Wir verstehen zwar nicht ganz, was am Tragen einer grünen Krawatte so ungeheuerlich sein soll, dass es sogar ein Gericht beschäftigen müsste, verlassen uns aber auf die wichtige Information der Qualitätsillustrierte STERN: „Grün ist auch der Schlips, mit dem Geert Wilders an diesem grauen Januarmorgen in Amsterdam vor Gericht erscheint. Niemand fragt ihn, auch nicht der Richter, was er sich gedacht hat bei dieser Dreistigkeit, dieser offensichtlichen Provokation.“

Nun denn, wenn es so sein soll: Bekennen wir Farbe für Wilders, die Meinungs- und Krawattenfarbenfreiheit und gegen die Islamisierung Europas, die uns offenbar in diesen Grundrechten einzuschränken trachtet. Tragen wir bei allen passenden Gelegenheiten in Zukunft die grüne Wilderskrawatte, zu beziehen z.B. für 17,50 Euro hier. Auch als Geschenk geeignet – nicht nur zur Weihnachtszeit.

» wildersontrial.com

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

118 KOMMENTARE

  1. Mist. Bin kein Krawattenträger. Aber die Idee behalte ich im Hinterkopf. Sie ist ausgezeichnet!

    Übrigens:
    Niemand fragt ihn, auch nicht der Richter, was er sich gedacht hat bei dieser Dreistigkeit, dieser offensichtlichen Provokation.”

    Professionelle Laberer verraten sich durch ihre Schachtelsätze. Damit versucht man seiner schriftlichen Meinung in diesen Kreisen mehr Gewicht zu verleihen. Wenn wieder hier solche auftauchen, bitte dran denken. 😉

  2. Eine sehr gute Idee mit dem grünen Schlips, auch wenn kaum ein Außenstehender die Symbolik versteht (OK, vielleicht fragt ja jemand nach, und dann kann man es erklären). Daher wäre es besser, diesen noch mit einem kleinen Wilders-Bild zu verzieren. Oder einen Wilders-Pin – falls es irgendwo solche gibt.

  3. Ja habt ihrs noch nicht gelernt ihr bösen,bösen,unartigen Buben,gleich gibts was mit dem PC Stöckchen auf die Finger :

    Provozieren dürfen in der DDR 2 ausschließlich nur LINKE Spinner und Volksverhetzer und Bereicherer.

    Aufruf an alle :

    Brecht das linke Provokations-Monopol.

  4. Wird nichts draus, weil zu wenige mitmachen. Wenn ich mich irren sollte, gerne.

    Gründe sind dieselben wie bei mangelnder Teilnahme an Demos:

    Angst diffamiert zu werden bis hin zur Demontage in Beruf oder Studium.

    Realistisch ist:

    In Kommentarspalten das Thema Geert Wilders / Meinungsfreiheit aufgreifen.

    Zettelchen auslegen:
    Redeverbot für Geert Wilders =
    Zerstörung der Meinugsfreiheit.

    Ansonsten, evtl. spontane Treffen in dt. Städten vor der größten Kirche im Stadtzentrum und Gespräche führen.

    Das wäre mutig (für unsere Verhältnisse).

    Für die Freiheit!

  5. Eine gute Nachricht aus der Multikulti-Spitzel-Diktatur Schweden!

    Die Schweden pfeifen auf die Vorratsdatenspeicherung und wollen kein Gesetz dazu verabschieden. Sie ignorieren sogar eine Verurteilung durch die EU. Auch aus Angst vor der Piratenpartei.

    Schau an, die Piraten sind also doch zu was nutze! 🙂

  6. Ich bin Jungschütze deswegen habe ich nicht nur eine Grüne Krawatte, sondern auch eine Grüne uniform an

  7. Wenn der Schwachmat Von Düsseldorf der MP von NRW eine grüne Krawatte bei der Eröffnung eises Islamischen Brülltempels trägt geht das in Ordnung?

    SCHWACHFUG! ILLUSTRIERTE STERN!

    Zurück zu blanken Busen auf den Titelseiten.
    Wenn nichts mehr geht grabt den Führer aus
    auch ´ne tolle Titelseite.

    Wenn der Führer nicht mehr hilft versucht es doch mal mit ´ner grünen Krawatte!

    Ich bepiss mich gleich vor Lachen…

    😀 😀 😀

  8. ..ich sehe auch immer mehr kackbraune Kopftüchern..auf den Strassen wollen die etwa provozieren?*ironie*

  9. Das ist ja wie zu tiefsten DDR Zeiten, als man nicht in der Öffentlichkeit mit Kleidung aus dem kapitalistischem Westen rumlaufen durfte !

    Mit „Schund und Schmutz“ (so hieß das in DDR Sprech ) aus dem feindlichem Ausland durfte man sich nicht zeigen !

    Wenn die Farbe einer Krawatte bereits schon ausreicht um irgend eine Kritische Meinung damit zu artikulieren und gleichzeitig damit zu provozieren, sind wir in einer neuen, noch schlimmeren Faschistischen Diktatur angekommen, als es die DDR je war !

    Wenn heute das „grün“ einer Krawatte ausreicht um an den medialen Pranger gestellt zu werden, wird man morgen dafür erschossen !

    Klingt sehr polemisch trifft aber im Grunde den Kern !
    Das Problem ist ! wir haben es zugelassen und nur unsere Tastaturen massiert ! Wir sollten uns erheben solange es noch Zeit ist ! Im Rahmen der Verfassung wäre es, zum bewaffneten Aufstand gegen diese Diktatorische Macht, sich zu erheben !

    Sie alle aus ihren Amtsstuben, Druckereien, öffentlichen Beamten Wellness Büros, raus zu schmeißen und dem Volk wieder das zurück geben was sich deren Vorfahren hart erkämpft haben :

    „DIE FREIHEIT IN WORT UND SCHRIFT !“

    Ich gehe jede Wette ein, das die Mehrzahl der Menschen da draußen nicht wissen was mit ihnen passiert !

  10. Pah, eine grüne Krawatte! Wer soll denn sowat tragen?
    1. Eine grüne Krawatte sieht besch…en aus.
    2. Erinnert aun Claudia Roth(würg)
    3. Ist die Farbe des Propheten(der auch an Claudia Roth erinnert und besch…en aussah)

  11. Thomas Burmeister (der Schreiberling) merkt nicht, dass er sich seinem neuen Herrscher schon maximal möglich unterworfen hat. Nun gut, er hätte es wohl auch vor 80 Jahren nicht gemerkt.

    Den Volltrotteltest jedenfalls hat er bestanden. Bleibt nur noch, zu überlegen, was neue Herrscher mit den alten Volltrotteln machen, die ihnen die Herrschaft ermöglichten.

  12. Die Vorwürfe werden immer bizarrer. Wahrscheinlich tauchen demnächst noch Berichte auf, wonach A.H. seinerzeits grüne Krawatten bevorzugte. Das wäre dann ja auch was für den Stern.

  13. Daher wäre es besser, diesen noch mit einem kleinen Wilders-Bild zu verzieren. Oder einen Wilders-Pin – falls es irgendwo solche gibt.

    wer kennt schon ausserhalb Europas den Wilders?

  14. Bajonett an der Saar

    Ziya Gökalp:

    „Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten. Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufspringen, bis wir am Ziel sind.“

  15. @#19 Waren die Fahnen damals nicht Grün??? Zumindest wenn man eine Rot Grün Schwäche hat war das soooooo. 😀

  16. “Grün ist auch der Schlips, mit dem Geert Wilders an diesem grauen Januarmorgen in Amsterdam vor Gericht erscheint. Niemand fragt ihn, auch nicht der Richter, was er sich gedacht hat bei dieser Dreistigkeit, dieser offensichtlichen Provokation.”

    Jetzt verstehe ich auch, warum die Polizei blaue Dienstuniform bekommen hat. Damit sich die kleinen Islam/Migranten Terroristen auf unseren Straßen und die linkgrünen Terroristen und Infrastrukturzerstörer nicht immer gleich provoziert fühlen müssen, bei einer Kontrolle oder bei einer Verhaftung. Das war eine wirkliche Dreistigkeit, diese offensichtliche Provokation unserer Polizei mit politisch inkorrekter Dienstuniform so provozierend aufzutreten, gegenüber unser aller Heiligtum, der Weltfriedensreligion ISLAM. Leute, wir sind Zeitzeugen von der Gedankenpolizei von morgen. Eigentlich sind wir schon mitten drin.

  17. Besser als eine grüne Krawatte wäre eine grüne Schleife nach Art des „Red Ribbon“ also der Aids Schleife. Die können Männer und Frauen zu jedem Anlass anstecken und eventuell auch mit einem kleinen Bild von Wilders schmücken.

  18. Aber es zeigt auch, dass man beim Stern offenbar nichts schlimmeres an Geert auszusetzen hat, als an der Farbe seiner Krawatte. Köstlich! Noch mehr davon, lieber Stern?

  19. „Ich werde Euch auch gegen Euren Willen Nützliches sagen.
    Es ist an der Zeit, daß eine unsanfte Stimme bis zu Euch gelangt, und weil Ihr die Wahrheit nicht einzeln hören wollt, sollt Ihr sie vor aller Öffentlichkeit hören.“
    (Seneca, 89. Brief an Lucilius)

    Weiter so, Geert…..
    pi.kiel@yahoo.de

  20. Tragen deswegen unsere Polizisten die neuen blauen Uniformen? Ist grün eine „Provokation“???
    – eh alda, wasch soll grüün. isch mach dich messa!

  21. Enteignet endlich die Politiker,werft sie aus den Parlamenten und wählt frische ,unverbrauchte Kräfte,nicht immer die alten Zombies.
    Lasst sie ihre eigene Medizin schmecken.

  22. Ich hab schon eine! 🙂 meine Freundin hat die witzigerweise erst neulich aus Gründen der Hässlichkeit in den Rotkreuz-Sack aussortiert…

    Die hängt jetzt ab sofort wieder im Schrank! …und wird selbstverständlich beim nächsten Amsterdamtrip angezogen, ich gehe davon aus dass wir (PI-Gruppe K/AC) zur Urteilsverküngung hinfahren werden – egal wie es ausfällt.

  23. Ich trage keine Krawatten.
    Aber mein ziviler Ungehorsam äussert sich manchmal, indem ich in der einen Hand eine Wurst halte und in der anderen einen Becher Bier. Das ist ungeheuer provokant heutzutage. 😀

  24. Alles klar, als Einheimischer darf man demnächst also nicht mal mehr mit einem grünen Schlips durch die Gegend laufen, ohne gesteinigt zu werden.

  25. #33 Mastro Cecco , #34 Wotan

    unglaublich, alle MSM-Blätter stürzen sich mit XXL-Artikeln auf das lächerliche Ereignis… gibts schon Fahnenverbrennungen im islamischen Gürtel…? War schon der Bundesstaatsanwalt vor Ort oder hat sich schon der türkische Führer Erdogan zu Wort gemeldet…?

  26. Dieser Thomas Burmeister von der dpa hat da wohl auf die Schnelle mal was zusammengefriemelt. Hauptsache, irgendwas.

    mass media, mass-turbation, mass production…

  27. Aha – die Farbe Grün ist wohl jetzt für den Islam reserviert. Was für eine dumme Attacke auf Wilders. Spiegel – ich sage nur HITLERTAGEBÜCHER…

  28. Selbst wenn Wilders verurteilt werden sollte, begreifen immer mehr Menschen in Europa was los ist.
    Der Islam kann sich nur ausbreiten, weil er sich einen Wirt sucht von dem er leben kann.
    Das funktioniert so lange bis dieser Wirt voll mit Parasiten ist und krank wird oder stibt.

  29. Nein was ist der verkommen, da nimmt der sich doch tatsächlich einen teuren Anwalt und nutzt den Prozess sich als Volksvertreter darzustellen. Ist die Anklage am Ende gar inszeniert? Hat er sich gar selber vor Gericht gezerrt?

  30. Geert Wilders wird verurteilt, so viel steht fest. Die Richter werden den politisch korrekten, gutmenschlichen 68er Mainstream nicht im Stich lassen. Aber als Geste in Richtung westlich säkuläre Demokratie werden sie die Mindeststrafe verhängen.

    So hat man sowohl an der Ziege als auch am Kohl gespart.

  31. Nette Aktion!

    Zuerst sollten wir den „Experten“ – die anscheinend keine Ahnung von der Vielfältigkeit des Islams haben – des Wissenschaftsrates und den geistig kastrierten kathol. Bischöfen eine zukommen lassen.

    Hier stinkt doch die Ka.. zum Himmel! Langsam muss es doch auch der liebe Gott merken!

  32. Das ist zwar eine hübsche Idee, wird aber gar nicht bringen.
    Ich war diese Woche bei Veranstaltungen in Frankfurt und in Brüssel mit internationalem Publikum und ich habe dabei ungefähr 50 Leute während verschiedener Gespräche nebenbei gefragt, ob sie den Namen Gert Wilders kennen.
    Die Antworten waren eindeutig: von den befragten Niederländern kannte ihn jeder, von den Belgiern ungefähr die Hälfte, den Franzosen und Italienern war er volkommen unbekannt, von den Engländern hatte zumindest einer schon mal von dem Herrn gehört und die Deutschen waren allesamt unbeleckt, hatte also auch keine Ahnung.
    Mit dem Auslegen der Wahrheiten über den Islam und Koran mit Flyern kommen wir sicherlich weiter als mit solchen Symbolaktionen.

  33. Een volk dat voor tirannen zwicht
    Zal meer dan lijf en goed verliezen
    Dan dooft het licht

    H.M. van Randwijk

    (ein Volk das sich dem Tyrannen beugt wird mehr als nur Leib und Gut verlieren, dann erlischt das Licht)

  34. Unglaublich, was der Stern da von sich gibt. Habe heute in der Bücherei die TAZ von heute gelesen. Unglaublich, was sie dort auf Seite 1 und 4 schreiben. Man sollte sich diese Berichte zum Auseinandernehmen mal vornehmen. Islamkritiker sind in guter Gesellschaft mit rechten Neonazis usw. Die TAZ ist froh, dass es in Deutschland keine Anti-Islam-Partei wie z.B. in Holland gibt, denn dann wäre es aus mit dem sozialen Frieden, schreibt die TAZ heute.

  35. Interessant, daß Gruner+Jahr (stern) in ihrer Darstellung des Prozesses
    nicht davor zurückschrecken, den Anwalt (Abraham Moszkowicz) des Angeklagten auch als Bösewicht darzustellen.

    Kommt mir irgendwie bis vor 66 jahren bekannt vor.

  36. Das ist mal wieder gefundenes Fressen für die dümmlichen Meinungsfaschisten und Gesinnungstotalitaristen – die grüne Krawatte des Herrn Wilders.
    Als ob die Muslems einen Alleinanspruch auf das Tragen grüner Kleidung hätten, ereifern sich die Nichtsnutze in den Schreibstuben und geifern ihren Gedankenmüll in die Welt hinein.
    Was hier veranstaltet wird ist eine beschämender Schauprozess und eine juristische Farce.
    Was hier exemplarisch aufgeführt wird, hat in Zukunft jeder christliche Europäer zu erwarten: Ein falsches Wort gegen die islamische Gesinnung in der Öffentlichkeit geäussert und schon wird eine Prozesslawine losgetreten: Islamisten im Verbund mit Schmierenschreibern und Politverbrechern…
    Eine grauenhafte Allianz des Bösen.

  37. …denn dann wäre es aus mit dem sozialen Frieden, schreibt die TAZ heute.

    Quatsch.

    Dann wäre es bald aus auch mit ihnen.

  38. Empörung über grüne Krawatte?

    Islamophile haben offensichtlich einen schweren psychischen (Dach)Schaden.

    Die hören zwar das Gras wachsen, aber zu kritischem Hinterfragen und Objektivität sind sie pathologisch unfähig.

    Vernünftige Argumente für diese dämonische Irrlehre des Todes, die eine Geisel der Menschheit ist, gibt es denn auch nicht.

  39. „Stern“ oder „Islamischer Tagesanzeiger“, den Bericht habe ich notgedrungen gelesen. Für gewöhnlich stecke ich meine Nase nicht in solche Schundblätter.
    Ich habe mir die erste Ausgabe von „Zuerst“ gekauft. Das ist ein klasse Nachrichtenmagazin das ich zu meiner monatlichen Plichtlektüre machen werde.

  40. OT

    http://www.telegraaf.nl/buitenland/5961615/___Mein_Kampf__2015_op_de_markt__.html?p=31,3

    „de telegraaf“ schreibt heute:

    Hitlers ‚Mein Kampf‘ komt in 2015 op de Duitse markt. Het verbod op het antisemitische en anticommunistische schotschrift wordt opgeheven.

    hitlers „mein kampf“ kommt 2015 auf den deutschen markt. das verbot….wurde aufgehoben.

    Der renommierte Historische Institut für Geschichte in München bringt das berüchtigte Buch. Dies ist möglich, weil Adolf Hitler, der das Buch von 1924 schrieb, dann siebzig Jahre tot ist. Dieses Ende ist urheberrechtlich geschützt.

    spekulation, hetze oder tatsache?!

  41. „Niemand fragt ihn, auch nicht der Richter, was er sich gedacht hat bei dieser Dreistigkeit, dieser offensichtlichen Provokation“

    Und niemand fragt den Dummschwätzer des „Stern“, was er sich bei seinem sinnfreien Geschreibsel so gedacht hat.

    Wenn der Koran keine Anleitung zum Terror ist (über 15.000 allein seit 9/11), warum ist es dann der Islam, der weder eine Demokratie zustande gebracht hat noch in der Lage ist, auf derartige Gewalt zu verzichten?

    Als gäbe es im Koran keine Aufforderungen zu Mord und Totschlag. als hätte der Verbrecher Mohammed keine Mordaufträge erteilt und zig Juden niedermetzeln lassen…

    Die Dreistigkeit sehe ich eher bei den 15.000 Anschlägen und der Hetze gegen „Kuffar“, Juden, Christen, „Harbi“ etc. als bei einer grüne Kravatte.
    Der pseudomoralische Stinkefinger linker Unsinn-Schreiber nervt!

  42. Leider trage ich keine Krawatten, ich werde mir aber ein grünes Taschentuch kaufen. Da kann ich dann ordentlich reinrotzen…

  43. Der renommierte Historische Institut für Geschichte in München bringt das berüchtigte Buch. Dies ist möglich, weil Adolf Hitler, der das Buch von 1924 schrieb, dann siebzig Jahre tot ist. Dieses Ende ist urheberrechtlich geschützt.

    Ach Gottchen wie aufregend…

    Ich glaub ich erzähle hier ein offenes Geheimnis.daß dieses Machwerk längt erhältlich ist,WILL jemand da wirklich ran kommen.
    Auch ohne Kommentar.

  44. #68 Semtex:

    „Vernünftige Argumente für diese dämonische Irrlehre des Todes, die eine Geisel der Menschheit ist, gibt es denn auch nicht.

    😉 Geisel??? 😉

    Hihihi: Ich bin wenigstens nicht der einzige hier, der sich vertippt! 🙂

  45. Schäubles Nachfolger will Kritiker in der
    nächsten “islamkonferenz” verhindern

    Der Mann hat nicht mehr alle Tassen im Schrank.

    Als Christ muss ich auch mit meinen Kritikern leben,das gehört halt dazu,warum soll das ein Muslim nicht auch können müssen ?

  46. Eine ungeheure Provokation – ein grüner Schlips!!! Ich bin empört, betroffen und auch ein wenig traurig… 🙂

    Die Farbe grün ist bekanntlich für Dhimmis eine verbotene Farben, da sie die Farbe des Propheten ist – nur Rechtgläubige dürfen sie tragen!!!

    Ungläubige dürfen nur grau und schwarz tragen – sonst: Rübe runter, im Namen des Propheten!

  47. [OT]
    Liebe Gläubige,
    die letzte Chance der Menschheit ist die schwarze Revolution!!! Es ist an der Zeit, die mächtigste Atmosphärenreinigungsmaschine, die wir besitzen, zu starten.

    http://www.heise.de/tr/artikel/Fuer-eine-Handvoll-Kohlenstoff-919943.html?view=print

    lol, Entschuldigung, aber ich habe vor Lachen eingepuscht. Es geht darum, Biokohle im Erdreich zu verbuddeln. Der Zertifikatehandel treibt schon skurile Blüten. Gegen die industrielle Verwendung biogener Rohstoffe ist nichts zu sagen, aber warum verbuddeln? Eine weitere tolle Pointe gibts noch:“Eine Großstadt wie Berlin reicht vielleicht als Abfallquelle aus.“ Da hat der Autor aber recht.

  48. werden diese Sudeleden blöd aus der Wäsche schauen, wenn sie von johlende Moslemhorden zum Baukran geschleppt werden. Ob die wirklich glauben, sie könnten durchs Ranschleimen ihrem Schicksal entrinnen? Na ja, Dummheit kommt vor dem Pendeln.

  49. Wenn nun die Farbe grün eine Provokation darstellen soll, dann schlage ich als erstes vor „Die Grünen“ zu verbieten. Gleiche Pflichten für alle.

    Der „Stern“, eine ganz billige Imitation vom „Spiegel“, fabriziert aber die gleiche Gutmenschen-Propanda wie dieser.

  50. Ganz ehrlich, lasst es.In den meisten Fällen sehen grüne Krawatten besch..eiden aus. Dann doch lieber das PI-Logo an das Revers

  51. #86
    Ich trage ein Kreuz aus Überzeugung. Und wenn ich damit den politischen Gegner provoziere: umso besser!

  52. Weitere Verbesserungsvorschläge, um nicht mehr zu provozieren:
    – Und das mir Nordrhein-Westfalen ja den grünen Streifen aus der Landesflagge nimmt. Oder vielleicht doch am besten den weißen und den roten Streifen raus und das Landeswappen durch einen Halbmond ersetzen? Dann dürfte niemand mehr beleidigt sein….
    – Grüne Ampelmännchen = tauscht seine Haltung mit dem rotem Männchen, symbolisch für Mohammedaner dürfen bleiben anstatt Mohammedaner müssen sich weg (von hier) bewegen….
    – Kreuzbandriss, Kreuzschmerzen und Kreuzbein werden aus der medizinischen Literatur verbannt…
    – Sämtliche Kreuzungen werden durch Kreisverkehr ersetzt, wo nicht möglich, wird nur noch die Abzweigung Richtung Mekka fahrbereit gehalten…
    – Die Kreuzotter und die Kreuzspinne werden ausgerottet…
    – Grüne Weinflaschen werden unverzüglich aus den Supermärkten entfernt…
    – VfL Wolfsburg, Werder Bremen, Greuther Fürth etc. ändern ihre Vereinsfarben oder werden Zwangsaufgelöst…
    – Ziervögel mit grünem Gefieder werden unverzüglich aus ihren Käfigen befreit…
    – „My fair Lady“ wird neu synchronisiert. Es wird nicht mehr „Es grünt so grün“ gesungen. Audrey Hepburn und sämtliche andere Frauen werden bei dieser Gelegenheit gleich herausgeschnitten. Moslems schauen sich diesen Fall zwar nicht an, könnten sich aber moralisch provoziert fühlen, wenn ein unverheiratetes Blumenmädchen Sprachunterricht bei 2 Junggesellen nimmt. Und das ohne Burka!

    Einfacher allerdings ist diese Option:
    – Diejenigen, die sich durch Kreuze und Grüne Farbe provoziert fühlen, werden in der Grünen Tonne entsorgt…

  53. 98, Yogi, weil bei der grünen Innovation vergessen:
    ….und ein ökologisch orientierter Hersteller für Rockermatratzen…(Google)

  54. Dann dürfen „DIE GRÜNEN“ auch nicht mehr GRÜN sein …

    Was machen wir dann mit der Claudia?

    Hallo sternchen:
    seid Ihr jetzt Irre oder nicht mehr bei Sinnen?

  55. Ich habe mir vor einigen Tagen eine Halskette mit einem relativ großem Kreuz gekauft. Ich bin zwar nicht religiös, aber lebe (meistens) nach den bei uns üblichen „christlichen Werten“. Und genau das möchte ich damit auch anzeigen – sichtbar für alle.

  56. FDJ-Trojanerin Merkel hat explizit erklärt,daß Deutschland KEIN christliches Land mehr sei !

    Das klingt Muslimen wie Musik in den Ohren und ermutigt sie sicherlich.

    Aus welch dunklen Beweggründen sie das auch immer gemacht hat,AUF,zeigen wir ihr ,daß sie sich hier verrechnet hat.

  57. #102 RSDSNFLW

    Selbst wer sich nicht als religiös ansieht-er ist dann doch froh wenn dann im Bedarfsfalle DAS ROTE KREUZ anrückt und ihm beisteht.

  58. Viel „Erregung“ wegen eines kleinen grünen Kleidungsstücks.

    Und wie schrieb „Herr“ Burmeister als er im Koran las was dort alles befohlen ist ?

  59. Habe ich gerade bestellt !!! Super Idee!!!

    Bitte streicht auf der Rückseite Eurer Geldscheine die Türkei (unten rechts) durch als Zeichen gegen den EU-Beitritt!!!!!!!
    Die Scheine bleiben gültig.

  60. Ihr Deutsche,ihr seid verraten und verkauft und das schon seit sehr lange Zeit.

    Glaubts mir einfach.

    Aber wahrscheinlich wacht erst auf,wenn ihr Messer in Rücken habt.

    Dann ists aber zu spät.

  61. Frau Merkel

    Natürlich ist Deutschland ein christliches Land,seit die Wotan Eiche durch Bonifatius gefällt wurde.

    Auch wenn ihre braunen und roten Sturmtruppen kräftig daran gearbeitet haben,diesen Umstand für immer zu beenden und sie sich jetzt des Islam bedienen um an diesem „Problem“ weiter zu arbeiten.
    Als Anführerin einer angeblich christlichen Partei sollten sie wenigstens darum kämpfen,wenn sie nicht nur als ein trojanisches Pferd irgendwelcher anderer Interessen wahrgenommen werden wollen.Und das merken zunehmend immer mehr Menschen.
    Das Versteckspiel ist aus.
    Game over.

  62. @4 Rudi Ratlos (05. Feb 2010 15:23)

    Professionelle Laberer verraten sich durch ihre Schachtelsätze.

    Gut beobachtet! Aber nicht allein dadurch. Sie verfolgen in ihrer Sprache dieselbe Strategie wie die Autoren vom ´Kleingedruckten´ in Verträgen, auf Spielautomaten etc.: Lang, auf Nebensächlichkeiten abschweifend, verworren und ermüdend, bis Zuhörer/Leser nicht folgen können oder das Interesse verlieren und geistig abkoppeln.

  63. Professionelle Laberer verraten sich durch ihre Schachtelsätze.

    Hmmmm…dann waren aber z.B die Römer so ziemlich alle Laberer
    Schon mal Cicero übersetzt ?

  64. Ich habe mich schon lange gefragt, wie man auf einen solchen geistigen Sondermüll kommen kann, indem man einen grünen Schlips als „Provokation“ gegen das Gericht und gegen den Islam wertet. Inzwischen weiß ich die Antwort.

    Beim Stern arbeiten vermutlich nur Hirnamputierte und/oder Personen mit dem IQ von Schwachsinnigen. Anders ist mir dieser geistige Dünnsch*ss nicht erklärbar.

    Konsequenz: Niemals mehr dieses abartige Medienerzeugnis in die Hand nehmen.

  65. Russland,das „Reich des Bösen“,hat den Turnaround zum Christentum besser geschafft als die DDR 2.
    Jahrzehntelange Unterdrückung von Christen durch Kommunisten hat das bewirkt.Und das beste dabei ist,Russland ist wirklich wehrhaft und hat keine Spielzeugarmee wie die DDR 2.

    http://www.youtube.com/watch?v=Sq-TRC_z7TQ&feature=related

    In der DDR 2 gehen Kommunisten raffinierter vor.

    Sie erklären einfach,Deutschland wäre kein christliches Land mehr und deklarieren Hetze gegen katholische Kirche und Papst als Kunst-und Meinungsfreiheit,während Karikaturen gegen Mohamed als unentschuldbare Intoleranz gebrandmarkt werden.
    Doppelte Standards also und die Schussrichtung ist auch ganz klar.

  66. Julius Streicher, Herausgeber des nationalsozialistischen Hetzblattes „Der Stürmer“ hätte an dem dem sozialistischen „Stern-Schmierfinken“ seine wahre Freude gehabt.

    Es zeigt sich doch immer wieder die enge geistige Verwandschaft der heutigen Sozialisten zu den nationalen Sozialisten.

    Einfach der selbe menschliche Dreck.

  67. Die neue grüne „Support-Geert-Wilders-Krawatte“ statt des bisherigen Wilders-Portraits oben links bei PI ist mir sofort (bildlich gesprochen) als gelungene, witzige Anspielung ins erfreute Auge gesprungen.

  68. Der heutigen heiligen Johanna von Orleans konnte man auch nur das schwere Verbrechen vorwerfen, Männerkleidung getragen zu haben.

    Wie sich doch die Zeiten gleichen …

  69. Darf ich jetzt nicht mehr das wundervolle, auffällige Kreuz an der Kette tragen, das mir meine Tochter aus grünen Swarovski-Perlen gebastelt hat? Es funkelt so schön im Sonnenschein, und ich habe es schon ein paar Jahre! (Warum wohl wollte ich es in Grün?)

  70. Kann mir einer helfen,ich war auf dem Link des Krawattenanbieters dort hab ich aber die Geert Wilders Krawatte nicht gefunden.Wie kann ich sie dort bestellen?

Comments are closed.