Attentat StockholmSchweden toleriert sich zu Tode. Nicht allein wegen des 29-jährigen Selbstmordattentäters Taimour Al-Abdaly, der seinen Terroranschlag am Samstag (PI berichtete) neuesten Erkenntnissen von Experten zufolge im Auftrag des irakischen Arms von Al Kaida verübt hat, sondern wegen der riesigen Anzahl muslimischer Immigranten aus dem Nahen Osten, die in der schwedischen Gesellschaft mehr Rechte zugestanden erhalten als alle anderen Bürger.

Al-Abdaly war als Selbstmordattentäter nur die Speerspitze ganzer Heerscharen von gewaltbereiten jungen Männern. Aus einem der fortschrittlichsten Länder Europas haben sie das europäische Zentrum für Vergewaltiger und Judenhasser gemacht.

Pat Condell über den Untergang Schwedens (mit deutschen Untertiteln):

Durch den Anschlag am Samstag wachgerüttelt, beginnt man jetzt, die Zusammenhänge der Tat zu untersuchen. Die Ermittler gehen von Helfern aus dem Al-Kaida-Netzwerk aus. Das Attentat sei zwar missglückt, aber „gut vorbereitet“ gewesen.

Harte-Zeit.de berichtet:

In seinem Testament bezog sich der Mann auf Terrordrohungen des irakischen El-Kaida-Ablegers Islamischer Staat Irak gegen Schweden, wie das auf die Überwachung islamistischer Internetseiten spezialisierte US-Unternehmen SITE mitteilte. “Der Islamische Staat Irak hat sein Versprechen gehalten”, schrieb der mutmaßliche Attentäter demnach mit Blick auf den Anschlag. …

Al-Abdaly soll britischen Medienberichten zufolge im Jahr 1992 von Bagdad nach Schweden gekommen sein und zuletzt in Großbritannien studiert haben. Die britische Polizei untersuchte im Zusammenhang mit dem Stockholmer Anschlag ein Haus in der Grafschaft Bedfordshire nördlich von London.

Erst vor kurzen suchte der Attentäter auf einer islamischen Partnervermittlungsseite nach einer Zweitfrau, wohl um auch auf diesem Gebiet auf Erden noch ein wenig für das himmlische Paradies zu trainieren.

Das traurigste an der ganzen Geschichte ist, dass es sich bei Al-Abdaly eben um keinen Einzelfall handelt. Schweden, eines der einst freiesten Länder überhaupt, hat sich in nur wenigen Jahren den nahöstlichen Migranten unter dem Deckmäntelchen der sogenannten Toleranz vollständig unterworfen. Im Namen der Toleranz wird mittlerweile bereits offener Judenhass und Christenverfolgung geduldet. Im Namen der Toleranz wird über Vergewaltigungen und Gewaltdelikte hinweggesehen, wenn es sich bei den Tätern um Muslime handelt. Im Namen der Toleranz schaufelt sich der Westen sein eigenes Grab.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

169 KOMMENTARE

  1. Wer glaubt denn das jetzt reagiert oder gahandelt wird?
    Das läuft da genau so ab wie hier in Deutschland und es wird von jenen linken Gutmenschen wie immer wieder beschworen das alles nichts mit dem Islam zu tun habe.
    Aber es gibt Hoffnung wenn man Menschen wie Thilo Sarrazin sieht, die fast das ganze Volk hinter sich haben.

  2. @ pi

    Diesen Kommentar von Hubert Maessen MUSS man anhören!
    WDR 4 – Zur Sache: Blitzlichtkrieg am Hindukusch (13.12.2010)

    Die perfekte Überraschung, ein Blitzbesuch des Herrn von und zu Guttenberg zusammen mit seiner Ehefrau in Afghanistan. Mit dabei, Johannes B.Kerner, der allseits beliebte Fernsehmoderator, der in Kundus eine Talkshow direkt vor Ort machen wird.

    http://gffstream-7.vo.llnwd.net/c1/m/1292240488/radio/zursache/wdr4_zur_sache_20101213.mp3

  3. Das erste, was ich gedacht habe, als ich davon hörte:

    Mal wieder ein Mohammedaner.

    Das zweite war:

    Jetzt kommen wieder all die Gutmenschen und sagen: Bedauerlicher Einzfall(TM).

    Und es kam so!

    Auf Telepolis werden jetzt wieder die intelektuellen(?) Computerfreaks beschwichtigt.

    Und zwar damit, daß das Attentat auch rein gar nichts mit dieser falschen Religion zu tun hätte.
    Und daß, wenn der „Attentäter“ wirklich hätte töten wollen, er auch mehr Sprengstoff dabei gehabt hätte.

    Wie zynisch (oder dumm) sind diese Gutemenschen?

    🙁

  4. Ja, die schweden, genauso verblödet durch wohlstand wie die deutschen.

    Da schreibt nämlich heute DAGENS NYHETER aus Stockholm:

    „Es scheint, als sei nun auch Schweden von der internationalen Terrorwelle betroffen, die im letzten Jahrzehnt an ganz verschiedenen Schauplätzen der Welt Opfer gefordert hat. Mit den Bomben in Stockholms City platzen auch mögliche Illusionen, Fundamentalismus und Selbstmordanschläge gingen uns nichts an. Das Attentat muss ernst genommen werden, darf aber nicht dazu führen, dass wir die Grundsätze des Rechtsstaats oder die Toleranz und Offenheit abschaffen, die unsere Gesellschaft prägen“

    NUr die allerdümmsten kälber
    wählen ihren schächter selber!

  5. In der WELT stand, der Attentäter habe seine terroristische Ausbildung auch in Ausbildungslagern in ENGLAND erhalten.
    Warum in die Ferne schweifen, wenn das Böse ist so nah. 🙁

  6. Aha…ein studierter Attentäter.
    Jetzt müssen wir dringend herausfinden, wodurch sich dieser junge Freiheitskämpfer diskriminiert fühlte, dass er zu so einer Tat fähig war.

    Herr Mayziek, offensichtlich waren soziales Umfeld oder fehlende Bildung hier nicht schuld, woran lag es also dann, Taqqyiaziek?

  7. wenn ich das Video ansehe… hat Schweden es verdient … vergewaltigt und übernommen zu werden …

  8. Langsam muß ich bei den Zukunftsaussichten dann doch überlegen, ob es in Zukunft noch einen Platz für mich in meiner Heimat gibt.

  9. Der Zeitpunkt rückt unausweichlich näher: Entweder wir kämpfen gegen die islamische Pest (legal und auf allen Ebenen) oder wir gehen unter. Tertium non datur (Ein Drittes gibt es nicht)!

  10. Das hat Schweden sich selber mit seiner Gutmenschenmafia eingebrockt. Kein Volk ist so dumm wie die Weißen und lässt sich verdrängen aus dem eigenen Land. Durch die Moslems hat der Nationalsozialismus wieder neuen Aufschwung nur schauen wieder alle weg. Juden müssen wieder flüchten und um ihr Leben bangen. Ist das die Bereicherung von der alle Multikulturisten träumen?! Islam die totalitäre Ideologie die sich gegen alles richtet was sich dem Islam nicht unterwirft. Europa ist sicher verloren da niemand was gegen Mohammeds unternimmt. Es ist zu spät wir haben hier keine Zukunft mehr.

  11. Ja, die Schweden…

    Aber… wenn jemand so richtig dumm ist, kann er immer noch als abschreckendes Beispiel nützlich sein!

  12. So hart es auch klingt – da müssen wohl noch einige Bomben hochgehen und eine Menge unschuldiger Menschen sterben, erst dann wird’s wohl auch dem tolerantesten Schweden dämmern.
    Nicht falsch´verstehen, ich hoffe natürlich nicht das es dazu kommt!

  13. Aber es gibt Hoffnung wenn man Menschen wie Thilo Sarrazin sieht, die fast das ganze Volk hinter sich haben.

    Die Hoffnung kann aber schnell vergehen, wenn man weiß, wie recht man hat, das ganze Volk, außer den Marionetten, hinter einem steht, man aber trotzdem öffentlich, mit der Macht der Medien, als das Böse an sich oder gar als Teufel persönlich hingestellt wird.

    Hier helfen nur der Befreiungsschläge!

    Alle Führungskader und die mittlere Ebene in allen Apparaturen des Staates umgehend auswechseln, sachliche Kompetenz walten lassen, nach dem Motto, „Zuerst nur, was gut für Deutschland ist und wenn dann noch Kapazitäten frei sind, alles andere!“, und als Exempel die schädlichsten Kreaturen aburteilen!

    Dann und nur dann ist diese ganze unheilvolle Entwicklung revidierbar

  14. Das Schema der medialen Berichterstattung ist in Deutschland ähnlich oder besser genau so. Der deutsche Presserat, hat seinen Pressekodex vor einiger Zeit etwas umformuliert und die einzelnen Paragraphen noch schwammiger zurecht geheuchelt. So heißt es in Ziffer 12 – Diskriminierung : „ In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht. Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte.“ Mit anderen Worten. Der dumme Pöbel auf der Straße, erfährt nur was er wissen darf. Eine Entmündigung der Bürger, denen man den Sachverstand abspricht, mit der Wahrheit umzugehen.

  15. Es ist einfach nicht wahr, daß nur die „Rechten“ antisemitisch sind!

    Meine ehenmalige Geschichtslehrerin hat bereits Anfang der 80er Jahre im Unterricht darauf hingewiesen, daß es auch einen linken Antisemitismus gibt. (Heute dürfte so etwas wohl nicht mehr gesagt werden.)

    Die Linken in dieser Hinsicht genau so schweinisch wie die Rechten!

    Nur eins verstehe ich einfach nicht:

    WARUM protestiert der Zentralrat der Juden (Charlotte Knobloch) nicht LAUTSTARK und IMMER WIEDER???

    Weiß jemand, warum?

  16. Verzeihung, habe eben erst das Video gesehehen.

    Zusammengefaßt:

    Die Verharmlosung des Islams – und seiner allein durch ihn verursachten Kriminalität -durch die JOURNAILLE ist VERRAT am eigenen Volk.

    Was ist die Strafe für Verrat?

  17. #7 Gegendemonstrant:

    „Aha…ein studierter Attentäter.“
    Genau! Also total integriert!

    Und was sagt uns das?

    Es gibt keine integration!

  18. „Schweden toleriert sich zu Tode.“

    Das wollen wir nicht tun. Deshalb soll verhindert werden, daß Pierre Vogel – der deutschstämmige islamische Salafist war hier auf PI schon des öfteren ein Thema – an Weihnachten in Berlin seine Ideen verbreiten darf. Jeder, egal ob er in Berlin wohnt oder nicht, kann etwas dazu tun, daß das nicht geschieht! Weiteres ist hier zu lesen:

    http://www.pro-berlin.net/?p=1691

  19. Werden wir über Schweden in 50 Jahren derartigen linksgrünen Dummfug lesen?

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/presse/dok/364/364922.wahlen_markieren_fortschritt_fuer_multie.html

    13. Dezember 2010

    Wahlen markieren Fortschritt für multiethnisches Kosovo

    Zu den Parlamentswahlen im Kosovo erklärt Marieluise Beck, Sprecherin für Osteuropapolitik:

    Die Wahlen markieren einen Fortschritt im Aufbau der demokratischen Institutionen des unabhängigen Kosovo. Besonders zu begrüßen ist die zunehmende Teilnahme der im Kosovo lebenden Serben. Dies zeigt, dass sie bereit sind, sich am Aufbau des multiethnischen Kosovo zu beteiligen.

    Bedenklich ist jedoch das hohe Abschneiden der Partei „Vetevendosje“ (Selbstbestimmung), die den Abzug der internationalen Präsenz und ein Großalbanien fordern. Die internationale Gemeinschaft muss auch ihnen gegenüber unmissverständlich klar machen, dass es keine Grenzverschiebungen auf dem Westbalkan geben wird. Denn eine solche Forderung bedeutet eine ernste Gefahr für die konfliktreichen Region des Westbalkan insgesamt.

    Nun gilt es, mit einer raschen Regierungsbildung die Handlungsfähigkeit des Kosovo wiederherzustellen. Für die EU sind Verhandlungen mit der neuen kosovarischen Regierung über Visumsfreiheit dringend geboten. Denn der Ausschluss des Kosovo als einzigem Land der Region schadet der Europaperspektive des Landes.

  20. Bedenklich ist dass man weiterhin nichts oder nur wenig unternimmt um die Zuwanderung Radikaler zu unterbinden. Mit der Visumsfreiheit für Bosnien dürfte sich Europa radikale Moslemextremisten geradezu einverleibt haben wenn man sich die tausenden ehemaligen ausländischen Jihad-Kämpfer in Bosnien anschaut die heute über bosnische Pässe verfügen. Dazu werden diese Leute eifrige Verbindungen zu Radikalen ins Ausland unterhalten.Reisefreiheit in Ehren, aber nicht auf Kosten der Sicherheit der Bürger. Hier dürfte noch einiges auf Europa zukommen, nicht nur aus Bosnien.

  21. Bei schwedischer Polizei fallen mir neben langweiligen Krimis immer die beiden Polizisten ein, die gegen Pippi Langstrumpf keine Chance haben.

    Schon zu Astrid Lindgrens Zeiten hatten sich die Schweden selbstkastriert!

  22. Die Schweden sind Lemminge, sie stürzen sich freiwillig in den Abgrund!!!

    Aber im übrigen Europa sieht es ja leider auch nicht besser aus!

    Da sieht man mal wieder, wohin zuviel Toleranz hinführt!

    Die schwedische Regierung begeht Verrat am eigenem Volk!!!
    😥

  23. @ #25 Eurabier (13. Dez 2010 14:57)

    Multiethnisches Kosovo?? Das ist wieder mal eine typisch ökoreligiöse Gehirnerweichung der Grünen;

    der Kosovo ist rein albanisch-moslemisch! Da ist nix mit Multi-Kulti

  24. @ #7 Gegendemonstrant (13. Dez 2010 14:27)

    Aha…ein studierter Attentäter.
    Jetzt müssen wir dringend herausfinden, wodurch sich dieser junge Freiheitskämpfer diskriminiert fühlte, dass er zu so einer Tat fähig war.

    Ist doch klar:
    mangelnde Bildung!
    Wir müssen die Moslems besser ausbilden! Dann klappts auch mit der nächsten Bombe …

  25. Schweden ist nicht mehr zu retten. Hoffen wir, daß wenigstens Dänemark, Norwegen, die Niederlande und Deutschland noch nicht verloren sind.
    HEIL ODIN! 😉

  26. @PI,

    das Foto über dem Artikel, das mit „Anschlag Stockholm“ bezeichnt ist, stammt aus dem Irak!!
    (GI`s, Kalaschnikows usw.)

    Ihr werdet doch wohl nicht in den Fälschungsreigen der MSM einstimmen? Wenn kein spektakuläres Bild da ist, dann ist eben keins da. Ehrlich bleiben!!!

  27. Unterschiede in der Beurteilung von RAF-Terror und islamischen Terror

    Terror: RAF und Islamismus
    von Adorján F. Kovács

    Hat sich wirklich nichts geändert?

    …Während innerhalb der RAF – fragwürdig, aber immerhin – darüber diskutiert wurde, ob auf „Fahrer und Polizisten“ geschossen werden dürfe, geht man nicht fehl in der Annahme, dass in radikalislamischen Kreisen solche Diskussionen erst gar nicht stattfinden. Damals war eine Flug- oder Bahnreise ebenso gefahrlos wie ein Besuch des Weihnachtsmarkts, heute dagegen nicht. Mit anderen Worten: Der islamische Terror betrifft mich eher als die politische Klasse, und deshalb nimmt sie ihn auch nicht so wichtig wie den Terror der RAF. Das ist ein Fehler, denn hier handelt es sich ebenso um einen ideologischen Kampf.

    Der ganze Artikel hier:
    http://www.ef-magazin.de/2010/12/08/2730-terror-raf-und-islamismus

  28. … sondern wegen der riesigen Anzahl muslimischer Immigranten aus dem Nahen Osten, die in der schwedischen Gesellschaft mehr Rechte (zugestanden) erhalten als alle anderen Bürger.

    Das ist ja wie in Deutschland!

  29. #3 karlmartell (13. Dez 2010 14:18)
    Hallo karlmartell, lange nichts mehr hier bei PI von dir gehört!
    Ich habe mir den WDR4 kommentar im link angehört, aber dem Herummäkeln an Guttenberg u. Co. dort und anderswo nicht viel abgewinnen.
    Die Mitnahme von Kerner ist natürlich grenzwertig, andererseits fährt neben ein ganzer Tross von Journalisten auch mit. Was ist dann so schlimm?
    Und überhaupt: Sobald mal ungewohnterweise ein telegener und auch verbal gewandter Politiker die BÜHNE betritt, ist ihm schon mal der insgeheime Neid vieler im Medienbetrieb sicher. Wenn dazu noch die hübsche und ebenso sicher auftretende Gattin mitgenommen wird, dann haben einige Schaum vor dem Mund (den sie nur noch nicht so öffentlich zeigen dürfen).
    Ich finde es auch visuell sehr erfreulich, wenn der Öffentlichkeit (auch in Afghanistan) mal demonstriert wird, wie skandalös-brutal die in-Säcke-Stecken von Frauen ist. Der Kontrast zwischen Frau Guttenberg und islamischen Traditionen ist doch sehr eindrucksvoll…….

  30. OT:

    Keine zwei Minuten später:

    Ihr Beitrag: Nicht überraschend
    Die Meldung, dass islamische Selbstmordattentäter nicht alleine handeln ist nicht überraschend für Leute welche sich mit dem Islam auseinandergesetzt haben. Es ist sonnenklar, dass diese Leute in Gemeinschaft aggieren und solche Aktionen keine Einzelfälle sind, wie uns die Presse weismachen will. Überraschend sind solche Details nur für Leute welche entweder sich nicht für das Thema interessiert haben oder für Leute die bewusst falsche Informationen glauben wollten vom friedlichen Islam, von „einzelnen“ Fanatikern. Die Moslems haben es Dank des Kniefalls der Medien und Politik geschafft dieses Traumbild vom „Frieden“ aufrechtzuerhalten. Totschlagargumente gegen Kritiker sind – „Islamophobie“ – „Rassismus“ – „Intoleranz“. Ziel ist nichts neues Europa unterwandern und islamisieren.

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

    Die Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben können, entnehmen Sie bitte unserer Netiquette:
    http://www.focus.de/community/netiquette

    Eine Erläuterung der Ablehnung ist aus personellen und zeitlichen Gründen nicht möglich.

    Ihr FOCUS-Online-Administrationsteam

  31. #28 Eurabier (13. Dez 2010 14:59)
    Jaaaaaaaaa!
    Das habe ich auch schon oft gedacht. Die beiden Polizisten in dem Langstrumpf-Film sind noch extra-trottelig dargestellt..

  32. Merkt bitte eines.

    Das primäre Problem sind nicht die Moslems, es sind unsere Machthaber, fälschlich auch als Eliten bezeichnet.

    Seht meinen Post#37.

    In Europa wird von den Machthabern ein Demozid an Europäern verübt, nicht in einem geschlossenen GULAG/KZ, sondern in einem offenen Schengener Protektorat.

    Die Killer dürfen ohne Strafe killen und Kritiker werden mir dem Stgb §139 stranguliert.

    Das ist die bittere Wahrheit. Die Europäer müssen sich gegen die Capos wehren.

  33. OT
    Der Radiomoderator Glenn Beck hat in seiner Show in den USA gesagt, dass 10% aller Mulsime wahrscheinlich Terroristen seien, nachdem die Unterstützung für Al Qaida in den meisten muslimischen Ländern die 50% Marke überschritten hat.

    Daraufhin hat CNN als braver Dhimmi vorgerechnet, dass wenn es 157 Mio Terroristen gäbe, es aber im letzten Jahr „nur“ 11.000 Anschläge gab, was hat dann der Rest gemacht?

    http://cnn.com/video/?/video/us/2010/12/10/gps.witw.glenn.beck.cnn

  34. @ #41 Manowar (13. Dez 2010 15:12)

    Focus ist natürlich “überrascht”, dass es noch Helfer gab.

    Nach den Helfern wird noch gesucht? Wieso denn das?

    -> einfach mal an der nächtsen Moschee klingeln! Und schwupps – hat man alle im Sack

  35. Wenn ich das so geballt vorgesetzt bekomme, scheint mir, dass die Schweden schon weiter sind beim sich-abschaffen.

  36. Manchmal glaueb ich dass der Eintritt der Prophezeiung vom Untergang des Menschen im Jahr 2012 besser ist.

    Das Krebsgeschwür Islam hat sich im gesammten Organisums verbreitet und bedeutet einen langsamen und qualvollen Tod. Ein Leben unter der Fuchtel dieser menschenhassenden Höllelideologie? Ein Alpraum! 97% von uns leben dann wie im Mittelalter wärend die Zuhälter in Champagner baden.

    Nein Danke!

  37. OT:
    Z. Z. läuft auf SWR Planet Wissen, der vielen Parallelen aufzeigt

    http://www.planet-wissen.de/sendungen/2010/12/13_exjugoslawien.jsp

    Ex-Jugoslawien

    Das ehemalige Jugoslawien war wegen seiner Natur- und Kulturschönheiten ein beliebtes Urlaubsland. Doch in den 1990er Jahren brach der Krieg aus und Jugoslawien zerfiel in mittlerweile sieben eigenständige Staaten. Diese Länder suchen heute ihren Platz in Europa.

    Gast: Thomas Morawski

    Der Leiter des ARD-Studios Südosteuropa mit Sitz in Wien ist seit den 70er Jahren mit dem ehemaligen Jugoslawien verbunden. Zu diesem Zeitpunkt reiste er zum ersten Mal per Anhalter durch Dalmatien und Kroatien. Danach studierte er Geschichte, Politik und Kommunikationswissenschaften. Seit Mitte der 80er Jahre berichtet er für den Bayerischen Rundfunk und die ARD aus Südosteuropa. 1999 erhielt er gemeinsam mit Kollegen den Bayerischen Fernsehpreis für die Kosovo-Berichterstattung.

    Für einen deutschen Journalisten lässt er manch kritischen Satz fallen.

    Wiederholungen auf 1plus um 17:45 Uhr und BR-alpha um 21:45 Uhr.

  38. Noch was. Vor einigen Jahren habe ich ein Interview mit der Pippi Langstrumpf Darstellerin Inger Nilsson gelesen in dem sie sich darüber beklagte dass in Schweden die Kriminalität so rassant ansteigt. Damals (vor PI) dachte ich nur „Häh, Schweden? Wie kann das denn sein“

    Jetzt weiss ich endlich wass sie meinte. Aber pssst! Nichts sagen! Bis zum Untergang tolerant sein

  39. Das vierte Reich wird unter der Herrschaft des Islam errichtet und keiner unternimmt was dagegen. Daher null Toleranz den Islamfaschisten.

  40. @Hugo
    Halt doch lieber deine eigene, denn schließlich hat ToursundPoitiers recht!
    Der Islam passt nicht zu unserer Kultur und unseren Werten, mittlerweile müsste das auch der grösste Idiot begriffen haben.

  41. Napoleon war nicht in Schweden, oder?

    “ Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres
    Volk als das Deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen
    werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man
    ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer
    Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde!“

    Napoleon

  42. HÖRE bitte Radio Schweden auf Deutsch in unerwarteter Offenheit. Der Täter war eben kein Einzeltäter und er wollte Tausende töten….

    http:/sverigesradio.de/sida/artikel.aspx?ProgramID=2108&Artikel=513829
    (Klicke bitte rechts im Kasten auf die Lautsprechersymbole, um die AUDIOS abzuspielen und zu HÖREN, was die Schweden denken)

  43. #9 udosefiroth (13. Dez 2010 14:28)
    Langsam muß ich bei den Zukunftsaussichten dann doch überlegen, ob es in Zukunft noch einen Platz für mich in meiner Heimat gibt.

    Auch dort erreicht uns das Dhimmitum der Europäer, an der Spitze von Weizäcker und Helmut Schmitt. Mir graust.

    Altbundesräsident Richard von Weizsäcker treibt auf die alten Tage der jüdische Staat um. Erst unterschreibt er ein Papier, in dem Israel Strafe und Sanktionen angedroht werden, dann macht er sich Gedanken:

    Er könne sich vorstellen, sagte Richard von Weizsäcker, “Vertreter der Hisbollah oder Hamas zum Gesprächskreis einzuladen”. Schließlich müsse man sich überlegen, wie man mit der Barack-Obama-Initiative für eine atomwaffenfreie Welt umgehe. “Wo jemand herkommt, das war nie die Frage. Nur muss er wirklich etwas vom Thema verstehen”, sagte von Weizsäcker.

    http://www.wadinet.de/blog/?p=3262#comment-44960

    Und auch die EU stellt sich ganz offen GEGEN ISRAEL…..

    Heute, am Sonntag den 12.12.2010 berichtet der 10. israelische Kanal, dass die gesamte europäische Union, einschliesslich des israelischen ‘Freundes’ Deutschland, welches eine “treibende Kraft” hinter diesem Entwurf seien soll, Israel wie einem Verbrecherstaat ein folgenschweres Ultimatum stellt.

    Wenn Israel demnach innerhalb eines Jahres keinen palästinensischen Staat durch Verhandlungen (die nach diesem EU-Ultimatum natürlich dann superfair und für beide Seiten ausgewogen und gleich ‘dringend’ sind) beschlossen wird, wird man diesen eben erzwingen und alle Beziehungen Israels zur EU von dieser antiisraelischen ‘Palästina’-Staatsgründung abhängig machen.

    In Israel geht man von einem bestrafenden Zug (“Peitsche“) made by Obama aus, dem sich die Europäer und allen voran auch Deutschland gerne zur Verfügung stellen (sehr passend zu den Wikileaksveröffentlichungen der wahren deutschen Israelposition).

    Wie soll man so viel Verachtung über diese fiesen und feindlichen Züge in Worte ausdrücken?

    Sie spielen mit unserer Wirtschaft, unserem Staat und unserem Leben. Sie zwingen uns nicht nur eine weitere Terrorbasis vor unserer Tür auf, sondern ermutigen alle unsere Feinde und Mörder in der Region und weltweit, von Iran, Syrien über Hisb’Allah und Hamas etc., dass ihre Zeit gekommen ist und selbst der Westen sich Israel jetzt feindlich gegenüber stellt.

    Ist den Europäern überhaupt klar (bei Obama versuche ich Zurechnungsfähigkeit gar nicht mehr anzusprechen), welche Auswirkungen, Kriege und Tote sie mit so einem unklugen und unfairen Zug heraufbeschwören können? Ist es das wirklich wert, einmal mehr den Juden zu sagen was sie zu tun und zu lassen haben und wie man auf korrekte Weise einen Staat implodieren lässt?

    Lest das mal……

    http://aro1.com/antiisraelisches-ultimatum-der-eu-und-das-hoffen-auf-ein-neues-europa/#more-10506

    Die Linke Europas ist die treibende Kraft, ob Holland, Schweden, GB, Deutschland oder Frankreich.

  44. Bei WO haben sie heute morgen massenwiese Kommentare zu der Meldung gelöscht. 5 allein von mir,wobei ich mich Frage wie das da funktioniert.Ich habe sehr sachlich Herrn Reinfeld kritisiert und seine Gutmenschparolen menschenverachtend genannt.
    In verschiedenen Varianten.
    Kennt sich da jemand aus?

  45. Mach mich nicht feddich!!!!! Irgendwie hab ich noch einen Funken Hoffnung. Muß doch auch noch einige Politker mit einem Sinn für realität geben.

  46. abgesehen davon, dass ich pat condell’s godless comedy eher divine nennen würde, noch ein, zwei gedanken zu schweden.

    die haben es nicht besser verdient! das ist das verweichlichste land der welt. nichts als frauenversteher, männer in selbstgestrickten pullovern, leisetreter, wahrscheinlich gibt es dort ausschließlich unisex-spitzenunterwäsche.
    kein land kastriert sich und seien männer so lange so erfolgreich, bis sie weichgespülte duckmäuser geworden sind. ich glaube fest, dass wir bald einen evolutionären sprung erleben werden. den männlichen nachfahrer der wikinger werden in kürze ganz von selbt titten wachsen und die biologisch einwandfreie muttermilch wird lustvoll spritzen.

  47. Es wird ja davon ausgegangen, daß der Attentäter seinen Zielort noch nicht erreicht hatte. Andererseits berichten Zeugen,er habe kurz vor der Explosion etwas auf arabisch gerufen. Ich weiß nicht was man auf arabisch ruft wenn man feststellt aus Versehen die Bombe gezündet zu haben.

  48. Auf Kopp Online gelesen:

    In einem von Parteichef Özdemir eingebrachten Antrag zur Integrationspolitik bekannten sich die Grünen mit großer Mehrheit zu einer Gleichstellung von Christentum und Islam. Begründung: Die islamischen Organisationen seien schon heute Teil der deutschen Zivilgesellschaft. Nach seiner Ansicht dürfe die Angst vor Terrorismus nicht zu Islamfeindlichkeit führen, sagte der Grünenchef, der selbst Muslim ist. Grünenchefin Claudia Roth betonte, es dürfe in Deutschland keinen Druck geben, sich einer »christlich geprägten Leitkultur unterzuordnen«.

    hier weiterlesen..

  49. #64
    Tja, von den Sozis regiert halt. Reinfeld hatte ja auch betont nicht einen Zentimeter von seiner Ideologie nach diesem Attentat abzurücken. So sind sie eben.

  50. #65 Pragmatiker

    Ich weiß nicht was man auf arabisch ruft wenn man feststellt aus Versehen die Bombe gezündet zu haben.

    Ich würde auf „Heilige Scheiße!“ tippen. Google-translate liefert mir dazu „????? ?????“ 😉

  51. den männlichen nachfahrer der wikinger werden in kürze ganz von selbt titten wachsen und die biologisch einwandfreie muttermilch wird lustvoll spritzen.

    Tränen in den Augen vor lachen……

  52. @ #40 johannwi

    Die Mitnahme von Kerner ist natürlich grenzwertig, andererseits fährt neben ein ganzer Tross von Journalisten auch mit. Was ist dann so schlimm?

    Und ob das schlimm ist! Es reicht ja schon, dass die Gattin auch mal auf Staatskosten Abenteuerurlaub machen darf. Aber das mit dem Kerner ist echt ne Frechheit, dass solche Medienhuren sich auf Kosten unserer Soldaten profilieren dürfen! Und überhaupt, wer zahlt dem denn Flug, Unterkunft, Bewachung etc.? SAT 1 vielleicht? Oder läuft das womöglich auch auf Staatskosten, sprich Steuergeld? Na macht ja nix, wo doch die Bw mal wieder tausende Stellen abbauen wird… Im Gegenzug dürfen unsere Politkasper wahrscheinlich überproportional häufig ihren Senf bei Kerner ablassen.
    Ich hätte da eine Idee: „Wetten dass?“ demnächst live aus Kabul! Wetten dass Sie es nicht schaffen, 100 gemäßigte Taliban auf die Bühne zu bringen?

    Das Fernsehen k…zt mich mittlerweile schon genauso an wie die Politik 🙁

  53. @ #61 Zahal

    Mal wieder ein Danke für den Bericht aus Israel;)

    Politiker die sowas fordern gehören gelich ohne Bezüge in den Gastfreundlichen Statt ausgewiesen.

  54. #69
    Zum Glück ist das bisher keine dolle Vorstellung was die Terroristen abgeliefert haben.Gekröhnt von der Geschichte wo er umgeben von Undercover FBI Agenten einsam sein Attentat plante.Die hatten bestimmt oft Mühe ernst zu bleiben, wenn er kurz den Raum verließ.( Der Kommentar wurde bei WO auch gelöscht).Hier kann ich es ja wenigstens mal loswerden.

  55. @#70 supafly

    freut mich, dich zum lachen zu bringen. wenn’s nur alles nicht so grotesk-traurig wäre. und da spreche ich nicht von meinen tippfehlern…

    editierfunktion, wo bist du?

  56. Ich frage mich oft, welche kranken Gehirne eigentlich die europäischen Staaten regieren und warum die Menschen so dämlich sind und diese Idioten auch noch wählen. Warum erhebt sich Europa nicht und gibt diesen Islamisten allen einen Arschtritt damit sie bis in die heimat fliegen.

  57. Neues aus Berlin:

    Statistisch ereignen sich täglich sechs Messerattacken in Berlin. Im Vorjahr wurden 51 Menschen durch Messerstiche getötet und 499 zum Teil schwer verletzt. Insgesamt gab es 2368 Angriffe mit Messern.

  58. #61 Zahal (13. Dez 2010 16:03)

    Israel ist wie ein Fels in der Brandung, ich habe große Hochachtung vor diesem tapferen Volk!

    Und wieder wird diesem Volk und seinem Land Unrecht zugefügt!
    Es ist wie ein Fluch, werden die Menschen (Europäer etc.) denn niemals klug?

  59. Wer sich selbst einmal ein Bild über die schwedische Toleranz machen will, sollte mal googeln unter: Radio Islam und Hitler Mein Kampf.
    Er wird auf die Seite von Radio Islam stoßen. Eine Seite von einem Mohammedaner, auf der man Hitlers „Mein Kampf“ komplett in Deutsch lesen kann sowie die „Protokolle der Weisen von Zion“ und andere antisemitische Sch..ße.
    Außerdem wird der Holocaust auf Radio Islam angezweifelt.

    http://abbc6.com/islam/deutsch/deutsch.htm#hitler

  60. @ #66 supafly (13. Dez 2010 16:11)

    Wir schütteln den Kopf, aber die Grünen werden immer populärer.

    WAS ist nur mit den Deutschen los?

    Wenn Merkel und Co. versagen, kann ich doch mein Heil nicht bei erwiesenen Volltrotteln suchen!

    Und es sind ja keine PISA-geschädigten Schüler, die so etwas von sich geben, sondern durchaus Leute, die die Realität doch schon gesehen haben müssen.

    Ich verstehe es nicht.

  61. Volle Solidaritaet mit Schweden!
    Zur Hoelle mit dem Islam!
    Jetzt erst recht!

    Die Schweden sind gutmuetig, nicht dumm. Die Welt waere ein Paradies, wuerde es nur Schweden geben.

  62. @#71 StephanieM (13. Dez 2010 16:17)
    In 8:13 heißt es: „Ich bin mit euch, stärkt daher die Gläubigen, aber in die Herzen der Ungläubigen will ich Furcht bringen, darum haut ihnen die Köpfe ab und haut ihnen alle Enden ihrer Finger ab“
    Ja: Angst vor Terror in Schweden…

  63. OT

    In der „Dresdner Zeitung“ vom 03.11.1943 habe ich folgenden Artikel entdeckt:

    England, Feind aller Moslems

    Der Großmufti in Berlin

    Zum 26.Jahrestag der berüchtigten Balfourerklärung, die die Verjudung des arabischen Palästinas einleitete, veranstaltetdas islamische Zentralinstitut zu Berlin eine Protestkundgebung gegen die britische Palästinapolitik. Vor den Vertretern der islamischen Welt führte der Großmufti, dessen Rede Mittelpunkt der Veranstaltung war, aus, wie die britische Regierung die Araber seit dm ersten Weltkrieg immer wieder hinterlistig betrogen habe und daß die eigenen Interessen der Araber und Moslems der ganzen Welt an die Seite der Achsenmächte stellen.

  64. #75 Korrektorin (13. Dez 2010 16:23)
    Die Reise der Guttenbergs inklusive medialer Begleitmusik sehe ich trotzdem eher positiv, weil sie in schönem Kontrast zu den zahllosen Hetz-Aktionen gegen die Bundeswehr etc. steht. Erinnert sei nur an die Champagner-Aktion von rot-grünen Aktivisten am Ehrenmal im Hof des Bendler-Blocks.
    Wenn die Guttenberg-kritiker das nicht heftig beschweigen würden, wären sie glaubwürdiger.

  65. #65 Pragmatiker:

    „Heilige Scheisse“!

    So würde man es auf Arabisch nicht sagen bzw. übersetzen, sondern „mneika bil kebir“! Das ist in deren Ohren sogar noch unanständiger 🙂

  66. #62 Pragmatiker (13. Dez 2010 16:06)

    Wahrscheinlich hat der Zensor gerade alle Kommentare mit deiner IP gelöscht.

  67. Tja, bombensicher…

    …mit solchen rechtgläubigen Fachkräften aus dem vorderen Orient sind den Schweden die die Bomben sicher.

    Toleranz gegenüber denen, die die Freiheit und Selbstbestimmung abschaffen wollen, ist idiotisch, aber die Schweden sind wohl seit Jahren im Winterschlaf oder was?

  68. @ B.Ruhigt

    Die Tatsache, dass der Besitzer des explodierten Hauses in Brühl ein Libanese ist, macht ihn per se erst mal natürlich nicht verdächtig.

    Allerdings habe ich ihn in einem Interview gesehen zu einem Zeitpunkt, als noch Personen verschüttet waren, also die Situation hochdramatisch war. Da ist er ganz munter und aufgeräumt vor die Kameras getreten und hat geplaudert als ob es gerade um die nächste Karnevalssitzung ginge. Das war schon abgefahren.

    Also entweder stand der total unter Schock und reagierte deswegen so neben der Spur oder aber er war gar nicht so unzufrieden mit dem „Ergebnis“. Der faselte zwar was von Allahs Hilfe usw., aber emotional hat den das Drama offenbar nicht im Geringsten angefasst.

  69. #96
    Ist die gespeichert und gesperrt wenn mal etwas von einem gelöscht wurde? Sieht er die überhaupt?

  70. #97
    du kriegst von der Gebäudeversicherung den Neuwert des Hauses ersetzt wenn du es so versichert hast. Das ist natürlich ne Stange Geld

  71. Es gibt in Schweden auch ein PI, also eine etwa vergleichbare Seite wie hier, und wenn ich das Schwedisch dort richtig dechiffriert habe, dann hatten die gestern sage und schreibe 357.000 Seitenaufrufe. Es ist also nicht so, dass die Schweden desinteressiert an der Thematik wären. Die Denk- und Sprechverbote sind aber doch so wie hier. Nicht zuletzt drückte sich der Unmut der Schweden darin aus, dass eine unkorekte Partei 6 % der Stimmen bekam.

    Festzustellen ist, dass auch in Schweden was in Bewegung ist.

  72. Soeben im ARD-VT gelesen:

    „Schwedens Behörden haben den Stockholmer Selbstmordattentäter mit weitgehender Sicherheit identifiziert. Man sei sich „zu 98% sicher“, dass es sich um einen 28-jährigen Schweden handle, so die Staatsanwaltschaft“

    Herrlich, diese verblödung durch verlogenheit-wie sie schon seit jahrzehnten betrieben wird.

  73. Jaja, Bildung, Bildung und nochmals Bildung.

    Hätte man dem Studenten eine anständige Bildung zukommen lassen, hätte er sich sicher nicht radikalisiert.
    😉

    Und Ausgrenzung, die ist auch schuld.

    Hätte man dem Mohammedaner in United Kingdhim, dem durchislamisiertesten Land Europas, mal nicht so ausgerenzt, hätte er sich ebenfalls sicher nicht radikalisiert.
    😉

    Wir brauchen also mehr Islam, mehr Moscheen und mehr Scharia. Und natürlich viel weniger Kuffar-Kultur.
    Europaweit.
    Dann hätte der Islam das Sagen, unsere Gesellschaften wären islamisch und der Djihad könnte sich auf innermohammedanische Streitigkeiten konzentrieren, zum Beispiel könnten sie sich dann, wie in fast allen islamischen Ländern, gegenseitig ins Paradies sprengen, um zu beweisen, wer den Wahrsten aller wahren Islame besitzt.

    Der Islam ist nun mal angekommen, ungefragt und unerwünscht, aber das interessiert unsere Regierungen nicht das Schwarze unterm Fingernagel.

    Vielmehr geht das noch weiter, immer rein mit noch mehr Moslems und zwangsläufig mit mehr Islam.
    Wir müssen, so denken Gutmenschen, Sozialromantiker und Selbsthasser, noch viel mehr Willkommenskultur schaffen, um Mohammedaner nicht zu radikalisieren.

    Dass wir uns damit zwangsläufig quasi selbst auslöschen realisiert keiner bzw. stört keinen aus den Regierungskreisen.

    Wenn Mohammedaner anfangen, den Bombendjihad zu führen, müssen auch die Mohammedaner die Einzigen sein, die die Konsequenzen tragen anstatt den blutigen Teil den Einheimischen aufzuhalsen.

    Islam raus.
    Koran raus.
    Hasstempel raus.
    Wem das nicht passt, der kann auch gleich gehen.
    Unsere Länder gehören uns und nicht irgendwelchen Zuwanderern.
    Und nein, das ist nicht intolerant.
    Es ist Selbsterhaltung.

    Sonst könnte das unter widrigen Umständen dazu führen, dass die Einheimischen die Konsequenzen, auch die Blutigen und Unschönen, auf die Verantwortlichen abwälzen.

    Wir tolerieren in unseren Ländern nur den, der auch zu uns und unserer Lebensweise passt.

  74. Gleich geht es weiter beim ARD-VT:

    „Die Sicherheitsbehörden sehen auch in
    Deutschland die Gefahr von Terroranschlägen durch Einzeltäter wie in der schwedischen Hauptstadt Stockholm.

    Ein „fanatisierter Einzeltäter“ sei auch in Deutschland „eine der beiden Hauptvarianten, die wir besonders befürchten für Terroranschläge“, sagte Bayerns Innenminister Herrmann im ARD/ZDF-Morgenmagazin.“

    Und das erklärt uns der gemannichelte Herrmann.

    Tja, wer so integriert ist, wie der einzeltäter aus schweden, der ist selbstverständlich ganz allein alles allein zu bewerkstelligen, um die ungläubigen in die hölle zu bomben.

    Zum teufel mit den volksverdummern!

  75. @karlmartell: „…Johannes B.Kerner, der allseits beliebte Fernsehmoderator…“
    Nun, dieser Herr ist seit dem Rausschmiss Eva Hermans aus seiner Gesprächsrunde bei mir unten durch. Sein gutmenschlich-dogmatisches und ekelhaftes Benehmen gegenüber Eva Herman war nicht nur widerlich, es war auch feige. Leider ist die deutsche Medienlandschaft mit solchen charakterlosen Schleimern übervoll…Von mir aus könnte er bei den „moderaten“ Taliban bleiben.

  76. Ich hoffe die polizeilichen Ermittlungen bringen weitere Bomber ans Tageslicht und können uns frühzeitig warnen. So gesehen hat dem Attentäter sein Misslingen für den Sicherheitsdienst hoffentlich weitreichenden Nutzen gebracht.

  77. #87 heroine

    wer ist manuell sarrazin? hat „unser“ sarrazin etwa einen sohn bei den grünen der da gegen papas sachverstand opponiert?

  78. #107 sunsamu (13. Dez 2010 17:14)

    Na, dann hoffen wir mal, dass die Taliban nicht auf die Idee kommen, den materiellen Wert der Delegation herausfinden zu wollen.

  79. die berichterstattung über diesen terroranschlag in schweden war wieder dhimmitude hoch drei.
    erst null, dann verharmlosung – staatsfernsehen in reinkultur.
    pat condell wie immer messerscharf –
    der blick in die hölle.http://codex.wordpress.org/File:icon_mrgreen.gif

    #61 Zahal
    kann nur zustimmen.
    bin stets erneut fassungslos und voller zorn –
    wenn ich leute wie v.weizs. diesen mist verbreiten höre, wie verrückt und herzlos sind die nur. rabies pur.

    für die freiheit, für israel !

  80. Einige hier scheinen unseren Kontinent wohl schon abgeschrieben zu haben.
    Merkt euch mal,die können sich nur vermehren wie die Nagetiere.
    Sonst können die gar nichts.
    Wir werden gewinnen weil wir besser sind als die.
    Letztendlich wird sich Qualität durchsetzen!

  81. Erst wenn als Reaktion auf jeden Übergriff dieser Art, gleichgeartete Konsequenzen bei Politikern und deren Angehörigen zur Folge hat, werden diese Herrschaften beginnen ihre Elfenbeinturm-Ignoranz abzulegen.

  82. Kann es sein, daß der Anschlag vielleicht sogar ETWAS mit wikileaks zu tun hat ?

    Wollte hier jemand auf das seltsame Verhalten der schwedischen Justiz aufmerksam machen und auf die Kräfte, die offenbar hinter der Verhaftung stecken ?

    Ich halte das für möglich, ja sogar für ziemlich naheliegend.

  83. @#114 Centurio65

    So lange „wir“ immer wieder die selben Verbrecher ins Amt wählen die uns zielsicher und vorsätzlich vor sich her mit Hilfe von den Hütehunden der Medien in den Untergang treiben,
    sehe ich da keine Zukunftsaussichten. Die Obrigkeitshörigkeit gepaart mit anerzogener und eingeimpfter Phobie als Nazi bezeichnet zu werden tut ihr übriges.
    So lange wir uns nicht entschließen endlich unsere Politverbrecher zum Teufel zu jagen wird sich daran nichts ändern, bis wir so ausgeblutet und geschwächt vom Finanzieren der Besatzer sind, dass unsere Unterwerfung nur noch eine Formsache ist. Und selbst dann werden wir noch eifrig dienlich sein und den eigenen Bruder denunzieren um das Wohlwollen der enuen Herren zu ernten.

  84. #94 WissenistMacht

    Die Fronten scheinen sich zu verhärten ….
    Schon eine Zeitlang her, dass wir uns über Montafoner Plüschohren unterhalten konnten…..
    Es scheint jetzt jeden Tag eine schlechte Nachricht zu geben,. :mrgreen:
    Entweder vom EURO-Untergang oder von Terroristen !!!
    Trotzdem schön, Deine Kommentare wieder auf pi-news zu finden. 😀
    Herzlich willkommen, bin froh dass es so treue pi-news Kommentarschreiber gibt !!!!

  85. Mich wundert die Entwicklung in Schweden überhaupt nicht. Seit über 100 Jahren (davor kenne ich mich nicht aus) versuchen die Schweden, ihre Männern zu verweiblichen. Kein Wunder, daß von den einst gefürchteten Warägern nur noch milchtrinkende Bubis übrig sind.
    Auf selbigen Wege wandeln die Germanen heute ebenfalls. Es ist schon länger her, da eine Wissenschaftlerin den Verlust ‚männlicher‘ Eigenschaften beklagte, und die Schuld insbesondere den Erziehungsanstalten Schule und Kindergarten gab. Dort gäbe es nämlich zu wenig Männer, die den Knaben diese männlichen Eigenschaften vorleben können.
    Die Zivilisation hat es möglich und nötig gemacht, auf die einst essentiellen, männlichen Eigenschaften, wie Mut, Kraft, Standfestigkeit und Verteidigungsbereitschaft, verzichten zu können. Die Staatsgewalt ersetzte sie.
    Inzwischen sind diese ‚weiblichen‘ Eigenschaften bis in die Führungsebenen unserer westlichen Länder eingeführt, und wir haben (besser : suchen) Verständnis für die ach so ausgegrenzten Islamisten, als handle es sich um ein ungezogenes Kind.
    Die richtige (milde) Antwort auf Stockholm lautete : „Für jeden verübten Anschlag werden wir 10% aller Muslime ausweisen“
    Wetten, daß dann nach kurzer Zeit Ende Terror wäre?

  86. Tja,
    auch bei mir nix Neues:
    Hallo kann_nicht_anders,

    Ihr Beitrag: Seltsam …
    … wie die Zusammenhänge sich darstellen. Herr Assange wird von Schweden aus verfolgt, ob berechtigt, oder auch nicht. Schweden wird kaum später „bedroht“. Von einem Menschen, welcher seine Bildung als Physiotherapeut kaum recht zum Bombenbasteln nutzen konnte. Also: 1. hilft Bildung nicht gegen Ressentiments gegenüber der gastgebenden Gesellschaft. 2. nützen die besten „Integrationsbemühungen“ des Gastlandes nichts, wenn der zu integrierende in seiner „Heimat“ verwurzelt bleibt. Und 3., abschließend: Wer nur von einer Terrorzelle spricht, aber den Wirt, welcher diese Zelle hervorbringt mißachtet, der ist wahrlich blind. Schon unsere Ahnen brachten uns bei: „Lesen bildet“. Also, warum lesen wir nicht einmal den Koran? Und die Hadhiten? Und bestens noch die Scharia!

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

    Die Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben können, entnehmen Sie bitte unserer Netiquette:
    http://www.focus.de/community/netiquette
    DDR2.0, oder?
    Was der FOCUS damit bezwecken will, weiß allein ALLAH.
    Ich freue mich auf Nürnberg 2.0
    kann nicht anders
    und wer sich mitärgern will: pi-rendsburg@freenet.de

  87. Wieso haben die Schweden überhaupt so viele unqualifizierten Iraker aufgenommen? Ich meine es wären über 100.000 ? Gibt es dafür irgendwelche rationalen Gründe ? Ich kann mir höchstens vorstellen, dass die Amerikaner Druck gemacht haben…
    Deswegen…dieses pro amerikanisch in den Leitlinien sollte man auf jeden Fall diskutieren! Waren es nicht die Amerikaner die unbedingt wollten, dass die türkischen Gastarbeiter in die BRD kommen ? Sind es nicht die Amerikaner die heute wollen, dass die Türkei in die EU aufgenommen wird ?

  88. Skandinavien ist abgesehen von Finnland (streng genommen kein skandinavisches Land) verloren.

    Norwegen: gebt einfach mal Vergewaltigungen Olso bei google ein

    Dänemark: die Mohammed Karrikaturen.

    nun gut Dänemark und Norwegen haben islamkritische Parteien über 10%.

  89. Achtung,heute um 22:45 Uhr bei Beckmann
    Thema:
    Nichtintegrierbare Sozialkassenzuwanderer

    u.a. mit Kristina Schröder und Heinz Buschkowsky

  90. #20

    Weil der Zentralrat der Juden die Meinung der Juden ungefähr so wiederspiegelt, wie die Deutschen Parteien die Meinung des Volkes: Überhaupt nicht.

    Der ZdJ ist nur ein weiterer Teil des Linken Polit-Establishments.

  91. Ich habe ein sehr Interessantes Buch gefunden welches die Situation hier in Deutschland sehr gut beschreibt. Es zeigt die wahren Ziele für Deutschland und Europa.

    Die Liquidierung Deutschlands

    Sehr zu empfehlen, gerade jetzt zu Weihnachten 😉

    Grüße

  92. Ich wollte doch irgendwann nach Schweden auswandern..also ich meine..mich nach Schweden zurückziehen..

  93. #28 Eurabier

    Die Bücher der Lindgren sind mitverantwortlich für das Desaster welches sich in Schweden und im Westen abzeichnet! Schweden ist ein übles P-C-Loch, und wäre das absolut letzte Land in das ich auswandern würde!

  94. Eine Fabel von Äsop (ca. 600 vor Chr.):

    Der Wanderer und die Schlange

    Ein Wanderer war im Winter unterwegs, als er eine Schlange sah, die vor Kälte erstarrt
    war. Er hatte Mitleid mit mir, nahm sie in die Hand, legte sie unter sein Kleid und
    versuchte, sie zu wärmen. Solange sie durch die Kälte gelähmt war, blieb sie friedlich.
    Als sie aber wieder warm geworden war, grub sie sich mit ihren Giftzähnen in seinen
    Bauch. Der Mann aber sagte sterbend: »Das geschieht mir zu Recht. Denn warum habe
    ich die Schlange vor dem Tod bewahrt, von der doch zu erwarten war, dass sie mich,
    sobald sie wieder zu Kräften kommt, umbringt?«

    Die Geschichte zeigt, dass der Übeltäter; wenn er Gutes erfährt, nicht nur darauf
    verzichtet, sich erkenntlich zu zeigen, sondern sich sogar gegen seine Wohltäter
    erhebt.

    http://www.fabelnundanderes.at/aesop_4.htm#Der_Wanderer_und_die_Schlange

  95. In der ARD-Tagesschau wird soeben erklärt, dass der Attentäter von Stockholm daheim ein ganz anderer Mensch, ein beliebter und friedlicher Nachbar gewesen sei. Als Zeuge wird gezeigt und gehört: Ein wie üblich vollgefressener, bärtiger Mann, dem man den Mohammedaner von hier bis Luton ansieht. Und unsere Deppen-Medien glauben immer noch, wir glauben ihnen.

    Fahrt die Baukräne vor.

  96. @ #127 MontyBurns

    Ich wollte doch irgendwann nach Schweden auswandern..also ich meine..mich nach Schweden zurückziehen..

    Wenn du die ewige Ruhe suchst, warum nicht?

  97. Schweden ist wahrscheinlich dasjenige Land in Europa, wo die politische Korrektheit durch die Regierung und alle grösseren Parteien am korrektesten betrieben wird und sozusagen zur Staatsreligion erhoben wurde. In Schweden ist es nicht einmal erlaubt, bei Straftaten darüber zu berichten, ob es sich um einen Ausländer handelte. Ganz anders als in einem Schweizer-Kanton, wo das Kantonsparlament vor einigen Tagen gerade beschlossen hat, dass bei Straftaten seitens der Polizei die Herkunft der Täter zwingend zu nennen ist. Jegliche Kritik an Migranten gilt als rassistisch und fremdenfeindlich und wird schnell mit Jobkündigung und dergleichen Repressionen geahndet. Das Gutmenschentum wird wohl kaum anderswo derart durch den Staat repräsentiert und als Ideologie verbreitet. Die Zustände in einigen Städten Schwedens sind denn auch katastrophal. Malmö, Soedertälje, Göteborg etc. Bei den Schweden braucht es offenbar besonders viel, bis diese einmal genug haben und reagieren. Immerhin hat es neuerdings wenigstens eine kritische Partei (Schwedendemokraten) geschafft, mit 6 % ins Parlament einzuziehen. Für Schweden eine Sensation mit entspr. Frustrierung auf der polit. Gutmenschenseite.
    Die Feststellung sei erlaubt: Man kann über die schwedischen Verhältnisse lästern, aber in Deutschland gibt es noch gar keine islamkritische Partei im Bundestag. Ich würde sagen, praktisch das einzige Land in Europa mit solchen politischen Verhältnissen. Auch nicht sehr hoffnungsvoll.

  98. #41 Manowar (13. Dez 2010 15:12)

    Focus ist natürlich “überrascht”, dass es noch Helfer gab.
    ———————————————-
    Natürlich gibt es logischerweise Mittäter!
    Oder hat der Terrorist die Sprengkapseln bei Aldi aus dem Regal gezupft? 🙂

    PS:
    Dieser Kommentar wurde auf WO zweimal gelöscht!

  99. #65 Pragmatiker (13. Dez 2010 16:10)

    „…Es wird ja davon ausgegangen, daß der Attentäter seinen Zielort noch nicht erreicht hatte. Andererseits berichten Zeugen,er habe kurz vor der Explosion etwas auf arabisch gerufen. Ich weiß nicht was man auf arabisch ruft wenn man feststellt aus Versehen die Bombe gezündet zu haben…“

    ————————-

    ACHMED hat da eine Antwort parat. Zwar nicht auf arabisch aber immerhin… 🙂

    http://tinyurl.com/3b9uv9

    8 : 30 !

  100. So,so.Die schwedische Polizei befragt das Umfeld des Attentäters.
    Da kannst du auch einen Stein befragen.Die sagen dir nichts, außer was für ein netter
    Mensch das war.
    Ja, ja die Schweden. Sie waren einfach zu gut
    für diese Welt.

  101. #65 Pragmatiker (13. Dez 2010 16:10)

    Ich weiß nicht was man auf arabisch ruft wenn man feststellt aus Versehen die Bombe gezündet zu haben.
    Also,wenn man aus versehen eine Bombe zündet, hat man doch bestimmt keine Zeit mehr etwas zu rufen.
    Es sei denn, es ist eine Bombe mit eigebautem Spätzünder und der Typ hat den countdown gezählt. 🙂

  102. @ #139 Heinz Ketchup #65 Pragmatiker

    Also,wenn man aus versehen eine Bombe zündet, hat man doch bestimmt keine Zeit mehr etwas zu rufen. Es sei denn, es ist eine Bombe mit eigebautem Spätzünder und der Typ hat den countdown gezählt.

    Also hat er auf arabisch „Null“ gerufen – und damit im Sterben noch bewiesen, dass Moslems die Null erfunden haben!

  103. @ #147 Cavatus

    Bitte willkommen meinen Blog zu besuchen. Ich bien Swedisch und ich schreibe auf English um die Welt draußen Schweden zu informieren über die schreckliche und politische korrekte Situation wir haben.

    Herzlich willkommen!

    Als Merkels sagte, dass das Multikutlur mißlungen war, sagte die Schwedische Medien, dass sie das nicht gemeint hatte!!

    So they inform us here about all other countries …

  104. @ #92 johannwi

    Gerade den Medienrummel sehe ich negativ. Gefühlt wird der Besuch von Frau zu Guttenberg besonders von der Regenbogenpresse hochgehalten. Das führt dazu, dass solch eine ernste, bisweilen auch tödliche Angelegenheit ausgerechnet den bunten Blättern und Boulevardmagazine auflagen- bzw. quotenträchtige Schlagzeilen liefert. Selten dämliche Sprüche wie „die mutigste Baronin“ oder „woher nimmt sie ihren Mut?“ verursachen mir Brechreiz“. Die Ministergattin als „Supertalent“ verkaufen zu wollen, überschreitet nun wirklich die Grenze des guten Geschmacks. Auf die Art und Weise wird der Einsatz m.E. eher verniedlicht bzw. verharmlost. Ich glaube außerdem, dass bei solchen Promotiontours die demonstrierte Aufmerksamkeit gegenüber den Soldaten nur Mittel zum Zweck ist. Vielleicht ist zu Guttenberg nur deshalb so beliebt, weil mit dem Adelsklischee Zielgruppen bedient werden, die normalerweise an Politik völlig desinteressiert sind. Traurig, dass eine Regierung es nötig hat, auf diese Weise auf Stimmenfang zu gehen, anstatt die bestehenden Probleme aktiv im Sinne der Bürger anzugehen.

    Im Übrigen bleibt die Bw gerade deswegen auch nicht von Negativschlagzeilen verschont. Wie man heute gesehen hat, ist die Opposition sogleich darauf angesprungen.

  105. Der Chip is drin…nach 15 Jahren vorbildlicher Integration wird jetzt spekuliert wer den armen Jungen „radikalisiert“ hat. Er selbst kann ja nix dafür und der Islam schon gar nicht.
    Der „Islamismus“ ist schuld, Englische „Islamisten“ haben Ihn aus seiner friedlichen „Religion“ brutal herausgerissen, da konnte sogar der gütige Iman in Luton nix dagegen machen. Seine ganz liebe „Muslimamma“ ist auch geschockt und will Schmerzensgeld vom Staat. Die allerherzigsten Kinderlein werden jetzt bestimmt ein Saudi-Stipendium bekommen um internationalen Terrorismus zu studieren.

  106. Der Hammer, der Selbsmordattentäter sei angeblich aus seiner Moschee wegen Extremismus verbannt worden.

    http://www.guardian.co.uk/world/2010/dec/13/stockholm-suicide-bomber-luton-mosque

    Despite the clashes, Baksh said it was not for him to report Abdaly to the police or security services. „It’s the police’s job, the intelligence service’s job to follow these people up, not ours,“ he said. „You can’t just inform on any Muslim having extreme views. In the past many Muslims have had extreme views but have become good balance Muslims.“

  107. Das, was in Europa als Folge der verheerenden Einwanderungspolitik passiert, ist erst der Anfang. Es soll später niemand sagen (wie nach dem Ende Nazi-Deuschlands oder der „DDR“), er hätte von nichts gewusst. Jeder, der offenen Auges und Ohres durch die Welt geht, kann sehen, wohin diese Entwicklungen führen werden, falls nicht gehandelt wird und wer die vernatwortung dafüe trägt.

  108. Wikinger und Schweden. Eine ziemlih ungleich Paarung

    Ernsthaft, vielleicht liegt einer der Gründe in der totalen Feminisierung Schwedens durch die Sozialisten. Es gibt da ein wunderbares Essay von Fjordman. „Westlicher Feminismus und das Bedürfnis nach Interwerfung“.

    Ein kleiner Ausschnitt:

    Manche Kommentatoren weisen gerne darauf hin, dass viele der leidenschaftlichsten und mutigsten Verteidiger des Westens
    Frauen sind, und führen dabei die italienische Schriftstellerin Oriana Fallaci und andere Beispiele an. Aber Frauen wie Frau
    Fallaci, so mutig sie auch sein mögen, sind nicht repräsentativ für alle westlichen Frauen. Wenn man genauer hinsieht,
    bemerkt man, dass westliche Frauen im Durchschnitt den Multikulturalismus und die massive Einwanderung mehr
    unterstützen als westliche Männer.

    Ich bekam viele Kommentare auf meine Artikel über gegen Frauen gerichtete moslemische Gewalt in Skandinavien. Mehrere
    meiner Leser fragten, was skandinavische Männer dagegen unternehmen würden? Was ist denn nur aus diesen Wikingern
    geworden? Haben sie zuviel Met in Walhalla getrunken? Im Gegensatz zu den romantischen Mythen, die sich heute um sie
    ranken, waren die Wikinger die meiste Zeit über wilde Barbaren. Ich zweifle jedoch sehr daran, dass sie weggeschaut hätten,
    wenn ihre Töchter von Moslems belästigt worden wären. In einem gewissen Sinn macht das heutige Skandinavier zu
    schlimmeren Barbaren als es die Wikinger jemals waren.

    Einer der Gründe für diesen Mangel an angemessener Reaktion ist eine vorsätzliche und allgegenwärtige Zensur in den
    Mainstream-Medien, mittels der das volle Ausmaß des Problems vor der Öffentlichkeit verborgen wird. Ich glaube jedoch,
    dass der wichtigste Grund dafür mit der extrem antimaskulinen Haltung des Feminismus zu tun hat, der Skandinavien schon
    seit Jahrzehnten durchdringt. Der männliche Beschützerinstinkt tritt nicht in Aktion, weil skandinavische Frauen
    unermüdlich daran gearbeitet haben, ihn auszumerzen, zusammen mit allem anderen, das auch nur entfernt den
    Beigeschmack traditioneller Männlichkeit hat.
    Daher hat der Feminismus Skandinavien enorm geschwächt und vielleicht sogar die westliche Zivilisation in ihrer Gesamtheit.

    Mal im Internet surfen.

    Unter dem Aspekt darf man auch gerne Alice Schwarzer betrachten.

  109. Elende Formatierung!

    Wikinger und Schweden. Eine ziemlich ungleiche Paarung

    Ernsthaft, vielleicht liegt einer der Gründe in der totalen Feminisierung Schwedens durch die Sozialisten. Es gibt da ein wunderbares Essay von Fjordman. “Westlicher Feminismus und das Bedürfnis nach Interwerfung”.

    Ein kleiner Ausschnitt:

    Manche Kommentatoren weisen gerne darauf hin, dass viele der leidenschaftlichsten und mutigsten Verteidiger des Westens Frauen sind, und führen dabei die italienische Schriftstellerin Oriana Fallaci und andere Beispiele an. Aber Frauen wie Frau Fallaci, so mutig sie auch sein mögen, sind nicht repräsentativ für alle westlichen Frauen.

    Wenn man genauer hinsieht, bemerkt man, dass westliche Frauen im Durchschnitt den Multikulturalismus und die massive Einwanderung mehr unterstützen als westliche Männer.

    Ich bekam viele Kommentare auf meine Artikel über gegen Frauen gerichtete moslemische Gewalt in Skandinavien. Mehrere meiner Leser fragten, was skandinavische Männer dagegen unternehmen würden? Was ist denn nur aus diesen Wikingern geworden? Haben sie zuviel Met in Walhalla getrunken? Im Gegensatz zu den romantischen Mythen, die sich heute um sie
    ranken, waren die Wikinger die meiste Zeit über wilde Barbaren.

    Ich zweifle jedoch sehr daran, dass sie weggeschaut hätten,wenn ihre Töchter von Moslems belästigt worden wären. In einem gewissen Sinn macht das heutige Skandinavier zu schlimmeren Barbaren als es die Wikinger jemals waren.

    Einer der Gründe für diesen Mangel an angemessener Reaktion ist eine vorsätzliche und allgegenwärtige Zensur in den Mainstream-Medien, mittels der das volle Ausmaß des Problems vor der Öffentlichkeit verborgen wird. Ich glaube jedoch,dass der wichtigste Grund dafür mit der extrem antimaskulinen Haltung des Feminismus zu tun hat, der Skandinavien schon seit Jahrzehnten durchdringt. Der männliche Beschützerinstinkt tritt nicht in Aktion, weil skandinavische Frauen unermüdlich daran gearbeitet haben, ihn auszumerzen, zusammen mit allem anderen, das auch nur entfernt den Beigeschmack traditioneller Männlichkeit hat. Daher hat der Feminismus Skandinavien enorm geschwächt und vielleicht sogar die westliche Zivilisation in ihrer Gesamtheit.

    Mal im Internet surfen.

    Unter dem Aspekt darf man auch gerne Alice Schwarzer betrachten.

  110. Schweden… so ein schönes Land, so nette Menschen (und wahnsinnig tolle Frauen) und eine so schöne Kultur…zum Untergang verurteilt.

    Was für ein Drecksloch ist Europa nur geworden. Und die verantwortlichen, an deren Händen blut klebt, finden das noch toll. Wenn nicht bald was passiert ist hier Sense.

    Wa wollen die eigentlich dort? Müssen die eigentlich alles wie ein giftiges Unkraut für sich beschlagnahmen? Da ist es doch viel zu kalt, keine Kamele, kein Sand, und die schwarze Büchse der Pandorra ist auch viel zu weit weg.

    Wieso lassen die uns nicht einfach in Ruhe?! Als Begründung kommt ja immer, weil wir sie nicht in Ruhe lassen, ihr Öl „klauen“ etc.- ach kommt, wir lassen euch für meinen Geschmack viel zu sehr in Ruhe!

    Aber eines nie vergessen: Wenn Europa eines Tages vollständig islamisiert ist und alle Kuffar entweder vertrieben oder ausgerottet, wird es späte Rache geben: Der ganze islamische Sch*ißhaufen wird im Mittelalter und Anarchie versinken, weil es keine Zahlemänner, Sklaven und Verwöhner mehr gibt. Abdel Samad hat Recht, ein System wie der Islam kann nicht ewig existieren und wird eines Tages an sich selbst, am eigenen Verwesungsgift zugrunde gehen.

  111. Der Islam ist ein Versklavungssystem, @Fieberglas.

    Besorg Dir das Buch von Egon Flaig: „Kleine Weltgeschichte der Sklaverei.

    Was Du bisher, besonders über die afro-amerikanische kennst, ist nur ein Bruchteil der Wahrheit. Deshalb ist Abdel Samad zuzustimmen.

  112. Das was wir nach dem riesen Einschlag ( 11.September) erleben sind die ersten Artillerie-Einschläge. erste Warnzeichen, was uns in den kommenden Jahren in Europa blühen wird, wenn wir der Entwickling tatenlos zusehen.
    Da die Politik NICHT gewillt ist, Europa zu retten, muss sich das europäische VOLK zusammenschliessen und selber die Sache in die Hand nehmen.

    Wir müssen alle endlich erkennen und einsehen, dass wir uns MITTEN in einem sehr sehr lange andauernden Krieg befinden, gegen den Islam.

    der Islam hat und den Krieg erklärt …aber wir haben das noch nicht ganz geschnallt.

    Europa befindet sich defakto in einem Kriegszustand. Und dementsprechend müssen wir uns auch verhalten: ALLE MOSLEMS sicherheitsweise ausweisen. Natürlich hat jeder die Möglichkeit sich zum Rechtsstaat zu bekennen und den Islam (durch ein Ultimatum) abschwören.

    Alle Anderen müssen MASSENWEISE abgeschoben werden. NUR SO KÖNNEN WIR EINEN KRIEG VERHINDERN. Oder , da wir ja schon in einem Kriegszustand sind… SCHLIMMERES, ja die Zerstörung Europas verhindern.

    All die Integrationsdebatten sind nur noch lachhaft…und jeder MOslam lacht sich doch ins Fäustchen.

    Es wird Zeit, dass der WESTEN diesen sich parasität verhaltenden Menschen zeigt wo der Hammer hängt…

    EUROPA WACH AUF !!!

  113. # #13 Abu Sheitan (13. Dez 2010 14:29)

    Nur die dümmsten Kälber importieren, ernähren und bezahlen ihre Schächter selber.
    # #14 Gyaur (13. Dez 2010 14:33)

    Schweden sind die blödesten Westler überhaupt.

    KANN MANN/FRAU AUCH AUF ABSURDISTAN, ALEMANISTAN – DEUTSCHLAND, BRDDR BEZIEHEN…………

  114. #21 Z-Hannsen
    Die Presse und Meinungsfreiheit ist zu gunsten der Islamisten in Deutschland und Europa abgeschafft!!!!!
    Gute Nacht Europa.

    !!Unterschreibt bitte die Petition.
    Es müßen Zeichen gesetzt werden…..!!

  115. #72 B.Unruhigt (13. Dez 2010 16:14)

    OT?

    Diese Häufigkeit von “Gasexplosionen” in letzter Zeit in Europa finde ich ein wenig merkwürdig. Zuletzt die in Brühl, im Video wird auch ein Foto des Familienvaters gezeigt, und sein Nachbar Mohamed Ali! kommt zu Wort.
    http://www.rtl.de/medien/information/rtlaktuell/11942-0-51ca-16/hausexplosion-ursache-weiter-unklar.html

    Was haltet ihr davon?

    Meine Wohnung wurde Sylvester 2003 zu 2004 von
    islamistischen Nachbarn mit Feuerwerksraketen, Leuchtmunition abgefakelt, und brannte vollkommen aus…….
    Von den 40 von der Kripo verhörten Muslemen war keiner auf der Straße, es hat keiner etwas getan, gesehen oder gehört. Auch so werden Deutsche ausgeräuchert und heimatvertrieben.. !!!!
    Währet den Anfängen….. wir sind schon mitten drin….

  116. #111 nicht die mama (13. Dez 2010 17:09)
    sehr zutreffend………
    Europa muß auch in Europa, Deutschland usw. verteidigt werden und nicht nur am Hindukusch usw.
    !!Sonst ist Europa erst wieder in 1000 Jahren friedlich bewohnbar……..

  117. …Schweden, eines der einst freiesten Länder überhaupt…

    Sorry, aber das ist schon seit Jahrzehnten nicht mehr zutreffend und hat primär nichts mit den muslimischen Einwanderern zu tun.
    In Schweden herrscht seit langem die Form totalitärer links-gutmenschlicher Staatsbevormundung, die – in bislang abgemilderter Form – sich später auch hier entwickelt hat.

    Die Haltung der westlichen Gesellschaften gegenüber dem Islam ist ein Symptom, keineswegs aber die Ursache der Misere…

  118. Wann wird Europa endlich wach?Hier liegen die meisten Leute doch im komatösen Tiefschlaf.Wenn ich schon höre die Politik wirds doch schon richten.Das ist an Dummheit nicht zu überbieten.Diese Mitbürger sind resistent gegen jede Überzeugungsarbeit.Erst wenn die Musels hier das sagen haben,und diEuroscheine in den Gekldbörsen zu Staub zerfallen,wird man aufheulen mit der abgegriffenen Begründung,ich hab das ja nicht gewußt.Leute,wir sind hier doch genug,bitte alle die Petition oben links zeichnen lassen;auch Verwandte etc.Es muß doch möglich sein,das wir 10000 Zeichner zusammenbringen.

  119. Bei meinem letzten Urlaub in Schweden dachte ich: Was für ein schönes, großartiges Land! So was verschenkt man doch nicht einfach an irgendwelche muselländischen Vollpfosten!

    Die Schweden waren einst als Krieger (auch in Deutschland, siehe Gustav Adolf) gefürchtet – Was ist bloss aus ihnen geworden? Liegt es vielleicht an der langen Herrschaft der Sozialdemokraten?

  120. #58 hypnosebegleiter (13. Dez 2010 15:51)
    HÖRE bitte Radio Schweden auf Deutsch in unerwarteter Offenheit. Der Täter war eben kein Einzeltäter und er wollte Tausende töten….
    http://sverigesradio.de/sida/artikel.aspx?ProgramId=2108&Artikel=513829
    (Klicke bitte rechts im Kasten auf die Lautsprechersymbole, um die AUDIOS abzuspielen und zu HÖREN, was die Schweden denken)

    Leider funktioniert der angegebene Link nicht!

    Kann jemand einen funktionieren Link zu dieser Quelle angeben?

    Das wäre hier schon sehr wichtig, mal zu hören, was Schweden wirklich denken.

  121. Schweden läßt Leute ins Land, wo man sich fragt: Kann man sich selbst so wenig wert sein, das man die Toleranz über das Wohl der eigenen Bevölkerung stellt ?? Iraker und andere aus dem Nahen Osten kommen in ein Land , dass ihnen alle Freiheiten gibt, die Asylanten nutzen dies aus. Die muselmanischen Asylanten kommen doch in erster Linie in Länder, wo die soziale Rundumversorgung groß ist. Also auch Deutschland und Holland, z.b. Die freiheitliche Ordnung und Freizügigkeit lehnen sie dagegen grundweg ab. Sie wollen in ihrem eigenen Kokon leben, kein Kontakt mit den Einheimischen. Ein Mann der seit 20 Jahren in schweden lebte und dann einen Terroranschlag verübt, muss ernsthafte Probleme haben.

  122. Bemerkenswert sind zwei Dinge.
    Erstens der Täter war kein Durchschnittsmoslem ( also ungebildet, gewaltbereit, arbeitslos, gläubig )sondern “ gut intergriert „.
    Zweitens sagte der Imam der Moschee in England “ das der Täter aus der Moschee verwiesen worden sei „, aber im nächsten Satz „das der Täter die Moschee von sich aus nicht mehr besucht habe“, also was den nun?
    Das Imame lügen ist bekannt ( es ist ja ihr Beruf ), aber das einer so dumpf lügt hat man selten erlebt.

Comments are closed.