie, die auf die griechische Antike Bezug nimmt. Mit Onay wird aber vermutlich der xte Nachbau der Hagia Sofia kommen, die später als vormalige Kirche um einige Minarette ergänzt wurde. Der Bauauftrag des Sultans an den Architekten Mimar Zinan war für die blaue Moschee neben der Kirche in Istanbul ein Übertreffen der Kuppelkirche. Durch den Christengenozid hat sich bei den Türken aber ein Komplex festgesetzt, nur noch Kuppelkirche nachzubauen. Vorher war das nie so. So bleibt der Kompromiss mit Schinkel wie schon vorgekommen, in allen Religionen die antiken Tempel, Paläste und Villen zu kopieren. Istanbuls Grundmauern sind voll davon. Dann sagt auch bestimmt niemand mehr Islamkritik zu einer Moschee. Ausserdem liessen sie sich leichter nachnutzen, falls die Ölzeit wieder zurückgeht und der Islam und seine Welt wieder da ankommen, wo wir sie losgetankt haben. Die Immobilien hätten einen höheren Marktwert. Für die Türkei ohnehin kein Problem. Fallen die Ungleichgewichte durch Öl aus, wird auch der tuerkische Staat sein Gewicht zurückerlangen.

  149. Was natürlich keine Hetze ist, dass Onay den Pass der Republik Türkei hat und damit des Landes, von dem im letzten Jahrhundert der erste Genozid gegen eine Religionsgemeinschaft ausging, gegen die Christen. Wie dazu steht ist mir nicht bekannt, aber Geschichte darf sich nicht wiederholen. Hoffentlich müssen wir den Anfängen nicht erneut spät wehren. Besser wäre ein Onay, der öffentlich betont, auch die deutschen Christen zu respektieren. Von denen hat er auch die meisten Stimmen erhalten.

  150. In KEINEM Land der Welt sollten Positionen im öffentlichen Dienst – sowie in der Politik oder politischen Parteien – von Migranten besetzt werden, weil die Gefahr der Unterwanderung – und einer Insubordination aus religiösen oder gewissensgründen – viel zu groß ist.
    Die Geschicke eines JEDEN Landes sollte grundsätzlich in die Hände der einheimischen Bevölkerung liegen.

  151. Und eine heilige Kuh gibt es auch. Wer der an die Wäsche geht, brauch gutes Waschmittel…..ich wüßte eines.

  152. Das beste von allen, dagegen wäscht der Weiße Riese nur schwarze Zwerge. PI, da weiß man, was man hat. Guten Abend.

  153. Brave neue Welt. Wer an die Wand PIßt, muß Erbsen essen (Georg Büchner, kennt der Grünling nicht mehr). Und wer mit Persil wäscht, wäscht fast so weiß wie…..die heilige Kuh!

  154. Mit einem richtig guten post muß man den Moderator beim Onanieren erwischen. Dann steht der Dreck im Raum, bis er kommt, der unterwürfige Trottel im Off.

  155. Prinz Eugen, der edle Ritter,
    hielt den Arsch hoch im Gewitter,
    schlug ein Blitz ins Ärschelein,
    war das Prinzlein wieder klein.
    (Heinrich von Dreist, 1754)

  156. Wir brauchen sie doch (gar nicht), um nicht (in Niederbayern) in Inzucht zu degenerieren (das schaffen wir doch seit Generationen alleine). Kommen Sie rein, besuchen Sie Passau, Straubing, Landshut, schaun Sie in die Visagen….hier hat der Katholizismus ganze Arbeit geleistet. Hier ist Islam kein Rückschritt, Kommen Sie, shitholes aller Länder, die Brücken sind frei.

  157. Politically Incorrect? Ich lach mich tot, tiefer kann sich nicht mal der Musel gen Mekka bücken. Der hält wenigstens die Rosette rein, kommt immerhin keine spanische Fliege rein.

  158. Diese Wahl ist das Ergebnis jahrzehntelanger sozialdemokratischer Herrschaft. Am unrühmlichen Ende dieser Herrschaft steht ein 25 % Ergebnis für den SPD-Bürgermeisterkandidaten. Selbstherrliche Vetternwirtschaft oder besser Genossenwirtschaft über Jahrzehnte. Zurück bleibt eine korrupte Stadt, ein korruptes Land. Schostok und Glogowski waren nur die Spitze des Eisberges. Pfui Teufel SPD.

    Aber was tut dieser armselige 25 % SPD Haufen in Hannover. Ähnlich wie die Nazis in ihren letzten Tagen heißt es, wenn wir nicht mehr an der Regierung sind, kann diese Stadt untergehen und sie hinterlassen verbrannte Erde und wählen den grünen Moslem zum Oberbürgermeister.

  159. Aber wir wollen mal nicht auf die Moslems schimpfen. Schaut Euch einmal das Ergebnis von Ornier in der List an! Man muss es sich leisten können, Grüne zu wählen. In der List (genannt auch Psycho-Bronx) ist nicht der Rotweingürtel sondern das Epizentrum der rotgrünen Rotweinsäufer. Hier leben sie fernab der Muselmänner selbstzufrieden in ihren großbürgerlichen schicken Wohnungen und kloppen sich jeden Tag auf die Schenkel. Das Geld fließt größtenteils vom Staat und sie verdienen auch gern an dem Elend, dass sie selbst angerichtet haben und weiter am Kochen halten. Lehrer, Professoren, Rechtsanwälte (besonders gern auch Strafverteidiger haben zu tun), Beamte, Soziologen. Einen Mietendeckel brauchen diese Leute nicht, hat der Stadtteil doch schon seit mehr als 30 Jahren einen übergroß hohen Anteil von Eigentumswohnungen.

  160. Wahrlich, die Unterwerfung wird alltagstauglich, sogar allumfassend. PI bildet, auf ganz besondere Weise.

    @Rheinlaenderin 12. November 2019 at 22:26 : Ich trinke kein Bier. Sie können den Zusammenhang nicht kennen, es fehlt ein post. Vergessen Sie die Seite.

  161. Die Dinge in Deutschland und Europa sind zu ernst, als dass man hier Schweijkiaden zum Besten gibt.

    Tatsache ist, dass Belit Onay Kontakt zu den „Grauen Wölfen“ hat (hat er dies seinem Wählerschafen vorher gesagt?….er wird sie fressen!) und die Gräuel gegen die Armenier leugnet.

  162. – Grüner
    – Mohammedaner
    – Türke (oder Kurde?)

    Unglaublich, daß so einer gewählt wird.
    Wofür steht der eigentlich? PKK und graue Wölfe beißt sich doch.
    Wohl ein Meister der Taqqiya.

  163. Der Ork ist gekommen um zu regieren.

    Aus der Perspektive der Orkei betrachtet ist Deutschland eine Kolonie der Orkei.
    Von daher ist es nur folgerichtig, daß Orks die Kolonien für den blutrünstigen Kloran vorbereiten. Das Kalifat wird kommen.

  164. Als Demokrat akzeptiere ich diese Wahl. Soll Hannover sich ISlamisieren, die große Mehrheit will das so. Ich werde es mir dann bei Erdnüssen und Cola anschauen, wie schön bunt doch alles ist. Und diese Buntheit mit keinem einzigen von mir erarbeiteten Cent unterstützen.

  165. Natürlich sagt die Türkei nicht nein zu Onay und es wird sich in der Kleinstadt Istanbul binnen von drei Stunden vollständig verbreitet haben, daß Onay nun Hannovers Bürgermeister ist. Mit ihrem 15 Millionen Einwohnern tratscht die Stadt immer noch wie ein Dorf, schnell macht alles die Runde.
    Auch darf fest daran geglaubt werden, das Erdogan Rache an Weil genommen hat, in dem er für Onay betete.
    In Istanbul leben Moslems, Juden, Christen und manche Buddhisten aus Südkorea.
    Am meisten werden die Christen des Orient überrascht sein. Sie werden uns fragen, seid ihr wirklich so bescheuert? Aber wo können Christen noch fragen? Meine natürlich junge Christen aus dem Libanon, die würden uns so fragen. Zur deutschen Kulturergebenheit gegen über dem Islam kritisieren sie, ob wir nicht bei Hello und Good Bye bleiben können. Auch sie lieben die französische Sprache und Kultur und wären am liebsten in Frankreich, aber wer ist dann noch im Libanon?

  166. Fahre in wenigen Stunden nach Beirut, sorry, nach Hannover. Das einzige was friedlich zusammen funktioniert im Libanon sind die französischen Augenblicke, die können alle teilen. Das ist aber Monokulti.

    Konnte nicht schlafen. Habe mir vorgestellt die leibliche Mutter meiner Kinder ist Jüdin aus Istanbul und wie das an dem Tag war, als Erdogan so volles Rohr über Israel hergezogen hat, verstehe seine Gefühle ja, aber vor 100.000 so zu reden? Habe mehrmals gehört, daß Juden sich in Istanbul manchmal auch nicht sehr wohl fühlen, an solchen Tagen, wie nach Erdos Wahlkampfrede. Da liegt schon ein Problem, die eigenen Juden der Stadt nach so einer Veranstaltung vor Judenhass zu bewahren. Natürlich sind in Istanbul alle keine Waisenknaben und es ging vermutlich immer gut. Manchmal denke ich an die geträumte Verwandtschaft in der Grossstadt und daran, wie bescheuert es hier manchmal zugeht.
    Meine Kinder sind Produkte der Genforschung und aus Samen- und Eizellenspende entstanden. Hatte den Arzt Dr Berk Angün in Girne auf Zypern gefragt, ob er auch eine jüdische Spenderin hätte. Denke er hat mir den Gefallen getan. Bin abgereist bevor die Vorentwicklung im Reagenzglas abgeschlossen war. Hier die Seite auch auf Deutsch für neugierige dunyaivf.com , haben Geburtstag heute.

  167. Die entscheidende Bemerkung fehlt natürlich. Müssen wir Angst haben vor Onay?
    Die Christen im Libanon verstehen sich ganz okay mit den Israelis. Die anderen Konflikte dort sind ja bekannt und wo Moslems Opfer waren, sind wir auch schockiert. Menschen bleiben Menschen. Hoffentlich will Onay uns Deutsche nicht als Nazibande a la Solingen verkaufen, weil Deutsche sind. Vielleicht müssen auch aus anderen Gründen bei ihm aufpassen. Die Skepsis bleibt.

  168. Dieser Bürgermeister wurde demokratisch gewählt, also was soll das Gezeter nun?

    Solange er einen geraden Weg geht und für die Stadt Hannover Gutes bewirkt , Moslems nicht bevorzugt, nicht ein einziges Mal , wenn er talentiert ist ein guter Bürgermeister zu sein, dann lasst ihn doch mal machen.

    Ich kenne christliche Bürgermeister, die sehen die Kirche nur an Weihnachten und Ostern und ihre Aktionen sind oft sehr ungesund „bunt“.

    Wie ich eben gelesen habe, wird er und seine Familie im Netz bedroht . Nun, das ist scheinbar zu einer Normalität geworden, dass Politiker u.a. bedroht werden, wenn sie nicht ins eigene Weltbild passen, dabei trifft es immer einen, so oder so und irgendwann werden sie allesamt bedroht.
    Ich frage mich nur, wie soll denn da noch jemand gut wirtschaften bzw. regieren können?

    Wie gesagt, demokratisch gewählt ist gelebte Demokratie und die muss jetzt mal ausgehalten werden, auch wenn ein Moslem den Ton in Hanover angeben wird.

    Steckt eure Taschentücher ein und hört auf zu heulen.
    Abwarten, im Auge behalten und erst mal arbeiten lassen.

  169. Und bei der Partei DIE LINKER wurde gerade eine Frau Mohammad Ali zur Co-Fraktionsvorsitzenden gewählt.

  170. @BenniS 12. November 2019 at 23:55

    Und diese Buntheit mit keinem einzigen von mir erarbeiteten Cent unterstützen.

    Ich würde da gern mitmachen aber das geht wegen Gewaltandrohung nicht. Dieser Drecksstaat hat Multikulti zur Staatsdoktrin erhoben und selbst mit dem Klogang am Hauptbahnhof füttern wir diesen Drecksstaat mit Steuern. Über 50 % unserem Einkommens hat der Staat zur Verfügung bzw. press sie uns ab.

    Natürlich kann man Kleinigkeiten tun. Nicht mehr in die Kneipe gehen (19 % USt) sondern mit gleichgesinnten Freunden zu Haus Kochen, Trinken und diskutieren (7 % USt) oder im Garten selbst was anbauen und Ackerland kaufen (Grundsteuer). Wie man es dreht oder wendet. Ohne eine Revolution wird sich nichts gravierendes ändern.

  171. Haustürken

    Der neue türkische Bürgermeister von Hannover wird von den eigenen Leuten teils als Haustürke bezeichnet. Diese Auseinandersetzung ist wesentlich interessanter und wahrscheinlich auch bedeutungsvoller als die Nachhut Gefechte von der Regierung verkauften deutschen Restbevölkerung.

    Was wirft man also Belt Onanier vor. Er sei ein Haustürcke. Der Haustürcke ist nach türkisch nationalistischer Definition wohl wohl so eine Art Onkel Tom der deutschen Gesellschaft. Er hat sich also mit seinen Sklaventreibern verbrüdert bzw. lebt friedlich und zufrieden unter ihnen. Was steckt aber hinter diesem Vorwurf.

    Es wird unverblümt diskutiert, dass die Türken, Kurden oder andere Siedler aus Anatolien ja in den Moscheen herumgehen und sich eine Hausmacht aufbauen, indem sie sagen, wir vertreten Euch bzw. treten für türkische Interessen in Deutschland ein (etwaige anderslautende Äußerungen im Wahlkampf sollte man nicht so ernst nehmen). Nun geht natürlich die Angst um, dass Onanier ebenso wie Özdemir mit seiner Armenien-Resolution kaum im Spitzenamt angekommen die Ketten abstreifen könnte, die ihm seine Türken anlegen und zu einem unabhängigen deutschen Politiker wird, weil er die Türken nicht mehr als Stimmengeber und Schlägertruppe braucht. Dies ist aber eine rein taktische Betrachtung der Anfeindungen, den aber natürlich auch Menschen, wie Kelek und Pirincci ausgesetzt sind.

    Was aber zwischen den Zeilen herauslesbar ist, ist etwas ganz anderes, viel gewichtigeres. Der Türke in Deutschland fühlt sich in erster Linie oder ausschließlich als Türke. Daran ändert die deutsche Staatsbürgerschaft und auch ein sehr hohes Amt rein gar nichts. Es ist ja geradezu hanebüchen, wenn man beispielsweise Barak Obama mit Onkel Tom vergleichen würde. Ebenso dürfte es mit dem Amt des Oberbürgermeisters von Hannover sein.

    Es geht also nicht um den Sklavenmythos der Türken sondern es geht darum, dass sich die Türken hier weder integrieren möchten, noch in Spitzenämtern diesem Land zur Verfügung stehen möchten, es sei denn aus taktischen Gründen bzw. als U-Boote für Erdogan.

    Sie möchten in Wirklichkeit ganz einfach dieses Land als geschlossene türkische Gesellschaft feindlich übernehmen. Allein darum geht die Haustürken-Diskussion.

  172. Wollte nur sagen, dass Onay hoffentlich nichts mit dem Hannoveraner Drogenhandelsverband zu tun hat. Damit kassiert er keine Venedetta, wenn er die Typen nicht zulässt. Denke an den langjährigen Vorstandsvorsitzenden der sizilianischen Mafia Enzo Ledda aus Rom. Eine Venedetta hat eine rechtliche Funktion, nicht jeder kann eine Venedetta verhängen, aber sie wirkt immer, von Seoul bis Oslo. In Hannover gibt es Probleme im Drogenbereich.

  173. Jetzt rücken die Muslime in die Führungsebene auf!!!
    Dieses ist nur der Anfang, der nächste Bürgermeister ist in Vorbereitung.

  174. Nun laßt mal die Kirche im Dorf. Der Mann ist deutscher Staatsbürger und erfüllt alle Voraussetzungen zum passiven Wahlrecht. Ein Amt, welches von genau einer Person bekleidet wird, kann nicht „die Mehrheitsverhältnisse“ abbilden. Wie soll das praktisch gehen. Ich wage Mal die These, daß es in Deutschland mehr Mohammedaner als Christen gibt. Von letzterer Gruppe sind doch die meisten Scheinchristen, auch Steuermerkmalchristen genannt, die nicht wirklich an die gute Botschaft des Evangeliums glauben. Selbst das „Bodenpersonal“ vieler EKD-Gemeinden sind keine echten Christen. Eine lesbische Pastorin sagte mir selbst, daß ihr Glaube bei der Kreuzigung des HERRN endet, an Auferstehung, Heiligen Geist und Auferstehung glaube sie nicht. Auf der Internetseite einer anderen Gemeinde fand ich in den FAQ die Aussage, daß der Heilige Geist das erste Mal in der Apostelgeschichte erwähnt würde. Daß schon in den ersten Worten des Alten Testaments die Aussage steht “ und der Geist des HERRN schwebte über dem Wasser“ scheint wie weitere Erwähnungen im Alten Testament in dieser ebenfalls von einer Frau als Pastorin geleiteten Gemeinde unbekannt zu sein wie das apostolische Glaubensbekenntnis wo es doch heißt: „Empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria…“. In einer dritten Gemeinde, ebenfalls in Nordelbien, wohnte ich einer kirchlichen Trauung, immerhin, wie es sich gehört, von einem Mann und einer Frau bei. Da kam doch tatsächlich die Aussage von der Pastorin mit Kampfemanzen-Doppelnamen, daß sie in ihrer Bibel keine Aussagen zu der Ehe gefunden hätte! Also entweder hat jemand die Hälfte der Seiten aus ihrem Wort Gottes gerissen, sie hat Null-Bibelkenntnis oder die Aussage paßten nicht in ihre Agenda. So dürften die allermeisten Pastorinnen ein Krebsgeschwür der Genderideologie im Kein Christi sein, direkt von Satan geschickt, das Wort zu verfälschen und die Menschen zu Irrwegen zu verführen. Diese Zibben haben auf den Synoden die Hinterlader“Ehe“ in den Kirchen durchgesetzt, genauso wie sexuelle Schandtaten in die Pfarrhäuser. Von solch einer „Kirche“ bekommen Gläubige keine Orientieren, also sind die Gottesdienste genauso inhaltsleer wie die meisten Predigten. Vergleicht man, wie viele Christen und wieviele Mohammedaner ihren Glauben aktiv leben und bekennen, beten und in die Gottesdienste gehen, sieht es für die Christen schlecht aus. Deswegen: Nicht die Mohammedaner sind zu stark, sondern der christliche Glaube zu schwach. Echte Christen sollte sich eine bibeltreue Gemeinde suchen, wie die Elim, Gemeinden des BfP, des ICEF oder Hillsong. Gegen all diese evangelikalen Gemeinde wird von Mainstream natürlich gehetzt, weil der wahre christliche Glaube mit den herrschenden Neomarxismus und Gender-Gaga unvereinbar ist. Mit Hetze, Antisemitismus, Menschenfeindlickeit und Nationalismus übrigens auch!

  175. An Gott zu glauben ist nicht vernünftig!
    „Nicht Gott schuf den Menschen, sondern der Mensch schuf Gott“
    Was machte er vorher, bevor er schuf????
    Tatsächlich gehört „Gott“ zu den ältesten und variantenreichsten Erfindungen des Homo sapiens.

  176. Türkische, kurdische, arabische oder persische Politikaster gehören längst zum Erscheinungsbild der Blockparteien, und das nicht nur im linksradikalen Milieu von GRÜNEN und Linkspartei oder bei der MLPD, die Mitglieder der „palästinensischen“ PFLP („Volksfront für die Befreiung Palästinas“), die als marxistisch-leninistische Terrororganisation in Nahost mit Hamas und Dschihad darin konkurriert, Israelis zu killen, ungeniert auf ihre Wahllisten setzt …

    Ungeachtet der Tatsache, dass sie bzw. ihre Eltern ursprünglich mal ins Land gekommen sind, um den blutigen Konflikten in ihren ISlamischen Herkunftsländern mit ihrer Rückständigkeit, ihrem Fanatismus und Extremismus, Religion und „Politik“ betreffend, und dem dortigen Despotismus entkommen wollten, so wirken sie nunmehr als Teil eines linksgrün dominierten Mainstreams und dessen kulturrevolutionären Zielsetzungen, um unsere Rechts- und Nationalstaatlichkeit zu zerstören und die verhasste „bürgerliche Gesellschaft“ zu segmentieren, zu atomisieren und letztendlich aufzulösen!

    Deswegen setzen sie sich auch vehement für die Penetration unseres Landes durch immer mehrbildungsferne Unterschichten aus den nahöstlichen Überschusspopulationen ein, die inzwischen als fanatisierte und ISlamisierte „Massen“ „zuhause“ auch Linke – Sozialisten, Kommunisten, Nationalisten im Sinne Nassers, Gaddafis oder der Baathparteien – massakrieren.
    Ich denke nur an Namen wie Deniz Yücel, Omid Nouripour (GRÜNE) und Aydan Özoguz, die letztere aus einer sprenggläubigen ISlamistensippe stammend, als SPD-Genickschusskommissarin uns kackfrech eine deutsche Kultur abspricht!
    Dafür umarmt CFR Vertreter des Henkerregimes von Teheran und busselt diese ab!

    Was bzw. wer hier massenhaft ins Land kommt, eingeschleppt und ausgewildert wird, hat die aus Saudi-Arabien stammende Autorin Rana Ahmad wie folgt beschrieben: Ich wußte nicht, daß ich hier im Camp mit denselben Menschen, vor denen ich flüchtete, leben werde, mit den Muslimen, die das gleiche denken und sofort tun würden, wenn sie könnten, nämlich wie die Menschen, denen ich in meiner Heimat entkommen konnte. Ich wußte nicht, daß Deutschland Opfer und Henker zusammenbringt (…)
    Schauen wir mal die überwiegende Mehrheit der Flüchtlinge an, wie sie bereits hier und heute mit Juden und Homosexuellen umgeht (…), welche Ansichten diese Menschen zu Beginn ihrer Ankunft in Deutschland zeigen und ausleben, reicht um [sich] zu vergegenwärtigen, was die Zukunft hier mit sich bringen wird (…) Ich bin weder Juristin noch Politikerin, aber ich glaube, daß Ihre Vorväter, die das Asylrecht in Ihrer Verfassung festschrieben, an Individuen dachten, an Einzelpersonen, und nicht, daß das Asylrecht im Dienste einer Völkerwanderung mißbraucht wird.
    Die große Mehrheit der neuen Ankömmlinge sind Muslime, die wiederum mehrheitlich noch geistig im Mittelalter leben. Wären sie das nicht, hätten sie die Lebensbedingungen in ihren Heimatländern verbessert (…)
    Ich kann nur hoffen, aber sie warnen: Kehren Sie zum Geiste ihrer Verfassung zurück, befragen sie die Einzelnen nach ihren wahren Fluchtgründen, vergleichen Sie das mit Ihrem Grundgesetz und dann treffen Sie Ihre Entscheidung. Hören Sie auf, Ablaßbriefe zu verteilen, denn diese Massen werden Ihr Land vernahöstlichen…“
    Rana Ahmad, Autorin von: FRAUEN DÜRFEN HIER NICHT TRÄUMEN – MEIN AUSBRUCH AUS SAUDI-ARABIEN, MEIN WEG IN DIE FREIHEIT, auf einer Veranstaltung des Zentralrats der Ex-Muslime in: FRAUEN DÜRFEN HIER NICHT TRÄUMEN, Rezension, KETZERBRIEFE – Flaschenpost für unangepaßte Gedanken Nr. 214, April/Mai 2019

    Ein gewisser Hartmut Dicke hatte bereits 2006 im linksradikalen Forum NEUE EINHEIT, einem Relikt aus der K-Gruppen-Ära, die Vernarrtheit des übrigen Linksradikalismus und „Bürgerlicher“ in den ISlam beschrieben: „Darüber aber entwickelte sich im Laufe der Jahrzehnte ein Überbau, nicht nur ein Kleinhandel, sondern auch eine ausgedehnte religiöse Szene, ein beträchtlicher Teil von unbeschäftigten Jugendlichen, die ein Rekrutierungsfeld religiöser und rechter Kräfte bilden, somit die Herausbildung einer türkischen Gesellschaft innerhalb der deutschen Gesellschaft mit bestimmten spezifischen Merkmalen.
    Die Zahl der Wohnbevölkerung steigt im weiteren bis in die 2000er Jahre an.
    Man kann übrigens an diesen Fakten sehen, welches Gewicht es hat, wenn die türkischen angeblich linken Organisationen hier eine separierte türkische Organisierung betreiben, statt gemeinschaftlich an einer Partei aller Nationalitäten in diesem Land zu arbeiten.

    Die türkische Einwanderung in die westeuropäischen Länder und gerade in die Bundesrepublik spielt in der Frage der Homogenität und des Zusammenhangs dieser Gesellschaft eine fundamentale Rolle. Von daher begreift man, warum der Beitritt so brisant und so problematisch ist. Es ist weniger der Zustand in der Türkei, der das Problem bei diesem Beitritt bildet, als die Verhältnisse in den west- und mitteleuropäischen Ländern selbst, die diese Brisanz bestimmen. Und zwar gilt dies am meisten für die Bundesrepublik Deutschland.

    Die türkische Separatgesellschaft ist der Hauptstützpfosten der Segmentierung der früheren einheitlichen, durch den Klassenwiderspruch zwischen Bourgeoisie und Proletariat geprägten Gesellschaft. Man beschreibt die Segmentierung auch beschönigend unter dem Begriff “multikulturelle Gesellschaft”.

    Die Segmentierung der Gesellschaft, d.h. das Auseinanderreißen einer bürgerlichen Gesellschaft nach Nationalitäten und religiösen Gruppen, würde das Ende einer Gesellschaft bedeuten, die insgesamt nach vorne strebt und von einem Geist des Umbruchs geprägt ist, wie er 500 Jahre lang die europäische Geschichte beherrschte.

    Und dieser fundamentalistisch beherrschte Teil (- der Türken) hat keine Scham, bevorzugt die Grünen zu wählen, die mit ihrem Programm bei der kulturellen Degeneration und der Selbstverneinung ihrer Nation an der Spitze standen und die Deindustrialisierung massiv vorangetrieben haben.
    Zu den Merkmalen dieses Fundamentalismus gehört auch die jahrelange systematische Förderung des Geburtenwachstums der eigenen Bevölkerungsminderheit, bei gleichzeitiger Wahlunterstützung der Grünen, die mit ihrem Programm der Selbstverleugnung und kulturellen Degeneration der Mehrheitsbevölkerung an der Spitze stehen. Die Grünen drücken allerdings nur das aus, was für mehrere Jahrzehnte für dieses bürgerliche Regime überhaupt die Grundrichtung war. Nicht umsonst haben alle bürgerlichen Parteien diese Grundelemente übernommen.
    Hartmut Dicke, Die Verhandlungen der europäischen Union mit der Türkei – Symptomatisches über Machtverhältnisse und ihre Ursprünge (II), 23.12.2006

    Man sollte sich deswegen auch nicht verwundern, dass speziell SPD und GRÜNE in rechtsextremistischen Milieus fischen, sofern sie türkisch sind. Ich meine beispielsweise AKP und MHP als Erdogans fünfte Kolonnen mit ihren hiesigen ISlamfaschistischen Doppel-Pass-Agenten!
    Umgekehrt stammen etliche von Erdogans Unter-Führern im Lande aus der SPD und aus der grünen Partei!

    Ein grüner OB aus ISlamistan ist nur ein Meilenstein auf einem Irrweg des multikultrellen Alternativlosgeits-Totalitarismus, an dessen Ende ein Kalifat oder eine ISlamische Republik stehen werden, so wie von Houellebecq in „Unterwerfung“ beschrieben.
    Dafür sorgen ein linksgrüner Narrensaum bis in Merkills gesamtdeutsche DDR-CDU hinein, und die mörderische Fertilität der kulturfremden Landnehmer! Totsicher …

  177. @ Charlie1: Ich empfehle einmal dringend den Film „Gott ist nicht tot“ anzusehen, da wird einiges beantwortet. Sie reden von „Vernunft“, klammern dabei die Beschränktheit des menschlichen Verstandes aus. Das wird bei Ihnen in der Frage deutlich, was Gott denn gemacht hätte, „bevor“ er geschaffen hat. „Bevor“ bezieht sich auf einen linearen zeitlichen Ablauf, wie wir Menschen ihn empfinden. Das heißt aber genau gar nichts. Wir können z.B. mathematisch unendlich viele Dimensionen beschreiben, haben eine Ahnung, daß die Zeit nicht gezwungenermaßen linear ablaufen muß, wenn wir uns mit Raum-Zeit-Krümmungen befassen. Wir kennen im Grunde nur drei Dimensionen und ahnen die Zeit als eine mögliche vierte hinzu.
    Gott ist aber ewig, ewig bedeutet die Unabhängigkeit von Zeit wie wir sie kennen. Deswegen ist die Frage nach einem „bevor“ in Bezug auf den Schöpfungsakt auch eine Frage, die von unserem, da schließe ich mich ein, beschränkten Verstand auf die Sicht der Dinge beweist. Es gibt sie, die für uns unsichtbare Welt.

Comments are closed.