Seit dem 27. April herrscht in fast allen 16 Bundesländern eine Maskenpflicht. Verstöße gegen die Mundschutzpflicht können teuer werden. Besonders für Ladenbesitzer, die nicht sicherstellen, dass ihr Personal und ihre Kundschaft eine Mund-Nasen-Bedeckung trägt: Hierfür sieht der Bußgeldkatalog beispielsweise in Bayern eine Zahlung von 5000 Euro vor (PI-NEWS berichtete). Deutschlandkurier-Reporter Oliver Flesch hat am Montag in NRW trotzdem  versucht, ohne Mundschutz in einem Supermarkt einzukaufen. Sehen Sie im Video, was dann passiert.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

80 KOMMENTARE

  1. Manche sind eben nicht dazu in der Lage sich an Regeln zu halten, siehe unsere Migranten.

    OT.:
    In Deutschland sterben jedes Jahr rund eine Million Menschen.
    Ungefähr 70 000 im Monat.
    An Corona sind bisher 6100 Menschen gestorben, in den letzten 3 Monaten.
    Haben wir mehr oder weniger Todesfälle im Schnitt?

    Die Zahlen sind irgendwie nicht da…

    Wie viele sind wirklich durch die Folgen des Virus umgekommen, oder wären sowieso auch an jedem anderen Mist gestorben, weil sie vorbelastet waren?

    Kennt da mal jemand ein paar plausible Antworten?

  2. Unter der Maske wird es warm und Brille beschlägt im Atemrhythmus, Fazit: Sie kostet Geld, Wirkung fraglich, Tragekomfort unangenehm, aber die Leute findens gut. Was will man mehr? Wenns scheee macht 😉

  3. Also ich war heute morgen beim Aldi…. ging problemlos. Nicht mal die Verkäuferinnen haben an der Kasse was gesagt.Alle am schmunzeln, weil unsere ängstliche merkelhörige CDU Stammwählerschaft hier wie im Zombiefilm rumläuft. Mit vollen Gesichtsmasken wie im OP ……
    Wenn mir jemand was sagt, sage ich immer, dass ich die selben Rechte habe wie ein Musel. 😉

  4. Tipp

    Schlafmasken (Augenbinden), wie man sie schon mal im Flugzeug trägt, eignen sich auch als Mundschutz.

  5. Ich frage mich ob die Leute alle eigentlich wenigstens grob kapiert haben, was es mit der „Maske“ überhaupt auf sich hat? Z.b. hab ich in letzter Zeit oft Leute gesehen, die mutterseelenallein in ihrem PKW oder auf dem Rad fuhren – und dabei Masken trugen 🙂

    Ich meine, ich bin ja charakterlich sehr preußisch und durch und durch obrigkeitshörig, aber das ginge selbst mir zu weit.

  6. Also bei mir hat es gestern geklappt, hab den Gessler-Hut ignoriert- die Dame an der Kasse hat sich nicht beschwert, wir beide waren uns einig, daß der ganze Müll nur noch nervt. Allerdings will ich auch nicht, daß die Angestellten oder das Geschäft das über horrende Strafen ausbaden müssen, denn sicher fühlen viele wieder mal zum Denunzieren berufen- daher werde ich widerwillig und evtl. halbherzig das Ding demnächst mitnehmen.

  7. Renitenz 1.10 28. April 2020 at 13:22

    Also bei mir hat es gestern geklappt, hab den Gessler-Hut ignoriert-…..
    ————————-
    Sehr treffender Vergleich.

  8. Merkel und ihre Schergen agieren völlig willkürlich. Erst wurde man aktiv gehindert, einen OP-Mundschutz zu kaufen. Maas hat diesen millionenfach ins Ausland verschenkt und Merkels Medienmafia ließ streuen, dass Einweg-Mundschutze rein nichts bringen, da sie durchlässig seien. Merkel selbst hat von Virenschleudern gesprochen.
    Und nun gilt auf einmal „Maskenzwang“, wobei aber andererseits auch ein dünnes Tuch als „Maske“ gilt?
    Und das ist dann auf einmal dicht, oder wie? Außerdem ist es schlicht und ergreifend falsches Deutsch, einen dünnen Schal vor dem Gesicht als „Maske“ zu bezeichnen.
    Gesichtsverhüllung wäre korrekt, aber als Begriff unerwünscht, da zu sehr an Länder wie den Iran erinnernd. Genauso kommt man sich aber hier langsam vor. Kaum rutscht einem das Teil von der Nase oder man nimmt es runter, um sich den Schweiß abzuwischen, kann an jeder Ecke Merkels Volkspolizei auf dich lauern.

  9. In Bayern also nur ohne Schutz einkaufen, wenn man ein Bündel 5.000 Euro-Scheine mitführt.
    „Bar oder mit Karte?“
    „Ich zahle bar!“

    In NRW also die 250 Euro-Scheine ins Portemonnaie legen.
    Nicht vergessen!

  10. Einkaufen klappt mit Schutzmaske.
    GEZ-Fernsehen nicht so!
    Jedenfalls würde mich die Maske stören, weil ich bei Nachrichten- und Talkshow-sendungen immer Kotzen muß! 🙁

  11. Leute es kommt noch schlimmer. Diese Welt wird immer verrückter und es gibt immer mehr Menschen und Seuchen. Die Freiheit, so wie wir sie noch kennen, wird bald zu Ende sein.
    Ist zwar nicht neu, diese Aussage, aber trotzdem wahr.
    Aber kein Grund zur Panik.

  12. Übrigens, wenn man die Entwicklung der Infektionen vom 7. April an betrachtet, dann müßte es eigentlich ab dem 10 Mai mit Corona zunächst mal vorbei sein. Also wenn man die Peaks der Infekte verbindet und die Linie bis zum Schnittpunkt mir der X-Achse weiter zieht. Aber ich weiß nicht, ob das erlaubt ist. Und das RKI erzählt ja, dass trotz drastisch gefallener Neu-Infekte die Ansteckungsrate wieder steigt. Mal sehen was kommt.

  13. Hier ist es gar nicht möglich, ohne „Maske“ in ein Geschäft hineinzukommen. Verständlich, denn dem Ladeninhaber drohen hohe Strafen, wenn er es zulassen würde.
    Ich werde es zunächst, so lange ich es durchhalten kann, vermeiden, überhaupt ein Geschäft zu betreten. Mein Lebensmittelvorrat reicht erstmal für eine Woche, vielleicht auch für zwei.
    Und Herr Flesch hat ja auch eine schöne Möglichkeit aufgezeigt, wie es gehen kann: Man läßt einfach die Nase frei und bekommt Luft.

    Aber alles in allem: Ich bekomme nicht genug Luft, wenn meine Nase bedeckt ist. Das ist ja auch nicht normal, sonst wäre die Nase ja nicht so geschaffen, daß sie freien Zugang zur Luft hat.

    Das ganze ist Willkür und Nötigung seitens irgendwelcher Leute, die glauben, daß sie etwas zu sagen hätten. Es ist eine Erniedrigung.

    Zu allem Überfluß wird man in manche Geschäfte nicht hineingelassen, wenn man nicht zuvor die Hände desinfiziert, d.h. sich eine ominöse Flüssigkeit in den Händen verreibt.

    Das mache ich auch nicht, weil ich nicht Allergien oder Ekzeme an den Händen bekommen will, wie es durch übermäßigen Gebrauch solcher Mittel, wozu wir jetzt gezwungen werden sollen, kommen kann.

    Ich habe alles, was ich brauche und brauche nichts zu kaufen. Wie es mit Lebensmitteln wird, das warte ich erst mal ab.

    Niemals hätte ich solche Eingriffe des Staates in das private Leben für möglich gehalten. Es gibt viele, denen es dadurch noch viel schlechter geht. Wundersam ist, wie die Leute das offenbar einfach erdulden. Allerdings sehen wir in den Medien auch nur, wie die Leute mit Lust ihre „Masken“ selber nähen und daß teilweise schon ein Kult daraus gemacht wird.

    Mit mir nicht. Ich bin erbost.

  14. Für Bank- und Posträuber jedoch haben sich die Arbeitsbedingungen verbessert.
    Man muss auch mal positiv denken können.
    Die Antifa allerdings hat ihr Alleinstellungsmerkmal bei Straßenprotesten verloren.

  15. Der Mann beschwert sich über die Maske, raucht aber nach eigenen Angaben wie in Schlot. Ohnehin zieht er die Maske nicht über die Nase und beschert sich dann über schweres Atmen. Nase verstopft ? Dass es solche Typen in der Partei gibt, dessen Mitglied ich auch bin, ist peinlich und sicher keine Werbung für die AfD.

  16. Auch hier in Dorsten geht die Zahl der aktiven Fälle rasant zurück. Nur noch 17 aktive Fälle. Vor 3 Wochen war diese Zahl längere Zeit stabil zwischen 45 und 50. Aber es gab ja die Kontaktbeschränkungen mit Totalzerstörung der Gastronomie und des Einzelhandels (außer Lebensmittel) . Mal sehen wie sich das jetzt weiter entwickelt. In den Supermärkten hat man sich freilich wohl nicht infiziert (da hat auch nie jemand gehustet), auch ohne Masken nicht.

  17. Ich fand das Video spitz und gleichzeitig nett. Und er hat ja auch nicht die armen Angestellten veräppelt, im Gegenteil. Oliver hinterfragt bloß den Unfug des neuen Alltags – also genau das, was ein Blogger machen soll!

    Alles pöse Corona-Leugner, ts-ts-ts…

  18. Ich hab heute einen von mir niemals für möglich geglaubten Höhepunkt gesehen : Eine Islam-Eule mit bereits verschleiertem Gesicht PLUS darüber geschnallten medizinischen Mundschutz. Daß ich so was Schönes noch erleben durfte…

  19. BenniS 28. April 2020 at 13:31

    Merkel und ihre Schergen agieren völlig willkürlich. Erst wurde man aktiv gehindert, einen OP-Mundschutz zu kaufen. Maas hat diesen millionenfach ins Ausland verschenkt und Merkels Medienmafia ließ streuen, dass Einweg-Mundschutze rein nichts bringen, da sie durchlässig seien. Merkel selbst hat von Virenschleudern gesprochen.
    Und nun gilt auf einmal „Maskenzwang“, wobei aber andererseits auch ein dünnes Tuch als „Maske“ gilt?
    ——————————————————————-
    Das stößt mir auch extrem sauer auf- erklären konnte mir diesen Widerspruch bisher auch kein Maskenbefürworter. Es ist deprimierend, wie sehr man die die Menschen hierzulande noch demütigen kann, ohne daß endlich mal eine Gegenwehr erfolgt- sie trauen sich noch nicht einmal, im Gespräch an der Kasse so etwas in Frage zu stellen.
    Ich bin mir sicher- wenn man morgen den Deutschen befehlen würde, fortan nur noch rückwärts zu laufen, damit „das Virus“ ihnen nicht in Gesicht fliegen möge… tun sie auch das… vorauseilend gehorsam, keinerlei Fragen stellend… willfährig. Es ist nur noch deprimierend- sollen sie doch vor ihrem Gessler-Hut in den Staub werfen.

  20. Die Ausatemluft beinhaltet 4% CO²! Den größten Teil atmet man wieder ein. Also kein Wunder, wenn man meschugge wird.
    Ich habe immer ein Schaltuch dabei.
    Heute mußte ich zum Arzt zu einer geplanten kleinen OP. Mit meinem Schaltuch durfte ich nicht rein. Ich sagte, da sollen sie mir doch bitte mal so eine medizinische Maske geben, sie könnten das ja dann mit auf die Rechnung setzen. „Wir besorgen doch nicht für die Patienten die Masken! Gehen Sie bitte in die Apotheke oder lassen sie die Behandlung sein!“, war die Antwort. Also blieb mir nichts anderes übrig, so ein Ding zu kaufen. 1,98 €! Ich sagte, daß das ganz schön unverschämt sei, aber die Dame hinter dem Tresen meinte nur, daß die Einkaufspreise ungeheuer angestiegen seien. Ich meinte nur, daß ich jetzt wisse, warum die Chinesen Corona erfunden haben. Für den Preis gab es früher mindestens 20 Stück.
    Zum ‚REWE‘ bin ich dann anschließend wieder mit Schaltuch gegangen, welches gewollt immer runterrutscht. Manchmal sagt ein Mitarbeiter was, dann ziehe ich es kurz hoch, meistens aber nicht.
    Ich bin ja schon mal auf die nächste Grippesaison gespannt, ob das dann wieder Corona, Covid20, heißt.

  21. Wokker
    28. April 2020 at 13:55
    Ich hab heute einen von mir niemals für möglich geglaubten Höhepunkt gesehen : Eine Islam-Eule mit bereits verschleiertem Gesicht PLUS darüber geschnallten medizinischen Mundschutz. Daß ich so was Schönes noch erleben durfte…
    ++++

    Du meinst nicht mich?!

  22. Gartenzwerg Maas und Mastscheinchen Altmaier labberten vorhin wieder im TV einen Schwachsinn, nur noch geisteskrank. Und siehe da, die Sonnenkönigin hat Order an das RKI gegeben, das Wieler wieder einen Anstieg der „Opfer“ bekanntgeben muss.Und so wird das Tag für Tag, Monate für Monat gehen. Jede Wette, und wir werden noch viele Tatorte mit schwarzen Ermittlern erleben. Wahnsinn!

  23. Gartenzwerg Maas und Mastschweinchen Altmaier labberten vorhin wieder im TV einen Schwachsinn, nur noch geisteskrank. Und siehe da, die Sonnenkönigin hat Order an das RKI gegeben, das Wieler wieder einen Anstieg der „Opfer“ bekanntgeben muss.Und so wird das Tag für Tag, Monate für Monat gehen. Jede Wette, und wir werden noch viele Tatorte mit schwarzen Ermittlern erleben. Wahnsinn!

  24. Interessant, den Herrn Flesch – bekannt aus Funk und Fernsehen – einmal in einer Alltagssituation zu beobachten. Und festzustellen: der ist ja richtig nett!

  25. Nein…ich mag diesen Herrn Flesch nicht, aber hab mir das Video mal angesehen.

    So ging mir folgendes durch den Kopf:

    – Ist ihnen aufgefallen…im Video so ca. bei 5:50 +/- Minuten, wie dicht die Frau hinter Herrn Flesch an der Kasse dem auf die Pelle rückt? Offensichtlich gibt es nicht nur dort dumme Menschen die glauben, Maske = Sicherheitsabstand nicht mehr nötig

    – Unser OB…nein…nicht Frau Spahn…hat es nun tatsächlich geschafft, dass Masken zumindest in Apotheken zeitnah käuflich sind. Also wiederverwendbare. Für nur noch 5 €. Nein…keine 10er Packung, sondern das Stück.

    – Diese tragen sogar ein Logo. „Nano Silver FFP2“. Was allerdings ein „Produktionsfehler“ war, wie mir die freundliche Apothekerin gleich erklärte. Ergo…für die pösen Coronaviren nicht geeignet. Diese sollte man(n) …also die Maske…aber bei 60 Grad waschen, wobei ich mich wieder gefragt habe, wann ich meine Jeans, T-Shirts und Socken zuletzt bei 60 Grad gewaschen habe? Vor Jahren? Niemals? Und ob für die nächste Wäsche…also mit Maske…auch 40 Grad reichen?

    – Immerhin besitze ich als Kind der 80er noch einige davon:

    https://www.etsy.com/de/listing/553753258/80er-jahre-vintage-halstuch-schal-rot

    Was früher ein geiles Kleidungsteil war, dient dann eben heute als Mund/Nasenschutz. Und was mich gefreut hat….ich trug so ein blaues Tuch mit Piratenmotiv heute in meiner Lieblingsbäckerei. Die Verkäuferin machte mir ein Kompliment, dass dies gaaanz toll zu meiner blauen Jeansjacke…Levis war da noch Qualität…passen würde. Ging runter wie Öl. 🙂

    Jetzt frage ich mich noch, ob ich auf die reinweiße Maske z.B. mit Edding? „Danke Frau Spahn“ oder ähnliches drauf schreiben soll? Oder riskiere ich damit ggf. ein Hausverbot auch bei meinem Lieblings REWE?

  26. Taurus1927 28. April 2020 at 14:10

    Jetzt frage ich mich noch, ob ich auf die reinweiße Maske z.B. mit Edding? „Danke Frau Spahn“ oder ähnliches drauf schreiben soll?
    ——————————-
    Ich habe eine Sprechblase mit „Merkel muß weg“ draufgemalt. Das Blöde: Die, eh schon knappe Atemluft, schmeckt jetzt noch nach Eddinglösungsmittel.

  27. @ Taurus1927 28. April 2020 at 14:10

    So ging mir folgendes durch den Kopf:

    – Ist ihnen aufgefallen…im Video so ca. bei 5:50 +/- Minuten, wie dicht die Frau hinter Herrn Flesch an der Kasse dem auf die Pelle rückt?<

    Wie im Straßenverkehr. Fährt ein Auto zu nah auf, sitzt meist eine Frau am Steuer, oder es ist der klassische Manta / 3er BMW / Kleinwagen-Pimp(f), oder ein Kuffnuck. Wenn ein Auto hinter dem Lkw klebt, ist es fast immer eine Frau.

  28. Herr Flesch kann ja mal eine meterlange Klopapierschlange nach sich ziehen und schauen, was dann passiert… 😉

  29. Der ganze Zinnober ist nur noch lächerlich. Gestern in BaWü: Die ganzen Wochen („maximale Inkubationszeit“) ist man da bei den Discountern ohne Masken und ohne Leute-Beschränkung kommod ausgekommen. Seit gestern, dem trompeteten „Lockerung der Verordnung“ wird da gar nichts gelockert, sondern alles verschärft, was bisher auf dm Höhepunkt von „Corona“ vollkommen normal war:

    Alle Einkaufswagen sind weggeschlossen. Bis auf die restlichen – Berechnung pro Ladenfläche geteilt durch zwei-Meter-Abstand = z.B. 47 Einkaufswagen.

    Auf dem Parkplatz saß man in der Sonne und ließ sich dieselbe auf die Nase scheinen, ehe ein neuer Einkaufswagen signalisierte: „Du“ (die Duzerei auf allen Corona-Plakaten in den Supermärkten ist nervtötend) darfst jetzt rein. Dann schob man sich die Maske/Corona-Tuch/Schal vors Gesicht und durfte den Tempel betreten…

  30. Olli!

    Das war ja Comedy-Gold. Ich weiß nicht wievieluhr Taft im Kaufland dort war, aber die Maske sitzt NICHT! Da hilft auch kein Dreiwetter-Häirrspräy. 🙂
    Nicht bei der Lady, auch nicht bei Olli.

    Mal unter der Nase, mal englisch modern schief nur noch halb über Dreitagebart und Mundwerk. Und immer fleißig dran Herumgezupppel und ins Gesicht langen müssen. Ich lag auf dem Boden vor lachen.
    Dankeschön Olli!

    Wisst ihr was, nun freue ich dann doch aufs Einkaufen, wenn es da solche Komödie wegen der Maulkorbpflicht zum Tränen lachen gratis dazu gibt.

    Wenn man obendrein auch mal bedenkt, die Verkäuferin trotzt der Corona-Hysterie und dem chinesischem Schnupfen und Husten nun schon seit dem Jahreswechsel ab vorderster Front, spätestens aber seit dem Karneval in NRW seit gut 2 Monaten. Augenscheinlich ist sie auch putzmunter, pumperlgesund und auch die Kunden sind nicht ausgestorben.

  31. Taurus1927 28. April 2020 at 14:10

    Nein…ich mag diesen Herrn Flesch nicht, aber hab mir das Video mal angesehen.

    So ging mir folgendes durch den Kopf:

    – Ist ihnen aufgefallen…im Video so ca. bei 5:50 +/- Minuten, wie dicht die Frau hinter Herrn Flesch an der Kasse dem auf die Pelle rückt? Offensichtlich gibt es nicht nur dort dumme Menschen die glauben, Maske = Sicherheitsabstand nicht mehr nötig

    Aus dem Gespräch ging aber hervor, daß das seine Frau war, die den Einkaufswagen mit ausräumte, während er quatschte.

  32. Mic Gold 28. April 2020 at 13:22

    Ich frage mich ob die Leute alle eigentlich wenigstens grob kapiert haben, was es mit der „Maske“ überhaupt auf sich hat? Z.b. hab ich in letzter Zeit oft Leute gesehen, die mutterseelenallein in ihrem PKW oder auf dem Rad fuhren – und dabei Masken trugen ?

    Ich meine, ich bin ja charakterlich sehr preußisch und durch und durch obrigkeitshörig, aber das ginge selbst mir zu weit.
    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    ob das nicht die 110% igen alten Stasimitarbeiter sind LOL

    alles umsetzen bis zur Ohnmacht

    schaut raus – die Deppen sind auf dem highway to hell

    Idioten, wohin man blickt

  33. zum Thema Mundschutz im Supermarkt als Vorsorge und Schutz von irgendwelchen Bakterien, Pilzen Sporen,Viren und Keimen,

    wenn sich ein Vorerkrankter aus der sogenannten Risikogruppe mal zum abgeben seiner eigenen Pfandflaschen vor einem im Supermarkt befindlichen Pfandflaschenautomat aufhält, aus eben diesen Leergutautomaten die ekelhaftesten faulig, moderigen Gerüche entgegenkommen, war diese Risikogruppe vor Coraona schon einem vermeidbaren Gesundheitsrisiko ausgeliefert von diesem sie nicht gewarnt wurden,

    im übrigen frage mich wieso die gleichen politischen Entscheidungsträger, die neuerdings den Leuten beim Einkaufen einem Mundschutz vorschreiben nicht von den Supermarktleitern/Betreibern einen Klimatisierten Luftaustauscher/Ventilator zur Verwirbelung von Keim, Sporen, Bakterien, Pilzen und Viren behafteter Umgebungsluft vorschreiben,

  34. 4:55 Das Abstandhalten funktioniert anschließend besonders dann hervorragend, wenn noch die Bremsspur zu sehen ist.

  35. Babieca 28. April 2020 at 14:28
    „….„Lockerung der Verordnung“ wird da gar nichts gelockert, sondern alles verschärft, was bisher auf dm Höhepunkt von „Corona“…“

    —————————————–

    Bedauerlich, aber der gemeine Deutsche oder Türke, der seit 60 Jahren hier lebt, der deutschen Sprache weiterhin nicht mächtig ist, kapiert das weiterhin nicht.

    Nur als Beispiel: In meiner Stadt hängt z.B. am Schaufenster bei meiner Vortagsbäckerei ein Schild mit 2! durchaus knappen, aber verständlichen Sätzen.

    – Zugang nur mit Mundschutz. Okay…hat man wohl kapiert.
    – In dem Laden dürfen sich max. 1 (eine! ) Person aufhalten. Kapiert…auch der Türke …nicht.

    Zur Erklärung. Der Laden ist so klein, wie eines manchen Abstellkammer. Da KANN man keine 2 Meter Abstand halten. Ergo warte ich immer brav vor dem Geschäft. Doof wie ich bin.

  36. Tolkewitzer 28. April 2020 at 14:32
    Taurus1927 28. April 2020 at 14:10

    ———————
    Aus dem Gespräch ging aber hervor, daß das seine Frau war, die den Einkaufswagen mit ausräumte, während er quatschte.
    ————————–

    Dann mag ich das falsch verstanden haben.

  37. Was gänzlich unbekannt ist und überhaupt nicht publiziert wird:

    Herzkranke, Asthmatiker und allgemein Personen, die von der Maske gesundheitliche Probleme kriegen sind befreit, zumindest hier in Niedersachsen. Müssen aber damit rechnen, von unwissenden Security-Mitarbeitern grob des Hauses verwiesen zu werden.

  38. Wenn man das richtige Aussehen hat, geht das Einkaufen ohne Maske völlig problemlos.

    Man muss nur im richtigen Tonfall sagen können: isch hau disch Fresse, isch hol meine Brüda, hassu Problem? Isch masch disch Messer!“ und schon wird man von der Polizei höflich mit vollem aber nicht bezahlten Warenkorb bis zum Auto geleitet. Garantiert.
    Und die blonden Polizistinnen laden noch in den Kofferraum ein

  39. In Castop-Rauxel (Kalifat NRW) haben sich 300 Muslime zu einer Beerdigung getroffen. Polizei und Ordnungsamt sind nicht eingeschritten. Und das obohl die Abstandsregeln nicht eingehalten wurden. Laut WAZ war das erlaubt. (Lügenpresse halt die Fresse)

    https://www.waz.de/region/rhein-und-ruhr/aerger-in-castrop-rauxel-nach-beerdigung-mit-500-trauergaesten-id229001757.html

    http://www.bestatter.de/presse/coronavirus-faqs/allgemeine-informationen-zum-coronavirus/
    „Zulässig sind Erd- und Urnenbestattungen sowie Totengebete, wenn die erforderlichen Vorkehrungen zur Hygiene und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern eingehalten werden.“ (Verordnung der Landesregierung vom 16.04.2020, siehe unten)

  40. Hab mir gerade noch das video angesehen:
    Maskenpflicht ist die
    volks-voll-verarsche

    besonders schön die dame mit der weißen maske, schließt überhaupt nicht, deshalb das rumgezubbel
    und
    kurz vor schluß
    die slip-masken

    super!

  41. Ich war eben in Schwindlig-Hohlstein einkaufen*, dort gilt die Mundschutzpflicht erst ab morgen.
    *Insgesamt in drei Märkten.
    Ungefähr die Hälfte der Kunden tragen schon jetzt einen Mundschutz.
    Manche Menschen laufen kilometerweit ganz alleine mit Mundschutz umher. Einige sitzen alleine in ihrem PKW mit Mundschutz. Beim führen eines Kraftfahrtzeuges ist diese „Maskierung“ jedoch untersagt.

    Bußgeld

    Es ist verboten, das Gesicht während der Fahrt zu verhüllen. Das Verbot dient in erster Linie der Erkennbarkeit des Fahrers und umfasst auch Masken zu Fasching oder Halloween. Ein Autofahrer mit Kürbismaske auf dem Kopf riskiert nach dieser Regelung ein Bußgeld von 60 Euro.

    Am Montag den 21.4.20 sprach ich einen älteren Herrn mit Maske im Gesicht, der min. 45min. ganz alleine an einer Bushaltestelle stand und dort auf den Bus wartete, auf die Sinnhaftigkeit seiner Maske an.
    Er verstand offensichtlich überhaupt nicht wozu eine solche Maske dient und das wenn man diese längere Zeit trägt, diese auch regelmässig ausgewechselt werden sollte.
    Auch wenn man längere Zeit alleine ist, ist das tragen einer Mundschutzmaske sinnlos.

    Viele Leute benehmen sich wie Zombies.

  42. Informationspflicht !, . . .die Volksverdummung geht weiter, hieß es noch laut

    Meldung vom 28.04.2020 – 14.27

    Reproduktionszahl liegt bei 1,0 Corona-Ansteckungsrate STEIGT WIEDER – so äußert sich das RKI dazu … klick !

    heißt es nun laut Meldung … 28.04.2020 – 15:28

    Coronavirus: Ansteckungsrate DOCH WIEDER auf 0,9 GESUNKEN … klick !

  43. @ Oliver Flesch

    Da müssen Sie bei meinem Baumarktleiter
    im Paderborner Land/NRW einkaufen.

    Wenn ein Kunde keine Maske hat, dann bekommt
    er eine von diesen einfachen OP-Masken geschenkt.
    https://survivo.ch/wp-content/uploads/2020/03/Hygienemaske-OP-Maske-coronavirus-1-1024×683.jpg
    Aber der Baumarkt ist nicht verpflichtet den Kunden
    zu zwingen oder aus dem Laden zu werfen, weil er
    keine Maske tragen will. Auch die Einkaufswagenpflicht
    ist nicht staatl. angeordnet.

    Für die Mitarbeiter gilt leider eine Maskenpflicht in NRW.
    Gestern am ersten Tag hatten die ersten schon Atem- u.
    Kreislaufprobleme sowie Kopfschmerzen bekommen.

    Seit paar Wochen sind um die Kassen schon Plexiglasgehäuse
    u. an der Hauptinfotheke. Dahinter müssen keine Masken
    getragen werden. Die anderen Theken auf der Fläche
    haben jetzt ganz neu auch Plexiglasscheiben bekommen.

    Der Chef/Franchisenehmer des Baumarktes hat bereits mit
    der Politik Kontakt aufgenommen, und die niedersächsische
    Lösung erbeten. In Niedersachsen müssen die Mitarbeiter
    eines Geschäfts nämlich keine Masken tragen. Bin gespannt,
    wie es ausgeht.

    Die Ladeninhaber müssen nur gewährleisten, daß pro
    10m² nur ein Kunde im Laden, egal wie zugestellt
    diese Fläche ist. Bei meinem Baumarktleiter sind es
    6000m² Fläche. Selbst derzeit, wo der Laden von
    Kunden gestürmt wird ist er groß genug.

    Das Ordnungsamt war schon dreimal da, zweimal
    von kleinen Konkurrenten aus dem Städtchen
    geschickt, u.a. von einem neidischen Teppichhändler.
    Aber diese dürfen ab dieser Woche ja wieder öffnen.
    Einmal von einem Kunden. Dieser hatte das Ordnungsamt
    belogen, an einem Freitag wären zuviele Kunden zu dicht

    im Baumarkt gewesen. Pech für den Anschwärzer, daß
    der Ordnungsamtmitarbeiter zufällig an dem beanstandeten
    Nachmittag selber als Kunde vor Ort war. Natürlich mußte
    das Ornungsamt dann noch offiziell ausrücken u. kontrollieren.

    Mein Baumarktleiter erfüllt alle Vorgaben, aber keine
    albernen Zwangsaktionen, wie sie Drogerieketten mit
    Körbchenpflicht machen. Natürlich hat er an den
    Kassen die Abstandsstreifen kleben lassen. Sogar die

    Arbeitspläne so umgestellt, daß sich die Mitarbeiter
    nicht zu oft in die Quere kommen, etwa im Pausenraum.
    Die Mitarbeiter waren anfänglich verängstigt. Daran sind
    Politik u. Medien schuld.

    Auch läßt er die Einkaufswagen desinfizieren, um die Kunden
    zu beruhigen, aber er müßte es nicht.

    ++++++++++++++
    ++++++++++++++++

    MEINE ALIBI-MASKE

    Heute bei Marktkauf war auch eine Verkäuferin ohne Maske.
    Ich kannte sie nicht u. vergaß sie zu fragen, weshalb. Ich
    vermutete, daß sie Asthmatikerin sei.

    Als sie mich sah, lachte sie, denn ich hatte nur einen
    halbtransparenten Elastikschal ins Gesicht gezogen. Heute
    in blaßgrau, da konnte man noch deutlicher Mund u. Nase
    durchschimmern sehen, als gestern mit dem hellrosa Schal
    gleicher Machart u. Materials. Während bei dem in Hellrosa,
    von paar Schritten Entfernung, es aussieht als trüge ich keinen.

    Es sind jetzt überall immer genug Kassen besetzt, sodaß man
    selten mehr als zwei andere Kunden vor sich hat u. es keinen
    Rückstau gibt.

    +++++++++++++++++++

    Es sollten alle Ladenbesitzer u. Wirte die örtlichen Politiker nerven.
    Die beiden Erstgenannten haben Macht; sie zahlen Gewerbesteuer
    in die Gemeindekassen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gewerbesteuer_(Deutschland)

  44. @ lorbas 28. April 2020 at 15:44

    Bei uns in OWL* gab es nachmittags einen Regenguß.

    Ich sah zwei Männer, einer auf dem Rad, einen etwas
    später zu Fuß, beide mit Papiermasken.

    Habe den Eindruck, daß Männer gehorsamer Masken trügen.
    Sie verschmieren sich ja auch kein Make-up & keinen Lippenstift.
    Bei Fr. Spahn wissen wir nicht, woher der blasse Teint stamme. 😛
    https://ais.rtl.de/masters/1360632/1686×0/R35NH7EDPB4JHR27ZDAJBH2VX4.jpg

    ++++++++++++

    *Ostwestfalen-Lippe, NRW

  45. Das Kind hat der böse Mann mit dem AfD-T-Shirt zum Schluss bestimmt aufgefressen!

  46. Viper 28. April 2020 at 14:17
    Taurus1927 28. April 2020 at 14:10
    Jetzt frage ich mich noch, ob ich auf die reinweiße Maske z.B. mit Edding? „Danke Frau Spahn“ oder ähnliches drauf schreiben soll?
    ——————————-
    Ich habe eine Sprechblase mit „Merkel muß weg“ draufgemalt. Das Blöde: Die, eh schon knappe Atemluft, schmeckt jetzt noch nach Eddinglösungsmittel.

    Ich habe obey drauf geschrieben. War aber wenig Platz. Wenn ich die Tage eine andere Maske kriege, steht das größer drauf.

  47. Vergesst es doch mit der Maske. Unsere „Verteidigungsministerin“ und CDU Chefin AKK kann es doch auch nicht.

    Erschreckend dieses Video, wie sie ohne Atemschutz in einer Menschenmasse steht, um sich bei der Abholung von Masken zu präsentieren. Und die ganzen überbezahlten Reporter und Kameraleute vom ÖR sowieso. Die reisen zum Glück nicht und sind sonst im Home Office.

    https://www.youtube.com/watch?v=0x2wYwAIuew

    BTW. AKK hat eine Körperform wie die Merkel von vor 10 Jahren.

  48. @lorbas 28. April 2020 at 15:44

    Da fahren die Leute alleine auf Feldwegen Fahrrad – und das mit Maske. Nenne ich sportlich, ich muss immer nach Luft schnappen.

  49. Elijah 28. April 2020 at 18:55
    @lorbas 28. April 2020 at 15:44
    Da fahren die Leute alleine auf Feldwegen Fahrrad – und das mit Maske. Nenne ich sportlich, ich muss immer nach Luft schnappen.

    …und genau diese Leute machen einfach alles mit. Bei denen gibt es keine Grenze. Alles, was denen im TV vorgegaukelt wird, wird gefressen.

  50. Ist der Flesch wieder aus seinem Loch gekrochen. Seit er keine Videos mehr auf Youtube tagtäglich raushaut. ist er doch total von der Bildfläche verschwunden.

    !984 ist auch ein Reinfall. Olli, falls Du mitliest: Mach da,s was Du kannst. Du bist eine „Rampensau, Du kannst Leute unterhalten, kannst interessant berichten, gute Mimik. Du gehörst vor die Kamera, das ist Deine Stärke, so wie früher, als Du mehrmals täglich auf Youtube Videos rausgeballert hast.

    Schreiben kannst Du nicht. Die Texte auf 1984 sind dahingerotzte Zweizeiler. Die kann jeder 2. auf der Straße besser. Und als Organisator im Hintergrund, als Portalbtreiber taugst Du auch nicht.

    Deshalb ein wohlwollender Rat: Schuster, kehr zu Deinen Leisten zurück! Nichts für Ungut.

  51. Wenn ich das nächste Mal einkaufen gehe, frage ich ganz höflich eine hübsche, rocktragende Maskenträgerin: Sorry, hab meinen Mundschutz zu Hause vergessen. Könnten Sie mir mal freundlicherweise ihren Slip leihen? :mrgreen: 🙂

    (Meinen Mundschutz hab ich selbstverständlich bei mir, mich interessiert nur die Reaktion).

  52. Elijah 28. April 2020 at 18:51

    Vergesst es doch mit der Maske. Unsere „Verteidigungsministerin“ und CDU Chefin AKK kann es doch auch nicht. https://www.youtube.com/watch?v=0x2wYwAIuew

    Beknackter geht es kaum. Nachdem „unsere“ Regierung alles nach China, in den Iran, Südafrika, an die Paläostinenser verschenkt hat, kommt jetzt der Riesen-PR-Stunt aus China mit ’ner Antonow. AKK steht da wie Bolle aus der Kartoffelkiste.

    Und gefühlt drei Milliarden bestellte Journos wuseln da mit und ohne Masken wichtig-wichtig durcheinander.

  53. Was war das denn für eine Luschen Aktion?
    Kaum rülpst so eine willfährige, prekäre Vassallin mit Hirnschutz was von Maskenpflicht,
    schon stülpt sich Billy Idol den Absoritzschutz drüber?!?

    Ich geh zum Lachen auf’n Dachboden…

  54. mein Tipp:
    Maske um den Hals , bei „Gefahr im Verzug“ einfach hochziehen.
    Ansonsten weg mit dem Maskendreck.
    Wer Maske trägt, verdeckt seinen Mund, er ist somit mundtot bzw. hat nichts mehr zu sagen.
    DAS ist wohl auch das Ziel dieser Maskerade.

  55. @Mantis
    wir müssen uns dazu etwas einfallen lassen, um den Protest zu demonstrieren…

  56. INGRES 28. April 2020 at 13:43; RKI steht wohl für Rättisch, Kommunistische Indoktrination.

    einerderschwaben 28. April 2020 at 14:32; Ich hab bei uns schon ein paar solcher Fanatiker gesehen. Die waren allesamt so jung, dass sie die Stasi gar nicht erlebt haben können. Naja, vielleicht sind das ja welche der Grünen oder der SED.

    Elijah 28. April 2020 at 18:51; Aber echt nicht, auch wenn ich die Krank-Knarrenklauer auch etwa so gern mag wie Pest und Cholera. Aber Es sah schon zu Tätterä Zeiten so mies wie jetzt aus.
    https://www.pinterest.de/pin/679621399992561217/ Gibts aber irgendwo noch mit nem anderen Text, Für Sozialismus und Vaterland nach meiner Erinnerung. Das find ich aber leider nicht mehr.

    Babieca 28. April 2020 at 20:33; Es hätt nicht viel gefehlt, dann hätten die sich für wichtig haltenden nen Rudelbums veranstaltet. Bloss diejenigen die hart arbeiten mussten, denen hat man so nen Burkaersatz umgehängt.

  57. An tron-X 13:14

    Ich meine, dass der beste Beweis von nicht existenter Corona-Lebensgefahr die Medienberichte sind.
    Und zwar die nicht vorkommenden.
    Noch keine einzige Zeitung hat eine „Homestory“ von Hinterbliebenen eines Corona Opfers gebracht, welches vor der Corona Erkrankung topfit war.
    Es war nicht einmal irgend wo zu lesen:
    Lisa Meier, 15 jährige Gymnasiastin aus Bad Nauheim, Bezirksmeisterin im Marathon, am Coronavirus gestorben.
    oder:
    Lennart Schmidt, 35 jähriger Bankkaufmann aus Lohr/Main, Physiotherapeut, verheiratet und Vater zweier Söhne, Hobby Triathlet, vom Coronavirus dahingerafft.
    Nichts, was überprüfbar wäre.
    Höchstens solche fadenscheinigen Geschichten, wie diese Story des „57 jährigen Polizisten aus München“.
    Ohne Namensangabe, ohne Informationen über evtl. Vorerkrankungen, also gar nicht überprüfbar.
    Auch die Ortsangabe München ermöglich keine Überprüfung des Wahrheitsgehaltes des Berichtes.
    Wäre das Opfer aus einem 300 Einwohner Dorf gekommen, könnte man schließlich einfach in diesem Dorf einmal nachfragen.
    Dieses Polizisten Opfer Beispiel habe ich deshalb herangezogen, weil ein gewisser „Kirpal“ mich auf mein dämliches Geblubber hinwies und diesen Polizisten als Gegenbeispiel angab.
    Nur, wie gesagt.
    Da unsere MSMedien voll auf Merkellinie sind, und uns von der Gefährlichkeit von Corona einschwören wollen, würden sie uns liebend gerne solche Geschichten, mit nachweisbaren Opfern, präsentieren.
    Mit Fotos, Trauer der Hinterbliebenen, geknickte Mitschüler, Freunde und Arbeitskollegen.
    Sie tun es aber nicht, weil es kein einziges vorher topfite Corona Opfer in ganz Deutschland gibt.
    Das ist für mich der Beweis, der nicht vorhandenen, großen existenten Lebensgefahr durch Corona.

  58. Mantis 28. April 2020 at 20:58

    „mein Tipp:
    Maske um den Hals , bei „Gefahr im Verzug“ einfach hochziehen.
    Ansonsten weg mit dem Maskendreck.“

    Das wird nicht klappen, wenn man gefilmt worden ist. Die Menschen in DE sind teilweise so voller Hass, dass sie nur darauf warten bis man einen Mitbürger eine Strafe reindrücken kann und da jeder ein Handy hat…

    Diese Masken sind sehr unpraktisch, da man sich öfter ins Gesicht fässt um sie nachzurücken als ohne. Somit steigt sogar das Risiko, da keine Handschuhpflicht vorhanden ist und man beim Einkaufen dieselben Artikel wie die Vorkäufer anfässt. Von der schlechten Luft ganz zu schweigen und wenn es richtig warm wird, werden die Leute in den Läden umkippen.

    Solange es Strafen darauf ist, kommt man allerdings nicht gut drum herum. Es bleibt zu hoffen, dass dieser Maskenball nicht über Monate gezogen wird. Wenn das lange anhalten sollte, dann will man uns damit verrückt machen, damit das Impfmittel wie ein Heilbringer für all unseren Kummer angeboten werden kann. Die Leute würden sich das Impfmittel allein schon deswegen spritzen lassen um weg von der Maske und den anderen Vorkehrungen zu kommen. Im schlimmsten Fall wird man uns zwingen sich impfen zu lassen und die Ablehnung würde unter Strafe gestellt, da man eine Gefahr für das Leib und Leben von älteren und lungenkranken Mitmenschen sein. Sowas ist nicht unwahrscheinlich, eigentlich müssten wir daher die Masken ablehnen, aber wer bezahlt diese ganzen Strafen?

    Sie haben uns bei den Eiern.

  59. schinkenbraten 28. April 2020 at 13:44
    Hätte 1:1 von mir sein können.
    Ich habe für 2 Wochen Lebeensmittel an Bord; alles andere fällt weg.
    Hatte heute einen Augentest (mit Maske; bei mir ein Halstuch).
    Ich habe den neuen Brillenkauf abgebrochen mit dem Hinsweis, erst wieder zu kommen, wenn diese lästige Pflicht passé sei. Ich habe mir noch nie so oft im Gesicht rumgefummelt als ohne Maske.
    =======
    DendeJohnny 28. April 2020 at 21:58

    Mantis 28. April 2020 at 20:58

    „mein Tipp:
    Maske um den Hals , bei „Gefahr im Verzug“ einfach hochziehen.
    Ansonsten weg mit dem Maskendreck.“

    Ich werde es GENAUSO machen; Strafe hin oder her. Ich komme mir vor wie im Mittelalter mit Eselsmaske.
    Erniedrigungsgefühl pur.

  60. Paukhelm oder Sekundantenmaske hätte jetzt was.

    Sieht böser aus als Irgendwas, traut sich keiner ran und man kann in Ruhe atmen ohne gesundheitgefährdende, atembehinderte Maske.

    Letzte Woche „Spaß“ im Bankvorraum: An der Tür hängt ein Zettel „Max 2 Leute“. Die Filliale selber dahinter mit Rolladen abgeschirmt. Ich war 2. und tat meinen Bankkram, dann kam eine 3. rein, stand doof rum (weit weg von 1. und mir). 1. ging raus und 4. (also neue 3.) kam rein und dann kam aus der Rollade eine Bankangestellte rausgestürmt, um die Zombie-Apokalypse hier vor Ort zu verhindern. Ob die bei ihrem Rausstürmen die 1,5 Meter zu mir und dem ersten 3. einhielt, konnte ich leider nicht messen.

    Aber ich lebe noch!

  61. @Tolkewitzer, 28. April 2020 at 14:07:
    „Heute mußte ich zum Arzt zu einer geplanten kleinen OP.“
    – – – – –
    Da haben Sie aber Glück, dass jemand da war, teilweise ist ja unverständlicherweise Kurzarbeit. Warum eigentlich, haben die Patienten oder die Ärzte Angst?

  62. @Pforzheim Neu-Islamisdan 28. April 2020 at 14:23
    Herr Flesch kann ja mal eine meterlange Klopapierschlange nach sich ziehen und schauen, was dann passiert…

    xxxxxxxxxxxxxxx

    Beim „Klopapiernotstand“ schenkte ein Freund (betreibt ein Reinigungsunternehmen) mehrere Riesenrollen Klopapier. Ein Enkel, 12 Jahre alt, spießte sie auf seinem Fahrradgepäckträger auf und fuhr, die sich abwickelnde Klopapierschlange hinter sich lassend, die Straße entlang. Reaktion der Passanten: Staunendes Kopf schütteln. Das wars.
    Ich habe selten so gelacht.

  63. @Schweinskotelett 28. April 2020 at 14:32

    …………. Wisst ihr was, nun freue ich dann doch aufs Einkaufen, wenn es da solche Komödie wegen der Maulkorbpflicht zum Tränen lachen gratis dazu gibt……..

    xxxxxxxxxxxxxxxxx

    Ich kanns kaum abwarten, jetzt mit Maskenzwang einkaufen zu gehen.
    Zuerst probiere ich es mit einer Boxershorts aus. Seidenähnlicher schwarzer Stoff.
    Danach der zweite Angriff, Der erfolgt mit einem präparierten schwarzen Maurereimer überm Kopf, in den ich mit der Flex einen Sehschlitz geschnitten habe. Um der evtl. Behauptung vorzubeugen, es könnten Viren durch den Schlitz ein- oder ausdringen, ist der Eimer mit Klarsichtstrapsfolie (die um Paletten gewickelt wird) umwickelt. Selbstverständlich kleben auf dem schwarzen Eimer deutlich sichtbar Aufkleber mit: „Merkel muß weg“. Obenauf klebt ein leichter Dekoblumentopf mit Plastikblumen.

    Kann die Ladenöffnungen kaum erwarten.

  64. Der Mann hat Mut, zeigt Flagge. Sowas dort ist eine andere Hausnummer, als es sich hinter dem PC gemütlich zu machen. Solche Leute tragen den Widerstand nach draußen und in die Breite. Letztlich wird dadurch auch etwas der Druck von anderen genommen, die sich exponieren, z.B.von einem Stürzenberger. Es braucht mehr von dieser Sorte. Ein charismatischer Typ; mir hat die Aktion gefallen. Fazit, die Nase gehört rein.

  65. Moin,

    omg langsam wird es richtig peinlich mit den Kommentaren .

    Ich laufe schon seit 4 Wochen mit Maske/Baumwolltuch beim Einkaufen,
    was ist dabei !

    Die Ansteckungsgefahr wird minimiert !

    100% Schutz gibt es nicht !

    Bei einem Gespräch zwischen 2 Personen vis a vis ohne Schutz ist die Ansteckungsgefahr
    sehr hoch !

    Es gibt (noch) kein Medikament das hilft, es gibt (noch) keinen Impfstoff .

    Also haltet Euch an die Regeln, dann wird der Lock Down auch schneller aufgehoben !

    True7

  66. @ True7 29. April 2020 at 12:34
    „Es gibt (noch) kein Medikament das hilft, es gibt (noch) keinen Impfstoff.“
    Richtig
    „Also haltet Euch an die Regeln, dann wird der Lock Down auch schneller aufgehoben!“
    Falsch
    Du widersprichst Dich:
    Denn, solange es kein Medikament oder Impfstoff gibt,
    kann der Lock Down eigentlich nicht aufgehoben werden.
    Aber das ist eine politische Entscheidung unter der Abwägung,
    wie teuer darf eine Menschenlebenserhaltung kosten.

    Bei den bisherigen Einsparungen im Gesundheitsystem war
    im Durchschnitt bei einer Million Euro pro Person normalerweise
    Schluss.
    Doch nun bei Corona hat man die Kosten inklusive der
    Kolateralkosten auf das Tausentfache aufgeblasen.

    Würde man, und hätte den „Lock Down“ nicht stattgefunden,
    mal ganz ökonomisch und unethisch gedacht,
    für jeden Corona-Toten 2 Millionen Euro an die Verbliebenen zahlen,
    wären, großzügig geschätzt, bei etwa 100.000 Toten eine Summe
    von ca. 200 Mrd. Euro entstanden.
    Jetzt ist der Staat aber schon bei Hilfen für ca. 700 Mrd. Euro!
    Und das bei 6000 Toten…
    Finde den Fehler!

  67. @True7 29. April 2020 at 12:34
    „Ich laufe schon seit 4 Wochen mit Maske/Baumwolltuch beim Einkaufen,
    was ist dabei !“
    ——————————————————

    Ach Sie waren das!

    Haltet euch an die Regeln – ja, der Agentur gefällt das. Wer brav ist und nicht hinterfragt, der bekommt sein Leckerli von der Regierung.

Comments are closed.