Petr Bystron, Bundestagsabgeordneter der AfD, wollte am Montag Abend in Augsburg einen Kranz für den getöteten Feuerwehrmann (PI-NEWS berichtete) niederlegen. Es wurde ein einziger Spießrutenlauf. Der Platz, auf dem ein 17-jähriger Türke mit deutschem Pass den  Feuerwehrmann totschlug, war längst in Antifa-Hand. Bystron wurde beschimpft, geschubst, eine Antifa-Anhängerin riss die Trauerschleife vom Kranz und die Polizei hatte nichts Besseres zu tun, als den Bundestagspolitiker zwecks Identitätsfeststellung mehr oder weniger abzuführen. Sehen Sie die ganze Geschichte im Video.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

193 KOMMENTARE

  1. BYSTRON muss vorsichtig sein, sonst ist er der Nächste, der dort durch einen UNFALL von Sympathisanten der Mörder erschlagen wird!

  2. Augsburg: Er wurde von einer Gruppe Merkel-Gästen totgeprügelt. Einfach so.

    Es kam zu keinem Streit. Dieses Gesindel schlug schon den ganzen Abend auf Passanten ein.

    Tiefes Mittelalter. Danke Merkel !

    https://twitter.com/IsabelVillalon1/status/1203367302491758593

    Das bedeutet, dass diese Totschläger schon den ganzen Abend frei agieren konnten und die feigen Deutschen nicht mal die Polizei zu Hilfe riefen.

  3. StopMerkelregime 10. Dezember 2019 at 09:55

    Augsburg: Er wurde von einer Gruppe Merkel-Gästen totgeprügelt. Einfach so.

    Es kam zu keinem Streit. Dieses Gesindel schlug schon den ganzen Abend auf Passanten ein.
    —————————–

    Ein RTL Sprecher hat es wenigstens wahrheitsgemäß ausgesprochen:
    Der Getötete wurde in einen „STREIT INVOLVIERT“!

    Man involviert die Leute in Streits, um sie dann zusammenzuschlagen!
    Das ist der Sport dieser Migranten aus prekären Verhältnissen!
    Damit vergnügen sie sich!
    Das ist deren Hobby!

  4. „Das ist Deutschland, das ist Augsburg 2019“.
    Und jetzt Alle: Wer ist’s Schuld?
    DIE AfD!!!
    Augsburger Panneköppe! Schämt Euch.

  5. Alstermord in Hamburg: Da war die Antifa auch zugegen und hat Leute daran gehindert zur Gedenkstelle an der Alster zu gehen! Polizei erwies sich als „machtlos“.

    Drei Jahre nach dem Mord an einem 16-jährigen Schüler an der Hamburger Alster ist der Täter weiterhin flüchtig. “

    Der Jugendliche war am Abend des 16. Oktober 2016 mit einer Freundin an die Alster gegangen. Während die beiden nahe der Kennedybrücke am Ufer saßen, näherte sich plötzlich ein Unbekannter von hinten und stach mehrfach mit einem Messer auf den Gymnasiasten ein. Der Täter stieß die damals 15 Jahre alte Freundin des Schülers ins Wasser. Das Mädchen konnte sich unverletzt aus der Alster retten. Der Jugendliche starb wenig später im Krankenhaus.

    Die Polizei fahndete öffentlich nach einem Mann mit südländischer Erscheinung Anfang 20. Eine Bekennermeldung des Islamischen Staates zwei Wochen nach der Tat hielten die Ermittler für unglaubwürdig.

    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Drei-Jahre-nach-Alster-Mord-Ermittler-geben-nicht-auf,gewalttat218.html

  6. Deutschland ist zur einer Links faschistischen Schande verkommen, hier regieren die, die unser Volksschaffen abschaffen wollen und ihnen ist dazu jedes Mitte recht.

  7. Haben sich Augsburger Bundespolitiker schon mit „Feuerwehr, du mieses Stück Scheis.e“ zu Wort gemeldet und Feine Sahne Fischfilet zu einem Konzert gegen Rechts eingeladen?

  8. Bystrons Eltern flohen vor den Kommunisten und nun im Wahlkreis von StudierenabbrecherIx Claudia Fatima Roth schlagen die Kommunisten erneut zu.
    Und in München kommt es zu Mordversuch gegen Polizisten.

    Dampfplauderer Söder, sind Sie in der CSU oder schon bei der SED?

  9. Das ist Sachbeschädigung auf frischer Tat ertappt. Den „Antifa“-Tätern gebührt eine Anzeige und Aufgrund ihrer Vorgeschichte wahrscheinlich Haft.

  10. Mal sehen, wie viel Personen heute in Deutschland durch die importierten Merkel-Kuffnucken ermordet werden.

  11. Aha, die Patrioten dürfen also nicht trauern, das ist gesinnungspolitisch unerwünscht. Als Augsburger muss ich mich hier fremdschämen. Ich werde von hier wegziehen.

  12. Polizeibekannter „Münchner“ stach Polizisten
    in den Rücken – einfach so!
    https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/der-mutmassliche-messerstecher-daniel-g-l–201308007-66587802/9,w=993,q=high,c=0.bild.jpg
    Wer ist denn hier verpixelt, der Täter
    oder sein nicht involvierter Begleiter?

    Fremdlingskind einer mehrköpfigen Familie gefunden,
    Foto mit deutschem Fremdlingsbullen
    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/er-war-von-seiner-familie-getrennt-worden-junge-3-am-hamburger-hauptbahnhof-gere-66580278.bild.html

  13. Die Söder-Schergen behandeln Petr Bystron wie damals die Volkspolizei im Shithole „DDR“ Regimekritiker.

    Bayern, ein islamisches Shithole durch die Merkelkriecher von der CSU.

  14. die Polizei hatte nichts Besseres zu tun, als den Bundestagspolitiker zwecks Identitätsfeststellung mehr oder weniger abzuführen. Sehen Sie die ganze Geschichte im Video.

    .. und nun weiter? Geht die AfD gegen die Polizeiführung in Augsburg und die Zustände dort vor oder war es das nun??

  15. Ist doch klar was es jetzt brauch: Erstmal einen runden Tisch gegen Rechts, der wird herausfinden das der Feuerwehrmann AfD-Wähler war, dann ein Konzert von Fettsau-Fischfilet mit Grußadresse vom BuPrä – und weiter geht das lustige Abschlachten (Zynismus off).

  16. Ich fasse den Vorgang so zusammen und so habe ich ihn meinem Umfeld präsentiert:

    Migrant bei Kranzniederlegung für getöteten Feuerwehrmann in Augsburg von Antifa tätlich angegriffen und von Polizei abgeführt.

  17. Das Schlimmste an den den Toten durch Merkels importierte Messer-Kuffnucken sind nicht die Toten an sich, sondern deren Instrumentalisierung durch die AfD! 🙁

  18. Wäre doch von der Polizei vernünftiger gewesen hätten sie den Faschistenschmutz der Antifa von der Gedenkstätte vertrieben. Warum ist das nicht geschehen, ist die Polizei zu feige oder dürfen die das widerliche Gesindel nicht anfassen und verjagen ??

  19. „Über Nordeuropa braut sich gerade ein gewaltiger Wintersturm zusammen: Siro bringt auf Island und in Norwegen nicht nur Neuschneemengen von teils über einem Meter, sondern auch noch Orkanwinde.“

    Unser Kinder werden nicht mehr wissen, was Schnee ist… In den milden Wintern wird Schnee ein sehr rares Ereignis sein… In Zukunft wird es keine Geschäfte mehr für Skilift geben… Durch die Klimaerwärmung werden die Winter nass. Die Gletscher schrumpfen rapide, weil kein Neuschnee mehr fällt.

    Ob sie es glauben oder nicht, die ganzen Katastrophen Vorhersager ohne jede Ahnung von Klima und Wetter werden vom Steuerzahler in ihren Positionen immer noch bezahlt… Und an warmen sommertagen aus ihrer Gruft hervor gezerrt, damit sie weiter Katastrophenmeldungen absondern.

    Ein Ingenieur, der eine Brücke einmal falsch konstruiert, ist weg vom Fenster. in der Klimapolitik kann man jahrzehntelang völlig folgenlos absoluten Unsinn plappern.

  20. …Antifa“ schändet Kranz für ermordeten Feuerwehrmann…

    auf die kaltschnäuzig phrasenhaft frech abgedroschene Weihnachtsansprache vom Genossen Bundespräsidenten Steinmeier und die unterschwellig , für alles verantwortliche auf die AfD abgezielte Schuld zuweisende Neujahresansprache 2020, der Angenital Merkel bin ich jetzt schon gespannt

  21. Koffer-Packer 10. Dezember 2019 at 10:11

    Danke. Augsburger geben gerade ein fürchterliches Bild ab. Die feiern einfach weiter. Lassen DEN Bürgermeister im Amt, den Innenminister.

    Augsburg- Stadt der Düsternis.
    Nach den Augsburger Reaktionen können wir in den nächsten Jahren viele Schreckensmeldungen erwarten.

  22. Hennely
    10. Dezember 2019 at 10:34
    Wäre doch von der Polizei vernünftiger gewesen hätten sie den Faschistenschmutz der Antifa von der Gedenkstätte vertrieben. Warum ist das nicht geschehen, ist die Polizei zu feige oder dürfen die das widerliche Gesindel nicht anfassen und verjagen ??
    ++++

    Das linksgrüne Schweinsgesindel mit Merkel an der Spitze schützt und fördert die Antifa!

    Und der Beamtenapparat hilft dabei gerne mit! Die eigene Karriere dabei immer im Blick!

    Das ist das Problem!

  23. Dieses Video ist zutiefst bestürzend. Vielen Dank an die SED 2.0 Wähler und die Polizei, Ihr habt ALLE mitgetreten und mitgemordet !
    (sarc.off…)

  24. – Die Terrortruppe Antifa zündet am Tag der Deutschen Einheit mal einfach so eine Baustelle samt Fahrzeugen in Leipzig an.

    – Die Terrortruppe Antifa schlägt in Leipzig am 10. November (Sonntag) mal einfach so eine Prokuristin in ihrer Wohnung zusammen, weil sie für eine Baufirma arbeitet.
    https://www.mdr.de/nachrichten/panorama/leipzig-connewitz-immobilienfirma-mitarbeiterin-ueberfallen-geschlagen-100.html

    – Die Terrortruppe Antifa verwüstet, zerstört und attackiert ununterbrochen von Mensch bis Eigentum alles, was mit der AFD zu tun hat.

    – Die Terrortruppe Antifa greift gewaltsam jeden an, der ihr nicht paßt: Sarrazin, de Maizière, alle Polizisten. Und auch SPDler (in HH), wenn die nicht stramm auf linker Gewaltlinie marschieren.

    – Gegen die Terrortruppe Antifa wird NICHTS getan. Weil sie dem Linksstaat die Drecksarbeit abnimmt, das Bürgertum, Unternehmer, die innere Sicherheit, Eigentum, Meinungsfreiheit und alles andere zu zerstören, was einen freiheitlichen bürgerlichen Staat von einer kommunistischen Diktatur unterscheidet („Kapitalismus überwinden“; „Systemwechsel jetzt“).

    – Die Terrortruppe Antifa ist ein bewußt herangezüchteter Feind der Bürger.

  25. @Oberbuergermeister

    Wenn früher Frauen geschändet wurden
    und ihre Männer umgebracht,
    dann wusste man es ist Krieg im Land.

    Wenn heute Frauen vergewaltigt werden ihre Männer abgestochen totgeschlagen werden,
    dann weiss man: Es ist das Land, in dem wir gut und gerne leben

  26. 1000,-€ Strafe für nichtvermietung an Merkelgast !

    Ein Wohnungseigentümer muss 1.000 Euro Entschädigung zahlen, weil er einen Mietinteressenten diskriminiert hat. Für das Augsburger Gericht ist dieses Verhalten „schlichtweg nicht hinnehmbar“.

    Wegen Diskriminierung eines Mietinteressenten muss ein Wohnungseigentümer 1.000 Euro Entschädigung an den aus Afrika stammenden Mann zahlen.

    Das Amtsgericht Augsburg entschied am Dienstag zudem, dass der Vermieter nicht noch einmal ein Inserat mit einer Formulierung aufgeben dürfe, wonach er nur „an Deutsche“ vermiete. Ansonsten droht dem Eigentümer ein hohes Ordnungsgeld.

    Das Gericht gab damit der Klage des aus Burkina Faso stammenden Interessenten vollständig statt. „Diese offene Benachteiligung von Ausländern ist schlichtweg nicht hinnehmbar“, sagte Richter Andreas Roth (Az: 20 C 2566/19).
    Erstes Telefonat wurde wegen Migrationshintergrund beendet

    Der Mietinteressent hatte in dem Prozess berichtet, dass bereits das erste Telefonat von dem Vermieter beendet wurde, als klar war, dass er einen Migrationshintergrund habe. Der Wohnungseigentümer hatte eingeräumt, dass er nur an deutsche Staatsangehörige vermieten wolle.

    Der 81-Jährige begründete dies damit, dass er in seinem Haus einmal Ärger mit einem angeblich türkischen Drogendealer gehabt habe. „Verbrechen und Vergehen werden von Menschen begangen, nicht von Staatsangehörigen“, sagte der Richter dazu.
    Menschen mit Migrationshintergrund fühlen sich diskriminiert

    In der Vergangenheit hatten schon andere Gerichte Ausländern Schadenersatz zugesprochen, wenn sie bei Wohnungsvermietungen wegen ihrer Herkunft abgewiesen worden waren.

    Nach Einschätzung der Antidiskriminierungsstelle des Bundes fühlen sich etwa 70 Prozent der Menschen mit Migrationshintergrund bei der Wohnungssuche diskriminiert. (ff/dpa)

  27. Und inzwischen werden diese Typen auch von der CSU protegiert. Anfangs waren es im Westen nur die Grünen und die Sozis. Letztere taten es lange Zeit mehr so hinter vorgehaltener Hand, weil die ja gegen den Bösen „Verschissmus“ sind und auch handeln.

  28. Nach AfD-Anfrage So viele Gefährder leben in Hamburg – keine Rechtsextremen dabei

    Gibt es in Hamburg extremistische Gefährder und wenn ja, wie viele? Das fragte der AfD-Fraktionvorsitzende Dirk Nockemann in einer kleinen Anfrage – die Antwort dürfte ihm schmecken. Denn: Laut der Staatsschutzabteilung des LKA gibt es in Hamburg derzeit 17 Gefährder – doch keiner von ihm ist dem rechtsextremen Spektrum zuzuordnen. Wie kann das sein?

    Extremismus: Offenbar keine Anzeichen zu rechten Gefährdern
    Bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichtes 2018 sagte Innensenator Andy Grote (SPD) im Juli noch, „der Rechtsextremismus ist die größte Bedrohung, mit der wir es aktuell zu tun haben“ und schuf eine Einheit, die die rechtsextreme Szene in Hamburg verstärkt unter die Lupe nehmen soll. Doch offenbar gibt es keine konkreten Anzeichen diese zu überwachen, ganz im Gegensatz zu religiösen Gefährdern (14) und Linken (3).

    Die „Zeit“ fragte bei der Polizei nach, Sprecher Florian Abbenseth erklärt, dass zu dem Zeitpunkt, an dem die AfD-Fraktion die Zahlen erfragte, keine rechtsextremen Gefährder bekannt gewesen seien. Das sei, so Abbenseth, allerdings eine Momentaufnahme.

    https://www.mopo.de/hamburg/politik/nach-afd-anfrage-so-viele-gefaehrder-leben-in-hamburg—keine-rechtsextremen-dabei-33586826

  29. Das sind Zustände wie in der Weimarer Republik, wo die Kommunisten am laufenden Meter schikaniert, gemobbt und bedroht wurden.

    Und wieder wird die Gefahr von der falschen Seite gewittert. In diesem Punkt wiederholt sich die Geschichte.

  30. Wie lange wollen wir uns das noch bieten lassen ? Vielleicht sollte man sich überlegen, sich schützen zu lassen. Damit die andere Seite sich überlegt, ihrerseits ,ein wenig vorsichtiger zu sein, denn es könnte weh tun oder mit schmerzen verbunden sein. Anscheinend wird´s ja nicht besser. Nach dem Motto ;Linke Backe ,rechte Backe „Hier, bitte, hau nochmal zu, ich stehe ganz zu Deiner Verfügung“. Das ist doch Scheiße.

  31. …die sog. „Polizei“ ist der wahre „BODENSATZ DEUTSCHLANDS“ und der FEIND des deutschen Bürgers!

  32. Blutiger Streit in Hamburg Messer-Attacke im Levantehaus – Täter ist erst 18

    Uhaa, wer wohnt wohl gaaanz doll in HH-Kirchdorf Süd ??
    Nana, man keine Vorurteile ….

  33. Ich kann es nicht beweisen, es dürfte auch schwer sein, aber ich bin fest davon überzeugt dass der Antifa von einem Referat direkt bei Frau Dr Merkel geführt wird.

    Sie könnte sonst nicht zur frei handeln. Man denke an die vielen Fälle, die sofort zur politischen Untätigkeit führten, wenn Frau Dr Merkel ihre Hängelefzen noch weiter herunterhängen ließ.

    Ohne Frau Dr. Merkels aktive Mitarbeit ist die Antifa in 24 Stunden erledigt

  34. @ StopMerkelregime 10. Dezember 2019 at 10:50

    Weshalb schreibt die MoPo nicht gleich,
    der Tatverdächtige sei noch ein Kind?

  35. aenderung 10. Dezember 2019 at 10:19
    die drehen das noch so, „Feuerwehrmann war schuld“, wetten.
    _________________________________
    Geht schon los:
    „Nach dem tödlichen Streit in Augsburg spricht nun ein Freund des mutmaßlichen Haupttäters. Wie der Mann im Gespräch mit RTL erklärt, sei der Tatverdächtige eher ein Mensch, der Konflikte scheue. „Halid ist ein sehr netter Mensch, ein herzlicher Mensch. Er nimmt jeden gerne auf, wenn es jemanden schlecht geht“, erklärt der Mann, der lieber anonym bleiben möchte. “
    https://www.merkur.de/bayern/augsburg-feuerwehrmann-roland-schlaege-polizei-tod-festnahmen-videoueberwachung-details-bayern-details-13279064.html

  36. Gestern wurde kolportiert das der Täter neben der Deutschen auch die Türkische und Libanesische Staatsbürgerschaft hat.
    Des Weiteren scheint der Täter schon öfter strafrechtlich in Erscheinung getreten zu sein, eine echte kültürelle Bereicherung also.
    Wieso hat keiner die Eier in der Hose dieser Ballastexistenz den deutschen Pass abzunehmen und ihn in seine Heimatwüste abzuschieben? Und den Rest der Sippe gleich mit dazu, immerhin haben hier klar die Eltern versagt.
    Im Übrigen: Der Feuerwehrmann ist tot, da hilft auch die Aufklärung/ Stafverfolgung durch flächendeckende Videoüberwachung nicht mehr, oder was wóllten Sie mir gestern im Fernsehen als Erfolg verkaufen Herr Seehofer?!
    Prävention muss das oberste Gebot sein! Und das schafft man nur mit mehr Polizei, harten Strafen und anschliessender Abschiebung zurück ins Shithole!

  37. Polizeimeldungen
    29.10.2019
    Großeinsatz am Landgericht: Anwalt verletzt sich selbst mit Messer
    Messerstecherei im Hamburger Landgericht
    Nach jüngsten Erkenntnissen hat sich der Mann am Dienstagvormittag
    selbst mit einem Messer verletzt, wie ein Sprecher mitteilte.
    Laut Aussage des Gerichtssprechers Dr. Kai Wantzen handelt sich bei dem Mann um einen ehemaligen Rechtsanwalt, der heute zur Berufungsverhandlung erscheinen sollte. Gegen ihn soll ein Urteil wegen der Veruntreuung von Mandantengeldern vorliegen.
    https://www.tag24.de/nachrichten/hamburg-messerstecherei-polizei-hubschrauber-messerattacke-schwer-verletzt-krankenhaus-1265338

  38. ChrisC4 10. Dezember 2019 at 11:22

    „Wieso hat keiner die Eier in der Hose dieser Ballastexistenz den deutschen Pass abzunehmen und ihn in seine Heimatwüste abzuschieben? Und den Rest der Sippe gleich mit dazu, immerhin haben hier klar die Eltern versagt.“

    weil viele, sehr viele deutsche mit unter der decke stecken.

  39. @ Friedolin 10. Dezember 2019 at 11:19

    die drehen das noch so, „Feuerwehrmann war schuld“, wetten.
    ________________________________
    Wer denn sonst? Warum treibt der sich auch in Halids Revier herum …

  40. Der Vater des mutmasslichen Haupttäters ist ja wohl Kurde aus der Türkei, der wie so viele andere zunächst in den Libanon und von dort weiter nach Deutschland „geflohen“ ist. Somit ist er mit höchster Wahrscheinlichkeit Clan-Mitglied oder sogar -Boss. Für seinen Sohn bedeutet die Tat einen unmittelbaren Aufstieg innerhalb des Clans. Einmal weil die Durchführung sicher viel „Respekt“ erzeugen wird, weiter weil eine Haftstrafe einfach auch zum Werdegang gehört. Vielleicht wartet bei seiner Entlassung mit 22 Jahren schon sein erster AMG-Mercedes in mattschwarzer Lackierung vor dem Gefängnistor auf ihn, mit dem er seine weitere Verwendung in Essen antreten wird. In der freien Wirtschaft nennt man so etwas Goldfisch oder High Potential.

  41. Waldorf und Statler 10. Dezember 2019 at 11:41

    und der Satz des Tages vom Richter,

    „Verbrechen und Vergehen werden von Menschen begangen, nicht von Staatsangehörigen“

  42. zu Friedolin 10. Dezember 2019 at 11:19
    zu aenderung 10. Dezember 2019 at 10:19
    die drehen das noch so, „Feuerwehrmann war schuld“, wetten.
    Geht schon los:
    „Nach dem tödlichen Streit in Augsburg spricht nun ein Freund des mutmaßlichen Haupttäters. Wie der Mann im Gespräch mit RTL erklärt, sei der Tatverdächtige eher ein Mensch, der Konflikte scheue. „Halid ist ein sehr netter Mensch, ein herzlicher Mensch. Er nimmt jeden gerne auf, wenn es jemanden schlecht geht“, erklärt der Mann, der lieber anonym bleiben möchte. “
    =====================
    Also, wenn ich diese Mordverharmlosung schon lese! Dass so etwas von einem Mit-Schergen des Mörders – natürlich ANONYM – sogar unkommentiert abgedruckt wird! Und nicht in Frage gestellt wird!
    Wenn wir solche Zustände haben, dann kann alles möglich sein: Wie hier schon richtig im anderen Strang kommentiert, ist der vielzitierte „Streit“ sehr hochwahrscheinlich schon total falsch und auch das völlig falsche Wahrheits-verzerrende Wort: Die 2 Pärchen laufen nach Hause, in guter Stimmung und unterhalten sich. Mord-Mob gröhlt rum auf türkisch und libanesisch, einer der beiden sagt: „Geht das vielleicht auch ein bisschen leiser?“ Mord-Mob ist empört, will sich diese Unverschämtheit nicht bieten lassen. Der Mord-Mob kickt eine Dose in deren Richtung, um sie zu provozieren. Jeder von uns weiß, dass solch eine Dose auch höher gekickt werden kann ggf. in Kopfhöhe, vielleicht knapp am Kopf einer Frau vorbei. Einer der beiden fragt „Was soll das?“
    Das ist KEIN „Streit“ sondern eine gezielte Provokation, um in Übermacht 7:2 ( Die Frauen sind beim Mord-Mob ja nichts wert!) auf zwei Opfer einprügeln zu können! Es wurde auch nicht gestoppt, als einer am Boden lag, musste auch der andere noch zusammen getreten und (schwer)verletzt werden!!!
    Als zivisierter Mensch fällt es mir zwar schwer, aber ich las gestern hier von Todesstrafe… Ich ertappte mich dabei, dem Kommentator Recht zu geben.
    Wenn ich aber hier jetzt lesen muss, dass ein Mörder tatsächlich SO beschrieben werden darf:
    „Halid ist ein sehr netter Mensch, ein herzlicher Mensch. Er nimmt jeden gerne auf, wenn es jemanden schlecht geht“ kriege ich das kalte Kotzen!!! Und „Freund“ des Mörders ERHEBT VORWÜRFE!!!
    In welche Richtung soll der Spin denn gehen:
    „Der brutale Feuerwehrmann habe das KIND dann bedroht. Als zwei der Kinder dem Feuerwehrmann den Weg vom Platz in Richtung deren Parkplatz zeigen wollten, sei der Feuerwehrmann unglücklich gestürzt!
    Die zu Unrecht beschuldigten Kinder erheben nun durch ihre Anwälte Haftbeschwerde und Haftentschädigung, die Summen sollen der Witwe in Rechnung gestellt werden….“
    In die Richtung tendierts doch wohl, wenn schon ein Anwalt schwadroniert „Wir hoffen, dass er nicht dem Haftrichter vorgeführt wird, nachdem mein Mandant ausgesagt hat, er habe nicht geschlagen, er sei dazugekommen.“
    Ja, ja, nur ganz friedlich ein Cheeseburger gegessen, klaro!
    Auch die Tatsache, dass alle sieben gleich „ihre“ Anwälte haben und die auch gleich wortreich den Mord-Mob verteidigen, lässt verzweifeln…

  43. Das ist im gesamten Westen so. Vielleicht auch schon im Osten?
    Früher dachte ich noch, auf dem Land wäre es besser. Ist es aber nicht. Die „Gymnasiasten“ sind „gegen Rechts“, irgendwelche katholischen Omas, die schöne Berichte in der GEZ-Glotze ansehen, sind „gegen Rechts“. …
    Sich im Westen als „rechts“ outen, kann gefährlich enden. Es ist hier sicherer im Verborgenen zu leben.

  44. Die Antifa ist der Nachfolger des Rotfrontkämpferbunds. Das war der paramilitärische Kampfverband der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) in der Weimarer Republik. In der SBZ betrieb die KPD auf Drängen der Sowjetischen Militäradministration (SMAD) den Zusammenschluss mit der SPD zur SED, der diktatorisch herrschenden Führungspartei der nachmaligen DDR.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Roter_Frontk%C3%A4mpferbund

    KPD: Ab 1929 wurde die KPD eine stalinistische Partei, und der Personenkult um Stalin und Ernst Thälmann nahm immer mehr zu.

    Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde die Partei wieder aufgebaut. In der SBZ betrieb die KPD auf Drängen der Sowjetischen Militäradministration (SMAD) den Zusammenschluss mit der SPD zur SED, der diktatorisch herrschenden Führungspartei der nachmaligen DDR.

    In der BRD erließ die Regierung Adenauer 1950 ein Berufsverbot für KPD-Mitglieder im Öffentlichen Dienst. Am 17. August 1956 wurde die KPD auf Antrag der Bundesregierung vom Bundesverfassungsgericht in der Bundesrepublik Deutschland verboten. Bei den übrigen im Bundestag vertretenen Parteien galt sie als mitschuldig am Untergang der Weimarer Republik, der Sowjetunion hörig und verfassungsfeindlich.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kommunistische_Partei_Deutschlands

  45. @Sowhat 10. Dezember 2019 at 10:39
    Ich lebe in Augsburg. Aber sie dürfen gerne die Wahrheit über Augsburg sagen. Und auch über die Augsburger. Aber im Grunde ist es überall im Westen so. An manchen Orten sicherlich noch schlimmer.

  46. Mein Eindruck: Die Polizei in München übt den Schulterschluss mit der Antifa.

    Achtung: Dieses Posting gibt meine Meinung wieder und ist noch durch Art. 5 GG geschützt.

  47. Dieses Land ist, bis in seine Grundfesten,verkommen,
    genauso verkommen und gezeichnet wie das Merkelsystem.
    Deutschland existiert nicht mehr,es wurde abgeschlachtet,
    von seinen angeblichen Volksvertretern..

  48. Meine Feststellung: Die Augsburger „Zivilgesellschaft“ ist noch etwas mieser als ich schon dachte. Bei der Masse der Augsburger weiß man es nicht. Es gibt einige auf AfD-Richtung, aber auch sicher viele auf Grünen-Richtung. Und sehr viele glauben einfach der Glotze und sind geistig kleinste Lichterchen.

  49. Ja, die Dreckbullen wieder einmal, Freunde und Helfer des roten Mobs.
    Offenbar werden noch zu wenig Bullen und Feuerwehrleute von dem mit allen Rechten ausgestatteten Gesindel erschlagen.

    „Es muss noch kommen stärker, soll es von Wirkung sein“

  50. @ aenderung 10. Dezember 2019 at 10:19

    die drehen das noch so, „Feuerwehrmann war schuld“, wetten.
    ————————————————————————————————–

    Sowas ähnliches habe ich heute morgen schon gelesen. Der Feuerwehrmann starb nicht in Folge des Schlages, sondern in Folge des Sturzes.
    Es wird also wohl auf Unfall oder fahrlässige Tötung hinaus.
    Wenn dann der Täter noch unter Drogen stand und psychische Stürungen attestiert bekommt ist die Welt für die Gutmenschen wieder in Ordnung.

    Achtung: Dieses Posting gibt meine persönliche Meinung wieder und ist noch durch Art. 5 GG geschützt.

  51. jeanette 10. Dezember 2019 at 09:52
    BYSTRON muss vorsichtig sein, sonst ist er der Nächste, der dort durch einen UNFALL von Sympathisanten der Mörder erschlagen wird!
    ————————————-

    Schuss-und Stichweste sollte für jeden AfD-Abgeorneten Pflicht werden!

  52. Wie gestern antizipiert nun Morde im Stundentakt, jeden Tag MEHRERE, der nächste in Emden:
    „Die Polizei war morgens gegen 5 Uhr benachrichtigt worden und fand in der Wohnung einen Mann mit „schwersten Kopfverletzungen am Boden liegend“ vor.“
    +
    „Eine Sprachnachricht, die gerade über den Messenger-Dienst „WhatsApp“ quer durch Emden geteilt wird, schockiert: In ihr brüstet sich ein Mann mit der Gewalttat und beschreibt sie in drastischen Worten. Mit der Nachricht wird das Bild einer blutverschmierten Wand gepostet.
    https://www.emderzeitung.de/lokales_artikel,-27-jähriger-getötet-verdächtige-in-u-haft-_arid,2047637_type,amp.html

  53. @Made in Germany West 10. Dezember 2019 at 12:12

    Wäre mal interessant zu erfahren, wie der Italiener (Mittäter? Mitläufer?) zu seiner Staatsangehörigkeit gekommen ist.

    ___

    Genau so wie sie zur deutschen Staatsangehörigkeit kommen. Der Marokkaner Walid S., der Niklas Pöhler in Bonn killte, ist ja auch „Italiener“.

  54. Art. 20

    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

    (2) 1Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. 2Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Hallo Herr Bystron (AfD). Ist dieser Punkt nicht längst erreicht??

  55. NieWieder 10. Dezember 2019 at 12:18

    Die Wertschätzung für seine Mitmenschen ist wirklich überall im Westen gesunken.
    Man investiert keinen Abend für Protest, wenn ein Nachbar getötet wurde. Fortsetzung des Glühweintrinkens ist wichtiger.

    In wenigen Wochen sind die meisten Täter der Gruppe auch wieder frei.
    Schöne Abende noch in Augsburg, das wird sich dort verschärfen.

  56. Pablo
    10. Dezember 2019 at 10:57
    ANTIFA – der genetische Müll dieser Republik !
    ++++

    Nicht nur!
    Dazu gehört auch reichlich importierter Schrott!

  57. WARUM NENNT MAN DIESE NEUE SA EIGENTLICH ANTIFA??
    ES SIND DIE NEUEN FASCHISTEN:
    N E O F A WÄRE DER RICHTIGERE NAME.

  58. Während Merkels Medienmafia alles versucht hat, den Mord von Augsburg als Unfall nach einem Streit herunterzulügen, fährt man jetzt eine andere Taktik und macht aus einem Pups in Augsburg einen Donnerschlag:
    ein Augsburger Vermieter hat seine Mietwohnung nur an Deutsche vermieten wollen. Das sei Diskriminierung. Aus der kleinen Nichtmeldung wird ein riesen Skandal gemacht, um auf diese Weise den Mord an dem Feuerwehrmann aus der Berichterstattung zu verdrängen.
    So ein rassistischer Vermieter auch. Der Mann hat sicher viel einschlägige Erfahrung sammeln müssen mit gewissem Goldschatz-Klientel und wünscht sich einfach, dass seine Mietwohnung pfleglich behandelt wird und die Miete pünktlich und regelmäßig auf dem Konto landet. Das ist ja sowas von rassistisch, das ist ein riesen Skandal, da hat die Schweinepresse recht!

  59. Was der Augsburger „politische Kaste“ schon stinkt, ist, dass ihr „buntes Augsburg“ so negativ in den Medien steht.
    Das ist doch bei jedem Schulleiter, jedem Bürgermeister, jedem Leiter einer Organisation so: Was in der Schule, in dem Ort, … geschieht, ist ihnen egal. Aber wehe ihre Stadt, ihre Schule, … steht negativ in der Presse. Das ist der Super-GAU für sie.

  60. Jetzt kann Stürzi schreien ; Eins, zwei, drei
    …. Danke Polizei ! ?
    Ich könnte mich kotzen, wenn ich das höre.
    Die Polizei ist ein Erfüllungsgehilfe der Links-Faschisten !
    Mit der Polizei können Sie machen was Sie wollen
    und die Bundeswehr haben Sie abgeschafft.
    Die Generäle die es noch gibt, sind zu opportunistisch, verschleimte
    Kreaturen verkommen, die sich nicht einmal mehr getrauen, die Misstände
    bei der BW zu veröffentlichen.

  61. @Sowhat 10. Dezember 2019 at 12:41
    Schöne Abende noch in Augsburg, das wird sich dort verschärfen.
    Das wird sich überall verschärfen. Im Westen wie im Osten.
    Im Notfall gründet man halt eine „Stiftung“ für das Opfer. Dann ist wieder alles heile heile.

  62. WARUM?

    Warum mußte der Weihnachtsmarkt_Waschbär sterben?

    DARUM:

    „Der Waschbär steht auf der EU-Liste der invasiven Arten“, sagte Baumbach. Der Verordnung nach müsse der Bestand dieser Tiere eingedämmt werden. Sie gelten als Gefahr für heimische Tierarten,(…)

    Von Jäger erschossen, nachdem er über Weihnachtsmarkt torkelte
    Darum musste der betrunkene Waschbär sterben

    https://www.bild.de/regional/thueringen/thueringen-aktuell/darum-wurde-der-betrunkene-waschbaer-vom-weihnachtsmarkt-erfurt-getoetet-66580302.bild.html

    😯
    voll nazi sowas

  63. @rasch65 10. Dezember 2019 at 12:59
    Schwer zu sagen, ob der einzelne Polizist gegen die AfD ist. Oder ob er einfach macht, was von ihm erwartet wird (der braucht dazu noch nicht mal „Anweisungen“, weil mittlerweile eh klar ist, wie er handeln soll). Oder ob ihm sowieso alles egal ist, er nur noch auf die Pension wartet, und er die schwächere Seite angeht, damit Ruhe ist.

  64. ridgleylisp 10. Dezember 2019 at 12:28
    jeanette 10. Dezember 2019 at 09:52
    BYSTRON muss vorsichtig sein, sonst ist er der Nächste, der dort durch einen UNFALL von Sympathisanten der Mörder erschlagen wird!
    ————————————-

    Schuss-und Stichweste sollte für jeden AfD-Abgeorneten Pflicht werden!
    ———-
    Gegen Kopf-ab helfen die leider nicht.

  65. @StopMerkelregime 10. Dezember 2019 at 13:04
    Würde mich nicht wundern, wenn bei Fahrkartenkontrollen mittlerweile bestimmte Personengruppen gar nicht mehr kontrolliert werden. Weil es den Kontrolleuren schlicht zu gefährlich ist. Vielleicht auch bei der Polizei?: Gewissen Gruppen geht man aus dem Weg und „toleriert“ dann deren Verhalten. Bei Deutschen würde man das nie machen.

  66. Volksverdummung vom deutschen CO2 als monokausaler Erwärmungsursache – Boehringer Klartext (82)

    https://www.youtube.com/watch?v=5xSHYWyJtQ4
    ——————————————————————————————————
    Die Klimahysterie schadet unserer Wirtschaft. Nach und nach werden Industriezweige zerstört. Natürlich mit voller Absicht.

  67. „Antifaschismus“ war die Staatsideologie der DDR und diente dem Unrechtsstaat als Vorwand, Oppositionelle zu verfolgen. Der innerdeutsche Todesstreifen wurde verharmlosend „antifaschistischer Schutzwall“ genannt. Mal drüber nachdenken!

    Finde es hier immer seltsam, dass die Ostdeutschen Kommentatoren da nie drüber berichten und uns „dumme Wessis“ mal drüber aufklären! Es wird zwar immer abfällig gegen den bösen Westen geschimpft, aber aus dem Nähkästchen wie das so war mit dem Antifaschismus in der DDR plaudern sie nie. Sonst sind sie ja bei allen anderen Themen nicht so zurückhalten.

    „Antifaschismus“ bildet einen Schwerpunkt linksextremistischer Agitation. […] In diesem Zusammenhang kommt es regelmäßig zu teils auch erheblichen Straftaten.

    https://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-linksextremismus/zahlen-und-fakten-linksextremismus/aktionsfelder-von-linksextremisten-2018/aktionsfeld-antifaschismus-2018

  68. @VivaEspaña 10. Dezember 2019 at 13:03
    „invasiven Arten“:
    Diesen rassistischen, tierverachtenden Ausdruck gibt es tatsächlich.
    Wie rassistisch ist das denn, einfach jemand zu erschießen, weil er zur „falschen Art“ gehört.
    Niemand ist illegal! Nirgendwo! Auch der Waschbär nicht.
    Außerdem sind die angeblich verschiedenen Tierarten sowieso nur ein soziales Konstrukt.
    Niemand ist ein Waschbär, weil er als Waschbär geboren wurde, sondern weil er dazu gemacht wurde. Weil ihm dauernd eingeredet wurde, dass er ein Waschbär ist.
    Alle Tiere sind gleich!

  69. @StopMerkelregime 10. Dezember 2019 at 13:12
    Kleine Korrektur:
    Das Ding heißt „Antiverschissmus“. So viel korrekte Rechtschreibung muss sein.

  70. Erbe der DDR: Die DDR hat sich „demokratisch“ genannt und war tatsächlich anti-demokratisch. Sie hat sich „anti-faschistisch“ genannt und war von ihren Methoden her tatsächlich faschistisch. Wie die Antifa-Gruppen heute auch.

  71. @StopMerkelregime 10. Dezember 2019 at 13:16
    Nicht nur deshalb. Mit den „richtigen“ Urteilen empfiehlt man sich bei den Oberen für höhere Weihen. War in der DDR auch nicht anders. Man „urteilt“ halt so, wie die beste politische Kaste aller Zeiten das so will.

  72. Der Antifaschismus war für die DDR zeit ihres Bestehens ein zentrales Element ihres nationalen Selbstbildes und wurde ein fester Bestandteil des politischen Alltags.

    Die SED ging mit der nationalsozialistischen Erblast von Anfang an heuchlerisch um.
    „So konzentrierte sich die ‚antifaschistisch-demokratische Umwälzung‘ [der sog. DDR] zunächst auf die Bodenreform und die Verstaatlichung der Großindustrie sowie auf einen Austausch der Eliten im stalinistischen Sinne.“

    https://www.kas.de/web/ddr-mythos-und-wirklichkeit/antifaschismus

  73. Und in der Augsburger Allgemeinen intrumentalisiert ein Daniel Wirsching die Tat zur Hetze gegen die AfD.
    In nahezu der Hälfte seines Kommentars geht es ihm nur darum die AfD zu diffamieren und gipfelt in der Behauptung Deutschland habe ein gewaltiges Problem mit rechtem Hass.

    Nach links schaut der gute Mann, der als Journalist nach eigenem Bekunden nur nach bestem Wissen und Gewissen sachlich berichten würde, nicht.
    https://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Hetze-nach-toedlicher-Attacke-Unsere-Demokratie-wird-jeden-Tag-mehr-bedroht-id56184191.html
    Schreiben wir also dem Herrn Wirsching, was wir von seiner Hetze halten wida@augsburger-allgemeine.de

  74. Der boese Wolf 10. Dezember 2019 at 13:07

    81-jähriger Vermieter wollte Wohnung nur „an Deutsche“ vermieten. 1000 Euro Strafe.

    https://www.epochtimes/politik/deutschland/wohnung-nur-an-deutsche-jetzt-muss-der-vermieter-1000-euro-strafe-zahlen-a3093063.html?newsticker=1

    Und hier ist der Wohnungsinteressent:

    https://www.deutschlandfunkkultur/hamado-dipama-aus-burkina-faso-kaempfer-gegen-den.2165.de.print?dram:article_id=329707

    Als ich den Namen „Hamadi Dipama“ las, hat es bei mir gleich geklingelt. Der Afrikaner ist Berufsneger und strengt immer wieder Prozesse an, um Deutschen eine reinzuwürgen. Dipama wollte die Wohnung überhaupt nicht – er wollte nur rumstänkern und den 81-jährigen Vermieter fertigmachen. Er hat sich in der deutschen, steuerfinzierten Asylindustrie/Räte(=sowjet)republik wie die Made im Speck eingerichtet, ist Sprecher des selbsternannten „Bayerischen Flüchtlingsrats“ und hockt im Ausländerbeirat der Stadt München. Jeden Tag ist er damit beschäftigt, nach „Rassismus“ zu trüffeln.

    Mit einer Aktion sorgte er bundesweit für Aufsehen: Er versuchte in Münchner Diskotheken feiern zu gehen – und scheiterte an den Türstehern. Wegen seiner schwarzen Hautfarbe, davon ist er überzeugt, denn seine deutschen Freunde durften passieren. Er ging vor Gericht, gewann zwei der Prozesse, verlor einen, in drei Fällen schloss er einen Vergleich mit den Betreibern: „In dem sie sich verpflichtet haben, gemeinsam mit uns, dem Ausländerbeirat München, Aktionen und Kampagnen gegen Rassismus und Rechtsextremismus durchzuführen; da habe ich gesagt, in dieser Richtung könnten wir gemeinsam was machen.“

    Rassismus, sagt Hamado Dipama, erlebe er täglich: bei der Wohnungssuche, bei willkürlichen Polizeikontrollen, auf der Straße oder in der U-Bahn, wo er immer wieder als „Neger“ beschimpft wird: „Das ist für mich mehr als Beleidigung, das ist eine Entwürdigung.“

    *Schnüff*.

  75. @VivaEspaña 10. Dezember 2019 at 13:16
    „Infektionskrankheiten“ sind auch nur Lebewesen, die ein schönes und glückliches Leben führe wollen. Wer wollte ihnen absprechen, dass sie zu uns kommen wollen und das bei uns tun wollen. Sie sind nur auf der Flucht vor den schlimmen Lebensbedingungen anderswo.
    Keine Invasionskrankheit ist illegal!

  76. @Babieca 10. Dezember 2019 at 13:29
    Ich glaube es gibt über 50 Staaten auf der Welt, wo die Schwarzen die Mehrheitsgesellschaft bilden. Dort wird er nicht „diskriminiert“.

  77. Linksextreme Antifaschisten sind es, die Gewalt anwenden. Die Ideologie ist dieselbe geblieben wie zu Zeiten der DDR. In der guten alten Zeit haben diese Genossen an den Grenzen auf Landsleute geschossen. Über all diese Zusammenhänge, muss ganz ehrlich und offen im großen Stil berichtet werden.

  78. Ganz erbärmlichen Sinneszustand: Scheinbar tat es noch nicht weh genug bei manchen, wie schmerzfrei kann man eigentlich sein, während wohl noch viele weitere ähnliche Delikte in die Wohlstandsgesellschaft rektal eingeführt werden bis der letzte aha sagt.

  79. @Franco de Silva 10. Dezember 2019 at 13:29
    Die „Entwicklung“ in der Augsburger Allgemeinen ist interessant.
    Am Beginn, bei der „Eurorettung“ (noch vor Gründung der AfD), war sie sowohl als auch. Einerseits machte sie beim Bashing auf die „Europagegener“ mit. Andererseits heuchelte sie „Verständnis“ für die Angst der Bürger. Man merkte, sie wollte es sich nicht mit den konservativen Lesern verscherzen.
    Heute ist das ganz anders. Heute ist sie nur noch links, möchte beim linken Mainstream-Journalismus anerkannt sein. Wird als Belohnung auch im ARD-Presseclub eingeladen.
    Die gleiche Entwicklung übrigens auch bei der Passauer Neuen Presse.

  80. „Die globale Erwärmung ist ein politischer und kein wissenschaftlicher Komplex, und es geht auch nicht darum, den ,Planeten zu retten‘. Das beweist der Text des Paris-Abkommens 2015. Darin ist festgehalten, dass Klimamaßnahmen „Geschlechter-Gleichheit, Ermächtigung von Frauen und Gleichheit zwischen den Generationen“ enthalten müssen ebenso wie „Klima-Gerechtigkeit“. Regierungen auf der ganzen Welt wird vorgeschrieben, dass alle diese Schritte umgesetzt werden müssen, um die Übel der globalen Erwärmung abzuschwächen.

    Die Globale-Erwärmung/Klimawandel-Bewegung ist eine politische Ideologie. Die sozialistischen Führer der Bewegung repräsentieren eine Dimension dieses Krieges. Sie glauben, dass die Welt und alle Menschen darauf kontrolliert werden müssen mittels einer alles sehenden und allwissenden Regierung. Die Feinde dieser Leute sind Kapitalismus und freie Märkte. Persönliche Freiheiten und Demokratie sind des Teufels. “

    So isses!

    Lesen!
    https://www.eike-klima-energie.eu/2019/12/10/klimawandel-wahn-unterminiert-die-wissenschaft/

  81. Babieca 10. Dezember 2019 at 13:29

    Der boese Wolf 10. Dezember 2019 at 13:07

    81-jähriger Vermieter wollte Wohnung nur „an Deutsche“ vermieten. 1000 Euro Strafe.

    AUGSBURG ist BUNT. Verstanden?

    Voll nazi, sowas:

    Augsburg – In seiner Wohnungsanzeige machte ein Vermieter (81) aus Augsburg klar, dass er keine Ausländer mehr in seinem Haus wolle. Dies brachte ihn vor Gericht. Jetzt muss der Wohnungseigentümer wegen Diskriminierung 1000 Euro Entschädigung an einen aus Afrika stammenden Mietinteressenten zahlen!

    Das Amtsgericht Augsburg entschied am Dienstag außerdem, dass der Vermieter nicht noch einmal ein Inserat mit einer Formulierung aufgeben dürfe, wonach er nur „an Deutsche“ vermiete. Ansonsten droht dem Eigentümer ein hohes Ordnungsgeld.

    Das Gericht gab damit der Klage des aus Burkina Faso stammenden Interessenten vollständig statt. „Diese offene Benachteiligung von Ausländern ist schlichtweg nicht hinnehmbar“, sagte Richter Andreas Roth (Az: 20 C 2566/19). (bild.de)

  82. Die Antifa ist der legitime Erbe des Roten Frontkämpferbundes. Geschichte wiederholt sich eben doch. Aber eben nicht so, wie es uns diese Kommunisten weismachen wollen. DDR. Die Linke (SED) möchte uns in einem neuen sozialistischen Staat sehen, wo wir für ihr Vermögen aufkommen. Antifa ist ihre Terrororganisation.

    Zu „Antifa“ fällt mir als erstes ein:
    – Antifaschistischer Schutzwall der DDR
    – SA-Truppen des III. Reichs zur Meinungseinschüchterung
    – G20-Gipfel in Hamburg 2017
    – muss weg
    Ich verachte Politiker, die Aktionen der Antifa dulden.
    – SPD
    – Grüne
    – Die Linke (SED)

  83. .
    .
    So funktioniert rot/grüne Gesinnungs-system-justiz!
    .
    Ich würde auch NIE meine Wohnungen an Asylanten/Ausländer vermieten.. Warum sollte ich an illegale Problem-Asylanten/Ausländer vermieten die nach Gesetz gar nicht hier sein dürften und längst abgeschoben werden müssten.. Lieber lass ich die Wohnungen dann leer stehen wenn ich erstmals keine anständigen Bio- Deutsche finden.

    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Strafe wegen Diskriminierung :
    .
    Mann muss 1000 Euro zahlen, weil er nur
    .
    „an Deutsche“ vermieten wollte

    .
    Mit seinem Inserat hat ein Vermieter aus Augsburg Ausländer offen benachteiligt. Das Augsburger Gericht ist nun deutlich geworden: Das sei „schlichtweg nicht hinnehmbar“.

    Wegen Diskriminierung eines Mietinteressenten muss ein Wohnungseigentümer 1000 Euro Entschädigung an den aus Afrika stammenden Mann zahlen. Das Amtsgericht Augsburg entschied am Dienstag zudem, dass der Vermieter nicht noch einmal ein Inserat mit einer Formulierung aufgeben dürfe, wonach er nur „an Deutsche“ vermiete. Ansonsten droht dem Eigentümer ein hohes Ordnungsgeld.
    .
    Das Gericht gab damit der Klage des aus Burkina Faso stammenden Interessenten vollständig statt. „Diese offene Benachteiligung von Ausländern ist schlichtweg nicht hinnehmbar“, sagte Richter Andreas Roth (Az: 20 C 2566/19).
    .
    https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/wohnung-nur-an-deutsche-vermieter-muss-1000-euro-strafe-zahlen-16528221.html
    .
    Seltsam: Wenn Türken nur an Türken vernieten dann ist das okay.. aber wenn ein Deutscher keine Ausländer will dann ist es Diskriminierung.

  84. Zum 81-jährigen, aufrechten Vermieter: so was muss man natürlich verdeckt machen, die Leute sich bewerben lassen, und nur die näher anschauen, die einem passen. Ohne E-Mail geht das auch, einfach schriftlich, und dann erst ggfs. zurückrufen.

  85. aenderung 10. Dezember 2019 at 14:09

    wenn schon….

    „Florist erklärt „Verschissmuss“-Panne auf Trauerschleife“

    VerschiSSmuSS kommt von verscheißern ;-))

    Bedeutung Info

    veralbern, zum Narren halten

    Beispiel

    von dir lasse ich mich nicht verscheißern

    http://www.duden.de

    Wie lange lassen wir uns hier noch verar§§§en (syn für verscheißern) ?

  86. VivaEspaña 10. Dezember 2019 at 14:06

    https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/urteil-in-augsburg-mann-wollte-nur-an-deutsche-vermieten-66593914.bild.html

    Nur nochmal zur Erinnerung: Der „aus Burkina Faso stammende Interessent“ wollte die Wohnung überhaupt nicht, sondern ist ein Funktionär in diversen Ausländerräten, der seine Hauptaufgabe im Verklagen von Deutschen sieht, wann immer er „Alltagsrassismus“ wittert. Sein vorgetäuschtes Interesse an der Wohnung und seine Legende („ich will von München nach Augsburg ziehen“) galt ausschließlich dem Zweck, den Rentner vor Gericht zu ziehen.

    Das ist der Negerfunktionär, Hamado Dipama:

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/hamado-dipama-aus-burkina-faso-kaempfer-gegen-den.2165.de.print?dram:article_id=329707

  87. Der Kommentar in der heutigen Augsburger Gemeinen war zu erwarten.

    Nicht islamische Ritualmorde an Ungläubigen sind für die linksgrün-pädophile Lügenpresse das Probläm sondern die Reaktionen der vom Merkelregime zum Abschlachten freigegeben Deutschen.

  88. Die nächste Verar§§§e und ein toller Intelligenzbeweis:

    Innenminister Herrmann verspricht – Bayern schickt mehr Polizisten auf Weihnachtsmärkte

    (bild.de Bezahlartikel)

    Was nützt das, wenn man auf dem Heimweg vom Weihnachtsmarkt TOTGESCHLAGEN wird?

    Wie wärs denn mal mit Ursachenbekämpfung?

    – Grenzen zu
    – Knasten
    – Abschieben

    das Pack.

  89. Broschürenrelease: „Deutschland ist Brandstifter!“

    Gastgeber: re:volt magazine

    Die Broschüre „Deutschland ist Brandstifter! Broschüre gegen den BRD-Imperialismus und den Mythos Friedliche Revolution“ legt den Schwerpunkt auf die Dekonstruktion herrschender, antikommunistischer Mythen um die DDR und die Umbruchszeit 1989/90.

    https://www.facebook.com/events/733237467142532/

  90. Babieca 10. Dezember 2019 at 14:16

    Sein vorgetäuschtes Interesse an der Wohnung und seine Legende („ich will von München nach Augsburg ziehen“) galt ausschließlich dem Zweck, den Rentner vor Gericht zu ziehen.

    Das ist der Negerfunktionär, Hamado Dipama:

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/hamado-dipama-aus-burkina-faso-kaempfer-gegen-den.2165.de.print?dram:article_id=329707

    Ja, klar, der gemeine untermittelbegabte Affrikaner will nur fucken.
    Der kommt von selber gar nicht auf so eine Idee.

    Hier kann man ja noch nicht mal von Instrumentalisierung reden.

    Hammer.

  91. @VivaEspaña 10. Dezember 2019 at 14:23
    Wie war das bei dem „Zugstolperer“ in Frankfurt. Da wurde dann gesagt, es würden Schranken vor den Gleisen errichtet werden.
    Das ist nur irgendein Gelaber, bis die Leute dieses „Einzelereignis“ wieder vergessen haben.

  92. Die sozialistische Antifa behandelt die AfD’ler wie 1934 die Nationalsozialienten die Juden.

    Wohin das geführt hat wissen wir alle.

    Auch die Juden 1934 waren Bio-Deutsche!

    Wehret den Anfängen!

    Antifa und Linksextremismus verbieten!

    Sofort!

  93. VivaEspaña 10. Dezember 2019 at 14:27
    Babieca 10. Dezember 2019 at 14:16

    Sein vorgetäuschtes Interesse an der Wohnung und seine Legende („ich will von München nach Augsburg ziehen“) galt ausschließlich dem Zweck, den Rentner vor Gericht zu ziehen.

    Das ist der Negerfunktionär, Hamado Dipama:

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/hamado-dipama-aus-burkina-faso-kaempfer-gegen-den.2165.de.print?dram:article_id=329707

    Ja, klar, der gemeine untermittelbegabte Affrikaner will nur fucken.
    Der kommt von selber gar nicht auf so eine Idee.

    Hier kann man ja noch nicht mal von Instrumentalisierung reden.

    Hammer.
    ____
    Kurz nach dem ersten „Diskotheken Urteil“ habe ich abends einen Typen aus Kamerun kennengelernt. Kein illegaler Migrant, sondern arbeitend in der IT-Branche.
    Ich habe ihn damals gefragt, ob er angefeindet wird, oder Probleme mit deutschem Rassismus hätte, oder ob er Probleme hätte in Clubs rein zukommen.
    Original Antwort:“ Hör mir mit dem Scheiß auf! Ich komme in jeden Club. Aber ich sehe halt auch nett aus und habe Spaß. Ob du in den Club rein darfst hängt doch nicht von der Hautfarbe ab. Hamado mit seiner unmotivierten Hackfresse würde ich auch nicht in den Club lassen. Der verdirbt, doch jedem die Stimmung da drin…“

  94. Messerangriffe in vielen Städten: Verstörendes Wochenende in Deutschland

    Ein Hamburger Familienvater von drei kleineren Kindern hörte am Wochenende Lärm im Gemeinschaftshausflur einer ruhigen Wohngegend und eine Stunde später liegt die Visitenkarte des Ansprechpartners des zuständigen Polizeikommissariats auf dem Wohnzimmertisch der Familie. Dazwischen stürmte ein mutmaßlich mit einer Machete oder mindestens einem Langmesser bewaffneter Nordafrikaner das Haus, um mit den neu eingezogenen Nachbarn aus Afrika über besagter deutscher Familie wohnend eine Streitigkeit zu klären. Der Angreifer musste unverrichteter Dinge wieder abziehen, er war zunächst flüchtig, die Sache ging also glimpflich für die potentiellen Opfer und Unbeteiligte aus. Wir sprachen mit dem Familienvater der gegenüber TE erzählt:

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/messerangriffe-in-vielen-staedten-verstoerendes-wochenende-in-deutschland/

  95. Babieca 10. Dezember 2019 at 14:16

    Sein vorgetäuschtes Interesse an der Wohnung und seine Legende („ich will von München nach Augsburg ziehen“) galt ausschließlich dem Zweck, den Rentner vor Gericht zu ziehen.

    Das ist der Negerfunktionär, Hamado Dipama:

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/hamado-dipama-aus-burkina-faso-kaempfer-gegen-den.2165.de.print?dram:article_id=329707

    In diesem Zusammenhang Kopie Kommentar von gestern:

    Das_Sanfte_Lamm 9. Dezember 2019 at 22:38
    D Mark 9. Dezember 2019 at 22:30
    Man stelle sich nur mal vor, der Feuerwehrmann hätte zuerst zugeschlagen und der 17 Jähige Libanese wäre jetzt tot. Was wäre passiert?
    ____
    Der deutsche Feuerwehrmann und seine Familie wären ruiniert.
    Selbst wenn Putativ- oder Präventivnotwehr von einem Richter bestätigt worden wären (was mit Hinsicht auf die Bedrohungslage für den Richter durch den Clan unwahrscheinlich ist), würden immer wieder von Pro-Asyl finanzierte Türkenanwälte neue Anzeigen stellen, bis der Deutsche nervlich und finanziell am Ende ist.

    http://www.pi-news.net/2019/12/das-umgebungsbewusstsein-ist-ueberlebenswichtig/

    Der Plan „Deutschland verrecke“ wird auf allen Ebenen durchgezogen.

    https://sachlagen.files.wordpress.com/2017/06/claudia-roth-jutta-ditfurth-angelika-beer-nie-wieder-deutschland-1990.jpg?w=1200

  96. Wie lange lassen sich die Bürgerlichen in Augsburg von diesen linken Deutschlandhassern und Gangstern noch diktieren, wie sie was sehen und bewerten müssen, vorgeben, wie verqueert man denken muß, um das als erstrebenswerten Zustand zu bezeichnen, gängeln wie Schafe, die zum Metzger geführt werden. Wann stehen die Bürger auf? Es ist ein Aufstand der Bürger, die sich nicht mehr für dumm verkaufen lassen wollen.

  97. Die Radikale Antifa hat wahrscheinlich die Messer Täter angestiftet ,sich auf dem Weihnachtsmarkt aufzuführen und falls es einen Toten gibt, dann um so besser, weil die Abschiebung ausgesetzt wird und das Sozialsystem nach einer kleinen Kuschel Strafe gteift!

  98. BenniS
    10. Dezember 2019 at 12:54
    Während Merkels Medienmafia alles versucht hat, den Mord von Augsburg als Unfall nach einem Streit herunterzulügen, fährt man jetzt eine andere Taktik und macht aus einem Pups in Augsburg einen Donnerschlag:
    ein Augsburger Vermieter hat seine Mietwohnung nur an Deutsche vermieten wollen. Das sei Diskriminierung. Aus der kleinen Nichtmeldung wird ein riesen Skandal gemacht, um auf diese Weise den Mord an dem Feuerwehrmann aus der Berichterstattung zu verdrängen.
    So ein rassistischer Vermieter auch. Der Mann hat sicher viel einschlägige Erfahrung sammeln müssen mit gewissem Goldschatz-Klientel und wünscht sich einfach, dass seine Mietwohnung pfleglich behandelt wird und die Miete pünktlich und regelmäßig auf dem Konto landet…
    ***
    Darum geht es in vielen Fällen leider nicht nur,-sondern um die Mitbewohner,was die durchmachen müssen,wenn da solches Gelumpe mit im Haus wohnt.

    Da werden nahezu permanent die Türen geknallt,
    – das ganze Haus und Umfeld vermüllt,
    – man weiß oft gar nicht,wer genau eigentlich in den Wohnungen haust,vor allem,-wie viele?

    Dann sitzen die den ganzen Tag mit mehreren wie die Hühner auf den Stangen und beschäftigen sich mit nichts,-ausser dass sie die Nachbarschaft bis auf die Knochen ausspähen,und nicht selten deren Privatleben auf offener Straße ausbreiten.

  99. Nochwas:
    Das die Feuerwehr in Sülingen den Tod ihres augsburger Kollegen noch regelrecht Feiert,möchte ich hier nicht näher Kommentieren!

  100. Babieca 10. Dezember 2019 at 14:16

    Sein vorgetäuschtes Interesse an der Wohnung und seine Legende („ich will von München nach Augsburg ziehen“) galt ausschließlich dem Zweck, den Rentner vor Gericht zu ziehen.

    Das ist der Negerfunktionär, Hamado Dipama:

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/hamado-dipama-aus-burkina-faso-kaempfer-gegen-den.2165.de.print?dram:article_id=329707

    In diesem Zusammenhang Kopie Kommentar von gestern:

    Das_Sanfte_Lamm 9. Dezember 2019 at 22:38
    D Mark 9. Dezember 2019 at 22:30
    Man stelle sich nur mal vor, der Feuerwehrmann hätte zuerst zugeschlagen und der 17 Jähige Libanese wäre jetzt tot. Was wäre passiert?
    ____
    Der deutsche Feuerwehrmann und seine Familie wären ruiniert.
    Selbst wenn Putativ- oder Präventivnotwehr von einem Richter bestätigt worden wären (was mit Hinsicht auf die Bedrohungslage für den Richter durch den Clan unwahrscheinlich ist), würden immer wieder von Pro-Asyl finanzierte Türkenanwälte neue Anzeigen stellen, bis der Deutsche nervlich und finanziell am Ende ist.

    ***http://www.pi-news.net/2019/12/das-umgebungsbewusstsein-ist-ueberlebenswichtig/

    Der Plan „Deutschland verrecke“ wird auf allen Ebenen durchgezogen.

    https://sachlagen.files.wordpress.com/2017/06/claudia-roth-jutta-ditfurth-angelika-beer-nie-wieder-deutschland-1990.jpg?w=1200

  101. @joke 10. Dezember 2019 at 14:44
    Ob die AfD in Augsburg jetzt ein besseres Ergebnis bekommt? Ich denke eher nicht.

  102. Sein vorgetäuschtes Interesse an der Wohnung und seine Legende („ich will von München nach Augsburg ziehen“) galt ausschließlich dem Zweck, den Rentner vor Gericht zu ziehen.
    ———————-
    Da steckt doch bestimmt das Stasi AAS dahinter!

  103. @Babieca 10.Dezember 2019 at 13:29 Das ist schon eine linke Tour, einem alten Mann etwas vorzulügen, obwohl der Afrikaner die Wohnung überhaupt nicht wollte. Dass der so etwas schon öfter gemacht hat, wusste ich nicht. Spontan kam mir der Gedanke, dass er nur auf eine Entschädigung aus war, aber es scheint ja mehr dahinter zu stecken. Der Vermieter ist zu bedauern, dass er nicht frei über sein Eigentum verfügen darf. Er ist schon älter und hat sich wahrscheinlich bei der Formulierung der Annonce nichts dabei gedacht, aber in Deutschland kann man anscheinend nicht mehr bestimmen, wem man eine Wohnung vermietet. Es bleibt nur zu hoffen, dass künftig alle Vermieter aus diesem Urteil ihre Lehren gezogen haben, und auf solche Formulierungen verzichten. Wem man dann am Ende die Wohnung vermietet, kann man dann immer noch selbst entscheiden. Den Ausländern hat man damit aber keinen Gefallen getan, denn da wird sich manch einer zweimal überlegen, ob er einem Ausländer eine Wohnung vermietet, wenn es so leicht ist, jemandem Diskriminierung zu unterstellen.

  104. VivaEspaña 10. Dezember 2019 at 14:51

    – Rentner muß 1000 Euro an Negerfunktionär zahlen –

    In diesem Zusammenhang Kopie Kommentar von gestern:
    Das_Sanfte_Lamm 9. Dezember 2019 at 22:38
    (…) würden immer wieder von Pro-Asyl finanzierte Türkenanwälte neue Anzeigen stellen, bis der Deutsche nervlich und finanziell am Ende ist.

    So wahr, so wahr! Übrigens auch im Fall des schwarzen Glatzkopfs Hamado Dipama aus der Asyl-Industrie. Der hatte nämlich – tata! – einen türkischen Anwalt. Dursun Ugür Kör. Und der wiederum arbeitet ehrenamtlich für AKA e.V. („Aktiv für interkulturellen Austausch“):

    https://www.aka-muenchen.de/rechtsberatung.php

    Übrigens interessant: Fast alle MSM verschweigen schön stille, wer die Klage angestrengt hat. Daß es ein berüchtigter schwarzer Klagehansel aus der Asylindurstrie ist, dem die Härtefallkomission kürzlich die unbefristete Aufenthaltsgenehmigung nachgeschmissen hat. Alle erwecken den Eindruck, es wäre ein armer Asylant. Nur der Merkur macht hier eine Ausnahme und zeigt das häßliche Subjekt mit Foto:

    https://www.merkur.de/bayern/augsburg-muenchen-vermieter-will-nur-an-deutsche-vermieten-hamado-dipama-klagt-13121774.html

  105. Augsburg ist leider kein Einzelfall. Es ist mittler Weile überall zu beobachten. Bei Straftaten der Antifa oder irgendwelchen Klimageschädigten steht die Polizei daneben und schaut zu.
    Willst Du eine Straftat verhindern, geht die Polizei gegen Dich vor.
    Als Patriot, hast Du in diesem Land keinerlei Rechte mehr und auch keinen Schutz zu erwarten.
    Es ist leider so.

  106. Ich spüre das am eigenem Leib. Ich habe an meinem Auto ein par systemfeindliche Aufkleber. Bin ich damit unterwegs, werde ich von der Polizei regelrecht verfolgt.

  107. Ich würde niemals ein bestimmtes Klientel einstellen, noch unser Haus an dieses Klientel
    vermieten.
    Allerdings, wäre ich auch nicht so blöd, das so in Annoncen zu schreiben.
    „Tut mir leid, aber ich habe mich für jemand Anderen entschieden.“
    Das war’s.

  108. Ich habe gerade in den Kommentaren gelesen, dass sich ein Augsburger für seine Stadt schämt. dem kann ich nur hinzufügen, dass man sich mittlerweile als Deutscher schämt, hier leben zu müssen. Ich beneide diejenigen, die sich entweder aufgrund finanzieller Komfortzone oder durch einen guten Job im Ausland die Option schaffen kann, dieses Land so schnell wie möglich zu verlassen.

    Egal, wo jemand sein Kreuz bei der Wahl macht, völlig irrelevant, auch wenn man in jeder Hinsicht eine andere Meinung vertritt als der Getötete – ein Mensch wurde mit absolut menschenverachtender Brutatlität aus dem Leben gerissen.

    Wie kann man nur (wie ich schon in manchen Beiträgen/Kommentaren auf anderen Seiten lesen musste) diesen grauenhaften, mörderischen Akt quasi gutheißen, nach dem Motto, „Als (möglicher) AFD-Sympathisant hat er es nicht anders verdient“?! Einfach EKELERREGEND!

    Mein Beileid den Hinterbliebenen, Angehörigen und Freunden; ich wünsche ihnen die Kraft diesen furchtbaren Schicksalsschlag irgendwie zu überstehen. Möge Gott an ihrer Seite stehen!

    Jeden von uns kann es jederzeit treffen; Väter, Söhne, Brüder, Schwestern, Kinder und Enkel usw. Wann kriegen wir endlich den Arsch hoch und rebellieren gegen dieses Unrechtsregime, gegen die machtbesessene Zentrale des Irrsinns?

    Jeder geistesgestörte Primitivling, jeder kriminelle Bastard, jeder fanatisch mörderische Eindringling der unsere Grenzen noch überschreitet, könnte der Killer/Vergewaltiger deiner Frau, deine Schwester, deiner Mutter sein – oder er könnte dich ins Koma treten oder dir den Schädel mit einer Machete abhacken!

  109. “ NieWieder 10. Dezember 2019 at 14:53

    @joke 10. Dezember 2019 at 14:44
    Ob die AfD in Augsburg jetzt ein besseres Ergebnis bekommt? Ich denke eher nicht.“

    Solange die Bürgerlichen sich wie Kinder verhalten und sich von Linken vorschreiben lassen, welche Sichtweise sie haben müssen, solange wird es so weitergehen. Die Deutschlandliquidatorin Merkel mit dem ganzen Klatschaffenverein haben die CDU als Fels für Stabilität wegbrechen lassen. Und als Selbstschutz verhetzt die Links-CDU die AfD. Das ermöglicht erst diesen linken Irrsinn in Deutschland.

  110. @ StopMerkelregime 10. Dezember 2019 at 14:39

    Wenn die Islammissionare Mazyek, Tibi u. Kaddor in
    ihre Heimat Syrien auswandern, können sie die, aus
    der Kirche ausgetretene, kinderlose Lesbe Hayali (45)
    mitnehmen u. zuvor in deren Heimat Irak abliefern. 😛
    Dort geht die Verlebte bestimmt als Kerl durch.

    DIE EGOMANIN

    19.04.2019
    Region Literarischer Salon
    Dunja Hayali spricht über sich und ihr Buch
    „Solche Abende geben mir wahnsinnig viel Kraft“
    Journalistin Dunja Hayali spricht im Literarischen Salon
    über ihr Leben und ihr Buch „Haymatland“.
    Moderator Joachim Otte kommt dabei kaum zu Wort.

    „Haymatland“, ihr neues Buch, ist ein sehr persönlicher Bericht über ihr Leben als Deutsche in Deutschland…

    Und dann folgten noch viele, viele weiter Sätze. Die meisten von ihnen begannen mit dem Wort „Ich“:

    „Ich finde, Heimat gehört uns allen.“ „Ich habe hier immer hingehört.“ „Ich habe es selbst an mir gespürt, was Ausgrenzung mit einem machen kann“. „Ich bin ein sehr entspannter, normaler Mensch.“ „Ich habe sehr viele Fragen und ich habe nur sehr wenig Antworten.“ „Ich liebe unsere Verfassung.“ „Ich habe schon so viele Länder gesehen und ich muss sagen: Die Demokratie ist eine seltene Pflanze.“ „Ich kann nicht in die Welt gehen und sagen, dass wir miteinander reden müssen, und dann der ,Jungen Freiheit’ kein Interview geben.“ „Ich werde immer wieder gefragt, ob ich ein Parteibuch habe. Dann sage ich immer: ,Meine Farben sind die von Borussia Mönchengladbach’.“ „Ich wohne in Berlin am Görlitzer Park. Wir haben damit er Drogendealer als Bäume.“ „Ich bin so, wie ich bin, weil ich viel reisen konnte.“ „Ich verstehe nicht, wie man nicht wählen gehen kann.“ „Ich bin nicht mutig. Ich nehme nur meinen Job sehr ernst.“ „Solche Abende geben mir wahnsinnig viel Kraft.“

    Gegen Ende der zweieinhalbstündigen Veranstaltung sagte sie über Moderator Joachim Otte: „Er ist ein super Moderator. Er weiß an den richtigen Stellen zu schweigen. Was in diesem Fall hieß: fast immer.
    https://www.haz.de/Nachrichten/Kultur/Region/Literarischer-Salon-Dunja-Hayali-spricht-ueber-sich-und-ihr-Buch-Haymatland

    Dunja Hayali, in deutscher wie irakischer Kultur verwurzelt, erzählt überzeugend und authentisch, was (unsere) Heimat ist.“ Claus Kleber ACH, DOCH! IN IRAKISCHER KULTUR VERWURZELT, OBWOHL HIER GEBOREN, AUS DER KIRCHE AUSGETRETEN & ALS LESBE LEBEND

    Neben vielen positiven Rezensionen gibt es auch
    negative, diese hier:
    https://www.amazon.de/product-reviews/355020017X/ref=cm_cr_arp_d_viewpnt_rgt?ie=UTF8&showViewpoints=1&filterByStar=critical&pageNumber=1

  111. Petr Bystron ist Bundestagsabgeordneter, da sind doch nun Mittel vorhanden. Paar wehrhafte Parteifreunde würden sicher auch so mitgehen. Blauäugig zu glauben, dass es bei so einem Anlass keine Komplikationen mit den Demokratiefeinden der Antifa (inoffizielle Schutzstaffel des Linksstaates) kommen würde. Im Übrigen meine ich, dass es eine Schande für Augsburg ist, den Weihnachtsmarkt nicht einmal einen Tag zu unterbrechen. Es zeigt die Falschheit der angeblich trauernden Verantwortlichen der Stadt. SCHANDE!

  112. @Babieca und andere zum Thema.

    Ich frage mich auch so oft, was in den Köpfen solcher jungen Gestalten los ist? Haben die sich ernsthaft da festgezeckt und glauben den „Job“ noch 40 Jahre bis zur Rente machen zu können? Und dann weiter auskömmlich auf Steuerzahlerkosten zu schmarotzen? DAS kotzt mich mittlerweile an.

    https://www.fluechtlingsrat-bayern.de/kontakt.html

  113. Maria-Bernhardine 10. Dezember 2019 at 11:16
    Antifanten haben entweder Väter wie Stegner
    oder es sind Säufer u. Drogenabhängige.
    #####
    Ich wusste gar nicht, dass sich Maddin Chulz sinnlos vermehrt hat…
    H.R

  114. Waldorf und Statler 10. Dezember 2019 at 15:44
    schon gehört

    OT,-….Meldung vom 09.12. 2019 – 07:53

    Itanajama Akeri… ( BILD IM LINK ) ist die neue Miss Saarland
    ____________________________________________
    Grotesk. Miss Wischmob, selbst Struwwelpeter ist schöner.

  115. VivaEspaña 10. Dezember 2019 at 13:03
    WARUM?

    Warum mußte der Weihnachtsmarkt_Waschbär sterben?

    DARUM:

    „Der Waschbär steht auf der EU-Liste der invasiven Arten“, sagte Baumbach. Der Verordnung nach müsse der Bestand dieser Tiere eingedämmt werden. Sie gelten als Gefahr für heimische Tierarten,(…)

    Ich wüsste da noch andere invasive Arten deren Bestand eingedämmt werden muss! Weil sie eine eine Gefahr für die heimische…

    ach, lassen wir das

  116. Baut doch einfach 7 Galgen im Augsburger Fussballstadion auf und übertragt die Show live im Internet.
    Hängt 7 und erzieht damit Millionen Invasoren aus Kanackistan. Von den Chinesen lernen bedeutet den
    meister kopieren. Eine hohe Ehre. Todesstrafe in Deutschland? Fein, dass bedeutet Rauswurf aus der EU ohne ellenlange BREXIT/DEUXIT-Debatten im Reichstag. Quick and dirty! Zaub drum und Ausländer-Maut auf allen Durchgangsstrassen. Vor allem aber Ruhe vor invasiven Arten wie Grauhörnchen, Wollkrabben und Hartz-5 Kuffnucken aus Groß-Elendistan.
    H.R

  117. … sehe ich das richtig, dass Herr Bystron sich ausweisen soll.
    Der Polizist verlangt allen Ernstes seinen Ausweis???

  118. @aenderung, 10. Dezember 2019 at 10:44:
    „Der Mann aus Augsburg hatte in einem Inserat angegeben, dass er nur „an Deutsche“ vermieten wolle.
    Bei einem Anruf soll der aus Burkina Faso stammende Interessent entsprechend mit der Frage, ob er Ausländer sei, abgeblockt worden sein.
    Deswegen klagte der Mietinteressent und bekommt nun 1000 Euro Entschädigung.“
    – – – – –
    Paar Links-pro-Bunte werden das Inserat gelesen haben und den Herrn aus Afrika vorgeschoben haben. Jetzt haben sie das Urteil mit Az, das sie wollten. Und Vermieter wissen nun, was sie besser nicht tun sollten. 🙂

  119. Doppeldenk 10. Dezember 2019 at 15:50
    Petr Bystron ist Bundestagsabgeordneter, da sind doch nun Mittel vorhanden. Paar wehrhafte Parteifreunde würden sicher auch so mitgehen. Blauäugig zu glauben, dass es bei so einem Anlass keine Komplikationen mit den Demokratiefeinden der Antifa (inoffizielle Schutzstaffel des Linksstaates) kommen würde. Im Übrigen meine ich, dass es eine Schande für Augsburg ist, den Weihnachtsmarkt nicht einmal einen Tag zu unterbrechen. Es zeigt die Falschheit der angeblich trauernden Verantwortlichen der Stadt. SCHANDE!
    #######
    Wirkungsvoller Personenschutz für AfD-Politiker kostet nicht die Welt.
    Mann muss nur wollen. Auf keinen Fall sollte mann das den
    Büttel übernehmen lassen. Privatwirtschaftlich organisiert geht das um Längen besser.
    Ehemalige Angehörige der LE avec Certificate de Bonne Conduite oder der Bw sind dafür qualifiziert und arbeiten präziser, motivierter und günstiger als unmotivierte Beamte des Innenministeriums.
    @ AfD: gebt diesen jungen Leuten eine Chance und erhöht dadurch Eure eigene Sicherheit.
    H.R

  120. Ein weiterer Beweis, dass Antifanten nichts im Kopf haben. Wenn sie eine Fliege verschlucken, haben sie mehr Hirn im Bauch als im Kopf. Mein Wunschzettel für Weihnachten: eine immer weiter steigende Zahl personalstarker Bürgerwehren, die den Abfall in Deutschland einmal richtig entsorgen!

  121. UNFASSBAR!

    Mir fehlen die Worte. Aber ich versuche mich trotzdem mal zu sammeln und zu artikulieren, auch wenn das angesichts dieser kriminellen Schandtaten der „bunten“ etwas schwer fällt.

    Einst galt ja „blond“ als so eine Art Synonym für blöd. Vielleicht aber auch einfach nur etwas tolpatschig, aber gewöhnlich nicht bösartig.

    „Bunt“ hingegen und „Antifa“ hat sich hingegen überdeutlich als Neusprech zu Synonymen für grunzdumm und abgrundtief bösartig entwickelt.

    Kommen wir aber mal auch auf das Thema Migration zu sprechen. Petr Bystron, Bundestagsabgeordneter der AfD, hat einen Migrationshintergrund. Wie man bereits in dem kurzen Video erkennen kann im guten. Zivilisiert zeigt Herr Bystron seine Umgangsformen. Anders hingegen dieser unzivilisiert herumpöbelnde radebrechende aggressive Mensch dort oben im Artikelvideo. Völlig irre wird es dann, wenn man die Polizei dort beim völlig falschagieren betrachten muss.

    Man kommt aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus!
    Ich kenne den Feuerwehrmann nicht, der dort das Todesopfer der Kriminalität aus dem Augsburger Migrantenmillieu wurde. Ich sehe aber die Augsburger Hasskriminellen dort im Video, wie sie versuchen Gewalt und Hass gegen Petr Bystron, einem Bundestagsabgeordneten wirken zu wollen.

    Anders als die „bunten“ oder „Antifa“ und sonstige grunzdumme Hassverbreiter, weiß ich allerdings zu differenzieren, zivilisierte Mitmenschen mit oder ohne Migrationshintergrund von „bunten“ Hasskriminellen und „Antifa“ Schlägertrupps zu unterscheiden.

    Ich halte es für überfällig dass zum einen endlich gegen die Hasskriminellen aus dem „bunten“ und „Antifa“ Bereich vorgegangen wird. Ebenfalls ist es wohl auch überdeutlich, dass auch ein rigoroses Vorgehen gegen die Kriminalität, Hass und Gewalt aus bösartigem Migrantenumfeld unentbehrlich geworden ist.

    Und was die Polizei betrifft,
    so etwas wie dort oben, das schlägt doch dem Fass den Boden aus!
    Ich weiß nicht ob der Polizist dort im Video auf Druck seiner Vorgesetzten so falsch vorgeht, aber das muss Konsequenzen haben. So etwas darf es bei einer Kranzniederlegung zum Gedenken an Opfer nicht geben. Oder hat schon mal jemand die AFD-Partei beim Überfall auf Kranzniederlegungen gesehen? So weit mir das ersichtlich ist, hat die AFD auch den SPD-Verschissmuss bei der Kranzniederlegung nicht überfallen, geschubst und bedroht.

  122. OT nicht-Vermietung in Augsburg, 1000€ Strafe
    aenderung 10. Dezember 2019 at 10:44
    fichte8 10. Dezember 2019 at 10:50
    BenniS 10. Dezember 2019 at 12:54
    Der boese Wolf 10. Dezember 2019 at 13:07
    Babieca 10. Dezember 2019 at 13:29
    VivaEspaña 10. Dezember 2019 at 13:57
    Drohnenpilot 10. Dezember 2019 at 13:59
    alles-so-schoen-bunt-hier 10. Dezember 2019 at 14:15

    —-
    Was ich aus meinem Bekanntenkreis gehört habe an Erfahrung mit türkischen Mietern , … da ist er mit 1000€ Strafe gut weggekommen. Nicht-Zahlung, juristischer Streit über Nebenkosten, Räumungsklage, lügende türkische Anwälte, da sind schnell 5000€ zusammen.

    Ein Vermieter mußte mal 30.000€ Strafe zahlen, weil er nur den Türken die Miete erhöhte (Amgsgericht Berlin, 2014/2015).
    Also da würde ich in Zukunft auch nicht mehr an Türken vermieten, wenn das Gericht für so einen linken Gesinnungsterror sorgt.
    https://www.t-online.de/finanzen/immobilien/id_72496680/vermieter-muss-tuerkischen-mietern-30-000-euro-entschaedigung-zahlen.html

    Das Problem hier: der Vermieter war zu ehrlich, hat gesagt, was er denkt.
    In ideologisch geprägten Gewaltherrschaften ist das nicht empfehlenswert.

  123. 1000 Euro Entschädigung …

    Entschädigung setzt Schaden voraus.
    Da der Pigmentbeutel gar nicht wirklich eine Wohnung gesucht hat, ist auch kein Schaden entstanden.
    Ergo ist die Entschädigung erschlichen und damit als Betrug zu werten.
    Unter Beihilfe des Amtsgerichtes. Lecker …

  124. Shalom!

    Worüber wundert sich der Autor?
    War DAS nicht vorhergesagt?
    Bei indymedia, schon Stunden davor?
    Herr Bystron kann cool bleiben wie er will- diejenigen, welche seine „Identität“ feststellen sollten sind „Werkzeuge“! Jedoch VON WEM?
    Kleiner Hinweis- oben.
    Gibt’s da eine „Verstrickung“?
    Offensichtlich „ja“.
    Nicht nur „Afd- Sympathisanten“ gibt es bei der doitschen Bulizei, Nein! Auch „Antifa- Aktivisten“. Hat es ALLES schon gegeben! Müßt Ihr mal etwas tiefer „wühlen“…

    Grüße aus IL!

    Z.A.

  125. aenderung 10. Dezember 2019 at 10:19
    die drehen das noch so, „Feuerwehrmann war schuld“, wetten.

  126. Gehe ich mit. Am Ende wird er vermutlich etwas rassistisches gesagt haben, so in etwa: „Ey, das ist mein Handy“. Die Mehrfach-Identitätensammler wollten beschwichtigen und die Lage beruhigen, doch der „Rassist“TM beharrte auf die Eigentumsverhältnisse.
    Im Nachgang können sich die Identitätensammler nicht mehr so genau erinnern, vielleicht haben sie leicht mit den Armen gerudert, nix böse Absicht, wirklich.
    Der „Rassist“TM ist dann komisch gefallen. Aber angefangen, hey wir schwören krass, hat der „Rassist“TM.

  127. Ich fasse die polizeiliche Reaktion nicht.
    Es wird ein MdB von einem suboptimal intelligenten Kuffnucken als „Aaschloch, Du sein Schuld!“ beleidigt, auf die Strafverfolgung dieses Quantenvpysikers wird verzichtet und stattdessen Herr Bystron erkennungsdienstlich behandelt.

    Kranke Gesellschaft.

  128. Wir werden es nie erfahren:

    War der Beamte (Feuerwehrmann) am Ende gar ein „AfD- Wähler“?
    Seine Witwe wird weder dementieren noch bestätigen.
    Richtig so!

    Endlich ist, das in der BRD „etwas“ nicht mehr stimmig ist.
    Das Chaos herrscht, der Anarchie wird freien Lauf gelassen, Gewalt und Kriminalität verlagert sich auf die Straße und in Familien.
    Mit „Passdeutschen“- wohlgemerkt.

    „Max“ ist „Mohammed“, „David“ ist „Ducan“.

    Es bleibt Euch allen zu wünschen, das Ihr aufbegehrt. Und das- RICHTIG!
    Vergesst ganz schnell die 80%, die genau DAS nicht wollen.
    20% sind auch eine Menge …

    Nicht neu ist doch, das im heutigen Doitschland Polizisten, Rettungskräfte, Ärzte, Securitys und Beamte- oder einfache Bürger täglich mehrmals (!) in allen unterschiedlichen Regionen Opfer mohammedanischer „Ehrverletzungen“ werden. Jüngst: München, HbF.
    Reicht DAS nicht langsam?

    Als „Sachkundiger“ der menschlichen Psyche sage ich:
    DAS ist krank- im medizinischem Sinne!!!
    Verantwortliche dafür: Lasst Euch behandeln!!!!! (Propaphenin 1/2/1/1)….

    Laila Tov! Ihr „Behandelten“: Schlaft gut! Möglichst 23 Std./Tag!!!)

    (Jesses! Bin ich wieder böse…)

    Z.A.

  129. N E O F A WÄRE DER RICHTIGERE NAME.

    @BenniS 10. Dezember 2019 at 12:54
    Während Merkels Medienmafia alles versucht hat, den Mord von Augsburg als Unfall nach einem Streit herunterzulügen, fährt man jetzt eine andere Taktik und macht aus einem Pups in Augsburg einen Donnerschlag:
    ein Augsburger Vermieter hat seine Mietwohnung nur an Deutsche vermieten wollen. Das sei Diskriminierung. Aus der kleinen Nichtmeldung wird ein riesen Skandal gemacht, um auf diese Weise den Mord an dem Feuerwehrmann aus der Berichterstattung zu verdrängen.
    So ein rassistischer Vermieter auch. Der Mann hat sicher viel einschlägige Erfahrung sammeln müssen mit gewissem Goldschatz-Klientel und wünscht sich einfach, dass seine Mietwohnung pfleglich behandelt wird und die Miete pünktlich und regelmäßig auf dem Konto landet. Das ist ja sowas von rassistisch, das ist ein riesen Skandal, da hat die Schweinepresse recht!
    ________________________________________

    Ja…absolut richtig. Das ist deren Taktik. Und viele schnallen das leider einfach nicht oder immer noch nicht, sondern lassen sich von den ÖR berieseln , ohne das eigene Hirn einzuschalten und mal zu hinterfragen.
    Es ist alles nur noch hochgradig skandalös. Man möchte am liebsten auf und davon…

  130. Fehlender Anstand scheint nicht nur ein Problem der Assifa zu sein.

    Im Bezug zum Müncher Messerattentat, fragte eine Politikerin die Polizei
    nach den Vornamen des „Deutschen“. (auf Twitter)

    Darauf die Beamten:
    „Sie würden weinen , wenn sie den Vornamen wissen würden“.
    Das wiederum „amüsierte“ viele Leute auf Twitter.
    Klar, es ist ein Mensch schwer verletzt worden und schon
    ist man wieder fit zum „amüsieren“.

    Die Antwort der Polizei trotzt auch nur so vor Hohn und Menschen-
    verachtung.

    Die ganze Geschichte steht in welt-online.

  131. @Waldorf und Statler 10. Dezember 2019 at 15:44
    schon gehört
    OT,-….Meldung vom 09.12. 2019 – 07:53
    Itanajama Akeri… ( BILD IM LINK ) ist die neue Miss Saarland
    Die neue Miss Saarland ist gewählt: Sie heißt Itanajama Akeri und kommt aus Saarbrücken. Die Krankenschwester darf jetzt bei der Miss-Germany-Wahl antreten. … https://www.sol.de/news/update/News-Update,426471/Miss-Saarland-2020-ist-Itanajama-Akeri,426467
    ______________________________________
    Mich wundert das null. Das ist sicher purer kein Zufall !!! Egal, wo man im öffentlichen Leben unterwegs ist…überall wird man psychologisch auf ein buntes Miteinander getrimmt…..da zieht man sich am liebsten nur noch in die besagten vier Wände zurück. Wagt man es, dann mal Fern zu sehen, wird man zwanghaft mit hübscher Bunt- Werbung malträtiert , nach dem Motto “ Wir haben uns doch alle so lieb“…..bis man freiwillig aus-oder umschaltet, bevor einem speiübel wird.

  132. Die Personalien des Bedrohten werden aufgenommen – ein weiteres Beispiel dafür, dass in diesem verdrehten Land alles von den Füßen auf den Kopf gestellt wird.

  133. No ma-am 10. Dezember 2019 at 17:31

    Eine sehr gute Anmerkung! Entschädigung setzt einen eingetretenen Schaden voraus! Das wäre in nächster Instanz ein Fall für einen ehrenamtlichen Anwalt – gibt´s das bei uns Rechten auch? Ehrenamtlich kommt von EHRE.

    Dieser Bananenstaat und die ganze Negerei ekeln mich an.

  134. Friedolin 10. Dezember 2019 at 11:19
    aenderung 10. Dezember 2019 at 10:19
    die drehen das noch so, „Feuerwehrmann war schuld“, wetten.
    _________________________________
    Geht schon los:
    „Nach dem tödlichen Streit in Augsburg spricht nun ein Freund des mutmaßlichen Haupttäters. Wie der Mann im Gespräch mit RTL erklärt, sei der Tatverdächtige eher ein Mensch, der Konflikte scheue. „Halid ist ein sehr netter Mensch, ein herzlicher Mensch. Er nimmt jeden gerne auf, wenn es jemanden schlecht geht“, erklärt der Mann, der lieber anonym bleiben möchte. “
    https://www.merkur.de/bayern/augsburg-feuerwehrmann-roland-schlaege-polizei-tod-festnahmen-videoueberwachung-details-bayern-details-13279064.html
    ………………………………………………………
    Das Blättchen schreibt, das wären alles „Deutsche“. In der Pressekonferenz der Polizei sagte ein Sprecher,
    dass alle Täter einen Migrationshintergrund hätten. Einer Italiener, der Haupttäter türkisch-libanesisch und die anderen wären alles Türken.
    Das einzige deutsche an dieser Brut ist der Plastikausweis, der als Freibrief angesehen wird.

  135. Santa Maria 10. Dezember 2019 at 21:02
    @Waldorf und Statler 10. Dezember 2019 at 15:44
    schon gehört
    OT,-….Meldung vom 09.12. 2019 – 07:53
    Itanajama Akeri… ( BILD IM LINK ) ist die neue Miss Saarland
    Die neue Miss Saarland ist gewählt: Sie heißt Itanajama Akeri und kommt aus Saarbrücken. Die Krankenschwester darf jetzt bei der Miss-Germany-Wahl antreten. … https://www.sol.de/news/update/News-Update,426471/Miss-Saarland-2020-ist-Itanajama-Akeri,426467

    ………………………………………………………
    Afrikaner und Farbige werden in der Öffentlichkeit gegenüber der einheimischen Bevölkerung bewusst nach vorne gepuscht.
    Wir erinnern uns an das Nürnberger Christkind. Es musste eine Farbige sein. Kein Zufall sondern Absicht-
    Es wird umgesetzt, was das Europäische Parlament mit großer Mehrheit beschlossen hat.

    Die Umvolkung Deutschlands und ganz Europas läuft auf Hochtouren.

    https://www.europarl.europa.eu/doceo/document/TA-8-2019-0239_DE.html

  136. BILD:
    STATISTIKEN ZEIGEN
    Zahl der Messerangriffe in Deutschland steigt
    Psychiater erklärt: Darum nutzen immer mehr Täter ein Messer als Waffe

    https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/news-inland/statistiken-zeigen-zahl-der-messerangriffe-in-deutschland-steigt-66594590,view=conversionToLogin.bild.html
    ——————————

    Wieso braucht es einen Klapsdoktor um das zu erklären? Wenn man weiß dass fast alle Messerattacken von Kuffnucken ausgehen ist das Problem ausreichend geklärt!

  137. Santa Maria 10. Dezember 2019 at 21:02

    Die Negerquote muss erfüllt werden. Selbstverständlich ist das Absicht. Man kann nur noch kot…, wenn man sieht, was aus unserem einst schönen Land gemacht wird.

  138. DAZU EIN UNFASSBAR GUTE, BRILLANTE ANALYSE VON PETER MERSCH:

    VIA FACEBOOK

    Peter Mersch
    2 Std. ·
    ++ Das Problem mit der Ehrenkultur ++

    Aus dem exzellenten Artikel von Thomas Rietzschel:

    «Abgeschottet im autoritären Klima der religiösen Herkunft handeln die jungen Moslems, wie sie von den Alten erzogen wurden, nach dem Faustrecht überkommener Verhältnisse. Wenn sie sich in der „Ehre“ verletzt fühlen – und sei es nur durch die Aufforderung, sich in der Öffentlichkeit etwas gesitteter zu verhalten –, üben sie Rache nach der Vorfahren Art.
    Das kann man so oder so betrachten, als eine enge Verbundenheit mit der Tradition oder als einen Ausbruch blanker Barbarei. Es ändert nichts an der Existenz einer Parallelgesellschaft, die sich zur Bedrohung der Zivilisation auswächst. Wer das übersieht, macht sich, bewusst oder unbewusst, der Vertuschung schuldig.
    Wenn Leute wie Halid S. zuerst und juristisch korrekt als „Deutsche“ identifiziert werden, ohne dass ein Wort über deren geistige Existenz in einer Community jenseits des bürgerlichen Rechtsstaates verloren wird, dann läuft das auf die moralische Anerkennung ihrer abgesonderten Gesellschaft innerhalb der bürgerlichen hinaus.»

    Die Rede ist von einer Parallelgesellschaft beziehungsweise Parallelkultur, in der das moralische Bezugssystem die Ehrenkultur ist. In der Ehrenkultur wird Gewalt – gemäß Wikipedia – „als akzeptabler Weg gesehen, um auf Kränkungen oder Gefahren des Selbst, der Familie, des Besitzes oder der Reputation einer Person zu antworten.“ Jan Verplaetse, Professor für Rechtsphilosophie und Ethik an der Universität Gent, bezeichnet sie in seinem Buch „Der moralische Instinkt“ als „Moral der Gewalt“ und merkt dazu an (Verplaetse, Jan (2011): Der moralische Instinkt. Über den natürlichen Ursprung unserer Moral. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, S. 75):

    «Gewalt ist nicht der Gegenpol der Moral. Gewalt ist das zentrale Element einer bestimmten Art von Moral, nämlich der Moral der Gewalt. Eine Moral, die auf eine ehrenwerte Vergangenheit zurückblicken kann, von vorgeschichtlicher Zeit bis zum Mittelalter. Wir treffen sie heute noch bei amerikanischen Straßengangs, europäischen Fußballhooligans, südamerikanischen Straßenkindern, albanischen Mafiagruppen oder afrikanischen Kindersoldaten an, aber keineswegs nur dort. Es ist die Moral, der wir uns unterwerfen, sobald die sogenannte Zivilisation zusammenbricht. Obwohl kein vernünftiger Mensch es sich einfallen lassen würde, heutzutage eine solche Moral zu propagieren, besitzt sie dennoch alle Eigenschaften eines Moralsystems mit eigenen Normen und Werten (…). Die Moral der Gewalt ist ein in sich schlüssiges System.»

    Die Ehrenkultur beruht letztlich auf dem „Recht des Stärkeren“, während in zivilisatorischen Moralsystemen die „Unverletzlichkeit individueller Verfügungsrechte“ bestimmend ist (in meinem Buch „Was ist Leben?“ (https://www.amazon.de/dp/179585653X/) auch „Recht des Besitzenden“ genannt). Hinsichtlich der Anwendung von Gewalt gilt in modernen Zivilisationen üblicherweise ein staatliches Gewaltmonopol. Kulturen, die auf der Moral der Gewalt beruhen, sind deshalb mit zivilisatorischen Kulturen, in denen ein staatliches Gewaltmonopol besteht, unvereinbar. Sie können auch nicht im Sinne eines Multikulturalismus in der selben Gesellschaft gleichwertig nebeneinander existieren, sondern tatsächlich nur in getrennten Parallelgesellschaften innerhalb der gleichen Gesellschaft bei möglichst geringer gegenseitiger Interaktion. Bei einem zufälligen Zusammentreffen von Vertretern beider Moralsysteme kann es nämlich ganz leicht zu gravierenden Missverständnissen kommen, die im Extremfall tödlich enden, meistens zum Nachteil der Angehörigen des zivilisatorischen Moralsystems. Der Totschlag von Augsburg ist letztlich nur ein Beispiel unter vielen.

    Einer breiten Öffentlichkeit bekannt wurde vor allem der Fall der Studentin Tu?çe Albayrak (https://de.wikipedia.org/wiki/Tu%C4%9F%C3%A7e_Albayrak), über den es auf Wikipedia heißt:

    «Bereits vor Albayraks Tod sorgte der Fall für großes Aufsehen. Bilder der jungen Frau wurden überall im Fernsehen, in den sozialen Medien und in Tageszeitungen verbreitet. TV-Sender entsandten Reporter nach Offenbach. Staatliche Auslandssender wie Deutsche Welle, öffentlich-rechtliche Sender wie ARD, ZDF und Privatsender wie Pro7, Sat1, RTL oder n-tv berichteten detailliert und mit Liveübertragungen vor dem Krankenhaus über die Entwicklungen.
    Landesweit setzte der Vorfall eine Debatte über Zivilcourage im Alltag in Gang. In Fernsehen und Radio, insbesondere aber in den sozialen Medien wurde die Frage diskutiert, ob die Menschen in Deutschland das für notwendig erachtete Maß an Zivilcourage aufbieten würden. Es wurden Vergleiche mit dem Fall von Dominik Brunner gezogen, einem bayerischen Manager, dem fünf Jahre zuvor posthum das Bundesverdienstkreuz verliehen worden war. Noch vor Klärung der Geschehnisse, die dem Gewaltakt vorausgegangen waren, wurde Tu?çe Albayrak zu einem Symbol für Zivilcourage. In deutschen Medien erhielt sie den Status einer „modernen Märtyrerin“ oder „Ikone der Zivilcourage“.»

    Möglicherweise besaß Tu?çe Albayrak für die überwiegend linken Medien lediglich die richtigen Attribute (weiblich, Studierende, türkische Abstammung), um aus ihr eine „moderne Märtyrerin“ zu machen. Vielleicht war das enorme Aufsehen ihres Falls aber auch nur dem Umstand geschuldet, dass solche Taten zur damaligen Zeit noch eher selten waren, und sich bestimmte Bevölkerungskreise deshalb noch nicht genötigt sahen, sie mit Sätzen wie „so etwas tun Deutsche auch“ zu bagatellisieren und möglichst rasch aus der öffentlichen Wahrnehmung zu drängen.

    Der schreckliche Augsburger Fall ähnelt in gewisser Weise auch der Messerattacke auf die 24-jährige Vivien K. in Großburgwedel. Ihr ging zunächst ebenfalls eine harmlose Ermahnung von zwei 13- beziehungsweise 14-jährigen syrischen Jungen durch das spätere Opfer und deren Freund voraus (https://www.rtl.de/…/messerattacke-in-burgwedel-so-sehr-lei…):

    «Am 24. März 2018, einem Samstagabend, geht Vivian mit ihrem Freund Dominik nur noch schnell ein paar Teile einkaufen, als es im Supermarkt in Burgwedel (Niedersachsen) zu einem Streit mit zwei Jugendlichen (13 und 14 Jahre) kommt. Auf dem Weg nach Hause trifft das Paar die Jugendlichen dann plötzlich noch mal wieder – diese haben sich Verstärkung geholt: Ihr 17-jähriger Bruder beziehungsweise Cousin, der sogar ein Messer dabei hat. Es kommt zu einer Rangelei zwischen den Jugendlichen und Vivians Freund, der ihren Partner aus der Situation befreien will. Dann bricht Vivian plötzlich blutend zusammen. „Er hat dann wohl zugestochen“, erzählt Dominik im RTL-Interview. Plötzlich ist seine Freundin das Opfer. Schwerverletzt nach einem nichtigen Streit. „Ich hab nur gehofft, dass sie es packt“, so der 25-Jährige.»

    Gemeinsam ist allen drei Fällen, dass die späteren Opfer ihre Peiniger zunächst ermahnten (und im Fall Tu?çe wohl auch beleidigten), was für die Ermahnten eine Ehrverletzung darstellte. Und darauf reagierten sie mit brachialer Gewalt, in zwei Fällen war das Opfer anschließend tot, im dritten überlebte es nur knapp und mit lebenslänglich bleibenden Schäden.

    Das besonders Bestürzende an den beiden Fällen von Augsburg und Burgwedel ist, dass die Auslöser dabei absolute Nichtigkeiten waren. Kontroversen dieser Art hat wohl jeder schon einmal erlebt. Und in zivilisatorischen Moralsystemen werden sie üblicherweise auch schnell zu einem gewaltlosen Ende gebracht.

    Es muss dabei auch nicht um Zivilcourage gehen, wie es im Fall Tu?çe Albayrak stets betont wurde. Die Großburgwedeler Vivien K. hatte im Grunde lediglich (unbezahlte) Integrationsarbeit geleistet, als sie zwei 13- und 14-jährige raufende Jungen darauf hinwies, dass sich so etwas in einem Supermarkt nicht gehört. Wenn aber selbst solch einfachste Ermahnungen in unserer Gesellschaft nicht aussprechbar sind, ohne sich dabei selbst einer potenziellen Gefahr auszusetzen, schließt sich ein Zusammenleben zwischen den Angehörigen der beiden Moralsysteme rigoros aus. Anders gesagt: Ein gleichberechtigtes Nebeneinander beider Moralsysteme in der gleichen Gesellschaft ist nicht möglich.

    Ich hatte vor einigen Wochen auf Facebook selbst von einem Aufeinandertreffen mit einem Angehörigen der Ehrenkultur berichtet („Das fliegende Fahrrad und die Ehrenkultur“: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2595881057096941&set=a.1252136144804779&type=3&theater). Ich hätte mir zuvor im Leben nicht vorstellen können, dass in unserer Gesellschaft selbst solche eher heiteren Ereignisse unvermittelt in bedrohliche Situationen umkippen können: Ein vor meinem örtlichen REWE (ungünstig) abgestelltes Fahrrad war durch das automatische Jalousiensystem des Supermarkts fast 2 Meter in die Höhe gehoben worden, und ich hatte das lustige Ereignis mit meinem Handy fotografiert. Bis der zunächst unbekannte (allerhöchstens 16 Jahre alte) vermeintliche Fahrradbesitzer auftauchte und fast nötigend darauf insistierte, dass ich sein Damenfahrrad nicht fotografieren dürfe. Mir ging unwillkürlich der Fall Vivien K. durch den Kopf, weswegen ich mich sehr bemühte, die Situation zu deeskalieren. Ein mulmiges Gefühl blieb dennoch zurück.

    Der tragische Augsburger Fall und die anderen beschriebenen Fälle haben in aller Klarheit deutlich gemacht, dass unsere Gesellschaft kurz vor dem Scheitern steht, und zwar primär durch die absurde, törichte und menschenverachtende Ideologie des Multikulturalismus verursacht. Versagt haben zudem Politik, Medien, Bildungssystem und Sozialstaat. Wie konnte es nur geschehen, dass die grundsätzlichen Unterschiede zwischen der deutschen Kultur und einigen Einwandererkulturen – die sich nun sogar in Deutschland selbst massiv zu reproduzieren scheinen – nie ernsthaft thematisiert und problematisiert wurden, offenbar selbst in der Schule nicht. Es geht dabei nicht um das Erlernen der Landessprache oder um Grundgesetzkenntnisse, sondern um das grundsätzliche Moralsystem, das bereits in Alltagssituationen bei ganz normalen Begegnungen zum Tragen kommt.

    Der Augsburger Fall hat mir gezeigt, dass die meisten Politiker und Journalisten offenbar nichts vom Leben verstanden haben und die Bevölkerung auf geradezu verachtenswerte Weise im Stich lassen.

    https://www.facebook.com/peter.mersch.1/posts/2890646677620376

    Meine Anmerkung noch: Selbst die „Antifa“ hat ja schon ein grundsätzlich anderes Moralempfinden als der normale Bürger – wie weit weg ist dann erst die Steinzeitkultur entfernt!!??

  139. bona fide 10. Dezember 2019 at 23:32

    Santa Maria 10. Dezember 2019 at 21:02
    @Waldorf und Statler 10. Dezember 2019 at 15:44
    schon gehört
    OT,-….Meldung vom 09.12. 2019 – 07:53
    Itanajama Akeri… ( BILD IM LINK ) ist die neue Miss Saarland
    Die neue Miss Saarland ist gewählt: Sie heißt Itanajama Akeri und kommt aus Saarbrücken. Die Krankenschwester darf jetzt bei der Miss-Germany-Wahl antreten. … https://www.sol.de/news/update/News-Update,426471/Miss-Saarland-2020-ist-Itanajama-Akeri,426467

    ………………………………………………………
    Afrikaner und Farbige werden in der Öffentlichkeit gegenüber der einheimischen Bevölkerung bewusst nach vorne gepuscht.
    Wir erinnern uns an das Nürnberger Christkind. Es musste eine Farbige sein. Kein Zufall sondern Absicht-
    Es wird umgesetzt, was das Europäische Parlament mit großer Mehrheit beschlossen hat.

    Die Umvolkung Deutschlands und ganz Europas läuft auf Hochtouren.
    ##################

    Wir lassen es uns gefallen – bei C&A die Einkaufstüten, die man noch für 20 Cent bezahlen muss:

    https://imgur.com/a/tl0VsbA

  140. Wer sich derart auf einer Trauerfeier oder Beerdigung verhält, sollte sich in Grund und Boden schämen.
    Diese ganzen linksgrünversifften Schmeißfliegen sollte man für mehrere Monate in irgendein Drill-Camp schicken, damit ihre Gehirne wenigstens für kurze Zeit einen Realitätszugang haben.

  141. Es gibt nach Augsburg drei Möglichkeiten.

    Entweder es bleibt so, es wird schlimmer, jeden Tag oder es ändert sich bald mal etwas.

    Leute, die man auf die Tat in Augsburg anspricht, reagieren meist mit absolutem Desinteresse. Hauptsache smartphone spielt schöne Musik.

    Schwimmt ein Burkini durchs Becken, Vollverschleierung auch im Wasser, stört es keinen.

    Sind die Leute wirklich so gleichgültig? Das macht noch die größte Angst, dass man diese Personen nicht wachrütteln kann.

    Keine Chance.

    Ein Einmann in einer Bar ist, klar, ein Barmann. Bar-Mann! Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man darüber lachen!

    Messer, Axt, Machete sind für unsere Migranten da! Auch mit Fusstritten können sie ihre Macht auf öffentlichen Plätzen vor McDoof demonstrieren.

    Für den Feuerwehrmann gibt’s nichts mehr zum Nikolaus.

    Wenn das hier so weitergeht oder schlimmer wird ohne Änderung dann werden sich die Personen demnächst noch darüber beschweren, wenn jemand neben ihnen getötet wurde, dass sie Blutspritzer abbekommen haben. Oder wenn direkt neben ihnen eine Frau vergewaltigt wurde, such darüber beschweren, dass die dabei so laut um Hilfe gerufen hat.

    Nicht mal auf den Weihnachtsmarkt und anschließend in einem Restaurant gehen, kann man in diesem Land!!!

    Hauptsache den IS-Rückkehrern geht es gut, als ob uns die jungen 17-jährigen Türken aus dem Libanon im Clan nicht genug wären.

Comments are closed.