Saswan Chebli, die Berliner Staatsekretärin und „islamische Sprechpuppe“, hat über 50 Mitarbeiter unter sich. Laut dem AfD-Abgeordneten Marc Vallendar beschäftigt sie einige dieser Mitarbeiter, die mit Steuergeld fürstlich bezahlt werden, um Anzeigen gegen „Rechte“ zu erstellen, die sie beleidigen. Dass sie das nicht darf und der Senat sie bei ihren Machenschaften deckt, erklärt Vallendar in diesem neuen Video von JA-TV. Außerdem erklärt er, warum nun alle Gefangenen in Berlin mit einem Tablet ausgestattet werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

49 KOMMENTARE

  1. Sawsan Chebli, das ist doch diese näselnde, nuschelnde Staatssekretärin für Dingsbums aus Berlin, deren Vater mehrfach illegal nach Deutschland eingereist ist, der nie lesen und schreiben konnte und nichts im Leben zustande brachte ausser Kinder am Fließband zu produzieren und vom verhassten deutschen Steuerzahler finanzieren zu lassen, oder?

  2. Wenn man – Berlin und die SPD – einem islamischen Tuschkasten, der im AA grandios gescheitert ist, einen nagelneugeschaffenen Posten extra für sie („was machen wie nur mit der Paligöre?“) namens „Staatsekretärin für Bürgerschaftliches Engagement“ unter den Allerwertesten schiebt, muß man sich über die Folgen nicht wundern.

    Dank an Marc Vallendar, AFD.

  3. Laut Steinmeier hat sie offensichtlich Fähigkeiten, die weit über das übliche Maß hinausgehen. Und da gab es doch noch den frechen Journalisten, der meinte, dass sie das Amt beim Steinmeier erkniet hätte.

  4. Im Knast wird halt mit Stil gekokst. Dazu braucht man vorzugsweise ein Tablet, um die Breitseite abzuschnüffeln. Frau Schäbli benutzt 52 Angestellte? Die liegen ihr alle zu Füsse? Das geht ja zu wie in einem Eunuchenstaat.

  5. Interessant: ja. Aber diesen beiden Herrn zuzuhören ist schon sehr anstrengend. Frei Sprechen ist nicht Jedermanns Sache, ok, aber wenn man Interviews führen möchte, sollt man nicht in jedem 2. Satz ähm und äh sagen. Das trifft auf beide Teilnehmer gleichermaßen zu. Vielleicht vorher nochmal üben und dann erst die Kamera auf Aufnahme stellen?

  6. Geduldete 19. April 2020 at 17:01

    Besonders ein Moderator sollte sich, wenn er wie in diesem Fall wenig Übung hat, die Fragen vorher aufschreiben. Sonst wirkt es vorsichtig ausgedrückt sehr hölzern.

  7. Heisenberg73 19. April 2020 at 17:03

    Muss mich korrigieren, er benutzt rote Kärtchen. Kommt trotzdem eher hölzern rüber.

  8. Zwei Artikel über ein und dieselbe Person.

    Dummdreister Größenwahn

    17. May 2019

    … Besonders anschaulich läßt sich das am Beispiel der Berliner Staatssekretärin für irgendwas, Sawsan Chebli, beobachten. Das Grundgesetz sei „das Beste an Deutschland“, teilt sie uns auf ihrem bevorzugten Plappermedium Twitter mit, und einen Kronzeugen dafür hat sie auch parat: Papa Chebli natürlich.

    Vater Cheblis Liebe zum Grundgesetz

    Sie erinnern sich, das war der gütige Patriarch und „fromme Muslim“, der vor Jahrzehnten mit Frau und 13 Kindern aus Palästina nach Deutschland kam, ➡ keinen Tag gearbeitet hat, kein Deutsch sprach, weder lesen noch schreiben konnte, aber trotzdem „integrierter als viele Funktionäre der AfD“ war, die wohl die Ehre nicht recht zu schätzen wissen, mit ihren Steuergeldern auch zum Unterhalt des Chebli-Clans beizutragen.

    Vater Chebli also hat alles ertragen, auch die „jahrelange Schikane um unseren Aufenthalt“ – heißt wohl im Klartext: die Trickserei, sich trotz abgelehnten Asylantrags den dauerhaften Aufenthalt in Deutschland zu erschleichen –, weil es „das Grundgesetz“ gab.

    Nur wegen des Grundgesetzes liebte Vater Chebli Deutschland. Ob er es sich wohl mal als Hörbuch in arabischer Sprache angehört hat, gibt’s ja vielleicht tatsächlich, oder ob er vielleicht nur einfach so gedacht hat, das wäre das Buch, wo drinsteht, daß der deutsche Staat und seine Steuersklaven ihm eine Familie zu finanzieren haben, die er sich daheim in Palästina wohl nie hätte leisten können, sei dahingestellt.

    Stets auf Steuerzahlerkosten gelebt

    Wahrscheinlich ist es eh wieder nur dreist zurechtgebogen wie so viele der berüchtigten Sprüche einer Person, die felsenfest überzeugt ist, Deutschland hätte ihr und ihrer vollalimentierten Familie schon für ihre bloße Anwesenheit zu danken – und nicht etwa umgekehrt.

    Denn auch Sawsan Chebli hat ihr ganzes Leben auf Kosten der Steuerzahler gelebt. Bis heute hängt sie, nachdem sie aufgrund von Quotengedöns in einer suizidgefährdeten Partei Karriere gemacht hat, ebenso am Tropf des Staates wie ihre einst illegal ins Land gekommenen Eltern.
    ➡ Daß solche Geschichten überhaupt möglich sind, sagt einiges darüber aus, wie dieses Land aus den Fugen geraten ist.

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2019/dummdreister-groessenwahn/

    SPD-Politikerin Sawsan Chebli
    Vom Glück und der Anstrengung, in keine Schublade zu passen

    20.12.2019

    Sawsan Chebli hat eine Bilderbuchkarriere hingelegt: Als erstes von 13 Kindern palästinensischer Flüchtlinge machte sie Abitur und arbeitet heute in den Chefetagen deutscher Politik. Dabei ist sie immer wieder auch extremem Hass ausgesetzt.

    Sie habe durchaus eine klassische SPD-Biografie, findet Sawsan Chebli, Staatssekretärin in der Berliner Senatskanzlei. Denn wenn es nach ihrer Partei gehe, „sollte jedes Kind, unabhängig davon, wie dick das Portemonnaie der Eltern ist, Aufstiegsmöglichkeiten haben – Arbeiterkinder genau wie Kinder aus akademischen Elternhäusern“.

    Vom staatenlosen Kind ins Auswärtige Amt

    Doch da es mitunter nicht immer nach den Wünschen und Grundsätzen der SPD geht, klingt der Aufstieg Sawsan Cheblis geradezu unwahrscheinlich. Geboren 1978 in Berlin als staatenloses Kind palästinensischer Flüchtlinge und aufgewachsen mit zwölf Geschwistern in einer Zwei-Zimmer-Wohnung, spielt Politik schon früh eine Rolle ihrem Leben. Frühmorgens begleitet sie ihren Vater zur Ausländerbehörde, um den Duldungsstatus zu verlängern, oder besucht ihren Vater in Abschiebehaft, da er Deutschland mehrfach verlassen muss und wieder zurückkehrt.

    „Ich habe mir immer gesagt, ich möchte nicht, dass andere über mein Leben entscheiden, wie sie über das Leben meiner Eltern entschieden haben. Ich möchte auch nicht so arm sein wie meine Eltern. Ich möchte nicht so mittellos sein.“

    Bis sie in die Grundschule kommt, spricht Sawsan Chebli kein Deutsch. Doch früh erkennen Lehrer das Potenzial und den Ehrgeiz ihrer Schülerin. Als Erste in ihrer Familie legt sie ihr Abitur ab. Aus Sorge, nicht genügend Zeit für Politik zu haben, entscheidet sie sich schließlich gegen ein Medizinstudium und schreibt sich stattdessen für Politikwissenschaften am Otto-Suhr-Institut der FU Berlin ein.

    Bald knüpft sie erste Kontakte zur SPD und tritt 2001 in die Partei ein. 2014 holt der damalige Außenminister Frank-Walter Steinmeier Sawsan Chebli, die bis dahin über keine diplomatische Erfahrung verfügt, schließlich als stellvertretende Sprecherin ins Auswärtige Amt: ein früher Höhepunkt ihrer politischen Karriere.

    Hörbare Stimme gegen Hass

    Viele sehen ein wichtiges Signal darin, dass eine junge Muslima an diese Stelle berufen wird. Doch bis heute ist Sawsan Chebli auch extremen Hass ausgesetzt.

    „Das hat natürlich damit zu tun, dass ich Frau bin, dass ich Muslima bin, dass ich Palästinenserin, Migrantin und dann noch erfolgreich bin, und meine Stimme so hörbar ist“, sagt Sawsan Chebli. „Ich zeige, man muss nicht Deutsch sein, um dieses Land zu lieben und dazuzugehören, sondern: Demokratie lebt natürlich von Vielfalt.“

    Regelmäßig erhält sie Hassbotschaften und Todesdrohungen. „Ich lasse mich nicht kleinkriegen, es geht mir auch nicht nah“, sagt die SPD-Politikerin. Wenn man alle paar Tage solche Nachrichten erhalte, pralle es irgendwann von einem ab.

    Die Todesdrohungen macht sie immer wieder auch öffentlich, „weil ich der Meinung bin, dass die Mehrheit zu still ist“. Sie will damit auch andere motivieren. „Meine Stimme ist einfach für viele Menschen – und das weiß ich, das kriege ich an den Rückmeldungen mit – zu wichtig, als dass ich mich jetzt zurückziehe und Angst habe. Ich darf es gar nicht.“

    Als Minderheiten an einem Strang ziehen

    Einige kämen nicht damit zurecht, sie in keine Schublade stecken zu können. Jung, kompetent, religiös, offen – das passt für viele offenbar nicht zusammen. Obwohl ihre Eltern eher „Kulturmuslime“ gewesen seien, die sich erst spät auch intellektuell mit der Religion auseinandergesetzt hätten, ist der Islam für Sawsan Chebli heute wichtiger Teil ihrer Identität. Sie betet, fastet, war in Mekka und hält sich „an ein paar Regeln“. Schwer verdaubar für ihre Feinde, dass sie das nicht davon abhält, sich einen Adventskranz auf den Tisch zu stellen, mit jüdischen Freunden Chanukka zu feiern und sich gegen Homophobie, Seximus, Rassismus und Antisemitismus einzusetzen.

    „Palästinensisch, muslimisch sein bedeutet für mich erst recht, gegen Antisemitismus zu kämpfen, weil: Wir müssen an einem Strang ziehen als Minderheiten.“

    Ein anderer Blick auf Hartz IV

    Heute ist die 41-Jährige Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales in der Berliner Senatskanzlei, so der offizielle Titel ihres Amts. Nach den Querelen der letzten Monate, hofft sie nun, dass die Sozialdemokraten wieder das vermitteln können, wofür sie stünden: „Dieses Versprechen, die Gesellschaft sozial gerechter zu gestalten.“

    „In der letzten Zeit war es schwierig. In der Kommunikation, aber auch wie wir uns präsentiert haben. Auch mir fiel es schwer, ehrlich gesagt, Gründe zu finden, andere Menschen mitzuziehen und zu begeistern.“

    Auch dass Hartz IV nun noch einmal neu betrachtet werde, findet sie richtig. „Trotz der Tatsache, dass ich davon gelebt habe und gesehen habe, wie würdelos es sein kann für Menschen, die davon leben und abhängig sind“, sei sie ein „großer Unterstützer“ dieser Agenda gewesen. „Sie war zu dem Zeitpunkt richtig und sie hat Deutschland auf den richtigen Pfad gebracht, aber es ist richtig, dass wir jetzt nachjustieren, weil wir gemerkt haben, dass sie zu vielen Ungerechtigkeiten geführt hat.“

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/spd-politikerin-sawsan-chebli-vom-glueck-und-der.970.de.html?dram:article_id=466380

    Finde den Fehler.

  9. Electro 19. April 2020 at 16:40
    „Männer“ sind mal wieder mit Macheten unterwegs, normal in Merkelland:
    ***https://m.focus.de/panorama/welt/vorfall-in-schmelz-saarland-maenner-bedrohen-polizisten-mit-macheten-und-husten-sie-an_id_11898717.html

    *
    Ebenso „Gruppen“ und „Personen“, auch total normal in Merkelland:
    Horror-Tat in Essen Streit eskalierte: 17-Jähriger ersticht 14-Jährigen – tot
    (…)
    ereignete sich die Tat gegen 2.50 Uhr an einer Bushaltestelle (…)
    Zuvor soll es in einer Gruppe von mehreren Personen zu einem Streit zwischen dem vermutlich alkoholisierten 17-Jährigen und dem Opfer gekommen sein, der dann eskaliert sei.(…)

    https://www.express.de/nrw/essen/horror-tat-in-essen-streit-eskalierte–17-jaehriger-ersticht-14-jaehrigen—tot-36576058

    POL-E: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Essen und der Polizei Essen: Messerstecher (17) verletzt 14-Jährigen tödlich – Mordkommission ermittelt – Polizei sucht Zeugen
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4574420

  10. Laschet, Du Fresse, machsdu Moschee auf:

    Köln NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat sich dafür ausgesprochen, Kirchen, Synagogen und Moscheen möglichst bald wieder zu öffnen.
    https://rp-online.de/panorama/coronavirus/corona-krise-in-nrw-armin-laschet-fordert-rasche-oeffnung-von-kirchen_aid-50119625

    Laschet soll, gemeinsam mit dem thüringischen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow, in der Schaltkonferenz für die Öffnung von Gottesdiensten plädiert haben. (…) Ausgerechnet Markus Söder, der im Freistaat einst mit dem sogenannten Kreuz-Erlass für Aufsehen sorgte, soll diesem Ansinnen aber den entscheidenden Gegenschlag verpasst haben.
    .
    Laut „Spiegel“ verwies Söder, selbst übrigens evangelisch getauft, auf das Oberhaupt der katholischen Kirche. Sogar der Papst habe an Ostern die Messe alleine gefeiert, so Söder. Diesem Argument hatte Laschet offenbar wenig entgegenzusetzen und musste klein beigeben.

    https://www.merkur.de/bayern/coronavirus-bayern-fallzahlen-soeder-muenchen-news-schule-ausgangsbeschraenkung-zr-13653521.html

  11. Nachdenklicher 19. April 2020 at 16:43

    Nächste Schlagzeile bei N-TV, auch zum Fremdschämen. „Premier Johnson mischt sich wieder ein“
    https://www.n-tv.de/politik/Premier-Johnson-mischt-sich-wieder-ein-article21724226.html

    Ganz großes Tennis der deutschen Agitprop. Ein Staatschef „mischt sich ein“. Frechheit! Wenn das jeder so täte! Gar Merkel!/sarc

    Schlagzeile auf ntv: „Merkel mischt sich wieder ein“.

    Da kommt dann seltsamerweise Hurra! Erinnert ihr euch? Die Zonenwachtel Merkel taucht auch regelmäßig ab (zur Erinnerung: Noch immer ist nicht – intern schon, aber nicht gegenüber der Öffentlichkeit) geklärt, warum sie zwei Wochen, am 21. Februar, nach dem mit Kabumm geplatzten EU-Gipfel, zu dem sie wichtig-wichtig-abflog, über die 5-Jahresfinanzierung, dem 5-Jahresplan (selten hat man so wenig über ein EUdSSR-Projekt gelesen) sang- und klanglos, wortlos von der Bühne, den Terminen entschwand. Um Ende der ersten März-Woche kurz vor Corona aufzutauchen, dann wieder abzutauchen und jetzt den Staatsagitprop-Höhenrekord der Zustimmung einzufahren.

    Bah!

  12. und die dummen Steuerzahler aus Bayern finanzieren diese Schäbli auch noch. Frage an die AfD was tut die Schäbli sonst noch ausser Anzeigen erstatten weil sie angeblich beleidigt wurde ?? Wenigstens beschäftigt sie 5 Staatsanwälte und 5 Ermittlungsbeamte, ist ja auch schon was

  13. .
    .
    „Unser Bildungssystem produziert Verlierer.“
    .
    Bildungsforscher Hans Brügelmann
    .
    .
    Im Kalifat-NRW ist es eh schon zu spät..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Corona-Krise
    .
    Schulen in NRW starten wieder –
    .
    doch Fridays for Future will streiken

    .
    Prüflinge sollen in NRW ab kommendem Donnerstag wieder in die Schulen. Fridays for Future ruft zum Widerstand auf. Luisa Neubauer hatte zuletzt das Vorgehen der Bewegung erklärt.

    .
    Am kommenden Donnerstag, 23. April, sollen Abiturienten und Prüflinge etwa von Realschulen oder Berufskollegs in Nordrhein-Westfalen den Unterricht wieder aufnehmen. Ab Montag sollen die Schulleitungen und Lehrkräfte die Voraussetzungen dafür schaffen, dass in den Schulen die Hygienevorgaben und Auflagen des Infektionsschutzes sichergestellt werden. Der Besuch der Schulen ist aber zunächst noch freiwillig. Ab 4. Mai sollen weitere Klassenstufen – auch 4. Klassen der Grundschulen – folgen.
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article207337255/Corona-Schulen-in-NRW-starten-wieder-Fridays-for-Future-will-streiken.html

  14. Die Wut über diese Quotenmuslima sollte nicht gegen sie sondern gegen die gerichtet werden, die ihr diese Position zugesichert haben. Wer hat ihr die Möglichkeit gegeben sich dort einzunisten? Da liegt das Hauptproblem. Es gibt immer irgendwelche Vollidioten die den Hals nicht vollkriegen, die hat man früher ignoriert und sie wurden schnell schweigsam. Wie durchgeknallte Kinder, die ihre 5 Minuten haben. Jetzt gibt man denen politische Positionen, damit sie noch mehr Chaos und Verfeindungen in der Bevölkerung verbreiten.

  15. Babieca
    19. April 2020 at 17:18

    “ sang- und klanglos, wortlos von der Bühne, den Terminen entschwand. Um Ende der ersten März-Woche kurz vor Corona aufzutauchen, dann wieder abzutauchen und jetzt den Staatsagitprop-Höhenrekord der Zustimmung einzufahren. “

    Ich habe Verständnis. Frau Dr Merkel mit ihrem stahlharten Nerven will nicht beim Denken gestört werden. Jeder Denkprozess ist für sie eine schwerste Aufgabe. Und häufig hören sie dann einfach mitten während dem Denken auf, weil ihr kleines Gehirn das nicht packt.

    Aber dann springen ihr Männchen wie Merz zur Seite, die sie bewundern, weil sie zuerst denkt und dann handelt.

    Erstaunlicherweise sagt das mehr über Merz und seinen Bekanntenkreis aus, als er eigentlich will.

    ich kenne eigentlich von ein paar Politikern abgesehen niemanden, der zuerst handelt und dann denkt.

  16. „Update“ zu VE at 17:11

    Er war erst 14 Jahre alt. Miron aus Essen starb in der Nacht zu Sonntag – wohl erstochen von einem anderen Jugendlichen (17).
    Lesen Sie mit BILDplus, wie es zur tragischen Messerattacke kommen konnte und wie die Eltern von Miron die furchtbare

    Foto vom Opfa:
    19.04.2020 – 16:43 Uhr
    https://www.bild.de/bild-plus/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/das-ist-das-opfer-14-der-toedlichen-messerattacke-von-essen-70132290,view=conversionToLogin.bild.html

    Täter gefaßt:
    Essen: Jugendlicher (14) an Bushaltestelle getötet – Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
    https://www.derwesten.de/staedte/essen/essen-jugendlicher-an-bushaltestelle-getoetet-polizei-nimmt-tatverdaechtigen-fest-id228936539.html

    Keine Angaben zu Nationalitäten. Miron?

    mir = Frieden (Slawisch)
    Bedeutung / ÜbersetzungJetzt einen Eintrag hinzufügen
    reich an Frieden, friedlich
    der Friedensbringer
    Er ist Frieden

    ***https://www.vorname.com/name,Miron.html

    Islam ist Frieden.

  17. Könnt ihr bitte, bitte die Inhalte eurer Filmchen auch als Transskript abdrucken? Ich bin sicher, dass es außer mir noch mehr Leute gibt, die schlicht keine Lust verspüren, sich Filme anzusehen, um sich zu informieren. Ich betrachte es als schmerzhaften kulturellen Rückschritt, immer weniger Texte lesen zu können und mir stattdessen Filmchen anschauen zu sollen. Das möchte ich gerne der generation snowflake überlassen.

  18. Zu „Schäbli“ ( huch, ist das ne Beleidigung, werde ich nun auch angezeigt?)gab es mal von Hugo Müller-Vogg einen hervorragenden Beitrag bei der Huff-Post.
    Seit dem die Pleite sind, finde ich den nicht mehr, kann das sein?
    Normalerweise verschwindet doch nichts im Netz.
    Er bezog auf ein Interview mit der FAZ , meine ich mich zu erinnern.
    Das Schäbli meinte, ihr Vater ( wie oben beschrieben, nie gearbeitet , kein Wort deutsch)
    sei besser integriert als Leute von der AfD.

  19. .
    .
    Am deutschen Wesen soll die Welt Welt genesen..
    .
    obwohl der kleine dt. Malocher die ärmste Wurst in Europa ist…. und auch nicht gefragt wird..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++

    .
    Armer Leuchtturm – 
    .
    Deutschland erwacht aus der Wohlstands-Illusion

    .
    Die Deutschen erwachen aus der Wohlstands-Illusion. Dabei fällt ihnen auch das europäische Pathos auf die Füsse.
    .
    Der offene Geldbeutel gehört ebenso zur Grundausstattung des deutschen Politikers wie die Standardformel: «Wir sind ein reiches Land, wir können uns das leisten!» Auch jetzt, da die Corona-Epidemie laut Bundeskanzlerin Angela Merkel das Land in die «grösste Krise seit dem Zweiten Weltkrieg» stürzt, wird der Eindruck der unendlichen Liquidität erweckt. «Nun zahlt sich aus, dass wir in der Vergangenheit gut gewirtschaftet haben», so klopft sich Finanzminister Scholz auf die Schulter. Was der SPD-Politiker verschweigt: Die «schwarze Null» wurde auf Kosten der Bürger erreicht. Erstens, weil die Nullzinspolitik die Schuldenlast von Bund, Ländern und Gemeinden stark gedrückt hat, derweil der kleine Sparer insgeheim enteignet wurde. Und zweitens, weil den Bürgern Steuer- und Abgabensenkungen vorenthalten wurden, als dies dank sprudelnden Einnahmen (2019 fast 800 Milliarden Euro) möglich gewesen wäre.
    .
    Gefühlter Reichtum
    .
    Zwar sind auch die Schweizer ein Volk von Mietern, aber sie verfügen über deutlich mehr Vermögen und höhere Einkommen. Denn das deutsche Job-Wunder wurde vor allem mit Billiglöhnern erkauft. Deshalb errechnet der Weltwohlstandsbericht der Credit Suisse für 2019 für die Deutschen ein Netto-Medianeinkommen von gerade einmal 1869 Euro. 41 Prozent der Deutschen hätten mit weniger als 10?000 Dollar kein nennenswertes Vermögen. Eine Ursache, warum ein Grossteil der Bevölkerung nicht vom insgesamt hohen Vermögensstand Deutschlands profitiere, sei die einseitige Verteilung von Immobilienbesitz und Aktienanlagen. Beides wird von der deutschen Politik nicht gefördert.
    .
    Im Gegenteil: Aus ökologischen Gründen werden Bauflächen verknappt und Energieauflagen ständig erhöht. Eine zugleich relativ hohe Zuwanderung von Flüchtlingen reduziert das Wohnangebot zusätzlich. Auch deshalb sind die Preise für Immobilien seit 2010 um 25 (Nordrhein-Westfalen) bis 153 (Bayern) Prozent gestiegen – damit sind sie für viele Normalverdiener unerschwinglich. Die mittlerweile höchsten Strompreise und Abgabenquoten schränken das verfügbare Einkommen zusätzlich ein, derweil Bund, Länder und Gemeinden sogar Überschüsse erwirtschaften konnten.
    .

    https://www.nzz.ch/meinung/coronavirus-deutschland-erwacht-aus-der-wohlstands-illusion-ld.1551624
    .

  20. OT
    VivaEspaña 19. April 2020 at 17:36

    – Miron aus Essen –

    Das erinnert an den Jesiden Arkan. Vor ein paar Tagen von einem biodeutschen Drogi erstochen. Selbst bei seiner Beerdigung kann die orientalische Basarsippe nicht von ihrem pathetischen Geschwalle lassen:

    Arkans Schwester Halime (18): „Wir sind über das Wasser hierher gekommen und in Blut ertrunken.“

    Lall und Lull, so traurig ein Tod ist: Wie sah das „über das Wasser herkommen“ aus?

    Aus Furcht vor der Terrormiliz IS war Arkans achtköpfige Familie aus dem Nordirak mit dem Boot nach Griechenland geflüchtet

    Der Irak ist in toto ein Binnenstaat. Daher fluchtulantet auch aus dem „Nordirak“ „niemand „mit einem Schlauchoote nach Griechenland“. Man ist also in die Türkei gewandert. EU-Anwärter. In Sicherheit vor dem IS. Dann ging es weiter -also nach der Flucht aus dem Nordirak per Schlauchboote nach Griechenland:

    hatte schließlich Zuflucht in Celle gefunden

    Aus dem Binnenstaat Irak per Schlauchboot über die sichere Türkei nach Griechenland gepaddelt, und dann über mindestens 5 weitere Binnenländer nach Celle/Deutschland trockengerudert.

    Und dann kommt von der Sippe: „Wir sind über das Wasser hierher gekommen“.

    Schnacksack! Und wenn sie hier „in Blut ertrinken“: Ja! Lernt es endlich: Deutschland ist kein sicherer Staat! Kein Doppelt-Sicherer Staat:
    1. Voller Nahtzis und Rassisten (glaubt den Linken!Büddäh!) und
    2. voller Moslems, die schalten und walten dürfen wie sie wollen.
    3. Geht weg! Deutschland ist nicht sicher! Heult uns nicht die Hucke voll!

    https://www.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/erstochener-15-jaehriger-in-hannover-beigesetzt-traenen-um-arkan-70106342.bild.html

  21. Es wäre interessant zu wissen, ob diese „Bediensteten“ der bunt angemalten Uhrenständer_In Mitglieder ihrer Grossfamilie und/oder Parteigänger der SPD sind – und ob die Truppe nach buntrepublikanischen Quotenregelungen zusammengestellt wurde – also mindestens eine transsexuelle, schwul-lesbische Mohammedaner_In aufweist.

  22. ghazawat 19. April 2020 at 16:50

    Ich vermute ja, dass Schäbig den Steinmeier dabei erwischt hat, wie sich etwas erkniete.

  23. ghazawat 19. April 2020 at 16:50

    Ich vermute ja, dass Schäbig den Steinmeier dabei erwischt hat, wie er sich etwas erkniete.

  24. VivaEspaña 19. April 2020 at 17:11; Was hat ein 14- und ein 17-jähriger nachts um 2.50h egal ob an ner Bushaltestelle oder sonstwo zu suchen. Die Ausgangssperre gilt ganz besonders für Minderjährige, wobei wir uns bei Fotos des 17.. wieder mal fragen werden, warum all diese Orientalen so ausschauen, als wären sie doppelt so alt.

    Drohnenpilot 19. April 2020 at 17:46; Da stottert wohl die Ursache über die Wirkung.

  25. Babieca 19. April 2020 at 17:57

    Wieder ein potentieller Nobelpreisträger weniger. So wird das nichts mit dem Aufschwung.

  26. Aktualisiert am 19. April 2020, 12:35 Uhr
    Bei einem Streit zwischen zwei Jugendlichen in Essen ist ein 14-Jähriger niedergestochen worden. Er starb später im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Ein 17-Jähriger wurde als Tatverdächtiger festgenommen. Wie kam es zu dem Streit?

  27. OT

    johann_sobieski 19. April 2020 at 18:17
    Wie kam es zu dem Streit?

    *

    +++ 19.04.2020: Opfer wollte Angreifer noch verfolgen +++
    Laut „Bild“-Zeitung soll sich die Messer-Attacke während der Geburtstagsparty einer Freundin des 14 Jahre alten Opfers ereignet haben. Der Junge und ein paar Freunde seien vor die Tür gegangen, als sich eine andere Gruppe Jugendlicher, darunter der 17 Jahre alte Täter, näherte. Dieser wollte offenbar mit einem Mädchen von der Party reden.
    .
    „Komm raus, sonst steche ich jemanden ab!“, soll der 17-Jährige einem Freund zufolge gerufen haben. Nach einem kurzen Wortwechsel habe er schließlich zugestochen.Laut einer Zeugin soll der 14-Jährige gesagt haben: „Er hat mich getroffen.“ Dann soll er seinem Angreifer noch ein paar Meter hinterhergelaufen und zusammengebrochen sein.
    .
    +++ 19.04.2020: Eltern des ermordeten 14-Jährigen unter Schock +++
    Die „Bild“-Zeitung sprach bereits mit der Mutter des ermordeten 14-Jährigen. „Sie sagten uns, wir sollten mit in die Uniklinik kommen, dort wäre unser Sohn. Das ist alles so unwirklich, ich kann es noch nicht fassen.“ Die gesamte Familie steht unter Schock. Seinen Eltern hatte der 14-Jährige erzählt, er übernachte bei einem Freund. Von der Party hatten sie nichts gewusst.

    https://www.news.de/panorama/855840283/messer-attacke-essen-news-aktuell-17-jaehriger-ersticht-14-jaehrigen-opfer-miron-er-hat-mich-getroffen-eltern-unter-schock/1/

  28. Raffzahn Cebli, wenn ich diese islamistische Type sehe, kann ich gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte! Was läuft in diesem Land falsch, dass eine solche Tussi überhaupt etwas zu sagen hat? Wie dekadent ist Berlin, dass so etwas Staatssekretärin werden kann? Man hat es versäumt, sie rechtzeitig abzuschieben mitsamt ihrer Mischpoke, die noch nicht einmal Deutsch gelernt hat. Das waren die Sünden der 80er Jahre. Hätte man daraus gelernt, hätte man 2015 Wasserwerfer an den Grenzen postiert und die Sozialschmarotzer vor dem Grenzübertritt weggespült.

  29. Saswan Chebli, schwanger und 30 Anzeigen pro Woche und 52 Leute führen. Wie schafft die das?

  30. ist für Schäblis Nachkommenschaft schon der SED-Ministerposten für „Irgendwas“ fest eingeplant?

  31. Schäbli sollte sich aber vor Steingeier hüten, von wegen feines Gammelfischfilet, die treten ihr sonst in den Bauch und fressen die Nachgeburt, wie schon angekündigt.
    Dieser SED-Präsidentenunrat hat schon einen sehr merkwürdigen Geschmack.

  32. Ingolstadt_ 19. April 2020 at 17:45

    Schöne Szenen in Dortmund: Endlich können „noch“ Minderheiten ihre Parks in aller Ruhe genießen. Die Deutschen sind weggesperrt.
    https://streamable.com/f0nvih
    ———————————

    Direkt am Phoenixsee ist die Polizeiwache Dortmund Hörde. Die Poizei konnte bei einem Blick aus dem Fenster alles sehen. Aber bei „internationale Schuzsuchenden“ nimmt msn das nicht so genau.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/2702848
    Endgültig hieß auch Michael Freundlieb die neuen Polizeidienststellen im Hafentor willkommen und bezeichnete den Vorort Dortmund-Hörde mit seinem Phoenix-See mit einem Augenzwinkern als „aufstrebendsten“ Standort Deutschlands.

  33. Gmender 19. April 2020 at 19:18
    Chebli schwanger? Weiß man schon, wer der Vater ist?
    _____________________
    Ich wittere eine Vaterschaftsklage.

  34. „Chebli schwanger? Weiß man schon, wer der Vater ist?“
    Doch nicht der „Love Priest“?
    Läuft die Vaterschaftsklage schon?

Comments are closed.