Die Integrationskarre noch tiefer in den Dreck fahren möchte die Berliner SPD um den Spandauer Bundestagsabgeordneten Swen Schulz (Foto). Im Gegensatz zu den meisten Bürgern des Landes stellen sie Fortschritte bei der „Integration im Alltag“ fest. Um die Sache zu optimieren, will man die islamischen Gemeinden stärken, sowie Arabisch und Türkisch als zweite Fremdsprache einführen. Außerdem sollten Kriminalstatistiken nicht mehr die Nationalitäten der Täter aufschlüsseln, womit denn auch das Problem der Migrantengewalt auf einfache Art behoben wäre. Und der Einbürgerungstest gehört abgeschafft.

(Spürnase: Dr. Rüdiger W.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

86 KOMMENTARE

  1. Hat der gekifft?!

    Fortschritte bei der “Integration im Alltag” fest. Um die Sache zu optimieren, will man die islamischen Gemeinden stärken, sowie Arabisch und Türkisch als zweite Fremdsprache einführen.

    Wir könnten ja auch im gleichen zuge den Budnesadler verbannen und Halbmond auf Ausweis, Fahne etc. drucken!

    Außerdem sollten Kriminalstatistiken nicht mehr die Nationalitäten der Täter aufschlüsseln, womit denn auch das Problem der Migrantengewalt auf einfache Art behoben wäre

    wird das nicht schon praktiziert?? So im Rahmen der Allseits betriebenen Zensur?

    ich muss schon wieder ko….

  2. Herr Schulz hat sich vor vier Jahren nach einer kritischen Anfrage an sein Wahlbüro bei meinem Arbeitgeber über mich beschwert (der Sachverhalt machte diese Angabe meinerseits notwendig).

    Noch Fragen zur charakterlichen Eignung?

  3. Kann mir mal jemand diese verdrehte Logik erklären. Wenn ich alles dafür tue, daß sich Zuwanderer noch besser abgrenzen können, fördert das die Integration. HÄH????

  4. Schulz zu Türken und Arabern: kommt bitte und zerstört uns !

    Diese Art der Selbstauflösung/Selbstzerstörung ist meines Wissens einmalig in der Menschheitsgeschichte.

    Wenn Linke und Grüne meinen Europa hat zu viel Schuld auf sich geladen um noch weiterleben zu dürfen dann sollen sie sich aufhängen oder in den Rhein waten. Aber mich sollen sie in Ruhe lassen mit ihrem Death Wish.

  5. Sind solche Leute eigentlich nüchtern wenn Sie sowas verzapfen? Falls ja, wie realitätsfern bis landesverräterisch kann so ein roter Bonze eigentlich werden bevor es jemandem auffällt?

    #2 TheSilencer (19. Sep 2008 07:14)

    Herr Schulz hat sich vor vier Jahren nach einer kritischen Anfrage an sein Wahlbüro bei meinem Arbeitgeber über mich beschwert (der Sachverhalt machte diese Angabe meinerseits notwendig).
    Noch Fragen zur charakterlichen Eignung?

    Nein, das ist eine 1A charakterliche Qualifikation für die Roten Idioten.

  6. Die Integrartion kümmert den doch gar nicht mehr, er will nur noch sicherstellen, dass die Politiker das Volk beherrschen. Er will machen können was er will und gibt zu verstehen, dass das Volk ihn nicht im Geringsten mehr interessiert. Jeder der da noch mitmacht, macht sich mitschuldig.

  7. Das ist die Sorte Mensch, die ich so verachte.

    Hochnäsig, niemals etwas gearbeitet oder geleistet für Andere, die meiste Zeit den Eltern auf der Tasche gelegen und Danach der Öffentlichkeit, nichts gelernt, weiß folglich gar nichts über das Leben, spuckt dennoch große „schlaue“ Töne, aber kann in eigener Regie noch nicht einmal ein Ei pellen.

    DAS sind die „Jungpolitiker“ Deutschlands.

    Das Ganze erinnert mich an die frühere FDJ.
    Der gleiche leere, dümmliche Gesichtsausdruck.

  8. Interessant ist auch, dass diese Schnapsideen aus Spandau kommen, das (noch) unterdurchschnittlich bereichert ist. Mit der Entfernung schwindet offenbar das Sehvermögen.

    Initiator war der Spandauer Kreisvorsitzende und Abgeordnete Raed Saleh, der palästinensische Wurzeln hat.

    Noch Fragen?

  9. #5 Highroller (19. Sep 2008 07:28)

    Kann mir mal jemand diese verdrehte Logik erklären. Wenn ich alles dafür tue, daß sich Zuwanderer noch besser abgrenzen können, fördert das die Integration. HÄH????

    Ja, das kann ich: Die mohammedanischen Zuwanderer haben ein anderes Verständnis von „Integration“.
    – Integration aus autochton-kultureller Sicht: Der Zuwanderer fügt sich in die vorhandene Gesellschaft ein.
    – Integration aus mohammedanischer Sicht: Die Zuwanderer etablieren erfolgreich eine Gegengesellschaft.

  10. Na ja Berlin! Diese Stadt wird ohnehin bald „eingemeindet“! Genau wie Bremen!
    Arabisch und Türkisch als zweite Fremdsprache halte ich allerdings für gerechtfertigt, damit die Türken und Araber endlich einmal auf ihre Muttersprachen konditioniert werden – bis sie diese in Wort und Schrift beherrschen!

  11. #7 Linkenscheuche (19. Sep 2008 07:30)

    „Wenn Linke und Grüne meinen Europa hat zu viel Schuld auf sich geladen um noch weiterleben zu dürfen dann sollen sie sich aufhängen oder in den Rhein waten. Aber mich sollen sie in Ruhe lassen mit ihrem Death Wish.“

    Ja, folgt eurem Führer und laßt euch 9mm oder auch jedes andere Kaliber durch den Kopf gehen, um dann bis zur letzten Sekunde für Deutschland, gegen die braune Gefahr kämpfend, heldenhaft gefallen zu sein. Hat auch am 30.04.1945 gut funktioniert.

  12. Sven Schulz
    swen.schulz@bundestag.de
    oder
    info@swen-schulz.de

    Von seiner Homepage:

    Stärken: Zuhören können, Gesprächsfähigkeit, Führungskompetenz
    Schwächen: Arbeitswut, Ungeduld
    Er mag: Picknick, aufgeschlossene und offene Menschen, Sport treiben, Fußball sehen
    Er hasst: Intoleranz, Zwänge
    Vorbilder: Helmut Schmidt, Regine Hildebrandt
    Lebensmotto: Es gibt immer einen Weg!
    Heimlicher Wunsch: Einmal „Wer wird Millionär?“ moderieren

  13. Ein Blick genügt um in seinen Augen zu lesen und was ich da lese paßt zu einem der am 07.10.1900 geboren wurde und sich am 23.05.45 umgebracht hat, vergleicht die Visagen, das selbe dämonische in den Augen.
    @The Silencer

    Das paßt zu seinem wie dem Schulz, allerdings hätte ich abgewartet bis ein wenig „Gras über die Sache gewachsen wäre“ und hätte Ihm dann etwas verpaßt was sich „gewaschen“ hätte – solche Typen verstehen nur so eine Sprache – und ich kann da nachempfinden was passiert ist und naja ……. Stillstand der Rechtspflege sagte ich ja schon….

  14. Ich glaube, für Nürnberg II müssen wir ein Fußballstadion anmieten.

    Ja, aber die Angeklagten sind nicht auf dem Soielfeld, sondern auf den Tribünen 🙂

    Wenn wir da mal mit einem Stadion auskommen

  15. Um die Sache zu optimieren, will man die islamischen Gemeinden stärken, sowie Arabisch und Türkisch als zweite Fremdsprache einführen.

    Herr Schulz sollte sich einmal diesen Beitrag eines sogenannten ‚Islamwissenschaftlers und Arabers‘ in einem SPIEGEL-Forum durchlesen, dann gewinnt er einen Eindruck, mit welch fortschrittlichen Kräften er es zu tun bekommen wird:

    Ich als Islamwissenschaftler und Araber muss mich tagaus tagein mit unreflektierten und stumpfen Aussagen auseinandersetzen – man macht sich keine Vorstellung davon wie anstrengend das ist.

    Nachdem der ‚Wissenschaftler‘ festgestellt hat, dass ‚aus der Perpektive des Muslim der Koran das Wort Gottes und somit unfehlbar und immer korrekt‘ ist, befiehlt er der SPIEGEL-ONLINE-Redaktion:
    Dieses Topic kann daher geschlossen werden.
    Vielen Dank

    FA_SaFraN

  16. #1 islamresistent
    „Hat der gekifft?“ – Das war nicht mehr nötig; das haben ganz offensichtlich bereits seine Eltern in so überreichlichem Maß getan, dass ihr Sprößling jetzt „natur-stoned“ ist.

    #11 JJ Pershing
    „… Noch Fragen?“ – Nein!

    #14 Plondfair
    „Ich glaube, für Nürnberg II müssen wir ein Fußballstadion anmieten.“ – Das wird nicht reichen.

  17. @ #7 Linkenscheuche

    Wenn Linke und Grüne meinen Europa hat zu viel Schuld auf sich geladen um noch weiterleben zu dürfen dann sollen sie sich aufhängen oder in den Rhein waten.

    Warum es ihnen so einfach machen – sie sollen in die gelobten Länder verschwinden, wo Kameldung und Ziegenmilch fließen, und dort ihre unermessliche Weisheit an Technik und Wissenschaft verbreiten.

  18. #12 JJ Pershing
    „…- Integration aus mohammedanischer Sicht: Die Zuwanderer etablieren erfolgreich eine Gegengesellschaft.“ – Du hast den Schluß vergessen: „… und integrieren die vormalig autochtone Gesellschaft.“

  19. Ja der Sven ist ja ne ganz üble Plaudertasche, wer wird denn verraten, daß die Statistiken seit Jahr und Tag frisiert werden ?

    Merhaba, Sven.

  20. Zahlt hier jemand 1000 Euro Studiengebühren pro Jahr, weil der Staat pleite sei?

    http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/print/berlin/234456.html

    Trickreich
    Die falschen Väter von Neukölln
    CDU-Fraktion: Mit fingierten Vaterschaften werden in großem Stil die Sozialkassen geplündert

    Olaf Sonnenberg

    Neukölln – Durch Schein-Vaterschaften werden in Neukölln jeden Monat über 24 000 Euro erschlichen, glaubt CDU-Fraktionschef Falko Liecke: „Da steckt System dahinter. Jede Woche gibt es vier bis fünf neue Betrugsversuche.“

    60 bekannte Fälle gibt es in Neukölln, rechnet Liecke vor – und es werden sprunghaft mehr. „Da werden deutsche Männer gezielt angesprochen und es wird Geld geboten, damit sie anerkennen, Väter von Kindern ausländischer Frauen ohne Bleiberecht zu sein.“

    Mit diesem Trick werde erreicht, dass die Frau und deren Familie hier bleiben dürfen und entsprechende Sozialleistungen erhalten. Liecke: „Unterstellt man, dass nur die Hälfte davon tatsächlich betrügerisch handelt und nur eine Person bezugsberechtigt ist, entsteht dem Bezirk jeden Monat ein Schaden von 24 000 Euro. Bei 600 Fällen in Berlin summiert sich das auf 240 000 Euro.“

    Obwohl den Behörden die unglaublichsten Geschichten aufgetischt werden, wird gezahlt: „Da gab es eine Frau, die erklärte, sie habe einen Fehltritt gehabt mit einem Berliner, ihr arabischer Mann habe ihr aber verziehen. So ein tolerantes Verhalten kennen wir in diesem Kulturkreis eigentlich höchst selten.“

    Zur besseren Kontrolle schlägt Liecke vor, Vaterschafts-Anerkennungen bei Kindern von Migrantinnen zentral von der Ausländerbehörde bearbeiten zu lassen. „Aber das will der Innensenator nicht. Körting lässt das laufen und die Bezirke im Stich.“

  21. Sie betonen die Fortschritte der Integration im Alltag, wollen aber auch Probleme nicht leugnen. Diese seien aber in der schlechten sozialen Lage der Einwanderer begründet und nicht in kulturellen Unterschieden. „Wir wollen nicht Vorurteilen Vorschub leisten, indem wir mit irgendwelchen diffusen Annahmen über Kultur, Erziehung oder Religion von Migranten deren angebliche negative Rolle begründen“, heißt es in dem Papier. Die Autoren fordern, die Kriminalstatistiken in Deutschland nicht mehr nach Nationalitäten der Täter aufzuschlüsseln. Berliner Schulen müssten die Zweitsprachen Türkisch und Arabisch lehren. Die Einbürgerungstests wollen die Sozialdemokraten abschaffen.

    Spandau ist weit weg von Neukölln.

    Daß die Politiker nicht ideologisch verblendet sind, sondern nur das Volk an der langen Nase herumführen wollen, zeigt sich in dem Wunsch, die Kriminalstatistiken zukünftig zu frisieren. Sie wissen schon, was sie tun. Leider wird der Intelligenz, die für den Machterhalt eingesetzt wird, zum Bumerang fürs Volk: Wer ernsthaft in einer globalisierten Welt als Zweitfremdsprachen so unbedeutende Sprachen wie Türkisch und Arabisch an Schulen lehren lassen will und das auch noch angesichts der Pisa-Katastrophe, macht sich direkt am Niedergang der deutschen Bildung und Wirtschaft schuldig.

  22. #24 Fensterzu (19. Sep 2008 08:32)

    ….ja da hast Du Recht, denn es ist sagen „wir“ mal es ist eine Unterschrift die ich hatte, als ich 8 oder 9 war, mit 14 hatte sich das schon insoweit geändert wie es eben bei Leuten ist die in dem Alter neben der Schule (also davor und auch danach aus eigenem freien Willen) arbeiten gingen.
    Klar das man auch damals schon schräg angekuckt wurde, weil man sich ja einiges Leisten konnte und in der 8 und 9 Klasse mit Abstand das meiste Geld der gesamten Schülerschaft zur Verfügung hatte.

    Ich hab noch was von dem:
    Persönliches so fängt es an:
    Dass ich für Spandau und Charlottenburg-Nord im Deutschen Bundestag sitze, wurde mir nicht gerade in die Wiege gelegt. Schließlich stamme ich aus Hamburg. Dort bin ich zur Schule gegangen und habe 1987 mein Abitur gemacht. Erst zum Studium hat es mich dann nach „Berlin bei Spandau“, verschlagen.

    Der Bezirk hat mir damals gleich auf Anhieb gefallen. Ich genieße es, dass ich mich am Sonntag mit meiner Frau, ihren zwei Kindern und unserer gemeinsamen Tochter spontan dazu entschließen kann, mal im Grünen zu picknicken, ohne dass wir erst lange Wege zurücklegen müssten.

    aha Rotwein Gürtel Inhaber 12 Dan ???

    Aber der Typ kann wirklich nicht ganz „echt“ sein was das angeht wir wissen alle was an Datenklau stattfindet die passende Kontonummer mit Bankleitzahl eine Lastschrift und das wars für Ihn… ist KEINE AUFFORDERUNG nur ein Ansatz zu Beweisen, wie der tickt wenn der seine Unterschrift ins Netz stellt.

    SO OT:

    Wie zu erwarten war sind die WEBCAMS in Köln bereits aus, zumindest im Moment:

    http://www.koeln.de/stadtinfo/verkehr/cams.html

    Und von den angeblich 15 Cams sind auch nur 14 in der Übersicht HEUMARKT fehlt ganz.

  23. @#26 Eurabier (19. Sep 2008 08:36)

    Die Lösung ist einfach DNA Test !

    Stimmt es müssen natürlich die Ergebnisse anerkannt werden – Stimmt es nicht Betrugsverfahren einleiten und ausweisen !!!

  24. Guten Morgen,habe gerade W.Niddegen von BaP im Radio gehört,er spricht für alle Kölner.Habe ausgeschaltet konnte es nicht mehr hören,was für ein Dhimmi!

  25. Ich werde nie verstehen warum diese dewählten „Volksvertreter“ so tun, als wären sie der Hochadel einer Monarchie.
    Wann kommt der Befreiungsschlag Rest gelöscht

  26. Mein Gott, mein Gott:
    wie dumm muß man sein…?
    Da weiß der unbescholtene Bürger ja wirklich nicht mehr, ob er lachen oder heulen soll!

    Dennoch glaube ich inzwischen, daß solche Typen garnicht so blöd sind, wie das offenkundig zu sein scheint.
    Nein: sie sind durchtrieben und berechnend. Sie wissen ziemlich genau, wie gewissenlos und unverantwortlich das ist, was sie da predigen, aber die Aussicht, damit ein politisches Süppchen kochen zu können (sprich: sich dieser fragwürdigen Klientel zu versichern…) wiegt in ihrer persönlichen Werteskala halt einfach mehr.

    Wir müssen uns wehren.
    Wir können uns von solchen selbsternannten Volkserziehern nicht länger bevormunden lassen.
    Wir können nicht zulassen, daß ihr Verrat am den Interessen des eigenen Volkes als „Mehrheitsmeinung“ verkauft wird.
    Wir müssen den Ausverkauf unserer Kultur, unserer freiheitlichen Traditionen und die Unterwanderung mit orientalischen, freiheits- und frauenfeindlichen, repressiven und rückständigen Gedanken stoppen.

    Stand up and fight…

  27. Wenn im Kalten Krieg linke Idioten wieder einmal ein Loblied auf den Sozialismus sagen und die BRD in Grund und Boden laberten, sagte man einfach: „dann geh doch rüber, wenn es dir hier nicht passt und drüben alles so toll ist.“

    Danach hielten sie ihr dummes Maul.

    Der Dummsoze und Vaterlandsverräter soll sich in den Iran oder die Türkei verpissen, wenn im Deutschland nicht mohammedanisch genug ist.

  28. Es wäre unserem Land sicherlich dienlich, wenn Typen wie dieser Schulz einfach ihre Koffer packen würden und in ihre geliebte Türkei auswandern würden – statt dessen sind die Zustände in vielen Gebieten Europas inzwischen so untragbar, dass gerade die Qualifizierten ihre Heimat verlassen – nicht nur Deutsche, sondern auch Briten und Niederländer – um vor allem in der neuen Welt heimisch zu werden. Die SPD ist bis auf Ausnahmen (Buschk. in Berlin, vielleicht noch H. Schmidt) leider eine völlig unwählbare Partei geworden, da sie in den Kernfragen der Zukunft unseres Landes völlig blind ist. Insofern sind die 25 Prozent bei Umfragen immer noch viel zu hoch. Wir hier sollten uns vielleicht auch alle schon mal fragen, wen wir 2009 wählen, damit sich in unserem Land endlich was ändert – und ich persönlich hoffe, dass sich Entwicklungen wie in Österreich und Italien mit einer starken FPÖ bzw. Lega endlich auch bei uns vollziehen.

  29. Ja Niedecken, …. so schlecht und langweilig wie die letzten BAP CD´s waren, muss der sich natürlich wieder wichtig machen … nach 1992 kam da wirklich nur noch lasches Zeug.

    Oder gibt es jemand der das anders sieht ???

    Wie gesagt er war pro Kosovo Krieg 1999 und das sagt schon einiges …

  30. #28 ComebAck

    aha Rotwein Gürtel Inhaber 12 Dan ???

    LOL
    Ausgezeichnete Polemik.

    Muss ich mir merken.

  31. sowie Arabisch und Türkisch als zweite Fremdsprache einführen.

    Genau die Weltsprachen Türkisch/Arabisch !

    Und Englisch, dieser Müll,

    der kommt aus´m Lehrplan raus.

    Aber es wäre auch vom Vorteil wenn

    unsere Kinder die neue „Herrensprache“

    lernen.

    2090 – Deutsch die Sprache de Sklaven !

  32. @ #36 Nordisches_Licht

    2090 – Deutsch die Sprache de Sklaven !

    Fast!!!
    Wohl eher 2090- Deutsch offiziel verboten!
    Todesstrafe für deutsch sprechen

  33. Noch mal zu den Köln Cams:

    da steht als „Erklärung“

    Wenn Sie einmal ein falsches Bild sehen …
    … dann kann das einen dieser Gründe haben:
    – Falls eine Kamera kurzfristig ausfällt, zeigt unser Server zufallsgesteuert ein beliebiges anderes Bild
    – Bei Grossveranstaltungen oder Events (z.B. Ringfest, Rosenmontag, Silvester etc.) entscheidet die Verkehrsleitzentrale, ob die Kameras kurzfristig abgeschaltet werden – so wird die Privatsphäre der Teilnehmer gewahrt. Auch in diesem Fall wird dann zufallsgesteuert ein anderes Bild eingeblendet

    Ja da sehe ich schwarzer Adler auf schwarzem Grund…..

    Alles klar ???

  34. @ #52 dayan

    … allerdings könnte türkisch/arabisch als (wählbare!) “erste Fremdsprache” Sinn machen, da etliche junge Migranten schlicht keine Sprache richtig sprechen. Insofern könnte eine bessere Aneignung der “Muttersprache” immerhin deren allgemeine Sprachkompetenz verbessern …

    Was soll denn eine ‚Sprachkompetenz‘ sein – ein Blätterkranz um ein Unvermögen gewunden, damit man das Loch dahinter nicht so sieht? Welchen Sinn soll denn eine “erste Fremdsprache” haben, wenn die Betroffenen schon die Landessprache nicht lernen können oder wollen?

  35. Und mit wieviel Petro-Euro haben die Araber Sie gekauft, Herr Schulz?

    „Der Preis der Freiheit ist stetige Wachsamkeit“ – John Philpot Curran, Irland

  36. @ 2 The Silencer

    Ich fasse es nicht! Was ist denn das für ein Typ?

    Auf der anderen Seite wundert es mich auch nicht – das ist so eine Art Spezialität von Linken, andere anzuschwärzen und ihnen etwas anzuhängen, um sie gesellschaftlich zu erledigen, wenn man mit Argumenten nicht weiterkommt.

    Erinnerte mich irgendwie an den Fall, wo ein Typ hier sämtliche Werbepartner von PI angeschrieben hat, um sie unter Druck zu setzen. Mein Gott, was für Typen. Allein dass in diesem Spektrum so viele von denen herumspringen, würde mich schon dazu veranlassen, auf Distanz zu Linken zu gehen. Der Prozentsatz des verlogenen, intriganten Packs ist eindeutig zu hoch und die werden dort auch nicht zurückgepfiffen von den eigenen Leuten, sondern es wird auch noch „applaudiert“ von denen.

    @ sinus Interessanterweise wird Herr Buschkowsky als “rechts” bezeichnet. Da wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis man ihm rassistische Tendenzen vorwirft.

    Dem Buschkowsky ist schon lange der Vorwurf des Rassismus gemacht worden. Kann mich noch gut erinnern, was für einen Wirbel der ausgelöst hat mit seinem Statement „Multikulti ist gescheitert“. Der Vorwurf des „Rassismus“ fiel da nicht nur einmal. Dass Buschkowsky nicht in hohem Bogen aus der SPD geflogen ist, hat er allein der Tatsache zu verdanken, dass er in Neukölln so eine Art Volkstribun ist.

  37. Dieses freundliche Gesicht des Herrn Schulz erinnert mich doch an was. (lange ist es her)

    In der Hofpause.
    „Ey, Swen du Hureson, gib mal gelt ich brauch für bäcka!“ „Ja, hier bitte :)“
    Eine Lehrerin kam hinzu.
    „Du sag mal Swen, habt ihr beiden Ärger?“
    „Aber nein, der Murat ist mein bester Freund!“
    Swen wurde nach der Schule verprügelt, sein Freund Murat war auch dabei…

    Keine Ahnung, wie die genaue Bezeichnung dieses xy Syndroms ist?

  38. #66 6thoth (19. Sep 2008 11:24)

    Ganz anders, der Sven wurde beim Sportunterricht wenn sich Mannschaften bilden sollten nicht gewählt bzw. als letzter ausgewählt, und nun rächt er sich dafür.

  39. #3 TheSilencer

    Als Jugendlicher habe ich einmal einen Schneeball gegen die Haustür eines stadtbekannten linksradikalen Jura-Professors geworfen. Dieser hatte sich nicht zuletzt durch seine ständige öffentliche Hetze gegen die Polizei als „repressiver Unterdrückungsapparat“ hervorgetan. Na ja, keine 10 Minuten später war die Polizei da. Der Herr Professor hatte sie gerufen.

  40. #70 Censor (19. Sep 2008 11:35)

    Haha das sind mir die Liebsten, erfüllt das Prädikat besonders Wertvoll. LOL

  41. Herr Swen Schulz gehört zu dem gleichen Geschmeiss an menschlichem Unrat, der auch schon Nazideutschland reibungslos hat funktionieren lassen!

  42. schon wieder einer unserer „elite“,der sich,wie ein kleines kind,die augen zuhält und im umkehrschluss meint,ihn sehe nun keiner mehr,da er selbst nichts mehr sieht…

    vor problemen die augen zu verschliessen hat noch nie was gebracht,wie jeder ex-drogensüchtige oder trockener alkoholiker bestätigen kann.

  43. # Saubaer
    Diese kindische Ignoranz kann man fast schon als krankhaft bezeichnen, für einen Diplom-Politiologen, der eigentlich das Denken gelernt haben müsste, ist
    so ein Verhalten ein besonderes Armutszeugnis.

  44. Einbürgerungstest, Wie deutsch sind Sie?

    Frage 1/100
    Deutschland ist ein Rechtsstaat. Was ist damit gemeint?
    a) Die Regierung besteht aus rechten Nazis.
    b) Deutsche haben das Recht auszuwandern.
    c) Nur für Moslems gilt das Faustrecht.
    d) Die rechte Hälfte des Bürgersteiges ist für Moslems reserviert.

    Frage 2/100
    Welches Recht gehört zu den Grundrechten in Deutschland?
    a) Jeder Moslem darf Frauen Koran-konform schlagen und vergewaltigen.
    b) Jeder Moslem darf Rentner beschimpfen und sozialverträglich erschlagen.
    c) Nur Moslems dürfen Waffen tragen.
    d) Christen haben das Recht auf blaue Sterne, Juden auf gelbe Sterne an der Kleidung.

    Frage 3/100
    Welches Recht gehört zu den Grundrechten, die nach der deutschen Verfassung garantiert werden? Das Recht auf…
    a) sozialfinanziertes Bomben bauen und Flugzeuge entführen
    b) Verfassungsänderungen für Scharia und Gottesstaat
    c) Straferlass für Blutrache und Ehrenmord.
    d) Straffreiheit für Drogenhandel und Zuhälterei

    Frage 4/100
    Die Partei Die Linke ist:
    a) Die frisch lackierte Mauermörderpartei SED.
    b) Eine vergessene Hauptverwaltung des russischen KGB.
    c) Schirmherr der BAMM und der Muslimbruderschaft.
    d) Ein saarländischer »Erich-Honecker-Gedenkverein«.

    Frage 5/100
    Frau Angela Merkel ist:
    a) Pressesprecherin von Gregor Gysi im Bundestag.
    b) Praktikantin bei US-Präsident George W. Bush.
    c) FDJ-Sekretärin in einem Ostalgie-Club für geistig Behinderte.
    d) Toilettenfrau »Saubere Erika« bei der Fußballnationalmannschaft.

    Wenn sie in diesem Einbürgerungstest 1% richtig beantwortet haben, erhalten sie umgehend:
    – Deutsche Staatsangehörigkeit und Reisepass
    – Begrüßungsgeld von 10.000 Euro.
    – Schlüssel für eine kostenlose, hochwertig möblierte Sozialwohnung.
    – Bedingungsloses lebenslanges Grundeinkommen von 351 Euro / monatlich.

  45. #60 Kreuzotter

    Die Hälfte der Deutschen….

    http://nachrichten.t-online.de/c/16/23/85/64/16238564.html

    Antimuslimische Einstellungen lagen der Studie zufolge bei der Hälfte der Deutschen, 46 Prozent der Polen, 40 Prozent der Franzosen, einem Drittel der Russen und einem Viertel der Briten und US-Amerikaner vor. In Spanien sank der Anteil der Menschen mit antimuslimischen Einstellungen seit 2006 von rund 60 auf gut 50 Prozent. Für die Studie wurden 4700 Menschen aus Deutschland, Spanien, Frankreich, Großbritannien, Polen und Russland befragt.

    Und das wird nicht weniger werden, eher im Gegenteil, zudem was die Linksradikalen an Fehlpolitik/Rassismus sich an ihren eigenen Völkern in Europa erlauben.

    Weltweit gibt es Millionen, nehmen wir die Inder und Chinesen (die gehen mit intoleranten Unterwerfungsmechanismen eines Islamfaschismus ganz anders um) dazu Milliarden Menschen/Völker, die den Islam ablehnend gegenüber stehen, bestenfalls sind diese nur geduldet. Warum wohl dem Islam ablehnend gegenüber gestanden wird, liegt klar eindeutig zu sehen auf der Hand, nur die linksfaschistischen Gutmenschen, sind völlig irre, um den Weltfaschismus (samt seinen rassistischen&nationalsozialistischen) Wurzeln,nicht zu bemerken.

    Der Islam als Weltfaschismus, ist ein globales Weltproblem, nicht umsonst hat auch in Australien, der Premier von Australien Moslems dazu aufgefordert das Land zu verlassen, weil sie andere nur Diskriminieren und die australische Kultur mißachten!

    Nur Europa ist gelenkt von einem Haufen dreckiger Bastarde und irrer Gutmenschen, die hier ein anarchistischen Irrenhaus aufbauen wollen. Europa ist im Kampf gegen den Islam (noch) der schwächste Punkt, genau aus diesem Grunde ist es der am meisten unterwanderte Kontinent, indem sich gutmenschliche Naziphobie, Hitler-Paranoia und gleichzeitig aber auch der Vormarsch des Islam forciert wird. Europa braucht wieder autonmone starke und selbstbewußte Staaten, die sich gegen Unrecht und mißratene Scheindemokraten wehren
    können!

    Schauen wir auf die Länder:

    Das die Abneigung in Spanien stark im Kommen ist, wundert mich nicht – schließlich sitzen islamische Faschostaaten auf der Landkarte direkt gegenüber, nur ein paar Kilometer voneinader getrennt, vielle Illegale Zuwanderer aus diesen Ländern, die Problematiken steigen und wie immer hat die Linke Politik für Masseneinwanderung und islamische und der damit automatischen verbundenen islamischen Unterwanderungen keine Lösungsansätze, außer den eigenen Untergang anzuieten udn das eigene Volk zu Rassisten und Nazis zu diffamieren!
    In GB ist der Widerstand mit am geringsten, weil die bereits die Scharia haben und fast schon aus der Hälfte aus Islammigranten bestehen, also auch kein Wunder. Je mehr Muslime, um so weniger WIderstand ist von der eigenenBevölkerung noch zu erwarten, deswegen wollen auch unsere Poltiker so schnell wie möglich die Wanne volllaufen lassen (neues Wählerpotential), um dann das eigene Volk, die Menschen absaufen zu lassen, die noch Selbstachtung vor sich selbst und ihrer Kultur haben („wer nicht mit uns geht, geht eben absaufen“)! Der moderne Genozid ist geboren und keiner wird es je bemerken, weil es so geschickt eingefädelt ist (es waren nur eh alles nur die Nazis, die abgesoffen sind)!

    Dabei ist es die breite Bürgermitte – die HÄLFTE des VOLKES!!!!!!

    Und dabei sind nicht mal alle aktiviert, die den Islam ablehnen, weil sie noch unaufgeklärt sind!

    Es ist ein Wettlauf mit der Zeit, um das Ruder noch rumzureissen ist, wenn die „kranken“ Mächte weiter so an den Daumenschrauben drehen…

  46. # 53 Eisenhower
    Zur mangelnden Selbstachtung der Deutschen: Ich bin öfter mit Jugendgruppen ins europäische Ausland gefahren und habe immer wieder die gleiche Szene erlebt, abends am Lagerfeuer, wenn die anderen (Franzosen, Polen, Dänen etc.) ihre Lieder gesungen haben und die Deutschen auffordern, auch mal was zu singen, peinlich berührtes Schweigen, bis auf ein einziges Mal, als zwei Hanseln „We shall overcome“ anstimmten.
    Wir singen unsere Volkslieder nicht (sondern lassen uns von unsäglich primitiver „Volksmusik“ berieseln), pflegen kaum noch Traditionen (wenn´s hoch kommt, Heiligabend in den Gottesdienst) und möchten ums Verrecken nicht als „typisch deutsch“ gesehen werden.
    Das merken die Einwanderer natürlich, und dafür verachten sie uns (zu Recht). Also: Nicht (nur) das Fremde bekämpfen, sondern vor allem die eigene Kultur stärken, sie unseren Kindern wieder vermitteln!

  47. @ #79 bear007

    Sorry! Der Typ ist ein Drogenkunde von mir.

    …wusste nicht das er Crack nicht verträgt…..

    Jaaa, du machst es dir leicht – „sorry, habe das Falsche verkauft!“ Du hast auch eine Sorgfaltspflicht, und so wie der Mann aussieht, hättest du wissen müssen, dass da ein Malzbier schon zu viel sein kann.

  48. @ #80 Cyrk90

    … und möchten ums Verrecken nicht als “typisch deutsch” gesehen werden.
    Das merken die Einwanderer natürlich, und dafür verachten sie uns (zu Recht). Also: Nicht (nur) das Fremde bekämpfen, sondern vor allem die eigene Kultur stärken, sie unseren Kindern wieder vermitteln!

    Sehr gut! Es reicht absolut nicht aus, immer nur gegen etwas zu sein (beiseite gesagt: So wie die Grünen)! Es ist völlig klar und eigentlich erfreulich, dass es nach dem Dritten Reich mit unserem Selbstverständnis größte Schwierigkeiten gegeben hat, aber irgendwann müssen die auf anständige Weise wieder behoben werden! Da ist eine große Leere – und viele füllen die anscheinend mit der Duldung oder sogar Bewunderung des völlig Falschen.

  49. Der Schulz wohnt im moslemfreien Berlin-Gatow. Im Havelmatensteig. Kenne die Gegend wie meine Westentasche. Ist fast ausländerfrei, ganz moslemfrei. Dort wohnen neben Akademikern und Beamten resp. Staatsdienern (in ehemaligen- die meisten sind veräussert- Immobilien des Bundesvermögensmates, jetzt BA für Immobilienaufgaben) nur noch zu relativem Wohlstand gekommene Handwerker. Ganz nett in Havelnähe und Kladow. Hinten ist die Gatower Heide. Keine Randale, keine Türkarabs. Der soll bloß sein Maul halten oder in die Türkenghettos von Spandau ziehen. Die gibt es nämlich durchaus schon!

  50. Die konzentrierte Realitätsverleugnung solcher Leute ist immer wieder erstaunlich. Das ist keine Politik mehr, das ist religiöser Wahnsinn.

    Und hier wohnt dieser Mensch:
    http://maps.google.de/maps?f=q&hl=de&geocode=&q=Havelmatensteig+9+berlin&sll=52.532932,13.382721&sspn=0.482011,1.054687&ie=UTF8&ll=52.527084,13.344269&spn=0.482075,1.054687&z=10
    Komisch, warum zieht der nicht in seinen Wahlbezirk nach Charlottenburg-Nord. Ich könnte ihm da ein paar schöne Ecken „empfehlen“…

  51. Dass der bei den Bonzen in Gatow sitzt, war mir eigentlich schon klar… ein paar Minuten weiter is meine alte (moslemfreie) Schule, ich selber wohne von ihm auch nur 15min entfernt (jedoch ändern diese 15min schon einiges!)…
    Klar, dass es da keine Ausländer gibt.
    Er sollte sich mal lieber die Schönewalder Straße an gucken, da solls ziemlich zur Sache manchmal gehen.
    Dass Spandau kein Neukölln ist, ist klar.
    Aber lange dauert das nicht mehr.
    Immerhin verkriechen sich die Mohammedkuschler schon in den Süden Spandaus.

  52. Gestern entdeckte ich beim Aussortieren älterer Zeitschriften das Monatsmagazin Cicero in der Ausgabe vom Mai 2006. Der Artikel „Ihr Brüder Sürücü“ von dem Autor Wolfram Eilenberger ist heute noch genau so aktuell wie vor zwei Jahren. Hier einige Auszüge:
    „Wir entziehen uns ganz bewusst der Zumutung, die wir in euch erkennen. Ob Wohnung, Fitnesscenter oder Parkanlage, ihr, die Sürücüs, seid ein Faktor in allen unseren Entscheidungen. Wir meiden euch systematisch.“
    „Offenbar leben wir alle in der Hoffnung, es könne uns mit ein wenig Geschick und beruflichen Erfolg doch gelingen, Menschen wie euch für die kommenden vierzig Jahre aus unserem Alltag fern zu halten.“
    „Niemand von uns, ihr Sürücüs, will das Risiko eingehen, die eigene Tochter neben dreien wie euch auf der Schulbank sitzen zu sehen.“
    „Ein Leben Tür an Tür mit euch Sürücüs, das ist unser Albtraum. Davor haben wir Angst.“
    „Sollen wir euch etwa so annehmen, wie ihr jetzt seid? Mit euch lässt sich kein Staat machen, jedenfalls kein funktionstüchtiger – und schon gar keine Wissensgesellschaft. In solch einem Klima werdet ihr Sürücü-Brüder, ihr Mörder und Mitwisser, uns zum Tatbeweis einer nahenden Katastrophe. In solch einer Atmosphäre applaudiert man bei uns wieder Stimmen, die erkannt haben wollen, dass wir es ganz gehörig übertrieben haben mit unserer Nachlässigkeit euch gegenüber.“
    „In manchen Momenten, scheint es mir dann, als würden genau die Werte und Hoffnungen verfehmt, für die eure Schwester ihr Leben riskierte; die Werte, für die sie von eurer Hand sterben musste. Unsere Werte.“
    „Aber sage niemand, eine Kultur, in der Väter ihre eigene Tochter zum Mord freigeben, sei keine Kultur, könne keine sein. Natürlich ist sie eine. Eine, die keine Toleranz verdient, sondern harte Strafe. Eine, von der wir nichts, aber auch gar nichts zu lernen haben.“

  53. Ich frage mich bei solchen Leuten immer ob die diese realitätsferne Einstellung „nur“ aus ideologischen Gründen haben, die Realität aber sehr wohl kennen, oder ob sie solche Aktionen aus reiner Dummheit machen.

  54. Viele besorgte Mitmenschen beschwören das friedliche Zusammenleben der Kulturen und versuchen, den Clash der Zivilisationen zu verneinen. Wer nicht taub und blind ist, muss erkennen, dass wir in diesem Clash mittendrin sind. Man kann es auch auf den Punkt bringen: Wir leben im Zusammenprall von Moderne und Barbarei.

  55. #68 6Thoth

    Das nennt man „Stockholm-Syndrom“ = die Identifikation mit einem Vergewaltiger, um die unerträgliche Spannung zwischen der eigenen totalen Ohnmacht und Entwertung und der absoluten Macht des Vergewaltigers psychisch erträglich zu machen.

  56. # 89 Tommy
    Abgesehen von naiven Gutmenschen haben die meisten ein mulmiges Gefühl. Sie wissen nicht genau wie sie mit dieser barbarischen Kultur der Vormoderne umzugehen haben. Sie setzen ihre ganze Hoffnung auf Integration und ein Hineinwachsen in die westliche Kultur.

  57. #94 pinetop (19. Sep 2008 16:43)

    Ja, das glaube ich auch. Da die Barbaren mitten unter uns sind und nicht jenseits des Limes, ist es für viele Leute nicht einfach, mit der Situation umzugehen. Man sitzt in der Zwickmühle: Sagt man was dagegen, wird´s einem wahrscheinlich falsch ausgelegt, sagt man nichts, hat man auch kein gutes Gefühl.

    Den von Ihnen zitierten Artikel von Wolfram Eilenberger finde ich ganz gut. Geht mir auch so. Ich meide jeden Kontakt, sowohl geschäftlich als auch privat. Ich kaufe nicht mal nen Döner.

  58. Es ist halt für mich immer wieder unbegreiflich, da genau diese Leute a)mit Religion so gut wie nix am Hut haben, b)sich als die größten Kämper gegen faschistische Ideologien sehen (leider halt nur gegen die von Rechts), c)für die Gleichberechigung von Mann und Frau und Homosexuellen eintreten, und sich dann ausgerechnet mit denen solidarisieren die zu allen angeführten Punkten eine Kontraposition einnehmen. Ein normaldenkender Mensch kann sowas nicht nachvollziehen.

  59. #96 Tommmy (19. Sep 2008 17:04)

    Vergessen Sie´s. Das werden Leute wie Sie und ich nie verstehen. So einer wie Schulz lebt in seiner eigenen Welt. Der würde seine Ansichten wahrscheinlich nicht mal ändern, wenn ihm beim Bummeln in den Spandauer Arkaden ein Kulturbereicher grundlos auf´s Maul haut und ihn ein deutsches Schwein schimpft. Jemand wie Schulz kann nur neutralisiert werden, wenn die Bevölkerung endlich einen Bewußtseinswandel durchmacht und solche Gurken nicht mehr wählt.

  60. Hier noch eine schöne Beschreibung von Broder: Wenn Menschen andere Menschen töten, um aus ihren Köpfen Lampen herzustellen, ist das auch eine Kultur. Wenn man dafür bestraft wird, ist das Zivilisation.

  61. Die Herkunft muss noch viel genauer aufgeschlüsselt werden, auch nach einer Einbürgerung! Die SPD vergisst, dass vor allem ihre Wähler Opfer der Migrantenkriminalität sind, da diese in den Problem- und Arbeiterbezirken wohnen; deren Kinder die Probleme auf der Straße und in der Schule durch die Bereicher bekommen. Wann wenden sich die SPD Wähler endlich ab und wählen CDU?

  62. Besonders geil ist ja die Forderung, Türkisch und Arabisch als Zweitsprache anzubieten.

    Die Türken/Araber lernen sie ja sowieso als erste Sprache (darum sind sie ja in der Schule dann so grottenschlecht, weil sie fast kein Deutsch können). Und deutsche Eltern, die auch nur zwei ihrer fünf Sinne beisammen haben, werden schön bei Englisch, Französisch, Latein, etc. bleiben.

    Wäre aber mal ein schönes Zeichen – stell Dir vor es ist Türkisch und keiner geht hin!

  63. @ #93 Sir Toby @ # 88 Catalogy

    By the way – gibts eigentlich auch irgendwo ein “Mohammel E. Neumann”- Bild?

    Aber Sir Toby, da müsst Ihr etwas übersehen haben: Mohammel E. Neumann …

    Na … ? Mohammed und NEU? Geht wohl nicht, was?

  64. Sollte dieser Taugenichts es tatsächlich schaffen, dass mein (noch) geliebtes Spandau, in dem ich wohne, zum Mekka für die Ölaugen werden sollte… Dann…

  65. #106 ich meinte eigentlich das Hans-Carossa-Gymnasium 😉
    meine Grundschule ist aber auch da in der Nähe, Weinmeisterhornweg

  66. #107 Henker (20. Sep 2008 01:36)

    Carossa ist ihren miesen Ruf ja los, seit es aus dem Spandauer Ghetto nach Kladow gezogen ist. Die Schulleiterin hat wirkich was auf dem Kasten und ist schwer engagiert.
    Weinmeisterhornweg? Meinst du die Daberkow ?…weiß nicht wie es geschrieben wird.

    So ab Gatower Ecke Heerstr. ist`s aber schon nicht mehr ganz so gemütlich, oder?

Comments are closed.