Print Friendly, PDF & Email

Von DAVID DEIMER | In der Banlieu von Toulouse ist am Freitagnachmittag kurz vor 16 Uhr ein 28-jähriger Autofahrer in eine Gruppe von chinesischen Passanten gerast. Mehrere Menschen wurden verletzt. Der Täter hatte offenbar „psychische Probleme“. Es war Freitag.

Drei Chinesen auf dem Boulevard …

Anzeige

Ein Autofahrer hat in Blangnac, Midi-Pyrénées im Südwesten Frankreichs, seinen Wagen vor der privaten Wirtschaftshochschule IGS in eine Gruppe von Passanten gesteuert. Drei chinesische Studenten sind dabei teilweise schwer verletzt worden: Eine 23-jährige Studentin kämpft derzeit auf der Intensivstation Toulouse-Purpan ums Überleben. Laut Staatsanwaltschaft gab der Festgenommene an, dass seit etwa einem Monat der „Wille in ihm herangereift sei, in Menschen zu rasen“. Der flüchtende Fahrer wurde nach französischen Presseberichten nach der Tat von der Polizei gestoppt.

Renault-Fahrer diagnostiziert sich als schizophren

Der Renault Clio-Fahrer bezeichnete sich bei seiner Festnahme in einer ersten Eigendiagnose als schizophren und wies sich ebenfalls ins Krankenhaus ein. Der Toulouser Staatsanwalt Couilleau sagte dem Sender BFMTV, der Fahrer sei von den Behörden aber nicht in der Datenbank möglicher Gefährder – fiché S – für die Staatssicherheit geführt worden.

Darin werden etwa Menschen aufgelistet, denen terroristische Absichten zugetraut werden.

Fahrer wurde bereits zehnmal verurteilt – frei auf Bewährung

Der Festgenommene sei der Justiz aber bekannt, weil er bereits zehnmal verurteilt worden sei. Aktuell sei er im Rahmen einer Bewährungsstrafe verpflichtet, sich behandeln zu lassen. [..]

Die Hintergründe sind noch unklar, die Behörden sprachen aber von einem „psychiatrischen Profil“. [..]

Diese Angaben seien aber alle noch „im Konditionell“, so der Ermittler.

Innenminister Gérard Collomb bekundete den Verletzten seine Unterstützung und lobte eine schnelle Reaktion der Polizei.

Die Ermittlungen sollten nun den Hintergrund der Tat klären, twitterte er.

Möglicherweise habe der Toulouser „L’agresseur“ auch „das falsche Buch am falschen Tag“ gelesen. Im Laufe des Abends wurde die Wohnung des Täters im neu gebauten Sozialbrennpunkt „Andromède de Blagnac“ durchsucht, wo er mit seiner Mutter und zwei Cousinen lebte. Nachbarn beschrieben den Mann als still, aber eher „furchteinflößend“.

Frankreich war in den vergangenen Jahren mehrfach Ziel von Terroranschlägen, darunter auch „islamisch-inspirierten Attacken mittels Fahrzeugen“, die auch normalen Verrückten zunehmend als Tatvorbild dienen.

115 KOMMENTARE

  1. Nu ja – die Weihnachtsmärkte, ähh…WINTERMÄRKTE muss es ja nun heissen, beginnen bald – und der fährt sich schon mal warm…. Es ist so furchtbar – wer erlöst uns von dem Übel?

  2. „Das falsche Buch am falschen Tag“. Wobei es den richtigen Tag für ein solch abscheuliches Buch niemals geben kann.

  3. Immer wieder Freitags?

    Freitags werden die kulturellen Kulturbereicherer aus dem südlichen Südland in der Moschee vom Imam auf den Ungläubigen-Hass eingepeitscht.

    Dann kommen die Moslems hochmotiviert aus der Moschee, bereit die Tötungsbefehle im Koran gegen Andersgläubige auszuführen.

  4. Jetzt bloß nicht wieder denken dass hat was mit dem Islam zu tun.

    Als ich jung war gab es das in Berlin auch jeden Tag. Da sind ständig Leute in irgendwelche Menschengruppen gerast, nur gab es noch keine Computer mit einer Datenbank für mögliche Gefährder – fiché S – für die Staatssicherheit, deshalb ist es nicht so oft publik geworden.

    Also jetzt einfach noch mal umdrehen, weiter schlafen und ab mittags dann SAT.1, RTL, DDR eins und zwei (die aber nur für die Nachrichten, nicht dass da Fakenews rein rutschen) schauen.

    Schön auf dem Elektrogrill ein billiges Stück Fleisch (kein Schwein), Dosen Bier und Fußball.

    Um 18:00 Uhr gibt’s dann Sandmännchen und Mehrkill sagt: Wir schaffen das…
    Und wenn wir alle ganz doll Glück haben läuft die Wiederholung von Bauer sucht Frau.

  5. Elektroautos haben Vorteile.
    Aufgrund des geringen Geräuschpegels ist ein Anschleichen möglich. Der hohe Wirkungsgrad eines Elektromotors erlaubt hervorragende Beschleunigung, auch grade aus dem Stand heraus. Schwere Akkus erhöhen den Gesamtimpuls des Fahrzeuges.
    Könnten diese Vorteile der Grund für die förderung der Elektromobilität durch die Grünen sein?

  6. @ Leopold 11. November 2017 at 07:11
    Nu ja – die Weihnachtsmärkte, ähh…WINTERMÄRKTE muss es ja nun heissen, beginnen bald….

    Ich denke jeder rotgrüngelbe/schwarze Wähler der Blockparteien und Islamisierungs-Befürworterer sollte auf den Weihnachtsmarkt erstmal über die Schultern schauen müssen, bevor er seinen Glühwein genießen kann, ob da nicht eine moslemische LKW-Fachkraft im Namen des Islams angerauscht kommt!

    Oder?

  7. „…wo er mit seiner Mutter und zwei Cousinen lebte.“

    …wo er mit seiner Mutter und zwei Cousinen-GATTINNEN lebte?

  8. According to two police officials, the suspect was born in 1989 and known to suffer from a psychiatric disorder. The officials said he lived near the university.

    The three people hurt are Chinese students ages 22 and 23, police officials said. Two were taken to a hospital with injuries that were considered serious, but not life-threatening. The third suffered more minor injuries.

    The police officials requested anonymity because they were not allowed to speak publicly about an ongoing investigation.

    The Toulouse region’s daily newspaper, LaDepeche, said the three students were in Blagnac for a French-Chinese program at a private business school.

    Read more: http://www.dailymail.co.uk/wires/ap/article-5070965/3-injured-France-car-rams-group-students.html

  9. hier noch mehr Taten der Goldstücke:
    https://www.morgenpost.de/bezirke/neukoelln/article212500247/Cafe-Mitarbeiterin-vergewaltigt-Angeklagter-schweigt.html
    https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article212502451/Junger-Mann-vergeht-sich-sexuell-an-Pony-im-Goerlitzer-Park.html

    Besonders dreist finde ich als Mann, dass Männer generell mit diesen Taten in Verbindung gebracht werden, obwohl es sich mal wieder um Islamgefolgsleute handelt. Diese links-grün-feministisch verseuchte Medienlandschaft in D hat wieder zugeschlagen.

  10. The driver was arrested immediately afterwards. Police said he had several previous minor convictions, some drugs-related.

    La Dépêche du Midi newspaper quoted him as telling police
    he had heard voices(ALLAH & MOHAMMED?) telling him to harm someone.

    „What matters in this case is the psychiatric profile of the person,“ he said.

    The man „had been planning this act for a month“, Mr Couilleau added.
    http://www.bbc.com/news/world-europe-41948298

  11. TÖTEN und VERGEWALTIGEN gehört jetzt zum Alltag!
    .
    Seit dem sich die moslemischen Asylanten/Ausländer in Deutschland /Europa ausgebreitet haben, gehört das TÖTEN und VERGEWALTIGEN zur Normalität. Der Westen passt sich dieser Tötungskultur an in dem er einfach seine Toleranzgrenze immer weiter rauf setzt und diese moslemischen Verbrecher für meist psychisch gestört erklärt anstatt sie hart zu bestrafen gibt’s meist nur Bewährung.
    .
    Im Westen ist ein einheimisches Menschenleben nichts wert.
    .
    Anstatt diese Asylanten/moslemischen Verbrecher erst gar nicht ins Land zu lassen werden sie zu Millionen geholt und reingelassen und bei Verbrechen gibt’s nur lapidare Anzeigen.. und das Töten und Vergewaltigen geht jeden Tag weiter..
    .
    Das ist krankhafte degenerierte Dekadents im Endstadium.

  12. „Berlin, Görlitzer Park, Pony vergewaltigt.“

    War wohl gerade keine Cousine zur Hand…

    Wir brauchen härtere Strafen!

  13. IslamStoppen 11. November 2017 at 07:37

    „…Besonders dreist finde ich als Mann, dass Männer generell mit diesen Taten in Verbindung gebracht werden…“
    ————————————————-
    Ja, der Gedanke ist gut. Wir Testikelträger sollten uns überlegen, ob „Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)“ nicht zu unseren Gunsten greift.

    㤠1 Ziel des Gesetzes
    Ziel des Gesetzes ist, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen.“

  14. Wie allgemein bekannt ist das Königreich der Nederlanden auf dem Papier ein musterhafter Rechtsstaat. Die Gerichte sind unabhängige Felsen in der politisch korrekten Brandung. Bereits 1940-1945 wirkte der Hooge Raad der Nederlanden (Supreme Court) überraschend unabhängig mit der Besatzungsmacht zusammen. Gerade wenn es darum geht der modernen Besatzungsmacht von mimosenhaften Minderheiten – vielfach mit psychischen Problemen – wie Marokkanern Respekt statt Ablehnung angedeihen zu lassen machen die Richter mobil, wie der Fall Wilders mit seiner öffentlichen Erkundigung in 2014 ob seine Wähler mehr oder weniger Marokkaner verlangen, zeigt. Dafür verschwanden in 2016 510.000 Anzeigen ins polizeiliche Bermuda Dreieck und wurden lediglich 22% der Straftaten in NL aufgeklärt. In 2014 hatten 6474 Gutmenschen Anzeige gegen Wilders erstattet. Davon wurden FÜNFUNDDREISSIG vom Untersuchungsrichter einvernommen. Mehrere Gruppen gingen direkt von der Moschee aufs Polizeirevier. Viele konnten sich nicht artikulieren und die sonst lethargische Polizei fertigte dennoch freudig Protokolle an, die dann von Dritten unterschrieben wurden. Etliche der Einvernommenen konnten daher nicht erläutern weshalb sie Anzeige erstattet hatten. Andere meinten das es sich um Wahlen handelte oder kannten meneer Wilders gar nicht. Mehrere Polizeidienststellen hatten sich keine Mühe gescheut und Vordrucken angefertigt auf denen nur noch anzukreuzen war gegen welche Aussage von Wilders vorzugehen war. Erst jetzt im Berufungsverfahren wurde vom Landgericht (Gerechtshof) eine Untersuchung nach den Erstattungsvordrucken angeordnet. Es sollte von Sachverständigen geklärt werden in wie weit Wilders Frage nach weniger oder mehr Marokkaner einen Beitrag zum öffentlichen Diskurs war und in wie weit Marokkaner als Nicht-Rasse Opfer von „Rassismus“ werden können.
    Die Anträge von Wilders wurden (wie zu erwarten war) aber mehrheitlich vom Landgericht abgelehnt.
    http://www.elsevierweekblad.nl/nederland/achtergrond/2017/11/afshin-ellian-opgeroepen-in-hoger-beroep-wilders-proces-557989/
    In einem demokratischen Rechtsstaat sollte kein Abgeordneter wegen Äusserungen zu einer (brisanten) politischen Frage vor Gericht gezerrt werden können, schon gar nicht von Angehörigen einer überproportional kriminellen Minderheit. Die Marokkaner in NL machen den Rechtsstaat zur Posse: de maat is vol: minder marokkanen!!

  15. „Ob er die Gruppe im Stadtteil Reinickendorf gezielt treffen wollte oder ob es sich um ein Versehen handelte, war laut der Lagezentrale des Berliner Innenministeriums zunächst unklar.“

    Also, da haben wir’s! Der Deutsch-Marokkaner ist mit dem AMG-Mercedes 500 sicherlich versehentlich von der Strasse abgekommen, als sein i-phone 8 klingelte und eine seiner Cousinen (Frauen) ihm mitteilte, daß er zum 8.Mal
    Vater (Großonkel) geworden sei.
    Daraus machen die Nazis wieder einen Anschalg!

  16. INFOS TRÖPFCHENWEISE:

    He had previously suffered severe psychiatric problems and was released from a court-ordered hospital stay in December 2016, the Toulouse prosecutor said.
    http://www.asiaone.com/world/3-chinese-students-hurt-car-attack-near-toulouse-french-police

    DROGEN
    ➡ The driver is also reported to have spent time in a psychiatric hospital and has a history of acute schizophrenia and drug use.
    https://news.sky.com/story/three-hurt-in-vehicle-attack-near-toulouse-say-french-police-11121151

    TERRORAKT NOCH NICHT AUSGESCHLOSSEN
    ➡ „For the moment, it is not being looked at as a terrorist incident, although it is also not ruled out,“ Toulouse prosecutor Pierre-Yves Couilleau said.

    Police said the driver „deliberately“ tried to ram the students with his car.
    https://www.voanews.com/a/toulouse-car-ram-/4109811.html

    RÄTSELRATEN
    ➡ He said he wanted revenge, but did not specify what for.
    Er sagte, er wolle Rache, sagte aber nicht, wofür.

    He said: „At this point, we are looking at the psychiatric profile of the suspect, who was sentenced a dozen times and was subject to probation and care obligations.“
    http://www.newstalk.com/Three-students-hurt-in-vehicle-attack-near-Toulouse-French-police-say

  17. „Ich bin froh für den Schutz hier.“
    2016 kommt er als Flüchtling nach Deutschland. Er sei im Irak bedroht worden, gibt er an. Eine Lüge, um hier bleiben zu können, räumt er heute ein. Der wahre Grund sei, dass er im Irak keine Zukunft mehr gesehen habe.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    24-Jähriger posiert stolz mit abgetrennten Köpfen
    https://www.tag24.de/nachrichten/kopf-isis-is-gericht-prozess-koepfe-enthauptet-stuttgart-kriegsverbrechen-handyfoto-372833#article

  18. Syrer… vergewaltigt Pony!
    .
    WAS… WAS…. WAS… stimmt mit diesen perversen notgeilen moslemischen Merkel Gästen nicht?
    .
    Die ficken alles was nicht bei drei auf dem Baum ist.
    .
    Zuerst missbrauchen, vergewaltigen und töten sie unsere dt. Frauen und Kinder und jetzt sind unsere Tiere (Esel, Schafe, Ziegen) dran.
    .
    Was ist das für ein notgeiles Gesindel was Merkill da reingeholt hat.?
    .
    RAUS …RAUS… RAUS…. mit diesem Gezumpel!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Berlin, Görlitzer Park, Pony vergewaltigt.

    http://www.bild.de/news/inland/goerlitzer-park/mann-missbraucht-pony-in-berlin-53822906.bild.html

  19. „For the moment, it is not being looked at as a terrorist incident although it is also not ruled out,“ the Toulouse prosecutor said in a statement.

    Monday will mark the second anniversary of attacks in Paris that killed more than 130 people.

    Earlier this week, French police arrested nine people and another was arrested in Switzerland in coordinated counter-terrorism swoops.
    http://www.thedailystar.net/world/man-deliberately-rams-car-students-southern-france-three-injured-1489618

    The attack came days after China asked France to „ensure the security“ of its nationals, who have been regular victims of thieves.

    On Nov 2, a group of around 40 Chinese tourists were attacked with teargas and robbed outside a three-star hotel near Paris’s Orly Airport.

    On Friday a youth, 15 years old at the time of the attack, was sentenced in juvenile court to two years in prison for violently attacking and robbing a Chinese textile worker last year in the Paris suburb of Aubervilliers. The 49-year-old man died five days of his injuries.
    https://www.nst.com.my/world/2017/11/301927/man-deliberately-rams-car-pedestrians-toulouse-3-chinese-students-hurt

  20. IslamStoppen 11. November 2017 at 07:37

    „…Besonders dreist finde ich als Mann, dass Männer generell mit diesen Taten in Verbindung gebracht werden…“

    Wobei in der Bereicherungsberichterstattung das neu vom Bundesverfassungsgericht eingeführte Geschlecht „Übersexuell“ völlig unterrepräsentiert ist. Daher sollte bei den Jamaikaverhandlungen unbedingt eine Quote für dieses seit Menschengedenken vertuschtes Geschlecht eingefordert werden.

  21. Die Terror-Paten der Altparteien

    https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/23319149_1469737239801124_7945685344779489644_n.jpg?oh=4a092386f4f8c1b688cd1dedb06042fa&oe=5A9C795F

    Hohn, Zynismus, Lüge: Deutschland unterstüzt offen ISIS – IS-Aleppo-Busse in Berlin

    Diese Busse waren IS (Al-Nusra)- Schutzschilder in Aleppo.
    Deutschland spielt keine Rolle im Kampf gegen den IS.
    Deutschland macht nur Goebbels-Propaganda.

    Aleppo heute ohne diese Busse, die in Berlin stehen. Ohne Terroristen, die Berlin feiert. Fast normales Leben. Und russische Ärzte, die helfen, wo sie nur können.

  22. „Der Täter hatte offenbar „psychische Probleme“. “
    ****************************************************

    Vielleicht stammt der Täter aus Somalia, dort ist laut Who jeder Dritte geisteskrank; außerdem liegt in diesem Land der Durchschnitts-IQ bei 68.

    https://www.google.de/search?source=hp&ei=96MGWov6EsSVsAejmILwDA&q=who+jeder+dritte+somalier+geisteskrank&oq=who+jeder+&gs_l=psy-ab.1.0.0l2j0i22i30k1.2677.6658.0.14895.10.10.0.0.0.0.346.2623.0j3j3j4.10.0….0…1.1.64.psy-ab..0.10.2609…0i131k1j0i22i10i30k1.0.V5idd9PhfCA

  23. …immer wieder freitags….., aber die meisten Europäer wünschen sich wohl diese Art von Bereicherung……

  24. Bei uns ist die Sozialhilfe deutlich höher, denn bei uns rasen „Männer“ nicht mit einem Renault in Opfa sondern mit dem AMG 6.3 oder dem BMW 750. Und in Berlin sogar mit einem 300.000 € teuren Scania.

  25. Tut mir leid, muß Ihnen das Frühstück verderben:

    -Heilbronn (Baden-Württemberg): Polizeibekannter Gambier nach Diebstahl festgenommen und gleich wieder frei – tritt sofort auf Autos ein, bewarf Hotel mit Steinen

    -Senden/Illerzell (Bayern): „Orientale“ präsentiert 80-Jähriger Spaziergängerin Penis

    -Krefeld (NRW): Nafri belästigt 31-Jährige in Straßenbahn sexuell und bestiehlt sie

    -Wallmerod (Rheinland-Pfalz): „Missverständnis“ bei Auszahlung von Sozialgeld – Asylwerber zückt Messer

    -Dortmund (NRW): „Südländer“-Trio bewirft Polizeiautos mit Pflastersteinen

    -Gardelegen (Sachsen-Anhalt): Syrer zerlegen Flüchtlingseinrichtung

    -Heinsberg-Oberbruch (NRW): Bärtige Ausländer schlagen Passanten krankenhausreif

    -Tübingen (Baden-Württemberg): Dunkelhäutiger Exhibitionist präsentiert Frau onanierend in Volkshochschule und Universitätsbibliothek Penis

    Nur eine winzige Auswahl vom 7. bis 10.11.!!

    Guten Appetit!

  26. Zu unserem Schutz wollen die Grünen bis 2030 alle Autos verbieten aber in Toulouse oder Nizza werden weiter „Männer“ Auto fahren.

  27. Erdogan befiehlt Mohammedanerinnen sich zu vermehren, mindestens 5 Kinder

    #https://www.welt.de/politik/ausland/article170516511/Erdogan-befiehlt-Musliminnen-sich-zu-vermehren.html

  28. Lesefehler 11. November 2017 at 07:56

    Ich Berlin ooch:
    http://m.spiegel.de/panorama/justiz/a-1177525.html
    Die PKW sind unbändig. Wenn dann Merkel mit den Grünen Khmer herrscht, müssen sie schnell alle Autos ausweisen. Denn das Fahrrad ist quasi klima-neutral, und beim islamischen Verkehrsunfall gibt’s nur Schürfwunden.
    ————————————————–
    … und wesentlich billiger kämen uns die Fahrräder auch, denn da kommt noch was auf uns zu. Oder -, Merkel und die Verursacher-Parteien und die Teddybär-Werfer/innen zahlen den Mist aus eigener Tasche:
    „So wurde auch dieses Jahr der Berliner Weihnachtsmarkt nur unter der Voraussetzung genehmigt, dass 40 Anti-Terror-Betonsperrblöcke die Zufahrtsstraßen blockieren.“

    Sicherheit in Deutschland: Lieber scheinheilig handeln als aufrichtig Verantwortung zu übernehmen
    http://unser-mitteleuropa.com/2017/11/10/sicherheit-in-deutschland-lieber-scheinheilig-handeln-als-aufrichtig-verantwortung-zu-ubernehmen/

  29. Drohnenpilot 11. November 2017 at 08:13
    Syrer… vergewaltigt Pony!
    .
    Mann regen Sie sich doch ab, nehmen Sie sich ein Beispiel an Holland.
    Wie allgemein bekannt ist das Koninkrijk der Nederlanden äusserst tolerant und anderen Kulturen gegenüber ungemein aufgeschlossen. Im Vorfeld zur Feier des islamischen Opferfests hatte ein 25-jähriger Libyer sich in seiner Asylunterkunft einen Kühlschrank besorgt. Auch ein Lämmchen von einem Kinderbauernhof in Sneek (Provinz Friesland) hatte der praktizierende Mohammedaner durch Hehlerei regelmässig erstanden. Das Viech liess sich aber nicht widerstandslos der geplanten rituellen Schächtung zuführen und der Gläubige wurde dabei von der Polizei erwischt. Jetzt wurde er zu zwei Wochen auf Bewährung verurteilt.
    http://www.lc.nl/friesland/Gestolen-lammetje-kinderboerderij-gered-van-slacht-op-azc-in-Sneek-22642962.html
    Wenn die Holländer dann aus Islamophobie das religiöse Brauchtum der Mohammedaner nicht respektieren möchten, dann sollten sie wenigsten dem kulinarischen Aspekt der Sache gegenüber Nachsicht walten lassen. So viel Toleranz sollte sein.

  30. „Die Islamisierung schreitet auch im Fußball voran“

    Auf dem Bild sehe ich in der Fußballgruppe mindestens 12 Erwachsene/Kinder mit Migrahigru (Migrationshintergrund)–also die überwiegende Mehrheit.

    Eine Nationalmannschaft gibt es schon seit Jahren nicht mehr, neuerdings heißt sie auch nur noch „Mannschaft“. Das ist u.a. dem strunzdämlichen Joachim Löw zu verdanken, dem jedesmal einer flöten geht,
    wenn er über sein geliebtes Multikulti“ stammelt.

  31. Merkels Lieblinge drehen durch

    KIEWER REGIME: „WIR WERDEN SIE ALLE VERHAFTEN UND ERSCHIESSEN“

    „Wir werden alle die mit Russland kooperieren – verhaften und erschießen!“ – das sagte der Chef des nationalen Sicherheitsrats des EU- und US-gestützten ukra-faschistischen Kiewer Regimes der Ukraine, Olexandr Turchinov (quasi der zweite Mann nach Poroschenko) – heute offen drohend im ukrainischen TV. Wohlgemerkt droht er da offen – eigene ukrainische Bürger verhaften und erschießen zu lassen.
    Damit erinnert er die Welt noch einmal daran wie „demokratisch“ und „menschenrechtstreu“ sich der ukra-faschistische EU-Assoziierungspartner verhält, in dem er einen „EU-vorbildlichen Rechtsstaat“ demonstriert und droht Menschen aufgrund ihrer Ansichten erschießen zu lassen.
    Schon Kritik aus Brüssel, EU-Politikern, deutschen Politikern, von Menschenrechtsorganisationen oder deutschen Medien dazu heute gehört oder gesehen? Null. Es gibt Null Reaktion auf die Ankündigung von Menschenerschießungen (wohlgemerkt eigene ukrainische Bürger!) durch das Kiewer Regime. Einem EU-Assoziierungspartner, der mit Milliarden Euros an europäischen und deutschen Steuergeldern finanziert wird! Null Berichte! Die deutschen und europäischen Medien schweigen dazu quasi komplett und geschlossen!

  32. Vor 20 Jahren….

    Schon vergessen?

    .
    „Die kolossale Tempelanlage Hatschepsut zu Ehren, der einzigen Pharaonin Ägyptens, liegt in einem Taltrichter – sie sollte sich als «perfekte Falle» erweisen, ohne Fluchtweg für die Touristen. (Bild: Mohamed El-Dakhakhny / Keystone)
    Das Massaker von Luxor schockiert die Schweiz
    Scheinbar aus heiterem Himmel werden am 17. November 1997 in Ägypten 36 Touristen aus der Schweiz von islamistischen Attentätern getötet. Das Massaker markiert den Auftakt zu einer globalen islamistischen Gewaltkampagne gegen Zivilisten, die bis heute anhält. Ein Rückblick des Augenzeugen Felix E. Müller.“

    https://www.nzz.ch/schweiz/das-massaker-von-luxor-schockiert-die-schweiz-ld.1327654

  33. Der deutsche Staat/Regierung als Raubritter!
    .
    Für deutsche Arbeitnehmer nichts als mehr und mehr Steuern und Abgaben ..
    .
    FÜR …
    .
    Asylanten/Ausländer rund 100 und mehr Mrd. deutsches Steuergeld..

    .
    hinzu kommt..
    evtl. weitere 10 Mrd. für die Brüssel-Diktatur weil England ausgestiegen ist..
    .
    Für deutsche Steuerzahler… NCHTS!
    .
    sagte Altmaier. Gleichzeitig warnte er, der zusätzliche finanzielle Spielraum sei begrenzt. „Die Lage ist gut, sie hat sich ein Stück weit auch verbessert, aber die Bäume wachsen auch in den nächsten Jahren nicht in den Himmel.“
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Steuern:

    Finanzminister sieht Spielraum von 30 Milliarden Euro

    Die neue Steuerschätzung bringt den Jamaika-Verhandlern gute Zahlen: Der Bund kann in den nächsten vier Jahren deutlich mehr Geld ausgeben als bisher angenommen.

    http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-11/steuern-einnahmen-bund-laender-kommunen-zuwachs
    .
    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/steuern-altmaier-sieht-finanziellen-spielraum-von-milliarden-euro-1.3742587

  34. Nane 11. November 2017 at 08:27
    Die Islamisierung schreitet auch im Fußball voran

    Gerade im Bereich des Damenfussballs gibt es bei der Islamisierung einen unheimlichen Nachholbedarf, da kann von Fortschritt keine Rede sein. Aber der DFB döst munter weiter.

  35. Angela Merkels Menschenmüll am Münchner Hauptbahnhof bei der Facharbeit

    Bin mir sicher dieser dreckige Abschaum kam 2015 als sogenanannte „Flüchtlinge“ (von Angela Merkel zertifiziert) nach Deutschland, wurde am HbF München von Gutmenschen mit frischer Unterwäsche und Fresspaketen versorgt und zeigen nun auf unseren Straßen ihre ganze Dankbarkeit und kulturelle Bereicherung.

    https://www.welt.de/regionales/bayern/article170505394/Nach-dem-Foto-zuenden-die-Maenner-die-Tuete-des-Obdachlosen-an.html

    https://www.welt.de/regionales/bayern/article170505394/Nach-dem-Foto-zuenden-die-Maenner-die-Tuete-des-Obdachlosen-an.html

    Die Bilder der Täter sind gut, also auf auf zum fröhlichen Jagen, stellen wir ganz München nach diesen Ratten auf den Kopf.

  36. Wieder so ein Schweine-NAFRI!

    Danke für die vielen nachislamisierten nunmehr unsicheren Herkunftsländer!

  37. In Warschau und Budapest scheinen „Männer“ besser Auto fahren zu können als in Berlin, Paris, London und Kabul.

    Schon komisch.

  38. Marnix

    Die deutschen kamen in 1940 leichter die Niederlande rein als in Ostereich.

    Die Niederlandische obrigkeit hat schon nach 2 tage ihre untertanen
    nach Deutschland geschickt zum arbeitseinsatz.

    Die Niederlande haben prozentual die meisten juden in die KZ geschickt.

    Noch mehr gefallig ?

  39. @PI. Schön, dass Ihr wieder da seid. Im Karlsruher Telekomnetz wurde eine falsche Seite angezeigt, über Tor ging es aber.

  40. Auto Jihad auch in Berlin.

    Im Norden Berlins hat ein Mann sein Auto in Richtung einer Menschengruppe gelenkt. Danach floh er. Das Innenministerium bestätigte den Vorfall zunächst in etwas anderen Worten. Jetzt ermittelt der Staatsschutz.

    Ein Mann marokkanischer Abstammung soll Zeugenberichten zufolge in Berlin-Reinickendorf mit einem Auto auf eine Menschengruppe zugerast sein. Die Lagezentrale des Berliner Innenministeriums bestätigte in der Nacht, dass es in der Nacht zum Sonnabend einen Vorfall gab, sprach aber zunächst von einer „Verkehrsunfallflucht mit besonderen Umständen“.

    Ob der Autofahrer die Gruppe gezielt treffen wollte oder ob es sich um ein Versehen handelte, war laut der Lagezentrale zunächst unklar.

    Den Zeugen zufolge fuhr der Mann auf einen Gehweg am Wilhelmsruher Damm – Passanten konnten sich nur durch Sprünge retten. Dann kollidierte er mit einem Roller. Anschließend wendete der Fahrer und fuhr über den Bürgersteig der gegenüberliegenden Fahrbahnseite, bevor er floh.

    Einem Polizisten zufolge handelte es sich bei dem Unfallauto um einen Mietwagen. Der polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen an der Unfallstelle übernommen.

    Laut der Lagezentrale gab es keine Verletzten. Ein Mitarbeiter sagte, dass man nach den aktuellen weltweiten Vorfällen in alle Richtungen ermitteln müsse. Er warnte aber davor, vorzeitig von einem „Terroranschlag“ zu sprechen.

    https://www.welt.de/vermischtes/article170520115/Auto-rast-in-Berlin-auf-Menschengruppe-zu.html#Comments

  41. Zur Erinnerung: der gestrige versuchte Auto-Dschihad in Berlin war nicht der erste mit einem Pkw!

    Bereits am 1.7.2015, im Ramadan, fuhren 2 „Männer“ mit einer Mercedes C-Klasse in Berlin plötzlich auf den Gehweg und gaben Vollgas. Älteres Ehepaar lebensgefährlich verletzt. Spezialfahrzeuge der Polizei waren vor Ort. Als ich an die längst weiträumig abgesperrte Unfallstelle auch nur herantrat, schickte mich eine Polizistin barsch weg.

    Die Lügenpresse faselte was von einer „Dehydration“ des Fahrers als möglicher Unfallursache.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/erst-fussgaenger-umgefahren-dann-auf-dem-kopf-gelandet

    https://www.morgenpost.de/berlin/article205435287/Autofahrer-rammt-zwei-Fussgaenger-und-ueberschlaegt-sich.html

  42. irgendwervonirgendwo 11. November 2017 at 07:48

    Ja, der Gedanke ist gut. Wir Testikelträger sollten uns überlegen, ob „Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)“ nicht zu unseren Gunsten greift.
    㤠1 Ziel des Gesetzes
    Ziel des Gesetzes ist, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen.“

    –> ja, genau
    das passt auch gut in die aktuelle Sexismus-Debatte hinein (Chebli etc)
    ein honoriger Mann will ein freundliches Kompliment machen und erntet einen Shitstorm

    man denke acuh mal an männliche deutsche Erzieher, die in Kitas arbeiten
    die werden nicht nur von ihren Kolleginnen schräg angemacht, sondern auch von den mosl. Kunden
    nur weil männlich, wird ihnen unterstellt, sie würden die Kinder anfassen
    ein extrem widerliches Gedankengut

  43. Wird der sozialistische Senat drei aufgerichtete Scanias vor dem Wintermarkt am Breitquetschplatz installieren?

  44. dann haben wir es also statt mit Religon
    mit einer zu behandelnden Psycose zu tun.
    dafür sollte Religionsfreiheit nicht gelten.

    leider kann mal nicht alle Spreng- und Autogläubigen
    nicht einweisen.

    ersatzweise unsere Politiker?

  45. Drohnenpilot 11. November 2017 at 08:39

    Der deutsche Staat/Regierung als Raubritter!
    .
    Für deutsche Arbeitnehmer nichts als mehr und mehr Steuern und Abgaben ..
    .
    FÜR …
    .
    Asylanten/Ausländer rund 100 und mehr Mrd. deutsches Steuergeld..
    .
    hinzu kommt..
    evtl. weitere 10 Mrd. für die Brüssel-Diktatur weil England ausgestiegen ist..
    .
    Für deutsche Steuerzahler… NCHTS!
    .

    Diese (Un)Summen sollte besser für die Infrastruktur verwandt werden, so ist es verloren.

    Man kann nachvollziehen wie sich Leibeigene gefühlt haben müssen, im erweiterten Sinn!

  46. „Psychisch Kranke“ werden in Frankreich also nicht eingesperrt, wenn sie dutzendfach straffällig werden, vorausgesetzt, sie lesen immer fleissig in einem bestimmten Buch.

    Ebenso wie in Germoney. Zum „Ausgleich“ dafür steckt man alte Bio-Deutsche in den Knast, die aus schlimmster Armut heraus ein paar Lebensmittel klauen oder Flaschen aus stinkenden Mülleimern ziehen müssen.

    EKELHAFT dieses versiffte Polit- und Justiz-Pack, welches dafür verantwortlich zeichnet.

    Was Europa und die Welt dringendst brauchen, nach der Entnazifizierung, ist eine Entdschihadistisierung, eine Neo-Säkularisierung, und eine Ent-Koranisierung, gepaart mit einer konsequenten Ent-Schariaisierung……auf der Grundlage einer Ent-Merkelisierung.

  47. Der kinderlose Studienabbrecher Umvolker Beck hat nun seinen linksgrünen Versorgungsposten im Öffentlichen Dienst, nährt sich also weiter an den Steuern derer, die eine Berufsausbildung haben:

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article170483573/Die-Entfremdung-der-Christen-waere-eine-Gefahr.html


    Doch nun, da Beck nicht mehr dem Bundestag angehört, will er die Frage noch grundsätzlicher beantworten – als religionswissenschaftlicher Lehrbeauftragter der Ruhr-Uni Bochum.

    Gibt es Lehrbeauftragte für Mathematik, die kein MINT-Studium abgeschlossen haben? Gibt es Lehrstühle für Chirurgie für Menschen ohne Medizinstudium? Gibt es Lehrstühle für Romanistik für Menschen, die kein Latein, Italienisch und Spanisch sprechen?

    Nur Studienabbrecher Umvolker Beck braucht dies nicht! Wir sollten der Sache mal auf den Grund gehen, welches Dreckschwein der Ruhr-Uni diesen unnützen Versorgungsposten eingerichtet hat!

  48. Drei Chinesen auf dem Bou-le-vard
    stelln‘ ’ne Störung für den Moslem dar.
    Fährt sie um, das Blut spritzt wunderbar.
    Drei Chinesen auf dem Bou-le-vard.

     
    (Verfasser: Die bittere Realität)

  49. Wenn es chinesische Austauschstudenten trifft statt französischer Macron-Wähler, kann man noch nicht mal den beliebten Spruch „Bestellt-geliefert“ bringen. Anders bei den Berliner Rot-Rot-Grün-Wählern.

  50. Wat denn,erst 10 Strafen?Da hätte er in Doofland noch gut 40 frei bis er mal einfahren könnte.Hoffentlich nehmen die Franzmänner das arme,verwirrte und vom rechten Weg abgekommene Schäfchen nicht zu hart ran.So wegen Zukunft und so…

  51. Berlin:
    Marokkaner fährt mit Auto Menschengruppe auf Gehweg an

    Ein Mann in Berlin hat nach Informationen der Lagezentrale des Berliner Innenministeriums in der Nacht auf Samstag zahlreiche Menschen mit einem Mietwagen angefahren.
    Laut dem Bericht soll es sich bei dem Fahrer um einen Marokkaner handeln, der zuerst über einen Gehweg am Wilhelmsruher Damm gefahren ist, mit einem abgestellten Roller zusammenstieß und dann zum Bürgersteig der gegenüberliegenden Fahrbahnseite wendete.
    Bei dem Fall habe es glücklicherweise keine Toten und Verletzten gegeben.
    https://de.sputniknews.com/panorama/20171111318250141-berlin-auto-anfaehrt-menschengruppe-gehweg/

  52. Was geschieht nun?

    Ich meine um solche „Freitagsfahrten“ & „Wintermarktfahrten“ zu verhindern!

    Weiß schon, man kann nichts dagegen machen denn die Fehler die gemacht wurde sind unumkehrbar! Denn wenn man nämlich Ahnungslose in Machtpositionen setzt, dann kommt genau das dabei heraus, was die Vergangenheit u. Geschichte eindrucksvoll beweist!

  53. Berliner Jurist 11. November 2017 at 08:58
    Zur Erinnerung: der gestrige versuchte Auto-Dschihad in Berlin war nicht der erste mit einem Pkw!
    ————————–
    Die progressive mohammedanistische Ausrichtung der Polizei wird dafür sorgen, dass zunehmend Kfz-Dschihads in Unfälle umgedeutet werden können. Das erspart in Folge den windeltragenden RichterInnen unangenehme Prozesse und Konfrontation mit den arabischen Clans. Die MSM und die ÖR brauchen dann nicht mehr überregional berichten, denn Unfälle sind nur von regionaler Bedeutung.

  54. PI hat ja schon mehrfach aus Clichy berichtet, wo Moslems seit nunmehr 8 Monaten auf der Strasse beten! Die Stadt hatte ihnen zuvor zeitweilig Räume zur Verfügung gestellt, die aber dann als Bibliothek gebraucht wurden. 3 Pavillions, mit denen das öffentliche Kampfbeten ( Freitags 2x ) beendet werden sollte sind den Rechtgäubigen aber auch nicht genehm, weil zu weit draussen. Jetzt fordern sie, dass ihnen eine Moschee gebaut wird! Sie wären französische Staatsbürger und haben dieselben Rechte, wie die Juden und Christen. Sie wären keine Terroristen…Aber ein junger Moslem macht in der Diskussion eine Frau nierder, sie wäre Faschistin – überall Dasselbe . Die Abgeordneten der Stadt und aus der Region haben gestern demonstriert, was ziemlich hilflos aussah und ihre „Waffe“ war das mehrfache Absingen der Marseilleise. Der Bürgermeister sagt aber zumindest, wenn die Moslems eine Moschee möchten, sollen sie Gelände kaufen und eine bauen.
    https://m.youtube.com/watch?v=BvaZJ7KWgGA

  55. Eurabier 11. November 2017 at 09:11
    …Nur Studienabbrecher Umvolker Beck braucht dies nicht! Wir sollten der Sache mal auf den Grund gehen, welches Dreckschwein der Ruhr-Uni diesen unnützen Versorgungsposten eingerichtet hat!

    Wozu die Aufregung?So ist das in Doofland doch schon seit Jahrzehnten:Nicht die Qualifikation entscheidet,wer solche Posten bekommt,sondern das Parteibuch.Und wenn man dann noch liest von
    Uni Bochum (die eventuell mal wieder verantwortlich zeichnet für den gestrigen Ausfall von PI) wundert einen gar nichts mehr.Alles voll normaaal.Doofland halt!

  56. Das Pony wird schon kein HIV bekommen. Mehr Sorgen mache ich mir um irgendwelche Frauen im reiferen Alter, die so sprachlich und intellektuell einfach gestrickte dunklere Boys an sich ran lassen und weitere Lover. Ich bin auf die Entwicklung dahingehend gespannt. In Afrika gibt es Regionen mit fast 50% HIV. So mancher Murksel-Import hat was geladen.

  57. Holzwurm 11. November 2017 at 08:35

    In Berlin vergeht sich ein 23j. Syrer an einem Pony! Meine Güte was passiert da bloss noch alles???
    https://www.az-online.de/deutschland/in-berlin-im-goerlitzer-park-mann-soll-pony-sexuell-missbraucht-haben-zr-9291866.html

    Sich an einem Pony zu vergehen ist derart abartig krank dass einem wirklich die Worte fehlen.
    Und diese perversen Primitivlinge wurden und werden uns weiterhin als Fachkräfte und kulturelle Bereichung verkauft.

  58. Auch Deutschland wird von Politverräter seit 2015 mit mehreren Hunderttausenden „psychisch Gestörten“ geflutet.

  59. Berlin Reinickendorf, Auto raste auf Menschengruppe zu
    Obs ein Merkelgast war? Von einem „Marokkaner“ ist die Rede. Zuerst kachelte er mit einem Mietwagen auf den Fußweg der einen Seite, ein geparkter Roller störte ih, er mußte abdrehen. , Passanten konnten sich mit Seitensprung retten, dann wendete er und auf dem Fußweg der anderen Seite gings dann weiter. Der Staatsschutz ermittelt, doch für SPD-Labersack Geisel, „Innensenator“ ist die Sache schon klar, es war ein „Verkehrsunfall“.

    http://www.focus.de/panorama/welt/zeugenbericht-auto-in-berlin-reinickendorf-auf-menschengruppe-zugerast_id_7832612.html

  60. Weil der schon 10 mal verurteilt wurde, und immer noch frei rumläuft, tippe ich auf Migrantenbonus, also Kuffnuckenhintergrung.

  61. Drei Chinesen ohne Kontrabaß,
    gehen auf der Straße und erzähl´n sich was.
    Da kommt der Muselmann und den ärgert das.
    Fährt sie um, weil er braucht auch Spaß.

    So kann der Frömmste nicht in Frieden leben,
    wenn es dem bösen Musel nicht gefällt.

  62. Permanenter Lärmterror, terroristische Anschläge, asoziale bis lebensgefährliche Fahrweisen und viel zu viele Autos, die viel zu viele Schadstoffemissionen verursachen: Für unsere Goldstücke ist der Pkw längst zur Waffe geworden, um sie gegen die deutsche Bevölkerung zu richten!

  63. Wie lange und wie oft noch?

    Neulich fand in Amsterdam eine Anti-Terror-Übung statt.
    In Holland, einem Land, das friedliches Volk hat/te ……

    Der Terror hat schon ganz Europa im Griff, bis hin nach Finnland und unsere Volksverräter machen weiter, immer weiter so – jeden Tag kommen neue Massenmörder ins Land.
    Und sie werden sogar mit unseren Steuergeldern hergeholt, mit unserer Marine, die uns schützen sollte.

    Europa soll zerstört werden, wie der Nahe Osten – und er profitieren nur die USA.
    Sie finanzieren die Terroristen und machen dann über unsere Vermögen, Industrien, Bodenschätze, Techniken, Böden, Immobilien usw. her.

    Und wir sollen dieses US-Ausplünderungs- und Kriegsgeschehen noch bejubeln?

    PI ist ein Honeypot.

  64. Joachim Nettelbeck 11. November 2017 at 11:14

    So kann der Frömmste nicht in Frieden leben,
    wenn es dem bösen Musel nicht gefällt.
    ———————-
    Ach, Nettelbeck, Michel ist inzwischen weder fromm noch bereit, seine Heimat zu verteidigen – wie du einst 1806 deine Stadt Kolberg gegen Napoleon.

  65. Das sind aber lt. Aussagen deutscher völlig abartig kranker verlogener Medien alles keine Terrorakte, wie heute wieder gehört, sondern in Deutschland war es jemand mit einem Mietwagen, der auch in eine Gruppe von Menschen gefahren ist. Was sagte der Nachrichtensprecher, möge ihn der Schlag treffen, das war nur eine Fahrerflucht. Also ich hätte diesen Nachrichtensprecher auf HR1 würgen können, bis er umfällt. Schämen sich diese perversen Unterstützer solcher Verbrechen nicht, so etwas in den Nachrichten zu melden? Möge er selbst einmal die Erfahrung machen, daß ein Fahrzeug ihn umfährt, dann war es auch kein Terrorakt, sondern nur ein Unfall mit Fahrerflucht.

    Wie abartig müssen Menschen sein, dioe solche Verbrechen entschuldigen?

  66. ossi46, nimms mir nicht übel, aber Du mit Deiner SED-Sichtweise bist ein gehirngewaschener Linker Idiot.

  67. IS erobert schwedischen Radiosender und bringt Propaganda

    Die Terrormiliz Daesh (auch IS, Islamischer Staat) hat einen schwedischen Radiosender benutzt, um 30 Minuten lang ein Lied mit dem Aufruf zum Beitritt in die Gruppierung zu übertragen.
    Dies berichtet BBC.
    Der Vorfall habe sich am Samstagmorgen beim Radiosender Mix Megapol ereignet.
    Laut einem Vertreter des Senders hatten Terroristen die Sendefrequenz mithilfe eines Geräts zeitweise in Besitz genommen.
    https://de.sputniknews.com/panorama/20171111318250815-is-radio-propaganda/

  68. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch,
    danke für den Link. Die sehen doch ganz typisch Deutsch aus, LOL.

  69. Wir sollten einfach keine Chinesen mehr reinlassen! Offensichtlich kommen die „psychisch kranken“ oder zumindest „labilen“ „Männer“ mit dem Anblick solcher Schlitzaugen nicht klar. Dann verselbständigt sich schon mal deren Fahrzeug und rast in einer Menschen… äh Chinesen-Menge. Ich bin dafür, dass wir jeden hier lebenen Chinesen, oder noch besser, jeden hier lebenden, schlitzäugigen Ungläubigen sofort gegen einen psychisch-labilen, immer und überall verfolgten Rechtgläubigen austauschen. Dann kommen solche Unfälle sicher nicht mehr vor. Höchstens rast dann ein Fahrzeug mal in eine Gruppe langnasiger Ungläubiger. Von letztgenannter Gruppe gibt es hier aber noch zu viele. Da dauert der Austausch länger und kann nicht eins zu eins erfolgen. Gut, dass sich immer wieder „Männer“ und „Fahrzeuge“ finden, die die Angelegenheit des „Replacements“ in ihre eigenen Hände nehmen.

  70. Drohnenpilot 11. November 2017 at 07:41
    TÖTEN und VERGEWALTIGEN gehört jetzt zum Alltag!
    .
    Seit dem sich die moslemischen Asylanten/Ausländer in Deutschland /Europa ausgebreitet haben, gehört das TÖTEN und VERGEWALTIGEN zur Normalität. Der Westen passt sich dieser Tötungskultur an in dem er einfach seine Toleranzgrenze immer weiter rauf setzt und diese moslemischen Verbrecher für meist psychisch gestört erklärt anstatt sie hart zu bestrafen gibt’s meist nur Bewährung.
    .
    Im Westen ist ein einheimisches Menschenleben nichts wert.
    .
    Anstatt diese Asylanten/moslemischen Verbrecher erst gar nicht ins Land zu lassen werden sie zu Millionen geholt und reingelassen und bei Verbrechen gibt’s nur lapidare Anzeigen.. und das Töten und Vergewaltigen geht jeden Tag weiter..
    .
    Das ist krankhafte degenerierte Dekadents im Endstadium.

    Ausserdem torpedieren diese Muslime und anderen Barbaren den Alltag, ob in Schulen, Universiteten, im Arbeitsleben und sontwo. Wird man Opfer, wird man noch mal bestraft, der Mobber/ Tyrann belohnt.

    Selber glaube ich nicht, dass alles dies dekadenter Spinnerei zuzuschreiben, sondern Teil der globalistischen Agenda ist.

    Was sonst zerstört relativ gute Länder mit zivilisierten Menschen (beides ein Dorn im Auge der Globalisten) so nachhaltig?

    Muslime sind echte Weltenbürger, sie machen sich in kurzer Zeit ihre ekligen Gebiete ganz wie zu Hause und wo sich kein Mensch mehr wohlfühlen kann.

  71. Es ist wirklich erstaunlich, dass es in osteuropäischen Ländern keine Personen mit „psychiatrischen Profil“ gibt, die in Menschenmengen rasen. Wie machen die das?

  72. Und immer dieselbe Scheixxe! Fahrer war geistig verwirrt, Fahrer wollte in der Fußgängerzone eigentlich bremsen, erschrak sich, verwechselte Gas und Bremse und tötete aus Versehen… wer soll den Mist noch glauben?
    Kleine Frage für alle Leugner: wenn die Täter geistig verwirrt sind, warum häufen sich dann die Vorfälle in jüngster Zeit? Die leben doch schon sehr lange in unseren Ländern und bereichern uns alle, warum gibt es diese „Zwischenfälle“ dann erst seit so kurzer Zeit? Ihr Kausalitäts-Elfmeter!!!!

  73. Das haben wir alles dieser nägelkauenden Matrone mit DDR-Doktor und Nussknackerlächeln zu verdanken: Diese kurzgeistige Möchtegernkanzlerin hat kultur- und religionsfremde Analphabeten, Psychopathen, Halsabschneider, frisch entlassene Straftäter und Terroristen zuhauf ohne Pass ins Land gewunken und macht das ungestraft weiterhin. Rumjammern nützt da wenig, man muss halt so wählen, dass Honeckers Rache endgültig verschwindet. Deren Politik ist gegen den deutschen Bürger, gegen das Land und gegen die Verfassung. Kein Kanzler vor ihr hat dem Land so nachhaltig geschadet und mit der Jamaikakoalition (Wer will die?) wird’s noch schlimmer. Die Sturheit dieser unseligen Frau, ihre Beschränktheit und ihr Größenwahn kennen keine Obergrenze, die lebt und denkt – wenn überhaupt – schon lange in einem Paralleluniversum und gehört zum Psycho auf die Couch – am besten zusammen mit Wendehals Horsti.

  74. Ein wichtiger Aspekt, der wenig beachtet wird: Menschen, die nicht an eine der 3 Buchreligionen (Juden, Christen, Mohammedaner) glauben, sind aus islamischer Sicht noch einmal deutlich weniger wert. Das war letztlich auch der politische Wendepunkt in meinem Leben, mit der Linken endgültig zu brechen: Die völlige Teilnahmslosigkeit bei Gewalttaten unter Ausländern. Tatsächlich ist allein die AfD der Schutzpatron rechtschaffener Migranten, weil sie allein geistig in der Lage ist, unter Migranten zu differenzieren.

Comments are closed.