Von KEWIL | US-Präsident Donald Trump war so dumm und sitzt jetzt aus eigener Schuld in der selbst gestellten Falle. Egal, was er im Irak und Iran tut oder nicht tut, es wird ihm politisch alles schaden.

Kein US-Präsident sollte glauben, er könne in Nahost kurz mal irgendwas ändern oder schnell wo reinbomben, das Problem sei dann erledigt und alle tanzen dann nach Washingtons Pfeife. In der  Politik  sollte man schon einen längerfristigen Plan, eine Strategie haben – und das hatten die Amerikaner nie.

Trump hat 2018 einseitig das Atomabkommen mit Teheran gekündigt, immer mehr Boykotte verhängt, anstatt nachzuverhandeln und Teile des Vertrags auszubessern. Seither ist alles schlechter geworden, nicht besser. Und Trump benimmt sich wie ein Halbstarker.

Das irakische Parlament hat Samstag beschlossen, dass alle ausländischen Truppen (auch die Bundeswehr übrigens) aus dem Irak verschwinden sollen. Trump sagte darauf, wenn sie uns keine Milliarden für das Militär zahlen und wir nicht freundlich gehen, werden wir ihnen Sanktionen aufbrummen, die sie noch nie gesehen haben, die Sanktionen gegen den Iran werden dagegen zahm aussehen (Breitbart).

Und auf die Revanche-Drohungen der Ajatollahs für die Eliminierung General Soleimans, drohte Trump auch mit der Zerstörung wichtiger iranischer Kulturgüter (some at a very high level & important to Iran & the Iranian culture, and those targets, and Iran itself, WILL BE HIT VERY FAST AND VERY HARD), was allgemein als Kriegsverbrechen gilt.

Dabei hatte Trump vor seiner Wahl noch versprochen, die endlosen Kriege (endless wars) in Nahost zu beenden und die US-Truppen zurückzuziehen – seine Wähler erinnern sich daran. Aktuell schickt er ein paar tausend neue Soldaten. Welche Widersprüche.

Was immer Trump jetzt in Nahost tut oder nicht, es wird seiner Wiederwahl im November schaden. Er hat sich selber ins Schlamassel hineingeritten. Die Stimmen aus Jerusalem zählen nicht.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

201 KOMMENTARE

  1. Wie unterschiedlich doch Wahrnehmungen sein können.

    Die Liquidierung dieses Top Terroristen war längst überflüssig und das einzige Zeichen, was Iran versteht. Und in meiner Wahrnehmung haben sie verstanden.

  2. P.S. ich bin strikt dagegen, dass sich die Google Autokorrektur auch noch in politische Fragen einmischt.

  3. @ghazawat: Einigen wir uns darauf, dass die Liquidierung schon vor ein paar Jahren hätte erfolgen können und sollen.

    Der Eingangsbericht ist übrigens keinerlei Kommentar wert, innerere Pressefreiheit bei PI hin oder her… .

  4. Tja, wenn Trump wüsste was KEWIL weiß dann müsste KEWIL wohl den Trump über alles Loben.

  5. @joppop: Lass die Kurden aber erst noch schnell sich vollständig abtrennen von diesem british-erfundenen Staat und sich mit den syrischen Kurden vereinen (und den türkischen natürlich). Haben die sich echt verdient.

  6. Jay Secret_Patriot • 11 hours ago

    We should stop spending enormous amounts of money in the Middle East and use it for infrastructure here at home. It’s stupid to help people that hate us. I’m tired of our country being involved in muslim wars. breitbart

    Whiteroses Jay • 10 hours ago • edited

    I’m sick of it too, Jay. Not one of these Muslims are worth another drop of our American military/ soldier’s blood. Think of all the money we’ve spent on nation building. No more nation building, ever.
    breitbart

  7. Trump hatte keine Wahl, der mohammedanische Terrorist hatte sich überschätzt und dachte, Obama sei noch im Weißen Haus und man könne sich gleichzeitig in Bagdad aufhalten und die US-Botschaft stürmen lassen.

    Was will der Iran schon groß machen?

    Hie und da ein paar Nadelstiche aber das hätte er auch so gemacht.

  8. Wieso mit Gunships?
    Eine Präzisionsbombe wäre sicherer gewesen, es entkommen viel zu viele!

  9. John Gibson Schrödinger’s cat • 2 hours ago

    I’m still pissed off that we threw away all the progress we had made against ISIS with the help of the Kurds and instead decided to take action that put thousands of ISIS fighters that we had taken off the board back on the board. Our policy was/is incoherent when it comes to „defeating“ ISIS> breitbart

  10. WICHTIGSTER SATZ:

    Mit einem guten Wort kommt man weit. Weiter kommt man mit einem guten Wort und einem Gewehr.

    Ich denke, man muss – wenn man die USA ist – Verhandlungen aus einer Situation der absoluten Stärke heraus führen. Absolute Stärke ist, sich auch von einer Kriegsgefahr oder einem Krieg nicht zu fürchten. Um dann den Krieg zu verhindern. Nicht die WORTE sind entscheidend, nicht die „Verhaltensweisen wie ein Halbstarker“, sondern die ERGEBNISSE.

    Und bisher können sich die ERGEBNISSE von Trump immer sehen lassen.

    Diesmal bin ich nicht auf Seiten von Kewil.

    Aber sonst gilt natürlich immer: Kewil rulez!

  11. Tut Trump gegen diese Moslem-Terroristen nichts, wird er von den Wählern als Feigling wahrgenommen. Allen kann man es leider nicht rechtmachen und um dieses Terrorschwein, was zu Allah befördert wurde, muss man nicht rumheulen. Von den feigen Europäern ist kein Schutz zu erwarten, also nicht jammern, wenn die Amerikaner den Müll rausbringen.
    Viele können sich den Iran auch als großen Parkplatz aus Glas vorstellen, das wäre ein friedlicherer Ort als jetzt.

  12. Oh, zum ersten Mal mit KEWIL nicht einer Meinung!
    Jetzt haben wir die erste Meinungsverschiedenheit! 🙁

    TRUMP IST GUT, NUR KEINER MERKT ES!

    Er hat den Obermufti, der wirklich alle Strippen im ganzen Nahen Osten zieht, „aus dem Verkehr gezogen“! Ganz heimlich still und leise, ohne wochen- oder monatelange Vorankündigungen! Und das ganz ohne Krieg!

    Der ganze Orient steht nun still! Tobt nur herum!
    Es ist genau richtig was er macht, auch wenn die Welt den Atem anhält!
    Nur so mit äußerstem Druck ist diese Kultur zu beeindrucken!

    Es ist nicht mehr oder weniger als das, was Bin Laden damals widerfuhr, nur mit weniger Tamm Tamm!

    Iranische Kulturgüter-Kriegsverbrechen! Soll das ein Witz sein?
    Was haben die Muslime auf der ganzen Welt mit anderen Kulturgütern angestellt, alles zertrümmert!

    Solche Leute sind leider nur mit ihren eigenen Waffen zu schlagen. Das hat TRUMP gleich erkannt!

    Die Ölfelder werden schon nicht gleich wieder alle brennen. Und die Iraner werden sich hüten, die Atombombe zu zünden!

    Ich baue auf TRUMP!

  13. Dieses unnütze Atomabkommen wurde von der Vorgängerregierung ausgehandelt. Mit diesem Abkommen gab man dem Iran die Möglichkeit zum Bau einer Bombe und hat diesen auch noch mit der Aufhebung der Sanktionen belohnt.
    Trump hat sich lange zurückgehalten, weil er keinen Krieg mit dem Iran will. Nur hat dieser immer weiter gezündelt mit Angriffen. Man beachte nur den Tweet von Ajatollah Chamenei am 1. Januar. Dort zeigt er auf, dass er die Amerikaner und Trump im Speziellen für einen nicht-handelnde Pfeife hält.
    Die Moslems verstehen nur die Sprache der Macht. Wir lassen uns zu lange von diesem Erdogan demütigen. Er nutzt die schwache Bundesregierung und die ebenfalls schwache EU gnadenlos aus. Auch da sollte man mal aufzeigen, wo der Hammer hängt.
    Natürlich wäre ein Krieg für Trump ein Problem, aber gleichzeitig für das Regime im Iran wäre dies noch gefährlicher, weil der Iran kein Geld hat für einen Krieg und das Geld mit Kürzungen beim Volk erkaufen muss.

  14. proreason Deep State Watch • a day ago

    yes, excellent. Iraq is a lost cause. We have already sacrificed far too many heroes and far too much treasure to help people that can’t be helped as long as they allow medieval barbarians to rule over them.

    Leave Iraq immediately and redeploy the troops to our border. That is the real existential threat to our country.

    Then pass a law to fund the relocation of any American who wants to move to the Middle East. Hopefully, millions of dRats will accept that offer. breitbart

    VirtualParticle proreason • a day ago

    I’m not one to agree with Iraqi politicians but strangely, this time I do: The worst thing we did in the last 20 years was the 2003 Iraq invasion.

    It killed and injured thousands of young American men –and we have nothing good to show for it.

    Iraq and the Middle East is way more screwed up now than when Saddam Hussein was in power. A senseless waste of American lives and money. The stupidest thing George Bush Jr ever did.

    Bring them home.

  15. Kewil immer auf Regierungs- und Staatsfunklinie!

    Der deutsche Staatsfunk ARD/ZDF trauert mit der Islamischen Diktatur um den Massenmörder Soleimani. Seine Opfer vergessen sie.

    Währenddessen danken Iranerinnen und Iraner Präsident Trump und den USA. Sie leiden unter den Zwängen und Morden der Diktatur.

  16. Gottseidank benimmt er sich wenigstens so, wie er es in seinen Wahlversprechen angekündigt hat und setzt Dinge um, die andere Politiker nur versprechen, für alle religiösen Empfindlichkeiten Verständnis haben und alles ausdiskutieren wollen. Was wurde nach 9/11 alles angekündigt, um die mohammedanischen Verbrecherstaaten zu eliminieren? Jetzt setzt er es um. Thank you, Mr. President. Diese Shitholesstates verstehen nämlich nur eine Sprache.

  17. @PI-Redaktion: Kann jemand Euren Star-Journalisten mal drauf hinweisen, dass hier Deutsch die Umgangssprache ist und nicht English… .

  18. Wenn man sich die lächerlichen Nachrichten anschaut, wie dort in Islamistan heulen und zähneklappern herrscht, dann war das genau das richtige, was Trump gemacht hat. Dabei war das doch nur ein völlig nebensächliches lokales Ereignis, wie wenn irgendwo in China ein Sack Reis vom Radl runterfällt. Deswegen gar nicht wert, überhaupt irgendwo erwähnt zu werden. Nur für Kewil zur Erinnerung, es war sein Vorgänger, der den ganzen Krieg oder er nannte es ja islamistischer Frühling oder so dämlich, vom Zaun gebróchen hat.

  19. @StopMerkelregime:
    Das macht mich extrem sauer. Man kann ja unterschiedliche Meinungen haben über die Vorgänge im Nahen Osten. Aber wenn beinahe täglich Deutsche von Kulturbereicherern umgebracht oder vergewaltigt werden, interessiert dies unsere Staatsmedien nicht die Bohne. Aber um diesen moslemischen Kriegsverbrecher wird seit Tagen getrauert.

  20. @StopMerkelregime 6. Januar 2020 at 17:34

    F. W. Steingeier hat letztes Jahr zum 40. Islamischen Jubiläum in Iran gratuliert. Mehr braucht man nicht sagen.

  21. Afghanistan, Irak, Lybien, Vietnam, Syrien – alles ein Fiasko!
    Ja, so siehts aus und der IRAN wird das grösste Fiasko von allen.
    China und Russland stehen hinter dem IRAN, Krieg wegen ein paar Kopfwindelträgern, Bückbetern?
    Kein preussischer Grenadier sollte für einen Moslem geopfert werden.

    Raus halten, sollen die da unten machen was sie wollen.
    Wenn sie die Bombe haben und sie einsetzen, wird der Westen, CHINA und Russland sie auslöschen!
    Wir kennen nicht alle Hintergründe, die Diplomatie läuft im Geheimen.
    Desshalb können wir alle das Tagesgeschehen nicht immer zu 100% richtig einordnen.

  22. @Dr.TSR: der ist doch schon mit dem „proamerikanisch“ überfordert…

    Sicher. Vielleicht beruhigt er sich etwas, wenn wir ihn den Links-versifften nennen… .

  23. Sieh sich einer bloß an diese NANCY PELOSI!

    Diese alte Mumie!
    Pelosi ist italienisch und heißt: Die Behaarte!
    Sie hat Haare nicht nur auf den Zähnen, sondern direkt auf der Zunge!

    Mit solchen Fregatten muss sich TRUMP täglich herumschlagen!

    Trampelten diese sogenannten DEMOKRATEN/INNEN nicht ständig auf seinen Füßen herum, dann könnte er die Politik machen, die Amerika nötig braucht!

    Das einzige was TRUMP tatsächlich im Weg steht, seine Wahl irritiert, das sind diese Mumien und ihre konstanten Stolperstein-Bombardements, ein Zeckenkommando, das sich weder abschütteln noch abtöten lässt!

  24. Nix „Halbstarker“, der weiß genau, was er tut: Machtpolitik zum Nutzen seines Landes.

    Genauso macht es jedes normale Land der Welt, auch Israel, auch wenn man die konkreten Maßnahmen auf den ersten Blick nicht versteht.

    Nur Buntland macht das nicht so.

  25. Ich bin dafür all die deutschen Gutmenschen da runter zu schicken. Die schaffen das schon. Und als ihre Anführerin die größter Kanzlerin aller Zeiten.

  26. Dr.TSR 6. Januar 2020 at 17:35

    @PI-Redaktion: Kann jemand Euren Star-Journalisten mal drauf hinweisen, dass hier Deutsch die Umgangssprache ist und nicht English… .
    ————————————–

    Wir besorgen Ihnen gleich einen Übersetzer, auch auf Staatskosten!

  27. Warum hetzt Kewil, den ich von früher her eigentlich sehr schätze, in letzter Zeit ständig gegen Trump und die USA und kuschelt stattdessen vermehrt mit dem islamischen Regime im Iran? Wohin steuert PI? Ich schließe mich der Frage von cruzader at 17:14 an: Was ist aus den Leitlinien geworden?!

    Trump hat im Übrigen neulich auch getwittert „The United States just spent Two Trillion Dollars on Military Equipment. We are the biggest and by far the BEST in the World! If Iran attacks an American Base, or any American, we will be sending some of that brand new beautiful equipment their way…and without hesitation!“ (Die Vereinigten Staaten gaben gerade zwei Billionen Dollar für militärische Ausrüstung aus. Wir sind die größten und mit Abstand besten der Welt! Wenn der Iran eine amerikanische Basis oder irgendeinen Amerikaner angreift, werden wir ihnen einige dieser brandneuen, wunderschönen Ausrüstungsgegenstände schicken … und das ohne zu zögern!)

    Keiner der regierenden deutschen Politdarsteller würde jemals derart in Verteidigungsmodus gehen für Deutschland.

  28. Dr.TSR, sei er gegrüßt. Gefolgsmann seiner durchlauchten Eminenz.
    Publiziert seine Heiligkeit nicht mehr hier im Kommentarbereich ❓

    @Insiderkommentar 😀

  29. Tucker Carlson in Fox News:

    We’ve fought quite a number of wars in and around the Middle East in recent decades. We attacked Saddam Hussein twice, as you know. In the end, we killed him. We invaded and occupied Afghanistan. We toppled Mommar Qaddafi in Libya. We fought ISIS in Syria and then stuck around afterward for some reason. We’ve joined humanitarian missions in Lebanon and Somalia. Our special forces have been quietly fighting in Yemen, Pakistan, Niger, who knows where else. Many other places.

    In every single place, the conflicts have turned out to be longer, bloodier, and more expensive than we were promised. The benefits — often they been non-existent: A lot of lectures about how the people we’re killing deserve to die. I hope that makes you feel better.

    What do the American people feel about all of this, no that anyone cares? It’s too soon to know what they think of killing Soleimani, but just five months ago, after months of supposed Iranian provocation, Americans didn’t seem to view Iran as a major concern. Not even close.

    In a Gallup poll last August, just 18% of Americans said they backed military force to shut down Iran’s nuclear program. Seventy-eight percent said they preferred diplomacy and economic sanctions alone.

    So in democracy you would think this would matter. But as is so often the case, the preferences of actual Americans don’t enter the equation. They’re immaterial. In 2016, Donald Trump ran on a promise of fewer foreign adventures considering the ones we embarked upon didn’t go very well. He vowed instead to focus on America’s problems here at home, which are growing. Against the odds, he won that election probably because of that promise. But ever since, Washington, including some around the president, have been committed to ignoring the results of that election and its implications. Washington has wanted war with Iran for decades. They have been working toward it. They may have finally gotten it.

  30. @Jeanette: Ich kann sogar Neu-Iwrit. Und Russisch auch. Sie müssen sich also nicht ob meiner Sprachkompetenz sorgen. Mich nervt nur, erst Bullshit als Artikel einstellen und dann wahllos englische Zitate in die Diskussion hauen.

  31. Trump liebt starke Worte. In einer Woche kann alles wieder ganz anders sein.
    Der Iran wird sich auf jeden Fall rächen. Die USA muss darauf auch reagieren. Aber zu einem offenen Krieg lässt es keine der zwei Seiten kommen.

  32. NieWieder 6. Januar 2020 at 17:43
    Ich bin dafür all die deutschen Gutmenschen da runter zu schicken. Die schaffen das schon. Und als ihre Anführerin die größter Kanzlerin aller Zeiten.
    ——————————–
    Ausgezeichneter Vorschlag!

  33. Man sollte sich lieber einmal fragen, warum unser Minister Heiko Maas unsere deutschen Soldaten dort schmoren lassen möchte, sie partout nicht nach Hause lassen will!

  34. Bullshit. Wenn man in der Filterblase BRD lebt, kann man so denken, weil man nur in die Richtung bestrahlt wird. Wenn man in der echten Welt lebt, wird ihm das mit Sicherheit nicht schaden. Wartet erstmal ab was genau sein Plan ist. Mit dem Iran kann man nicht verhandeln, man verhandelt ja auch nicht mit Geisteskranken. Die verstehen nur die eine Sprache. Dass der Iran natürlich die ganze Zeit weiterhin an der A-Bombe gebastelt hat bzw. bastelt ist auch klar. Dass die Israel auslöschen wollen, auch. Dass es im Iran auch ein sehr großes Potenzial für Fortschritt im Sinne des Westens gibt auch. Wahrscheinlich mehr als in den anderen Staaten des Nahen Ostens unter der Islam-Knute. Es gibt ja genug Deutsche mit Verbindungen in den Iran. Einfach mal zuhören, was die so von den Mullahs halten. Hauptsache Steineier schickt ein Beileidsschreiben. Auf der einen Seite den Antisemitismus anklagen, auf der anderen Israel jede Unterstützung verweigern. Deutschland ist ein Land von linksgrünen Heuchlern.

  35. Thatspencer NoNonsenseNana • a day ago

    What I’m “really” trying to say is that despite all Trump’s promises and states desire to keep the US out of all “foreign wars,” Trump, like Bush before him, will eagerly do the bidding of Israel and Saudi Arabia in the Middle East.

    And Breitbart will cheer Trump on as young Americans are once again sent off to war, making excuses for the lies and working hard to sway the feeble minded among Trump’s supporters.

    The bait and switch game is an old con. Trumpsters will now find themselves in the position of defending foreign wars because they have been conditioned to defend Trump. They do so reflexively, without thinking about the issues at hand. Which is exactly what Trump, Breitbart and Israel and Saudi Arabia want. breitbart

  36. @ Dr.TSR 6. Januar 2020 at 17:47

    Wahllose Zitate wohlgemerkt ohne Link, damit man den Zusammenhang nicht selbst im Zusammenhang nachlesen kann.

  37. @kewil:

    Was hat die Auslöschung eines iranischen Terrorfürsten mit Krieg zu tun? Es wird keinen Krieg geben wegen so einer Lapalie. Dazu sind die Mohammedaner viel zu feige. Kennt man doch aus unserem Land, große Fresse, wenn es hart auf hart kommt, wird gekuscht. Andersherum megafreundlich, aber falsch. Das sind die Anhänger Mohammeds.

  38. Wondering NoNonsenseNana • 2 days ago • edited

    No they don’t. The base that voted for Trump was vehemently against our presence in the Middle East. That’s why Trump stood out. He’s the only one of the 16 who said no more foreign intervention and it was the worst mistake in U.S. history to send our military into the Middle East. Trump’s words. So no, we voted to remove our military from a region we have no national security interests in and is destroying our country and k—ing our kids in uniform.

    „So, how would you start to undo the 70-year-old foreign policy from WW2 if you were continually being fought by some in your own party“

    Easy. Congress doesn’t decide foreign policy. All Trump had to do was order our military out of the Middle East and Afghanistan.

    The American people decide policy and Congress and the POTUS are our employees, public servants, and they are to do what we say. Americans hate the corrupt Congress. Trump ran on ending the outdated WW2 policy and he won. He was then to pick those people who would carry out the policy and do it. Trump did just the opposite. And the political parties will be destroyed by the American people for refusing to do their job. We don’t work for our Congressional elected public servants.
    breitbart

  39. Dieses Kamel WW Bush hat diesen Krieg begonnen – Merkel war damals begeistert, in 2003 ….
    Niemals dürfen christliche herumballern im Irak, Syrien, Libyen, Mali, Tschad….
    AKK marschiert in die gleiche Richtung – MP’s ausrichten auf Muslime – AKK – die nächste Feldfrau…
    Muslime können das am besten – sich selbst vernichten – wer einmal die Büchse der Pandora öffnet….
    Es gibt intelligentere Methoden….

  40. @jeanette 6. Januar 2020 at 17:49

    Weil für Verteidigung nicht Maas sondern die schreckliche Tussi mit Doppelnamen zuständig ist?

  41. Das Trump mit dieser Region nicht ganz klar kommt, war schon in seinem Wahlkampf heraus zu hören. Der wird auch jetzt nicht los bomben. Das man versucht den Iran raus zu fordern ist auch nicht zu übersehen. Der Iran hat aber auch selber Macht in der Region. Ich würde sagen wenn es zu Anschlägen im Westen kommen sollte, dann ist alles möglich. Das hat mit seinem Wahlkampf nichts zu tun. Die 40% LinksGrün indoktrinierten würde er so oder so nicht bekommen bei den Wahlen. Was man definitiv sagen kann, Krieg in Europa mit Russland oder so wird es keinen geben, auch wenn es Manöwer gibt.

  42. @ Gerd Soldierer 6. Januar 2020 at 17:55

    Dieses Kamel WW Bush hat diesen Krieg begonnen – Merkel war damals begeistert, in 2003 ….

    _______________

    Dass der erste Golfkrieg, der mit Abstand die meisten Opfer von allen Golfkriegen gefordert hatte, von Saddam begonnen wurde, erwähnen Sie nicht, oder wissen es nicht einmal…

    https://de.wikipedia.org/wiki/Erster_Golfkrieg

  43. Dr.TSR 6. Januar 2020 at 17:47

    @Jeanette: Ich kann sogar Neu-Iwrit. Und Russisch auch. Sie müssen sich also nicht ob meiner Sprachkompetenz sorgen. Mich nervt nur, erst Bullshit als Artikel einstellen und dann wahllos englische Zitate in die Diskussion hauen.
    —————————-

    Aber es sind Erklärungen, die es auf Deutsch nicht gibt.
    Wer soll das denn übersetzen?
    Lieber auf Englisch als ganz weglassen!

    Das ist hier eh ein emotionales Thema, das bei vielen Angst und Schrecken auslöst!
    Wir bekommen ja nur die Auswirkungen von „irgendetwas“ mit, von etwas „Unsichtbarem“, das der Bevölkerung/Menschheit verschwiegen wird.

    Puzzleteile aus aller Welt darf die dumme Bevölkerung zusammen puzzeln!

  44. Jeder US-Präsident hat Berater. Trump hat sie auch. Er kann nicht im Alleingang Bomben schicken. Für atomare Sprengköpfe gibt es zudem mindestens 2 Schlüssel und 2 Zugangscodes plus mehrere Sicherheitsschleusen, sollte mal EINER der Verantwortlichen durchdrehen. Beim dicken Kim wäre ich mir nicht so sicher…

  45. Es wird auch keinen offen Krieg dort geben, sonst hätte Trump längst das Militär um das zig-fache verstärkt. Die wissen wenn es hart auf hart kommen sollte, reichen Raketen. Keine Panik, das wir da rein gezogen werden.

  46. https://m.jpost.com/Arab-Israeli-Conflict/Soleimani-hit-may-push-off-Israel-Iran-confrontation-Analysis-613193

    Habe den Artikel aus der Jpost mit einem amerikanischen Freund via email diskutiert. Seine Antwort:

    All other countries, including the US, fight against various enemies when faced with individual reasons…Israel always fights for its survival as a nation. One true statement Iran ayatollah once said is that Iran can absorb many nuclear strikes (stupid statement when it cannot if basic „living“ targets that are needed for the nation to function) but only one would destroy all of Israel (so much for the Palestinians and their Hamas Iran brothers).

    Iran now knows that Trump doesn’t care about his re-election…he will defend America and Americans with force…and Iran will receive more and more heavier retaliation should they harm us.

    I would suspect that Iran will first start with cyber warfare, get their proxies here and there to attack various US targets (something difficult to prove „Iran did it“), engage in more or less what is called „asymmetric warfare.“

    But that is highly dangerous for Iran to assume we…and with Israel, cannot do the same.

    There is another as yet unknown. Who is the EU going to back? Does Europe really believe they can all remain neutral against advancing Islam? this is also a test for NATO („An attack on one is an attack on all?“)

    Hauptpunkt:
    Trump doesn’t care about his re-election!

    Trump ist es egal , ob er wieder gewählt wird. Hauptsache, er hatte alle mal schön aufgemischt und den deutschen Politikern/Medien täglich eine Schnappatmung verursacht.

    Trump hat auch keine Truppen nach Nahost geschickt, das war der wunderbare Friedensnobelpreisträger Obama ( Der US-Präsident wurde vom Komitee in Oslo für seine „außergewöhnlichen Bemühungen für die Zusammenarbeit zwischen den Völkern“ ausgezeichnet).

    Ich freu mich schon auf die nächste demokratische-schwarze- muslimische-LGBT – Präsident*in in den USA.
    Dann geht es erst richtig ab!

  47. @elio 6. Januar 2020 at 17:20

    „Kewil, wenn Sie in Israel wohnen würden, wär Ihre Denke anders.“
    …. soll ich ihn einladen? Das hilft bei der Ankunft am Ben Gurion …

    Übrigens:
    Hier gilt schon seit Tagen „Alarm“- Gelb.
    Über mehr lasse ich mich hier nicht aus.

    Für KEWIL wäre es lohnender sich mal um die deutschen „Sternsinger“ zu kümmern, welche dafür sammeln, das der Libanon „befriedet wird“. Idioten die!
    Das dort Bandenkriege herrschen, die rein gar nichts mit „Widerstand“ oder gar „Freiheit“ zu tun haben- davor verschließen Eure Scheinheiligen sämtliche Augen, selbst die der – Hühner!

    Und: „Hawala- Banker“ beklagen sich bei der Polizei und öffentlich im MDR (Erfurt) darüber, das ihre „Kriegskasse“ geklaut wurde (…. bestimmt von deutschen „Nazis“; weil die wissen was das für ein falscher Fuffziger ist, der Pakistani…). Und das dt. Fernsehen nimmt das unkritisch und dankbar auf!
    (Toda raba, Kai!)

    Na ja, der Schäuble als ehem. Finanzen- Minister wußte ja mit „Hawala- Banking“ nix anzufangen. Und die deutsche „BAFIN“ erst recht nicht.

    Einfach ekelhaft.

    Shalom!

    Z.A.

  48. jjy48crosley • 2 days ago

    Did we find weapons of mass destruction in Iraq? Ostensibly, we invaded Iraq to remove Saddam and his so-called weapons of mass destruction. At the end of the conflict, we discovered that there were no weapons of mass destruction and that our most important reason for going to war was nothing but a big, fat lie.

    Therefore, we invaded Iraq for reasons hidden from the public. Iraq was no threat to the United States and its interests in the region. breitbart

  49. Wenigstens einer hat den Mut gegen die Terroristen vorzugehen. Was machen die EU-Politiker? – schön lächeln.

  50. Denkt mal daran als Trump Syrien (eine Flugpiste) bombardierte, sprach er sich mit Putin ab. So kann man jetzt das Netz ganz weit weiter spinnen wie das so laufen könnte.

  51. Mathias 6. Januar 2020 at 18:00

    Es wird auch keinen offen Krieg dort geben, sonst hätte Trump längst das Militär um das zig-fache verstärkt. Die wissen wenn es hart auf hart kommen sollte, reichen Raketen. Keine Panik, das wir da rein gezogen werden.

    Vor allem, welcher Wahnsinnige will nun Suleimani folgen als Target?

  52. Dr.TSR 6. Januar 2020 at 17:56

    @jeanette 6. Januar 2020 at 17:49

    Weil für Verteidigung nicht Maas sondern die schreckliche Tussi mit Doppelnamen zuständig ist?
    —————————–

    Maas ist aber der Außenminister, der auch etwas zu sagen hat.
    Dies hat er heute Morgen im Radio verkünden lassen!

  53. Mutti besucht Wladimir Wladimirowitsch. Klein-Heiko darf mit.
    Da bleibt mir nur zu hoffen, dass es einen Staatsempfang mit Nationalhymnen und Nationalflaggen gibt, Alk zum Mittagessen und dass Putin seinen Hund mitbringt.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will am Samstag nach Moskau reisen und dort zu Gesprächen mit dem russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin zusammenkommen.

    Außenminister Heiko Maas (SPD) werde die Kanzlerin auf dieser Reise begleiten, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montagmittag mit. Bei einem Arbeitsmittagessen sollen demnach aktuelle internationale Fragen, wie die Lage in Syrien, Libyen, Irak, Iran und in der Ukraine im Mittelpunkt stehen.

    https://www.mmnews.de/politik/136631-merkel-trifft-sich-am-samstag-mit-putin

  54. PI-News richtete sich früher genau gegen diesen billigen, uninformierten Antiamerikanismus.

    Heute ist man selbst eine der vulgärsten Stimmen in jenem Chor.

  55. Das war ein brillianter Schachzug Trumps. Er hat gezeigt, dass keiner der hochrangigen iranischen Terroristen sicher ist. Außerdem schwächt das das Mullah-Regime enorm.

  56. Dr.TSR 6. Januar 2020 at 17:47

    @Jeanette: Ich kann sogar Neu-Iwrit.
    —————————————

    Ich möchte ja Ihr Wissen nur ungern schmälern, aber wird NEU-IVRIT nicht mit „V“ mit VOGEL „V“ geschrieben?

  57. Marine Semper Fi my48crosley • 2 days ago

    I understand your position from a military standpoint being in the middle of that mess! My issue isn’t with my military brothers and sisters.
    My anger is from the fact that George Bush, Chaney, and Netanyahu set this entire TREASONOUS 9/11 Operation up resulting in exactly where we are today. There’s not 1 country in the middle east we’ve „Invaded“ that had anything to do with 9/11. NOT 1.
    But still to this very day Washington justifies the death and destruction taking place over there.
    It’s not about what you believe it is, and sadly it is all based on Lies.
    As a Vietnam Vet the truth wasn’t exposed about that Lie until long after that war was over.
    If you do nothing else „Seriously Reseach 9/11“ don’t just take my word on it. Do a Deep Study on it follow the Money and you’ll see how The Bush Administration literally sold us all out. God Bless, and Semper Fi. breitbart

  58. Das ist Sache der Player dort unten vor Ort. „Wir“ können eh nichts machen. Vor allem wer soll dieses „Wir“ sein? Die deutschenhassende „Elite“ in diesem Land?

  59. Ivrit – Wikipedia
    https://de.wikipedia.org › wiki › Ivrit
    Modernes Hebräisch (hebräisch ?????; deutsch Ivrit, auch Iwrit, Iwrith oder Ivrith) ist die in Israel … Die Vermittlung der für viele Einwanderer neuen Sprache erfolgt bis heute im Ulpan, dies ist ein Intensivkurs, in dem Ivrit unterrichtet wird.
    Amtssprache von?: ?Israel ISO 639-3?: ?heb
    Sprecher?: ?5 Millionen (rund 200.000 in den US… ISO 639-1?: ?he

    ****

    Lehrbuch der neuhebräischen Sprache (Iwrit)
    https://buske.de › lehrbuch-der-neuhebraischen-sprache-iwrit
    Iwrit ist die moderne Form des Hebräischen und die offizielle Sprache des Staates Israel. Für Lernende ohne Vorkenntnisse konzipiert, vermittelt dieses …

    (Quelle:google)

  60. Trump-bashing wie bei Springer? Was ist denn hier los?
    Dieses Terroristen aus der Welt zu bomben war längst überfällig – und eine andere Sprache verstehen diese religiösen Fanatiker einfach nicht.
    Wenn der Klügere – und das ist Trump zweifellos – immer wieder nachgibt, wird er irgendwann zum Dümmeren.
    Dieser Schreiberling jenes ‚Qualitätsartikels‘ sollte vielleicht lieber einen Job bei den Mainstream-Medien antreten.
    Wir könnten froh sein, wenn wir einen Politiker wie Trump an der Spitze unseres Landes hätten!

  61. @Jeanette:

    Ivrit ist die (dominierende, nicht ausschliessliche) deutsche Schreibweise, Iwrit, Iwrith und selbst Ivrith sind auch üblich. Im angloamerikanischen Sprachraum dominiert Iwrit.

  62. Was auch immer Washingtons ursprüngliche Absicht war, die Lage ist derzeit so explosiv, dass Israel im Stande sein muss, plötzlich und grundlegend seine Strategien in jeder nationalen Sicherheitsarena zu ändern, um seine Sicherheit angesichts der sich ändernden Herausforderungen zu wahren.
     Der Iran wird höchstwahrscheinlich für die Beseitigung seines Terror-Führers gegen US-Vermögenswerte Vergeltung üben, aber auch US Verbündete wie die gemäßigten arabischen Staaten, Israel und Sunniten könnten unter Beschuss geraten. Das wahrscheinlichere Szenario ist, dass Teheran seinen langsamen, aber stetigen Weg zu einer Atomwaffe fortsetzt. Nach der Beseitigung von Soleimani ist die Wahrscheinlichkeit eines neuen Abkommens zwischen Trump und Iran ja weitaus unwahrscheinlicher geworden, auch wenn dies zu einem späteren Zeitpunkt immer noch möglich wäre.
    Das iranische Atomprogramm stellt sich jedoch langfristig als die größte existenzielle Bedrohung für Israel dar. Israel müsse daher dafür sorgen dass seine Existenz als ein gemeinsame Aufgabe der beiden US-Parteien gesehen wird, da die US-Präsidentschaftswahl dazu führen könne, dass bestimmte demokratische Kandidaten – wie der Antisemit Bernie Sanders – die Präsidentschaft gewinnen, die sich weniger für Israel engagieren als Trump oder die Präsidenten vor O´bama. https://www.jpost.com/Middle-East/Prepare-for-potential-broad-war-between-Iran-

  63. STS Lobo 6. Januar 2020 at 18:06

    Das war ein brillianter Schachzug Trumps. Er hat gezeigt, dass keiner der hochrangigen iranischen Terroristen sicher ist. Außerdem schwächt das das Mullah-Regime enorm.
    ———————————–
    Ja!

  64. Allahu akbar“: Moslem verschont, Jogger hingerichtet
    Paris. Der 22-jährige Angreifer rief während der Attacke „Allahu akbar“ und trug traditionelle arabische Kleidung. Von einer Person habe er abgelassen, als diese ein islamisches Gebet aufsagte. Bei dem Todesopfer handelte es sich um einen Jogger, der seine Frau beschützen wollte, die schwer am Hals verletzt wurde. Weiterlesen auf welt.de

  65. ghazawat 6. Januar 2020 at 16:56
    Die Liquidierung dieses Top Terroristen war längst überflüssig und das einzige Zeichen, was Iran versteht. Und in meiner Wahrnehmung haben sie verstanden.

    Top Terrorist? Er war kein Terrorist!
    Sämtlicher antiwestlicher Terrorismus geht von Sunniten aus. Nicht von Schiiten und schon gar nicht vom Iran. Die Saudis sollten bombadiert werden!
    Im Gegenteil: Soleimani hat dafür gesorgt, dass der IS im Irak bekämpft wurde. Wirklich bekämpft und nicht mit Samthandschuhen angefasst wie von den Kurden in Syrien wo jetzt zehntausende ISIS Mörder auf ihre Rückkehr nach Europa warten. Im Irak wurde der IS mit Stumpf und Stiel ausgemerzt. Danke dafür!

  66. StopMerkelregime 6. Januar 2020 at 18:04
    ——————-
    Es gibt heute ja nur noch grob ausgedrückt, Morgenland und Abendland. Da muss man sich dann entscheiden. Ich dachte früher manche Sachen auch anders. Letztendlich muss man sich für eine Seite entscheiden auch wenn man vielleicht nur zu 70% einverstanden ist. Für Erdogans Seite würde ich nicht einmal 20% zusammen kriegen. EU hat nichts zu melden und unter einer möglichen Führung Macrons ist mir der Trump doch 10 mal lieber. Bei Obama Clinton die gezielt in Europa stachelten, die hätte ich auch nicht gemocht.

  67. Dr.TSR 6. Januar 2020 at 18:13

    @Jeanette:

    Ivrit ist die (dominierende, nicht ausschliessliche) deutsche Schreibweise
    ————————-
    Hab das gegoogelt, kannte das gar nicht!

  68. PI-NEWS-Umfrage
    War die Tötung Soleimanis durch das US-Militär richtig?

    Ja. (54%, 4.734 Votes)
    Nein. (32%, 2.764 Votes)
    Weiß nicht. (14%, 1.263 Votes)
    Total Voters: 8.761

    http://www.pi-news.net/2020/01/us-luftschlag-in-bagdad-pro-und-contra/

    Ich habe mit „Weiß nicht“ gestimmt. Ich traue mir nicht zu, das beurteilen zu können.
    Ich konnte sowohl die Pro- als auch die Kontra-Argumente nachvollziehen.

    Die Kontra-Leute unter Antiamerikanismus abzulegen, halte ich auch nicht für richtig.
    Auch Amerika ist gespalten, mit pro und kontra Trump fängt es schon an.

  69. Nalanda 6. Januar 2020 at 18:16

    ghazawat 6. Januar 2020 at 16:56
    Die Liquidierung dieses Top Terroristen war längst überflüssig und das einzige Zeichen, was Iran versteht. Und in meiner Wahrnehmung haben sie verstanden.

    Top Terrorist? Er war kein Terrorist!
    ——————————-

    Hören Sie doch auf!
    Vielleicht war es auch gleich ein Heiliger!

  70. Ich weiß auch immer noch nicht, ob das richtig oder falsch war. Aber man muß nicht alles verstehen.

  71. Irgendwie ist mir sämtliches Mitleid mit allem, was sich „Moslem“ nennt, völlig abhanden gekommen!

  72. ReneGator 6. Januar 2020 at 18:13
    ———–
    Wo liegt das Problem wenn ein Artikel aus einer anderen Sichtweise geschrieben wird. Dann wird in den Kommentaren halt heftiger diskutiert.

  73. Pforzheim Neu-Islamisdan 6. Januar 2020 at 18:21

    Irgendwie ist mir sämtliches Mitleid mit allem, was sich „Moslem“ nennt, völlig abhanden gekommen!
    ———————–
    Aber ich fürchte, bei diesem Artikel geht es eher um Selbstmitleid, um das was da noch kommen könnte!

  74. @ Nalanda 6. Januar 2020 at 18:16

    Hisbollah soll keine weltweit operierende iranisch-schiitische Terrororganisation sein ?

  75. Das Trump-Derangement Syndrom hat bei PI zugeschlagen. Aus blindem Hass gegen den demokratisch gewählten Trump kriecht man dem Ayatollah-Regime in den Arsch. Wie der BRD Rundfunk.

  76. Mathias 6. Januar 2020 at 18:21
    _____________
    Wenn ich Mainstream-Brainwashing-News lesen will gehe ich zu n-tv, focus oder spiegel – nicht zu pi-news!
    Nichts gegen eine ‚andere Sichtweise‘ – aber hier wird Meinung und Haltung kolportiert, die schlicht und ergreifend typischer Anti-Trump Schwachsinn ist.
    Die Mullahs verstehen keine andere Sprache als die des Schwertes (wahlweise die der Raketen) und wer sich zu lange zum Dhimmi machen tanzt ihm der Musel auf der Nase rum – oder schlägt ihm den Kopf ab.
    Zero tolerance ist die einzige Form des Umgangs mit diesen Menschen!

  77. Absoluter Schwachsinn – Donald hat – wie meistens- “ Alles “ richtig gemacht. Den Allahkriegern beim aufmucken einen gezielt und hart auf die Schnauze geben. Die einzige Sprache welche die Mohammads und Konsorten wirklich verstehen. Wer mit einem Araber verhandelt hat schon verloren. Lass die Iraker noch ordentlich für den Flughafen und sonstige Hilfeleistungen löhnen und dann raus aus dem ganzen Arab Afro Sauställen dieser Welt und sich endlich selbst überlassen .10 jähre keine Einmischung vom Guten Weißen Mann und der Spuk wäre eh vorbei. Sollte ein Achmed auf die Idee kommen die USA zu terrorisieren oder anzugreifen mit voller massiver Wucht zuschlagen und die Welt kommt endlich wieder zur Ruhe. Wer aber sicher für immer und ewig verloren hat und jetzt schon ein zukünftiges 3 Welt Scheißhaus sein wird sind wir. das ist leider durch …für die Amis hab ich noch Hoffnung.

  78. Pforzheim Neu-Islamisdan 6. Januar 2020 at 18:21

    Irgendwie ist mir sämtliches Mitleid mit allem, was sich „Moslem“ nennt, völlig abhanden gekommen!

    Mir auch. Und schade um die, die wirklich korrekt sind. Aber die können mir nicht erzählen nicht zu wissen, mit was wir es zu tun haben. Also schützen sie ihre Glaubensbrüder nur und das passt mir garnicht.

  79. @VivaEspaña 6. Januar 2020 at 18:10
    „Ivrit – Wikipedia
    https://de.wikipedia.org › wiki › Ivrit
    Modernes Hebräisch (hebräisch ?????; deutsch Ivrit, auch Iwrit, Iwrith oder Ivrith) ist die in Israel … Die Vermittlung der für viele Einwanderer neuen Sprache erfolgt bis heute im Ulpan, dies ist ein Intensivkurs, in dem Ivrit unterrichtet wird.
    Amtssprache von?: ?Israel ISO 639-3?: ?heb
    Sprecher?: ?5 Millionen (rund 200.000 in den US… ISO 639-1?: ?he

    ****

    Lehrbuch der neuhebräischen Sprache (Iwrit)
    https://buske.de › lehrbuch-der-neuhebraischen-sprache-iwrit
    Iwrit ist die moderne Form des Hebräischen und die offizielle Sprache des Staates Israel. Für Lernende ohne Vorkenntnisse konzipiert, vermittelt dieses …

    (Quelle:google)“

    Shalom!
    ….. oh! Jesses nee!!! Hier beginnt ein Wettstreit um „Ivrit“. Soll ich mitmischen? Nee- oder „ken“?
    Fakt ist, das es bei einem Europäer- oder jedem anderen „Neuankömmling“ hier in Israel immer um die „Sprachschule“ der Amtssprache geht. Immer!
    Bei einigen gelingt das in Wort und Schrift nach 4 Monaten (perfekt! wie bei unseren Töchtern) und uns „Alten“ erst nach ca. 12 Monaten. Aber es war ja nur 1 Jahr ….

    Vielleicht weiß es noch jemand anderes besser als ich … nur zu!

    Shalom!

    Z.A.

  80. Pi-news hat endgültig nichts mehr mit Pi-news zu tun. Warum man sich trotzdem immer noch als “proamerikanisch” und “proisraelisch” als Markenzeichen bezeichnet, ist für mich nicht mehr nachvollziehbar.
    Auch Claudia Roth verehrt Judenhasser wie Ali Larijani, gibt High-Fives an Vertreter islamischer Diktaturen und trauert um Terrorkommandeur Soleimani.

    Wenn die USA sich aus der Region zurückziehen:

    „Geht nicht! Flächenbrand! Eskalation!“

    Wenn die USA eingreifen und Massenmörder #Soleimani ausschalten:

    „Geht nicht! Flächenbrand! Eskalation!“

    Das Problem sind nicht Trump und die USA.

    Es ist Islamismus, Arabismus, Diktatur.

    1933 riefen die Nazis: „Die Juden sind unser Unglück!“

    Heute rufen die Nazis: „Trump ist unser Unglück!“

    Damals wie heute sind Nazis zu erkennen: an ihrem Hass auf die Demokratien USA und Israel sowie ihre Präsidenten, und an ihrer Liebe zu Antisemiten, Islamisten, Diktaturen.

    Dass viele Deutsche die Diktatoren Xi Jinping, Ali Khamenei, Wladimir Putin, Kim Jong Un, die Oppositionelle ermorden, besser finden, als den demokratischen Präsidenten der USA, Trump, sagt nichts über Trump, aber viel über die Dummheit vieler Deutscher und ihrer Medien.

  81. In DEUTSCHLAND gilt das Motto:
    „Schwerter zu Pflugscharen!“
    Wer aber „Schwerter zu Pflugscharen“ macht –
    wird bald für diejenigen pflügen –
    die das nicht machen!

  82. elio 6. Januar 2020 at 17:20
    Kewil, wenn Sie in Israel wohnen würden, wär Ihre Denke anders.

    Wie beim Weinanbau (und in der Astrologie 😯 ) – und nicht nur da – kommt es auf die Lage/den (Beobachtungs-) Standort an. Das nennt man auch Perspektive.

    Jetzt schaltete der „fliegende Sensenmann“ den iranischen General Soleimani aus.

    US-Militärs sprechen von der „Königin der tödlichen Drohnen“, wenn sie das Modell MQ-9 Reaper, auf Deutsch Sensenmann, meinen. Dieses unbemannte Flugobjekt setzen die Militärs und Geheimdienste der USA seit Jahren weltweit nicht nur für Überwachungsaufgaben, sondern auch für das gezielte Töten von Menschen ein, die aus Sicht der USA Terroristen sind.
    (…)
    Gesteuert wird der „fliegende Sensenmann“ per Satellitenverbindung. Je nach Einsatzgebiet spielt der US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein in Rheinland-Pfalz dabei mehr oder weniger eine Schlüsselrolle, zumindest als Relaisstation für die Weiterleitung von Videos oder Lenkbefehlen aus den USA.(…)

    https://www.welt.de/wirtschaft/article204744082/Iran-Konflikt-Koenigin-der-Killerdrohnen-toetete-General-Soleimani.html

    Wenn es stimmt, dass hinter Iran Rußland und China stehen, und wenn es stimmt, dass USA seine Angriffe von Ramstein aus startet oder steuert, dann kann es einem als politisch unbedarftem, in Eifelnähe wohnendem Beobachter schon ein wenig angst & bange werden.

  83. Diese SALATFASCHISTEN vertstehen nur eine einizige Sprache!
    Und die spricht President TRUMP ganz perfect!

  84. Wieviel dumme Analphabeten kommentieren überhaupt inzwischen bei PI? Manche geifern los und lesen nix!
    Und seit wann ist Trump allein amerikanisch? So blöd kann man doch nicht sein!

  85. Die entscheidende Frage für die Unterstützung der Ayatollahs ist in wie weit die Demonstrationen in Iran „spontan“ und nicht von den Revolutionsgarden unter Drohung von Repressalien erzwungen sind.
    Kein Mensch hätte sich getraut Freikarten für den Sportpalast zu verweigern oder auf die WDR-liche Frage von Dr. Sepp Goebbels „Wollt ihr den totalen Krieg“ spontan mit „Nein vielen Dank“ zu antworten. Genauso ungesund wäre es heute die menschengemachte Klimaerhitzung in einem FfF-Mob oder bei Dunja Halali zu hinterfragen.

  86. Ist Kewil ein Linker oder extrem Rechter von der
    V-Mann-Partei, die man auf PI nicht nennen darf?
    Denn die V-Mann-Partei schmust schon seit Jahren
    mit „Palästinensern“ u. dem Iran. Womit ich nicht
    gesagt haben möchte, ich sei ein Trump-Fan.

  87. Um es mit Trumps klarer Sprache zu formulieren:
    „das ist Bullshit,KEWIL!“
    Der weiß schon was er tut,der Donald.Go!

  88. „“Wieviel dumme Analphabeten kommentieren überhaupt inzwischen bei PI? Manche geifern los und lesen nix!
    Und seit wann ist Trump allein amerikanisch? So blöd kann man doch nicht sein!““

    Wenn seitens eines Redaktionsmitglieds Leser pauschal als „dumme Analphabeten“ diffamiert werden. Dann sollte dieses Redaktionsmitglied seitens der Redaktion schlicht einen letzten Tritt in sein Gesäss erhalten. Ansonsten werden nämlich die Leser immer weniger.

  89. Das Härte funktioniert sehen wir im Kleinem in GELSENKIRCHEN.
    Der „gewaltbekannte“ TÜRKE hat sich die falschen Polizisten als Opfer für seinen Jihad ausgesucht.
    Und genau so wird es den Mullas gehen wenn sie gegenüber den USA weiter frech werden sollten.
    Hätte TRUMP den Angriff auf die Botschaft straflos gelassen, der Shitstorm wäre enorm gewesen.
    Mr.. TRUMP, ALLES richtig gemacht!!!

  90. Man muss sich in Trumps Denkstruktur hinein arbeiten. Nicht alles meint er ernst was er so von sich gibt. Aber oft kann man in Nebensätze oder unwichtigen Sachen seine Pläne heraus filtern. Er sagte auch er wird seine Soldaten dort im Nahen Osten nicht auf Schlachtfelder verhunzen. Das meint er bestimmt auch ernst.

  91. PI hat eben ein breites Spektrum:
    Von KEWIL bis PB.
    und das ist auch gut so
    😀
    An denen scheiden sich die Geister.
    Immer.

  92. kewil 6. Januar 2020 at 18:38

    Jetzt auch noch Leserbeschimpfung bei PI?

    Es ist doch klar: egal was Trump tut oder nicht tut, es wird ihm von linksgrünen Mainstream als Fehler angekreidet werden.
    Zieht er die Truppen ab und tut nichts, ist er feige und destabilisiert den Nahen Osten.
    Zeigt er Härte und schaltet Terroristen aus, ist er ein Kriegstreiber.

    Das ist doch das 1×1 der Ulf-Röller School of Trump-Hetze.

  93. Der Iran ist uninteressant (sieht man von dem innenpolitischen Druck der Falken auf Trump ab). China ist nach wie vor das Ziel. Alles, was an alten Cruise Missiles bei den US-Amerikanern und Briten weg muß, auf die iranischen Förderanlagen und Öl-Häfen, und China hat ein Problem mehr.

  94. Soll der Artikel satirisch gemeint sein?
    Die USA werden vor den Drohungen der iSS-Lahm-FASCHISTEN nicht einknicken!
    Und das ATOM-Bomben-Programm der iSS-Lahmfanatiker zur Vernichtung ISRAELS wird bald beerdigt sein!
    Es wird Zeit ein Exempel zu statuieren für Terrorstaaten.

  95. Ein interessanter Artikel, mal „US-kritisch“, des mutmaßlich kontroversesten Autors hier.
    Ich selbst muss gestehen, mir im Urteil der aktuellen USA-Iran-Situation äußerst unsicher zu sein.

    Mein Eindruck insgesamt: (möglicherweise fatale) falsche Schwerpunktsetzung Trumps. Denn im Vergleich zu den sunnitischen Terror-Moslems scheint mir die schiitische Version, trotz der historischen Tragik des Iran, kalkulierbarer. Fürchte, es wird in der Folge zu einem Wiedererstarken des „IS“ kommen.

  96. Normalerweise sehe ich die Westliche Außenpoltik in der Region sehr kritisch aber diesmal hat Trump aus Westlicher Sicht, Richtig gehandelt.

    Nach dem Abschuß einer US-Drohne und die Angriffe auf Saudische Ölanlagen hat Trump abgewartet um nicht zu eskalieren. Nach der Zurückdrängung des IS, haben Iranfreundliche Milizen immer mehr Amerikansiche Ziele ins Auge gefasst. Vielen ist wohl nicht bewusst, wie sehr wir, unser Überleben, vom Öl abhängen. Wenn jemand seine Hand an unsere Ölversorgung legt, muss die Reaktion sein, ihm den Arm ab zu schneiden, macht er es wieder, muss man ihm den Kopf abschneiden. Trump musste hier eine Endpunkt setzen, der von der Gegenseite verstanden wird.

    Die Ausweisung Ausländischer Militärs, zeigt nur, wie dumm Araber sind. Nach dem Abzug des US-Militärs durch Obama, hat der IS ganze Gebiete übernommen und es hat Jahre gedauert, ihn zurück zu drängen. Das wird diesmal nicht anders laufen.

    Jedem muss klar sein, dass die Bundeswehr nicht mal ansatzweise dazu in der Lage ist, unseren Rohstoffbedarf zu sichern, das machen die Amerikaner. Nicht zuletzt, werden die Seehandelswege, von denen unsere Wirtschaft abhängt, durch Amerikanische Flugzeuträgergruppen frei gehalten.

  97. Das irakische Parlament hat Samstag beschlossen, dass alle ausländischen Truppen (auch die Bundeswehr übrigens) aus dem Irak verschwinden sollen. Trump sagte darauf, wenn sie uns keine Milliarden für das Militär zahlen und wir nicht freundlich gehen, werden wir ihnen Sanktionen aufbrummen, die sie noch nie gesehen haben, die Sanktionen gegen den Iran werden dagegen zahm aussehen (Breitbart).
    ———-
    Wahnsinn, Kewil, jetzt hast Du Dich ja mal ordentlich ausgekotzt!

    Donald Trump hat im Irak eingeleitet, was er seinen Wählern versprochen hat: Abzug aus dem Irak. Die Iraker zahlen nämlich keine Milliarden, auch nicht in Petroleum, das ging schon 2003 in die Hose. Mit Sanktionen können die Iraker leben, können sie wenigstens nicht mehr dem Iran alles in den Rachen schmeißen. Der schiitische Halbmond degeneriert zur Funzel.

    Und noch etwas: Ich wäre gern mal Mäuschen im Iran, da wo alle angeblich sooo trauern um den Helden. Der war zweiter Mann im Staat, wurde als Nachfolger des Ayatollahs Ali Khamenei gehandelt. Na, hallo? Das hätte die Mollahs und Ayatollahs aber gefreut: Weg vom Trog, es kassieren nur noch die Pasdaran und die Qods-Brigaden ab! Wer Bekannte im Iran hat, erfährt so dies und das. Froh sind die, daß der weg ist.

  98. Dr.TSR & Co,

    pass auf, wer gleich den letzten Tritt kriegt. Keine Zeitung, kein Journal, kein Blog akzeptiert, dass Redakteure unter der Gürtellinie angegriffen werden. PI auch nicht!
    In USA wählen die Hälfte Trump nicht. Sind das keine Amerikaner?

    Habe hier insgesamt über 5000 Artikel geschrieben, lies die mal. Habe Trump x-mal verteidigt. Darf ich ihn nicht auch mal kritisieren? Wo sind wir eigentlich?

    Die US-Politik in Nahost ist erratisch. Ich hab geschrieben, Trump schadet sich gerade. Stimmt das etwa nicht?

  99. SADDAMHUSSEIN der SCHLÄCHTER von BAGDAD wurde aus einem Loch gezogen und seiner verdienten Strafe zugeführt.
    GÖRING erging es ebenso.
    Dabei spielt es keine Rolle das er sich feige in den Selbstmord flüchtete statt wie ein Mann zum Galgen zu gehen.
    Und auch EICHMANN entging nicht dem Scharfrichter.
    Der TERRORGENERAL aus dem Terrorstaat war schon längst überfallig!
    Wartet ab was passiert wenn die iSS-Lahm-Gefährder hierzulande kollektiv zum Messer greifen und/oder ihre Bomben umschnallen.
    „Ist der Feind ersteinmal über die Mauer –
    so ist die Festung verloren!“
    So klang es im Mittelalter.

  100. kewil 6. Januar 2020 at 18:54

    Die US-Politik in Nahost ist erratisch. Ich hab geschrieben, Trump schadet sich gerade. Stimmt das etwa nicht?
    ———
    Nein! 🙂

  101. kewil 6. Januar 2020 at 18:54

    […] Ich hab geschrieben, Trump schadet sich gerade. Stimmt das etwa nicht?

    ——–

    Ich wette darauf, dass er sich damit nicht schadet, im Gegenteil! Lesen Sie mal den Artikel von Stefan Frank auf achgut.com.

  102. PS: „Kewil“ (oder wie auch immer real),

    als „dumme Analphabeten“ wurden nicht Sie, sondern haben Sie obig die hiesigen Leser verunglimpft. ME klarer Fall für eine Disqualifikation.

  103. Stefan Frank / 06.01.2020 / 10:00
    Größenwahn war das Verhängnis des Terror-Generals

    Während in Deutschland noch gehadert wird, wird in Bagdad gefeiert: Von Generalmajor Qassem Soleimani, dem Chef der iranischen Quds-Brigaden des islamischen Revolutionsgardencorps (IRGC), wird keine Gefahr mehr ausgehen…

    Zum Zeitpunkt der Operation sei General Soleimani „aktiv“ dabei gewesen, „Pläne zu entwickeln, um amerikanische Diplomaten und Angehörige der Streitkräfte im Irak und der gesamten Region anzugreifen“. General Soleimani und seine Quds-Truppe seien verantwortlich für den Tod von „Hunderten von Amerikanern und Verbündeten sowie für die Verwundung von Tausenden weiteren“. „In den letzten Monaten hatte er Angriffe auf Koalitionsstützpunkte im Irak durchgeführt – einschließlich des Angriffs am 27. Dezember [am 27. Dezember war ein amerikanischer Zivilist getötet und vier Soldaten verletzt worden, als proiranische Milizen eine amerikanische Luftwaffenbasis bei Kirkuk mit 30 Raketen angriffen; S.F.] – und dabei weitere Amerikaner und Iraker getötet und verwundet.“

    Auch die jüngsten Angriffe auf die US-Botschaft in Bagdad habe General Soleimani persönlich genehmigt. Der Angriff auf Soleimani sei eine „Abschreckung gegen zukünftige iranische Angriffspläne“. Die Vereinigten Staaten würden „weiterhin alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um unser Volk und unsere Interessen überall auf der Welt zu schützen“, so das US-Verteidigungsministerium.

    Kommandant des Terrors

    Es ist kaum möglich, die Rolle zu überschätzen, die Soleimani im iranischen Terrorapparat gespielt hat. Er war der geniale Stratege, Organisator und Planer, dazu selbst Kommandant an den Frontlinien der Schlachtfelder, die die Islamische Republik überall auf der Welt eröffnet hat. Soleimani war als Führer der Revolutionären Garden verantwortlich für den Tod zahlloser Menschen im Iran selbst und in allen Ländern, die das Ajatollah-Regime als seine natürlichen Kolonien betrachtete. Dazu gehörten etwa der Libanon, den Soleimani mittels der von ihm mit aufgebauten Hisbollah beherrschte; Syrien, wo seine Revolutionsgarden mit Russlands Hilfe den Bürgerkrieg für das Assad-Regime gewannen; Irak, wo seine schiitischen Milizen seit Jahren Angst und Schrecken verbreiteten; und der Jemen, wo sich Soleimani auf die Huthi-Milizen stützte.

    In den letzten Monaten hatte Soleimani immer wieder mit Terror Schlagzeilen gemacht: Bombenanschläge auf Öltanker im Golf von Oman, Drohnen- und Raketenangriffe auf Saudi-Arabiens Ölförderanlagen, zuletzt der Angriff schiitischer Milizen auf die US-Botschaft in Bagdad. Libanon, Syrien und der Irak waren für Soleimani nichts anderes als Aufmarschgebiete. So sagte er am 7. Oktober 2019 im iranischen Kanal 1:…

    Von Scharfschützen ermordet

    Gegen diejenigen, die sich seinen Plänen widersetzten, ging Soleimani mit brutaler Gewalt vor. Hunderte zumeist jugendliche Demonstranten, die in Bagdad gegen Misswirtschaft und Korruption protestierten, wurden von Scharfschützen ermordet. Das geschah offenbar auf Soleimanis Anweisung. Anfang Oktober 2019 reiste er persönlich nach Bagdad, um die Demonstrationen niederzuschlagen. MENA Watch übersetzte damals einen Bericht von Arab News, der unter Berufung auf Zeugen meldete, dass die Milizen, die auf die Demonstranten schossen, Soleimani direkt unterstellt seien. Weiter hieß es darin:…

    „Krieg ist eine große Schule für Liebe“

    Soleimani war ein Mann der (terroristischen) Tat, aber immer auch einer der schwülstigen Rhetorik. Am 20. April 2014 sagte er:…

    Weitere Schritte müssen folgen

    Um das Heft in der Hand zu behalten und die Ajatollahs zurückzudrängen, muss Amerika aber mehr tun. Es muss seine Verbündeten stärken und seine Feinde in Angst versetzen. Zu oft haben amerikanische Präsidenten in der Vergangenheit das Gegenteil getan. Jetzt, wo Amerika angefangen hat, seinen Feinden Respekt einzuflößen, darf auch der zweite Teil nicht vergessen werden: Diejenigen im Nahen Osten, die Freiheit wollen und Sympathien für die Vereinigten Staaten haben, bedürfen der Unterstützung – angefangen bei der iranischen Bevölkerung und all jenen Irakern, die seit Monaten öffentlich und unter Einsatz ihres Lebens gegen den iranischen Kolonialismus demonstrieren…

    So sicher war sich Soleimani, dass er in den Irak reiste, um dort persönlich Abu Mahdi al-Muhandis zu treffen, den stellvertretenden Führer der proiranischen Hashd-al-Shaabi-Milizen, der als „Irans Mann in Bagdad“ galt. Man kann mutmaßen, dass es ihm darum ging, weitere Angriffe auf US-Ziele zu besprechen. Soleimani handelte wohl deshalb so sorglos, weil der Irak aus Sicht Teherans schon gar kein Ausland mehr ist, sondern ein Teil des Iran. Im Iran aber wäre Soleimani wohl nichts passiert. Übermut und Größenwahn kosteten ihn das Leben.

    ES SOLLTE ALLES GELESEN WERDEN;
    MEHR HIER:
    https://www.achgut.com/artikel/groessenwahn_war_das_verhaengnis_des_terror_generals

  104. 1979 wurde die US-Botschaft in Teheran von iranischen Revolutionären überfallen und 52 Diplomaten als Geiseln verschleppt. Dieses Trauma hat Amerika bis heute nicht überwunden. Der damalige US-Präsident Carter hat nicht, bzw. völlig falsch gehandelt.

    2012 hat ein islamischer Mob die US-Botschaft im libyschen Bengasi geplündert und den Konsul samt Mitarbeiter ermordet. US-Präsident Obama, bzw. seine Außenministerin Clinton hatte die Lage völlig falsch eingeschätzt und versagt.

    Letzte Woche wurde die US-Botschaft in Bagdad von schiitischen Extremisten angegriffen und es hat nicht viel gefehlt, dass ähnliches wie in der Vergangenheit wieder passiert wäre. Donald Trump konnte gar nicht anders, als schnell und entschlossen zu handeln.

    Ja, Trump hat seinen Wählern versprochen, militärische Konflikte zu meiden. Die Mehrheit der Amerikaner will kein Blut und kein Geld für endlose Kriege fern der Heimat vergeuden. ABER das heißt NICHT, das man sich alles gefallen lassen muss! Wenn Amerikaner, Soldaten oder Zivilisten, im Ausland getötet werden, erwartet die US-Bevölkerung von ihrem Präsidenten, dass er hart zurück schlägt.

    In zivilisierten Staaten ist der Schutz diplomatischer Vertretungen selbstverständlich. Dass islamische Staaten diesem Schutz nicht respektieren zeigt, dass sie nicht zur Zivilisation gehören!

    Überall auf der Welt, wo der Islam verbreitet ist, gibt es Blutvergießen, sogar zwischen unterschiedlichen islamischen Strömungen. Im Koran wird die Versklavung, die Erniedrigung und die Tötung der „Ungläubigen“ befohlen. Das Problem ist nicht Donald Trump, schon gar nicht „die“ Amerikaner! Das Problem ist der Islam!

  105. Trump hat die US-Interventionen in Afghanistan, Irak, Syrien und Libyen nicht zu verantworten. Dasselbe gilt für den Asyltourismus. Er ist angetreten um die Truppen heim zu bringen und den Asyltourismus den Garaus zu machen. Die 20 Demokratischen Präsidentschaftantwärter sind keine vernünftige Alternative zu Trump, der sich nicht in einen Krieg mit Kim und den Ayatollahs hat hineinziehen lassen. Nach dem Angriff auf die US-Botschaft in Baghdad blieb Donald keine andere Wahl mit „tit for tat“ zu üben. Das beseitigte Ungeheuer war sich dessen voll bewusst. Die Beseitigung dieses Ungeheuers war daher alternativlos. Es gibt immer noch a „deep state“ und ein militär-industrielles Komplex. Dazwischen und zwischen Pelosi und Putin/Merkel muss Trump manövrieren. Bei der Gemengelage kann man Donald nur Respekt zollen auch wenn sein Auftreten etwas ungehobelt ist. Aber wie sonst kann man sich Respekt verschaffen bei hinterhältigen Scheinheiligen wie Steinmeier, Merkel und den Rot-Chinesen ?.

  106. Heisenberg73,

    wenn ich schon Trump-Hetze höre. Mann bist du ein eindimensionaler Denker!
    Meine Befürchtung ist, dass auch viele Konservative dem Trump von der Fahne gehen! Und dazu lese ich auch woanders!

    Bin schwer von dir enttäuscht, du solltest schon öfter was von mir gelesen haben. Und dann stellt man sich hin und geifert wegen 1 Artikel???

  107. Wenn andere Erfolg haben, dann ist für Trump das ein Gräuel, nämlich den US_Gestrickten IS Besiegt und vertrieben zu haben – welch Schmach für Trump! Sonst ist diesem General nichts vorzuwerfen, als eben die Schmach für Trump inszeniert zu haben.
    Dieser Tag des Mordanschlages wird in die Geschichte eingehen und wird letztlich die USA aus Nahost vertreiben. Trump hat damit allen Interessen der USA Schwer geschadet und wir kaum wieder gewählt werden.

  108. kewil 6. Januar 2020 at 18:54
    ————-
    Klar darf man ihn kritisieren. Es ist ja hauptsächlich heraus zu lesen, dass es Trump bei den Wahlen schaden werde. Also eine Meinung. Viele, gerade hier im Forum stimmen dem nicht zu und über reagieren ein wenig. Von den anderen 50% die die Demokraten wählten, von denen kann Trump 40% nie erreichen egal was er macht. Es wird ihm also nicht schaden. Er bekommt seine 51%. Und sollte das Ganze so aus dem Ruder laufen, das es nicht mehr kontrollierbar sein sollte, dann kommt eine Militärregierung aber keinen falls mehr eine Demokraten Regierung. Wie diese Demokraten mit ihren mittlerweile Links/Grünen Wähler sich ins Abseits gestellt haben, werden die in den nächsten 20 Jahre von der Bühne weg sein. Wenn die AfD bei uns auch schon 50% hinter sich hätten, dann wäre auch bei uns mit Links/Grün bald vorbei.

  109. STS Lobo 6. Januar 2020 at 18:58
    Kewil, lesen Sie mal diesen Artikel von Stefan Frank:
    https://www.achgut.com/artikel/groessenwahn_war_das_verhaengnis_des_terror_generals
    Eine hervorragende Analyse der Lage und charakterisierung Soleimanis!
    ————
    So ist es! Sehr treffend! Das einzig Gute, das herausgekommen ist, ist dies:
    Syrien, wo seine Revolutionsgarden mit Russlands Hilfe den Bürgerkrieg für das Assad-Regime gewannen

    Das hat Ghassem Suleimani aber nicht etwa für Rußland oder gar Bashar al-Assad gemacht, sondern allein zur Machtausdehnung des Iran. Der General hat diese Macht völlig falsch eingeschätzt. Rußland hat nicht das geringste Interesse, daß der Iran im Mittleren Osten seine schiitische Macht ausdehnt. Rußland hat auch kein Interesse daran, Israel in einem Existenzkampf gegen den Iran und seine Schergen, Pasdaran, Quods, Hezbollah, zu sehen. Wladimir Putin ist nämlich nicht (!) gegen Israel.

    Ghassem Suleimani pbuh oder auch: Wir wollen froh sein, daß wir ihn los sind!
    https://www.youtube.com/watch?v=KREHDdnApK0

  110. kewil 6. Januar 2020 at 19:05

    Danke für deine Meinung, ich schätze dich auch sehr. Und komm bitte wieder ein wenig runter.

  111. Ach Goldfischteich,
    was liest Du überhaupt in Südfrankreich? Ich schau mir auch konservative US.Seiten an, und da ist nicht so ein einfältiges, einförmiges tumbes Trump-Geklatsche wie hier.
    Diese Jahr ist Wahl und Trump gefährdet mit seiner Bubi-Politik „Wer ist der Stärkste“ seine Wiederwahl! Mal gucken, wer recht behält? Gruß k

  112. BETR. kewil 6. Januar 2020 at 18:54

    KEWIL IST UM NICHTS BESSER, ALS DIE, DIE IHN
    ANBELLTEN. Er sollte für seine Artikel die
    Kommentarfunktion abstellen. 😉

  113. Das Schlaue an dem Schalg gegen das schiitische Regime in Teheran ist auch, dass Trump damit wahrscheinlich die Amerika hassenden sunnitischen Saudis in eine gewisse Passivität und Milde ggü den USA gedrängt hat. Das erweitert den Handlungsspielraum der Amerikaner.

  114. STS Lobo 6. Januar 2020 at 19:18

    Das Schlaue an dem Schalg gegen das schiitische Regime in Teheran ist auch, dass Trump damit wahrscheinlich die Amerika hassenden sunnitischen Saudis in eine gewisse Passivität und Milde ggü den USA gedrängt hat. Das erweitert den Handlungsspielraum der Amerikaner.

    —–

    Milde deshalb, da ja bekanntermaßen die Sunniten die Schiiten hassen, wie die Pest…

  115. kewil 6. Januar 2020 at 19:16

    […] Diese Jahr ist Wahl und Trump gefährdet mit seiner Bubi-Politik „Wer ist der Stärkste“ seine Wiederwahl! Mal gucken, wer recht behält? […]

    —-

    Diese „Bubi-Politik“, von wegen „Wer ist der Stärkste“ betreibt Trump eben gerade nicht:

    „Als das iranische Regime im Juni eine Drohne des amerikanischen Militärs über der Straße von Hormuz abschoss, hatte US-Präsident Donald Trump die Möglichkeit, Vergeltungsaktionen zu befehlen. Presseberichten zufolge erwog er es, entschied sich dann aber dagegen, weil die unschuldigen Opfer es nicht wert gewesen wären. Auch auf die iranischen Anschläge auf Tankschiffe und Saudi-Arabiens Ölanlagen reagierte er nicht.

    Rückblickend zeigt sich die Weisheit dieser Entscheidung. Zum einen bekam das iranische Regime auf diese Weise noch einmal die Möglichkeit, von seinen Provokationen abzulassen – was es freilich nicht tat, wie vorauszusehen war.

    Der wichtigere Unterschied zwischen einer hypothetischen damaligen Vergeltung und dem jetzigen Schritt ist, dass alles, was die USA damals hätten tun können, rein symbolisch gewesen wäre. Die jetzt erfolgte Tötung Soleimanis hingegen trifft einen der Hauptschuldigen, ist aber mehr als nur ein Akt rückwirkender Gerechtigkeit. Mit Soleimanis Tod ist dem Teheraner Terrorapparat wie auch dem Militär auf dem traditionellen Schlachtfeld der wichtigste Denker, Planer und Befehlshaber verlorengegangen. Seine Fähigkeiten wurden dadurch geschmälert.

    Alle Anschläge, die Khamenei in Zukunft verüben will, muss er ohne Soleimani durchführen lassen, wodurch sie wahrscheinlich weniger effektiv sein werden. Der Kommandant des Terrors wurde ausgeschaltet. Weil Soleimani in seinem Metier offensichtlich hochbegabt war, wird er nicht leicht zu ersetzen sein. “

    https://www.achgut.com/artikel/groessenwahn_war_das_verhaengnis_des_terror_generals

  116. Und was soll Trump machen? Zugucken, wie der Iran US-Einrichungen angreift? Sicherlich auch keine sonderlich schlaue Entscheidung. Es gibt nun einmal einen Konflikt mit dem Iran und Trump tut gut daran, nicht zu übertreiben, aber er tut auch gut daran, angemessen zu reagieren. Und mal eine Frage an kewil: Was wäre Dir lieber: Ein zahmes Amerika und eine iranische Atombombe oder ein aggressives Amerika und keine iranische Atombombe?

  117. Offenbare Blindgänger schreiben andauernd von Massenmörder? Das einzige was Soleimani tatsächlich umbrigen ließ, sind die Massen an islamen Geisteskranken in den Reihen des DJihad, von den USA ins leben gerufen und von Saudi bezahlt, wie diese letzt noch un IDLib sesshaft sind und von den Türken gestützt.
    Jawohl, Soleimani ließ diese tausende ISIS über die Klinge springen, weil ansonsten hätten wir hier ein Problem mit diesen! Aber dies als Massenmord zu klassifizieren ist krankhaft.

  118. Könnten wir uns darauf einigen, den Fall auf Wiedervorlage zu legen? Meinetwegen auch Wetten abzuschließen? Ich wette 1€, daß Donald Trump auf diese Art sein Versprechen hält und die Truppen aus dem Irak abziehen kann; denn das Parlament in Baghdad will ganz allein gegen seine sunnitischen, schiitischen, IS und sonstigen Feinde kämpfen. Die Russen werden ihnen nicht helfen, wenn auch auf RT ein bärtiger Nahost-Korrespondent herumkräht, als wenn es um sein eigenes Leben ginge.

    Was mir immer unangenehm auffällt: Wenn Donald Trump eine Entscheidung trifft, so gehen die meisten davon aus, daß er die mal eben zwischen zwei Tweets trifft, weil’s im Spaß macht.

  119. @ Chauvinismus jetzt 6. Januar 2020 at 18:49

    Ja, die US-Marine sichert unsere Handelswege auf hoher See ! Die Bundeswehr ist ja dazu nicht in der Lage.

  120. kewil: „Ich hab geschrieben, Trump schadet sich gerade. Stimmt das etwa nicht?“

    Nein, es stimmt nicht! Es ist nur Ihre Meinung, basierend auf Spekulationen (!)
    Ist auch ziemlich schwach, wenn ein Redakteur sein eigener Artikel mit ausgesuchten Einträge aus der Kommentarspalte einer anderen Publikation zu untermauern versucht. Erstens, haben die herausgepickten Kommentare nicht die Aussschaltung von Soleimani kritisiert, sondern die US-Nahost Politik allgemein, seit GW Bush und früher, zwitens, ich bin sicher, dass man in der Kommenatrspalte von Breitbart auch Kommentare finden könnte, die die Aktion von Trump loben

  121. Das war schon richtig, dass dieses Individum beseitigt wurde. Ich wette 1000 Euro, dass Trump wieder Präsident wird (ausgenommen er stirbt vorher eines natürlichen Todes). Es ist gut für Amerika, dass Trump Präsident ist. Krieg wird es so oder so geben, das liegt nicht in seiner Hand.

  122. Eine Wahl zwischen Trump und Merkel, wäre für mich keine Wahl …

    Da muss man gar nicht lange überlegen …

    Und selbst, wenn Trump einen Fehler gemacht haben sollte
    überwiegen bei ihm die positiven Effekte

  123. Panzerreiter 6. Januar 2020 at 17:38
    Sorry, I don’t want to disturb you, where can you find the german pi-news website?

    ——————————————
    Não sei. Também estou procurando este site em alemão … 🙂

  124. @Viva: dann hat die WELT das Video auch nicht gesehen; eine Reaper hat jedenfalls keine Gatling an Bord.

  125. Maria-Bernhardine 6. Januar 2020 at 19:35
    @ VivaEspaña 6. Januar 2020 at 19:19

    „Teresa“ sollte wohl Terrasse heißen.

    Echt jetzt? Sind Sie sicher?
    Da wär ich ja niemals drauf gekommen. Im Traume nicht.
    Ich dachte, das ist was zum Balancieren oder eine neue Sexpraktik. Für alte Herren.

    ;-))

  126. @ eckie 6. Januar 2020 at 19:28

    Offenbare Blindgänger schreiben andauernd von Massenmörder? Das einzige was Soleimani tatsächlich umbrigen ließ, sind die Massen an islamen Geisteskranken in den Reihen des DJihad, von den USA ins leben gerufen und von Saudi bezahlt, wie diese letzt noch un IDLib sesshaft sind und von den Türken gestützt.
    Jawohl, Soleimani ließ diese tausende ISIS über die Klinge springen, weil ansonsten hätten wir hier ein Problem mit diesen! Aber dies als Massenmord zu klassifizieren ist krankhaft.

    _____

    Schon mal kritisch mit Soleimani befasst? Komplett die Propaganda der Islamischen Diktatur im Iran hier runterleiern.

    Kein Wort zu den Opfern des Massenmörders Soleimani.

    Kein Wort zu den vielen ermordeten Gegnern des islamischen Regimes.

    Mit dem einseitigen Verbreiten der Propaganda der islamischen Diktatur, wie der befohlenen Massentrauer, mit dem Idealisieren Soleimanis, dem Vergessen all seiner Opfer? Sind wir mal ehrlich, das Mullah-Regime ist ein Krebsgeschwür und Soleimani war eine Metastase.

    Schalte ZDF und ARD aus und lies die Hashtags auf twitter, unter denen Menschen aus dem Iran Trump DANKEN, weil er den Massenmörder Soleimani der brutalen islamischen Diktatur ausschaltete:

    #TnxPOTUS4Soleimani
    #ThankYouTrump
    #IraniansDetestSoleimani
    #IslamicRegimeMustGo

  127. @ cruzader 6. Januar 2020 at 19:45

    Ich kenne mich mit sowas nicht aus.
    Ich kann nur zitieren. Im Wissen, dass man der L-Presse nix glauben kann.

    „Gatling“ mußte ich googeln.

    PI bildet 😀

  128. Ansonsten „eigentlich“ KEWILfan, bin ich über diesen Artikel enttäuscht.

    Soleimani war ein richtiges Monster und im Vergleich war selbst O. binLaden ein Mauerblümchen. Er ist verantwortlich für den Tod von über 600 Amerikanern, zehntausender Kurden und weiterer Tausender massakrierter „Ungläubiger“; abgesehen von den hunderttausenden Gefolterten, verstümmelten und massakrierter iranischen Regimegegner.
    Dieser Schlächter war der Pate zahlreicher Terrorgruppen im Nahen Osten und in Afrika; Libanon, Syrien, Yemen, Lybien, Sudan, Somalia, Kenia….. Dieser Sadist war eins der wertvollsten Werkzeuge des globalistischen „Deep States“.
    Vor zwei Jahren warnte die damalige Vertreterin der USA N. Haley zu recht in der UNO vor diesem TerroristenSchwein, übrigens war er der Planer für Benghazi, was mit HuSSein Obama und Killary Clinton(„What Differente at this point does it make?“) übrigens abgesprochen war, und anschließend ganze Schiffsladungen mit Waffen aus Lybien nach Syrien zu den BRÜDERN „verschifft“ wurden.

    https://www.youtube.com/watch?v=HyFezv-WYBw

    https://www.youtube.com/watch?v=3mZH_LNF6QM

    PS.
    ME. ist diese „Aktion“ auch nur der Auftakt, zu einer größer angelegten KAMPAGNE im Nahen Osten. Wahrscheinlich werden wir in nächster Zeit mehr „Nachrichten“ aus dem Libanon dem Jemen und Kenia erfahren, wo es heute einen Anschlag von Al Shabah gegen US- Bürger gab.

  129. Hank1965 6. Januar 2020 at 18:28

    Bist Du der Hank, den ich persönlich kenne? Der Hank, dem ich neulich beim Edeka PI empfohlen habe?

  130. Trump hat nicht nur den Terror-General ausgeschaltet, sondern seitdem weitere 3 bis 4 gezielte Luftschläge gegen Hizbollah und andere shiitische Anführer.
    Vorgestern hiess es, die shiitischen Milizen hätten die irakischen Truppen gewarnt, amerikanische Einrichtungen und Basen nicht mehr zu beschützen, weil Sonntagabend sie mit Luftangriffen beginnen. Nichts ist geschehen und ich wage es zu spekulieren, dass auch die Drohungen der Mullahs nur heisse Luft sind. Für den Moment, sieht es so aus, als hätte Trump sie mit diesen Schlägen etwas diszipliniert.
    Die Realität sieht so aus, dass der Iran sich einen Krieg mit den USA überhaupt nicht leisten kann und wohl diese Kröte schlucken muss.
    Es wird wahrscheinlich weitere Scharmützel geben, aber keinen Krieg.
    Trump hat gleichzeitig auch die Position der Mullahs in Iran geschwächt, wenn sie nicht mit einem großen Schlag antworten, der die Fanatiker zufrieden stellen würde. Und diesen großen Schlag können sich die Mullahs nicht leisten.

    Wenn dem Trump noch dieses Jahr das Kunststück gelingt, angefangen mit diesem Luftschlag für Regime-Wechsel in Iran zu sorgen, wird er wohl alle seine Kritiker eines Besseren belehrt haben. Würde dann kewil einen Artikel schreiben, in dem er zugiben würde, dass er völlig falsch gelegen hat?

  131. Viele Linke agieren in Sachen Iran-Krise nach dem Schema: Krieg ist erst, wenn die USA zurückschlagen. Dabei führt der Iran seit der Revolution einen mal mehr mal weniger intensiven Schattenkrieg gegen den Westen – und gegen viele Nachbarstaaten.

  132. jeanette 6. Januar 2020 at 17:30
    Oh, zum ersten Mal mit KEWIL nicht einer Meinung!
    Jetzt haben wir die erste Meinungsverschiedenheit! ?

    —————————————–
    Gräme Dich nicht. Kommt in der besten Ehe vor. Man kann auch mal geteilter Meinung sein, sogar mit sich selbst. 🙂

  133. Ich glaube, wegen Israel braucht sich keiner Sorgen zu machen …

    Die wissen, was im Falle eines Falles zu tun ist …

    Außerdem wacht noch ein anderer über dieses Land, wie über seinen Augapfel …

  134. …so habe ich die artikel und beiträge von kewil bisher gern gelesen
    …genauso frage ich mich, was ist heute mit diesem schreiber los?
    …er „schreibt amok“ mit kopierten englichsprachigen beiträgen von irgendwoher um dann kritiker auf fäkalniveau zu attackieren
    …kewil, wer immer du bist und was immer heute mit dir passiert ist, lass heute mal die tastatur in ruhe, es wird nix heute
    …morgen schreib dann wieder deine (gewohnt) sachlichen beiträge

  135. Ja alle DJihadisten in SYien, mit Dreck am STecken die POLIzei fürchten mussten und einen eigenen Staat für sich wünschten und nachdem sie besiegt waren nach D. geflüchtet sind um ihr Handwerk da weiter zu betreiben, hatten auch ihren Präsidenten als Massenmörder bezeichnet, sind aber nach wie vor Merkels Gäste
    geblieben und betreiben ihren Religiösen WAHN weiterhin in D:
    SO wird eben auch SOLEimani als Massenmörder bezeichnet, obwohl er dabei seinem STaat treu war.
    MORd ist eben sowas von Irrtum, weil SOLEImani ist MILitär und wenn er tötet, dann als SOldat!
    ABER diese DJihadisten sind keine MIlitärs wenn sie andere umbringen.

  136. Falken und Mitglieder des US Establishments haben sich mal wieder durchgesetzt. D. Trump hat befohlen. Mal abwarten was passiert. Die Waffenindustrie braucht augenscheinlich wieder Aufträge. In fast allen von den US Militärs, sowie US finanzierten NGO’s heimgesuchten Ländern wurde Chaos hinterlassen.

  137. Im Oktober 2018 beeindruckte Soleimani seinen obersten Führer, Ajatollah Khamenei, mit einer Choreografie. Seine Kämpfer stellten sich so auf, dass ihre uniformierten Körper das Bild des Weißen Hauses mit dem Davidstern auf der Spitze ergaben, womit zum Ausdruck gebracht werden sollte, dass das Weiße Haus von Juden bzw. von Israel kontrolliert werde. Dann ließen sie es in ihrer Choreografie einstürzen. Im Video ist zu sehen, wie Khamenei beifällig nickt.

    https://www.memri.org/reports/iranian-supreme-leader-ali-khamenei-inspects-military-foot-drills-depicting-collapse-white

  138. „“jeanette 6. Januar 2020 at 17:30
    Oh, zum ersten Mal mit KEWIL nicht einer Meinung!
    Jetzt haben wir die erste Meinungsverschiedenheit! ?“““

    _________________
    Da der hiesige Journu-Star nach höchst unerbetener Selbstauskunft obig hier schon 5000 „Artikel“ schrieb, schliesse ich, dass Sie dabei 4999x seiner Meinung waren.

    Das lasse ich zwecks Vermeidung von Verbalinjurien lieber unkommentiert.

  139. Genauso wie Mechthild schreibt, so ist es. Israel wird von Gott beschützt. Also keine Angst, Israel wird immer siegen. Die haben den höchsten General auf ihrer Seite. Der General aller Generelle und König aller Könige, Jesus Christus.

  140. Es kommt doch wie immer, Wenn die Moslems keinen harten Führer haben, tanzen sie auf den Tischen,
    Hussein, Ghadafi, alle weggebomt, bei den herrschte
    das Öl spielt doch eh kein Rolle mehr, wenn es Ihnen keiner Abkauft wird es doch von allein billig.
    Trump kann doch nichts passieren. wenn er da alles klein haut, mag er gewinnen, gegen ihn und Israel sehen die doch keinen Stich.
    Das Problem haben wir, wieder wir zahlen wieder 1000 Mrd und haben 10 MIo Asylanten mehr und bekommen die die schon da sind gar nicht mehr weg,

  141. 600 Islamisten trauerten um den Terroristen Soleimani im Islamischen Zentrum Hamburg, das von dem iranischen Regime kontrolliert wird. Die Stadt Hamburg hat einen Vertrag mit der iranischen Einrichtung.

    Trump kann nun die US-Truppen mit erhobenem Haupt aus dem Irak abziehen.

    Es wäre keine Niederlage bzw. schwach wirkender Rückzug, sondern im Einklang mit demokratischer Entscheidung des Iraks.

    Was für ein 4D-Teufelskerl.

    BREAKING Die US-Armee teilt dem Irak mit, dass sie sich auf den „Auszug“ vorbereiten wird: offizieller Brief

    https://twitter.com/argonerd/status/1214276136793972737

  142. Sorry, Mr. President – Sie wollten doch keine „endless wars“ mehr!?
    Und nun …?
    Sind Sie etwa dem „DEEP STATE“ auf den Leim gegangen?
    Dann lacht sich dieser schief?

  143. „Trump kann nun die US-Truppen mit erhobenem Haupt aus dem Irak abziehen.“

    Ich würde auch die Botschaft dort evakuieren und schließen, den Geldhahn zudrehen und soweit die irakische Regierung weiterhin mit Hisbollah und den Mullahs kuschelt, sie mittels Sanktionen auch noch ins Steinzeitalter befördern, bis sie auf alle Vieren gekrochen kommen und um Vergebung bitten, und versprechen künfitg alles zu tun, was die USA will

  144. Nanu – schreibt hier der echte Kewil? Fällt dem Helden in den Rücken der dem islamische Monster die Stirn bietet? Kaum zu glauben!
    Natürlich will Trump da nix wie raus – hat er doch wiederholt gesagt! – aber so lange die Amis noch drin sind lässt er nicht mit sich herumspielen.

  145. Dr.TSR 6. Januar 2020 at 20:20

    „“jeanette 6. Januar 2020 at 17:30
    Oh, zum ersten Mal mit KEWIL nicht einer Meinung!
    Jetzt haben wir die erste Meinungsverschiedenheit! ?“““

    _________________
    Da der hiesige Journu-Star nach höchst unerbetener Selbstauskunft obig hier schon 5000 „Artikel“ schrieb, schliesse ich, dass Sie dabei 4999x seiner Meinung waren.

    Das lasse ich zwecks Vermeidung von Verbalinjurien lieber unkommentiert.
    —————————————–

    JA!
    Und immer schön höflich bleiben!!

  146. Hans R. Brecher 6. Januar 2020 at 20:05

    jeanette 6. Januar 2020 at 17:30
    Oh, zum ersten Mal mit KEWIL nicht einer Meinung!
    Jetzt haben wir die erste Meinungsverschiedenheit! ?

    —————————————–
    Gräme Dich nicht. Kommt in der besten Ehe vor. Man kann auch mal geteilter Meinung sein, sogar mit sich selbst.
    —————————–

    🙂

  147. @Jeanette: „JA!
    Und immer schön höflich bleiben!!“
    _______

    Gerne! Das ist doch einer meine primären Wesenszüge! Wenn es sich nicht gerade um irgendwelche Prollis handelt, womit ich aber keinen der hiesigen KOMMENTATOREN meine. Angenehme Nachtruhe gen Norden.

  148. Don trump fehler war es
    Mit dem mullahs mit der Zerstörung ihrer
    Kültürgüter zu drohen .
    Ansonsten alles richtig.

    Wir kennen uns doch alle
    schon länger hier ,
    Ein entspannteres
    Gebahren wäre
    Mein Wunsch .
    Auch und grade ,weil das
    Thema heikel ist.

  149. elio 6. Januar 2020 at 17:20
    Kewil, wenn Sie in Israel wohnen würden, wär Ihre Denke anders.
    —————————————–
    Die Atomraketen, die der Iran unmittelbar im Begriff ist, fertigzustellen, können genausogut Hamburg und München erreichen wie Israel. Begreift das doch endlich mal (Youtube-Suche: „lesch iran“).
    Das hat sowohl Kewil verschwiegen als auch die Tagesschau.
    Das Abkommen hat als Appeasement die Mullahs immer nur weiter gestärkt. Jetzt halten sie sich sowieso nicht mehr daran. Wenn Trump sie nicht stoppt, werden sie ihre Bomben bauen und UNS damit bedrohen. Zuzutrauen ist denen alles, sogar, daß sie sie zünden. Schonmal daran gedacht, Kewil?

  150. @ kewil 6. Januar 2020 at 18:54

    Sie sollten sich schämen, so ein derartig peinlichen Ausfall hier zu publizieren. Für wen halten Sie sich eigentlich? Und wenn Sie hier 100.000 Artikel geschrieben hätten? Was sagt das über Ihre Fähigkeit zu Denken aus? Nichts.

    Ihre Gegner hier haben Sie absolut korrekt bewertet.

    Zu Ihrer Frage: Die US-Politik in Nahost ist erratisch. Ich hab geschrieben, Trump schadet sich gerade. Stimmt das etwa nicht?

    NEIN, DAS STIMMT NICHT.
    Sie haben von der US-Poliitk so viel Ahnung, wie eine Kuh vom Hüte flechten und sind sehr hochmütig und ignorant.

    @Dr. TSR & Co.
    Klasse Kommentare. Weiter so!!

  151. “ kewil 6. Januar 2020 at 18:38
    Wieviel dumme Analphabeten kommentieren überhaupt inzwischen bei PI? Manche geifern los und lesen nix!
    Und seit wann ist Trump allein amerikanisch? So blöd kann man doch nicht sein!“

    Ein peinliches statement. Es ist ja völlig ok, die Tötung des Massenmörders Soleimani zu verurteilen. Doch warum muss man Menschen, welche diese Ansicht nicht teilen, dermassen diffamieren?

    Kewil allein zu Hause? Da stimmt etwas nicht, redaktionsmässig!

  152. Ist KEWIL jetzt bei der Tagesschau? („Trump ein Halbstarker“)???
    Der Iran hat sich verkalkuliert. Amerikaner anzugreifen duldet kein amerikanischer Präsident von Format.
    Mit der Tötung General Soleimans hat Trump dies deutlich gemacht. Jetzt schäumen die Mullahs und sinnen auf Rache. Aber was haben sie denn vorher gemacht? Waren sie da Amerika freundlicher gesonnen? Wohl kaum.

    Im übrigen halte ich den „Atomdeal“ mit Iran ebenfalls für falsch. Glaubt wirklich jemand daran, dass sich die Mullahs an das Abkommen halten nicht doch heimlich an Atomwaffen basteln? Ich nicht.

  153. Ich bin mal wieder irritiert und dachte, dass hier bei PI Meinungsfreiheit herrscht. Unterschiedliche Meinungen gehören zu einer Diskussion und regen zum Nachdenken an.

    PI ist proamerikanisch, proisraelisch und natürlich prodeutsch.
    Seltsam ist, die deutsche Politik wird hier Tag für Tag kritisiert.
    Aber wehe, man kritisiert die US-Politik oder die Israel-Politik, dann tobt hier der Bär. Da stimmt doch irgend etwas nicht.

    Mir geht es jetzt nur um die Meinungsfreiheit und nicht darum, ob Kewils Ansichten richtig oder falsch sind.

  154. https://www.gaborsteingart.com/morning-briefing/

    „Hier wurde ein Mann aus dem Spiel genommen, den auch die Europäische Union als Terroristen führt. Soleimani befehligte die Auslandseinsätze der von der Islamischen Republik Iran finanzierten Terrorbrigaden. Er ließ amerikanische und israelische Staatsbürger gezielt umbringen und war soeben im Begriff, den Irak zum Vasallenstaat des Iran umzufunktionieren.“

  155. Rheinlaenderin 7. Januar 2020 at 02:14

    Ja genau Meinungsfreiheit!!!
    Also hat jeder seine eigene Meinung, auch wenn es nicht gefällt. Was gibt es daran auszusetzen?

    Im Übrigen finde ich auch, das der Star-Journalist Kewil oft Bullshit schreibt.

  156. Der TERRORGENERAL ist standesgemäß mit Feuer und Rauch zu seinen Kumpanen in die Hölle gefahren.
    Dort kann er sich im Kreise von Massenmördern wie STALIN, HITLER, MAO, POLPOT, HONECKER, HIMMLER, den zahlreichen OSMANEN/MAUREN Herschern usw. seiner Schandtaten rühmen.
    Aber nun wissen die RELIGIONSFASCHISTEN weltweit Bescheid wie weit sie mit den USA gehen können bevor es kracht.
    Weiter so!
    Es gibt noch viel zu tun.

  157. Ich zitiere mich mal selbst:

    …freundlicher gesonnen?

    Ich glaube, es heißt „gesinnt“ – nicht „gesonnen“ – oder?
    Nicht dass hier wieder ein Oberlehrer Fehler anstreicht. 😉
    (Nur Spaß!)

  158. Mit dem Angrif auf die US Botschaft haben die Religionsfanatiker IRANS einen entscheidenden Fehler gemacht.
    Dabei hätten sie es besser wissen müssen!
    Als RONALD REAGAN die Wahl zum POTUS gewann, aber noch nicht im Amt war, beendete der IRAN die US Botschaftsbesetzung mit Geiselnahme abrupt.
    Diese lange dauernde Besetzung konnte President CARTER nicht beenden.
    Aber allein die Aussicht auf die Reaktion durch REAGAN brachte die MULLAS zum nachgeben.
    Diese RELIGIONS-SHITHOLES verstehen nur eine Sprache!
    Und diese beherrscht Pr.TRUMP perfeckt.
    Während unsere reGIERung sich im Analkriechen gut auskennt.

  159. Ob Sunniten oder Schiiten, wenns gegen die „Ungläubigen“ geht hält das Pack zusammen!
    Danach bringen die sich wieder auf grausamer Art und weise gegenseitig genüsslich um!

  160. Zirkusdirektor 7. Januar 2020 at 02:56

    Nicht dass hier wieder ein Oberlehrer Fehler anstreicht. ?
    ——-
    Nicht,dass….:-)

  161. kewil 6. Januar 2020 at 18:38

    Wieviel dumme Analphabeten kommentieren überhaupt inzwischen bei PI? Manche geifern los und lesen nix!
    Und seit wann ist Trump allein amerikanisch? So blöd kann man doch nicht sein!

    Müssen sich die Leser hier jetzt von einem Autor, dem nicht passt, dass sein Artikel nicht bejubelt wird, beschimpfen lassen? Viele Jahre habe ich Kewil sehr geschätzt. Aber Publikums- (hier Leserbeschimpfung) à la Thomas Bernhard? Da überschätzt er sich selbst. Etwas Niveau, Kontenance und Höflichkeit darf man als Leser und Unterstützer seitens PI, das Kewil ja als Autor vertritt, schon erwarten.

  162. Trump benimmt sich wie ein Halbstarker … Eigentlich bezweifle ich, dass die Idee für das Attentat, bei dem dann ja auch noch ein irakischer General ums Leben gebracht wurde – und somit die US-Amerikaner die letzten verbliebenen Sympathien nicht nur im Iran, sondern wohl in der gesamten Region gekostet hat, tatsächlich aus dem Büro des Präsidenten -bzw. also wirklich von ihm selbst- stammt … außerdem fällt nirgendwo ein Frühstücksdirektor operative Entscheidungen.

  163. überschäumender Geifer von Zion-Apologethen!
    Was hat die
    USA und Nato in Asien verloren – rein garnix!
    Wenn dort nun nach einem US-Massenmordanschlag die Gemüter hochkochen, müssen nun alle auch damit nicht einverstandenen Weißen, diese Folgen daraus gegenwärtigen und ich frage nur, wie komme ich dazu, solch Folgen tragen zu müssen, nur weil einige WAHnsinnige sich derart ihr Mütchen kühlen?
    Hier auf PI kommen diese Wahnsinigen nun brüllend zu WORT.

  164. Jeder Leser kann zu Trump oder sonst was jede Meinung haben, stört nicht. Aber keine Zeitung und kein Magazin duldet Leserbriefe, wo ein Autor persönlich angegriffen wird. Und das gilt auch für PI. Und nur solche Kommentare sind gemeint.

    Pro-amerikanisch bedeutet nicht automatisch pro Trump und pro-israelisch bedeutet nicht automatisch pro Netanjahu. Wäre ja noch schöner, wenn ausgerechnet POLITICALLY INCORRECT nur eine starre Linie zuließe.

  165. @ Jeanette

    Ach du meine Güte, Iwrit mit w oder v. Das ist aber soooo was von egal!

    Es gibt sowieso keine richtige oder falsche Schreibweise für „Iwrit“, da die original Schreibweise ????? nur in Hebräisch existiert und nur rein phonetisch in andere Sprachen übertragen werden kann.

    Und wenn wir schon dabei sind…Netanyahu wird in den deutschen Medien, warum auch immer, ständig falsch geschrieben.

  166. eckie: „Was hat die
    USA und Nato in Asien verloren – rein garnix!“

    Sie sollten evtl Ihr Geshichtsunterricht nachholen. Der Westen hat im Nahen Osten zu tun, seitdem er das Ottomanische Reicht besiegt hat. Wenn nicht der Westen dort wäre, dann würde diese Machlücke jemand anderes füllen oder versuchen zu füllen (siehe Entstehung von IS und die damit verbundenen Kriege).
    Ach, und Trump hat keinen Krieg angefangen, ganz im Gegenteil: er hat bloß ein paar gefährliche Akteure präzise und gezielt ausgeschaltet, um die zu disziplinieren und eine Eskalation zu verhindern. Malen Sie sich selber aus, was passiert wäre, wenn die US-Botschaft in Bagdad zu einem 2. Bengazi geworden wäre

  167. FrauM 7. Januar 2020 at 11:34
    @ Jeanette
    Ach du meine Güte, Iwrit mit w oder v. Das ist aber soooo was von egal!
    Es gibt sowieso keine richtige oder falsche Schreibweise für „Iwrit“, da die original Schreibweise ????? nur in Hebräisch existiert und nur rein phonetisch in andere Sprachen übertragen werden kann.
    Und wenn wir schon dabei sind…Netanyahu wird in den deutschen Medien, warum auch immer, ständig falsch geschrieben.
    ———
    FrauM, wem sagste das! Genau so ist es mit den Begriffen Moslem und Muslim. Da machen hier Leute eine Ideologie draus, das eine nicht zu schreiben, das andere gäbe es gar nicht etc. Man zitiert den Duden für Moslem, findet dort aber nicht die Definition für Muslim, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.
    Die Leute haben viel Zeit!

  168. Interesse der USA ist einziig das ÖL, solch diverse Ausreden ziehen heute nimmer.
    Den Syrern ist Solarstrom als Treibsoff anziraten, nachdem die Amis dies syr. Ölquellen besetzt haben.
    Ser Sisis ist nun Dank Soleimni besiegt , was Trump besonders ärgert und dieser Rache-MOrd ist nicht mehr weg zu leugnen.
    USA Wird nun aus dem Nahen Osten vertrieben, so wie das auch in Vietnam der Fall war, gehen sie nicht freiwillig, gibt es überall Tote Yankees und Trump wird darob nimmer gewählt, so schaut es aus.

  169. wow, @eckie, Ihre Glaskugel läuft auf Hochtouren. Könnten Sie bitte auch die Lottozahlen und die von EuroJackpot uns mitteilen? Danke im voraus

    was das Geschwafel über Rachemord usw betrifft, vielleicht können Sie erklären, was der Terror-General noch in der Region gesucht hat, nachdem der Sisis (ich nehme an, Sie meinen ISIS) besiegt war. Zu Ihrer Information, die US-Botschaft ist tatsächlich angegriffen worden, ist keine Ausrede der Amerikaner – haben auch die Medien bei uns darüber berichtet
    https://www.stern.de/politik/ausland/donald-trump–nach-angriff-auf-us-botschaft-im-irak-droht-er-dem-iran-9068386.html

  170. Dass PI sich an das Thema Q Anon nicht herantraut, ist eines. Dass aber diese ganze Thematik offenbar auch hinter den Kulissen gar nicht zur Kenntnis genommen wird und auf dieser Grundlage gänzlich uninformierte – geradezu mainstreamige – Einschätzungen zu Trump abgegeben werden, ist befremdlich.

    Ganz ehrlich: Wer das Phänomen Q nicht verfolgt, fischt vollständig im Trüben was das derzeitige Weltgeschehen angeht. Dass dieser Whistleblower direkt aus dem innersten Zirkel der US-Administration berichtet und tatsächlich echt ist, daran besteht mittlerweile KEIN Zweifel mehr!

    Zwar ist die ganze Thematik hochkomplex und man benötigt mindestens einige hundert Stunden Arbeit, um nachzuvollziehen was genau es damit auf sich hat und um die Echtheit aus eigener Anschauung verifizieren zu können, aber zumindest die Schreibenden hier bei PI sollten dies doch mittlerweile erledigt haben.

    Seit Ende Oktober 2017 gibt es diese Geschichte nun schon. Sie ist historisch einzigartig. Wer das nicht bald erkennt, der muss hinterher (wenn das Ganze „raus ist“) einsehen, dass er das (in Sachen Weltgeschehen) „größte Ding“ überhaupt, nicht in der Lage war zu erkennen.

    Natürlich steht man dumm da, wenn sich alles als Fake herausstellen sollte und man möchte sich nicht angreifbar machen. Aber wer nicht wagt, der nimmer gewinnt und wie gesagt: Die Sache ist belegbar echt, nur braucht es eben viel Beschäftigung damit, um das selbst sicher nachvollziehen zu können. Risiken gibt es daher keine, von Q zu berichten. Q ist echt. Aber das weiß man erst, wenn man die entsprechende Arbeit investiert hat (s.o.). Die Welt ist halt kompliziert! Wer WIRKLICH begreifen will was vor sich geht, muss eben viel Arbeit investieren.

    Dafür, dass PI sich nicht an das Thema herantraut, habe ich noch ein gewisses Verständnis, wobei auch dies mehr und mehr schwindet, denn irgendwann ist man „abgehängt“. Dass aber die Schreibenden hier die entsprechenden Hintergrundinformationen nicht verarbeiten sondern geradezu naive Einschätzungen zum Weltgeschehen abgeben, macht PI für wirklich gut Informierte mehr und mehr uninteressant und auch ein Stück weit unglaubwürdig. Leider! Das sagt ein Leser der allerersten Stunde.

  171. Shalom und Guten Abend!

    @StopMerkelregime 6. Januar 2020 at 19:58
    „Viele Linke agieren in Sachen Iran-Krise nach dem Schema: Krieg ist erst, wenn die USA zurückschlagen. Dabei führt der Iran seit der Revolution einen mal mehr mal weniger intensiven Schattenkrieg gegen den Westen – und gegen viele Nachbarstaaten.“

    „Iranische REVOLUTION“?….. „Arabischer Frühling“?
    Das Erstere hat nichts mit „Revolution“ zu tun und das Zweite nichts mit „Frühling“!
    Ganz einfach!:
    Was den Iranern (über 90 % Mohammedaner) verkauft wurde war KEINE Revolution, sondern die Einführung der Scharia und die Abkehr von dem „Westlichen“, „ungläubigen“ (in ihrem Sinne, dem „Muslimischen“…) Kulturen.
    Dabei wurde zwischen den „Sunniten“ und den „Schiiten“ Zwist und Zwietracht bis hin zum gegenseitigen Umbringen praktiziert. (gutes Beispiel: Libanon!)
    Der mohammedanische Unglaube (!), gesteuert und zielgerichtet im Interesse der Machthabenden- egal ob mit Turban oder ohne- wird ungeniert als Waffe eingesetzt.

    Als Waffe gegen den Rest der Welt.

    Mit dem „arabischen Frühling“, den „Tschetschenien- Kriegen“, den „Balkan- Kriegen“… und bis in die heutige Zeit war und ist der einzige Grund der „gelebte Djihad“- nichts anderes.

    Und da sind denen alle Mittel recht. Man sieht es schon seit der Gründung Israels hier und der abgewiesenen Grenzöffnung Deutschlands und der EU zur Verhinderung des erlebten Flüchtlings- Tsunamis , auch schon VOR 2015!

    Das wird noch was ….. wir sind hier auf der Hut! Nichts Außergewöhliches….

    Shalom!

    Z.A.

  172. „… abgewiesenen Grenzöffnung“…. falsch!
    „… abgewiesenen Grenzschließung durch Merkel…“ sollte es heißen.
    Sorry!

    Z.A.

  173. Danke Kewil, endlich spricht mal jemand Klartext dazu. Man muss in der Tat alles vom Endergebnis her denken, das man erreichen möchte. In der Hinsicht kam in den letzten Jahrzehnten nicht viel Vernünftiges aus den USA. Es fehlen einfach Leute des Formats von Henry Kissinger.

Comments are closed.