Für einigen Unmut hinter den Kulissen der deutschen Amtsstuben dürfte die öffentliche Aufforderung des Bundeskriminalamtes sorgen, das Auswärtige Amt möge endlich eine Reisewarnung für die gesamte Türkei aussprechen. Der Vorgang, dass die Polizeibehörde sich in dieser Weise in die Geschäfte des Außenministeriums mischen muss, ist einmalig. Steinmeiers Behörde, offenbar der Schönrederei des islamistischen Regimes in der Türkei mehr verpflichtet als der Sicherheit der eigenen Bürger, reagiert nicht.

Die Hamburger Morgenpost berichtet:

Touristen sollten vor Reisen in die Türkei gewarnt werden, fordert das Bundeskriminalamt (BKA) laut einem Medienbericht. Das Auswärtige Amt solle auf die Gefahr von Anschlägen der kurdischen PKK-Rebellen im ganzen Land hinweisen. (…)

Das Bundeskriminalamt (BKA) mahnt zu einer Ausdehnung des Reisewarnhinweises auf die gesamte Türkei. Das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtete vorab, die Warnung solle angesichts der Aktionen der kurdischen Rebellenorganisation PKK nicht nur für den Südosten des Landes gelten. „Eine Modifizierung des Reisewarnhinweises Türkei (Ausdehnung auf das gesamte Land) wird angeregt“, zitierte das Blatt aus einem BKA-Dossier. Reisewarnungen gibt das Auswärtige Amt heraus.

Dank einer weltoffenen und toleranten Politik der ungesteuerten multikulturellen Bereicherung ist die Gefährdung Deutscher durch kurdischen Terrorismus aber nicht auf die Türkei beschränkt. Auch zuhause kann es zu spontanen Bereicherungshandlungen kommen. Besonders gefährdet sind laut BKA Innenminister Schäuble, der sich wegen mangelnder Unterstützung des Terrorismus unbeliebt gemacht hat, sein Ministerium in Berlin sowie die Polizeipräsidien von Köln und Wuppertal. Und natürlich die deutsche Bevölkerung als Kollateralschaden möglicher erzieherischer Maßnahmen durch beleidigte Kurden. Aber das müssen wir aushalten. (Foto: Kölner Dom nach einer kurdischen Demo)

(Spürnase: Clara)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

62 KOMMENTARE

  1. Wer immer noch in die Türkei fährt und dort „kulturell bereichert“ wird, hat sich seine Nominierung für den Darwin Award redlich verdient.

  2. Bleibt die Frage: Warum warnt das BKA erst jetzt vor Reisen in die Türkei? Bombenanschläge der PKK in Touristenorten gibt es seit Jahren …

  3. Die deutschen Geiseln könnten auch schon lange frei sein:

    Bereits kurz nach der Entführung am 9. Juli habe die PKK dem deutschen Krisenstab die Freilassung der drei Bergsteiger aus Bayern angeboten, berichtete das Magazin am Samstag vorab. Doch sei eine Lösung an dem feindlichen Verhältnis der PKK zur türkischen Regierung gescheitert.

    Die Geiseln sollten dem Bericht zufolge dem Internationalen Roten Kreuz übergeben werden. Die türkische Regierung habe diese Offerte allerdings abgelehnt und erklärt, auf ihrem Staatsgebiet dürfe lediglich die islamische Hilfsorganisation Roter Halbmond operieren. Deren Vermittlung habe wiederum die PKK abgelehnt.

    http://www.rp-online.de/public/article/politik/ausland/592053/Befreiung-war-moeglich.html

  4. würde ich mein geld in die türkei bringen hätte ich das gefühl den*heiligen krieg* zu finanzieren…. nein danke!

  5. Ja so eine Nazi-Bande aber auch … Diese braunen BKA-Nazis … sauerei … wo doch jeder weiss, dass der Türkische Herrenmensch nur so strotzt von Liebe, Freundlichkeit und Wärme. ….. gelle?

  6. Besser wäre eine Reisewarnung für Deutschland, die in der Türkei ausgesprochen würde.

  7. Türkei: Von PKK verschleppte Deutsche in Sicherheit

    Die in der Türkei verschleppten deutschen Bergsteiger sind nach Angaben des Außenministeriums in Ankara in Sicherheit. Sie befänden sich in der Obhut der türkischen Regierung, teilte das Ministerium heute mit.

    Die aus Bayern stammenden drei Bergsteiger waren vor eineinhalb Wochen im Grenzgebiet zum Iran auf dem Berg Ararat von einem Kommando der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei (PKK) entführt worden.

    In einer über die Nachrichtenagentur Firat verbreiteten Erklärung der PKK-Führung hatte es geheißen, die Tat sei eine Reaktion auf die kurdenfeindliche Politik der deutschen Bundesregierung. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hatten zuletzt eine enge Zusammenarbeit zur Beendigung der Geiselnahme vereinbart.

  8. @ knorx

    du verstehst das falsch das sind ja nur einzelne personen-minderheiteten sozusagen

    die gesamtheit ist doch friedlich… man muss sich das nur einreden dann klappts schon…

  9. Beim Brand in Ludwigshaen waren doch auch Kriminalbeamte aus der Türkei am recherchieren.
    Deutsche Kripo sollte auch in der Türkei zu gegensein.

  10. Das Auswärtige Amt wird sich eine Reisewarnung für die Türkei nicht zuletzt deshalb verkneifen, weil das Ärger mit der Tourismusindustrie nach sich ziehen könnte. Es gibt ja ziemlich viele Deutsche, die ihre Ferien in der Türkei verbringen.

    Und Reisewarnungen des AA für ein bestimmtes Land lassen erfahrungsgemäß die Buchungszahlen zurückgehen und die Stornoquoten steigen.

    Bei dieser Gelegenheit: Ich wünsche allen PI-Lesern viel Spaß in ihrem jährlichen Türkei-Sommerurlaub (soweit einzelne nicht lieber nach Dubai oder in die Vereinigten Arabischen Emirate fahren).

  11. #5 stolze_kuffarin und andere
    Ich vermeide seid neuestem islamische Länder wenn ich mir ein Urlaubziel suche.

  12. #11 Eisenhower (20. Jul 2008 12:22)

    Bei dieser Gelegenheit: Ich wünsche allen PI-Lesern viel Spaß in ihrem jährlichen Türkei-Sommerurlaub (soweit einzelne nicht lieber nach Dubai oder in die Vereinigten Arabischen Emirate fahren).

    Ich glaube nicht, daß nur ein einziger PI-Leser in eines dieser Länder Urlaub machen wird.

  13. schön ist auch saudi-arabien … die besonders schönen, meistens an den wochenenden veranstalteten, scharia-konformen aufführungen sind besonders den politisch korrekten zu empfehlen. mal gibt es gemeinsames zappeln am baukran, dann wieder mal ein lustiges zielwerfen mit pflastersteinen oder auch mittelalterliche schwertkämpfe….

    von der türkei … nun, da liebt man es besonders junge frauen ehrenvoll vom leben zum tod zu begleiten. mit schicken handyfilmchen, johlenden zuschauern und einem ehrenvollen verscharren auf der müllhalde …

    hurra … was sind die mohammedanischen länder doch für tolle urlaubsgebiete … da wird etwas geboten für die paar läppischen euros, da gibt es unterhaltung pur … da kann die ostsee natürlich nicht mithalten … da treffen sich nur altnazis

  14. Wenn ich in die Türkei will, setze ich mich ins Auto und fahre nach Marxloh, Homberg, Hamborn! Arabien pur! Wahrscheinlich – ich war noch nicht dort – schlimmer als in Istanbul. Denn dort werden Straftäter eingelocht! Ich kenne keinen Bericht aus der Türkei oder eines anderen arabischen Staates, in dem ein erwischter Gewalttäter, der einen anderen ins Krankenhaus prügelt, anschließend frei herumläuft!

  15. Gilt diese Reisewarnung dann auch für die TBZs (türkisch besetzten Zonen“ innerhalb von Europa?

  16. ohne in die türkei fahren zu müssen findet am 27.07.08 in 40878 Ratingen Kaiserswerther str 81 eine kulturelle bereicherung statt ab 19.30

    Herr Pierre Vogel Abu Hamza oder so ähnlich bereichert Ratingen

    Wozu in die Ferne schweifen ?

  17. #20 greyman

    Gilt diese Reisewarnung dann auch für die TBZs (türkisch besetzten Zonen” innerhalb von Europa?

    Außer dem Geldtransporter mit der Sozialhilfe soll dort auch kein Ungläubiger hineinfahren.

  18. die schönste stadt köln wird bald im ausnahmezustand sein und für deutsche nicht mehr verantwortlich…

    danke fatima

  19. Das AA hat die Aufgabe, seine Bürger vor Schaden im Ausland zu bewahren. Insofern hätte bereits spätestens drei Tage nach der Entführung eine Reisewarnung für die gesamte Türkei erfolgen müssen!
    Aber was soll man von diesem Minister auch anderes erwarten, als die Dinge zu beschönigen, zu bagatellisieren und zu ignorieren – er konnte sich ja nicht einmal entblöden, mit einem dieser widerlichen Islamisten ein Integrationsliedchen zu trällern!

  20. Abgesehen von der PKK, man sollte sein Geld nicht ausgerechnet in einen islamistischen, nationalistischen Staat tragen u. dessen Politiker sich bei uns als Kolonialherren aufspielen.

  21. # 2 No-go-Area-fuer-Deutsche

    Ich wohne auch in der Türkei (Berlin-Kreuzberg) und fahre ab und zu in Urlaub nach Deutschland (Sachsen, Thüringen).

  22. Wofür eine Reisewarnung? In dieses von „Herrenmenschen“ bewohnte Land fährt doch sowieso kein anständiger Deutscher oder Österreicher. Oder sollen wir uns im Urlaub auch noch dumm anreden lassen? Es reicht das wir das gesamte Jahr in jedem kleinem Dorf von der KTM verfolgt werden. Wenn das Land so toll währe würden die Türken ja wohl nicht die Schmach der Verfolgung und der Unterdrückung auf sich nehmen und ins Reich des Bösen auswandern.

  23. #2 No-go-Area-fuer-Deutsche

    Mein Gott, ist das ekelerregend! Wenn man glaubt, es geht nicht mehr primitiver und brutaler, kommt bestimmt ein Moslem daher…
    Die islamischen Abgründe sind tiefer als die finsterste Hölle!

  24. Wer nach all den PKK-Anschlägen in der Vergangenheit, dann diesem Justizskandal um Marco W. und jetzt zuletzt nach diesem Entführungsfall, noch in die Türkei fährt, um dort seinen Urlaub zu verbringen, dem ist eh nicht zu helfen.

    Die Türkei als Urlaubsland zu meiden ist eine Sache des gesunden Menschenverstands. Genau den haben aber leider einige Zeitgenossen abgelegt, wohl nicht zuletzt durch die ständige Gehirnwäsche von Rot-Rot-Grün und den MSM-Qualitätsmedien.

    Kleiner Tipp: Urlaub in Deutschland kann sehr schön sein, z.B. Ostsee, das ist auch alles andere als spießig.

  25. @ #36 KyraS (20. Jul 2008 13:51)
    @ #2 No-go-Area-fuer-Deutsche (20. Jul 2008 12:10)
    Der Islam formt Menschen zu Bestien.

  26. @#29 danton
    Tja, wer den Islamofaschisten so verpflichtet ist, kann vor ihnen nicht warnen. Wer hat uns betrogen? Die Sozialdemagogen. 🙂 Dem Schlaumeier sind die Reisebüros wichtiger als die dt. Touristen.

    Diese Politclowns betrügen und verkauen uns alle. Die CDU mit dem FDJ-Stasi-Merkel an der Spitze. 2009 muß die Abrechnung kommen.

  27. #40 enwet

    Gerade noch #29 danton
    jetzt #32 danton. Warum wandern die Zahlen ständig?

    Wahrscheinlich waren drei Beiträge „unter Moderation“ und wurden nachträglich freigeschaltet.

  28. @#40 enwet (20. Jul 2008 14:42)

    Gerade noch #29 danton
    jetzt #32 danton. Warum wandern die Zahlen ständig?

    Einige Kommentare werden überprüft, das dauert länger, während neue bereits freigeschaltet sind.
    Darum immer Uhrzeit mit reinkopieren, dann kann man den richtigen Kommentar identifizieren auf den sich eine Antwort bezieht.

  29. @#37 PI-User_HAM
    Volle Zustimmung!
    Es gibt echt viele schöne Orte, um Urlaub zu machen, ausserhalb der Türkei (auch mit Sonne, Mond und Sterne – das ist kein Privileg der Türken!!).
    Keinen einzigen Euro, keinen einzigen Franken mehr für die Türkei-Tourismusbranche. Ganz einfach.

  30. 16:28 20.07.2008
    Reisewarnung für die Türkei – lächerlich …
    Deutsche sind in Deutschland Freiwild für die mohammedanischen Verbrecher. Werden in Deutschland angegriffen, schwer verletzt, die Frauen vergewaltigt: und da bekommen wir jetzt den Hinweis, daß es in bestimmten Ländern für uns gefährlich sein könnte?

    Unsere Führung hat Gesetz und Ordnung in Deutschland aufgegeben und die Herrschaft des Mohammedaners über den Deutschen installiert.

  31. Würde mich grandios freuen, wenn die Geiseln wieder in Freiheit wären.

    Was die Betätigung des Internationalen Roten Kreuzes auf türkischem Boden anbelangt (#6 reziprok )sollte man sich das für die nächste Katastrophe merken. Das kann der Rote Halbmond auch alleine machen. Mal schauen, wie fähig die sind.

  32. Nicht nur, wenn mal eine Reisewarnung rausgeht, sondern immer ist es gefährlich an der südöstlichen Mittelmeeküste der Türkei sowie an der syrischen Grenze im „arabischen Winkel“ (Da kommen im übrigen viele „Deutsche“ her, die sich erfolgreich als „Libanesen“ deklarierten. Die Behörden haben das geglaubt und honoriert.)

  33. Auf die ganze Türkei – das ist übertrieben. Das hat übrigens auch wirtschaftliche Gründe, bei einer (offiziellen) Reisewarnung kann man nämlich zurücktreten.

  34. Das Schönreden und Schönschweigen des Islamfaschismus ist natürlich wichtiger als die Sicherheit deutscher Staatsbürger. Aber wer freiwillig in die Museltürkei reist, ist auch ein stückweit selber schuld. Wer bereichert werden möchte, kann doch auch in Deutschland U-Bahn fahren.

  35. # 46 Bundespopel

    Hat das BKA nun vor Reisen in die Türkei oder im Grunde genommen vor Türken und Kurden gewarnt?
    Wann werden die ersten Deutschen in Deutschland entführt?
    Jeder sollte sich einen deutschen Schäferhund zur Begbleitung zulegen.

  36. Ich kann die Warnung überhaupt nicht nachvollziehen. Wenn man die Menschen für blöd genug hält, ihnen jeden Tag aufzutischen, der Islam habe nichts mit dem Islam zu tun, dann kann man dem Stimmvieh doch auch die Mär erzählen, die Türkei habe ja gar nichts mit der Türkei zu tun.
    Alternative: man preist die Konflikte in der Türkei als etwas Liebenswertes an (Saudia F. Roth tut dies ja schon mal, wenn sie genug gesoffen hat).
    Hmmm anscheinend gibt es ein wenig Sand im Getriebe der Verblödungsmaschinerie.
    Natürlich darf man die EU-Tauglichkeit dieses Landes keinesfalls in Frage stellen. Und da ein Islamist kein Islamist ist, ist Erdogan ja ein lupenreiner Demokrat. Und da sich 500000 Kurden in Deutschland eingenistet haben, haben wir hier türkische Konflikte live in unserem eigenen Land. Wir alle sind Türkei!

  37. Wie ich gerade in den Nachrichten gelesen habe, haben ETA Terroristen in Spanien Bomben gelegt. Warum also keine Reisewarnung für Spanien? Ist Terrorismus in Spanien leichter zu verdauen und anders zu bewerten als in einem islamischen Land? Ist spanischer Terror etwa humaner als in einem islamischen Land? Soviel ich weiss, sind Basken KEINE Moslems. Egal wo Terror wütet, es ist eine schrecklich inhumane Aktion, in einem islamischen Land genauso wie in einem christlichen!!!

  38. Also ich muss jetzt doch mal eine Lanze für die Türkei brechen:

    Ich bin in den frühen 70er Jahren kreuz und quer durch die Türkei gefahren.Ein wunderschönes, wildes, malerisches Land mit Naturdenkmälern vom Feinsten, u.a. beeindruckende Salzseen.

    Das einzig störende, bzw.negative waren die Bewohner dieses wundervollen, schönen Fleckchens Erde, von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen.

    Vielleicht können meine Urenkel die Türkei mal besiedeln, wenn alle Türken in Europa sind.

  39. #7 stolze_kuffarin (20. Jul 2008 12:16)

    würde ich mein geld in die türkei bringen hätte ich das gefühl den*heiligen krieg* zu finanzieren…. nein danke!

    mehr brauch man dazu auch nicht sagen, außer, daß sich jeder, der in Länder quer von westafrika bis indonesien reist, indirekt am selbigem Kampf gegen sich selbst als finanzier beteiligt.

  40. #17 knOrx (20. Jul 2008 12:28)
    #11 Eisenhower (20. Jul 2008 12:22)

    „Bei dieser Gelegenheit: Ich wünsche allen PI-Lesern viel Spaß in ihrem jährlichen Türkei-Sommerurlaub (soweit einzelne nicht lieber nach Dubai oder in die Vereinigten Arabischen Emirate fahren).“

    Ich glaube nicht, daß nur ein einziger PI-Leser in eines dieser Länder Urlaub machen wird.
    —–

    Da wäre ich mir nicht so sicher.
    Solange es eine Woche Türkei im 5-Sterne-Hotel mit AI gibt, Flug inklusive für 199 Euronen, wird das bei vielen den Ausschlag geben, wenn andere Mittelmeerziele das Dreifache kosten.
    Die paar Kakerlaken im Zimmer nimmt da mancher gerne in Kauf, und wer wird schon so pignelig sein und sich ekeln, wenn beim Baden benutztes Klopapier im Meer dümpelt. Ist doch alles Natur.
    Die Deutschen mäkeln ja bekanntlich an allem rum …

  41. #32 danton

    Muhabbet-Freund Steinmeier kann ja schlecht eine Reisewarnung wegen Terrorgefahr für ein Land aussprechen, das er am liebsten schon morgen in der EU sehen würde.

  42. #55 NoDhimmi (20. Jul 2008 22:26)

    Ich kann mir auch vorstellen, daß der eine oder andere PI-Leser klammheimlich eine günstige Pauschalreise in die Türkei bucht.

    An die Betreffenden die folgende Bitte:

    Da aufgrund der dortigen klimatischen Bedingungen im Hochsommer luftige und zugleich (vor der Sonne) schützende Kleidung geboten ist, erwerbt im PI-Lesershop Baumwollshirts und Basecaps mit PI-Aufdruck und tragt die Sachen dort.

    Die echten Draufgänger unter euch sollten außerdem den PI-Ansteckbutton „Islamophobic – and proud of it“ an der Brust tragen. Der garantiert schnellen und intensiven Kontakt mit der Diskussionskultur der einheimischen Bevölkerung. Die ist bestimmt nicht so langweilig wie bei Anne Will zuzugucken. Happy Holiday!

  43. Der garantiert schnellen und intensiven Kontakt mit der Diskussionskultur der einheimischen Bevölkerung.

    —-

    Zumindest bei denen, die lesen können …
    🙂

  44. Schade,
    dass Pergamon nicht (mehr) hellenistisch ist.
    ————————————–
    „Was tun,“ sprach Zeus, „die Götter sind besoffen, und der Olymp ist vollgekotzt.“

  45. #51 Pace64 (20. Jul 2008 19:12)
    Ja du hast recht, die baskischen Terroristen haben doch auch mal gleichzeitig 3 Züge in die Luft gesprengt.

  46. Ich habe mir seit fast 30 Jahren ein eigenes Reiseverbot für die Türkei auferlegt! Ist doch ganz einfach.
    Und wer gerne in 4 oder 5 Sternen Mogelpackungen macht, tja der hat nichts von der Welt gesehen!

  47. Ich werd mit meiner Freundin auch in der Türkei Urlaub machen, warum auch nicht, bis jetzt habe ich da nichts negatives drüber gehört. Es ist nun mal tatsächlich so, dass die Türken in der Türkei nicht ansatzweise mit den hier lebenden Türken verglichen werden können. Deswegen werde ich mir ein eigenes Bild machen, auch wenn ich mit vielen Vorurteilen beladen bin.

Comments are closed.