Thilo Sarrazin hat sich zurecht gegen die von der SPD angestrebte Migrantenquote in der Partei ausgesprochen (PI berichtete). 94% der WELT-Leser geben ihm laut Umfrage recht. Ebenso die überwiegende Mehrheit der Kommentatoren. Deshalb hat die WELT den Kommentarbereich deaktiviert. Schließlich hat sie schon in der Überschrift deutlich gemacht, wo sie steht. „Thilo Sarrazin giftet gegen Migranten-Quote der SPD“ kann man da lesen.

Blöd, wenn die Leser der vorgegebenen Meinung so gar nicht folgen.

Die WELT „berichtet“:

Thilo Sarrazin stichelt weiter in der SPD: Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach dem Stopp eines Parteiordnungsverfahren kritisierte der Ex-Bundesbanker die von der SPD geplante Migrantenquote. „Der Verstand kommt oder geht ja nicht damit, dass man Migrant ist“, sagte der Ex-Bundesbanker bei einer Veranstaltung in Waltrop im Ruhrgebiet.

In der Berliner SPD gebe es bereits Vorsitzende mit ausländischen Wurzeln, so Sarrazin. „Je migrantischer diese Leute eingestellt sind, desto weniger neigen sie dazu, Probleme oder Schwierigkeiten objektiv zu sehen.“

Tja, wo er recht hat, hat er recht. Gott sei Dank sehen die Leser das ebenso. Schade, dass sie bei Wahlen daraus nicht die Konsequenzen ziehen…

(Spürnasen: Thomas D., JeSuis und melli39ibk)

Ein Beitrag vom Autorenteam QUOTENQUEEN

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

55 KOMMENTARE

  1. Es geht nicht um eine Migrantenquote – Es geht um eine Mohammedanerquote!!!

    Vietnamesen, Chinesen, Japaner, Koreaner, Inder, Polen und Russen brauchen keine Quotenregelung um erfolgreich zu sein.
    Diese Menschen schaffen Erfolg durch Fleiß, Arbeit, gute Noten und Know How.

  2. Die Welt und andere Schmierblätter können tausendmal die Kommentarfunktion abschalten. Unsere Politiker können uns per Gesetz dazu zwingen, einen Fez auf einer Stange zu grüßen. Eines aber können Sie nicht: Uns zwingen, unseren gesunden Menschenverstand abzuschalten, denn die Wahrheit bleibt immer Wahrheit!

    Weiter so Thilo! Weiter so PI!

  3. Faulheit, mangelnde Intelligenz und Integrationsunfähigkeit werden durch eine Quote nicht gebessert bei denen, die der Scharia über Generationen anhängen.

    Denn es handelt sich um ein nicht therapierbares Erbübel. Das unverrückbar Böse strukturiert jedes Individuum aus diesem Genpool erneut als unverrückbar böse.

    Inschallah.

  4. „Migranten“ wissen grundsätzlich alles besser. Weil sie Migranten sind und damit „edle Wilde“. Und sollten sie einmal etwas nicht besser wissen, können sie ja immer noch in der Moschee nachfragen – der Imam wirds schon richten.

  5. off topic:

    In Australien hat ein Mann mit dem Vornamen Ramazan seine zweijährige Tochter erstochen, nachdem er diesen Mord vorher auf Facebook angekündigt hatte.

    Vater kündigte Mord an Tochter auf Facebook an
    (. . . . . .)
    Vor einem australischen Gericht wird der Fall eines Mannes verhandelt, der seine zweijährige Tochter nach einer entsprechenden Ankündigung im Online-Netzwerk Facebook erstach und erbärmlich hat sterben lassen. Der Angeklagte Ramazan A. bekannte sich schuldig, seine Tochter Yazmina im November nordwestlich von Melbourne getötet zu haben, wie aus veröffentlichten Gerichtsakten hervorgeht. Auf seiner Facebook-Seite hatte er geschrieben, er stehe kurz davor, sein Kind zu töten. Dies sei die Rache dafür, dass Yazminas Mutter, seine Ex-Freundin, ihm monatelang den Kontakt zu der Zweijährigen verwehrt habe.
    (. . . . . .)

  6. Seltsam, wenn Aygul Özkan von „fremden Autoritäten“ spricht, ist eitel Sonnenschein in Multi-Kulti-Schland, aber wehe, Herr Sarrazin sagt etwas gegen Quotenbevorzugung, dann ist plötzlich Polen offen und das Vierte Reich steht vor der Tür.

    Ist es nun wirklich soweit gekommen, dass sogar in der SPD der Rassismus angekommen ist, dass Aussagen nach Herkunft der Menschen bewertet werden und dass „Migranten“ geringere Qualifikationsfähigkeiten unterstellt werden, dass man sie durch Quotenbevorzugung als unfähige Deppen hinstellen muss?

    Die SPD schafft sich ab.
    Und das ist gut so.
    😆

  7. Auch der der SPD nahestehende Historiker Hans-Ulrich Wehler wird nicht müde islam- bzw. türkeikritische Aussagen zu formulieren. Man vergleiche hierzu den Wikipediabeitrag zu seiner Person.

  8. Und Thilo Sarrazin hat doch Recht!

    Der Welt Online-Autor hat sein Buch nicht gelesen, wie so viele, die darüber abschätzig schreiben.

    Schämt euch, ihr Schreiberlinge! Macht euch lieber schlau!

  9. Die SPD manövriert sich selbst ins Abseits mit dieser Quote – vor allem wenn man daran denkt, daß die Quote dann ja in Sub-Quoten für einzelne Herkunftsländer unterteilt werden müßte, wenn’s gerecht sein soll.
    Ganz schlimm wird es aber, wenn jemand auf die hirnverbrannte Idee kommt, eine Fremdlings-Quote im öffentlichen Dienst einzuführen. Ist denn dieser nicht dem Deutschen Volk und unserem Vaterland verpflichtet!? Wie sieht’s denn da bei denen aus, denen andere „Werte“ und auch Erdogan näher stehen?

  10. Mal ganz objektiv betrachtet:

    Was hat Sarrazin verändert?

    Er hat Sachen geschrieben, die jeder normal begabte Mensch jeden Tag sowieso sieht.

    Sein Verdienst war es, dass nun endlich einer „von denen da oben“ es schreibt, so dass die Politik es nicht mehr ignorieren konnte.

    Gut.

    Aber was hat sich wirklich verändert?
    Wird ein Schulkind weniger als Christenschlampe beschimpft?
    Wird ein Rentner weniger zusammengetreten?
    Wurden die Grenzen zugemacht?
    Ein Punktekatalog für die Immigration entworfen?
    Wurde mit den Miris aufgeräumt?
    „Darf“ man heute mehr sagen als vor einem Jahr?

    Der Wind hat sich nicht gedreht.
    Was manche als Ändern der Windrichtung wahrnehmen ist lediglich der Fahrtwind, denn die Multikultisierung Deutschlands geht nicht etwa langsamer vonstatten, sondern hat vielmehr an Fahrt gewonnen.

    Den Wind drehen müssen wir selber. Wie oft liest man in „rechten“ Foren, dass doch jetzt endlich mal jemand kommen soll, dass doch endlich eine Partei gegründet werden soll, dass doch endlich dieses oder jenes passieren soll.

    Auf die Idee, es selber zu machen, kommen die Rechten nicht.

    In einem linken Forum ist die Redewendung „es müsste mal einer kommen, der endlich XY macht“ völlig unbekannt.
    In rechten Foren ist sie Standard.

    Das ist der Grund, warum es hier so aussieht, wie es das tut. „Rechts“ ist leider nicht nur „konservativ“, „ehrlich“, „diszipliniert“, „fleißig“, sondern vor allem auch
    obrigkeitshörig und Verantwortung ablehnend.

    Man will einen Anführer, eine Respektsperson, wie Guttenberg oder Sarrazin, dem man folgen kann. Wenn es dann schiefgeht, kann man sagen, dass man demjenigen nur gefolgt ist und trägt selber keine Verantwortung für sein Tun.

    Von daher ist es ein bißchen komisch, hier von den „Linken“ mit der „Vollkaskomentalität“ zu lesen, wo es doch im Politischen gerade die „Rechten“ sind, die nie selber etwas in die Hand nehmen, sondern sich immer aufs „Warten“ beschränken, bis „der Richtige“ kommt.

    Nur als Denkanstoß. Wir können uns ändern. Wir müssen uns ändern.

    Kein Sarrazin wird uns diese Last abnehmen. Je eher das in unsere Köpfe sackt, desto besser. Retten- das können nur wir uns.

  11. @ #10 lupe

    Klar hat er recht. Ich hatte gerade erst letztens wieder eine angeregte Diskussion mit einem überzeugten Gutmenschen/FDP Wähler und Sarrazin-Hasser, der selbstverständlich das Buch auch nicht gelesen hat…

    Die Gutmenschen werden es nie verstehen, da helfen auch keine logisch nachvollziehbaren Argumente mehr. Entweder sie wachen ganz von alleine auf, oder sie bleiben in ihrer Multi Kulti Kuscheltraumwelt bis die Bombe platzt!

  12. #9 pinetop (04. Mai 2011 16:23)

    Auch der der SPD nahestehende Historiker Hans-Ulrich Wehler wird nicht müde islam- bzw. türkeikritische Aussagen zu formulieren. Man vergleiche hierzu den Wikipediabeitrag zu seiner Person.

    Das hilft aber auch nicht. Die SPD bleibt von A wie A.Nahles bis Z wie Ziggie POP 😆 unwählbar.

  13. Ich nehme mal an, Kommentarfunktion bereits deaktiviert. Denn nur wg. der Leserbriefe tu ich mir dieses Mistblatt noch gelegentlich an…

  14. Warum wird immer Migrantenquote gesagt, wenn Muslimquote gemeint ist.
    Wenn das jetzt der SPD-Beitrag zur Lösung der Probleme bei zugewanderten Integrationsverweigerern und Kriminellen sein soll, brauchen wir wohl eher einen IQ-Test, bevor ein politisches Amt bekleidet wird.

    Wem wird denn da Tür und Tor geöffnet. Den DITIB und Milli-Görüs-Vertretern? Die reißen ohnehin schon auf kommunaler Ebene alle Sitze in den Ausländerbeiräten an sich.
    Außer diesen türkischen nationalistischen Rechtsradikalen gibt es keine anderen „Migranten“, die einen Sitz ergattern könnten.

    Wie sagte der Imam von Izmir im Jahre 2001 auf einem Dialogtreffen:
    „Dank eurer demokratischen Gesetze werden wir euch überwältigen,
    dank eurer religiösen Gesetze werden wir euch beherrschen.

    Auch hier wird daran gearbeitet und unsere Volksvertreter helfen kräftig dabei. Einfach irre.

    Eine Gruppe macht möglichst viel Scherereien, den größten Stress und das lauteste Geschrei…..

    das muß selbstverständlich lt. SPD mit einer großzügigen Quote in steuerbezahlte nichtsnutzige überflüssige Posten belohnt werden.

    Ach Herr Dr. Sarrazin, bei solchen Parteifreunden brauchen Sie wirklich keine Feinde mehr.

  15. @2 Huizilipochtli

    „Unsere Politiker können uns per Gesetz dazu zwingen, einen Fez auf einer Stange zu grüßen. Eines aber können Sie nicht: Uns zwingen, unseren gesunden Menschenverstand abzuschalten,“…

    Das mit der Stange kommt mir bekannt vor. Da war doch noch was…

  16. #12 demokratie2.0 (04. Mai 2011 16:26)

    Nur als Denkanstoß. Wir können uns ändern. Wir müssen uns ändern.

    Kein Sarrazin wird uns diese Last abnehmen. Je eher das in unsere Köpfe sackt, desto besser. Retten- das können nur wir uns.

    Anders formuliert:

    Es rettet uns kein höheres Wesen,
    kein Wilders und kein Sarrazin.
    Uns von dem Übel zu erlösen,
    kriegen wir auch selber hin.

  17. @ MuXel go home 14
    mir geht es nicht darum, die SPD zu entlasten, sondern vielmehr aufzuzeigen, dass Menschen, einen unabhängigen Geist bewahren können.

    Man gebe bei Google „Hans-Ulrich Wehler“ und „Islam“ ein. Man eine Vielzahl von Äußerungen Wehler´s, denen die Lau, Bahners usw. nicht das Wasser reichen können.

  18. #12 demokratie2.0 (04. Mai 2011 16:26)

    Die Berichterstattung hat sich seit Sarrazin verändert.
    Jeden Tag verbiegt sich die Presse ein Stück mehr, jeden Tag wird die Propaganda ein Stück unglaubwürdiger, jeden Tag ändert sich in irgendeinem Köpfchen die Denkweise.

    Es dauert, aber es passiert was.

  19. Mohamdanerquote, Frauenquote, ich kann die Scheiße einfach nicht mehr hören! Als weißer, heterosexueller Familienvater ohne Behinderung, dafür mit Job ist man in diesem Land doch mittlerweile der letzte Arsch.

    Tilo Sarrazin hat einach nur recht! Solange die Idioten in den Parteien das nur bei sich machen würden, wäre das im Sinne der Selbstzerstörung ja sogar noch zu begrüßen. Einfach nur abartig wird es dann aber im Öffentlichen Dienst, in der freien Wirtschaft, eben überall dort wo nicht nur Quoten-Mihigrus ihre Pöstchen auf Kosten der Steuerzahler bekleiden.

  20. Und es sind doch Fachkräfte.
    Allen Hetzern hier auf PI zum trotz der beweis das Türken hervorragende Fachkräfte sind.

    Moskau – In der russischen Konfliktregion Nordkaukasus ist nach offiziellen Angaben erneut ein führendes Mitglied des Terrornetzwerks al-Qaida getötet worden. Der Mann mit dem Kampfnamen Abdulla Kurd und türkischem Pass sei bereits seit 1991 in der Gegend aktiv gewesen und habe zuletzt als „Chefkoordinator“der Islamisten gewirkt.

    Selbst überzeugen : http://www.bild.de/home/telegramm/home-telegramm/telegramm-15478948,textId=17728840.bild.html

  21. Migrantenquoten? Kann man irgendwo nachlesen, wie sich diese Migrantenquoten aufteilen? Welche Quoten an der Migrantenquote sind für Vertriebene, Russlanddeutsche, EU-Ausländer, Exilschweizer, russische Juden, Vietnamesen, Russen, … reserviert und welche für Türken und Araber?

  22. #12 demokratie2.0 (04. Mai 2011 16:26)
    #22 nicht die mama (04. Mai 2011 16:45)

    Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen.

    Aber wir können dafür sorgen, dass ihre Lügen immer plumper und unglaubwürdiger werden.

  23. ***off topics***

    München.
    |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
    Moslem stürzt sich auf 19jährige, um sie zu vergewaltigen.
    |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

    http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen-ost/13-jaehrige-beinahe-vergewaltigt-taeter-geschnappt-meta-1199516.html
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Moslems suchen Sex mit Gewalt:

    1) Frankfurt – 20jähriger Moslem begrapscht Rentnerin

    2) Wien – Moslemischer Vergewaltiger mit Würge-Schnur auf Opferjagd.

    3) Bremen – Familie des moslemischen Vergewaltiger Ahmet B. verhöhnt das Opfer vor Gericht.

    Dieses und mehr aus dem islamischen Kulturkreis hier…

    http://www.akte-islam.de/3.html

  24. Nur die Überschrift stammt von einem „Welt Online“-Menschen, der Text ist von dpa, eine schlichte Nachricht und gegen die ist nichts einzuwenden. Beim Hamburger Abendblatt und stern der gleiche Text, in der Überschrift „poltert“ Sarrazin gegen die Migranten-Quote, bei der Süddeutschen „wettert“ er, nur bei Focus und Zeit „kritisiert“ er nur , naja, Hauptsache, es wird berichtet.

  25. #29 unverified__5m69km02 (04. Mai 2011 17:02)

    Kleine Korrektur:

    Laut Zeitungsbericht handelte es sich um einen 19-jährigen Iraker, das Mädchen war erst 13.

  26. #5 Fragezeichen (04. Mai 2011 16:19)
    U-Bahn-Schläger prügeln auf Studenten ein

    …………………………………………………………………………………………..
    Der Student, der auf eine U-Bahn in Richtung Feldmoching wartete, erklärte den beiden, die auf dem Bahnsteig für die Gegenrichtung standen, sie müssten dafür nach oben zu den Fernzügen gehen.
    …………………………………………………………………………………………..
    …Fernzüge ? Na, das haben die „frankfurter“ Kongolesen wohl missverstanden ?!
    Aber genau dort gehört solches Pack hin ! Gute Heimreise !

  27. #29 unverified__5m69km02 (04. Mai 2011 17:02)

    Kleine Korrektur:

    Laut Zeitungsbericht handelte es sich um einen 19-jährigen Iraker, das Mädchen war erst 13.

    13 ? und nicht verheiratet und keinen Schleier? Selbst schuld die Ungläubige.

    Andreas

  28. Als ob so ein Online-Poll irgendwas aussagen würde. Wenn ich nicht gerade was anderes zu tun hätte, würde ich ein paar Zeilen Script schreiben und Ratzfatz wäre das Ergebnis anders herum. Ich könnte auch in ein paar anderen Blogs und Foren die Bitte absetzen, dort abzustimmen. solche Aufforderungen stehen hier ja dicht an dicht.

  29. …Und DIE WELT ist definitiv noch eins der besseren Blätter, eher konservativ und rechts als linksfaschistisch und verlogen.

    Aber: sie fürchten Image- und Leserverlust, wenn sie Sarrazin hofieren, deshalb denunzieren sie ihn lieber, was indes gar nicht nötig ist. Sarrazin hat viele Freunde in Deutschland – außer der politischen Elite um Reptil Merkel und den Linken.

    Ansonsten spricht er vielen aus der Seele, er ist alles andere als unpopulär. Sollen die ruhig weiter gegen ihn hetzen:

    „Verurteilt mich; das hat nichts zu bedeuten; die Geschichte wird mich freisprechen.“ – Fidel Castro, Oktober 1953

    Na ja, ein Verglich verbietet sich eigentlich, aber das Zitat gefällt mir einfach.

  30. Erstmal ein kräftiges HALLO. „Migrantenquote“ Das ist die Antwort der SPD-Führung, um den linken Flügel zu beruhigen. Dieser Flügel ist doch so enttäuscht, weil Herr Sarazin noch in der Partei ist. Klar hätte ich mir gewünscht, er würde eine eigene Partei gründen oder eine andere unterstützen. Dennoch erfreut es mich diebisch, wie er die Parteilinken bschäftigt. Herr Sarrazin, sollten ihre Worte fruchten, werden in 20 Jahren Staßen nach Ihnen benannt werden.

  31. Das ist ja das bekannte Muster bei weltonline.
    Kommentarfunktion bei heiklen Themen werden nicht geschaltet. Und falls doch wird diese deaktiviert, sobald die Meinungen nicht passen. Deshalb kann es schon vorkommen, dass zu einem interessanten Thema 7 Kommentare zu lesen sind.
    Der Gipfel der Geschichte…. weltonline bittet die Leser um Verständnis, falls der Kommentarbereich eaktiviert wurde. Oder noch besser: Wir haben ein technisches Problem :mrgreen:
    Nun da die Leser schlauer sind als weltonline Redaktoren oder Zensoren glaubt das natürlich kein Mensch mehr 😀

  32. Es wird Zeit das die Leser endlich ihre ABO´s kündigen. Z.B DIE WELT oder Rheinische Post.

    Volksverdummungszeitungen wie BILD, EXPRESS, WZ u.s.w gehören sowieso in den Mülleimer.

    Qualitätjounalismus geht nur übers Portmonaie.

  33. #19 what be must must be (04. Mai 2011 16:40)

    zitat

    Das mit der Stange kommt mir bekannt vor. Da war doch noch was…
    zitatende
    ja, wir älteren haben noch etwas europäische geschichte und legenden in der schule gelernt. den jüngeren wird heute in der schule (klett-verlag, che guevara aufgedrückt 🙂

  34. Sarrazin: Intelligenz ist erblich.

    Klar doch!
    Dummheit aber leider auch.
    Das ist einer der Hauptgründe für die erblich iq-mäßig belasteten Migranten aus Elendsstaaten in Staaten wie Deutschland mit gut ausgestatteten Sozialkassen zu flüchten.

    Je niedriger der durchschnittliche IQ der Elendsflüchtlinge, um so höher der Migrationsdruck in die wohlhabenden Länder.

    Der Migrationsdruck nimmt später wieder ab, wenn das Aufnahmeland durch die Elendsflüchtlinge bzgl. des durchschnittlichen IQ’s so weit abgesenkt/durchmischt wird, bis es dort mit dem Wohlstand und den Sozialkassen ebenfalls vorbei ist.

    Beispiel Deutschland:

    Durchschnittl. IQ vor der Massenmigration durch Elendflüchtlinge, besonders von Anatoliern: 102. Heute mit Türken: 99.

    Geschätzter durchschnittlicher IQ in ca. 30 Jahren, dann mit reichlichem Bevölkerungsanteil von Türken, Zigeunern, Kongo-Negern etc. bei gleichzeitiger Flucht von gut ausgebildeten Bio-Deutschen
    (ca. 166 000 p.a.): ca. 94!.

    Der Migrationsdruck nach Deutschland hinein wird in weniger als 25 Jahren für die meisten Elendsflüchtlinge sich gegen “0? entwickeln.

    Selbst die Kongo-Neger werden sich überlegen, ob Deutschland noch attraktiv für eine Flucht ist.
    Andererseits wird der Migrationsdruck der gut ausgebildeten Bio-Deutschen ins Ausland ansteigen!

    Aller klar, ihr rot/grünen Multi-Kulti-Dussel-Wähler?!

    ARMUT FÜR ALLE!

    …deshalb rot/grün wählen!

  35. Hallo,

    WON (SPRINGER) wird sich hüten allzu heftig gegen die Türkei oder gar Türken (in Deutschland) selbst zu schreiben. Denen gehört ein Teil Dogans.
    Zitat:
    Im November 2006 vereinbarte die deutsche Axel Springer AG eine Beteiligung in Höhe von 25 Prozent an der Tochtergesellschaft Dogan TV mit Wirkung ab Anfang Januar 2007
    http://de.wikipedia.org/wiki/Do?an_Yay?n_Holding#Beteiligung_der_Axel_Springer_AG
    ………………………..
    Dogan gehört z. B. Hürriyet. Dort wurde (auf Betreiben der AKP (Erdogan) einer der hochrangigen Kritiker Erdogans abgesägt.
    Motto: Schlachte das Huhn und erschrick den Afffen.
    …………………………..
    …………………………..
    Was glaubt ihr wird Springer im Zweifelsfall tun? Ja tun müssen?
    Sie werden ihre Investititionen schützen und FÜR FÜR FÜR den Beitritt der Türkei zur EU sein!
    Das ist alternativlos. 😉
    Die Türkei hat, wie Erich Cartman sagen würde: Springer bei den Eiern.
    ………………………….
    Mag es zuerst das Geld der Türkei kosten (weil Sie (DOGAN) stillhalten müssen, nach außen hin einen Anti Nationalismus und EU Kurs fahren, was Leser kostet. Ist kein Problem. Das holen sich die Türken 1000 fach über EU Zahlungen wieder herein und wir (in Deutschland) zahlen zusätzlich mit massiver Einwanderung von Unterschichten aus der Türkei, Sowie natürlich viel Geld aus unserem sozialem Netz.
    Laßt euch nicht auf den Arm nehmen. Die Unternehmer / der Kapitalismus achtet darauf eure Arbeitskraft am billigsten zu bekommen. Das geht nun mal nicht ohne genügend Angebot zu haben.
    So siehts aus. Wer bessere Argumente hat / mehr weiß bitte widersprechen.

    Gruß

    Zack1

  36. Wieso lesen die Leute dann das Käseblatt noch.

    Abo sofort mit Begründung kündigen.

    Nur mit Entzug des schnöden Mammon kann man diese Brüder_Schwestern kriegen.

  37. Definition „Migrant“…

    Thema 1) beim Thema Migrantenanteil in der Kriminalitätsstatistik weisen die Weichspüler immer daraufhin, das man ja keine Grenze ziehen könne, wann die ausländischen Wurzeln die Definition noch zulasse. Daher könne und dürfe man keinen „Migrationsanteil“ definieren…

    Thema 2) Migrantenanteil in der SPD. Komischerweise treffen die Probleme i.S. Definition eines Migranten bei diesem Thema NICHT zu…

    Komisch, oder?

  38. Was mich immer wieder erschüttert! Liest denn kein Politiker, kein Journalist, kein christl. Kleriker – jemals den Koran?
    Ein mieseres, ärgeres Hass- und Gewaltanleitungsbuch gibt es weltweit nicht!
    Und so etwas bekommt Religionsfreiheit!
    Schade, dass Sarrazin dies nicht zum Kern seiner Aussagen gemacht hat.
    Denn mit seinen „genetischen“ Tabellen und „Behauptungen“ hat er ja sich als Zielscheibe – selbst hingestellt.
    So erwähnt er, er hätte gegen einen gebildeten (ägyptischen) Arzt oder Ingenieur nicht gegen seine Einwanderung mit Familie einzuwenden!
    Er vergisst, dass Mohammed Atta und seine 18 Terrorfreunde alle aus gutem Haus waren, studiert hatten.
    Nein – im Gegenteil, gerade gebildete Milliadärdsscheichs aus dem Golf spenden Milliarden für den weltweiten Terror.
    Gegen den Islam gibt es nur eine Waffe: Grenzen zu. Keine Religionsfreiheit. Keinen Moscheen-und Koranschulenbau. Keine soz. Unterstützung für relig. Muslime. Keine Pässe für ebensolche!
    Diese Fanatiker haben 57 Länder, die sie schon mit dem islam ruiniert haben. Dort gehören sie alle hin. Und niemals in den Westen. Koran lesen!

  39. Ich bin für eine Vegetarier-Quote bei Richtern und Fachärzten. Alles andere ist Rassismus!

  40. Wir leben in einer George Orwell’schen Multi-Kulti-Diktataur. Mahner werden mundtot gemacht, in Internetforen wird zensiert. Man will mit allen Mitteln versuchen, die Problematik totzuschweigen. Aber bald wird sich der berechtigte Unmut über Migrantengewalt, horrende Kosten der Migration, Überfremdung etc. der Menschen Luft machen.

  41. Die SPD hat es scheinbar sehr eilig sich abzuschaffen. Auch Thilo Zarrazin wird daran nichts aendern.
    Er hat seinen Beitrag geleistet und sollte sich besser zurueckziehen.
    Offensichtlich liebt er die SPD ueber alles, mehr noch als sein Vaterland.

  42. schade, dass äch dieses blatt nicht mehrr lese.
    nein, es wirrd nicht passierren.
    derr herr schmid und seine trruppe können noch soviel krreide frressen.

  43. WELT-Online Umfrage:

    Halten Sie eine Migranten-Quote in der Politik für sinnvoll?
    Ergebnis Antwort 1: 58% Ja
    Antwort 2: 42% Nein

    2264 abgegebene Stimmen

    Das sah doch gestern noch ganz anders aus?!?

Comments are closed.