Eröffneten am Dienstag gemeinsam die Frankfurter Buchmesse - Frankreichs Präsident Macron und Angela Merkel.
Print Friendly

Von WOLFGANG HÜBNER | Zur Eröffnung der Frankfurter Buchmesse hatte Frankreichs neuer Präsident Emmanuel Macron am Dienstag einen groß in Szene gesetzten Auftritt in der deutschen Finanzmetropole. Das war auch gut so für ihn, denn in seiner Heimat zogen gleichzeitig rund 130 Demonstrationszüge durch die Straßen der Städte. Erstmals seit zehn Jahren vermochten sich im Nachbarland die neun wichtigsten Gewerkschaften des Staatsdienstes auf gemeinsame Ziele und Aktionen zu einigen. Zehntausende Beamte und Angestellte protestierten mit Unterstützung von linken wie rechten Parteien gegen den geplanten Sozialabbau der sogenannten „Reformen“ der Macron-Regierung.

Unabhängig von der Bewertung der Streikziele, die ohnehin keine deutsche Angelegenheit sind, steht fest: In Frankreich ist der so wundersam ins höchste Amt gespülte Präsident längst entzaubert, zudem hat er sich mit elitär-abfälligen Sprüchen über einfache Menschen und extrem teuren Makeup-Rechnungen als arroganter und selbstverliebter Machthaber entlarvt. Macron redet mit Vorliebe über „Visionen“, das hat er auch in Frankfurt getan. Damit stößt er auf große Begeisterung bei jenen Deutschen, die auch Obama zur Heilsfigur erwählten und im Herbst 2015 den Merkel-Invasoren Willkommenarien schmetterten.

Anzeige

Es zeichnet sich bereits deutlich ab, dass dem Obama-Kater und dem „Willkommens“-Kater auch der Macron-Kater folgen wird. Doch es werden wieder Deutsche sein, die am längsten dem Glauben an den jungen Erlöser von der Seine anhängen werden. Offenbar gibt es irgendwo in der deutschen Nationalpsyche eine unausrottbare Neigung zur Bewunderung wolkiger „Visionen“ und Hoffnungen. Dabei hat der letzte volkseigene deutsch-österreichische Heilsbringer bekanntlich die größte Katastrophe der deutschen Geschichte hinterlassen, bevor er seine Höllenfahrt angetreten ist.

Mehr Blender als Problemlöser

Macron wird weder in Frankreich noch in Europa ähnlichen Schaden anrichten. Er ist nur der gegenwärtig auffälligste Vertreter einer Politikergilde, die mit mehr Blendwerk als wirksamen Konzepten die Probleme zu lösen verspricht, die Folgen der globalistischen Praxis und Ideologie sind. Das innerlich zerrissene, wirtschaftlich Deutschland weit hinterherhinkende Frankreich soll, das ist Macrons Rezept, mit Sozialabbau im Innern und hintersinniger Europa-Rhetorik nach außen wieder erstarken.

Es sind starke Zweifel angebracht, ob Macron im eigenen Land das bewirken wird, woran alle seine Vorgänger gescheitert sind. Das kann aus deutscher Sicht gelassen beobachtet werden. Doch wenn der Präsident in Frankfurt vor Studenten sagt, Europa definiere sich nicht nur wirtschaftlich und juristisch, sondern auch als Raum, in dem man lerne, mit kultureller Diversität zu leben, dann ist das Ausdruck einer globalistischen Elite-Ideologie, die sich einen Dreck um die tatsächlichen Interessen und Ängste der Völker kümmert.

Aufopferung der eigenen kulturellen Identität

Und wenn Macron in Frankfurt ermuntert, „einengende Identitätskonzepte aufzusprengen“, dann ist das nichts anderes als der Aufruf, fremdkulturelle Masseneinwanderung nicht nur zu akzeptieren, sondern auch die eigene kulturelle Identität einem neuen globalistischen Menschenbild völlig austausch- und manipulierbarer Produzenten und Konsumenten zu opfern. Mit solchen Tönen wird Macron die vielfältigen Krisen und Probleme in Frankreich jedoch nicht lösen. Seine Landsleute haben das schon enttäuscht zur Kenntnis genommen, entsprechend sind die Reaktionen, die noch sehr steigerungsfähig sein dürften.

In Deutschland aber kann sich Macron sicher noch eine ganze Zeit beklatschen lassen, wenn er ausruft: „Ich will Visionen!“ Sowas kann hierzulande Linksliberale, Grüne und die Jubeltruppe von „Pulse of Europe“ allemal in Begeisterung versetzen. Borniert und verblendet, wie sie nun einmal sind, haben sie nicht begriffen, dass der Franzose Europa und die heilige „Diversität“ beschwört, um Versprechungen einzulösen, die er auf Kosten des eigenen Volkes und nicht zuletzt des deutschen Nachbarn bezahlen will. Macron kann gewiss noch einigen Schaden anrichten. Doch danach werden ihn seine Landsleute so gründlich politisch entsorgen wie Sarkozy und Hollande. Es sind leider mit Gewissheit nur Deutsche, die das noch lange betrauern werden.

75 KOMMENTARE

  1. WER VISIONEN HAT, MUSS ZUM ARZT GEHEN

    Helmut Schmidt, letzer normale Dt. Bundeskanzler
    danach gabs nur noch Menschenschrott

  2. Was mich erstaunt, ist wie ungeniert man sich inzwischen überhaupt nicht mehr die Mühe macht, Papageien in Menschengestalt als Politiker zu etablieren und zu bezahlen, sondern man hievt sie gleich direkt vom Schreibtisch der Grossbank in die Regierung.

  3. Ja Macron hat viel von Obambi. Der war auch ein Blender und Lügner und von Frauen und Ausländern gewählt. Macron, der ex Bankster vertritt bloss die Interessen des internationalen Grosskapitals (dazu braucht ex keine NWO).

    Mir fällt auf, dass auch Republiken irgendwie Königshäuser oder so ähnliches brauchen. In F brauchen sie halt Monsieur Macron und seinen Hofstaat. Das einfache Volk braucht ja auch DSDS, Promis oder GNTM… Selbe Fluchtfunktion.

  4. Macron ist ein – ganz bewusst, geschickt und sehr erfolgreich – von den neoliberalen NWO-Protagonisten installierter Vollstrecker ihrer Weltbeherrschungsundunterwerfungs-Agenda.

    Macron soll auch in Frankreich eine Art Hartz 4- Knechtungssystem schaffen, darauf läuft es dort hinaus, kombiniert mit weiterer Massenflutung durch Migranten.

    Das „Projekt“ SuperSupra-EU-Staat ist voll im Gange. Europäische Nationalstaaten sollen gesprengt, aufgelöst und in ein seelenloses EU-Gebilde überführt werden, welches – pro forma – von irgendwelchen Apparatschiks vom Schlage Junckers „regiert“, in Wahrheit aber von den NWO-Strategen ferngesteuert wird.

    Die – vermaledeite – Haftungsunion ist längst Wirklichkeit. Nicht etwa in demokratischer Form eingeführt, sondern durch die Hintertür (ESM, Nullzinsen, Staatsanleihenaufkaufprogramm, etc.)

    Jetzt soll – nach der „Vision“ des NWO-Protagonisten Macron – das „Asylverfahren“ auf die EU verlagert werden. Was für eine „Überraschung“. Wird diese „Vision“ Realität, dann kann man vollends „Gute Nacht“ sagen in „Good Old Europe“.

    Und die EU-Armee? Klingt ja erstmal gut und vernünftig. Wie aber passt das mit der Nato, und der Nato-Mitgliedschaft vieler EU-Länder zusammen?

    Und will Frankreich jetzt seine „militärische Autonomie“ plötzlich aufgeben? Wer soll die „force de frappe“ (frz. Atom-U-Boote) kommandieren?

    Solange die EU sich – in voller Absicht – nicht ernsthaft daran macht, die Aussengrenzen effektiv und nachhaltig zu sichern, braucht und darf über keinerlei „Erweiterungsvisionen“ auch nur nachgedacht werden.

    Das alles sind nur Ablenkungsmanöver vom eigentlichen NWO-Projekt, welches zur kompletten Entsolidarisierung, Entrechtung und dem Identitäsverlust der Europäer führen wird, die dann unter der Knute einer skrupellosen Verbrecher-Bande, bestehend aus Goldman Sachs & Co. dahin vegetieren müssen, als seelenlose Sklaven.

    Dem ist ein Riegel vorzuschieben. Die Europäer sollten endlich aufwachen und verstehen, was hier vor sich geht, und daß es mit ihrem „romantisch-gefühlsduseligen Europa“ rein gar nichts zu tun hat, was da auf sie zukommt.

  5. Offenbar gibt es irgendwo in der deutschen Nationalpsyche eine unausrottbare Neigung zur Bewunderung wolkiger „Visionen“

    Diese Aussage scheint zu stimmen, denn in den letzten 100 Jahren liefen die Deutschen einem Kaiser, einem Hitler, einem Honecker und derzeit einer Merkel nach. Viele Deutsche stehen offensichtlich auf Führerpersönlichkeiten oder vermeintliche Heilsbringer. Das Ergebnis war bisher immer der Zusammenbruch und daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.

  6. Flüchtlings-Experte wird außenpolitischer Berater von Merkel

    10.15 Uhr: Noch vor Beginn der Sondierungsgespräche von Union, FDP und Grünen hat Bundeskanzlerin Angela Merkel eine zentrale Personalie besetzt. Nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ beruft Merkel Jan Hecker zu ihrem außenpolitischen Berater. Zuvor hatte 12 Jahre lang Christoph Heusgen den Posten innegehabt. Heusgen wechselt nun allerdings als deutscher Botschafter bei den Vereinten Nationen nach New York.
    Hecker leitete bisher die Staatsstelle für die Koordinierung der Flüchtlingspolitik, die Merkel auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise im Oktober 2015 im Kanzleramt eingerichtet hatte. Merkel setze mit der Personalie einen bemerkenswerten Akzent, bewertet die „SZ“.
    Die Berufung Heckers zeige, welchen Stellenwert die Kanzlerin der internationalen Dimension der Flüchtlingspolitik beimisst. Hecker war in seiner bisherigen Funktion an den Verhandlungen mit Transit- und Herkunftsländern von Flüchtlingen und Migranten beteiligt. So habe er die Kanzlerin unter anderem auf ihrer Afrika-Reise im Oktober 2016 nach Mali, Niger und Äthiopien begleitet.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl_2017/bundestagswahl-2017-im-news-ticker-dobrindt-aeussert-sich-skeptisch-zu-jamaika-buendnis_id_7699188.html

  7. Zweimal 80.000 Euro: Mehreinnahmen durch Obdachlose; Mehrausgaben durch Asylbetrüger.

    Nutzer von Bernburgs Obdachlosenunterkunft im Sozialzentrum an der Auguststraße sollen künftig mehr für eine Übernachtung zahlen.

    Ab kommendem Jahr soll diese nicht mehr wie bisher zwölf, sondern dann 14,50 Euro pro Person kosten. Das geht aus der Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der Obdachlosenunterkunft hervor.

    Die Stadt Bernburg rechnet dadurch mit 80.000 Euro Mehreinnahmen in 2018.

    http://www.mz-web.de/bernburg/fuer-uebernachtungen-stadt-will-mehr-geld-von-obdachlosen-28534358

    Die Bundespolizei hat am Dienstag in Moabit ein kroatisches Ehepaar und deren 19-jährige Tochter festgenommen. Der 45-Jährigen, ihrem 48-jährigen Ehemann und ihrer Tochter wird wiederholter Taschendiebstahl und Sozialleistungsbetrug vorgeworfen. Zudem durchsuchte die Polizei eine Wohnung in Kreuzberg und drei Wohnungen in Köln, wo sich weitere Mitglieder des Familienclans aufgehalten haben. Dabei beschlagnahmten die Ermittler mehrere Handys und pfändeten in Köln ein Auto im Wert von 55.000 Euro.

    Die Gruppe soll in Berlin und Nordrhein-Westfalen aktiv gewesen sein. Besonders an den Berliner S-Bahnhöfen griffen die Diebe laut Polizei im dichten Gedränge beim Ein- und Aussteigen zu. Dabei soll die Bande insgesamt rund 40.000 Euro erbeutet haben.

    Verdächtige sollen auch Asylbetrug betrieben haben.

    Die Polizei wirft dem Familienclan Diebstahl und Sozialbetrug vor.

    Zudem wirft die Polizei dem Clan massiven Sozialleistungsbetrug vor. Die Mitglieder der Gruppe sollen sich als Bosnier ausgegeben haben, um in Deutschland Asyl beantragen zu können. Den Schaden daraus beziffert die Polizei auf etwa 80.000 Euro.

    Bereits vor einem Jahr hat die Bundespolizei gegen eine Taschendiebbande, die vornehmlich im Bereich des S-Bahnhofes Charlottenburg unterwegs war, eine Razzia durchgeführt. Einer anderen Bande von Taschendieben konnte Ende 2015 das Handwerk gelegt werden.

    https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article212193105/Polizei-verhaftet-mutmassliche-Taschendieb-Familie-in-Moabit.html

    Deutschland 2017

  8. Gut, dass schon viele Franzosen auf kurze Zeit bemerkt haben, dass sie auf einen Blender hereingefallen sind. Bei den gutgläubigen Deutschen dauert es logischerweise länger zu dieser Erkenntnis.
    Macron hat die gleiche Aufgabe wie seinerzeit Obama.

  9. Rothschildbankster Macron ist ein Miniwestentaschen-Napoleon. Nur daß er nicht mit Feuer und Schwert den „Rheinbund 2.0“ schmieden wird. Wenn die D-Mark nach Mitterands Aussage „Deutschlands Atombombe“ war und der Maastrichtvertrag „Versailles ohne Krieg“ für die BRD, wird nun an der endgültigen Gleichschaltung gearbeitet, zumal nach dem Brexit die „vernünftigen“ Stimmen der EU keine Sperrminorität besitzen. Im Klartext: Schuldenvergemeinschaftung, EU-Arbeitslosenversicherung und Großfinanzminister (eine Art Kriegsmininister gegen D) werden kommen. Die Sozialsysteme werden zusammenbrechen und das ist wohl so gewollt! Mit den muselmanischen Neubürgern und der EU-Armee, wobei die Nationalitäten rotierend eingesetzt werden, wird man den Indigenen in Schach halten und zur Arbeit motivieren…

  10. @vae victis!

    Diese Aussage scheint zu stimmen, denn in den letzten 100 Jahren liefen die Deutschen einem Kaiser, einem Hitler, einem Honecker und derzeit einer Merkel nach.
    xxxxxxxxxxxxxx
    Sie haben noch W. Brandt vergessen!

    „Offenbar gibt es irgendwo in der deutschen Nationalpsyche eine unausrottbare Neigung zur Bewunderung wolkiger „Visionen““
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Ja klar! Dichter und Denker halt!

  11. Hübner for „Kanzler“!

    …und ausnahmsweise mal eine unter die Gürtellinie abzielende Aussage von mir als „Vermutung“ verpackt: kann es sein das die abgrundtief häßliche Merkel in der Beachtung durch Neger + Liebhaber von Müttern eine abstrakte Form von „Sexualität“ zieht? Der Verdacht drängt sich mir auf…

  12. Wann haben die Deutschen eigentlich ihr Gehirn verloren? Wann „das ich höre auf meinen Bauch“ Gefühl! Wie dämlich muss man sein um es toll zu finden, dass jedes Jahr Hunderttausende Schwarze Muslime in unser Land kommen? Hat sich mal irgendeiner von diesen Teddybärwerfern mit den Ländern beschäftigt aus denen die kommen? Und glaubt irgendein Mensch der noch alle Tassen im Schrank hat, dass das liebevolle und intelligente „Menschen“ sind? Versteht mich nicht falsch, sie können nichts dafür, die Gehirnwäsche ist viel zu lang erfolgt, aber , wer kommt sich noch vor wie zu Zeiten Nero’s als die Christen in die Arena gejagt wurden? Die Arena ist jetzt Europa, die Christen sind alle Nichtmuslime und die Löwen sind die Typen die jetzt legal hier reingelassen werden. Mir ist schlechr!

  13. PI-NEWS: „Macron redet mit Vorliebe über ‚Visionen‘, das hat er auch in Frankfurt getan…. Europa definiere sich nicht nur wirtschaftlich und juristisch, sondern auch als Raum, in dem man lerne, mit kultureller Diversität zu leben… In Deutschland aber kann sich Macron sicher noch eine ganze Zeit beklatschen lassen, wenn er ausruft: ‚Ich will Visionen!‘ Sowas kann hierzulande Linksliberale, Grüne und die Jubeltruppe von ‚Pulse of Europe‘ allemal in Begeisterung versetzen.“

    KOMMT MIR BEKANNT VOR, HABE ES ERST NEULICH BEI DER
    GRÜNEN BÖLL-STIFTUNG ABTEILUNG „HEIMATKUNDE“ GELESEN

    Heinrich Böll Stiftung Heimatkunde:
    „Über Uns

    Auf dem migrationspolitischen Portal ‚Heimatkunde‘ bieten wir Informationen, Analysen und Meinungen zu den Themenfeldern Migrationspolitik, Teilhabegesellschaft, Diversity Management und Kunst & Kultur.

    Heimatkunde – ein Vorwort von Ralf Fücks
    11. Februar 2014
    Weshalb ‚Heimatkunde‘?

    Heimat ist kein statischer Begriff: Menschen können ihre ursprüngliche Heimat verlieren oder freiwillig verlassen und sich eine neue, zweite Heimat, erschaffen. Heimat und Zugehörigkeit sind fast untrennbar miteinander verbunden. Man ist dort zuhause, wo man akzeptiert wird, Freunde und Zugänge findet: zu Bildung, Arbeit und politischer Teilhabe.

    In dieser Perspektive ist Heimat nicht an Herkunft, sondern an Zugehörigkeit gebunden.

    Das Portal ‚Heimatkunde‘ liefert eine Bestandsaufnahme der Migrationsgesellschaft. Lebenswelten von Migrantinnen und Migranten werden nachgespürt, Erfolge und Konflikte dargestellt. Teilhaben steht für uns im Vordergrund…

    Ein politisierter Begriff von ‚Diversity‘ ist für uns daher kein Instrument zur Optimierung der ‚Humanressourcen‘,
    ➡ sondern folgt der Utopie[sic] einer diskriminierungsfreien Gesellschaft…“
    *https://heimatkunde.boell.de/2014/02/11/heimatkunde-ein-vorwort-von-ralf-fuecks

  14. Aus einer aufklärerischen E-Mail-Korrespondenz mit einem „der zu wenig wirklich menschlich“ dachte und auch deswegen von solchen verleitet werden konnte, die keine Menschen sind, aber behaupteten bereits welche zu sein.

    Wirklich interessant ist auch, dass die katholisch-protestantische „Reich der Himmel- Hölle“ Erfindung – die Matthäusevangeliums“Doktrin“ (die auch die zentrale Furcht und Schrecken einjagende Ideologie des Islams wurde) in offensichtlichem Widerspruch zum Seelenlebenswanderungsdenken des Tanachs (der Bibel) steht.
    So ist etwa im Buch Daniel über den König Nebukadnezar eine Verurteilung geschrieben, dass ihm „Zwei und eine halbe Zeit“ lang beschieden ist mit den Tieren des Waldes zu „äsen“ und „der Tau des Morgens wird sein Fell netzen“.
    Einfach sinnieren WIE GROSS die Gesinnungsunterschiede sind zwischen einem Ewigen – dem das Leben so heilig ist, dass er im Fall der Nichterfüllbarkeit des Lebenszieles ein wiederum weiteres Leben – auf niederer Bewußtseinsebene – in Aussicht stellt im Unterschied zur unnachgiebigen Biestheit an „Gott“ welche auf Grundlage der Lügen des Matthäus ein nie endendes Quälen in der Hölle „verspricht“ wie das im Islam der Fall ist.

    PS.: Für ein auf Raubvogel trainiertes Bewußtsein ist ein „Reich der Himmel“ naturgemäß der „Hit“.

    PPS.: Die Glaubensausrichtung des Tanachs ist zum Leben. Die Gläubigkeitsauslenkung durch (vor allem) Matthäus und daraus dann in den Islam führt MENSCHEN zur Frage „Wozu lebe ich überhaupt ?“ Wer allerdings KEINE MENSCHENBEWUSSTHEIT HAT, dem eröffnet sich mittels (angestrebtem) Raubvogelbewußtsein „ein schier ewiger Sinn des Lebens“ …..(als Raubvogel…)

  15. Macron: Bücher lesen gegen Islam:

    http://www.tagesspiegel.de/kultur/69-frankfurter-buchmesse-macron-literatur-beste-waffe-gegen-fanatismus/20437680.html

    Fast zum Lachen wenn es nicht so ernst wäre. FR hat eine sehr belesene, elegante Elite. Die bleibt aber schön unter sich, extrem abgehoben in einer Restaurant- und Museumskultur, fern vom täglichen Gemetzel in den Straßen, soweit sie es kann. Erinnert sehr an den ZEIT-lesenden Rotweingürtel in DE. Taugt aber kaum zur praktischen Lösung der brennenden Probleme.

  16. Die Franzosen hatten die Chance Marine Le Pen zu wählen. Sie haben sie nicht genutzt, auch weil ein Großteil die Hosen gestrichen voll hatte und eine ähnliche Hetzkampagne gegen den FN lief wie gegen die AfD. Nun bekommen sie eben was sie verdienen: den Ausverkauf ihres Landes, ähnlich wie in Griechenland. Globalist und Hedgefonds-Puppe Macron tauchte quasi aus dem Nichts auf und kassierte gleich die erforderlichen Mehrheiten. Seine Geldgeber erwarten nun, dass er liefert und ihre Agenda umsetzt: Zerschlagung der franz. Staatsbetriebe und der Gewerkschaften, den Umbau Europas zu einem zentralistisch-totalitären Einheitsstaat und die Eliminierung aller nationalen Staaten und kulturellen Identitäten. Finanziell bluten werden vor allem die wohlhabenderen Staaten wie Deutschland. Und Merkill wird zahlen. Das wissen wir alle. Im Verrat und Gesetzesbruch ist diese Person konsequent.
    Wir haben es mit einem stillen, seit vielen Jahren laufenden Putsch von Globalisten zu tun; der Euro ist ihr wirksames Instrument und ihr Hebel! Und das jetzt “Jamaika“ regieren soll, ist der allergrößte Wählerbeschiss überhaupt. In 5 Jahren wird der in Frankreich und in Deutschland angerichtete Schaden irreperabel und die Schussfahrt nicht mehr aufzuhalten sein.

  17. Das Politdarsteller Visionen haben erleben wir Täglich aber dass sie zu Märchenerzähler mutieren ist neu.

  18. bibinka 11. Oktober 2017 at 12:37

    Wann haben die Deutschen eigentlich ihr Gehirn verloren?
    Zitat Ende

    Die Frage kann ich natürlich nicht für alle beantworten, doch sicher habe welche wesentliche Funktionen des Denkens sich einschränken lassen als sie nicht nachsannen ob etwa „v“ und „f“ einfach denselben phonetischen „Wirkungsgrad“ haben und deswegen eines der Symbole völlig unnötig ist. Noch weiter eingeschränkt liessen sich solche „machen“, denen nie auffiel, dass das „y“ keine eigene Phonemzuordnung aufweist, weil es entweder als „i“, als „ü“ oder als „j“ gesprochen wird. Auch das konnte noch getopt werden – ins NICHTDENKEN- etwa durch das „sch“, welches von DREI Symbolen dargestellt wird von denen keine einzige Nuance des Phonems merkbar ist. „SIE“ hätten – wenn sie gewollt hätten – vielleicht sogar „hhh“ für dieses Phonem (welches sch gesprochen wird) verwenden können — WENN SIE VORGEHABT HÄTTEN DIE NEIGUNG „OBRIGKEITSHÖRIGKEIT“ BIS ÜBER DIE GRENZE DER ERKENNBARKEIT DER EIGENEN DUMMHEIT ZU BRINGEN …. hatten „SIE“ jedoch nicht vor.

  19. @ acrimonia 11. Oktober 2017 at 13:01

    Je mehr Paßdeutsche oder Paßfranzosen wählen dürfen, desto weniger Stimmen kann eine LePen oder AfD(AfD hat ja keinen herausragenden Kopf. Die kinderlose Alice im Homoland kann man ja nicht mit Marine, 3 Kinder, vergleichen.) gewinnen. Nicht anders in Österreich, Dänemark, Schweden, England… Oder was glauben Sie, wer in London den Pakistaner Sadiq Khan zum OB wählte? Oder in den USA den Moslem-Neger Obama wählte? Hollande soll auch mittels Fake-Franzosen ins Amt gekommen sein.

  20. Offenbar gibt es irgendwo in der deutschen Nationalpsyche eine unausrottbare Neigung zur Bewunderung wolkiger „Visionen“
    ————————————————————–

    Ja, und darum wird es wieder Zeit für deutsche Visionen. Merkel ist die manifestierte Visionslosigkeit („alternativlos“). Man muss nicht auf jede Eigenschaft unseres Volkscharakters rumhacken, nur weil sie gerade gegen uns verwendet und damit pervertiert wird. Die „unausrottbare“ (sic) Neigung zu Visionen zeigt doch, dass wir uns für höhere Aufgaben berufen fühlen. Neger und Musels haben gemeinhin keine Visionen, die über das nächste ficki ficki oder Alla Akbar BOOM hinausgehen.

    „Dabei hat der letzte volkseigene deutsch-österreichische Heilsbringer bekanntlich die größte Katastrophe der deutschen Geschichte hinterlassen, bevor er seine Höllenfahrt angetreten ist. “

    Woher wissen sie, dass er eine „Höllenfahrt“ angetreten ist? Zumindest hier scheint er ja noch quicklebendig. Kein Tag in Deutschland vergeht ohne Bezug auf den Leibhaftigen. Sein Geist wabert „unausrottbar“ durch die deutschen Lande…

    “…Wir machten aus Hitler ein Monstrum, einen Teufel. Deshalb konnten wir nach dem Krieg auch nicht mehr davon abrücken. Hatten wir doch die Massen gegen den Teufel persönlich mobilisiert. Also waren wir nach dem Krieg gezwungen, in diesem Teufelsszenario mitzuspielen. Wir hätten unmöglich unseren Menschen klarmachen können, daß der Krieg eigentlich nur eine wirtschaftliche Präventivmaßnahme war…“ James Baker – US-Außenminister 1989 – 1992 (DER SPIEGEL 13 / 1992)

    Also noch viel Spaß mit eurem Teufel…

  21. Vae victis
    11. Oktober 2017 at 12:07
    Offenbar gibt es irgendwo in der deutschen Nationalpsyche eine unausrottbare Neigung zur Bewunderung wolkiger „Visionen“
    Diese Aussage scheint zu stimmen, denn in den letzten 100 Jahren liefen die Deutschen einem Kaiser, einem Hitler, einem Honecker und derzeit einer Merkel nach

    ———-

    Man merkt der Schuldkult ist voll in deinen Synapsen verankert, deshalb hast du wohl auch so grosse Probleme mit Björn Höcke.
    Fakt ist, an beiden Weltkriegen tragen die Angelsachsen die Hauptschuld.

  22. Wirft eigentlich jemand den Briten vor, dass sie einen degenerierten Fettsack, Alkoholiker und Massenmörder namens Churchill, der nicht nur ganz Europa mit Krieg überzogen , sondern auch das britische Empire verspielt hat als ihren größten Helden betrachten?

  23. Genau das will Macron: Er will, dass wir uns als Vollidioten seinen fixen Ideen hingeben, vor der Macht der New World Order Eliten beugen und uns wie Arbeitssklaven Verhalten, die sich noch das letzte Hemd ausziehen lassen! Zum Teufel mit diesem, faschistoiden Europa! Wir werden da nicht mitziehen! Brüssel auflösen und zurück zur EWG! Kein Geld mehr für solch eine Utopie von Europabesoffenen! Wir brauchen unser Geld dringend selber.

  24. acrimonia 11. Oktober 2017 at 13:01

    Danke für Ihren Kommentar.Sie haben mir die Mühe abgenommen den Sachverhalt genau so darzustellen..

  25. in der Heimat des „richtigen“ Obama,Chikago, geht es zu wie in Chikago der 20er zu Zeiten der Prohibition, aus der die Mafia später hervorging ( Al Capone u.a.)
    Nur das die Verbrecher inzwischen ihre Hautfarbe gewechselt haben.
    Die schwarzen Verbrecher Gangs haben einen neiuen, zweifelhaften Rekord aufgestellt.
    Während im ganzen Jahr 2016 mehr als 1.000 ( eintausend !!!) Menschen ermordet wurden,
    wurde diese Zahl in 2017 bereits Ende September erreicht.
    Wie gesagt, Schwarze bringen andere Schwarze um, das hat mit schießwütigen weißen Sheriffs oder Cops nichts zu tun.
    Daher erfährt am auch in den dt. Hauptstrommedien davon nichts.
    Lieber wird über Mexikos Drogenstadt Ciudad Juarez berichtet, welche wohl ähnliche Zahlen aufweist.

  26. Gibt es die Rede von Macro irgendo in einer ordentlichen Übersetzung? Der Dolmetscher war in Echtzeit total überfordert.

    Bei Amanpour (CNN) hat Macron gesagt, dass Nationalismus immer nur ein einziges Ziel hätte: Krieg. Für mich fällt das in die Kategorie Dummschwätzer und Möchtegern-Intellektueller. Wer so undifferenziert redet, der kann für Europa sehr gefährlich werden. Insbesondere wenn sich die Journaille vornimmt einen Euro-Obama zu inszenieren.

  27. @ Ritterorden

    Besoffen? Satan Hitler hat die Welt mit Krieg überzogen.

    @ pcn

    NWO? Davon sprechen nur geistig minder bemittelte. Ist auch nicht mehr nötig, das internationale Grosskapital hat ja schon den Endsieg! Echt, wir haben richtige Probleme, kindliche Verschwörungstheorien bringen nichts.

  28. dicker hals 11. Oktober 2017 at 11:44
    WER VISIONEN HAT, MUSS ZUM ARZT GEHEN
    Helmut Schmidt, letzer normale Dt. Bundeskanzler
    danach gabs nur noch Menschenschrott
    ——————

    Helmut Schmidt hat als Kanzler aber auch versagt. Er hat ja angeblich gesagt, er könne keine Türken mehr sehen (o.ä.), aber er hat im Traum nicht daran gedacht, die türkische Übernahme Deutschlands zu unterbinden oder wenigstens zu entschleunigen. Nein, auch Helmut Schmidt hat nur an sich selbst gedacht und nicht an seine Aufgabe.

  29. bibinka 11. Oktober 2017 at 12:37
    Wann haben die Deutschen eigentlich ihr Gehirn verloren? Wann „das ich höre auf meinen Bauch“ Gefühl! Wie dämlich muss man sein um es toll zu finden, dass jedes Jahr Hunderttausende Schwarze Muslime in unser Land kommen? Hat sich mal irgendeiner von diesen Teddybärwerfern mit den Ländern beschäftigt aus denen die kommen? Und glaubt irgendein Mensch der noch alle Tassen im Schrank hat, dass das liebevolle und intelligente „Menschen“ sind? Versteht mich nicht falsch, sie können nichts dafür, die Gehirnwäsche ist viel zu lang erfolgt, aber , wer kommt sich noch vor wie zu Zeiten Nero’s als die Christen in die Arena gejagt wurden? Die Arena ist jetzt Europa, die Christen sind alle Nichtmuslime und die Löwen sind die Typen die jetzt legal hier reingelassen werden. Mir ist schlechr!

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Gilt nicht nur für die Deutschen.. Übrigens, bezieht sich Dein Nick auf die Illokano Süsspeise?

  30. bibinka 11. Oktober 2017 at 12:37
    Wann haben die Deutschen eigentlich ihr Gehirn verloren? Wann „das ich höre auf meinen Bauch“ Gefühl! Wie dämlich muss man sein um es toll zu finden, dass jedes Jahr Hunderttausende Schwarze Muslime in unser Land kommen? Hat sich mal irgendeiner von diesen Teddybärwerfern mit den Ländern beschäftigt aus denen die kommen? Und glaubt irgendein Mensch der noch alle Tassen im Schrank hat, dass das liebevolle und intelligente „Menschen“ sind? Versteht mich nicht falsch, sie können nichts dafür, die Gehirnwäsche ist viel zu lang erfolgt, aber , wer kommt sich noch vor wie zu Zeiten Nero’s als die Christen in die Arena gejagt wurden? Die Arena ist jetzt Europa, die Christen sind alle Nichtmuslime und die Löwen sind die Typen die jetzt legal hier reingelassen werden. Mir ist schlechr!

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Gilt nicht nur für die Deutschen.. Übrigens, bezieht sich Dein Nick auf die Illokano Süsspeise?

  31. fritz72 11. Oktober 2017 at 12:21
    ….. Schuldenvergemeinschaftung, EU-Arbeitslosenversicherung und Großfinanzminister (eine Art Kriegsmininister gegen D) werden kommen. …
    ———-
    Nicht zu vergessen das gemeinsame Kriegsministerium. Das französische Verteidigungsministerium, eines der fünf klassischen Ministerien, hat er schon in Armeeministerium umbenannt, um der neuen Konstruktion die Bezeichnung „Verteidigungsministerium“ frei zu halten. Das Ministerium will es nicht wahrhaben. Im Link steht immer noch „defense“ = „Verteidigung“, wie man sieht:

    Ministère des Armées
    http://www.defense.gouv.fr/

    Deutschland und Frankreich vertiefen militärische Zusammenarbeit, BMVg, 14.7.2017
    https://www.bmvg.de/de/aktuelles/deutschland-und-frankreich-vertiefen-militaerische-zusammenarbeit-11280

    Deutschland bekommt federführend die Finanzen, und die deutschen Steuerzahler finanzieren die Unwilligkeit Frankreichs zu wirklichen, strukturellen Reformen. Zum Ausgleich ist Frankreich federführend in der Anlage des gemeinsamen Haushalts für Verteidigung in französischen Waffensystemen. Die deutschen wurden ja systematisch von mehreren Regierungen vernachlässigt, nicht nur von denen der Raute des Grauens. Französische Hubschrauber fallen jedenfalls im Gegensatz zu deutschen nicht einfach so vom Himmel.

  32. Volker Spielmann 11. Oktober 2017 at 12:36

    Der welsche Lustknabe des Bankenbarons soll wohl die Fortentwicklung des EU-Monsters zum Großstaat vorantreiben
    ————————-
    Der fühlt sich jetzt bestimmt noch „größer“ als Napoleon.

  33. „Dabei hat der letzte volkseigene deutsch-österreichische Heilsbringer bekanntlich die größte Katastrophe der deutschen Geschichte hinterlassen, bevor er seine Höllenfahrt angetreten ist.“steht in dem Artikel. Auf das Merke trifft nur das „östreichische“ nicht zu,alles andere trifft auch auf die Raute zu,mit einer Ergänzung.Den Hitler seine Scheiße hatten wir in 20 Jahren wieder aufgebaut,von dem was die Raute anrichtet,erholt sich Deutschland nie wieder.

    Patrioten aller Länder vereinigt euch.

  34. Dorian Gray 11. Oktober 2017 at 14:01

    @ Ritterorden

    Besoffen? Satan Hitler hat die Welt mit Krieg überzogen.

    @ pcn

    NWO? Davon sprechen nur geistig minder bemittelte. Ist auch nicht mehr nötig, das internationale Grosskapital hat ja schon den Endsieg! Echt, wir haben richtige Probleme, kindliche Verschwörungstheorien bringen nichts.
    ————————————————————————————————

    Sie sollten ihr Schulwissen in Geschichte mal etwas aufarbeiten. Der Sieger schreibt die Geschichte.
    Die Engländer hätten in WK 2 sowohl den Angriff auf Polen als auch den auf die Sowjetunion 1941 verhindern können aber sie wollten es nicht. Sie wollten das Deutsche und Russen sich gegenseitig aufreiben.
    Lesen Sie doch mal:“ England, die Deutschen, wie Juden und das 20. Jahrhundert“ oder auch:“ der Krieg der viele Väter hatte, sogar als Video für die Faulen:

    https://www.youtube.com/watch?v=Uvwb5QPrmc0

    Und was ihre Verschwörungstheorie anbetrifft: die NWO wird gerade umgesetzt. Die Auflösung der Nationalstaaten, die Etablierung der EU und das Fluten Europas mit kulturfremden Minderbegabten.
    Ist aber egal, Hauptsache wir kämpfen alle gemeinsam dagegen.

  35. Wie frech sind solche Typen eigentlich?
    Frankreich pfeift,Erwerbsmäßig und Wirtschaftlich auf dem letzten Loch,
    aber Ödipussi Makrönchen flutet sein Land weiter,
    mit wie bekannt,teueren Invasoren.
    Für 10 000 Neuankömmlinge ist Geld da,aber der Arbeitsmarkt wird reformiert.
    Es ist das gleiche Verhalten wie hier,es gibt zwar Vollbeschäftigung,nur daß in Deutschland
    kaum jemand davon leben kann.
    Für Renten und der Anhebung des Hartz Satzes ist kein Geld vorhanden,für einen ordentlichen Mindestlohn ebenfalls nicht,wer 45 Jahre Mindestlohnarbeit hinter sich hat,hat Rentenanwartschaften in Höhe von ca.500€ erworben
    aber Hunderte Millionen von Euro,für die Umvolkung und Islamisierung.
    Dieser Planet ist gar nicht groß genug um diese Politverbrecher
    dahin zu schicken, wo sie hingehören und nicht nur in die Region,des berühmten Pfeffers…

  36. @ Dorian Gray 14:01

    Die Weltherrschaft (Weltkommunismus) wird doch schon mindestens seit dem 1. Weltkrieg von der US-Finanzmafia angestrebt. Daran gibt es für mich überhaupt keinen Zweifel.
    Dazu müssen aber erst die vereinigten Staaten von Europa geschaffen werden, für die Macron und Merkel emsig werben.

  37. Macron spricht sich gegen Nationalstaaten aus. Dabei hatten wir vor der EU und Globalisierung jahrzehntelang Frieden. Wir müssen zurück zur EWG.

  38. “Wir aber sind die Könige im Land der Träume“ Heinrich Heine über seine Landsleute, nämlich uns die Deutschen

  39. #acrimonia

    So wird es wohl sein, aber was da kommt, ist keine smarte Plage, die etwas zusammenbringen können. Die Chance hatten sie über 70 Jahre und Entkolonialisierung und nichts haben sie zusammenbekommen.

    Die Europäer werden sich wehren. Selbst im Westen beginnt es zart, aber wehe ihren Verderbern und das Zeitalter der Menschen endet nicht morgen.

    Merkel und die ihren werden weltweit dank der Globalisierung durch ein weiteres Leben gehetzt werden und dürfen hinter Mauern ihr Leben fristen.

    Wehren wir uns und fangen bei den unedlen Kämpfern gegen rechts an, Keinen fußbreit mehr diesen Jecken.

  40. Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz soll in sozialen Netzwerken Hetze und gefälschte Meldungen in sozialen Netzwerken aufspüren und löschen…..

    Das findet längst hier Anwendung, sogar lange bevor es dieses Gesetz gab!

    Nur handelt es sich hier nicht um Hetze und Hass, sondern um geschichtliche Wahrheiten, die uns verschwiegen werden.

  41. Macronn ist ein Mann oder ein Etwas was morgens von seiner Alten aufgezogen wird und er spult dann seine Nummer ab ? Oh weh, der Hans Wurst war auch so einer.

  42. survivor 11. Oktober 2017 at 14:44
    Dorian Gray 11. Oktober 2017 at 14:01

    @ Ritterorden

    Besoffen? Satan Hitler hat die Welt mit Krieg überzogen.

    @ pcn

    NWO? Davon sprechen nur geistig minder bemittelte. Ist auch nicht mehr nötig, das internationale Grosskapital hat ja schon den Endsieg! Echt, wir haben richtige Probleme, kindliche Verschwörungstheorien bringen nichts.
    ————————————————————————————————

    Sie sollten ihr Schulwissen in Geschichte mal etwas aufarbeiten. Der Sieger schreibt die Geschichte.
    Die Engländer hätten in WK 2 sowohl den Angriff auf Polen als auch den auf die Sowjetunion 1941 verhindern können aber sie wollten es nicht. Sie wollten das Deutsche und Russen sich gegenseitig aufreiben.
    Lesen Sie doch mal:“ England, die Deutschen, wie Juden und das 20. Jahrhundert“ oder auch:“ der Krieg der viele Väter hatte, sogar als Video für die Faulen:

    https://www.youtube.com/watch?v=Uvwb5QPrmc0

    Und was ihre Verschwörungstheorie anbetrifft: die NWO wird gerade umgesetzt. Die Auflösung der Nationalstaaten, die Etablierung der EU und das Fluten Europas mit kulturfremden Minderbegabten.
    Ist aber egal, Hauptsache wir kämpfen alle gemeinsam dagegen.

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Oi, oi, 88? Leider kommen auf solchen Seiten immer wieder so Ungeziefer aus der Kloake der Geschichte wie Sie, die dann uns allen schaden! Frage: Altnazi? Neonazi? Linkes U-Boot? Ab zu Indymedia oder zu der Vikingerjugend. Huschhusch.

  43. Wenn schon von den Katalanen überall die Rede ist die sich abspalten wollen, was ist dann mit dem Elsass, das eine ureigene Deutsche Region ist? Was ist mit Pommern mit Niederschlesien? Dort sollte man mal beginnen aktiv zu werden um deutsche Gebiete, ohne Krieg wieder zu bekommen.

  44. Dorian Gray 11. Oktober 2017 at 18:25
    survivor 11. Oktober 2017 at 14:01

    Sie zwingen mich zu antworten. Ich bin kein Sozialist, weder national- noch international.
    Ich lese und schreibe auf Pi seit über zehn Jahren. Und ich habe sehr viel dazugelernt, sollten Sie auch tun. Aber dazu sollten sie weniger in den Spiegel schauen wie ihr Nick Name es getan hat, sondern lieber mal ein paar Bücher lesen. Das bildet. Ich könnte mich auch auf ihr sprachliches Niveau einlassen, aber das werde ich jetzt nicht tun. Ende der Korrespondenz.

  45. Die Weltherrschaft (Weltkommunismus) wird doch schon mindestens seit dem 1. Weltkrieg von der US-Finanzmafia angestrebt:

    James Warburg, Sohn des CFR [Council on Foreign Relations] Gründers, Paul Warburg am 17. Februar 1950 im US Senat:

    “Wir werden Weltregierung bekommen, ob es uns gefällt oder nicht”.

    Glauben Sie nicht, dass diese Fäule nur die USA befallen hat. Sie regiert die ganze Welt.

    “Wir stehen auf der ganzen Welt einer monolithischen und rücksichtslosen Verschwörung gegenüber”
    (John Kennedy)

    Hinter der angeblichen Regierung thront eine unsichtbare Regierung, die dem Volk keine Treue und Anerkennung, keine Verantwortung schuldet.
    (Theodore Roosevelt)

    ”Die kleine Clique von starken internationalen Banken lenken praktisch die Regierung der Vereinigten Staaten für ihre eigenen egoistischen Zwecke. Sie lenkt praktisch beide Parteien, …sowie die Mehrheit der Zeitungen und Zeitschriften in diesem Land.”

    (New York Bürgermeister John Hylan)

    „Um die neue Weltordnung zu verteidigen, werden US Soldaten töten und sterben müssen“
    Arthur Schlesinger (CFR)

    „Die Macht des Finanzkapitalismus hatte ein weitreichendes Ziel“, nämlich „das politische System jeden Landes zu dominieren und die Wirtschaft der Welt als ein Ganzes“ und „nichts anderes als die Schaffung eines globalen Geldystems der Kontrolle in privaten Händen.“
    (Dr. Carrol Quigley, Clintons Mentor und Professor an der Universität von Georgetown in seinem Buch „Tragedy & Hope“)

    „Im nächsten Jahrhundert werden Nationen wie wir sie kennen obsolet sein. Alle Staaten werden eine einzige globale Autorität anerkennen“

    (Strobe Talbott (Clintons stellvertretender Staatssekretär) am 20 Juli 1992 im Time Magazin)

    „Soldaten sind nur dumme Tiere, die als Bauern in der Aussenpolitik benutzt werden“
    (Henry Kissinger (CFR,TK,Bilderberg, 33, KM))

    „Die wahren Herscher Washingtons sind unsichtbar und üben ihre Macht hinter den Kulissen aus.“
    (Felix Frankfurter,Richter des obersten Gerichtshofs der USA)

  46. „Wir sind der Washington Post, der New York Times, dem Time Magazine und anderen großen Publikationen dankbar, deren Chefredakteure an unseren Treffen in der Vergangenheit teilnahmen und die Zusage der Vertraulichkeit fast 40 Jahre lang respektierten. Es wäre für uns nie möglich gewesen, einen Plan für die Welt zu entwickeln, wenn wir während dieser Jahre im Licht der Öffentlichkeit gestanden hätten. Aber die Welt ist auf einem komplexen und vorbereiteten Weg hin zur Weltregierung. Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Welt-Bankiers ist sicherlich der nationalen Souveränität der letzten Jahrhunderte vorzuziehen.“
    (David Rockefeller (KM,TK, Bilderberg, CFR))

  47. Die Franzosen wissen doch wie sie mit der Guillotine umzugehen haben, schließlich wurden damit auch ungeliebte politische Ganoven entsorgt. Sie sollen mal endlich damit beginnen damit wir hier in Deutschland schon mal Listen erstellen können wer bei uns dran wäre um dann mit der gründlichen Entsorgung hier zu beginnen.

  48. Drobo 12. Oktober 2017 at 00:43
    NWO? Davon sprechen nur geistig minder bemittelte.

    George Bush hat es auch getan.

    ————-

    Ist doch egal wie man diesen faktischen Prozess nennt, denn leugnen kann ihn eh keiner, auch wenn man nicht alle Hintergründe und Details kennt, aber die kennt man von Krebs auch nicht, was keinem daran hindert gegen Krebs vorzugehen.

  49. Liebe Leute, nochmals ganz langsam für die nicht so schnellen. Die Welt hat sich mit dem Zusammenbruch des Ostblocks und dem Erstarken des Islam geändert.

    Bei dem NWO-Märchen, wird aber impliziert, dass da graue Mächte (schauder) dahinter stecken. Gut, nehmen wir mal an, dass gibt die und die wollen eine teuflische Verschwörung durchziehen. Da wären die sicher skrupellos, egoistisch und sicher nicht blöd.

    Fragen: wer wollte beispielsweise eine viel zitierte Mischrasse mit tiefem IQ züchten können? Wie soll das gehen? Und die 100 Punkte Frage: wie wäre das zu kontrollieren? Eben!

    Dazu, was wollen die noch? Der Casinokapitalismus hat ja weltweit gesiegt! Echt, ich frage mich, wie es so viele unintelligente Leute geben kann… Erklärt aber leider einiges! Ich haben fertig!

Comments are closed.