Frank-Walter Steinmeier bei seiner Rede auf der Münchner Sicherheitskonferenz 2020.

Von WOLFGANG HÜBNER | Die alljährliche Münchner Sicherheitskonferenz (früher „Wehrkundetagung“) ist ein ähnliches Spektakel wie der Ökonomie- und Greta-Gipfel in Davos, nur mit dem unterschiedlichen Schwerpunkt Außen- und Militärpolitik. Die Tagung ist gut für die Luxushotels und Gastronomie der bayerischen Metropole, politisch versucht das Gastgeberland davon zu profitieren. Doch für Deutschland, dessen gesamter Machtkomplex vollauf mit der Abwehr einer drohenden Machtergreifung der AfD unter „Björn Hitler“ beschäftigt ist, wird das Treffen immer unerfreulicher. Denn im antifaschistischen Merkel-Koma wird der zentrale EU-Staat international  trotz unbestrittener Hypermoralweltmeisterschaft zunehmend unbedeutender.

Daran wird die in den konformistischen Medien groß herausgestellte und gefeierte Rede von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in München nichts ändern, im Gegenteil. Denn der Fan von Feine Sahne Fischfilet („Deutschland verrecke, das wäre wunderbar!“) hatte auf der Tagung nicht mehr zu bieten als Tränen über eine Welt zu vergießen, die es nicht mehr gibt, in der die globalen Rüstungsausgaben höher denn je sind. An letzterem verdient übrigens auch die deutsche Industrie mit. Steinmeier beklagte vor allem, dass Russland, China und die USA (in dieser Reihenfolge!) sich mehr um die eigene Macht kümmerten als um die internationale Zusammenarbeit. Diese Kritik wird die östlichen Großreiche gewiss völlig unberührt lassen, nicht aber die USA mit ihrem Präsidenten Trump.

Denn es ist einzig und allein die Macht der USA, die den militärischen Schutz und den ungehinderten Warenverkauf der deutschen Exportnation garantieren kann. Steinmeier spricht schließlich für ein Land, dessen etablierte politische Klasse der eigenen Militärfähigkeit einen geringeren Rang einräumt als dem Import von Sozialasylanten aus aller Welt. Das weiß auch die Trump-Administration längst. Entsprechend gereizt geriet die Reaktion des US-Außenministers Pompeo, der Steinmeiers Kritik nichts schuldig blieb. Sollte Donald Trump im November eine zweite Amtszeit bekommen, wonach es stark ausschaut, dann dürften Steinmeiers und Merkels ebenso offensichtliche wie törichte Trump-Feindschaft für Deutschland und die Deutschen noch sehr teuer werden.

Selbst der Bundespräsident ahnt aber bei allem Gejammer über eine Welt, die nicht so will, wie er oder Merkel, Maas samt dem „Habock“-Duo das gerne hätten, dass sich auch in Deutschland etwas verändern muss. Denn, so Steinmeier: „Deutschland muss mehr beitragen für die Sicherheit Europas, auch finanziell“. Schließlich könne das „geeinte Europa…nur überleben, wenn wir es als konkretesten Ort deutscher Verantwortung begreifen“. In Klarsprache heißt das: „Europa“ gibt es nur, wenn Deutschland zahlt. Und die Deutschen sollen deshalb noch mehr für „Europa“ zahlen, weil beim möglichen Scheitern des „europäischen Projekts“ nichts weniger als „die Lehren der deutschen Geschichte in Frage“ stünden. Nochmals in Klarsprache: Der Erhalt der EU („Europa“) um jeden Preis soll alle Souveränitätsgelüste in Deutschland verhindern.

Dass damit andere europäische Staaten und Völker für ein speziell deutsches Problem instrumentalisiert, ökonomisch und demographisch nebenbei auch missbraucht werden, kümmert den Redner Steinmeier so wenig wie die Tatsache des gerade vollzogenen historischen britischen Abschieds aus dem „europäischen Projekt“. Ein Deutschland, das schon nach einer demokratischen Abstimmung in dem kleinen Bundesland Thüringen gewaltig ins Wanken gerät, das in Hass und Hetze gegen eine knapp 13 Prozent-Partei zu ersticken droht – ein solches Deutschland kann „Europa“ nicht retten, sondern ist für den Kontinent und sich selbst ein Gefahrenherd.

Die derzeit Mächtigen in Berlin haben kein Konzept für die Zukunft, weder für „Europa“ noch für den eigenen Staat. Mit seiner Rede in München hat der Bundespräsident der etablierten politischen Klasse das noch einmal unter Beweis gestellt. Denn es folgen keinerlei konkrete Konsequenzen aus Steinmeiers ausnahmsweise richtiger Feststellung: „Als Deutschland und als Westen können wir die Welt nicht nach unserem Bilde gestalten“. In einem Staat, in dem ohne massive „Antifa“-Störungen keine nichtlinke öffentliche Veranstaltung mehr stattfinden kann, ist es selbst unmöglich geworden, über die Zukunft  Deutschlands frei zu diskutieren und zu streiten. Nicht zuletzt Steinmeier gehört zu denjenigen, die diese Situation aktiv befördern.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

65 KOMMENTARE

  1. Steinmeier verscherzt es sich gerade sowohl mit den USA, als auch mit Rußland und China. Und mit dem eigenen Volk. Das hat eine gewisse Komik.

  2. Nicht vom Volk gewählt !
    Großer Fresse und bis zur Lebensende ein Überproportionales Gehalt ?
    Da hat schon manch brave Bürger, die Fäusten im Hosentasche geballt !

  3. Dieser überbezahlte, überflüssige Posten des Grüßaugust müsste schon lange abgeschafft sein, erstens kostet uns die Sache Milliarden und zweitens machen die, wie zu Zeit der Bundes Uhu nur Blödsinn und blamieren uns Weltweit.

  4. Wikipedia: „Im Januar 2014 berief Frank-Walter Steinmeier Chebli als erste Muslimin überhaupt als Stellvertreterin des Sprechers Martin Schäfer ins Auswärtige Amt. “
    sagt alles

  5. Zurück im 3. Reich – Deutschland erklärt wieder allen Großmächten den Krieg…
    Ideologie herrscht wieder über der Reichskanzlei
    Demokratie ist beerdigt
    Wieder sind ringsumher lauter böse imperialistische kapitalistische nationalistische Feindmächte, vor denen sich alle „Guten“ zu schützen haben durch Haltung, Gesinnung und „Zusammenstehen“…
    Die roten Mufftis wieder in Amt und Würden…
    Hört Steinis Worte las junger Bolschewik, dann kennt Ihr dessen Gesinnung!!Der hätte auch Mielke Brudergeküsst!

  6. Sagen der Peinlichkeit Frank-Walter der Erste ist für seinen völlig überbezahlten Job noch weniger geeignet als mein Pizzabäcker.

    Eine Witzfigur in seinem Ämtchen

  7. Der Bunzelpropagandapräsident gab sich also mal wieder die Ehre.
    :mrgreen:

    Nun, er muss sie sich auch selber geben, der kleine Schandfleck.

  8. Wer sein eigenes Militär systematisch kastriert, indem unfähige Verteidigungsministerinnen diesem nur nicht-funktionierende Waffen zur Verfügung stellt, sich in erster Linie um Kinderkrippen und Gender kümmert und gerne auch feindlich gesinnte Migranten in die Truppen eingliedert, der darf sich nicht wundern, dass er international nicht mehr ernst genommen wird.
    Nicht nur Chinesen und Russen nehmen uns nicht mehr ernst, sondern auch vermeintliche Leichtgewichte wie die Türken, welche unverfroren in griechischen Gewässern nach Gas bohren. Und die Amerikaner fragen sich zurecht, warum wir uns immer noch wie das unselbständige Kind nach dem 2. Weltkrieg verhalten und sie all die Verteidigungsausgaben für Europa stemmen sollen.

  9. Da muss ich Herrn Hübner leider widersprechen:
    „Denn es ist einzig und allein die Macht der USA, die den militärischen Schutz und den ungehinderten Warenverkauf der deutschen Exportnation garantieren kann.“
    Momentan ist genau das Gegenteil der Fall: Es sind eben die Vereinigten Staaten unter Trump, welche Deutschlands Handel mit Russland und Iran auf allen Ebenen torpedieren. Als nächstes wird wohl der Handel mit China massiv behindert werden, … wegen der angeblichen Gefahr von Huawei für die NATO.
    Und es ist ein Euphemismus, die Stationierung von US Truppen in Deutschland als „militärische Schutz“ zu bezeichnen.

  10. Jeder Clochard würde einen besseren Job machen als Steinuhu. Der kriecht Islam-Despoten in den Enddarm, wirbt für linksextreme Bands, beschimpft große Teile der einheimischen Bevölkerung, ist parteiisch und verscherzt es sich mit den wichtigen Nationen dieser Welt zum Schaden Deutschlands.

    Er ist eine Schande für Deutschland und gehört aus dem Amt gejagt.

  11. LinksindieEcke 16. Februar 2020 at 14:33
    Da muss ich Herrn Hübner leider widersprechen:
    „Denn es ist einzig und allein die Macht der USA, die den militärischen Schutz und den ungehinderten Warenverkauf der deutschen Exportnation garantieren kann.“
    Momentan ist genau das Gegenteil der Fall: Es sind eben die Vereinigten Staaten unter Trump, welche Deutschlands Handel mit Russland und Iran auf allen Ebenen torpedieren. Als nächstes wird wohl der Handel mit China massiv behindert werden, … wegen der angeblichen Gefahr von Huawei für die NATO.
    Und es ist ein Euphemismus, die Stationierung von US Truppen in Deutschland als „militärische Schutz“ zu bezeichnen.

    Der Kalte Krieg ist vorbei und der alte Ostblock existiert nicht mehr – so gut wie alle Länder des Warschauer Paktes und des damaligen RWG sind froh, nicht mehr unter der Fuchtel Moskaus zu stehen.
    Dementsprechend hätte man meinen müssen, dass die Zeit der transatlantischen Netzwerke vorbei ist, die in Zeiten des Kalten Kriegen und der damit verbundenen permanenten Bedrohungslage ihre Daseinsberechtigung und durchaus großes geleistet hatten.

  12. Hat dieser Steinmeier in letzter Zeit auch mal was positives für unser Land geleistet?
    Wenn ja, dann sagt es hier.

  13. Einmal mehr langweilt Steinmeier das Publikum mit seinen Sprüchen zu Nationalstaaten, welche die Weltprobleme nicht lösen könnten.

    Steinmeier ist offenbar noch immer der Meinung, die Probleme der Welt könnten allein durch die Genialität der grössten Kanzlerin aller Zeiten gelöst werden, die alles an die Wand gefahren hat, was ihr in die Finger kam.

  14. Diese Polithuren sind eine Zumutung. Ein Glück, dassein großer Teil der Deutschen unpolitisch, unbedarft, ein bisserl blöd sind, vor allem aber infantil.

  15. Der Gesinnungsgevatter des Steinmeier ist doch spätestens seit 19.6.2018 glasklar ersichtlich, als er in einer Rede in Los Angeles „das Ringen um Demokratie, das Ringen um eine freie und ´offene Gesellschaft`“ (..) beschwor.

    Der ist amS nur eine Galionsfigur auf dem Schiff Richtung europäischem Zentralstaat mit Sitz in Brüssel. Das ist es doch, was so gut wie alle außer AfD (und Linke) anstreben und vorantreiben wollen.

    Aus der Perspektive der (westlichen) Eliten ist dieses Vorhaben auch durchaus nachvollziehbar, denn, wie sollen diese ganzen europäischen Einzelstaaten den wirtschaftlichen Giganten wie China, Amerika… die Stirn bieten können.

    Nur geschieht dies alles am Willen der Menschen vorbei, bzw. dessen Sorgen gehen dabei einfach unter bzw. können dabei einfach nicht mehr berücksichtig werden… deshalb sagte mE doch auch der Vorgänger Gauck bereits (sinngemäß): nicht die Eliten sind derzeit das Problem, sondern die Bürger…

    Wir sind bildhaft gesprochen halt letztlich nichts anders als das Milchvieh im Bestand von Großbauern.

  16. Machen wir uns nichts vor, natürlich sind die US Truppen in der BRD erst einmal Besatzungstruppen. Anderseits muss man auch zugeben, dass die BRD ohne den Schutz der USA militärisch völlig wehrlos wäre, daran haben alle „Verteidigungsminister“ seit 1990 hart gearbeitet.
    Es wäre also sinnvoll, wieder eigene Streitrkräfte aufzubauen, die Wehrpflicht wieder einzuführen und dann die US Boys mit einem herzlichen „Goodbye“ nach Hause zu schicken.

  17. Der durfte doch nur was sagen, weil er Gastgeber war.
    Ich bin mir sicher, die besagten Weltführer hatten ihr Mikro im Ohr auf leise gestellt… war eh unwichtig und vorhersehbar.
    Wenn unser Export wegbricht, dann wird es auch keine Veranstaltungen mehr in Deutschland geben, dann stutzen die Weltmächte uns zurecht, daran arbeitet unsere Regierung kräftig mit.
    Die schlägt doch tagtäglich die Hand die sie füttert… IHR VOLK!!!

  18. Nur ein räudiger Hund macht mit einer Raute einen Deal !
    Das Volk wird schon lange nicht mehr gefragt.
    Deshalb haben wir nur noch verdreckte Kreaturen an der
    Spitze, die Deutschland und das Volk hassen, wie die Pest.
    Von Steinbeißer über Maas bis Haldenwang, alles „Deutsche“
    die sich um die Vernichtung des Deutschen Volkes verdient
    gemacht haben !
    Der größte Feind von Deutschland, kann nicht einmal mehr
    die Nationalhymne hören, dann fliegt Ihm vor lauter Entsetzen,
    die Kaffeetasse aus der Hand.

  19. was ist der Unterschied zwischen Afrika und Deutschland?
    Über Afrika lacht die Sonne, über Deutschland die ganze Welt!
    Wer nimmt den Bundesuhu noch ernst in der Welt?

  20. @Church ill 16. Februar 2020 at 14:52
    Einmal mehr langweilt Steinmeier das Publikum mit seinen Sprüchen zu Nationalstaaten, welche die Weltprobleme nicht lösen könnten.

    +++

    Im Grunde genommen ist es doch wirklich so, dass man als D oder anderes EU Land keine Chance hat gegen die wirtschaftliche Übermacht der USA und China…

    Europa müsste sich freilich auf seine gemeinsame Stärke besinnen, um hier ein (überlegendes) Gegengewicht zu diesen Weltmächten darstellen zu können.

    Nur, und daran wird es wohl scheitern, sind diese EU Staaten ja nicht bereit zusammenzuhalten, und sich auf eine gemeinsame Linie zu einigen. Immer ist einer dagegen und immerzu sucht jedes Land nur seine Vorteile… außer D natürlich… das zahlt zum Schluss… und man sieht ja, wohin das innerdeutsch führt.

    So wie das AKK ihre Führungsschwäche bewiesen hat, so diletantisch stehen innerhalb der EU doch alle da… Der Franzmann ist derzeit doch der einzige, der sich als europäischer „Führer“ präsentiert, allerdings halt auch nur die französischen Interessen im Blick.

    So wird das nix mit einer zukunftsträchtigen EU. Macht ja nix, dann werden wir halt zum nördlichsten Punkt in Afrika.

  21. #RDX 16. Februar 2020 at 14:52
    Nein. Ich bin jedoch der Ansicht, dass ein wirtschaftlich stabiler Iran vorteilhafter ist, als die ganzen failed states im Mittleren Osten. Woher kommt den ein nicht unbedeutender Teil der ganzen Flüchtlinge? Irak, Syrien, Afghanistan.

  22. AKK fand ich richtig schlecht dort, kam gestern auf GEZ-TV. Die will ja bis Ende des Jahres bleiben und deswegen hat Merkel ihr erlaubt ganz vorne zu sitzen. Wenn wir solche Leute dort hinstellen, brauchen wir uns nicht wundern, wenn DE nicht mehr ernst genommen wird. Peinlich, ihr Auftritt, ein undeutliches inhaltsleeres Herumgestammel, das können viele Schüler und Putzfrauen besser.

  23. @LinksindieEcke
    Dem muss ich beipflichten. Da stehen uns auch noch massive Konflikte mit den USA ins Haus wegen der neuen Seitenstraße.
    Die Pipeline Geschichte in der Ostsee war auch ein ganz konkreter Fall wie die USA auch auf unsere Interessen keine Rücksicht nehmen. Das war immer so und wird auch immer so bleiben.

    Ich denke schon, dass es nach wie vor Knebelverträge gibt, die aus Deutschland eben das „besetzte“ Land machen. Ich weiß aber nicht – von Geheimdienstzusammenarbeit mal abgesehen – in wie weit die Alliierten bzw die USA noch darauf bestehen. Ich denke unterm Strich sind wir souverän und können auch weitgehend frei agieren, ich fürchte nur dass das bei unseren eigenen Politikern nicht erwünscht ist.
    Nur dafür kann der Ami auch nix.

  24. ALLE deutschen Zwergen-Redner auf der Siko (Steinmeier, Maas, Annekröt, Baerbock! Laschet! und EU-Uschi) haben bei allen, den Global Players Amerika, China, Russland, nur eins zurückgelassen: Kopfschütteln über dieses vollverpeilte Land.

    Beispiele: China (Außenminister Wang Yi), Rußland (Außenminister Sergej Lawrow) und Amerika (Außenminister Mike Pompeo) haben ihre Positionen glaskar gemacht.

    Und Deutschland? Winselt sich in der Siko vom Acker! „Alle Fluchtulanten aufnehmen“ (Lascht, Holzbock heute morgen), „Bundeswehr mehr in der Welt, auch im Sahel“ (Maas), „bloß nicht mit den Amis in der Straße von Hormuz“ (Annekröt). EU, EU, EU!!!!

    Genereller Eindruck aller Siko-Teilnehmer: Deutschland tickt nicht sauber: Eine dysfunktionale Bundeswehr, ein Gebrüll, was die EU soll, keinerlei Einsatzfähigkeiten, zur Terrorabwehr gegen den Islam im Innern regelmäßig auf amerikanische Intel angewiesen, aber immer und überall den dicken moralischen Max markieren.

    Die sind echt bedient!

  25. @RDX
    Keiner hier möchte den Iran hofieren oder militärisch hochrüsten. Nur eins ist auch klar.
    Eine weitere Destabilisierung der Region zugunsten der Araber (!!) wird nicht zu unserem Vorteil sein.
    Und da deutsche im Iran recht beliebt sind, würde mich das auch freuen wenn das so bleibt.

  26. Julian_Apostata 16. Februar 2020 at 15:20

    Ich denke unterm Strich sind wir souverän und können auch weitgehend frei agieren

    Mal ganz abgesehen von internationalen Verträgen: Das ideologieverpeilte Deutschland – ja, es ist souverän, aber es nutzt seine Souveränität nicht – kann „frei agieren“? Das ist ein Witz.

    Hier in Deutschland lebt immer noch so eine romantische Vorstellung von“Blockfrei zwischen Blöcken“ fort. Weshalb sich D ja auch so fanatisch als Hauptfinanzier in die EUdSSR schmeißt, in der Hoffnung, daß dieser künstliche supranationale Jammerstaat Deutschland auffängt und seiner Entscheidungen enthebt.

    Spiel über Bande.

  27. Über Steinmeiers Intellektuelle Fähigkeiten zu diskutieren, erscheint verlorene Liebesmüh, denn dieser Mann ist wie alle Sozis geistig und mental chemisch rein.
    Wir haben einen geistigen Tief-Flieger wie Martin Schulz und als Steigerung Ottmar Gabriel erlebt und die Krönung war dann Andra Nahles.
    Eine Räuberbande im 17.Jhdt. hatte da weit größere intellektuelle Fähigkeiten als diese Rasselbande aus verzogenen Lebens- und Berufsversagern.
    Kein einziger hat jemals einen produktiven Beitrag zur Wertschöpfungskette geleistet.
    Alles nur professionelle Dummschwätzer und halbgebildete Blödiane ohne fundierte Kenntisse von irgendetwas.

  28. Zusatz:
    Sozialismus mach einfach blöd.
    Das hat man am allerbesten an der Steinzeit-Industrie in der DDR mit ihren Steinzeit-Menschen gesehen.
    Die Intelligenz ist über Jahrzehnte in die Bundesrepublik abgehauen und der breite Schrott der Unfähigkeit hat dann Schrott produziert, den nicht einmal die Dritte Welt mehr haben wollte.
    Ramelow und seine Genossen sehnen sich wieder nach diesen „tollen“ Zeiten wo die „Grenzorgane“ der sog. „DDR“ freudig und lustig auf Republikflichtlinge geschossen haben und Gegner schon beim leisesten Verdacht für Monate und Jahre in Dunkelhaft in Hohenschönhausen verschwunden sind.

  29. Harte Worte, werter Cosmopolit3 …
    Aber Sie wissen schon, dass der ganze Kram, welchen das Versandhaus Quelle vertickt hat, hauptsächlich in der DDR produziert wurde?

  30. Babieca 16. Februar 2020 at 15:22
    —————————————-
    Deswegen auch die Aussage von EU-Diplomaten, dass Merkel ein Totalausfall ist.

  31. @Babieca
    Das was sie beschreiben betrifft aber jedes Land, auch die Schweiz. Auch wenn eine AfD morgen den Kanzler stellen würde, wäre die Ernüchterung bei dem einen oder anderen groß.

    Es geht um die Frage ob D im Grundsatz besetzt oder frei ist. Und dich gehe schwer davon aus, dass es nach wie vor besatzerstatut gibt, dass z.B. das Abhören von Handys betrifft, auch bei politikern 😉
    Deswegen ist die Sache damals nach ein paar Wochen verpufft, weil die das nämlich dürfen. Und so gibt es vllt noch viele andere Sachen. Wenn wir aber die Grenzen dich machen, der EU weniger Geld überweisen, die Bundeswehr auf 400000 Mann aufstocken, so dürfen wir das. Das spricht nicht für ein klassisch besetztes Land.
    Die strippenzieher in Sachen NewWorldOrder und Wirtschaft sitzen sowieso nicht in den Parlamenten.

  32. Daß sich Friede-Springers-Merkel-Intimblatt Bild…

    http://www.pi-news.net/2019/09/bild-chef-reichelt-bei-uns-gibt-es-keine-interviews-mit-afd-politikern/

    … dem Gelaber und Gehetze von Steinheini (ungeliebter Groko-Partner SPD) annimmt, ist was, was früher mal normal war: Stanzen zerpflücken. Insofern löblich.

    *https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/bild-analyse-von-steinmeiers-rede-in-muenchen-stark-schwach-68813138.bild.html

    Daß Bild unter Reichelt unerschütterlich dem Politkartell die Stange hält, obwohl viele Bild-Positionen 1:1 die der AfD sind (und das sorgfältig in der AfD-Hetze verborgen wird) gehört zum Limbo der MSM.

    Wer die scheußliche Rede von Feine-Sahne-Weißkopffilet nachlesen möchte:

    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Frank-Walter-Steinmeier/Reden/2020/02/200214-MueSiKo.html

  33. Dass dieser Steinmeier mal unser Außenminister, also Chefdiplomat war, ist schlimm genug. Als Bundespräsident protegiert er Linksextremisten und agiert parteiisch statt zu vermitteln.

    Er ist der schlechteste Bundespräsident, den wir je hatten!

  34. Julian_Apostata 16. Februar 2020 at 15:53

    ;))

    Das was sie beschreiben betrifft aber jedes Land, auch die Schweiz. Auch wenn eine AfD morgen den Kanzler stellen würde, wäre die Ernüchterung bei dem einen oder anderen groß.

    Ja. Kein Widerspruch. Das fällt für mich unter „mühsam ernährt sich das Eichhörnchen“. 864.000, knapp eine Million randale- und kriegsbereite Illegale aus Deutschland rauszuschmeißen (die Zahl hatten wir hier gerade, Abgelehnte und Ausreisepflichtige), ist nun mal schwerer, als 864.000 randale- und kriegsbereite Illegale einfach so nach Deutschland reinlatschen zu lassen.

    Es geht um die Frage ob D im Grundsatz besetzt oder frei ist. Und dich gehe schwer davon aus, dass es nach wie vor besatzerstatut gibt, dass z.B. das Abhören von Handys betrifft, auch bei politikern

    Ist in jedem Land so. Nichts ist für Geheimdienste so attraktiv wie Politikerhandys.

    Wenn wir aber die Grenzen dich machen, der EU weniger Geld überweisen, die Bundeswehr auf 400000 Mann aufstocken, so dürfen wir das. Das spricht nicht für ein klassisch besetztes Land.

    Ja. Das könnten wir. Ohne Probleme, wenn „wir“ wollten. Wollen wir aber nicht. Ich argumentiere da, und bin da wohl ganz bei Ihnen, entlang der Linie – weil ich das nicht mehr hören kann – daß Deutschland „ein besetztes Land“ ist. NEIN! Es nutzt nur seine Möglichkeiten nicht und hat sich als EU-Schlachschwein aus der Verantwortung gestohlen.

    Die strippenzieher in Sachen NewWorldOrder und Wirtschaft sitzen sowieso nicht in den Parlamenten.

    Ja. Schlammaugen-Reptiloid Zuckerberg hat das in seiner Rede auf der Siko deutlich gezeigt.

  35. @francomacorisano
    Der vor ihm war noch schlimmer würde ich sagen. Aber nach Roman Herzog kam im Grunde nichts dolles mehr. Aber was will man von einem erwarten der im Hinterzimmer ausgeklüngelt wurde.

  36. Der PI-Artikel ist fast noch gnädig, in der NZZ wird der Uhu deutlicher gerupft:

    https://www.nzz.ch/international/muenchner-sicherheitskonferenz-steinmeier-nach-allen-seiten-teilt-aus-und-tut-doch-niemandem-wirklich-weh-ld.1540563

    Diesen aufgeblasenen, nichts-darstellenden, Phrasen dreschenden, Fischfilet sabbelnden Popanz zu sehen oder hören macht mich aggressiv wie eine Schmeißfliege unterm Helm. Die anderen deutschen Teilnehmer ebenso.

    Das ist eine komplette Irrengarde ähnlich wie vor 75 Jahren. Die geistige Unwucht im Land muß etwa zu Beginn des letzten Jh.s begonnen haben, wahrscheinlich mit dem ersten Weltkrieg.

  37. Friedolin 16. Februar 2020 at 16:12

    Diesen aufgeblasenen, nichts-darstellenden, Phrasen dreschenden, Fischfilet sabbelnden Popanz zu sehen oder hören macht mich aggressiv wie eine Schmeißfliege unterm Helm.

    Netter Vergleich! Im übrigen sollte sich dieser aufgeblasene, wichtigtuerische SPD-Kleingeist, der sich für einen Staatsmann hält („die Maus, die brüllte“) mal mit dem GG und den Aufgaben des BuPrä – einem Grüßaugust – beschäftigen: Er hat sich aus der Politik rauszuhalten! Sowohl aus der innerstaatlichen, erst recht der seiner Parteiherkunft, als auch der Internationalen.

  38. Sehr gute Analyse, Herr Hübner! Da ist der Bundesuhu in München also wiedermal in sämtliche Fettnäpfchen gelatscht, die er nur irgendwie erwischen konnte. Den USA, Russland und China vorzuwerfen, dass sie ihre eigenen Interessen vertreten, ist völlig abwegig. Grossmächte können sich doch garnicht anders verhalten. Schade, dass das dieses ‚Staatsoberhaupt‘ nicht kapiert. Da schlägt vielmehr uraltes Juso-Feinddenken sowie Anti-Imperialismus-Blabla aus den 1970er Jahren durch. Kein Wunder, bei der Parteizugehörigkeit. Dieser Mann ist fehl am Platz!

  39. Weitere Säuberungen. Wer hat noch Jehova gesagt?

    „Der CDU-Fraktionsvize in Sachsen-Anhalt, Lars-Jörn Zimmer, gibt seinen Posten im Vorstand vorerst auf. Er hatte erklärt, eine CDU-Minderheitsregierung sei denkbar. Man könne nicht die 25 Prozent der Wähler, die AfD gewählt haben, einfach ignorieren.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article205903931/Nach-Berlin-direkt-Interview-CDU-Politiker-laesst-Vorstandsposten-nach-Aussage-zur-AfD-ruhen.html

  40. Der Bundespräsident sollte im Schriftverkehr mit dem Kollegen Ali Khamenei auf Brieftauben umstellen, damit er den Überblick behält.

    Der deutsche Politiker Helmut Schmidt machte seinerzeit keinen Hehl daraus, daß er die Holländer für kleinkarierte Korinthenkacker hielt. Heute würde er wegen diesem Rassismus im Endstadium und „unverzeihlichen“ Benehmen aus dem Amt gejagt werden. Dabei war Schmidts Äußerung bezogen auf Premierminister Joop Den Uyl durchaus zutreffend oder zumindest vertretbar. Den Uyl war die Ausgeburt eines zum Sozialismus bekehrten „reformierten“ Christen wie auch euer Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Frank-Walter ist wie der deutsche Papst nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn und lässt sich deshalb gerne auf Kirchentagen für seine zur Schau getragene Bescheidenheit feiern. Solange Steinmeier im Amt ist gibt es keine Trennung von Kirche und Staat. Schweigen wir bezogen auf Merkel von der Trennung von Staat und KPD.

  41. ALLES AUF DEM KOPF GESTELLT

    Das Land in dem man gut und gerne lebt? wahrscheinlich fuer Bonzen, Antifaschlaeger, pro M Politiker des Kartells, die radikalisiert, alles gutheissen, jeden Schwenk mitmachen, antideutsche Politik unterstuetzen.

    Auch er, eine totale Fehlebesetzung, Sozi-Morx im Anzug/ Schlipps Verkleidung, Jammerlappen, Opportunist anti Deutsch, keiner hoert auf ihm, da seine Ausfuehrungen weltfremd, langweilig und oft beleidigend sind.
    Passg genau zu denen, die in Berlin momentan noch die Macht ausueben, die Zustaende in D zu verantworten haben, die katastrophalen, milliardenverzehrenden Fehlentscheidungen am laufendem Band,

    dabei ist, mit weiter offenen Grenzen fuer niemals integrierbare teuer zu stehende Muslime, nunmehr sogar mit Uiguren aus China, die dort trotz „Schulungslagern“ als unverbesserlich gelten, ihnen vielleicht sogar der Flug nach D bezahlt wird um sie loszuwerden.
    Bald werden auch zur Kontrolle von diesen Neuimport Polizeihundertschaften ausruecken muessen, um den Anschein von Sicherheit und Ordnung in diesem Land anzuzeigen,
    was in Realitaet unkontrollierbar geworden ist, wie man taeglich auf der Strasse erlebt.

  42. Machen wir uns doch nichts vor , diese Merkel -, Steinmeier – Maas – Gabriel -Harbeck – Antonia Hofreiter – Altmeier – Schäuble – Roth – und all diese entzückten Verrückten , haben Deutschland sukzessive in die Bedeutungslosigkeit geführt ! Nur der Snstand gebietet es , dass man überhaupt noch mit deutschen Politikern spricht / verhandelt ; doch es fällt jedem inzwischen auf , mit deutschen Politikern spricht nur noch die zweite Reihe !
    Steinmeier oder Maas hatten nie die Chance mit Trump zu sprechen und werden Sie auch niemals bekommen .. selbst Schuld !! Der Versuch von Steinmeier Trump mit seiner Gratulation an die Mullahs im Iran heraus zu fördern , um wenigstens eine Negativaberkennung zu bekommmen , ist grandios gescheitert !
    Dieser politische 3. Klassigen -Riege der BRD hört niemand mehr zu … selbst Marcron hat langsam die Nase voll ! Er wird sich wieder auf sein Land verlassen müssen , um nicht ebenfalls abgewertet zu werden in der Welt ! Ja … Marcron merkt zunehmend , dass Deutschland ein kommunistisch geprägtes Land zu werden droht und damit , kann er wirklich keine Achse Berlin – Paris aufbauen !!
    Ich hoffe, dass die Bürger bei der nächsten BT – Wahl aufwachen und eben nicht zu einer Linksrotgrünen – Republik werden , denn das hätte weittrsgende Folgen für Deurschland und Europa !! Diese Merkelepoche , hat uns in der Welt und in unserem Gemeinwesen sehr geschadet und muss dringend beendet werden !! Nicht mit einem Laschet, einem Spahn oder Merz ist dieser Schaden zu beheben , sondern nur durch eine völlig neue und andere Poltik im Bund und Land !!

  43. Bei dem Auftreten gegenüber den drei Weltmächten dachte ich an ein Sprichwort, irgendwas mit „Hund“ und „Bein“.
    Es ist einfach lächerlich, sowas tut ein Diplomat nicht. Und was glaubte er dabei zu gewinnen?

  44. Richtige Staaten wie Russland oder den USA nehmen doch solche Dummbratzen wie Steinbeißer, von der Leyter, oder den Drachen (Trampelmark) gar nicht ernst

    Die lachen über solche trüben Tassen, wie wir uns als DDR-Bürger über die dämlichen Sprüche vom Honecker oder Willi Stoph halb kaputt gelacht haben …

    Besonders mein Vater war da ein Experte, diese Doofkes nachzuäffen …

  45. Wenn man so einen Heini wie Steinbeißer schon sieht; da schüttelst einem doch …

    Da braucht der noch kein Wort gesagt haben …

  46. …..und weil unser Bundes-Dummschwätz-Grüßaugust nichts besseres zutun hat, bringt er mit seinem Sinnfreien Gejammer gleich mal alle 3 Großmächte gegen Deutschland auf….tolle Diplomatische Leistung eines ehemaligen Außenministers, der selbst dieses Amt diletantisch mehr oder weniger als Statist innerhalb des Merkelregimes bekleidet hat, ….bekleidet, nicht verantwortungsvoll ausgeübt!

  47. Steinmeier hat doch zur Weihnachtsansprache mehr Mut zur Demokratie gefordert. Bei der Thüringer Ministerpräsidentenwahl hat das ja prima geklappt.

    Schade nur, dass ausgerechnet die Staatsratsvorsitzende, viele CDU, SPD, FDP, Linken, Grünen Politiker das gar nicht gut gefunden haben, so dass die demokratische Wahl rückabgewickelt werden musste.

    So, Herr Steinmeier, und nun? Wie ist es denn jetzt mit mehr Mut zur Demokratie? Wie haben Sie das denn schlussendlich gemeint?

  48. Altmaier vergangenen Sonntag, heute Steinmeier. Jeder blamiert sich so gut er kann. Schade, dass so etwas unser Land und unsere Mitmenschen vertritt. Unfassbar!

  49. …ein solches Deutschland kann Europa nicht retten, sondern ist für den Kontinent und sich selbst eine Gefahr! Sie sprechen mir aus def Seele, Herr Hübner! Warum nur sieht es kaum jemand? Geschichte wiederholt sich, diesmal nur unter anderen Vorzeichen. Schrecklich das es immer wieder in Deutschland beginnt, dieses Volk als Masse ist eine Gefahr. Demokratie geht anders, siehe UK. Wo sind eigentlich die 200km langen Lkw-Schlangen am Ärmelkanal?
    Doch zurück zum Thema: Deutschland hatte nach dem Krieg eine Chance, Merkel hat sie endgültig verspielt! Mehr noch, sie unendliches Leid in deutsche Opferfamilien gebracht und dieses Land nachhaltig ruiniert.

  50. Die Eule ist eine Lachnummer. Pompeo und Esper haben genau angesagt was zu tun ist, da kann die Eule sich wundreden wie sie will.

  51. Deutschland kann gar nichts mehr,
    die Scheckbuchpolitik der „Mächtigsten Frau der Welt“,
    ist vorüber,und die Party zu Ende…
    Die deutsche Großmannssucht hat sich selbst ins Aus geschossen.
    Von diesem Staat wird nichts mehr übrig bleiben,wenn es bald,
    mit der Wirtschaft,abwärts geht,und das geht abwärts,die ganzen,
    schon angekündigten Kündigungen,sind nur der Vorbote,und an jeder
    Kündigung,eines großen Betriebes,hängen 3-5 weitere Arbeitsplätze.
    Vor allem zwischen einem erfolgreichen,über Jahrzehnte andauerndem
    Berufsleben und dem Hartz, dahinsiechen,liegen 12-18 Monate,je nach Alter.
    Dann ist es aus,mit den Annehmlichkeiten des Lebens,dem Urlaub,dem neuen
    Auto.usw., dann geht es ums pure,wirtschaftliche Überleben !

  52. Die Deutschen, also wir? haben anscheinend ein Talent dafür besonders geeignete Exemplare ihrer Spezies als Repräsentanten zu erwählen … evtl wäre unscheinbarer Nichtsnutzkönig dann doch billiger und für die Touristen und Presse ein gefundenes Fressen ?

  53. Ich kann diese Fresse nicht mehr ertragen, Gott bewahre uns vor derartigen Gestalten und mach Deutschland bzw. das deutsche Kaiserreich wieder frei

  54. Wenn ich mir die politische Karriere des werten Herrn Steinmeier so anschaue, so ist er der Prototyp eines Politikers, der gnadenlos Alles und Jeden verrät, Hauptsache er bleibt am fetten Fleischtopf!

  55. Es passt gut zu dem Antisemiten Steinmeier, dass er trotz der Kritik im letzten Jahr erneut dem iranischen Terrorregime zur Revolution gratuliert – angeblich „versehentlich“ (bild.de 10. + 15.02.20). Darin zeigt sich einmal mehr, die antisemitische Haltung der gesamten Regierung, denn der Steinmeier macht ja keine eigene Politik. Oder doch?

    Auf jeden Fall weist die Kanzlerin den deutschen UN-Botschafter Heusgen persönlich an, bei Resolutionen gegen ISRAEL zu stimmen. Heusgen steht übrigens beim Simon-Wiesenthal-Zentrum an 7. Stelle heutiger Judenfeinde.

  56. Wie seine Vorgänger, der graue Wulff und der Gaukler, ist dieser Frische-Sahne-Fischfilet-Grüßaugust ein Griff ins Klo, eine überbezahlte und widerliche Zumutung und für dieses Land alles andere als eine würdige Repräsentanz! Sorry, NEVER EVER my President!

Comments are closed.