Berlin ist immer eine Reise wert. Vor allem die Gegend rund um die "Straße des 17. Juni" bietet viele Attraktionen.

Von HINNERK GROTE | „Wir treffen uns am Samstag in Berlin“ – dieser Satz macht die Runde unter all denen, die noch bereit sind, für ihre Freiheit auch mal im wahrsten Sinne des Wortes ihren Hintern zu bewegen, ihre Couch zu verlassen, eine Reise mit den damit verbundenen Kosten auf sich zu nehmen, um dem Merkel-Regime ein Ende zu bereiten.

Nun hat sich der Berliner Senat unter Hinweis auf die Corona-Bestimmungen grundgesetzwidrig erdreistet, die geplante und gut vorbereitete Demo in Berlin zu verbieten. Doch Berlin ist immer eine Reise wert.

Für unsere Freiheit werden wir früh morgens aufstehen, uns in überfüllte Busse und Bahnen zwängen, mit dem Auto im Stau stecken. Wir werden stundenlang stehen, vielleicht kaum etwas mitbekommen von dem, was dort auf den Bühnen geredet wird. Wir werden vielleicht Hunger haben und Durst, doch auch das Gefühl, das Richtige zu tun. Das Gefühl, unter Gleichgesinnten zu sein. Das Gefühl, nicht allein zu sein mit unserem Zorn. Das Gefühl, dabei zu sein bei einer der größten Demonstrationen, die dieses unser Land jemals gesehen hat. Das Gefühl, etwas zu bewegen.

Niemand kann jetzt mehr sagen „es müsste mal jemand…“ oder „man sollte mal…“. Die Chance ist da, dieser Regierung zu zeigen, dass sie ausgespielt hat. Showdown!

Es ist an der Zeit, ja schon längst überfällig, den Politkaspern die rote Karte zu zeigen. Der Merkel-Diktatur einen Tritt zu verpassen. Denn wer in der Demokratie schläft, der wird in der Diktatur aufwachen. Doch langsam werden immer mehr Bürger wach. Und eine Million der Aufgewachten können auch die Medien kaum klein reden.

Sicher, es wird Restriktionen geben, das System wird alles versuchen, um UNS zu verhindern. Um uns unsere Freiheit zu nehmen. Wir werden nicht gewinnen, nicht an diesem Tag, doch wir werden das System in Angst und Schrecken versetzen. Und dann wird es seine Maske fallen lassen – die Maske der Demokratie, die es seit vielen Jahren nicht mehr gibt in Deutschland.

Berlin am kommenden Samstag wird ein Fanal – oder eine Niederlage! Niemals jedoch das Ende unseres Widerstands!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

68 KOMMENTARE

  1. Familiennamen Geisel, Geisler, Gi(e)seler, Gyseler,
    Geyseler, Gislerus von Giselher,
    Nachklang der Nibelungensage…
    (Deutsches Namenlexikon, Gondrom)

  2. Das Verbot wird am 29.8. eine Menge Schaulustiger anziehen. So wie die berühmte Erklärung von Günter Schabowski auf der Pressekonferenz am 9.11.89 viele Schaulustige zur Mauer gezogen hat. Also war das die beste Werbung.
    Außerdem wird jeder Polizeieinsatz von geschätzten 20 Handys gefilmt werden und viral gehen…

  3. Warum hat Innensenator Geisel keinen Ehrendienst bei der Nationalen Volksarmee geleistet?

    Das wäre bis 1990 eine absolute Ausnahme gewesen!

    So mit „Rücken“ bei der Musterung verpissen wie im Westen gab es in der „DDR“ nicht.

  4. .
    Es ist
    nun an der
    Zeit Zeichen zu
    setzen — wie schon
    mal vor 31 Jahren. Übrigens,
    historische Umbrüche kommen
    ziemlich regelmäßig in jeder Generation,
    also in eim Abstand von 20 bis 30 Jahren.
    Und das heißt, daß ein historischer
    Umbruch quasi überfällig ist.
    Der letzte vor 89 war ja
    bekanntlich 68 … Mit
    anderen Worten —
    die Demo für die
    Freiheit scheint
    gut aspektiert,
    dh. historisch
    gesehen …

  5. …da müßte man trotzdem hin. Damit es unschöne Bilder gebe.
    Die K-Gruppen demonstrierten früher auch, trotz Verbots.

    Und diesmal wären es normale Bürger auf die sich
    Wasserwerfer, Tränengas u. Knüppel richteten.

    Vorher müßte man sich darum kümmern, daß daheimgebliebene
    Kinder u. Haustiere, falls man eingesperrt oder ins Krankenhaus
    eingeliefert werden sollte, versorgt werden, und

    daß jeder Demonstrant eine Nummer von Rechtsanwälten
    u. oder Freunden habe.

    Die Nummer jedenfalls mit Kuli auf Arm od. Bein schreiben,
    falls man sein Handy abgeben müßte es kaputt, verloren ginge
    oder man gar keines habe. Jeder hat das Recht auf einen
    Anruf bei einem Angehörigen u. oder Anwalt u. immer daran
    denken, die Telefongespräche auf dem Polizeirevier werden
    mitgehört.

  6. haha

    jetzt wackelt der Stuhl der selbsternannten und nie persönlich gewählten Sonnengöttin

  7. Protestwelle gegen die Demos am Wochenende
    Unter anderen hatte auch die Partei Die Linke am 24. August einen Aufruf gegen die Demonstrationen am Samstag in Berlin gestartet. Darin heißt es:

    „Am 29. August 2020 wollen noch mehr Anhängerinnen und Anhänger von Verschwörungserzählungen, Rassistinnen und Rassisten, Islamfeindinnen und Islamfeinde, Antisemitinnen und Antisemiten, Holocaustleugnerinnen und Holocaustleugner sowie extreme Rechte von AfD, NPD bis hin zu Reichsbürgerinnen und Reichsbürgern, III. Weg und Nazihools nach Berlin kommen und die Gelegenheit eines ungeahnt großen Publikums nutzen. Das nicht genug, handeln sie ohne Rücksicht auf Gefährdete – die Vergangenheit zeigt häufig große Menschenansammlungen ohne Abstand und Masken.

    Auch wenn nicht alle Demonstrantinnen und Demonstranten Nazis sind: Hier erscheint das Potential einer neuen Pegida-ähnlichen Straßenbewegung. Dem ist entschieden entgegenzutreten.“
    ……..
    wenn die Demo verboten ist, dürften ja eigentlich auch keine Gegendemos erlaubt sein, oder?
    die „Ommas gegen Rechts“ haben bestimmt freie Fahrt.

  8. Geisel: „Ich bin nicht bereit ein zweites Mal hinzunehmen, dass Berlin als Bühne für Corona-Leugner, Reichsbürger und Rechtsextremisten missbraucht wird. Ich erwarte eine klare Abgrenzung aller Demokratinnen und Demokraten gegenüber denjenigen, die unter dem Deckmantel der Versammlungs- und Meinungsfreiheit unser System verächtlich machen“, sagte Berlins Innensenator.

    Ein Herr Geisel hat nicht zu entscheiden, wer sich treffen darf und wer nicht. Von einem offen linksextremen Senat sollte man sich gar nichts bieten lassen.

  9. Übrigens, Hier mal kurz die Wetter Aussichten zur Corona Demo am Sa. 29.8.2020 in Berlin
    Höchstwerte 23° C , Windstill , 14 Sonnenstunden, trocken bei einer 1%igen Regenwahrscheinlichkeit

  10. Müßte ich nicht pünktlich um 7 Uhr am Montag morgen zur Dialyse antreten, würde ich nach Berlin kommen, das leider über 600 Km entfernt ist. Kann man so eine Demo nicht mal für Frankfurt / Main anmelden ? Das wäre eine Großstadt ziemlich mittig in der ( noch ) Republik und für die Meißten schneller zu erreichen als Berlin.

  11. Es sieht so aus, als hätte das Merkel-Regime den Entschluss gefasst, sich friedlich und demokratisch nicht mehr absetzen lassen zu wollen. Es kalkuliert, dass sich das weichgespülte und blödgequatschte Volk gegen den mächtigen Geheimdienst- und Polizeiapparat nicht mehr erheben können wird.

    Man braucht auch gar nicht glauben, dass es so einfach werden könnte wie die DDR zu überwinden. 1989 lagen die Pläne für den Merkel-Gang durch die CDU-Institutionen schon in der Schublade und den korrupten Kohl hatten sie wahrscheinlich schon in der Tasche.

  12. Haben die Ostdeutschen damals Herrn Honecker gefragt ob sie zur Demo kommen dürfen ?
    Sie kamen einfach und siegten. Also auf nach Berlin.

  13. Gut das dieser Geisel die Demo so früh abgesagt hat, die jenigen die hingehen werden sowieso gehen und der Rest könnte doch in allen Gr0ßstadten ab 100.000 Einwohner zeitgleich aus Solidarität auch auf die Straße gehen, überall kann die Polizei nicht sein.

  14. ich bleibe jetzt lieber zuhause – das gibt bestimmt Ärger, wenn man trotzdem demonstriert.

  15. Die SPD will unbedingt unter die 5% Hürde.
    Hier verweigert man eine Demo, dort verweigert man einen gefallenen, deutschen Soldaten in Afghanistan, den man als SPD selber in das Kriegsgebiet geschickt hat, die Ehrung.

    OT
    SPD in Bielefeld verhindert Ehrung für gefallenen Bundeswehr-Soldaten
    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article214335512/SPD-in-Bielefeld-verhindert-Ehrung-fuer-gefallenen-Bundeswehr-Soldaten.html#Comments

  16. Auch eine Niederlage kann ein Fanal sein: durch Staatsbüttel (ehemals Polizei) verhinderte Reden, ständige Platzverweise, willkürliche Festnahmen – eben eine weltöffentliche Vorführung der Merkel-Demokratie.

    Ich hatte schon früher angeregt, doch die OSZE zur Begleitung einzuladen, am besten mit Beobachtern aus Weißrussland, haha!

  17. …Doch Berlin ist immer eine Reise wert….

    die Berliner Polit Clique wird die Berliner Verkehrsbetriebe, die Deutsche Bahn, anweisen, ihren Betrieb deutlich zu reduzieren oder gänzlich einstellen, mit deutlichen Bahn Ankunft-Verspätungen kann gerechnet werden, sie werden meinen Bäume seien im Sommer-Wind ins Gleisbett gefallen,

    auch wird man auf den Autobahnzufahrtsstraßen in Richtung Berlin für diesen Demo-Tag mit langer Zeit dauernden Corona Kontrollen rechnen müssen, alles wird mit dem Vorwand „Corona Eindämmung“ betrieben, insgeheim dient es dem polit. gewollten Ziel des Zeitlichen Verzugs , um den zeitlichen Ablauf vom Zustrom an etwaigen Demo-Teilnehmern zu stören einzudämmen und zu verringern

  18. Retep Regref
    26. August 2020 at 14:01
    Haben die Ostdeutschen damals Herrn Honecker gefragt ob sie zur Demo kommen dürfen ?
    Sie kamen einfach und siegten. Also auf nach Berlin.
    —————————-
    Dem ist nichts hinzuzufügen, außer, beide Daumen hoch. Damals konnte ich leider nicht dabei sein, da Reservedienst bei der NVA. Diesmal bin auch ich dabei, diesmal will auch ich ein Held sein.

  19. Berlin – AfD-Chef Jörg Meuthen hat das Verbot der für das Wochenende geplanten Corona-Demonstrationen verurteilt und verlangt personelle Konsequenzen. „Ich fordere den unverzüglichen Rücktritt von Innensenator Andreas Geisel (SPD). Als Innensenator Berlins wäre es Geisels Aufgabe die im Grundgesetz garantierte Versammlungs- und Demonstrationsfreiheit durchzusetzen“, sagte Meuthen am Mittwoch.
    ——————–

    Sehr richtige Forderung! Die AfD steht auf der Seite des Grundgesetzes und der Meinungsfreiheit.

  20. Soeben Alexander von Schönburg in einem sehr emotionalen, eindeutigen Statement gegen die Verbote bei BILD (letztes Sturmgeschütz der Demokratie) im Live-Interview. Die Gerichte müssen schon deshalb die Demonstrationen zulassen, weil sie sowieso stattfinden werden und im Falle des Versuchs, sie gewaltsam zu beenden, sehr viele „unschöne Bilder“ entstehen würden.

    Dieses Interview war eine deutliche Nachricht an die Regierung. BILD wird auf der Seite der Demonstranten stehen, wenn sie sich friedlich verhalten, ob mit oder ohne MNS. Auch die Ungleichbehandlung von BLM, der geduldete Drogenhandel und die ebenfalls geduldete „Club-Szene“ kamen sehr deutlich zur Sprache.

  21. Ich wollte schon immer mal wieder einen Ausflug machen an den Wannsee. Mal schauen was der Tag so bringt. Vielleicht danach ein Spaziergang zum Brandenburger Tor. Wer weiß?

  22. Die Eliten spekulieren darauf, dass ihre Gehirnwäsche greift und die Deutschen immer noch so medial von ARD & ZDF eingenebelt artig bei so einem Verbot zusammenzucken. Gemäß der Analyse von Stalin, wir erinnern uns: „Revolution in Deutschland? Das wird nie etwas, wenn diese Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich noch eine Bahnsteigkarte !“ Die Frage ist, wieso muss das Volk fragen? Wo keiner infiziert ist kann sich auch keiner anstecken. Also was soll der Unsinn mit der erhöhten Ansteckungsgefahr?. Wir fahren nach Berlin!

  23. @Waldorf und Statler, das glaube ich auch. Es werden die Cluster in Berlin morgen nur so aus dem Boden sprießen. Die Testergebnisse kann ja niemand überprüfen.

  24. werden denn jetzt auch Demos verboten, bei denen die Gefahr besteht, dass es zu gewalttätigen Ausschreitungen kommt ?
    Wenn schon das nicht-tragen einer Maske bzw. zu wenig Abstand Grund für ein Verbot sind, was ist dann erst bei Anti-G20, Trump, BLM etc. Demos und wenn sich die „Partyszene“ versammelt ? Wird da die Polizei auch mit aller Härte vorgehen ?
    Man darf auf die Zukunft gespannt sein !

  25. Ich kann mir gut vorstellen, daß an dem Tag überdurchschnittlich viele Touristen nach Berlin kommen.

  26. könnte es sein, dass es am Samstag in Berlin
    Stromausfälle gibt
    Brücken und Straßen wgn. wichtiger Reparaturen gesperrt werden
    die Öffis unerwartet Probleme haben
    es Bombendrohungen gibt und somit Plätze und U-Bahn etc. geräumt werden müssen
    ?

  27. https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/spd-bielefeld-knickt-ein-jetzt-doch-platz-wird-nach-afghanistan-held-benannt-72579164.bild.html

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/spd-in-bielefeld-stellt-sich-quer-keine-ehrung-fuer-toten-afghanistan-helden-72571476.bild.html

    ZEHN JAHRE nach dem Tod des Bielefelders Martin Augustyniak sollte in seiner Heimatstadt nun ein kleiner Platz nach ihm benannt werden. Dafür hatten Martins Mutter Ursula und seine Freunde jahrelang gekämpft. Doch jetzt stoppte die SPD-Bezirksfraktion diese Ehrung! Die krude Begründung der Genossen: Sie wollen keinen Heldengedenkplatz!

  28. Barackler 26. August 2020 at 14:31

    Uih:

    ? 4. „Ich bin nicht bereit, ein zweites Mal hinzunehmen, dass Berlin als Bühne für Corona-Leugner, Reichsbürger und Rechtsextremisten missbraucht wird“, rechtfertigt Andreas Geisel (SPD) das Verbot. Sprache und Denken wie aus der DDR. Es entscheidet nicht der Geschmack von Politikern darüber, welches Grundrecht gerade einzuschränken ist, nicht mal mehr in Ostberlin.

    ?? 5. Gerade Berlin hat in den vergangenen Jahren noch jede Demo genehmigt, von der Gewalt mit Ansage ausging. Kaum eine Demo war Berlin zu radikal, selbst solche nicht, auf denen zur Vernichtung Israels aufgerufen wurde, israelische Fahnen verbrannt wurden.

  29. Heiko Maas unterstützt Queerdenken-Demo:

    https://www.auswaertiges-amt.de/de/newsroom/maas-entwicklungen-belarus/2377358

    „Mit den täglich zunehmenden Repressionen gegen friedliche Demonstranten stellt sich die Führung in Minsk immer weiter ins Abseits.
    Diese mutigen Bürgerinnen und Bürger gehen auf die Straßen ihres
    Landes gegen Wahlfälschung und für ihr verbrieftes Recht auf Freiheit und demokratische Teilhabe.
    Sie fordern dabei nicht mehr, aber auch nicht weniger als einen offenen Dialog mit ihrer eigenen Staatsführung.“

  30. @ Eurabier 26. August 2020 at 14:34

    Barackler 26. August 2020 at 14:31

    Uih:

    ? 4. „Ich bin nicht bereit, ein zweites Mal hinzunehmen, dass Berlin als Bühne für Corona-Leugner, Reichsbürger und Rechtsextremisten missbraucht wird“, rechtfertigt Andreas Geisel (SPD) das Verbot. Sprache und Denken wie aus der DDR. Es entscheidet nicht der Geschmack von Politikern darüber, welches Grundrecht gerade einzuschränken ist, nicht mal mehr in Ostberlin.

    ?? 5. Gerade Berlin hat in den vergangenen Jahren noch jede Demo genehmigt, von der Gewalt mit Ansage ausging. Kaum eine Demo war Berlin zu radikal, selbst solche nicht, auf denen zur Vernichtung Israels aufgerufen wurde, israelische Fahnen verbrannt wurden.

    *************************************************

    Geisel und Müller dürften fertig haben. Nachdem jemand unserer liebreizenden, wohlriechenden, mit unendlicher Klugheit ausgestatteten Kanzlerin erklärt haben wird, welche Dynamik zwangsläufig auf eine gewaltsame Niederschlagung der Proteste folgen würde, kommt sehr schnell ein Anruf aus dem Kanzleramt: die Verbote müssen sofort rückgängig gemacht werden. Danach werden alle sie als Retterin der Demokratie feiern.

    Merkel ist Kult.

  31. @Eurabier 26. August 2020 at 14:38

    „Heiko Maas unterstützt Queerdenken-Demo“

    Hehe – das wird hoffentlich vielen Leuten auffallen…

  32. Ich habe es schon letzte Woche in diesem Forum
    vorhergesagt, daß die Demo spätestens bis Donnerstag
    dieser Woche abgesagt wird. Ich habe darauf
    gewettet.
    Vielleicht sollte man dann zum Einkaufen nach Berlin
    fahren, daß wird ja wohl nicht verboten sein , oder ?
    Dem Einzelhandel dort müßte es doch sicherlich gerade
    recht sein.
    Also, auf zum Shoppen !

  33. Barackler 26. August 2020 at 14:31
    Nachtrag zu Barackler 26. August 2020 at 14:19:

    Schon ist der passende Artikel dazu erschienen:

    „DAS MEINT BILD ZUM DEMO-VERBOT IN BERLIN – Inakzeptabler Angriff auf eines unserer höchsten Grundrechte.“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/demo-verbot-in-berlin-angriff-auf-eines-unserer-hoechsten-grundrechte-72580918.bild.html
    ———
    Ich traue meinen Augen nicht! Das ist ein Artikel, wie ich sie in den 60er Jahren aus der BILD kenne! Damals als linker Juso not amused! Jetzt aber? Wahnsinn! Ich reibe mir die Augen!

  34. @ Babieca 26. August 2020 at 13:57

    …Genau. Wo ist Geisels NVA-Zeit geblieben? Oder war er Bausoldat?

    Wäre dieser Geisel vor 89 irgendein Bausoldat, hätte er irgendwas von Widerstand/Opposition während der „“DDR „“ Zeit an sich, das wäre für ihn heutzutage zum Vorteil, garantiert, der Junge war überall anders aber nicht als Bausoldat unterwegs

  35. Freizeit trotz Corona
    Was du jetzt draußen unternehmen kannst

    „Vor den Coronaviren bist du zu Hause natürlich am sichersten und es gilt weiter, soziale Kontakte zu meiden. Mit einer Person oder deiner Familie darfst du aber raus gehen – solange du Abstand zu Anderen hältst. Also, raus mit dir, solange du dich gesund fühlst und deinen Ausflug verantwortungsvoll gestaltest! “

    https://www.qiez.de/was-du-jetzt-draussen-unternehmen-kannst/

    Frisch d’rüber hinweg! Wer nichts fürchtet, ist nicht weniger mächtig als der, den alles fürchtet.

    Friedrich von Schiller (1759 – 1805), Johann Christoph Friedrich Schiller, ab 1802 von Schiller, deutscher Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker; gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Dramatiker und Lyriker

  36. Ich ahne schon was passiert:
    Merkel wird neu heute Abend oder morgen früh ihren Rücktritt verkünden. Diese Person ist immer ausgewichen, wenns eng wurde. Dann übernimmt Söder kommissarisch. Und dann wirds brenzlig..

  37. Geisel: „Ich verbiete diese Demo!“

    Der Souverän: „Geisel hat mir nichts zu verbieten!“

  38. @ darmstaedter76 26. August 2020 at 14:07

    ich bleibe jetzt lieber zuhause – das gibt bestimmt Ärger, wenn man trotzdem demonstriert.

    Och je, das kann man aber cleverer machen. Wenn man hier schon dem Auftrag nachgeht, potenzielle Demoteilnehmer zu verunsichern und von der Veranstaltung fernzuhalten, muss man schon ein bisschen kreativer sein. Soll ich Ihnen ein paar Textvorschläge schicken?

  39. @ Wuehlmaus 26. August 2020 at 15:52
    @ darmstaedter76 26. August 2020 at 14:07

    ich bleibe jetzt lieber zuhause – das gibt bestimmt Ärger, wenn man trotzdem demonstriert.

    xxxxxxxxxxxxxxxxx

    Och je, das kann man aber cleverer machen. Wenn man hier schon dem Auftrag nachgeht, potenzielle Demoteilnehmer zu verunsichern und von der Veranstaltung fernzuhalten, muss man schon ein bisschen kreativer sein. Soll ich Ihnen ein paar Textvorschläge schicken?

    ********************************

    Könnte in dem Kommentar von @ darmstaedter76 ein kleiner Hauch von Ironie gesteckt haben?

  40. Barackler 26. August 2020 at 15:32
    Ganz anders die WELT (Fachorgan für Veterinärmedizin von RKI und BGM):
    „MEINUNG – PRO UND CONTRA
    Ist es richtig, die Corona-Demo in Berlin zu verbieten?“
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article214345986/Pro-und-Contra-Ist-es-richtig-die-Corona-Demo-in-Berlin-zu-verbieten.html
    ————

    Ja, sagt Lennart Pfahler
    https://www.lennartpfahler.de/

    Wer so aussieht wie der, siehe Foto in der WELT, kann nur „Ja“ sagen. Bei der geringsten Aufmüpfigkeit wäre der wech vom Fenster. Der wurde eigens zum „Ja“Sagen bestellt, und DIE WELT weiß, daß er nichts anderes kann.

  41. Treffpunkt zur Corona Demo am 29.8.2020 in Berlin ist die Siegessäule um spätesten 15.30 Uhr

    10:30 Uhr Unter den Linden – Aufzug durch Berlin: Geplant ist am ARD Hauptstadtzentrum und am Bundestag sowie Reichstag vorbeizuziehen. . . . . . 14:30 Uhr Eintreffen des Aufzugs . . . . . . 15:30 Uhr Hauptkundgebung: Das Ende der Pandemie – Der Tag der Freiheit (Straße des 17. Juni/Siegessäule) . . ..Quell Link … klick !

  42. Nein, Berlin wäre wert, in einem grossen tiefen dunklen Loch für immer zu verschwinden. Manchmal muss ich es bedauern, dass Deutschland keine vulkanisch aktive Gegend ist.

  43. @ Wuehlmaus 26. August 2020 at 15:52
    @ darmstaedter76 26. August 2020 at 14:07
    ich bleibe jetzt lieber zuhause – das gibt bestimmt Ärger, wenn man trotzdem demonstriert.
    xxxxxxxxxxxxxxxxx

    Och je, das kann man aber cleverer machen. Wenn man hier schon dem Auftrag nachgeht, potenzielle Demoteilnehmer zu verunsichern und von der Veranstaltung fernzuhalten, muss man schon ein bisschen kreativer sein. Soll ich Ihnen ein paar Textvorschläge schicken?
    ——-
    Wuehlmaus, sieh zu, daß Du in diesen entscheidenden Zeiten nicht Deinen Humor verlierst. Wenn Du den nicht mehr hast, stehst Du das nicht durch, was demnächst kommt.

    Es ist jetzt erst der Anfang! Ab Herbst werden sich die Ausmaße nicht nur der Coronavirus-Pandemie, sondern auch die der dagegen ergriffenen verfehlten Maßnahmen der Regierungen bemerkbar machen.

    Wenn das erst den Bürgern bewußt wird, wie und wozu die Pandemie benutzt wurde und bis heute benutzt wird, dann geht es richtig los.

    Ich bleibe dann lieber zuhause – das gibt bestimmt Ärger, wenn man dagegen demonstriert.

  44. Die Deutschen werden erst dann in großer Zahl gegen das Merkel-Regime auf die Straße gehen, wenn der Kühlschrank völlig leer ist. War in der ‚DDR‘ nicht anders. Erst als die Wirtschaft vollständig kollabierte, kam es zum Widerstand und zum Ende des Honecker-Regimes.

  45. @uli12us 26. August 2020 at 16:24

    Köln darf für immer verschwinden. So ein rotgrünes Shithole braucht niemand.

  46. @ Dortmunder Buerger 26. August 2020 at 16:41

    Es gab in der DDR 1953 Proteste. Nur wurde das mit Gewalt niedergeschlagen.

  47. SED-SPD-Geisel wird die Demonstranten an
    den S- u. U-/Bahnhöfen abfangen u. mit Tränengas
    zurücktreiben lassen. Auf den Stadtautobahnen wird
    Stunden vorher schon kontrolliert,
    (Autos gefilzt) u. oder abgesperrt werden.

    Die Polizei wird Transparente u. Schilderstangen
    beschlagnahmen u. Anzeigen wegen Waffen(Stangen)
    erstellen. Wer laut Parolen ruft, wird festgesetzt u.
    als angebl. Rädelsführer vor Gericht gezerrt werden.

    Einkesselung, Tränengas, Wasserwerfer.

    Laßt Kleinkinder u. Gehbehinderte zuhause! Es werden
    Provokateure da sein; wenn Geisel keine bestellt hat,
    dann wird die Antifa welche schicken.

    Die MSM:
    Rücksichtslose AfD gefährdet Großeltern
    Rechtsextreme Gesundheitsgefährder
    Demonstranten schuld an zweiter Corona-Welle
    Coronaleugner lösen zweiten Lockdown aus
    Waffen beschlagnahmt: Zahlreiche Holzknüppel
    Taschenmesser, Cutter, Hammer u. Nagelscheren
    in Autos der Demonstranten entdeckt u. beschlagnahmt

    Anzeigen wegen Beamtenbeleidigung, Widerstand gegen
    die Staatsgewalt u. Hitlergruß, fünf Verstöße gegen das
    Flaschenverbot, 12 Polizisten verletzt; große demokratische
    Gegendemonsstration: Herz für Abstand 😛

    ++++++++++++++++++

    Eltern schuld – nicht der DDR-Staat

    Andreas Geisel hatte eine schlechte Kindheit 😀
    „Aufgrund der Erziehung in seinem Elternhaus trat
    Geisel mit 18 Jahren in die SED ein…“ (WIKI)

  48. @ Juliane Caesar 26. August 2020 at 15:55
    Woran erkennt man, ob eine Pandemie echt ist, also tatsächlich grassiert? Oder was deutet im Gegensatz dazu darauf hin, dass eine Pandemie inszeniert wird?

    Eine Fake-Pandemie erkennt man daran, dass das Bestattungs-Gewerbe Corona-Hilfen beantragt.

  49. Komisch:
    In Minsk sind unsere Politiker und MS-Medien voll auf der Seite der Demonstranten.
    Die dort für Freiheit und Demokratie kämpfen, ohne Masken und ohne Abstände.
    Diese weißrussischen Demonstranten sind für sie ehrenvolle, anständige, intelligente und mutige Bürger.

    Die gleichen Demonstranten, vor der eigenen Haustür, mit den gleichen Zielen, sind auf einmal nur noch Staatsfeinde, Gegner des Grundgesetzes, Covid-Idioten, Verschwörungstheoretiker, Spinner, Esoteriker, Rechte, Kriminelle, usw..

    In Weißrussland ist es für unsere Politiker keine Erwähnung wert, dass die dortigen Demonstranten, diesen lebensgefährlichen Virus missachten.
    Obwohl dort nun, durch diese Missachtung, Millionen von Mitbürgern, dem Todesvirus ausgeliefert werden.

    Hier wird ganz klar mit zweierlei Maß gemessen.

  50. Vor solchen Typen, wie dem Geisel, habe ich mein Leben
    riskiert und bin über die Mauer 1981 geflohen.
    Wenn ich jetzt wieder in der Situation bin, aber nicht mehr
    als Feigling fliehen kann, dann muß ich jetzt kämpfen!
    Und wenn ich dabei drauf gehe, so habe ich doch ein
    schöneres Leben gelebt, als dieses Arschloch!

Comments are closed.