Streifenwagen vor dem U-Bahnhof Kiwittsmoor in Langenhorn, dort wurde am Freitag nach einem „verbalen Streit“ auf eine Spaziergängerin aus einer Männergruppe heraus unvermittelt eingestochen.
Streifenwagen vor dem U-Bahnhof Kiwittsmoor in Langenhorn, dort wurde am Freitag nach einem „verbalen Streit“ auf eine Spaziergängerin aus einer Männergruppe heraus unvermittelt eingestochen.

Von JOHANNES DANIELS | Brutale Blut-Attacke in Langenhorn im Norden Hamburgs: Am U-Bahnhof Kiwittsmoor ist am Freitag eine Frau von einem Mann aus einer „größeren Männergruppe“ heraus mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden. Nach ersten Informationen war die Frau mit ihrem Begleiter gegen 10 Uhr auf dem früher gemütlichen Wanderweg unterhalb der Bahnbrücke unterwegs, als die beiden auf eine Gruppe von Männern trafen, die sich ihnen plötzlich in den Weg stellte. Weil „die Gruppe nicht ausweichen wollte“, kam es zunächst zum verbalen Streit.

Einer „der Männer der Gruppe“ mit Migrationshintergrund zückte daraufhin ein Messer und stach unvermittelt auf die Frau ein. Im Anschluss flüchteten er und die anderen „Männer“. Der geschockte Begleiter der Frau wählte den Notruf. Das Messeropfer wurde nach Polizeiangaben „schwer verletzt“ in ein nahes Krankenhaus eingeliefert.

Die Polizei Hamburg hat die Ermittlungen zu den geflüchteten Tätern aufgenommen, eine Fahndung läuft nach eigenen Angaben, ohne nähere Details zu den „Fluchtsuchenden“ preiszugeben – wohl aus ermittlungstaktischen Gründen oder Arbeitsüberlastung. Nach aktuellen Informationen steigt die Mordkommission Hamburg auch nicht in den Fall ein – die Messerattacke wird zunächst als Körperverletzung, nicht als Mordversuch gewertet und nun von der örtlichen Kripo „bearbeitet“. Zeugen, die trotz fehlender Täterbeschreibungen Hinweise zu den Tatverdächtigen haben, können diese unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg melden.

Gefährliches Wandern in Langenhorn

Für „spaziergehende Erlebende“ wird Hamburg-Langenhorn im Zuge der Massen- und Messereinwanderung mittlerweile zunehmend abenteuerlicher. Gibt man bei google „Langenhorn Messer“ ein, erhält man 629.000 Ergebnisse in 0,44 Sekunden. Der 26-jährige „Edeka-Mörder“ Ahmad Alhaw (PI-NEWS berichtete mehrfach) aus Langenhorn, ein abgelehnter palästinensischer Asylsuchender, stach dort beispielsweise unvermittelt auf einen deutschen Familienvater ein. Der Salafist hatte sich zuvor „vorbildlich an seinem Ausreiseverfahren beteiligt“. Auch dieser islamische Messerangreifer lebte in der Flüchtlingsunterkunft Kiwittsmoor.

Nach eigenen Angaben der rotgrünen Stadt Hamburg bietet der Stadtteil Langenhorn „mit seiner einzigartigen Landschaft einen grünen Flecken zur Erholung“ mitten in der Stadt. Im ehemals abgetorften Hochmoor könne man „einen Vegetationsmix“ erleben, der in Hamburg einmalig sei. Aber auch andere Stadtteile bieten einen bunten Mix: Im Hamburger Stadtteil Billbrook beispielsweise betrug die Arbeitslosenquote Ende Dezember 2018 offiziell über 13 Prozent, faktisch wohl 85 Prozent. Fast alle Bewohner dort sind „Zuwanderer“, über 85 Prozent der Bevölkerung haben heute einen Migrationshintergrund.

Die deutschen Mainstream-Medien berichten kaum über den „Vorfall“, die regionale Schleswig-Holstein-Zeitung berichtet wie immer in solchen Fällen hinter der „Bezahlschranke“ unter „Regionales“. Bei der Kurzmeldung der WeLT wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.

Ironie des Schicksals: Direkt unter dem Bericht der „Lübecker Nachrichten“ über das Messer-Attentat an einer Spaziergängerin erhält man eine trendige Werbeanzeige für: Messer!

Dort steht messerscharf schwarz auf weiß:

Ein Deejo-Messer strahlt eine starke Persönlichkeit aus und kann personalisiert werden, um sich jedem Geschmack, oder Laune und jedem Stil anzupassen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

105 KOMMENTARE

  1. Sehr bedauerlich, dass die Frau von einem spitzen Gegenstand in ihrem Befinden beeinträchigt wurde.
    Ich gehe davon aus, daß die HH-Polizei bei diesem regionalen Ereignis in alle Richtungen ermittelt: zB. wo waren die AfD-Politiker zur Tatzeit?
    Auf jeden Fall muss der Kampf gegen Rächts verstärkt werden!

  2. Die Nacht der Langenhorner Messer, Aufführung am 23. Februar 2020 in jedem Wahllokal Hamburgs!

    BürgermeisterIx Katharina Fegebank (BIP-ferne Ausbildung) wird im Mai 2020 als erste Amtshandlung eine Ausgangssperre für weiße, ungläubige Frauen mit Naziumweltsauhintergrund verhängen, weil deren Präsenz in der Öffentlichkeit immer wieder von grünenwählenden Hartz IV-Rechtgläubigen als Provokation und Beleidigung des Islam aufgefasst wird.

    „Mit der Ausgangssperre wollen wir verhindern, dass Hamburg haram wird“, sagte sie zu Al-Jazeera in einem Exklusivinterview zum Thema Umwidmung des Michl in eine hanseatische Mohammed Atta-Friedensmoschee, bei der die beiden Minarette dem New Yorker World Trade Center nachempfunden werden sollen.

    Auch plädierte sie dafür, dass die nun kompletten Fahrverbote in der ehemals Freien und Hansestadt nicht für AMG CLS 6.3 gelten werden.

    seriosity_level = satire(off).enabled;

  3. „Nach ersten Informationen war die Frau mit ihrem Begleiter gegen 10 Uhr auf dem früher gemütlichen Wanderweg unterhalb der Bahnbrücke unterwegs, als die beiden auf eine Gruppe von Männern trafen, die sich ihnen plötzlich in den Weg stellte. Weil „die Gruppe nicht ausweichen wollte“, kam es zunächst zum verbalen Streit.“

    Prototypische Machtdemonstration von Mohammedanern, die auf einem Hadith beruht.

    Mohammed, oder vielmehr seine Stute wich auch niemanden aus. Der Entgegenkommende war immer gezwungen in den Dreck zu auszuweichen „Platz da ich komme! Aus dem Weg!“

    Genau das ist die Basis des mohammedanischen Herrentums. Völlig falsch verstanden, dass es nichts mit halbstark zu tun hat. Es ist die bewusste Erniedrigung des Ungläubigen!

  4. Juhu, ich habe endlich Post vom WDR erhalten. Darin wird mir folgendes mitgeteilt:

    „Der Rundfunkrat tagt am 24. Januar 2020 und wird sich zu den zahlreichen Beschwerden und dem Vorgang selbst eine Meinung bilden. Über die Ergebnisse seiner Sitzungen informiert der Rundfunkrat auf seiner Internetseite (wdr-rundfunkrat.de).“

    Darf ich raten, was bei dieser „Sitzung“ rauskommt?

    „Wir stellen uns vollumfänglich hinter unsere Mitarbeiter*Innen und verurteilen jegliche Bedrohung gegen unser Personal. Mit Verlaub, Sie sind ein Nazi. Mit freundlichen Grüßen, Ihr Thomas Buhrow.“

  5. Sicher nur eine harmlose Schubserei der Religion des Friedens, die von Rechten sofort instrumentalisiert wird.

  6. Keine Mordermittlungen?!?!

    Das war/ist eindeutig ein muselmanischer
    Versuch, eine sogenannte „Ungläubige“ zu
    töten.
    Siehe Sure 2, Vers 191: “ …und tötet sie, wo
    immer ihr auf sie stoßt.!!!!!“

  7. Gemeinsam sind sie stark … und das „Messer“ hat zugestochen.
    Aber man wird den „Schubsbefohlenen“ nichts tun!

  8. Hamburg steht in direkter Konkurrenz mit Berlin, die bunteste Stadt zu werden. SPD und Grüne wirken…

  9. Solche Ereignisse werden klaglos hingenommen, wie früher das Wetter.

    Und beim Klima, das man von Deutschland aus im Prinzip nicht ändern kann, steigern sich manche in eine Hysterie hinein.

    Das ist nur krank.

  10. Diese „Vorfälle“ werden sich in den nächsten Jahren immer mehr und fast überall in Buntland ereignen und in den Nachrichen wird es – wenn überhaupt – unter „Panorama“ (WELT) landen….

    Udo Lindenbergs Vision von 1989 mit dem Song „Bunte Republik Deutschland“ ist grausame Realität geworden……..

    Egal ob Du ’n Italdieser bist,
    oder ’n Italjener.
    Egal, ob Du ’n fescher Deutscher bist,
    oder ’n Türke, ’n schöner,
    Egal, ob Chinese, ob Irokese, ob Grieche oder Torero,
    Egal, ob japanischer Sumo-Spezi oder Fachmann für Bolero.
    Egal, ob Du ’n Aficooler bist,
    oder ’n Afrikaner.
    Egal, ob Du ’n Indoneser bist, oder ’n Indianer.
    Ob Kapuziner, Argentiner, Franziskaner oder Franzose,
    und in seiner bodenlosen Lodenhose hingen seine Hoden lose.
    Bunte Republik Deutschland,
    ganze Jumbos voller Eskimos,
    wie in New York City – richtig schwer was los.
    Wir steh’n am Bahnsteig und begrüßen jeden Zug,
    denn graue deutsche Mäuse, die haben wir schon genug.
    Bunte Republik Deutschland…
    O müsfik canavar zihnimizin dibikara kuyusunnda uyuyor,
    bizimle digeri arasinda telörgüden görünmez bir cit örüyor.
    Bunte Republik Deutschland…
    Bunte Republik Deutschland…

  11. Wieder mal „Linksextreme unter Verdacht“
    https://www.blick.ch/news/schweiz/bern/linksextreme-unter-verdacht-attacke-auf-auto-von-svp-politiker-id15689458.html
    =========================================================
    Als Kontrolleur im Zug sollte man die Herrschaften nicht auf ihr Fehlverhalten ansprechen
    https://www.blick.ch/news/ausland/nach-rassismusvorwurf-londoner-kondukteur-pruegelt-sich-mit-fahrgast-in-u-bahn-id15638632.html
    =========================================================
    Gab es zu wenig Hammelfleisch?
    https://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/in-dietikon-zh-streit-zwischen-zwei-iranern-26-jaehriger-verletzt-id15689579.html

  12. Muss nächstes Jahr beruflich für zwei Jahre in die bunte Kloake HH. Mir graut es jetzt schon davor. Momentan lebe ich noch auf dem Land, hier hat man noch größtenteils Ruhe vor solchem Pack.

  13. 2ndsky
    5. Januar 2020 at 10:58

    „Muss nächstes Jahr beruflich für zwei Jahre in die bunte Kloake HH. Mir graut es jetzt schon davor. “

    Wenn sie in guten Restaurants essen, in guten und teuren Geschäften einkaufen, sind sie auch in Hamburg völlig ungehindert von dem Pack. Überall dort wo es gut und teuer ist finden sie keinen einzigen Mohammedaner. Nachwievor nicht

  14. auch schlimm…

    „Betrunkener“

    „6 Tote! Urlauber kamen gerade vom Feiern aus einem Club
    Sie waren alle zwischen 20 und 21 +++ Fahrer festgenommen +++ Feuerwehr: Es sah aus wie auf einem Schlachtfeld“

    Bozen – Albtraum-Unfall in Südtirol! Ein Mann raste mit seinem Auto gegen 1 Uhr nachts in eine deutsche Reisegruppe und hat dabei sechs Menschen getötet.

    ?? Nach ersten Informationen war der Unfallfahrer betrunken. Der 27 Jahre alte einheimische Mann aus Kiens ist im Krankenhaus und wurde dort positiv auf Alkohol getestet. Er wurde festgenommen, wie die Polizei gegenüber BILD bestätigt. Ihm drohen bis zu zwölf Jahren Haft, mindestens aber sechs, weiß der italienische Fernsehsender „Rai“.

    https://www.bild.de/news/2020/news/auto-faehrt-in-suedtirol-in-reisegruppe-vermutlich-sechs-deutsche-tot-67099606.bild.html

    MOD: Bitte jetzt @ Pi-Leser keine weiteren Meldungen hierzu posten.

  15. … Einer „der Männer der Gruppe“ mit Migrationshintergrund zückte daraufhin ein Messer und stach unvermittelt auf die Frau ein….

    hier mal die Wahlergebnisse für Hamburg Nord von 2017 …CDU 28,5 %…SPD 26,4 %,… AfD 9.7 %, …FDP 8,1 %, …Grüne 8,1 %, … Linke 14,9 % und hier die Wahlergebnisse der letzten EU-Wahl von 2019 für Hamburg insgesamt, …CDU 17,7 %, … SPD 19,8 %, … Grüne 31,2 %, … AfD 6,2 % .. die Linke …7,0 % …FDP…5,6 % … … klick !

    wie bestellt so geliefert

  16. Auch dieser islamische Messerangreifer lebte in der Flüchtlingsunterkunft Kiwittsmoor.
    ——————————
    Könnte es sein, dass aus dem Boden von Kiwittsmoor gefährliche Dämpfe aufsteigen, die Merkels (CDU) Flüchtlinge verwirren?

  17. „Es gibt nichts Schöneres als deutsche Leichen!“

    (Bolschewisten-Mordhetzer ILJA EHRENBURG)

  18. Es ist einfach unfassbar, wie die Deutsche Bevölkerung diese Zustände ohne jegliche Gegenwehr toleriert!!! Ich lebe bereits seit über 30 Jahren gottseidank nicht mehr in Deutschland (Brasilien). Nach -zig Jahren sozialistischer Regierung, die das Land an den Abgrund trieben, haben wir hier jetzt eine anständige Regierung, die das Waffengesetz lockert (bei der Sozi-Regierung durfen die Banditen Waffen tragen, der Normalbürger jedoch nicht). Vor ca. 2 Jahren war ich in einem Bus in dem plötzlich 2 jugendliche aufstanden, anfingen zu randalieren und Wertsachen von den Passagieren zu verlangen. Ein gut-gekleiderter Mann stand auf, zog eine Waffe und erschoss beide. Als der Bus anhielt, zog der Mann seinen Hut, wünschte den übrigen Passagieren noch ein schönes Wochende, stieg seelenruhig aus und verabschiedete sich – tosender Applaus! Ich reise jedes Jahr nach D, bin immer froh wenn ich wieder abreise… Hier in B werden Banditen von der Bevölkerung wortwörtlich in Stücke gerissen (gelyncht), wenn sie von erwischt werden und schreien nach der Polizei, um sie zu schützen. Was ist in D eigentlich los? Schüttet die Regierung der Bevölkerung etwas ins Trinkwassersystem, dass all so stillhalten? (hahaha..)

  19. Kaum verständlich, wie man solch eine Stadt noch als seine Heimat betrachten kann.

    Ich würde wegziehen in eine Gegend wo SPD, Grüne und Linke nicht regieren

  20. „Einer „der Männer der Gruppe“ mit Migrationshintergrund zückte daraufhin ein Messer …“

    Wann war das letzte mal zu lesen: ‚Ein Deutscher/Franzose/Engländer/Däne/Japaner … OHNE Migrationshintergrund zückte daraufhin ein Messer …‘ ??

    Und die spannenste Frage von allen, im Anschluß an die Antwort:
    Warum nicht?

  21. und das heisst ja jetzt nicht dass die Hamburgerin nach dem Messerstich schlechter lebt als vorher

  22. „Zeugen, die trotz fehlender Täterbeschreibungen Hinweise zu den Tatverdächtigen haben, können diese unter der Rufnummer …“

    Natürlich könnte jemand, der was gesehen hat, mithelfen, den Täter zu 10 Sozialstunden verdonnern zu lassen.

    Aber wozu sollte das gut sein? Das ist ja noch nicht mal den Akkustrom für den Anruf wert!

  23. Rechnungen für sämtliche durch diesen versuchten Mord entstehenden Kosten an A. M. & Co. schicken.

  24. Die Links-Verschissten in Nürnberg entdecken jetzt mal wieder die Deutschen Bedürftigen, da die OB- und Landtagswahlen vor der Tür stehen.

    Betroffene aus Franken erzählen: So geht es in der Pflege wirklich zu
    (https://www.nordbayern.de/region/neumarkt/betroffene-aus-franken-erzahlen-so-geht-es-in-der-pflege-wirklich-zu-1.9347131)

    Wenn man keine 50 Milliarden für Goldstücke und Fachkräfte pro Jahr zahlen würde, so könnte man jeden Pflegefall und Pflegeeinrichtung glücklich machen.

    Mein Vater ist im Pflgeheim und ich werde die Termine erfahren, wenn diese Volksverräter sich zu „Besuch“ anmelden, um mit den Patienten die Wahlkarte auszufüllen.

    Zieht euch warm an, denn ich rede nicht lange um den Brei herum – das Erlebniss werden diese Vollversager nicht vergessen.

  25. „Einmann“, der sich an einem XYZ vergeht; „Autos“, die in Menschenmengen fahren; „Männergruppen“ oder „Jugendliche“ mit Messern oder anderen „Sportgeräten“ in Aktion.

    Ich bin dagegen, daß „Einmann“, Autos“, „Männer“ und „Jugendliche“ immerfort diskriminiert werden, indem man sie mit derlei Taten in Zusammenhang bringt und nennt. Diese Rassisten aber auch!

    Wer so etwas wie Sarkasmus findet, darf ihn behalten.

  26. Vergleicht einfach mal die Neujahrsreden und Kommentare:

    1) Die Grabplatte: https://www.youtube.com/watch?v=4APIf4O6Inc
    2) Erfrischende Herzlichkeit & Lebensfreude: https://www.youtube.com/watch?v=hZGtmdTylCI

    Frau Weidel hat in einem Drittel der Zeit mehr zu Deutschland gesagt, als die Grabplatte hätte in ihrer „Schwafelzeit“ sagen können. Was die Frau ohne Zukunft da runterleiert erinnert eher an einen Nachruf auf einer Trauerfeier.

    Liebe Wähler, befreit Deutschland von dieser Grabplatte, nehmt den toxischen Schleier von unserem Land, schneidet den Krebs mit scharfem Skalpell aus dem noch gesunden Fleisch und ermöglicht nachfolgenden Generationen ein Leben ohne EU-Irrsinn, Multikulti und Klimahysterie.

    Viele Grüße aus Sachsen (Dunkeldeutschland) an alle deutschen Deutschen!

    #MakeGermanyGreatAgain

  27. Hamburg: Spaziergängerin von „Männergruppe“ niedergestochen

    Ich kann für Hamburg nicht sprechen – ich kenne die Stadt nicht und war nur einmal für einen halben Tag beruflich dort.
    Was jedoch Frankfurt/Main und andere Städte in Hessen angeht, sollte man als Frau bestimmte Strassen, Viertel und ÖPNV-Linien außerhalb der normalen Tageszeiten besser meiden – eigentlich sollte das jeder der verbliebenen mitteleuropäisch aussehenden Deutschen tun.

  28. Da hilft nur eins: Wanderwege meiden, Freibäder meiden, immer einen großen Bogen um „Männergruppen“ machen und wenn man ihnen nicht ausweichen kann, sich bloß nicht mit denen anlegen. Zivilcourage war gestern. Eigensicherung ist heute.

  29. StopMerkelregime
    5. Januar 2020 at 11:12

    „IRANS TERROR
    Die Deutschen sind wieder auf der falschen Seite

    Nun müsse verhindert werden, dass die „ganze Region in Brand“ gerate, twitterte Maas. Ganz so, als seien der Mittlere und der Nahe Osten bislang nicht von Bränden geplagt, die Soleimani gelegt hat“

    Ich habe mit dem Außenzwerg viel Mitleid. Ich weiß, dass er eine echt arme Sau ist. Von Zeit zur Zeit bekommt er den Befehl, unter Merkels Rock hervor zu kriechen und als Rehpinscher ein wenig zu kläffen. Ein richtiger Mann wäre zu stolz dazu, aber so ein Männchen ist froh, wenn er seine Streicheleinheit bekommt. und die verteilt Frau Dr. Merkel in Form von Dienstauto und Leibwächter an die besonders Unfähigen. Ohne den Bonus hätte in seine Liebste diesen Witzbold längst entsorgt.

  30. Nun, die Messerwerbung ist meiner Ansicht nach nicht die Ironie des Schicksals.

    Ein Messer ist in Europa in erster Linie ein Werkzeug und der friedliche Gebrauch ein Teil unserer Kultur.
    Das Messer ist auch, wenn man den Faustkeil als Vorgänger betrachtet und das Aufheben oder Abbrechen eines Stockes nicht als Herstellung betrachtet, das älteste hergestellte Werkzeug der Menschheit.

    Dnd diese Deejo-Messer sind nichts, womit man in einen Kampf ziehen sollte.

    Die Ironie des Schicksals ist vielmehr die Propaganda für „Multikulti“ und für „Zuwanderung“, mit der uns die Regierung und ihre Medien zuschei**en, denn diese Leute mit ihrer Gewaltunkultur und ihren fehlenden Hemmschwellen sind ursächlich für den Missbrauch eines jeden Werkzeuges und eines jeden Kulturgutes.

    Auch aus Steinen, die man dir in den Weg legt, kannst du etwas Schönes bauen.

    Goethe

    Wenn du einen Haufen Steine siehst, frage dich nicht, wer ihn errichtet hat.
    Frage dich, wen du damit bewerfen kannst!
    Sprichwort aus Persien

    Braucht man noch mehr Belege für die Ungleichwertigkeit von Kulturen?
    Ich nicht!

  31. @ghazawat 5. Januar 2020 at 11:36
    StopMerkelregime

    Ohne den Bonus hätte ihn seine Liebste diesen Witzbold längst entsorgt.
    ___________

    Mit Sicherheit!

  32. ghazawat 5. Januar 2020 at 11:02
    2ndsky
    5. Januar 2020 at 10:58

    „Muss nächstes Jahr beruflich für zwei Jahre in die bunte Kloake HH. Mir graut es jetzt schon davor. “

    Wenn sie in guten Restaurants essen, in guten und teuren Geschäften einkaufen, sind sie auch in Hamburg völlig ungehindert von dem Pack. Überall dort wo es gut und teuer ist finden sie keinen einzigen Mohammedaner. Nachwievor nicht

    Xxxxxxxxxxxxxx

    Das stimmt so aber nicht.
    Die sind inzwischen wirklich überall. Aber wie immer, die Dosis macht das Gift.
    HH Innenstadt WAR gut u teuer. Bis die Musels dort zuviel wurden. Nun ist es unerträglich und teuer. Kein Wunder, dass alles Mögliche getan wird, um wenigstens kauffreudige Touris noch reinzulocken. Ein echter Hamburger hat nämlich null Lust mehr, in seiner Stadt zu flanieren, zu shoppen, sich irgendwo rein zu setzen. Sogar im Mini Sushi Restaurant….Kopftücher.
    An Entspannung irgendwo ist schon rein gar nicht mehr zu denken.
    Hamburg verkommt zur Konsumstadt für Fremde aller Art. Falsch, Plastik, Wahn, neben Dreck, Siff, Armut u Kotze.
    Mit Heimat hat das hier nichts mehr zu tun.

  33. @ Made in Germany West 5. Januar 2020 at 11:35

    Am besten immer zu Hause bleiben, sich einschließen
    u. die Grünanlagen u. Straßen, die öffentl. Gebäude,
    die Geschäfte u. Kirchen den Invasoren zum Plündern
    überlassen. – Ironie aus.

  34. Maria-Bernhardine 5. Januar 2020 at 11:41
    @ dr.ngome 5. Januar 2020 at 11:09

    …WDR tätige Radiomoderatorin Sophie Passmann hinweisen, die öffentlich (WDR 1Live) geäußert hat: „Oder vielleicht haben die Leute, die es für weihnachtlich halten, in Menschenmengen gebrannte Mandeln zu fressen, auch einfach verdient, von anderen Kulturen verdrängt zu werden“.
    https://www.kirstin-korte.de/lokalas_1_1_374_WDR-Kinderchor.html

    Wenn ich bei einer Suchmaschine nach Bildern der Madame Passmann suche und sie mir betrachte, verkörpert die Gute, abgesehen vom Übergewicht, superb die wohlstandsverwahrloste Generation „Leben ist eine Party“ bei der es mir immer schwerer fällt, auch nur Ansatzweise ein Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln.
    Ich gehe davon aus, dass die den üblichen Weg ging;
    Sozial- oder Quasselfach studiert (vielleicht sogar mit Abschluss)und als Berufswunsch irgendwas mit Medien, der für die in Erfüllung ging und die sich jetzt als die Größte fühlt.

  35. Maria-Bernhardine 5. Januar 2020 at 11:41
    @ dr.ngome 5. Januar 2020 at 11:09

    Das sollte ein PI-Thema werden!

  36. OT

    Das hier schaut die FFF-Generation:

    Männerkörper sind hier vorzugsweise bemalt oder gepumpt, Frauenkörper stecken in möglichst knappen Outfits. Die klassische Rollenverteilung entspricht ungefähr dem Standard der 50er Jahre, als Frauen noch ihre Männer fragen mussten, ob sie arbeiten dürfen. Der Standard jeder Handlung ist die maximale Komplikation, Eskalation dient zudem als Grundeinstellung, und hysterisches Verhalten ist oberste Bürgerpflicht. (…)

    Hat man auch nur eine Folge von „Köln 50667“ gesehen, kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus und hat nur noch einen Wunsch. Bitte, lieber Gott. Sollte es dich geben, dann mach, dass es die hier gezeigte Welt nicht wirklich gibt oder dass sie auf Köln beschränkt bleibt.

    https://www.dwdl.de/hoffzumsonntag/75608/lieber_gott_lass_das_bitte_nicht_die_wirklichkeit_sein/?fbclid=IwAR0tEm_OoRiOtH7LJBxyhYZt6y953ucjoHZseCfeTbZ0z0Su_APlX-yBjQg

    Zitat aus dem Netz: „Doch in erster Linie ist auch dieses Format ein Jugendphänomen“.

  37. @Maria-Bernhardine
    Immer wieder Danke, für den Link.
    Schon länger dabei, hier und dort 🙂

  38. Diese Attacke war sicher geplant.
    Das war ein Mordversuch.
    Das Nichtplatzmachen ist deren allgegenwärtiges politisches Gehabe.
    Es geht bei denen immer um Machtdemonstration.
    Die meisten belassen es bei Rempeleien und verbalen Beleidigungen. Diese Gruppe wollte mehr. Ich hatte bisher immer Glück im Unglück, dass keiner zugestochen hat. Bin „nur“ einmal von hinten attackiert worden, so dass ich meterweit nach vorn gerumpelt bin und keine Luft mehr bekam.
    Diese Zwei hatten richtig Pech.
    Gute Besserung!

  39. Gruppe, Mann, Messer… Sollen wir das jetzt immer so hinnehmen oder gibt es mal eine ehrliche Debatte über Ursachen und Zusammenhänge dieser „Vorfälle“?

    Diese Gruppen wissen wie blöde Deutschland ist, sie werden voll von uns alimentiert!

    Ja, das ist jetzt das wahre Terroristen Land das sich Deutschland und die Demokratie nennt, von den Linken Grüne SPD Kommunisten, Steinewerfer, so wie die Erben der RAF, auf wehrlose Menschen einschlagen/stechen, dazu noch auf Polizei, Feuerwehr, Sanitäter.

  40. Ich versteh das nicht, wir haben doch gerade…

    Messer, Magazine, Verbotszonen
    Schärferes Waffenrecht tritt 2020 in Kraft

    Nach dem Bundestag stimmt nun auch der Bundesrat der Verschärfung des deutschen Waffenrechts zu. Terroristen soll der Zugang erschwert werden. Das Gesetz gilt nicht nur für Schusswaffen, auch Messer können örtlich leichter verboten werden.

    LOL Daran werden sich nur dumme echte Deutsche halten MÜSSEN!

    https://www.n-tv.de/politik/Schaerferes-Waffenrecht-tritt-2020-in-Kraft-article21471300.html

  41. @Maria-Bernhardine 11:34

    Danke, für den Link der immer wieder gut ist!
    Aufklärung ist immens wichtig, in Zeiten in denen Blinde an der Macht sind.

    Grüße von einem schon länger, hier und dort, Schreibenden.

  42. ThomasEausF 5. Januar 2020 at 10:54
    Solche Ereignisse werden klaglos hingenommen, wie früher das Wetter.“
    **************
    Wir haben eindeutig trotz klimakabinett einen Messernotstand, keinen Klimanotstand,

  43. Nach „Streit“?
    Die Saubeutel haben den Weg blockiert. Auch ganz ohne Wortwechsel hätten die nicht das Paar auf ein Stück Kuchen eingeladen.

    Rangelei für angreifende Verprügelei, Streit für Provokation, vor Zug schubsen für morden. Habe die Schnauze gestrichen voll von diesem verharmlosenden MSM-Neusprech!

  44. Maria-Bernhardine
    5. Januar 2020 at 11:34

    „Ein Christ darf vor einem Muslim nur in demütigender Haltung erscheinen und nur auf Anforderung und leise sprechen. Bis ins 20. Jahrhundert mussten in vielen Gegenden Nichtmuslime vom Esel absteigen, wenn sie einem Muslim begegneten. “

    Gut dass sie den Achse des Guten Beitrag erwähnen.

    Es ist noch viel perverser! Der Mann, der die Ungläubige mit dem Messer gestochen und damit ihr „die Ehre genommen hat“ bekommt ihre Ehre seiner Ehre zu gerechnet. Das heißt der Messerstecher steigt in der mohammedanischen Ehren Skala auf

  45. Löst debattieren und ewiges diskutieren und schreiben etwas? Nein, man vertrödelt nur Zeit! Am besten gleich Jahrzehnte!! Probleme erkennen und HANDELN!!! Sonst wird das nie wieder was.

  46. Ohne BEGLEITER wäre das der Frau vermutlich nicht passiert, da wäre sie vermutlich NUR massenvergewaltigt worden!

    Kampf der migrantischen Platzhirsche geht nur mit Messer!

  47. Bin schon auf den ersten bundesweiten Blackout der da irgendwann kommen wird, gespannt.
    Da werden noch viele Gutmenschen die marodierenden jungen Männergruppen besser kennen lernen, die sie in den Großstädten vor ihrer Haustür abfangen werden zum Brandschatzen!

    Aktuell gibt es einen Stromausfall in Bad Kreuznach!

    Dazu kommen aktuell noch mehr Stromausfälle in Rheinland-Pfalz: In Gau-Bickelheim und Hackenheim letzteres Lkr. Worms Alzey

    https://twitter.com/StoerAuskunft/status/1213775914946961408

    Bei diesem Ausfall muss es sich um einen größeren Stromausfall im Stromnetz in Rudolstadt (Thüringen) mit ca. 5.000 oder mehr betroffenen Einwohnern handeln

    https://twitter.com/StoerAuskunft/status/1213766219037327360

  48. Meine mehrfache eigene Erfahrung: Als Deutscher wird man in Deutschland von rotgrün unterwanderten deutschen Institutionen wie Dreck behandelt. Ob das beim Stellen eines Bauantrages ist, als Bittsteller bei Krankenversicherungen oder als Benutzer eines Hallenbades. Als Ausländer, ob kriminell oder nicht, wird Dir der rote Teppich ausgerollt. Wir Deutschen sind halt immer noch die „Bösen“ die von den suizidalen linksgrünen Nationalmasochisten zur Ausmerzung freigegeben sind.

  49. PS Wie aber sagte schon der Karl Friedrich von Weizäcker?
    … „Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein – auch das, was ihm noch helfen könnte!!“ …

  50. Was wird wohl der Krankenhausaufenthalt der Frau kosten?

    Und was kostet den Arbeitgeber die Lohnfortzahlung?

  51. @Karl Brenner

    „Ich würde wegziehen in eine Gegend wo SPD, Grüne und Linke nicht regieren“

    Wo soll das Sein? Ungarn?!

    🙂

  52. Wir haben keine Eimer mehr um hinein zu koxxen, nur noch große Wut !!
    Es kann jeden Mitbürger treffen, wenn er in so eine Situation gerät !
    Wir sind gespannt, wann die bunten HH-Bürger endlich aufwachen ?
    Herrenmenschen lassen sich grundsätzlich nichts sagen !
    Schon gar nicht von einer Frau.

  53. „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf.“ – Maischberger, Talk-Show; ARD, 5. Oktober 2004

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“ CDU-Politikerin: Maria Böhmer.

    Trotzdem
    „Wir sollten freiwillig auf das Schwenken der deutschen Flagge verzichten, um die Gefühle nationaler Minderheiten in Deutschland nicht zu verletzen.“ KGE

    „Wir stehen vor einem fundamentalen Wandel. Unserer Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein. Unser Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden. ES LIEGT AN UNS, ob wir darin dennoch eher die Chancen sehen wollen oder die Schwierigkeiten. Eine Einwanderungsgesellschaft zu sein heißt, dass sich nicht nur die Menschen, die zu uns kommen, integrieren müssen. ALLE müssen sich darauf einlassen und die Veränderungen annehmen.“ AYDAN ÖZOGUZ Staatsministerin für Migration, Flüchtlinge und Integration., 21.09.2015.

    DIES SOLLTE MAN DEM MESSEROPFER MITTEILEN, ES FRAGEN WAS „ES“ DAVON HÄLT!

    „Das war ein Fehler, der uns noch lange beschäftigen wird. Ich sehe keine Möglichkeit, den Stöpsel wieder auf die Flasche zu kriegen,“ Horst Seehofer, Spiegel, 11.09.2015

    Von Idioten regiert
    „Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden, jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“ Dieses Zitat stammt von Miloš Zeman, dem sozialdemokratisch tschechischen Präsidenten und Staatspräsident.

  54. StopMerkelregime 5. Januar 2020 at 12:09
    Nach „Streit“?
    Die Saubeutel haben den Weg blockiert. Auch ganz ohne Wortwechsel hätten die nicht das Paar auf ein Stück Kuchen eingeladen.

    Rangelei für angreifende Verprügelei, Streit für Provokation, vor Zug schubsen für morden. Habe die Schnauze gestrichen voll von diesem verharmlosenden MSM-Neusprech!

    Bisher ist das alles noch sehr harmlos.

    Was wird in wenigen Jahren sein in einem Land mit kaputter Wirtschaft, mieser Energieversorgung, Aufgabe des staatlichen Gewaltmonopols, korrupter Politik und mächtiger Clan-Netzwerke?

    Und mit einem Riesenheer sehr unwilliger und aggressiver Versorgungssuchender, denen es egal ist wer für sie zahlt und blutet?

  55. Ein ganz alltäglicher Vorfall. Noch ein Beispiel (stand allerdings in der Zeitung – nicht selbst erlebt): In São Paulo erwischte ein Familienvater seinen Sohn beim Drogenkonsum. Der Vater zum Sohn: Du bringst mich zu dem, der Dir das Zeug verkauft hat. Der Vater steckt sich die Pistole ein, geht mit dem Sohn zum Drogenhändler. Der Vater zum Drogenhändler: Hast Du meinem Sohn das Zeug verkauft? Der Händler: „Ja“. Der Vater zieht die Waffe und erschiesst den Händler. Der herbeigerufene Polizeichef zum Vater: Alles klar, geh nach Hause und ruhe Dich aus. Fall erledigt….

  56. StopMerkelregime 5. Januar 2020 at 12:33

    Welch eine Überraschung, lauter orientalische Pixel…
    :mrgreen:

  57. Und nicht vergessen, liebe Hamburger!
    Bei der baldigen Wahl immer schön bei Rot und Grün
    die Kreuze machen!
    Aber, das macht Ihr ja sowieso.

  58. @vidal22:
    „Der Händler: „Ja“. Der Vater zieht die Waffe und erschiesst den Händler. Der herbeigerufene Polizeichef zum Vater: Alles klar, geh nach Hause und ruhe Dich aus. Fall erledigt….“

    _____________

    Wow, das ist ja wirklich viel besser als hierzulande. Was hat man es nicht gut in Brasilien!
    Ich bevorzuge hingegen Länder, in denen das tägliche Zusammenleben nicht mit Messern und noch weniger mit Pistolen ausgehandelt wird.
    Neidisch werde ich höchsten noch, wenn mir jemand erzählt, dass er in Japan lebt.

  59. @Waldorf und Statler

    Wie bestellt so geliefert? Wahrscheinlich nicht!
    Die „Wahlergebnisse“ würde ich an Ihrer Stelle nicht ernst nehmen! Gerade für Hamburg! Die Linken hatten unverholen angekündigt, die Wahlen zu manipulieren (PI berichtete), an veschiedenen Orten ist Wahlbetrug ja auch entdeckt worden – ohne das man von juristischen Folgen für die stolzen Täter gehört hätte. Ich habe selbst mal bei der Stimmenauszählung mitgemacht und war schockiert wie einfach Betrug geht! Jeder kann sich für den Job – es gab 30 Euro für ein paar Stunden – anmelden. Jeder! Man kann sich auch zu mehreren anmelden und dann zusammenarbeiten. Es müssen sich nur 6 Leute an einem Auszählttisch einig sein gegen eine Partei. Das kontrolliert keiner! In Antifa Hamburg kriegt man leicht 6 AfD Hasser zusammen! Es braucht mehr Wahlbeobachter!

  60. Bei den Polizisten,Staatsanwälten und Richtern die in HH großteils das LINKE / GRÜNE PARTEIBUCH inne haben, bekommt der Messerstecher doch bestimmt MILDERNDE UMSTÄNDE und MIGRANTEN BONUS.
    Soll heißen er bleibt nach einer kurzen Befragung selbstverständlich auf freiem Fuß.
    Alles Andere würde mich schon sehr wundern.

  61. Das nennt sich Dominanzkriminalität
    https://www.wochenblick.at/neue-form-migrantischer-jugend-gewalt-in-skandinavien/

    Vor allem in Dänemark, Schweden und Norwegen kommt es immer häufiger zu einer neuen Form der Gewalt seitens junger Burschen und Mädchen mit Migrationshintergrund: Sie überfallen und demütigen einheimische Jugendliche, die zahlenmäßig unterlegen sind, filmen das mit und stellen das Video ins Netz. Die Dänen nennen das „Dominanzkriminalität“.

    Das Phänomen tritt immer häufiger dort auf, wo viele Migranten leben.
    Die Opfer stehen dieser Gewalt hilflos gegenüber. Kein Wunder, werden Sie doch vom linken Bildungssystem auf Toleranz und Demut gegenüber anderen Kulturen getrimmt. Dort stehen allerdings Macht, Rache, Ehre und Manneswürde im Vordergrund. Für ihre Hilflosigkeit werden sie von ihren Widersachern noch mehr verachtet.

  62. Keiner sollte noch ohne Bewaffnung aus dem Haus gehen.
    Gilt ein Baseball-Schläger eigentlich als Waffe oder als Sportgerät.
    Wenn einer dieser Asi-Kuffnuken sein Messer zückt, gleich alle Fingerchen und brechen und zwar einzeln.
    Für Frauen in rosa und mit Strass-Steinchen-Besatz.

  63. Dieentsetzte 5. Januar 2020 at 12:56

    Heute ist es besser, den öffentlichen Raum komplett
    zu meiden – zu gefährlich!

    ——

    Eben gerade nicht !!
    Das wollen diese dreckigen dahergelaufenen Stinker ja !!

    Die Devise muß sein:

    -Als Frau nur mit mutiger männlicher Begleitung ausgehen (wenn es die noch gibt).

    -wenn alleine dann nur bewaffnet (Baseballschläger oder Eisenrute). Es ist besser sich zu wehren, als sich abstechen zu lassen.

    -es gilt wehren wehren wehren, diese Kuffnukenschweine müssen merken, das man sich nicht alles gefallen lässt—-und es gilt: auf die Bullizei ist kein verlass mehr !

  64. @Johannisbeersorbet
    1. Was hat die Regierung mit einem Stromausfall zu tun? 2. Was hat der Stromausfall mit einem Messerangriff zu tun? 3. Was wäre bei normalen OP-Betrieb gewesen?

  65. Das Abstechen von Spaziergängerinnen hat erst dann ein Ende,
    wenn Spaziergängerinnen den grossen, jedoch kognitiv schweren
    Gedankenschritt vollziehen, dass es eine direkte Verbindung von ihrem
    Wahlverhalten bis direkt zu ihrer Abmesserung gibt.
    Kurz : Wähle Grün und werde abgestochen.
    Wähle AfD und werde es nicht.

  66. wolaufensie 5. Januar 2020 at 14:32
    Das Abstechen von Spaziergängerinnen hat erst dann ein Ende,
    wenn Spaziergängerinnen den grossen, jedoch kognitiv schweren
    Gedankenschritt vollziehen, dass es eine direkte Verbindung von ihrem
    Wahlverhalten bis direkt zu ihrer Abmesserung gibt.
    Kurz : Wähle Grün und werde abgestochen.
    Wähle AfD und werde es nicht.

    Für Buntland-Schafe ist das zu kompliziert.

  67. Was soll es … so lange die AfD die Schuldigen sind und nicht das schwarz – rot – grüne Politgesindel , interessiert mich die Ermordungen , Vergewaltigungen von Kinder, Frauen ins Omas – ganz davon abgesehen von den Körperverletzungen und Raub – nur noch pheripher !
    Jeder ist für sein unversehrtes Leben selbst verantwortlich und wenn er die wählt, die Ihnen das angetan und antun werden , dann ist das für mich die logische Folge , die Sie selbst zu tragen haben ! Hauptsache gegen “ Rääächts “ und damit müssen eben noch viele sterben oder sich zu Krüpeln schlagen lassen !!

  68. Aus dem Artikel:
    „Nach ersten Informationen war die Frau mit ihrem Begleiter gegen 10 Uhr auf dem früher gemütlichen Wanderweg unterhalb der Bahnbrücke unterwegs, als die beiden auf eine Gruppe von Männern trafen, die sich ihnen plötzlich in den Weg stellte.“

    Darf man eigentlich noch fragen, wie viele der Männer dieser Gruppe von selbsternannten Rettern aus dem Mittelmeer gerettet wurden oder ist das bereits rechtsextreme Hetze?

    ………………………
    Maria-Bernhardine 5. Januar 2020 at 11:34

    Der Dhimmi durfte nur gesenkten Blickes zur Linken eines Muslimen vorbeigehen; Muslimen wurde empfohlen, sie beiseite zu stoßen.
    https://www.achgut.com/artikel/runter_vom_esel_dhimmis_in_der_welt_der_muslime
    ………………………….
    durfte???

    Ich wünschte, ich könnte einen grünen Politikwissenschaften- Dauerstudenten und späteren Studienabbrecher dabei beobachten, wie er sich um eine solche Männergruppe herumwindet und sein devotes Verhalten vor sich selbst als integrationsfördernd rechtfertigt…

  69. 2 Wege Regel:
    1: Rechtzeitig ausweichen, die Seite wechseln!
    2: Abwehrwaffe ausgeklappt-entspannt in der Tasche bereit halten!

  70. Hat es das nicht schon immer gegeben, Mörderbanden auf den Straßen am hellichten Tage? Die Unsicherheit ist eine rein gefühlte, Merkel sei Dank.

  71. Überlebenstipps für Messer Erlebende, deren Leben danach anders sein wird.

    Bei Verfolgung durch xyz nicht den Weg nach Hause wählen! Wurde von xyz Unbekanntem farbigem Teint Einmann bis nach Hause verfolgt.

    90 Grad oder 180 Grad anderen Weg oder andere Straßenseite wählen. Nichts anmerken lassen. Direkt zur Polizei gehen. Gehen Sie dahin, wo Menschen sind, nicht Gruppen von mehreren Männern.

    Kein Blickkontakt, solange möglich, weggehen

  72. Überlebenstipps für Messer Erlebende, deren Leben danach anders sein wird.

    Bei Verfolgung durch xyz nicht den Weg nach Hause wählen! Wurde von xyz Unbekanntem farbigem Teint Einmann bis nach Hause verfolgt.

    90 Grad oder 180 Grad anderen Weg oder andere Straßenseite wählen. Nichts anmerken lassen. Direkt zur Polizei gehen. Gehen Sie dahin, wo Menschen sind. Nicht dahin, wo Gruppen junger Männer sind.

    Sehen Sie sich eine Auslage im Schaufenster an.

    Bei Androhung von Gewalt mittels spitzer Gegenstände weggehen.

    Nicht diskutieren, hey, warum stecht ihr meiner Frau in den Arm? Sagt doch mal! Was sollte das denn?

    Kein Blickkontakt, solange möglich, weggehen, rennen, um sein Leben, ausweichen, nicht auf die Provokation eingehen, nein, ich habe keine Zigaretten, Geld, Smartphone, keine Zeit. Und weg!

    Nicht den Larry markieren, wie King Kong. Der Mann, der sich in Paris vor seine Frau, die bedroht wurde, gestellt hat. Mit dem Leben bezahlt. Soviel dazu.

    Nicht diskutieren, hey, wir zünden hier keine Schulen, Arbeitsagenturen, Polizeiwagen etc. in Brand!

    Nicht zivilisiertes Verhalten erwarten. Bitte lassen Sie uns durch, Musik leiser, Füße, Nike, Adidas vom Sitz, essen Sie Ihren Döner bitte nicht im Zug Bus Bahn etc.

    Nicht auf Provokation reagieren, in den Weg stellen, Blickkontakt herstellen, Gespräch anfangen, laute Musik oder nach Zigaretten fragen oder nach dem Weg oder nach der Uhrzeit, alles super dämlich in Zeiten des Internets.

    Nicht im Dunkeln joggen auf dem Weg von oder zur Arbeit, unterwegs im Auto, auf dem Fahrrad, alleine oder zu zweit und immer Frau ohne Kopftuch. Das wiederholt sich regelmäßig täglich wöchentlich.

    Mein Tipp, Gruppen von mehreren dunklen Teint Männern.

    Kein Blickkontakt, solange möglich, weggehen, rennen, um sein Leben, ausweichen, nicht auf die Provokation eingehen.

  73. Faktenchecker 5. Januar 2020 at 14:16
    @Johannisbeersorbet
    1. Was hat die Regierung mit einem Stromausfall zu tun? 2. Was hat der Stromausfall mit einem Messerangriff zu tun? 3. Was wäre bei normalen OP-Betrieb gewesen?
    ——————————————
    1. Regierungen, die auf Flatterstrom setzen und verläßliche Energiequellen lahmlegen provozieren Stromausfälle, verschwenden Volksvermögen und lenken öffentliche Mittel in Profiteu(e)rsnetzwerke um.
    2. Reaktion auf StopMerkelregime 13:34
    3. Raten Sie mal was es während einer Operation für Auswirkungen haben könnte, wenn die Energieversorgung zusammenbricht.

  74. Erst Gegenwehr macht aus Opfern
    VERTEIDIGER

    Ein schöner Aufdruck auf einem kravmaga T-shirts….

  75. @Johannisbeersorbet
    Was zum Geier ist Flatterstrom? Wenn Sie regenerative Energiequellen meinen: Ja, die Stromerzeugung ist nicht mehr ganz so stabil wie mit schädlichen Kohle- oder Atomkraftwerken, aber durchaus händelbar. Bisher kam es meines Wissens noch nicht zu einem einzigen Stromausfall aufgrund fehlender Energieversorgung. Was wir allerdings bald brauchen, sind Energiespeicher – in welcher Form auch immer.
    Keine Angst, selbst wenn der Strom ausfällt, gehen im Operationssaal nicht die Lichter aus. Jedes ordentliche Krankenhaus hat für solche Fälle eine USV und eine sich daran anschließende Notstromversorgung. Denn ein Stromausfall kann immer passieren. Die gab es schon lange bevor es regenerative Energie im Netz gab. Selbst bei 99,999 prozentiger Verfügbarkeit von Strom muss man eine Unterbrechung von gut 5 Minuten pro Jahr einkalkulieren.
    In der Regel werden diese Stromausfälle jedoch nicht durch fehlende Energie im Netz verursacht, sondern durch Fehler im Netzmanagement oder Ausfall von Komponenten.

  76. vidal22 5. Januar 2020 at 11:16

    Ich lebe bereits seit über 30 Jahren gottseidank nicht mehr in Deutschland (Brasilien).

    ——————————————————-

    Você também?

  77. Es liegt einzig und allein am Wähler ob er derartige Zustände auch in Zukunft wünscht oder nicht.
    Von der derzeit herrschenden Politik ist außer Desinteresse und Gleichgültigkeit absolut gar nichts zu erwarten.
    Die Schlagzahl unzähliger An- und Übergriffe häuft sich und berücksichtigt man die Wahlergebnisse, so ist ein Großteil der Bürger geradezu gespannt darauf, das Zusammenleben täglich neu auszuhandeln.
    Ergo- mein Mitleid hält sich da mit den Opfern in sehr engen Grenzen.
    Es gilt eben: No risk- no fun.
    Somit zum Trost für alle Opfer dieser derartigen Unbequemlichkeiten die Worte der großen GRÜNEN KGE
    und ihrem Gefolge.

Comments are closed.