Susanne GruberIn der schwäbischen Kreisstadt Waiblingen wird es im Oktober eine Jugendkulturwoche „bunt statt braun“ für Vielfalt und gegen Gewalt geben. Gemeint ist – trotz gegenteiliger Realität – selbstverständlich nur die rechte Gewalt. Die CDU-Waiblingen (Foto: Die erste Vorsitzende Susanne Gruber) nimmt aus diesem Grund Anstoß an der Veranstaltung.

Die Stuttgarter Nachrichten schreiben:

Die Jugendkulturwoche Mitte Oktober im Rems-Murr-Kreis heißt „Bunt statt Braun“. Es geht dabei vor allem um rechtsextreme Gewalt. Doch die Waiblinger CDU wittert Ungemach: Das Kulturhaus Schwanen als Mitveranstalter sei offenkundig auf dem linken Auge blind. Ein Vorwurf von kreisweiter Bedeutung.

Zwar sei die Reihe, so die CDU-Stadtverbandsvorsitzende Susanne Gruber, „unbestritten eine gute Sache“. Andererseits werde dort zu wenig „Extremismus aller politischen Richtungen bekämpft“. Aufs Korn nimmt sie speziell die Linke, „die Nachfolgepartei der PDS und der DDR-Staatspartei SED“. Es gelte, so Gruber, „unsere freiheitlich demokratische Grundordnung gegen Parteien mit eindeutigen Umsturzabsichten zu verteidigen“. Es sei, so die Mahnung Grubers, auch Aufgabe der Verwaltung und der Gemeinderäte, „Sorge zu tragen, dass Teile unserer aus dem Stadtbudget finanzierten Kultureinrichtungen nicht länger auf dem linken Auge blind sind.

Wir üben oft Kritik an gutmenschlichen CDU-Politikern – jetzt haben unsere Leser auch mal Gelegenheit, ein Lob an eine CDU-Vertreterin mit Rückgrat auszusprechen: susanne-gruber@t-online.de

(Spürnase: vivaeuropa)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

51 KOMMENTARE

  1. Berliner Scharia-Justiz (Genau ! Die Hamas- und Hizbollah-freundliche) erlaubt muslimischen Gebetsraum in Schule —
    Das Berliner Verwaltungsgericht hat am heutigen Dienstag entschieden, dass einem Schüler die Möglichkeit gegeben werden muss, abgeschieden während der Pause beten zu können. Damit folgte das Gericht seiner eigenen, bereits zuvor mitgeteilten, Eilentscheidung. Ein 16-Jähriger Gymnasiast hatte darauf geklagt, dass das Gymnasium einen Gebetsraums für Muslime einrichten müsse, damit er einmal am Tag dort beten könne.
    Mehr:
    http://www.fredalanmedforth.blogspot.com/

  2. Ganz klare Sache: Kein ideologietriefender Antifa-Konsens, sondern ein sachlicher Konsens des Antitotalitarismus ist angesagt. Der Antitotalitarismus ist ein sehr gut geeigneter Lackmustest für unsere kommunistischen Pappenheimer wie Jelpke, Wagenknecht und Konsorten.

  3. OT:

    Berliner Gericht erlaubt islamische Gebete im Schulgebäude

    Gymnasiast will Gebetspflicht nachkommen

    Das Berliner Verwaltungsgericht hat islamische Gebete in Schulen erlaubt. Dem in Berlin verkündeten Urteil zufolge darf ein 16-jähriger Schüler außerhalb der Unterrichtszeit einmal täglich in der Schule ein islamisches Gebet verrichten. Der Kläger hatte im März bereits per einstweiliger Anordnung eine vorläufige Erlaubnis erstritten.

    Der 16-jährige Gymnasiast Yunus M. hatte geklagt, weil er an seiner Schule in Berlin-Wedding der muslimischen Gebetspflicht nachkommen will. Gerichtsangaben zufolge legte er in dem Verfahren glaubhaft dar, dass es für ihn eine religiöse Verpflichtung sei, fünfmal täglich zu festgelegten Zeiten die islamischen Pflichtgebete zu verrichten.

    Bei seinem Urteil ging das Verwaltungsgericht davon aus, dass auch Anhängern des Islam das Grundrecht der Religionsfreiheit gemäß dem Grundgesetz zusteht. Diese Freiheit schließe das aktive Gebet mit ein. Von einem strenggläubigen Schüler könne nicht erwartet werden, nur außerhalb der Schulzeit zu beten.

    Berlin (AFP) © 2009 AFP

  4. Bunt statt braun? Malt die Neger an!!!!!!!!!!!!!

    Wenn ich schon diese Broschüre sehe!!!! Das ist so realitätsfremd- ich könnte heulen.

  5. Das ist leider wirklich mal nur ein Einzelfall. 😉 Aber totzdem lobenswert, dass sich die CDU-Waiblingen dem linksextremen Kampf gegen „Rechts“ verweigert. Schließlich richtet sich diese linksextreme Kampagne gegen die CDU. Aber leider macht eine Schwalbe noch keinen Sommer, erst wenn die Bundes-CDU den Kampf gegen „Rechts“ einstellt, der in Wahrheit ein Kampf gegen das bürgerliche Deutschland ist, breche ich in Jubel aus.

  6. Die Frau hat Recht! Da gibts nix zu diskutieren – solche Positionen sind 100% richtig – Schwarz-Gelb sorgt bei mir heute jedenfalls für gute Laune! 😉

    Überschüttet die arme Frau jetzt aber bitte nicht mit E-Mals: Auch 2500 wohlgemeinte Mail spammen den Laden dicht. 😉

  7. #1 rum.or:

    „ja wohl!
    alle an Fr gruber schreiben!

    Bloß nicht: Müllt die nicht zu – die is‘ doch nicht blöd. Die weiß, was sie sagt.

  8. #3 Rainer_Zufall:

    „Berliner Gericht erlaubt islamische Gebete im Schulgebäude“

    auf’m Klo oder wo?

  9. #3 Rainer_Zufall

    Das nennt man Islamisierung. Jetzt müssen alle Schulen ihre Unterrichtszeiten den islamischen Gebetszeiten anpassen, bin echt begeistert liebe Politiker. Aus „Bereicherung“ wird Assimilation der Deutschen in die islamische Dominanzkultur.

    Alle anderen Religionen sollten jetzt ebenso dreiste Forderungen stellen, und so den Schulbetrieb lahmlegen.

  10. An dieser Stelle kann man auf das Interview mit Dr. Robbin Juhnke bei der Jungen Freiheit verweisen. Ganz ungewohnt liest man dort von einem CDU-Mann klare Worte zu linksextremer Gewalt, die unter dem rot-roten Senat von Berlin keine Rolle im öffentlichen Bild spielt, während PKW noblerer Ausstattung zu Dutzenden in Flammen aufgehen. Angeblich soll der Berliner CDU-Verband in bezug auf die anarcho-kommunistischen Umtriebe das Kind beim Namen nennen. Jedoch kann eingeübte Rückgratlosigkeit bei den Christdemokraten nicht durch einzelne mahnende Stimmen von heute auf morgen verschwinden, weswegen nicht allzu viel aus dieser Richtung erwartet werden sollte.

  11. #2 BUNDESPOPEL
    „Wann erhält die Dame Maulverbot ? Das dürfte absehbar sein…..“

    Ich hoffe und glaube das wird nicht geschehen.
    Allerdings wird das mMn auch nichts ändern.
    Da müsste die CDU jetzt mal KOMPLETT dahinterstehen und das Maul aufmachen.
    Schon 1996 habe ich in einem bekannten Nachrichtenmagazin einen Artikel von
    Eckhard Jesse gelesen.
    Überschrift : Blick nach links mit geschlossenen Augen –
    Schieflage bei der Wahrnehmung extremistischer Gewalttaten…
    Das ist jetzt 13 Jahre her !

  12. Es ist schon fast unheimlich, wie in Zeiten wie diesen solche klitzekleinen „Eigentlich-„Selbstverständlichkeiten einem den Feierabend verschönern können. Danke, Frau Gruber.

  13. #5 faith (29. Sep 2009 18:11)

    Wenn ich schon diese Broschüre sehe!!!! Das ist so realitätsfremd- ich könnte heulen.

    Seltsam – die blutartigen Spritzer auf der Broschüre sind farblich grün, die blühenden floralen Ornamente hingegen braun. Freud’sche Fehlleistung des Grafikers?

  14. #14 Israel_Hands:

    „Seltsam – die blutartigen Spritzer auf der Broschüre sind farblich grün, die blühenden floralen Ornamente hingegen braun. Freud’sche Fehlleistung des Grafikers?

    Das ist ja wirklich der Hit – „braun“ als schönste Blumen und Muster, während „grün“ als tumbe Spritzerei daherkommt.
    Da sagt die Grafik das Gegenteil des Textes aus.

  15. #4 Rainer_Zufall (29. Sep 2009 18:10)

    29.09.2009,
    17:09 Uhr Welt Online Moderatoren sagt:
    Aufgrund von massiven Verstößen gegen die Netiquette wurde die Kommentarfunktion für diesen Artikel abgeschaltet.

    Aus der Welt:

    Im Klageverfahren holte dann die zuständige Kammer des Gerichts ein Gutachten eines Islamwissenschaftlers ein. Es sollte unter anderem die Verbindlichkeit des islamischen Gebets für in Deutschland lebende Muslime klären.

    Islamwissenschaftler sind eine seltsame Spezies. Sie könne zwar nicht die Existenz Mohammeds und die Herkunft des Koran beweisen, aber geben trotzdem ihren Senf dazu ab.

    Das Urteil kann Folgen haben: Wenn das gebet als verbindlich erachtet wird,könne auch Firmen dazu gezwungen werden, Gebetsräume einzurechten und sogar die Bänder anzuhalten.

    Es ist bezeichnend, dass die Mohammedaner beim Jihad Frauen und Kinder vorschicken.

  16. rechtsextreme Gewalt ?

    Wenn ich mir die anti-jüdische Hetze im Koran anschaue, die dieses ekelhafte Buch wie ein roter Faden durchzieht, dann weiß ich, von welcher Seite die rechtsextreme Gewalt kommt !

  17. Ist Susanne Gruber jetzt ein Nazi oder wie oder was… Ich versteh die Welt nicht mehr ! Seit wann gibt es denn linke Gewalt ?? Ich dachte im Kampf gegen rechts ist jedes Mittel legitim …?!

  18. Steuerfinanzierter Kampf gegen Rechts bedeutete doch letztendlich für die Linken auch Kampf gegen die CDU/CSU.
    Die CDU/CSU hat doch in den letzten vier Jahren am Borderline-Syndrom gelitten. Sie ist voll auf den linksradikalen Zug K(r)ampf gegen Rechts mit aufgestiegen und hat ihre konservative Gesinnung voll verleugnet, aus taktischen Erwägungen (verständlich), wie auch aus Schiss vor dem Meinungsterror der linken „Qualitätspresse“.
    Für Linksradikale ist sie eh rechts, also rechtsradikal, also Nazi. Vielleicht wacht die CDU/CSU ja jetzt auf nach dem Wahldebakel der SPD und streicht, da wo sie die Möglichkeit hat, radikal die Steuergroschen für linken Müll und deren Verursacher!

  19. Email an diue Dame

    Andererseits werde dort zu wenig “Extremismus aller politischen Richtungen bekämpft”. Aufs Korn nimmt sie speziell die Linke, “die Nachfolgepartei der PDS und der DDR-Staatspartei SED”. Es gelte, so Gruber, “unsere freiheitlich demokratische Grundordnung gegen Parteien mit eindeutigen Umsturzabsichten zu verteidigen

    Sehr sehr gut argumentiert Frau Gruber !!

    Ich sehe eigentlich nur geringe Gefahr von paar 1000den Rechten .. die Gewalt geht in 95 % der Fälle von 100.000den der Antifa im Schulterschluss mit den Islamisten aus !!

    Hass auf unsere westliche Welt und Zerstörung , das prägt die Linken

    wenn man sieht wer da so alles im Stechschritt mitläuft …. vom Erz-Kommunismus bis zum Imman .. schöne Mischung

    Man sollte den einfachen Bürger nicht für sooo blöd halten , das er die wirklichen Feinde der BRD nicht erkennt

    Gruss
    Maler

  20. Es sei, so die Mahnung Grubers, auch Aufgabe der Verwaltung und der Gemeinderäte, “Sorge zu tragen, dass Teile unserer aus dem Stadtbudget finanzierten Kultureinrichtungen nicht länger auf dem linken Auge blind sind.
    ——————————————-
    Offensichtlich wird die CDU jetzt mehr und mehr konservative Positionen besetzen (und dem rotierenden Hosenanzug in Berlin Feuer unterm Arsch machen), nachdem die Schwarz-Gelbe-Wende zu erwarten war. Die Reaktion Grubers lässt ebenso hoffen, wie das Statement für die deutsche Sprache Westerwelles vor surrenden Kameras auf der heutigen Pressekonferenz!

  21. Schöne Sache hoffentlich ergeht es ihr nicht wie Henry Nietzsche … wir brauchen mehr Leute wie diese Frau um Deutschland wieder aus dem Sumpf zu ziehen ….

  22. Hut ab vor der Susanne.

    Dass es wieder einmal die Frauen den Maennern vormachen muessen, wie mans macht, das ist doch mehr als peinlich. Die groessten Tueten in der Politik sind -was denn sonst- die Maenner, die sollten sich lieber gar nicht Maenner nennen.

  23. Aber Frau Gruber!

    „Linke“ und islamische Gewalt ist doch „Gutgewalt“! Haben Sie das etwa noch nicht verinnerlicht?

    Grossveranstaltungen, Massenevents und Kampagnen richten sich doch nicht gegen Extremismus schlechthin! Nein!

    Sowas gibt es nur „gegen Rechts“. 🙁

  24. Aufgrund des schwachen Bundesergebnisses der SPD muss Ulrike Merten um ihr Mandat fürchten. Bis Redaktionsschluss stand nicht fest, ob der Vorsitzenden des Verteidigungsausschusses in Berlin Platz 22 auf der Landesliste genügen würde.

    Wusste das schon jemand, dass der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses eine Frau war!!!

    Es sterben ja auch so viele Frauen in Afghanistan!

    Die haben doch den Schuss nicht gehört!

    Ein Ministerium für Jugend, Frauen und Familien, Männer gibt#s einfach nicht, und dann eine Frau als Voristzender des Verteidigungsausschusses.

    http://www.ksta.de/html/artikel/1246883959437.shtml

  25. Sehe gerade eine Doku aufm ZDF ! (Mauer, 3 Okt. Fluchtversuche)

    Dort wird die DDR plötlich als Diktatur bezeichnet !

    Hörte sich vor der Wahl aber noch anders an !

    Haben die Verbrecher wohl doch Panik vor der SEDLinke !

  26. Das Urteil kann Folgen haben: Wenn das gebet als verbindlich erachtet wird,könne auch Firmen dazu gezwungen werden, Gebetsräume einzurechten und sogar die Bänder anzuhalten.

    Die Meinung eines oder auch dutzender Islamwissenschaftler hat keinerlei Bedeutung. Was da zählt ist der Arbeitsvertrag. Und Arbeitsverweigerung kann regelmässig zu fristloser Kündigung führen.

    Es ist ja schliesslich auch nicht so, dass Arbeitskräfte bei uns Mangelware sind. Das trifft eher auf Arbeitsplätze zu.

    Und wenn da tatsächlich bei BMW oder Mercedes die Bänder ne Viertelstunde stillstehen bzw die „ungläubigen Kollegen“ die Arbeit mitmachen müssen, gibts garantiert Ärger. Es sind ja auch nicht wenige auf Akkordzahlungen angewiesen. Die sind garantiert sauer, wenn solche Sachen jedes Monat einige 100€ weniger aufm Lohnzettel bedeuten.

  27. Respekt, Frau Gruber … Und weiter so! Ich wünsche Ihnen, daß Sie die Kraft haben, Ihr Rückgrat zu behalten.

  28. Ausnahmen bestätigen die Regel.Die CDU ist bei mir unten durch.Was die sich geleistet haben,ist nicht in Worte zu fassen.

  29. In (noch) Deutschland ist keine Partei wählbar… von Konservatismus (Rechten, Bürgerlichen) keine Spur… die Regierenden sind/waren schon immer die ewig rivalisierenden braunen, grünen und roten Sozialisten.

  30. Die Parole „bunt statt braun“ ist schon latent diffamierend. Sie besagt, dass wir zwischen der „multikulturellen Gesellschaft“ (d.h. ungehemmte Einwanderung, Auflösung des Nationalstaates) und der Nazibarbarei zu wählen haben. Wer nicht für das eine ist, ist für das andere.

    Hier und nicht im Fehlen einer gleichartigen Diffamierung von „Mauermördern“ liegt das Skandalöse an dieser Jugendindoktrinierungsveranstaltung.

  31. Sehr geehrte Frau Gruber,

    vielen Dank für Ihre klaren Worte für ein Vorgehen gegen ALLE Extremisten. Dieses Land darf auch auf dem linken Auge nicht länger blind sein.

    Gerade dieses Lager exponiert sich in ekelhafter Art und Weise beinahe legalisiert, bspw. jeden 1. Mai in Berlin.
    Würden „Rechte“ die Stadt in diesem Maße terrorisieren – die Bundeswehr käme regelmässig zu einem Inlandseinsatz !

    Bitte tragen Sie auch weiterhin dazu bei, das Meinungen gegen linke Undemokraten demnächst wieder als Meinungsfreiheit gelten können, ohne das sofort die „Nazi-Keule“ geschwungen wird.

    Mit demokratischen Grüssen
    Esbjerg

  32. oh, waiblingen ist ja auch nicht weit weg von mir.
    gegen links-extreme ist ja schon mal nicht schlecht. viel wichtiger wäre aber die „mihigru“-extreme gewalt, oder zählt die etwa zu links-extrem? 😉
    habe bei dem zeitungsartikel der „Stuttgarter Nachrichten“ auch nen kommentar mit nem link zu meiner kürzlich hier geposteten linksammlung geposted. bin mal gespannt ob der überhaupt dort veröffentlich wird.

  33. Vielleicht wacht die CDU/CSU ja jetzt auf nach dem Wahldebakel der SPD und streicht, da wo sie die Möglichkeit hat, radikal die Steuergroschen für linken Müll und deren Verursacher!

    Bestimmt nicht.
    Denn sie gehören dazu.

    Die Leute merken das.
    Das CSU Ergebnis von Seehofer ist noch schlechter gewesen als das seiner Vorgänger.

    Der Tod der CDU als „Volkspartei“ kommt aus Bayern.

  34. Ein Ministerium für Jugend, Frauen und Familien, Männer gibt#s einfach nicht, und dann eine Frau als Voristzender des Verteidigungsausschusses.

    Statt Kinder.

    Flintenweiber.

  35. Ob die jetzt wie der Hohmann ein Partei-Ausschlußverfahren auf den Hals kriegt ???

    Damals konnte sich die hochnäsige .DU noch erlauben,heute kann sich das diese Schwächler-Truppe von Guidos Gnaden nicht mehr leisten.

  36. Weiter so, würde ich auch sagen, aber ich fürchte, die furchtlose Dame wird ihren Posten nicht mehr lange innehaben!

  37. Genau.

    Geldbeutel dicht für den Krampf gegen Rechts ™, Geldbeutel dicht für Integrationsverweigerer, Geldbeutel dicht für arbeitsunwillige, faule Migrantenfamilien, keine Leistungen für KopftuchträgerInnen, Heranziehung von Schmarotzerbanden zu mind. 8-stündiger Sozialarbeit täglich
    Und für die Sozialarbeit muss per Gesetz festgelegt werden, dass sie nicht die Arbeit in irgendwelchen „Jugendclubs“ oder „Kulturvereinen“ umfasst, sondern das muss harte körperliche Arbeit sein: bei der Stadtreinigung, bei den Wasserwerken (in Klärwerken und Kanalisationen), bei der Müllabfuhr oder als Hilfspolizisten (damit linke Banden endlich mal die Friedfertigkeit der eignenen Leute zu spüren bekommen). Nur so kann man solchen Leuten klar machen, welchen Schaden sie anrichten, wenn sie täglich Autos anzünden oder die arbeitende Bevölkerung angreifen und verhöhnen.

    Westerwelle mit seinen deutlichen Formulierungen wird der CDU hoffentlich klarmachen können, was einst mal deren Wertevorstellungen waren.

  38. Die CDU ist eine Volkspartei … die passt sich eh der Mehrheit des Volkes an und dreht die Fahne nach dem Wind. „Die Linke“ als Partei anzugreifen ist genau so undemokratisch wie die NPD anzugreifen – warum greift dann niemand die Grünen an wenn das nächste mal PETA gewalttätig wird ? Gewaltätige Steineschmeisser gehören ungesehen ihrer Parteiaffinität abgestraft, jegliche zusammenbringende Propaganda bestätigt nur die entsprechende Partei. Die Linke als PDS aka SED Nachfolgepartei zu sehen ebenso rückgewandt (blickt mal den Altersdurchschnitt bei den Ossis an – die sind für SEDler fast alle zu jung – und die Wessis entstammen dem linken Flügel der SPD) – da könnte man der FDP auch als Kollaborationspartei der NSDAP bezeichnen.

    Ich bin mit dem Wahlergebnis als Zerklüftung des Meinungsspektrum zufrieden.

Comments are closed.