Kein Scherz: Carola Rackete wird am 19. Oktober in Köln der “Karl-Küpper-Preises für Zivilcourage” überreicht.

Von MARKUS WIENER | Die besten Geschichten schreibt immer noch das Leben selbst: 2019 beantragte die Kölner AfD-Stadtratsfraktion, dass zu Ehren des legendären Kölner Karnevalisten Karl Küpper anlässlich seines 50. Todestages im Jahr 2020 ein Preis für die beste politische Büttenrede gestiftet werden soll (PI-NEWS berichtete). Küpper gehörte während der NS-Zeit zu den wenigen Büttenrednern, die sich noch bis kurz vor Kriegsbeginn kritisch mit den Nationalsozialisten auseinanderzusetzen wagten, während der organisierte Karneval in Köln und anderswo sich schon längst in geradezu widerlicher Weise den Machthabern andiente.

Karl Küpper musste das bitter büßen. Während des Dritten Reiches – und perfider Weise auch danach, als ausgerechnet jene stromlinienförmigen Karnevalsfunktionäre bald nach Kriegsende in Köln wieder in führende Positionen gelangten. Ein kritischer Geist wie Küpper war da natürlich ein Störfaktor und das personifizierte schlechte Gewissen für die ach so lustige Gesellschaft. Weil er auch in seinen Büttenreden nach dem Krieg Klartext sprach, wurde er erneut mit einem Auftrittsverbot belegt.

Als Ausrufezeichen gegen jede Art von feigen Opportunismus und Gleichschaltung – ob damals oder heute – wollte die AfD-Fraktion ihren Antrag im Jahr 2019 verstanden wissen. Die Initiative sorgte für ein deutschlandweites Medienecho und wurde – oh Wunder! – von den etablierten Parteien im Rat niedergestimmt. Auch von Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker war damals kein Wort der Unterstützung zu vernehmen.

Einigermaßen überrascht zeigte sich deshalb der Kölner AfD-Fraktionsvorsitzende Stephan Boyens, als ihm dieser Tage eine persönliche Einladung zur Verleihung des ersten “Karl-Küpper-Preises für Zivilcourage” am 19. Oktober erreichte. Unterschrieben von Henriette Reker, die auch als Rednerin auf der Preisverleihung im altehrwürdigen historischen Rathaus fungiert. Ausgelobt wird der Preis jetzt aber nicht von der Stadt selbst, sondern von zwei führenden Vereinigungen des organisierten Kölner Karnevals, der traditionell stets aufs engste verbandelt ist mit der jeweils herrschenden politischen Kaste.

Und erste Preisträgerin wird – Tusch! – Carola Rackete. Die barmherzige Samariterin der Weltmeere und Schleuserbanden dieser Erde soll nun tatsächlich für “Zivilcourage” geehrt werden. Ein Umstand, den Stephan Boyens von der AfD nur noch mit bitterer Ironie in einem offenen Brief an Carola Rackete zu kommentieren weiß:

Liebe Carola Rackete,

mit großer Freude hat die Kölner AfD-Fraktion zur Kenntnis genommen, dass Sie am 19. Oktober den erstmals verliehenen “Karl-Küpper-Preis für Zivilcourage” im historischen Rathaus zu Köln in Empfang nehmen werden.

Diese Verleihung zeugt in mehrerer Hinsicht von einer gesunden Prise Humor und hätte dem großen kölschen Büttenredner Karl Küpper bestimmt Stoff geliefert für einige kräftige Pointen! (…)  Auch Karl Küpper hätte sicher seine hintersinnige Freude daran, dass ihn nun ausgerechnet der organisierte Kölner Karneval ehrt, der ihn sowohl während der NS-Diktatur als auch später in der Nachkriegszeit feige-opportunistisch verraten und verkauft hat.

Oberbürgermeisterin Henriette Reker ist dafür zu loben, dass sie am 19. Oktober persönlich als Laudatorin in die Bütt geht. Die AfD-Fraktion verspricht ihr im Gegenzug, auch in Zukunft mit vielen guten Ideen und Vorschlägen zur Seite zu stehen. Denn der AfD ist es egal, ob Frau Reker unsere Ideen gleich im Stadtrat oder erst später unterstützt und umsetzt. Der AfD geht es schließlich nur um die Sache und nicht um die Lorbeeren …

Aber natürlich werde auch ich als Vorsitzender der Kölner AfD-Fraktion am 19. Oktober gerne mit im Rathaus dabei sein, um Ihnen, liebe Frau Rackete, persönlich zu gratulieren. Schließlich ist es geradezu genial, Karl Küppers Sinn für Ironie mit einem Preis für Zivilcourage ausgerechnet an Sie, liebe Frau Rackete, zu würdigen. Gibt es doch in unserer links-grün dominierten Gesellschaft und Medienlandschaft kaum etwas weniger Zivilcouragiertes als der Einsatz für noch mehr Migration nach Europa und Deutschland. Zu toppen wäre das höchstens noch mit einem Demokratie- und Freiheitspreis für Angela Merkel oder Heiko Maas.

Kölle Alaaf!


Markus Wiener.

PI-NEWS-Autor Markus Wiener schreibt bevorzugt zu Kölner und tagespolitischen Themen für diesen Blog. Der Politologe und gelernte Journalist widmet seit über 20 Jahren sein politisches und publizistisches Engagement der patriotischen Erneuerung Deutschlands. Der gebürtige Bayer und dreifache Vater ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

75 KOMMENTARE

  1. der Klüngel von „Colonia Aggrippina“ hat sich auch vor fast 2000 Jahren schon bestens mit den römischen Invasoren gekungelt.
    Seinen Karnevalsruf „Kölle allaaf“ sollten es doch endlich ändern in „Kölle Allah“, weil das sicherlich besser ankommt.

  2. ZITAT: „……während der organisierte Karneval in Köln und anderswo sich schon längst in geradezu widerlicher Weise den Machthabern andiente…..“
    ZITAT ENDE

    So war es. Ich würde gerne nur das letzte Wort ändern, und zwar in „andient“. Das wäre die aktuelle Situation in Köln. Der gesamte Karneval in Köln ist links-grün durchseucht – was man schon bei dem Wagenbauer, einem stumpfsdinnigen Hetzer gegen die AfD, stets bemerkt, wenn er sich wieder einmal unqualifiziert im Zwangs-TV zu seinen Pappkameraden äußert.

    Was diese feine Dame, Carola Rackete, angeht, so müsste sie nach meinem Rechtsgefühl längst als kriminelle Schlepperin in Haft genommen werden.

  3. Köln –

    Die Kölner sind eigentlich unregierbar. Viele haben es versucht: die Römer, die Franken, die Preußen, die Reker.

    Doch ein Regent hat die Stadt umgekrempelt und geprägt wie kein anderer: Napoleon Bonaparte. Der kleine Korse war ein Großer. Am Donnerstag, 15. August, feiert Napoleon seinen 250. Geburtstag – allerhöchste Zeit, dass Köln mal Merci sagt!

    Die französischen Revolutionstruppen konnten 1794 kampflos in Köln einziehen, die lotterhaften Stadtsoldaten, Vorläufer der Roten Funken, hatten keine Lust auf Widerstand – Wat soll dä Quatsch? Dieser Geist regiert heute noch bei den Funken.
    Erfinder der Kölner Lichter

    Den Truppen Napoleons verschlug es beim Einzug die Sprache. Innerhalb der Stadtmauern betrieben die Kölner Landwirtschaft. Kühe und Schweine irrten durch die Gassen, vor den Häusern stapelte sich der Mist. Schluss damit! Per Dekret mussten Schweine sofort an die Leine oder in den Stall. Es wurde verboten, Unrat sowie tierischen und menschlichen Kot auf die Straße zu schütten. Alles wurde abgefahren: Das war die Geburtsstunde der Kölner Müllabfuhr.

    Die Bewohner Kölns wurden abends zur Beleuchtung der Gassen und Straßen verdonnert: Voilà, die „Kölner Lichter“.
    Die Geschichte von 4711

    Köln war ein Gewirr von Straßen ohne Namen. Wer soll da was finden? Die Franzosen fingen sofort an, Straßen und Häuser durchzunummerieren. Das Duftwasser aus dem Haus Nummer 4711 profitiert noch heute als „Eau de Cologne“ von dem genialen Zug.
    Die Truppen Napoleons nummerierten die Häuser durch. Die Glockengasse 4711 wurde zur bekanntesten Adresse Deutschlands.
    Napoleon fackelte nicht lange: Er setzte die Trennung von Staat und Kirche durch. Er lüftete das katholische Bollwerk Köln durch: Über Jahrhunderte unterdrückte Juden und Protestanten atmeten auf.
    Ab zum Standesamt!

    Erst Standesbeamter, dann Pfarrer: Dass religiöse Eheleute heute zweimal „Ja“ sagen – einmal vor dem Staat, einmal vor Gott – geht auch auf Napoleon zurück. 1798 wird in den besetzten rheinischen Provinzen die verpflichtende Zivilehe eingeführt. Eine rein kirchliche Trauung war hier nicht mehr gültig.

  4. .

    Rackete: „Europe is to overcrowded for me to live there“ (*)

    .

    1.) Rackete zieht es vor, in Südamerika zu leben.

    2.) Einige ihrer geschleppten „schwarz-afrikanischen Luxus-Suchenden“

    3.) haben hier bei uns nachweislich (ich glaube Pi berichtete)

    4.) Tötungsdelikte, schweren Raub und Vergewaltigung begangen.

    .

    * = „Europa ist mir zu überbevölkert, um dort (dauerhaft) zu leben“

    .

  5. „Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird jährlich durch die Oberbürgermeisterin der Stadt Köln verliehen, die die Patenschaft dafür übernommen hat. „Ich begrüße die Initiative des Festkomitees zum Karl-Küpper-Preis sehr. Der Preis passt sehr gut in die heutige Zeit. Es verbindet eine kritische Sicht auf die eigene Geschichte des Kölner Karnevals mit einem wichtigen Beitrag zur Förderung unserer Demokratie“, so Oberbürgermeisterin Henriette Reker.“

    https://koelnerkarneval.de/in-gedenken-an-karl-kupper-preis-fur-zivilcourage

  6. Frau Dr Merkel wäre eine hervorragende Preisträgerin für einen Demokratie- und Freiheitspreis.

    Sie bräuchte allerdings einen informierten Mann, der ihr in einfacher Sprache erklärt, was Demokratie und Freiheit heißt. Ich biete mich gerne an.

  7. Hoffentlich rasiert sie sich (im Gesicht!) und wäscht die verfilzten Dreadlocks vor der Preisvergabe.
    Ein BH wäre auch angebracht, ich ziehe mir ja auch keine Strechleggins ohne Unterhose an, so daß sich der Lümmel abzeichnet.
    Irgenwie sind die stramm-Linken immer auf Kriegsfuß mit der Körperhygiene und -nach meinen Beobachtungen- auch im Begriff diesen Krieg zu gewinnen.

    Ansonsten sollte gleich ein Preis für die umtriebigste Ballastexistenz ausgelobt werden.
    Der CFR-Preis!
    Voraussetzungen:
    – keine abgeschlossene Berufsausbildung/ Studium
    – wenig attraktive Erscheinung
    – Hypermoral vorgeben, Doppelmoral leben
    – noch nie gearbeitet und auch keine Absicht dies jemals zu tun.
    – vom Selbsthass zerfressen und fanatisch entschlossen diesen auf die Bio-Deutschen zu übertragen
    – Helfersyndrom
    – geistig minderbemittelt

  8. Was für ein Irrenhaus mit vielen Abteilungen!
    Frau Rackete wird sich mit AfD-Schrieb den Allerwertesten gereinigt haben und fühlt sich bestätigt.
    Mit den 10 000 Euronen kann sie sich ihr Leben in Südamerika,fernab des zugestopften Germoneys mit zuviel CO2 und zuwenig Windrädern,weiterhin finanzieren.Vielleicht in direkter Nachbarschaft zu Merkels schickem Altersruhesitz?Wer weiß.
    Man wird echt irre,wenn man schaut was hier passiert.

  9. @ aenderung 15. Oktober 2020 at 11:00
    gibt es keinen preis für hässliche weiber?
    —————————————-
    Ach der Herr Rackete wieder …

  10. friedel_1830 15. Oktober 2020 at 11:14
    .

    Rackete: „Europe is to overcrowded for me to live there“ (*)

    .

    1.) Rackete zieht es vor, in Südamerika zu leben.

    2.) Einige ihrer geschleppten „schwarz-afrikanischen Luxus-Suchenden“

    3.) haben hier bei uns nachweislich (ich glaube Pi berichtete)

    4.) Tötungsdelikte, schweren Raub und Vergewaltigung begangen.

    ———————————

    Dann wären das ja Mörder, Räuber und Frauenschänder

    (Tötungsdelikte,dass hört sich so juristisch an, wie zu den Akten gelegt, oder in die Mühlen der Behürden gegeben)

    Ich werde mir übrigens in Zukunft Mühe machen von „Behürden“ zu sprechen/schreiben, denn anders nehme ich diesen aufgeblasenen Verwaltungsapparat nicht mehr wahr.
    Vorschriftzen, Verordnungen, Verbote
    Bearbeitung im Schneckentempo
    Unfreundlichkeiten
    Können wir leider nichts machen
    Wir müssen uns an die Vorschriften halten
    Weisung von oben
    kommen sie dann und dann wieder
    fehlende Angaben
    falsche Angaben
    Fristen überschritten
    und – ich konnte es zuerst nicht glauben- Fristen UNTERSCHRITTEN : Antrag zu früh gestellt
    Nicht zuständig
    Amtsdeutsch

    kurz- Knüppelwerfer für Leute die was bewegen, verändern, verbessern oder anderen helfen wollen.

  11. seegurke 15. Oktober 2020 at 11:38
    Entschuldigung!!!
    Das war der falsche Link!!Der richtige Link folgt noch!

  12. Wie im gesamten Islam / braunen, grünen und roten Sozialismus ist auch bei der verpeilten jungen Frau kein Platz für Ironie, oder gar Selbstironie, im Oberstübchen vorhanden – wer will dies bestreiten?! Manch wilder Bock macht als Gärtner eine bessere Figur, als ausgerechnet den deutschen Kopf der fünften Kolonne Mekkas auf den Thron eines Freigeistes zu hieven.

  13. Nicht zu fassen, wie die islamischen Neuanköömlinge verwöhnt werden, und dann streiten diese Umvolkungspolitker
    ab, dass D/ kein Pullfaktor sei.
    Damit von Carolas „Geretteten“ gut untergebracht werden.
    Neues Flüchtlingszentrum in #Leverkusen fertig, die Neubauten mit Appartements für 350 Migranten verursachte
    #Kosten von 17 Mio. Euro, rund um die Uhr wird ein Wachdienst im Einsatz sein
    https://rp-online.de/nrw/staedte/leverkusen/fluechtlingsheim-in-leverkusen-vor-der-eroeffnung_aid-53963373

    Wachdienst:Zum Schutz für die drinnen oder draußen ?
    Die brauchen nicht nur einen Wachdienst, sondern auch ein Waschdienst
    oder den Flüchtlingen gefällt die Wohnung nicht. Macht nix… Dann bauen wir halt ein neues Haus…
    Ist auch mit eingerechnet, dass die Inneneinrichtung öfters ausgetauscht werden muss?
    Ich bin sicher,auch die Obdachlosen die sich auf den Winter hoffen werden sich mit den Flüchtlingen freuen.

  14. Die Mainstreammedien haben es sich angewöhnt, mit irreführenden Überschriften zu manipulieren, ja zu lügen. Das ist effektiv, da bei 90% der Artikel die Leser nur die Überschrift lesen/wahrnehmen. Ich hasse diese Manipulationstechnik! DARUM: FANGT HIER BEI PI BITTE NICHT AUCH NOCH DAMIT AN, NICHT EINMAL UM DEN MSM EINEN SPIEGEL VORZUHALTEN!

  15. Anita Steiner 15. Oktober 2020 at 11:47

    ich habe tränen in den augen, besonders wenn ich das bild sehe.

    „Das neue Flüchtlingszentrum an der Sandstraße ist nach 18?Monaten Bauzeit ein halbes Jahr früher fertig als vorgesehen. Die Baukosten betragen mit 17 Millionen Euro gut eine Million Euro weniger als geplant. Vor diesem Hintergrund sprach Baudezernentin Andrea Deppe am Montag beim Pressetermin von einem „echten Anlass zur Freude“. Am 29.?Oktober soll der Neubau, der für 350?Personen vorgesehen ist, bei einem Tag der offenen Tür den Nachbarn und der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Anfang November solle die ersten Flüchtlinge einziehen. 100 von ihnen bleiben in den Altbauten gleich daneben. Die noch bestehenden stadtweit sechs Containerunterkünfte für Flüchtlinge sollen Stück für Stück aufgegeben, die Menschen an der Sandstraße zusammengefasst werden.“

  16. Es ist so, als würde der XY Preis für Zivilcourage gegen Messertaten der Bestecke Firma Solingen verliehen werden.

  17. herrlich….

    „Leverkusen CDU-Chef spricht über seine Beziehung zu Baudezernentin Andrea Deppe“

  18. ich trete von meinem freiwilligen Angebot, Frau Dr Merkel Demokratie und Freiheit in einfacher Sprache zu erklären, hiermit offiziell zurück.

    Es ist eine Mammutaufgabe, die ich nicht bewältigen kann. Das Thema freie Wahlen ist für sie so völlig pillepalle, dass ich nicht mal weiß, wo ich beginnen soll. Hat sie nicht mit einem einzigen Telefonat einen gewählten Ministerpräsidenten neu wählen lassen?

    Vielleicht erkläre ich ihr Potenzieren mit 3. Das Potenzieren mit 2 scheint sie ja ganz stolz begriffen zu haben.

    Haben sie das stolze Gesicht gesehen, als sie erklärte, wie man mit zwei multipliziert? Irrel! So sehen Idioten aus, wenn sie entdecken, wie man zwei Holzklötzchen aufeinander stapelt.

  19. .

    An: Anita Steiner 15. Oktober 2020 at 11:47 h

    .

    Solche Berichte gehen in Echtzeit via Smartphone bis in den letzten

    afrikanischen Kral.

    17 Mio. Euro = Einkommensteuer von rund 55.000 Krankenschwestern im Jahr.

    .

    [(Nicht zu fassen, wie die islamischen Neuanköömlinge verwöhnt werden, und dann streiten diese Umvolkungspolitker
    ab, dass D/ kein Pullfaktor sei.
    Damit von Carolas „Geretteten“ gut untergebracht werden.
    Neues Flüchtlingszentrum in #Leverkusen fertig, die Neubauten mit Appartements für 350 Migranten verursachte
    #Kosten von 17 Mio. Euro, rund um die Uhr wird ein Wachdienst im Einsatz sein
    https://rp-online.de/nrw/staedte/leverkusen/fluechtlingsheim-in-leverkusen-vor-der-eroeffnung_aid-53963373

    Wachdienst:Zum Schutz für die drinnen oder draußen ?
    Die brauchen nicht nur einen Wachdienst, sondern auch ein Waschdienst
    oder den Flüchtlingen gefällt die Wohnung nicht. Macht nix… Dann bauen wir halt ein neues Haus…
    Ist auch mit eingerechnet, dass die Inneneinrichtung öfters ausgetauscht werden muss?
    Ich bin sicher,auch die Obdachlosen die sich auf den Winter hoffen werden sich mit den Flüchtlingen freuen.)]

    .

  20. Es gibt noch mehr medialen Ärger:

    TWITTER und FACEBOOK blockieren Ausbreitung:

    Trump beschwert sich öffentlich, dass die Presse Negativnachrichten über Biden unterdrückte!

    Bidens Sohn Hunter mit Vater Biden bis zu beiden Ohren in die Ukraine verwickelt!

    https://www.bild.de/politik/trump/politik-ausland/trump-kritisiert-twitter-und-facebook-aufregung-um-kritischen-artikel-ueber-joe-73418456.bild.html

    Familie Biden macht mit dem Moskauer Bürgermeister „Geschäfte“.
    Schlimmer noch, sogar von Korruption ist die Rede.

  21. „… Liebe Carola Rackete,

    mit großer Freude hat die Kölner AfD-Fraktion zur Kenntnis genommen, dass Sie am 19. Oktober den erstmals verliehenen “Karl-Küpper-Preis für Zivilcourage” im historischen Rathaus zu Köln in Empfang nehmen werden…“

    Liebe AFD!

    mit großer Sorge nehme ich die Sprachlosigkeit der AfD zu aktuellen Themen wahr!
    Sind Büttenreden und Fasching derzeit Eure einzigen Sorgen?

  22. Kindergarten. Die (anscheinend hoffnungslos von rechtsaußen) unterwanderte ehemalige Professoren-Partei gleicht sich in ihrem Habitus allmählich der links-infantilen Piraten-Partei an.
    ——

    Kinder reicher Eltern sind die Pest!

    Irgendwann entdecken diese ihr gutes Herz und tun Gutes. Und zwar so richtig Gutes: Also Gutes zum Schaden der unpopulären „unteren 30 Prozent“ der schon länger hier Lebenden!

    Ihr eigener Lebensstandard wird sich jedoch nicht verschlechtern, wenn sie sich als heilige Samariter aufspielen und die vermeintlich Ärmsten der Armen (oder am besten gleich alle Menschen!) von Afrika nach Europa (letztlich nach Germoney) herüberschleusen. – Nur hereinspaziert! Give us money! Die tatsächlich arbeitende Bevölkerung gibt gerne immer noch einen mehr aus!

    Von der auf Außenwirkung bedachten, bisweilen zerlumpten, Selbstdarstellung der vermeintlichen Samariter sollte man sich da auf keinen Fall blenden lassen: Es sind und bleiben Kinder reicher Eltern, die für ihr Ego die Welt retten und dabei zwangsläufig alles nur noch schlimmer machen. – Schlimmer für uns. Nicht für sich selbst. … Erstmal nicht.

  23. Typisch für den perversen BRD-Staat, daß ein solcher Preis gleich mit der ersten Verleihung vollständig entwertet wird. Für anständige Deutsche gilt: keinen Preis der ‚BRD‘ annehmen, ganz egal welchen!

    Was ist aus meinem Land nur geworden…

  24. Ich bin jetzt nicht so ein Karnevalsfan. Daher Nachfrage: Links auf dem Bild das ist Jesus? Oder Conchetta Wurst, neuerlich vielleicht mit weniger Bart?

  25. .

    Rackete tut „Gutes“ für „Luxus-Suchende“ mit Geld Deutscher Steuerzahler,
    (also kein eigenes Geld)
    .

    1.) wird für ihre Kapitäns-Tätigkeit mit Geld anderer („Spender“, Steuerzahler)

    2.) bezahlt.

    3.) Also muß sie selber eine „Gute“ sein.

    .

    So würde Descartes (1596-1650, fr. Philosoph, Naturwissenschaftler),
    „cogito ergo sum“, es heute formulieren.

    .

  26. Dem seit Jahrzehnten übersättigten und trägen (West)deutschen Bürgertum ist immer noch nicht klar, dass die Dinge in der BRD nicht geändert werden können, wenn man sich an die Spielregeln des Systems hält!
    Auf parlamentarischer Ebene wird das nix!

    Der einzige zielführende Ausweg ist der
    „Nationale Widrrstand” !!!

  27. .

    4.) Racketes „bestürzende Geistes-Schlichtheit“ läßt es zu, daß sie

    5.) die Lächerlichkeit der Preisannahme nicht erkennen kann.

    .

  28. Seitdem es in Deutschland Preise und Auszeichnungen für Menschenschmugglerbanden gibt sollte man doch, um nicht wegen Diskriminierungen beschuldigt zu werden Drogen und Waffenschmuggler ebenso belohnen.
    Dabei hätte der oder die oder was immer die Rakete ist schon längst hinter Gittern sein sollen. Wäre interessant mal herauszufinden wie viele Opfer aller Art die auf sein/ihr Gewissen hat ??
    Ich muss dabei sagen das vor einigen Jahren auch bei uns solche Schmutzfinken ihr Unwesen getrieben hatten doch wurden die nach der Wahl, und den Rausschmiss der Sozialisten, effektiv gestoppt. (Ich wohne nicht in Deutschland)

  29. @ Irminsul (Mut zur Wahrheit! Macht eure Denunzianten öffentlich!) 15. Oktober 2020 at 10:51

    Zur Verhandlung in Nürnberg brauchen Merkel & Entourage keinen Abstand von 1,50 m mehr einzuhalten. Angesichts der zu erwartenden volksgerichtlichen Entscheidung kann auf die Umsetzung dieser Forderung verzichtet werden.

    (Es sollte schon mal Staub auf den Bänken gewischt werden.)
    – – – – –

    Keine Angst, der wird jeden Tag geputzt. Da hält ein Liks-Radikal-Faschistischer Richter aus Hersbruck immer seine „Führungen“ ab, um sein zu kurz gekommenes Ego mit Hasstiraden wieder aufzubauen.

  30. Das finde ich so etwas von karnevalesk, daß es sich Karl Küpper nicht hätte besser ausdenken können!

    Statt eine Büttenrede zu erfinden, braucht man nur die Entstehungsgeschichte des Preises, von AfD an, zu verlesen, und bei jedem Absatz mit einem Tusch zu unterbrechen!

    Da laachste dich kapott
    https://www.youtube.com/watch?v=YpdJmc1SYNA

  31. hoffentlich wird sie vor der Preisverleihung desinfiziert – bei den Tierchen in den verfilzten Dreadlocks. Je speckiger, je dreckiger und mit Schweineschmalz durchgeknetet und schon sind wir wieder in den 68er

  32. vril 15. Oktober 2020 at 12:03
    Die letzten Tage wurden immer wieder gute Reden der AfD eingestellt. Einfach mal googeln.

  33. Prof. Max Otte: Crash nach oben

    https://www.youtube.com/watch?v=sY_cd0J1o_k
    ——————————————————————————————–
    Einige Branchen sind grade völlig im Eimer wie Tourismus, Hotel, Gastronomie. Anderes läuft grade gut wie E-Commerce. Mal sehen, wie lange diese Corona-Panik anhält. Für die Wirtschaft ist es wichtig.

  34. @pro and fan

    diese Reden sind mir nicht unbekannt!
    ( und teilweise auch wirklich gut )

    Das Problem ist nur:
    Diese Reden erreichen nur die, die ohnehin dieser Meinung sind!

    Widerstand geht anders! – Nationaler Widerstand geht noch ganz anders!

  35. ZU:
    vril 15. Oktober 2020 at 12:03
    ZITAT:
    „….. Liebe AFD!
    Mit großer Sorge nehme ich die Sprachlosigkeit der AfD zu aktuellen Themen wahr!
    Sind Büttenreden und Fasching derzeit Eure einzigen Sorgen?…“
    Zitat ENDE.
    ———————————————————————————————–
    Sehr richtig.

    Es wird Zeit, dass sich die AfD aufrappelt und
    m a s s i v
    und unüberhörbar (= sehr robust!)
    die aktuellen Sorgen der Bürger aufgreift und die Systemparteien bloßstellt
    sowie eigene Lösungen propagiert.

    Salopp gesagt:
    Es reicht nicht aus, Herr Meuthen, im beschaulichen Brüssel Stuhlkissen plattzusitzen.
    Hier in D „spielt die bürgerfeindliche System-Musik“ und da muss dirigiert werden!

  36. „…Küpper gehörte während der NS-Zeit zu den wenigen Büttenrednern, die sich noch bis kurz vor Kriegsbeginn kritisch mit den Nationalsozialisten auseinanderzusetzen wagten, während der organisierte Karneval in Köln und anderswo sich schon längst in geradezu widerlicher Weise den Machthabern andiente.…“

    In punkto Anbiederei und Mitläufertum hat sich ja bis heute nichts geändert.

  37. Volksverhetzung: Horrende Geldstrafen wegen Migrationskritik bei Fasching
    Würzburg, Bayern. Drei Männer und eine Frau sollen beim Würzburger Faschingszug Flüchtlinge verunglimpft haben. Sie waren schwarz angemalt und trugen ein Banner mit der Aufschrift: „Wir wissen genau, abschieben wird uns keine Sau!“ Wegen Volksverhetzung wurden sie zu Geldstrafen zwischen 3.850 bis 7.700 Euro verurteilt. Auch das Landgericht bestätigte nun das Urteil. Weiterlesen auf br.de

    —ein stolzer Preis—

  38. Carola Rackete wird aus der Preisverleihung eine riesige PR-aktion machen und zwar gegen die AFD ! Bin mal gespannt was Sie ausgeheckt hat!

  39. ghazawat 15. Oktober 2020 at 12:00
    ich trete von meinem freiwilligen Angebot, Frau Dr Merkel Demokratie und Freiheit in einfacher Sprache zu erklären, hiermit offiziell zurück.

    Es ist eine Mammutaufgabe, die ich nicht bewältigen kann. Das Thema freie Wahlen ist für sie so völlig pillepalle, dass ich nicht mal weiß, wo ich beginnen soll. Hat sie nicht mit einem einzigen Telefonat einen gewählten Ministerpräsidenten neu wählen lassen?

    Vielleicht erkläre ich ihr Potenzieren mit 3. Das Potenzieren mit 2 scheint sie ja ganz stolz begriffen zu haben.

    Haben sie das stolze Gesicht gesehen, als sie erklärte, wie man mit zwei multipliziert? Irrel! So sehen Idioten aus, wenn sie entdecken, wie man zwei Holzklötzchen aufeinander stapelt.

    ——————————————–

    :))))))))))))))))))))))))))))))

    Wer schon in der DDR von Lenin gelernt hat, ist nicht mehr belehrbar …

  40. Carola Rackete – guckt wie eine Säulenheilige im Afro-Look und hält sich wahrscheinlich auch dafür.
    Wie eine unmenschlich gute Märtyrerin, die stolz auf dem Scheiterhaufen steht und die banale Welt unter ihr vor demütiger Scham erblassen lässt.
    Das Problem: Es gibt gar kein Martyrium für sie und auch keinen Scheiterhaufen.
    Die Folgen ihrer illegalen „Aktionen“ müssen immer Andere ausbaden.
    Sie selbst badet lediglich im medialen Lob, obwohl Leute wie sie immer mehr Wirtschaftsmigranten ins Wasser locken, kein Problem grundsätzlich lösen und Europa spalten.

    Denn:

    Afrika bleibt arm und überbevölkert, Islamien bleibt ein Pulverfass, völlig egal, wie viele relativ wohlhabende Männer von dort in den Versorgungsbereich der Europäer geschippert werden.

    Die Carola gehört nicht vor die AfD-Stadtratsfraktion, sondern vor Gericht.

  41. .

    Bitte jetzt nicht weiter auf Carola rumhacken;

    .

    1.) die ist mit ihrem Nachnamen gestraft genug.

    .

  42. ghazawat 15. Oktober 2020 at 12:00

    Haben sie das stolze Gesicht gesehen, als sie erklärte, wie man mit zwei multipliziert? Irrel! So sehen Idioten aus, wenn sie entdecken, wie man zwei Holzklötzchen aufeinander stapelt.
    +++
    leider haben Sie ja soooooooo recht. Aber das nennt sich „Elite“.

  43. ghazawat 15. Oktober 2020 at 12:00
    +++
    Klimakatastrophe: heute morgen haben wir 1,2°C am Haus und draußen glitzert das Eis auf den Fensterscheiben der Autos von gegenüber.
    Unerträglich, diese Hitze. Schnee ab ca. 1000m ü.M.

  44. @foobar 15. Oktober 2020 at 17:36
    „2 Erbsen auf einem Brett?“

    Auf einem Brett mit zwei Erbsen ist nicht recht bügeln.

    (Okay, Stammtisch-Niveau ganz weit unten. Aber besser einen schlechten Ruf als einen Witz verpasst.)

  45. foobar 15. Oktober 2020 at 17:36

    2 Erbsen auf einem Brett?
    —————————————-
    Ich hatte das Bild gesehen und sofort gedacht: „Jetzt musst Du Dir doch wieder ein neues Bügelbrett kaufen.“ 😀

    Der Alte hat’s doch. Eine OP wäre gescheiter gewesen als die Villa in London.

  46. Hoffentlich ist die Verleihung mit einem Preisgeld verbunden, dann kann sich die linksverstrahlte Trulla endlich mal einen Büstenhalter leisten.

  47. friedel_1830 15. Oktober 2020 at 11:14

    Die Schizophrenie der Linksextremisten…

    „Deutschland ist mir zu dicht besiedelt, ich will raus!“

    „Wir haben Platz, ich bringe Leute!“

  48. So so, jetzt weiß ich auch endlich mal was die alle mit „Divers“ meinen…
    Das flachbrüstige Etwas erhält also auch noch einen Preis.
    Ich mach mir dann mal das nächste Bier auf…
    Gruß an alle Patrioten.
    Es brüllt der Berglöwe.

  49. „Kein Scherz: Carola Rackete wird am 19. Oktober in Köln der “Karl-Küpper-Preises für Zivilcourage” überreicht.“

    Es sollte lieber sein ein Scherz

    dann wäre nicht so schlimm der Schmerz

  50. Ich sags ja, alles auf dem Kopf gestellt im Irrenhaus Westeuropa-EU-Merkelkartell-
    Einfluss der Landnehmer auf saemtliche Gesetze, Regelungen, Lebensbereiche steigt jedes Jahr, so wie ihre sichtbare Pressenz, ueberproportional incl. Quotenregelungen nicht durch Leistungen, allein durch politische Hilfe von ganz oben bis ins letzte Kaff welches von einer der Altparteien kaputt regiert wird.

    Da erinnert man sich noch gern an die Zeiten, als Bayern von dem wortgewaltigen und streitbaren
    Franz Josef Strauss regiert wurde, was fuer ein Unterschied zu dem Soeder der auch einmal
    Opposition gemimt hatte.

  51. .

    An: nicht die mama 15. Oktober 2020 at 18:40 h

    .

    Habe Ihre Antwort. gelesen, vielen Dank.

    .

    1.) Wir brauchen DRINGEND eine Strategie-Debatte, einen Plan, hier auf Pi und

    2.) innerhalb der AfD, wie unser „altes“ Deutschland zu retten ist.

    3.) Ein sehr guter Vorschlag von einem Österreicher, der hier kommentiert, war:

    4.) AfD soll sich bei Plasberg, Illner, Will, Lanz, Maischberger gerichtlich

    5.) einklagen auf angemessene Studio-Präsenz.

    6.) Die „Grünen Kinderfreunde“ aber auch „Polit-Poser Lindner“ sind doppelt so

    7.) häufig eingeladen, wie es ihrem Parlamentsanteil entspricht.

    8.) AfD: ein Drittel dessen, was ihr zustünde. Und dann häufig am Katzentisch.

    .

    [( friedel_1830 15. Oktober 2020 at 11:14

    Die Schizophrenie der Linksextremisten…

    „Deutschland ist mir zu dicht besiedelt, ich will raus!“

    „Wir haben Platz, ich bringe Leute!“ )]

    .

  52. Spaßig.

    Hoffentlich kommt es noch zu einem Aufmarsch von BLM/PoC-Schreihälsen, die im Verein mit Antifa gegen kulturelle Aneignung durch Rackete (Dreadlocks) demonstrieren.

  53. Is dat Schnellboot platt wie ’n Teller,
    war Carola widder schneller.
    In der Schraube roter Schmier,
    dat war ’n Guardia-Offizier…

    Ta-taaa! Ta-taaa! Ta-taaa!

Comments are closed.