"Angela, pfeif mal dein Schlauchboot da zurück!"

Von KEWIL | Am Sonntag war ein türkischer Frachter 150 Kilometer vor der libyschen Küste von einer Fregatte der Bundeswehr auf Befehl der EU aus Rom (Aktion Irini) gestoppt worden wegen Verdacht des Waffenschmuggels und sollte durchsucht werden. Kurz danach ließ der türkische Sultan Recep Tayyip Erdogan seinen Schuhputzer in Almanya anrufen und protestieren. Sofort wurde die Aktion gestoppt und Merkels Schrott-Marine unter Oberbefehlshaberin AKK rückte wie ein begossener Pudel ab. Protest Fehlanzeige. Es ist die neueste Frechheit des türkischen Präsidenten und ein erneutes Versagen des Westens.

Erdogan macht buchstäblich, was er will, kassiert von der EU und Berlin noch zweistellige Milliardenbeträge dafür, dass er das Gegenteil von dem macht, was die EU will, und unsere politischen Hampelmänner und Hampelfrauen hängen wie die Marionetten an seinen Fäden.

Erdogan mischt sich über die islamische DITIB direkt in die deutsche Innenpolitik, beleidigt den französischen Präsidenten Macron, schnappt sich syrisches Staatsgebiet von den Kurden, hilft dem islamischen Aserbaidschan gegen die Christen in Armenien, an denen die Türken bereits einen Völkermord begangen haben, will die Griechen von ihren Inseln vertreiben und reklamiert ihr Meer für die Türkei und sichert sich Öl- und Gasvorkommen im Mittelmeer rund um das bereits vor 70 Jahren von den Türken illegal besetzte Nordzypern.

Dazu kassiert er Milliarden von der doofen deutschen Kanzlerin Merkel, damit er „Flüchtlinge“ vor Europa zurückhält, und schickt sie erpresserisch trotzdem. Und genau dahin passen auch seine Waffenexporte nach Libyen. Seine Verbündeten dort sitzen nämlich an der Küste, und damit hat Erdogan ein weiteres Trumpfass gegen die EU. Er kann jetzt mohammedanische „Flüchtlinge“ und Asylanten nicht nur vom Bosporus, sondern auch aus Libyen nach Europa schicken. Damit hat er die EU in der Zange.

Man muss Erdogan ob seines strategischen Weitblicks immer wieder bewundern, wobei ihm angesichts der unfähigen Feiglinge und Volldeppen in Berlin und Brüssel die islamische Eroberung von Westeuropa eher leichtfällt. (Siehe dazu auch Tichys Einblick!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

54 KOMMENTARE

  1. Keine kümmert sich um das, was in Armemien und Asserbaidschan passiert. Erdogan ist und wird nie politisch ein Europäer. Es geht ihm um islamische Macht.

  2. Passt doch, zeigt es doch gnadenlos die Unfähigkeit, Uneinigkeit und Schwäche der EUDSSR auf.
    Alles was Brüssel und Berlin schadet ist gut.
    Wer immer noch glaubt den status quo erhalten und reparieren zu können ist genauso naiv wie die heute Regierenden.
    Es braucht einen grundlegenden Umbau, auf allen Ebenen, mit ein paar Reparauren hie und da ist nichts gewonnen.

  3. Müslimin in Lugano mit Messerangriff

    Eine 28-Jährige Frau hat am Dienstag gegen 14 Uhr in einem Luganeser Warenhaus Passantinnen mit einem Messer angegriffen. Sie wird als Sympathisantin der Terrororganisation Islamischer Staat beschrieben.

    24.11.2020, 22.52 Uhr

    Sie habe «Allahu akbar» gerufen, «Gott ist am grössten», bevor sie auf ihre Opfer losgegangen sei, schreiben Tessiner Medien. Die mutmassliche Täterin, die den Behörden bereits als radikalisiert bekannt war, hat offenbar unmittelbar zuvor in der Haushaltsabteilung des Warenhauses ein Küchenmesser entwendet. Daraufhin habe sie ihr erstes Opfer gewürgt und später auf eine zweite Frau eingestochen. Laut Augenzeugen habe sie sich zum Islamischen Staat (IS) bekannt. Erst das beherzte Eingreifen eines Paares konnte die Angreiferin stoppen. Ein Opfer wurde schwer verletzt. Die mutmassliche Täterin wurde der Polizei übergeben… nzz

  4. „Es klingt wie Szenen aus einem Action-Film. Mehr als zwei Stunden und fast 150 Kilometer einmal durch Baden-Württemberg: Crashs, Gewalt und Auto-Entführungen.

    Aber die völlig irre Flucht dieses Unfall-Fahrers ist leider echt …“

    „Nach aktuellem Ermittlungsstand handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 48 Jahre alten Mann algerischer Staatsangehörigkeit.“

    „Bild“

  5. @Xenophanes

    Nicht nur der Kalif der 4 Millionen Türken hier – auch die Israelis unterstützen Aserbaidschan mit Militärtechnik.
    Tut hier sicher weh oder sorgt für Verwunderung.
    Ist aber so.

  6. Als Glaubensbrüder von Erdogan, Mazyek und Chebli den deutschen Frachter „MS Taipan“ vor der somalischen Küste enterten, war unsere glorreiche Marine nicht zur Stelle und die niederländische Marineinfantierie, stationiert auf der HMNLS Trump, ääähh Tromp musste das Schiff befreien.

    Dank an das Korps Mariniers!

    Übrigens wäre es von mohammedanischen Piraten sehr dumm, die „USS Taipan“ entern zu wollen!

  7. Welch ein Umweg. Warum haben die Türken das deutsche Boot nicht gleich aus dem Wasser gebombt? Ich bin gespannt, wann es Übergriffe dieser Art gibt, z. b. in Griechenland und dann anderswo. Denn Erdolf provoziert gehörig und lässt die ungläubigen, unreinen EU-Puppen tanzen. Hoffentlich liefert Blödland noch fleissig Waffen an ihn, damit er sie eines Tages gegen Blödland einsetzen kann. Menschliche Dummheit ist wirklich grenzenlos, beim Universum kann man da nicht so sicher sein. Das sah schon Einstein so. Die Deutschen sind zum Fremdschämen.

  8. „Man muss Erdogan ob seines strategischen Weitblicks immer wieder bewundern“

    Erdogan hat ein Ziel. das ist etwas, was Frau Doktor Merkel schon vom Wort her völlig unbekannt ist.

    Frau Dr Merkel legt nur Wert auf ihre weitere Wischtischkeit, symbolisiert durch ihre Panzerwagen Kolonne und ihre hündische Hof Presse.

    Außerdem, dass genügend Alkohol griffbereit ist. Politik interessiert sie nicht mal ansatzweise.

  9. Es wäre ein Leichtes diesen Hinterwäldler jetzt in die Schranken zu weisen doch die EU und allen voran Deutschland haben daran anscheinend überhaupt kein Interesse . Hat man Angst dass die Flüchtlingsströme ins stocken geraten könnten ?

  10. Die EU Patrioten Marie Le Pen ,Geert Wilders, Matteo Salvini ,Santiago Abascal , Alexander Gauland und die vielen mir nicht bekannten kriegen richtig was auf die Kette im Wahljahr , danach wird es immer dünner .

  11. Im Kern liegt es daran, dass sich die EU mit dem Migrantenauffangbecken in der Türkei erpressbar macht. Sie sieht tatenlos zu, wie der Migrantenstrom sich an verschiedenen Brennpunkten anstaut. Einerseits muss ihr aufgefallen sein, dass die Grenze des Zumutbaren erreicht ist, andererseits tut sie nichts, um dem Spuk ein Ende zu machen. Ein gefundenes Fressen für einen Despoten wie Erdogan.

  12. Erdogan ist in Wirklichkeit der Hitman, der Auftragskiller von EU und NATO, also der transatlantischen Achse. Alle seine Aktionen in Syrien, Irak, Libyen und jetzt in Aserbaidschan richten sich gegen die Russische Föderation. Das geneinsame geostrategische Ziel der Transatlantiker ist es, Russland zu isolieren, zu destabilisieren und die Macht über seine unermesslichen Bodenschätze zu erlangen.

    Putin hält still, da er nichts mehr fürchtet, als dass alle Turkvölker innerhalb und ausserhalb Russlands vom laizistischen Soffjet-Wodka-Islam zum sunnitischen Moslembruder-Islam gedreht werden könnten.

    Erdogan erhält den Lohn für seine erledigten Kontrakte in Form von Ländereien im Nahen Osten, Erdgas vor den Küsten Bulgariens, Griechenlands und Zyperns oder einfach Merkel-Euros. Auch Qatar spendet grosszügig, wenn auch aus islamischen Motiven.

    Nicht zufällig zeitgleich wird auch kräftig an Weissrussland gegraben.

    Quer im EU-Stall steht nur Frankreich, das nicht zu den Transatlantikern zählt und der EU nur deshalb angehört, um sie vor allem militärisch zu dominieren und finanziell von ihr zu profitieren. Macron hat sich sowohl in Libyen als auch in Armenien auf der anderen Seite positioniert.

    Nur mit dieser Lesart lässt sich das aktuelle Gesamtgeschehen verstehen.

    🖤

  13. Deusenlan genießt nirgends in der Welt Respekt. Es ist überall nur Zahlblödel und Befehlsempfänger. Klar, dass der Sultan die Buntenmarine verscheuchen kann wie eine lästige Fliege.

  14. Da wird in internationalen Gewässern vor der lybischen Küste ein türkischer Frachter von einem deutschen Kriegsschiff zwangsweise gestoppt und soll geentert werden, nur weil der König vom Bosporus sich nicht an den Willen der EU-Aristokraten hält.
    Ich würde das als kriegerischen Akt oder Piraterie bezeichnen.

    Was, wenn eine türkische Fregatte mit einem Frachtschiff unter der Flagge eines EU-Staates das Gleiche getan hätte?

  15. Türkei ist seit 1952 Mitglied der NATO und seit 1963 assoziiertes Mitglied der EU……
    Nichts und niemand kann ihn aufhalten! Wovor sollte er sich fürchten?

  16. @friedel_1830 25. November 2020 at 08:42

    „Türkei ist integraler Teil Europas“: Erdo?an fordert volle EU-Mitgliedschaft….Die Türkei wolle ihre „Zukunft mit Europa aufbauen“, so Recep Tayyip Erdo?an im Rahmen einer Videokonferenz.

  17. Das gesamte Design der Mission „Irini“ ( beruht auf dem UN-Mandat der Sicherheitsratsresolution 2292, Kontrolle de Waffenschmuggels nach Libyen) ist für die Tonne. Denn von Anfang an wurde in den Einsatzregeln von der EU (und auch Deutschland) festgelegt, daß der Flaggenstaat eines Schiffes innerhalb von 4 (!) Stunden sein Veto gegen eine Durchsuchung einlegen kann. Dann muß sie sofort ohne wenn und aber abgebrochen werden. (nachzulesen hier, französisch: http://www.bruxelles2.eu/2020/11/grabuge-turco-germanique-en-mediterranee/); wurde in der Bundespressekonferenz vom Sprecher des Verteidigungsministeriums, Christian Thiels, und Außenamts-Sprecherin Andrea Sasse bestätigt:

    Thiels: Der Flaggenstaat ist der Staat, unter dessen Flagge das jeweilige Schiff fährt. Sofern innerhalb einer bestimmten Frist – um die vier Stunden – kein Widerspruch vorliegt, gilt dies als stillschweigende Zustimmung. (…) Die Türkei hat dann nachträglich erklärt, dass sie dem Boarding nicht zustimmt. Daraufhin wurde das Boarding sofort unterbrochen. Das ist, was das betrifft, die klassische Verfahrensweise. (….)

    Sasse: Wie der Kollege vom BMVg schon deutlich gemacht hat, ist es tatsächlich völkerrechtlich erforderlich, dass der Flaggenstaat dem Boarding zustimmt. Diese Zustimmung wird nach vier Stunden fingiert (sic!) . Im in Rede stehenden Fall wurde die Zustimmung von der Türkei zurückgenommen. Deshalb ist hierbei verfahrensmäßig alles sauber gelaufen.

    „Irini“ ist genauso ein Unsinn wie das Spazierenfahren u.a. deutscher Kriegsschiffe im Mittelmeer, um „Schleusernetzwerke zu zerschlagen“.

    Lächerlich. Ganz und gar lächerlich. Jeder islamische Despot – und auch die deutsche Sonnenkaiserin – machen inzwischen ungeniert, was sie wollen.

  18. OT
    aenderung 25. November 2020 at 09:00

    Was dieser messerschwingende, amokautoentführende Algerier (48) gerade für eine Blut-, Trümmerspur und Verletztenspur in BaWü hinterlassen hat, spottet jeder Beschreibung. Ein Kuffnuck reicht für totale Verwüstung.

    – Die Wahnwitz-Fahrt beginnt in Rheinstetten-Mörsch, gegen 18.40 Uhr ein erster Auffahrunfall, eine Person leicht verletzt. Der Algerier fllüchtete in einem SUV mit polnischem Kennzeichen Richtung Karlsruhe.

    – In der Karlsruher Weststadt weitere Unfälle des Algeriers.

    – In der Händelstraße überschlug sich der SUV und geriet in Brand. Der Algerier bedrohte eine Autofahrerin mit einem Messer und klaute ihren Wagen.

    – Damit weiterer Unfall in der Reinhold-Frank-Straße, Flucht nach Süden über die A5 Richtung Basel.

    – Weitere Unfälle (Rammen, Streifen, Auffahren, Abdrängen), Versuche, auf Parkplätzen entlang der A5 weitere Autos zu kapern.

    – Schafft es, bei Herbolzheim einen LKW in seine Gewalt zu bringen. Mangelt in einen Schweizer PKW, schleift den rund zehn Kilometer mit.

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/gewalt-und-auto-entfuehrungen-voellig-irre-flucht-des-unfall-fahrers-74122880.bild.html

  19. # Babieca 25. November 2020 at 10:35
    —————————————————
    Danke für diese Infos. Sehr guter Kommentar

  20. „Wir erobern Europa mit den Bäuchen unserer Frauen“, verkündete ein Imam in England und ein zum Islam konvertierte Abgeordneter des Europaparlamentes formulierte es vor einiger Zeit etwas drastischer: „Wir f….. Euch weg!“ Na, das sind doch Zukunftshoffnungen. (Quelle: zeit-de) https://blog.halle-leaks.de/einwanderung-hohe-geburtenrate…/

    OT Eine neue App macht es möglich ……
    https://www.tagesspiegel.de/wissen/smarte-frueherkennung-app-prueft-stimme-auf-corona/26645008.html?fbclid=IwAR0Y_z1SoEFmgtl5tIplcq4HBXrv12BEN86NXlOc2Q1Gm2xSYoHCsQSbwFM

  21. Sehr gut analysiert @Kewil, man kann sich für diese deutsche Kindergarten-Marine nur noch schämen. Warum den Einsatz einfach abbrechen ? hat Mutti interveniert oder ging AKK der Arsch auf Grundeis ? Es wird schon noch rauskommen, was genau da der Hintergrund war, irgendeiner vom Schiffchen wird schon auspacken.

  22. Erstaunlich, daß der Vorfall nicht einfach vertuscht wurde, ist er doch Wasser auf die Mühlen der schwefeligen Bösen…

    Andererseits: Ein Stich mehr ins deutsche Gemüt, auf daß der „Michel“ letzten Rest Selbstachtung verliert.
    Und die türkische „Community“ hierzulande, Erdogans 5. Kolonne, darf sich mal wieder als siegreicher Herrenmensch empfinden, der Prächtige vom Bosporus zeigt es den „Kartoffeln“.
    Insofern ein Meisterstück antideutscher Propaganda, fast so gut wie Fußballspiele der „Mannschaft“.

  23. Babieca 25. November 2020 at 10:49
    ————————
    Wie bitte?????????
    Und die Polizei hat die Strecke freigehalten, oder was? Wo leben wir hier eigentlich. Danke für die Info, kriegt man ja sonst nichts von mit.

  24. friedel_1830 25. November 2020 at 08:42.

    1.) Türkei wirtschaftlich in die Knie zwingen (Lira-Absturz induzieren).

    ________________________________________________________________________
    Die Lira ist eigentlich wieso schon am Ende angelangt. Allerdings wird sich da niemand rantrauen ihr den letzten Schubs zu geben weil so was einen kompletten Absturz des Finanzsystems auslösen könnte, wo dieses doch gerade nur noch durch die Gelddruckmaschine am Lebengehalten wird.

  25. Jap,

    Erdogan hat Eier – Frau Merkel und die restlichen Politiker der Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke haben halt keine…
    Das Matriarchat führt zum Untergang des christlichen Abendlandes. Frauen können und wollen manche Dinge nicht tun die eben getan werden müssen. Und unsere verweiblichten Politikermänner taugen leider auch nichts, weil eben – richtig keine Eier…

    PS: Das gilt nicht für die Politiker der AFD!

  26. hhr 25. November 2020 at 09:02
    Wieder ein Grund mehr sich für Deutschland zu schämen.
    —————————————————————
    …so lange wie sich seine Ziege in Deutschland bückt,
    so lange wird sich nichts ändern.

  27. Babieca 25. November 2020 at 10:49
    OT
    aenderung 25. November 2020 at 09:00
    Was dieser messerschwingende, amokautoentführende Algerier (48) gerade für eine Blut-, Trümmerspur und Verletztenspur in BaWü hinterlassen hat, spottet jeder Beschreibung. Ein Kuffnuck reicht für totale Verwüstung.
    —————————————————————————
    …hatten die Polizisten wieder nur ihre Wattebauschpistolen und
    ein paar Teddybären zum werfen dabei ?
    Was kostet eigentlich eine 9 x 19 MM ? So einen kranken Idioten muß man eigentlich
    aus der Gesellschaft entnehmen, wie einen Wolf, alles andere ist
    Schwachsinn, äh, natürlich politisch gewollter Schwachsinn.
    Haben SPD und die Kinder liebenden 90 Irren schon Stuhlkreise
    und um Aufnahme dieses Irren in ihre Wohnungen und Häuser
    gebettelt ? Fragen über Fragen.

  28. Der kranke Mann am Bosporus .

    Diese Formulierung stammt vom russischen Zaren Nikolaus I. Er bezog sich 1852 auf das zerfallende osmanische Reich unter der Herrschaft Abdülmecids I .

    Helmuth von Moltke , 1836 – 1839 Instrukteur der türkischen Truppen im osmanischen Reich bemerkte dazu :

    “ Es ist lange die Aufgabe der abendländischen Heere gewesen , der osmanischen Macht Schranken zu setzen . Heute scheint es die Sorge der europäischen Politik zu sein , ihr das Dasein zu sichern . “

    Diese “ Sorge “ gibt es noch heute !

    R.T. Erdogan , Großmaul , Rüpel und selbsternannter “ amir al muminin “ ( Beherrscher der Gläubigen ) ist sicher krank im Kopf : Cäsarenwahn . Er sieht sich schon als Führer eines neoosmanischen Großreiches ! Und das Merkel dabei als Filialleiterin der Sektion Avrupa (Almanyya)

    Aber vor allem gilt :

    Der arme Mann am Bosporus !

    Zwar haben ihm die reichen Vettern mal finanziell etwas unter die Arme gegriffen , ihm aber doch sehr deutlich gemacht , daß ihnen sein Führergehabe ganz und gar nicht paßt . Und die eigenen Untertanen merken inzwischen , daß sie davon nicht satt werden ; im Gegenteil !

    Würde der Westen anstatt der “ Sorge “ seiner Macht Schranken setzen , säße der Amir ganz schell im Pisspott !
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kranker_Mann_am_Bosporus

  29. Die toal nutzlose und unglaublich feige Gesindel in Brüssel und Berlin haben panische Angst vor diesen widerlichen Adolf Impersonating Despot. Somit kann er immer machen was er will. Als Kompensation und um dabei tapfer auszusehen pöbeln sie aber Victor Orban regelmässig an…..Armes Deutschland !!!

  30. Die Unfähigkeit der eu wird von Russland, China und den USA hämisch beobachtet.
    Mit Frauen ist keine Schlacht zu gewinnen!
    Die eu brauchen die Siegermächte, da geht kein Weg vorbei.

  31. Kommt davon, wenn man sich jahrzehntelang einlullen lässt. Der größte Fehler war und ist immer noch die doppelte Staatsbürgerschaft für Türken, die hier schon länger leben und kein deutsches Elternteil haben.

    Doppelte Staatsbürgerschaften sollte es eben nur für Menschen geben, deren Eltern unterschiedliche Nationalität haben und das darf nicht vererbbar sein.

    Jetzt hat man türkisch denkende Menschen, die hier wählen dürfen, dazu hier machen was sie wollen und ihrem großen Führer hörig sind und ggf. ihr Wahlverhalten oder ihre Krawalltätigkeit mit ihrem Führer abstimmen. Perfekte U-Boote.

  32. Würde mich auch garnicht wundern wenn er noch einmal einen Armenian Holocaust inscenieren wird. Mehr wie:“ Aber Herr Erdogan, so etwas sollte man doch nicht machen !“ würden die schändlich feige Brüssel ‚Elite‘ und natürlich Merkel auch nicht sagen.

  33. kewil hat (mal wieder) recht.

    Aber das Sahnehäubchen haben Sie vergessen:
    Die Durchsuchzungen sind FREILWILLIG!

    Wenn der Kapitän des Schiffes das durchsucht werden soll keine Lust dazu hat kann er den deutschen Fregatten?kapitän antworten „Verpfeift euch.“
    Antwort Fegattenkapitän; „Vielen Dank Waffenschmuggler xIS, wir verpfeifen uns.“

    War übrigens vor dem Libanon auch der Fall.
    Völliger Schwachsinn wie mittlerweile aus Deutschland /von Deutschen gewohnt. Politisch kaltgestellt / ausgebremst und lächerlich gemacht. Pseudomarine.
    Kann weg. Besser das Geld in Flüchtlilanten investieren. 🙁

  34. Nein, wie drollig!
    Weshalb sollte den der türkische Präsident die EU respektieren? Wegen dem Zaster den man ihm zusteckt? Das wäre dasselbe wie wenn man von Prostituierten erwarten würde sich in ihre Kunden zu verlieben.
    Respekt muss verdient werden. Anggehörige oder Sypmpathisanten gewisser politischer und sozialer Ausrichtung können wirklich nur träumen, von einem patriarchalisch-muselmanisch-ausgerichtetem Politiker ernst genommen zu werden (das zeugt wirklich von Weltfremdheit).
    Die Respektiern und Geld und Gewalt, beides funktioniert, alles andere ist Ilusion pseudointelletueller Prägung.
    Wenn Erdogan wirklich etwas fürchtet, dann Russland und die Orthodoxe Allianz, ggf. den Schattenstaat Amerikas, aber Brüssel ? – Nein, dass ist ein Witz.
    Die Europäischen Staaten, resp. Ihre Linke – Gutmenschen-Politiker haben jede Achtung und Sympathie im Orient, in Afrika und tw. auch in Südamerika verloren. „Weltfremde Träumer und Spinner“, das haben mir Menschen, genau dieser Kontinente hinsichtlich Europäern wortwörtlich gesagt. Und wisst ihr was? – sie haben recht! Nicht der „Neger“, der „Moor“ oder der „Türke“ ist der Idiot, sondern diejenigen die diese Invasion tolerieren und gar begrüssen.

  35. Sowas sollte meiner Meinung nach ganz natürlich geregelt werden. Da bin ich ganz ein Grüner:

    – Geldhahn schließen, versiegeln und bewachen
    – Sich entspannt zurücklehnen und der Natur dabei zusehen, wie sie es regelt

  36. Barackler 25. November 2020 at 10:01

    Es ist sehr gut möglich und passt ins Bild, in beide Bilder übrigens, wenn „unsere“ „Eliten“ weiterhin den Türken für die Dreckarbeit heranziehen.
    Früher als Mülltürke, heute als Kampfköter.

  37. Erdogan hat von Hitler gelernt und hat dieses auch schon einmal zum Ausdruck gebracht , Demokratien sind gegenüber einer aggressiven Politik schwach ! Deshalb reizt er seine Karten bis zur Schmerzgrenze aus und wenn es ernsthafte Schwierigkeiten gibt , droht er mit der Migrantenwelle . Insgesamt kommt er mit dieser aggressiven Politik bei den Türken -auch in Deutschland – gut an .
    Doch die Geldscheine bzw. der türkische Absatzmarkt mit ca. 75 Millionen Einwohnern ist allemal wichtiger für die deutsche Wirtschaft und Politik !
    Die Unterwürfigkeit einer Merkel beim Besuch bei Erdogan , ist schon bezeichnend und erniedrigend . Sieht fast so aus , als brauchte Sie diese männliche Dominanz . Ich meine bei so vielen männlichen Waschlappen in der CDU/CSU ist es schon fast verständlich , dass Sie so etwas braucht .

  38. Kein Wunder. Merkel ist schwach und steckt im Hintern von Erdogan. Grüne machen ja Türkei-Politik. CFR sagte es mal direkt.

  39. Die Türkei ist nur noch nicht EU-Mitglied, weil es derzeitig vor den EU-Bürgern nicht vermittelbar ist. Man wird abgewählt. Aber dazu wird in der EU/NATO seit Jahren knallhart islamisiert, was das Zeug hält. Irgendwann klappt es dann auch mit den Bürgern. Und es klappt auch mit der Expansion der EU/NATO in den Orien und nach Nord-Afrika.

  40. @Karl Brenner 26. November 2020 at 08:18
    Türkei ist seit 1952 Mitglied der NATO und seit 1963 assoziiertes Mitglied der EU……
    Mit der Expansion haben EU und NATO noch einiges vor aber am Balkan, Ex-Jugo-Staaten und Albanien!!!

Comments are closed.