Was die Linke unter Demokratie und Meinungsfreiheit versteht, zeigen die Vorkommnisse während einer Wahlkampfveranstaltung der FPÖ anlässlich der Tiroler Landtagswahlen am 8. Juni in Innsbruck. Andersdenkende werden als Freiwild betrachtet, niedergebrüllt und zum Abschuss freigegeben. Und die Presse nickt den „legitimen Widerstand“ mit Wohlgefallen ab.

Empört berichtet Österreich, dass die FPÖ sich mit rechtlichen Mitteln dagegen wehren will, dass Heinz Christian Strache bei seiner Rede mit Steinen, Bierdosen und Flaschen beworfen wurde und die Einsatzkräfte dabei zugesehen hätten. Beides wird offenbar als weitgehend für richtig und angemessen erachtet. Und um die Sache richtig ins Lächerliche zu ziehen, bildet man dann noch großformatig ein an Straches Unterschenkel zerplatztes Ei ab (s.oben).

Die Reden von FP-Chef Heinz Christian Strache und dem Tiroler FPÖ-Obmann Gerald Hauser wurden von lauten Pfiffen und skandierten Parolen wie „Nazis raus“ begleitet. Es flogen auch vereinzelt Wurfgeschosse auf die Bühne, was den anwesenden Polizisten heftige Kritik von Strache einbrachte.

Warum nur Kritik von Strache und nicht von jedem aufrechten Demokraten? Liegt es daran, dass die linke Denke sich bereits tief in unser Unterbewusstsein eingefressen hat? Haben wir verinnerlicht, links sei irgendwie richtig, gerecht und fortschrittlich und wer „Nazis raus“ brüllt, muss automatisch ein Guter sein? Offenbar, denn der Juso-Chef kann unwidersprochen eine Entschuldigung der Opfer fordern.

(Spürnase: Josef W.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

38 KOMMENTARE

  1. War von euch schonmal jemand auf der Seite pk? Es ist auch da sehr auffällig, dass man dort im Forum gar nicht richtig diskutieren kann. Sofort wird alles ins Lächerliche gezogen und der Jenige niedergemacht . Es gibt weder Islamkritik noch Änderungsvorschläge, wie man die Gewalt von Muslimen hier in Deutschland stoppt. Warum sind diese Menschen so? Ich kann mir das irgendwie überhaupt nicht erklären.

    Anm. von PI: Die Seite dieses Charakternazis wird von uns grundsätzlich nicht verlinkt.

  2. Was ist von dem linksfaschistischen Mob auch Anderes zu erwarten.

    Der gute Strache wirds wohl überleben und rechtliche Schritte gegen die linken „Islamversteher“ einleiten.

    Das ist wohl die einzige Sprache, die diese Volkszerstörer verstehen. Mal sehen, was dabei rauskommt!

  3. Wenn die Argumente fehlen fliegen die Eier.
    Was sagen die Gruenen dazu? Daraus haetten vielleicht noch niedliche Kueken werden koennen. Oder lecker Eierkuchen. Ich bin fuer FRIEDE FREUDE EIERKUCHEN… so, gute Nacht, hier is es schon spaet, man merkts mir vielleicht an…

  4. Meine Rede: Polizei verklagen verklagen, verklagen. Wenn sie ihre Aufgabe nicht erfüllt.

    Und Aktionsformen des zivilen Widerstandes, des Bürgerlichen Ungehorsams: Prozentanteil für Sicherheit an den Steuern verweigern, Polizeiquartiere blockieren, Ausländergewalt in Aktionen anprangern.

  5. Wenn die Argumente fehlen fliegen die Eier.
    Was sagen die Gruenen dazu? Daraus haetten vielleicht noch niedliche Kueken werden koennen. Oder lecker Eierkuchen. Ich bin fuer FRIEDE FREUDE EIERKUCHEN… so, gute Nacht, hier is es schon spaet, man merkts mir vielleicht an…

    Na, denken Sie denn, Claudia „The Börek“ Roth hätte ihren, sagen wir, pompösen Leibesumfang durch das Futtern von Salatblättern erlangt? 😉
    Ich denke eher, da hat das halal-geschlachtete Lamm in der Türkei dann doch zu lecker geschmeckt.

  6. Die Rede- Meinungs- und Demonstrationsfreiheit ist ein hohes Gut.

    Wenn der Staat sie nicht mehr gewährleisten kann, dann darf man nicht mehr von einer funktionierenden Demokratie sprechen.

    Bei den sog. „NPD – Aufmärschen“ (Demo wäre ja zu harmlos, diesen Begriff verwendet man dann doch li9egber für steinewerfende G8 – Gegner) ist es Gang und Gebe dass die Redebeiträge niedergeschrien werden und durch Trillerpfeiffen unerhörbar gemacht werden.

    Dies nicht nur von den „Linksautonomen“, sondern vor allem von ganz normalen spiessigen „Bürgern“ aus dem Dunstkreis von SPD, Linken und Gewerkschaften, und diversen „Toleranzbündnissen“.

    Normalerweise müsste dann die Staatsmacht sofort eingreifen und müsste diese Störer festnehmen, denn zum Demonstratzionsrecht gehört halt auch dass diese Demo nicht gestört wird.

    Bei diesen Aktionen zeigt sich dann immer mal wieder sehr schön was Linke von Demokratie halten. Bei Gesprächen mit diesen Leuten hört man dann immer: „Meinungsfreiheit gilt eben nicht für Nazis, basta“

  7. In Europa/Deutschland herscht eine Diktatur und die Meisten interessiert es nicht solange sie selber nicht direkt betrofen werden!
    Wehret den Anfängen!….in 30 Jahren werden die meisten auch „von nichts gewust zu haben!“

    Kämft für ein Abendländisches und Christliches EUROPA der Vaterländer!

  8. CDU-Bosbach ist zum Projekt „Netz gegen Rechts“ gerückt. Der letzte knoservative Hoffnungsträger hat sich nun der politisch korrekten Menschenjagd und dem Aufruf an Kinder und Jugendliche (z.B. Blogeintrag: „Ich bin 15 und ich glaube mein Freund ist ein Nazi, denn er hat eine Deutschlandfahne über seinem Bett. Was kann ich tun ?“) zur Denunziation „Verdächtiger“ angeschlossen.

    Die „Zeit“ und das „Netz gegen Rechts“ haben ihn heute als „Frontpage-Feature“:

    http://www.zeit.de/online/2008/21/bosbach-interview-rechtsextremismus

    http://www.netz-gegen-nazis.com/

    Hat übrigens schon mal jemand den „Netzt gegen Rechts“-YoutubeChannel gesehen ?

    http://www.youtube.com/watch?v=MoRDQhcI-Ws

    …oder…

    [b]http://www.youtube.com/watch?v=85bkzdUbIBk[/b]

    …oder…

    [b]http://youtube.com/watch?v=_pvwP4LJoiQ&feature=PlayList&p=8BDDD2B936945613&index=2[/b]

    Wer versucht im Netz gegen Rechts Blog oder im Youtube Channel darauf hinzuwesien, daß selbst Schäuble vor allem von einer islamistischen Gefahr in Deutschland spricht, wird gelöscht und gesperrt.

    Also ich bemühe mich als [b]nicht-NAZI[/b] dieser Volksverhetzung von der „Zeit“ und dem ZDF mit Dagegenhalten zu begegnen. Immerhin kann man ja „voten“ und „flaggen“, seine Meinung sagen aber nicht, dazu ist die „Toleranz der Liberalen“ leider nicht geeignet.

  9. Mir fehlen zur Zeit die Worte wegen der politischen Zustände auch in unserem Land.

    Aber keine Angst: ICH BIN NICHT SPRACHLOS! Dafür lasse ich heute zwei andere für mich sprechen:

    Links macht arm: Linke Politik führt über die Umverteilung von immer weniger Einkommen zur stetigen Verringerung des volkswirtschaftlichen Gesamteinkommens und damit zu einem sinkenden Pro-Kopf-Einkommen (Prof. Dr. Bernd-Thomas Ramb).

    Links macht unfrei: Eine Regierung mit Beteiligung der Linken würde (also) Folgendes mit sich bringen: Noch mehr Bespitzelung, Bevormundung, Verbote aller nichtlinken Verbände und Publikationen, Zugriff auf Privatvermögen, verstärkter Mißbrauch der Justiz zur Terrorisierung abweichender Meinungen.
    (Prof. Dr. Hans-Helmuth Knütter)

  10. Linksfaschistisches Demokratieverständnis, Beispiel Köln: Ein SPD-Bonze läßt kriminelle vermummte Gefährder durch den Personaleingang ins Rathaus, um die Verannnstaltung der Pro-KölnerInnen massiv zu stören bzw. zu Verhindern!
    Im Nachhinein sollen die Opfer, d.h., die Bürgerbewegung und Besucher, durch falsche und widerlegbare „Linke“ Anschuldigungen zu „rechten Tätern“ umdeklariert werden.

    Tröstlich: Für den SPD-Faschisten wird das ganze ein Nachspiel haben …

    » 16.5.’08

    Gewaltbereite zum größten Teil vermummte Linksextremisten haben im offensichtlichen Zusammenspiel mit dem SPD-Bezirksbürgermeister Wirges mit massiver Gewalt versucht, eine Veranstaltung der Ehrenfelder pro Köln Fraktion zum geplanten Großmoscheebau zu verhindern. Es haben sich gestern unglaubliche Szenen im Ehrenfelder Bezirksrathaus abgespielt, die jeden Demokraten erschaudern lassen müssten.

    Linksextremisten veranstalteten eine regelrechte Menschenjagd gegen vermeintlich Andersdenkende. Ich selber bin mehr als eine halbe Stunde lang im Bezirksrathaus von gewaltbereiten Linksextremisten regelrecht eingekesselt und hierbei massiv bedroht und bedrängt worden. Erst der beherzte Einsatz einiger mutiger Polizeibeamten konnte mich aus dieser misslichen Situation befreien. Bei den Polizeibeamten möchte ich mich hierfür noch einmal ausdrücklich bedanken.

    Die Besucher der pro-Köln-Veranstaltung haben sich trotz der geschilderten Provokationen seitens des politischen Gegners absolut vorbildlich verhalten. Auch der pro Köln Ordnungsdienst hat lediglich deeskalierend eingegriffen sowie versucht, soweit irgend möglich, den Zugang für friedliche Veranstaltungsteilnehmer aus Ehrenfeld zum Sitzungssaal zu gewährleisten.

    Die Verhältnisse im Bezirksrathaus waren teilweise völlig chaotisch und völlig unübersichtlich. Die Situation drohte mehrfach aufgrund der gezeigten Gewaltbereitschaft der Linksextremisten völlig aus dem Ruder zu geraten bzw. zu eskalieren.

    Die Gewalt ist hierbei ausschließlich von den größtenteils vermummten Gewalttätern von Links ausgegangen. Vermummte Schlägerhorden zogen durch das Bezirksrathaus, attackierten Polizeibeamte und die Besucher der pro Köln-Veranstaltung.

    Ich habe mit eigenen Augen sehen können, wie der Bezirksbürgermeister sich mehr mit den Rädelsführern des gewaltbereiten linksextremen Mobs ausgetauscht hat und diesen gar Handlungsanweisungen bzw. Kommandos gegeben hat. *

    Uns wurde zugetragen, dass Herr Wirges einige der Gewalttäter durch den Personaleingang ins Bezirksrathaus hineingelassen haben soll.

    Wirges hat sich durch sein Verhalten dermaßen ins Abseits gestellt, dass er zukünftig als seriöser Gesprächspartner ausscheidet.

    Ich möchte mich zum Schluss noch einmal für das außerordentlich besonnene und korrekte Verhalten der uniformierten Polizeikräfte bedanken, die letztendlich gegen den erbitterten Widerstand von Herrn Wirges dafür gesorgt haben, dass Linksextremisten durch unser Grundgesetz geschützte Veranstaltungen im Bezirksrathaus Ehrenfeld nicht mit Brachialgewalt verhindern können.?

    Markus Beisicht

    – Rechtsanwalt u. pro-Köln-Vorsitzender –
    « http://www.pro-koeln.org

    * Hiervon soll es – neben Zeugenaussagen – auch Videos geben.
    Hoffentlich kostet das den SPD-Faschisten den Kopf.

  11. Selbst im „Heiligen Land Tirol“ zeigen die Rotextremisten einmal mehr ihre anti-demokratische und verfassungsfeindliche Fratze. Scheinbar liegen die Nerven der Linksextremen blank angesichts des sich anbahnenden Erfolges der so verhassten Gegner.

    Übrigens:
    Die Christliche Wählergemeinschaft (CWG), in Tirol immerhin 5000 Mitglieder, wird bei der kommenden Wahl erstmals die FPÖ und nicht die ÖVP unterstützen: http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/tirol/1274335/index.do

    Eine weitere gute Voraussetzung also, um den Linksnazis am Wahltag eins auszuwischen.

  12. Die Linken und die Grünen begreifen sich als
    Exekutoren einer diffusen Vorstellung von po-
    litischer Korrektheit, die jede andere Position
    mit Gewalt bekämpft.

    Das ist keine politische Debatte,das ist Terror!
    Aus dem Nebel ungeschriebener und erträumter
    Vorstellungen, für sie aber dennoch verbindli-
    che Prämissen, ziehen sie die „moralische“
    Berechtigung für ihre Missetaten.

    Genau dies war die Geisteshaltung der jungen
    Nationalsozialisten: auf indoktrinierter
    Grundlage feuriger Eifer dem Bösen gegenüber!

    Was hier den österreichischen Freiheitlichen
    und ihrem Chef Strache widerfahren ist, wurde
    inszeniert von der SA und SS der Postmoderne.

    Und diese neue SA und diese neue SS fühlen
    sich nicht einmal schlecht dabei – sie agieren
    in einem Umfeld der geistigen Unsauberkeit
    und der Verachtung oppositioneller Meinungen
    und sehen sich bestärkt durch das in den MSM
    wieder und wieder propagierte Phantom einer
    „Politischen Korrektheit“.

    Daß sie dabei den Verführern zu Leugnung und
    Verdrehung der Realitäten in den Abgrund
    folgen und ihren jugendlichen Idealismus von
    einer gewissenlosen Clique ausbeuten lassen,
    vermögen sie nicht zu erkennen.

    Bald werden in Österreich die letzten bürger-
    lichen Fundamente eingerissen sein, das Land
    wird ins Bodenlose stürzen.

    Die Knechte einer rot-grünen Kulturrevolution
    triumphieren, sie sehen sich fast schon am
    Ziel.

    Mao-Tse-Tungs Kulturrevolution hat Millionen
    den Tod gebracht und den Staat ruiniert.

    Diese historische Phase kommt jetzt auf alle
    Länder Europas zu !

  13. Ich bin schwer beeindruckt von dieser Art der „Argumentation“.
    Man stelle sich die Verhältnisse mal umgekehrt vor: Konservative stören aud dieselbe Weise eine Veranstaltung der LINKE/ Grünen/ SPD. Die folgende Pressemeldung würde ich nur allzugerne lesen …

    Aber was lehrte mich meine Frau Mama: „Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht das dasselbe.“

    Kognitiv
    ____________________
    Remember Lepanto 1571

  14. Ein „das“ bitte streichen, und es hätte statt „aud“, „auf“ lauten sollen.

    Kognitiv
    ____________________
    Remember Lepanto 1571

  15. @#6 Fentanyl

    Guelle Guelle Claudia Fatima

    (vom Tuerkentum ins Deutsch uebersetzt: Tschuess)

  16. 9 Hausener Bub (17. Mai 2008 14:20) CDU-Bosbach ist zum Projekt “Netz gegen Rechts” gerückt.
    ————————–
    Zeitgeschichtliche Einschleichdiebe mit Themenbezug

    Auf den ZDF hat ein User
    Austriace zwei tolle Beiträge geschrieben
    Über die Antinazi-Plattform

    http://www.zdf.de/ZDFforum/ZDFde/inhalt/10/0,1872,5241482,00/cuf/F207/msg1628584.php

    Das erste mal Zeniert:
    http://www.zdf.de/ZDFforum/ZDFde/inhalt/10/0,1872,5241482,00/cuf/F207/thread1627816.php

  17. @#11 Philipp

    Danke fuer die Infos, es wird immer gruseliger, hier in Australien wuerde der „Buerger“ „meister“ wohl am naechsten Tag noch vor den 6pm News von seinem „Amt“ Abschied nehmen um dem medialen Meuchelmord zu entgehen…

  18. #2 angehenderAkademiker. Weshalb?

    Nun, immer dann, wenn wenigstens einer der Eigenshaften zutrifft: niedriger IQ, psychopathologische Defekte und ausgesprochen ungünstige Charaktereigenschaften. Üblicherweise eine Kombination derselben. Heraus kommt dabei der sendungsbewusste Gesinnungstäter. Das verhält sich bei den Rechten im übrigen nicht anders.

  19. @hausener bub

    Danke für das Interview!
    Schick es doch bitte als Spürnasentipp an PI!

    Es zeigt mal wieder herrlich wie sich „konservative“ wie am Nasenring durch die manege von den linken Dressurmeistern führen lassen!

    Der gute Onkel Bosbach gibt also vor „gegen jede Art von Extremismus“ zu sein, beteiligt sich dann aber an einem Projekt aus der linksextremistischen Szene!

    Dazu dann noch diese lächerliche, weltfremde Aussage von angeblichen T-Shirts mit „Ausländer raus!“ Aufdruck. Würde es solche Shirts tatsächlich geben, wie lange würde derjenige wohl damit unverletzt herumlaufen?

  20. zu #2 angehenderAkademiker

    Zitat: „Anm. von PI: Die Seite dieses Charakternazis wird von uns grundsätzlich nicht verlinkt.“

    Kann ich gut verstehen, PI. Man muss sich nicht mit jedem geistigen Dreck beschäftigen, dazu gibt es viel zuviel davon. Aber da ich schon immer sehr neugierig war, kann ich auch die Frage von „angehenderAkademiker“ gut verstehen. Auch ich wüßte zu gerne, wie so ein Schneider (oder näht der bloß?) tickt. Vom Schriftstil her scheint er gebildet, aber Bildung und Intelligenz schützt einen eigentlich davor, bei rotlackiertem Faschismus nur den Lack zu erkennen.

    Die einfachste Erklärung wäre natürlich, wenn der einfach Konvertit ist, wie mal vermutet wurde. Dann würde alles passen, denn als Konvertit bekommt man schließlich noch ganz andere Sachen fertig, zum Beispiel: wenn man da an seine Mitbürger denkt, fällt einem nur noch ein: extra Nägel in die Sprengmasse packen würde denen noch viel besser die Haut platzen lassen, wenn die Zugbombe explodiert.
    Da ist also ein Gift-und-Galle-Blog schon niedlich gegen.

    Aber ich fürchte, die Erklärung ist nicht so schlüssig. Andererseits: wenn man Radikal-Linke verstehen will, ist es ohnehin schwierig, Fragen zu beantworten:

    – Wieso schafft eine Ideologie, die den Menschen angeblich nur Gutes bringen will, es ohne Weiteres, einen höheren Leichenberg aufzutürmen als Hitler und seine Schergen? (nach. „Schwarzbuch des Kommunismus“ bis heute 80 Mio.!)

    – Wieso hat es dem „Idol“ und „gerechten Kämpfer“ und „Menschenfreund“ Ernesteo („Che“) Guevara besondere Freude bereitet, die ausgewählten Opfer eigenhändig zu erschießen? Müßte nicht jedem mit einen Minimum an Moral übel werden bei der Vorstellung, eigenhändig einen Menschen umzubringen? Selbst die, die das für juristisch richtig befinden, bedienen sich eines Henkers, und der Berufsstand war ähnlich beliebt wie der des Totengräbers.

    – Wie krank muss eine Ideologie sein, die Menschen auf die Idee bringt: Kinder zu erschießen kommt beim Massenmorden zu teuer, Kinder kann man einfach an einem Baum zerschmettern? (Killing Fields – der Baum ist heute noch da, mit einer Gedenktafel.)

    Da ist die Frage, wie eine einzige dieser traurigen Figuren tickt, eigentlich ziemlich unwichtig.

  21. Ich lach mich schlapp:
    Kewil hat einen Artikel über den UN Menschenrechtsrat (UNHRC) aufgetrieben, in dem Staaten a la Saudi Arabien der Schweiz schwere Menschenrechtsverletzungen vorwerfen.

    So benötige die Schweiz ein Gesetz gegen Sklaverrei (die Schweiz muss sich ganz schön verändert haben, seit ich das letzt mal dort war!)
    und der Rassismus sowie die Respektlosigkeit gegen den Islam müssen bekämpft werden. Und so weiter und so fort.

    http://fact-fiction.net/?p=566
    http://www.weltwoche.ch/artikel/?AssetID=18928&CategoryID=66

    Mein Eindruck: die islamischen Staaten mögen Blocher nicht.

    Schafft die UNO ab – sofort!

  22. Da fliegen die Bierdosen…das zeigt ja, wie ernst, die Rotfaschisten ihren Bürger- und Volksauftrag, gegenüber den Bürger, nehmen.

    Da wird selbst der geringste Gehirschmalz noch versoffen…

  23. #2 angehenderAkademiker
    ZU PK:

    Hast du schonmal (Links)Nazis nach Meinungsfreiheit und Demokratieverständnis gefragt?

    Jeder weiß, dass die Gespräche und Diskurse tunlichst ausgrenzen und vermeiden (faschistische Selektion betreiben)!

    P.S. Sie grenzen sich damit früher oder später und immer mehr von ganz alleine aus.

  24. Grundsätzlich die Hells Angels mit der Security beauftragen.

    Die Linke benutzt halbkriminelle Methoden um politische Gegner Mundtot zu machen dann sollte man gegenhalten.

  25. #26 ahead
    Die Hell´s Angels lassen sich zwar nicht politisieren, aber als Sölnder anwerben schon.

    Da würde sich das Blutrote & Grünpopelige Gesockspack richtig „braun“ ins Höschen scheißen!

  26. Es muss doch gelingen, die Schweiz in die EU zu pressen.
    Man attackiert sie solange, bis sie kapituliert. Macht sie hoffentlich nicht!!

  27. # 9Hausener Bub

    Kannst Du mir erklären den Unterschied zwischen ‚Patriotismus‘ und ‚fröhlicher Patriotismus‘ nach der Formel Bosbach.
    Der bekommt von mir Protest, allein die Stigmatisierung mittels Falschbehauptung gegen die JF.
    Interview eines aalglatten Lemming am Abgrund.- wann fällt er ?
    ##############################################

  28. # 13 Hundepopel

    Haben wir den nur noch ‚Stürmer‘ und ‚Neues Deutschland‘ zu Beschreibung der ‚Neuen Zeit‘?
    ———————————————-

  29. Sind wir doch mal ehrlich, wir leben wieder in einer Zeit wo politisch andersdenkende mit staatlicher Billigung regelrecht verfolgt werden können.
    Extrembeispiel, ginge man beipielsweise mit einem Rep oder DVU-shirt (beides demokratisch wählbare Parteien) durch einen berüchtigten Stadtteil und würde in Folge dessen halb tot geprügelt, müßte man sich im Nachgang von den „Ordnungshütern“ bzw. von der Staatsanwaltschaft wenn nicht sogar vom eigenen Anwalt anhören „selbst schuld wenn Sie sowas tun!“
    Sprich, die politische Einstellung entscheidet wieder über Wohl und Wehe des leiblichen Wohles und das in einer sog. Demokratie zu Beginn des 21. Jh.
    Mittlerweile ist auch keine Trennung mehr zwischen den radikalen Lagern mehr erkennbar, sie bedienen sich der gleichen Gewalttätigkeit, teils der gleichen Parolen bis hin zu identischen Feindbildern bzw. Verbündeten.
    Wo also sind noch die eigentlichen Konfliktpotentiale, außer dass Gewalt um der Gewalt willen ausgeübt wird.
    Nichts anderes als degenerative Zerfallserscheinungen die, wie viele andere Zeichen unserer Zeit, ein Ende bestehender „Kulturen“ (bzw. in unserem Fall leider bereits Subkultur) ankündigen.

  30. #27 Islamophober
    mit den Brüdern ist definitiv nicht zu spassen
    und die langen nicht nur hin sondern schalten ggfs. gleich endgültig aus!
    Was man sich immer wieder dabei vor Augen halten muß, zum einen haben die ganz andere und lohnendere Geschäftsfelder die sie damit empfindlich riskieren würden, wenngleich auch viele ihrer geschäftlichen „Mitbewerber“ aus dem islamischen Lager kommen. Weiterhin gibt es immer wieder welche von der Gegenseite die besser zahlen, das ist nunmal die Crux bei sog. „Söldnern“. Und letztlich schadet man sich damit mehr als man Nutzen zieht, da auch die HA als verfassungsfeindlich eingestuft sind, zumindest ist ihr Logo entsprechend verboten…so gerne man auch endlich mal Gewalt entsprechend brachial beantwortet gesehen hätte.
    Nur mal so um den visionären Faden weiterzuspinnen…
    😉

  31. Hi,
    mein erster Beitrag hier und wollte nur sagen, wie großartig ich es finde, dass es hier ein Forum gibt, bei dem man auch mal so richtig gegen den Strom seine Meinung sagen kann, ohne dass einem ständig von diesen linken Miesmachern widersprochen wird. Endlich mal ein Ort, wo man mutig sein kann, weil alle derselben Meinung sind. Genau das, was dieser Demokratie heute und hier in diesem Lande fehlt!!!

  32. „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“ Ignazio Silone (1900 – 1978)

  33. Der neue Faschismus alias Islamismus wird
    gar nicht viel reden –

    DER SCHLÄGT UNS ALLE TOT !

  34. naja, eigentlich ist es egal ob es rote, grüne oder braune faschisten sind. sie stinken wie gülle, sie kriechen in jede ritze wie gülle, sie sind gülle. fauliger gestank den man schwer los wird. Und wenn ein Kind fragt Sind das auch Nazis dann halte ihm den Mund zu, erzähle ihm von Amerika und sage leise zu ihm „ja, das sind auch nazis“.

  35. ????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????
    ??????????????????????????????????????????????????????

Comments are closed.