Da nach den Fußballerfolgen der Türken verstärkt mit kultureller Bereicherung im öffentlichen Raum zu rechnen ist, bemüht die Bildzeitung psychiatrische Fachleute zum rechten – besser gesagt: linken – Umgang mit pöbelnden Mitbürgern.

Erwartungsgemäß empfiehlt die Wissenschaft:

Wenn alles nichts hilft und der Andere Gewalt anwendet, machen Sie am besten mit lautem Schreien auf sich aufmerksam und rennen Sie einfach weg

Die Methode war nicht unbedingt die, mit der sich die Zivilisation gegen frühgeschichtliche Räubergesellschaften durchgesetzt hat. Zumal wenn die Gegenseite sozialisationsbedingt die Bedeutung notorischen Weglaufens weniger als geistige Überlegenheit denn als simple Feigheit wahrnimmt.

Weniger defensiv gibt sich folgerichtig das türkische Pendant zu Bild: Hürriyet. Dort stellt man angesichts der türkischen Erfolge gewisse historische Verbindungen zum zweiten osmanischen Raubzug von 1683 gegen Wien her:

So ein neuer türkischer Ansturm macht Angst. Auch und vor allem der deutschen Polizei, die sich den psychiatrischen Rat der Bildzeitung zu Herzen nimmt und vorsichtshalber für den Fall der diesmal erfolgreichen Eroberung an einem nicht näher bekannten Ort in Deutschland in vorauseilender Unterwerfung ihren Streifenwagen mit den Hoheitszeichen der neuen Herren versieht (Bild ganz oben).

Man sieht: Geschichte wiederholt sich nicht zwangsläufig. 1683 gab es noch keine Psychiater, weswegen die Wiener die anstürmenden Horden einfach über die Grenze prügelten. Und die Türken liefen laut schreiend weg. Auch ohne Psychiater.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

109 KOMMENTARE

  1. na na na jetzt gehts gleich wieder rund bei Politisch beknack.. ähh „correct“….

    Und weglaufen ???
    immer wieder ?? wie lange soll das denn „funktionieren“ ?

  2. weswegen die Wiener die anstürmenden Horden einfach über die Grenze prügelten.

    was aber ohne die Hilfe der Polen wohl nicht geklappt hätte, muss man ganz klar erwähnt werden.

  3. Und demütig den Blick nach unten richten wenn ein vollbärtiger Herrenmensch in Sandalen und Nachthemd an einem vorbeistolziert.

  4. „Leider war der grossteil des Publikums weiß und deutsch.”

    Informationen zum Verlauf des 4. Antirassistischen
    Fußballturniers des AK „96-Fans gegen Rassismus vom 19.06.08

    Der Arbeitskreis freut sich über den erfolgreichen Verlauf des
    Turnieres.
    Aljoscha Langfort vom AK dazu: „Ich bin erfreut über die hohe BesucherInnenzahl am Turniertag und die ausgesprochen solidarische Atmosphäre, die zu einem erfolgreichen Turnier beitrug. Im nächsten Jahr werden wir uns ein paar gute Sachen einfallen lassen
    müssen um den Erfolg zu steigern.“

    Vor allem der Vortrag der Referentin Kira Sörensen fand bei den TeilnehmerInnen großen
    Anklang und regte zur selbstreflexiven Auseinandersetzung mit Rassismus an.
    „Leider war der grossteil des Publikums weiß und deutsch. So konnten wir unserer antirassistischen Intention nur wenig gerecht werden – zumindest was die Einbindung von
    MigrantInnen und People of Colour angeht.
    Ansonsten bin ich erfreut vom Votrag der Referentin Kira Sörensen, die durch ihren guten
    Vortrag darauf hinwies, dass Rassismus vor allem ein Problem der weißen Bevölkerung ist –denn diese rassifizieren und diskriminieren bewusst und unbewusst.“, so Aljoscha Langfort.

    Das diesjährige Turnier gewann die Fangruppe Blaue Armee Fraktion vom Hamburger SV, die im Finale gegen das Commando 23. Mai, gewannen. Auf Platz 3 und 4 folgten das Team des Fanzines Notbremse und die Mannschaft der Roten Kurve.
    Wir hoffen die Auseinandersetzung inhaltlich nächstes Jahr fortführen und intensivieren zu
    können.

    Bis dahin laden wir Sie zum Soli-Grillen für den AK „96-Fans gegen Rassismus“ am
    kommenden Mittwoch von 17-19 Uhr im Fanprojekt ein.
    Dabei sollen zu aller erst die Grill- und Getränkereste des Turniers aufgebraucht werden.
    Außerdem wird es eine Nachbesprechung über den Verlauf des Turnieres und der Party
    geben.

    Zur Teilnahme aufgefordert sind alle InteressentInnen, TeilnehmerInnen und
    HelferInnen!

    ak.rassismus@gmx.de
    Arbeitskreis „96-Fans gegen Rassismus“
    c/o Fanprojekt Hannover
    Herrenstr. 11
    30159 Hannover

  5. Weglaufen damit man das Messer statt im Bauch im Rücken hat? Wär es nicht besser dem Anführer der Angreifer, weil allein trauen sich die ach so stolzen ****** eh nicht, das Nasenbein bis in Stammhirn zu stossen und dann gemütlich weiter seines Weges zu gehen? Auch ein Qualitätsprodukt von Gaston Glock kann als „Diskussionsgrundlage“ äußerst hilfreich sein.

  6. Beim Halbfinale am nächsten Mittwoch werden viele Deutsche erstaunt feststellen, das, obwohl sie in einer „deutschen“ Stadt leben, sie nur noch zu Gast im „Ausland“ leben.

  7. „People of Colour“ – ich schmeiß mich wech….

    Ist das jetzt das neue „grünsprech“? Müssen wir wieder alle umerzogen werden? Ist der, der diese Wortkreation nicht verwendet, ein Nazi?

  8. woher ist dieses dämliche bild?
    machen sich die polizisten nicht strafbar mit einer (fremden) fahne an einem polizeifahrzeug im einsatz?

  9. In der studivz-Gruppe, die inzwischen 328975 Mitglieder zählt, wird schon diese Nachricht verbreitet:

    Verbreitet diese Nachricht weiter! Schickt sie rum,postet sie! (Ich habe keine Lust darauf das die Public Viewings vom “Gegner“ dominiert werden,also spread the message!!)

    An alle:

    Hört auf euch jetzt schon vor Angst in die Hosen zu sch*****.. !!!!

    Habt ihr wirklich soviel Angst vor den fanatischen Türken?

    Heisst diese Gruppe nicht DEUTSCHLAND ZEIGT FLAGGE ??

    Wir leben doch hier in DEUTSCHLAND und nicht in Absurdistan!

    Es kann nicht sein,dass wir uns von son “paar Türken“ derart einschüchtern lassen,die lachen doch über uns,zeigen wir ihnen doch mal wer am Mittwoch ‚Heimspiel‘ hat- Das sind WIR!!!

    Ich hoffe das am Mittwoch die Strassen in Schwarz-rot-gold getaucht sind,vor,während und nach dem Spiel!

    Sollten türkische Mitbürger ausrasten,dann steht geschlossen zueinander und helft einander (!!) und ruft schnellstmöglichst die Polizei,die wird sowieso im Großeinsatz sein.

    Also,zeigt FLAGGE! Macht das Spiel am Mittwoch zu unserem HEIMSPIEL und lasst euch nicht einschüchtern!!!!

    Dazu gibts keinen Grund,wir sind hier in Deutschland und in der Mehrheit Fans der deutschen Mannschaft !!

    !! Auf einen schwarz-rot-goldenen Mittwoch !!

  10. das innenministerium empfiehlt:

    „Wenn alles nichts hilft und der Andere Gewalt anwendet, machen Sie am besten mit lautem Schreien auf sich aufmerksam und rennen Sie einfach weg“

    hm, das könnte auch in irendeinem nationalpark stehen, für den fall, das man auf wilde tiere trifft. „schreien sie, machen sie lärm, laufen sie weg.“

  11. „Bis dahin laden wir Sie zum Soli-Grillen für den AK „96-Fans gegen Rassismus“ am….“

    Sollte wohl eher „AK 47-Fans gegen Rassismus“ heißen?
    Und 2. bin ich LEIDER weiß.

  12. #2 ComebAck
    Ja die Polen haben schon öfter einen wichtigen Beitrag zur Rettung des Abendlandes erbracht. Wie hieß noch gleich der polnische Heerführer 1683… Ich glaube Miroslav Podolski oder so ähnlich. 😉 *kicher*

  13. #5 BePe

    Da muss ich dir widersprechen. Grund: Ein türkischer Bekannter bei der WM 2006,

    Originalton: „Boah, die ganze Stadt ist voll mit Kartoffeln, boah sind das Viele, sonst sieht man tagsüber nur Türken in der Stadt. Wo kommen denn die ganzen Deutschen her?“

    Ich: „Die sind sonst arbeiten, während die Türken nix zu tun haben und nur rumhängen und Scheiße bauen und Kartoffelfrauen auf den Arsch gaffen“

    …Da haben wir beide gelacht – wir sind gut befreundet und da nimmt keiner von uns ein Blatt vor den Mund. Ehrlichkeit ist einfach am besten, und unserer Freundschaft hat es auch nicht geschadet. Aber der Typ ist eine Ausnahme, denn er ist selbstbewusst.

    Dass sind die meisten Türken hier in D. nämlich überhaupt nicht. Die haben einen riesigen Minderwertigkeitskomplex, weil ihre islamische Kultur sie nicht auf die Heraus- und Anforderungen einer modernen Gesellschaft vorbereitet.

    Daher auch dieser Hass auf Deutsche.

  14. #3 pozilei

    und außerhalb solcher künstlichen gutmenschlich-politisch-korrekter Biotope sieht es ganz anders aus, wie mir eine Bekannte erst gestern erzählte. Ein Neffe von ihr spielt in einer Jugendmannschaft, in einer Liga wo auch ein türkischer Verein mitspielt. Die erzählte mir eine nette Geschichte. Die Türkenkinder sprechen auf dem Platz nämlich nur türkisch. Woraufhin der Trainer der Deutschen den türkischen Trainer untertänigst gebeten hat ob seine türkischen Spieler nicht auch mal gelegentlich deutsch sprechen könnten, weil seine Spieler nichts verstehen könnten (und der Schiedsrichter sicher auch nichts verstanden). Derart beleidigt erwiderte der türkische Trainer, dass sie das nicht tun werden, und er könne es sich hoch anrechnen das er überhaupt mit ihm deutsch spreche. So sieht die Wirklichkeit in der MultiKulti-BRD aus.

  15. Sobald die Deutschen in Führung gehn, werde ich damit begingen, die Türken aufzuziehn.

  16. Am Mittwoch werd ich auch ganz hinter unserer Mannschaft stehen, wenn es gegen die Türken geht.

    Gut finde ich, dass Löw weitestgehen auf ausländische Spieler verzichtet. Allein Podolski und auch Klose scheinen nicht 100%-ig loyal zu Deutschland zu stehen.

    Aber nun gut, besser als irgendwelche Moslembrüder im deutschen Trikot.

    Ganz negativ sind mir ja wieder die Franzosen und die Schweizer aufgefallen. Das sind ja wirklich nur noch Migrantenmannschaften.

    Wie können sich die „wirklichen“ Franzosen überhaupt mit so einer Mannschaft identifizieren?

    Wenn der Trend in Richtung Migrantenmannschaften so weiter geht, kann man doch gleich die Nationalmannschaften abschaffen. Das macht doch dann keinen Sinn mehr. Dann kann man auch gleich eine Vereinseuropameisterschaft auf EM-Niveau einführen.

    Jedenfalls erkennt man an der EM ganz klar den Trend: Die Nationalstaaten lösen sich auf und es ensteht eine fragmentisierte, inhomogene Bevölkerung ohne Bindung zu irgendwelchen Wurzeln … und eine solche Wohnbevölkerung lässt sich eben am besten durch unsere kommende EU-Super-Regierung kontrollieren … daran können leider auch die Iren nichts ändern.

  17. Wer kennt „dalahbolis“?

    Die Multikaki kocht

    Der Lieblingsgangster sieht, wie immer, affig aus. Er schreit nur, wie immer, laut. Allah hat ihn, wie immer, verlassen.

    Der coole Warrior liefert, wie immer, was von ihm erwartet wird. Wie immer hört man von ihm kein einziger Laut, vielleicht ein leises Pfeifen, er denkt: Schlechte Zeiten für Allah…

    Die Nerven werden blank. Crybaby-Maulheld sieht nur rot. Er muss wieder in die Apotheke, Valium ist alle…

    Hey, setzt dich, genieß die Aussicht, die Show fängt ja gerade an.

  18. #12 Zvi_Greengold

    „…Da haben wir beide gelacht – wir sind gut befreundet und da nimmt keiner von uns ein Blatt vor den Mund. Ehrlichkeit ist einfach am besten, und unserer Freundschaft hat es auch nicht geschadet. “

    Mein Reden, deshalb hab ich im Kolat-Thrad auch geschrieben man soll Typen wie dem Kolat endlich die Wahrheit sagen. Nämlich das Deutschland keine Masseneinwanderund aus dem islamisch-türkischen Raum verkraften kann. Und sowieso nur noch die Einwanderung von hochqualifizierten Ausländern akzeptiert.

  19. OT: In Bruchköbel endete das „Rocken gegen rechts“ Konzert ein wenig anders als gedacht, und in der „Nachspielzeit“ amüsierte sich noch eine kaum nennenswerte Zahl von Füssball-Fans mit Eingeborenen:

    Landfriedensbruch, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und gefährliche Körperverletzung – so lauten die Anzeigen der Polizei nach einem Einsatz am frühen Samstag in Zusammenhang mit dem Hof- und Gassenfest im Bruchköbler Ortskern. In der Köhlergasse fand ein Konzert unter dem Motto: „Gemeinsam rocken gegen Rechts“ statt. Als gegen 0.40 Uhr eine Gruppe junger Leute erschien, die aufgrund ihres Erscheinungsbildes der rechten Szene zugehörig sind, erhielten diese von der Polizei einen Platzverweis. Die Personen kamen der Weisung der Beamten nach, nunmehr erfolgten jedoch Provokationen von Seiten der Konzertbesucher. Eine 39-jährige Beamtin versuchte die Besucher durch Ansprache zu mäßigen, wurde daraufhin jedoch unvermittelt angegriffen. Mehrere Personen aus dem Kreise der Konzertbesucher rissen die uniformierte Polizistin zu Boden und schlugen auf sie ein. Sie wurde so schwer verletzt, dass sie ihren Dienst nicht mehr fortsetzen konnte. Ihre Kollegen nahmen zwei Personen aus der Gruppe fest, eine 20-Jährige aus Hanau und einen 22-Jährigen, ebenfalls aus Hanau. Kurze Zeit später kam es im Bereich Innerer Ring / Hauptstraße erneut zu Auseinandersetzungen – diesmal waren sich mehrheitlich türkische Fußballfans und ortsansässige Jugendliche in die Haare geraten. Bis zu 200 Leuten hatten sich angesammelt, vereinzelt kam es zu Körperverletzungen und Sachbeschädigungen. Die Ordnungshüter forderten Unterstützung an – mit einem Großaufgebot an Polizei wurde der Platz geräumt und bis 2.30 Uhr die Ruhe hergestellt.

  20. Eine türkische Flagge an einem deutschen Polizeifahrzeug, das ist doch sicher verboten und führt zu Disziplinarmaßnahmen, oder?

    Hoffentlich hat auch jemand das Nummernschild fotografiert.

  21. Ich wehre mich vehement dagegen von Rassisten als Weisser bezeichnet zu werden! Wnn die Farbe schwarz unbillig ist, dann nehme ich mir das Recht als Ureuropäer bezeichnet zu werden und nicht rassistisch als weiß abgewertet zu werden. Kaukasier ginge ja auch noch, ist farbneutral.

  22. Sehr interesant auch dieser Tip:

    Nutzen Sie den Überraschungseffekt
    Wenn alles Reden nichts nützt …

    Jetzt wehrt man sich endlich kann man denken aber was folgt ist:

    Lenken Sie ihn ab. Mit einem Snack, einer Cola und vielleicht sogar einem Schluck aus Ihrer Bierflasche.

    Danke an die Bildpsychologen, das nächste mal lad ich Affen im Urwald zum Skat spielen ein wenn sie mich angreifen.

  23. #18 Gabelzinken (21. Jun 2008 13:47)

    Ja, wenn es der Integration und der Deeskalation dient.

  24. Deeskalation ist grundsätzlich immer richtig, allerdings sollte das niemals bis zur Selbstaufgabe gehen. Ein Polizeiauto mit einer Türkenfahne ist absolut grenzwertig und eine Provokation gegenüber den Einheimischen.

    Ich werde selbstverständlich schwarz-rot-gold verkleidet am Mittwoch beim PV dabei sein. Im eigenen Land Angst haben, seine Fahne zu schwenken, ich glaub, es geht los!

    Ich denke nicht, das die Türken so dumm sind, ihre deutschen Gastgeber, die zahlenmässig (noch) in der Überzahl sind, stumpfsinnig zu provozieren und unnötigen Stunk anzufangen. Wenn sie doch so dumm sind, gibt es immer noch die Polizei. Wenn die Polizei mal nicht da ist, darf man sich auch (angemessen!) wehren, ich bin jedenfalls kein Pazifist.

    Wichtig ist, das auf den PV Plätzen strenge Eingangskontrollen stattfinden, damit Messer u.ä. rechtzeitig einkassiert werden. Ein Alk-Verbot lehen ich aber ab. Erstens gehört Bier und Fussball zusammen, zweitens sind wir (noch) kein moslemischer Gottesstaat.

    Fairerweise muss man sagen, das nach einem wahrscheinlichen deutschen Sieg auch die Türken ziemlich provoziert werden. In meinem Bekanntenkreis kenne ich einige, die ein Hupkonzert vor der örtlichen Moschee mit grösster Freude veranstalten würden;-) Ich bin mal gespannt, wie so eine Aktion bei den Osmanen ankommt. Obwohl, Türken hupen nach jedem Sieg ja auch immer vor unserer schönen Kirche, da ist bisher nie etwas passiert. Auf die „Scheiss Brownies“ kann man sich aber auch nicht verlassen…..

  25. #4 pozilei (21. Jun 2008 13:20)

    Haha, so ist´s recht!

    Da kommen schon die ganzen deutschen Gutmenschen zu einem „Antirassismus“-Event und dann sind sie dort auch nur die Scheiß-Deutschen, von denen man lieber weniger gesehen hätte!

    Selber schuld!

    96-Fans gegen Scheiße-Kartoffeln!

  26. #22 Entsatzheerfuehrer

    “Gemeinsam rocken gegen Rechts”

    Diese ganzen gegen Rechts/Rassismus Veranstaltungen sind doch durch und durch verlogen. Im Grunde geht es nur darum, dass die Linken da ihren Haß auf alles deutsche auszuleben können. Denn diese Veranstaltungen sind selbst total rassistisch, weil immer grundsätzlich allen Deutschen Rassismus und Ausländerfeindlichkeit unterstellt wird. Das es aber eine massive importierte Deutschfeindlichkeit in Deutschland gibt, stellt für diese „Anti-Rassisten“ kein Problem da.

  27. Ich liebe die türkischen Fussballer, ihr Unterhaltungswert für Glotzer und coach potatoes ist unerreicht bisher. Welche andere Mannschaft schaffte es schon, bis zur letzten Spielminute die Spannung zu halten. und entscheidende Tore in der letzten Minute oder Nachspielzeit sind ein Beweis für die gunst Allahs

  28. Gestern auf dem Nachhauseweg von meiner Schicht nach Hause so 3 Uhr nachts.

    Drei mal mußte ich durch Türkenrudel durch die einem anschrien „TÜÜRKIYEEE, DEUTSCHLAND eure Hölle kommt“ und „jetzt werdet ihr die von den waren Fußballern am Mittwoch vorgeführt“ usw. usw.,
    na das wird ja Mittwoch was werden.

  29. #29 BePe

    Das es aber eine massive importierte Deutschfeindlichkeit in Deutschland gibt, stellt für diese “Anti-Rassisten” kein Problem da.

    Ja, schon interessant, dass die Polizei meist von links Dresche einfängt.

  30. Ja und dann war da noch:

    Kündigung nach Morddrohung rechtens

    Morddrohungen gegen Vorgesetzte oder Kollegen rechtfertigen die fristlose Kündigung eines Auszubildenden. Das entschied das Arbeitsgericht Frankfurt. Die Richter wiesen die Klage eines Automechaniker-Lehrlings gegen seinen Ausbildungsbetrieb zurück. Der Azubi hatte zu einem Vorarbeiter gesagt: „Überleg dir gut, was du sagst, sonst stech ich dich ab.“

    http://www.bild.de/BILD/ratgeber/telegramm/ratgeber-telegramm,rendertext=4902226.html

    Sischer war das kein muslimischer Mitbürger!

  31. Kleine Korrektur:

    1683 gab es noch keine Psychiater, weswegen die Wiener die anstürmenden Horden einfach über die Grenze prügelten.

    Korrekt heißt es:

    1683 gab es noch keine Psychiater, weswegen die Wiener und die Polen die anstürmenden Horden einfach über die Grenze prügelten.

    Schließlich waren es die Armeen von Jan Sobiesky, deren Ansturm vom Wiener Wald die Osmanen wegtrieb. 🙂

  32. was aber ohne die Hilfe der Polen wohl nicht geklappt hätte, muss man ganz klar erwähnt werden.

    Im Endeffekt ist es egal, wer da mitgemischt hat. Die Hauptsache war, dass sie wieder verschwunden sind.
    Trotzdem ein dickes Lob nach Polen an dieser Stelle 😉

  33. #19 cusanus (21. Jun 2008 13:48)

    Ganz negativ sind mir ja wieder die Franzosen und die Schweizer aufgefallen. Das sind ja wirklich nur noch Migrantenmannschaften.

    Durchgeknallt????

    Der Kollege Yakin hat die drei Schweizer Tore geschossen, auch das 1:0 gegen die Türkei!!

    Alle drei „Türken“ in der Schweizer Nati haben gesagt, sie sind Schweizer und sonst nichts!

  34. Hm, von feiernden Füssballfans sollte man vielleicht besser einen gewissen Sicherheitsabstand einhalten, wie das Beispiel aus der Türkei zeigt:

    In Gaziantep wurde ein Mann bei Freudenschüssen von einer Kugel am Kopf getroffen und erlag seinen Verletzungen. Das berichteten türkische Medien am Samstagmorgen.

    Weitere 16 Menschen wurden verletzt, zwei von ihnen schwer. Auch ein zehnjähriges Kind wurde von einem Querschläger getroffen. Millionen Türken waren nach dem 3:1-Sieg im Elfmeterschießen gegen Kroatien auf die Straßen und Plätze in den Großstädten gestürmt und feierten ausgelassen bis in die Morgenstunden den ersten EM-Halbfinaleinzug ihrer Mannschaft. Dabei wurden wie schon bei den Jubelfeiern zuvor Freudenschüsse abgefeuert.

    Kennt man doch normalerweise nur aus dem Gazastreifen… sowas

  35. #9 klandestina (21. Jun 2008 13:30)
    SO IST DAS. Am Mittwoch ist Präsenz angesagt!!! Das gilt in unseren Städten, das gilt für Beflaggung am Balkon, im Garten und am Auto, das gilt im Gespräch am Arbeitsplatz und in der Pommesbude. Wir sind stolz auf unsere Mannschaft und das schon seit vielen Jahrzehnten, denn wir gehören zu den großen Vier des Weltfußballs (ARG, BRA, DEU, ITA) und die Türken dürfen mal dran schnuppern und dann – kusch! – ab in den Urlaub. Präsenz gilt auch und vor allem für Basel! Die Türken sind frech, da kauft sich der Mehmet Yildirim aus Berlin, Duisburg oder Köln aus dem DFB-Kontingent Tickets, wie überhaupt sich die Türken in allen Ländern aus den nationalen Ticktreservoirs bedienen und das im Internet ja auch organisieren (und was hoffentlich ohne großes Aufhebens unterbunden wird: Mehmet kriegt kein Ticket über den DFB – basta!). In unseren Städten, gerade den benannten Türkenhochburgen, muß Mittwoch der Adler und Schwarzrotgold flattern und verunstaltete deutsche Flaggen – in Duisburg tauchen lt. Bild i.d. Rheinischen Post schon öffentlich Deutschlandflaggen mit Halbmond im roten Flaggenfeld auf – dann muß das vor Ort gestoppt und angezeigt werden! Die mit dem Adler auf der Brust sind unsere deutsche Nationalmannschaft und die andere ist unser Gegner – basta! … Und jetzt alles wieder entspannen, denn wenn wir professionell auftreten – und ich habe keinen Zweifel an der Professionalität der Mannschaft und ihrer Führung – dann haben die Türken gegen unsere Mannschaft überhaupt keine Chance. Petr Czech hat gegen sie verloren, weil er zu langsam unten war beim ersten Gegentor und zu eitel beim zweiten zu fausten und die Kroaten haben sich selber stranguliert mit ihrer Kontrolltaktik und mit einem „Olic Chancentod“ allein vorn (zum 11m-Schießen der Kroaten sage ich lieber nix. Die Kovac-Brüder und Klasnic drücken sich ganz und der Rest versagt. Einfach jämmerlich, was sie da präsentiert haben, jämmerlich!). Also: Locker bleiben. Wenn wir an Fußball gegen die Türken in einem großen Turnier denken, dann denken wir Deutschen an 2 Mal Deutschland-Türkei in der Schweiz 1954. Da haben wir sie in Bern und und Zürich mit 4:1 und 7:2 nach Hause geschickt und das liegt jetzt als interkultureller Verwaltungsakt in Basel auf Wiedervorlage! Die hauen wir weg, sie ertränken ihren Frust in Buttermilch und Tee und im Finale geht es dann gegen Italien, Spanien, Holland oder Rußland wieder um Fußball und um den Titel. Ne gute Zeit bis Mittwoch allerseits – und nicht vergessen: JETZT IST FLAGGE ZEIGEN UND PRÄSENZ IN UNSEREN STÄDTEN UND FANMEILEN ANGESAGT! (PS: Türkische Flagge auf der Straße als Verkehrshindernis und du sollst davor halten?Muß ich das kommentieren? Na denn: Einladung annehmen und vorwärts!!!

  36. #5 Wienerblut

    „Weglaufen damit man das Messer statt im Bauch im Rücken hat? Wär es nicht besser dem Anführer der Angreifer, weil allein trauen sich die ach so stolzen ****** eh nicht, das Nasenbein bis in Stammhirn zu stossen und dann gemütlich weiter seines Weges zu gehen? Auch ein Qualitätsprodukt von Gaston Glock kann als “Diskussionsgrundlage” äußerst hilfreich sein.“

    Treffer.
    Der einzig vernünftige Ratschlag von den Psychos:

    „Nicht den Rücken zudrehen!“

    Ergänzung von mir: Höflich, aber bestimmt darauf hinweisen, daß man eine Klinge führt, und – egal, wieviele Gefährder da sind – MINDESTENS 2-3 non-lethale Schnittwunden davontragen werden.
    Das nennt man De-Eskalation, und sich den RESPEKT der Bildungsfernen verschaffen.

  37. Zum ersten Mal wird Mittwoch auch die Berliner Fan-Meile für mindestens 500000 Fans geöffnet. ARNE FRIEDRICHs Appell an alle deutschen und türkischen Fans: „Ich hoffe, dass alle friedlich bleibt.“
    quelle: bild zeitung

    auch die deutsche elf weiss was passieren wird wenn die neuen herrenmenschen verlieren sollten, anders kann ich mir seine worte nicht vorstellen

  38. Was soll dieses Gejammere einiger feiger Schlappschwänze hier?

    Natürlich gehe ich am nächsten Mittwoch Abend mit Deutschlandfahne auf meinen Lieblingslatz mit Großbildleinwand – und feiere hinterher den deutschen 3:0 Sieg.

  39. Also wenn ich mit jemandem Streß haben werde, schreie ich auch, laufe aber in dessen Richtung.

    Und wie schon als Kommentar in einem anderen Thema geschrieben:

    Ich schrieb es schon einmal, wer Lust auf entpanntes, friedliches PV hat, kommt einfach nach Dresden an die Elbwiesen auf das Gelände mit der riesigen Leinwand.

    Keine randalierenden Mitbürger türkischer Herkunft, dafür feiern und jubeln mit Fans aus aller Welt, wie schon bei den letzten Spielen.

    Aber vielleicht lesen hier ja auch ein paar der Agitatoren des aufziehenden Randaletages, auch ihr und eure Freunde seid in Dresden ganz herzlich willkommen.

    No Fear

  40. Vor dem Pöbel die Flucht ergreifen? Muss ich das? Steht nicht in unserem Strafgesetzbuch etwas von Notwehr?

    No-go-area für Dhummis. Gutt

    Gefühlte no-go-area für Islamisten: nix gutt!

    Böser und guter Rassismus eben.

    Auf Grund unseres Gesinnungsrechtssystems darf man sich nicht mehr verteidigen, wen der Angreifer Mohammedaner ist. Alles klar, danke.

  41. Ob sich die Bild auch gegen die Türken eine ähnlich (für uns lustige) Titelstory einfallen lassen wird wie gegen Österreich (auf Wienersehen Ihr Ösi-Würstchen) ??? Ich bin gespannt,und wenn ja, wer alles beleidigt sein wird (in unserem Land).

  42. Weglaufen, ich weiß nicht. Wenn wir alle solidarischer wären, würde so mancher Mihigru-Gewalttäter überrumpelt werden. Neulich in Neukölln, ich schwöre, dass die Geschichte wahr ist:
    Ich war bei der Sparkasse, in der Schlange vor den Geldautomaten. Ein „Südländer“ kam zur Tür herein und drängelte sich vor an einen der soeben frei gewordenen Automaten. Ein Deutscher sagte in etwas: „Stellen sie sich gefälligst hinten an, wie alle anderen auch.“ Da ist der Südländer mit erhobenen Fäusten auf den Deutschen losgegegangen, der jedoch rammte dem Südländer kurzerhand seinen Schädel in das Nasenbein. Der Südländer fiel nach vorne um, der Deutsche gab ihm noch kräftig mit dem Knie eins in die Magengrube. So viel zum Thema weglaufen.
    Wir sind viel zu feige geworden. Wir stecken unsere Köpfe in den Sand, zittern vor Angst, wehren uns nicht. Die wissen das und sie lachen sich kaputt über uns. Wir müssen endlich Flagge zeigen und uns wehren. NOCH sind wir hier in der Überzahl.

  43. Die ollen Türken hauen wir Mittwoch sowas von raus. Danach gibt es bestimmt Krawalle von den Verlierern…

  44. #38 norabia (21. Jun 2008 14:45)

    Kann man unkommentiert unterschreiben, sehe ich alles genauso, ich denke einige hier sollten sich mal am Riemen reißen.

    Es gibt überhaupt keinen Grund den Schwanz einzuklemmen, hängt eure Fahne aus dem Fenster oder Auto und freut über das Spiel am Mittwoch, es wird sich lohnen 😉

    Im übrigen fährt Jogi Löw heute zum Spiel Holland gegen Rußland um sich das Spiel anzuschauen, das macht er sicherlich nicht um dann gegen die Türken auszusteigen.

    Ich fehlt auch das Verständis für einige hier, Ihr macht euch in die Hosen vor 3.000.000 Türken, wir sind hier immer noch Herr im Hause und das wird auch so bleiben, zwangsläufig wird es in diesem Land einen Politikwechsel geben müssen und kommen, auch die Wähler der Linken müssen sich langsam klar werden was Sie dann für eine EInwanderungspolitik wählen.

  45. Wenn alles nichts hilft und der Andere Gewalt anwendet, machen Sie am besten mit lautem Schreien auf sich aufmerksam und rennen Sie einfach weg

    ganz bestimmt nicht!
    wer es soweit kommen lässt,hat schon verloren;lieber dem mit der grössten klappe nach dem ersten „hast du problem?“ kräftigst gegen das knie seines standbeins treten;-)

  46. #34 Sveriges_fana

    Also, ich weise den Vorwurf sehr weit von mir in die Fußstapfen des Erbsenzählers „Nörgel – Nigge“ treten zu wollen, aber die Frage muß gestattet sein: In einem vorherigen Kommentar hieß der polnische Heerführer anno dazumal vor Wien – also 1683 – Miroslav Poldolski und bei Dir heißt er plötzlich Jan Sobiesky. Wie denn nun????? Ihr macht mich ganz kirre!!!!!!

  47. #51 Stammtischler (21. Jun 2008 16:08)

    Hehehehe „Miroslav Poldolski“ der ist gut LOL

  48. Am kommenden Mittwoch vor dem Halbfinale gibt es eine Verkündigung von Meister Ballack zum Thema „Kampf gegen den Rassismus“:

    http://www.n-tv.de/Vereint_gegen_Rassismus_Ballack_verliest_Erklaerung/210620081414/983139.html

    „Vereint gegen Rassismus“

    Ballack verliest Erklärung

    Der deutsche Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack wird im Kampf der Europäischen Fußball-Union (UEFA) gegen den Rassismus am kommenden Mittwoch eine entscheidende Rolle spielen.

  49. Ich war vor einiger Zeit bei „netcologne“ dem örtlichen Telefonanbieter.
    Im Schaufenster hing ganz vorne links die türkische Flagge, rechts hinten als Letzte die Deutsche.
    Bin nach Hause, Camera geholt und fotografiert.
    Ist leider nicht gut geworden, egal.
    Hab das Foto mit der Frage, ob man sich in Köln-Mülheim bereits auf türkischem Territorium befinde, zu netcologne geschickt.
    Kam ziemlich schnell ne butterweiche Antwort, sinngemäß, wir wollen doch nur multikulturell sein, der Schreiber hat oder durfte nichts verstehen.
    Leider kann ich das nicht kopieren, sonst würde ich es PI schicken, aber bin zu blöd, zu alt, zu blond und auch noch ne Frau, grins.

  50. “Vereint gegen Rassismus”

    Ballack verliest Erklärung:
    „Leider war der grossteil des Publikums weiß und deutsch. So konnten wir unserer antirassistischen Intention nur wenig gerecht werden – zumindest was die Einbindung von
    MigrantInnen und People of Colour angeht.“

    Siehe mein Post #4

  51. @ 34 Sveriges_fana

    Diesmal wird es vielleich nicht der Pole Jan Sobiesky sein, sondern die beiden „Polen“ Lukas Podolski und Miroslav Klose.

    Ich persönlich würde es allerdings bevorzugen, wenn SCHWEINI das entscheidende Tor erzielen würde, allein schon wegen seines Namens.

    Ansonsten muss ich schon sagen, dass es ein einzigartiges Gefühl ist, wenn die deutsche Mannschaft soviel Unterstützung seitens der Schweiz, Österreich und sogar Holland bekommt – das kommt ja sonst auch nicht alle Tage vor.

    Wenn die deutsche Mannschaft nicht abhebt angesichts des vermeintlich leichten Gegners, dann sollte es eigentlich klappen.

  52. Was für sinnlose Kommentare hier teilweise! Natürlich sollen die Deutschen die deutsche Mannschaft mit Fahnen und allem „Pipapo“ unterstützen. Wer will Euch das verbieten?

    Manche hier sehnen sich Krawalle regelrecht herbei. Leute, seid doch vernünftig, und vor allem, seid friedlich!

    Ich jedenfalls mache was ganz witziges: Ich habe mir (als Türke) das weiße Deutschland Trikot gekauft. Steht mir echt gut! Und am Mittwoch schaue ich das Spiel in einem türkischen Lokal, im Deutschland Trikot!

  53. Ohja..das Studivz. Tolles Gespräch aus der Gruppe „Ich bin für Deutschland und das Land das die Türkei rauskickt“

    Hier ein besonders netter Zeitgenosse, der gerne hasst und eigentlich keine Ahnung hat…

    „überleg dir mal was du für nen scheis von dir gibst….
    es gibt so viele deutsche die schon damals 2002 gefeiert haben als wir gegen brasilien verloren haben kein wunder das wir gegen euch sind…es ist einfach lächerlich! weil ihr uns schon immer als freinde gesehen habt ihn eurem land anstatt als mitmenschen die in einem land leben zusammen. einfach nur lächerlich….aber wensn dich aufgeilt viel spass beim wixen..
    ja und es ist keine hassmail mein lieber also…und heute abend gibts dann doch noch ne party zusätzlich 😀 die ösis haun euch ja dan raus :D“

    Meine Antwort:

    „Haste Angst? (Keine Hassmail…)

    Minderwertigkeitskomplexe?

    Warum solltest du mein Feind sein? Ich kenn dich gar nicht.

    Die Ösis gewinnen? Junge, verstehtst du überhaupt was von Fußball? Die Österreicher spielen so schlecht, daß sie auch bei dieser EM nur dabei sind, weil sie Gastgeberland sind.“

    Darauf hin bekam ich diese nette Mail:

    „angst? vor was den bitte du hans?
    oh man schau das ist das lsutige…genau marki marc ich hab minderwertigkeitskomplexe…genau! voll ins schwarez getroffen.
    ich bin türke und deshalb doch dein feind schau doch deinie gruppe an…das sind die deutschen die ich HASSE und ichmeine wirklich HASSE für mich bist du mein feind weil wegen solchen deutschen wie dir hassen wir euch! wir sind vll nicht immer korrekt aber es gibt überall assis auch bei den türken aber wie gesagt überall und du bist einer der deutschen…hier leben 5-6 mio türken wenn net sogar mehr und anstatt sich mit denen zu freuen wenn sie gewinnen freut ihr euch wenn sie verlieren.
    wenn ihr verloeren habt gegen die ösis kannst dich ja melden wäre jedenfalls ne blamage alles andere als ein sieg ist schon ne blamage!
    aber ok du hast ahnung und ich nicht…. spätestens gegen portugal fliegt ihr ja dann sowieso raus!“

    Mal gespannt wie es weiter geht…

    Und weiter gehts um 11:34

    Meine Antwort:

    „Hm…immerhin drehst du schon auf 180. Sehr nett.
    Klar hast du Minderwertigkeitskomplexe, weil du in eine fußballerische Gruppe Rassismus rein bringst.
    Junge, es geht um Fußball, nicht um irgendwelche Gewaltfantasien, die Du natürlich hast.
    Klar, du HASST mich, wie du ja so bemerkenswert unsympathisch schreibst.
    Du HASST die Deutschen, weil sie euch nicht mit offenen Armen empfangen.
    Für mich ist das ganz klar ein Minderwertigkeitskomplex.

    Übrigens leben in Deutschland nicht einmal 3 Millionen Türken. Schau dir mal Statistiken an. 2005 waren es 2.397.400.

    Und gegen Österreich verlieren? Bestimmt nicht. Und wenn…Wir wissen uns zu benehmen.“

    Darauf he…

    „ok mal ne ganz einfache frage…
    warum die gruppe?
    also was ist die absicht dahinter? oh ja ihr seit ja das vorbild europas hab ich ganz vergessen…und deine statistik von 2005 ist ja etwas alt mein junge wir haben immerhin schon 2008 aber ok 😀 du bist echt witzig…
    ich hab keine komplexe will ichnur kurz klarstellen aber ok wenn dumeinst habe aich auch diese..genauso wenig wie ich ahnung hab von fussall weil ich glaube ich der jenige war der sagt türkei kommt weiter und du eher dann das gegenteil getippt hattest…zeigt deine ahnung von fußball….
    naja ich denke ja eher das deine freundin oder deine ex freundin dich betrogen hat mit nem türken 😀 das ist mal witzig oder?…du armer wenn du so ein komplex hast das wir türken anscheinend besser aussehen dann solltest du mal zum doc gehen mein kleiner marki marc :D…find ich goldig von dir…
    also schön die daumen drücken den deutschen 😀 sonst erlebt ihr ja ein zweites cordoba“

    Ja, jetzt gehts unter die Gürtellinie. Meine Antwort bei seiner Rückantwort 😉

    Und da ist sie schon…

    „Du bist ermüdend.

    Die Gruppe habe ich gegründet, weil ich den türkischen Fußball nicht mag. Weil ich es nicht leiden kann, wenn solche Spiele für nationalistische Umtriebe ausgenutzt werden.

    Klar sind wir das Vorbild Europas. Sonst wärt ihr ja nicht alle bei uns, oder?

    Das die Türkei andauernd weiter kommt hat ja nichts mit deinem fußballerischen Wissen zu tun.

    Warum sollt es ich meine Freundin mit einem Türken abgeben? Sie ist Iranerin. Meine Ex-Freundin war Türkin. Die wollte auch keinen Türken…
    Ist deine Ex jetzt mit nem Deutschen zusammen? Die frage darf ja, obwohl auch nicht besser als Deine gestellt werden.

    Du glaubst, ihr Türken seht besser aus? Junge, wirklich. Ich glaube ja alles aber das nicht!

    Klar drücke ich den Deutschen die Daumen!!!

    SCHLAAAAAAAAAAAAAAAAAAND ;)“

    Und seine überaus herzliche Antwort war:

    „du bist süß echt…
    wer stellt den solche spiele als nationalistisch dar…
    ihr, IHR seit ganz bestimmt net das vorbild. weist du in der ersten mail hast du noch das verhalten der spieler angesprochen. ich denke damit hast du das schweiz spiel gemeint…aber wenn du nach der vergangenheit gehst solltest du die fresse halten…ich hab schon mal ne diskussion mit einem gehabt der meinte die türkische nationalmanschaft sollte für ewig gespeert werden…was hätte man dann mit euch deutschen machen müsen nach dem 2. weltkrieg…lass dir das mal durch den kopf gehen und überleg dir was du für nen scheis von dir gibst….
    ich bete dafür das irh rausfliegt und lach mir den arsch ab unser mindestziel war auch wensn glücklich war das viertelfinale und ab sofort ist jedes spiel für uns ein geschenk und mein gott wenn wir fliegen dann fliegen wir halt aber mit erhobenen haupt….jedenfalls bin ich net so ein depp der irgendwelche antigruppen gründet weil ihm dabei einer abgeht….mach dich von mir aus lustig drüber oder sonst was für mich bist du einfch nur charakterlos und niveaulos und einfach lächerlich…und das wissen war dadrauf bezogen weil du gemeint hattest das ich ja mit meinem wissen (weil ich auf die ösis tipp) ja keins habe aber deins hat dich ja auchnet weiter gebracht weil ich denke kaum das du auf die türken gesetzt hast.
    naja denk was du willst….ich bin stolz türke zu sein und bin hier geboren…es gibt solche und solche türken genauso wie es solche und solche deutsche oder italiener gibt….aber komm DU mir nicht mit so nem fuck das wir net fair sind oder natiionalistisch…du hast ne freundin die iranerin ist…warum bist den mit der zusammen? weil sie so politisch korrekt sinid im iran? und fraun so korrekt behandeln? boh du bist echt ein idiot deinie argumente wiedersprechen sich und wir sind immerhin ein moslemisches land das nicht nach dem koran das gesettz auslegt….also steck dir deine lächerlichen argumente in die hintertasche und überleg dir mal wer hier der nationalist ist! und wer hier stänidg mit lächerlichen blödsinn kommt
    Avrupa Avrupa duy sesimisi….bu gelen türklerin ayak sessleri….lailailai lailailai lailailailailai….
    TÜRIKIYE TÜRKIYE TÜRKYIE“

    To be continued 😉

    Leider hat der „Herr“ schon aufgegeben. Wahrscheinlich weil ihm die Argumente ausgegangen sind. Jedenfalls hat er mich eben auf ignore gestellt.

    Seine Sache. Meine Antwort jedenfalls ist diese hier gewesen:

    „Süß?

    Ach Junge…ich habe dir doch gesagt, daß ich eine Freundin habe *lach*

    Nein, das Schweizspiel meinte ich nicht. Aber jetzt, wo du es ansprichst…

    Fresse? Unschöne Ausdrucksform die du da hast…

    Gähn…Kommst du jetzt tatsächlich mit der Nazikeule? Die prallt an mir ab. Ich bin auch nicht ganz deutsch.

    Aber schön zu sehen, wie weit deine primitiven Gedanken reichen. Sicherlich hätte man uns Deutsche nach dem Krieg noch schwerer bestrafen müssen, was? Wie weit reicht deine Fantasie da?
    Sprichs aus, oder traust dich nicht?

    Du lachst dir den Arsch ab? Das sieht bestimmt komisch aus. 🙂

    Warum sollte mir dabei einer abgehen? Bist du irgendwie jemand, der alles aber auch wirklich alles mit Sexualität in Verbindung bringt? Hm…du, dafür gibt es Hilfe. Ich meine, zuerst solltest du den Handbetrieb mal ausschalten.

    Du bezeichnest mich als Charakter- und Niveaulos? Junge, deine Anfeindungen hier zeugen nciht gerade von Niveau und guter Kinderstube. Immer erst mal an die eigene Nase fassen. Sollte helfen 🙂

    Natürlich habe ich nicht auf die Türken gesetzt. Aber das Spiel hat mir trotzdem gefallen.

    Du bist stolz Türke zu sein? Von mir aus… Ich bin nicht minder stolz darauf, daß mein Vater Deutscher ist und mein Großvater für dieses Land gekämpft hat.

    Natürlich seit ihr nationalistisch. Eure Fahnen hängen überall rum und ihr erzählt jedem, daß ihr stolz darauf seit Türken zu sein. Egal ob den das interessiert oder nicht. Finde ich ehrlich gesagt ziemlich merkwürdig.

    Ihr seit sofort beleidigt und werdet extrem schnell persönlich. Sogar wer den türkischen Fußball nicht mag, wird als Feind der Türkei angesehen.

    Warum ich mit meiner Freundin zusammen bin? Blöde Frage: Weil ich sie liebe. Schonmal was davon gehört? Manmanman…

    Ist mir doch egal ob ihr ein moslemisches Land seit. Wir sind ein christliches. Noch Fragen?

    Was überhaupt hat deine Religion mit Fußball zu tun?

    Ach ja: Bitte schreib mir nichts auf türkisch. Ich verstehe diese Sprache nicht.
    Es zeugt von Unreife, wenn du mir in einer Sprache antwortest, die ich nicht verstehe.“

    Ich denke, damit ist dieses unschöne Kapitel beendet.

    Man beachte die Rechtschreibfehler…

  54. #60 Krzyzak

    Wusste gar nicht, dass bei StudiVZ auch Rütli-Schüler mitmachen dürfen ;-).

    Am besten gefiel mir die Stelle mit der Iranerin und der Ex-Freundin. Hat Unterhaltungswert.

  55. Lasst und mit 30.000 PI Lesern dieses Grillfest übernehmen und auch mal kostenlos schmarotzen und alles auffressen und wegsaufen, was andere bezahlt haben.

  56. Mittwoch werden die Türken vor Wien gestoppt.

    Nachdem gestern der überbordene Nationalismus der „vorbildlich“ integrierten Türken deutlich geworden ist, wird dies nun am Mittwoch ein Ende haben.
    Nebenbei; wie können sich notorische Hartz-IV Empfänger ‚en masse‘ Nobelkarossen lesiten?

    Tom

  57. @#65 Sgt. Tom

    Mittwoch werden die Türken vor Wien gestoppt.

    Und hoffentlich auch in Berlin, Mainz, Köln usw….

    Nachdem gestern der überbordene Nationalismus der “vorbildlich” integrierten Türken deutlich geworden ist, wird dies nun am Mittwoch ein Ende haben.
    Nebenbei; wie können sich notorische Hartz-IV Empfänger ‘en masse’ Nobelkarossen leisten?
    Tom

    Durch ehrliche Arbeit natürlich 😆

  58. #65 Sgt. Tom
    indem mal mit verlorenen Papieren oder gefälschten Pässen mehrfach nach Deutschland einreist, sich neue Dokumente ausstellen läßst und dann eben auch mehrfach Sozialleistungen abgreift. Alternativ Krankenkassenkarte vermieten bzw. Medikamente Verkaufen. Als Kickboxer Türsteherjobs mit Schutzgeld verbinden. Drogenschieberei usw.

  59. #16 BePe

    und außerhalb solcher künstlichen gutmenschlich-politisch-korrekter Biotope sieht es ganz anders aus, wie mir eine Bekannte erst gestern erzählte. Ein Neffe von ihr spielt in einer Jugendmannschaft, in einer Liga wo auch ein türkischer Verein mitspielt. Die erzählte mir eine nette Geschichte. Die Türkenkinder sprechen auf dem Platz nämlich nur türkisch. Woraufhin der Trainer der Deutschen den türkischen Trainer untertänigst gebeten hat ob seine türkischen Spieler nicht auch mal gelegentlich deutsch sprechen könnten, weil seine Spieler nichts verstehen könnten (und der Schiedsrichter sicher auch nichts verstanden). Derart beleidigt erwiderte der türkische Trainer, dass sie das nicht tun werden, und er könne es sich hoch anrechnen das er überhaupt mit ihm deutsch spreche. So sieht die Wirklichkeit in der MultiKulti-BRD aus.

    Genau das ist einer der Gründe, warum ich dafür bin, alle Türken, die aus Deutschland eine türkische Kolonie machen wollen, umgehend wieder rauszuwerfen. Notfalls mit Hilfe eines Ausbürgerungsgeseztes.

  60. Solange deutsche Politiker mehr für ‚Migranten‘, also Ausländer, tun, solange werden autochonte Bürger sich mit Abscheu von der Wahlkabine entfernen.
    Und kommt mir nicht mit der NPD, diesen Volksverrätern, die Achmadindjihad in den Hintern kriechen, und noch muslimischer sind als AL Kaida!
    Und dieser Müllhaufen NPD, nennt sich Deutsch!

    Tom

  61. Wer redet denn von der NPD? Rassistenpack ohne Ende…

    Nee,nee…Fair und demokratisch muß eine Regierung sein. Und sie sollte die Interessen der Mehrheit vertreten und nichtder Minderheit.

  62. @#58 One finger victory salute

    Wären doch alle so wie Du!
    Dann gäbe es keine Probleme!

    Entschuldige diese Meinungen über die Türken hier, aber sie kommen aus den überwiegend schlechten Erfahrungen mit Deinen Landsleuten.
    So auch bei mir (habe auch Türken zu Freunden, allerdings integrierte), bis mich mal 3 solcher halbstarken Herrenmenschen versucht haben, kulturell zu bereichern. Ich habe diesen Feiglingen ohne Ehre gehörigen Respekt eingeflösst! Einfach dem Anführer, dem mit der grössten Fresse richtig eine auf den Punkt, dass er niedergestreckt war, schon liefen sie…wie die Hasen!
    Und glaube mir, dass die Deutschen sich bei all diesen Beleidigungen, täglichen Überfällen in der Überzahl stehender Türken, dem unerträglichen Benehmen gerade aus dem muslimischen Kulturkreis stammenden Jugendlichen immer noch so zurückhalten, liegt einzig und alleine an unseren feigen Politikern!

    Aber die Wut steigt langsam…ins Unerträgliche!
    Wir sind auch keine Nazis, wir wollen nur in unserem eigenen Land, das nicht die Türken nach dem 2. Weltkrieg wieder aufbauten (die urden erst reingelassen, als die Wirtschaft boomte), sondern unsere Trümmerfrauen und andere, in Ruhe und Frieden, auch mit Türken zusammen leben!

    Wer das nicht versteht, oder unsere Kultur verachtet, hier dutzende von Straftaten begeht, Rentener und Familienväter ins Koma prügelt, dem „türkischen Ehrenkodex“ entsprechend, immer in der Überzahl, gehört raus aus Deutschland. Für immer!
    Wir brauchen solche Stressmacher nicht!

    Alle anderen, die das Einfache eines guten Zusammenlebens und Miteinanders begreifen, können bleiben!

  63. q#69 Sgt. Tom

    Gut geschrieben!
    Nazis und Islamisten haben zu viel gemeinsam, ach so, die Linken gehören auch noch in diesen ideologisch so gleichen Verein!

  64. „So ein neuer türkischer Ansturm macht Angst. Auch und vor allem der deutschen Polizei, die sich den psychiatrischen Rat der Bildzeitung zu Herzen nimmt und vorsichtshalber für den Fall der diesmal erfolgreichen Eroberung an einem nicht näher bekannten Ort in Deutschland in vorauseilender Unterwerfung ihren Streifenwagen mit den Hoheitszeichen der neuen Herren versieht (Bild ganz oben).“

    In Multikulti-Deutschland gibt es inzwischen vermehrt Ausländer – auch ohne Pass -in deutscher Polizeiuniform, wie Ihr wisst. Diese Kreise werden inzwischen sogar gezielt beworben, der Politik sei Dank. Ob das nun verfassungskonform ist oder nicht, interessiert eh niemanden. Die CDU hat in NRW die Praktik des Einstellens passloser Ausländer nahtlos von der früheren linken Regierung übernommen.
    Nichtsdestotrotz gibt es einen Erlass des LMI, dass anläßlich der EM jegliche Beflaggung an Streifenwagen zu unterbleiben hat, um die Neutralität bei Einsätzen zu wahren. Es dürfte auf der Hand liegen, dass damit in erster Linie schwarz-rot-goldene Farben gemeint waren. Ich kann nur hoffen, dass der Autor dieses Fotos konsequenterweise selbiges der Polizeiführung zur Kenntnis bringt, möglichst inclusive des Kennzeichens des Fahrzeuges. Das hätte mit Sicherheit Konsequenzen für die entsprechenden Beamten, denn der Verstoß gegen einen Ministeriumserlaß ist dienstrechtlich durchaus relevant.

  65. Hahahahaha politisch korrektes linkes traumtänzerisches weglaufen…. hahahahahaha

  66. 70 Krzyzak

    Wer redet denn von der NPD? Rassistenpack ohne Ende…
    Nee,nee…Fair und demokratisch muß eine Regierung sein. Und sie sollte die Interessen der Mehrheit vertreten und nicht der Minderheit.

    Aber auch Minderheiten gehören beachtet und geachtet, wenn sie es denn verdienen!
    Und das müssen sie sich selber erarbeiten, das positive Image!
    Damit tun sich allerdings die Angehörigen der „Friednsreligion“ mächtig schwer!

  67. Dieses Land, wirtschaftlich stark, geschaffen von Menschen, die immer bereit waren, mehr zu tun als nötig, wird nicht anatolischen Analphabeten überlassen.
    Niemals.

    Tom

  68. Samstag, 21. Juni 2008, 16:57 Uhr
    Schweizer (56) schießt auf hupende türkische Fans

    Aus Verärgerung über ein Hupkonzert türkischer Fußballfans hat ein 56-jähriger Schweizer in Unterkulm im Kanton Aargau auf ein Auto geschossen. Die Insassen blieben unverletzt, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte. Der Mann wurde verhaftet und gab zu, mit einem Kleinkalibergewehr geschossen zu haben.
    BTO

  69. Ich werde den Teufel tun und von diesen Figuren weglaufen. Wenn sie ein Fussballspiel nicht verkraften und sogar dafür zu doof sind, sollen sie es lassen aber ich laufe vor denen garantiert nirgendwo hin, so weit kommts noch. Diese nicht sozialisierbaren sollten eher schauen wie sie in die Türkei kommen.

    Die sind doch nicht nur in Deutschland absolut unbeliebt, auch in der Schweiz, Österreich, Niederlande, Frankreich etc etc. Wir Deutschen sind auch nicht überall beliebt aber wir können uns wenigstens noch an gewisse Regeln und Sitten halten…Aber wenn man nur das Wort Türke erwähnt, dreht jeder gleich die Augen.

    Zurecht !

  70. #80 ComebAck (21. Jun 2008 19:00)

    Ja da wird ja wieder Überprüft mein bester LOL auch PI setzt auf gezielte Überwachung, Lidl und Telekom läßt grüßen LOL

  71. Im Neuköllner Flughafen- und Reuterkiez habe ich in den letzten Tagen mehrere Fahrzeuge mit komplett weissen Flaggen (wie die Kapitulationsfahnen) rumfahren gesehen, weiß zufällig jemand, was das für schräge Vögel sind, bzw. was da dahinter steckt?

  72. #82 karl-friedrich (21. Jun 2008 19:07)

    #80 ComebAck (21. Jun 2008 19:00)

    Ja da wird ja wieder Überprüft mein bester LOL auch PI setzt auf gezielte Überwachung**, Lidl und Telekom läßt grüßen LOL

    @Karl-Friedrich und auch @ P.I.

    Das wäre mir an sich auch „schnurz“ wenn meine Kommentare überprüft würden** – nur es passiert ja eben nicht mit jedem Kommentar, sondern heute zum mittlerweile drittem mal zu völlig unterschiedlichen Themen und Zeiten und aus meiner Sicht ohne logisch erkennbare Struktur der „Moderation“.
    Falls dieses die Reaktion auf irgend einen Kommentar von mir sein soll- OK kein Problem -dann wüßte ich gerne mal auf welchen.

    Ich bin mir im Moment „keiner Schuld bewußt“ und das läßt mich dann schon ans grübeln kommen
    .
    PI hat ausserdem genug Email Adressen von mir um mich ggf zu Fragen, wenn etwas gewesen sein sollte – ICH VERSTEHE ES IM MOMENT EINFACH NICHT – deshalb Frage ich.

  73. #84 ComebAck (21. Jun 2008 19:32)

    Ich meinte das eigentlich Scherzhaft, ich lese ja täglich auf PI und kann an deinen Kommentaren nichts Überprüfbares feststellen.

  74. Nachtrag @ Karl Friedrich

    siehste jetzt ist der #79 frei

    #79 ComebAck (21. Jun 2008 18:59)

    Samstag, 21. Juni 2008, 16:57 Uhr

    und mein letzter die #84 von 19:32 ging glatt durch seltsam…..

    zu #83 realityreloaded (21. Jun 2008 19:30)

    mhh weißer Adler auf weißem Grund???

    Kann doch nur wieder so eine Anti Fussball Anti Deutschland Anti Alles Truppe sein, vielleicht die A.A.A
    Anti Allgemeinheits Anarchisten oder sowas.
    In dem Irrenhaus Berlin ist ja nun wirklich alles möglich.

  75. #85 karl-friedrich (21. Jun 2008 19:35)

    #84 ComebAck (21. Jun 2008 19:32)

    Ich meinte das eigentlich Scherzhaft, ich lese ja täglich auf PI und kann an deinen Kommentaren nichts Überprüfbares feststellen.

    Deinen Kommentar ich auch nicht negativ aufgefaßt, darum ging es nicht primär, meine „Sorge“ geht mehr so in die Richtung das irgendwie „technisch rumgespielt worden sein könnte“ wer nicht das erste mal das ich gefaket werde (obwohl das ja hier technisch eigentlich nicht möglich sein sollte) oder sonst irgendwelcher Unsinn unter ComebAck irgendwo im www veranstaltet wird mit dem ich nichts zu tun habe.

    Gruß ComebAck

  76. ZWEIERLEI MAß IN DEUTSCHLAND:

    mein kurzbericht

    es ist das 2. mal dass ich im kroatischen fanblock in stuttgart ein kroatien spiel angeschaut habe. diesem block gehören ca. 300 kroatische jugendliche an, die fußballbegeistert ihr emanschafft lautstark angefeuert haben. auch ein spiel der türken habe ich angeschaut im türkenblock. bis dahin unterschieden sich die fans nicht… dennoch unterschied die deutsche staatsgewalt in form von einer voll geschützten hundertschaft mit einer reiterstaffel. sie kesselte nämlich NUR die kroaten ein und trieb sie in die enge indem berittenen polizei mit den pferden in die masse ritt und personen/ kroaten von den pferden zu boden gedrückt wurden. die teilweise knochenbrüche erlitten hatten. der türkische fanblock konnte frei sich umhertreiben und war NICHT eingekesselt und pferde kamen nicht zum einsatz. das ist mit zweierlei maß gemessen. und das NUR bei den kroaten… ich konnte es mir nicht verkneifen einem beamten zu sagen dass er ein scherge der türken ist!

  77. #88 burgund (21. Jun 2008 19:45)

    ZWEIERLEI MAß IN DEUTSCHLAND:

    mein kurzbericht

    Es ist also schon vor der Machtübernahme soweit, das die Polizei sich schon mal bei den neuen Herren „liebkind“ machen will ??

    FAHRENHEIT 110 in Stuttgart soweit ist es also schon, das muss als Beitrag auf P.I. kann ja wohl nicht mehr angehen.

    Was kommt als nächstes Imane die die oberste Polizeigewalt ausüben ???

    Haben die heimlich in Berlin die Sharia legitimiert ??

    Oder ist Baden Württemberg jetzt dem Wolfgang sein Versuchs Kalifat ??

    Das kann ja heiter werden am Mittwoch – deutsche Polizei kämpft auf Seiten der Türken gegen einheimische Fußballfans.

    btw: im Rotfunk geht gerade die Nachricht, das Angriffe auf Atomanlagen im Iran JETZT KONKRET MILLITÄRISCH GEÜBT WERDEN.

  78. Weglaufen fordert zum nachlaufen auf, Halbstarke und Randaliererrudel suchen gerade schwache und ängstliche Opfer bei denen sie keine ernsthafte Gegenwehr befürchten müssen. Schreien ist auch so eine Sache schreit jemand Hilfe so werden sich die meisten Abwenden weil sie es mit der Angst zutun bekommen. Will man leben in die Menschen bringen schreit man am besten Feuer, so kann man sich der Aufmerksamkeit sicher sein. Ein fester Blick, resolutes Auftreten und ein wenig Slumpsychologie und aus den harten Typen, die sich in der Gruppe gegenseitig aufschaukeln, werden wieder die Bubis die sie einzeln sind. Dazu muss Frau keine Amazone und Mann kein Hüne sein.

  79. #89 ComebAck

    wir haben uns NATÜRLICH im spiel kroatien-türkei auf die seite der kroaten gestellt. mutige aktion, da tausende türken wie in einem außnahmezustand die innenstadt mit autokorsos und roten halbmondfahnen blutrot tränkten. und mir schoss ein gedanke durch den kopf…jetzt ist es nur ein spiel und freude auf türkischer seite um ein gewonnenes spiel – was aber wenn es nicht mehr um ein spiel geht? und dann die „neue“ polizeitaktik der DE-ESKALTION, die da heisst dem türken gehörig den bückling zu machen, auch um den preis christliche kraotische mitmenschen mit pferden nierderzureiten! wo sind wir hingekommenum soooooo tief vor dem ali in den staub zu fallen und uns zu verraten. eine schande für die deutsche polizei.

  80. @ 91 burgund genau das meine ich ja es ist eine ganz gefährliche Kiste und schon sowas wie ein „temporärer Stillstand der Rechtspflege“ und wo wir hingekommen sind – ins 4 Kalifat sozusagen.

  81. #92 ComebAck

    du sprichst es aus,mein freund! wir sind bereits in den klauen der türkischen besetzer. sie nutzen die macht der masse in der sie auftreten, sie zeigen uns ihre geschlossenheit, die durchdrinegnden rufe „türkye!!“ sind bedrohlich in jeder straße zu hören, von jungen türken- heute als fans- morgen als türkische straßenkämpfer gegen alles christliche und deutsche. sie zu provozieren bedeutet bürgerkrieg! sie mit pferden zu bedrängen bedeutet eskalierende gewalt.

    IHREN NATIONALSTOLZ hat ja herr erdogan bereits in köln gestreut und jetzt will er SEINE ernte sehen! tausende jugendliche türken, die national den triumpf über deutschland am mittwoch feiern sollen! es geht schon lange bei den türken um kein sportliches ereignis- sie nutzen die stunde sich zu formieren kontakte zu knüpfen und jederzeit als einheit dazustehen wenn der große führer ruft!

  82. In Ergänzung dazu:

    Rechtsbeugung, zugunsten der „Migranten“ mit türkischem Hintergrund, ist bei der deutschen Exekutive als auch bei der Judikative, keine neue Entwicklung aus dem Jahre 2008.
    S
    owas wird schon wesentlich länger praktiziert, neu ist jetzt nur das offensiv und öffetlich einseitige „für Ordnung Sorgen“ der Polizei.

    GERMANISTAN is coming soon.

  83. Meinte Günter Netzer am Donnerstag Abend etwa damit die typischen deutschen Tugenden nach dem Viertelfinalspiel gegen Portugal?
    Weglaufen, laut schreien, duckmäusern, kaptitulieren, alles (Handy, Geldbörse,….)rausrücken, sich mit dem Pöbler gutstellen, reisausnehmen, sich totstellen, etc.!
    Erinnert mich eher an den Lois de Funes-Film
    (wohl allerdings nur der typische deutsche Verleihtitel) „Oskar hat die Hosen voll“!
    Da höre ich dann lieber die Storys meines alten Herrn Vaters aus den 50ern (den Wirtschaftswunderjahren). Wenn da einer kam und wollte stänkern, dann gabs aber Saures und es ging zu wie bei „Bolle jüngst zu Pfingsten“. Und der Pöbeler hat es sich beim nächsten Mal zweimal überlegt, ob er weiter die dicke Lippe riskieren wollte. Die Kloppereien gingen damals allerdings auch ohne Schwerverletzte oder Halb-Toten aus, da es zu dieser Zeit ebenfalls auch noch so etwas wie Fairness gegenüber, ja selbst, Arschlöchern gab. Was ich damit eigentlich sagen wollte. Warum soll man sich heute eigentlich alles gefallen lassen? Man geht arbeiten, bildet sich, zahlt Steuern, betätigt sich evtl. sogar ehrenamtlich, hat Spass am Leben, ist offen gegenüber seiner Umgebung und dann soll man sich von irgendeinem Ganoven, Gauner, Drecksack…, der meint sich nicht an die gesellschaftlichen Regeln zu halten verkriechen und sich selber demütigen. Ich frage mich, wie geht jemand, wenn er so eine Prollerei überstanden hat, nach Hause? Ich könnte da nicht mehr in den Spiegel schauen. Und da nützt auch nicht der altkluge Spruch: „Lieber einmal feige sein, als…..!
    Schönes Wochenende.

  84. Wenn die Mohammedaner zu Deutschen „Kartoffel“ sagen, muss das doch niemand hier wiederholen.

    Oder eignen wir uns jetzt deren miserable
    Artikulation der deutschen Sprache an?

  85. @ 36 Koltschak

    Na ja, ob der „Schweizer“ Yakin wirklich 100 % zur Schweiz steht, ich weiß es nicht …

    Bei dem 1:0 gegen die Türkei hat er sich jedenfalls nicht wirklich glaubwürdig gefreut. Vielmehr schien es ihm äußerst unangenehm zu sein. Das Problem am 1:0 für ihn war ja auch, dass er das Tor machetn musste, weil er ja 3 Meter allein vor dem leeren Tor stand …

    Kurzum: Ich habe durchaus meine Zweifel an der Loyalität an Yakin.

    Hinzu kommt noch, dass die Schweiz zeitweise mit 3 Türken gespielt hat. Wohin soll das noch führen? Wozu dann überhaupt noch Nationalmannschaft, wenn jedes Land eine Weltauswahl aufbietet?

    Und wenn ich autochthoner Franzose wäre, könnte ich mich schon längst nicht mehr über Siege „meiner“ Mannschaft freuen.

  86. #97 cusanus (21. Jun 2008 22:26) @ 36 Koltschak

    Kurzum: Ich habe durchaus meine Zweifel an der Loyalität an Yakin.

    Hinzu kommt noch, dass die Schweiz zeitweise mit 3 Türken gespielt hat. Wohin soll das noch führen? Wozu dann überhaupt noch Nationalmannschaft, wenn jedes Land eine Weltauswahl aufbietet?

    —-

    Als einer der Türken in der 2. Halbzeit ausgewechselt wurde, äusserte sich der Kommentator sinngemäß, dass er sehr wenig Einsatz gezeigt habe.

    Vielleicht haben sich die Schweizer ja auch schon Gedanken darüber gemacht, wieso die türkischen Spieler, ausgenommen Vakin beim ersten Tor, so wenig Engagement gezeigt haben.

  87. Ich glaube nicht, dass die türkischstämmigen Spieler in der Schweizer Mannschaft absichtlich schlecht gespielt haben. Sie haben streckenweise sogar recht gut gespielt.

    Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass es unterbewusst eine Art Beißhemmung gibt der türkischen Mannschaft gegenüber. Ähnliches habe ich auch bei der WM gedacht, als Lukas Podolski direkt vor dem Tor der polnischen Mannschaft quer vorbeigeschossen hat. Er hat das nun aber besser hingekriegt.

    Bei den Deutschen haben immerhin bis auf Kevin Kuranyi alle „Immigranten“ zumindest ein deutsches Elternteil oder aber deutsche Vorfahren. Das erleichtert natürlich die Identifikation mit der Nationalmannschaft.

    Bei den „Schweizer Türken“ hat zumindest einer die doppelte Staatsbürgerschaft. So etwas ist für einen Nationalspieler zumindest fragwürdig. Richtig heikel wird es, wenn jemand wie Degajah meint, sich aus ideologischen Gründen aussuchen zu dürfen, gegen wen er spielt und wen nicht (in dem Fall Israel).

    Prinzipiell finde ich sollten Nationalmannschaften bis auf wenige Ausnahmen aus Einheimischen bestehen, weil sonst der Sinn von Länderspielen abhanden kommt. Dann würde es ja sonst ausreichen, sich Champions League-Spiele und ähnliches anzuschauen. Das ist doch gerade der Witz an der Sache, dass Nationen spielerisch gegeneinander antreten. Es ist doch immer klasse, wenn man irgendwo öffentlich (Kneipe, PV) mit anderen Nationen zusammen ein EM-/WM-Spiel anschaut und jeder hält zu seinen Favoriten, und trotzdem geht alles friedlich ab – Deutsche, Italiener, Franzosen, Brasilianer, Polen, Holländer – alle in einem Raum, und es läuft super. Das geht aber nur, wenn Nationalmannschaften auch ihre Länder vertreten, sonst ist es langweilig.

  88. Ohja, ich werde laufen, nur genau in die Richtung mit der keiner rechnet, und dort prallen dann Mentalitäten aufeinander!

  89. #60 Krzyzak
    wieso verplemperst Du mit so „was“ Deine Zeit?
    Geistig minderbemittelten gönne ich nicht eine Minute meines Feierabends, es reicht schon wenn ich zu knapp 50% für diese Handaufhalter mit arbeiten muß.
    Allein, dass diese inkonsequente Versagernull hier von unserem beknackten Sozialstaat leben darf den sie verteufelt, zeigt seinen geistigen Status unterhalb von Kriechtieren! Denn selbst die wissen im Gegensatz zu Schmarotzern welche Vorteile in der Natur aus eine „Symbiose“ zu ziehen sind. Wenn Schmarotzer nämlich den Wirt überfordern, ist auch ihr Ende nur eine Frage der Zeit da sie mangels eigener Fertigkeiten nicht überlebensfähig sind.

  90. #58 One finger victory salute
    Hier sehnt der überwiegende Teil nur eines herbei, in seinem Heimatland friedlich seinen Lebensabend zu verbringen, aber überwiegend Deine Landsleute sorgen dafür, dass viele Stadtviertel immer mehr runterkommen, dass Gruppen vornehmlich islamischer Kulturangehöriger Garant für gewaltbereites und gewaltausübendes Auftreten sind.
    Siehe allein Berichte aus den Medien Deiner Heimatnation, die hier die Freiheit haben ihre Hetzblätter gegen uns rauszubringen und das auch mehr als großzügig nutzen!
    Keiner hat was dagegen wenn Leute hier friedlich leben und sich eine Existenz „ERARBEITEN“ wie das beispielsweise bereits fast 50 Jahre Italiener, Spanier, Portugiesen, etc. erfolgreich tun ohne vorsätzlich antideutsche
    Paralellgesellschaften zu forcieren! Die eben nicht jegliche Schulbildung als „Asssimilation“ verweigern um dann wiederum daraus eine Entschuldigung für das eigene Versagen zu kreieren!
    Es sind überwiegend Deine Glaubensbrüder, die nicht nur vom deutschen Sozialstaat und der christlichen Nächstenliebe profitieren (zugegebener Maßen Schuld der Legislativen die dies zulässt) sondern auch noch die Träger dieses Systems obendrein in ihrer Existenz bedrohen!
    Ein wenig kritische Selbstreflektion könnte da von Nutzen sein, aber vielleicht kommt die ja, wenn Du von Deinen Landsleuten wegen des Trikots entsprechende Blessuren erleidest!

  91. Deutschland – Türkei !!!!,

    ist wohl schon von der deutsche Automobil-Industrie gekauft worden….
    Merzedes läßt die Bänder stoppen am Mittwochabend (da würde vermutlich eh nur Schrott produziert werden).
    Und unser industriell gesteuerter Hosenanzug hat sicher schon mit Erdal telefoniert.

    Sollte Deutschland doch versehentlich das Spiel gewinnen, würde ich vorerst keinen Ford, Mercedes, VW, BMW, Audi, Opel ect. mehr kaufen.

  92. @ skinner: Ich habe das nicht geschrieben. Das ist aus der Gruppe im Studivz

    Ich finde die Antworten allerdings gut.

  93. Zu dem türkisch geflaggten Polizeiwagen:

    Ich gehe mal davon aus, dass damit türkischstämmige Polizisten unterwegs sind.
    Denn es wäre doch „rassistisch“, deutsche Polizisten gegen pöbelnde Türken einzusetzen!

  94. Ist doch prima dieses Spiel am Mittwoch. Wenn wir verlieren verhauen wir die Sozial-schmarotzer so lange, bis sie merken, daß kein Mensch sie in unserem Land will. Verlieren wir, verhauenn wir sie auch natürlich aus Enttäuschung und natürlich weil wir diese Läuse in unserem Fell dringlichst los werden müssen.

  95. Der Fehler wurde schon viel früher gemacht, von unseren Rosa-Rote-Brille-Integrations-hey-wir-haben-uns-alle-lieb Leuten. Jetzt haben die meisten Türken begriffen, wie’s geht: schön über die Strenge schlagen, immer in Gewaltbereitschaft und bei den anderen die Multikulti Nazi Keule schwingen. Ich erleb es ja jeden Tag, wenn die Politiker wüssten, was die türkischen Jugendlichen den ganzen labern und was da für eine Brut heranwächst: „Hey, wenn isch mir türkisch Flagge anhäng kann ich jeden Frau ficken, da wollt sogar noch meine Oma he he he (grunzendes Lachen)… jetzt hab ich Bock so nem Deutschen so richtig…buff….rein in die Fresse…he he he so rischtisch vorne rein“, das geht den ganzen Tag so, 100% aggressive Grundstimmung, verstärkt mit Alkohol, Drogen und Gewalt. Jetzt haben sie mal wieder die Scheiben der Bushaltestelle eingeschlagen. Ich mein asoziale gibts auch unter den Deutschen, aber nur sehr wenige die die Energie haben, wirklich JEDEN Tag was zu zerstören….

    Wenn man Hartz IV bekommt hat man eben kein Gefühl für Wert, weil man ja alles geschenkt bekommt. Mal ne Frage: warum ist Hartz IV eigentlich nicht für Deutsche, oder welche, die kurz vor der Einbürgerung stehen ? Wenn man ihnen den Geldhahn zudrehen würde wären sie sicher nach ein paar Jahren inklusive Deutscher Knastaufenthalte nach diversen Einbrüchen und Körperverletzungen wieder weg.

  96. Die interkontinentalen gemischtfarbigen Startruppen sind ausgeschieden, wie in erster Linie Frankreich, Portugal,und jetzt Holland, auch Schweden und Schweiz. Überstanden haben es ungemischte Nationalmannschaften wie Russland und Türkei. Gibt es vielleicht ne unterschiedliche Motivation zwischen Legionären und Patrioten ?

  97. also ich steh dem ganzen folgendermaßen gegenüber, man sollte sich über dieses integrationsthema und die „gewalt“ von gästen in unserem land nicht so einnehmen lassen. das is doch alles eine von den medien und der politik gewollt inzenierte angelegenheit…menschen die sich ängstigen vor was auch immer lassen sich leichter hinters licht führen und mit sich alles machen. das merkt man doch alleine schon an den ganzen neuen gesetzen die unsere „sicherheit“ garantieren sollen, die im prinzip aber nix anderes tun als unsere freiheit zu beschneiden. ich lebe in einem 10.000 einwohner ort, mit einem hohen migranten anteil…vorallem kurden und menschen aus den balkanstaaten. jeden tag kann ich sehen wie jugendgangs durch den ortskern flanieren, leute anpöbeln und meinem einem 23 jährigen ziegen zu müssen wer die hosen an hat…mag ja auch „kuhl“ sein solange die 16-18 jahre alt sind und ihre eltern bzw. der staat über ihre eltern noch für sie aufkommen…aber, spätestens wenn sie dann irgendwann mal etwas im leben erreichen möchten, wie ein auto, ein haus und eine familie zu gründen, werden die erkennen das sie das nicht mit ihre pseudo-macho-tour erreichen werden. dann stehen die schlange vorm sozialamt, gehen ins café konkret (ne altkleiderausgabestelle) und vegetieren vor sich hin….jetzt kann man natürlich befürchten das sie neidisch auf einen werden und aufgrund ihrer tiefen unzufriedenheit leute ausrauben, verletzten oder sogar umbringen…aber naja, wie gut das wie in einem rechtsstaat leben…der wie ich gestehen muss zwar auch nicht alles hält was er verspricht, aber so gut es eben geht dafür sorgt das solche fälle dann letztlich aus dem verkehr geräumt werden….was ich mit all dem eigentlich sagen möchte ist, dass man noch so scheiße sein kann oder sich eben nicht daneben benimmt, man aber letztlich mit sich im grünen sein muss…und irgendwann kommt jeder an einen punkt in seinem leben wo man alles mal revue passieren läßt…und dann wird jeder für sich erkennen ob er so oder anders leben möchte…außerdem kann man nur an die menschn appelieren nicht immer weg zu sehen, nur an sich zu denken, sondern einzuschreiten wenn es dazu kommt das menschen in gefährlichen situationen sind…..das is es ja bloß…das sogenannte prekariat nutzt doch nur die gleichgültigkeit von uns aus….die wissen genau das es niemanden interessiert wenn sie jemanden belästigen…wäre das anders, würden die menschen für andere partei ergreifen, würde es keiner mehr wagen, irgendwem so leichtfertig auf die füße zu treten….adeee

Comments are closed.