Bereits zum dritten Mal in wenigen Monaten musste die Berliner AfD ihren Landesparteitag absagen. Die Partei findet keine Räumlichkeiten. Selbst bereits unterzeichnete Mietverträge drohen infolge des Drucks auf die potenziellen Vermieter zu platzen.

Zwar hatte Landeschef Georg Pazderski am 20.12.2019 nach insgesamt 70 Anfragen einen Mietvertrag für einen Saal in Berlin-Pankow unterzeichnet, doch trat die Vermieterin der Location vor wenigen Tagen vom vereinbarten Vertrag zurück.

Angeblich wurde sie von Medienvertretern per Telefon belästigt und sogar anonym bedroht. Zudem sei ein Mitarbeiter mit einem Messer attackiert und beleidigt worden. Das Landgericht hatte mitgeteilt, dass eine Kündigung trotz des unterzeichneten Vertrags rechtens sein. Das drohende Risiko durch die Vertragserfüllung auf sich zu nehmen, sei dem Vermieter nicht gegen dessen Willen zumutbar, argumentierte das Landgericht.

Pazderski sprach davon, dass sich der Rechtsstaat vorführen lasse und kündigte einen Antrag der AfD für die Aktuelle Stunde im Abgeordnetenhaus zum Thema „Demokratienotstand Berlin beenden – linksextreme Gewalt endlich stoppen“ an. „Im Moment trifft es die AfD, aber wer weiß ob es nicht morgen die CDU, die FDP oder andere Parteien trifft.“

Da der Parteitag eigentlich für Ende letzten Jahres vorgesehen war, verzögert sich auch die Wahl eines neuen Vorstands. Der Landesvorsitzende Georg Pazderski bestätigte im RT Deutsch-Interview, nicht mehr kandidieren zu wollen. Einem erneuten Notvorstand, der bis zum Parteitag im Amt ist, stünde er aber zur Verfügung.

(Quelle: RT DEUTSCH)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

50 KOMMENTARE

  1. Gibt’s ein Problem!

    AFD IST SCHULD!

    BERICHT AUS BERLIN (ARD):

    Markus SÖDER:
    ANTISEMITISMUS – AFD IST SCHULD!
    SÖDER WEIST SOGAR AUF DAS BUCH MEIN KAMPF HIN! (Eine Unverschämtheit!)

    Die hasserfüllten MUSLIME, von denen wirklich jeder
    einzelne die JUDEN hasst, die kommen in dem Bericht
    überhaupt nicht vor!

    AFD, DER PRÜGELKNABE DER NATION!

  2. Oberst a. D. Georg Pazderski ist einer der besten Männer, die wir in der AfD haben. Es war eine Schande, ihn nicht mehr in den Bundesvorstand zu wählen!

  3. Dieser Herr Pazderski ist unfähig und schafft es noch nicht einmal, einen Saal zu organisieren.
    Dann macht es im Berliner Rathaus, im Berliner Abgeordnetenhaus oder im Berliner Olympiastadion, in einem Hangar in Telmpehof, einer Kaserne oder draussen am Flughafen Schöneberg.
    Nicht nur der Rechtsstaat wird vorgeführt, Herr Pazderski auch.

  4. Wann kauft oder baut sich die AfD ein eigenes Gebäude dafür?
    Kommt doch billiger als Miete und man darf dann so richtig schön auf Antifa lauern..

  5. Georg Pazderski (AfD): „Der Rechtsstaat lässt sich vorführen“

    Hier irrt Herr Pazderski!

    Der „Rechtsstaat“ selbst ist es, der diese Erscheinungen durch Duldung zuläßt und somit fördert.
    In Berlin ist es klar der Rot-Rot-Grüne Senat. Es gibt seit Jahren bekannte Schnittstellen zwischen der „Linken“ und den „Grünen“ zur „Antifa“. Hier wird detailliert abgesprochen, wie man gegen die AFD vorgeht. Der „Rechtsstaat“ (Staatsanwaltschaft und Gerichte) schaut nicht weg oder läßt vorführen, er beteiligt sich durch Unterlassung aktiv daran.

  6. OT

    Flugzeuge mit Coronavirus-Verdachtsfällen werden auf fünf deutsche Flughäfen umgeleitet

    „Die Internationalen Gesundheitsvorschriften der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sehen für Deutschland fünf Flughäfen vor, die zum Schutz der öffentlichen Gesundheit sogenannte Kernkapazitäten vorhalten müssen“, sagte Beisel der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe). Im Falle der Ankunft eines Passagierflugzeuges, welches einen Verdachtsfall an Bord habe, würde die betreffende Maschine zu einem dieser Flughäfen umgeleitet.
    .
    „In Deutschland zählen dazu Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, München und Berlin“, sagte Beisel.

    ***https://www.epochtimes.de/reise/flugzeuge-mit-coronavirus-verdachtsfaellen-werden-auf-fuenf-deutsche-flughaefen-umgeleitet-a3136285.html

    WIR FAFFEN DAFF.

  7. Der Rechtsstaat läßt sich gewollt vorführen! Die Altparteien werden nie lernen das tabuisieren und jede andere als die gewollte Meinung in die rechte Ecke zu stellen die Gräben in der Bevölkerung immer tiefer machen. Sie hätten es gerne aber es gibt halt kein Recht auf die absolute Wahrheit. Totalitarismus ohne Ende, ob bei Multikuklti, Euro, EU Diktatur von Blödsinnsideen oder Greta. Alles alternativlos, nachdenken verboten, andere Meinungen sind zu bestrafen, mindestens zu ächten. Wann holen wir uns endlich unser Land zurück? Geht das überhaupt noch?

  8. Es wundert einen in der Bunten Republik fast nichts mehr. Und das hier, nein, wundert nicht.

  9. OT

    Wann jault der Muezzin vom Offenburger Rathaus?

    Offenburg
    Stadt streicht „Lustig ist das Zigeunerleben“ aus Glockenspiel

    Das Lied „Lustig ist das Zigeunerleben“ wird aus dem Repertoire des Glockenspiels auf dem Dach des Historischen Rathauses in Offenburg gestrichen, wie die Stadtverwaltung mitteilt. Damit sei auf die Kritik von Benjamin Harter reagiert worden.
    .
    Harter ist Mitglied des Integrationsbeirats, selbst Angehöriger der Sinti und Roma, und habe in einem Schreiben darauf aufmerksam gemacht, dass in dem Volkslied negative Klischees über Sinti und Roma verbreitet werden: Es suggeriere, dass Angehörige der Volksgruppe keine Steuern zahlen müssen („Brauchen dem Kaiser kein Zins zu geben“), dass es sich um Diebe handele („Treiben die Zigeunerkunst, da kommen die Taler wieder all zu uns“) und weitere negative Konnotationen, heißt es.

    https://www.bo.de/lokales/offenburg/stadt-streicht-lustig-ist-das-zigeunerleben-aus-glockenspiel

    Parteizugehörigkeit: Bündnis 90/Grüne
    FOTO
    https://www.badische-zeitung.de/benjamin-harter-offenburg–172806886.html

  10. Und täglich grüßt das Links-Tier.
    __________________________
    Brandanschlag auf Büro von Wohnungsbaugesellschaft in Kiel.

    Täter schlugen Scheiben von Büro ein und verschütteten Brandbeschleuniger.
    Das Feuer breitete sich glücklicherweise nicht aus.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article205357683/Vonovia-Buero-in-Kiel-Extremisten-verueben-Brandanschlag.html
    ____________________________
    Kein Wort von Ralf Stegner auf Twitter.
    Für ihn kommen „Demokratiefeinde“ nur von rechts.

  11. „Der Rechtsstaat wird vorgeführt.“ Wirklich? Welcher Rechtsstaat? Ein Rechtsstaat hätte die Erfüllung von Verträgen durchgesetzt und dem Mob samt Bedrohungen und Randale Paroli geboten.

    Wer hier vorgeführt wird, und sich vorführen läßt, ist leider die Berliner AfD im Allgemeinen und der Herr Pazderski im Besonderen.

  12. Nochwas zum T:

    Es geht auch anders.
    In Grefrath hat die AfD (RA Roger Beckamp) die Hallenbenutzung eingeklagt und gewonnen:

    Wie berichtet, hatte der Neujahrsempfang der AfD-Kreisverbände Viersen und Krefeld im Vorfeld für Aufsehen gesorgt. Der Hallenbetreiber hatte den bereits unterzeichneten Mietvertrag gekündigt, als er im Nachgang erfahren habe, dass die umstrittene Bundestagsabgeordnete Beatrix von Storch Gastrednerin sein sollte. Zudem störten den Pächter die „Begleitumstände“ des Abends mit Polizeiaufgebot und Staatsschutz-Erkundung. Die AfD ging gegen die Kündigung vor und bekam vom Amtsgericht Kempen Recht. Und so kam es zum AfD-Empfang in der Halle und einer Demonstration gegen Rechtsradikalismus und Nationalismus auf der Rückseite des Gebäudes in Richtung Schul- und Sportzentrum Oedt.

    https://www.wz.de/nrw/kreis-viersen/kempen-und-grefrath/grefrath-ruhiger-verlauf-rund-um-den-afd-empfang-in-der-mooren-halle_aid-48523615

  13. Der 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz muß zur Bekämpfung der AfD herhalten. Leider ist sich der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland dafür auch nicht zu schade. Er lässt sich schamlos vor den Karren derer spannen, deren Politik für die Verschlechterung der Zustände fü Juden verantwortlich sind:

    Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, fordert angesichts neuer antisemitischer Tendenzen in Deutschland eine strikte Abgrenzung von der AfD. „Die demokratischen Parteien müssen sich sehr klar von der AfD distanzieren“, sagte Schuster dem „Tagesspiegel“.(dts)

    Auch der Söder – einer der Mitverantwortlichen für die Verschlechterung der Zustände in Deutschland – wird immer blöder:

    Bayerns CSU-Chef und Ministerpräsident Markus Söder hat der AfD eine „ganz zentrale Rolle“ beim Anwachsen von Judenfeindlichkeit in Deutschland vorgeworfen.

    „Du Jude!“ ist wieder Schimpfwort auf deutschen Schulhöfen – und das liegt nicht an den deutschen Schülern!
    Den wenigen verbliebenen Juden in Deutschland, den Leuten, um die es eigentlich geht, bleibt nur, die eigene Birne zu benutzen. Möge es ihnen, unabhängig von ihrem derzeitigen Obervertreter Schuster, gelingen.

  14. Warum jammert Herr P. von der AfD Berlin hier rum?
    Jammer, jammer, jammer wie bei in der Danni-Show.
    Polen ist nicht weit weg. In Swinemünde ist es ist sehr nett und erholsam. Die Hoteliers sind in der off-season sehr dankbar für jeden zahlenden Gast. Das weiß ich. In Stettin oder in Küstrin, Kunowice müsste auch etwas gehen. Frankfurt/O. würde ich meiden. Linksversifft (Viadrina-Uni).

  15. Die Altparteien holen Millionen judenhassende Moslems ins Land und werfen der AfD dann Antisemitismus vor. Grotesk.

  16. Nun ich meine es ist logisch klar, dass man das man das nicht mehr lösen kann. Denn man kann ja keinem Vermieter zumuten sein Leben zu riskieren. Bei AfD-lern ist es ja die freie Entscheidung das Leben zu riskieren.
    Das einzige was getan werden könnte wäre gegen die Bedroher vorzugehen. Nur wie will man derer habhaft werden (man will es ja politisch eh nicht, aber die Polizei könnte es ja doch noch als ihre Pflicht ansehen). Aber wie will man die fassen, wenn der Vermieter keine Aussage macht oder die Bedroher nicht kennt. Man könnte allenfalls Fangschaltungen legen. Aber das wäre immer noch ein Risiko für den Vermieter.

  17. Die AfD soll hier nicht jammern, weder von den Altparteien noch Medien wird sie Mitleid oder Hilfe bekommen. Die stecken ja direkt oder indirekt hinter den Attacken.

    Also selber handeln. Nachdenken. Es gibt immer eine Lösung.

  18. Den Parteitag einfach in Polen abhalten, wenn das juristisch möglich ist.

    Nebeneffekt: Das kann für die AfD billiger werden und für eventuelle Randalierer sehr teuer (U-Haft etc.).

  19. gonger 26. Januar 2020 at 20:00
    Warum jammert Herr P. von der AfD Berlin hier rum?
    Jammer, jammer, jammer wie bei in der Danni-Show.
    Polen ist nicht weit weg. In Swinemünde ist es ist sehr nett und erholsam. Die Hoteliers sind in der off-season sehr dankbar für jeden zahlenden Gast. Das weiß ich. In Stettin oder in Küstrin, Kunowice müsste auch etwas gehen. Frankfurt/O. würde ich meiden. Linksversifft (Viadrina-Uni).
    ———
    Sorry, habe deinen Bericht zu spät gelesen.

  20. VivaEspaña 26. Januar 2020 at 19:42

    OT
    TESLA braucht doitsche Kohle für die Kobolde:
    ———-
    Ich lache auch.
    Tesla, Elon Musk werden die dumme Berlin/Brandenburgische Regierung mit nicht-eingehaltenen Verträgen (minutengenau terminiert!) ausnehmen wie eine Weihnachtsgans, sodaß die dämlichen links-grünen Parlamentarier heulend zu Mutti ins Bett kriechen werden.
    Ich habe schon mal Verträge inkl. Vertragsbruch gesehen: Da heulst Du. Selbst mein Chef bekam Schweissausbrüche.
    Zumal ja auch die Grünen gegen Tesla sind. Daher 2 Gegner.
    Wer hätte das gedacht? Wer hat am meisten gejubelt? Die Schöneberger. Spätestens da hätten alle roten Warmlampen aufblinken müssen.
    Tesla hat einen Dummen gefunden, der seine Autos niemals kaufen wird, denn die Leute kaufen lieber richtige Autos.
    So geht Auto: Kaum e-Autos. Hier steht’s aktuell:
    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/verkehr-t-wende-nochmal-11-000-autos-mehr-in-hamburg-63511388.bild.html

  21. ThomasEausF 26. Januar 2020 at 20:09

    gonger 26. Januar 2020 at 20:00
    Sorry, habe deinen Bericht zu spät gelesen.
    ——
    Wir denken in die gleiche Richtung:
    Heisenberg73, 20:08 ebenfalls oder es hat sich überschnitten 😉
    Im Ernst: Im Herbst waren die AfD’ler in einem Hotel auf Rügen (also nicht Usedom) und konnten dort ungestört tagen. Ich kenne das Hotel aus Erich’s Zeiten noch aber möchte den Namen nicht preisgeben. Die haben eine Tiefgarage.
    Ich komme grade aus dem Wochenende von der Nordsee (andere See) zurück: Logischerweise nur leere Hotels aber es ist total erholsam. Die sind so dankbar für jeden Gast und der Service ist 1a.

  22. ThomasEausF 26. Januar 2020 at 20:08
    Den Parteitag einfach in Polen abhalten, wenn das juristisch möglich ist.

    Nebeneffekt: Das kann für die AfD billiger werden und für eventuelle Randalierer sehr teuer (U-Haft etc.).
    ———————————————————————————————————————-
    Spricht nichts dagegen! Wo sind wir nur hingekommen, bald sind wir Flüchtlinge
    und erbitten um politisches Asyl in Ungarn etc.

    Man kann nur noch im Strahl kotzen.
    Uns wird auch bis aufs allerletzte Fünkchen, uns unsere eigene Heimat ausgetrieben/
    entzogen….und was taten wir…wir schrieben uns die Finger wund, waren wütend und
    überließen dem linken Pöbel die Straße, die Mediengewalt und die Politik.

  23. „Der Rechtsstaat …

    Wir leben in einem LinkSStaat und das schon seit längerem.

    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

  24. Pazderski führt sichselbst vor mit seinem weichgespülten Gerede.

    Hier hat ein Gericht Rechtsbeugung begangen, und statt den Sachverhalt beim Namen zu nennen, meint die Luftpumpe nur, der Rechtsstaat lasse sich vorführen.

    Mit solchen Leuten wird das nichts. Es müssen endlich die guten Klartext-Redner ran!

  25. jeanette 26. Januar 2020 at 19:06
    Eine Riesensauerei was hier abläuft. Bald sind bei uns Kommunalwahlen und da es keine sachlichen Argumente gegen die AfD gibt, wird verleumdet bis zum geht nicht mehr. Die Altparteien haben Angst, dass sie ihre Posten an die AfD verlieren, deshalb überschlagen sich die Lügen. Wieso lässt sich die AfD diese Verleumdungen gefallen? Wieso erklärt sie nicht öffentlich, dass es sich hier um Lügen handelt?

    Habe heute schon ein paar Plakate von der CSU und der Linke hängen sehen. Auf dem Plakat der Linken steht: Gegen Armut, Hass und Lügen. Dabei sind es diese Kommunisten, auf welche dies zutrifft.

  26. ThomasEausF 26. Januar 2020 at 20:08

    Den Parteitag einfach in Polen abhalten, wenn das juristisch möglich ist. “

    Nein! Die AfD darf sich diesen Linksextremisten nicht beugen. Sie muss auf ihre Rechte bestehen und notfalls bis zur höchsten Instanz gehen.

  27. pro afd fan 26. Januar 2020 at 20:49

    ThomasEausF 26. Januar 2020 at 20:08

    Den Parteitag einfach in Polen abhalten, wenn das juristisch möglich ist. “

    Nein! Die AfD darf sich diesen Linksextremisten nicht beugen. Sie muss auf ihre Rechte bestehen und notfalls bis zur höchsten Instanz gehen.
    ———–
    Das bringt doch nichts. Da bekommen die Delegierten Angst.
    Das ist sinnlos. Das dauert ewig.
    Wenn Du der Merkel-SA in die Hände fällst ist Dein Berufsleben ‚EdeKa‘ ( = Ende der Karriere) , die Kinder werden bedroht, die Frau traut sich nicht aus dem Haus.
    Die Taktik muss sein : Gut getarnt , 3-Tage-Bart, das sauberste T-Shirt und die neuesten Jeans müssen es auch nicht sein nach Polen einreisen. In Polen hat die AntiFa keine Macht!

  28. Großmaul Habeck wird vorgeführt 😀

    https://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/habeck-in-washington-konfrontation-im-state-department-16600086.html

    So war es womöglich kein Zufall, dass man im Außenministerium in Washington über die Äußerung des Deutschen im Bilde war. Das State Department entschied, den mit Habeck vereinbarten Termin herunterzustufen, wie die F.A.Z. erfuhr. So machen Diplomaten das. Der Europa-Abteilungsleiter hat plötzlich keine Zeit mehr. Da muss dann eine untere Charge ausreichen.

    Man hat einfach keine Zeit mehr für diese Unbedeutende Null. 😀

    Danke an die Amerikaner, Danke Donald Trump, Danke an alle Beteiligten ❗

  29. Was ist denn mit dem Bärensaal im Alten Stadthaus. Da sollte doch der Vermieter ,,Berlin,, sein.

  30. Ist auch sehr passend, da der Hintergrund für den Bau dieses Gebäudes seinerzeit auch zu wenig Räumlichkeiten in der Stadt waren!

  31. Von welchem Rechtsstaat spricht Herr Pazderski? Ihm kann doch schwerlich entgangen sein, dass Deutschland zu einem buchstäblichen Linksstaat verkommen ist.
    Die Politik, die Medien, die Justiz usw. befinden sich im Würgegriff der sozialistischen Brigaden.

  32. Politische Willensbildung nicht möglich…
    Wo bleiben die „Demokraten“ und kämpfen dafür

  33. Vorschlag zur Güte: Man mietet ein Zirkuszelt an, was zu dieser Jahreszeit ja kein Problem sein dürfte.

  34. Stimme den meisten hier zu, diese abgewrackte Buntenwehr-Luftpumpe Padzerski ist einfach durchsetzungsschwach und leistungsarm, eben typisch Bürlün. Jammern statt machen, dafür wurdet ihr nicht gewählt. Auch als Militär ein Versager, wenn es heißen müßte, ran an den Feind. Er tritt ja demnächst ab und für die Berliner AfD kann es da nur noch einen geben: Gottfried Curio!

    Zu den Hallen ist es eigentlich ganz einfach: Privatvermieter werden leider vor dem Roten Terror des Merkelismus einknicken, deswegen muß eine städtische Halle gemietet werden und wenn der Berliner herrschende Sozendreck nicht vermieten will, dann muß das eingeklagt werden!
    Woanders geht es doch auch. OK, woanders sind auch keine ausgemusterten Buntenwehrobristen die Entscheidungsträger. (Der Jung in Rheinland-Pfalz ist auch so ein Spezialist, läßt sich ohne Gegenwehr von der Antifa verkloppen, ist ein Butterweichling und hat 2017/18 vor den Kandel-Demonstrationen gewarnt) Wenn jemand fragt, warum die Westluschen nichts gebacken kriegen und die Wahlergebnisse unterirdisch sind, sollte mal beim Personal nachschauen. Heißt in Baden-Württemberg: Die „Revolutionäre“ Räpple, Mandic, Spaniel, Christina Baum stärken und Diäten-Meuthen raus aus der Führung! Dann klappt es auch im Westen. Heißt für Berlin: Pazderske, tritt endlich ab!

  35. Allen, die wie Tom62 26. Januar 2020 at 19:44 oder andere über Pazderski herumschimpfen oder meinen, man könne so einen Parteitag einfach nach Rügen oder Polen verlegen, sei ein Blick ins Parteiengesetz empfohlen:

    https://www.bundestag.de/resource/blob/189336/5d192027d48c097aa998a2eb8713a060/pg_pdf-data.pdf

    Dort ist vorgeschrieben, dass jede Partei ihre „Gebietsversammlungen“ ab unterster Gliederung (Kreis, Kommune etc.) mindestens alle 2 Jahre abhalten MUSS. Daraus leite ich (als juristischer Laie) ab, dass so ein Parteitag selbstverständlich auf dem Gebiet des jeweiligen Kreis-, Landes- oder Bundesverbandes stattzufinden hat.

    Gerade weil laut Parteiengeset die innerparteiliche Organisation öffentlich sein muss und damit auch in die Öffentlichkeit ausstrahlen soll, kann ein Parteitag z. B. der Oldenburger CDU nicht deshalb in Berchtesgaden stattfinden, weil in Oldenburg keine Räumlichkeit anzumieten war (nur als Beispiel):

    1) Die Parteien sind ein verfassungsrechtlich notwendiger Bestandteil der freiheitlichen demokratischen Grundordnung. Sie erfüllen mit ihrer freien, dauernden Mitwirkung an der politischen Willensbildung des Volkeseine ihnen nach dem Grundgesetz obliegende und von ihm verbürgte öffentliche Aufgabe.(2) Die Parteien wirken an der Bildung des politischen Willens des Volkes auf allen Gebieten des öffentlichenLebens mit, (…)
    https://www.bundestag.de/resource/blob/189336/5d192027d48c097aa998a2eb8713a060/pg_pdf-data.pdf

    Die AfD sollte endlich gerichtlich die notwendigen Schritte einleiten und städtische Räumlichenkeiten anmieten. Und zwar überall dort, wo nachweislich alle anderen privaten Veranstaltungsräume verwehrt werden.

  36. Gesellschaft
    Moderator Jürgen von der Lippe:
    „Alter weißer Mann“ ist eine dreifache Diskriminierung
    26. Januar 2020

    Der Fernsehmoderator Jürgen von der Lippe hat das Gerede von „alten weißen Männern“ kritisiert.

    Es sei eine dreifache Diskriminierung, sagte er dem Hamburger Abendblatt. Zum einen wegen der Hautfarbe und des Alters und zum anderen wegen des Geschlechts. Die Menschen hätten es satt, erzogen zu werden, führte der 71-Jährige aus.

    Mit Blick auf die jugendliche Klimaschutz-Aktivistin Greta Thunberg betonte er, wenn sich so ein Mädel hinstellt und die Weltmächtigen anschreie: „How dare you!“, und diese dann kuschten, sei das für ihn Comedy. Von der Lippe fügte ein Zitat von Max Goldt an: „Wenn die Kritik an Zuständen mehr nervt als die Zustände selber, dann muss man aufpassen, und so weit sind wir gerade.“…
    https://www.deutschlandfunk.de/gesellschaft-moderator-juergen-von-der-lippe-alter-weisser.2849.de.html?drn:news_id=1094850

  37. Der Rechtsstaat lässt sich vorführen ? Da musste ich unmittelbar nur noch lachen …. welchen Rechtsstaat meinen Sie ?? Es gibt keinen Rechtsstaat mehr , denn das GG wird doch schon lange mit den Füßen getreten “ Komm mir doch nicht mit Deinem Scheiss GG “ ( Pofalla ) ! Merkel und die umgedrehte CDU/CSU haben anstelle dessen , ein Gefühlsduselei – Gesetz davon gemacht und sind nun dabei , das Verfassungsgericht und den Verfassungsschutz personell zu unterwandern ! Die neue SED bestimmt jetzt , was Verfasungskonform ist und wehe denen , die sich diesem nicht Beugen !!
    Dem Dumpfbacken – Bürger ist das Scheissegal , einige wissen heute nicht mal mehr , wie Verfassung geschrieben wird ! Kretschmann möchte , dass das auch so bleibt !!

  38. Bei der nächsten Saalabsage wäre folgendes eventuell eine Option?:

    Nachrichten Panorama Mann liegt im Krankenhaus – Unbekannte richten sich in seiner Wohnung ein
    Fall in Neunkirchen
    Mann liegt mehrere Wochen im Krankenhaus – Unbekannte richten sich in seiner Wohnung ein
    19.01.2020 | 16:37
    Einbrecher
    dpa/Frank Rumpenhorst/dpaEin Mann demonstriert in der polizeilichen Beratungsstelle, wie einfach es für einen Einbrecher wäre, mit Hilfe eines stabilen Schraubenziehers ein geschlossenes Fenster von außen zu öffnen.
    Unbekannte haben sich offenbar in der Wohnung eines Saarländers einquartiert, während der mehrere Wochen lang im Krankenhaus lag. Nach Angaben der Polizei entdeckte der Mann aus Neunkirchen, dass die unerwünschten Bewohner Bett, Bad und Geschirr benutzt hatten.
    Außerdem habe der Mann am Samstag mehrere Taschen und Koffer mit Kleidern in seiner Wohnung entdeckt. Die Räume seien zudem nach den Vorstellungen der ungebetenen Gäste umdekoriert worden.
    Unbekannte drangen gewaltsam in Wohnung ein
    Aufgrund der gefundenen Kleider gehen die Beamten davon aus, dass sich eine Frau und ein Mann in der Wohnung aufgehalten hatten. Die Polizei ermittelt wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung gegen die Unbekannten. Sie waren gewaltsam in die Wohnung eingedrungen.
    (ohne Genehmigung aus ‚Focus-Regional‘)

Comments are closed.