Gestern Abend um 19.30 Uhr fand in Schöppingen eine Lichterkette und parallel dazu ein Gottesdienst von Pfarrer Wolfgang Böcker zum Gedenken an den ermordeten 18-jährigen Kevin statt. Die Trauerfeiern finden heute um 16 Uhr mit der Beerdigung von Kevin ihren vorläufigen Abschluss. Eine PI-Leserin berichtet von ihren gestrigen Eindrücken.

Wir sind mit vielen anderen am Spielplatz angekommen. Von hier aus beschlossen wir gemeinschaftlich zur Kirche zu gehen, um die anderen abzuholen. Gegen 20:00 Uhr war die Messe vorbei. Der Pastor, der Bürgermeister sowie die Eltern des Opfers gingen voran. Dann kam der Rest der Gemeinde.
Der gesamte Weg wurde von Polizeibeamten abgesperrt. Wir sind dann zurück zum Spielplatz am Kindergarten gegangen und jeder hat seine Kerze am Baum abgestellt.

Als dies auch der Letzte getan hat, war erst einmal Stille. Es war so leise, dass man eine Stecknadel fallen hören konnte. Dann ging ein junger Mann mit Gitarre zum Baum wo die Kerzen standen und sang „Knocking on Heaven’s Door“. Da liefen selbst dem Letzten in der Menge die Tränen über die Wangen. Das war Gänsehaut pur.

Danach war es wieder ruhig und man hörte nur das Schluchzen der Menschen. Man hat den Zusammenhalt nicht nur gesehen, sondern auch gespührt.

(Bild oben: Traueranzeige des Jugendzentrums „Haltestelle“ in den Westfälischen Nachrichten)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

165 KOMMENTARE

  1. Auch in der Todesanzeige wieder das bewusste Vermeiden von klaren Worten. Wenn der Junge bei einem Autounfall gestorben wäre oder nach langer Krankheit hätte das garantiert in einer Zeile Erwähnung gefunden.
    Sinnlos wurdest du uns geraubt zB. hätte ich geschrieben, oder mehr.

  2. In die Trauer um Kevin mischt sich Wut,
    Wut auf unsere Politiker die es soweit kommen
    liesen…

    Wut auf die Politiker, die bei dem Mord von Marwa den Anhängern der muslimischen Gewaltreligion auf die Knie fiehlen…

    Wut auf die Politiker, die dem Mord durch einen Muslim an Kevin keine Beachtung schenken, sondern ihn als kulturelle Bereicherung betrachten, die wir, das Stimmvieh aushalten müssen.

    Es muß endlich Schluß sein mit dieser himmelschreienden Ungerechtigkeit!

    Auch ein ermorderter Deutscher ist ein Mensch,
    nicht nur ein ermorderter Muslim!

    Schluß mit dem Wegschauen vor mohammedanischer Gewalt!

    Schluß mit dem Appeasement vor dem Islam!

    Daß der Islam und unsere Gesellschaft nicht kompatibel sind kapiert izwischen jedes Kind!
    Jeder Stein, jedes Kamel hat es verstanden,
    nur unsere Politiker wollen es nicht verstehen!

    Deshalb: Hinweg mit dem Dhimmipack unserer etablierten Parteien!

    Für ein freies Europa ohne Islamfaschismus!

    MilitesChristi

  3. Und davon wird man außer auf PI nirgendwo etwas finden.
    Man wird keinen Politiker mit weißen Rosen in den Zeitungen oder TV zu sehen bekommen, nichts wird von dem Jungen in der Öffentlichkeit wahrgenommen.
    Die Zensur in diesen Fällen ist inzwischen so umfassend, dass meine Nachbarin das auch noch spannend finden kann, wenn sie schon das Messer an der Kehle haben wird.
    Es macht mich so traurig, wie schnell und ungebremst diese Entwicklung fortschreitet. Das ist wie bei einem Schneball, der immer schneller ins Tal rast und sich in seiner todbringenden Rasanz verselbstständigt hat.

  4. Nochmals mein Beileid !

    ——————————–

    Wenn die Opfer/Täter Rollen ausgetauscht wären, würde das für gewisse Parteien so direkt vor der Wahl der Knüller sein.

    Aber so ist es contra produktiv,

    also verschweigen !

    Es wäre/ist wichtig das wir National-Konservative ein Bundesweites Medium ausserhalb ds Netz haben.

    Könnte ma so etwas nicht in Form einer Genossenschaft machen ?

  5. Die Qualitätsjournalisten sollten sich wirklich schämen! Über den Mord im Gerichtssaal wurde in allen Medien bereichtet und die Angst vor der Ausländerfeindlichkeit geschürt, aber der Mord an Kevin ist den Qualitätsjournalisten nichts wert!

    Qualitätsjournalisten leben in einem posthistorischem Paradies, wo der Gutmensch den Islam als die einzige Religion des Friedens ansieht. Diese Journalisten haben aus der deutschen Geschichte nichts gelernt, außer dass man dem Antisemitismus in Gestalt des Islams eine zweite Chance geben soll. Pfui, ihr Qualitätsjournalisten seid wahre Neo-Nazis!

  6. Die Moslems kommen zu uns, weil Sie bedroht sind durch Mord und Folter, wir nehmen Sie auf, füttern, kleiden und geben Ihnen Arbeit und Wohnung.
    Doch wir sind Affen und Schweine für Sie. Unsere Frauen Huren, unsere Kinder Scheißkartoffeln und wir Nazis.

    Danach bedrohen, bestehlen und ermorden Sie uns, nehmen uns Väter, Söhne, Enkel, Mütter, Frauen, Töchter.

    Wo können wir nun Schutz finden ?

  7. Der Mörder unterlag einem Verbotsirrtum, erhält den deutschen Pass und wird Gründer eines Moscheebauvereins!

  8. Und Angehörige des Täters waren anwesend um sich bei Kevins Familie zu entschuldigen und gedachten dessen sinnlosen Todes.

    Man wird doch noch Phantasieren dürfen?

  9. Politik des Schweigens geht irgendwann nach hinten los – das lehrt die Geschichte.

    Aus der Geschichte wird jedoch nicht gelernt – das lehrt auch die Geschichte.

  10. Ruhe in Frieden Kevin. Für die andern: legt die sentimentale Klampfe aus der Hand und nehmt etwas Brauchbareres als Kerzen in die Hand.

  11. Nach dem 1. Weltkrieg wurden in allen Dörfern und Städten Deutschlands an wichtigen Plätzen, Kreuzungen und Friedhöfen Mahnmale und Gedenksteine aufgestellt, zur Erinnerung an die Gefallenen. Keine Familie in Deutschland die nicht Gefallene zu beklagen hatte.
    Aber wo sind die Gedenksteine von Heute? Keine deutsche Familie, in der kein Angehöriger zusammengeschlagen, vergewaltigt oder getötet wurde.
    Das heißt, die deutschen Bürger leben wie während eines tobenden Weltkrieges.
    Da sie aber nicht mit der Waffe in der Hand zu Tode kommen, sondern während eines Stadtbummels, Schulbesuchs, Badeurlaubs oder wie Kevin, der sich einfach abends mal 100 Meter von seinem Haus entfernt hat, wird den Opfern ein Gedenken verweigert.
    Kein Politiker hat sich sehen lassen. Während Kevin in der Leichenhallen liegt, planen Politiker schon wieder, tausende weitere Iraker ins Land zu holen.
    Weitere Morde sind also so sicher, wie das Amen in der Kirche.
    Wer sind die wahren Mörder?
    Wer auf das Töten abgerichtete Kampfhunde massenhaft aus Zwingern befreit und in Menschenmengen treibt, weiß, daß diese Hunde nur eines tun werden und gemäß ihrer Programmierung tun können: Töten!
    Und muslimische und nichtmuslimische Iraker sind von klein auf auch nur auf Töten konditioniert worden.
    Wer einen Hecht in einen Karpfenteich setzt, sollte nicht davon ausgehen, daß der Hecht sich integriert und zum Karpfen mutiert. Er wird alles vernichten und töten, dessen er habhaft wird.

  12. ad #4

    …geben Ihnen Arbeit

    Also, arbeiten tun wohl die wenigsten, Du meintest wohl:

    …geben ihnen Geld

  13. Die Frage ist doch, was für Konsequenzen dieser Mord haben wird. Vermutlich natürlich keine. Während jeder Angriff eines Deutschen auf einen Ausländer von den entprechenden Interessengruppen genutzt wird, um ihre Forderungen durchzusetzen (mehr Geld „gegen Rechts“, mehr Moscheen, mehr Migranten in der Polizei etc.), wird es als moralisch höchst verwerflich angesehen, nach diesem und ähnlichen Verbrechen Forderungen zu stellen.

  14. Rührend – nur wird das die Musels wenig beeindrucken, und den Rest der Deutschen schert es sowieso nicht, de der Ermordete war ja bestimmt nur ein Nazi und hat den armen Muselgranten nur provoziert …

    Die Antwort, die sowohl hierzulande als auch international für Schlagzeilen sorgen würde, wäre die Bildung einer bewaffneten Bürgerwehr, die als erste Amtshandlung erstmal die Häuser der Moslems ausräuchert, sie aus ihren Mietwohnungen zerrt und über die Landkreisgrenze befördert. Wenn da alle mitmachen wird es schwierig mit der Strafverfolgung – da müßten sie dann schon die Bundeswehr hinschicken. Zusammenhalt ist der Schlüssel zum Erfolg – leider haben die Deutschen genau den verloren.

  15. Ich war gestern auch anwesend bei dem Gedenken !
    Es war Gespenstisch !
    Ich bekomme heute noch eine Gänsehaut und Tränen in die Augen wenn ich an die Situation und das Lied denke !

    Dieses hätte nicht sein müssen,wenn man schon vor dem Mord an Kevin Regelungen getroffen hätte, was die Aufnahme bestimmter Landsleute betrifft !

    Schüler sind heute in der Schule gewarnt worden von den Direktoren, aus dem Hause zu gehen, da heute die Beerdigung von Kevin ist und sich hierzu Radikale angemeldet haben !!!

    Ey Leute mal ganz EHRLICH :
    Muss das sein ?!
    Müssen die sich diese Situation zu Ihren Nutzen machen ? NEIN !!

    Die sollen bleiben, wo Sie sind !
    Jetzt müssen wir in Schöppingen nicht nur ANGST vor bestimmten Asylanten haben, sondern auch noch vor irgendwelchen Radikalen !!!

  16. Und wer jetzt meint, das wäre zu radikal, der hat die normalen Maßstäbe verloren bzw. die kranken Ansichten unserer gestörten Gesellschaft bereits verinnerlicht. Es ist normal. Die Moslems würden das verstehen, denn in ihren Ländern läuft es genau so ab, wenn sich ein Angehöriger irgendeiner Minderheit danebenbenimmt.

  17. #11 cat: Was für „Radikale“ ? Wieso muß man vor denen Angst haben ? Glaubst Du vielleicht, die bringen noch ein paar wehrlose Deutsche um, diese „Radikalen“ ?

  18. Solche Einzelfälle machen weder die Grünen noch die Linken besorgt.

    Jeder rechte Furz wird in den Medien zum Donnerhall und Kreischerei um mehr Kohle im Kampf gegen Rechts.

    Medienwirksam wurde wochenlang das Fake Mannichl durch die Presse gezogen um einfach still begraben zu werden.

  19. Die degenerierten sich selbst besingenden Staats-Eunuchen mit ihren verkrüppelten Fingerchen Adoptieren und Kaufen immer schneller ihre willfährigen Helferschergen.

    So sehr sie es versuchen: Hinter dem Seidenstoff steht keine Mami-Göttin mehr sondern eine kinderfressende, verweste und penetrant stinkende Leiche. Das zum Anhimmeln befohlene Fußvolk weiß dass längst. Spätestens wenn das Fressen und die Unterhaltung nicht mehr wie gewohnt angekarrt werden, wird sich das Anhimmeln in eine hochnotpeinliche Fragestunde wandeln, der eine oder andere wird schon wissen wollen warum man dem Kadaver Kinderherzen, Gold, Würde und ein freies Leben vorgeworfen hat.

    Was uns die Medien vorenthalten, negieren, verkehren bis fälschen steigert nur den Kesseldruck. Schade und nachhaltig verantwortungslos ! – auch speziell gegenüber sich selbst könnte man meinen.

    Der Schlüssel zur Wahrheit werden die sich ändernden sozialen Verhältnisse aufgrund wirtschaftlichen Wandels“ sein, wobei es keine „blühenden Landschaften“ sein werden die den Motor ans Laufen bringen.

  20. laß die radikalen kommen-wo leben wir?

    es wird zeit das wir radikal werden,nicht nur in unserem denken.

    diesen schlag menschen der ungeprüft ins land kommt muss man internieren und erstmal so wie es damals bei den ossis war,auf die gesetzestreue durchleuchten.

    man darf sie nicht unter generalverdacht stellen,aber ich fordere gerade für diesen schlag menschen die abnahme der fingerabdrücke,dna proben und und und.

    es reicht wie diese verdammte politik einfach zuschaut das immer mehr dieser radikalen ins land kommen und ihenen dabei noch den arsch leckt beim moscheenbau.

  21. Die Antwort, die sowohl hierzulande als auch international für Schlagzeilen sorgen würde, wäre die Bildung einer bewaffneten Bürgerwehr, die als erste Amtshandlung erstmal die Häuser der Moslems ausräuchert, sie aus ihren Mietwohnungen zerrt und über die Landkreisgrenze befördert.

    Nur mal so eine Frage: Kann es sein, dass sich hier einige Agents Provocateur rumtreiben? Schließlich sind gewisse Politiker ja richtig geil darauf, solche Seiten wie diese zu sperren. Da kommen Beiträge wie oben sicher gelegen. Verstehe nicht, warum PI sowas veröffentlicht. Seid ihr schon vom Verfassungsschutz unterwandert?

  22. Das Verhalten des Pfarres war nicht schön. Er stellte sich sofort auf die Seite des Täters. Es fehlte wohl nicht viel, das er Kevin die Schuld für seinen Tod gab.Das nun durchdringt, das die Ursache die Verweigerung des Zutritts zu einer Party war, verschlimmert die Sache.

    Wenn es Schöppinger gibt, die die Kraft haben, sollten sie friedliche Mahnwachen vor der Asylunterkunft halten. Mit Kreuz, dazu die Medien einladen, und sagen was sie für Probleme mit den sogenannten Asylbewerbern haben.

    Sicher wird Pi hierüber exclusiv berichten.

    Gedenken wir Kevin.Eines der unzähligen Opfer, die unsere Regierung zu verantworten hat.

    Der Tag kommt, wo neben dem zentralen Mahnmal für den Holocaust ein Feld mit einer Stele für jeden Ermordeten Nichtmuslim, für jede aus “Ehre” getötete Muslima stehen wird.

    Es lebe das heilige Deutschland! (Graf Stauffenberg,1944 bei seiner Hinrichtung)

  23. Der gesamte Weg wurde von Polizeibeamten abgesperrt

    So etwas hätte ich gar nicht erwartet!

    Schade ich wäre gestern auch gerne dabei gewesen.
    Nochmal mein Beileid!

  24. #13 Axel_Bavaria

    Kann ich nicht sagen was für Radikale !
    Das ist die Aussage von einer Schule gewesen.

  25. Das ist alles so traurig!
    Ich bin aber zuversichtlich, dass die Schöppinger Bürger diesen Abend nicht vergessen werden und zukünftige (politische) Entscheidungen und Vorhaben ganz genau beobachten werden.
    Besonders im Zusammenhang mit dem Asylantenheim.

  26. Man kann sich vorstellen was los gewesen wäre wenn der Kevin den Iraker abgestochen hätte.

    Aber der Iraker hat Kevin abgestochen und somit kommt aus Politik und Medien…..nichts !

    Und das Bisschen was kommt ist eher pro Iraker als pro Kevin. Stimmt’s Böckiboy ?

    Egal, wir wissen jetzt dass die verantwortlichen Eliten in diesem Land für das eigene Volk, für ihre eigenen Leute nur Spott und Verachtung empfinden. Alle tanzen um das goldene Kalb das heute „Multikulti“ heisst.

    Gott möge diese SCHEISS Political Correctness verfluchen und strafen !

  27. Was mich etwas wundert ist, dass auch die JF online nichts darüber schreibt. Allerdings sind die oft recht langsam mit aktuellen Berichten. Vielleicht steht es ja nächsten Freitag in der Printausgabe auf der Titelseite 😀

  28. #23 Nordisches_Licht (28. Aug 2009 12:29)

    #4 Peter Mueller (28. Aug 2009 11:48)

    Weiter unten im Bild habe ich es in Lateinischen Buchstaben übersetzt !

    Für alle die schwierigkeiten habe Fraktur zu lesen.

  29. #18 cat (28. Aug 2009 12:15)

    Nun, der Verdacht liegt ja nahe, daß hier schon wieder instrumentalisiert und der „Kampf gegen Rechts“ befeuert werden soll. Mit „Radikalen“ sind zweifellos Rechte gemeint. Genau wie der Pfarrer ja nichts Eiligeres zu tun hatte, als vor Ausländerfeindlichkeit zu warnen, heftet man auch hier der Gedenkveranstaltung schon wieder ein „Geschmäckle“ an. Besser, man geht gar nicht erst hin, weil so ein Gedenken ja von Rechten instrumentalisiert werden könnte. Fast hat man das Gefühl, man rede hier von einer ansteckenden Krankheit, die man sich zuzieht, wenn man nur in die Nähe eines „Rechten“ kommt.
    Dagegen ist die Schweinegrippe ein Witz.
    Unglaublich, wie pervers diese indoktrinierten Gehirne ticken.

  30. @ cat:
    Fallt doch nicht dauernd auf diese Angstmacherei herein!

    „Radikale“! Das ist Neusprech!
    Das ist die Sprache derer, die uns in Ketten werfen und ermorden lassen, wenns passt.
    Das sind die Verantwortlichen!

    Cat, du bist neu hier?

    Ok, dann kann ich dich besser verstehen.

    Dieser Mord ist leider KEIN EINZELFALL, lediglich für dich/euch Schöppinger.
    Es ist Kalkül. Alles, was gerade läuft.
    Face the facts.

    Hier bei PI sind zu einem Großteil gebildete Menschen des Bürgertums vertreten und die sind nicht so einfach zu „radikalisieren“.
    (Deswegen sind wir den Machthabern ja auch ein Dorn im Auge!!!)

    Wenn hier „drastische“ Maßnahmen von manchen als Konsequenz gefordert werden, dann hat das viele gute Gründe.

    Fürchte dich nicht vor den PI-Lesern, sondern vor der mordenden Ideologie der Linken/68er und des Islam.

    So genannte „Rechtsextremisten“ gibt es nur in verschwindend geringen Zahlen. Sie werden hingegen als Phantom sogar staatlich gezüchtet/aufgebauscht, damit man ein Alibi für den Krampf gegen Rechts usw. hat und der ahnungslose gutgläubige Bürger ein Feindbild hat und links wählt.

    In Wahrheit geht es gegen das Bürgertum und gegen Deutschland als bisher weitgehend homogene Bevölkerung, als Kulturkreis mit herausragenden Leistungen.
    Wir sollen unterjocht werden. Um nichts anderes geht es.
    Wir haben weder eine Demokratie noch freie Presse.

    Die Linken/68er haben einen manischen Selbsthass, der sie so leidenschaftlich ihr eigenes und unser Grab schaufeln lässt.

    Lies mal Jan Fleischhauer „Unter Linken“!
    Ein gutes Einstiegswerk.

    Hoffentlich bist du unter dem Eindruck der Ereignisse nicht verschreckt, sondern bleibst PI treu!

  31. Ganz nebenbei bemerkt, der Iraker war Flüchtling aus… religiösen Gründen! Er ist Christ! Und nun?

  32. Ich hoffe mal das die Beerdigung von Kevin nicht gestört wird. Die Familie Freunde und Bekannte sollten sich in Ruhe von Ihm verabschieden. Und wenn sie es nicht können verachte ich diese Menschen die die Beerdigung stören sollten. Denn das wäre das aller letzte.

  33. @ Seiko

    Ganz nebenbei bemerkt, der Iraker war Flüchtling aus… religiösen Gründen! Er ist Christ! Und nun?

    ———————————————-

    Wer sagt das ?

    Bevor icvh nicht seinen Taufschein gesehen habe, glaube ich das nicht.

  34. @30 Tina 81

    Ich hoffe mal das die Beerdigung von Kevin nicht gestört wird. Die Familie Freunde und Bekannte sollten sich in Ruhe von Ihm verabschieden. Und wenn sie es nicht können verachte ich diese Menschen die die Beerdigung stören sollten. Denn das wäre das aller letzte.
    ———————————————-

    warum sollte sie gestört werden, ist doch gar nicht medienwirksam.

  35. #27 RobertOelbermann

    Daß das was Kevin wiederfahren ist in Wahrheit kein Einzellfall ist, weiss ich !

    Dafür lebe ich schon zu lange in Schöppingen und kriege genug mit, was woanders noch passiert !

    Die Politiker müssen HANDELN !
    Das diese nichts tun ,liegt doch auf der Hand!

    Ja wir müssen uns Wehren, aber nicht so wie es hier so manche Schreiben !

    Nach dem was teilweise geschrieben wird und Kleine Kinder 1-4 Schuljahr aus der Schule kommen und total durcheinander sind und nicht wirklich wissen was sie mit dem Durchgegebenen anfangen sollen,da kann man Angst kriegen !

  36. #29 Seiko (28. Aug 2009 12:36)

    „Ganz nebenbei bemerkt, der Iraker war Flüchtling aus… religiösen Gründen! Er ist Christ! Und nun?“

    Quellenangabe wäre nett.

  37. meine frau hat sich die finger wund telefoniert umd bei den medien nachzufragen warum man über diesen fall nix liest oder im fernsehen sieht….als antwort kam meistens….es sei in diesen wochen zu viel passiert um über jeden einzelnen fall berichten zu können.

  38. #34 cat (28. Aug 2009 12:42)

    Wäre es nicht eine gute gelegenheit eine PI-Ortsgruppe in Schöppingen zu gründen !

    Werbung für PI zu machen, die Menschen zusammen bringen ?

  39. @ black elk

    Nee, Taufschein genügt nicht – den kann man im Irak sicher für Bakschisch haben.

    Der soll das „Vater unser“ auf arabisch beten – dann gloob ick ihm !!

  40. Schüler sind heute in der Schule gewarnt worden von den Direktoren, aus dem Hause zu gehen, da heute die Beerdigung von Kevin ist und sich hierzu Radikale angemeldet haben !!!

    Das ist doch widerwärtige und unverschämte Angstmache. Das Gespenst der „Radikalen“ darf auf gar keinen Fall aus den Köpfen der armen Kinder und Jugendlichen raus. Sie sollen das an die Wand gemalte Monster fürchten und sich von ihm fernhalten.

    Wie abstoßend.

    Du solltest nicht darauf reinfallen, cat, und Dich jetzt über Fantasiefiguren empören, die vielleicht (!) „radikal“ die Beerdigung stören. Vermutlich meinen die Neonazis mit den „Radikalen“. Die können sich bei Trauerfeiern benehmen und die stechen auch keine Trauergäste oder harmlosen Schüler ab.

    @Axel Bavaria: Es stimmt zwar, dass der Zusammenhalt bei uns mehr als bescheiden ist – dies ist aber ebenfalls eine Folge andauernder Indoktrination. Aber „spontane Volksaufstände und Aktionen“ sind selten – wenn nicht nie – spontan. Auch bei den Moslems mit ihrem weitaus ausgeprägteren Zusammenhalt war die Randale aufgrund der Karikaturen komplett orchestriert.

    Was uns noch mehr fehlt als Zusammenhalt, ist Geld. Und ich meine nicht Beträge, die wir durch Spenden zusammenbekommen könnten, sondern Milliarden.

  41. Die Tatsache, dass Fälle wie dieser für Politik und Presse offensichtlich genauso interessant sind wie ein Sack Reis, der in China umfällt, zeigt, wieviel denen das Leben eines Deutschen (Passdeutsche ausgenommen) wert ist.Nämlich nix. Das Problem ist nicht die zugewanderte Unterschicht sondern unsere eigenen Landsleute, die uns verraten und verkaufen. Was nicht im `Kampf gegen rechts` verwurstet werden kann, wird gnadenlos unter den Teppich gekehrt. Ein Volk hasst sich selbst…

  42. #29 Seiko (28. Aug 2009 12:36)

    Ganz nebenbei bemerkt, der Iraker war Flüchtling aus… religiösen Gründen! Er ist Christ! Und nun?

    1. Beleg das mal.
    2. Falls er Christ war, dann war er ein beschissener Christ, wenn er Leute umbringt.
    3. Falls er Christ war, werden die Medien wohl auch nicht viel lieber über diesen schrecklichen Vorfall berichten – eben wegen des „Migrationshintergrundes“ des Mörders.

  43. @ 39 Hobbes

    Der soll das “Vater unser” auf arabisch beten – dann gloob ick ihm !!
    ———————————————-

    Ja, das ist besser und zwar im Überraschungseffekt und vor gesammelter Mannschaft seiner „Mitchristen“, dort wo er wohnt.
    Dann glaube ich es auch.

  44. #30 Seiko (28. Aug 2009 12:36) Ganz nebenbei bemerkt, der Iraker war Flüchtling aus… religiösen Gründen! Er ist Christ! Und nun?

    Antwort:

    Nichts, und nun.
    Gerade als Christ im Irak, wurde er darauf konditioniert, daß die Welt aus Menschen besteht, die entweder töten oder getötet werden.
    Er hat sich entschieden, zu welcher Gruppe er gehören möchte.
    Die Opfer, die wir aus islamischen Ländern importieren, werden hier zu Tätern. Und Täter, die wir importieren, bleiben Täter.
    Wie der Papst in seiner Rede sagte: „Mohammed hat nur Schlechtes in die Welt gebracht.“

    Würden unsere Politiker, ihre Kinder von Männern behüten lassen, die als Kind massivst Opfer von Kindesmißbrauch und Vergewaltigung wurden? Nach dem Motto: „Gerade sie verstehen, was Gewalt anrichten kann und sind reine Seelen!“
    Natürlich nicht. Unsere Politiker würden sich hüten.
    Aber das dumme Volk kann ruhig abgeschlachtet und vergewaltigt werden.

  45. @ osimandias

    Schon möglich, daß die MSM ein paar Nazi-Darsteller gebucht haben, damit die die Beerdigung stören und ein paar schöne Kampf gegen rechts-AGITPROP-Schlagzeilen rauspringen.

    Bei Pro-Kundgebungen waren ja auch bereits einige begnadete Nazi-Mimen in Ausübung ihrer Kunst zu bewundern. Aktions-Kunst, sozusagen. Schlingensief (lebt der eigentlich noch ?) fänd´s prima !!!

  46. Asyslanten brauchen eben auch ein Argument für ihren Asylantrag. Ein beliebter Trick ist, seinen eigenen Pass zu vernichten und dann zu behaupten, man komme z.B. aus dem Libanon. Das Gegenteil muss man erst einmal beweisen. Genauso spricht sich natürlich herum, dass man mit dem Argument „religiöse Verfolgung“ bessere Chancen hat. Erinnert sich noch jemand an die „irakischen Christen“, die hier mit Kopftüchern aufliefen?

  47. Wenn er wirklich Christ sein sollte,was ich nicht glaube , so werden seine Glaubensbrüder und Schwestern sein Tun auf das allerschärfste verurteilen , da kannst du sicher sein , seiko.

  48. angesichts dieser grausamen tat und der geraubten zukunft eines jungen deutschen menschen, fällt es mir nicht leicht die passenden worte zu finden…

    ich kann den angehörigen und freunden von kevin nur mein aufrichtiges beileid aussprechen!
    der schmerz ist sicher grenzenlos, und trost in den tagen der trauer, aber auch für die zukunft, nicht in sicht.

    ich selber stamme aus guten bürgerlichen verhältnissen, gewalt und extremismus kam bei uns nicht vor, konflikte wurden in gesprächen gelöst. daher ist es mir momentan immer noch fremd, daß ich mich selber zunehmend ohnmächtig, aber auch „wütend“ fühle, wenn man all diese untaten mitbekommt und unsere deutsche „trias politica“ nichts (!), anscheinend rein gar nichts, dagegen unternimmt!
    das macht mir angst!!!

    auch finde ich es wirklich traurig, daß unsere guten alten deutschen tugenden und werte immer mehr verloren gehen.
    ehre, anstand, höflichkeit, hilfsbereitschaft und vieles mehr wurde in der jüngeren vergangenheit einfach von unseren „gästen“ mißachtet, ausgenutzt und beschmutzt.

    es ist nun an der zeit, daß die verhältnisse sich wieder ändern.
    es kann einfach nicht angehen, daß wir ganz normalen deutschen bürger uns nicht mehr frei in unserem land bewegen können, weil man angst haben muß aus einem nichtigen anlaß gleich ein messer oder eine kugel zwischen rippen zu spüren…

  49. An PI

    Ich würde mal vorschlagen, daß ihr mich aus eurer Moderation herausnehmt.
    Sonst könnt ihr euch andere Mitglieder suchen, die euer Portal mit geistreichen Beiträgen aufwerten.
    Moderation, weil ich die Institution Kirche angegriffen habe. Aber die Kirche kann mich ebenso wie der Islam da lecken, wo die Sonne nie hinscheint.

  50. @ black elk

    „Vor versammelter Mannschaft“ – wenn er aber Musel ist, wird íhn alleine die Kenntnis & das Aufsagen des Gebets die Rübe kosten – eigentlich einr geniale Lösung, die aber bestimmt – anders als das Schächten von Bio-Deutschen – gegen die Männchenwühürde vertößt.

  51. War doch klar daß so ein Vorfall vor der Wahl wieder totgeschwiegen wird.
    Die Etablierten hätten dann ja auch eingestehen müssen daß der Traum von „Multikulti zerplatzt ist.
    Aber man sieht auch mal wieder wie eng die weltfremde Politik verknüpft ist mit ideologisch verblendeten Journalisten die schamlos die Berichterstattung so drehen wie es den Mächtigen passt.
    Man könnte den ganzen Tag nur noch kotzen!!!!

  52. Da ja scheinbar einige „irakische Christen“ vor Ort sind, so würde mich brennend interessieren, wieviele von ihnen am Trauergottesdienst und an der Gedenkfeier anwesend waren und wieviele an der Beerdigung teilnehmen werden.

  53. #29 Seiko

    „Ganz nebenbei bemerkt, der Iraker war Flüchtling aus… religiösen Gründen! Er ist Christ! Und nun?“
    ————
    Schiiten werden im Irak von Sunniten verfolgt und ermordet und umgekehrt!Jeder meint, der andere hätte nicht den richtigen Glauben.
    Eine einzige Schlachterei.

  54. Ganz nebenbei bemerkt, der Iraker war Flüchtling aus… religiösen Gründen! Er ist Christ! Und nun?

    Interessant. Ob der Fall für PI jetzt uninteressant wird? Ich glaube diesen Quatsch vom geborenen moslemischen Kriminellen ja sowieso nicht. Russen, Jugoslawen und noch einige andere sind genau so gewalttätig.

    Aber nichtsdestotrotz werden uns die fanatischen Moslemverbände und die nationalistischen türkischen Verbände in Deutschland zukünftig noch große Probleme bereiten.

  55. Soso, da wird ein Junge grundlos mit einer 30cm Klinge abgestochen, aber vor wem wird gewarnt? – Uns. Ich kann mich gar nicht entsinnen, wann wir bei Pi das letzte Mal Menschen geopfert und Kinder gefresse haben.
    Aber nun ja der Herr Direktor hat wohl seine Prioritäten gesetzt. Was soll man da noch sagen. Widerlich.

  56. #7 Peter Mueller (28. Aug 2009 11:48)

    Wo können wir nun Schutz finden ?

    Ich fürchte, dass wir uns bald nur noch mit der Waffe in der Hand schützen können.

  57. Ich appelier in dem Zusammenhang nochmal an die Einsicht, dass diese Entwicklung mit vernünftigen Appellen an die Öffentlichkeit bzw. Politik und Medien nichts zu erreichen ist.
    Ich wiederhole auch nochmal was einigen hier auch schon lange klar ist, diese Entwicklung
    IST GEWOLLT und wird bewußt herbei- und weitergeführt bis zum bitteren Ende bzw. solange wie es das Stimmvieh in ganz Europa zulässt!!!
    Solange jeder immer wieder sein Kreuz auf dem Wahlzettel da macht wo er es gewohnt ist, wird sich nichts ändern!
    Überlegt bei der Bundestagswahl ganz genau was den gesamten Regierenden links der Mitte am meißten Furcht und Unbehagen bereitet und wählt RICHTIG!
    Trefft sie dort wo es am meißten weh tut und orientiert Euch an den niederländischen Wählern!

    In Anteilnahme sowie der Bitte dieses wie auch die anderen Opfer islamischer Herrenmenschlichkeit und politischer Arroganz mit in die Wahlkabine zu nehmen!
    Mein Beileid für die Angehörigen!

  58. Ich appelier in dem Zusammenhang nochmal an die Einsicht, dass diese Entwicklung mit vernünftigen Appellen an die Öffentlichkeit bzw. Politik und Medien nichts zu erreichen ist.
    IST GEWOLLT und wird bewußt herbei- und weitergeführt bis zum bitteren Ende bzw. solange wie es das Stimmvieh in ganz Europa zulässt!!!
    Solange jeder immer wieder sein Kreuz auf dem Wahlzettel da macht wo er es gewohnt ist, wird sich nichts ändern!
    Überlegt bei der Bundestagswahl ganz genau was den gesamten Regierenden links der Mitte am meißten Furcht und Unbehagen bereitet und wählt RICHTIG!
    Trefft sie dort wo es am meißten weh tut und orientiert Euch an den niederländischen Wählern!

    Völlig richtig. In Schöppingen sollen über 500 Leute an der Trauerfeier teilgenommen haben. Bei einer Einwohnerzahl von 8.000 macht das rund 6-7%. Aber ich gehe davon aus, dass die „richtigen Parteien“ bei den nächsten Wahlen auch dort wieder bei 1 oder maximal 2 % rumgurken werden. Dann allerdings dürfen die Schöppinger sich nicht als Opfer der Politik fühlen, wenn es erneut zu einem ähnlichen Vorfall kommen sollte. Denn dann sind die restlichen 98-99 % dafür mit verantwortlich.

  59. Der CDU Bundestagsabgeordnete Jens Spahn (Wahlkreis 125)nimmt an der Beerdigung teil. Die KandidatInnen der anderen Parteien haben auf meine kurzfristige Anfrage noch nicht geantwortet, bzw. antworten können.

  60. Damit es der politischen Sache dient, hat der Täter schnell die Religion gewechselt, wie viel Strafnachlass wurde ihm dafür versprochen???
    In Italien gaben sich auch letztes Jahr angebliche „Christen “ als Flüchtlinge aus, bis sie ein Moslem „verpetzte“, weil er sie in einer Moschee wieder getroffen hatte.

  61. Diese „Radikalen“, von denen die (LinksGrünen) Lehrer „warnen“, das sind WIR. Das muss euch klar sein.

    Wenn die CDU kommt, sind „die RECHTEN“ nicht weit und daher wird „gewarnt“.

  62. Es muß sich aber doch etwas ändern bei uns, damit der Tod dieses jungen Menschen nicht sinnlos und vergebens war!

  63. hallo leute!
    ich verfolge pi nun schon über 2 jahre, und bin zu 90% der meinung von euch.
    dieses verbrechen war für mich jetzt der auschlaggebene punkt mich aktiv hier zu äußern.
    wir reden, bzw. schreiben sehr viel, aber bewirken tun wir garnichts.
    ich bin der meinung, das wir mehr an die öffentlichkeit (politiker) gehen müssen.
    leider habe ich davon wenig ahnung, aber ich stelle mir das so vor, das man in jeder größeren stadt vielleicht einen stammtisch oder ähnliches gründet.
    hier im forum, sind wir doch sowieso einer meinung, nur wie bringen wir es den anderen bei.
    wir müssen etwas tun, und bei uns selbst anfangen.
    aber last uns endlich anfangen!!!!!!!!!!!

    schnulli

  64. Mir wird immer klarer, dass wir hier eine kleine lächerliche Minderheit sind.
    Unsere Mitbürger finden das alles völlig normal und werden sich vielleicht sogar noch dafür entschuldigen, dass sie eine Trauerfeier hatten.
    Ich stelle mich schon mal auf Dhimmi Rot Rot ein (+grün natürlich).

  65. #21 Nixlinx
    Die verantwortlichen Eliten haben in Deutschland Narrenfreiheit, während sie die Bevölkerung unterdrücken. Eines ihrer Unterdrückungsinstrumente ist Multi-Kulti. Sie
    lassen unsere eigenen Kinder und Jugendlichen von gefährlichen Invasoren bedrohen, verletzen
    und niedermetzeln und regen sich darüber auf, dass wir nicht für genug Nachschub (Geburtenquote) sorgen, die als Aggressionsobjekte für Kulturbereicherer dienen können. Wer für diese Bande im September ein Kreuzchen macht, dem ist nicht mehr zu helfen.

  66. #76 Giftpfeil (28. Aug 2009 13:58)

    „Damit es der politischen Sache dient, hat der Täter schnell die Religion gewechselt, wie viel Strafnachlass wurde ihm dafür versprochen???“

    Holla, die Waldfee! Strafnachlass für Christen? Das ist aber nicht nett den Moslems gegenüber, oder? Also mal ehrlich, manche hier erledigen die Arbeit des Gegners besser als dieser sie selbst erledigen könnte. Sind wir jetzt ein Sprachrohr derjenigen, die eine Benachteiligung der Moslems und Bevorzugung der Christen anprangern?

  67. Die sogenannten ELITEN sind unser Untergang.

    „Sie müßen sich darüber im klaren sein, daß dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den Nationalsozialismus geht, sondern gegen die Kraft des deutschen Volkes, die man für immer zerschlagen will, gleichgültig, ob sie in den Händen Hitlers oder eines Jesuitenpaters liegt.“ (Winston Churchill)

    „Wenn England einmal so geschlagen darnieder liegen sollte, wie Deutschland nach dem Weltkrieg, dann wünschte ich mir für England einen Mann wie Adolf Hitler.“ Winston Churchill 1938

  68. Ob Christ oder Moslem, es geht hier darum, dass
    die ethnisch deutsche Bevölkerung, durch die Zuwanderung aus orientalischen Ländern, an Leib und Seele gefährdet ist. Wenn die Einheimischen, bei Einbruch der Dunkelheit, nicht mehr wagen, die Straßen ihres Ortes zu betreten, dann bedeutet das, dass die Lebensqualität sehr stark vermindert ist. Bei kleinen Dörfern wie Schöppingen, wo kein räumliches Ausweichen, wie in Großstädten, möglich ist, bedeutet eine derartige Gefahrenlage, ein Desaster, das die Schöppinger nicht hinnehmen dürfen.

  69. #79 schnulli (28. Aug 2009 14:12)
    Hallo Schnulli,
    die von dir angesprochene Gründung von PI-Stammtischen und deren Vernetzung ist schon angelaufen. Damit wird man mehr erreichen als nur zu Schreiben. Es wird allerdings noch einige Zeit dauern. Aber irgendwann wird bestimmt auf PI ein Bericht darüber stehen.

  70. #2 MilitesChristi (28. Aug 2009 11:39)

    In die Trauer um Kevin mischt sich Wut,
    Wut auf unsere Politiker die es soweit kommen
    liesen…

    Wut auf die Politiker, die bei dem Mord von Marwa den Anhängern der muslimischen Gewaltreligion auf die Knie fiehlen…

    Wut auf die Politiker, die dem Mord durch einen Muslim an Kevin keine Beachtung schenken, sondern ihn als kulturelle Bereicherung betrachten, die wir, das Stimmvieh aushalten müssen.

    Ich bin aus diesen Gründen schon lange für die Wiedereinführung der Todesstrafe. Anzuwenden an all jenen Politikern, die Deutschland in dieses Verderben gestürzt haben, von Joschka bis CFR, von Laschet bis Böhmer. Die Liste ist lang.

    Jeder einzelne aus der Riege dieses Politdrecks hat bewusst und absichtlich gegen seinen Amtseid gehandelt, der ihn verpflichtet, Schaden von unserer Nation abzuwehren.

    Siehe z.B. CFR: „Ich mache seit 20 Jahren Politik für die Türkei!“ So was rotzfreches muss mit dem Tode bestraft werde. Öffentlich zu vollstrecken!

  71. Im Gästebuch der „Kerzenserver-Seite“ fand ich eben, neben etlichen weiteren Einträgen, diesen guten Kommentar:

    Das sind, historisch betrachtet, wahrlich wertvolle Zeiten. Unsere Nachfahren werden es uns nicht glauben wollen, wenn wir ihnen in der Zukunft über die heutige Gegenwart berichten werden, zu bizarr wird es ihnen vorkommen. Deutschland, flächendeckend in der Hand von Geistesgestörten, ob Politiker, Zeitungsredakteure, Schauspieler, Pfaffen oder kurz: Personen des öffentlichen Lebens. Alle scheinen sie diesem Wahn verfallen zu sein, alles und jedem, was irgendwie “multi-kulti” ist, zu huldigen und im Gegensatz dazu, auf alles, was irgendwie deutsch ist, zu spucken. Sind das denn etwa wirklich noch die Spätfolgen des 2. WK? Steckt dahinter vielleicht der insgeheime Wunsch unser Volk von der Weltbühne zu verbannen, uns auszurotten? Man möchte es kaum glauben, aber welcher andere Schluss bleibt da übrig?

    Und auch auf der Kondolenzseite geht die Empörung weiter.

  72. Wo ist denn nun die ganze Hetze gegen den Pfarrer, die gestern getrieben wurde?
    Ich finde, es wird hier sehr unvorsichtig mit dem Leid und der grausamen Tat umgegangen.
    Uns fehlen alle viele Hintegründe. Mal Iraker, mal aus Afrika. Dann Musel, dann Christ.
    Dann hat der Pfarrer kein Verständnis für Trauer, so dass dutzende PI-Leser den AB der Pfarrgemeinde vollpöbeln. Mal wird wieder gezeigt, dass er sehr wohl was für die Opfer tut.
    Ich finde einfach, es sollte mit solchen Fällen vorsichtig umgegangen werden. An der Stelle der Familie und der Bewohner würde ich am liebsten erstmal Ruhe von der Außenwelt haben und im internen Kreis trauern.

  73. @ inga

    Sehe ich anders.

    Wenn – nach blutigen Kämpfen und unsagbaren Grausamkeiten – der Konflikt beendet sein wird, werden Institutionen wie PI den ewigen Mitläufern & Opportunisten das Argument, man „habe von nichts gewußt und auch nicht wissen können“ gründlich widerlegen.

    PI verhindert bereits jetzt, daß sich die Schuldigen von heute übermorgen ihrer gerechten Strafe durch angebliche Unwissenheit entziehen.

    Wer wissen wissen will, der kann wissen. Auch Dank PI.

  74. @moderatorenteam

    ich musste mir auch schon einen anderen namen geben weil ich so einige als abschaum betitelt habe.ich stehe dazu was ich sage und wer es verdient hat,hat es verdient.

    und wenn ich mal einen link einsetze der euch nicht genehm ist,dann bitte ich um mitteilung und nicht diese zensur des schweigens.
    ich setze nur links eins,die nicht im widerspruch zum gesetz stehen-das schreibt euch hinter die ohren.oder glaubt ihr ich hätte lust im knast zu landen?

    auch wenn ich schreibe das mir die religion gestohlen bleiben kann-egal welche-verbiete ich es mir das ihr die postings sperrt.

    auf der einen seite sich aufregen über zensur und auf der anderen selber hand anlegen.
    wenn etwas ist dann bitte ich um mitteilung und verbiete mir dieses anschweigen.

    gez aknobelix

  75. #45 KyraS
    Auf eine „seröse“ Quelle warte ich auch schon sehr gespannt,
    bis dahin ….
    Nur mal angenommen , es wäre ein „Christ “ kann man ihn nie als solchen bezeichnen, siehe
    fünftes Gebot.

  76. #38 Hasenzahn (28. Aug 2009 14:49) Wo ist denn nun die ganze Hetze gegen den Pfarrer, die gestern getrieben wurde?
    Ich finde, es wird hier sehr unvorsichtig mit dem Leid und der grausamen Tat umgegangen.
    Uns fehlen alle viele Hintegründe. Mal Iraker, mal aus Afrika. Dann Musel, dann Christ.
    Dann hat der Pfarrer kein Verständnis für Trauer, so dass dutzende PI-Leser den AB der Pfarrgemeinde vollpöbeln. Mal wird wieder gezeigt, dass er sehr wohl was für die Opfer tut.
    Ich finde einfach, es sollte mit solchen Fällen vorsichtig umgegangen werden. An der Stelle der Familie und der Bewohner würde ich am liebsten erstmal Ruhe von der Außenwelt haben und im internen Kreis trauern.

    Antwort:

    Wenn du glaubst, der Mord an dem jungen Kevin geht nur ihn und seine Familie an und alle anderen sollen sich heraushalten, dann befindest du dich ganz gehörig im Irrtum.
    Es stellt sich nicht die Frage, ob oder wann der nächste Deutsche abgestochen wird. Es geht nur um die Frage, wen es trifft. Und es kann jeden treffen. Unsere Mütter, Väter, Frauen, Freundinnen, Freunde, Kinder, Enkel.
    Täglich werden Deutsche abgestochen.
    Nur Schafe rennen glücklich weiter und grasen, wenn der Nachbar geschlachtet wird.
    Morgen wird es das Nicht- Betroffene Schaf treffen.
    Wobei wir beim Betroffenheits- Wahn wären. Deutsche Politiker sind betroffen, wenn Musel vortäuschen, von Attentaten betroffen zu sein. Wieso eigentlich? Sind die Politiker selbst Schwindler oder Attentäter? Und warum sind deutsche Politiker nicht betroffen, wenn Deutsche abgeschlachtet werden? Können sie nicht morgen auch die Nächsten sein? Offenbar nicht. Sie haben sich soweit vom Deutschen Volk entfernt, daß sie sich nicht betroffen fühlen, wenn das Volk gemordet wird.
    Das heißt, was wir für den Schäfer halten, ist nichts weiter als der Metzger.
    Selbstverständlich muß der Mord an Kevin instrumentalisiert werden. Wäre es ein Einzelfall, wäre eine Instrumentalisierung schändlich. Da die Morde aber ein Massenphänomen sind, zeigt nur unsere öffentliche Empörung, daß Kevin, ein Opfer von hunderttausenden, einer von uns ist. Daß wir um jeden einzelnen trauern und seine Ermordung verdammen.
    Und zu dem Pfaffen. Er tut garnichts. Die Opfer zu verhätscheln reicht nicht.
    Wenn er für eine öffentliche Empörung sorgen würde, dem Mörder eigenhändig mit einem glühenden Brandeisen das Kainsmal in die Stirn brennen würde, dann, ja dann könnte man auf eine lebendige Kirche hoffen, die für die Menschen einsteht.

  77. #89 Hobbes (28. Aug 2009 14:52)
    das mag sein.
    wir sind trotz allem wenige.
    auflehnen wird sich in diesem Land niemand und wir auch nur hinter dem Computer. Hinter vorgehaltener Hand. Wie damals, die Geschichte wiederholt sich.
    Aber ich habe wohl einen schlechten Tag…

  78. Hallo zusammen,

    In Deutschland habt Ihr doch die Abgeornetenwatch, wo Ihr Fragen an die PO-litiker schreiben könnt.
    Fragt doch mal die, die sich so in den Vordergrund gestellt haben, als der Mord in Dresden passierte und so „Entsetzt“,“unentlich betroffen“,“empört“ usw. waren, WARUM sie jetzt schweigen! Wiso war da keiner von ihnen bei den Eltern? Wird eine Strasse oder Platz nach Kevin benannt? (wohl eher eine nach dem Mörder)!

    Und jetzt noch eine Frage- Was sagen die Moslemverbände zum Mord. Ach ja, das haben wir ja auf der Kondolenzseite von Kevin gesehen!

  79. @Cat , ihr werden von der Schule in einer Gedankenrichtung gedrängt: Mit Radikalen meinen die bestimmt Rechts. Das ist die klassische Impfung.

    Lasst Euch nicht bevormunden!

    @Tina

    Ich hoffe mal das die Beerdigung von Kevin nicht gestört wird. Die Familie Freunde und Bekannte sollten sich in Ruhe von Ihm verabschieden. Und wenn sie es nicht können verachte ich diese Menschen die die Beerdigung stören sollten. Denn das wäre das aller letzte.

    Denkst Du wirklich hier auf PI sind die meisten Störer ? Wenn ja wieso schreibst Du dann hier?

  80. Nur mal angenommen , es wäre ein “Christ ” kann man ihn nie als solchen bezeichnen, siehe
    fünftes Gebot.

    ANTWORT:

    Wenn er getauft wurde als Christ und nicht ausdrücklich der Religion entsagt ist und bleibt er Christ. Daran ändern seine Taten nichts. Er bleibt Christ auch wenn er sich unchristlich verhalten hat.

    Gott wird ihn schon zur Rechenschaft ziehen.
    Die Menschen müssen aber dafür sorgen, dass der Iraker niemals wieder jemandem schaden kann.

    Übrigens auch Hitler war Christ.

  81. multikulti wird gnadenlos durchgezogen, je mehr weisse opfer desto besser. nie wieder sollen weisse kriege anstiften.

    ich bin sicher, so denken die sogenannten eliten. sie sind natürlich von dieser politik ausgenommen.

  82. #48 wien1529

    Unsere „Eliten“ denken nur in der Kategorie: Wie erhalte ich meine Macht. Wie kann ich die mir auf Jahre sichern.

  83. #19 cat (28. Aug 2009 12:01)

    ———————–

    dann fürchte dich nur weiter vor den rechten, die sind ganz pöse und fressen gerne katzen.

    und immer auf die lehrer horchen, die wissen das.

    war kevins mörder auch ein rechter? schaut so aus.

  84. #28 cat (28. Aug 2009 12:15) #13 Axel_Bavaria

    Kann ich nicht sagen was für Radikale !
    Das ist die Aussage von einer Schule gewesen.
    —————————–

    ich glaube, diese typen werden noch vor rechts warnen, wenn es bereits die scharia gibt.

  85. meine frau hat sich die finger wund telefoniert umd bei den medien nachzufragen warum man über diesen fall nix liest oder im fernsehen sieht….als antwort kam meistens….es sei in diesen wochen zu viel passiert um über jeden einzelnen fall berichten zu können.

    GENAU! Oliver Pochers Luder ist trächtig! WOW!! DSDS beginnt und Herr Bohlen muss schon mal vorab seinen geistigen Dünpfiff los werden. Genial! Bum Bum Boris knutscht in Monaco rum. Ich brech ab!!!

    Das ist natürlich viel viel viel wichtiger in der Bananenrepuplik. Wen kümmert da schon eine erstochene Kartoffel. Pfff, also ich bitt euch. Hey! Paris Hilton hat eine neue Handtasche! Seite eins Bericht!!

  86. #39 Seiko (28. Aug 2009 12:36) Ganz nebenbei bemerkt, der Iraker war Flüchtling aus… religiösen Gründen! Er ist Christ! Und nun?
    ———————–

    macht die tat um keinen deut besser. sage ich als bekennender katholik.

  87. Hallo 50 Vossy! Wir hören und lesen NICHTS! Aber sicher hören wir von dem „armen“ Täter, der sich in unserer Gesellschaft so unwohl fühlt, weil er abgelehnt wird, niemand für ihn sorgt und die allein Gesellschaft schuld ist. Deshalb verkünde ich schon heute die Höchststrafe: Bewährung! Das Gericht wird ihn wieder auf uns loslassen. Er darf natürlich auch bleiben und natürlich wird uns Steuerbürgern sein Unterhalt aufgebrummt! Da redet vom Opfer schon lange niemand mehr! Mörder bleibt aber Mörder! Christ hin Musel her!

  88. @Cat
    An der „länge“ des Beitrages zur Trauerfeier in Schöppingen kannst Du messen wie sehr die Politiker (und die haben bei TV und Radio das Sagen) Angst haben vor uns Bürgern.

    Und die sollen noch mehr Angst bekommen.

    Schöppingen ist viel prominenter mittlerweile als es vielen Gutmenschen lieb ist – und das wird noch mehr werden!

  89. #99 jojo (28. Aug 2009 15:53) #48 wien1529

    Unsere “Eliten” denken nur in der Kategorie: Wie erhalte ich meine Macht. Wie kann ich die mir auf Jahre sichern.
    ———————-

    sicher, das auch.

    doch in glaube, dass multikulti einen plan hat, denn diese politik gibt es in ganz europa und keiner kann mir einreden, dass plötzlich alle europäischen politiker geistesgestört sind. von diesem virus multikulti infiziert.

  90. #106 wien1529

    doch in glaube, dass multikulti einen plan hat

    Was soll das für ein Plan sein ? Damit demolieren unsere „Eliten“ doch ihre eigenen Machtansprüche, da sie die früher oder später abtreten müssten.

  91. #46 Wotan (28. Aug 2009 12:44)

    meine frau hat sich die finger wund telefoniert umd bei den medien nachzufragen warum man über diesen fall nix liest oder im fernsehen sieht….als antwort kam meistens….es sei in diesen wochen zu viel passiert um über jeden einzelnen fall berichten zu können.

    Die Täter-Opfer Konstellation ist ganz einfach die verkehrte. In Lindow, wo deutsche Jugendliche sich gegen einen mit Alustangen und Äxten bewaffneten Mob verteidigt haben, sieht das schon ganz anders aus.

    Im Lindower Rathaus stand das Telefon gestern nicht mehr still. Weil bei der Schlägerei am Dienstagabend vor dem Lindower Plus-Markt auch rassistische Sprüche gefallen und der Hitlergruß gezeigt worden sein soll, wurde Hauptamtsleiterin Doris Bergmann mit Presseanfragen überhäuft. Auch E-Mails trafen im Amt ein: Wie Lindow vom Tourismus leben wolle, wenn es so viele rassistische Einwohner habe, wollte einer wissen.

    Mich interessiert, wer die Zeugen für die angeblichen rassischten Sprüche und Hitlergruß sind.
    Sind das neutrale Besucher des Supermarktes oder doch die Jugendlichen selbst? Alleine die unbewiesene Behauptung, löst schon eine Medienhysterie aus, was ist da schon ein ermordeter Deutscher.

  92. @#82 Seiko (28. Aug 2009 14:21)

    Jetzt beleg doch mal endlich, dass der Typ Christ aus dem Irak war.

  93. #10 Selberdenker
    Warscheinlich muß er erst wie Magdi-Allam vom Papst persönlich getauft werden, das dauert noch ein bisschen….;-)

  94. #44 cat

    Ja wir müssen uns Wehren, aber nicht so wie es hier so manche Schreiben !

    Dann wehr dich doch endlich,fahr in die Nähe des Asylantenheims und guck da mal 1 Minute ganz böse hin.

    Nach dem was teilweise geschrieben wird und Kleine Kinder 1-4 Schuljahr aus der Schule kommen und total durcheinander sind und nicht wirklich wissen was sie mit dem Durchgegebenen anfangen sollen,da kann man Angst kriegen !

    Die bösen,bösen Schreiber aber auch,schreiben immer was ganz schlimm böses,ne.Und Kevin!Äh,wer ist Kevin nochmal?Guck da,schon wieder ein ganz böser Schreiber der mir ganz toll Angst macht.
    Es soll sogar Eltern geben,die sich Zuhause mit ihren kindern privat unterhalten.

  95. #32 Seiko

    #76 Giftpfeil (28. Aug 2009 13:58)

    “Damit es der politischen Sache dient, hat der Täter schnell die Religion gewechselt, wie viel Strafnachlass wurde ihm dafür versprochen???”

    Holla, die Waldfee! Strafnachlass für Christen? Das ist aber nicht nett den Moslems gegenüber, oder? Also mal ehrlich, manche hier erledigen die Arbeit des Gegners besser als dieser sie selbst erledigen könnte. Sind wir jetzt ein Sprachrohr derjenigen, die eine Benachteiligung der Moslems und Bevorzugung der Christen anprangern?

    Was ist das denn für’n Spinner?

  96. #3 wien1529 (28. Aug 2009 16:07)

    #39 Seiko (28. Aug 2009 12:36) Ganz nebenbei bemerkt, der Iraker war Flüchtling aus… religiösen Gründen! Er ist Christ! Und nun?
    ——————————————–

    Der Kulturkreis…..Kulturkreis…aus dem dieser ähhh…Mensch? herkommt ist dass wichtige…

    Gewalt als mittel zum Zweck, ist teil dieser Kultur.

    Finnen, Schweden, Schweizer, Spanier, Briten, Polen, Franzosen…..usw….usw….Die gehören zu unserer Kultur, und keine Irakischen Christen oder Muslime…mann

  97. #28 cat (28. Aug 2009 12:15)

    Kann ich nicht sagen was für Radikale !
    Das ist die Aussage von einer Schule gewesen.

    Mit den Radikalen sind klar wieder mal die phösen Rechten gemeint. Rechts ist aber nicht gleich Nazi. Das ist aber den eigentlichen Radikalen und Mitläufern des Systems egal, da zu differenzieren. Lieber nehmen sie das nächste abgestochene Opfer in Kauf, denn sie sind mit ihrer Indoktrination der Schüler, selbst die Nazis im Spiel.

    Und vor was soll man Angst haben bei den Radikalen? Was ist damit gemeint? Sind ja keine Palästinenser, die sich selbst in die Luft sprengen, es sind auch keine Radikalen, die andere Menschen abstechen oder die Trauerfeier zerstören, aber vielleicht sind es die Radikalen, die die Wahrheit in der Realität aufzeigen, um das Lügengerüst zu durchbrechen. Und das muß gebranntmarkt werden, von den wirklichen Radikalen, den LINKSGRÜNEN MULTIKULTIFASCHOS!

  98. Mal eine rein rhetorische Frage an alle, die dabei waren:

    Es hätte sich doch angeboten, dass die anderen BewohnerInnen des Asylantenheims an der Trauerfeier teilnehmen, um ein klares Zeichen zu setzen. Habt ihr von denen jemand dort gesehen?

    Das würde mich jetzt direkt interessieren.

  99. Erschreckend wenig Leute aus meinem Umfeld wußten überhaupt darüber, da in allen Medien, wenn überhaupt, dieser feige Mord nur beiläufig erwähnten, und wenn, war auch nur von einem 28 j. Schöppinger die Rede .
    Ich hab alle meine Freunde und Bekannte erstmal auf PI aufmerksam gemacht. …

  100. „Im Lindower Rathaus stand das Telefon gestern nicht mehr still. Weil bei der Schlägerei am Dienstagabend vor dem Lindower Plus-Markt auch rassistische Sprüche gefallen und der Hitlergruß gezeigt worden sein soll, wurde Hauptamtsleiterin Doris Bergmann mit Presseanfragen überhäuft.“

    Ich finde die deutschen Jungs haben einen Orden verdient

  101. #97 Willis (28. Aug 2009 15:45)

    Wenn er getauft wurde als Christ und nicht ausdrücklich der Religion entsagt ist und bleibt er Christ.

    Das ist lehrmäßig gesehen Unsinn. Wer sich nicht von seinen Sünden abwendet und Christus zuwendet, der wird auch kein Christ. Buße (Bekehrung von den Sünden) und Glauben sind nach neutestamentlicher Lehre die Grundvoraussetzungen dafür, ein Christ zu werden. Die zusammenhängenden Schriftstellen reiche ich bei Anfrage gerne nach.

    Übrigens auch Hitler war Christ.

    Wenn obiger Unsinn geglaubt wird, dann wundert mich der unten behauptete Unsinn allerdings auch nicht mehr.

    Ein „Taufschein“ oder eine bloße „Taufhandlung“, gar noch ausgeübt an einem noch Unmündigen, der damit nichts anzufangen weiß, macht niemanden zu einem Christen, sondern „versichert“ ihn fälschlicherweise einer Gnade, die er nicht hat und ohne Glauben auch nicht haben kann. Weder stülpt Gott jemandem einfach etwas über, noch wäre(n) die Kirche(n) automatisch mit Gott oder seinem Willen gleichsetzbar.

    Christ ist eben nicht, den wir für einen solchen halten, sondern ein solcher, der mit der neutestamentlichen Definition eines solchen übereinstimmt. Hitler war (wie die wohl meisten aus einer „Gilde“) wohl eher Esoteriker, der seine Zuflucht bei allerlei außerchristlichem „Hokuspokus“,von germanischem Götterkult über Astrologie – Erbertin, Hanussen, Huter, Krafft, Nagengast, Wulff – bis hin zum tibetanischen Buddhismus gesucht und auch „gefunden“ hat, mit der entsprechenden Irreführung erst seiner und seiner Vasallen selbst, dann auch des deutschen Volkes, das ihm mehr oder weniger blind nachgelaufen ist.

    Daß er dieselben offiziell hat „verbieten“ lassen, sich insgeheim aber ihrer bediente, war Bestandteil der Irreführung und ist mittlerweile auch als Tatsache nachgewiesen.

    Bereits in seiner Frühzeit war Hitler tief im Okkultismus verstrickt, wie auch die rassistischen bzw. antisemitischen Zirkel, in denen er verkehrte. 1934 erschien in der Zeitschrift „Der junge Tag“ eine Artkelserie des „einstigen Kompagnieführers“ Hitlers, Eugen Strobel, über dessen Eindrücke über den Gefreiten Hitler vor Verdun 1916. Strobel habe „jeden Abend“ mit seinen Unteroffizieren einen Abschnitt aus der Bibel gelesen. Von Hitler wird berichtet, daß er einige Male schweigend teilgenommen habe, dann aber ebenso wortlos gegangen sei, den Glauben demnach abgewiesen habe. Daß Hitler ein „Christ“ gewesen sei, ist im Grunde nichts anderes linke Propaganda und solche von militanten „Kampfatheisten“ (gemeint sind demnach nicht die Atheisten an sich) die die Greuel des von den Nationalsozialisten entfachten Krieges und des Holocaust nur allzugerne ihren erklärten Haßgegnern, „den Christen als solchen“ in die Schuhe zu schieben versuchen.

    Insofern wäre auch die Anfrage nach dem „Taufschein“ des Irakers in dem hier vorliegenden Fall, so er denn vorläge, nicht wirklich beweiskräftig.

  102. @ #25,Anon, 12.11h

    Hab mir ausführliche Gedanken zum Thema „gewolltes Ventil für die Radikalsten“ gemacht.
    Bin zu dem Schluss gekommen,Nein.
    Dafür stehen hier ZU VIELE Grauslichkeiten. Das wäre selbst Oberdhimmis zu gefährlich.Da könnte ja das Stimmvieh auch mitlesen und dann käme ALLES ans Licht!
    Nicht verrückt machen lassen, weiterkämpfen!
    LG

  103. @#115 Eisenbieger
    Ich habe schon ein par mal danach gefragt, wo bleibt die seröse Quelle (Link) daß dieser Iraker Christ war. Also bitte , warum wird da herumgeeiert, ohne eine seröse Quelle ??

  104. #122 Giftpfeil (28. Aug 2009 19:48)

    @#115 Eisenbieger
    Ich habe schon ein par mal danach gefragt, wo bleibt die seröse Quelle (Link) daß dieser Iraker Christ war. Also bitte , warum wird da herumgeeiert, ohne eine seröse Quelle ??
    —————————————-

    Hallo Pfeil,

    du scheinst mich nicht verstanden zu haben. Es ist unwichtig, ob dieser Iraker Christ war, oder nicht, der Kulturkreis, im zusammenhang mir der Zeitgeschichte…dieses prägt einen Menschen.

    Beispiel: 1939 hätten die Deutschen ohne mit der Wimper zu zucken, Polen getötet….

    sodele…umgekehrt aber auch…

    Ihr müsst endlich mal verstehen, den Begriff: Politisches Zeitgeschehen…..

    Irakische Christen werden im Irak ( dieses Sicht prägt) mit allen Mitteln bedroht, und sie wehren sich dementsprechend….egal wo sie sich 2 Monate später befinden…Kulturkreis prägt….bitte 100- fach wiederholen Schmidt

  105. @ seiko: „Er ist Christ, was nun ?“
    Er ist in erster Linie ein kostenintensiver, ungebetener Gast in diesem Land, der auf unser Aller Kosten sein sorgenfreies Leben bei uns genießen kann. Was das Gastrecht angeht, halte ich es mit der Urform: wer es bricht, wird bestraft und des Landes verwiesen. ( Hat sich Jahrtausende bewährt ) Ob der Christ, Jude, Moslem oder Hindu ist, ist zweitrangig ! Im Übrigen ist der im gleichen Kulturkreis aufgewachsen wie die muslimische Mehrheit in dieser Gegend, das prägt ! ( außerdem kann der beim Asylverfahren alles Mögliche erzählt haben, damit unsere Deppen ihn reinlassen ! )

  106. @#123 Eisenbieger
    Ich habe sehr wohl verstanden, aber wo bleibt der Link, so lange hier mir Niemand mit einer serösen Quelle beweisen kann ,daß er ein Christ war, lasse ich alles dahingestellt.
    Christ „spielen“ und Christ sein ,sind natürlich unterschiedliche Schuhe die man sich anziehen kann, zum Beispiel haben deutsche Bischöffe Hitlers Waffen gesegnet, oder ein südtiroler Pfaffe hat Adolf Eichmann bei seiner Flucht geholfen.

  107. Warscheinlich wissen viele nicht, daß dies auch bei den Flüchtlinge die auf Lampedusa ankommen,
    eine neue Masche ist, „christlich Verfolgter“ zu sein, was bei vielen schon als Lüge aufgedeckt wurde, weil dies steht bei unseren Freunden aus islamischen Ländern drin, die Religionszugehörigkeit, deswegen entledigen sich 98 % aller ihrer Dokumente, bevor sie das Festland ereichen, nur dumm ist es, wenn manche Dokumente auf der Oberfläche schwimmen, und nicht anständig versenkt wurden.

  108. Abdul Näher setzt noch einen drauf:

    Was heißt da vergessen? Natürlich (!) wurde dieser Kommentar nicht aufgeräumt,
    bestätigt er doch jedes tumbe Vorurteil der rechtsradikalen Leichenfledderer.

    Diesen Mensch könnte ich bei einer persönlichen Begegnung
    fast in die blöde Fresse hauen, „sage fast“,
    weil bei so einen Typen möchte ich mir nicht mal die Hände schmutzig
    machen.

  109. Die Trauer kann den Angehörigen niemand nehmen, Solidarität und Mitgefühl würden Sie sicherlich mildern.

    Es wird Zeit, daß der Täterschutz beendet wird, d.h. Gerechtigkeit und Genugtuung – in diesem Falle wäre die Todesstrafe eigentlich angemessen.

  110. #113, Constabler
    Worauf ich hinauswollte: Es wurde so dargestellt, als ob Christen vor Gericht einen Strafnachlass bekämen. So etwas erwartete ich nicht, hier zu lesen.
    Und woher ich weiss, dass er Christ ist? Ich habe mit einem Schöppinger geredet, der den Täter kannte. Jedem steht es frei, gleiches zu tun.

  111. @ 109 Giftpfeil

    Ich warte immer noch auf eine seröse Quelle über den Irakischen Christen.,..
    ——————————————–
    Ich auch und wahrscheinlich warten wir bis auf den St. Nimmerleinstag.

  112. #131
    Was hindert dich daran, dem Pfarrer eine Email zu schreiben oder ihn einfach anzurufen? Oder ist er für dich auch keine „seriöse“ Quelle?

  113. @132

    Was hindert dich daran, dem Pfarrer eine Email zu schreiben oder ihn einfach anzurufen? Oder ist er für dich auch keine “seriöse” Quelle?

    ———————————————-

    Ich schreibe an diesen Pfarrer keine Email und rufe ihn auch nicht an .
    Er ist für mich keine Quelle, weil ich ihn nicht kenne.

  114. Eine seriöse Quelle ist das, was schon geschrieben wurde.
    Ein eindeutiges Bekenntnis der Person, die sich als Christ bezeichnet.

    Ein öffentliches gebetetes „Vater unser, der du bist im Himmel………“

  115. #6 wien1529….. doch ich glaube, dass multikulti einen plan hat….

    *grins* .. der Spruch ist schon altbekannt für jeden SciFi-Fan aus „Battlestar Galactica“ … und heute zutreffender denn je ……….

  116. @#132 Seiko (29. Aug 2009 01:12)

    #131
    Was hindert dich daran, dem Pfarrer eine Email zu schreiben oder ihn einfach anzurufen? Oder ist er für dich auch keine “seriöse” Quelle?

    Type, du hast hier behauptet, der Mörder von Schöppingen sei ein geflüchteter Christ aus dem Irak.

    #39 Seiko (28. Aug 2009 12:36):

    Ganz nebenbei bemerkt, der Iraker war Flüchtling aus… religiösen Gründen! Er ist Christ! Und nun?

    Ist es denn wirklich so schwer zu verstehen, dass wir hier nur wissen möchten, woher du diese Info hast?
    Wenn es möglich ist, poste doch auch den entsprechenden Link (das ist eine Internetadresse). Etwa so:

    http://www.pi-news.net/2009/08/man-hoerte-nur-das-schluchzen-der-menschen/?wpc=all#comments

    (ist garnicht so schwer) 😉

    Die Info fänden wirklich einige Leute interressant.

    Grüsse

  117. #138
    Im Gegensatz zu vielen anderen hier verlasse ich mich nicht auf das, was irgendwo geschrieben steht (wenns überhaupt geschrieben steht), sondern rede mit den Leuten, denn Papier, auch virtuelles, ist geduldig. Wir sind ein freies Land, jeder kann mit jedem Kontakt aufnehmen und jede Frage stellen. Ich habs getan, ihr könnt es auch.
    Ich verlange nicht, dass ihr mir glaubt, aber ich verlange, dass ihr, wenn ihr mir nicht glaubt, euch selbst informiert, und zwar bei den Menschen, die es wissen müssen, bei denen vor Ort. Hier wurde ja z.B. die Email und Telefonnummer des Pfarrers veröffentlicht, also nur zu! Ansonsten hilft jedes amtliche Telefonbuch, um weiter zu recherchieren.
    Leider haben das hier einige nicht gemacht und stattdessen wilde und falsche Spekulationen in die Welt gesetzt (Afrikaner, Moslem, etc.) und das wurde von anderen gleich als Fakt genommen, weil es so schön ins Weltbild gepasst hätte.

  118. @seiko

    soll ich dir mal was sagen?mir ist es mittlerweile egal was du schreibst,denn du willst etwas verteidigen,das es nicht wert ist.

    komm mir nicht mit der würde und so,die hätte der kevin gebraucht.aber so eine elende ratte rennt mit einem 30 cm langem messer durch die gegend und killt ihn von hinten.

    wer solche unmenschen dann auch noch verteidigt,dem sollte man seine abscheu direkt ins gesicht sagen-das mache ich hiermit.

    auch der pfarrer ist öffentlich auffindbar und wenns hier nicht gestanden wäre,hätte ich mir das pfarramt höchst persönlich herausgesucht.

    ob der christlich war,oder nicht-diese verrohte kultur hat hier nichts zu suchen und wir haben die nase voll.wir werden immer mehr die das so sehen und es freut mich ungemein.
    das gutmenschendenken muss aufhören,wir werden nur noch ausgenommen und bedroht.

    wenn sich hier jemand beschweren kann,dann sind die es,die hierher kommen und sich wirklich intgrieren-aber du bist nicht die stimme derer.

  119. @Cat
    Das hat alles Methode. Über die angebliche Türkenmobberei in Lindow sind die Zeitungen VOLL BIS OBENHIN – Der Mord an Kevin wird totgeschwiegen.

  120. @#137 Black Elk
    Ich bin fast vom Stuhl gefallen-
    Kybeline hat sich wieder mal selbst übertroffen, einfach super, besser kann man es
    Bildlich kaum argumentieren !!!

  121. So eine Trauerfeier ist schon was geiles.
    Zitat von Abdul Näher.
    Und weiter:Davon wird PI-Leserin sicherlich noch ihren Enkeln erzählen: Damals, als die Muselparasiten Kevin hingerichtet haben, war ich bei der Trauerfeier dabei. Mensch, war das geil!

    Gitbt es in D/ Niemanden , der diesen linken Schweinepriester endlich mal das blöde Maul stopft???

  122. @Granit, ich musste ziemlich lange suchen, bis ich den von „cat“ erwähnten Zeitungsbericht gefunden hatte. Das wollte ich mit dem Direkt-Link anderen ersparen. Habe ich gern gemacht, bitte sehr, gern geschehen, nichts zu danken.

  123. @Granit
    Ich halte diesen Seiko für eine Art Troll – siehe den Rassismus-Thread.
    Er hat nichts zu sagen – davon aber eine ganze Menge.

  124. @Seiko

    Ich sehe nicht, daß es etwas brächte, den Pfarrer „belästigenderweise“ anzurufen und zu fragen, ob der Iraker nun Christ gewesen sei oder nicht. Wessen Nummer soll sonst noch im Telefonbuch stehen? Die des Irakers etwa? Das ist nun wirklich dumm. Der wird wohl kaum zu erreichen sein. Stichwort U-Haft, was wohl mehr als wahrscheinlich sein wird.

    Wenn dieser Mann Christ sein soll, dann einer, der sich entsprechend schwer versündigt hat. Es erscheint mir allerdings sehr schwer möglich, daß ein solcher mit einem Messer herumläuft, in der Absicht, zu töten. Das spräche jeder christlichen Glaubensüberzeugung, nach der Christus (dem die Christen ja nachfolgen sollen bzw. wollen) gekommen sei, Leben zu retten, nicht umzubringen, vollkommen Hohn. Bei solchen Behauptungen bleibt demnach mehr als nur ein fader Beigeschmack. Wie dem auch sei – es wäre allerdings auch solchen Leuten möglich, anderen, selbst „Berufstheologen“ (Pfarrern etc.) allerlei „vorzuspiegeln“, zumal ihre „Sozialisierung“ eine ist, die man – vorsichtig ausgedrückt – nur noch als „problematisch“ bezeichnen kann.

    Ihnen ist jedoch insofern recht zu geben,daß „wilde Spekulationen“ nichts bringen, für „bare Münze“ gehaltene Pauschalverdächtigungen in dieser Auseinandersetzung nicht hilfreich, sondern schädlich sind. Allerdings sehe ich nicht, daß Sie Ihre eigenen Behauptungen wirklich hätten beweisen können. Auch der von Ihnen präsentierte „Direktlink“ von den „Westfälischen Nachrichten“ beweist zunächst einmal gar nichts.

  125. @Tom62,

    1. mein Deep-Link bezog sich auf „cat“s Surface-Link, nicht auf meine Aussage.

    2. Wieviele Einwohner hat Schöppingen? Man muss nicht mal selbst hinfahren, im Telefonbuch stehen genug Nummern. Einfach als Reporter ausgeben und um ein Interview nachfragen kostet nichts ausser Telefongebühren.

  126. @seiko

    Sie haben eine Behauptung aufgestellt und jetzt müssen sie diese auch beweisen, denn sonst bleibt es bei

    „Täter war 28 mit moslemischer Erziehung“.

  127. @152 Seiko

    @Granit, und wer bitte behauptet, dass der “Täter war 28 mit moslemischer Erziehung” ist?
    ———————————————-

    Na ja, vielleicht war er auch Atheist.

    Wir werden es noch herausbekommen.
    Wenn ich mir jedoch sein Umfeld anschaue, dann liegt eine moslemische Erziehung sehr nahe und die Art zu morden auch.

    Wie alt er ist ist uninteressant .

    Kennst du die Geschichte vom Wolf im Schafspelz ?

    Erst einmal ist er ein Mörder, dem eine gerechte irdische Strafe auferlegt werden muss und kein Gesäusel warum und wesshalb , dies behindern darf.

  128. Ich frage mich,was das für jämmerliche Kreaturen sind,die angesichts der Tatsache,dass ein Jugendlicher der vor gut einer Woche noch gelebt hat und jetzt langsam in der Erde verfault,dessen Schicksal offensichtlich unterrangig gegenüber dem angeblichen Muselbashing und „böser“ Schreiber,gewichten?
    Wer sich mal Gedanken darüber macht,wie die Begleitumstände während der wenigen Minuten bis zu Kevins Tod abgelaufen sind,seine schlimmen Schmerzen,die Angst,schlussendlich zu erleben wie das eigene Leben erlischt,kann doch nur VerachtungK für solche Typen empfinden.
    Kevin muss jenseits jeglichen Argwohns gewesen sein,als er das Gespräch mit dieser irakischen Mordbestie beendete,anders kann ich es mir nicht erklären,dass er sich nicht rückwärtsgehend das Schwein im Auge behaltend wieder entfernte.Er muss m.A.n. auch ein starker Jugendlicher gewesen sein,ansonsten hätte er sich nicht nach der grausamen Messerattacke noch bis zur Party zurückschleppen können. – Bleibt nur noch übrig,für die Eltern zu beten und Gott darum bitten,dass als Folgeerscheinung des leidens um ihr einziges kind,sich bei Ihnen keine schweren Krankheiten einstellen.

  129. Kommentarsicherung zu
    http://www.westfaelische-nachrichten.de/lokales/kreis_borken/schoeppingen/1114435_Unterricht_frueher_beendet.html

    Keine Drohung!?
    Da wird mann von der Schule aus angerufen das man SOFORT die Kinder abholen muss wegen Rechtsextremistische Gefahr, liest man am Abend hier, das das gar nicht der Fall war!?
    Hatte ich einen Albtrau…
    Da wird mann von der Schule aus angerufen das man SOFORT die Kinder abholen muss wegen Rechtsextremistische Gefahr, liest man am Abend hier, das das gar nicht der Fall war!?
    Hatte ich einen Albtraum? und auch mein Mann der bei der Arbeit auch noch von der Direktorin angerufen wurde? Oder vielleicht die Direktorin?

    Oder hat die Zeitung oder auch der Gemeinderat mal wieder das Blaue vom Himmel zensiert…?
    c
    Da wird mann von der Schule aus angerufen das man SOFORT die Kinder abholen muss wegen Rechtsextremistische Gefahr, liest man am Abend hier, das das gar nicht der Fall war!?
    Hatte ich einen Albtraum? und auch mein Mann der bei der Arbeit auch noch von der Direktorin angerufen wurde? Oder vielleicht die Direktorin?

    Oder hat die Zeitung oder auch der Gemeinderat mal wieder das Blaue vom Himmel zensiert…?

    eineMutter geschrieben am 28.08.2009 21:40
    Verstoß melden

    einblenden
    ausblenden

    Da stimmt was nicht!!!!
    Auch wir wurden von der Brictiusschule angerufen, unser Kind früher ab zu holen. Und vor Ort wurde uns in der Schule gesagt, Rechtsextreme hätten angekündigt, in die Schule einzudringen, um aus Rac…
    Auch wir wurden von der Brictiusschule angerufen, unser Kind früher ab zu holen. Und vor Ort wurde uns in der Schule gesagt, Rechtsextreme hätten angekündigt, in die Schule einzudringen, um aus Rache Ausländerkinder zu misshandeln. Unser Kind hat geweint vor Angst!
    Will man so uns Eltern jetzt als Panikmahcer hinstellen!? Das darf ja wohl nicht wahr sein!
    Ich verlange von den zuständigen Stellen der Schule, der Schulaufsicht der Bezirksregierung und der Gemeinde Aufklärung und Schutzmaßnahmen! Und dafür werde ich alle Hebel in Bewegung setzen!

    Meiner Meinung nach steht zu befürchten, dass sich in Schöppingen nun verstärkt eine latente Stimmung der Hetzte und Bedrohung gegenüber Ausländern und Zugezogenen breit macht.

    Vier Fragen drängen sich mir deshalb besonders auf:

    – Wie wird die Sicherheit der Schulkinder künftig gewährleistet?

    – Was wird getan, um rassistisch motivierten Übergriffen vorzubeugen?

    – Was wird getan, um Ausländer künftig besser zu integrieren?
    -Wird bereits wg Bedrohung der Schüler und Schülerinnen der St. Brictius-Grundschule bereits polizeilich ermittelt?
    c
    Auch wir wurden von der Brictiusschule angerufen, unser Kind früher ab zu holen. Und vor Ort wurde uns in der Schule gesagt, Rechtsextreme hätten angekündigt, in die Schule einzudringen, um aus Rache Ausländerkinder zu misshandeln. Unser Kind hat geweint vor Angst!
    Will man so uns Eltern jetzt als Panikmahcer hinstellen!? Das darf ja wohl nicht wahr sein!
    Ich verlange von den zuständigen Stellen der Schule, der Schulaufsicht der Bezirksregierung und der Gemeinde Aufklärung und Schutzmaßnahmen! Und dafür werde ich alle Hebel in Bewegung setzen!

    Meiner Meinung nach steht zu befürchten, dass sich in Schöppingen nun verstärkt eine latente Stimmung der Hetzte und Bedrohung gegenüber Ausländern und Zugezogenen breit macht.

    Vier Fragen drängen sich mir deshalb besonders auf:

    – Wie wird die Sicherheit der Schulkinder künftig gewährleistet?

    – Was wird getan, um rassistisch motivierten Übergriffen vorzubeugen?

    – Was wird getan, um Ausländer künftig besser zu integrieren?
    -Wird bereits wg Bedrohung der Schüler und Schülerinnen der St. Brictius-Grundschule bereits polizeilich ermittelt?

    Muensterlandbewohner geschrieben am 29.08.2009 10:54
    Verstoß melden

    einblenden
    ausblenden

    Geträumt ???
    Was geht denn da ab ?
    Nun habe ich mich immer mit Kommentaren zurück gehalten, aber was ich jetzt hier lesen muss geht gar nicht !
    Auch ich habe meine Kinder von der Schule geholt und beide kamen a…
    Was geht denn da ab ?
    Nun habe ich mich immer mit Kommentaren zurück gehalten, aber was ich jetzt hier lesen muss geht gar nicht !
    Auch ich habe meine Kinder von der Schule geholt und beide kamen angerannt und sagten ziemlich aufgeregt; Mama,wir müssen schnell nach Hause, weil hier Täter rumlaufen !
    Ich war echt geschockt !
    Nachdem wir zu Hause angekommen waren und meine Kinder sich noch nicht beruhigt hatten, rief ich bei der Schule an und fragte, was für eine Durchsage gemacht wurde !
    Ich bekam die Antwort, das die Schulen angewiesen wurden diese zum Schutz der Schüler zu schließen und die Schüler nach Hause zu schicken, da die Beerdigung von Kevin ist und sich Rechtsradikale angemeldet hätten !!!

    Ja TRÄUMEN wir Eltern denn ALLE ???
    Oder wird hier schon wieder etwas vertuscht !!!!???

    So langsam komme ich mir echt vera….. vor !

    Das kann doch nicht angehen, das geleugnet wird das soetwas je gesagt wurde !
    Ich werde mich über diese Sache auf jeden Fall noch beschweren, denn man hätte sich auch anders ausdrücken können und nicht so eine PANIK grad bei den Grundschülern auslösen müssen !!
    c
    Was geht denn da ab ?
    Nun habe ich mich immer mit Kommentaren zurück gehalten, aber was ich jetzt hier lesen muss geht gar nicht !
    Auch ich habe meine Kinder von der Schule geholt und beide kamen angerannt und sagten ziemlich aufgeregt; Mama,wir müssen schnell nach Hause, weil hier Täter rumlaufen !
    Ich war echt geschockt !
    Nachdem wir zu Hause angekommen waren und meine Kinder sich noch nicht beruhigt hatten, rief ich bei der Schule an und fragte, was für eine Durchsage gemacht wurde !
    Ich bekam die Antwort, das die Schulen angewiesen wurden diese zum Schutz der Schüler zu schließen und die Schüler nach Hause zu schicken, da die Beerdigung von Kevin ist und sich Rechtsradikale angemeldet hätten !!!

    Ja TRÄUMEN wir Eltern denn ALLE ???
    Oder wird hier schon wieder etwas vertuscht !!!!???

    So langsam komme ich mir echt vera….. vor !

    Das kann doch nicht angehen, das geleugnet wird das soetwas je gesagt wurde !
    Ich werde mich über diese Sache auf jeden Fall noch beschweren, denn man hätte sich auch anders ausdrücken können und nicht so eine PANIK grad bei den Grundschülern auslösen müssen !!

  130. Ok, dann bin ich ja beruhigt, dass ich nicht der einzige bin, der bei der obigen Zeitung zensiert wurde.

  131. Nochmal: Es ist völlig unwichtig, ob dieser Mensch ein Christ war, oder nicht.

    Kulturkreis….in der Gegend, wo ein Mensch heranwächst, dies prägt ihn.

    Deswegen finde ich diese ständige Hinterfragung, Christ oder nicht Christ, Unsinn.

    Wenn du nen schwarzer bist, und in Nairobi aufwächst, kann man dich nicht vergleichen, mit nem schwarzen, der in der Bronx aufwächst.

  132. Ayan Hirsi Ali will Europatour starten am Ende des Ramadans. Sie will auch mit den ISlamverbänden Europas reden.
    Hier das Interview auf BBC

    youtube.com/watch?v=fx62QxoY7Hs

  133. #150 Seiko (29. Aug 2009 12:05)

    mein Deep-Link bezog sich auf “cat”s Surface-Link, nicht auf meine Aussage.

    Soweit, so richtig. Nur: wo ist denn nun Ihr „Beweis“ für die Richtigkeit Ihrer Behauptung, der Mörder Kevins sei Christ?

    Wieviele Einwohner hat Schöppingen? Man muss nicht mal selbst hinfahren, im Telefonbuch stehen genug Nummern.

    Im Unterschied zu Ihnen bin ich nicht auf eine bestimmte Seite festgelegt. Nicht ich, sondern Sie müssen Ihre Aussage, der Iraker sei Christ, zweifelsfrei beweisen. Diesen Beweis sind Sie, vor allem im Hinblick auf das von mir unter #149 Tom62 (29. Aug 2009 11:58) Formulierte, wonach (u. a.) dies nicht die Handlungsweise eines Christen ist, weil dies sehr zentrale Aspekte seines Glaubens verletzen würde, bis jetzt schuldig geblieben. Das wäre an sich auch nicht weiter tragisch, eben weil es hier und jetzt kaum möglich sein wird, dies zweifelsfrei zu ergründen. Tragisch und grundverkehrt wäre es nur, ein vorgebliches „Vorhandensein“ einer bestimmten „Beweislage“ anzeigen bzw. „herbeizitieren“ zu wollen, die so eben nicht vorhanden ist und – zumindest gegenwärtig – auch nicht vorhanden sein kann.

    Welche „Reputation“ Kevins Mörder bei einigen Schöppingern nach „Hörensagen“ möglicherweise hat oder nicht hat, steht hier weder zur Debatte, noch wäre dies auch nur ansatzweise beweiskräftig. Ein solches „Herumtelefonieren“, möglicherweise auf einen persönlichen Verdacht hin, noch dazu (wie empfohlen) unter Vorspiegelung falscher Tatsachen, beweist gar nichts.

  134. #158 RechtsGut (29. Aug 2009 16:01)

    Es ist unglaublich, wie dieser schändliche Mordfall, der Schock und die Trauer der Schöppinger von gewissenlosen Kreisen zur offensichtlichen Verhetzung der Menschen mißbraucht werden.

    Ich halte es sogar für möglich, daß diese Anrufe gar nicht von der Schule aus getätigt, sondern von ganz anderen Stellen aus als vorgebliche „Schulanrufe“ sozusagen „lanciert“ worden sind. Sogar der Polizeisprecher bestätigte nach dem Zeitungsbericht ja, daß es ein solches Drohszenario nicht gegeben habe. Das, was aus den von Ihnen zitierten Kommentaren jedenfalls hervorgeht, bedient ganz andere Kreise…

  135. @Nordisches Licht:

    Wenn man schon anbietet Fraktur zu „übersetzen“, sollte man es richtig machen. Die „Gäste“ heißen „Gorki“, „Leoncavallo“, „Hodlére“ und „Maeterlinck“…peinlich sowas.

  136. Korrektur der unter #163 Tom62 (29. Aug 2009 17:59) geäußerten Vermutung. Wie sich nun mehr und mehr herausgestellt hat, sind diese Aufhetzungen, Verunsicherungen und offensichtlich gezielte Verängstigungen von Eltern und Kindern augenscheinlich durch Lehrer, jedenfalls seitens der Schule(n) selbst erfolgt, während der Ort, mit Ausnahme einiger herbeigereister Antifa-Aktivisten, völlig ruhig geblieben ist. Das ist unverantwortlich. Solchen Leuten gehörte das Lehramt entzogen.

Comments are closed.