Til Schweiger als PopulistMan kann nicht sagen, dass Til Schweiger in der „Law-and-Order“-Szene bisher ein beschriebenes Blatt wäre. Eher kennt man ihn für meist unterhaltsame Filme, die auf dem Wellenkamm des Zeitgeistes reiten. Aber auch für dümmliche, deutschfeindliche Kinoprodukte, wie „Inglourious Basterds“, war er sich als Schauspieler bisher nicht zu schade.

(Von Thorsten M.)

Um so überraschender war daher Dienstag Nacht sein Auftritt als Gast in der ZDF-Talkshow von Markus Lanz, wo er eigentlich seinen Film „Kokowääh“ vorstellen wollte. Als eine Mutter, die vor sechs Jahren ihren damals 8jährigen Sohn durch einen vorbestraften Vergewaltiger verlor, von ihrem Schicksal erzählte, gab es für ihn kein Halten mehr.

Sichtlich empört äußerte der Vater von vier Kindern: „Als Erstes müssen wir einführen, was in Amerika gang und gäbe ist: Wir brauchen eine Meldepflicht für Sexualstraftäter“. Was er dazu präzisierte hat es für deutsche Rechtsstaatsohren in sich: Forderte er doch, dass es auch hierzulande möglich sein müsse, per Internet auf einem Stadtplan für jedermann sichtbar die Wohnorte sämtlicher Triebtäter kenntlich zu machen. Wer so etwas tut „hat seine Rechte in dieser Gesellschaft verwirkt“, äußerte er dazu mit Nachdruck.

Wütend ergänzte er auch noch, dass ihm klar sei, dass er hierfür nun als Populist gebrandmarkt würde. „Aber diese Leute sind dumm und naiv,…das sind intellektuelle Menschen… …die haben keine Phantasie… …um sich in die Lage von Betroffenen hinein zu versetzen.“ Zwischendrin fiel auch noch der markige Satz: „Das ist wieder das deutsche Gutmenschentum“.

Bei dieser Wortwahl dürfte es Schweigers sowieso die Gentrifizierung ihres Kiezes fürchtenden Kreuzberger Nachbarn wieder kalt den Rücken herunter gelaufen sein. Denn wohl kein PI-Leser hätte es besser ausdrücken können!

Nun werden wir nicht gleich hoffen dürfen, dass sich Til Schweiger zur „Brigitte Bardot“ des deutschen Schauspielhimmels mausert. Aber ein Anfang ist gemacht. Denn von so eigentümlichen Schweiger-Freundschaften wie der mit Bashkim Osmani, mit dem sich der BND im Zusammenhang mit organisierter Kriminalität, Drogenhandel und Zwangsprostitution beschäftigte, ist es dann doch noch ein weiter Weg zum Beschützer der Witwen und Waisen.

Hier der Til Schweiger-Wutausbruch im Video:

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

175 KOMMENTARE

  1. Ach ja, die bösen Kinderschänder… ich kann diese reaktionäre Hängt-ihn-höher-Selbstjustiz-Hysterie nicht mehr hören. Genauso lächerlich wie die Nummer von der Guttenberg-Gattin mit ihrer RTL-2-Sendung.
    Nicht vergessen: Über 90 Prozent aller Mißbrauchsfälle finden in den Familien statt. Also der nette Stiefvater oder der Onkel usw.
    Wachsam könnt ihr gerne bleiben und eure Kinder schützen, aber Deutschland hat wahrlich größere Probleme.

  2. In der Sendung wurde noch mehr Interessantes gesagt, so z.B. Das man warten würde bis ein Sexualstraftäter 3 mal zugeschlagen hat, erst dann würde er weggesperrt. Schweigers Meinung dazu war, nach dem ersten Mal hätte der Täter sein recht an dieser Gesellschaft teilzunehmen verwirkt und das unwiederbringlich.

    Es lohnt sich die ganz Sendung anzusehen!

  3. #1 tiny tim (03. Feb 2011 20:18)

    Na dann, ich sage nur Daniel Cohn-Bendit und die Grünen und ihre Einstellung zur Pädophilie.

  4. das ist das erste mal, dass man von diesem fleisch gewordenen mantawitz mit dem intellektuellen niveau eines zurueck gebliebenen viertklaesslers etwas vernuenftiges gehoert hat! so wie man den schwaetzer… aehm.. schweiger kennt, wird sich das aber leider nicht so oft wiederholen…

  5. #1 tiny tim
    das einzige Problem ist das es im Jahr 2011 immer noch Leute wie Sie gibt die zu dem Thema wenig bis gar keinen Bezug haben und ständig relativieren. Das ist ja das was Schweiger völlig treffend schildert. An das Thema kann man gar nicht emotional genug herangehen.

    Nicht vergessen: Über 90 Prozent aller Mißbrauchsfälle finden in den Familien statt. Also der nette Stiefvater oder der Onkel usw.

    und was soll das heißen? Das der Straftatbestand nicht so schlimm ist weil es ja in der Familie geschieht?

  6. Landtags-FDP: Islamische Gemeinde Penzberg ist „sehr offen“
    Penzberg – Die Islamische Gemeinde Penzberg erhält im Kampf gegen die Erwähnung im Verfassungsschutzbericht Unterstützung von der Landtags-FDP.

    Dies versprach Fraktionschef Thomas Hacker bei seinem Besuch der Moschee. Man teile die Einschätzung des Innenministeriums nicht, betonte er. Er habe die Gemeinde als „sehr offen“ kennengelernt. Das Ministerium wirft der Gemeinde verfassungsfeindliche Tendenzen vor, seit 2007 werden die Penzberger Muslime von Verfassungsschutz unter die Lupe genommen. Hacker sagte Imam Benjamin Idriz und Gemeindevorsitzendem Bayram Yerli zu, auf politischer Ebene Gespräche führen zu wollen. „Das geht nicht so schnell“, trat er zwar auf die Bremse, er zeigte sich jedoch zuversichtlich, dass sich im neuen Verfassungsschutzbericht „was ändert“. Der Bericht wird am 3. März vorgestellt. Sollte die Islamische Gemeinde weiter darin auftauchen, wird sie aller Voraussicht nach dagegen klagen.

    Wer dies kommentieren mag:

    http://www.merkur-online.de/lokales/penzberg/landtags-fdp-islamische-gemeinde-penzberg-sehr-offen-1108771.html

  7. @1 Kleiner Tim

    Du irrst; was allerdings sehr häufig vorkommt, ist Mißbrauch der Kinder durch sogenannte Stiefväter, bzw. Lebensteilzeitabschnittsprolos:

    Mutti schießt mit ihren Kindern den leiblichen Vati in den Wind und weil abends die Muschi juckt, braucht sie unbedingt einen neuen Hirsch und der kommt oft aus der Gosse.

    Wenn man die entsprechenden Zeitungsmeldungen aufmerksam liest, kommt man sehr schnell darauf.

  8. Ich nehme an -tiny tim- hat Kinder nur allzu gerne, wenn man versteht was ich damit meine.
    Und ein ganz großes Lob an Herrn Schweiger; jetzt wird er ganz schön Dampf aus der „linken“ Ecke erhalten.

  9. na, ja, inglourius bestards ist so deutschfeindlich wie im westen nichts neues, oder die blechtrommel. sieht da jemand eine verschwöhrungstheorie? dann bitte mitdiskutieren!

  10. Man kann vom Schweiger halten was man will.
    Aber der Mann ist Vater von vier Kindern, ich denke nicht, dass der Auftritt gespielt war.

    Und nun warten wir mal ab, ob das beschissene Gutmenschentum dem Till eine Nähe zur NPD andichtet. 😉
    Immerhin ist die NPD auch für Strafverschärfungen bei Kinderschändern.

    So langsam wird die elende Nazikeule stumpf, einem Schweiger kann man alles anhängen, aber keine „Nazi“-Einstellung.

  11. #1 tiny tim
    Eine kurze Frage,wie würden Sie reagieren wenn es ihre Kinder treffen würde(sofern Sie welche haben/hätten)?
    Straffreiheit?
    Selbst wenn 90% der Täter aus der Familie kommen,was sagt das aus?Ist die Tat denn weniger schlimm?

    Kurze Ergänzung zu folgendem Satz:
    Aber auch für dümmliche, deutschfeindliche Kinoprodukte, wie „Inglourious Basterds“, war er sich als Schauspieler bisher nicht zu schade.

    Quentin Tarantino seine Filme sind immer krass überzogen.Das muss man nicht all zu ernst nehmen.

  12. Auch wenn ich Herrn Schweiger diesmal zustimme – er klingt immer ein wenig angetrunken…

  13. tiefgründig durchdacht ist sein Statement aber kaum. Im Internet es zu veröffentlichen.. wieso denn nicht alle Straftäter? Ich will auch wissen, wer Steuerhinterzieher ist, wer gewaltätig ist, Mörder und Betrüger.. alle sollen im Internet s…tehen. Wo kommen wir denn da hin? Das führt doch direkt zur Lynchjustiz. Was glaubt der wohl, wie lang ein „Kinderschänder“, der seine Strafe ausgessen hat, draußen noch überlebt, wenn die Nachbarschaft weiß, was er getan hat? Dann können wir unser Rechtsstaat inklusiv der Justiz ja völlig über Bord werfen.

  14. Eigenartig, wenn es sie selbst betrifft / betreffen kann, reden Linke wie er nicht vom „Kampf gegen Rechts“.
    Til, du wärst vor 70 Jahren auch der perfekte Mitläufer gewesen!

  15. Das Thema Kinderschänder ist sehr diffizil. Es gibt nämlich drei Typen:

    1) Der geistig zurückgebliebene Täter, bei dem die Tat eher eine Übersprungshandlung ist. Er/sie befriedigt seinen Trieb an einer Person, die verfügbar bzw. leicht zu überwältigen ist.

    2) Der Psychopath. Er will schlichtweg Macht ausüben. Er kommt eher zufällig auf den „Geschmack“.

    3) Der echte Pädophile. Er/sie will eine sexuelle Beiehung zu Minderjährigen.

    Typ 2+3 sind die klassischen Sextäter, die Kinder missbrauchen. Typ 2 ist untherapierbar. Typ 1+3 in wenigen Fällen therapierbar.

    Ich sag: Im Zweifelsfall nach der ersten Tat für immer wegsperren. Bei den Therapierbaren könnte man über eine zweite Chance diskutieren.

  16. @ 3 Pantau (03. Feb 2011 20:20)
    … Halt! Sagen Sie nichts- lassen Sie mich raten: Sie haben keine Kinder, richtig? …

    tiny tim hat keine Kinder. Er schrieb:

    „Wachsam könnt ihr gerne bleiben und eure Kinder schützen“

    Ich antworte ihm: Ja wir werden wachsam bleiben und UNSERE Kinder schützen!

    Weiter schrieb er: „Deutschland hat wahrlich größere Probleme“

    Welche Probleme wird er damit gemeint haben?
    Vielleicht sollte das Alter für Sexspiele mit Kindern auf 9 gesenkt werden oder Kinderpornographie für Eigenbedarf soll doch in einer modernen deutschen Gesellschaft erlaubt sein.

    tim tim gehört zu den naiven und kranken Gutmenschen von denen Til Schweiger sprach.

  17. #1 tiny tim

    Sagen Sie mal,merken Sie noch was?
    Mann könnte denken, Sie sind pädophil.
    Natürlich hat D auch andere Probleme.
    Aber diese Schweinerei ist mit eines der größten!
    Schämen Sie sich für Ihren Beitrag.

    Pfui!

    Ich mag Til Schweiger nicht sonderlich, aber er hat Mut bewiesen, das so offen zu sagen. Und ich bin ganz seiner Meinung.
    Nur die Vorstellung, jemand würde meinen Kindern…..Gnade ihm Gott

  18. …ich denke der erste Kommentar-Schreiber muss wohl seinen Nick ändern – geht ja gar nicht, was er da schreibt.

    Ich habe auch vier Kinder und kann hier nur eines schwören – auf ein Gericht werde ich nicht vertrauen, Waidmannsheil!

  19. Was brabbelt Ihr das jetzt kaputt ?

    Habt Ihr Die Gesichter der Gutmenschen gesehen ?

    ALLEINE DAFÜR ziehe ich meinen Hut vor dem Herrn Schweiger!

    Vielen Dank Till Schweiger

  20. „Aber auch für dümmliche, deutschfeindliche Kinoprodukte, wie „Inglourious Basterds“, war er sich als Schauspieler bisher nicht zu schade.“

    ——————————————-

    Dümmlich ist allenfalls dieser Kommentar,welcher von cineastischer Unkenntnis zeugt!
    Und deutschfeindlich ist der Streifen beileibe nicht……in Anbetracht das dieser für den internationalen Markt produzierte Film zu 80% auf deutsch ist, kann davon keine Rede sein ….vielmehr stellte er damit ein Risiko für Tarantino dar!
    Zumal alle Nationen in dem Film ihr Fett wegkriegen!

  21. Lieber Audfrechter Demokrat!

    Es ist VÖLLIG belanglos welche Arten es von den Kinderschändern gibt. Alle gehören entsprechend GLEICH bestraft. Welche Strafe das sein sollte möchte ich nicht ausschreiben.

    WER FRAGT DENN MAL NACH DEN OPFERN UND NACH DEN ANGEHÖRIGEN?! Es wird immer danach geschrien das man es den Tätern recht machen soll ( so interpretiere ich Ihren Beitrag ).

    Warum interressiert es KEINE S’U was mit den Opfern ist ?

    Die Belange der TÄTER sind NEBENSÄCHLICH, wenn nicht auch UNERHEBLICH!

  22. Ich finde, Til Schweiger nuschelt laut und immer wieder.
    Wenn ich an meine Jugend denke, wie dort über meinen kleinen Sprachfehler hergezogen wurde und jetzt sehe, wo Til Schweiger steht, dann verzweifle ich, wie ich an meiner Karriere behindert wurde.
    Aber wenigstens habe ich den Abschluss Dipl.-Ing.(TU). Ein kleiner Trost.

  23. Großartig.
    Den Deutschen platzt allmählich auf allen Ebenen der Kragen. Es wird auch höchste Zeit, dass sich der Wind dreht.

  24. #28 Thorsson (03. Feb 2011 20:48)

    Zumindest soltte kein Straftäter besser wegkommen als sein Opfer.

  25. Wäre es nicht klüger und konsequenter, für solche Leute die Todesstrafe wieder einzuführen? Wer hat schon noch ein geregeltes Leben, wenn er auf so einer Karte markiert ist?

    Einfach mal so nachgefragt.

  26. „auch für dümmliche, deutschfeindliche Kinoprodukte, wie „Inglourious Basterds“, war er sich als Schauspieler bisher nicht zu schade“

    nach diesem, in der tat dümmlichen einstieg in die materie habe ich mir weiteres lesen erspart. schläft der autor vielleicht in adolf-hitler-fanbettwäsche, oder hat er einfach keine ahnung von filmen. Inglourious Basterds ist vielleicht kein meilenstein wie andere tarantino-filme, aber immer noch allermindestens „gut“.

  27. @#1 tiny tim (03. Feb 2011 20:18)

    ihren saudummen spruch gehört wahrlich nicht hierher !!

  28. OT: In der unsäglichen Sendung „quer“ des Bayerischen Fernsehens – „das politische, kritische, bayerische Magazin vom BR“ wurde heute ein ägyptischer Politikwissenschaftler interviewt, der zum ersten Mal unverhüllt die Ursachen der Unruhen nannte:

    Der Westen ist schuld! Alle Länder, in denen die Völker jahrzehntelang unterdrückt und ausgeblutet wurden, sind nur Opfer der ignoranten und habgierigen westlichen Länder.

  29. Die Aussagen von Til Schweiger sind klasse.

    Die berühmt-berüchtigten Artikel von Thomas M. leider nicht so sehr. Auch dieses Mal ist wieder eine reichlich naive Aussage dabei:

    Aber auch für dümmliche, deutschfeindliche Kinoprodukte, wie „Inglourious Basterds“

    Dieser Film lief auch im Ausland mit Untertiteln. Ich habe den Film in den USA gesehen und er war einfach toll. Wie oft kommt es schon vor, dass Hollywood-Filme so viel deutsch, französisch und italienisch enthalten?!
    Ich kenne Amerikaner, deren Kinder dank solcher Film in der Schule wieder Deutsch-Klassen belegen anstatt das sonst übliche Spanisch. Der Film ist nazifeindlich und nicht deutschfeindlich, Herr M. möge mal den Unterschied lernen.

    Immerhin ist es dieses Mal nur ein Ausrutschersatz und nicht wie die letzen Male ganze Artikel über onanierende Frauen im Zug und ein anderer Artikel, der mit Gott sei Dank gerade nicht einfällt.

  30. @#1 tiny tim (03. Feb 2011 20:18)

    ihr saudummer spruch gehört wahrlich nicht hierher!!

  31. Hallo PI ler/inen es gab hier eine Statistik über prozentuale Zunahme der Moslems/Islam der einzelnen Länder und ihre Folgen und Auswirkungen. Wo (wie ) finde ich die Danke

  32. Sicher ist jeder Fall von Vergewaltigung an Kindern einer zuviel. Allerdings ist der Staat und die Justiz an der Sache dran. Es wird aber durch einzelne Fälle die übermäßig hochgekocht werden und in der Verbrechensstatistik auch nicht Alltäglich sind ein ganzes Land verunsichert und auf bestimmte Richtung getrimmt. Jedesmal das gleiche, es passiert was und in der Bildzeitung kommt Gebetsmühlenartig eine höhere Strafforderung.
    Sicher kann eine Diskussion gut sein, aber bringen tuts halt nix wenn sich der Pöbel von der Strasse darüber unterhält. Sowas muss von Juristen, Psychologen, Bewährungshelfern udgl. beratschlagt werden, denn letztendlich sind die es die sich mit solchen Sachen beschäftigen und wissen was gut ist und was schlecht. Die meisten emotionsgeladenen Gespräche darüber sind halt für die Tonne und nicht brauchbar. Schweiger wollte halt mal seinen Frust rauslassen – berechtigterweise, sicher – aber eben nur blanker Frust. Selbst ihm muss klar sein, dass das Wohl des Rechtsstaats mit seinen Freiheiten und mit seinen sonstigen Vorteilen die daraus entstehenden Risiken mickrig aussehen lassen. Für den Bürger hat es mehr Wert das Risiko einzugehen das ab und an mal ein Verbrechen passiert als dass man jeglichen Freiraum des Bürgers durch Sicherheitskontrollen einschränkt. Das ist auch der Grund warum nicht die Mutter oder der Vater eines Geschändeten Kindes alleine über den Staat entscheiden sondern eine Politikerrunde die sich Regierung nennt und aus vielen Personen mit vielen Meinungen bildet und die alle paar Jahre gewählt werden. Somit wird verhindert dass einer aus Wut das Kind mit dem Bad ausschüttet nur weil ihm was nicht in den Kram passt und irgendwelche Gesetze nag gutdünken kreiert.

  33. T. Schweiger ist augenscheinlich ein Familienmensch. Mich interessiert es, wie er zu Fällen, wie dem folgenden steht und wie er sich öffentlich dazu äußern würde:

    Familienehre verletzt – Prozess in Osnabrück

    Die verletzte Ehre einer syrischen Familie ist der Hintergrund eines Prozesses am Osnabrücker Landgericht. Seit Donnerstag müssen sich vier Männer im Alter von 18, 21, 22 und 39 Jahren wegen einer brutalen Entführung verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten vor, im August vergangenen Jahres einen 17-Jährigen entführt und ihn mit einer Machete sowie einer Pistole bedroht zu haben, um den Aufenthaltsort einer 17 Jahre alten Frau herauszufinden.
    Die junge Frau ist die Schwester von zwei Angeklagten und war vor einer Zwangsheirat in Syrien geflohen. Laut Anklage haben die Männer ihre Schwester gesucht, um sie in ihr Heimatland zu entführen oder sie notfalls zu töten(!!!).

    Das Entführungsopfer trat am ersten Verhandlungstag als Zeuge auf. Während seiner mehrstündigen Aussage verstrickte er sich allerdings in Widersprüche und gab auf Nachfrage der Verteidiger schließlich zu, bei der Polizei Falschaussagen gemacht zu haben, weil er den beiden Haupttätern schaden wollte.
    Die junge Frau sollte laut Staatsanwaltschaft im Juli vergangenen Jahres mit ihrem Cousin in Syrien zwangsverheiratet werden. Mit Hilfe des Jugendamtes sei sie aber im Mai 2010 nach Berlin geflüchtet.

    http://www.nwzonline.de/Region/Artikel/2532168/Familienehre-verletzt-Prozess-in-Osnabrueck.html

    Na, ob der junge Mann am Stockholm-Syndrom litt/leidet oder er vor der Gerichtsverhandlung zu einem Täter-Opfer-Ausgleich „überredet“ wurde, bleibt hierbei die offene Frage…

  34. @Hausarrest und Hayek

    Kommt wieder runter, ihr Tarantino-Bücklinge. Der Mann ist ein miserabler Regisseur. Nur blutgeile Schwachköpfe finden solche Filme „Kult“.

  35. @#1 Tiny Tim:

    Sie schreiben „Deutschland hat größere Probleme“.

    WELCH WICHTIGERES PROBLEM KANN ES DENN GEBEN ALS UNSERE KINDER ZU SCHÜTZEN ?

    Sie sind ein Ignorantes B-Loch.

  36. Til Schweigers statement find ich gut, aber leider vergisst er auch, das westl. Medien wie die TAZ die pädophielen Bewegung gedeckt haben. Wenn im Fernsehen Sexualforscher, als eine Art Bürgerrechtler darstellen, wird oft verschwiegen, dass diese Sexualforscher bekennende, praktizierend und befürwortende Pädophiele waren. Oder wieso sind die Grünen egal ob Deutsche oder Österreicher so scharf darauf Kinder so für wie möglich in die Sexualität hineinzuführen, sie das Junge Freiheit Dossier Gender Mainstream “ Liebes Doktor spiele“.

    http://tinyurl.com/6dvzg2z

  37. So Kommentatoren wie #1 tiny tim gibt es haufenweise im lawblog von Udo Vetter.

    Da liest man nur so hohle Sprüche.
    Die Fahndung nach dem Passat Kombi hat Herr Vetter als „Hexenjagd“ bezeichnet.
    http://www.lawblog.de/index.php/archives/2010/11/09/frischauf-zur-hexenjagd/

    „Hexenjagd“ ist sowieso sein Lieblingswort. Das bringt er im Zusammenhang mit Sexualstraftätern immer wieder.
    Wir jagen keine „Hexen“ sondern Sexualstraftäter. Vielleicht sollte ihm das mal jemand sagen.

    Jetzt ist der Mörder von Mirco zum Beispiel gefunden und oh Wunder man hat den Täter durch die Autosuche gefunden und oh Wunder es war ein Passat Kombi.
    Kommentar von Herr Vetter?
    Bis heute Fehlanzeige.

  38. 1. Deutschland hat KEIN größeres Problem als seine nicht vorhandenen und seine missratenen Kinder!
    2. Schwaiger ist mir bisher nicht bekannt als einer, der auch nur einen einzigen Gedanken hat wie wir!
    Der Mann muss irgendwie vorübergehend verwirrt gewesen sein, das legt sich wieder.

    Denn sonst ist er einer unserer erbittertsten Feinde. Er war halt nur immer der „coole“ Gutmensch. Inglor. Basterds – wie man bei so einem Film als Deutscher mitmachen kann, ist mir ein Rätsel. Wie man ihn sich anschauen kann auch, aber mitmachen ist ja wohl noch 100 Mal schlimmer!

    Es sei denn, er ist nun plötzlich aufgewacht und ihm fiel auf, dass auch seine Kinder noch in Deutschland leben können sollen…

  39. Ich habe die Sendung gesehen. Abgesehen davon, dass Schweiger Recht hat, hatte ich den Eindruck, dass er mächtig einen im Tee hatte.

  40. @#44 Hayek

    Da lobe ich mir die Ausdauer der Deutschen Strafverfolgungsbehörden – in dem Fall der Deustchen Kriminalpolizei. Und nun sieht man wieder: Keine Mühe ist vergebens, selbst wenn es auch 20 Jahre dauert um den Täter zu finden. Die Angehörigen VERDIENEN es den tatsächlichen Verbleib ihres Sohnes/ihrer Tochter zu erfahren um einen Ort der Trauer zu haben. Dafür ist kein Geld der Welt falsch „ausgegeben“. Ich habe Hochachtung vor den unermüdlichen Kriminalbeamten.

  41. #24 Moderater Taliban   (03. Feb 2011 20:44)  

    So einen geilen Moderator sucht man in Deutschland vergebens…

  42. #40 Gegendemonstrant

    Es geht hier nicht um die Wertung „toll“ oder „Kult“.

    Thomas M. hat den Film als „deutschfeindlich“ bezeichnet. Nur um diese Aussage geht es und um sonst nichts. Wie du den Film findest, ist mir total egal.

    Aber wenn sich Leute hinstellen und behaupten er sei „deutschfeindlich“, dann muss man schon genauer hinschauen und fragen was diese Menschen damit meinen und ob sie nicht Ansichten haben, die eigentlich absolut nicht zu PI passen.

  43. Der ORF hat für heute Abend um 21 Uhr 55 in ORF1 eine Islamkritiker-Hinrichtung angesetzt:
    DIE ARGE TALKSHOW
    AUSLÄNDER RAUS!
    In Conny Moichlers (Rudi Roubinek) rustikalem Satire-Talk geht es diesmal um die Angst vor den Ausländern und dem Islam. Gregor Seberg, Doris Hindinger und Dirk Bach bringen Alev Korun, Integrationssprecherin der Grünen, und Islamgegner Alfons Adam gleichermaßen an den Rand der Verzweiflung.
     
    Die türkischstämmige Grünen-Abgeordnete Alev Korun wird mit einer Wiener Gemeindebaubewohnerin und Rechts-Wählerin (Doris Hindinger) konfrontiert. Die ist überzeugt: An allem was in ihrem Leben nicht funktioniert, sind die Ausländer schuld! Bestätigung erhält sie vom Obmann der „Christen-Allianz“ und „Anti-Moschee-Demonstranten“ Alfons Adam. Es widersprechen: Ein intellektueller Publizist und „Gutmensch“ (Gregor Seberg) und ein Vertreter der größten Gastarbeiter-Gruppe in Österreich (Dirk Bach) – den Deutschen.

    Allein diese Ankündigung lässt schon erahnen, dass hier im Rahmen einer „lustigen“Sendung übelste Muselpropaganda mit den allermiesesten Tricks zu erwarten ist!

  44. Das was der Til zu dem Thema gesagt hat kann jeder normal denkende Mensch nur zu 100% unterstützen. Recht hat er! Das Publikum klatscht ( was ja bei ARD und ZDF meistens nicht unsere Richtung ist) und man fragt sich und hofft wann hier endlich der richtige Weg eingeschlagen wird. Da werden Urteile von irgendwelchen Strassburger Richtern gefällt und Monster werden auf unschuldige Kinder losgelassen. Oft frage ich mich welche Subjekte schlimmer sind, diese Kinderfic.er oder die Rechtsprechersubjekte. Ich für mich kann da keinen Unterschied erkennen!!!!

  45. Vorerst würde mir mal so eine Anonyme Datenbank mit Wohnort Kennzeichnung (Punkte auf einer Landkarte) genügen!

    Unterteilt in Kinderschänder, Frauenschänder und Männerschänder (wird immer gerne unterschlagen) und dann auch noch unterteilt in „familiären Täterbezug“ und „Fremdtäter“!

    Die Konzentration der Punkte wäre vermutlich bei den Fremdtätern schon eine Aussage für sich…

  46. Till ist mir sehr sympathisch. Er hat so offen gesprochen, das sollte honoriert werden.

    Ich werde mir von nun an jeden Schweigerfilm ansehen.

  47. Ohje! Ob Till Schweiger nach diesen Worten noch einen Film drehen darf? Vielleicht werden jetzt auch quasi über Nacht, aber natürlich rein zufällig, alle Filmfördermittel fü seine geplanten Filme gestrichen. Schließlich ist die ganze Filmbranche links durchsetzt.

  48. sind wir doch mal ehrlich, es gibt schon verdammt reizvolle 13 und 14 jährige mädchen. aber wer auf richtige kinder und den sex mit solchen steht der hat ein problem. als mann schiesst man sich doch auf ein beuteschehma ein. meins ist schlank, gross, lange haare und kleiner busen. so. und das will ich. und welches beuteschema hat ein pädophiler? junge oder mädchen, wenn möglich so jung wie es geht. und das ein leben lang, da wird er immer danach suchen, das ist zwang und nicht therapierbar. und er weiss was er tut ist falsch. warum dem also nochmal ne chance geben? ich bin absoluter gegner der todesstrafe aber für das opfer ist es besser wenn der kerl oder die frau ein leben lang über diese tat nachdenken muss, diese tat bereuen muss und an weiteren solchen taten gehindert wird.durch haft. lebenslang.

  49. #49 Thorsson

    Das ist genau das was mich in Deutschland so ankotzt. Da wird ein unschuldiges Kind entführt, ermordet und je nachdem gefoltert, sexuell missbraucht und Menschen wie Herr Vetter haben den lieben, langen Tag nichts Besseres zu tun, als der Polizei ans Bein zu pissen, weil diese nun Autohalter befragt und Speichelproben abnimmt.
    Auch an dieser Stelle meine Hochachtung vor der Polizei, die sich trotz aller Querschüsse aus Politik und Justiz, alles unternimmt um den Täter zu fassen.

    Es muss extrem frustrierend sein, wenn man dann sieht wie Politiker wie Leutheusser-Schnarrenberger und diverse Gerichte in Deutschland und der EU diese Täter dann reihenweise wieder auf die Menschheit loslassen.

    Wir sind ein Volk, dass sich obssesiv um das Wohlergehen der Täter bemüht anstatt die Sicherheit unbescholtener Bürger an erste Stelle zu setzen.
    Da hat Herr Schweiger ganz Recht.

  50. Heute las ich auf der heckscheibe eines autos folgendes.

    Stoppt Tierversuche!
    Nehmt dafür Kinderschänder!

  51. Zu Quentin Tarantino und sein „Inglourious Basterds“: Ich bin großer Filmfreak. Von daher müsste mir eigentlich zwingend Tarantino gefallen. Dummerweise kann ich Tarantino nichts abgewinnen, da mir dessen Filme einfach zu sinnlos brutal sind. Inglourious Basterds ist dennoch sehenswert, trotz der Deutschenfeindlichkeit (die aber nur Mittel zum Zweck ist): wegen Christoph Waltz. Der ist einfach genial und bekam zurecht den Oskar.

  52. @#58 daddy0

    Was war das denn für ein Kommentar? Danke, dass Sie uns über Ihr Beuteschema aufgeklärt haben. Hat mich schon lange brennend interessiert. 😉

  53. #56 Bob66
    Es gibt einen Wortfilter, drücke dich anders aus oder füge Sonderzeichen ein z.B. Mu*sel (oder schreib besser gleich das übliche Muslim) und dann passiert das nicht.

  54. #40 Gegendemonstrant

    ich werde meinen abend nicht damit gestalten, einer ausfälligen amöbe filmkunst zu erklären. nur ein satz: tarantinos werke (zugegeben, nicht alle) werden gleichermaßen von kritik und publikum weltweit als meisterwerke gefeiert.

  55. Da jauchzt die Moderatorengurke und Kochexperte M. Lanz sicherlich vor Verzückung innerlich. In den nächsten Schweiger Filmen darf er die Hauptrolle spielen. Der Til kriegt bei den Rotfunksendern keinen Fuss mehr in die Türe. Uns aufgedunsene Kröte Fatima Roth scharrt bestimmt schon mit dem Schweinefuss. Hoffentlich bleibt der Til bei seiner Meinung, finanziell unabhängig is er ja.

    PS: Hier kommt gerade das erste Jobangebot rein. Fatima Roth spielt die fette Burkamaus vom Bürgerbüro FFM. So nach dem Motto was ich nicht seh bringt mich nicht zum kotzen

  56. gegendemo . ich wollte doch damit nur sagen das wir alle irgendeine vorliebe diese sache betreffend haben, und die werden wir auch nicht mehr los. der pado hat die auch und der wird die auch nicht mehr los und weil der pädo schwach ist lebt er es aus. der denkt nicht nach. therapie ist bei denen sinnlos weil sie so schwach sind. die schieben die schuld auch immer auf die kinder.

  57. Zum Thema werde ich nicht viel sagen ausser: Sollte eines der Kinder unserer Familie Opfer eines Cohn Bendit Nachahmers werden kann dieser sich auf die Broschüren des Familienministeriums berufen wie er will.

    Den leg ich tiefer.

    Till Schweiger 100% !

  58. Es ist nicht ganz richtig, dass „nur“ die „deutschen Gutmenschen“ scheinbar eher auf Seiten der Täter als der der Opfer stehen.

    Nicht vergessen: Es war der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte, der das bewährte deutsche System der Sicherungsverwahrung ausgehebelt hat.

  59. #1 tiny tim

    Einem wie ihnen kann man nur wuenschen dass das Schicksal, Karma -oder wie auch immer sie die ewige Gerechtigkeit nennen moechten- diejenigen schmerzhaften Erfahrungen in den Weg legt die ihnen fehlen, die sie aber brauchen um in Hinsicht auf Kinder und Sex in ihrem Kopf gehoerig aufzuraeumen.

  60. @Hayek, danke für den Tipp!

    Der ORF hat für heute Abend um 21 Uhr 55 in ORF1 eine Islamkritiker-Hinrichtung angesetzt:
    DIE ARGE TALKSHOW
    AUSLÄNDER RAUS!
    In Conny Moichlers (Rudi Roubinek) rustikalem Satire-Talk geht es diesmal um die Angst vor den Ausländern und dem Islam. Gregor Seberg, Doris Hindinger und Dirk Bach bringen Alev Korun, Integrationssprecherin der Grünen, und Islamgegner Alfons Adam gleichermaßen an den Rand der Verzweiflung.
     
    Die türkischstämmige Grünen-Abgeordnete Alev Korun wird mit einer Wiener Gemeindebaubewohnerin und Rechts-Wählerin (Doris Hindinger) konfrontiert. Die ist überzeugt: An allem was in ihrem Leben nicht funktioniert, sind die Ausländer schuld! Bestätigung erhält sie vom Obmann der “Christen-Allianz” und “Anti-Moschee-Demonstranten” Alfons Adam. Es widersprechen: Ein intellektueller Publizist und “Gutmensch” (Gregor Seberg) und ein Vertreter der größten Gastarbeiter-Gruppe in Österreich (Dirk Bach) – den Deutschen.

    Allein diese Ankündigung lässt schon erahnen, dass hier im Rahmen einer “lustigen”Sendung übelste Mus*elpropaganda mit den allermiesesten Tricks zu erwarten ist!

  61. #1 tiny tim

    Ich weiss was sie jetzt denken: Sex mit Kindern muss nicht schmerzhaft sein.
    Ich sage Ihnen HAENDE WEG VON DEN KINDERN! Kinder koennen mit Sexualitaet nicht umgehen und habe dies in gegebener Reife unter seinesgleichen zu erfahren, alles andere is Missbrauch geiler Saecke. Schauen sie also dass sie mit ihren Trieben gefaelligst selber fertigwerden und lasse sie die Kinder aus dem Spiel!

  62. Das ist doch nicht wirklich überraschend. Wenn sie viel mit Linken reden wird ihnen irgendwann auffallen, dass es eigentlich bei fast allen einen wunden Punkt gibt wo dann überhaupt nicht politisch korrekte Thesen rauskommen.

    Das Weltbild vieler Leute ist aber alles andere als widerspruchsfrei. Ich kenne Leute die beschweren sich über Islamisten usw. und gehen dann trotzdem die Grünen wählen. Warum? „Die anderen Parteien sind doch alle korrupt“. Ja, da kann man schon verzweifeln…

  63. @#53 WahrerSozialDemokrat (03. Feb 2011 21:22)

    Denken Sie mal an Kachelmann. Wenn er nicht die Kohle für die Anwälte, Gutachter… hätte;
    hätte der Prozess dann den gleichen Verlauf?

    Hier wird IMMER angeklagt, wenn „im Namen der Ehre“ ein paar Leute aus Mu*elmanien durchdrehen und zur Selbstjustiz greifen.
    Dem wäre mit dem Pranger Tür und Tor geöffnet.
    Eine Tatsache die der Rechtsstaat beenden sollte. Dass das nur noch eine Farce ist, sah man an der Neuregelung zur Sicherheitsverwahrung.

    Diese Leute gehören aus dem Verkehr gezogen.

    Glaubt man Schwarzer, wären der Politik liebste Personengruppe betroffen. Gäbs dann häufiger Freisprüche?

  64. Nur Kinder die in Freiheit und Sicherheit normal erzogen werden sind die Garantie für eine gute Zukunft.Das ist eine grosse Aufgabe für alle Eltern und sie haben jede Unterstützung des Staates nötig.
    Wer Kinder misbraucht tötet ihre Zukunft und muss weg aus der Gemeinschaft.
    Wenn meinen Kindern so etwas passiert wäre, hätte ich am Gefängnistor gestanden und den entlassenen Sträfling in Empfang genommen.—
    Diese Tat kann man im Gefängnis nicht absitzen, sie ist ein lebenslänglicher Makel.

  65. Recht hat er!
    Kein Wunder das er in Kalifornien lebt. Selbst im uebelsten Viertel von LA ist man mittlerweile sicherer als in deutschen U und S Bahnen. Ich weiss in beiden Faellen, wovon ich rede.

    Amerikanische Verhaeltnisse? Ich wuensche sie Deutschland in Namen unser aller Sicherheit!

    Recht und Ordnung auch fuer Deutschland!

  66. Fernsehen scheint wieder interessant zu werden. Jedenfalls habe ich mir wegen dieses Till Scheiger Zitats „Unser Gutmenschentum kotzt mich an“ die zweite BILD meines Lebens gekauft. 60 Cent, die ich gern als Lohn für den Bild Kommentar über die (verfluchten)deutschen Richter gebe, die Intensivtäter auch nach 100sten Gewaltverbrechen wieder frei lassen. Danke Till, ich bin kein Fan, aber vielleicht werde ich einer.

  67. #10 Gustav Mahler

    Sie haben gut beobachtet! In der Tat kommen die Täter sehr häufig aus dem Familienkreis – nun ja, dem, was man heutzutage so „Familie“ nennt. Den von Ihnen beschriebenen Lebensabschnitts-Prolo, früher Stiefvater genannt, finde ich oft in den Krankengeschichten und Justizakten, wenn ich mich beruflich mit diesen ekelhaften Fällen beschäftigen muß.

    Die Kinderschänder sind aber nicht nur Gestalten aus der Hefe des Volkes, sondern durchaus auch wohlsituierte Akademiker oder Politiker (nicht ausschließlich Grüne …)usw.; man denke an die unsäglichen Geschehnisse in Belgien.

    Ein wesentlich ursächlicher Aspekt ist zweifellos die seit 68er-Zeiten gnadenlos vorangetriebene Hypersexualisierung der Gesellschaft, welche dem Publikum als „Befreiung“ verkauft wird, aber nur Teil des Programms zur systematischen Zerstörung kultureller Grundlagen, von Ehe und Familie usw. ist.

    Hier haben sich unzählige, veritable „Schreibtischtäter“ in Redaktionsstuben, in Politik, Lehramt etc. schuldig gemacht. Man möchte speien, wenn man sich dann die Ergebnisse durchlesen muß, wie z.B. die sichergestellte „Korrespondenz“ des erwähnten Lebensabschnittlers mit seiner 11-jährigen Stieftochter, in der er als „Wunschliste“ seine aus Pornos entnommenen Phantasien mitteilt … Ich schöpfe hier aus einem reichen Fundus tatsächlicher Fälle.

    Die Kinder sind in zweifacher Hinsicht Opfer: Einmal durch die übergriffigen Sexualtäter, zum anderen schon zuvor durch den teilweisen Verlust der Kindheit, wenn auch sie durch die Medien und inzwischen sogar von Staats wegen vorzeitig sexualisiert werden. Wen wundert es, daß schon vorpubertäre Mädchen in hurenhafter Attitüde auftreten, wenn sie durch „Jugend“zeitschriften (z.B. Schmutzblätter wie BRAVO)“aufgeklärt“ werden.

    Kinderschändung ist einer der ekelerregendsten Aspekte unseren an dunklen Seiten gewiß nicht armen, „freien“ Gesellschaft. Selbst Schwerverbrecher haben hier ein gesünderes Empfinden als perverse Grünen-Politiker (nicht nur Cohn-Bendit!). In der Knasthierarchie ist der Päderast bzw. Mädchenschänder der Tiefste in der Hackordnung, buchstäblich „der letzte Dreck“ – und das mit Recht!

  68. Hört, hört, sogar die selbsternannten Verteidiger der Grundrechte kennen ihre Grenzen.
    Wie oft lese ich hier, dass unsere Gründungsväter ihr Leben gelassen haben, um eine Gesellschaft zu errichten, die jeden Menschen gleich behandelt, die gleichen Rechte gewährt und, dass es gilt, diese um jeden Preis zu verteidigen?
    Aber natürlich wären hier alle sofort bereit, Freiheitsrechte einzuschränken und die Todesstrafe einzuführen, sobald es um Pädophile geht.
    Die Scharia verdammen aber sich bei Kindesmissbrauch sofort Mittelalterpraktiken zurückwünschen? Ihr seid Heuchler.

    Natürlich ist Kindesmissbrauch das mit Abstand widerwärtigste Verbrechen und natürlich ist es die allergrößte Herausforderung für die Justiz, eine angemessene Strafe dafür zu verhängen und Kinder vor weiteren Übergriffen zu schützen. Aber öffentlicher Pranger und Todesstrafe? Ihr macht es euch wirklich sehr einfach.

    Sogar ein Kinderschänder hat das Recht auf eine menschliche Behandlung. So schwer es auch fällt, das zu akzeptieren. Pädophilie ist schon seit Anbeginn der Menschheit vorhanden. Es ist nun mal eine Veranlagung, die sich bei allen Menschen, egal welcher Schicht und Herkunft, entwickeln kann. Damit muss sich eine Gesellschaft auseinandersetzen. Und nur eine starke Gesellschaft kann eine Lösung finden, die das Prädikat „Menschlich“ verdient.

    Nein, ich habe keine Kinder und nein, ich weiß nicht welche Emotionen man verspürt, wenn man immer wieder von schrecklichen Fällen hört. Aber in der Justiz dürfen Emotionen keine Rolle spielen.
    Und was wenn euer Sohn sich an Kindern vergreift? Würdet ihr ihm auch den Tod wünschen? Oder vielleicht doch auf einen fairen Prozess und jede erdenkliche Hilfe hoffen?

    Ihr könnt gerne aufgeben und euch noch so widerwärtige Bestrafungen ausmalen, ich werde weiterkämpfen. Für eine Gesellschaft, die seine größten Herausforderungen mutig annimmt und nicht die einfachste Lösung akzeptiert. Am Ende seid ihr doch auch nur Menschen, die sich das Recht nehmen wollen, über andere Menschen zu richten.

  69. „tiefgründig durchdacht ist sein Statement aber kaum. Im Internet es zu veröffentlichen.. wieso denn nicht alle Straftäter? Ich will auch wissen, wer Steuerhinterzieher ist, wer gewaltätig ist, Mörder und Betrüger.. alle sollen im Internet s…tehen. Wo kommen wir denn da hin? Das führt doch direkt zur Lynchjustiz. Was glaubt der wohl, wie lang ein “Kinderschänder”, der seine Strafe ausgessen hat, draußen noch überlebt, wenn die Nachbarschaft weiß, was er getan hat? Dann können wir unser Rechtsstaat inklusiv der Justiz ja völlig über Bord werfen.“

    mal abgesehen davon, dass es vom aufwand her übertrieben ist steuersünder etc. ins internet zu stellen, kann man diese auch nicht mit kinderschändern und vergewaltigern vergleichen. als steuersünder oder bankräuber schade ich keinem menschen direkt, sondern dem staat oder der versicherungsgesellschaft. als vergewaltiger habe ich ein direktes opfer vor mir, das ist moralisch schonmal n dicker unterschied. problematisch ist, dass solche leute nicht resozialisiert werden können, wenn jeder weiss, dass es sich um sexualstraftäter handelt. oder schlimmer: lynchjustiz eben. die alternative ist einen potentiellen rückfall in kauf zu nehmen.

    das es keine sichere statistik zur rückfällligkeit geben kann, sehe ich die sache so:

    jmd vergewaltigt und weiss was auf ihn zukommt, wenn er erwischtz wird
    –>
    jede strafe ist gerechtfertigt

    aber gut, eine datenbank über sexualstraftäter hätte ja auch negative folgen für andere personen….beispielsweise sinkende preise für häuser in entsprechenden gegenden etc.
    folglich wäre die logische konsequenz, dass solche leute nicht mehr freikommen dürfen.

  70. @ #1 tiny tim (03. Feb 2011 20:18)

    Sie liefern uns in anschaulicher Weise ein Beispiel für Zynismus, der sich nämlich dadurch auszeichnet, die Moralvorstellungen anderer ins Lächerliche zu ziehen, andere, die für Moralität, Achtung der Menschenwürde und des Lebens, z.B. gegen Islamofaschismus, eintreten und dafür kämpfen, herabzuwürdigen und damit zutiefst zu verletzen. Aber immerhin sind Sie so gnädig und erlauben uns, wachsam zu sein und unsere Kinder schützen zu dürfen, wodurch der Zynismus noch gesteigert wird und seinen Höhepunkt dann noch darin findet, dass Deutschland doch wichtigere Probleme hat, dass Kinder, die mehr und mehr geschändet werden, also doch gar nicht so wichtig sind.

    Leider läuft Ihr beabsichtigter Zynismus ins Leere und verliert jede Grundlage, weil nämlich Kinder die Zukunft Deutschlands sind, weil es nichts Wertvolleres als Kinder, die Leben bedeuten, gibt, weil – um bei Ihrer Logik zu bleiben, auch wenn diese bei Ihnen so weit nicht reichte – Deutschland ohne Menschen, ohne Kinder aufhört zu existieren, und auf diesem Weg befinden wir uns, scheint Ihnen aber entgangen zu sein. Aber dann lösen sich auch die größeren Probleme, die Deutschland Ihrer Ansicht nach hat, und zwar von ganz allein, nicht wahr? Kein Deutschland mehr, keine Probleme! Nun, so zynisch waren Sie nun leider doch nicht, sondern nur so dämlich wie ein schmarotzender Linker, der den Kapitalismus abschaffen will, aber dabei vergisst, dass er damit im Begriff ist, den Ast abzusägen, auf dem er sitzt. Fazit: Ich glaube nicht, dass Sie ein Kinderschänder sind, sondern nur ein „Toleranter“, der das alles gar nicht so schlimm findet, der ja auch den Islam gar nicht so schlimm findet, weil er ja tolerant ist. Und Deutschland hat doch größere Probleme…. drohende Klimakatastrophe, was? Aber die, die schweigen, waren schon immer die miesesten Arschgeigen.

  71. Einige haben es schon bemerkt, nun kann ich es auch nicht unkommentiert lassen:

    Das grossartige cineastische Satire-Zitat-Werk „Inglorius Basterds“ als „dümmlich und deutschfeindlich“ zu bezeichnen demonstriert auf peinlich-enttarnende Weise den engen Horizont des Schreibers. Einfach nur peinlich.

    Oder (in dubio pro reo) habe ich einfach einen -Tag übersehen?

  72. Das Problem an Inglorious Basterds ist doch, dass er nicht nur die SS als Nazis und Mörder bezeichnet (und diese dann nachher auch noch umbringt), sondern eben auch die Wehrmacht.

    Und ich wette dass hier fast jeder einen Vater oder Opa hat/hatte, der in der Wehrmacht war.

    Mein Opa war in der Wehrmacht, aber er war eigentlich Kommunist (ja, genauso schlimm ich weiß), und mußte(!!!) für Deutschland dienen, so wie eben viele andere auch.

    Deswegen hasse ich IB. Und von Nazis ist da übrigens auch kaum die Rede, bei Brad Pitts Monolog an die jüdischen Soldaten heißt es die ganze Zeit „die Deutschen haben dies, die Deutschen haben das“ – und das nervt mich, und deswegen finde ich den Film antideutsch höchsten Grades!

    Außerdem warte ich immer noch auf einen amerikanischen Hollywoodfilm, in dem der Genozid an den Indianern gezeigt wird…

  73. Habe eine Frage, ich finde Mädchen bestimmtes Alter mit Leggins und dünnen Beinchen Sexy aus, meine Frage; Bin ich psysisch Krank?

    oder

    Wenn die Mädchen bestimmetes Alter einen Kopftuch tragen, und ich finde die Mädchen sehen bescheuert aus, bin ich psysisch Krank?

    Nun zum Thema, hat wer schon mal vor einer Kamera die Wahrheit gesagt zB: „Ja,Sexuell missbrauch an Kindern ist harmlos/normal!“ Also ich kenne bis jetzt noch keinen der sowas gesagt haben soll…

    Aus dem Munde kommt immer eine andere Meinung raus als die eigentliche Meinung im Kopf…

  74. @ Thorsten M

    Haben Sie nicht auch diesen unsäglichen Bericht über

    „Vibrationen in der Bahn “ geschrieben ???

    Seit diesem Bericht kann ich Ihre Artikel nicht mehr lesen………….

  75. Wenn Til Schweiger mit diesem Beitrag indirekt zum „Islamkritiker“ gemacht werden soll, weil er das Wort Gutmenschen in den Mund genommen hat, überzeugt das nicht.

    Alle möglichen Leute sind „gegen Kinderschänder“. Und ein Schauspieler hat von juristischen Angelegenheiten sowieso keine Ahnung.

    Insofern darf Schweiger seine Meinung haben. Aber mit unserer Sache hat das nichts zu tun. Ergo ist das hier keine Meldung auf PI wert.

  76. War das nicht der Spinner, der vor wenigen Jahren noch Amerikas Konservative mit korantreuen Mohammedanern gleichgestellt hat? Wenns hochkommt, kann der doch nur von 12 Uhr bis Mittag denken, alles andere ist Beliebigkeit im Schatten des Zeitgeistes.

  77. @#84 Restauranttester:

    Ihre Meinung in Ehren, aber nennnen Sie mir eine im „Rampenlicht“ stehende Person, die sich traut sowas zu sagen.

    Des weiteren halte ich persönlich es für verabscheuenswürdig, das Personen wie Sie, diese rhetorische Leistung zu schmälern versuchen.

    Natürlich kann ich sagen was ich will. Deshalb bitte ich Sie zu einem Interview am Ende dessen ich Sie namentlich nennen darf.

    Ich bitte um Kontakt: coscast[at]gmail.com

  78. Ich frage mich die ganze Zeit:

    Welches krankes Hirn kann dem widersprechen, was der Herr Schweiger dort von sich gibt?

    Wie BESCHEUERT muss man sein um das noch zu kritisieren ?

  79. Alle Achtung, hätte ich dem Till Schweiger echt nicht zugetraut!
    Ach und übrigens: „Inglourious Basterds“ ist ein toller Film! Sind wir hier etwa bei Altermedia oder was?!

  80. Ich dachte immer, PI-Leser verteidigen unsere Demokratie und unsere Grundwerte – und zu letzterem gehört eben auch das Grundgesetz mit dem Recht auf Menschenwürde

    Grundgesetz – Art. 1
    (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
    (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

    Da Vergewaltiger nunmal auch Menschen sind, darf man sie durch öffentliches Anprangern nicht entwürdigen. Unser Justizsystem ist in manchen Fällen einfach Mist, aber die Chance auf einen Neuanfang soll auch diesen Menschen nicht verwehrt bleiben.

    Und bevor jemand fragt: Ich habe eine Tochter und bin mir den Folgen meiner Aussage durchaus bewusst. Für die Rechte, die heute im GG stehen, haben Generationen von Menschen dafür gekämpft; wir sollten sie nicht in einem Atemzug zunichte machen.

  81. MRK Artikel 7

    (1) Niemand darf wegen einer Handlung oder Unterlassung verurteilt werden, die zur Zeit ihrer Begehung nach innerstaatlichem oder internationalem Recht nicht strafbar war. Es darf auch keine schwerere als die zur Zeit der Begehung angedrohte Strafe verhängt werden.

    scheint PII zu sein
    @#93 Thorsson ich
    ja in den USA gibt es eine zentrale Erfassung von Sexualstrafräten leider wird dann nicht weiter differenziert so das durchaus 15 jährige Mädchen darin landen die nichts anderes gemacht haben als ihrem 16 jährigen Freund ein Nacktfoto von sich zuzusenden, da die Sexualstraftäterkartei auf Lebenszeit besteht, kann man da von einem versautem Leben ausgehen.
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/34/34005/1.html

    Virginia kriminalisiert fast die Hälfte seiner Teenager
    In dem US-Bundesstaat ist Personen zwischen 15 und 18 Jahren Vaginalverkehr erlaubt, aber Oralverkehr verboten

  82. Den Autor, der “Inglorius Basterds” als dümmlich und angeblich „deutchfeindlich“ bezeichnet hat, kann man nicht ernst nehmen!

  83. Ich kenne nur den Trailer zu “Inglorius Basterds”, und den fand ich selten dämlich, überzogen und fern jeder Realität.
    Zum Inhalt: In Nazi-occupied France during World War II, a group of Jewish-American soldiers known as „The Basterds“ are chosen specifically to spread fear throughout the Third Reich by scalping and brutally killing Nazis. (imdb.com)
    Klar, je brutaler, desto Zeitgeist. Der Erfolg dieses Machwerks verwundert mich nicht.

    #78 Heinz Peter   (03. Feb 2011 22:13)

    Aber natürlich wären hier alle sofort bereit, Freiheitsrechte einzuschränken und die Todesstrafe einzuführen, sobald es um Pädophile geht.

    Was meinst du denn, welche Rechte durch eine lebenslange Freiheitsstrafe eingeschränkt würden? 😉

    Aber in der Justiz dürfen Emotionen keine Rolle spielen.

    Das ist deine höchstpersönliche Meinung. Rache ist der subjektive Wunsch des Individuums nach Vergeltung, der nicht völlig ignoriert werden darf. Das germanische Recht, das Rache durchaus als legitimes Element der Strafe betrachtet, bildet tatsächlich bis heute eine der Grundlagen unseres Rechtssystems. Aufgabe der Justiz ist daher unter anderem auch, nach der Überführung des Täters Rache stellvertretend für das Opfer zu üben.

    Für eine Gesellschaft, die seine größten Herausforderungen mutig annimmt und nicht die einfachste Lösung akzeptiert. Am Ende seid ihr doch auch nur Menschen, die sich das Recht nehmen wollen, über andere Menschen zu richten.

    Herausforderungen annehmen? Bin dafür. Aber bitte nicht im Sinne des Täterschutzes!
    Der Täter soll massiv büßen für derartige Verbrechen. Mit 10, 15 Jahren Luxusknast ist es da nicht getan. Wer vermeiden will, dass der Einzelne das Recht in die eigenen Hände nimmt, muss eine Institution schaffen, die diese Aufgabe für ihn übernimmt und dabei auch die Interessen des Opfers berücksichtigt. Die einfachste Lösung ist daher eben nicht unbedingt die schlechteste. Der typische „Gutmensch“, der sich mit Wonne im intellektuellen Schlammloch suhlt und dabei nach Kräften versucht, die Untiefen des Stammtischniveaus zu umschiffen, dürfte damit allerdings ein Problem haben…

  84. #95 rheinhessie (04. Feb 2011 00:11)

    Immer diese dumme Paragraphenaufsagerei.
    Könnt ihr nicht einmal selber denken?
    Gesetze sind reine Interpretationssache und auch Artikel 1 kann beinahe beliebig interpretiert werden.

    Du glaubst mir nicht? Nun gut hier ein Beispiel:
    1975 behauptet das Bundesverfassungsgericht Abtreibung sei menschenunwürdig und setzt ein neues Gesetz von Willy Brandt außer Kraft.
    Heute ist das alles praktisch kein Problem mehr.
    In den 50ern dagegen hätte man sowieso noch ganz anders entschieden.

    Allein der Begriff „Würde“ musste erst einmal vom BVerG interpretiert werden. Man hat kurzerhand Kant zu Hilfe genommen. Steht das etwa im Gesetz?
    Mit Artikel 1 kann man beinahe alles rechtfertigen. Aktuelles Beispiel Burka-Verbot. Die eine Seite sagt es sei menschenunwürdig, die Burka zu verbieten, die andere Seite sagt es ist menschenunwürdig sie nicht zu verbieten. Und jetzt?

    Ich sage es ist menschenunwürdig (nämlich für zukünftige Opfer) stark rückfallgefährdete Sexualstraftäter wieder auf die Menschheit loszulassen so wie der EGMR das aktiv betreibt. Und schon gar nicht ohne die Bevölkerung vorher zu warnen.

    Ich verlange nicht, dass du mir zustimmst, aber ich würde mir schon wünschen, die Menschen würden selber nachdenken anstatt hier nur Paragraphen zu posten und dann auch noch zu meinen das wäre ein Argument an sich und ersetze die Argumentation!

  85. #95 rheinhessie (04. Feb 2011 00:11)

    Würde des Menschen, Neuanfang, zweite Chance… das klingt gut. Jeder macht schließlich mal Fehler, stiehlt, lügt, betrügt oder vergewaltigt eben kleine Kinder, das muss man völlig emotionslos alles gleich behandeln, jedenfalls dem Grunde nach… (Ironie aus.)
    Meiner Meinung nach hat jemand, der sich an Kindern vergreift, jegliche Würde bereits mit der Tat aufgegeben bzw. verloren, daher ist da auch nichts mehr, was angetastet werden könnte (allenfalls die Würde derer, die das Urteil sprechen und jener, die es vollstrecken).

  86. #95 rheinhessie (04. Feb 2011 00:11)

    Warum sollte jemand, der die Würde eines anderen Menschen in niedrigster Form verletzt hat, das Recht auf Wahrung der eigenen Würde haben?
    Derjenige, welcher Kinder schändet, hat seiner Würde letztendlich selbst geschadet!

  87. @Inter
    Ich bin auch ein riesiger Anhänger der Noch-Eine-Chance-für-Sexualstraftäter-Theorie.

    Und noch eine. Und noch eine. Und noch eine.
    Der gute Ronny ist auch bald an der Reihe.
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,513506-2,00.html

    In fünf Jahren wird geprüft, wie lange Rieken noch inhaftiert bleibt.

    Das war 2007.
    2012 kommt also der große Tag.
    Da müssen Gutachten gewälzt und höchst diffizile Entscheidungen getroffen werden.
    Vielleicht werfen sie auch eine Münze, wer weiß?
    Oder sie fragen gleich den EGMR…

  88. In der UdSSR hatte Sexualstraftäter oft einfaches Spiel weil Justiz und Polizei so korrupt und unfähig waren.
    Die Medien haben auch immer schön die Klappe gehalten, man wollte ja den sozialistischen Gesamteindruck nicht trüben.
    In der EUdSSR ist es heute nicht viel anders, wenn wir ehrlich sind.
    Die Polizei arbeit zwar höchst effektiv, dafür machen Justiz und Politik aber vieles, damit die Täter möglichst schnell wieder auf freien Fuß kommen.
    Die Bürger interessiert es damals wie heute nicht sonderlich, den es existiert das Gesetz der kleinen Zahlen: Die Chance, dass es einen selber betrifft, ist höchst gering.
    Mir tun nur die Opfer und ihre Eltern Leid, die das ganze Gutmenschentum letztendlich ausbaden müssen. Denn für die wenigen, die es betrifft, ist es die Hölle auf Erden.

  89. #36 Hayek (03. Feb 2011 21:00)

    Die Aussagen von Til Schweiger sind klasse.

    Die berühmt-berüchtigten Artikel von Thomas M. leider nicht so sehr.

    Immerhin ist es dieses Mal nur ein Ausrutschersatz und nicht wie die letzen Male ganze Artikel über onanierende Frauen im Zug und ein anderer Artikel, der mit Gott sei Dank gerade nicht einfällt.

    Du meinst wahrscheinlich Thorsten M.s Artikel über ein Schniedel-Magazin oder seine belehrenden Ausführungen darüber, wieviel der Mensch sich welche TV-Sendungen anschauen soll und überhaupt doch mehr mit „Nachbarn, Gemeinderäten und Pfarrern“ sprechen soll als im schlimmen Internet zu surfen.

    Die Aussage über Tarantino bewegt sich ungefähr auf dem Niveau der Ausführungen Linda Landauers über das angebliche Gutmenschentum im Heavy Metal.

    Wenn man von der Materie keine Ahnung hat, sollte man nicht unbedingt drüber schreiben.

    Mit diesem verquasten Zeugen-Jehova-Weltbild, das ja ohne diesen dozierenden Charakter nie auskommt, vergrault PI so gut wie jeden unter 50 und fast jeden unter 80. Dabei gibt es eine ganze Menge Leute hier, die wirklich was zu sagen haben, wie z. B. der Psychologe, der hier mal einen glänzenden Aufsatz über die psychoanalytischen Aspekte beim Kopftuchwahn geschrieben hat. Das war wirklich erkenntnisbringend.

  90. #104 Paula (04. Feb 2011 01:09)
    Ja genau die meinte ich.
    Die Erinnerung kommt zurück.
    Hilfe! 😉

    P.S. In der Realität sind Zeugen Jehovas ja ganz lustig. Ein Bekannter von mir, stürmt immer an die Haustüre wenn die klingeln und macht einen auf schwer psychotisch („Ich bin der Messias“) oder andere lustige Späße.
    Da kommen immer lustige Dialoge bei raus:

    „Nein, Jesus ist der Messias“

    – „Nein, ich bin der Messias“

    So kann das dann eine Weile gehen :mrgreen:

  91. Ach ja: und wenn man schon auf die angebliche Freundschaft Schweigers zu Osmani „zu sprechen“ kommt, dann sollte man schon mehr zu bieten haben, als einfach nur Gerüchte zu streuen: entweder man hat Details dazu, die jedem Faktencheck standhalten oder man sollte es lassen.

  92. Irgendwie ziemlich lächerlich und primitiv, Kommentator #1 tiny tim hier jetzt eine pädophile Neigung zu unterstellen.

    #8 Justinianus (03. Feb 2011 20:27)

    An das Thema kann man gar nicht emotional genug herangehen.

    Nein, umgekehrt wird ein Schuh draus: In einem Rechtsstaat hat Emotionalität in der Rechtsssprechung nichts verloren, sonst geben wir ein wichtiges Merkmal der westlichen Welt auf.

    OnTopic:

    Das Thema Kinderschänder ist nunmal eines, mit dem billig Quote gemacht wird. Der Seitenhieb auf die unsägliche RTL2-Sendung ist angebracht gewesen, denn da hat sich mal wieder herauskristallisiert, zu was man dieses Thema instrumentalisieren kann: Hier kamen allerhand „große Leute“ wie unser Innenminister zu Wort, die für Einschränkungen der Freiheit, mehr Überwachung der Onlineaktivitäten der Bürger etc. geworben haben. Schön unterstützt mit trauriger Musik, schön eklig nachgesprochenen, erfundenen Dialogen und allgemeiner Panikmache.

    Leute, erkennt folgendes: Dieses Thema wird instrumentalisiert. Wenn man es schafft, dadurch Mechanismen zur besseren Überwachung (natürlich nur alles „zum Schutz unserer Kinder“) zu etablieren, werden diese als nächstes auch für andere unliebsame Dinge, wie zum Beispiel das Äußern der falschen politischen Meinung, benutzt werden. Und das doppelt perverse ist, dass das Leid von Kindern zu diesem Zweck ausgenutzt wird.

    Der weitere Hinweis Timmys, dass 90% der Missbrauchsfälle innerhalb der Familie vorkommen, ist richtig. Ihm zu unterstellen, er würde das dann als weniger schlimm darstellen, ist absurd. Solch eine Aussage ist entweder ziemlich unreflektiert oder eine ganz linke Tour des Diskutierens.
    Der Punkt an der Sache ist, dass der Fall des im Busch lauernden Vergewaltigers eben sehr selten ist, aber als Schreckensbild gut taugt, um den Leuten damit Entzug von Bürgerrechten und Freiheit schmackhaft zu machen.

  93. #9 MiamiDexter
    (03. Feb 2011 20:27)

    Landtags-FDP: Islamische Gemeinde Penzberg ist “sehr offen”
    Penzberg – Die Islamische Gemeinde Penzberg erhält im Kampf gegen die Erwähnung im Verfassungsschutzbericht Unterstützung von der Landtags-FDP.

    Der FDP-Landtagsabgeordnete Georg Barfuß spricht sich ja auch für die Einführung der Scharia aus.

  94. Ich möchte nicht wissen, wo Sexualstraftäter wohnen, ich möchte sie im Gefängnis sehen und zwar so lange, bis sie zu alt oder zu krank sind um noch jemandem zu schaden.
    Daddy 0., Sie stehen auf 13 und 14-jährige Mädchen?Die sind nach dem Gesetz noch Kinder.Kommt daher Ihr Nick?
    Mir ist vorhin Ernest Bornemann eingefallen, ein „Sexualwissenschaftler“, der ein Buch mit dem Titel „Die Sexualität de Kindes“ geschrieben hatte.Noch vor seinem Tod, 1995, gab es Nachrichten darüber, dass er pädophil war.Bei Google findet man bezeichnenderweise fast nichts über ihn.
    Was das Thema Pädophilie angeht, sollen wir viel sensibler sein, dazu gehört auch, (kleine) Mädchen nicht wie Lolitas rumlaufen zu lassen.Wer mit 9 Jahren „Bravo“ ließt, der weiss schon mehr als mancher Erwachsene.Es ist bekannt, dass sich schon Grundschüler Pornos auf Handy und PC anschauen.
    Aber wie weit sollen wir gehen? Schliesslich hat schon Siegmund Freud von der Sexualität des Kindes gesprochen.Ich würde gerne eure Meinung dazu hören.

  95. Viel länger als knappe 2 Minuten war der Beitrag!!!
    Ab der 60. Minute bis zum Ende der Sendung (ca. 70. Minute). Zu sehen bei zdf.de Mediathek. Denn er hat noch viel mehr pi dazu gesagt!

  96. Bei dem o.g. Videoausschnitt ist mir das betretene Gesicht von Markus Lanz aufgefallen.
    Er ist auch so ein stromlinienförmiger Karrieretyp, der sich sicher Gedanken um seine Sendung gemacht hat, obwohl er ja auch einen kleinen Sohn hat.

  97. @ Hayek

    Der Vorteil von PI ist eigentlich, dass es hier so viele unterschiedliche Typen gibt – von den Zeugen Jehovas bis zu Wacken-Freaks ist hier ja alles vertreten.

    Nervig wirds immer dann, wenn Leute meinen, ihr eigener Lebensstil sei der einzig akzeptable und die dann meinen, sie müssten diesen um allgemeinen Standard erklären und alles andere sei halt verderbt und führe auf direktem Wege in die Hölle. Die sind näher an den Islamo-Spinnern dran als sie selbst merken.

    Und was halt auch nervt ist, wenn Leute über Themen schreiben, von denen sie im Grunde überhaupt keinen blassen Schimmer haben, sondern nur um fünf Ecken mal was gehört haben. So nach dem Motto „Weiß doch jeder, dass die Besucher der Loveparade pausenlos Orgien machen“.

  98. Von Til Schweiger hätte ich so einen Lichtblick kaum erwartet. Und dass er explizit den „Gutmenschen“, die in den Medien klar die Gesinnungshoheit besitzen, eins reindrückt, ist super.
    Wenn Paula hier gerade meint, bei PI seien Zeugen Jehovas vertreten, ist das wohl nur ihrer genialen Auffassungsgabe aufgefallen.

  99. #23 Thorsson (03. Feb 2011 20:43)
    Was brabbelt Ihr das jetzt kaputt ?

    Habt Ihr Die Gesichter der Gutmenschen gesehen ?

    ALLEINE DAFÜR ziehe ich meinen Hut vor dem Herrn Schweiger!

    Vielen Dank Till Schweiger
    @@
    Ausgezeichnet erkannt Thorsson, sehr erfreulich das du das ,so geschrieben hast. 🙂
    Ich möchte nochmal auf die Zwischentöne aufmerksam machen…….Schweiger hatt mehr als deutlich das gesamte Gutmenschentum angeprangert, was wohl selbstverständlich auch unser Begehren hier mit einschließt. 💡
    Er sagte eindeutig…….Gutmenschentum ❗

    Zum Film Inglourius Bestards, erstens einmal ist das ein Film, dabei auch noch ein sehr guter…..und wo soll der deutschfeindlich sein?
    Er stellt durch Waltz als Oberst Lada sogar dar, das es eine geistige und strategische Überlegenheit gab in seinen Wirken.
    Seine Erfolge damit, kann man natürlich bewerten wie es in der Natur der Sache ist.

    Es ist halt ein fiktiver Film mit historischen Hintergrund, mehr nicht, aber auch nicht weniger, der Film ist nämlich gut. 🙂

    Zu den Gutmenschen, ich bin der festen Überzeugung, das Schweiger ganz allgemein dieses unselige Gutmenschentum in Deutschland und in Europa anprangern wollte. 💡

    Wie ich das hier vor Ort feststellen kann, ist ihm das auch gründlich gelungen. 😀

    Gruß

  100. Manohman…bin Ich hier noch richtig?

    Da wird ein Schauspieler zum neuen Messias hochgejubelt nur weil er sagt was sowieso jeder denkt.
    Wenn er so ein Bessermensch ist frage ich mich warum er mit so einem „Populistischem“ Thema ausgerechnet kommt wenn er seinen neuen Film promotet?

    Und hier wird die Todesstrafe für eine bestimmte Klientel gefordert, an den Eiern aufhängen, kastrieren, aufhängen und was weiss Ich noch…

    Ich weiss nicht wie lange ich noch bei Pi dabei bleiben werde denn was in meinem vorherigem Absatz steht ist nix anderes als die Islamische Scharia, genau diese Scharia die alle User hier sonst verabscheuen und kritisieren!

  101. Wer Kinder hat, der hat die Botschaft verstanden. Die kinderlosen Kinderhasser sollten einfach die Klappe halten. Die einzigen, der euch im Alter besuchen sind die Gicht und Demenz.

  102. „#10 GustavMahler (03. Feb 2011 20:29)

    @1 Kleiner Tim

    Du irrst; was allerdings sehr häufig vorkommt, ist Mißbrauch der Kinder durch sogenannte Stiefväter, bzw. Lebensteilzeitabschnittsprolos: 🙂

    Mutti schießt mit ihren Kindern den leiblichen Vati in den Wind und weil abends die Muschi juckt, braucht sie unbedingt einen neuen Hirsch und der kommt oft aus der Gosse. 🙂

    Wenn man die entsprechenden Zeitungsmeldungen aufmerksam liest, kommt man sehr schnell darauf.“

    Den Kommentar muß man sich merken, Daumen hoch 😉

  103. #116 Knut22 (04. Feb 2011 05:41)
    @
    Hallo Knut, lege dein Augenmerk mal auf seine Aussage………*Das deutsche Gutmenschentum*……er hatt da mehr angeprangert als Kinderschändung, sondern das Gutmenschentum im allgemeinen, zwischen den Zeilen dürfte es zu verstehen sein!

    Tipp:…..degenerierte Staatsanwälte und Richter hierzulande. 😉

    Gruß

  104. #117 Knut22

    Das kapiert halt hier nicht jeder dass die Einführung von „korperlicher Züchtigung“ und „Todesstrafe“ genau die Folge der Scharia-Rechtssprechung ist.
    Das ist auch schwierig zu vermitteln weil wir ja die Guten sind und es nur gut meinen…

  105. #1 tiny tim (03. Feb 2011 20:18)
    Diesen Kommentar hätten sie besser nicht einmal gedacht! Ganz grob gesagt: „Nach psychologischen Erkenntnissen ist ein Pädophiler in seiner Sexualität auf dem geistigen Zustand eines kleines Kindes, daher gelingt es ihm sehr gut, sich auf Kinder einzulassen und ihr Vertrauen zu gewinnen. Anscheinend gelingt es ihnen sehr gut, sich in die Täter zu versetzten, was mich wiederum nachdenklich macht. Kinder brauchen einen bedingungslosen Schutz! …und nur weil es ein Onkel ist, der sich an einem Kind vergreift, ist es nicht mehr oder weniger zu verfolgen und zu bestrafen.

  106. #95 rheinhessie (04. Feb 2011 00:11)
    Welches GG meinen sie? Das, das uns von den Alleierten vorgesetzt worden ist? Das, das seit dem 18.07.90 also seit 11 Jahre unsere Verfassung ersetzt? Das GG, aus dem Artikel gestrichen werden, wenn sie „nicht mehr zeitgemäß sind“? Weder sie noch ich noch sonst irgendwer hat für dieses Grundgesetz gekämpft, WIR haben es bekommen. Ja, wir haben weitaus größere Probleme, nämlich unsere Demokratie, die keine ist; unser Staat, der keiner ist; der Plan einiger geistig verwirrter ICH-WILL-DIE-WELT-BEHERRSCHEN-ARSCHLÖCHER Deutschland und Europa zu durchlöchern wie einen Schweizer Käse? Informieren sie sich doch mal über unseren „Staat“ dann werden sie schon sehen, welche Probleme wir wirklich haben.

  107. #97 Marquis (04. Feb 2011 00:26)
    Obwohl ich ein großer Tarentino-Fan bin, hat mir dieser Film auch nicht gefallen. Ich würde ihn auch eher als „Mist“ einstufen. Ob der Film jetzt gut ist oder schlecht, ist eine Sache, die jeder für sich entscheiden sollte. Bitte achten sie die Meinung anderer, auch wenn sie nicht ihrer entspricht.

  108. Leider viel zu spät, aber ich kann mir die Kommentare nicht verkneifen.
    Diesen M.Lanz kann ich nicht für voll nehmen und verzichte daher auf seine Sendungen. von Till Schwieger bin ich positiv überrascht, hätte ihm das nie zugetraut. Ich bin der Überzeugung, daß er mehr gesagt hat, als er mit Worten ausgedrückt hat. Das Wort „Gutmenschen“ in seinem Wortschatz zu haben, und es zu gebrauchen, läßt hoffen.

  109. Im Bezug auf Pädophilie wird von verwirrten Menschen ganz offen Stellung bezogen.
    1. Alles, was „Sozial“ studiert hat, dazu gehört auch Pädagogik nimmt sich extreme Ansichten zum Vorbild. Wir leben in einem Lande mit germanisch-keltischer-christlicher-jüdischer Tradition. Unser Ethikverständnis ist eigentlich vollkommen klar, wird aber durch solche Leute wie sie bei den Grünen zu finden sind, ganz offen in Frage gestellt.
    „lieben kuscheln schmusen“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Debatte_um_Abschaffung_des_Sexualstrafrechts_in_Deutschland
    2. Juristen sind unser Niedergang.
    Welcher Richter ist verfassungsmäßig als Richter eingesetzt worden??
    Da sitzen ein paar Juristen in einem „Verfassungsgericht“ obwohl sie wissen, das wir keine Verfassung haben, nur ein Hurengesetz, das bei Bedarf mal schnell geändert wird.
    Es ist schon eine Schande, wenn in einem Lande die Justiz die größten Verbrechen begeht.
    Wer die Wahrheit nicht kennt,
    ist nur ein Dummkopf.
    Wer sie aber kennt,
    und sie eine Lüge nennt ist ein Verbrecher.
    (Bertholt Brecht)
    Um zum Thema zurückzukommen:
    Die Organisation ProFamilia bringt Broschüren heraus die sich mit Sexualerziehung befassen.
    Google eingeben
    „lieben kuscheln schmusen“
    Dieses Machwerk fordert alle Pädophile heraus „Erzieher“ zu werden.
    Ach ja, man soll sich von dem Pro vor dem Familia nicht täuschen lassen. Diese Leute reden von Familienplanung, also SEX ohne Folgen. Dies ist auch der Sinn der „Aufklärung und Sexualerziehung“ im Kindergarten!!!!!!
    Da schweigen die Juristen, da gibt es keine Debatten und Proteste. Ein paar Leute aus der 68er Bewegung versauen ein ganzes Land. Bestes Beispiel für diese Leute ist der Rainer Langhans; verschrobene Ideen, aber niemals im Leben auch nur zwei Steine aufeinander gesetzt (Gearbeitet)

  110. @KDL

    Zu Quentin Tarantino und sein „Inglourious Basterds“: Ich bin großer Filmfreak. Von daher müsste mir eigentlich zwingend Tarantino gefallen.

    Wie kommen sie denn zu einer solchen Gleichung?

    Bin auch ein grosser Filmfreund und mag Tarantinofilme nicht wirklich. Pulp Fiction war damals noch ein bisschen innovativ und frisch aber damit hat sichs auch.
    Wie man bei Inglorious Basterds zum Schluss „Deutschenfeindlich“ kommt ist mir aber schleierhaft.

  111. Wutausbruch? Also ich glaube die meisten haben einen Wutausbruch von Till Schweiger noch nicht erlebt. Oder um es mit seinen Worten zu saqen, haben keine Phantasie sich einen solchen vorzustellen.

    Er hat ganz sachlich und sehr beherrscht das richtige zum richtigen Zeitpunkt gesagt.

  112. @#125 Thomas A.

    „Inglourios Basterds“

    Das ist ähnlich wie Apocalypse now. Für viele der Kriegfilm schlechthin. Für viele andere aber ein grausames Bild eines sinnlosen Krieges. Sympthomatisch ist da die Szene des Hubschrauberangriff auf ein Dorf untermalt mit Wagner! Geil sagen die einen! Schrecklich sagen die anderen, die inmitten des Dorfes die Schulkinder umher rennen sehen,

    Gerade die Szene in Inglorious Basterds wo der „liebe“ Brad Pitt den Deutschen Soldaten das Hirn rausprügeln läßt ist ein hervorragendes Bildnis für das Dilemma des deutschen Soldaten. Einem mörderischen System/ Tyrannen dienen und im Angesicht des unausweichlichen Todes sich wie ein Siegfried aufspielen und sterben.

  113. Ich fand Inglourious Basterds einfach grandios!!! Super Film! Bin jedoch Österreicher und nicht so schnell beleidigt wie ihr Deutschen…

  114. Ich bin Patriot, kein Nazi. Ich finde auch, dass Filme, bei denen ich mit denen mitfiebre, die Deutsche abknallen, keine für die „seelische Gesundheit“ gute Filme sein können. Egal, was vom historischen Kontext sonst zu halten ist. Mag es der eine oder andere hier entspannter sehen, aber einem Volk, dass sich so wenig selber leiden kann, tut dieses Tarantelkino einfach nicht gut, abgesehen auch davon, dass nicht jeder „Actionkino“ mögen muss…

    Ansonsten geht es hier doch eigentlich um eine sehr ernste andere Geschichte, als Kino, dachte ich?!

  115. #129 Reconquista2010

    Ich bin Patriot, kein Nazi.

    Da reicht die Aussage „Ich bin Patriot“!

    Ein Nazi, der auf unsere Verfassung scheißt, kann nie und nimmer ein Patriot sein 😉

    Solange wir unentwegt bei jedem Satz den wir sagen für unsere links verbrecherische Meinungselite vorab entschuldigen etwas zu sagen was ublicherweis sofort als Rechtspopulismus abgetan wird, ist jede Diskussion ein Kampf gegen Windmühlen.

  116. @#131 Columbin

    Das ist immer ein Problem eines Artikels zu einem Thema, zu einer Aussage. Man verliert sich in Diskussionen und Verweisen. Es geht hier nur um seinen Kommentar in der Sendung bei Markus Lanz.

    Und im übrigen hat keiner von uns Till als neuen Bundeskanzler vorgeschlagen!

  117. @#130 Platow

    oh verdammt..ich schrieb Verfassung. Mal sehen wie lang es dauert bis der Erste meckert, dass wir ja gar keine Verfassung haben..

  118. #125 Thomas A.

    Ganz einfach: Ich komme zu dieser Gleichung, weil Tarantino von nahezu sämtlichen Filmkritikern in den Himmel gelobt wird. Oder anders ausgedrückt: Wer die Filme von z.B. Kurosawa, Truffaut, Chabrol, Tarkovsky, Bergman, Buñuel nicht mag, wird nicht als echter Filmfreak/Cineast anerkannt (immerhin gefällt mir das Meiste, was die aufgeführten Herren gemacht haben 😉 ).

  119. #133 Platow (04. Feb 2011 10:02)

    Was wollen Sie mir mit diesem Wortgeklingel sagen? Til Schweiger äußert sich beleidigend über US-Republikaner respektive die „religiöse Rechte des Mittleren Westens“ und positioniert sich gegen Kinderschänder – weil dies in Deutschland gut ankommt. Punkt.

  120. @#78 Heinz Peter (03. Feb 2011 22:13)

    Nein, ich habe keine Kinder und nein, ich weiß nicht welche Emotionen man verspürt, wenn man immer wieder von schrecklichen Fällen hört. Aber in der Justiz dürfen Emotionen keine Rolle spielen.
    —————-

    Zwei Möglichkeiten, Herr Peter:

    – Entweder Sie kennen „die Justiz“ nur aus theoretischen Traktaten (keine juristische Fachlitaratur, eher Geschreibsel für Pädagogen oder Sozialarbeiter o.ä.), und glauben völlig unkritsch an die darin aufgestellten Postulate, die wenig mit der Wirklichkeit zu tun haben,

    – oder Sie stehen der Justiz sehr nahe, sind selbst envolviert und reden sich ein, das „Emotionen in der Justiz keine Rolle spielen dürfen“, u.U. aus psychischem Selbstschutz.

    Tatsächlich ist Ihre Behauptung weltfremden Unfug.
    Jeder einigermassen fähige Verteidiger oder Staatsanwalt spielt (bei geeigneten Fällen) auf der Klaviatur der Emotionen, gerade wenn Laienrichter (Schöffen) am Verfahren beteiligt sind.
    Jeder seelisch gesunde Richter ist bei besonders schlimmmen Taten auch noch nach langerjähriger Dienstzeit menschlich beeindruckt, er zeigt es nur nicht offen.

    Schweiger hat wohl zumindest in einem Punkt Recht: Es gibt in D sog. „Intellektuelle“, die im Ernst glauben, ihr zusammengelesenes Halbwissen sei besser geeignet, gesellschftliche Probleme zu lösen, als die Lebenserfahrung von Generationen dieses vermag.

    Die Hybris der Bücherwürmer, gewissermaßen.

  121. @KDL

    Ach so. Ja, die Heiligen Kühe der Filmszene/Industrie :-). Wobei ich denke, dass Tarantino dort nicht (mehr) unbedingt dazugehört. Seine Filme sind wohl zu einfach gestrickt. Ein leicht verständlicher Film wird eher kritisiert. Wohl weil sich der Kritiker nicht den Vorwurf gefallen lassen muss, den Film einfach nicht verstanden zu haben. Deshalb werden z.Bsp David Lynchs Filme kaum kritisiert 🙂

  122. #134 Platow (04. Feb 2011 10:04)
    #130 Platow (04. Feb 2011 09:44)
    Ausser mir ist das wohl niemandem aufgefallen, aber sie haben ihren Irrtum schon korrigiert. Leider ist das eine Falschaussage, ich würde mich mehr darüber freuen, wenn wir eine Verfassung hätten. Es interessiert die Meisten hier, ob diese Tarrentinofilm gut schlecht oder sonstwas ist. Das wahre Thema interessiert hier längst niemanden mehr.

  123. Thorsson, Sie Großmaul, lernen Sie erstmal richtig schreiben, bevor Sie hier das große Wort schwingen. Beleidigen ist keine Kunst, das kann jeder, auch Kleingeister wie Sie!

    „Gegen Kinderschänder“ ist JEDER in diesem Land und auf der ganzen Welt! Hier das Wort „Gutmensch“ zu gebrauchen, dafür braucht es so viel Mut wie den Papst oder George W. Bush zu kritisieren.

    Der einzige vernünftige Kommentar in diesem Strang ist: #1 tiny tim (03. Feb 2011 20:18)

    „Ach ja, die bösen Kinderschänder… ich kann diese reaktionäre Hängt-ihn-höher-Selbstjustiz-Hysterie nicht mehr hören. (…)“

  124. #148 Restauranttester (04. Feb 2011 11:37)

    Natürlich sind unsere Kinder das Wichtigste, denn die machen schliesslich Deutschland in der Zukunft aus.
    Für was arbeiten sie denn dann und rackern sich täglich ab, wenn nicht für sie ?

  125. #4 abili

    Es ist schon witzig zu sehen, wie einige Leute einen Blog erstellen, diese mit Falschinformation füttern und später als die Quelle angeben. Ts ts ts

  126. Als Schweizer fällt mir schon auf, dass Deutschland dank gezielter Linksdrallpoltik unter Mithilfe der Medien zu einem Staat verkommen ist, wo Bürger jahrzehntelang mit Nachdruck auf politisch korrekte Meinungsäusserung getrimmt wurden und auch die Union hat da munter mitgemacht. Das hat mitunter auch massive Auswirkungen darauf, was du im Betrieb oder unter Kollegen zum besten gibst. Eine üble Entwicklung, die aber doch immer mehr ins Wanken kommt. In der Schweiz sind jüngst von Linksparteien aber auch von den Mitteparteien auch wieder Begehren gekommen, man möge doch gut miteinander reden und weniger polarisieren in der Meinung, man solle gewisse Dinge nicht beim Namen nennen, die der politschen Korrektheit nicht entsprechen. Aber die haben die Rechnung ohne den Wirt (das Volk) gemacht.

  127. #137 Hobbes (04. Feb 2011 10:27)

    Vielen Dank für ihre Ausführung, Sie untermauern meinen Standpunkt sehr gut.
    Ich schrieb: „In der Justiz dürfen Emotionen keine Rolle spielen“. Dass dies nicht der Realität entspricht, ist mir durchaus bewusst. Und genau daraus ergeben sich ja auch eine Menge Probleme.
    Es sind doch schließlich immer wieder Richter und Schöffen, die sich von ihren Emotionen leiten lassen, wenn sie jugendliche Straftäter, meist aus dem islamischen Kulturkreis, vor sich haben. Mit dem Verweis auf eine „schwere Kindheit“ werden brutale Schläger immer wieder auf die Gesellschaft losgelassen oder auch noch auf Erholungsurlaube geschickt. Dass diese Verbrechen so häufig ungesühnt bleiben, empfinde ich als zutiefst unmenschlich.
    Umgekehrt wäre es aber genau so unmenschlich. Nur weil man einen Kinderschänder vor sich hat, darf man nicht jedes Augenmaß verlieren.

    Und ich kann Sie beruhigen. Ich kenne mich durchaus ein wenig mit juristischer Fachliteratur aus. Allerdings nur in meinem Arbeitsgebiet (Medienrecht). Von Strafrecht hab ich nicht den blassen Schimmer.
    Mir ist aber schon bewusst, wie hanebüchen und realitätsfern diese Gesetzestexte häufig sind. Dennoch liegt es mir fern, sofort den Holzhammer anzusetzen. Gesetze zu entwerfen, die sowohl die berechtigten Anliegen der Bevölkerung respektieren und Straftäter dabei immer noch menschlich behandeln, ist eine ungeheuer schwere Aufgabe. Und man muss sich nun mal damit abfinden, dass man diese „Intellektuellen“ für diese Arbeit benötigt. Der durchschnittliche Dorftrottel wird das nicht ohne Weiteres fertigbringen.

    Es tut mir leid, wenn ich in meinem ersten Kommentar etwas über die Strenge geschlagen bin. Aber es ekelt mich einfach zutiefst an, wenn „zivilisierte“ Menschen mit glühender Begeisterung die Todesstrafe und Folter fordern.

  128. Was Til Schweiger betrifft, kann ich mich sehr gut erinnern, dass er mir sehr unangenehm durch dümmliche „amerikakritische“ Aussagen aufgefallen ist, obwohl er meines Wissens Jahre in Holliwood verbracht hat.
    Man kann bestimmt diese Aussagen googeln. Habe jetzt aber keine Zeit…

  129. @ La ola

    Wenn Paula hier gerade meint, bei PI seien Zeugen Jehovas vertreten, ist das wohl nur ihrer genialen Auffassungsgabe aufgefallen.

    Wenn Du auch nur ansatzweise so etwas wie „Auffassungsgabe“ hättest, dann würdest Du hier mal hinter die ein oder andere Anzeige gucken und Dich mal durchklicken, wer sich da teilweise dahinter verbirgt und wie dort manche Themen, die hier immer wieder als Artikel erscheinen, kommerziell-religiös vermarktet werden.

    Ich mache das niemandem zum Vorwurf, aber man sollte sich einfach bewusst machen, DASS ES SO IST.

    Es ist im Übrigen auch nicht anders als bei anderen Medien: man ist von Einnahmen abhängig und muss daher anscheinend inhaltlich bestimmte Kompromisse machen. Zumindest wäre es komisch wenn es anders wäre. Das ist schade, aber wahrscheinlich unvermeidlich. Leute, die Geld locker machen, erwarten auch etwas im Gegenzug, das ist bei Aktionären nicht anders als bei Medienkonsumenten.

  130. man möge doch gut miteinander reden und weniger polarisieren in der Meinung, man solle gewisse Dinge nicht beim Namen nennen, die der politschen Korrektheit nicht entsprechen

    Ein falscher Friede, der nur dem Feinde hilft und, wenn nicht schleunigst umgesteuert wird, in der Friedhofsruhe enden wird:

    Deutschland hat sich still und leise entsorgt.

  131. Die „Zeugen Jehovas“ kann man uebrigends wunderbar, online nach Hause ordern.
    Die sind sogar ziemlich puenktlich 😉

  132. Ich sags euch ehrlich Leute

    Selbst als Deutscher muss man vor der Dummhei und der daraus resultierenden Boshaftigkeitt eigener Landsleute Angst haben.

    Das war schon zur Hitler Zeit so und das gilt auch bis heute.

    Mir ist einfach unerklärlich, warum Deutsche nicht endlich klüger werden, die Chance hatten sie dazu, aber offenbar wurde sie hier nicht genutzt.

    Deshalb gibt es auch wieder Chancen für ein Totalitrismus in Deutschland, wie er sich schon jetzt wieder abzuzeichnen beginnt, indem Leute niedergeschrien und öffentlich fertig gemacht werden.

    Wehret den Anfängen !

  133. WOW, danke für die sehr deutlichen Worte.
    Exakt auf den Punkt gebracht!

    Nicht nur Sarrazin hat Recht, auch Til Schweiger, der nicht mehr schweigt 🙂

    Im Buch „unter Linken“ ist eine ganze Abhandlung über die linke Denke, die diese abstruse Täterverhätschelung möglich macht!
    Die sind dermassen krank, das ist schon pathologisch.

    Es ist höchste Zeit, daß sich hier was ändert.
    Die Linken schaffen nicht nur Deutschland ab, sondern unsere ganze Zivilisation!
    DAS ist einmalig in der Menschheitsgeschichte.

  134. Mal eine Frage Herr Schweiger, warum sollten nur Kinderschänder ins Netz gestellt werden und nicht auch alle anderen Verbrecher, bei denen ebenso die theoretische Gefahr der Wiederholung einer Straftat besteht? Also auch Betrüger, Diebe, Räuber, Vergewaltiger, Steuerhinterzieher, Schwarzarbeiter, Schwarzfahrer, Wirtschaftskriminelle, Schläger, Mörder, Alkoholfahrer, Flenzburg-Sünder, Falschparker, Zechpreller/Mundräuber, Mietnormaden, Nicht-Mülltrenner, säumige Schuldner, „Rechte“, PI-Blogger, Drogensüchtige, Harz-IV’ler, Schwule, „Pro“-Partei-Mitglieder, Bordellbesuchern, Islamphobiker, GEZ-Verweigerer, Atheisten, verdummt-wichtigtuerische Schauspieler und sonstiges Gesocks und Gesindel? Wäre ja mal ein Vorschlag, damit man auch ganz, ganz genau weiß, mit welchen zwielichtigen Gestalten man sein ehrenwerters Haus, bzw. sein Wohnviertel teilen muss.

    Disclaimer: Achtung Ironie.

  135. #162 Medley

    Gegenfrage:
    Wie hoch ist der Schaden eines Sexualverbrechens?

    Wie hoch ist der Schaden für den Staat?

    T.Schweiger erzählte von einer Phantasie, spiele sie durch und wäge erneut ab.

    Jetzt kennst du die Gründe unseres Staates.

    Ich wäre für ein solches System (ohne Registrierung Einblicke)!
    „Komm, wir spielen Katze und Maus.“

  136. Till Schweiger war sich aber zu schade im Film von Steven Spielberg „Save Private Ryan“ einen deutschen Soldaten zu spielen, der von den Amerikanern scheinhingerichtet werden sollte.

    Das war eine Entscheidung gegen den Mainstream, da in den amerikanischen Kriegsfilmen nur noch deutsche Soldaten als Schießbudenfiguren vorkommen, mit denen man ohne Rücksicht auf das Kriegsvölkerrecht verfahren konnte.

  137. @Atom

    Sorry. Keine Ahnung was du mir sagen wolltest. Werd mal präziser.

    Generell, das „in’s Internet stellen“ gleicht so ziemlich einem modernen mittelalterlichen Dorfpranger. Derjenige, der damalig an solchem gekettet wurde, der musste mutmaßlich danach das Dorf wechseln. Wer heutzutage ins globale Dorf(Internet) gestellt wird, kann indess nur noch darauf hoffen, dass außerterrestrische Welten entdeckt werden, in die er auswandern kann. Sicher stimmt es, das Anonymität di Kriminaliät enorm fördert. In kleinen Städten oder auf dem Land werden kaum Verbrechen begangen. Sicher nicht, weil die Leute dort, genetisch bedingt, ehrlicher und guter sind, sondern vielmehr, weil es dort A) weniger Möglichkeiten gibt kriminell zu werden und B) weil die soziale Kontrolle im begenzteren Umfeld viel, viel höher ist. Wer dort strafällig wird, der ist anschließend sozial total isoliert, ein Paria, mit dem niemand mehr was zu tun haben will. Und genau das ist auch das Problem. Was soll aus einem Kriminellen werden, der aufgrund eines virtuellen Online-Prangers von allen gemieden wird? „Resozialisierung“ ist ein extrem überstrapazierter und missbrauchter Begriff. Nur hier hat er tatsächlich seine Berechtigung. Wer nicht will, das Leute die Möglichkeit haben sich wieder einzugliedern, der muss sie schlussfolgerlich in einer Parallelwelt namens Dauerknast unterbringen, ua. mit sämtlichen negativen finanziellen Folgen für uns alle, denn diese Leute müssten ja schließlich vollversorgt werden, und das ein Leben lang. Zudem was würde so eine Internetveröffentlichung eines Sexualstraftäters schon präventiv bringen? Selbst wenn alle Eltern und Kinder im Viertel den Wohnort und da Aussehen des Täters kennen würden, könnte das dem Opfer helfen, wenn es aus dem Hinterhalt angegriffen würde? Ihm wäre die Identität seines Peinigers ob der Internet-Veröffentlichung zwar offenbar, nur was würde es ihm bringen, wenn es anschließend ermordet wird? Zudem kann der potentielle Täter auch in ein Auto oder in ein öffentliches Verkehrsmittel steigen und seine Verbrechen weit, weit weg von seinem Wohnort begehen. Und dann???

  138. Ein Internetpranger ist sicher nicht das, was eine Gesellschaft braucht. Und sowas nennt sich selbst intellektuell. Jeder halbwegs Gebildete weiß doch wohin das führt. Ist einmal so ein System etabliert, werden kurz darauf die nächsten Begehrlichkeiten geweckt. In Deutschland, in dem seit Jahren das linke Gutmenschentum die Deutungshoheit hat, sind die sogenannten „Rechten“ die nächsten. Genauso wie vor wenigen Jahrzehnten. Da hatten die Parias einen Stern. Heute sollen sie einen Punkt auf einem Monitor bekommen. Denken die angeblich so Intellektuellen eigentlich überhaupt nach? Man sah dieses Verhalten erst vor 2 Jahren beim Thema Kinderpornographie. Zuerst sollten Filter nur gegen Kipo eingesetzt werden, kurz darauf meldeten sich bereits die nächsten Zensuristen mit ihren Anliegen.

    Kinderschänder sollten lieber lebenslänglich weggesperrt werden.

  139. Inglourious Basterds ist deutschfeindlich? Juden töten Nazis, das ist deutschfeindlich? Und nicht zu vergessen, der Film ist immer noch bei weitem intelligenter als das, was in Deutschland jährlich für die Leinwand produziert wird. Der „deutsche Film“ ist Hühnerdreck.

    Thema „Internetpranger“, funktioniert in den USA. Aber halt, dort dürfen sich die Bürger auch verteidigen. Natürlich passt weder das eine noch das andere ins „moderne“ Deutschland.

  140. Nachtrag: Im übrigen waren es auch amerikanische Juden in dem Film, die deutsche Wehrmachtsangehörige skalpiert haben.

    Ziemlich realitätsfern, denn Juden würden so etwas nie tun, Rache nehmen und so, das sind gute Menschen.

  141. #164 Medley (04. Feb 2011 15:55)

    Das System scheint in Amerkia zu funktionieren, also warum nicht auch hier!?

    Das mag sich jetzt sehr arogant und egoistisch anhören, aber warum soll einer Person die ein Leben zerstört hat geholfen werden?
    Ich bin schon der Meinung, daß dem Opfer geholfen werden muss. Der Schaden der angerichtet wurde, ist *nicht* wieder gut zu machen.

    Die Täter gehören in eine Anstalt und haben durch eine Arbeit die Kosten abzuarbeiten, die sie selbst verursachen. Ein Weg aus dem Leben freiwillig auszuscheiden sollte ihnen ermöglicht werden.

    Wenn man weniger Mitgefühl dem Täter zukommen läßt, ist es garnicht so schwer das mit seinem eigenem Gewissen zu vereinbaren.

    Ein totes Opfer ist nicht zufrieden, wenn seinem Mörder geholfen wird.

  142. Es handelt sich hier um eine Rechtsgüterabwägung. Das Recht des Täters auf Integration nach Verbüßung der Tat. Und auf das Informationsrecht der Nachbarn, insbesondere wenn sie Eltern sind. Ich denke das Recht der Nachbarn wiegt schwerer.

  143. @medley

    „Was soll aus einem Kriminellen werden, der aufgrund eines virtuellen Online-Prangers von allen gemieden wird? “Resozialisierung” ist ein extrem überstrapazierter und missbrauchter Begriff. Nur hier hat er tatsächlich seine Berechtigung.“

    “Resozialisierung” setzt ja voraus, daß der Täter vorher „Sozialisiert“ war.
    Durch seine Tat stellt er aber unter Beweis, daß dies eben nicht der Fall ist.
    Das Problem dieses Landes ist, daß von Allen ständig und nur gefragt wird was aus diesem Kriminellen werden soll, anstatt sich um sein Opfer zu kümmern.
    Mir persönlich ist es relativ egal was aus diesem Subjekt wird. Er hat sich durch die Tat selbst aus der Gesellschaft ausgeschlossen! Nicht “Resozialisierung” sollte das Ziel sein, sondern Abschreckung durch Strafe.

  144. Jeder ist im stande das Grundgesetz nach seiner Denkweise aus zu legen.
    Beinahe jeder Richter hat seine eigene Version. Sonst wären wir mit dem Islam schon längst fertig!

  145. #124 Knut22 (04. Feb 2011 05:41)
    Manohman…bin Ich hier noch richtig?
    ….
    Ich weiss nicht wie lange ich noch bei Pi dabei bleiben werde denn was in meinem vorherigem Absatz steht ist nix anderes als die Islamische Scharia, genau diese Scharia die alle User hier sonst verabscheuen und kritisieren!
    ………………………………………
    Ehrlich gesagt, der Satz hat mir zu Denken gegeben.
    Wenn ich mir die Sache recht überlege, bin ich mit meinen Vorstellungen tatsächlich nahe der Scharia!
    Ich habe kein Problem mit der Todesstrafe für bestimmte Tätergruppen und meine Intensionen bezüglich unserem Rechtssystem sind nicht vereinbar mit dem, was bei uns üblicherweise praktiziert wird. Ich sehe die Prioritäten der Justiz nicht in „Resozialisierung“ sondern in Strafe und Vergeltung.
    Wahrscheinlich bin ich wohl doch kein Demokrat, aber das geht mir sonst wo vorbei…

  146. Die Argumente gegen den Vollzug der Todesstrafe kann ich durchaus nachvollziehen. Alternativ gibt es für diese Tätergruppe aber meiner Meinung nach nur noch eine weitere, angemessene Bestrafung: lebenslanger Knast und Zwangsarbeit zum Nutzen der Allgemeinheit. Und wer da jetzt mit dem Einwand dagegenhält, diese Art von Zwang verstoße gegen die Menschenwürde, stößt bei mir auf absolutes Unverständnis.

  147. #171 Senator (04. Feb 2011 18:57)

    Ich sehe das ebenso. Tatsächlich sind Strafe und Vergeltung die beiden wesentlichen Säulen unseres „Straf“rechts. Lass dich da nur nicht kirre machen; einer demokratischen Gesinnung steht das in keiner Weise entgegen.

Comments are closed.