GdP-Chef Bernhard Witthaut (l.) will Türkisch-Unterricht im Kindergarten.Das Erlernen der deutschen Sprache ist eine wichtige Voraussetzung für eine gelungene Integration – diese Feststellung gehört mittlerweile zum common sense in der deutschen Integrationsdebatte. Nicht so für Bernhard Witthaut (Foto l.), seines Zeichens SPD-Mitglied und neuer Vorsitzender der linksgerichteten Gewerkschaft der Polizei (GdP). Für ihn ist vielmehr wichtig, dass deutsche Kinder, um Vorurteile gegenüber ihren Herrenmenschen ausländischen Kindern abzubauen, türkisch lernen – und zwar schon vom Kindergarten an!

Ad Hoc News berichtet:

Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Bernhard Witthaut, regt neue Wege bei der Integration von Migranten an. So sollte künftig in Großstädten wie Berlin zum Beispiel auch Türkisch-Unterricht im Kindergarten für deutsche Kinder angeboten werden, sagte Witthaut der Nachrichtenagentur dapd. Auf diese Weise könnten Vorurteile abgebaut werden.

Witthaut fügte hinzu: ‚Denn dann weiß Fritz, was Mohammed gerade über ihn erzählt.‘ Priorität müsse zwar haben, dass Kinder mit Migrationshintergrund die deutsche Sprache lernten. Dennoch könne man aber mehr tun, um die Kommunikation untereinander deutlich zu verbessern.

Witthaut mahnte, es müsse etwas gegen die ‚Abschottung‘ von Migranten durch deren Sprache und Religion getan werden. Er betonte: ‚Wir wissen, dass in diesem Bereich Potenzial schlummert, das uns mit Sicherheit noch sehr viel Arbeit bereiten wird.‘ Dies mache ihm Sorge.

Wissen Sie, was uns Sorge macht, Herr Polizeihauptkommissar? Dass Leute wie Sie an den Schalthebeln der Macht sitzen und sich anscheinend mehr um das Wohlergehen der türkischen als um das der deutschen Kinder kümmern!

» bernhardwitthaut@gdp-online.de

(Spürnase: Frank S.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

198 KOMMENTARE

  1. Der soll mich mal besuchen, dann weiss der Bernhard, was ich über ihn denke, das sage ich ihm in klar verständlichem DEUTSCH-Arschloch!

  2. Wenn ich sehe, was Linke immer wieder an idiotischen Wahnsinn produzieren, komme ich stets zu de der gleichen Schlussfolgerung: Links ist ein Synonym für Dummheit.

  3. GDP – der Krawattenheini sollte sich mal einen Tag mit auf die Strasse begeben, dann wüsste er, wie seine Klientel von ihm denkt, da komme ich her, ich weiss, wovon ich rede-IDIOT, verkommener der!

  4. Unglaublich!

    Wer das fordert und auch nur denkt als Lösung, ist kein Deutscher mehr!

    Da gibt es keinen Zweifel!

    Zwangstürkisierung!

    Sag ich nur! Schon lange vorbereitet:

    Heimvorteil – Kinder und Islam-Aufklärung?
    http://tinyurl.com/ykamwvl

    Das neue Jahr beginnt genauso beschissen, wie das alte Jahr aufgehört hat!!!

  5. #3 bertony (01. Jan 2011 22:42)
    „““““…Links ist ein Synonym für Dummheit…““

    NEIN, nicht Dummheit-sondern krimineller Vorsatz !

  6. Wissen Sie, was uns Sorge macht, Herr Polizeihauptkommissar? Dass Leute wie Sie an den Schalthebeln der Macht sitzen und sich anscheinend mehr um das Wohlergehen der türkischen als um das der deutschen Kinder kümmern!

    Danke für diese Aussage. Mehr muss man zu den Äußerungen des * nicht sagen.
    Ich frage mich immer wieder, wie solche Leute auf derart dumme Ideen kommen.

  7. Auch der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Bernhard Witthaut, sprach sich für neue Wege bei der Integration von Migranten aus. So sollte künftig in Großstädten wie Berlin zum Beispiel auch Türkisch-Unterricht im Kindergarten für deutsche Kinder angeboten werden, sagte Witthaut. Auf diese Weise könnten Vorurteile abgebaut werden.

    Witthaut fügte hinzu: „Denn dann weiß Fritz, was Mohammed gerade über ihn erzählt.“

    Was für eine verquere Denkweise.
    Aus der richtigen Erkenntnis heraus, der kleine Mohammed oder Aysche reden ÜBER statt MIT Fritz, entblödet er sich für deutsche Kinder Türkischunterricht zu fordern, statt der 4. Generation Türkenkindern zu untersagen, in deutschen Einrichtungen (überlaut und überwiegend) türkisch zu reden.

  8. Vor allem können dann die Kinder direkt die Schimpfworte alle im türkischen Original lernen und dann können die diese ungestraft zu Hause benutzen, ohne dass die Eltern das kontrollieren können. Dann bekommt die deutsche Hure wenigsten schon im Kindergarte mit was sie ist.

    Also der Vorschlag hat was für sich.

  9. Warum profitiert Fritz davon, zu wissen, dass Mohammed den Verkaufspreis von Fritzen´s Handy diskutiert, Herr Witthaut??

  10. 5 WahrerSozialDemokrat (01. Jan 2011 22:42)
    „““““
    Das neue Jahr beginnt genauso beschissen, wie das alte Jahr aufgehört hat!!!
    Unglaublich!““““““““““““““

    Was haben wir erwartet, nicht was haben wir erhofft!!
    Es wird noch viel schlimmer werden, bevor es wieder besser wird – aber, wir werden siegen-ich spendiere einen LKW>Champagner am Tag X !

  11. So viel Deutsch können die kleinen türkischen Kinder schon, dass die deutschen Kinder wissen, was diese von ihnen halten. Das müssen die nicht auch noch auf Türkisch verstehen lernen! 🙁

  12. Der Mann hat doch Recht: Türkisch zu erlernen ist zukunftsweisend! Wie sollen die Generationen nach uns denn im Alltag zurecht kommen – ohne Türkischkenntnisse?

  13. Jetzt braucht sich auch niemand mehr fragen, warum die deutsche Polizei nichts gegen Verbrecher und Kriminelle unternimmt. Mit solchen Leuten an der Spitze der GdP wird deutlich, wohin die Reise geht.

  14. Ich mache mir große Sorgen um den Geisteszustand des Herrn Polizeihauptkommisars!!!

    Man sollte ihn dringend einweisen!
    😉

  15. Besser wäre Englisch. Damit kommt man fast auf der ganzen Welt durch, mit Türkisch leider nur im Sozialamt oder im Gefängnis.

  16. Vielleicht glaubte Goebbels im Dezember ’44 noch an den Endsieg, vielleicht glaubte Mielke ’88 noch an einen globalen Sozialismus.

    Ich bin sicher, dass die linken Gutmenschen heute noch an Multikulti glauben.

    Wir werden uns eines Tages an die Verräter des Abendlandes erinnern!

  17. warum nicht Chinesisch oder Mandarin? Und gleich die 3000 Schriftzeichen der Chinesen dazu??

  18. Man kann es gelassen nehmen, früher sollte man sich solche Leute nackend auf dem Klo vorstellen, heute stelle ich mir vor, wie er mit seinen türkischen Freunden beim Esel-Gan-Bang auf dem Holzhocker steht …

  19. #13 pummerin (01. Jan 2011 22:46)

    Was haben wir erwartet, nicht was haben wir erhofft!!

    Nein, nein, nein! Ich wusste es ja!

    Aber doch nur einen Tag!

    Nur einen Tag! Ich bin mit wenig schon zufrieden… 🙁

  20. Meine Töchter lernen ganz sicher nicht ein einziges WORT auf Türkisch!
    Man kann gar nicht glauben, das solche Vorschläge real sein sollen..

  21. Linksliberales Gutbessermensch Kulturumarmer geseier, einfach nur wiederlich. Dem sollte man sofort die deutsche Staatsbürgerschaft aberkennen.

  22. Es zeigt sich mal wieder, daß die 68er den Marsch durch die Instutionen geschafft haben. Auch bei der Polizei sitzt sozialistisches Geschmeiß. Braun, rot, grün …

  23. Wer in der zivilisierten Welt verkehrt lernt Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch u.a. Sprachen.
    Wer sich nachts an oder um Bahnhöfen herumtreibt kommt mit Türkisch/Arabisch sicher bestens zurecht.

  24. Eigentlich ist seine Sicht zur Problemlösung konsequent folgerichtig, wenn er davon ausgeht, dass wir für immer und ewig Hand in Hand mit einer Parallelgesellschaft leben müssen.

    Aber gingen wir nicht mal von dem Schluss aus, dass die Ausländer sich hier assimilieren und in der Stammbevölkerung „aufgehen“?

    Man kann sagen was man will, aber da Mohammedaner nur unter sich heiraten und auf ewig eine Parallelgesellschaft bilden werden, bleibt entweder die Lösung Abschaffung oder Nebeneinanderleben.

  25. Was ist das Problem bei der Forderung?

    Ich fände es sehr gut, wenn deutsche Kinder schon früh Fremdsprachen lernen. Türkisch und Arabisch können sehr nützlich sein.

    ‘Denn dann weiß Fritz, was Mohammed gerade über ihn erzählt’, sagt Witthaut.

    Ob dadurch Vorurteile abgebaut werden, wie Witthaut nahelegt, das sei einmal dahingestellt.
    Es kann auch den Realitätssinn stärken. Und das ist nützlich.

    Wenn zum Beispiel Fritz versteht, dass Mohammed ihn gerade einen „Schweinefleisch fressenden Hurensohn“ genannt hat, dann wird jeder eingefleischte PI-Leser das sicherlich als Vorteil erkennen.
    Ähnlich ist es bekanntlich mit zahlreichen Islamvertretern, die, wenn sie sich auf Deutsch und Englisch äußern, Terroranschläge irgendwie „schlimm“ und „unislamisch“ finden. Aber auf arabisch, da freuen sie sich über das, was die Glaubensbrüder den Ungläubigen zugefügt haben. (Das war bei Arafat so und bei X anderen Moslems auch)

    Um der islamischen Gefahr wirksam zu begegnen müssen endlich auch Biodeutsche arabisch und türkisch lernen.

    gruß
    Roger

  26. Auf der Strasse gibt es andere Beamte – die denken eher wie wir, oder noch „rechtspopolistischer“ wie man heute sagt-hihi!
    Da kenne ich so einige, deren Einstellung kann ich hier nicht in Worte fassen – und das ist gut so ! Die haben auch die Schnauze voll, sich von Linken und Fremdlingen ständig ohne Gegenwehr verprügeln zu lassen – das Fass ist voll !!!!

  27. Ja – die Dummheit stirbt nie aus. Dass Linke sich bei den Muslimen wohl fühlen, galt ja auch schon bei der RAF, die ja in Palästina – den Dienst an der Waffe lernten. Und dass sie gerade Rote Armee Fraktion – sich nannten, eine der unfreiesten, und menschenverachtensten Armeen der Welt, mit dem höchsten Suizidanteil, zeigt schon das Mass der Dummheit!
    Der Reiz ist vielleicht: Loser to Loser.
    Vielleicht will er sich auch nur an die kommende Macht anbiedern.
    Aber wer will so eine Partei, die sich dem Islam anbiedert – noch wählen?

  28. Im WELT-Artikel „Türkische Gemeinde will Einwanderungsministerium“ wird berichtet, dass der Türkentum-Lobbyist Kenan Kolat sich vom „Gewerkschaft der Polizei“-Vorsitzenden Bernhard Witthaut bestätigt fühle:

    Kolat sagte, er unterstütze die Idee von Witthaut „voll und ganz“.

    Allerdings muss man den Vorschlag von Witthaut etwas genauer betrachten. Er argumentiert wie folgt:

    „Denn dann weiß Fritz, was Mohammed gerade über ihn erzählt.“

    Tatsächlich benötigt die Bundesrepublik nichts so dringend wie in türkischer Sprache geschulte Deutsche, die in der Lage sind, in unseren Geheimdiensten und Exekutivorganen die Überwachung „unserer“ islamistischen und Parallelwelt-Mitmenschen durchzuführen. Gerade im Kindergarten sind die kleinen Türken entwicklungspsychologisch noch nicht in der Lage, ihre „kulturellen Geheimnisse“ zu verbergen. Benutzen wir sie doch dazu, uns, also unseren Kindern, die Kenntnisse beizubringen, die die „Deukischen“ kontrollierbar machen. Der Lernerfolg für zukünftige biodeutsche Polizisten, Richter, Staatsanwälte wäre somit gegeben. Wir brauchen dringendst Deutsche, die unser Türkenproblem wirklich zu durchschauen fähig sind, anstatt dass immer mehr Türken in unsere Verwaltung und Polizei „integriert“ werden, um Türken sich mitten in Deutschland selbst verwalten zu lassen. Die Idee von Witthaut ist darum zukunftsweisend.

    Sein „Lockangebot“ lautet:

    auf diese Weise könnten Vorurteile abgebaut werden.

    Das klingt zwar erst einmal lieb und drollig, ist aber durchaus vielmehr sehr schelmisch zu begreifen. Denn sobald „Fritz“ endlich tatsächlich versteht, was Ibrahim über ihn redet, dann wird er wohl kaum noch zu linkem Gutmenschentum in der Lage sein. Im Gegenteil: Türkisch-Kenntnisse bei Deutschen würden zu einem allgemeinen „Erwachen“ führen und zur Erkenntnis der tatsächlichen Bedrohung für die ethnischen „Bio-Kartoffeln“, ihre Freiheit und ihr immer noch unglaublich hohes zivilisatorisches Niveau. Sollte Kolat also irgendwann begreifen, welches Kuckucksei ihm Witthaut da ins Nest legt, dann wird er wohl sofort eher strikt separierte türkische Kindergärten für seine heiß geliebte Fünfte Kolonne, seiner Aylin Selcuks und Aygül Özkans fordern.

    Denn dass die „Deukischen“ sich auch in der fünften, sechsten oder siebten Generation nicht assimiliert haben werden, das dürfte allen klar sein. Wir brauchen Biodeutsche,die die in Zukunft effektiv kontrollieren können!

  29. ich glaub mein Schwein pfeift…
    es geht gleich wieder gut los im Jahre 2011.
    Was kommt als nächstes? Koranverse auswendig lernen in der 1.Klasse in der Grundschule?
    Und der normale Lehrer ist einem Lehrer/Iman mit Zusatzausbildung gewichen?
    Wieso tun die Politiker bloß ALLES erdenkliche dafür um dieses Land zu vernichten?

    Ich sollte meine Auswanderung dieses Jahr schnellstens vorantreiben…

  30. #29 Alchemistz123 (01. Jan 2011 22:59)

    „““““““…bleibt entweder die Lösung Abschaffung oder Nebeneinanderleben.““““““

    Sei frohen Mutes, Ersteres ist sicher, die Kofferpreise werden explodieren, Bananenkartons werden knapp – Ford baut ein Billigmodell des legenderen TRANSIT – es kommen gute Zeiten für uns und unsere Kinder !

  31. bei dem „chef“ muss die polizei aufpassen, dass sie nicht entwaffnet wird. ist nicht pfefferspray vieeeel zu menschenverachtend im einsatz gegen mosl. jungmachos?
    na ja, werden sich die polizisten aus berufsfrust wieder mehr parksünder vorknöpfen, am besten blonde autofahrer, die führen meist noch kein messer bei sich 🙂

  32. #33 abendlob (01. Jan 2011 23:04) Tatsächlich benötigt die Bundesrepublik nichts so dringend wie in türkischer Sprache geschulte Deutsche, die in der Lage sind, in unseren Geheimdiensten und Exekutivorganen die Überwachung “unserer” islamistischen und Parallelwelt-Mitmenschen durchzuführen. …
    Die Idee von Witthaut ist darum zukunftsweisend.

    Klingt erstmal schlau – isses aber nicht.

    Meinst du die Kevins und Schakklins sind jemals in der Lage, irgendwelche „Überwachungen“ durchzuführen.

    Vergiss es!

  33. Der rare Witthaut hat wohl begriffen dass die Inzestkinder nicht im stande sind Deutsch zu lernen und Deutsche Kinder eher Türkisch lernen.
    Nun ist es wohl so:
    Mein Sohn hat irgendwo Arabische Schlagsinne und Befehle aufgeschnappt.
    Er hat in ktitischen Momenten viel Erfolg damit !!

  34. Witthaut fügte hinzu: ‘Denn dann weiß Fritz, was Mohammed gerade über ihn erzählt.’ Priorität müsse zwar haben, dass Kinder mit Migrationshintergrund die deutsche Sprache lernten. Dennoch könne man aber mehr tun, um die Kommunikation untereinander deutlich zu verbessern.

    “Es ist nichts so absurd, daß Gläubige es nicht glaubten. Oder Beamte täten.”

    Arno Schmidt

  35. Ich lerne vorsorglich, türkisch zu zählen :

    Sifir = 0
    Bir = 1
    Iki = 2
    Üc = 3
    Dört = 4
    Bes = 5
    Alti = 6
    Yedi = 7
    Sekis = 8
    Dokus = 9
    On = 10

    Und jetzt das ganze mal rückwärts gezählt :

    Deutschland schafft sich ab !

  36. Was für ein Nazischwein! Rotzgrünes 68er-Nazischwein!

    Solche Leute versuchen mit allen Mitteln, den deutschen Michel ans Messer zu liefern. Das ist eine unglaubliche Ungeheuerlichkeit!!!

    Und es ist ein naiver Doofling! Wer, bitteschön, soll denn das Gehalt, die Pension von diesem A****loch erwirtschaften, bezahlen? Hungern wird seine Familie, wenn er so weitermacht!

    Hier bzw. dort wird die vorletzte Grenzen überschritten.
    Die Legislative scheißt schon längst auf den deutschen Michel, versklavt ihn, seine Arbeitskraft.
    Die Judikative drangsaliert den deutschen Michel mit Migrantenboni, wo es nur geht.
    Und nun? Ein Vertreter der Exekutive sagt der Sprache der Bevölkerung den Kampf an.

    Bleibt als letztes übrig: Die Bundeswehr. Mal kucken, wann von dort etwas zu hören ist. Und zwar – was?

    Und als letztes bleibt: der vielbeschworene furor teutonicus, von dem keiner weiß, ob er mit der gebotenen Brutalität diese ganzen Widerlinge hinwegfegt, aufknüpft, ans Schafott zu führen mächtig genug sein wird.

    Grrrr. Wut!

  37. Diese Type ist nichts anderes, als jemand, der den Bevölkerungsaustausch maßgeblich unterstützt.

    Früher gab es Kriege. Früher gab es Hochverrat.

  38. Auf diese Weise könnten Vorurteile abgebaut werden.

    FALSCH, Herr Bernhard Vorhaut, oder wie auch immer. Vorurteile kann nur der „Betroffene“ selber abbauen. Außerdem verwechselt Bernhard Beinhart hier Vorurteil mit Erfahrungsschatz.

    Witthaut fügte hinzu: ‘Denn dann weiß Fritz, was Mohammed gerade über ihn erzählt.

    Da stell ich mir vor:

    Der Fritz lernt <b<heimlich türkisch und weiß genau was der Mohamett gerade erzählt, deshalb haut der Fritz dem Mohamett eine vor die Omme, der Mohamett versteht nicht warum, die „türkischstämmige“ KiGa-Azubine kommt dazu, vermöbelt den Fritz und die Eltern vom Fritz kriegen von Mohamettz Eltern ne Klage an Hals, das Jugendamt schaltet sich ein, Fritz wird den Eltern weggenommen und kommt in eine Pflegefamilie mit türk. MihiGru (weil er so gut türkisch kann) und und und…

    Klasse Idee Herr Polizei…

  39. Liebe Kolleginnen und Kollegen von der Polizei,

    als Alternative zur GdP gäbe es da noch die DPolG.

  40. #33 abendlob (01. Jan 2011 23:04)
    Ob das wirklich der Hintergrund war? 🙂
    Dürfte aber tatsächlich die Wirkung werden.
    Bei mir jedenfalls war es so. Bei einigen Freunden inzwischen ebenfalls.
    Die Schimpfworte und Beleidigungen zu lernen reicht dabei schon.
    Unglaublich zu erleben das man sogar freundlich angelächelt wird dabei.
    Aber so erfährt man das diese Leute in der Mehrheit auf deutsch anders reden als sie wirklich denken.
    Das brächte die Grünen von 20,0% auf 0,2%
    (Man darf doch mal träumen dürfen) 🙂

  41. Wenn Fritz weiß, was Mohammed übern ihn, seine geschiedene Mutter, und seinen biertrinkenden Vater so alles von zu Hause mitbekommt, kommen wir unserer Wunschvorstellung einer islamfreien Gesellschaft näher, als die Utopist der ihrigen 😀

  42. schaut euch mal an wie viele Nobelpreisträger der Deutschen Sprache mächtig waren und wie viele der türkischen. Aber wir brauchen ja keine weiteren Nobelpreisträger sondern Inzestgeschädigte Ehrenmörder.

  43. Es hat immer mehr den Anschein das Integration nur darüber funktioniert das wir alle türkisch lernen -und natürlich zum Islam übertreten -und dann natürlich links wählen ….?

  44. Ach komm ….. wieso lösen wir Deutschland nicht einfach sofort auf. Kurz und schmerzlos.
    Dann haben wir dieses gegurke hinter uns.

  45. man sollte diese kranken Kommunisten LINKS liegen lassen, und das Volk dazu zu bewegen endlich aufzustehen !

  46. Edit: zum kotzen, saß heute 8 Stunden im Zug, eine lange Strecken neben Legebatterien, Kopftücher mit Kinder. Es war kein Platz mehr im Zug und als sich Ungläubige dahinsetzen wollten wurden die angestarrt als wenn sie reine Verachtung ausstrahlen würden. Natürlich haben die sich NICHT auf Deutsch unterhalten.

  47. WOW
    gerade eben auf VOX
    ich glaub nicht was ich da gerade höre.
    Die klarste Zustimmung zu Sarrazin die ich so jemals im TV gehört habe.

  48. ob der kinder hat? oder warum wagt der es so dumm zu schwätzen? weil er wohl keine im kita-alter hat. eine kita in deutschland ist nicht dazu da, eine unbedeutende sprache (im weltmaßstab betrachtet)zu lehren.

  49. Ein bekannter von mir sagte mal es muß noch alles viel schlimmer kommen als es jetzt schon ist. Viel viel schlimmer.
    Und das ist nur ein Schritt zum Abgrund.

    Es wird knallen und das gewaltig und wenn es ganz dumm läuft kommen uns die Toten von Hitler danach vor wie ein Sonderangebot

  50. Wenn der ach so begabte Herr GdP-Chef so fasziniert ist von der türkischen Sprache, kann er gerne in die Türkei auswandern, ich jedenfalls unterstütze nicht, dass Deutschland zu Türkei 2 mutiert und fordere deswegen, dass türkische Mitbürger sich in diese Gesellschaft zu integrieren haben, dazu gehört selbstverständlich auch die Erlernung der deutschen Sprache. Alles andere ist zersetzender Unfug.

  51. Was für ein WIXXER!!!

    Ich bin komplett fassungslos. Der weiß gar nicht, was er da bei einigen Menschen anrichtet! Der hat hier und heute einen rubicon überschritten.

    Die einzige Frage, die ich mir stelle, ist:
    Ist er eine Sprechpuppe, die die Stimmung im Lande anheizen soll, für den nahen Fall, daß der Euro crasht und dann die Volkswut bereits kanalisiert ist?
    Und die Volkswut wird sich aber richten gegen zunächst einmal solche Sprechpuppen! Über ihm der Innenminister (die Misere), neben jenem der verbitterte Mann im Rollstuhl neben den anderen Propagandafiguren. Und darüber das Merkel. Und darüber die Bankster, denen auch alles aus dem Ruder gelaufen ist.

    Grrrrrrrrr.

  52. Typisch Steuermichel-Mentalität: integriert sich der Türke nicht, fangen die Gutmenschen an sich zu integrieren. Pervertierte Welt.

  53. Die trauen sich doch nur zu solche unverschämten Dinge zu fordern, weil die Menschen hier nichts tun.

    Aber das wird sich ändern. Sie treiben es auf die Spitze!

  54. Seit 1970, etwa dem Beginn von Arbeitsmigraton, Familiennachzug und Asylmißbrauch, hat sich die Bevölkerung der Türkei von 35 Millionen auf heute 72 Millionen mehr als verdoppelt.

    Europa hat gut bezahlt und ein Klima hemmungsloser Reproduktion begünstigt.

    Dennoch sollten deutsche Kinder mittelfristig neben Englisch lieber Arabisch lernen oder noch besser langfristig Chinesisch und brasilianisches Portugiesisch.

    Sprachlich zumindest wären dann künftige Generationen auf der sicheren Seite. Denn die Türkei wird perspektivisch bei den Hegemoniekämpfen im Nahen ud Mittleren Osten zerrieben werden.

    Die Absage Europas an die Türken wird diesen Prozess beschleunigen.

  55. #45 scabo (01. Jan 2011 23:17)

    SIE WERDEN B*AU*KRA*NEN ! SICHER !

    Es wird schon bald ein europäischer Gedanke enststehen-aber etwas anders-als die Tyrannen sich vorgestellt haben, 200-300 Millionen werden sich endlich einen – und dann dem VerfssungsgrundsAtz folgen – ALLE MACHT GEHT VOM VOLKE AUS ! VERRAT haben wir schon zu lange toleriert…

  56. Sarrazin hätte sich nur im Ton vergriffen.
    Er sei zu unterkühlt und missverständlich für solche schwierigen Themen
    Moment mal war da vorhin nicht irgendwo das Thema das Stadtkewitz eine ordentliche Presse bekommen habe?
    Den Teil muss ich mal bei VOX – Spiegel-TV nachsuchen.
    Entweder hab ich noch Promille von gestern drinn oder die bewegen sich wirklich.

  57. Ja nee is klar, türkisch ist ja auch eine Weltsprache, die braucht man ja ständig genau wie arabisch und albanisch. Man will ja schließlich genau wissen was die haben wollen, wenn man das Messer an der Kehle hat. In der Situation gibt`s ja nichts schlimmeres als Missverständnisse. Man kann sich dann auch viel besser erklären lassen, was alles im Döner drin ist, bzw. wer.

  58. #55 Moralist
    zitat
    Versteht ihr… er ist NICHT doof und er weis sicher auch, was auf den Straßen los ist… aber er legt das linke Glaubensbekenntnis ab, damit die Linken in Berlin sagen… ein “guter Mann”.

    zitatende

    so wird es sein. man kann nur hoffen, dass er sich auf längere sicht verrechnet hat. und auf die „laternen-baukran-liste“ gehört er aber auf jeden fall 🙂

  59. #67 RamboJambo (01. Jan 2011 23:34)

    „“““…dass türkische Mitbürger sich in diese Gesellschaft zu integrieren haben, dazu gehört selbstverständlich auch …“““

    NIXX da – Chance verpasst – AUSREISE ODER LAGER!

  60. Der ist dümmer als die Polizei erlaubt.
    Wäre Dummheit strafbar, würde Witthaut und Manichl wohl nie mehr frei kommen.

  61. Da heute der 1. Januar und nicht der 1. April ist, betrachte ich diese Forderung des GdP-Chefs nicht als Aprilscherz, sondern als Neujahrswitz eines dummen Arschlochs.

  62. … wieder einer dieser gewerkschaftlichen sozialistischen Moslemkollaborateure!

    Natürlich wäre es wunderbar, wenn Biodeutsche des Türkischen oder anderer Sprachen mächtig wären, aber nur, wenn deren Erlernen ohne gleichzeitige sozialistische oder islamische Indoktrination erfolgt.

    Und zu den Gewerkschaften in unserem Lande meine ich, daß diese wohl daran täten, sich auf ihre Aufgaben zu beschränken und die Interessen der Arbeitnehmer vertreten, anstatt sich als sozialistische Kampfverbände zu verstehen und zu agieren. Das gilt besonders für den roten DGB-Sommer.

  63. Hat das zufällig jemand aufgenommen?
    VOX Die große Samstags-Doku
    Komplette Zustimmung zu Sarrazin
    (Natürlich hätte er alles nur falsch und missverständlich ausgedrückt und damit doch selbst Schuld)
    Wiederholung ist Sonntag ab 8.10 uhr
    Also nach etwa 3Std 30min kommt dieser Teil

    hat seit Beginn der Debatte noch jemand irgendwo eine klare eindeutige Zustimmung in einem kompletten Beitrag zu Sarrazin gesehen.
    Jemals Irgendwann
    Vielleicht ist dieser GdP SPD Typ doch noch nicht das Ende des Weges.
    Vielleicht wird schon ein Kopf gesucht.
    Sarrazin ist ja leider verbrannt.
    Vielleicht suchen sie doch bereits einen der in keine Schublade passt und neue Weichen stellt.
    Vielleicht dürfen unsere Kinder doch weiter Deutsch und Englisch lernen.

  64. #77 pummerin (01. Jan 2011 23:39)

    „NIXX da – Chance verpasst – AUSREISE ODER LAGER!“ wenn ich sowas lese könnte ich kotzen löscht mal diesen rechtslastigen Mist
    was sollen solche Sprüche bringen ausser dem Vorwurf Pi ein rechtes rassistisches Portal zu sein ?

    -Deutschland schafft sich selber ab -da ist schon was dran …aber es wird schleichend und ohne Widerstand geschehen -wer ist denn bereit für die Demokratie auf eine Barrikade zu steigen ? Herr Präsi Wulf bestimmt nicht …da ist man doch lieber Opprotunist das hat eine alte Tradition in dem Amt-Zivilcourage ist doch mehr fürs einfache Volk und wird nur wenns gut geht beachtet…

  65. #77 pummerin (01. Jan 2011 23:39)

    “NIXX da – Chance verpasst – AUSREISE ODER LAGER!”

    U-Boot-Alarm, Leute, alle auf Gefechtsstand. 🙂

  66. Wat will der überhaupt? Die Jugendlichen sprechen doch fast alle schon Kanaksprak, das reicht doch für`s Ghetto.

    Bis Mitte der 80er Jahre fand ich Deutschland wirklich klasse, aber mittlerweile ist es hier nur noch zum kotzen. Unsere Einkaufsstraße heißt im Volksmund nicht mehr Turmstraße, sondern Kopftuchallee.

  67. #85 Rag (01. Jan 2011 23:52)
    Kopftuchallee
    habt ihr es gut 🙁 (Ironie)
    hier werden die Burkas immer mehr
    Kopftücher fallen schon fast gar nicht mehr auf

  68. #82 EinSuchender (01. Jan 2011 23:47)

    Hab mir die ganze Sendung angetan.
    Leider täuscht der kurze Eindruck. Die Zustimmung für Sarrazin war eher gering. Außer dem Herren vom Spiegel und jemandem vom ZDF, der aber eigentlich nur naturwissenschaftliche Sendungen macht. Es wurde ja auch maximal eingeräumt, dass er in der Sache teilweise recht habe.
    Der große Rest hat den üblichen Linken wisch von sich gegeben.
    Besonders der Herr vom Stern …. er sollte mir besser nie über den Weg laufen.

  69. #83 Akkon

    nimm das doch nicht so bierernst mit dem lager. auch ich verwende begriffe wie „baukran“ oder „laternenmast“, ein bisschen (galgen)humor solltest du den leuten hier schon zugestehen. wir sind hier allesamt verzweifelt über die tatsache, dass dieses land verraten wird von seinen führern. und das sage ich als ex68er, der aber nieee wollte, das mein heimatland an türkisch/arabische islamfaschisten verscherbelt wird.

  70. Ist ja mal wieder eine klasse Idee. Man sieht eindeutig wie weit dieser Gewerkschaftler in seiner Meinung doch von den Polizisten, welche er doch vertreten soll entfernt ist.

    Schlimm genug halte ich bereits die Einflüsse durch Migranten auf die Sprache unserer Kinder. Jetzt sollen sie dazu noch gwollt dazu geleitet werden einen Kauderwelsch zwischen Deutsch und Türkisch zu sprechen.

    http://www.detlev-mahnert.de/Jugendsprache.html

  71. @ #86 EinSuchender (01. Jan 2011 23:55)

    in meiner Schetraße gibt es ca. 5 Burka-Gestalten. Ganz genau weiß man es nicht weil man die ja nicht unterscheiden kann.

  72. @ #91 scabo (01. Jan 2011 23:57)

    Das ist ja bei mir um die Ecke, da kann ich hinlaufen und die beschimpfen. 🙂

  73. „Wissen Sie, was uns Sorge macht, Herr Polizeihauptkommissar? Dass Leute wie Sie an den Schalthebeln der Macht sitzen und sich anscheinend mehr um das Wohlergehen der türkischen als um das der deutschen Kinder kümmern.“

    —-

    Na na na – dass dieser PHK an den Schalthebeln der Macht sitzen würde/könnte/dürfte, ist denn doch zu viel der Ehre.
    Lasst den doch plappern, den kann ja keiner ernst nehmen.

    Außerdem hat er sich versprochen:

    Tatsächlich meinte Herr W., „dass in dem Bereich viel kriminelles Potential schlummere, das der Polizei mit Sicherheit noch viel Arbeit machen würde.“

  74. #89 MrJuhu (01. Jan 2011 23:56)
    Kenne bisher nur – Hau drauf – Darstellungen
    Unmöglich – menschenverachtend usw. ist noch das harmloseste.

  75. @ #34 Thorvolk (01. Jan 2011 23:06)

    Wieso tun die Politiker bloß ALLES Erdenkliche dafür, um dieses Land zu vernichten?

    Das scheint nur so. Es ist deren nackte Angst.
    Der wahre Grund ist: Das Kapital ist alle! Die BRD ist mit 1,9 Bio. Euro (das waren mal 3,8 Bio. DM, Pensionslasten nicht mit eingerechnet) verschuldet. Ein Betrag, der nie getilgt werden kann, ja, selbst die Zinsen sind schon längst nicht mehr zu bedienen. Schau in Deinen Geldbeutel. Im nächsten Jahr wird er noch leerer sein. Nicht, weil Du weniger arbeiten wirst, sondern weil Dir die unersättliche Staatskrake, der das alles geschuldet ist, noch mehr abnehmen wird, um ihr verdientes Ableben um ein weiteres Jährchen hinauszuschieben.
    Und wenn Abdul die Kohle für sich und seine zahlreichen Kinder vom deutschen Dhimmi nicht mehr ohne Gegenleistung bekommen wird, weil der sie nicht mehr hat und auch die Banken ihm nichts mehr geben, dann ist Schicht im Schacht. Stichwort: Bartholomäusnacht.
    Der Höllenritt auf dem Euro hat längst begonnen und er wird in der Hölle enden. Noch ist nichts Ungewöhnliches zu vernehmen, von einem gelegentlichen Rumpeln (GR, IRL) abgesehen. Aber es wird leider kommen, wie es kommen muß, denn die Ökonomie folgt den gleichen natürlichen Prinzipien wie die Ökologie. Beide sind gepufferte Systeme, die viel Toleranz aufweisen. Aber sie können zumindest regional „umkippen“, denn sie sind per se darwinistisch fundiert.

    Don Andres

  76. #85 Rag (01. Jan 2011 23:52)

    zitat
    Bis Mitte der 80er Jahre fand ich Deutschland wirklich klasse, aber mittlerweile ist es hier nur noch zum kotzen. Unsere Einkaufsstraße heißt im Volksmund nicht mehr Turmstraße, sondern Kopftuchallee.
    zitatende

    hi..hi… aber was willst du, der turm ist doch geblieben (auf dem kopf) 🙂

  77. Witthaut ist eine dumme Wurst. Der verkauft sein Vaterland um seinen schönen Posten in der linken GdP erhalten. Und in diesem Verein war ich einmal Mitglied. Dafür schäme ich mich.

  78. #83 Akkon (01. Jan 2011 23:48)

    Meine Güte, Sie träumen! Das nimmt jetzt, in diesem Jahr, richtig Fahrt auf. Was wollen Sie denn mit diersen Menschenmassen machen, die keine Ausbildung haben, schlichtweg zu doof sind für ein High-Tech-Land? Lebensland fürstlich alimentieren? Von welchem Geld? Ihrem? Hart arbeiten und aber lieber keine familie haben, nicht in den Urlaub fahren und dafür Leuten 3er-BMWs finanzieren, die Ihnen nach dem leben trachten, weil Sie nicht an einen Spacko namens M*o*ed glauben wollen?

    Ich sage: Die, die noch aus Europa flüchten können, werden in Richtung Orinet reißaus nehmen. Diejenigen, die pennen und hier bleiben, werden kaserniert werden.
    Abschlachten lassen sich die Europäer nicht. Die, und ich auch, werden blindwütig draufprügeln.

  79. #95 Rag (02. Jan 2011 00:02)

    Ich habe dem gerade eine e-mail geschrieben. Der Weg von hier durch Nacht und Schnee (viel, hoch, hunderte Kilometer bis Berlin) ist mir zu weit.
    🙂

  80. #104 Gemuxx (02. Jan 2011 00:23)

    Wut, Wut, Wut !

    Ging mir auch so. Und noch viel mehr. E-mail schreiben – das hilft!

    GdP – Hauptgeschäftsstelle Berlin:

    Berlin
    Stromstraße 4
    10555 Berlin
    Telefon:(030) 39 99 21-0
    Telefax: (030) 39 99 21-211
    E-Mail: gdp-bund-berlin@gdp-online.de

  81. Ach, echt zum kotzen… eigentlich wollte ich wirklich nichts schreiben, aber dann überkam es mich doch. Soviel Schwachsinn darf nicht unkommentiert bleiben!

    e-mail an den lieben Herrn Witthaut:

    ——————————————-

    Herr Witthaut,

    vielen Dank, daß das neue Jahr für mich direkt mit Magenschmerzen beginnt!

    Es geht um Ihren Vorschlag, in deutschen Kindergärten, Türkisch-Unterricht einzuführen.

    Ich bin es mittlerweile auch wirklich leid, Seitenweise meinen Unmut über das abenteuerliche Verhalten mancher Zeitgenossen zu äussern – es bleibt ohnehin ohne Wirkung! Menschen wie Sie sind scheinbar absolut resistent gegen jegliche Vernunft, daher erspare ich mir wie gesagt, Ihnen an dieser Stelle ausführlich darzulegen, was ich von Ihren „Vorschlägen zur Verbesserung der Integration“ halte.

    Menschen die zu uns nach Deutschland kommen, haben sich gefälligst AN UNS anzupassen, und nicht umgekehrt!

    Aber es geht ja in dem Fall grundsätzlich um etwas völlig anderes, um ein Geheimnis das zwar mittlerweile jeder kennt, das in der Öffentlichkeit aber mit allen Mitteln geleugnet wird: Die Übernahme unseres Landes durch den Islam!

    Nehmen Sie sich bitte mal die Zeit, sich über das Verhalten des politischen Islams ausführlich zu informieren, und endlich zu verstehen, daß es durchaus Religionen und Weltanschauungen gibt, die absolut inkompatibel sind mit der westlichen Welt. Moslems passen sich solange den gegebenen Umständen an, bis sie zahlenmäßig in der Lage sind, das Land zu übernehmen und zu islamisieren. Und was das für uns Christen bedeuten wird, das können Sie ja bereits heute jeden Tag am Weltgeschehen beobachten.

    Der Islam will und kann NIEMALS integriert werden! Das dürfte selbst Menschen wie Ihnen mittlerweile klar geworden sein, oder was glauben Sie, weshalb wir solche massiven Probleme, ausgerechnet mit Muslimen, in Deutschland haben? Wollen Sie uns wirklich weismachen, daß es unsere Versäumnisse sind, daß sich Muslime so schlecht bei uns integrieren?

    Der Islam ist eine kriegerische, menschenverachtende Steinzeit-Religion, die für sich die absolute Macht und die alleinige Gültigkeit beansprucht! Träumer wie unsere lieben Grünen und ähnliche Sozialromantiker wollen das aber nicht wahrhaben, die arbeiten kräftig daran, unser Land dem Islam auf dem Silbertablett zu servieren.

    Meinen Sie wirklich, Leute wie ich, und andere, die dem Islam kritisch gegenüberstehen, wären einfach eine Horde dämlicher Nazis, die weder Verstand noch Menschlichkeit besitzen? Ich habe absolut nichts gegen kulturelle Vielfalt, aber genau DAS lässt der Islam nicht zu, er wird IMMER versuchen die dominante Religion zu sein, und andersgläubige verfolgen und töten. Von den anderen, menschenverachtenden Ansichten dieser Macho-Religion mal ganz abgesehen, die allesamt wirklich völlig indiskutabel sind.

    Es ist bereits mehrmals von Muslimischen Politikern zugegeben worden, daß sie unsere Demokratie dazu benutzen wollen, um uns von innen heraus zu zersetzen und uns schließlich zu übernehmen.

    Bei unseren heutigen Geburtenraten, wird es nicht mehr all zu lange dauern, bis Muslime eine zahlenmäßige Größe in unserem Land erreichen, die es Ihnen erlaubt, Gesetze und Lebensweise so zu beeinflussen, wie es ihnen vom Koran, dem allzeit gültigen und unveränderlichen Wort Gottes, vorgeschrieben wird.

    Bereits heute merken Sie doch, wie einige Parteien bereits den Muslimen in den Hintern kriechen, um deren Wählerstimmen zu kassieren. Was denken Sie, in welche Richtung sich das weiter entwickeln wird, im Hinblick auf die zunehmende Anzahl von Muslimen in Deutschland? Was glauben Sie, wie lange es dauern wird, bis wir die ersten rein islamischen Parteien, mit islamischen Zielen, in Deutschland haben werden?

    Herr Witthaut, ich habe Angst. Angst um die Zukunft unseres Landes, für mich und meine Nachkommen, für alle Deutschen. Ich sehe eine hinterlistige, agressive Ideologie, die im Mantel einer Religion daher kommt, und anstatt sie zu bekämpfen öffnen wir ihr alle Türen und Tore. Unsere Politiker haben nicht mehr deutsche Interessen im Blick, sondern sie überbieten sich darin, dem Islam in den Hintern zu kriechen und ständig, mehr und mehr, von unserer eigenen Kultur abzuschaffen.

    Und dann Ihre Forderung, daß unsere Kinder jetzt doch bitte schon mal Türkisch lernen sollen… also… da fällt mir wirklich nichts mehr ein, Herr Witthaut.

    Wir sollten uns mit Händen und Füssen gegen jeden einzelnen Versuch erwehren, daß der Islam in unserem Land auch nur einen Meter an Boden gewinnt, aber Leute wie Sie laufen scheinbar mit einer Gänseblümchenbrille durchs Leben. Alles ist schön, der Islam ist die Religion des Friedens, und wir werden uns alle ganz prima verstehen.

    Jetzt hab ich doch wieder viel zu viel geschrieben, obwohl ich es wirklich soooo leid bin immer wieder die selben Fakten darzulegen, die doch so offensichtlich sein müssten, für jeden denkenden Menschen, der gewillt ist, Eins und Eins zusammen zu zählen.

    Deutschland schafft sich ab, Herr Witthaut, und Sie helfen dabei kräftig mit!

    Guten Tag

    —————————————

    Nützen wird es nichts, aber irgendwie fühlt man sich danach etwas besser. Wir müssen denen tagtäglich klarmachen, was wir von deren Wahnsinn halten. Das ist jedenfalls besser, als einfach nur zu schweigen, oder in Foren darüber zu diskutieren, die diese hartgesottenen Gutmenschen eh nie Lesen werden.

  82. Lasst uns alle zum Islam konvertieren, dann haben wir auch keine Probleme und Verständnisschwierigkeiten mit den Türken! Ist doch viel besser und sicherer, als nur die Sprache zu lernen!

  83. #107 Robbenklopper (02. Jan 2011 01:16)

    Gut!!! 🙂

    (Ich habe dem netten Herrn Witthaut auch geschrieben.)

  84. In jedem anderen Land wäre dieser Gedanke ein politischer und gesellschaftlicher Genickbruch!

    Hier wird man für soetwas noch bejubelt.

  85. #107 Robbenklopper

    Deutschland schafft sich ab, Herr Witthaut, und Sie helfen dabei kräftig mit!

    —-

    Ich fürchte, der Mann fasst das nicht als Vorwurf auf, sondern sieht darin ein Kompliment!

  86. Die Lösung geht anders: Kinder müssen spätestens zur Einschulung einwandfrei Deutsch sprechen und in öffentlichen Einrichtungen wird ausschließlich Deutsch gesprochen. Einzelverstöße werden mit vierstelligen und Defizite zur Einschulung mit vier- bis fünfstelligen Geldbußen belegt. Wir sind hier in Deutschland, nicht in der Türkei. Vielleicht sollte Witthaut sich einmal bei den Polizisten auf der Straße anhören, was die wirklichen Probleme sind.

  87. Dieser Mann gehört unverzüglich abgestraft. Er ist offensichtlich ein Büttel der türkischen Besatzer. Unsere deutschen Kinder sollen in ihrer Heimat die ekelerregende Sprache der Nachkommen anatolischer Ziegenhirten erlernen.Als nächstes kommt dann der Zwangsbeitritt zum Islam, damit unsere deutschen Kinder diese archaische Religion besser verstehen. Diese Kreaturen führen sich hier immer mehr auf wie Besatzer. Gerade in der TBZ (Türkisch besetzten Zone, vormals NRW)und anderen besetzten Gebieten wird es Zeit für eine deutsche Bürgerwehr, die das Recht selbst in die Hand nimmt und die Einheimischen vor den Greueltaten der islamischen Besatzer schützen. Das Maß ist voll. Wir müssen Zeichen setzen, dass wir nicht mehr bereit sind, diese ständige Unterdrückung seitens der islamhörigen linksfaschistischen nationalmasochistischen gegen den Willen des Volkes uns an den Islam ausliefernde Regierung dieses Landes und der etablierten deutschfeindlichen Parteien zu ertragen. Bis hierhin und nicht weiter muss unsere Botschaft lauten. Spätestens nach dieser Forderung muss jedem Deutschen klar sein, dass dieser Konflikt micht mehr demokratisch zu lösen sein wird. Unsere eigenen von uns Deutschen gewählten Politiker verkaufen uns und unsere Heimat und damit auch die Zukunft unserer Kindeskinder an eine archaische aggressive barbarische Religion und Ideologie. Wenn jetzt schon 4 Millionen Moslems unser Vaterland im Würgegriff haben, was passiert dann, wenn sich diese Wesen auf unsere Kosten rasend schnell auf das Doppelte oder mehr noch vermehren? Im Kosovo war es ähnlich. Die dort lebenden Moslems waren in der Minderheit und drohten den dort lebenden Serben auch ständig damit, dass sie aufgrund ihrer gebährfreudigen Weibchen schon bald die Herrscher im Land sein würden. Als die Serben dann nach unzähligen Provokationen dieser Art reagierten,konnten nur noch die christlichen Großmächte, die von den Moslems um Hilfe angefleht wurden, verhindern, dass die Serben ihnen eine endgültige finale Antwort auf ihre Dreistigkeit gaben. Das Ausrufen des Heiligen Kriegs im Kosovo hatte ihnen nicht viel genutzt, da Moslems an sich feige und erbärmliche Kämpfer sind. Hier ist es ähnlich. Schon Öger sagte damals, dass Europa aufgrund der gebährfreudigen türkischen Frauen bald ihnen gehören wird. Oder wie so mancher Türke auf die Frage, warum er denn Deutsch lernen solle,antwortete, dass Deutschland ja sowieso bald den Türken gehören würde und dies für ihn keinen Sinn macht. Auch wir Deutsche müssen diesen Elementen eine klare Antwort geben. Nicht so krass wie die Serben. Aber eine Ausweisung dieser Elemente muss durchgesetzt werden. Und zwar die aller Türken, die nicht integrierbar-fähig, kriminell sind oder/und uns auf der Tasche liegen und die unsere christliche abendländische Gesellschaft nicht anerkennen. .

  88. #113 evitan (02. Jan 2011 01:59)

    Auf einem französischen Blog (Pi-ähnlich) ist bereits die Rede vom Konzentrationslager, in dem die bio-französische Bevölkerung von Regierung und M*o*s*ems versklavt, gequält werden.

    Wenn ich mir, was ich ausgiebig regelmäßig mache, mich auf der Straße so umhöre und die online-Kommentare in deutschen Zeitungen so anschaue, dann hat das Brodeln bald ein Ende. Es ist ganz kurz vorm Überkochen. Der deutsche Michel ist kurz davor, blindwütig zuzuschlagen.

  89. #113 evitan (02. Jan 2011 01:59)

    Was meinen sie mit der Aussage „Nicht so krass wie die Serben“? Die Serben haben nur ihre teretorielle Integrität vor den Albanern bewahren wollen! Alles was Sie in der Zeit gelesen oder gehört haben war nur ein Teil der Muslimisch Amerikanischen Göbbels Propagandamaschinerien.

    Genau so wie der angebliche „Völkermord“ gegen die wie Sie sie heute nennen Bosnjakische Bevölkerung. Aber wo Muslime am Orthodoxen-Weihnachten über 2000 Serben abgeschlachtet wurden darüber redet keiner und das ist nicht „extrem“.

  90. Anstatt wieder mal etwas zu fordern, was Steuerzahlergeld kostet, sollte Bernhard Witthaut mal mit gutem Beispiel voran gehen, und selbst türkisch lernen! Nur dann wäre seine Forderung glaubwürdig!

  91. @ S verom u Boga Sloboda ili Smrt

    sie haben recht. ich kann mich noch gut daran erinnern, wie mir unsere westlichen medien beim zerfall jugoslawiens die serben als die bösewichter präsentiert haben.

    zu meiner schande muss ich gestehen, dass ich damals auf der seite der bosnischen muslime gestanden habe. die gründe dafür: die bosnier erschienen mir als die underdogs, dann war da der freundliche herr izetbegovitch und auf der serbischen seite karadzic und srebrenica, was ich nicht so toll fand.

    heute, nach der lektüre von huntington, sehe ich das ganze anders. unsere westlichen dreckspolitiker hätten sich da niemals einmischen dürfen. ich denke, die serben hatten einfach das pech, dass die russen zu diesem zeitpunkt so schwach waren.

  92. Und was mir noch dazu einfällt: Türkisch? Warum gerade türkisch? Er hätte doch auch Arabisch, Russisch, Vietnamesisch, Polnisch, Chinesisch oder Englisch fordern können. Eine davon IST jedenfalls eine Weltsprache, die für unsere Kindern hilfreich ist.

  93. Uhh, dem Herren habe ich aber mal ne Mail geschrieben, an der er sich wärmen kann. Ich will sie euch hier nicht vorenthalten.
    —————————————–

    Sehr geehrter H. Witthaut,

    ihre Idee, türkisch Unterricht in deutschen Kindergärten einzuführen, halte ich für die kontraproduktivste überhaupt.
    Falls dies tatsächlich jemals Realität werden sollte, bräuchten sich die Integrationsunwilligen nicht einmal mehr mit der Sprache ihres Gastlandes herumschlagen, sondern würden zunehmend ihre eigene Sprache einfordern. Ist das nun allen Ernstes anstrebsam?

    Einwanderer müssen sich doch wohl den hiesigen Gepflogenheiten anpassen, nicht umgekehrt. Wo kommen wir denn da hin?

    Und was ist als nächstes geplant? Flächendekender Islamunterricht an deutschen Grundschulen, subventioniert vom Steuerzahler, oder eine kindgerechte und spielerische Einweisung in die halal-konforme Schlachtung von Tieren?

    Mal unter uns: Zwar halte ich den totalen Kollaps den so genannten „clash of nations“ ohnehin für unvermeidlich, doch nur müssen wir ihn nicht auch noch künstlich beschleunigen.

    Viele Grüße von
    S. B.

  94. gesendet um kurz vor 12:

    Sehr geehrter Herr Witthaut,

    dem Politblog Pi-news entnehme ich, daß Sie sich für ein Erlernen der türkischen Sprache in hierzulandigen Kindergärten einsetzen.

    Ich bin fassungslos. Muß ich davon ausgehen, daß nun auch die Exekutive …? Ich hatte insgeheim gehofft, daß bei den nach Meinung der internationalen Presse für dieses Jahr 2011 ins Haus stehenden Unruhen die deutsche Polizei auf Seiten derjenigen steht, die bislang den deutschen Polizeibeamten (im übrigen gerne) ihr Gehalt erwirtschaftet haben, ihre Pensionen erwirtschaften sollen.

    Unabhängig vom Geld: Wenn Sie wüßten, welche Hochachtung deutsche Ingenieure, Naturwissenschaftler (neben den allseits bekannten Literaten, Musikern u.v.m.) im Ausland genießen, würden Sie dieses Land nicht mit so leichtfertigen Äußerungen mit aufs Spiel setzen.

    Vielleicht ist Ihnen ganz genau bewußt, vielleicht aber auch überhaupt nicht, was Sie unter der Bevölkerung (stellvertretend mein Freundes- und Bekanntenkreis) mit solcherlei Äußerungen anrichten.

    Mit freundlichen Grüßen,
    (Vorname, Nachname)

  95. Ihre alle bei PI seid doch selber schuld. Meine Kinder und andere Europäer werden in der Schule von Deutschen schlechter behandelt als Türken, Afghanen, etc.

    Die Deutschen sollten endlich mal begreifen, dass Italiener, Franzosen, etc. ihre europäischen Mitbürger sind. Dazu sind sie aber anscheinend völlig unfähig.

  96. #123 Jaime I El Conquistador (02. Jan 2011 03:48)

    Ich habe es richtig verstanden? Ihre Kinder (Spanier?) werden schlecht behandelt von Deutschen? Sehr viel schlechter als Türken etc. von den Deutschen behandelt werden? Mmh.

    Fakt ist: Wir Deutschen bezahlen diese ganze Party EUROPA. Seit Jahren. Und das nicht etwa aus der Portokasse sondern mit Hungerlöhnen im Vergleich zu Spanien, Italien, Frankreich, Griechenland, Irland, Großbritannien etc.
    Und das machen wir nicht freiwillig sondern gezwungenermaßen. Auferzwungenermaßen vom EUDSSR-Politbüro.

    Daß, – wenn es denn so stimmt -, Ihre Kinder schlecht behandelt werden in einer deutschen Schule, finde ich bedauerlich. Warum das so ist? Ich weiß es nicht.

    Faktum est: Europa wird sehr bald komplett auseinanderbrechen. Mir wäre es angenehm, ein gutes, entspanntes, konstruktives, nachbarschaftliches, freundliches, herzliches Verhältnis zu den kleinen und großen Nationen Europas dauerhaft zu haben.

  97. Meine Email an diesen Volksverräter in Uniform will ich lieber nicht veröffentlichen

    es ist doch interessant , an welchen wichtigen Positionen , immer wieder üble Halunken sitzen

  98. #123 Jaime I El Conquistador (02. Jan 2011 03:48) Ihre alle bei PI seid doch selber schuld. Meine Kinder und andere Europäer werden in der Schule von Deutschen schlechter behandelt als Türken, Afghanen, etc.

    Die Deutschen sollten endlich mal begreifen, dass Italiener, Franzosen, etc. ihre europäischen Mitbürger sind. Dazu sind sie aber anscheinend völlig unfähig.

    Sparen Sie sich bitte Pauschalisierungen über Deutsche.. Lernen Sie endlich, dass Deutsche Ihre Europäischen Mitbürger sind.

    Und wenn Ihre Kinder in der Schule gemobbt werden, ist das natürlich zu verurteilen. Nur tragen wir bei PI, da bestimmt keine Schuld für. Und das deutsche Volk per se sowieso nicht.

    Liebe Grüsse

  99. Sehen wir doch mal die positive Seite an diesem „Volksverräter“ – vorsicht, kenenn wir den korrekten Zusammenhang, in dem er das gesagt hat ??

    Ich habe das schon öfter erlebt, daß ich gerne Türkisch verstanden hätte, – auch wenn Türkisch sozusagen als Geheimsprache benutz wurde !
    Und habe das dann geistig durchgespielt, wie es wäre, die Deutschen würden möglichst viele TÜRKISCH lernen ( was ja nun mal am effektivsten auf der Schule geschieht). –
    > Zwar bekam ich dabei auch so eine Art VERRATs-GEFÜHL. Doch vernünftig ist das nicht. Es würde den Deutschen VORTEILE VERSCHAFFEN.
    Denn die TÜRKEN, besser der Türk-Islam steht nicht VOR WIEN, sondern hier.

    Hab ich was wichtiges dabei übersehen ?!
    – Bitte sagen – dubax@ich.ms

  100. BITTE NÄHER ERKLÄREN !! :

    #123 Jaime I El Conquistador (02. Jan 2011 03:48)

    Ich habe es richtig verstanden? Ihre Kinder (Spanier?) werden schlecht behandelt von Deutschen? Sehr viel schlechter als Türken etc. von den Deutschen behandelt werden? Mmh.
    — Auch meinerseits : Hmm, und häää ?!

    Also was ist los in/mit der Schule Ihrer Kinder ?!

  101. Witthaut mahnte, es müsse etwas gegen die ‘Abschottung’ von Migranten durch deren Sprache und Religion getan werden.

    Ganz ein fach: Die deutsche Sprache lernen und die dämliche Vermummung sein lasen und zu hause im stillen Kämmerchen nach Allah plerren. Dann grenzt man sich von der übrigen Gesellschaft auch nicht ab. Noch ist das hier nicht Istanbul oder der Orient. Das ist eine Frechheit. Da kann man nur noch sagen: Linke Polizei!

  102. Wer als Polizeibeamter freiwillig dieser Unterabteilung von Verdi betritt, der glaubt wirklich noch an den globalen Sozialismus und Multikulti.
    Wenn die Antifa aufmarschiert, wird dies von Verdi organisiert, Material(Lautsprecherwagen, Transparente) bereitgestellt. Wahrscheinlich werden sie auch noch bezahlt um den Gewerkschaftsgenossen einen Pflasterstein auf die Rübe zu werfen.
    Vorteil von Verdi und GdP? Sie machen bedeutend mehr für das Gehalt von Polizeibeamten. So ködert man Mitglieder in Zeiten wo CDU regierte Länder die Polizei personel und finanziell ausbluten lassen.

  103. Der Herr Polizeihauptkommissar Witthaut wird auch von der kommunistischen Zeitschrift „Rote Fahne“ in höchsten Tönen gelobt.

    Die „Rote-Fahne-Macher jedenfalls freuen sich auf schön „markige Sätze“ von ihm, wie sie auf ihrer Internetseite schreiben. Als Beleg für ihre Prophezeiung zitiert die „Rote Fahne“ den neuen GdP-Chef selbst: „Wer längere Laufzeiten für Atomkraftwerke beschließt, darf sich nicht über längere Laufzeiten für Castor-Transporte wundern.“

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bernhard-witthaut-der-neue-klartextredner-der-polizei;2697830

    Den „Stuttgarter Nachrichten“ sagte Polizeihauptkommissar Witthaut: er könne nicht ausschließen, dass es Kollegen gibt, die als Agent Provocateur auftreten.

    Kurras, Mannichl, Witthaut.
    Die Polizei – dein Freund und Helfer.

    Der Polizist Karl-Heinz Kurras war SED-Mitglied, Stasi-IM und hat als Todesschütze von Benno Ohnesorg die 68er aus der Taufe gehoben.

    Die 68er haben Millionen Ausländer nur wegen Wählerstimmen nach Deutschland geholt, damit einen Schaden von über 1 Billion Euro verursacht und für diese Bunte Republik sollen deutsche Kinder heute auch noch türkisch lernen.

    Wenn der Pulverrauch vom Nürnberg-II-Prozess verweht ist, werden deutsche Kinder im Kindergarten Schach spielen und bunte Geburtstagskarten an die Politiker ins Gefängnis schicken.

  104. natürlich ist es traurig, daß es überhaupt so weit gekommen ist – ABER man muß seinen feind kennen/verstehen um ihn bekämpfen zu können.
    denkt mal drüber nach…..

  105. Herr Witthaut glaubt, wenn der kleine Klaus versteht, was Mustafa über ihn spricht, dann wird alles anders?! Wo lebt denn Herr Witthaut? In Schilda!
    Die Gehirnwäsche hat bei herr Witthaut schon funktioniert. Denkt er doch schon, wie die Muslime:
    – Türkisch lernen um zu verstehen, daß ich beschimpft werde…
    – Frauen verschleiern sich, daß die Männer nicht geil werden… Diese Gedanken gehören nicht in die Öffentlichkeit, sondern in den Sondermüll

  106. UN – FASS – BAR!

    Alles, was ich sonst noch dazu zu sagen haette, unterliegt dem Tatbestand der Beleidigung. Verurteilung garantiert!

  107. So ein Saeger-am-eigenen-Ast kommt noch „mahnend“ daher. Dummdreister geht es nicht.

  108. So sehr ich mich auch gefreut habe, diese Seite gefunden zu haben, so sehr regen mich Artikel dieser Art auf.

    Anstatt unsere Kinder türkisch lernen zu lassen, sollen sie das ganze nicht integrationswillige Pa*k rauswerfen!

    TÜRKISCHE KINDER HABEN IN DEUTSCHEN KINDERGÄRTEN/SCHULEN ETC DEUTSCH ZU REDEN!!! Aus und basta!

    Ich hab kein Bock mehr auf so einen Staat, der sein Volk dermaßen verrät.

  109. @ 7 pummerin

    #3 bertony (01. Jan 2011 22:42)

    …Links ist ein Synonym für Dummheit…

    NEIN, nicht Dummheit-sondern krimineller Vorsatz !

    Ich wage es nicht zu widersprechen – die Wahrscheinlichkeit, das du recht hast, ist sehr hoch. 😉

  110. Dann müssten wir je nach Wohngebiet auch gleich Russisch lernen.

    Warum erziehen wir unsere deutschen Kinder nicht gleich dreisprachig? Deutsch-Russisch-Türkisch!

  111. Ein Sarrazin ist zu wenig.
    Die Deutschen begnügen sich wieder mit scheinbar günstigen Wirtschschaftsprognosen und Multikulti ist wieder heute.
    Es muss alles noch schlimmer kommen. Aber ich befürchte bis dahin haben sie auch den letzten Zahn gezogen.
    Dank unserer von uns gewählten Führungselite aus dem 68er Sumpf in Kultur, Politik und Medien
    ist nur noch eine Radikalkur möglich.
    Was mit einem anfangen Tiger, der keine Zähne mehr hat? Füttern!

    Sprich: Kosumumentenbabytum.

    Hauptsache den Unmündigen geht es gut.

  112. @#132 ahx99 (02. Jan 2011 08:32)

    natürlich ist es traurig, daß es überhaupt so weit gekommen ist – ABER man muß seinen feind kennen/verstehen um ihn bekämpfen zu können.
    denkt mal drüber nach…..

    ich denke, jeder hier im forum kennt den feind unseres gg und unserer lebensart.da muss niemand drüber nach denken.

  113. Karl Theodor Koerner:

    Noch sitzt ihr da oben,ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott,
    doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk, dann gnade euch Gott!

  114. @ 32 janeaustin

    Dass Linke sich bei den Muslimen wohl fühlen, galt ja auch schon bei der RAF, die ja in Palästina – den Dienst an der Waffe lernten.

    Das stimmt – und man muss daran erinnern, dass einer der wichtigsten RAF-Helfer der linksgrüne Blutgreis Ströbele war, der seinerzeit dafür rechtskräftig verurteilt wurde und heute für den grünen Islam-Terror-Unterstützter-Dreck im Bundestag sitzt.

  115. Habe es unter der Kategorie „Neujahrsscherz“
    abgelegt.
    Der Junge hat doch ein Rad ab. Es stimmt doch
    gar nichts bei der „Untügrütion“. Und jetzt
    haut der noch in die falsche Kerbe.

  116. Diese Aussagen zeugen nicht nur von der völligen Unterwerfung unter diese „Kultur“, sondern auch von dem Willen die deutsche Bevölkerung unter die, von diesen Subjekten geschaffenen Verhältnisse, zu unterwerfen. Es spricht der linke Deutschenhass aus diesen Worten.
    Bezeichnend das Bild neben Witthaut, auf dem die Kopftuchköpfe Hand an unsere Kinder legen.

  117. Wenn Fritz erstmal mitkriegt, was Ali und Mehmet so auf Türkisch erzählen, wird das mit Sicherheit nicht zum Abbau von Vorurteilen führen.

  118. Der Islam ist ein sehr großes Problem in Europa. Durch „Gutmenschen“ wie Bernhard Witthaut wird das Problem nur noch gefüttert, ach was, gemästet.

  119. Warum schlägt Herr W_haut nicht vor, daß z.B. alle Araber finnisch lernen? Vielleicht könnten sie es ‚mal gebrauchen?

    Aber im Ernst, wenn die Deutschen türkisch lernen hätten sie auch etwas davon, sie könnten die Beschimpfungen besser verstehen und der eine oder andere könnte vor dem Überfall noch rechtzeitig verschwinden. Und wenn türkisch in zwanzig Jahren so wie so …
    Da liegt der Vorteil doch auf der Hand.

    Vor den Schülern sollten das aber alle Richter und Staatsanwälte, denn dann könnten sie die Befehle ihrer …

  120. Mit seiner absurden Forderung scheint mir der Mann völlig verwirrt.
    Über Generationen haben die meisten türkisch- und arabischstämmigen Migranten gezeigt was sie von Integration halten – nämlich garnichts.
    Stattdessen bilden sie Subkulturen in unserer Gesellschaft, die häufig nicht einmal die deutsche Sprache beherrschen, selbst in der 3. Generation!
    Das will dieser Mann auch noch fördern? Das ist nicht zu fassen!

  121. So blöd kann doch einer allein gar nicht sein!? Achja, stimmt unsere Kinder müssen sich ja integrieren…

    Mein Gott und sowas steht einer Polizeigewerkschaft vor! Pfui!

  122. Die Umsetzung dieser Schnapsidee steht und fällt mit der Akzeptanz der deutschen Eltern. Ein Kindergarten, in welchem mein Kind mit dieser unschönen und vor allem nutzlosen Sprache traktiert wird, käme für mich nicht in Frage bzw. würde die Kündigung des Platzes nach sich ziehen. Die betroffenen Eltern müssten dann eben mal ihren Mund aufmachen und ihren Unmut äußern, wenn die Zahlen der deutschen Kinder, welche die Einrichtung verlassen, in die Höhe schnellen, wird man sich diesen Schritt wohl noch einmal überlegen. Man muß sicherlich vieles hinnehmen, aber noch hat man die freie Wahl, ob man seine Kinder in eine solche Einrichtung gehen lässt.

  123. Dieser Volltrottel soll seinen Kindern Türkisch beibringen lassen – falls er überhaupt welche hat, denn bekanntlich rufen die kinderlosen meistens zu solchem Unfug auf- und uns mit seinen dümmlichen Ansichten verschonen, dieses Freibiergesicht!

  124. Wenn man das tatsächlich durchsetzt mit türkisch lernen im Kindergarten, dann melden alle verbleibenden Deutschen ihre Kids ab und dann passt das ja mit dem türkisch lernen für alle.

    Dann ist man wieder da, wo man auch als Türke zu Hause und in der Moschee ist: Endlich wieder unter sich.

  125. Es ist wohl ebenso von Linken und Muslimen ausgeheckt, UNSERE Kinder bereits im Kindergarten mit diesem Dreck zu indoktrinieren, wie es offenbar beschlossene Sache ist, Europa grundlegend zu verändern! Eltern seid wachsam! Schaut den Leuten ganz genau auf die Finger, denen Ihr Eure Kinder anvertraut, sonst grüßen die Euch eines Tages mit „Selam“ oder „Allah u Akbar“!

  126. Was man hier mit uns macht, ist dasselbe, was die einwanderer mit den idianern machten:
    Sie nahmen ihnen ihren besitz, ihr land, ihre kultur – kleidung, sitten und besonders die sprache (was hier ohnehin schon lange im gange ist).
    Überall das inselarabische geplärre und das kauderwelsch in politik, medien, werbung.
    Bis der letzte idiot es schick findet, nicht mehr deutsche sprechen zu müssen – singen können sie ohnehin nicht mehr.

    Betrachtet man den ständig gebrauchten begriff „einwanderungsland“ betrachtet, weiss man, wohin die reise geht, obwohl wir mit am dichtesten besiedelt sind (dezimierung durch abtreibungen, pille, hetzpropaganda gegen familie), kennt man das schicksal der ureinwohner.
    Das ist nämlich ein land, in dem die ureinwohnerschaft fast ausgerottet wurde und der rest dahinvegetiert, während sich fremde völkerschaften ihres landes und eigentums bemächtigen.
    Der kosovo ist beispielhaft, wie das in europa funktioniert. Er ist von den serbischen ureinwohnern durch mord und terror entvölkert worden, ein schicksal, das auch uns droht, wenn wir nicht eingreifen.

    Was hier stattfindet, ist ein krieg mit anderen mitteln.
    In keinem regulären krieg hat es schon einmal eine millionenfache okkupation und landnahme gegeben. Und die umvolkung ist voll im gange!
    Und wir unterwerfen uns ihr noch mit begeitsterung für die angeblich so schöne bunte brd…

  127. Klar: kanakkisch lernen, Fusselbart oder Kopftuch tragen, zum Fusselbart das Nachthemd und der selbstgehäkelte Eierwärmer.
    Alternativ die gegelten Haare und der bodybuildingstudio-geformte Körper samt Goldkettchen und schwuler Selbstverliebtheit und Beleidigtseins.
    Gehirn aber IMMER vorher abgeben!
    Die gelungene Integration.

    Entweder türkisch, asozial und herrenmenschlich
    oder
    arabisch, arschhochebend und abergläubisch

    die gelungene Integration!
    Verzeihung für eventuelle Wiederholungen, Ich musste dies einfach schreiben statt die Tastatur vollzureihern.

  128. Das wirklich schlimme ist ja, das viele Eltern darin überhaupt nichts schlimmes sehen, sondern es sogar richtig dolle finden und sich über jedes türkische Wort ihrer Kinder freuen: „anam avrad?m olsun“ und sie werden lachen und sich freuen…

  129. @113 evitan

    „Spätestens nach dieser Forderung muss jedem Deutschen klar sein, dass dieser Konflikt micht mehr demokratisch zu lösen sein wird.“

    Wenn man sich das Problem genauer anschaut, muss man tatsaechlich zu diesem Schluss kommen. Unsere Demokratie ist sowieso am Ende. Dann lieber in einer autochthon-deutsch gepraegten Diktatur, in der wir das Sagen haben als in einer islamischen. Erstere waere auch noch weit humaner…

  130. Bereits am 22. Dezember versuchte so eine Pseudowissenschaftlerin uns klar zu machen dass Kanakisch nicht falsch sondern lediglich ein Dialekt ist.
    Na klasse dann kommen also bald die ersten Türken die sich wegen ihrem „Dialekt“ diskriminiert fühlen weil sie keinen Job bekommen.

    Ich könnt nur noch kotzen. Und die GDP ist ein grünrotlinkes U-Boot, das hat sie schon oft bewiesen. Echte Polizisten zeigen diesem Sauverein die Arschkarte und gehen zur DPolG.

    Aber wir kriegen sie alle diese Verräter !!

    Wo sind wir denn, dass man von deutschen Kindern fordert Türkisch zu lernen weil das selten dämliche Pack es nicht hinbekommt Deutsch zu lernen. Mir schwillt der Kamm, wenn ich ich sowas höre geht mir das Messer in der Tasche auf !!!!

    http://www.derwesten.de/kultur/Kiezdeutsch-nicht-falsch-sondern-Dialekt-id4089785.html

  131. #170 HomerJaySimpson (02. Jan 2011 11:20)

    Interessanter Artikel. Neusprech doppelplus gudd, isch schwör. Sprech von Dichters und Denkers! In Zeitung muss!

  132. So sollte künftig in Großstädten wie Berlin zum Beispiel auch Türkisch-Unterricht im Kindergarten für deutsche Kinder angeboten werden, sagte Witthaut der Nachrichtenagentur dapd. Auf diese Weise könnten Vorurteile abgebaut werden.

    Witthaut fügte hinzu: ‘Denn dann weiß Fritz, was Mohammed gerade über ihn erzählt.’

    Na, da wird der Witthaut aber ganz schnell türkisch lernen müsen, damit er weiß, was Mohammed, Kolat und Erdogan so über ihn erzählen, wenn sie ihn reden hören.

    Ich fang gleich mal mit Türkisch an (er versteht es ja nicht): „Zirdeli“!!!

  133. #171 Trauerklinge
    Eben, und sowas Professorin !!
    Aber wenn ich die Kommentare unter dem Artikel lese habe ich noch Hoffnung.
    Die klingen meist in etwa so:

    „Kiezdeutsch“ ist eine Vergewaltigung der deutschen Sprache. Es ist schon peinlich hier lesen zu müssen, dass eine Professorin der Uni Potsdam diese Sprachform als schön bezeichnet und diesbezüglich einen neuen anzunehmenden „Slang“ sieht. Die Lehrerlaubnis sollte ihr entzogen werden.

  134. Dazu passt diese Mitteilung der GdP in NRW doch wie die Faust aufs Auge:

    02.11.2010
    Pressemitteilung
    GdP fordert Abrüstung in den Wohnzimmern
    Düsseldorf In NRW gibt es mehr als 300 000 registrierte Waffenbesitzer. Über eine Millionen Waffen lagern in Privathaushalten und in Vereinsheimen von Sportschützen und Jägern. Das belegen die Zahlen der 47 Polizeibehörden in NRW, bei denen sich die Waffenbesitzer registrieren müssen. Für die Gewerkschaft der Polizei (GdP) sind das entschieden zu viele Waffen. „Dass in Nordrhein-Westfalen jeder 50. Einwohner über 18 Jahre eine Waffe besitzt, ist vollkommen irrational. Wir brauchen dringend eine Abrüstung in den Wohnzimmern“, sagte GdP-Landesvorsitzender Frank Richter. „Spätestens seit den Amokläufen von Winnenden und Lörrach muss jedem klar sein, dass eine Waffe kein Spielzeug ist, sondern dass von ihr potentiell eine tödliche Gefahr ausgeht. Deshalb muss sich jeder, der eine Waffe zu Hause hat, fragen, ob er sie wirklich braucht.“

    Quelle: gdp.de

    Zur Erinnerung: Die Missbrauchszahlen registrierter Waffen liegen im Promillebereich. Würde man die gleiche Sippenhaft, die man bei Jägern und Schützen zugrunde legt auch bei anderen Bevölkerungsgruppen anwenden, hätten wir (mal vorsichtig ausgedrückt) nicht mehr besonders viele Orientalen und Balkanbewohner im Land.

    Aber ich kann schon verstehen, was die GdP antreibt: Wo kämen wir dahin, wenn der deutsche Dhimmi in der Lage wäre sich irgendwann gegen seine schleichende Vernichtung zu wehren?

    Ach ja, liebe GdP, um eure Frage zu beantworten – ICH BRAUCHE MEINE WAFFEN; UND ZWAR WEGEN LEUTEN WIE EUCH!

  135. #128 scabo (02. Jan 2011 03:42) gesendet um kurz vor 12:

    Sehr geehrter Herr Witthaut,

    dem Politblog Pi-news entnehme ich, daß Sie sich für ein Erlernen der türkischen Sprache in hierzulandigen Kindergärten einsetzen.

    Unabhängig vom Geld: Wenn Sie wüßten, welche Hochachtung deutsche Ingenieure, Naturwissenschaftler (neben den allseits bekannten Literaten, Musikern u.v.m.) im Ausland genießen, würden Sie dieses Land nicht mit so leichtfertigen Äußerungen mit aufs Spiel setzen.

    Vielleicht ist Ihnen ganz genau bewußt, vielleicht aber auch überhaupt nicht, was Sie unter der Bevölkerung (stellvertretend mein Freundes- und Bekanntenkreis) mit solcherlei Äußerungen anrichten.

    Mit freundlichen Grüßen,
    (Vorname, Nachname)

    Ich bin mir sicher, daß Herrr Witthaut (er heißt ja schon so…)keine Ingenieure und Naturwissenschaftler mag (und mit Musikern und Literaten wird er auch nicht so viel am Hut haben), besonders dann aber nicht, wenn sie deutsch sind.

  136. #94 noreli (01. Jan 2011 23:56) sagt an:

    #83 Akkon

    nimm das doch nicht so bierernst mit dem lager. auch ich verwende begriffe wie “baukran” oder “laternenmast”, ein bisschen (galgen)humor solltest du den leuten hier schon zugestehen. wir sind hier allesamt verzweifelt über die tatsache, dass dieses land verraten wird von seinen führern. und das sage ich als ex68er, der aber nieee wollte, das mein heimatland an türkisch/arabische islamfaschisten verscherbelt wird.“““““““““““““

    So ist es – ich bin Patriot, Nachkriegskind und habe verdammt viel Probleme mit diesen Besatzern hinter mir, mit Wattebällchen werden wir die nicht unter Kontrolle bekommen.
    Lager bedeutet – Sicherheitsverwahrung unter den von uns gewohnten menschenwürdigen Bedingungen ( wir haben Übergangslager für Flüchtlinge seit Jahrzehnten ), wer sich bewährt und uns überzeugt, hier als guter Deutscher am Wiederaufbau mitwirken zu wollen, ist jederzeit willkommen, aber keine Toleranz für Intetoleranz – PUNKT.

  137. #87 Akkon (01. Jan 2011 23:48)
    #88 RamboJambo (01. Jan 2011 23:51)

    Was habt ihr denn für Vorstellungen, weiter wie bisher – dann viel Spass !
    RamboJambo klingt tatsächlich eher nach Baströckchen und Wattebällchen…

  138. #173 HomerJaySimpson (02. Jan 2011 11:35)

    Das wissen alle denkenden Menschen! Noch sind es die meisten.

    Aber die Medien versuchen mit aller Gewalt, uns etwas anderes einzubläuen.

    In der Braunschweiger Zeitung, die hier leider ein Monopol hat, wurde, als es um die Menschen des Jahres ging, Sarrazin als düsteres Proflschattenbild dargestellt, der Unkultur verbreite. Er habe die „Öffentlichkeit“ aufgeschreckt. Seine „Thesen“ seien kontrovers.

    Er hat die Öffentlichkeit begeistert und die „Elite“ aufgeschreckt. Die „Elite“, die es geschafft hat, unser Land von der Spitze Europas ins Mittelfeld zu rücken.

    Menschen des Jahrs waren u.a. Claudia Roth und Guido Westerwelle. Die „Braunschweiger Zeitung“ ist damit würdiger Nachfolger des „Völkischen Beobachters“, nur noch kranker!

  139. Witthaut mahnte, es müsse etwas gegen die ‘Abschottung’ von Migranten durch deren Sprache und Religion getan werden. Er betonte: ‘Wir wissen, dass in diesem Bereich Potenzial schlummert, das uns mit Sicherheit noch sehr viel Arbeit bereiten wird.’ Dies mache ihm Sorge.

    Verbieten wir doch einfach die türkische Sprache in Deutschland. Das haben die Türken doch mit der kurdischen Sprache doch auch gemacht. Dann ist das Problem gelöst und für Döner wird uns sicher noch was einfallen. Türkengeschnetzeltes käme mir da in den Sinn.

  140. Akkon
    Rambo Jambo

    „#77 pummerin (01. Jan 2011 23:39)

    “NIXX da – Chance verpasst – AUSREISE ODER LAGER!” wenn ich sowas lese könnte ich kotzen löscht mal diesen rechtslastigen Mist“

    finde diesen Spruch super.
    Wenn ihr andere Möglichkeiten seht diese Leute
    nach Hause zu bekommen dann sagt sie.
    Aber mit der „Radikalenkeule“ könnt ihr niemanden abschrecken.
    Die Zeiten sind vorbei

  141. für mich ein klares und deutliches Zeichen, dass die SPD nicht mehr zu wählen ist.Die SPD, genau wie die Linken, die Grünen, FDP, CDU & CSU,sind nur noch Auslaufmodelle.

  142. Wir müssen den Kindern schon im Kindergarten den Islam (nicht den Menschen) als Feindbild vermitteln. eine Kopftuchfrau ist eine arme unterdrückte Frau. Aus Kindern werden Erwachsene und aus denen die Politiker von morgen. Dann war es das. Eine schöne A Bombe auf Mekka und diese Idioten sehen wie stark ihr gott ist.
    Wir brauchen das arabische Öl, nicht aber den Araber

  143. Alles klar. Bald dann noch verpflichtender islamischer Religionsunterricht für deutsche Kinder im Kindergarten zwecks Verhinderung von „Islamophobie“ und Sprachverbot für Deutsch, da die Verwendung der deutschen Sprache eine offensive Ausgrenzung benachteiligter türkischer Migrantenkinder darstellt.

  144. Kein Wunder das sich die Arbeitsbedingungen bei der Polizei immer mehr verschlechtern, wenn sie solche Schwachköpfe als Vorsitzende ihrer Gewerkschaft haben. Bei der Bundespolizei wird der Unmut darüber hinter vorgehaltener Hand immer lauter. Aber er regt sich, passiver Widerstand über den Krankenschein.

  145. Was heisst den eigentlich Gewerkschaftsarschloch auf türkisch und was hat eine Polizeigewerkschaft mit Sprachunterricht im Kindergarten am Hut. Aber hier in Absudristan darf ja jeder seine verquere und deutschfeindliche Meinung kundtuen. Ein Wahnsinn, nicht in Worte zu fassen

  146. #129 Jaime I El Conquistador

    Also das finde ich richtig komisch… Als ich hier auf die Schule ging, da wurde ich genau so behandelt wie Deutsche, dabei merkte man an meinem Akzent, dass ich aus Osteuropa komme und dazu wussten noch alle, dass ich jüdischer Abstammung bin (ethnisch) und trotzdem, keineswegs benachteiligt.

  147. Oje die werden immer döfer!Die Türken,Araber Tataren und Co haben sich zu assimilieren oder Deutschland zu verlassen. Wer kein deutsch kann hat nix an deutschen Schulen verloren.Die Kinder im Kindergarten haben halt Deutsch zu lernen.Da kommt der Weihnachtsmann und Ostern und Fasching werden auch gefeiert und das traditionelle Liedgut gepflegt.(auch der Dialekt).Die Nationalhymne gehört auch schon in den Kindergaren wie das erlernen von Sekundärtugenden:Man grüsst sich auf der Strasse.“Grüss Gott“,“Hallo“.

    Dann noch:Man sollte doch bitte die jungen Jahrgänge verschonen mit Überpädagogisierung.Es würde allerdings durchaus Sinn machen spielerisch-singend die Tonhöhen der chinesischen Sprache in der Vorschulzeit zu erlernen.Bei allen anderen Kultur-Sprachen(Englisch,Spanisch,Russisch,Französisch,Hindi,Schwedisch,Japanisch)soll man in der Klasse 9 ein ganzes Jahr für Sprachunterricht reservieren und obligatorischen Sprachaufenthalt vorschreiben.Zuvor werden für 3-6 Monate Vokabeln und Grammatiken für 6 Stunden am Tag gepaukt.

  148. Ich bin Polizeibeamter, Noch-Mitglied in der GdP und schreibe eben diesen Brief:

    Gewerkschaft der Polizei

    Kündigung der Mitgliedschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    „sehr geehrter“ Herr Kollege Witthaut,

    Hiermit kündige ich meine Mitgliedschaft in der GdP zum nächstmöglichen Termin. Bitte bestätigen Sie mir die Kündigung.

    Grund dafür: Soeben hat es mich beim Nachrichtenlesen fast vom Stuhl gehauen.

    Da stellt sich ein Herr Witthaut hin und fordert (für deutsche Kinder !!!!) Türkischunterricht in Kindergärten, „um die Integration zu erleichtern“. Er fodert somit einen weiteren Schritt in die Richtung der hartnäckigen türkischen Integrationsverweigerern, die selbst nichts, aber auch gar nichts tun, um sich zu integrieren, jedoch immer unverschämtere Forderungen stellen. Man fragt sich unwillkürlich: Wer soll denn hier in wessen System integriert werden? Herr Witthaut, machen Sie sich mal über die Begriffe „Dschihad“, „Dhimmi“ Dschyzia“ und „Taqqiya“ schlau (ich empfehle Ihnen hierzu das Buch „Das Dschihad System“ von Manfred Kleine-Hartlage) und versuchen Sie sich dann nochmal zu überlegen, wie dieser Vorschlag von einem Kenan Kolat, der ja begeistert davon war, tatsächlich aufgefasst wird.

    Überlegen Sie sich weiterhin, warum beispielsweise ostasiatische Kinder wie Vietnamesen, Koreaner, Chinesen und Japaner innerhalb kürzester zeit so weit sind, dass sie deutsche Schüler in den Schatten stellen. Richtig, Herr Witthaut: Das liegt vermutlich daran, dass ganz Deutschland Chinesisch, Japanisch und Koreanisch lernt und somit auf die Forderungen dieser Gruppen eingeht! Außerdem sind komischerweise Italiener, Spanier, Portugiesen und Griechen mittlerweile derart gut integriert, dass es keinerlei Probleme mit ihnen gibt und sie sich zu unverzichtbaren und besonders fleißigen Mitgliedern der Gesellschaft entwickelt haben. Liegt das an Italienischunterricht von deutschen Kindern in den 60ern? Oder liegt es vielleicht doch an etwas anderem?

    Ganz bestimmt liegt also auch das alarmierende Integrationsdefizit der Türken und auch der anderen islamischen Landleuten nicht etwa am Islam und dessen verweigernden Geisteshaltung (wenn man überhaupt vom Geist sprechen kann), sondern nur daran, dass sie in Deutschland ach so chancenlos sind und ach so ausgegrenzt werden. Seltsamerweise ziehen es diese Bevölkerungsgruppen dennoch vor, in großer Masse hier zu bleiben bzw noch her zu kommen. Auch wenn in ihrer Heimat alles besser zu sein scheint.

    Ihr Vorschlag ist entweder so naiv und dumm, dass ich aus einer Gewerkschaft , die von einer solchen Person wie Ihnen angeführt wird, nichts mehr zu tun haben will oder aber, was noch schlimmer wäre, der Vorschlag ist taktischer bzw feiger natur. In jenem Fall habe ich in Ihrer Gewerkschaft ohnehin nichts verloren.

    Mit freundlichen Grüßen

    M.L.

  149. Zu so einem Scheißvorschlag wie von dem GdP-Menschen fällt einem echt nichts mehr ein.
    Ich lerne vielleicht irgendwann mal in 40 Jahren Türkisch… das ist die Zeit, die die Türken jetzt schon hier im Land sind, ohne es nötig gehabt zu haben, Deutsch zu lernen.

  150. Oops, habe den letzten Abschnitt vergessen einzufügen

    Was mir jedoch am meisten stinkt: Sie unterbreiten diesen Vorschlag in Ihrer Eigenschaft als Polizeibeamter und suggerieren damit der Bevölkerung, dass die Polizei hinter diesem Schwachsinn steht. Ich kann Ihnen versichern: Das Gegenteil ist der Fall.

  151. Bei der roten GDP kann sogar ein ehemaliger
    Politoffizier Karriere machen. Siehe Sven Hüber.
    Dieser Kerl ist heute Vorsitzender des Hauptpersonalrates der Bundespolizei.
    Mir wird Schlecht !

    Gruß Horst

  152. Das ist ne sehr gute Idee….dann lern ich noch russisch, kroatisch, serbisch, anatolisch, kurdisch, ukrainisch, slowakisch, arabisch, rumänisch….ach verdammt….und was mach ich dann wenn ein franzose kommt.

    Das ist ja wohl sowas von das Pferd von hinten aufgezogen, das man sich fragen muss ob der Mann in der richtigen Position ist….

  153. #192 Cesare Beccaria

    Ein absolut hervorragender Brief,
    gratuliere!

    Der Herr Witthaut wird jetzt einen g a n z großen Spiegel benötigen, an den er sich all die freundlichen mails von PI-lern klemmt.

  154. Seit 12 Jahre lebe ich in Deutschlan und ich erinnere mich nicht einmal, das jemand aus Politik oder Staatbeamten hat solche blöde Idee in Kitten deutsche Kinder mit russischen sprachen zu bereichern. Mann, wie kann man so bescheuert sein!

  155. In Hessen könnte dieser Blödmann bis in die B 2 kommen. Ohne irgendeine Qualifikation.

    Es reicht vollkommen, dass er in der GdP ist, seine Kollegen verrät und/oder wegguckt.

  156. #194 Cesare Beccaria

    Hallo Kollege,

    komm zu den Blauen. Sind noch ein bisschen normaler und unterstützen nicht die Antifa.

    Gruß aus BW

Comments are closed.