Neue Enthüllungen in der Spygate-Affäre belasten die frühere Obama-Regierung schwer. US-Präsident Donald Trump gab auf seiner Rally in Pennsylvania dem ehemaligen Präsidenten Barack Obama die Mitschuld.

Die Anwältin des vermutlich zu Unrecht angeklagten Kriegshelden Gen. Mike Flynn, Sidney Powell, veröffentlichte am Donnerstag als Teil von Flynns Verfahren Textnachrichten von untergebenen FBI-Beamten,  die mit den Ermittlungen gegen Flynn vertraut waren. Die namentlich nicht genannten Beamten sollen schon am 11. August 2016 während des Wahlkampfs ernste Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Untersuchungen gegen das Team des Kandidaten Donald Trump gehegt haben, so die SMSen.

„Wir ermitteln im Wahlkampf – ich glaube manche von diesen Leuten wollen, dass Hillary Clinton Präsidentin wird“, schrieb einer der FBI-Beamten am 11. August 2016 laut Gerichtsunterlagen, die vom Federalist veröffentlicht wurden.

Als wider Erwarten Donald Trump die Wahl gewann, machten sich viele der beteiligten Beamten solche Sorgen um die Rechtmäßigkeit ihres Tuns, dass sie sich beruflich rechtschutzversichern ließen, wie eine SMS vom 10. Januar 2017 enthüllte. Es war der selbe Tag, an dem der damalige FBI-Chef James B. Comey den angehenden Präsidenten Donald Trump über die Existenz des gefälschten „Steele Dossiers“ briefte, um später einen Vorwand für die Presse zu liefern, über diese höchst dubiose Ansammlung von E-Mails zu berichten.

„Wir haben uns alle berufliche Rechtschutzversicherung geholt“, schrieb ein Beamter am 10. Januar 2017.

„Heilige Scheiße“, antwortete ein zweiter Beamter. „Die Analysten auch?“

„Ja“, so der ursprüngliche Texter. „Und die ganzen Leute bei der Agency (CIA) auch.“

„Kann ich fragen, wer die potenziellen Kläger sind?“, fragte ein Agent. „Gegen die ihr euch versichern wollt?“

„Haha keine Ahnung“, war die Antwort. „Ich glaube die Sorge ist, dass es ein großes Leak beim Justizministerium gab und die New York Times darüber berichten will.“

Am 10. Januar 2017 berichtete die New York Times über das Comey-Briefing, was dem hanebüchenen Kolportagebericht des britischen Ex-Spions Christopher Steele zum ersten Mal Nachrichtenwert verlieh. Ebenfalls an diesem Tag veröffentlichte das FakeNews-Portal Buzzfeed die absurden Vorwürfe, Trump habe unter anderem „Natursekt“-Spiele mit russischen Prostituierten in einem Moskauer Hotel getrieben. Am 12. Januar 2017 berichtete David Ignatius in der Washington Post über angebliche russische Einmischung in den Wahlkampf und deutete eine Beteiligung Trumps an.

Die Namen der beteiligten FBI-Agenten in den Unterlagen sind geschwärzt. In ihrer Einreichung gibt Anwältin Sidney Powell jedoch an, dass die Unterlagen schriftliche Notizen und SMSen von FBI-Agent Peter Strzok, FBI-Vize Andrew McCabe, Strzoks Geliebten, Anwältin Lisa Page und anderen beteiligten Agenten enthält.

Die Beamten machten sich auch Sorgen, dass ein neuer Justizminister ihre Machenschaften untersuchen könnten: „Der neue Generalstaatsanwalt könnte einige Fragen stellen …. und dann bla bla bla, und wir sind alle am Arsch.“

Die Beamten scheinen sich der Unrechtmäßigkeit ihres Tuns sehr wohl bewusst gewesen zu sein. „Ich sags dir, wenn es je einen FOIA-Antrag (Informationsfreiheitsgesetz) zu diesem Zeug gibt, wird es ein paar echt unangenehme Frage geben“, schrieb ein Ermittler. „Und viele davon werden damit zu tun haben, dass Brian die Grenzen der Logik weit überschritten hat.“

„Trump hatte recht“, schrieb ein FBI-Agent am selben Tag, als Barack Obama sich mit Vizepräsident Joe Biden, FBI-Chef James Comey, der stellvertretenden Justizministerin Sally Yates und der nationalen Sicherheitsberaterin Susan Rice am 5. Januar 2017 im Weißen Haus traf, um die weitere Spionagekampagne gegen Trump und Flynn zu besprechen, obwohl das FBI schon am 8. November 2016 keinen Verdacht gegen Flynn gefunden hatte und die Akte schließen wollte.

Am 4. Januar 2017 hatte Trump getwittert: „Das Geheimdienstbriefing über angebliche Russenhacks wurde auf Freitag verschoben, vielleicht um den Fall aufzubauschen. Sehr seltsam!“

„(Crossfire) Razor (die Ermittlung gegen Flynn) soll also weitergehen?“ schrieb ein Agent am 5. Januar 2017.

„Ja“, war die Antwort. „Verbrechensbericht folgt.“

„F(uck)“, schrieb der erste Agent.

„Wie lief das Briefing mit Obama?“ fragte ein Agent bezüglich des Meetings vom 5. Januar 2017.

„Keine Ahnung, aber die Leute hier überstürzen sich, um gewisse Dinge zu untermauern. Es ist eine Irrenanstalt.“

„Jesus“, schrieb ein Agent. „Trump hatte recht. Passt immer noch nicht zusammen. Warum tun wir uns das an? Was stimmt mit diesen Leuten nicht?“

Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Middleton, Pennsylvania, sagte Trump am Samstag (siehe Twitter-Video oben): „Obama hat die ganze Zeit Bescheid gewusst. Er wusste über diesen Putschversuch. Er wusste, dass gegen meine Kampagne spioniert wird. Er wusste alles.“

Die Menge rief nach Ermittlungen gegen den ehemaligen Präsidenten: „Sperrt ihn ein! Sperrt ihn ein!“

Demnächst auf PI-NEWS:

» Spygate: Hat Angela Merkel eine kriminelle Vereinigung unterstützt?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

66 KOMMENTARE

  1. Ist doch eigentlich mittlerweile Allgemeinwissen. Nach der Wahl (egal wie Sie ausgeht) den Spieß umdrehen und ermitteln was zu ermitteln geht und dann alle Beteiligten mit Verfahren überziehen. Sind ja Rechtsschutz Versichert.

  2. Ist doch eigentlich mittlerweile Allgemeinwissen. Nach der Wahl (egal wie Sie ausgeht) den Spieß umdrehen und ermitteln was zu ermitteln geht und dann alle Beteiligten mit Verfahren überziehen. Sind ja Rechtsschutz Versichert.

  3. @ Berlin 59 27. September 2020 at 20:48
    „Nach der Wahl (egal wie Sie ausgeht) den Spieß umdrehen…“

    Genau: nach der facebook-Jagd auf Jaegerin den spiess mal umdrehen

    „In Kooperation mit dem Jagdverband habe ein Experte für Internetkriminalität mehr als 50 Fälle erfolgreich abgeschlossen, hieß es. Weitere Verfahren laufen demnach noch. „Neben Unterlassungserklärungen gab es über ein Dutzend straf- und zivilrechtliche Verurteilungen“, schreibt der Verband. Hasskommentatoren müssten insgesamt mehrere 10.000 Euro Strafen und Verfahrenskosten bezahlen.“
    HAttps://www.spiegel.de/panorama/waidfraeulein-mit-totem-fuchs-hasskommentare-auf-facebook-kosten-tausende-euro-a-bc1232cb-76e1-4786-abda-cf8bf04a32a3

  4. @Marie-Belen 27. September 2020 at 21:04
    „Ich bin schon sehr auf das Fernsehduell Trump vs. Biden gespannt.“

    Ich nicht, ich bin da nicht wahlberechtigt. Aber klar, ich freue mich auf erheiternde Artikel dann hier oder bei Tichy oder auf Achse.
    Was die ganze Vorfeldlaberei soll, ist mir indes unklar, das geht mir schon beim DLF massivst auf den Sack.

  5. LEUKOZYT 27. September 2020 at 21:09

    Hoffentlich werden diese Hasskommentatoren allesamt erschossen.

    Im Ernst: Merkt überhaupt noch wer, was in diesem Land abgeht?
    Es ist ja ganz nett, Spieß mal umdrehen zu können – aber Spieß bleibt Spieß, und der ist auf ALLE gerichtet.
    (Ich ahne nur, was Relotius schreibt, ich rufe deren Seite nicht auf.)

  6. Russland.
    Hier aufgepasst: Nach 26 Regierungsjahren wird jeder Landesvater – so auch er Lukaschenko – „seinem Volk zu langweilig“, egal ob er…….

    Merkel ging mir schon nach 2 Monaten auf die Nüsse und ich hatte leider als einziger Vorbehalte gegen die Stasiaktendoktorin….

    Heute ist Mama Kult und Deutschland ein shithole

  7. Scott Adams (Real Coffee with Scott Adams) vermutet dass es höchstens eine Debatte mit Biden geben wird. DAs Risiko ist viel zu hoch ihn noch einer Debatte auszusetzen. Wenn diese aber schlecht für Biden läuft, wird er ersetzt von KH.

  8. @ 18_1968 27. September 2020 at 21:17
    „Hoffentlich werden diese Hasskommentatoren allesamt erschossen.
    …aber Spieß bleibt Spieß, und der ist auf ALLE gerichtet.“

    meinst du mit spiess die einschraenkung der meinungsfreiheit ?
    die von der jaegerin mithilfe des djv zur anzeige gebrachten kommentare
    sind aber – wie das gericht m e richtig befunden hat – ein anderes kaliber
    als nur „ich finde die doof“ oder verwuenschungen wie „der sheitan soll sie holen“

    da waren morddrohungen, ansaegen des hochsitzes, reale nachstellungen dabei
    plus seelisch brutalste entwuerdigenste beleidigungen jenseits allen masses.
    gegen das gibt es grenzen, wenn man sie mit allen mitteln einklagen will.
    stuerzi macht das sehr bedacht, aber wirksam bei uebertreten geltend.

    beleidigungen und angriffe dienen auch nicht der sache, egal welcher.

  9. @ foobar 27. September 2020 at 21:41

    Scott Adams (Real Coffee with Scott Adams) vermutet dass es höchstens eine Debatte mit Biden geben wird. DAs Risiko ist viel zu hoch ihn noch einer Debatte auszusetzen. Wenn diese aber schlecht für Biden läuft, wird er ersetzt von KH.

    ****************************************

    Richtiger und wichtiger Hinweis. Was passiert, wenn Biden kurz vor der Wahl verzichtet und die Bitch übernimmt? Die Presse würde jubeln, aber was sagen die amerikanischen Gesetze? Ginge das einfach so?

  10. Wer das Buch „Spygate“, über den letzten Wahlkampf in
    den USA gelesen hat, weiß schon lange das Obama und
    Hillary politische Verbrecher sind.
    Solche Verbrecher sitzen auch heute noch im Justiz- und
    Außenministerium, sowie beim FBI und CIA.
    Alle haben frei erfundene Intrigen gegen Trump geplant und
    ausgeführt, mit Hilfe des Mainstreams das Volk verhetzt. Das wird auch
    heute noch so gemacht. Dabei soll vor allem die „New York Times“
    eine brutal linksverhetztes Blatt, immer noch eine große Rolle spielen.
    Lieber Mister Trump, mach alle diesen Schweinen den Prozeß,
    bis Sie merken, dass Ihr Leben keinen Pfifferling mehr wert ist.
    Und nimm unsere dreckige Regierung dazu, Sie haben den
    Moslembruder Obama und Hillary natürlich voll unterstützt, genau
    so wie Sie die Palästinenzer und sämtlichen arabischen Judenhasser-Staaten,
    gegen Israel unterstützt.
    Doch etwas unterscheidet das amerikanische Volk von den Deutschen,
    die amerkanischen Bürger, sind nicht einmal im Ansatz so doof, wie die
    Deutschen. Deshalb kommen auch solche Elends-Figuren wie Hitler oder Merkel
    nicht an die Macht, oder werden zumindest nicht mehr gewählt !

  11. Haha…Donald John Trump schaltet in der ersten Gang. Am kommenden Dienstag gibt es bekanntlich ein Live TV Duell mit creepy sleepy Joe. Trump hat gefordert, dass Biden einen Drogentest macht. Donald John Trump twitterte vor 6 Stunden. Ich zitiere und übersetze wörtlich:

    „Ich werde vor oder nach der Debatte am Dienstagabend einen Drogentest von Sleepy Joe Biden fordern. Natürlich werde ich zustimmen, auch einen Test zu machen. Seine Debattenauftritte waren, gelinde gesagt, UNEVEN rekordverdächtig (Anm. von mir: uneven = unrund, höckerich, unausgeglichen). Nur Medikamente hätten diese Diskrepanz verursachen können“

    Wer die Debatte live und simultan genießen will, TranslatedPress DE wird in Position sein, wie bei allen Events in den letzten und kommenden Wochen. Immer live und simultan ins deutsche übersetzt. Empfehlung von mir:

    https://www.youtube.com/c/TranslatedPressDE/videos

  12. lorbas 27. September 2020 at 22:23
    Donald Trump ist genial.
    —————————-

    Das ist er wirklich. Er hat auch Geschmack.
    Alle hässlichen Hexen fliegen aus seiner Umgebung heraus.
    Er umgibt sich nur mit kultivierten, ansprechenden Personen.
    Eigentlich auch die besseren Menschen, die Neid und Missgunst nicht nötig haben.

    Die neu nominierte Richterin Amy C. B. ist eine hübsche Frau. Sie ist schon fast 50, aber wirkt wie 35.

    Er schaufelt den Müll aus der Mulde, wo dieser schon ein halbes Jahrhundert umherrottet. Kein Wunder, dass er so gefürchtet ist. Er ist wie ein Wächter, der mit einem riesigen Flutlicht allen Schmutz beleuchtet und aus dem Weg schafft.

    Ein korruptes „weiter so“, wo alle nutzlosen Figuren über Generationen träge an den Futtertrögen kleben dürfen, gibt es nicht bei ihm.

    Außerdem wehrt er sich, lässt sich nichts gefallen, und lässt sich schon gar nicht für dumm verkaufen.

  13. „die regierung hat in sachen corona ja ziemlich alles richtig gemacht“
    „in sachen corona hat die regierung ja ziemlich alles richtig gemacht“
    „richtig gemacht in sachen corona hat ja die regierung so ziemlich alles“
    „gemacht so in sachen corona hat ja die regierung ziemlich alles richtig“
    „die richtige regierungscorona macht so ja ziemlich alles in sachen“

    nur eine auswahl von formulierungen, mit denen regierungsvize olaf scholz
    seine regierung in der talgschau antje will unterbrechnungsfrei beurteilen darf.

  14. @ Das_Sanfte_Lamm 27. September 2020 at 23:06
    „Bonn bekommt eine grüne Oberbürgermeisterin“

    passt doch:
    gruen ist die farbe des pedophilen illiteraten juden-/massenmoerders mohammad.
    und der gruenen khmer-sekte als seinen europaeischen steigbuegelhaltern.
    koran-mission accomplished.

  15. 18_1968 27. September 2020 at 21:07
    Die Bosheit Trumps kennt keine Grenzen.
    Jetzt macht er schon auf PI Wahlkampf!

    ——————————————–
    Und wir können gar nicht mit abstimmen … 🙂

  16. Das_Sanfte_Lamm 27. September 2020 at 23:06

    Während in den USA ein Macher und Realist unaufhaltsam auf die zweite Amtszeit zusteuert, bahnt sich die nächste Katastrophe an;
    Bonn bekommt eine grüne Oberbürgermeisterin

    Was fällt an diesem Foto auf, an dem die Grüne Katja Dörner, zukünftiger OB von Bonn, an einer Platane steht?

    https://img.welt.de/img/bildergalerien/mobile216715912/9021628807-ci23x11-w910/Kommunalwahlen-in-Nordrhein-Westfalen-Katja-Doerner.jpg

    Genau! In den Baum ist lauter arabischer Kram reingeschnitzt. Früher kannte man bei Bäumen maximal reingeritzte Liebesherzen mit Initialen; und das auch eher im Wald. Aber Mohammedaner scheinen deutsche Stadtbäume inzwischen als islamische Litfaßsäulen anzusehen.

  17. Babieca 27. September 2020 at 23:26
    Das_Sanfte_Lamm 27. September 2020 at 23:06

    Während in den USA ein Macher und Realist unaufhaltsam auf die zweite Amtszeit zusteuert, bahnt sich die nächste Katastrophe an;
    Bonn bekommt eine grüne Oberbürgermeisterin

    Was fällt an diesem Foto auf, an dem die Grüne Katja Dörner, zukünftiger OB von Bonn, an einer Platane steht?

    https://img.welt.de/img/bildergalerien/mobile216715912/9021628807-ci23x11-w910/Kommunalwahlen-in-Nordrhein-Westfalen-Katja-Doerner.jpg

    Genau! In den Baum ist lauter arabischer Kram reingeschnitzt. Früher kannte man bei Bäumen maximal reingeritzte Liebesherzen mit Initialen; und das auch eher im Wald. Aber Mohammedaner scheinen deutsche Stadtbäume inzwischen als islamische Litfaßsäulen anzusehen.

    ——————————————–
    Sicher das islamische Glaubensbekenntnis …

  18. Trump muss einfach die Wahl gewinnen-wird er auch.
    Nur dann haben wir in DE eine kleine Chance, von dem sozialistischen Merkelschmutz befreit zu werden.
    Merkel nebst den MSM und vor allem mit der Okkupation des Staats-TV, man nennt es immer noch ÖR, ist doch keine normale demokratische Staatslenkerin mehr.
    Sie ist eher eine Diktatorin oder Despotin oder wie immer man diese unselige Entwicklung auch bezeichnen will.

  19. @ Hans R. Brecher 27. September 2020 at 23:40

    Stuttgart ist inzwischen Deutschlands heimliche Hauptstadt der Spinner und Durchgeknallten.

    ************************************************

    Im übrigen bin ich der Meinung, dass Stuttgart komplett tiefer gelegt werden sollte. S 21 greift eindeutig zu kurz.

  20. Hans R. Brecher 27. September 2020 at 23:27

    Man kann das auch kultursensibler rüberbringen 😉

    https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Massenschlaegerei-auf-Familienfeier-50-Menschen-gehen-aufeinander-los

    50 Gäste einer Privatparty 🙂 🙂 prügeln sich vor einem Gasthaus bei Osnabrück, die Polizei rückt mit einem Großaufgebot an.

    Drei Beamte werden verletzt, einer von ihnen schwer.

    Die Situation eskalierte und es entwickelte sich eine wüste Schlägerei, die sich aus dem Gasthaus auf den Außenbereich verlagerte.

    Passanten riefen die Polizei, die mit knapp 50 Streifenwagen anrückte und die Schlägerei beendete. <<<

    1 Streifenwagen pro Ar……h.

    ++++++++++++++++

    Boah, die trauen sich was …………..

    https://www.rnd.de/digital/darum-schreiben-junge-katholiken-gott-nun-mit-sternchen-HHONOQN24ZH3TDGYLUCUK2CRWY.html

    Die Katholische Studierende Jugend (KSJ) schreibt Gott* ab jetzt mit Sternchen.

  21. Der ÖRR soll neutral informierend sein.
    Ist er aber schon lange nicht mehr. Die Zuschauer werden indoktriniert gemäß Merkel.
    Und das bedeutet, dass Merkel die DDR bei uns gerade neu installiert.

  22. Ein klarer Beweis, dass der „Tiefe Staat“ seine dreckigen Finger im Spiel hatte! Ich hoffe sehr, dass Donald Trump noch eine paar Asse im Ärmel hat und die Präsidentschaftswahl gewinnt. Dann wird der Sumpf des auch in den USA aktiven linksgrünen Establishments endlich trockengelegt!!!

  23. Barackler 27. September 2020 at 23:54
    @ Hans R. Brecher 27. September 2020 at 23:40

    Stuttgart ist inzwischen Deutschlands heimliche Hauptstadt der Spinner und Durchgeknallten.

    ************************************************

    Im übrigen bin ich der Meinung, dass Stuttgart komplett tiefer gelegt werden sollte. S 21 greift eindeutig zu kurz.

    ————————————————–

    Ist es doch schon. Man muss nur den Talkessel zuschütten, wahlweise mit Zement oder Spätzle … 🙂

    https://de.wikipedia.org/wiki/Stuttgarter_Talkessel

  24. Mn kann Trump nur wuenschen, auf der Zielgeraden noch viele Punkte zu sammeln, um das Luegengebaeude des Linkskartells angefuehrt von Pelosi/Biden zum Einstuerz zu bringen,
    fuer weiter 4 Jahre erfolgreiche Arbeit fuer die USA und die gesamte westliche Welt um den Links/Gruen/Global Trend zu stoppen und wieder Normalitaet, Gesunden Menschenverstand, Kompetenz statt kranker Linksidiologie zum Sieg flaechendeckend zu verhelfen,
    damit sie sich ihrer Kraft bewusst werden, Dinge wieder zurechtzuruecken, rueckwaerts abwickeln,
    die durch EU, Merkel und anderen auf dem Kopf gestellt wurden.

  25. Phoenix beginnt bereits am 29.09.20 um Uhr 20:15 vorab mit den üblichen Trump-Bashings.

    TV-Duell Trump vs. Biden live im TV: Übertragung auf phoenix
    So gut wie alle amerikanischen TV-Sender werden die Debatten live übertragen. In Deutschland ist der Empfang dieser Sender normalerweise nicht möglich, deshalb müssen Interessierte hier andere Möglichkeiten nutzen.

    Phoenix, als deutscher Nachrichtensender von ARD und ZDF, hat sich die Übertragungsrechte für das gesamte TV-Duell gesichert. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 30. September, überträgt phoenix ab 2:45 Uhr das TV-Duell zwischen Trump und Biden live im TV von der Case Western Reserve University in Cleveland.

    TV-Duell Trump vs. Biden live im TV: Übertragung im ZDF
    Auch das ZDF überträgt das TV-Duell zwischen Biden und Trump live. Die Übertragung live im TV läuft zwischen 2:45 und 4:40 Uhr. USA-Korrespondenten des ZDF sind live vor Ort und analysieren den Auftritt der Kandidaten vor der US-Wahl 2020.

  26. MKULTRA
    28. September 2020 at 00:01
    Hans R. Brecher 27. September 2020 at 23:27
    ++++

    Das Allerschlimmste ist doch, dass das Zigeunerpack in Hasbergen die 1,5 m Corona-Abstandsvorschrift nicht eingehalten hat!
    Pfui!

  27. lorbas 27. September 2020 at 22:23

    Donald Trump ist genial.

    Auf eine Abtreibungsbefürworterin folgt eine siebenfache Mutter.

    Eine Frau gehört grundsätzlich nicht ins Richteramt, und wenn sie sieben Kinder hat, erst recht nicht.

    Damit hat Trump gezeigt, daß auch er nicht konservativ ist.

    Man muß aufpassen: Heute wird jemand schon für konservativ gehalten, der nur einen Millimeter vom extrem Linken abweicht.

    Aber das reicht nicht, um die Welt wieder in Ordnung zu bringen. Wir müssen alles Linke über Bord werfen und zu 100% zu den alten bewährten Werten zurückkehren.

  28. @ bona fide 28. September 2020 at 03:51
    „…amerikanischen TV-Sender…in Deutschland…nicht möglich…
    Phoenix…hat sich die Übertragungsrechte für das gesamte TV-Duell gesichert“

    eine frechheit der amerikaner, dem deutschen ihre wahlsendungen vorzuenthalten !
    aber gut, dass unsere staatssender sich so um die wahre volksbelehrung sorgen,
    OND SÄCH DIE GÄSAMTÄN RÄÄÄCHTE FÖHR DAS REICHSGÄBIET GÄSÄCHERT HABEN !

    dieses tv wurde ja lange zeit fernseher genannt, obwohl man ganz nah dran sass.
    zuletzt habe ich so einen holz-hasenkaefig und die obligate „fernsehleuchte“ dadrauf
    voellig verstaubt im keller eines altersheimes gesehen. eine dame rief mir nach:

    „nehmse den luegenkasten bloss mit, das zeuch schaut hier sowieso niemand,
    hier wird im echten o-ton direkt aus usa gestreamt – ohne phoenix-belehrung“ .

  29. Brecher, wo ich dich schonmal lese: hast du das mitbekommen ?

    LEUKOZYT 27. September 2020 at 07:31

    Radiotip fuer brecher und jeden, den deutsches in suedamerika interessiert

    „Gute Nachrichten auf Deutsch
    Wie ein christlicher Radiosender in Paraguay Brücken baut

    Der christliche Radiosender im Chaco, dem Hinterland von Paraguay, versorgt die etwa 15.000 deutschsprachigen Mennoniten der Region seit mehr als 40 Jahren mit Nachrichten, Lebenshilfe und erbaulichen Programmen. Die Mitglieder der reformatorischen pazifistischen Freikirche waren in den 20er Jahren auf abenteuerlichen Wegen aus Europa nach Südamerika gelangt, um sich in der Abgeschiedenheit im Buschland von Paraguay eine neue Existenz aufzubauen. Im Gepäck hatten sie nicht viel mehr als ihren Glauben, ihren Fleiß und die plattdeutsche Sprache.“
    HAttps://www.ndr.de/nachrichten/info/sendungen/die_reportage/Die-Reportage,sendung1068132.html

    praedikat: hoerenswert, brecher & co in jedem satz

  30. bona fide 28. September 2020 at 03:51
    Phoenix beginnt bereits am 29.09.20 um Uhr 20:15 vorab mit den üblichen Trump-Bashings.—-
    Es stellt sich die Frage warum man in Deutschland den Wahlkampf der USA führt.
    Möchte man sich selber mst zu sprechen?

    Durch die frühe Berichtertattung, auf PHOENIX TV, möchte man die Dinge im Vorfeld einordnen, damit der Erfolg, im Rededuell für Trump, schon zuvor, gemindert wird.

    Das ist sehr laut pfeifen im Walde.

    Es zeigt, dass man sich nicht sehr sicher ist.

  31. Hoffentlich schafft Trump die zweite Amtszeit.

    Er weiß, wie er mit unseren Bonsai-Weltenrettern und nutzlosen Futtertrogbonzen umgehen muß.

  32. Es ist zuletzt sehr still geworden um die Korruptionsvorwürfe gegen Biden und seinen Sohn in der Ukraine und anderswo. Ich rechne fest damit, dass da noch etwas Handfestes vor der Wahl auf den Tisch kommt.

  33. Gab es Zweifel das Obama von so was wußte?
    War das nicht der Obama, der Merkels Handygespräche mithörte?
    Ist ja auch alles im Sande verlaufen und hätte in demokratisch gewählten Regierungen für Rücktritte sorgen MÜSSEN.
    Kein U-Ausschuß dazu, das Regierungsspitzen anderer Natoländer abgehört und bespitzelt werden, kein Rücktritt, einfach nichts, das war die Obama-Ära.
    Niemand konnte oder kann Zweifel haben an einer Verschwörung gegen Trump oder daran, wer was und wann wußte.
    Die Verschwörung gibt es und Trump hätte längst so konsequent wie eine wehrhafte Demokratie sein sollte alle auch in den USA durch die Institutionen gepeitschten und installierten Kommunisten verhaften, anklagen und wegsperren sollen. Es braucht endlich einen internationalen antikommunistischen Schutzwall um die bedrohte westliche christlich abendländische Zivilisation und freiheitliche Demokratie zu schützen!

  34. Warum erinnern mich solche Machenschaften an diese Merkeldemokratur ? Nach meiner Überzeugung finden wir das in ähnlicher Weise auch hier wieder , es ist das typische Verhalten für Machtmissbrauch von Linken . Insofern kann man die CDU inzwischen als linke Partei bezeichnen , Sie ist durch die Groko in Verbindung mit den Grünen inzwischen ein Staat im Staat geworden . Die Medien sind die Steigbügelhalter ! Haldenwang Und der neue Bundesverfassungsgerichtspräsident ist der Beweis dafür , dass sich die Parteien den Staat zur Beute machten !

  35. MKULTRA 28. September 2020 at 00:01
    zum „Gott-Sternchen“
    Schon 2012 hat die damalige, dämliche B-Fam-Ministerin Schiulze (CDU) strahlend in einem Interview verkündet, daß sie ihrem Kind Geschichten vorliest, auch religiöse, und das immer mit „das Gott“ – und jetzt das mit dem Sternchen!
    Musste letzte Woche auf der Site der Bundeszentrale für Steuern per Email-Formular was anfordern: erste Zeile (Pflichtfeld) zum Anklicken
    DIVERS MÄNNLICH WEIBLICH
    in genau dieser Reihenfolge!
    Schade, daß es nicht ein Feld gab SONSTIGES, da hätte ich dann aus lauter Ärger über den Schwachsinn folgendes reingeschrieben
    heute: rechtsdrehender Yoghurt – morgen: weiß noch nicht.

    Mein Lieblingsvideo zu diesem Thema
    https://www.youtube.com/watch?v=QTsbRIWbJfo
    (Herr Königer, ehem. AfD)

  36. Wenn eine Journalistinx der korrekten Haltung „Nun“ sagt oder schreibt, sollte man hellhörig werden:

    Trumps Steuererklärung ist seit Jahren Streitthema, weil der US-Präsident sie unter Verschluss hält. Nun hat die „New York Times“ offenbar teilweise Einsicht erhalten: Trump soll jahrelang kaum Steuern auf Bundesebene gezahlt haben.

    https://www.tagesschau.de/ausland/usa-trump-steuern-101.html

    „Nun“ bedeutet auf haltungsjournalistisch in aller Regel nämlich: „Ist seit längerem im Giftschrank aufbewahrt worden, wird aber erst in diesem Moment propagandistisch eingesetzt, um so größtmöglichen Schaden auf jener Seite anzurichten, die für die inkorrekte politische Haltung steht.“

    Wenn Journalistinx einfach verschleiern möchte, dass die Nachricht, die Journalistinx am liebsten als aktuell verkaufen möchte, tatsächlich schon einen leicht angegammelten Charakter hat, sagt oder schreibt Journalistinx in der Regel hingegen: „Jetzt“.

    Wenn eine Meldung tatsächlich mal neu ist ist, prangt normalerweise in großen Lettern das Wort: „E I L M E L D U N G“ darüber oder die Nachrichtensprecherinx verkündet – im erhebenden, erwartungsvoll stimmenden, Tonfall: „Soeben ist folgende Meldung ganz aktuell reingekommen:“.

  37. Wenn eine Meldung tatsächlich mal neu ist ist, prangt normalerweise in großen Lettern das Wort: „E I L M E L D U N G“ darüber oder die Nachrichtensprecherinx verkündet – im erhebenden, erwartungsvoll stimmenden, Tonfall: „Soeben ist folgende Meldung ganz aktuell reingekommen:“.

    Außer in der, vom Redaktions-Legastheniker gepflegten, n-tv-Bauchbinde natürlich: Da ist sogar die Meldung vom Vortag noch eine „E I L M E L D U N G“.

  38. Hans R. Brecher 27. September 2020 at 23:53
    @Babieca

    Die skandinavische Klassik hat echt was zu bieten:
    +++
    danke, ich liebe klassische Musik.
    Das heute übliche SchreiKreischTschinderassabumm-Einerlei knallt mir die Gehörschnecken weg.

  39. OT: Untersuchungen gegen das „Team“ / über die Existenz des gefälschten „Steele Dossiers“ „briefte“ / dass es ein großes „Leak“ / „„F(uck)““ / „Wie lief das „Briefing“ mit Obama?“ …

    So viel Englisch in einem deutschsprachigen Artikel! Warum? Könnt Ihr kein Deutsch mehr?

    Bevor Deutsche mit dem englischen Wort: „Team“ deutsche Wörter wie zum Beispiel: „Mannschaft“, „Seilschaft“, „Mitarbeiter“, „Kollegen“, und mit dem englischen Wort: „Briefing“ (Brief?) deutsche Wörter wie zum Beispiel: „Unterrichten“, „Besprechen“, „Einweisen“, „Erklären“, und mit dem englischen Wort: „Fuck“ (ficken) deutsche Wörter wie zum Beispiel: „Mist“, „Verdammt“, „und dieses Ausscheidungswort“ verdrängten, sagen und schrieben Deutsche in deutschsprachigen Sätzen deutsche Wörter wie zum Beispiel: „Mannschaft“, „Seilschaft“, „Mitarbeiter“, „Kollegen“, „Unterrichten“, „Besprechen“, „Einweisen“, „Erklären“, „Mist“, „Verdammt“, „und dieses Ausscheidungswort“.
    Warum können Deutsche das heute in einem deutschsprachigen Satz/ Artikel nicht mehr auf Deutsch sagen und schreiben?

    Was: „Leak“ ist, weiß ich nicht.
    Alles wurde übersetzt aus den Gesprächen, nur „Fuck“ und „Leak“ nicht, warum?
    Dieser Artikel ergibt also für mich, und auch für viele Andere, die NOCH weniger Englisch verstehen als ich, keinen Sinn!
    Bleibt endlich bei Deutsch, oder gehören „wir“ nicht englisch verstehenden Deutsche nicht mehr dazu?
    Dürfen wir nicht informiert sein? Wollt Ihr uns nicht mehr dabei haben, also ausgrenzen?
    Warum sollen „wir“ Deutsche eine Fremdsprache lernen müssen, um andere Deutsche zu verstehen?
    Warum müssen Patrioten und besonders Konservative dieses deutschverdrängende Englisch in unserer reichhaltigen, deutlichen, schönen Muttersprache mitmachen?
    Warum wollt Ihr Deutschland retten, aber unsere Sprache nicht?

  40. Detlev Eggeling 28. September 2020 at 10:16
    +++
    Sie haben verstanden:
    man könnte alles auf vielfältige Weise in deutscher Sprache ausdrücken. Das Deutsche ist die umfangreichste Sprache dieser Erde (Alle Hochsprachen eingeschlossen).
    Der Sprachumfang eines heutigen Abiturienten besteht oft nicht aus mehr Wörtern, als dessen eines Pygmäen.

    Sie haben nicht verstanden:
    die deutsche Sprache soll ausgerottet werden.

    Ist das nicht „foll cool, foll geil, ey Alda, gehmer Döner“?

  41. Biden hat gegenüber Trump den gewaltigen Vorteil, daß er schon am Wahlabend vergessen hat das er nicht gewählt wurde.

  42. Ich habe den Verdacht,dass das Gehirn von Korrupti.Joe Sauerstoff unterversorgt ist !? Wahrscheinlich haben sie ihm die falsche Maske gegeben !

  43. „Die Anwältin des vermutlich zu Unrecht angeklagten Kriegshelden Gen. Mike Flynn, Sidney Powell, veröffentlichte am Donnerstag als Teil von Flynns Verfahren Textnachrichten von untergebenen FBI-Beamten, die mit den Ermittlungen gegen Flynn vertraut waren.“
    Wie den nun ? Entweder war er zu Unrecht angeklagt, aber dan hat er ein Meineid beganngen als er unter Eid gestanden hat!
    Kriegsheld dürfte er eigendlich nur in der Türkei sein, ach die bekommen keine 530000$ dafür.

Comments are closed.