Von MANFRED ROUHS | Ab Oktober 2021 soll die 28-jährige Medizinerin Nemi El-Hassan die WDR-Wissenschaftssendung „Quarks“ moderieren, die mit Ranga Yogeshwar bekannt geworden ist. Noch im Jahre 2014 nahm El-Hassan am Al-Kuds-Marsch in Berlin teil, bei dem regelmäßig zur Zerstörung Israels aufgerufen wird. Dann legte sie das Kopftuch ab und gab sich moderat – ohne ihre schiitisch-muslimischen Wurzeln zu leugnen.

Bei der Blauen Moschee in Hamburg, deren Trägerverein dem Teheraner Mullah-Regime nahesteht, kommt sie so, wie sie sich heute in der Öffentlichkeit gibt, wohl nicht mehr am Türsteher vorbei. Früher hat sie sich dort wohlgefühlt, wie sie in Interviews mitteilte. Distanziert hat sie sich nie von ihren radikal-muslimischen Verbindungen – warum auch? Erstens scheint das für eine exponierte Arbeit bei ARD und WDR nicht nötig zu sein. Und zweitens würde es ihr ohnehin niemand abnehmen.

Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten werden immer bunter. Da ist es nur folgerichtig, Menschen mit Bezügen zu offenem Antisemitismus und terroristischen Organisationen im Nahen Osten nicht auszuschließen. Vor allem, wenn sie ihre Botschaften so angenehm und so modern verpacken, wie es Nemi El-Hassan tut.

Offenbar können die öffentlich-rechtlichen Anstalten unter dem Druck, politisch gewollte, eloquente multi-kulturelle Gesichter präsentieren zu müssen, auch auf Menschen mit einem persönlichen Hintergrund im Bereich der Hardcorevarianten des Islam nicht verzichten. Das sollte uns eher beruhigen als verwundern.

El-Hassan einzustellen ist nicht Ausdruck von Stärke des WDR, sondern von Personalnot. Und von dem Unvermögen, darauf zu verzichten, breite Angriffsflächen zu bieten. Ein klassisches Eigentor!


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt, vierteljährlich die Zeitschrift SIGNAL herausgibt und im Internet ein Nachrichtenportal betreibt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und stellt politische Aufkleber und andere Werbemittel zur Massenverteilung zur Verfügung. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

120 KOMMENTARE

  1. Schön, dass das thematisiert wird.

    Natürlich sollen immer mehr Ausländer Sendung moderieren, damit der Deutsche daran gewöhnt wird, dass er in seinem Land nicht mehr zu Hause ist.

    Der Quotenneger hat nur eine einzige Aufgabe, er soll die Deutschen daran erinnern, das auch Neger die Tagesthemen moderieren können oder das Neger die Zubereitung von Rührei so beherrschen, dass sie der deutschen Hausfrau erklären, wie man Rühreier macht.

    Das längst erkannte Ziel ist die Auslöschung einer deutschen Identität.

  2. Auf die kommt’s doch auch nicht mehr an. Sind eh fast keine deutschen ModeratorInnen zu sehen.
    Selbiges in der Werbung. Vielleicht kann besagte Dame noch für Kinderüberraschung werben.

  3. Das kann man skandalisieren, muss es aber nicht.

    Ginge es um ein rein politisches Format, wäre ich bei Ihnen, Herr Rouhs. Aber wie sollte Frau Nemi El-Hassan in einem reinen Wissenschaftsformat „ihre Botschaften so angenehm und so modern verpacken“ können, womit Sie also wohl ihre antisemitische Einstellung meinen. Um es anders zu formulieren, Quarks, um auf den Titel zu referenzieren, gehören keiner Religion an, sind weder christlich, jüdisch noch mohammedanisch.

  4. Alter_Frankfurter
    13. September 2021 at 17:26

    „Quarks, um auf den Titel zu referenzieren, gehören keiner Religion an, sind weder christlich, jüdisch noch mohammedanisch.“

    Wenn das so einfach wäre. Mit der Ernennung dieser Frau ist eine Botschaft verknüpft! So jemand wird nicht zufälligerweise Moderator.

    Und ein schönes Beispiel mit der Einflussnahme.

    Sie können einen normalen Wetterbericht so formulieren, dass jeder überzeugt ist, dass die CO2-Bepreisung schneller steigen muss. Allein schon die Aussage „Höchsttemperaturen bis zu 32 Grad“ ist mittlerweile eine politische Aussage. Besonders dann, wenn sie natürlich nirgendwo 32° werden können.

  5. Bald wird wohl der erste große Blackout kommen, vielleicht über Wochen, europaweit.
    Mit wieviel Toten ??? Und es wird erst der Anfang sein. Wieviel stromabnehmende Unternehmen werden wohl aus Germoney verschwinden ??? Und wenn dann die großen Enteausfälle dazu kommen ??? Eiszeit2030.de
    Die Deutschen werden wohl Gras und Rinde fressen lernen.

    Verschwörung in der Praxis

    Sieben Staaten haben sich letztes Jahr ausdrücklich gegen eine Impfung ausgesprochen: Swasiland, Eritrea, Nordkorea, Haiti, Burundi, Tansania, Elfenbeinküste.

    1. Der Präsident von Burundi, Pierre Enkrouziza, am 09.06.2020 an einem Herzinfarkt verstoben

    2. Der Premier von Swasiland, Ambros Amini, stirbt in Dezember 2020; Ursache unbekannt.

    3. Der Premier der Elfenbeinküste, Ahme Bakayoku, stirbt im März 2021

    4. Der Präsiden von Tansania, John Magufulin, stirbt am 17.03. 2021.

    5. Der Präsident von Haiti, Jovenel Moise, wird am 07.07.2021. bei einem Attentat erschossen.

    Abgesehen von Nordkorea, wo sich die Ausführung in der Praxis als ausgesprochen schwierig herausstellen sollte, fehlt nur noch Eritrea.

    Lesermeinungen:

    Für 4.000 Euro und 260 Liter Kerosin:
    Grüner Ministerpräsident Kretschmann lässt sich mit Helikopter zu Wanderung fliegen.

    ZITAT: „Für die Bundestagswahl 2021 sehe ich die beste Hoffnung darin, mit der
    richtigen Wahl-Handlung zumindest die eigene Würde zu bewahren.“

    Kommt aber nur für die paar Leute infrage, die nach 16 Jahren Merkel noch über Würde verfügen.

    Ich hoffe, dass die Grünen in die neue Regierung kommen, denn dann wird der Bürger die volle Breitseite bekommen. (Anders kapiert der Bürger es nicht, wohin linke Politik von CDU/SPD/GRÜNE/FDP führt!) Lieber so, als jetzt noch die Salami-Taktik von CDU u. SPD ertragen müssen.

    Die Grünen würden dann in 4 Jahren vermutlich mit 40% in der Regierung sitzen und uns dann noch einfacher den Todesstoß versetzen. Klartext: Die Grünen jetzt nicht mit in der Regierung, würde bedeuten, dass die Lügen-Medien diese in den nächsten 4 Jahren als „Alternative“ aufbauen würden. Der Deutsche ist leider nicht in der Lage zu erkennen, dass diese Partei NOCH schlimmer ist, als CDU, SPD u. FDP, die selbstverständlich dieses Land ebenfalls per Salami-Taktik gegen die Wand fahren würden.

  6. Ranga Yogeshwar gehört für mich zu den Wissenschafts-Nutten, welche es heutzutage leider zuhauf gibt.

    Ein bißchen Wahrheit, ein bißchen Lüge, wen interessiert es schon wen ich jetzt belüge.

    wenn er im Forschungszentrum Jülich geblieben wäre, hätte er vielleicht sogar einmal richtig arbeiten müssen (Kernfusionsforschung).

    Plapper-TV ist offenbar sehr viel einträglicher.

  7. Die können doch hier machen was Sie wollen , weil sich die Deutschen das gefallen lassen ! Das wird am 26.09.2021 eindrucksvoll bestätigt werden . Ein Volk , dass nicht für seinen Erhalt kämpft , hat es nicht verdient zu überleben !!
    Darwin hat das schon früh erkannt , wer sich falsch verhält , wird gefressen oder stirbt aus !!
    Im Übrigen werden wir jedenfalls nicht von den Sesselpatrioten gerettet , da braucht es schon richtige Männer und Frauen , die auch zum Widerstand bereit sind indem Sie es einfach durchziehen !!
    Ja … das muss ich der RAF lassen , Sie haben es durchgezogen auch unter Einsatz Ihres Lebens !! Was ich bei den Patrioten vermisse , ist die Intelligenz solche Dinge auch konspirativ unter größter Geheimhaltung durchzusetzen . Bisher gab es nur diletantische Versuche , Strategie und Taktik fehlt völlig . Darum ist es auch so leicht Deutschland von halbgebildeten politischen Ideologen umzuvolken !!

  8. Kassandra_56
    13. September 2021 at 17:39

    „Plapper-TV ist offenbar sehr viel einträglicher.“

    Es ist abenteuerlich, wie viel Geld im Fernsehen verdient wird. Einer meiner engsten Freunde arbeitet als freischaffender Filmemacher für den WDR. Ich weiß, wie viel er verdient. Ich weiß auch, wie viel er ausgeben muss, um seine Auftraggeber bei Laune zu halten.

  9. Moslems und Wissenschaft das ist wie Feuer und Wasser. Was anderes wäre es, wenn Mohamed ein Wissenschaftler gewesen wäre, war aber leider nur ein pädophiler Hinterweltler. Und genau deshalb leben fast alle muslimischen Ländern im Mittelalter. Außer, es wurden rein zufällig grosse Öl-oder Gasvorkommen auf ihrem Territorium gefunden, dann konnten sie sich die wissenschaftlichen Leistungen der Ungläubigen erkaufen. Wer eine Muslimin, zu einer Moderatorin einer Wissenschaftssendung macht, könnte genauso gut einen Bock zum Gärtner machen.

  10. +++Mordrhein-Westfalistan bzw. Germanistan

    Taqiyya – Insbesondere eine Spezialität
    der Schiiten, laut Wikipedia.Siehe dort:
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Taq%C4%ABya

    Taqiyya
    Freundschaft u. Toleranz heucheln! Koran 3,28

    Wala & Bara
    Loyalität u. Lossagung, besonders Sure 9
    Moslems u. Kuffar:
    Freundschaft u. Feindschaft
    Hilfe u. Ausschluß
    Liebe u. Haß
    Treue u. Trennung
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Wal%C4%81%27_wa-l-bar%C4%81%27

    Die braune Nemi El-Hassan:
    https://www.tagesspiegel.de/images/nemi-el-hassanautorin-freie-autorinim-haus-der-tagesspiegelaskanischer-platz-berlin-kreuzbergim-oktober-2015foto-doris-spiekermann-klaas/12461784/1-format43.jpg
    Nicht mehr lange, dann setzt die islamische Wühlmaus
    ihren Kopflappen wieder auf. Noch sei der Hidschab
    karrierehinderlich, bedauert Sausan Schebli.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sawsan_Chebli#Haltung_zum_Islam

    Trick 17: mit Satire,

    um als Islam-Missionarin ans Ziel zu kommen

    Ich bin 25 Jahre alt und im wahren Leben angehende Ärztin. Dafür studiere ich im neunten Semester Humanmedizin an der Charité in Berlin. Was aber viel wichtiger ist: ich bin auch YouTuberin. Zusammen mit meinen Freunden haben wir den Channel „Datteltäter“ ins Leben gerufen, mit dessen Hilfe wir das Satirekalifat inmitten von Deutschland aufbauen wollen. Wir ziehen regelmäßig in den Bildungsdschihad und nehmen dabei auch kein Blatt vor den Mund. Dafür sprechen wir über Themen, die Muslime und Nicht-Muslime bewegen und wollen letztlich mit Humor zum Nachdenken anregen. Wenn wir dabei noch mit dem ein oder anderen Missverständnis aufräumen können, freut uns das umso mehr. Weil ich ursprünglich aus dem Poetry Slam komme, versuche ich des Öfteren meine Botschaften in Reimform an den Mann, die Frau, das Kind und wen auch immer zu bringen.
    +https://re-publica.com/de/member/8093

    Trick 17: mit Satire,

    so macht es die linksradikale „Die Partei“ auch,
    um an ihr sozialistisches Ziel zu kommen.

  11. Alter Ossi
    13. September 2021 at 17:47

    “ Wer eine Muslimin, zu einer Moderatorin einer Wissenschaftssendung macht, könnte genauso gut einen Bock zum Gärtner machen.“

    Hauptsache wir sind Woke, gendergerecht und Klimaneutral. Außerdem mättern black leifs.

  12. Taqiyya. Der vielleicht wichtigste Strategiebaustein bei der laufenden Islamisierung Deutschlands und Europas. In Deutschland ist diese Strategie bei der Masse an dummen Schlafschafen besonders erfolgsversprechend für die Musels.

  13. NEMI EL-HASSAN IM TSCHADOR 2015

    Kopftuch in Berlin

    ➡ IS, gib mir meinen Style zurück!

    Schwarzer Mantel, schwarze Schuhe, schwarzes Kopftuch – ein elegantes Outfit für einen kühlen Herbsttag. Oder? Unsere Autorin wird ständig wegen ihrer Kleidung als Terrorbraut angefeindet. Das ist nicht nur ein Stilproblem. Ein Kommentar. Nemi El-Hassan

    Ohne dieses Tuch würde ich vielleicht anerkennende Kommentare für mein gelungenes Outfit ernten, oder gefragt, wo ich denn den schönen Mantel gefunden hätte. So aber streifen mich nur mitleidige Blicke – wenn es gut läuft. „Sieh sich doch einer mal die arme, zur Bedeckung gezwungene junge Frau an, wie sie da sitzt und verschüchtert auf ihr Smartphone starrt …“ Im schlimmsten Fall haben die Leute Angst vor mir. Sie wechseln den Sitzplatz, rümpfen abfällig das gehobene Näschen oder knallen mir Kommentare wie „Schleiereule“ und „Burkaträgerin“ an den Kopf. Alles schon so in der Öffentlichkeit passiert.

    TRICK 17: Taqiyya – Von Frauenrechten faseln

    Ich wedle ja nicht mit einer Kalaschnikow(Würdest Du aber gerne, gell!).
    Ich trage einfach nur ein schwarzes Tuch auf dem Kopf

    Meine Cousine arbeitet als Krankenschwester auf einer gefäßchirurgischen Station. Sie trägt die blaue Schwesternkleidung, dazu ein schwarzes Kopftuch. Und was passiert? Der Chefarzt mustert sie lange kritisch und brummt schließlich im Vorbeigehen: „So vermummt? Nächstes Mal tragen Sie aber kein Schwarz mehr.“

    Ende der Diskussion – und der Emanzipation offensichtlich schon längst. Vorbei die Zeiten, in denen frau sich selbstbestimmt für oder gegen bestimmte Kleidungsstücke entscheiden durfte…

    Eigentlich müsste ich mein Anliegen unter der Kategorie First World Problems abbuchen. Aber hier geht es um mehr als nur um Mode. Es geht um Offenheit und Freiheit und Selbstbestimmtheit. Es geht um die Fähigkeit der Menschen hier, sich unter dem Tuch mehr als Unterdrückung und Fanatismus vorzustellen…
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/kopftuch-in-berlin-is-gib-mir-meinen-style-zurueck/12461600.html

  14. Ach ja.

    Damit sie daran erinnert werden, weil sie davon in den Qualitätsmedien nicht lesen werden.

    Gestern wurde der grönländische Eisschild mit einer 10GT Bombe Schneelast zugeschüttet.

    Das grönländische Eis wächst…

  15. Nach „Dschihad“-Eklat:
    Moderatorin El-Hassan jetzt im Staats-TV

    Sie dürfte eine Israel-Hasserin sein und verharmlost den “Heiligen Krieg” radikaler Moslems: Die Medizinerin Nemi El-Hassan (28) darf jetzt trotzdem im Öffentlichen Rundfunk eine Sendung moderieren…

    Der in Österreich lebende Deutsche meint: “Und die nächste Sendung über bekannte Strafrechtsprozesse darf dann beim WDR sicher ein eingeflogener Taliban nach der Scharia erklären.”

    Denn immerhin ist bekannt, dass Nemi El-Hassan in einem Aufklärungsvideo der “Bundeszentrale für politische Bildung” den Dschihad, den “Heiligen Krieg” der Muslime gegen alle Ungläubigen, heftig verharmlost hat. Sie sagte damals: Die Terrorbedeutung des Wortes sei “eine Missinterpretation”, für sie sei der Dschihad ein Wort, das “freundlich und geduldig sein” bedeute.

    Gebührensender hält an der Moderatorin fest…

    Für seriöse Islam-Experten ist hingegen klar, was “Dschihad” bedeute: Dieser Kampf gegen alle Ungläubigen werde bereits seit dem Jahr 624 durch den Propheten propagiert, um alle Andersdenkenden zu bekämpfen…
    https://exxpress.at/trotz-dschihad-eklat-jetzt-moderatorin-im-staats-tv/

  16. Für die die sich unter 10 Gigatonnen Schnee nichts vorstellen können.

    Das sind zwei Milliarden ausgewachsene afrikanische Elefantenbullen, die auf die Erde prasseln.

  17. Islamische Terrorideologie ist für den WDDR sowas von uninteressant! Hauptsache, das Gendern sitzt:

    Nemi El-Hassan: „Ich freue mich sehr darauf, unseren Zuschauer:innen gemeinsam mit dem gesamten Team von Quarks immer wieder neue Erkenntnisse zu liefern (…).“ Sie ist Mitbegründerin des YouTube-Kanals „Datteltäter“, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, in satirischen Videos mit Vorurteilen gegenüber Muslim:innen aufzuräumen. 2018 wurde sie für ihre Arbeit für das funk-Format „Jäger & Sammler“ mit dem Europäischen CIVIS Online Medienpreis ausgezeichnet und 2020 für den Grimme-Preis nominiert.

    WDR-Inzucht. Die vollständige, offizielle WDR-Pressemitteilung vom „Kommunikationsdesk“ (man beachte auch die zweite Elli Florence Randrianarisoa):

    https://www.presseportal.de/pm/7899/5017200

  18. Der Russe Medvedev hat die US Open gewonnen.

    Die Sanktionen gegen Putin muessen sofort verschaerft werden.

  19. Tja, dann war der Titel ihres Youtube-Formates Datteltäter ja doch keine Satire.
    Wer hätte das gedacht.

    Und beim sogenannten Format „Funk“ ist die Djihadistin ebenfalls gut mit dabei.
    Ja, genau der „Funk“ von ARD und ZDF, mit dem die Propagandamaschinerie gezielt Jugendliche indoktrinieren will, nicht nur in Bezug auf die Friedlichkeit des Islam.

    Wenn die Trine jetzt Quarks kriegt, wird dann gegendert?

    Die Lehren Mohammeds, Prophet_In des Islam…

  20. Nun ja, der WDR war schon zu Zeiten, als er sich auch schon im Kampf gegen Rechts – damals noch in Gestalt eines Franz Josef Strauß und den „von ihm repräsentierten Rechtskräften“ -, in linker Schmutzkonkurrenz zum DDR-Fernsehen befand, ausgesprochen – weit linksaußen.

    Und das Verhältnis von Linken zum Islam, das auf den ersten Blick widersprüchlich scheint, weil Linke vorgeblich progressistisch und säkular sind und der Islam für jeden, der sehen kann, die reaktionärste Strömung weltweit, erhellt sich, wenn man der Fragestellung und den Antworten der italienischen Journalistin, Nahostkennerin und an Leib und Leben bedrohten Oriana Fallaci folgt: „In der Tat fragte ich jeden: ‚Hast du verstanden, haben Sie verstanden, warum die Linke aufseiten des Islam steht?‘ Und alle antworteten: ‚Klar. Die Linke ist für die Dritte Welt, antiamerikanisch, antizionistisch. Der Islam ebenso. Deshalb sieht sie im Islam, was die Roten Brigaden einen natürlichen Verbündeten nennen.‘ Oder: ‚Ganz einfach. Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion und dem aufsteigenden Kapitalismus in China hat die Linke ihre Bezugspunkte verloren. Daher klammert sie sich an den Islam wie an einen Rettungsring.‘ Oder: ‚Selbstverständlich. In Europa gibt es kein wirkliches Proletariat mehr, und eine Linke ohne Proletariat ist wie ein Krämer ohne Ware. Im islamischen Proletariat findet die Linke die Ware über die sie nicht mehr verfügt, das heißt ein Potenzial an Stimmen, die sie kassieren kann.’“ Oriana Fallaci, DIE KRAFT DER VERNUNFT, München 2004

    Die Fallaci fährt fort, dass das alles als Erklärung nicht ausreicht, denn die zeitgenössische Linke ist nicht mehr säkular bzw. laizistisch und aufgeklärt, sondern zutiefst gläubig und in ihren Feindbildern und „Realitäten“ religiös-manichäistisch, und letztendlich kaum weniger reaktionär, als der ISlam, als dessen Weg- und Quartierbereiter sie fungiert.
    Zum Teil finden sich Links- und Muslim-Sein in einer Person, was nicht unbedingt für eine schizophrene Persönlichkeitsstruktur steht, sondern längst ganz konsequent ist. Solche hochexplosiven Mischungen finden sich zum Beispiel bei der Aydan Özoguz (SPD), die postuliert, die (zivilisierten, bürgerlichen und entwickelten) „Grundlagen unseres (!) Zusammenlebens täglich neu“ mit importierten Raubnomaden und ihren archaischen Mentalitäten und ihrer Gewaltfolklore aus Nahost – wie auf einem Orientbasar – „auszuhandeln“.

    Oder die „palästina“stämmige, dauerbeleidigte Prozessnudel Sawsan Chebli, die als zwölftes von dreizehn Kindern in Deutschland geboren wurde, und deren Eltern nach über vierzig Jahren immer noch kein Wort Deutsch können. Als SPD-Karrieristin verdrängt sie kuckucksmäßig biodeutsche Sozen von ihren Listenplätzen (was nur zu gerecht ist).

    Mit oder ohne Kopftuch ist auch Nemi El-Hassan ein solches Kaliber, wobei sie als gläubige Schiitin sogar Ärztin ist. Als Sunnitin wäre sie noch nicht einmal das …
    Das Gefährlichste an der Linken-ISlam-connection wurde von Oriana Falllaci formuliert: “Im islamischen Proletariat [besser: Lumpenproletariat, denn Proletariat setzt lohnabhängige Arbeit voraus, nicht lebenslange Sozialstaatsalimentierung!] findet die Linke die Ware über die sie nicht mehr verfügt, das heißt ein Potenzial an Stimmen, die sie kassieren kann.“

    Längst schlagen sich die demographischen Veränderungen durch die ISlamische Landnahme in Wahlergebnissen nieder, vor allem für GRÜNE, LINKE und SPD. In vier Jahren werden auch die Taliban-light-Varianten, die gerade eingeflogen werden, in rot-grünes Stimmvieh verwandelt worden sein.
    Übrigens „unsere“ zwangsfinanzierten ÖR-Sender für Volksaufklärung und Propaganda im DDR 2.0-Format gucken die neu- und Mitbürger nicht einmal. Dazu müssten sie Deutsch lernen!

    P. S.: Mal abwarten, wann sich Nemi El-Hassan, die als Al-Kuds-Marschiererin „Tod Israel!“ und „Juden ins Gas“ skandierte, als Moderatorin in einem WDR-Magazin über den angebliche „Antisemitismus von Maaßen“ oder „der AfD“ auslassen wird. Nichts ist unmöglich in der Deutschen Demokratischen Buntenrepublik, wenn es nur gegen Normen, Normalität und die Immer-Noch-Mehrheitsbevölkerung steht!

  21. Quarks ist doch längst zu einer linksverseuchten Kuffnuckensendung der Regierungspropaganda mutiert. Wenn ich mir nur ansehe, was die für einen Schwachsinn zum Klimawandel verkünden, kann ich nur noch im Strahl kotzen! Außerdem wird diese Scheiß-Sendung vom GEZ-Dreckssender WDR verbreitet. Ich sage nur: OMA UMWELTSAU. Dieser versifften Anstalt sollte man endlich jede Finanzierung streichen!

  22. ghazawat 13. September 2021 at 18:02

    Ach ja.

    Damit sie daran erinnert werden, weil sie davon in den Qualitätsmedien nicht lesen werden.

    Gestern wurde der grönländische Eisschild mit einer 10GT Bombe Schneelast zugeschüttet.

    Das grönländische Eis wächst…
    ——————————
    Da wird’s dann aber nix mit der diesjährigen Kartoffelernte.

  23. DIESES HINTERHÄLTIGE WEIB GANZ SCHNELL ABSCHIEBEN!
    Nur das kann uns vor ihrer Islam-Propaganda noch retten.

    26.12.2014(!)
    Mit 17 entschied sich Nemi El-Hassan, Kopftuch zu tragen. Was sie deshalb im Alltag erlebt, könnte sie verzweifeln lassen. Tut es aber nicht. Nemi antwortet darauf auf der Bühne – bei Poetry Slams.

    Nemi ist 21 und studiert Medizin im siebten Semester, Neurochirurgie fasziniert sie, kleiner Eingriff, große Wirkung.

    Was Youssef Adlah und Younes Al-Amayra veranstalten, sind keine ganz normalen Poetry Slams – i,Slam will muslimischen Jugendlichen eine Plattform geben.

    Damit sie den Deutschen zeigen können, dass der Islam anders ist, als Hogesa und Pegida, vor allem aber der IS sie glauben machen wollen.

    So steht es im Koran

    Nemi sagt(LÜGT!): „Man kann noch nicht einmal von muslimischen Terroristen sprechen, weil diese Leute weder ein Gottesverständnis haben noch die geringste Spur von Achtung gegenüber seiner Schöpfung: ihren Mitmenschen. Wer ein Menschenleben beendet, versündigt sich an der ganzen Menschheit. So steht es in der Tora, so steht es im Koran.“

    An dem Abend im Willy-Brandt-Haus ist Nemi mit i,Slam und israelischen Musikern aufgetreten. „Über Mauern und Grenzen hinweg“ hieß das Motto. Über Nemi der riesige rote SPD-Würfel, Andrea Nahles hielt eine Rede.

    MITLEID-STORY, ANEKDOTE ODER LEGENDE

    Nemi fing mit 17 an, sich das Haar zu bedecken. Ihr Vater war dagegen, zu gefährlich für das Mädchen. Nemi ist in Brandenburg geboren und aufgewachsen, ihre Eltern waren als Kriegsflüchtlinge aus dem Libanon in Fürstenwalde untergebracht worden. Und tatsächlich, eines Tages hetzten Neonazis ihre Hunde auf sie. Nemis Bruder ging mit ihr zur Polizei, die Beamten waren hilfsbereit, die Täter schnell gefasst.

    ERBAUUNG MIT HASS-SUREN

    Nach außen war das Kopftuch die entscheidende Veränderung. Für Nemi war es nur der letzte Schritt. Der erste Schritt war eine Reise nach Hamburg. Sie wollte sich nur die Stadt ansehen. Dann sah sie in der blauen Moschee die Menschen beten. Alle sahen so zufrieden aus…

    NEMI GIBT MÄNNERN NICHT DIE HAND

    Nemi hat nicht die Absicht, das Abendland zu islamisieren. Sie übt nur ihren Glauben aus. Dazu gehört auch, dass sie Männern nicht die Hand gibt…
    https://www.welt.de/vermischtes/article135737749/Ich-fuehle-mich-gedemuetigt-und-blossgestellt.html

  24. Da sieht man, wie ausgewogen die öffentlich von Rechtlosen bezahlten staatlichen Propagandamaschinen arbeiten!!! Antisemitische Glaubensfaschisten sind dort gern gesehen!!

  25. @Alter Ossi 13. September 2021 at 17:47

    Mohammed ist Vorbild für alle Gläubigen. Was der Prophet damals machte, darf heute jeder Moslem.

  26. Wenn dieses Islam-schiitische Pferdegesicht (Ärztin) so wahnsinnigen missionierungsbedarf im Westen („Datteltäter“) bezüglich des ach so tollen Islams sieht, warum bleibt d´sie dann nicht in ihrem heißgeliebten Iran, wo sie ja all das ausleben kann?

    Ebends! Sie ist ein Brückenkopf der IRI. Mitten im WDDR. Mohammedaner haben schon immer instinktiv erkannt, wie man den Westen mit seinen eigenen Waffen kinderleicht schlagen/unterwandern kann und dafür auch noch vom Schlachtvieh gefeiert wird.

  27. @ ghazawat 13. September 2021 at 17:14
    In allen Werbespots sehe ich nur noch Braune und Schwarze und zwar in einer Häufung, die der Realität absolut nicht mehr entspricht! Die „deutsche“ Familie scheint offensichtlich aus einer weißen Frau, einem schwarzen Mann und braunen Gören zu bestehen. Die Werbung soll uns wohl suggerieren, dass Deutschland bunt ist. Würden wir alle Illegalen aus dem Land werfen, wäre Deutschland zu 99,9 Prozent weiß!

  28. unbetreutes Denken 13. September 2021 at 18:28

    Firmen, die für ihre Produkte mit Schwarzen oder Bunten werben, sind für mich uninteressant. Nicht, weil ich was gegen diese Menschen hätte, sondern weil diese Werbung ja offensichtlich nicht an mich gerichtet ist. Kaufe ich halt woanders.

  29. Babieca 13. September 2021 at 18:22

    Wenn dieses Islam-schiitische Pferdegesicht (Ärztin) so wahnsinnigen missionierungsbedarf im Westen („Datteltäter“) bezüglich des ach so tollen Islams sieht, warum bleibt d´sie dann nicht in ihrem heißgeliebten Iran, wo sie ja all das ausleben kann?

    Es gibt mehrere solche aus dem Iran vor dem Islam geflüchtete Geschöpfe, die dann hier im Zufluchtsort anscheinend Zustände herbeiführen möchten vor denen sie und ihre Eltern einst geflüchtet sind.

    Muß man das verstehen ❓

    Am 5. November 2007 fand in Frankfurt eine Anhörung zu einem geplanten Moscheebau im Stadtteil Hausen statt.

    Frankfurt/Main: Grünen-Abgeordnete fordert Deutsche zum Auswandern auf

    Am 5. November fand in Frankfurt eine Anhörung zu einem geplanten Moscheebau im Stadtteil Hausen statt. Frankfurt-Hausen hat 6.500 Einwohner. Und immerhin 1.074 erwachsene und wahlberechtigte Einwohner hatten vor der Versammlung eine Petition an die Stadt unterschrieben und sich gegen den Bau der dritten Moschee in Frankfurt-Hausen ausgesprochen. Was dann passierte, hat uns ein Leser wissen lassen, wir zitieren nachfolgend seine Nachricht:

    »Mittendrin kam dann – und jetzt kommt DER RICHTIGE SKANDAL! – von den Grünen das Ausschussmitglied Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg dran. Und die, die brachte den Saal total zum kochen und zwar sagte sie bezogen auf den Moscheebau ›Wir sind hier eine solche Stadionatmosphäre nicht gewohnt und wissen sie was, wenn es ihnen nicht passt, DANN WANDERN SIE AUS!‹

    Das brach einen totalen Tumult los, den die Frankfurter Stadtverordnetenversammlung wahrscheinlich noch nie erlebt hatte. Wildes Herumgebrülle, Bürger die mit erhobener Faust dem Podium drohten und im wilden Zick-Zack die Sitzung verliessen. Als Knaller hatte dann einer der Bürger den grossen Lichtschalter des Saales gefunden und machte mit den laut gerufenen Worten ›Und der letzte macht das Licht aus!‹ schlicht das Saal-Licht ganz aus.

    Da saßen dann alle in einem heillosen und lautstarken Tumult im absoluten Dunkeln. Es gab von irgendwoher Rufe nach der Polizei und die Vorsitzende rief immer wieder ›Macht doch das Licht an, macht doch das Licht an‹.

    Nachdem das Licht teilweise wieder angeschaltet war, wurde die Sitzung von der Vorsitzenden vorläufig abgebrochen und wahrscheinlich irgendwann fortgeführt, aber ohne die Mehrheit der Bürger, die vorher den Saal nach dem ›Wandert doch aus!‹-Ruf vom Ausschusspodium verlassen hatten.

    Wer immer das liest muss es weiter in die Welt tragen: Die (Grüne) Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg rief den deutschen Bürgern die gegen den Moscheebau sind zu: ›Wenn es ihnen nicht passt, DANN WANDERN SIE AUS!‹

    Das muss in die Welt hinaus. Das ist das skandalöseste, was ich jemals von einer Vertreterin des ›Volkes‹ gehört habe!«

    Der Grünen-Abgeordneten Nargess Eskandari-Grünberg passierte offenkundig kein einmaliger Ausrutscher. Sie wurde auch im Lokalteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und im Lokalteil der Frankfurter Neuen Presse mit den Worten zitiert, Frankfurt habe derzeit einen Ausländeranteil von 40 Prozent. Und wem diese Entwicklung nicht gefalle, der solle doch bitte wegziehen.

    Frau Nargess Eskandari-Grünberg wurde in Teheran, der Hauptstadt der Islamischen Republik Iran, in einer muslimischen Familie geboren. Sie lebt seit 1986 in der Bundesrepublik Deutschland und studierte in Frankfurt am Main Psychologie. Frau Eskandari ist Stadtverordnete der Grünen und Vorsitzende des Ausschusses für Immigration und Integration in Frankfurt am Main.

    Die Dame tritt seit Jahren schon offen dafür ein, Deutsche in deutschen Städten zu Minderheiten zu machen. Dazu einige Zitate von ihr:

    Redebeitrag zur Stadtverordnetenversammlung vom 17.07.2003, »Förderung von Integrationsmaßnahmen«:

    »Unsere Aufgabe im Integrationsbereich ist es, die Konflikte auszuhalten und ihnen nicht aus dem Weg zu gehen,

    Integration ist nicht die Aufgabe der Zuwanderer, sondern die Aufgabe der Mehrheitsgesellschaft.

    Wir GRÜNEN lehnen jegliche Integrationspolitik, die sich als Angleichung der Zuwanderer an die Vorgaben der Mehrheitsgesellschaft versteht, ab.«

    Rede auf den Interkulturellen Wochen in Offenbach, Herbst 2003:

    »In Städten wie Offenbach und Frankfurt habe sich gezeigt, ›je mehr Migranten in einer Stadt leben, desto friedlicher funktioniert das Zusammenleben‹.«

    Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg (Grüne)

    1985 flüchtete Eskandari als Verfolgte des islamischen Regimes aus dem Iran nach Deutschland und lebt seitdem in Frankfurt. Sie studierte Psychologie und wurde promoviert. Als Psychotherapeutin hat sie eine eigene Praxis und leitet für das Deutsche Rote Kreuz die Beratungsstelle für ältere Migrantinnen und Migranten HIWA!.[1]

    Sie ist verheiratet mit Kurt Grünberg.

    Eskandari-Grünberg kandidierte 2018 für das Amt des OB der Stadt Frankfurt am Main

    Noch Fragen?

  30. Warum denn auch für die WDR-Wissenschaftssendungen nicht auch ein/e Moderator/in , der oder die (ist ja eh schon Jahre her) beim Rudolf-Hess-Gedenkmarsch mitlief? Oder vielleicht jemanden, der (vor einigen Jahren) auf eine Urusla Haverbeck Unterstützer-Demo dabei war, grade die haben sicher viele wissenschaftliche Fakten zu vermitteln? Und geändert haben die sich in den Jahren seitdem auch, echt versprochen!
    ( / Satire aus )

  31. Penner 13. September 2021 at 17:44

    Auch wenn der Frust tief sitzt und ich diesen nachvollziehen kann, der Weg der RAF kann kein Vorbild sein.
    Zudem sind die mit ihren Methoden ja auch gescheitert.

  32. Wer immer sich noch fragte wann der Islam in DE übernehmen: Er übernimmt SCHON JETZT – mit Hilfe der GEZ -Gehirnwäscher!

  33. lorbas 13. September 2021 at 18:32

    Ja, an Nargess Iskandari-Grünberg mußte ich auch denken. Zwischen Persern (einstiges Kulturvolk der Antike) und Iranern (islamisierter Ideologiehaufen) liegen Welten.

  34. Naomi Nemi El-Hassan (* 1994) ist eine deutsche(Toller Witz!)
    Fernsehjournalistin, Autorin und Poetry-Slamerin.
    https://marjorie-wiki.de/wiki/Naomi_Nemi_El-Hassan

    NICHT NUR EIN HEIMTÜCKISCHES, sondern auch
    ein geschwätziges Weib, Übertreiberin u. Lügnerin
    aus dem Orient:

    Nemi El-Hassan: „Ich war Heizungsableserin in Berlin“ – Teil 1

    „Willst du mein Pfefferspray haben?“

    Bevor mein erster Arbeitstag beginnt, erzähle ich Freunden von meinem neuen Job. Die sind mehrheitlich nicht so begeistert: „Wie, und dann bist du da mit irgendwelchen Typen alleine in der Wohnung? Was ist, wenn das Massenmörder sind? Oder Nazis? Willst du mein Pfefferspray?!“. Eine Freundin allerdings sagt mit Blick auf mein Kopftuch: „Spannend. Als würdest du ein soziales Experiment starten!“…

    Im nächsten Teil trifft Nemi auf eine ostalgische Oma mit
    der sie Fotoalben anschauen muss und einen +++Nazi,
    der ihr Kopftuch lächerlich findet.
    https://ze.tt/nemi-el-hassan-ich-war-heizungsableserin-in-berlin-teil-1/

    Teil 2 (Es gibt 5 Teile Moslem*in-Sermon)

    Eine Ladung Hass zum Mitnehmen, bitte!

    Einmal allerdings wär ich echt zu gerne hineingelangt in eine Wohnung, in die ich nicht durfte: „Ich will mit sowas wie dir nichts zu tun haben, verpiss dich!“, brüllt mich der riesige Mann, der da im Türrahmen vor mir steht, an. Ich (1,63m) muss meinen Kopf in den Nacken legen, um sein Gesicht zu sehen. Wenn andere ihn beschreiben würden, würden sie wahrscheinlich sagen, er sei gut gebaut. Ich sage er ist fett. Gerade, als ich ansetze, zu erklären, was ich überhaupt will, schreit mich der Mann wieder an, wirft mir einen verachtenden Blick zu und knallt mit der Tür, dass das Treppenhaus bebt.

    Der wütende Mann hatte ganz offensichtlich ein Problem mit meinem Kopftuch. Ich glaube, wenn er bei Facebook kommentiert, sieht das etwa so aus: !!!!!!!!1!1!!!!!! Ich wette, er benutzt nach jedem Satz mindestens fünf Ausrufezeichen und eine 1 dazwischen, weil seine Hand vor lauter Türenknallen schon ganz schwer ist und regelmäßig zu lange auf seiner Tastatur verweilt.

    DAS GERISSENE MOSLEM-WEIB

    Ich stehe nun also schockiert vor seiner (braunen – haha) Tür
    und verdaue erstmal sein Gebrüll…
    +https://ze.tt/nemi-el-hassan-ich-war-heizungsableserin-in-berlin-teil-2/
    +https://ze.tt/nemi-el-hassan-ich-war-heizungsableserin-in-berlin-teil-1/

    https://img.braunschweiger-zeitung.de/img/buehne/crop151842850/0807655236-w1200-cv16_9-q85/148D2600BF13A804.jpg
    Liebevolle Tritte gehen bei I-Slam in Ordnung
    Bezahlschranke!
    +https://www.braunschweiger-zeitung.de/kultur/buehne/article151842849/Liebevolle-Tritte-gehen-beim-I-Slam-in-Ordnung.html

  35. Hoffe, ich erlebe noch den Tag, wo damit begonnen wird,Mnimum 95% mit oder ohne D Pass, da dies keinen Unterschied fuer sie macht, in ihre Herkunftslaender herauszukomplimentieren, wo sie hingehoeren und ihre physische und geistige Heimat des Islamismus ist, auf die sie so viel Wert legen.

    Dann erst kann D und hoffentlich ganz Europa wenn sie ebenso verfahren aufatmen und eine Zukunft zu gestalten, fuer die es sich lohnt zu leben und zu arbeiten.

  36. Solange ARD und ZDF den Deutschen jeden Abend das Gehirn waschen, wird sich leider nichts ändern. Daher muss es unser wichtigstes Ziel sein, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zurückzubauen, besser noch, ganz zu zerschlagen.

    Wir können mit einer Neidkampagne die sehr hohen Einkünfte der Intendanten und Journalisten angreifen. Diese fürstliche Besoldung wird mit Zwangsgebühren bezahlt. Da kann man herrlich den Finger in die Wunde legen. Die politische Unausgewogenheit, der Linksdrall, ja die schreckliche Propaganda, all das müssen wir aufs Korn nehmen. Brauchen wir zwei öffentlich-rechtliche Sender? Einer würde doch auch reichen! Und warum gibt es noch so viele Spartensender, statt einer Grundversorgung an Information, Bildung und Kultur?

  37. Das ist schön. Ich habe die Quantentheorie nämlich immer noch nicht verstanden. Noch nie hat sich beim Schütteln unter dem Kirschbaum ein Interferenzmuster gebildet, und meine Katze war entweder tot oder lebendig. Aber vielleicht geht’s mit Datteln und einem Kamel.

  38. Heisenberg73 13. September 2021 at 18:31

    unbetreutes Denken 13. September 2021 at 18:28

    Firmen, die für ihre Produkte mit Schwarzen oder Bunten werben, sind für mich uninteressant. Nicht, weil ich was gegen diese Menschen hätte, sondern weil diese Werbung ja offensichtlich nicht an mich gerichtet ist. Kaufe ich halt woanders.
    —————————
    So halte ich es auch. Leider konnte ich meine Frau noch nicht davon überzeugen, nichts mehr bei Amazon zu bestellen.

  39. Nemi El-Hassan: Neue Rechte Welle

    24.11.2018, 19:22 Uhr | Peter Glaser

    In dem Vortrag ging es darum, dass Muslime ein neues Satire-Kalifat im Herzen der YouTube-Szene und auch auf der re:publica planen: „Wir rufen den Bildungsdschihad aus und sagen den gängigen Stereotypen gegenüber Muslimen den Kampf an.“

    https://www.youtube.com/watch?v=SwMw2HVsTho&feature=emb_title
    (Über 7 Min. lang. Ich tat es mir nicht an)

    Das Video, für das Nemi El-Hassan nominiert ist, ist keine Satire, und die Nominierung ist nicht nur die Auszeichung für eine Dokumentation, sondern auch für Nemis Unerschrockenheit. Am 15. Juli 2017 besuchte sie das als politische Veranstaltung angemeldete Konzert „Rock gegen Überfremdung II“ im thüringischen Themar, zu dem etwa 6.000 Rechte und Neonazis gekommen waren. Sie sprach mit Besuchern und mit dem Veranstalter Tommy Franck. Kopftuchtragend.
    https://www.t-online.de/digital/internet/id_84839730/nemi-el-hassan-neue-rechte-welle.html

  40. Penner 13. September 2021 at 17:44
    Die können doch hier machen was Sie wollen , weil sich die Deutschen das gefallen lassen ! Das wird am 26.09.2021 eindrucksvoll bestätigt werden . Ein Volk , dass nicht für seinen Erhalt kämpft , hat es nicht verdient zu überleben !!
    Darwin hat das schon früh erkannt , wer sich falsch verhält , wird gefressen oder stirbt aus !!
    Im Übrigen werden wir jedenfalls nicht von den Sesselpatrioten gerettet , da braucht es schon richtige Männer und Frauen , die auch zum Widerstand bereit sind indem Sie es einfach durchziehen !!
    Ja … das muss ich der RAF lassen , Sie haben es durchgezogen auch unter Einsatz Ihres Lebens !! Was ich bei den Patrioten vermisse , ist die Intelligenz solche Dinge auch konspirativ unter größter Geheimhaltung durchzusetzen . Bisher gab es nur diletantische Versuche , Strategie und Taktik fehlt völlig . Darum ist es auch so leicht Deutschland von halbgebildeten politischen Ideologen umzuvolken !!
    —————————————————————————————-
    Denken Sie doch mal ihre Überlegungen zu Ende.
    Dieses Deutschland feindliche System hat noch immer den Rückhalt der klaren Mehrheit der Einwohner. Das liegt an drei entscheidenden Faktoren:
    1. die schulische linksgrüne Indoktrination
    2. die mediale linksgrüne Indoktrination
    3. Systemprofiteure
    Vor allem Punkt 3 ist zu beachten! Es gibt noch zu viele Profiteure die es sich in diesem System allzu gemütlich machen können. Denken Sie nur an all die linksgrünen Laberfachakademiker für die massenhaft hochbezahlte aber nutzlose Vollzeitstellen geschaffen werden.
    Unser politischer Standpunkt wird bestenfalls von 15 % der Wahlberechtigten befürwortet.
    Die Mehrheit hingegen ist entweder linksgrün verstrahlt oder wählt aufgrund einer grobmotorischen Störung oder aus Gewohnheit ohne politischen Bildungshintergrund stets stur denselben Altparteienschrott.
    Wem ist damit gedient wenn Patrioten RAF Methoden anwenden würden?
    Für jeden dieser linksgrünen Arschl.cher die ausgeschaltet werden könnten rücken tausende neuer nach.
    Eine komplett andere Situation wäre es wenn die breite Masse der Bevölkerung die Schnauze von den Politikgangstern voll hätte.
    Ich rechne für die AfD bestenfalls mit einem Wahlergebnis von 14 %.
    Mehr ist beim besten Willen nicht drin.
    Fazit: Es muss erst viel schlimmer werden bevor es besser werden kann.

  41. Maria-Bernhardine
    13. September 2021 at 19:01

    „Kopftuchtragend.“

    Ich wiederhole es immer wieder gerne. Ein mohammedanisches Kopftuch hat eine einzige Aussage:

    Ich verachte Christen Schweine und ich hasse Juden Affen und meine ganze Bewunderung gilt unseren Selbstmordattentätern, die ihr Leben für unseren Glauben geben.

  42. Dieser Beitrag wurde am 29.12.2018 auf bento.de veröffentlicht.

    Sie helfen Menschen in Not, retten Bäume für das Klima, kämpfen für faire Löhne, engagieren sich gegen Rechts, streiten für Gerechtigkeit und sind ganz einfach Vorbilder: Wir stellen 19 junge Menschen vor, die uns 2018 inspiriert haben – und von denen wir 2019 noch viel hören werden. Hier geht es zur Übersicht

    Was war dein größter Erfolg im letzten Jahr?

    Nemi el Hassan: Dass wir, also „Jäger & Sammler“, im Juni den Civis Medienpreis verliehen bekommen haben – für unser Video „Die neue rechte Welle“. In dem Beitrag habe ich über ein Rechtsrockfestival in Thüringen berichtet.

    6000 bekennende Neo-Nazis hatten sich 2017 im thüringischen Themar eingefunden.
    Nemi mit Hidschab
    +https://www.spiegel.de/panorama/nemi-el-hassan-von-datteltaeter-ueber-vorurteile-ueber-muslime-und-integration-19-gesichter-fuer-2019-a-3f16ceb2-541d-4b8b-a958-6369546b2598

    „Das neue Wir“(Foroutan u. KanzleramtsMuslima Özoguz) in Netz …
    | 21. April 2016

    Sie haben deutsche Pässe und eine deutsche Identität. Sie haben Eltern aus verschiedenen Ländern und sie haben es satt als Migranten bezeichnet zu werden. Die Postmigrantische Generation zeigt sich selbstbewusst im Netz. Manche kämpfen gegen Rassismus und Ausgrenzung, andere für Anerkennung und ein “neues Wir” in Deutschland. Manche kämpfen mit Worten, andere mit Petitionen, Videos oder einfach Humor …

    Die Neuen deutschen Medienmacher(ISLAM-LOBBYISTEN)
    sind ein unabhängiger bundesweiter Zusammenschluss von
    +++Medienschaffenden mit unterschiedlichen
    kulturellen und sprachlichen Kompetenzen. Mit über 1050
    Netzwerkerinnen und 220 Mitgliedern sind sie die größte
    Interessenvertretung für nicht- und neu-deutsche Journalistinnen.

    Die Neuen deutschen Medienmacher setzen sich gezielt dafür ein, dass die Vielfalt unserer Einwanderungsgesellschaft sich in der Berichterstattung und in den Redaktionsräumen deutscher Medien wiederfindet und sind Ansprechpartner*innen für diversitätsbewussten Journalismus und mediale Integration.
    https://i.ytimg.com/vi/D-Tv4jmUSXU/maxresdefault.jpg

  43. @ Penner 13. September 2021 at 17:44

    Die können doch hier machen was Sie wollen , weil sich die Deutschen das gefallen lassen ! Das wird am 26.09.2021 eindrucksvoll bestätigt werden . Ein Volk , dass nicht für seinen Erhalt kämpft , hat es nicht verdient zu überleben !!
    Darwin hat das schon früh erkannt , wer sich falsch verhält , wird gefressen oder stirbt aus !!

    So einen hinrverbrannten Schwachsinn hat Darwin nie erkannt und daher auch nie gesagt. Ich hänge der Evolutionstheorie nicht an, aber ich bin wenigstens imstande, sie korrekt zu verstehen.

    Sie besagt „survival of the fittest“, das heißt übersetzt „Überleben der Angepasstesten“. Wenn man das auf soziale Verhältnisse überträgt – was ziemlich fragwürdig und nicht grundsätzlich sinnvoll ist – dann besagt es, dass diejenigen Deutschen überleben bzw. ihre Gene weitergeben werden, die sich den vorherrschenden Verhältnissen ANPASSEN.

    Wie Sie selber festgestellt haben, tun das meisten.

    Von „verdient“ im Zusammenhang mit dem Aussterben von Arten hat Darwin selbstverständlich nie gesprochen. Das ist nicht nur bösartig, das ist auch kindisch.

  44. @ ghazawat 13. September 2021 at 19:08

    …schaut her, wieviele (von Al-Lah Auserwählte) wir
    schon in eurem Land sind – bald gehört es uns!

  45. @ Heisenberg73 13. September 2021 at 18:31
    Das könnte schwierig werden! Kaufland, Aldi, Lidl, ERGO, NIVEA, ParShip etc. etc..

  46. unbetreutes Denken 13. September 2021 at 18:13
    Quarks ist doch längst zu einer linksverseuchten Kuffnuckensendung der Regierungspropaganda mutiert. Wenn ich mir nur ansehe, was die für einen Schwachsinn zum Klimawandel verkünden, kann ich nur noch im Strahl kotzen! Außerdem wird diese Scheiß-Sendung vom GEZ-Dreckssender WDR verbreitet. Ich sage nur: OMA UMWELTSAU. Dieser versifften Anstalt sollte man endlich jede Finanzierung streichen!
    —————————————————————–
    Wir haben ja die Wahl diesen Klima Schwachsinn im TV abzuschalten.
    Ganz im Gegensatz zu den schulpflichtigen Kindern die durch linksgrüne Lehrer mit diesem hirnrissigen Unfug konfrontiert werden.
    Nach ein Paar Jahren entsprechender schulischer Indoktrination sind die meisten komplett hirngewaschen.

  47. Blitzleuchte 13. September 2021 at 18:55

    „Noch nie hat sich beim Schütteln unter dem Kirschbaum ein Interferenzmuster gebildet.“

    Nun ja, vielleicht ist es ein wenig geschmacklos von mir, angesichts der Nemi El-Hassan jetzt an einen Doppelspalt zu denken. Mr. Thomas Young ist bereits 1802 hierzu ein Licht aufgegangen. Aber wer weiß? Beim Bart des Propheten, vielleicht ergibt sich ein Muster von Sichel und Halbmond?

    „Aber vielleicht geht’s mit Datteln und einem Kamel.“

    Jo, ich denke, so jeht dat. Quantenverschränkung frunzt immer. Später kam es noch dicker. Sobald wir die Protagonistin genau anschauen, verändert sich das Ergebnis. Verehrte Blitzleuchte, ich bin sicher, wir verstehen uns.

    Mit Schrödingers Grüßen…Ihr DFens

  48. unbetreutes Denken
    13. September 2021 at 19:43

    „Das könnte schwierig werden! Kaufland, Aldi, Lidl, ERGO, NIVEA, ParShip etc. etc..“

    Selbst Firmen, die für Fahrrad Trainingscomputer werben, werben mit Negern auf dem Fahrrad.

    Natürlich mit rasierter Glatze und gewinnend!

  49. Watschel 13. September 2021 at 19:47
    Wenn Abschalten genügen würde, wäre es mir ja egal. Aber diese Gläubigen der Klimatology-Kirche sorgen dafür, dass uns schwachsinnige Politiker massiv in die Tasche greifen. Wenn ich mir den kalten Sommer ansehe und dann die Scheiß-CO2-Steuer aufs Heizöl bezahle, könnte ich im Strahl kotzen!

  50. @ ghazawat 13. September 2021 at 19:49
    Das meinte ich mit etc.. Wenn ein Neger Windel-Reklame macht, könnte ich vor Lachen auf dem Boden liegen. Als ob der die Windel seines Scheißers wechselt!

  51. unbetreutes Denken
    13. September 2021 at 19:51

    „Wenn ich mir den kalten Sommer ansehe und dann die Scheiß-CO2-Steuer aufs Heizöl bezahle, könnte ich im Strahl kotzen!“

    Aber dafür retten Sie die Welt und sind ein Vorbild für alle Völker. Frau Dr Merkel hat es selber gesagt, dass es keinen wissenschaftlichen Grund hat, sondern Politik ist.

  52. unbetreutes Denken 13. September 2021 at 19:53

    @ ghazawat 13. September 2021 at 19:49
    Das meinte ich mit etc.. Wenn ein Neger Windel-Reklame macht, könnte ich vor Lachen auf dem Boden liegen. Als ob der die Windel seines Scheißers wechselt!
    ——–
    Das geht nicht, denn der ist doch nur noch mal schnell zu Besuch reingehuscht.
    Die alten Studien zu alleinerziehenden POC-Weibchen aus den Staaten, könnten da so manches Erhellen.

  53. unbetreutes Denken 13. September 2021 at 19:51

    Watschel 13. September 2021 at 19:47
    Wenn Abschalten genügen würde, wäre es mir ja egal. Aber diese Gläubigen der Klimatology-Kirche sorgen dafür, dass uns schwachsinnige Politiker massiv in die Tasche greifen. Wenn ich mir den kalten Sommer ansehe und dann die Scheiß-CO2-Steuer aufs Heizöl bezahle, könnte ich im Strahl kotzen!
    —————————————–
    Da geht es Ihnen nicht anders als mir.
    Die Politik hat diese Klimahysterie als willkommenen Vorwand aufgegriffen noch mehr Steuern und Abgaben eintreiben zu können die sie dann für linksgrünen Unfug verpulvern kann. Die ganzen FFF Wohlstandsgören hingegen geht es gepflegt am Hintern vorbei wie hoch die Heizkostenabrechnung sein wird. Bspw. Langstrecken-Luisa ist es doch komplett wurscht ob der Liter Sprit an der Tanke € 1,60 oder € 16,- kostet. Die erbt mal mehr Geld als sie jemals im Leben ausgeben kann.
    Man müsste den Beitrag zur Klimaneutralität den jeder zu leisten hat proportional am Einkommen/Vermögen entrichten lassen. Dann wäre ganz schnell Ruhe im Karton wenn die Wohlstandsverblödeten persönliche und schmerzliche finanzielle Einbußen zu beklagen hätten.

  54. Der Zentralrat der Juden hatte bei Nemi El-Hassan mit ihren
    Moslem-Attitüden auch keinen Grund zur Erwähnung und Besorgnis.
    Dann kannn’s ja wohl auch nicht so schlimm gewesen sein !
    Sind wahrscheinlich mal wieder nur die Rechtsradikalen, die
    diese moslemische Meinungsäusserung für so anstössig hielten
    um sie als berichtenswert (instrumentalisierungswert) einzustufen.

  55. DFens 13. September 2021 at 19:11

    Anita Steiner 13. September 2021 at 18:39

    :mrgreen:
    In den Kerker mit dem Sexisten und Verächter sexueller Selbstbestimmung.
    Und aus der Sicht des Hundes ist das eigentlich Zoophilie, was er da betreibt.
    :mrgreen:

  56. @ DFens 13. September 2021 at 19:47

    Wir verstehen uns, verehrter DFens. Wir sind der Lösung nahe, warum vor manchem Doppelspalt ein Teilchen lieber mit sich selbst interferiert. Ich werde es aber nie erfahren, da ich mir die Sendung nicht antue. Man vergißt, was für ein abartig tiefer geistiger Weg es war, so weit zu denken. Wieviel Zeit, Ruhe und geistige Freiheit man braucht, um nur ein Stück weit zu kommen. Bis zum Ende schaffen es ohnehin nur eine Hand voll Menschen. Die Dame gehört mit Sicherheit nicht dazu. Vielleicht schafft sie es aber, ihren Landsleuten das Hebelgesetz zu veranschaulichen.

  57. ghazawat 13. September 2021 at 19:08

    Maria-Bernhardine 13. September 2021 at 19:01

    „Kopftuchtragend.“

    … mohammedanisches Kopftuch …

    „Hellhäutige werden mit Blicken getötet“

    Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

    Eine Lehrerin an einer Berufsschule schreibt, dass die „meisten problematischen Schüler männlich und muslimisch waren beziehungsweise sind, die die Autorität einer Lehrerin nicht anerkennen und den Unterricht massiv stören“. Eine Mutter berichtet, sie habe an der Schule ihrer Tochter eine vollverschleierte Frau angesprochen, ob sie ihr helfe könne.

    Die Antwort sei allerdings gekommen von einem „Mann wie aus dem Boss Modemagazin – mit schickem Anzug und 3-Tagebart“: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“. Auf ihre Frage, wer denn hier unrein ist, habe dieser geantwortet, „dass ich unrein sei. Ich fragte ihn, was das denn bedeutet. Ich bekam die Antwort, das hätte nichts mit mir persönlich zu tun, denn alle deutschen Frauen wären unrein und seine Frau sollte die Sprache der unreinen nicht sprechen, um sie rein zu halten“.

    Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    Doch sind es nicht nur Männer, die deutschen Frauen feindselig gegenüberstehen, ist daraus zu lesen. Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad. Eine andere berichtet von den Sorgen vieler ihrer Freundinnen, dass sich angesichts des großen Zuzugs von Menschen aus anderen Kulturkreisen das Werteverständnis verschiebe. Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

  58. ghazawat 13. September 2021 at 19:08

    Maria-Bernhardine 13. September 2021 at 19:01

    „Kopftuchtragend.“

    … mohammedanisches Kopftuch …

    Eine Initiative von PRO7 in Kooperation mit der Deutschen UNESCO-Kommission e.V.
    Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation.

    Enjoy Difference, zieh dir ein Kopftuch an!

    Dauert nur 14 Sekunden, bei Sekunde 11 schauen wer das unterstützt bzw. initiiert.

    http://www.ksta.de/region/rhein-sieg-bonn/siegburg/siegburg-frauen-tauschten-sich-darueber-aus–warum-frauen-ein-kopftuch-tragen-28532094

  59. slamismus-Skandal beim WDR – Moderatorin nahm an Hass-Marsch teil

    https://www.bz-berlin.de/media/demo-al-kuds_1631513843

    El-Hassan (l.) beim islamistischen Al-Kuds-Marsch in Berlin, auf dem zur Vernichtung Israels aufgerufen wird (Archiv, 2014)

    Die Ärztin Nemi El-Hassan (28) soll ab Oktober das WDR-Wissenschaftsmagazin „Quarks“ moderieren. Das Problem: Noch vor ein paar Jahren machte sich die Funk-Journalistin mit Israel-Hassern gemein – und relativierte islamistische Gewalt.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/islamismus-skandal-beim-wdr-moderatorin-nahm-an-hass-marsch-teil

    So erzählt El-Hassan in einem Aufklärungs-Video der „Bundeszentrale für politische Bildung“ (BPB) aus dem Jahr 2015, was sie unter dem Wort „Dschihad“ versteht.

    Die Terror-Bedeutung des Wortes sei nur „eine Missinterpretation“ von selbst ernannten „Islam-Experten“, um „Vorurteile zu hegen“. El-Hassan sagte, „mein Dschihad“ bedeute „freundlich sein“, „arbeiten“ und „geduldig sein“.

    Der Islamwissenschaftler Dr. Abdel-Hakim Ourghi (53) zu BILD: „Das ist eine absolute Relativierung. Der Dschihad als Kampf gegen Ungläubige – wie Juden und Christen – wurde schon im Jahr 624 durch den Propheten betrieben, indem er Andersdenkende bekämpft hat.“

    ➡ Doch damit nicht genug. Fotos zeigen, dass El-Hassan im Jahr 2014 an dem Berliner Al-Kuds-Marsch teilnahm: eine antisemitische Hetz-Veranstaltung, auf der kippatragende Juden angegriffen und die Vernichtung Israels gefordert wurde.

    Der WDR stellte sich auf BILD-Anfrage hinter die Journalistin. Der Sender verwies darauf, dass das BPB-Video „aus dem Kontext gerissen“ und „6 Jahre alt“ sei. In dem vollständigen Beitrag könne die Redaktion „keine Relativierung erkennen“.

    Zur Teilnahme am islamistischen Al-Kuds-Marsch wollte sich der WDR nicht äußern. El-Hassan war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

  60. Islamismus-Skandal beim WDR – Moderatorin nahm an Hass-Marsch teil

    https://www.bz-berlin.de/media/demo-al-kuds_1631513843

    El-Hassan (l.) beim islamistischen Al-Kuds-Marsch in Berlin, auf dem zur Vernichtung Israels aufgerufen wird (Archiv, 2014)

    Die Ärztin Nemi El-Hassan (28) soll ab Oktober das WDR-Wissenschaftsmagazin „Quarks“ moderieren. Das Problem: Noch vor ein paar Jahren machte sich die Funk-Journalistin mit Israel-Hassern gemein – und relativierte islamistische Gewalt.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/islamismus-skandal-beim-wdr-moderatorin-nahm-an-hass-marsch-teil

    So erzählt El-Hassan in einem Aufklärungs-Video der „Bundeszentrale für politische Bildung“ (BPB) aus dem Jahr 2015, was sie unter dem Wort „Dschihad“ versteht.

    Die Terror-Bedeutung des Wortes sei nur „eine Missinterpretation“ von selbst ernannten „Islam-Experten“, um „Vorurteile zu hegen“. El-Hassan sagte, „mein Dschihad“ bedeute „freundlich sein“, „arbeiten“ und „geduldig sein“.

    Der Islamwissenschaftler Dr. Abdel-Hakim Ourghi (53) zu BILD: „Das ist eine absolute Relativierung. Der Dschihad als Kampf gegen Ungläubige – wie Juden und Christen – wurde schon im Jahr 624 durch den Propheten betrieben, indem er Andersdenkende bekämpft hat.“

    ➡ Doch damit nicht genug. Fotos zeigen, dass El-Hassan im Jahr 2014 an dem Berliner Al-Kuds-Marsch teilnahm: eine antisemitische Hetz-Veranstaltung, auf der kippatragende Juden angegriffen und die Vernichtung Israels gefordert wurde.

    Der WDR stellte sich auf BILD-Anfrage hinter die Journalistin. Der Sender verwies darauf, dass das BPB-Video „aus dem Kontext gerissen“ und „6 Jahre alt“ sei. In dem vollständigen Beitrag könne die Redaktion „keine Relativierung erkennen“.

    Zur Teilnahme am islamistischen Al-Kuds-Marsch wollte sich der WDR nicht äußern. El-Hassan war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

  61. lorbas
    13. September 2021 at 20:34

    „Dauert nur 14 Sekunden, bei Sekunde 11 schauen wer das unterstützt bzw. initiiert.“

    Es gibt nur einen einzigen Grund ein mohammedanisches Kopftuch zu tragen.

    Man zeigt dazu sein Bekenntnis zum Hass auf Juden und Christen und zur absoluten Verehrung von mohammedanischen Selbstmordattentätern.

    Es gibt keinen einzigen anderen Grund als das Bekenntnis zum Mohammedanismus

  62. @ Watschel 13. September 2021 at 20:17
    Müsste Hüpf-Luisa für die Schäden aufkommen, die ihre Familie mit ihren Scheiß-Zigaretten angerichtet hat, wäre das Geld schnell weg.

  63. ghazawat 13. September 2021 at 17:34
    Alter_Frankfurter
    13. September 2021 at 17:26

    „Quarks, um auf den Titel zu referenzieren, gehören keiner Religion an, sind weder christlich, jüdisch noch mohammedanisch.“
    ————————————
    „Wenn das so einfach wäre. Mit der Ernennung dieser Frau ist eine Botschaft verknüpft! So jemand wird nicht zufälligerweise Moderator.“
    —————————————-
    Und da schlagen Sie mal so eben eine Brücke zwischen Islam, dem mohammedamischen Glauben dieser Dame und Ihrem Lieblingsthema CO2 und Klimawandel? Welche Botschaft meinen Sie konkret? Sorry, hab schon den dritten Gin-Tonic intus, vielleicht ein bisschen zu viel, aber hier fehlt mir ein wenig der Zusammenhang. 🙂

  64. Nuada 13. September 2021 at 19:36

    So einen hinrverbrannten Schwachsinn hat Darwin nie erkannt und daher auch nie gesagt. Ich hänge der Evolutionstheorie nicht an, aber ich bin wenigstens imstande, sie korrekt zu verstehen.

    Sie besagt „survival of the fittest“, das heißt übersetzt „Überleben der Angepasstesten“. Wenn man das auf soziale Verhältnisse überträgt – was ziemlich fragwürdig und nicht grundsätzlich sinnvoll ist – dann besagt es, dass diejenigen Deutschen überleben bzw. ihre Gene weitergeben werden, die sich den vorherrschenden Verhältnissen ANPASSEN.

    Wie Sie selber festgestellt haben, tun das meisten.

    Von „verdient“ im Zusammenhang mit dem Aussterben von Arten hat Darwin selbstverständlich nie gesprochen. Das ist nicht nur bösartig, das ist auch kindisch.

    Mit „Überleben der Angepasstesten“ dürfte Darwin das Anpassen an die natürliche Umgebung gemeint haben, wie es beispielsweise bis heute die Inuitvölker oder Beduinen schaffen, in für Mitteleuropäer unwirtlichen Umgebungen zu leben.
    Sich jemandem anzupassen, der einem den Fuss in den Nacken stellt, liegt nicht in der Natur des Menschen – das mögen wir alle nicht und ist in unserer Psyche verankert, auch wenn derjenige, der andere unterwirft, zivilisatorischen Fortschritt bringt.

  65. @ Nuada 13. September 2021 at 19:36

    Evolutionstheorie

    Sie besagt „survival of the fittest“, das heißt übersetzt „Überleben der Angepasstesten“. Wenn man das auf soziale Verhältnisse überträgt – was ziemlich fragwürdig und nicht grundsätzlich sinnvoll ist – dann besagt es,…
    __________________

    Sehr richtig. Zudem ist die Evolutionstheorie eine Theorie zum Verständnis der Entstehung der (biologischen) Arten. Das ist auf den Menschen allenfalls spielerisch anzuwenden. Dann kommt man zu der Frage, an was er sich letzlich anzupassen hat, um sich weiterzuentwickeln.

  66. Wenn diese Kopftuchweiber nur einen Funken Solidarität mit den Frauen in islamischen Ländern hätten,die für das Ablegen dieses Unterdrückungssymbols dort schlimm bestraft werden,dann würden sie diesen elenden Lappen freiwillig in unserem freien Land nicht anziehen.
    Stattdessen wird Kopftuchtragen hier von solchen Trullas zelebriert und wir haben das toll zu finden.

  67. @ Maria-Bernhardine 13. September 2021 at 21:10
    Kopftuch ist zu wenig! Besser wäre in diesem Fall die komplette Burka.

  68. Die sieht ja auch wie eine „schwarze Witwe“ aus Tschetschenien. Solche Gruselgestalten, deren Optik und Kleidung „Ich hasse Wissenschaft und Aufklärung“ bedeutet, werden den Leuten in Wissenschaftssendungen vorgesetzt? Ist das Satire order Ernst?

  69. BRAUNE UNGEHEUER*INNEN AUF DEM VORMARSCH

    YouTuberin, Ärztin, Moderatorin Florence Randrianarisoa (l.)
    (Ihr Vater stammt aus Madagskar, die Mutter ist Deutsche.)

    und

    YouTuberin, Ärztin, Moderatorin Nemi El-Hassan
    (Eltern schiitische Araber aus dem Libanon)

    verstärken das Team der WDR-Sendung „Quarks“. El-Hassan sieht sich nun allerdings mit Antisemitismus-Vorwürfen konfrontiert – Foto: WDR
    https://meedia.de/2021/09/13/antisemitismus-vorwuerfe-gegen-neue-quarks-moderatorin-nemi-el-hassan/

    ➡ Wir bezahlen denen ein sündhaft teures Medizinstudium
    u. diese eitlen Undankbaren „werden was mit Medien“.

    Nemi El-Hassan schreibt für die linksradikale taz

    Kolumne Deutschland, was geht?: Mit sonnigen Grüßen
    März 2016
    Im Libanon ist „Syrer“ zur Beleidigung geworden: Zwei
    Wochen lang habe ich Urlaub vom deutschen Rassismus – und lerne den libanesischen kennen.
    +https://taz.de/Kolumne-Deutschland-was-geht/!5283123/
    https://taz.de/Nemi-El-Hassan/!a33060/

  70. für sie sei der Dschihad ein Wort, das “freundlich und geduldig sein” bedeute.

    na dann heißt fatwa bestimmt, zu einem menschen besonders freundlich zu sein.

  71. @ guevara 13. September 2021 at 21:34

    islamisches Kopfabschlagen: Kuffar
    von ihrem ungläubigen Leben erlösen
    u. ins Höllenfeuer befördern.

  72. wenn nur die Deppen-Tussen wüßten, was Quarks überhaupt sind?
    Ich wäre ja doch glatt begeistert.
    Lieber Herr Heiliger Geist, scheiß Du bitte doch nicht immer daneben in Form der heiligen weißen Taube.
    Die Weisheit?
    Denjenigen, derer es dringend bedürfte, bist Du nicht wohlgetan.

  73. Blitzleuchte 13. September 2021 at 21:13

    Nuada 13. September 2021 at 19:36

    Penner 13. September 2021 at 17:44

    Nun denn, haben wir noch eine Chance in diesen wahnsinnig gewordenen Zeiten? „Survival of the Fittest“ stammt ursprünglich von dem britischen Wissenschaftler Herbert Spencer. Er formulierte es in seiner Denkschrift „Principles of Biology“ (1864) als Streitschrift, nachdem Darwin mit „On the Origin of Species“ für Furore sorgte. Darwins Kollege Alfred Russel Wallace griff die Sache auf und stimmte mit Darwin darin überein, dass es in der Evolution nicht so sehr um die Begünstigung der Angepassten, als vielmehr um den Downfall unvorteilhafter Entwicklungswege geht. Für Wallace war „Natural Selection“ eine Metapher von Spencers „Survival of the Fittest“. Darwin verstand „Anpassung“ nicht als Gesetz des Stärkeren in Sinne der Beseitigung der Schwächeren. Der darwinsche Begriff „Fitness“ im Sinne der Überlebensfähigkeit meint die Fähigkeit zur Anpassung an die Umwelt und eine beständige Fertilität auch unter schwierigen Bedingungen.

    So gesehen hat der suizidale Westen zwei Blätter, wie ich meine. Ein gutes und ein schlechtes Blatt. Ich bin fest davon überzeugt, nicht materielle oder ideologische – sondern vor allem kulturelle Aspekte werden entscheiden. Wenn die eigene Kultur zerstört ist, wird es ohne die Möglichkeit eines Comeback keine Zukunft für uns geben. Ein Blick auf die Erkenntnisse von Darwin, Wallace und Spencer erklären den Angriff auf die Kultur und die Attacke auf das Verständnis von Familie in unserer Hemisphäre. Es ist ein Angriff. Es ist ein Krieg.

  74. Das_Sanfte_Lamm 13. September 2021 at 21:10

    Oh, erst jetzt gelesen. Ja! So meinet es Darwin wohl. Er folgte der Auffassung seines Freundes und Kollegen Alfred Russel Wallace, der wiederum von Herbert Spencer inspiriert wurde.

  75. @ Maria-Bernhardine 13. September 2021 at 21:10
    Das ist die neue WDR-Hexe, Foto,
    Eierkopp u. Mund so groß wie ein Scheunentor:
    https://www.tagesspiegel.de/images/nemi-el-hassanautorin-freie-autorinim-haus-der-tagesspiegelaskanischer-platz-berlin-kreuzbergim-oktober-2015foto-doris-spiekermann-klaas/12461784/1-format43.jpg
    Und als Islam-Propagandistin mit Thomas die Misere
    https://www.gettyimages.ch/fotos/nemi-el-hassan
    ======
    Na servus, Deutschland!
    So sieht sie aus, die feindliche ISlamübernahme.
    Zunächst wurden irgendwelche Reklameneger in bald sämtlichen Werbespots platziert: aus Gründen des Antirassismus.
    Natürlich nicht, weil eine schwarze community besonders kaufkräftig wäre, sondern um uns an möglichst viel Exotik und „bunt“ zu gewöhnen.
    Desweiteren werden jugendliche Schwarze, zumeist irgendwelche Girlies von Talkshow zu Talkshow weitergereicht, die aus ihren „Diskriminierungserfahrungen“ ein boomendes Geschäftsmodell machen und die in der Regel Produkte unseres Sozialstaats sind, mit alleinerziehenden Müttern, deren afro-amerikanische oder „afro-afrikanische“ Stecher sich baldigst aus dem Staub gemacht haben.

    Wäre ja noch hinnehmbar und ist mit irgendwelchen zeitgenössischen Sarotti-Mohren in Auto-, Handy- oder sogar Rügenwalder- und Windelwerbungen unfreiwillig komisch, wenn nicht hinter den absurden Reklamenegern die ISlamische Landnahme marschieren würde!
    Und die, mit ihren Sprenggläubigen, Komatretern, Messerstechern, Clankriminellen, Sozialabzockern, Schulabbrechern und ihrer aller Machtansprüchen beherrscht längst unser Land!

    Durchaus im Bündnis fest mit einer inzwischen ebenso reaktionären, irrational-„gläubigen“ (Multikult, Klima, Corona, Gender usw. usf) und manichäistischen Linken, wie das die italienische Journalistin und Nahostexpertin Oriana Fallaci (ein weiblicher Scholl-Latour) beschrieben hat: „In der Tat fragte ich jeden: ‚Hast du verstanden, haben Sie verstanden, warum die Linke aufseiten des Islam steht?‘ Und alle antworteten: ‚Klar. Die Linke ist für die Dritte Welt, antiamerikanisch, antizionistisch. Der Islam ebenso. Deshalb sieht sie im Islam, was die Roten Brigaden einen natürlichen Verbündeten nennen.‘ Oder: ‚Ganz einfach. Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion und dem aufsteigenden Kapitalismus in China hat die Linke ihre Bezugspunkte verloren. Daher klammert sie sich an den Islam wie an einen Rettungsring.‘ Oder: ‚Selbstverständlich. In Europa gibt es kein wirkliches Proletariat mehr, und eine Linke ohne Proletariat ist wie ein Krämer ohne Ware. Im islamischen Proletariat findet die Linke die Ware über die sie nicht mehr verfügt, das heißt ein Potenzial an Stimmen, die sie kassieren kann.’“ Oriana Fallaci, DIE KRAFT DER VERNUNFT, München 2004

    Das Gefährlichste an der Linken-ISlam-connection wird von Oriana Falllaci treffend formuliert: “Im islamischen Proletariat [- besser: Lumpenproletariat, denn Proletariat setzt lohnabhängige Arbeit voraus, nicht lebenslange Sozialstaatsalimentierung!] findet die Linke die Ware über die sie nicht mehr verfügt, das heißt ein Potenzial an Stimmen, die sie kassieren kann.“
    Längst schlagen sich die demographischen Veränderungen durch die ISlamische Landnahme in Wahlergebnissen nieder, vor allem für GRÜNE, LINKE und SPD. In vier Jahren werden auch die Taliban-light-Varianten, die jetzt gerade eingeflogen werden, in rot-grünes Stimmvieh verwandelt worden sein, während immer mehr Muselaktivisten die „Qualitätsmedien“ beherrschen, nicht zuletzt die zwangsfinanzierten ÖR-Sender für Volksaufklärung und Propaganda, siehe die El-Hassan!

    Derweil erzählt uns der linksradikale Flügel der Blockparteien, GRÜNE, SPD und LINKE, ständig etwas von „rechter Spaltung der Gesellschaft“, je mehr sie diese realiter – spalten. Durch Massenansiedlung von Extremisten und Fanatikern, die sie mit ihrer linksradikalen Randgruppenförderung zu den „Ärmsten der Armen“ und den „Schwächsten der Schwachen“ erklären. Und die sehen dann so aus:
    https://www.youtube.com/watch?v=wqyCpaa1wZo

  76. Maria Koenig 13. September 2021 at 22:18

    Scharia läuft. Jihad läuft. Täglich. Passt punktgenau zu diesem PI NEWS Artikel hier.

  77. @ unbetreutes Denken 13. September 2021 at 21:25

    …kommt noch, wenn sie älter wird u. es in
    Germanistan noch islamischer geworden ist.

  78. DFens 13. September 2021 at 22:13

    Ich ergänze meine zwei letzten, kurzen Sätze: Der Angriff erfolgt nicht von außen, die Angreifer sind nicht die Massen, die hier her strömen. Das sind Handlanger bzw. ausführende Figuren. Dieser Krieg wird von innen her geführt.

  79. Nemi El-Hassan – ihr Mund so groß wie ein Scheunentor
    bringt nur rechtsextremen Haß auf angeblich Rechte hervor.
    https://img.welt.de/img/debatte/kommentare/mobile233769162/4562501947-ci102l-w1024/Kombo-Boie-El-Hassan-2.jpg

    WDR: UNSER NAME IST HASE – WIR WUSSTEN VON NICHTS!

    WDR @WDR
    Nemi El-Hassan ist uns als engagierte Journalistin bei funk und ZDF aufgefallen. Aufgrund ihrer Tätigkeit als Medizinjournalistin haben wir ihr die Moderation von Quarks angeboten. Sie hat den WDR jetzt über ihre Teilnahme an der Al-Quds-Demo im Jahr 2014 informiert. (1/2)

    WDR @WDR 6 Std. Antwort an @WDR
    In einem persönlichen Statement distanziert sie sich nachdrücklich und bezeichnet die Teilnahme als Fehler. Wir sind mit Nemi El-Hassan weiter im Austausch. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir uns zu weiteren Fragen erst äußern, wenn diese Gespräche abgeschlossen sind. (2/2)
    https://twitter.com/WDR/status/1437445075269783569

  80. ISLAMISCHE ANSCHLÄGE AUF JUDEN –

    MOSLEMS GERIEREN SICH ALS OPFER

    MERKE: Moslems sind immer Opfer! 🙁

    Nach Terroranschlag in Paris Verse gegen den Hass

    Der Terror in Frankreich trifft auch deutsche Muslime:
    Sie fürchten sich vor einer Zunahme islamfeindlicher Übergriffe.
    Doch eine Gruppe junger Berliner hat einen Weg gefunden, mit
    der Angst umzugehen. Deutsche Verse gegen Intoleranz.

    Berlin

    Am Tag des Anschlags saß Nemi el-Hassan lange vor ihrem Computer und zögerte. Was könnte sie schreiben nach dieser Attacke?, fragte sich die 21-Jährige. Als europäische Muslimin, als Berliner Medizinstudentin, als intelligente junge Frau, die mit 17 Jahren freiwillig das Kopftuch anlegte, weil sie damit „einen Prozess zum Abschluss gebracht“ hat, wie sie sagt, den Prozess der Suche nach Religion und Identität. Sie wollte das Tuch tragen, unbedingt. Und das in Fürstenwalde, Ostbrandenburg, ihrer Heimatstadt. Was also sollte sie schreiben an diesem Mittwoch, als Männer mit Kalaschnikows für sich in Anspruch nahmen, ihren Propheten gerächt zu haben?

    DIE PERFIDIE DER NEMI EL HASSAN

    Die Studentin im siebten Semester glaubt an das Gute;
    trotz Paris, trotz Pegida…
    https://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Verse-gegen-den-Hass-in-Berlin

  81. Nemi El-Hassan, die Unaufrichtige:

    Mein Dschihad fängt schon damit an, frühmorgens aufzustehen und dem Gebetsruf zu folgen, statt mich im Bett noch einmal rumzudrehen. Später dann in die Uni zu gehen und zu versuchen zu verstehen, was all die Bücher mir sagen.

    [Nemi ist nun näher im Bild. Sie spricht lebhaft und lächelnd.]

    Nemi El-Hassan: Mein Dschihad bedeutet, geduldig zu sein mit meinen Mitmenschen, auch wenn sie mich zur Weißglut treiben und trotz angebotener Kompromisse stur bleiben.

    [Nemis Gesicht ist in Großaufnahme zu sehen, zunächst mittig, dann nach rechts gerückt.]

    Nemi El-Hassan: Mein Dschihad heißt, die Wahrheit zu sagen, egal wie unangenehm es dadurch wird und aufmerksam bleiben, wenn mir Freunde ihre Geschichten erzählen, ganz egal wie sehr mir der Kopf auch schwirrt. Mein Dschihad bedeutet freundlich sein, wenn mir mit Unfreundlichkeit begegnet wird

    und auch dann+++ meine Hand zu reichen*,
    wenn sie ins Leere greift…
    https://www.bpb.de/mediathek/222109/info-islam-was-bedeutet-dschihad

    *Nemi hat nicht die Absicht, das Abendland zu islamisieren.
    Sie übt nur ihren Glauben aus. Dazu gehört auch, dass
    +++sie Männern nicht die Hand gibt…
    https://www.welt.de/vermischtes/article135737749/Ich-fuehle-mich-gedemuetigt-und-blossgestellt.html

  82. @ 0Slm2012 13. September 2021 at 22:25

    Islamisieren liege ihr fern, lügt sie, siehe
    Maria-Bernhardine 14. September 2021 at 01:05

  83. WDR-Moderatorin verharmlost Dschihad: Sie soll jetzt von unseren Gebühren bezahlt werden | Quarks

    Die Ärztin Nemi El-Hassan (28) soll ab Oktober das WDR-Wissenschaftsmagazin „Quarks“ moderieren. Das Problem: Noch vor ein paar Jahren machte sich die Funk-Journalistin mit Israel-Hassern gemein – und relativierte islamistische Gewalt.

    So erzählt El-Hassan in einem Aufklärungs-Video der „Bundeszentrale für politische Bildung“ (BPB) aus dem Jahr 2015, was sie unter dem Wort „Dschihad“ versteht. Die Terror-Bedeutung des Wortes sei nur „eine Missinterpretation“ von selbst ernannten „Islam-Experten“, um „Vorurteile zu hegen“. El-Hassan sagte, „mein Dschihad“ bedeute „freundlich sein“, „arbeiten“ und „geduldig sein“.

    Der Islamwissenschaftler Dr. Abdel-Hakim Ourghi (53) zu BILD: „Das ist eine absolute Relativierung. Der Dschihad als Kampf gegen Ungläubige – wie Juden und Christen – wurde schon im Jahr 624 durch den Propheten betrieben, indem er Andersdenkende bekämpft hat.“

    ?? Doch damit nicht genug. Fotos zeigen, dass El-Hassan im Jahr 2014 an dem Berliner Al-Kuds-Marsch teilnahm: eine antisemitische Hetz-Veranstaltung, auf der kippatragende Juden angegriffen und die Vernichtung Israels gefordert wurde.

    Der WDR stellte sich auf BILD-Anfrage hinter die Journalistin. Der Sender verwies darauf, dass das BPB-Video „aus dem Kontext gerissen“ und „6 Jahre alt“ sei. In dem vollständigen Beitrag könne die Redaktion „keine Relativierung erkennen“.

    Zur Teilnahme am islamistischen Al-Kuds-Marsch wollte sich der WDR nicht äußern. El-Hassan war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

    https://www.youtube.com/watch?v=ckH48olAu6o

    Sehr interessante Kommentare. 😉

  84. ghazawat 13. September 2021 at 20:41

    lorbas
    13. September 2021 at 20:34

    „Dauert nur 14 Sekunden, bei Sekunde 11 schauen wer das unterstützt bzw. initiiert.“

    Es gibt nur einen einzigen Grund ein mohammedanisches Kopftuch zu tragen.

    Man zeigt dazu sein Bekenntnis zum Hass auf Juden und Christen und zur absoluten Verehrung von mohammedanischen Selbstmordattentätern.

    Es gibt keinen einzigen anderen Grund als das Bekenntnis zum Mohammedanismus
    —————————————————
    Und wenn man sich vor Augen hält dass der Islam der konkrete Gegensatz zum Christentum darstellt dann weiß man dass der Islam satanisch ist.

  85. lorbas 14. September 2021 at 02:09

    Jetzt zahlen wir auch noch für Islamisten-Ideologie!

    Eine Islamistin moderiert ausgerechnet die öffentlich-rechtliche Wissenschaftssendung „Quarks“.

    https://www.bild.de/video/clip/bild-tv/moderatorin-verharmlost-dschihad-islamismus-skandal-beim-wdr-77661756.bild.html
    ————————————————————–
    Die Trulla ist einen einzige Provokation. Ich könnte im Strahl kotzen wenn ich dieses Kopftuchweib sehe.

  86. Was für mich einfach unglaublich ist das die Deutschen für solche Propaganda und Hetzvereine sogar noch monatliche GEZ Zwangsbebühren zahlen müssen und bei Nichtzahlung monatelang ins Gefängnis landen können. Für solche Zustände wählen die Deutschen sogar noch. Deshalb bin ich jetzt auch froh schon seit weit über 50 Jahren nicht mehr in dem einst schönen Deutschland zu leben.

  87. So wird diese Trulla wohl auch die Unverschämtheit besitzen ihren geliebten Killer und Schlächterkult eine friedliche Religion zu nennen.
    Hey WDR !!! Eine alte deutsche Weisheit ! „Wer Dreck anfasst besudelt sich“ !

  88. Das Land hat fertig ! Völlig gaga in allen Bereichen. Beim Bild Mikrofon das Logo entfernt, FDP bei einer Klimaschutzumfrage von Platz 1 auf Platz 5 manipuliert und heruntergesetzt , beim rbb bei einer Umfrage ob autofreie Stadt oder nicht, einen Grünen Politiker als Radfahrer getarnt gefragt. Jetzt stellt der WDR diesen Haubentaucher ein. Wahrscheinlich noch von der schönsten Frau der Welt Er, Sie, Es Kellermann. Gelogen und betrogen wo es nur geht. DDR 1 und DDR 2 Fernsehen der schwarze Kanal war ja nen Witz dagegen. Und dann kommt noch der Oberste Richter der Bunten Republik und sagt die GEZ ist rechtens und darf auch erhöht werden, da die öffentlichen Anstalten die einzigen sind die die Demokratie hochhalten. Halleluja !!! Der Irrsinn kennt kein Ende. Fake News ohne Ende aber der Heilige Gral der Demokratie. Wer das verweigert geht in den Knast ! Soviel zur Demokratie. Licht aus das war es.

  89. Wir alle werden gezwungen mit unserem Geld und gegen unseren Willen GEZ Gebühren zu zahlen um einer antisemitischen Steinzeitmohammedanerin eine Bühne zu bieten. Wo ist jetzt eigentlich der Unterschied zum 3. Reich und der DDR? Ich kann ihn immer weniger erkennen!

  90. Ein Kommentator stellt bzgl. der WDR-Mitarbeiterin und Antisemitin Nemi El-Hassan folgende interessante Frage: „Was wäre wenn Frau Nemi El-Hassan an einer Querdenkerdemonstration teilgenommen hätte, würde der WDR dann ebenfalls zu seiner Personalentscheidung stehen?“

  91. Plötzlich rechtsextrem:
    In einer Diskussion mit Studenten kritisiert der deutsch-französische Professor Klaus Kinzler den Begriff «Islamophobie». Kurze Zeit später benötigt er Polizeischutz

    https://www.nzz.ch/feuilleton/diskussion-beendet-ld.1644831

    Eine Geschichte über studentischen Machtrausch, Debattenkultur in Corona-Zeiten, den Umgang mit Islamismus und das Reizwort «Cancel-Culture».

    Am späten Abend des 25. Februar erhält Professor Klaus Kinzler eine E-Mail seines Kollegen Vincent Tournier. «Wahrscheinlich hast du die Dokumente auf Facebook gesehen. Mein Sohn hat mir sie gerade geschickt, du kannst dich geehrt fühlen.» Dokumente auf Facebook? Kinzler ist verwirrt. Er hat keinen Facebook-Account, bekommt nicht mit, was in den sozialen Netzwerken läuft.

    Mit einer unangenehmen Vorahnung schaltet er den Computer ein und liest: Ein Professor am politologischen Institut der Universität Grenoble vertrete reaktionäres, rechtsextremes und islamophobes Gedankengut. Er verhöhne Millionen von Opfern, weshalb er nach Ansicht «bestimmter Student.innen» sein Recht verwirkt habe, an Diskussionen teilzunehmen. Die Universität müsse Massnahmen gegen diesen Professor ergreifen. Unterzeichnet ist der Aufruf von einer Gruppe namens Sciences Po Grenoble en lutte.

  92. Wie heute in den Staatsmedien, also in einem „Regierungssprachrohr (RP v. 15.092021)“ zu lesen war, wurde die Zusammenarbeit mit Nemi El-Hassan zunächst, die Betonung liegt auf „zunächst“ auf Eis gelegt.

  93. @ lorbas 13. September 2021 at 18:32
    @ Babieca 13. September 2021 at 18:22
    Wenn dieses Islam-schiitische Pferdegesicht (Ärztin) so wahnsinnigen Missionierungsbedarf im Westen („Datteltäter“) bezüglich des ach so tollen Islams sieht, warum bleibt sie dann nicht in ihrem heißgeliebten Iran, wo sie ja all das ausleben kann?
    Es gibt mehrere solche aus dem Iran vor dem Islam geflüchtete Geschöpfe, die dann hier im Zufluchtsort anscheinend Zustände herbeiführen möchten vor denen sie und ihre Eltern einst geflüchtet sind.
    Muß man das verstehen?

    Am 5. November 2007 fand in Frankfurt eine Anhörung zu einem geplanten Moscheebau im Stadtteil Hausen statt.
    Frankfurt/Main: Grünen-Abgeordnete fordert Deutsche zum Auswandern auf
    Am 5. November fand in Frankfurt eine Anhörung zu einem geplanten Moscheebau im Stadtteil Hausen statt. Frankfurt-Hausen hat 6.500 Einwohner. Und immerhin 1.074 erwachsene und wahlberechtigte Einwohner hatten vor der Versammlung eine Petition an die Stadt unterschrieben und sich gegen den Bau der dritten Moschee in Frankfurt-Hausen ausgesprochen. Was dann passierte, hat uns ein Leser wissen lassen, wir zitieren nachfolgend seine Nachricht:
    „Mittendrin kam dann – und jetzt kommt DER RICHTIGE SKANDAL! – von den Grünen das Ausschussmitglied Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg dran. Und die, die brachte den Saal total zum kochen und zwar sagte sie bezogen auf den Moscheebau ›Wir sind hier eine solche Stadionatmosphäre nicht gewohnt und wissen sie was, wenn es ihnen nicht passt, DANN WANDERN SIE AUS!“
    =======
    Nun ja, nicht vergessen, auch der ermordete CDU-Politiker Walter Lübcke hatte ja dem biodeutschen (einstmaligen) Staatsvolk nahegelegt, das Land zu verlassen, wenn ihm die ISlamisierung und „Flüchtlings“flutung („Flüchtlinge“, die inzwischen unisono zu „Migranten“ erklärt werden) nicht passt.

    Eine iranischstämmige Linksagitatorin, die wie ein von Beuys geschaffener Fettkloß daherkommt und sich pausenlos über „Rassismus“ in unserem Land und ihren perversen Irrsinn auslässt, weil sie sich nicht entscheiden kann, ob sie Männlein oder Weiblein ist, nämlich Hengameh Yaghoobifarah, die im Iran umgehend aufgeknüpft würde, schreibt in der TAZ, sorgt dafür, dass die grüne Pest zur „Volkspartei“ angewachsen ist (die das Staatsvolk abschaffen will) und findet den ISlam geil. Schwärmt auch von dortiger Analhygiene – in Häusern, die aus Kuh- und Kamelscheiße gefertigt werden!

    Zu obiger El-Hassan schreibt die süddeutsche Alpenprawda, dass ihre Übernahme beim WDR ausgesetzt worden sei. Unter anderem hatte die CDU-Tante Julia Klöckler beanstandet, dass man Antisemitismus wie bei den ISlamischen Al-Kuds-Zusammenrottungen „nicht dulden könne“ („Tod Israel!“, „Juden ins Gas!“). Immerhin! Ein ISlamismus, der nur biodeutschen, nicht-jüdischen Ungläubigen mal so das Messer in den Körper sticht, wie in Würzburg, gehört dagegen offenbar schon zu Deutschland!?

    Der WDR als DDR-Fernsehen 2.0 teilte dazu mit, dass man einer jungen Frau wie der El-Hassan „aber auch nicht die Zukunft verbauen möchte“.
    Das hört unsereins gerne, der wegen Rechtsabweichung keine Konten mehr eröffnen kann, aus Jobs und Wohnungen gekündigt wird, der vom Verfassungsschutz wegen seines „Extremismus der Mitte“ überwacht und von der Antifa zusammengeschlagen und von Anhängern der Religion des Friedens an Leib und Leben bedroht und demnächst auch auf dem Sünderacker kirchlicher Friedhöfe beerdigt wird, weil er gegen das Adoptionsrecht schwuler Paare ist und nicht der Meinung, dass sämtliche El-Hassans „auch zu Deutschland gehören“…

Comments are closed.