Ist sich sicher, US-Präsident zu bleiben - Donald Trump.
Ist sich sicher, US-Präsident zu bleiben - Donald Trump.

US-Präsident Donald Trump bleibt zuversichtlich, dass er die US-Wahl gewinnen wird. „Wir werden gewinnen“, schrieb er Donnerstag auf Twitter. „Man sollte nicht gegen mich wetten“, scherzte Trump im Interview mit dem Washington Examiner.

Das Computer-Wahlsystem „Dominion“ habe 2,7 Millionen Trump-Stimmen unterschlagen, so der Präsident. In Pennsylvania wurden 221.000 Stimmen von Donald Trump auf Joe Biden übertragen und 941.000 Stimmen für Donald Trump gelöscht, so Trump. Insgesamt wurden landesweit mindestens 435.000 Stimmen von Trump auf Biden übertragen, behauptet der Präsident.

Ein Datentechniker sagte Gateway Pundit, die Dominion-Computer seien für Hacks völlig offen, die Daten wurden teils händisch von Wahlhelfern auf USB-Sticks kopiert. „Nach dem Dominion-Handbuch kann wohl jeder IT-Techniker, der diese Geräte bedient, die Wahl beeinflussen“, so der Whistleblower.

Der Leiter der Bundeswahlbehörde, Trey Trainor, spricht ebenfalls von „Wahlbetrug in etlichen Schlüsselstaaten.“ Die selbe manipulationsanfällige Software werde auch bei EU-Wahlen verwendet, berichtet Freie Welt.

Im Gespräch mit Steve Bannon erklärte Joe Hoft von Gateway Pundit, wie die Zahlen der manipulierten Stimmen durch einen unabhängigen Datentechniker anhand der Statistiken der New York Times recherchiert wurden. Danach wurden insgesamt 512.095 Stimmen vertauscht und 2.865.757 Stimmen gestrichen. Trump habe angefangen, an seiner Amtsantritt-Rede zu schreiben, als er die Zahlen erfuhr, verriet Bannon.

Unabhängige Analyse: Stimmen, die Trump gestrichen und Stimmen, die von Trump zu Biden vertauscht wurden:

Vertauscht Gestrichen
Dominion Systems
Pennsylvania 220.883 941.248
New Jersey 80.242 20
Florida 21.422 456
Michigan 20.213 21.882
New York 18.124 623.213
Georgia 17.407 33.574
Ohio 14.965 5.102
Virginia 12.163 789.023
California 7.701 10.989
Arizona 4.492 0
Minnesota 2.766 195.650
Tennessee 2.330 0
Louisiana 2.322 0
Illinois 2.166 54.730
Wisconsin 2.078 3.408
Colorado 1.809 0
Utah 1.627 0
New Hampshire 973 116
Iowa 938 477
New Mexico 268 4.610
Missouri 0 20.730
Nevada 0 0
Alaska 0 0
Washington 0 0
Hawaii 0 0
434.889 2.705.228
Kansas und Texas verwendet Premier Election Solutions, im Besitz von Dominion
Texas 14.954 30.557
Kansas 1.674 2.154
16.628 32.711
Election Systems & Software
Nebraska 30.086 50
Kentucky 8.129 23.849
Arkansas 3.664 20.748
South Carolina 2.779 2.119
Montana 2.330 1.276
South Dakota 1.347 1
North Dakota 234 681
Maryland 203 0
North Carolina 0 15
District of Columbia 0 0
48.772 48.739
System unbekannt
Connecticut 3.834 272
Massachusetts 3.613 51
Oregon 2.557 0
Alabama 1.170 408
Mississippi 355 0
Maine 271 35
Rhode Island 6 13
West Virginia 0 78.300
Idaho 0 0
Oklahoma 0 0
Indiana 0 0
Delaware 0 0
Vermont 0 0
11.806 79.079
Insgesamt 512.095 2.865.757

 

 

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

180 KOMMENTARE

  1. Das wird natürlich heute, naja, zu spät, dann halt Morgen die Aufmachernachricht in Tagessau und gestern sein. Nicht, na gut, dann halt net.

  2. Schön und gut, aber was soll das ganze Theater? Ist doch alles Theater. Kam denn die Wahl kurzfristig und überraschend und hat niemand ahnen können, was für Technologie zum Einsatz kommt? Man erkennt dies erst jetzt, huch?
    Und gibt es wirklich Leute, die meinen, daß die als Demokraten posierenden Ausgeburten des Bösen es ehrlich meinen und erst entlarvt werden müssen durch vermeintliche Aufdeckung von Betrug?
    Mal abgesehen von dem einen Kandidaten, der offensichtlich von kognitiven Herausforderungen geplagt ist, die ihn als Präsident von vornherein ausschließen. Abscheulich.

    Und man soll da jetzt wochenlang mitbangen? Und dann noch meinen, es hätte dann doch alles seine demokratische Ordnung? Echt?

  3. Was heißt zuversichtlich. Es hängt von den Gerichten ab, ob die vom Satan beherrscht sind oder nicht. Und dann beginnt der Kampf gegen den Satan.

  4. fregeeen……..

    1. Können die das beweisen?
    und
    noch 97,98 x wichdigger

    2. Sind die Klagen eingereicht?

    Oder nur blabla (ichgehnichnachhause…)?

  5. Erweiternder Hinweis: „BILD“ titelte vor einigen Minuten damit, dass die US Presse einen Biden Sieg mit 306 Stimmen ausgibt. Benötigt werden 270 Stimmen, wie bekannt sein dürfte. Die Frage ist nun, ob sich Donald John Trump entsprechend zu dieser Sache äußern wird. Kommt eine Bestätigung? Ich nehme an, dass sich der Beginn der live PK aus „The Withe House“ (geplant 22:00 Uhr) wie zu erwarten Verzögern wird. Kann bis zu einer halben Stunde oder etwas mehr dauern. Weiterhin nehme ich an, dass die großartige Pressesekretärin Kaleigh Mcenany das warm up übernimmt. Sehr spannend. Hier noch einmal der Link zur Live Schalte mit deutscher Simultanübersetzung. Bereits on air aber noch ohne Pilotsignal aus „The Withe House“. Direkter geht es nicht:

    https://www.youtube.com/watch?v=B7dFGPn8UiU

  6. Ich sehe gerade: Biden bekommt ja mehr und mehr Wahlmänner-Stimmen….
    Der alte Mann sprengt alle Rekorde. 🙂
    Und es spricht auch schon öffentlich die neue Regierungsriege von Biden.
    Ganz so, als ob nichts wäre.
    Verrückt das Ganze!

  7. Wurscht, was noch geschieht. Biden oder nicht Biden, das ist in dieser Causa NICHT die Frage. Sollte Trump nach dem Klau der Wahl gehen müssen, wird er dennoch bleiben!!! Das ist das allerwichtigste! Was Trump eingebracht hat, wird nicht mehr verschwinden. Er hat Wege eröffnet, die selbst tausend Bidens samt linker Systempresse nicht mehr zuschütten können.

  8. Tja, jetzt wirds langsam „lustig“ im Land auf der anderen Seite des Grossen Wassers.

    Lehnen die Gerichte Ermittlungen ab und schenken sie die USA Joe Biden, werden Verfassungstreue das – mit Recht! – nicht hinnehmen.

    Akzeptieren die Gerichte die Klagen und knasten sie Biden samt Komplizen ein, werden „Anti“Faschisten und BLM-Rassisten Bürgerkrieg veranstalten wollen.

    Und in den USA werden sich gewisse Regierungskreise fragen, was unsere Regierung tun würde, wenn der gewählte Präsident der USA in einem Bürgerkriegsfall um Unterstützung bitten würde.

  9. Hoffnungsschimmer 13. November 2020 at 22:15

    Biden und Rekorde? Schauen sie mal die US Präsidentschaftswahlen nach einer Phase linker Versager an Johnson vs. Nixon 1968. Oder Reagan nach Carter 1980 und Reagans Bestätigung 1884. Eine Spielhälfte linker Truppenteile hatte in den USA immer eine konservative Revolution zur Folge. So gesehen wäre eine Biden / Harris – oder besser Harris / Biden schon jetzt eine Vorbereitung für die nächste Revolution dieser Art. Oh…Trump beginnt in dieser Sekunde! Sehr spannend!

  10. Biden (nicht belegt): „Niemand hat die Absicht, die Wahl zu manipulieren. Ich liebe Euch doch alle!“

  11. Dabei ist das was dieses Wahlbetrugscomputerdingens gemacht hat, eher Kleinkram. Was ist mit den plötzlich aus dem nichts auftauchenden 100.000 Stimmen, die ausschliesslich, ohne eine einzige Gegenstimme für Biden sein sollten. Was damit, dass die Post 100.000e Briefsendungen rückdatieren musste, wobei das aber recht offensichtlich zusammenhängt. Dann die Zombiestimmen. Und warum wurden in mindestens 8 Staaten keine Wahlbeobachter zu den Auszählungen gelassen. Bereits eins dieser Sachen müsste, wenn das Rechtssystem in Amerika wirklich so aufgebaut ist, wie man uns in unzähligen Filmen gezeigt hat, zu einer Aufhebung des Ergebnisses und Neuwahlen im betreffenden Staat, nur unter strenger internationaler Beobachtung führen. Und zwar unter der AUflage, Briefwahl nur in wenigen begründeten Ausnahmefällen zuzulassen. Die Auszählung muss dann natürlich, auch wenns lästig ist, von Hand durchgeführt werden.

  12. DFens 13. November 2020 at 22:13

    Den Ton haben sie Onkel Donald schonmal vorsorglich abgestellt…
    😉

  13. Leute vergesset es, es gibt keinen Plan. Biden wird der neue Präsident! Trump redet aktuell in seiner Rede auch nur von Impfungen.

  14. Live PK Trump. Ich bin schon nach ein paar Sekunden beruhigt und atme durch. Positiver Schritt. Präsident Donald John Trump macht business as usual. Sieht glasklar für mich so aus, als würde Trump weiter kämpfen. Prima!

  15. Er redet sogar davon, dass seine Regierung keinen Lockdown machen wird, aber er weiss nicht, was die nächste Regierung machen wird! Also, damit gesteht er seine Niederlage ein, denn er glaubt nicht, dass er die nächste Regierung stellen wird!

  16. US-Präsident Donald Trump bleibt zuversichtlich, dass er die US-Wahl gewinnen wird. „Wir werden gewinnen“, schrieb er Donnerstag auf Twitter.
    ————————————————————
    Videotext: MDR S. 174, 22:40 Uhr
    Biden gewinnt mit 306 Wahlleuten.
    ———————————————————–
    Da lass` ich mich mal überraschen. Wegen ertappten Betruges werden die „Demokraten“ nicht bestraft?

  17. „Behauptet der President“ ist wahrscheinlich das Schlüsselwort, fürnehmlich „behauptet“. Butter bei die Fische, bitte. Nicht, dass ich‘s Sleepy Creepy Joe gönne, aber nur von behaupten wird nix.

  18. Das sieht der ZDF-Videotext aber ganz anders:

    US-Sender: 306 Wahlleute an Biden. Welcher Sener das ist muß sich jeder selbst rauasuchen. ich geh nicht auf die Seiten dieses Drecks. Nur auf die Hauptseite.

  19. Aufschlussreich: Bitte mal kurz an 2016 erinnern. Ich sah heulende, wimmernde und hässlich-hysterisch greinende Linke angesichts der Niederlage. Sie wirkten wie Würmer ohne Würde.

    Nun mal der beeindruckende Kontrast 2020 und den Trump Anhängern. Nachdem die deprimierenden Nachrichten bezüglich Trump zum Wahlverlauf aufkamen, sieht es bei den Unterstützern Trumps so aus. Keine Hysterie, keine hässlichen Hetzfressen. Würdevoll, gelassen, selbstbewusst, humorvoll und vieles mehr. Die Bilder sprechen im Vergleich Bände!

    https://www.youtube.com/watch?v=vofK4mnXUYw

  20. „Höchste Zahl an Toten durch Masern seit mehr als 20 Jahren
    Nach Angaben der WHO
    starben weltweit im vergangenen Jahr 207.000 Menschen an Masern. “
    HAttps://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-11/who-maserntote-hoechststand-mangelnder-impfschutz

    Betrifft nur kleine maedchen. Is normal wie Grippe, kein Grund fuer Trauer.

  21. @ INGRES 13. November 2020 at 22:47
    „Das sieht der ZDF-Videotext aber ganz anders: US-Sender: 306 Wahlleute an Biden.“

    kommerzielle medienunternehmen, nicht dominion, gerichte oder nachzaehler.

    das gute an einer geforderten amtlichen nachpruefung ist:
    sie bestaetigt entweder den einen oder anderen umso mehr.
    also keine angst, sondern vertrauen in die faktische wahrheit.

    aber: Es gab Verfehlungen, egal in welcher hoehe, und die kommen raus !
    WENN danach Biden richtig liegt, alles gut. wenn danach trump richtig liegt,
    ist fuer trump alles gut, ABER FUER LUEGENPRESSE UND SPEICHELLECKER ESSIG !
    und zwar auf lange lange zeit. das wissen alle, die involviert sind/ waren

  22. Das war dann wohl eine Impfstoff-PK – allerdings mit kleinen Andeutungen zwischendrin.

    Das Pokerspiel geht also weiter.
    😉

  23. Der Liveauftritt von Trump / Pence war interessant. Entscheidend: Keine Silbe zum laufenden Wahl. Geschehen. Sie wollen wohl weiterkämpfen.

  24. Es gibt hier wieder Leute, die meinen, dass Biden gewonnen habe. Ich meine, das kann ja am Ende so sein. Nur auf welcher Basis soll er denn jetzt gewonnen haben? Sind denn da die Betrugsstimmen mit eingerechnet.

  25. Nur wird selbst die absolute Offensichtlichkeit des Betrugs nichts an der Tatsache ändern, dass mit dem 20. Januar 2021 der Präsident der Vereinigten Staaten Joe Biden und nicht Donald Trump heißen wird … und das hat -mE.- vor Allem mit dem amerikanischen Selbstverständnis einer Sonderstellung -letztlich der Auserwähltheit durch Gott- gegenüber allen anderen Nationen zu tun. Fragte man beispielsweise den Durchschnittsamerikaner nach dem Land mit der besten, also der gerechtesten Justiz … ich denke, die Antwort liegt auf der Hand. Eingeständnisse aber, wie das die US-Führung wohl nicht alle Aspekte zu den Ereignissen des 11. Septembers 2001 veröffentlichte, oder das ein Wahlbetrug derart gigantischen Ausmaßes in den Vereinigten Staaten möglich sein soll, oder das ihre politischen Führer letztlich auch nur Befehlsempfänger sind, würden natürlich das Postulat einer Mission der USA -nämlich dem aus der eigenen moralischen Größe heraus resultierendem Anspruch Vorbild und Führungsrolle der restlichen Welt zu sein, letztlich vollkommen zerstören; das heißt das eigene Selbstbild zerstören. Und davor werden dann eben auch viele, selbst der eingeschworensten Trump-Fans Abstand nehmen – und die bittere Pille schlucken.

  26. .

    Senil (betrugs-*) aktiv: Biden, da weiß man, was man hat, guten Abend !

    .

    * „Er gibt ganz offen und sogar mit einem gewissen Stolz zu, dass er und sein Team ‘die umfangreichste und umfassendste Organisation für Wahlbetrug in der Geschichte der amerikanischen Politik zusammengestellt’ haben.“ (26.10.2020)

    .

  27. Langsam fürchte ich:

    Auch wenn Trump Recht hat und er betrogen wurde – die linken Verbrecher werden mit ihrer Gaunerei durchkommen. Die sind Profis im Lügen und Betrügen.

  28. Übrigens hat das US Wahlprozedere viele Überraschungen parat. Ich müsste jetzt hier länger tippen, wofür ich keine Ruhe habe. Nur mal ein paar Andeutungen. Neuwahlen sind lt. Verfassung absolut nicht möglich. Die Politik muss aus dem was machen, was ist. Ein paar Varianten, sollte der Wahl-Salat in der Schwebe bleiben und nicht bis zum Electoral Collegege (die eigentliche Wahl durch die Wahlmänner) geklärt werden können:

    – die Wahlmänner der im Feuer stehenden (ungeklärten) Bundesstaaten nehmen am Electoral College nicht teil

    – „The House“, also das Repräsentantenhaus wählt den Präsidenten

    – hier nun eine unbekannte und überraschende Regel: Sollte der kommende Präsident (egal ob der amtierende oder neue Präsident) nach der Wahl durch das Electoral College bis zur Inauguration im Januar versterben, muss der amtierende Vizepräsident (in diesem Fall also Pence) zwingend und ohne Rücksicht auf irgendwelche Zahlen und Daten einen neuen Präsidenten ernennen. Der Vizepräsident ist dabei in seiner Entscheidung völlig frei. Kurios aber wahr.

  29. Wenn ich mal ganz ehrlich sein darf:
    Alles, was ich, über meinen Verstand derzeit wahrnehme, sagt mir: Es ist gut, dass es bald mit Biden weitergeht.

    Wenn da aber nur nicht mein Bauch wäre der nämlich „sagt“: TRUMP must go on…

    Keine Ahnung, wer oder was in dem Widerstreit der „Sphären“, Pardon, der Dualität… den Zugang zur (besseren) Realität hat.

    Was wir bräuchten ist doch einfach nur: Die jeweils klügsten, weisesten plus gelehrtesten (d.h. wissendsen) leiten eine Herde an… so wie die Leitkuh, die Leitstute, die den Weg zum Wasserloch kennt, um Methaphern zu bemühen.

  30. Leute, wartet doch bitte einfach ab und lasst Euch nicht von den verfickten Mainstream-Medien ins Bockshorn jagen. Wie blöd die sind, hat heute Vormittag schon wieder der AOL-Text unter Beweis gestellt, wo es in einer Headline hieß: „Jetzt, wo Trump nicht mehr US-Präsident ist, drohen ihm viele Anklagen“. Der Hit was! Ein bisschen blöd kann man ja sein, aber „Jetzt, wo Trump nicht mehr US-Präsident ist …..“ ist doch schon ziemlich hitverdächtig. Da muss mir doch glatt entgangen sein, dass zwischenzeitlich irgendein anderer zum US-Präsidenten gewählt wurde. Am Ende ist die Reinkarnation von Abraham Lincoln zurückgekehrt und direkt ins Weiße Haus marschiert. Die Medienhuren haben gar nicht zu verfügen, wer US-Präsident ist oder wird, und wenn sie 500 Wahlmänner dem korrupte Dementen zusprechen, die Wahl obliegt ausschließlich jenen Wahlmännern. Und in diesem Fall zuvor den Gerichten. Und da wird sich noch einiges tun.

  31. Oh, 23:18 Uhr inhaltlicher Fehler im letzten Absatz: Der Vizepräsident muss einen Präsidenten dann zwingend ernennen, wenn der kommende, neue Präsident und nicht der noch amtierende Präsident bis zur Inauguration verstirbt. In diesem Fall als verdeutlichendes Beispiel: Wenn Biden der neue Präsident in spe wäre und bis zur Inauguration verstirbt, muss Pence einen Präsidenten ernennen. Er ist in seiner Entscheidung dabei völlig frei.

  32. Die PK drehte sich ja nur um den Impfstoff und hat mich nicht die Bohne interessiert. Die sollen sich meinetwegen ihre Impfdosen hach Herzenslust in den Arsch jagen, bei mir wird ohnehin nicht geimpft. Die PK hatte überhaupt nichts mit der Wahl und den entsprechenden Anfechtungen zu tun.

  33. Somit finden die üblichen Haßprediger von ARD & ZDF, die uns Joe Binden als ihren Favoriten und den schon jetzt als „gewählten Präsidenten“ (president elect) verkaufen, ehe die dafür zuständige Behörde in den Staaten hierzu auch nur einen Mucks getan hat, hier zu ihrem Kontrastprogramm, das sie einmal mehr der Lüge (eigentlich gleich mehrerer davon) überführen dürfte.

    Eine erhellende Zusammenfassung des aus seiner Sicht als Teil eines versuchten Staatsstreiches aufzufassenden und nachweislichen Wahlbetruges riesigen Ausmaßes, verfaßt vom ehm. Chef des Thüringer Verfassungsschutzes Helmut Roewer, findet der geneigte Leser unter

    https://www.docdroid.net/kD4uaTp/wie-im-schlechten-krimi-pdf

    als PDF:

    „Wie im schlechten Krimi

    Der Staatsstreich des Establishments in den USA ist im November 2020 durch eine gigantische Wahlfälschung in seine entscheidende Phase getreten. …“

    Übrigens: wer sich darüber affektiert, daß D. J. Trump nichts weniger als sein gutes Recht wahrnimmt, ein unter höchst dubiosen Umständen erzieltes „Wahlergebnis“ zu Gunsten seines „demokratischen“ Widersachers Joe Biden in Zweifel zu ziehen, und dies als Versuch diffamiert, seine zumindest aus heutiger Sicht nur vorgebliche Niederlage nicht anerkennen zu wollen, dem sei ein Blick auf seinen eigenen „Favoriten“ angeraten. Dem hatte am 26. August diesen Jahres noch keine Geringere als Hillary Clinton himself angeraten, unter gar keinen Umständen eine eigene Niederlage anzuerkennen.

    https://www.nbcnews.com/politics/2020-election/hillary-clinton-says-biden-should-not-concede-2020-election-under-n1238156

    Aber auch für derlei Petitessen hat man in den entsprechenden Medienhäusern, die dasselbe Trump unterschieben, obwohl der nur sein gutes Recht wahrnimmt, eher keine Zeit. Wer auch immer gewinnt, ist zwar höchst bedeutungsvoll, für diese Frage aber letztlich zweitrangig – Betrug ist Betrug, und Unrecht wird niemals zu Recht, auch wenn ARD & ZDF und Konsorten das anders „sehen“ mögen, nur weil sie wollen, das „ihr“ Joe Biden gewonnen hat.

  34. Und immer noch kommen Meldungen in den Manipulations Mauschel Medien, wie Biden Stück für Stück an Bundesstaaten „gewinnt“..
    Man merkt bei der zähen Sache kann was nicht stimmen!
    Betrug! Und wenn Trump rechtlich gewinnt, muss auch unser Wahlbetrugs System auf den Prüfstand!

  35. @ Wuehlmaus 13. November 2020 at 23:21
    „…wenn sie 500 Wahlmänner…“

    wahlmännende oder wahlmänner_*Innen. so viel deutsches wesen muss sein,
    selbst wenn es der ethnisch korrekte originaltext was anderes sagt.

  36. @ DFens 13. November 2020 at 23:05

    Der Liveauftritt von Trump / Pence war interessant. Entscheidend: Keine Silbe zum laufenden Wahl. Geschehen. Sie wollen wohl weiterkämpfen.

    Weshalb sollten Sie das nicht tun?

    Nochmal: Das ist der Sachverhalt:

    https://www.docdroid.net/kD4uaTp/wie-im-schlechten-krimi-pdf

    Wer da als scheinbar Unterlegener den Kampf aufgibt, ist ein ausgemaschter Idiot. Und Trump ist alles, aber kein Idiot.

  37. @ Tom62 13. November 2020 at 23:28

    Somit finden die üblichen Haßprediger von ARD & ZDF, die uns Joe Binden als ihren Favoriten und den schon jetzt als „gewählten Präsidenten“ (president elect) verkaufen, ehe die dafür zuständige Behörde in den Staaten hierzu auch nur einen Mucks getan hat, hier zu ihrem Kontrastprogramm, das sie einmal mehr der Lüge (eigentlich gleich mehrerer davon) überführen dürfte.

    Eine erhellende Zusammenfassung des aus seiner Sicht als Teil eines versuchten Staatsstreiches aufzufassenden und nachweislichen Wahlbetruges riesigen Ausmaßes, verfaßt vom ehm. Chef des Thüringer Verfassungsschutzes Helmut Roewer, findet der geneigte Leser unter

    https://www.docdroid.net/kD4uaTp/wie-im-schlechten-krimi-pdf

    Sorry, habe gerade auch nochmal auf dieser Text verwiesen, hatte Ihren Beitrag übersehen!

  38. Sorry, habe gerade auch nochmal auf dieser Text verwiesen, hatte Ihren Beitrag übersehen!

    …. auf diesen Text ….

  39. @ Wuehlmaus 13. November 2020 at 23:27
    „Die PK drehte sich ja nur um den Impfstoff…nichts mit Wahl und…Anfechtungen“

    doch: trump merkte an, dass alle bundesstaaten den impfstoff haben wollen,
    nur der demokratische gov von nyc, cuomo, will abwarten und sehen,
    ob und wie gut und heftig der bei den anderen 50 staaten wirkt.
    trump vermutete, „weil der von der trump administration kommt.“

  40. @ Wuehlmaus 13. November 2020 at 23:32

    Wer da als scheinbar Unterlegener den Kampf aufgibt, ist ein ausgemaschter Idiot.

    …… ist ein ausgemachter Idiot.

  41. Kirpal 13. November 2020 at 23:20

    „Wenn ich mal ganz ehrlich sein darf:
    Alles, was ich, über meinen Verstand derzeit wahrnehme, sagt mir: Es ist gut, dass es bald mit Biden weitergeht.“

    Wenn da aber nur nicht mein Bauch wäre der nämlich „sagt“: TRUMP must go on…

    ——————————————–

    Das ist kein Widerspruch. Wenn Biden pro forma Präsident wird, bleibt es dabei, was ich schon schrieb. Trump bleibt auf seine Weise Präsident. „DWN“ titelte das Phänomen vor drei Tagen sehr treffend so:

    „Nicht die Demokraten, sondern der „Trumpismus“ befindet sich in den USA auf dem Siegeszug. Joe Biden mag die US-Wahl gewonnen haben, doch eine objektive und kühle Beobachtung zeigt: Der „Trumpismus“ ist auf der gesellschaftlichen Ebene auf dem Vormarsch.“

    Genau so ist es. Ich kenne die USA sehr gut und aus europäischer Sicht ist das schwer zu verstehen. Trump hat Schneisen geschaffen. Seine Präsidentschaft wird in gewisser Weise auch dann, wenn er nicht mehr im weißen Haus sitzt, weitergehen. Weder Biden noch Harris und das, was die repräsentieren, werden daran etwas ändern können. Sollte Trump nun verlieren, hat er dennoch gewonnen.

  42. Wuehlmaus 13. November 2020 at 23:32

    Sicher doch. Der Hautgout dieser Wahl klebt an den Schuhen der Dems wie Kacke am Schuh. Pyrrhussieg! Zu Trump: Was er geleistet hat, bleibt im Raum. Das geht nicht mehr weg. Er hat gewonnen, wenn man über die Jahre denkt.

  43. Ein möglicher Sieg Bidens erinnert mich an die SPD 1998. Die konnten damals vor eingebildeter Kraft kaum laufen. Fast 41% hatten die 1998. Und jetzt?

  44. „Bürgerkrieg“
    – – – – –
    Dafür sind die Gerichte da, nämlich Unsicherheiten zu beseitigen, die zu was führen. Wenn man die jetzt übergeht, kann das schon dabei herauskommen.

  45. DFens 13. November 2020 at 22:13
    Erweiternder Hinweis: „BILD“ titelte vor einigen Minuten damit, dass die US Presse einen Biden Sieg mit 306 Stimmen ausgibt. Benötigt werden 270 Stimmen, wie bekannt sein dürfte.
    ——————————

    Man muss schon sehr borniert sein um der BILD noch etwas zu glauben!

  46. @ ridgleylisp 13. November 2020 at 23:58
    @ DFens 13. November 2020 at 22:13
    „BILD“ titelte…US Presse einen Biden Sieg…
    Man muss schon sehr borniert sein um der BILD noch etwas zu glauben!

    NOCHMAL:
    von staatsmedien abgesehen, ist „presse“ (us / BILD /deutsche presse etc)
    kommerzielle unternehmungen, also auf gewinnerzielung ausgerichtet.
    wenn bild von us medien berichtet, berichten die ueber die gleiche branche.
    wirklich zaehlen tun urteile und nachzaehlungen, nicht medienunternehmen.

  47. @ Kirpal 13. November 2020 at 23:20

    Wenn ich mal ganz ehrlich sein darf:
    Alles, was ich, über meinen Verstand derzeit wahrnehme, sagt mir: Es ist gut, dass es bald mit Biden weitergeht.

    Wenn da aber nur nicht mein Bauch wäre der nämlich „sagt“: TRUMP must go on…

    Nein, nein, absolut nein! Weder der Verstand noch der Bauch können bei vernünftigen Menschen, die sich nicht vom medialen Mainstream beeinflussen lassen, für Biden sprechen. Der Mann steht für alles, was ein Rechtskonservativer nicht wollen kann, der Mann ist die Pest für Freunde der nationalen Selbstbestimmung und der Freiheit, ein NWO-Depp und ein mieser Betrüger dazu.

  48. nicht die mama 13. November 2020 at 22:23
    […]
    Und in den USA werden sich gewisse Regierungskreise fragen, was unsere Regierung tun würde, wenn der gewählte Präsident der USA in einem Bürgerkriegsfall um Unterstützung bitten würde.

    Wir schicken unsere Transgenderwehr.
    Kurz danach benötigen die USA Millionen Beatmungsgeräte, da die Kriegsparteien drohen, beim Anblick der Transgenderwehr an Lachkrämpfen zu ersticken – was allerdings den Krieg schnell beenden würde.

  49. @ Wuehlmaus 14. November 2020 at 00:36
    „Weder der Verstand noch der Bauch koennen …für Biden sprechen. “

    @ Kirpal 13. November 2020 at 23:20
    „Es ist gut, dass es bald mit Biden weitergeht.“

    eine us wahl ist NUR sache des us volkes. punkt. NIEMAND anderes.
    ihr koennt die kandidaten, die wahl oder das ergebnis anhand drittmeldungen
    gut oder schlecht finden und euch den mund fusselig diskutieren/mutmassen etc.,
    das aenderte aber nichts (NICHTS) daran, das nur das us volk was machen kann.
    dafuer hat sich das us volk gesetze gegeben, wie wann mit was vorzugehen ist.

    ihr und die ganze welt seid nur zaungaeste, die ohne einfluss zuschauen duerft.
    seid versichert, die usa wissen sich zu helfen, die wollen und brauchen euch nicht.
    verlasst den status „hilfloses kleinkind, was sich staerkung vom grossen bruder erhofft.“

    klingt poese, ist es auch. vor allem genervt, denn es gibt hier bei uns genug zu tun.

    shabath shalom

  50. Kirpal 13. November 2020 at 23:20; Biden hätte ja einen Vorteil, dann würde der Blödsinn mit Corona praktisch explosionsartig in sich zusammenfallen. Wenn Trump dranbleibt, dann müssen wir uns noch viel länger damit rumschlagen. Was im ersten Fall natürlich erst recht der Beweis für gezielte Wahlfälschung wär.

    Wuehlmaus 13. November 2020 at 23:21; Vor allem, wie kommen die drauf, dass der ehemalige Präsident wegen was eigentlich angeklagt würde. Klar träumen die davon, dass sich Melania scheiden lässt, nur warum eigentlich. Oder angeblich hätte er irgendwelche Rechnungen nicht bezahlt, ohne die US-Fristen zu kennen, das dürfte längst verjährt sein. Und er hätte Banken betrogen. Die Bank möcht isch sehen, die ihn dafür vor Gericht zerrt, einerseits wird er von der Presse so dargestellt, dass er der letzte Idiot wär und trotzdem gelingts ihm, ne Bank über den Tsich zu ziehen? Ausserdem, würde eine Bank das mit einem Politiker machen, den ich bevorzuge, ich wär am nächsten Tag dort und würde mein Konto kündigen. Hierzulande mit grade mal etwas mehr als 10% Zustimmung zur AfD würde sich das nicht grossartig auswirken. In Amerika stehts aber ungefähr 50/50. Wenn davon nur 20% Ihr Geld wollen, dann ist die Bank von heute auf morgen Pleite. Vor allem dann, wenn das nicht bloss einzelne Arbeiter sind, sondern auch etliche Firmen.

    Wuehlmaus 13. November 2020 at 23:27; Weiss mans, vielleicht gings ja danach weiter und die haben einfach abgedreht, weil man den deutschen Wahldeppen nicht verunsichern will, der ist so gefangen in der propaganda, dass man ihm eigene Gedanken nicht zumutet.

  51. Eurabier 11. November 2020 at 21:42

    „Alle diese Untersuchungen, die gründliche Erforschung der Stasi-Strukturen, der Methoden, mit denen sie gearbeitet haben und immer noch arbeiten, all das wird in die falschen Hände geraten. Man wird diese Strukturen genauestens untersuchen – um sie dann zu übernehmen. Man wird sie ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Möglichkeiten, jemanden unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir. Man wird Einrichtungen schaffen, die viel effektiver arbeiten, viel feiner als die Stasi. Auch das ständige Lügen wird wiederkommen, die Desinformation, der Nebel, in dem alles seine Kontur verliert.“

    Bärbel Bohley, 1945 – 2010

  52. Wuehlmaus 14. November 2020 at 00:36

    Nein, nein, absolut nein! Weder der Verstand noch der Bauch können bei vernünftigen Menschen, die sich nicht vom medialen Mainstream beeinflussen lassen, für Biden sprechen. Der Mann steht für alles, was ein Rechtskonservativer nicht wollen kann, der Mann ist die Pest für Freunde der nationalen Selbstbestimmung und der Freiheit, ein NWO-Depp und ein mieser Betrüger dazu.

    Biden wird nicht einmal für die Dauer der Hälfte der ersten Legislaturperiode Präsident bleiben.
    In den transatlantischen Medien werden wir schon auf die Präsidentin Kamala Harris vorbereitet. Noch eindeutiger kann man es nicht ankündigen, dass die Präsidentin wird

  53. Kann mir bitte jemand erklären, wie genau eine Wahlprüfung durch händisches Nachzählen von Wahlzetteln einen Betrug durch in die Wahlzettelstapel eingefügte Wahlzettel entlarven könne?

    Sofern die Wahlzettel von den Wahlumschlägen anonymisiert wären (was ich nicht weiß, ob das in USA wie in Deutschland ist), gäbe es keine Kontrollmöglichkeit, welche Walzettel von Toten oder weggezogenen ehemaligen Wahlberechtigten stammen.

    Sollten nur Wahlzettel in das Paket der Wahlzettel missbräuchlich eingebracht worden sein, gäbe es ggf nur noch eine Diskrepanz zwischen der Anzahl von Umschlägen und Wahlzetteln. Aber keine Erkennungsmöglichkeit, welchen Kandidaten die Ankreuzung betraf.
    Massenhaft missbräuchlich ausgefüllte Wahlzettel (eine Wahlhelferin berichtete aus Nevada (?) , nachdem sie gegenüber den Behörden ihre Aussage beeidet habe) dass sie auf einem Parkplatz das Ausfüllen von sehr vielen Wahlzetteln gesehen habe, die dann in das Auszählungsgebäude getragen worden seien) müssten irgend ein gemeinsames Merkmal haben, um von den regulären Wahlzetteln unterschieden zu werden. Wenn die missbräuchlichen Kreuz-Xe mit markantem Stift gemacht wurden (z.B. Regenbogenfarbstift) wären sie erkennbar; aber so blöd wären Fälscher ja nicht. Also würden übliche Stifte verwendet wie Kugelschreiber oder Bleistift.

    Oder Papier mit Wasserzeichen würde die Fälschung erschweren, weil man an das Papier herankommen müsste -nicht unmöglich, aber schwieriger, als normales Druckerpapier aus dem Schreibwarenhandel.

    Falls die Wahlzettel eine individelle Nummer haben oder gar der Name eingetragen wäre, ließe sich ein Abgleich mit Wählerlisten machen. Aber sind die Wahlzettel bei den nach Unabhängigkeit und generellem Misstrauen gegen staatliche Stellen geprägter Grundeinstellung der US Bürger etwa nicht anonym?

    Ich bitte also um Details, wodurch sich Wahlbetrug bei Handauszählung erkennen lassen könnte.

  54. neben schweinepest, vogelgrippe, covid grippe auch das noch

    „Nach Hepatitis-A-Ausbruch: Bäckereifiliale geschlossen
    …hauptsächlich in Dummerstorf …Probe von einem Lichtschalter …“
    HAttps://www.zeit.de/news/2020-11/13/nach-hepatitis-a-ausbruch-baeckereifiliale-geschlossen

    und dazu mein tennisarm , laufnase, und heute ist mir ein kleinkind
    mit seinem aluroller ungebremst in die knoechel gerast. es geht zu ende…

  55. Also mein nicht sonderlich geliebter Herr Restle hat vorgestern diesen „ ehrenwerten Biden „ hervorragend skizziert. Danach ist Biden ein Falke , der Kriege führen will und hervorragend mit der Rüstungsindustrie vernetzt ist ! Die Korruptheit ist geradezu das Markenzeichen dieses Biden , der nicht zufällig in Delaware seinen Wohnsitz hat . Dieser Ministaat ist für Steuerhinterziehung prädestiniert ! Restle warnt davor , diesen Biden zu vertrauen .

  56. Nachteule 14. November 2020 at 01:09

    Also auf den Stimmzetteln ist doch entweder Trump oder Biden angekreuzt. Ich kenn mich mit den Zählmaschinen nicht aus. Aber es geht doch wohl darum, dass man da Stimmen umshiften könne. Auszählung von Hand würde das doch aufdecken und die Stimmen korrekt zuordnen Und wenn bei den Toten auf dem Wahlschein das Datum steht, dann streicht man die Stimme. Ich weiß nicht was sonst noch vorlag. Zu spät eingegangen kann man vielleicht auch feststellen. Besondere Biden Lieferungen weiß ich nicht. vielleicht kann man neu wählen lassen, wenn man Richter hätte.

  57. @LEUKOZYT 14. November 2020 at 00:58
    Sehr guter Kommentar. Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient (de Maistre). Ist so und wird immer so sein. Jeder Mensch hat einen Denkapparat. Wer den nicht benutzt, darf sich nicht beschweren.

  58. Ich kann Trumps Denkweise nicht mehr nachvollziehen. Erst ist er total siegessicher, klagt in mehreren Bundesstaaten und jetzt sieht es laut der Rede so aus, als ob man sich geeinigt hätte und übergibt den beiden Sozialisten das Weiße Haus. Tut mir leid, ich bin ein wenig verwirrt nach diesem Video über den Impfstoff.

  59. „Ein Datentechniker sagte Gateway Pundit, die Dominion-Computer seien für Hacks völlig offen, die Daten wurden teils händisch von Wahlhelfern auf USB-Sticks kopiert. „Nach dem Dominion-Handbuch kann wohl jeder IT-Techniker, der diese Geräte bedient, die Wahl beeinflussen“, so der Whistleblower.“
    Ja das nennt man so schön Hörensagen und gerade Gateway Pundit ist dafür bekannt etwas zu hören was niemand gesagt hat.
    Wie ist der Name des Datentechnikers oder wo ist das Dominion-Handbuch!
    Mal neben bei vor 4 Jahren war Dominion noch fest in russischer hand da war noch alles OK.

  60. OT
    Morgen bei Anne Will zum Thema „Wie wollen wir leben?“
    Mit Friedrich Merz, Olaf Scholz und … Annalena Baerbock. Die Will zieht gnadenlos ihre linksgrüne Linie durch im zwangsbezahlten TV (wie andere auch) und niemand scheint diese Unausgewogenheit, ja diese Einseitigkeit mehr zu kontrollieren.
    Ich stelle mir vor dass, wenn die AfD versuchen würde, eine ihr zustehende Präsenz in diesem „ÖRR“ einzuklagen, sie sofort zum Gespött gemacht werden würde von genau diesem „Rundfunk“.
    Aber ohne Klage wird das nichts mehr.

  61. In Deutschland wird genauso beschi$$en!
    12% für die AfD,und 20% für sg Grüne,sind einfach nicht zu glauben!

  62. Chuck Norris kann sich für ein Gruppenfoto alleine im Halbkreis aufstellen.

    Jaah, is ja guud, ich hör ja schon auf.

  63. Vielleicht ist MRKL erst spät auf den Corona-Zug aufgesprungen, weil sie intellektuell nicht begriff, welche Möglichkeiten der bietet. Sie war ja häufiger in China und segnete das Land Land mit 650.0000 Steuergeld aus DE, war das 2018 oder 2019? Egal, China brauchte die 650 Millionen aus DE dringend, damir es sich entwickeln kann (Fischer: Egal wohin das Geld geht, Hauptsache DE hat es nicht (mehr).
    MRKL wird in China, einem ihrer Lieblingsländer, gelernt haben (oder gelehrt bekommen haben), wie man ein kleines China mitten in Europa errichtet und sie macht das nun.

  64. @INGRES 14. November 2020 at 01:46

    „Also auf den Stimmzetteln ist doch entweder Trump oder Biden angekreuzt.“
    oder Jo Jorgensen in 29 Staaten noch Hawkins und 12 noch Kanye West …

    “ Ich kenn mich mit den Zählmaschinen nicht aus. Aber es geht doch wohl darum, dass man da Stimmen umshiften könne. Auszählung von Hand würde das doch aufdecken und die Stimmen korrekt zuordnen Und wenn bei den Toten auf dem Wahlschein das Datum steht, dann streicht man die Stimme.“
    Ist halt schwer da ist kein datum nur ein Name, und warum weiss Rudy Giuliani das die 2 William Smiths die die Väter von Will Smith sind.
    Dazu muss man auch sagen die Reps hatten auch Tote auf ihren Listen , die dan auch gewählt wurden.

    „… vielleicht kann man neu wählen lassen, wenn man Richter hätte.“
    Das ist nicht vorgesehen wen alles schief läuft und die Staaten sich nicht einigen wird es Nancy Pelosi !

  65. @ Ewald Harms 4:13

    Wir dürfen davon ausgehen.
    Aber das wird kein Thema werden, weil der ÖRR und auch die „Privaten“ fest in Merkelhand sind.
    Es ist deprimierend und fast aussichtslos. Die AfD wird seit 1 Jahr von den ÖR verschwiegen. Manchmal darf jemand bei Phoenix ans Micro, aber die Masse schaut ja nicht gerade Phoenix, sondern Kleber, Restle, Miosga, Sievers und all die anderen Hetzer gegen die AfD, welche in einem unabhängig geführten Rundfunk garnicht mehr auftreten dürften.

  66. Denke immer noch, dass Donny gewinnt !
    Der Satz, was zukuenftige Regierungen machen werden,kann er nicht sagen ,war vermutlich ein taktisches Monoever von Donny !
    Er will seine damit vermutlich diejenigen seiner Feinde, die bisher noch in Deckung geblieben sind, in vermeintliche Siegesgewissheit versetzen und so aus der Deckung locken !!!
    Du musst alle deiner Feinde kennen !
    Das ist immer nuetzlich !!!

  67. Es wurden Klagen eingereicht und es wird behauptet, daß die Wahl manipuliert wurde.

    Derzeit wird ja in einigen Staaten nochmals ausgezählt. Ich gehe davon aus, daß beide Seiten prüfen.

    Warten wir also das Ergebnis ab.

  68. ich2 14. November 2020 at 04:42

    Nun, es macht für die Auszählung per Hand jedenfalls keinen Unterschied, ob da sonst noch jemand steht. also hab ich in diesem Fall recht.

    Das mit den Toten war mich hinsichtlich Auszählung eh nicht klar, ich kenne ja nicht die Modalitäten diesbezüglich. Ich hatte das immer unter reiner Existenz von Wahlbetrug verbucht. Alleine dass das statt gefunden hat müßte die Wahl ja zur Wiederholung stellen. Und zwar die Briefwahl dabei abschaffen. Das wäre dann das was ich unter einem Richter verstehen würde.

  69. Die Videotexter des ZDF sind begeistert über ihren Untergang. Dabei könnte nur Trump sie retten. Jedenfalls einige.

  70. Guten Morgen, heute Nacht bekam ich eine Nachricht von Freunden aus Texas. Dort haben sie gehört, dass die US Army die Büros/Computers von Dominion in Deutschland durchsucht hätten.

    Werde jetzt mal bei Newsmax reinschauen und hören, ob es was Neues gibt oder ob das stimmt.
    Für mich fügen sich langsam immer mehr die Puzzleteilchen zusammen.
    China Virus, China Biden, Große Transformation, Great Reset, Klaus Schwab, neue Weltordnung.
    Gleichgeschaltete Medien, einseitige Berichterstattung, so weit das Auge reicht.

  71. Die DDR 2.0-Medien (ntv, Welt, ARD, ZDF, NDR etc. pp.Lügen den Konsumenten ihrer Berichte hinsichtlich dieser causa nur noch die Hucke voll.

    Am Ende wird dies jeder feststellen können!

  72. Hört sich alles gut an und würde mich freuen, wenn es so wäre. Ich frage mich nur, wie ist es möglich, diese Zahlen aus den Computern heraus zu locken ?
    Hat da jeder Zugang zu den Computerdaten oder wurden die selbst wieder gehackt ?
    Kann man die Geschichte jeder Stimme dann aus den Daten herauslesen und sehen: Diese Stimme war mal eine für Trump und irgendjemand hat sie Biden überschrieben ?
    Hier gibt es übrigens einen guten Kommentar von Alexander Schönburg zu Biden und seinem Versöhnungsgerede:
    https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/kommentar-zur-us-wahl-bidens-versoehnungs-gerede-ist-ein-witz-73910392.bild.html?wtrid=kooperation.reco.taboola.free.bild.desktop

  73. Hoffnungsschimmer 13. November 2020 at 22:15

    Biden und Rekorde? Schauen sie mal die US Präsidentschaftswahlen nach einer Phase linker Versager an Johnson vs. Nixon 1968. Oder Reagan nach Carter 1980 und Reagans Bestätigung 1884. Eine Spielhälfte linker Truppenteile hatte in den USA immer eine konservative Revolution zur Folge. So gesehen wäre eine Biden / Harris – oder besser Harris / Biden schon jetzt eine Vorbereitung für die nächste Revolution dieser Art. Oh…Trump beginnt in dieser Sekunde! Sehr spannend!

    Und was ist aus Nixon geworden?
    Er musste seine Präsidentschaft vorzeitig beenden und warum wegen Betrug und Diebstahl.
    Also reiht sich Trump ganz gut ein.
    Ja die Republikaner sind schon ehrliche Leute und was Sie besonders gut können ist das National Defizit in ungeahnte Höhen zu schrauben das dann die Demokraten immer ausbügeln sollen was oft nicht zu schaffen ist.
    Nur Bill Clinton schaffte es einmal.

  74. In den hiesigen,für mich Horrormeldungen unserer Medien,grade die Topmeldungen auf dem Handy(die Anbieter die man eigentlich nicht will),…das Biden jetzt gewonnen hätte,Trump das einsieht,sowie über Nacht ergraut ist.Was denn jetzt?

  75. Das kann ich jetzt doch nicht mehr mit ansehen. In der Hoffnung, dass vielleicht doch jemand mal „out of the box“ überlegt:

    Offensichtlich ist nicht Biden, sondern Trump der Wunschpräsident der Kreise, die hier zuweilen als „Deep State“ bezeichnet werden. Die Republikaner gehören ihnen genauso wie die Demokraten und sämtliche (!) Parteien bei uns und vergleichbaren anderen europäischen Staaten, alles andere wäre ja auch ein bisschen blöd. Biden hängt selbstverständlich auch an ihren Strippen. Nur eben nicht als Präsident, sondern als verlierender Gegenkandidat. Diese Rolle muss ja auch besetzt werden.

    Der inszenierte Wahlbetrug ist die Backdoor, falls die Manipulation der Wähler nicht wunschgemäß funktioniert hat. Eine Woche vor der Wahl kam „zufällig“ der Skandal mit Bidens Sohn an die Öffentlichkeit. Erinnert das niemand daran, dass „zufällig“ eine Woche vor der letzten Wahl bekanntgegeben wurde, das FBI würde gegen Hillary Clinton ermitteln? Damals hat es geklappt, dieses Mal nicht. Was hättet Ihr gedacht, wenn „zufällig“ eine Woche vor der Wahl irgendein Skandal über Trump breitgetreten worden wäre? Genau.

    Jetzt können wir uns zurücklehnen und die Show genießen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie auf diese krass polarisierende Figur zugunsten eines langweiligen Greises verzichten möchten und habe daher 100 Euro darauf gewettet, dass Trump Präsident bleibt. Ich bin zuversichtlich, dass ich nicht verlieren werde.

  76. Also wenn Dominian Daten mit USB Memory Sticks teilweise übertragen wurden – wundert mich struktureller Wahlbetrug nicht!
    Allerdings hat der Geschädigte kaum eine Möglichkeit dies zu beweisen!
    Die Amis sind wirklich grenzenlos blöd – und seitdem die nach ’45 abgegriffene deutsche Intelligenz nicht mehr lebt – bekommen sie nichts – aber auch gar nichts mehr hin!
    Siehe Raumfahrt! Selbst das Space Shuttle wurde noch nach dem aerodynamischem Konzept der ME 163 gebaut.
    Der angebliche B2 Wunderbomber war ein Nachbau der Gebrüder Horten!
    und flog vor 45 schon – zumindest als Segler zum Test – die Amis brauchten 40 Jahre um das Teil nachzubauen und können es auch nur mit unzähligen Computern in der Luft halten!
    Der erste Computer wurde von Konrad Zuse gebaut – zur Berechnung der Tragflächen für deutsche Jäger, bei hohen Geschwindigkeiten!
    Das Fernsehen und Internet wäre ohne die Entwicklungen zum Thema Breitband von Manfred von Ardenne gar nicht möglich!

  77. ghazawat
    14. November 2020 at 09:21

    „Völlig offensichtlich kann die Maschine beliebig betrügen und der Betrug ist praktisch nicht nachweisbar.“

    Denken sie einfach an einen Geldzählautomaten, wie er in jeder Bank steht. Sie füttern den Einwurfschacht mit Geldscheinen, die Maschine rattert los und meldet nach einigen Minuten:

    12403 10€ Scheine
    6402 50€ Scheine…

    Die Zahlen müssen sie einfach blind glauben, oder sie müssen alles mehrmals mit der Hand nachzählen.

  78. Die Lawine rollt! Strafanzeige gegen Hunter Biden wegen sexuellem Missbrauch minderjähriger & Geldwäsche

    Die Lawine auf die Familie Biden rollt weiter, denn neben dem Burisma Skandal geht es offenbar nur auch um Kindesmisshandlung.

    Rudy Giuliani, ehemaliger Bürgermeister von New York City und Privatanwalt von Präsident Trump, übergab der Polizei von Delaware die Festplattendaten von Hunter Bidens angeblichem Laptop als Beweismittel einer Strafanzeige wegen sexuellen Missbrauchs, die er gegen Hunter Biden gestellt hat.

    Auf dem Laptop von Joe Bidens Sohn wurden “zahlreiche Bilder von minderjährigen Mädchen” gefunden, die im Zusammenhang mit Nacktfotos von Hunter Biden für den Tatbestand einer Gefährdung von Kindern spricht.

    Giuliani sagte, er habe Beweise, dass der Laptop Material enthalte, das auf eine mögliche Gefährdung von Kindern und die sexuelle Ausbeutung von Minderjährigen hindeute, darunter auch Textnachrichten, die angeblich zwischen Hunter Biden und seinem Vater Joe Biden gesendet wurden und in denen eine sexuelle Beziehung mit “einem namenlosen 14-jährigen Mädchen” diskutiert wurde.

    https://freie-medien.tv/strafanzeige-gegen-sohn-von-joe-biden/

  79. Sagt mal Leute könnt Ihr kein Englisch? Trump hat gesagt, er weiss nicht, was die nächste Regierung (in Bezug auf den Lockdown) machen wird. Das kann er doch nur sagen, wenn er nicht der nächste Präsident sein wird! Also erkennt er seine Niederlage an! Es gibt keinen Plan, ihr habt Euch die ganze Zeit von dem QAnon-Quatsch verar… lassen.

    Hört doch auf mir irgendwelchen Janich oder QAnon-Spinnereien und kommt in der Realität an, der Drops ist gelutscht! Die Unregelmäßigkeiten reichen niemals aus, das Ergebnis zu kippen, sogar Trump scheint das begriffen zu haben. Ihr wirkt wie die letzten Getreuen im Führerbunker!

    Biden wird im Januar der neue Präsident und Harris wird ihm wohl bald nachfolgen. Es wird auch keinen Bürgerkrieg geben. Den hätte es gegeben, wenn Trump gewonnen hätte, dafür hätten Soros und Co schon gesorgt. Trump wird auch in vier Jahren nicht mehr antreten, er würde auch niemals mehr von den Republinaern aufgestellt werden!

  80. .

    Was erlauben Trump ?
    _____________________

    .

    1.) Trump hat jedes moralische Recht, wirklich ALLE (selbst wenn verpönte) rechtlichen „Tricks“ anzuwenden, nach 4 Jahren Schmutzkampagnen gegen seine Person.

    .

  81. Trump hat 0 Beweise für seine Behauptungen.
    Klagen werden abgewiesen. Anwälte ziehen einige Klagen zurück.
    Biden ist der neue Präsident. Fragt sich nur für wie lange….

  82. # Neumann
    Ich habe noch nichts Neues gehört heute Morgen.
    Tatsächlich?
    Anwälte ziehen ihre Klagen zurück, da es 0 Beweise für einen Wahlbetrug gibt?
    Ich bin erstaunt.

  83. Die Erde dreht sich weiter. Entweder Trump –liefert jetzt– oder ab Januar sitzt Sleepy Joe im weißen Haus.
    Liefern heißt, daß unsere Mainstreammedien nicht mehr umhinkommen, über Erfolgschance zu berichten.
    Alles Andere ist Show und evtl gekränkte Eitelkeit.
    Wir erfahren durch unsere Qualitätsmedien nicht transparent, ob Klagen gegen das Auszählen zu echtem durchschlagenden Erfolg führen kann.

  84. So lange Medien einen Gewinner bekanntgeben, nehme ich kein Resultat für voll. Der Bericht oben besteht leider auch nur aus Spekulationen. Selbst die Wahrscheinlichkeit eines Zählfehlers bei den Auszählungen ist noch kein Beweis. Wo bleibt der rauchende Colt? Zählbar, messbar?

  85. Es dürfte offensichtlich sein, daß nicht einfach Ungereimtheiten, sondern massive Wahlfälschungen verschiedendster Art vorgenommen wurden. Das Problem: Der Nachweis ist einerseits nicht gerichtsfest möglich und andererseits auch durch das amerikanische System nicht gewollt. Hier hätte längerfristig vorgebaut werden müssen. Somit dürfte also Biden im Januar das Weiße Haus beziehen.

  86. BILDZEITUNG triumphiert
    BIDEN gewinnt US Wahl mit 309 Stimmen
    Biden 309 Trump 232

    Es wäre es schön, wenn BIDEN sich nicht zum Gewinner erklärte, bevor die Wahl ausgezählt ist!
    Das gilt ebenso für die BILDZEITUNG!

    Wie Trump allerdings plötzlich auf die 232 Stimmen kommt, das wird gar nicht erst thematisiert. Hätte Trump nicht protestiert, dann wäre er nämlich noch immer auf 214 Stimmen. Ein Nebenartikel erklärt den Bildlesern zusätzlich: „Trump deutet erstmals Niederlage an!“ Gar nichts hat er angedeutet. Das war wieder eine Locküberschrift, für Leute die keine Zeit und Lust haben zu lesen. Der Artikel gibt selbstverständlich nicht her, was die Überschrift verspricht.

    Auch fragt niemand im ganzen deutschen Pressewald wie tausende tote Wähler wählen können.
    Ist doch egal!

  87. Entscheidend dürfte der Supreme Court sein.

    Wenn der feststellt oder besser gesagt „urteilt“, es waren nur einige, aber nicht entscheidende Wahlfälschungen, hat Biden gewonnen.

  88. D Mark 14. November 2020 at 09:45
    „…Die Unregelmäßigkeiten reichen niemals aus, das Ergebnis zu kippen, sogar Trump scheint das begriffen zu haben. Ihr wirkt wie die letzten Getreuen im Führerbunker!“

    Neumann 14. November 2020 at 10:16
    „…Trump hat 0 Beweise für seine Behauptungen.
    Klagen werden abgewiesen. Anwälte ziehen einige Klagen zurück.“
    ____________________________________________________________
    Meine Zweifel verstärken sich in letzter Zeit ebenfalls. Ob hier eventuell an einer Art „Dolchstoßlegende“ gebastelt wird?

  89. „Dieselbe manipulationsanfällige Software werde auch bei EU-Wahlen verwendet, berichtet Freie Welt.“
    ————————————————

    Vielleicht erklärt das, warum Deutschland/Europa Stillschweigen bewahrt.
    Denn die nächste Frage müsste dann lauten:
    Wurden die Wahlen in Deutschland/Europa auch gehackt/manipuliert?

    Merkel und Obama deshalb Freunde im Geiste!
    Benutzen die gleichen Tools?
    Für unsere Regierung wäre es das Beste, Biden säße endlich auf seinem Thron, damit nicht noch mehr Schmutz aufgewirbelt wird, gefährliche Fragen gestellt werden können.

  90. Neumann 14. November 2020 at 10:16

    Trump hat 0 Beweise für seine Behauptungen.
    Klagen werden abgewiesen. Anwälte ziehen einige Klagen zurück.
    Biden ist der neue Präsident. Fragt sich nur für wie lange….
    ———————–

    Abwarten!
    Computerdaten sind schon Beweise!

  91. Ich kapiere immer noch nicht, warum unsere Medien den Greis so hochjubeln.
    Ist es nur, weil man Trump hasst? Aus welchen Gründen auch immer.
    Oder, weil man wirklich glaubt, Biden wäre ein guter Präsident und der Beste für die ganze Welt?
    Tut mir leid.
    Ist mir zu hoch und ich versuche auch nicht mehr, diese peinliche Lobhudelei zu verstehen.

  92. @jeanette 14. November 2020 at 10:37

    Auch fragt niemand im ganzen deutschen Pressewald wie tausende tote Wähler wählen können.
    Ist doch egal!

    ++++

    Egal ist das dahingehend, dass es 5 Millionen Stimmen sind, die Biden mehr hat. Und Trump muss nachweisen d.h. hieb und stichfest beweisen, dass die ihm „geklaut“ wurden.

    Ich gehöre von Anfang an zu jenen, die stark bezweifelt haben, dass Trump eine Wahlmanipulation wird nachweisen können, falls sie denn stattgefunden hat.

    Aber, es wird der Mythos bleiben und Trumpanhänger und Trump selber können oder werden weiter daran festhalten, dass Trump der eigentliche Gewinner der Wahl gewesen sei. Aber ich schätze, dass da kurz nach Bidens Amtseinführung bald kein Hahn danach mehr krähen wird.

    Trump hat 2016 einen genialen Wahlkampf geführt gegen eine extrem unbeliebte Hillary. Das wollte er 2020 wiederholen, bloß hat das mit Sleepy Joe nicht gezogen. Trump hätte die Wahl amS gewinnen können bzw. müssen, wenn er bloß nicht so viele Fehler (z.B. seine Coronapolitik) und sich nicht so viele Feinde im eignen Lager gemacht hätte durch seine „you’re fired“ Einstellung.

    Soros hat auf Project Syndicate lange vor Trumps Niederlage geschrieben, dass er sich gar nicht habe träumen lassen, wie leicht es werden würde, Trumps Wiederwahl zu verhindern im Sinne von: Trump ramponiert sich selbst, man brauche gar keinen Wahlkampf gegen ihn zu machen. Und so war es doch dann auch, die Demokraten haben doch gar keine Werbung für sich selbst und ihre politischen Ziele machen müssen, sondern nur auf Trumps Fehler verweisen…

    Ich bin gespannt, für was der neue Präsident der USA letztlich stehen wird, wohin der führen will. Wahrscheinlich steht er ja nur als Platzhalter für Harris und die gilt als Hoffnungsträgerin für Frauen.

    Ich glaube nicht daran, dass Frauen die besseren Menschen sind oder eine bessere Politik machen als dies in einer von Männern dominierten Welt der Fall ist. Frauen sind oftmals wesentlich emotionaler, einer sich im Kreise drehenden hormonellen Stoffwechsellage unterworfen mit entsprechenden Auswirkungen. Ok, Harris dürfte in den Wechseljahren sein, also merkelähnlich gesteuert an die ganz hohe Position kommen. Bin gespannt auf all die Transformationen, die wir erleben werden.

  93. Neumann 14. November 2020 at 10:16

    Trump hat 0 Beweise für seine Behauptungen.
    Klagen werden abgewiesen. Anwälte ziehen einige Klagen zurück.
    Biden ist der neue Präsident. Fragt sich nur für wie lange….
    ———————————-

    Für jede Computerstimme muss es einen Wahlzettel geben.
    Wenn das nicht übereinstimmend ist, dann muss nachgezählt werden.

    Haben Sie mal auf einer Bank gearbeitet?
    Da muss abends die Kasse stimmen. Es muss so viel Geld in der Kasse liegen, wie angezeigt ist.
    Wenn das nicht übereinstimmend ist, dann kann die Kassiererin anfangen zu suchen, solange, bis sie den Fehler gefunden hat und wenn es Stunden dauert.
    Jeden Abend kann das so laufen.

    Eine meiner Freundinnen, die hatte so einen Job, kam immer zu unseren Treffen „später“.
    Manchmal wenn es nur Minibeträge im Minus waren, dann legte sie das Geld sogar aus ihrer eigenen Tasche dazu, nur damit die Kasse stimmt.

    So einfach, wie Sie sich das vorstellen, ist das nicht!

  94. Kirpal 14. November 2020 at 11:06

    @jeanette 14. November 2020 at 10:37

    Auch fragt niemand im ganzen deutschen Pressewald wie tausende tote Wähler wählen können.
    Ist doch egal!

    ++++

    Egal ist das dahingehend, dass es 5 Millionen Stimmen sind, die Biden mehr hat. Und Trump muss nachweisen d.h. hieb und stichfest beweisen, dass die ihm „geklaut“ wurden.

    Ich gehöre von Anfang an zu jenen, die stark bezweifelt haben, dass Trump eine Wahlmanipulation wird nachweisen können, falls sie denn stattgefunden hat.
    ————————

    Es geht gar nicht um Glauben.
    Alles wird gezählt!
    Ein Kassensturz wie im Supermarkt.

    Was dabei herauskommt werden wir sehen.
    Jedoch tausende Tote als Wähler, wo sollen die herkommen? Wer hat die eingegeben, auf wessen Anweisung hin?
    Das wird eine längere Geschichte werden, die über den 20. Januar hinauslaufen könnte.

    Und dann wird der Fall eintreten, der bisher noch nicht eingetreten ist, und zu dem es auch keinen Plan B gibt, zur Transaktion im Weißen Haus.

  95. kritischer Leser 14. November 2020 at 10:46
    D Mark 14. November 2020 at 09:45
    ———————
    Meine Zweifel verstärken sich in letzter Zeit ebenfalls. Ob hier eventuell an einer Art „Dolchstoßlegende“ gebastelt wird?
    ————————————————
    Die Wahrheitsmedien haben bei Ihnen schon ganze Arbeit geleistet.
    So soll es sein! So ist es auch gedacht.
    Gerichtsprozesse dauern. Da kommt nicht jeden Tage eine Erfolgsmeldung.

  96. @jeanette 14. November 2020 at 11:14

    Alles wird gezählt!
    Ein Kassensturz wie im Supermarkt.

    Was dabei herauskommt werden wir sehen.
    Jedoch tausende Tote als Wähler, wo sollen die herkommen? Wer hat die eingegeben, auf wessen Anweisung hin?
    Das wird eine längere Geschichte werden, die über den 20. Januar hinauslaufen könnte.

    Und dann wird der Fall eintreten, der bisher noch nicht eingetreten ist, und zu dem es auch keinen Plan B gibt, zur Transaktion im Weißen Haus.
    +++

    Natürlich sollte es genau dazu kommen: Einer korrekten Auszählung aller Stimmen abzüglich all jener, die nicht legitim sind.

    Nur, wenn die Gerichte die Klagen abweisen, wie derzeit zu lesen, wenn also alle rechtlichen Möglichkeiten ausgeschöpft sind und es gar nicht erst zu einer Untersuchung hinsichtlich all der Vorwürfe aus dem Trumplager kommt… Ja, was dann?

    Also abwarten und Teetrinken.

  97. Wenn irgendwo Tote wählen, dann kann man doch nicht mehr von „Versehen“ reden.
    Wenn Tote wählen können, dann kann jeder wählen, auch Ungeborene können dann auch wählen.

    Es ist so wie bei Männern die von ihren Ehefrauen „Hörner aufgesetzt bekommen“. Die glauben dann alles, was sie beruhigt, sind zu schwach für die Wahrheit. Sie sagen sich dann: Ich kann es nicht beweisen, wollen es auch nicht beweisen. Dafür müssten sie ihre Behaglichkeitszone verlassen.

    Wenn sich ein anständiger Politiker der Aussage TOTE HABEN GEWÄHLT gegenüber sieht, dann müsste er doch alles tun, um die Sache aufzuklären. Das macht BIDEN aber nicht. Er lässt sich als Sieger feiern, beschimpft den Entdecker der Toten Wähler!

    Ist das anständig?

  98. 1. Kirpal 14. November 2020 at 11:24
    @jeanette 14. November 2020 at 11:14
    Alles wird gezählt!

    +++
    Nur, wenn die Gerichte die Klagen abweisen, wie derzeit zu lesen,
    ———————————–
    Es sind etliche Klagen, nicht nur einige.
    Einige mögen abgewiesen werden, andere nicht.
    Von den zugelassen Klagen erfahren Sie von der BIDEN-Presse leider nichts.

  99. Wieviel Zeit ist noch da, um den Betrug vor der offiziellen Wahl von Biden ufzuarbeiten?

    Trump will das ganze natürlich noch bis zur Wahl von Biden durch die offiziellen Wahlmänner und Wahlfrauen durchziehen. Wahrscheinlich reicht die Zeit dafür nicht.

    Allerdings hat er danach Zeit satt, um in Ruhe dann über seine Anwälte weiter vorzugehen.

    Sollte der Betrug im großen Stiel dann tatsächlich nachgewiesen worden sein, wäre das ein politisches Erdbeben in den USA.

  100. @ ich2 14. November 2020 at 04:42 | INGRES 14. November 2020 at 01:46

    Dazu muss man auch sagen, die Reps hatten auch Tote auf ihren Listen , die dann auch gewählt wurden.

    Da ich anhand selbst recherchierter und somit vorliegender Quellen (Wählerlisten) nachweisen kann, daß Ihr Favorit Joe Biden sich unter anderem auch von zahllosen Toten hat „wählen“ lassen, darf ich sicherlich auch von Ihnen verlangen, Ihre Belege und Quellen dafür offenzulegen, daß bei den Republikanern „so etwas auch“ stattgefunden habe. Bitte nur Originale und keine Aussagen von Dritten über andere sowie vor allem keine Behauptungen aus ARD, ZDF, Springer, Bertelsmann und Konsorten. Danke.

  101. Betrug ist Betrug!
    Selbst wenn Trump die Stimmen zuletzt nicht reichen sollten.
    So hat er den Betrug aufgedeckt.
    Das soll ihm erst mal einer nachmachen!

    Wer vorzeitig aufgibt, der verliert alles, auch noch seine Glaubwürdigkeit.

  102. bona fide 14. November 2020 at 11:32

    Wieviel Zeit ist noch da, um den Betrug vor der offiziellen Wahl von Biden ufzuarbeiten?
    ——————————
    Da ist genug Zeit, die reicht über den 20. Januar hinaus. 🙂

  103. Also – ich verstehe nicht , warum Pi das Thema „Trump for President “ nochmal groß aufgreift .

    Nach allem , was wir Außenstehende erfahren haben , kann der Deep State Bekämpfer D . Trump den Sleepy Joe Biden ( leider ) nicht mehr aufholen . Trump wird nach menschlichem Ermessen wohl nicht mehr gewinnen können.

    Das , was Trump und seine Leute gestern auf der Presseerklärung über ihre angeblich großen Verdienste bei der Coronabekämpfung gesagt haben , war sehr , sehr dünn u. teilweise an den Haaren herbeigezogen.

    M.E. hat Trump die Wahl dadurch hauptsächlich verloren , weil Corona interessanterweise kurz vor der US-Wahl aufgetaucht ist und er leichtsinnigerweise und aus angeborenem Egozentrismus ( auch Größenwahn ) die Gefährlichkeit dieses hinterlistigen Virus lange
    Monate weitgehend ignorierte.

    Da Trump China jahrelang äußerst agressiv handelstechnisch attackiert hat , könnte sogar sein , dass China absichtlich dieses hochansteckende Virus gezüchtet und über die westliche Welt verteilt hat .

    Eine harte Diktatur kann das eben , ohne großes Aufhebens und absoluter Geheimhaltung der Urheber.

  104. @jeanette 14. November 2020 at 11:29

    Von den zugelassen Klagen erfahren Sie von der BIDEN-Presse leider nichts.

    +++

    Das stimmt. Ich hoffe sehr darauf, dass die ganzen Verdachtsmomente, die im Achgutartikel hervorragend skizziert sind, von (einigen) Gerichten tiergehend untersucht und aufgeklärt werden.

  105. @
    Estenfried 14. November 2020 at 11:37
    Also – ich verstehe nicht , warum Pi das Thema „Trump for President “ nochmal groß aufgreift .

    Nach allem , was wir Außenstehende erfahren haben , kann der Deep State Bekämpfer D . Trump den Sleepy …

    +++

    Und woher „erfahren“ wir? Über die Medien, korrekt?

    Es ist amS überaus extrem wichtig, dass (she. hierzu bitte oben von mir eingestellten Artikel aus achgut!) sämtliche Hypothesen und Verdächte hinsichtlich eines möglichen Betruges vollumfänglich aufgeklärt werden und dass da jetzt nichts unter den Tisch gekehrt wird.

  106. Die „Demokraten“ behaubten es gäbe keine Beweis für Wahlbetrug und deshalb sei die Nachzählung nicht nötig.
    Falsch!
    Gäbe es Beweise wäre eine Nachzählung nicht nötig!
    Denn dann müssten die Betrugsverantwortlichen sofort verhaftet und vor Gericht gestellt werden.
    Hier haben wir das typische
    „Katze beißt sich in Schwanz“
    Dilemma:
    Ohne Überprüfung keine Beweise.
    Und ohne Beweise keine Überprüfung.

  107. Die Angst vor Überprüfung der Auszählungen ist verständlich!
    Denn wird auch nur in einem Bundesstaat ein massiver Wahlbetrug durch die DEMs nachgewiesen –
    dann haben die fertig!

  108. Estenfried 14. November 2020 at 11:37

    Also – ich verstehe nicht , warum Pi das Thema „Trump for President “ nochmal groß aufgreift .

    Nach allem , was wir Außenstehende erfahren haben , kann der Deep State Bekämpfer D . Trump den Sleepy Joe Biden ( leider ) nicht mehr aufholen . Trump wird nach menschlichem Ermessen wohl nicht mehr gewinnen können.
    ——————————
    Bei Ihrer ganzen Einlassung sträuben sich mir die Haare.
    Es ist so als ob die Saat der Medien bei Ihnen volle Blüten trägt!

  109. heute soll etwas geschehen das die Welt schockieren wird. Vielleicht die Verhaftung einer sehr hohen Persönlichkeit? Merkel?

  110. @ D Mark 14. November 2020 at 09:45

    Sagt mal Leute könnt Ihr kein Englisch? Trump hat gesagt, er weiss nicht, was die nächste Regierung (in Bezug auf den Lockdown) machen wird. Das kann er doch nur sagen, wenn er nicht der nächste Präsident sein wird! Also erkennt er seine Niederlage an! Es gibt keinen Plan, ihr habt Euch die ganze Zeit von dem QAnon-Quatsch verar… lassen.

    Was mich betrifft, brauche ich wie sicherlich viele andere hier auch keine Vorbeter, um aus den Geschehnissen meine eigenen Schlüsse zu ziehen, weder die „von dem Q-Anon-Quatsch“ noch die vom anderen Extrem. Mit seinen Aussagen zu einem – unter einem Joe Biden unweigerlich kommenden und dann völlig ausufernden – Lockdown hat Trump durchaus keine Niederlage anerkannt, sondern beide Möglichkeiten offen gelassen. Denn er hat ja deutlich gemacht, daß so etwas mit ihm nicht zu machen wäre. Nichtsdestotrotz, so wird er zitiert, werde er sich im Falle einer Niederlage an die Verfassung halten und das Weiße Haus räumen.

    Es geht letztlich ums Recht und nicht darum, daß Trump partout einen Sieg seines Kontrahenten nicht anerkennen wolle, wie die MSM behaupten, worin sie lügen. Wie ich weiter oben angeführt habe:

    „… wer sich darüber affektiert, daß D. J. Trump nichts weniger als sein gutes Recht wahrnimmt, ein unter höchst dubiosen Umständen erzieltes „Wahlergebnis“ zu Gunsten seines „demokratischen“ Widersachers Joe Biden in Zweifel zu ziehen, und dies als Versuch diffamiert, seine zumindest aus heutiger Sicht nur vorgebliche Niederlage nicht anerkennen zu wollen, dem sei ein Blick auf seinen eigenen „Favoriten“ angeraten. Dem hatte am 26. August diesen Jahres noch keine Geringere als Hillary Clinton himself angeraten, unter gar keinen Umständen eine eigene Niederlage anzuerkennen.

    https://www.nbcnews.com/politics/2020-election/hillary-clinton-says-biden-should-not-concede-2020-election-under-n1238156

    Aber auch für derlei Petitessen hat man in den entsprechenden Medienhäusern, die dasselbe Trump unterschieben, obwohl der nur sein gutes Recht wahrnimmt, eher keine Zeit.“

    Man sollte wenigstens darauf verzichten, aufgrund von „zweierlei Maß“ werten zu wollen. Auch uns bleibt letztlich nur übrig, abzuwarten. Festzustellen, wer Präsident ist, und wer eventuell gehen wird, gehört nicht zu den Befugnissen und Aufgaben, die den MSM zuzuordnen wären. Es wird zwar eng, vor allem was die noch verfügbare Zeit betrifft, aber noch ist alles offen, und zahlreiche Klagen warten noch auf ihre Erledigung.

  111. Wären wir alle nur schön brav gewesen, dann hätten wir nun das Problem Corona nicht!
    Und hätte Trump die Chinesen bloß nicht verärgert!
    Trump sollte auch schön brav sein, damit es nicht noch mehr Ärger gibt!

    Man muss sich hier wegschalten, sonst bekommt man einen Koller!

    🙁 :(:(

  112. Man muss Betrug auch vor Gericht nachweisen können. Kann das selbst der US Präsident mit seinen umfangreichen Möglichkeiten nicht, schreiben wir uns hier umsonst die Finger wund.

  113. Tom62 14. November 2020 at 11:58

    @ D Mark 14. November 2020 at 09:45

    „Sagt mal Leute könnt Ihr kein Englisch? Trump hat gesagt, er weiss nicht, was die nächste Regierung (in Bezug auf den Lockdown) machen wird. Das kann er doch nur sagen, wenn er nicht der nächste Präsident sein wird! Also erkennt er seine Niederlage an! Es gibt keinen Plan, ihr habt Euch die ganze Zeit von dem QAnon-Quatsch verar… lassen.“

    ———————————————

    Diesen Mist hatte die BILDZEITUNG heute ihren Lesern aufgetischt, um sie zu verwirren.
    So wie ein besorgter Vater, der den Freund der Tochter verjagen will, der Tochter abspenstig machen will.

  114. Heisenberg73 14. November 2020 at 12:00

    Man muss Betrug auch vor Gericht nachweisen können. Kann das selbst der US Präsident mit seinen umfangreichen Möglichkeiten nicht, schreiben wir uns hier umsonst die Finger wund.

    ———————————-

    Aber wir können ihm eine Chance geben?

  115. Trump führt einen Kampf
    Gegen die Medien
    Gegen die IT Giganten
    Gegen die Pharmariesen
    Gegen die BIDEN Truppe

    Keiner hat gesagt das würde einfach werden!

  116. Ich hoffe weiter darauf, dass Trump den Betrug beweisen kann und eine Neuauszählung ihn als Präsidenten bestätigt.
    Ob aus dem Wunsch auch Wirklichkeit wird, bleibt abzuwarten. Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand.

  117. Die US-Presse und BILD können erklären was sie wollen, das hat überhaupt keinen offiziellen/amtlichen Charakter.
    Die US-Bundeswahlbehörde hat weder Biden noch Trump zu Sieger der Präsidentenwahl erklärt.Und die GSA ( General Service Administration) auch nicht, denn sie ist zuständig für Freigabe der Finanzmitteln.

  118. Mir fiel heute beim Einkaufen (paßt/paßt nicht hierher):
    Querdenken kann doch nur der, der mehr Kenntnisse besitzt als ein MSM-Höriger.
    Was meint Ihr dazu?

  119. Beweise könnenn nur durch peinlich korrekte Nachprüfungen der Wahlergebnisse beschafft werden!
    In einem „THE WINNER TAKES IT ALL“ System zählt JEDE Stimme!
    Denn diese kann entscheidend sein!
    Wenn auch nur ein „TOTER“/Nichtexistenter mit abgstimmt hat heisst das doch das Betrug und/oder Schludrigkeit möglich ist.
    Erst wenn die Wahlergebnisse „Über alle Zweifel“ erhaben sind kann der Gewinner der Wahl ausgerufen werden.
    Würde PRESIDENT TRUMP den Demokraten zum vermtl. „Wahlsieg“ gratulieren wärs das mit Nachprüfung gewesen.
    Und eventuelle zukünftige Betrügereien wären dann salonfähig.

  120. „Ballotstuffing“ hat in den USA historisch eine lange Tradition seit dem 19. Jahrhundert, und geht fast immer von den Demokraten aus, die traditionell die Großstädte dominieren. Die Massenflut von Stimmzetteln dort macht die Auszählung unübersichtbarer, und gewiefte Betrüger haben ein relativ leichtes Spiel. Dem jungen Lyndon Johnson, lange bevor er Präsident wurde, wurde nachgesagt dass er ein Experte darin sei. Als er in einem Fall etwas unvorsichtig vorging und dann doch überführt wurde, sorgten die starken demokratischen Seilschaften dafür dass er nur mit der Aberkennung einer Anzahl Stimmen davonkam. Der damalige Präsident Franklin Roosevelt soll gescherzt haben: „Lyndon, Du hast da eine große Kiste Wahlzettel gehabt, aber Du hast vergessen darauf zu sitzen“!

  121. Anstatt die Bildzeitung zu lesen oder blind dem Janich oder dem QAnon-Schwachsinn zu vertrauen, solltet Ihr Euch mal Trumps Rede von gestern anhören. Sofern ihr des englischen mächtig sein, werdet ihr feststellen, dass Trump gestern gesagt hat, er werde keinen Lockdown machen, aber er weiss nicht was die nächste Regierung machen wird. TMehr braucht man dazu nicht zu sagen.

  122. jeanette 14. November 2020 at 11:55

    Estenfried 14. November 2020 at 11:37
    …………… nicht mehr aufholen . Trump wird nach menschlichem Ermessen wohl nicht mehr gewinnen können.
    ——————————
    Bei Ihrer ganzen Einlassung sträuben sich mir die Haare.
    Es ist so als ob die Saat der Medien bei Ihnen volle Blüten trägt!

    ##################

    Vorweg : Mir wäre aus diversen Gründen auch viel lieber gewesen , wenn D. Trump gewonnen hätte , als der halbsenile Greis J . Biden mit seiner hochgejuxten Linksradikalen zur Seite , die ihn wahrscheinlich dominieren wird.

    Es ist sicherlich Betrug zum Nachteil von D. Trump bei den US-Wahlen gelaufen , solange aber dies an den US-Gerichten für D. Trump nicht zum Tragen kommt , kann man sich einen Sieg von D. Trump noch soviel herbeiwünschen und herbeischreiben ( auch mit Hilfe von alternativen Medien ) es wird nicht wirksam sein , zumal die globale Linke ( mit 95% der MSM an der Seite ) alles in Bewegung setzt, Trump bis zu seinem letzten Amtstag zu denunzieren .

    Trump hat m. E. wegen der sträflichen Vernachlässigung und Verniedlichung des Coronavirus verloren , da bin ich mir sicher.

    Auch der hartgesottenste US-Ami hat dies gespürt und danach gehandelt .

    Nochmal : Schauen Sie sich doch bitte nur mal das diffuse Gerede und
    die unpräzise Schaumschlägererei der Trumpleute zum Coronathema von gestern beim US-Pressestatment an , – Überzeugend nenne ich was anderes . So reden Leute mit schlechtem Gewissen und wenig Fakten in der Hand.

  123. Estenfried
    Trump hat m. E. wegen der sträflichen Vernachlässigung und Verniedlichung des Coronavirus verloren , da bin ich mir sicher.“
    ****************
    Sehen Sie sich die Zahlen an und vergleichen Sie mit dem hochgelobten Europa!
    Es ist tatsächlich dringend geboten Corona zu“ verniedlichen“ nachdem man es vorher per Medien unglaublich gepusht hatte. Die Zahlen und die Aussagen von Ioannidis und sogar der WHO (auch sein eigner Krankheitsverlauf) zeigen: es handelt sich um eine mittlere Grippe.
    Trump har rechtzeitig Grenzen geschlossen und die medizinische Infrastruktur hochgefahren.
    Trump hat und hatte also recht! Das einzige, was ihm noch Ärger machen könnte ist der überhastet produzierte und ungetestete Impfstoff.

  124. jeanette 14. November 2020 at 10:39

    ZDF nun schon auf beiden Augen blind! “

    Mit dem Zweiten lügt man besser.

  125. Estenfried 14. November 2020 at 13:13
    Irgendeinen Grund muss man ja vorschieben, wieso Trump die Wahl verloren haben soll. Dieser Grund soll Corona sein. Dabei gab es genug Proteste in den USA wegen der Corona-Massnahmen. Vergessen wir nicht, dass es dort keine soziale Hängematten wie in Buntland gibt. Wenn Amerikaner wegen Corona nicht mehr arbeiten dürfen, haben sie auch keine Einnahmen. Von der Gesundheit alleine kann man auch nicht leben.

  126. Hoffnungsschimmer 14. November 2020 at 11:06
    Unsere Drecksmedien jubeln den Biden hoch, weil der die NWO-Pläne ( Great Reset) weiter vorantreibt.
    Donald Trump hingegen ist ein Nationalist.

  127. Die Halben sollten die Flinte noch nicht ins Korn werfen.
    Unterschätzt nicht Donald Trump. Bin immer noch zuversichtlich, dass er einiges an Beweisen zusammentragen wird. Noch ist nichts verloren.

  128. Ich bin auch davon überzeugt, dass es bei der US-Wahl nicht mit rechten Dingen zuging, aber selbst Trump ist machtlos ohne gerichtsfeste Beweise. Ich denke auch, dass die Gerichte es sich nicht mit Biden verscherzen möchten und eher gegen Trump urteilen . Aber ich denke auch, dass es Biden und seiner Partei als ein ewiger Makel erhalten bleibt, ein potentieller Wahlbetrüger zu sein, dem man es nur nicht beweisen konnte. Vielleicht ein kleiner Trost für Trump.

  129. Die NWO-Medien wollen unbedingt, dass Donald Trump aufgibt. Das darf er aber keinesfalls machen. Jetzt, wo er schon so sehr gekämpft hat, kann er doch nicht die bisherigen Anstrengungen vergessen.
    Im Gegenteil. Er muss jetzt noch mehr Gas geben gegen diese Verbrecher. Die eigenen Politiker und alle aufrechten Patrioten/Patriotinnen müssen ihn unterstützen und ihm bei dieser Herkulesarbeit beistehen.
    Kommen die NWO-Verbrecher mit ihren Wahlbetrügereien durch, wird es keine echten Wahlergebnisse mehr geben.

  130. Estenfried 14. November 2020 at 11:37
    Das ist auch meine Theorie. Komischerweise aber nur die Theorie von Wenigen.
    Aber es deutet viel darauf hin, dass der Virus absichtlich von den Chinesen in die Welt gesetzt wurde – kurz vor der US-Wahl um Trump loszuwerden. Da China ja mit der WHO Best Friends sind, wundert mich das nicht, dass Trump aus der WHO ausgetreten ist. Trump hatte auf der Welt fast nur Feinde, die auch auf den Corona-Panik-Zug aufsprangen, u.a. Big Tech und die Mainstream-Medien des Establishments.
    Wenn wir ehrlich sind, ist Corona nichts anderes als ein hochansteckender Grippevirus – nichts anderes. Daraus so eine Epidemie zu machen ist dank der WHO einfach gewesen. Es sieht wie eine große Verschwörung aus, unwahrscheinlich ist diese Theorie nicht. Putin wollte Trump mit seinem Impfstoff Sputnik V helfen. Pfizer hat lustigerweise erst paar Tage nach der Wahl verkündet dass es einen Wirkstoff gibt. Jetzt wo die Wahl noch nicht ganz durch ist (Gerichtsverhandlungen) wird die Corona-Panik weltweit nochmal aufgezogen. Wenn wirklich sicher ist, das Trump verloren hat, ist Corona auch auf einmal Geschichte,.

  131. @ D Mark 14. November 2020 at 12:35

    Falsches trotz vorhandener Widerlegung zu wiederholen macht es nicht richtiger. Trump sagte, „…wer weiß, welche Regierung es sein wird, ich denke, das wird sich zeigen. Aber ich kann Ihnen versichern, diese Regierung wird keinen Lockdown machen.“

    „Wer weiß, welche Regierung es sein wird, ich denke, das wird sich zeigen“, ist sicherlich nicht dasselbe wie „er weiß nicht, was die nächste Regierung machen wird“. Trump hat mit seiner Äußerung weder einen Wahlsieg Bidens noch eine Niederlage für sich eingeräumt, sondern beides offen gelassen. Siegesgewißheit sieht zwar anders aus, Aufgeben aber auch.

    Auch die aktuellen Einträge auf Twitter sehen nicht danach aus, daß Trump bereits aufgegeben habe.

    https://twitter.com/realdonaldtrump

    Für diese Erkenntnis bedarf es durchaus keiner Vorbeter, auch nicht in Form eines Griffes in die bei solchen Unterstellungen beliebten Mottenkisten wie BILD, Janich oder Q-Anon. Nur Englisch oder Hinhören sollte man wenigstens etwas können.

  132. Was hier in der Diskussion völlig zu kurz kommt. Die Wahl ist doch insofern schon völlig irregulär, als dass doch kein Dementer in das Amt des Präidenten gelangen darf. Es muß doch in den USA auch einen medzinischen Dienst der Krankenkasse geben der das feststellt. Bei begründetem Verdacht muß doch eine Untersuchung erfolgen.

  133. .

    Tote würden Biden wählen
    __________________________

    .

    1.) (Zehn- ?) Tausende tote Wähler wählten Biden, der seine Enkelin auf der Bühne mit seinem tragisch verstorbenen Sohn Beau Biden (1969-2015) VERWECHSELT.

    2.) Das ist doppelt makaber/ unglaublich.

    3.) Wir hatten Angst mit Trump und dem Atomkoffer. Und irgendwie ist Trump schon verhaltensauffällig.

    4.)Trotzdem hat er kluge Entscheidungen für sein Volk getroffen. Und daß er Nuklearwaffen gegen Iran oder Nordkorea einsetzt, ist nicht passiert.

    5.) Was aber ist mit Biden, der zahlreiche, gut dokumentierte (youtube) krasse kognitive Aussetzer hat. Und dem Code für Atomraketen ?

    .

  134. Es gibt auch andere Stimmen als die von Defätisten und Möchtegern-Leichenfledderern, die jetzt aus ihren Löchern gekrochen kommen und Morgenluft wittern. Der Kampf geht jedoch bis ganz zum Ende.

    »Ich werde sie alle zur Rechenschaft ziehen«
    Sidney Powell: Trump hat die Wahl in einem Erdrutsch gewonnen

    Im Gespräch mit Lou Dobbs auf Fox Business hat Trump-Anwältin Sidney Powell dem tiefen Staat, Silicon Valley und den linken Propagandamedien den Krieg angesagt: „Ich werde die Krake von der Leine lassen“, kündigte die Korruptionsexpertin kryptisch an.

    Veröffentlicht: 14.11.2020 – 14:39 Uhr

    https://www.freiewelt.net/nachricht/sidney-powell-trump-hat-die-wahl-in-einem-erdrutsch-gewonnen-10082973/

    Bitte den ganzen Artikel lesen.

    Ein darunter befindlicher Artikel, ebenfalls von heute, legt nahe, daß der Wahlbetrug auch über einen Server in Frankfurt (Main) gelaufen ist, der der Firma Scytl gehört, die auch mit Wahlsoftware handelt.

    https://www.freiewelt.net/nachricht/us-wahlbetrug-razzia-auf-server-in-frankfurt-10082972/

    „Kunden der Firma Scytl sind laut eigenen Angaben auf deren Internetseite die SPD, das EU-Parlament, die EU-Kommission, Malta, Spanien, Canada, USA, Spanien, Portugal, Deutschland, Frankreich, Australien, Schweiz, Großbritannien, Island, Libyen, Brasilien, Rumänien, Mexiko, Bangladesh, Honduras, Peru, Ukraine, Neu Seeland, Australien und die Philippinen“, heißt es nach Auskunft eines Kommentators.

    „Der Server soll laut US-Abgeordneten Louie Gohmert nach der Wahl bei einer Razzia der US-Army mit Wissen der Bundesregierung konfisziert worden sein“, schreibt die Zeitung. Das könnte unter Umständen erklären, weshalb man in der „Bunten Regierung“ so schnell gewesen ist, Biden zum „Wahlsieg“ zu gratulieren. Auch Watergate.TV legt nahe, daß der Wahlbetrug per Software unter anderem auch über Deutschland gelaufen sein könnte.

    Mehr dazu siehe unter *http://www.watergate.tv/ist-deutschland-in-den-us-wahlbetrug-verwickelt/

  135. Focus hetzt (wie gewöhnlich) über Trump, ihm liefen die Anwälte in Pennsylvania Fall davon.

    Gleichzeitig berichtet Focus: „Gericht in Pennsylvania entscheidet zugunsten von Trump (16.16 Uhr)“
    Siehe unten.

    Versteht das jemand?

    https://www.focus.de/politik/ausland/us-wahl-2020-zahlreiche-staatsanwaelte-lehnen-ueberpruefung-der-praesidentschaftswahl-ab_id_12606704.html

    Focus:

    „Wahlklage: Gericht in Pennsylvania entscheidet zugunsten von Trump (16.16 Uhr)

    Trump laufen Anwälte davon: Kanzlei zieht sich aus Pennsylvania-Fall zurück
    13.15 Uhr: Noch immer will US-Präsident Donald Trump seine Wahlschlappe nicht akzeptieren. Mit zahlreichen Klagen versucht er, sich einen Sieg zu erstreiten, hat damit jedoch kaum Erfolg. Wie das Portal „The Hill“ berichtet, hat sich nun eine Anwaltskanzlei vom US-Präsidenten distanziert.“

  136. Dass einem Mandanten die „Anwälte davonlaufen“ das habe ich noch nicht erlebt.
    Ich habe nur erlebt, dass die Mandanten davonlaufen oder ihre Anwälte zum Teufel schicken!

  137. Tom62 14. November 2020 at 16:39
    Der Kampf geht jedoch bis ganz zum Ende.
    Ein darunter befindlicher Artikel, ebenfalls von heute, legt nahe, daß der Wahlbetrug auch über einen Server in Frankfurt (Main) gelaufen ist, der der Firma Scytl gehört, die auch mit Wahlsoftware handelt.
    https://www.freiewelt.net/nachricht/us-wahlbetrug-razzia-auf-server-in-frankfurt-10082972/
    ———————————-

    Deswegen hat TRUMP den ESPEN gefeuert.
    Das ist ja schon eine Weile her. Da tut sich einiges!
    Da kommt noch viel viel mehr. Es kommen tatsächlich unruhige Nächte für Biden!
    Merkel sitzt dabei mit Pokergesicht, weiß genau Bescheid, lässt sich nichts anmerken.

  138. Tom62 14. November 2020 at 16:39

    Es gibt auch andere Stimmen als die von Defätisten und Möchtegern-Leichenfledderern, die jetzt aus ihren Löchern gekrochen kommen und Morgenluft wittern. Der Kampf geht jedoch bis ganz zum Ende.

    »Ich werde sie alle zur Rechenschaft ziehen«
    Sidney Powell: Trump hat die Wahl in einem Erdrutsch gewonnen

    Im Gespräch mit Lou Dobbs auf Fox Business hat Trump-Anwältin Sidney Powell dem tiefen Staat, Silicon Valley und den linken Propagandamedien den Krieg angesagt: „Ich werde die Krake von der Leine lassen“, kündigte die Korruptionsexpertin kryptisch an.

    Veröffentlicht: 14.11.2020 – 14:39 Uhr

    https://www.freiewelt.net/nachricht/sidney-powell-trump-hat-die-wahl-in-einem-erdrutsch-gewonnen-10082973/
    —————————————–

    So, der FBI Chef hat also den Postangestellten bedroht, um ihn von seiner Aussage abzubringen.

    Was für ein dreckiger Korruptionssumpf.

  139. jeanette 14. November 2020 at 16:44
    Es soll ja auch Anwälte geben, die sich kaufen lassen. Soros würde bestimmt etliche Milliarden locker lassen, wenn er Trump verhindern könnte.

  140. .

    (Tote sind keine guten Zeugen)

    .

    An: jeanette 14. November 2020 at 16:44 h

    .

    [( Dass einem Mandanten die „Anwälte davonlaufen“ das habe ich noch nicht erlebt.
    Ich habe nur erlebt, dass die Mandanten davonlaufen oder ihre Anwälte zum Teufel schicken! )]

    xxxxxxxxxxxxxxxxx

    Natürlich kann ein Anwalt / Kanzlei jederzeit ein Mandat niederlegen.

    Bloß warum sollten die das bei Trump tun ?

    Er zahlt (vermutlich) gut; jeder kennt seinen impulsiven Charakter, insofern war der Kanzlei ein möglicher „Image-Schaden“ klar durch die Übernahme des Mandats.

    Es ist völlig legitim, die Wahl auf Unregelmäßigkeiten hin rechtlich überprüfen zu lassen
    Trump muß sich für nix, aber auch rein gar nix erklären.

    Die Demokratie nimmt Schaden, wenn Trump nicht klein beigibt ? Lächerlich !

    Umgekehrt ist’s richtig:
    Eine Demokratie / Verfassungskrise entsteht, wenn der Vorwurf einer vermuteten massiven und auf verschiedenen Ebenen stattgefundenen Wahlfälschung nicht restlos aufgeklärt wird.

    So, where’s the problem ?

    Ach ja, große US-TV-Sender, den Dems nahestehend, fordern, Trump möge nun endlich seine Niederlage eingestehen. Denen geht es nicht um die Sache, sondern um „Emotions-Kocherei“. Bringt Quote.

    Wißt Ihr was: Da defäkiert der Hund drauf !

    .

  141. Trump führt einen Kampf
    Gegen die Medien
    Gegen die IT Giganten
    Gegen die Pharmariesen
    Gegen die BIDEN Truppe
    Gegen die Banken denen er noch Hunderte Millionen schuldet.

    Keiner hat gesagt das würde einfach werden!

  142. friedel_1830 14. November 2020 at 17:12

    Natürlich kann ein Anwalt / Kanzlei jederzeit ein Mandat niederlegen.

    Bloß warum sollten die das bei Trump tun ?
    ———-
    Ich hab da eine Idee. Nach genauerer Beschau der „Beweise“ ist ihnen klar geworden, dass das ein hoffnungsloser Fall ist mit dem sie sich nur blamieren könnten.

  143. Nachteule 14. November 2020 at 01:09; Es waren ja an einigen Zählstellen zu unterschiedlichen Zeiten exakt dieselben Ergebnisse bei der Auszählung, was sehr dafür spricht, dass dasselbe Paket an Stimmzetteln erneut gezählt wurde, Dieses existiert naturgemäss nur einmal. Ich kenn die vorgehensweise bei der Auszählung nicht,
    jedoch geh ich davon aus, dass nach Abschluss einer Zählung die Stimzettel irgendwo gesammelt werden und zwar nachvollziehbar, ob aus direkter oder Briefwahl und wann die Auszählung passierte. Dadurch liesse sich zumindest der Betrug bei der Briefwahl identifizieren. Kein normaler Mensch kann glauben, dass über 100.000 Stimmen für Biden bei Null Stimmen für Trump möglich sind.

    ghazawat 14. November 2020 at 09:31; Naja, bei Sachen mit bestimmter Stärke lässt sich das zumindest bis auf ein paat Prozent genau einfach mitm Meterstab überprüfen. Bei uns ist ein Blatt normales Schreibpapier 80Gramm 1/10 mm stark, heisst 1m entspricht 10.000 Zetteln. ich geh einfach mal davon aus, dass die Zettel in Amerika eine ähnliche Stärke haben und auch nach Kandidaten sortiert vorliegen. Wenn da beispielsweise Paletten benutzt werden, um die ausgezählten zu lagern, dann werden da Stapel für Biden und Trump vorliegen. Heisst, man müsste lediglich nachprüfen, ob da nicht mittendrin unter den Biden Stimmen einige 1000 für Trump drinstecken und dann halt mit Zollstock nachmessen.

    Hoffnungsschimmer 14. November 2020 at 10:24; Wird von denen zwar behauptet, bloss wer sagt, dass das auch stimmt. Anwälte sind schon von Berufs wegen notorische Lügner. Vielleicht wurden die von Trump auch einfach an die frische Luft gesetzt, weil sie sich nicht nachdrücklich genug eingesetzt haben.

    jeanette 14. November 2020 at 11:10; Nicht bloss in der Bank, das ist schon in jedem popeligem Laden, der am Tag bloss 10 Kunden sieht so. Und wehe es fehlt da auch nur ein einziger Doppelpfennig.

    bona fide 14. November 2020 at 11:32; Es hiess ja, er müsse das nur bis zum 8. Dezember durchziehen, dann würde die aktuelle Regierung, Senat oder was auch immer des jeweiligen Landes ohne Berücksichtigung des Ergebnisses in ihrem Sinne die Wahlmänner bestimmen. Dass die das dann überwiegend so machen, dass die eigene Partei gewinnt, davon gehen eigentlich alle aus.

    brontosaurus 14. November 2020 at 12:22; Da Trump seinen Anhängern ans Herz gelegt hat, persönlich zur Wahl zu erscheinen, können die vielen Zombies wohl nur von den Demokraten stammen,

    jeanette 14. November 2020 at 16:42: Letzter Absatz. Oder wurde schlicht gefeuert. Das soll ja was sein, was Trump sehr gut kann.

  144. .

    An: Alfred Heerhausen 14. November 2020 at 17:43 h

    .

    [( friedel_1830 14. November 2020 at 17:12

    Natürlich kann ein Anwalt / Kanzlei jederzeit ein Mandat niederlegen.

    Bloß warum sollten die das bei Trump tun ?
    ———-
    Ich hab da eine Idee. Nach genauerer Beschau der „Beweise“ ist ihnen klar geworden, dass das ein hoffnungsloser Fall ist mit dem sie sich nur blamieren könnten. )]

    xxxxxxxxxxxxxxxxx

    Danke für Ihre Antwort an mich.

    Der Punkt geht an Sie. Das wäre eine plausible Erklärung.

    .

  145. Ach kommt, Wahlbetrug gab es von beiden Seiten. Die einen haben es besser hingekriegt, die anderen weniger gut. Trotzdem sollte Trump einen Rest Charakter zeigen und Biden als gewählten Präsidenten anerkennen. Er und seine Bewegung machen sich sonst lächerlich.

  146. anwälte übernehmen eigentlich alles. serienmörder, kinderschänder, alles was geld bringt.

    es sei denn, andere hochkarätige klientel aus der kundenkartei rufen mal kurz an…….

  147. was soll eigentlich das gemache um „friedhofsstimmen“ oder einen verschwundenen korb. das sind doch peanuts im verhältnis zum unterschied von 5 mio. stimmen.

    das einzige was sinn macht, sind die softwarefehler. wenn die sich aber nach benutzung selbst löschen, wird´s schwierig.
    die amis brauchten 10 jahre, um hinter den trick mit der tricky-software von vw zu kommen.

  148. @ Nosti 14. November 2020 at 20:46

    Ach kommt, Wahlbetrug gab es von beiden Seiten. Die einen haben es besser hingekriegt, die anderen weniger gut.

    Die originalen Belege für Ihre „relativierende“ Behauptung, diese Wahl betreffend? (Bitte KEINE weiteren Behauptungen von ARD und ZDF etc. pp.)

    Trotzdem sollte Trump einen Rest Charakter zeigen und Biden als gewählten Präsidenten anerkennen

    Es gibt nichts anzuerkennen. Trump würde Biden dann anerkennen, wenn keine Zweifel an seinem Wahlsieg bestünden und er danach als „president elect“ ausgerufen werden würde. Das ist sein gutes Recht. Alles andere wäre Verrat an seinen Wählern, also charakterlos.

  149. .

    (Nachrichten-Koma)

    .

    An: Nosti 14. November 2020 at 20:46 h

    .

    [( Ach kommt, Wahlbetrug gab es von beiden Seiten. Die einen haben es besser hingekriegt, die anderen weniger gut. Trotzdem sollte Trump einen Rest Charakter zeigen und Biden als gewählten Präsidenten anerkennen. Er und seine Bewegung machen sich sonst lächerlich. )]

    xxxxxxxxxxxxxxxxx

    Humor ist immer gut. Danke für Ihren offenbar satirisch gemeinten Beitrag.

    Falls nicht:
    Am 3. Nov. war Wahltag in USA für Präsidentschaft.

    Ok, das haben Sie offenbar noch mitgekriegt. Danach MÜSSEN Sie komplett auf TV, Radio, Internet, Zeitung etc. verzichtet haben, eine Art „Nachrichten-Koma“; aus welchen Gründen auch immer.

    Anders ist Ihr Kommentar wirklich nicht zu erklären.

    .

  150. bezüglich: Nachteule 14. November 2020 at 01:09
    Nun habe ich über ein Detail von möglichen Wahlbetrugssvarianten etwas mehr Klarheit:

    In der Sendung „Justice with Judge Jeanine 11/14/2020 FULL SHOW Breaking Fox News November 14, 2020“
    https://www.youtube.com/watch?v=t8wWn7eO8GE wird ab ca 30min über die Wahlzettel bezüglich Bundesstaat Georgia gesprochen.

    Der äußere Umschlag enthält die Unterschrift. Der innere Umschlag bzw der Wahlzettel hat aber kein Erkennungsmerkmal, das eine missbräuchliche Wahlzettelausfüllung ermöglicht. Also ist ab Trennung des inneren vom äußeren Umschlag keine Entfernung missbräuchlicher Wahlzettel mehr möglich.
    Mein Fazit: Also bringt nach meiner Meinung die erneute Besichtigung der Wahlzettel mit der Position des X auf dem Auswahlkreis für einen Kandidaten und die Zählung der sortierten Stapel nichts.

    Verschlimmert durch die Ergänzung des Wählerverzeichnisses durch die Auszähler, wenn Umschlagnamen nicht im Wählerverzeichnis eingetragen waren. Worüber Beobachter und Wahlzettelauszähler als weiteren Missbrauch eidesstattlich versichern.

    Der Abgleich von stimmberechtigten Einwohneranzahl des Melderegisters mit abgegebenen Stimmen ist eine weitere Betrugsmöglichkeit, die wohl auch stattgefunden habe.

    Nur im Fall, dass der selbe Zwischenlagerstapel mehrmals gezählt wird, wie
    uli12us 14. November 2020 at 18:09
    als weitere Betrugsmöglichkeit nennt, ergibt sich eine Differenz zwischen Papieranzahl und Summe.

    Relevant ist aber, dass gegen richterliche Auflagen verstoßen wurde, hinsichtlich der Überprüfung der Unterschrift auf überhaupt existente Unterschrift, oder Übereinstimmung mit der Wählerliste, bevor Postumschlag und innerer Umschlag unumkehrbar voneinander getrennt wurden. Über den systematiscschen Verstoß gibt es beeidete und strafbewehrte Zeugenaussagen. (neben Beschreibung über Auszählablauf ab min 3:30 siehe Giuliani Klageschrift mit Belegen aus diversen Staaten https://www.youtube.com/watch?v=sd-5Xm5PFmg ).

    Weiterer rechtlicher Aspekt ist, dass die Beobachter von diesem Überprüfungsschritt der Unterschrift mit der Wählerliste ausgeschlossen (kein Auszählungsraumzutritt) oder für sie durch Vertuschungsbemühungen (Personen stellten sich in Sichtlinie oder Prüfpersonal blockierte Sicht oder zu große Sichtabstände zwischen Beobachter und Wahlhelfer) trotz Einschaltung des Aufsichtspersonals unmöglich gemacht wurden.

  151. EINFACHE RECHNUNG: Allein diese Zahlen verändern das Ergebnis nachhaltig ! Pennsylvania ,Virginia ,Georgia fallen an TRUMPAMERICA …Neues Resultat TRUMP 287 Biden 251 …und das ist ja nur die Spitze des Eisberges…

Comments are closed.