Paßt zum letzten Artikel! Der auf dem Foto hat auch noch gefehlt, der Armin Laschet, Integrationsexperte, also Türken-Einschleimer, der CDU! PI hat seit 2004 mehr als 25.000 Artikel veröffentlicht, die Zahl der Kommentare liegt nahe bei einer halben Million, davon wurden Aberhunderte gelöscht! Hat der Laschet viel davon gelesen? Nein, wahrscheinlich überhaupt nichts, sonst könnte er nicht solchen Mist verzapfen. Stattdessen tut er so, als habe er PI gelesen. Und was zitiert er? Einen einzigen Satz in irgendeinem der 500.000 Kommentare, den ihm seine Sekretärin aus irgendeinem Blatt der Lügenjournaille rausgeschnipselt hat. Das ist der Beweis, wie gefährlich PI doch sei!

Also immer wieder dieselbe perfide Methode bei der Politik und der verluderten Qualitätspresse. Wenn man nichts findet, muß ein Leserkommentar als Beweis dienen. Laschet im Original:

Welt Online: Was beunruhigt Sie besonders?

Laschet: Es gibt die Internetseite „Politically Incorrect“, die systematisch gegen den Islam hetzt und auch gegen deutsche Politiker, die sich in der Integration engagieren, um Defizite zu beseitigen. Dort antworten Menschen unter dem Schutz der Anonymität und provozieren mit Aufrufen wie „Zu den Waffen, Brüder!“. Wenn man ein solches Klima erzeugt und Menschen ihre Informationen nur noch aus solchen Seiten beziehen und das Gefühl haben, wir werden in wenigen Jahren vom Islam überrollt, es entstünde ein „Eurabien“ und es werde die Scharia eingeführt, dann kann das Einzeltäter zu solchen Gewalttaten verführen. Deshalb würde ich allen, die Kritik äußern, raten, verbal abzurüsten, Defizite zu benennen und nicht in Untergangszenarien zu sprechen.

Welt Online: Was könnte man da schlimmstenfalls herauslesen?

Laschet: Diese Blogs entwickeln Horrorszenarien, sodass manche daraus die Rechtfertigung für einen irgendwie gearteten Widerstand ableiten. Das Verhetzen von Menschen schafft das Klima für Gewalttaten. Das ist fast deckungsgleich mit islamistischen Hetzseiten im Internet, die zum Widerstand gegen die westliche Welt aufrufen. Das sind die gleichen Mechanismen und die gleichen Denkmuster, durch die sich Einzeltäter radikalisieren. So wie wir islamische Hetzseiten beobachten, müssen wir auch diese rechtspopulistischen Seiten beobachten.

Wo steht eigentlich bei uns „Zu den Waffen, Brüder“? Selbst das ist noch eine Lüge! Und wir hetzen nicht, sondern sagen die Wahrheit und nennen Fakten, Herr Laschet. Wenn Sie nicht bloß ein billiger Integrationsfuzzi sein wollen, dann sollten Sie PI jeden Tag lesen. Da können Sie mehr lernen als in Ihren ganzen politischen Verharmlosungszirkeln. Nehmen Sie sich Zeit, die verluderte, charakterlose Merkel-CDU ist eh bald ganz weg vom Fenster. Sie versäumen dort nichts mehr! Ist PI gefährlich? Ja, für alle, die die Wahrheit fürchten! (Dank für Tipp an eu!)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

133 KOMMENTARE

  1. Türken-Laschi als 5. Kolonne Ankaras! Entsetzlich das solche Figuren in der CDU sind!

  2. Warum zitieren wir nicht einfach den Faschodreck auf bild.de , faz, süddeutsche und drehen den Spieß um, Kommentare sickern dort auch regelmäßig durch? Kommentare die weit härter sind, gab es auch auf unseren friedliebenden Islamcommunities, man wie die nach der Oslo Bombe gejubelt haben?

    Nieder mit dem Meinungsfaschismus!

    Werte Medienbande und Volkszertreter, ihr seid am Ende, wie bei Sarrazin der euch mit seiner breiten Zustimmung zeigte ,dass das Volk auf euch spuckt. Verkauft es nicht für dummer als es ist, sonst hebeln wir euch wie 1989 wieder aus den Satteln!

  3. Es waren auf jeden Fall auch solche Charaktere wie Laschet, die den Nationalsozialismus ermöglicht haben.

  4. Es ist wirklich absurd. Kein Mensch würde auf die Idee kommen, Sätze aus dem Kommentarbereich von taz.de (die oft denen von PI in nichts nachstehen, und zwar in BEIDE Richtungen) gegen die taz zu verwenden, bzw. die taz durch diese zu charakterisieren … bei PI ist das komischerweise die einzige Form der „Auseinandersetzung“ …

  5. Mit Verlaub Herr Laschet, Sie sind meiner Meinung nach ein Politzombie!

    (Übrigens bin ich hier ganz und gar nicht inkognito unterwegs, bevor Sie sich über „anonyme Hetze“ beschweren wollen.)

  6. PI beunruhigt auch Armin Laschet (CDU)

    Tja, und in Meerbusch ist man beunruhigt über linksfaschistische Atozündler und rumänische Diebesbanden.

    Security bewacht Wohngebiet
    Die Aktion der Bürger ist eine Reaktion auf 24 Brandanschläge auf geparkte Autos innerhalb eines Jahres und diverse Einbrüche. Allein in der Nacht zum 16. April hatten an mehreren Stellen acht Autos gebrannt. 93 Anwohner unterstützen das Projekt mit monatlichen Spenden. Es soll zunächst bis Ende des Jahres laufen. Die Stadtverwaltung hält den Einsatz des Wachdienstes „nicht für die optimale Lösung“ – und hofft, dass die Polizei den oder die Brandstifter bald findet.

    http://www.rp-online.de/region-duesseldorf/meerbusch/nachrichten/security-bewacht-wohngebiet-1.1350004

  7. #6 antitotalitaer   (05. Aug 2011 00:27)  

    So sieht demokratischer Diskurs im 21. Jahrhundert aus. Wer nicht für die intolerante Ideologie Islam ist, in der Kinder verheiratet, Frauen unterjocht und Juden als Affen und Schweine deklariert werden, ist ein Feind!

  8. Lasch-ET sagt doch schon alles.

    Der kann sich ja mal seine Multikultisuppe abends um 22.00h in Essen Altenessen, Duisburg Marxloh , Dortmund Nord, Hagen, Wuppertal Gathe oder wo auch immer ansehen aber alleine und ohne Bodyguards.

    Elfenbeinturm sag ich da nur.

  9. Laschet wurde und wird ja auf PI deutlichst als Wegbereiter der Islamisierung und Vorzeigedhimmi benannt – mitsamt Beweisen seiner umfangreichen Tätigkeit in diesen Belangen.
    http://www.pi-news.net/index.php?s=laschet
    Das gefällt ihm wohl nicht.
    Gut so ! Weiter so, PI !

    An Kommentatoren gibts hier übrigens jede Menge – eine sehr heterogene Gruppe mit verschiedensten Blick- und Ausdrucksweisen. Das ist das Netz und das hier ist ein BLOG ! Da sollte man aus „Einzelfällen“ doch „bitte keinen Generalverdacht“ konstruieren- das macht mich „tief betroffen und ein Stück weit traurig“.

  10. Wundert sich eigentlich niemand, dass fast jeder PI angreift? Dieser Blog hat überhaupt nichts mit sachlicher, teils berechtigter Islamkritik zu tun, auch wenn man das gerne behauptet. Es wird gegen Moslems gehetzt, egal ob sie friedlich sind oder nicht. Laschet wird als „Türken-Einschleimer“ bezeichnet. Das ist ganz einfach stark nationalistisches Gedankengut. Ebenso der Beitrag über den Türken, der Fahrerflucht begangen hat. Hier hat man sich sogar erspart zu erwähnen, dass der Täter Moslem war. Vielleicht war er es garnicht? Gibt es auch Nicht-Moslems, die Straftaten begehen? Die „Berichtserstattung“ ist total einseitig und hat Kindergartenniveau. Man könnte auch einfach alle Berichte raussuchen, in denen dargstellt wird, dass Deutsche Straftaten begehen (man denke nur an ultraislamische Schützenfeste oder Karneval). Kann ich daraus schließen, dass alle Deutschen Integrationsverweigerer sind und abgeschoben werden müssen?
    Natürlich darf, vielleicht muss, man die Lehren des Islams kritisch hinterfragen (man denke nur an das Frauenbild), aber das tut PI einfach nicht.

  11. Also das ist ja schon mehr als offensichtlich und ich finde die Werbung für PI sehr gut. Allerdings ist der Grund ein schlimmer. Aber da PI nichts zu verbergen hat werden wohl viele überlaufen. Das wird wohl ein Schuss in den Ofen bei den öffentlich Rechtlichen.

  12. OT

    „Ramadan“ scheint ein einträgliches Geschäft zu sein. Ein weiteres Beispiel, wieviel Gutes durch den Islam geschieht:

    03.08.2011 Bangladesch: Preisspekulation zum Ramadan verschärft Armut

    Händler profitieren vom Fastenmonat
    Dhaka (KNA).
    Zum Beginn des islamischen Fastenmonats Ramadan sind auf den Märkten in Bangladesch die Lebensmittelpreise explodiert. Die Kosten für Grundnahrungsmittel wie Zwiebeln, Auberginen, Erbsen, Zucker, Fisch oder auch Geflügel seien in der Hauptstadt Dhaka um 50 bis 100 Prozent gestiegen, meldete die Onlineausgabe von «Bangladesh Today».
    […]

    http://www.islamische-zeitung.de/?id=14958

  13. Leute, noch einmal:

    es ist nicht zu schaffen die Politik zu drehen in Deutschland! Um dem „normalen, faulen“ Bürger die Bedrohung nahezubringen müssen wir sie ihm vor die Haustür setzen. Ich erzähle sein Jahren im Freundeskreis, dass hier und dort nebenan ein Moschee gebau werden soll und Ehrenmorde doch alle toll sind und das Straftaten von Muslimen nicht bestraft werden sollen weil wir als Deutsche daran schuld sind. Das funktioniert so! dann wachen einige auf! Die Karre muss er ganz in den Dreck gefahren werden bevor etwas passieren kann!

  14. Na, das von WON gewählte Bild mit dem verkappten Hitler-Gruß traf die Äußerungen Laschets aber besser! ^^

  15. Laschet: Es gibt die Internetseite “Politically Incorrect”, die systematisch gegen den Islam hetzt…

    Toctone: Es gibt die zum Sozialismus übergetretene CDU, die mittlerweile systematisch gegen Deutsche hetzt…

  16. Nehmen Sie sich Zeit, die verluderte, charakterlose Merkel-CDU ist eh bald ganz weg vom Fenster. Sie versäumen dort nichts mehr! Ist PI gefährlich? Ja, für alle, die die Wahrheit fürchten!

    Wahre Worte! Danke, kewil.

  17. Vielleicht sollte Armin Laschet sich mal ordentlich informieren, bevor er PI die Verbreitung von Horrorszenarien unterstellt. Einige seiner Türken nehmen nämlich kein Blatt vor den Mund.
    Schon einige Jahre bevor ich PI überhaupt kannte, konnte ich mir von NRW-Türken anhören, dass sie in Deutschland ja bald die Macht übernehmen, weil sie so viele Kinder bekommen und die Deutschen nicht.

  18. eine kurze Geschichte: als ich vor drei Jahren zufällig auf PI stieß, war ich gewissermaßen elektrisiert, fühlte in etwa, wie ich mir den Gemütszustand des 19-jährigen Durchschnittsdeutschen 1914 vorstellte.
    Ich war begeistert, dass ich nicht der Einzige mit solch einer Denkweise war, und gab mir diesen albernen, martialischen Nick.
    Letztlich hat mich PI nicht radikalisiert, ganz im Gegenteil und trotz der teils polaisierenden und aufpushenden Berichterstattung in den Artikeln und mehr noch in den Kommentaren.
    Durch das Treffen mit anderen PI-lern vor Ort habe ich gesehen, was für noble, feine Menschen mit unterschiedlichster Historie dabei und engagiert sind. Diese Menschen sind das wahre PI; wobei die wenigen emotional-überlastigen Wortmeldungen nur der Dampfschwaden einer Erkenntnis sind, die zulange den Deckel aufgesetzt bekommen hat.

  19. Schön sind die Kommentare bei WON, die Laschet förmlich in der Luft zerreissen…

  20. Die Deutschen haben immer noch erhebliche Schwierigkeiten mit der Meinungsfreiheit.
    Alles was nicht ihrer Meinung entspricht bezeichnen sie als „Hetze“ und wollen es am liebsten verboten sehen.

    Wir Amerikaner vertreten eine ganz klar Linie: Eine Demokratie ohne umfassende Meinungsfreiheit wird auf Dauer nicht überleben. Aufrufe zur Gewalt fallen nicht mehr unter die Meinungsfreiheit, aber so ziemlich alles andere muss in einer Demokratie erlaubt sein, sonst ist es nur eine pseudo-demokratische Gesinnungsrepublik.

    mit dem stempel „hetze“ kann ich wenig anfangen. was soll das schon heißen?

    „hetze“ unterlag in den letzten jahrzehnten einem extremen wandel. wenn man die maßstäbe von heute an politiker wie de gaulle, adenauer, thatcher oder reagan anlegt, dann sind diese leute alles rechtsextreme hetzer. ja selbst aussagen von brandt oder schmidt sind heute durch aktive politiker nicht mehr möglich ohne dass man mit der nazi-keule erschlagen wird.

    früher waren diese leute einmal „die mitte“. mir scheint das politische spektrum hat sich in europa einfach stark nach links verlagert.

  21. Wahre Worte von Kewil, dessen Beiträge ich im Übrigen als sehr herzerfrischend empfinde. Diese Laschets und Merkels und Roths und wie sie alle heißen, werden unserem schönen Deutschland noch das Genick brechen. Danach passiert ihnen selbiges!

  22. Das real existierende Horrorszenario ist doch, dass Politiker wie Laschet in NRW unter einer rot-grün-roten Schuldenregierung, die vernünftige, bürgerliche Opposition darstellen sollen. Das ist ja lachhaft.

  23. #26 Hayek

    Es „scheint“ Dir richtig… Mittlerweile muss man leider von „Hetze“ reden, wenn es um Beiträge seitens Stern oder Monitor geht. Und schaut man sich nurmal Leute, wie Laschet oder Merkel an, die sich als CDU-Mitglieder bezeichnen, so weiß man, dass die linke Gesinnungsdiktatur die „Mitte“ für sich beansprucht. Leider hat das mit der eigentlichen Mitte nichts mehr am Hut.

  24. Herr Laschet hat leider viele kleine Helferlein:

    Ein paar davon hier:

    EKD-Ratsvorsitzender Nikolaus Schneider:
    Die Religionen müssen sich von dem Gedanken verabschieden, die Wahrheit allein zu besitzen. Als Wahrheitssucher können Muslime und Christen gemeinsam handeln. (Sächsische
    Kirchenzeitung „Der Sonntag“ 12/2009).

    Bischöfin Maria Jepsen:
    In der Bibel gibt es kein Verbotsschild für Homosexuelle. Es hat viel zu lange gedauert, bis unsere Gesellschaft, unsere Politik und vor allem unsere Kirchen das begriffen haben. Es ist unsere Aufgabe, uns dieser Schuld (der Ausgrenzung homosexueller Menschen) bewusst zu bleiben und sie vor Gott zu bringen, dass er uns und den Generationen vorher Vergebung schenke. („Aufblick und Ausblick“ 4/2007).

    Die Hauptperson meines Glaubens hat nicht gesagt: Ich bin der einzige Weg und die einzige Wahrheit und das ein-zige Leben, sondern er ließ das Wort „einzig“ dabei aus, als ob er geahnt hätte, dass es einmal darauf ankäme, alle Absolutheitsansprüche auszuschließen. („Idea“ 25/2008).

    Superintendent Burkhard Müller:
    Der Islam ist eine großartige Religion. Manche aus meiner christlichen Kirche sind mit mir überzeugt: Der Islam hat viel Segen über die Welt gebracht. Für mich sind alle Religionen gleich großartig und segensreich. („Das Wort zum Sonntag“ in der „ARD“ am 11.2.2006). Die Lehre von der Dreieinigkeit Gottes ist ein Produkt der menschlichen Vernunft. Da die Welt durch Evolution entstanden ist, muss man das Reden über den Schöpfer und die Schöpfung ändern. Ich glaube nicht an den Allmächtigen. („Idea“ 23/2011).

  25. Wundert sich eigentlich niemand, dass fast jeder PI angreift? Dieser Blog hat überhaupt nichts mit sachlicher, teils berechtigter Islamkritik zu tun, auch wenn man das gerne behauptet. Es wird gegen Moslems gehetzt, egal ob sie friedlich sind oder nicht. Laschet wird als “Türken-Einschleimer” bezeichnet. Das ist ganz einfach stark nationalistisches Gedankengut. Ebenso der Beitrag über den Türken, der Fahrerflucht begangen hat. Hier hat man sich sogar erspart zu erwähnen, dass der Täter Moslem war. Vielleicht war er es garnicht? Gibt es auch Nicht-Moslems, die Straftaten begehen? Die “Berichtserstattung” ist total einseitig und hat Kindergartenniveau. Man könnte auch einfach alle Berichte raussuchen, in denen dargstellt wird, dass Deutsche Straftaten begehen (man denke nur an ultraislamische Schützenfeste oder Karneval). Kann ich daraus schließen, dass alle Deutschen Integrationsverweigerer sind und abgeschoben werden müssen?
    Natürlich darf, vielleicht muss, man die Lehren des Islams kritisch hinterfragen (man denke nur an das Frauenbild), aber das tut PI einfach nicht.

  26. Kewils Zielobjekte sind nicht immer glücklich gewählt, aber der Furor, mit dem er zu Werke schreitet, wirkt immer sympathisch!

  27. Liebe Kewil und liebe Freunde von PI. Lasst Euch niemals einschüchtern! Nicht von den Moslems und erst recht nicht von ihren roten, grünen und braunen Helfershelfern. Wir lassen uns nicht den Mund verbieten! Hier in Rheinland-Pfalz bin ich mit meinen Freunden fest an Eurer Seite: konservative.rlp@web.de

  28. noch mehr Helferlein:

    Superintendent i.R. Herbert Koch:
    Das christliche Glaubensbekenntnis ist für mich Ballast, den man abwerfen muss. Ich kann ungefähr dreiviertel davon als fundamentalistische Zumutung nicht mitsprechen. Die Jungfrauengeburt Jesu ist eine fromme spätere Legende, zudem ist Jesus Analphabet gewesen. Ich rechne nicht mit der Wiederkunft Jesu zum Jüngsten Gericht. („Idea“ 23/2011).

    Pfarrer Claus Petersen:
    Nach Erkenntnissen der historisch-kritischen Forschung gibt es nur 21 Sätze, die tatsächlich von Jesus von Nazareth stammen. Alles andere kann man auf die Seite legen, unter anderem die theologischen Deutungen des Apostels Paulus. („Idea“ 12/2008).

    TV-Pfarrer Jürgen Fliege:
    Es gibt keinen richtigen Glauben. Wer sagt: „Mein Gott ist wahr und dein Gott ist falsch“ ist nicht besser als Bin Laden und Co. Ich rede Gott nicht mehr mit ‘Herr’ an, denn ich weiß, dass er das nicht ist“. („Topic“ 6/2005).

    Das sind alles bekannte Persönlichkeiten, die gehört werden. „Es handelt sich ja nicht um vereinzelte ‘durchgeknallte’ Pastoren, die Verwirrung stiften und theologisch über die Stränge schlagen. Es sind im Gegenteil Führungsgremien und maßgebliche Amtsträger, die sich als Vorreiter beim Kurs zur Islamisierung profilieren. Es sind Leute, die ihre Ansichten vom Christentum nicht irgendwo im Winkel unter vorgehaltener Hand verbreiten, sondern die im Blickpunkt der Öffentlichkeit stehen und in den Medien präsent sind.

  29. #29 Toytone
    Nein, das ist keine Hetze. Auch das ist einfach nur eine Meinung. Eine ziemlich montone Meinung zwar, die von praktisch allen deutschsprachigen Medien – vom staatlichen Zwangsfunk bis zu den Privaten – verbreitet wird, aber trotzdem eine Meinung.

    Es bleibt abzuwarten, ob die Deutschen diesen gleichgeschalteten Einheitsfraß weiter so genußvoll verdauen werden wie bisher. Die Deutschen scheinen ja ernsthaft zu glauben, dass dieser Haufen sogenannter „Politmagazine“ der staatlichen Sender auch nur einen relevanten, politischen Skandal in ihrem Leben aufdecken werden. Sonst würde es ja keiner angucken, oder täusche ich mich da?

  30. # Hayek: Sie sprechen mir aus der Seele!
    Genau das denke ich auch. Wenn einer von „Hetze“ spricht, werde ich mißtrauisch. Er muß sich dann gar nicht mehr mit Argumenten auseinandersetzen, sondern es ist eben Hetze – und basta. Der deutsche Volksverhetzungs-§ wird immer mehr zum Knebel der freien Meinungsäußerung.

    Wenn einer sagt: “Also, ich finde, es gibt zu viele Türken in Deutschland” – ist er dann schon ein Volksverhetzer? Nur so als Beispiel. Nicht, daß ich jemals so etwas sagen würde. Gott bewahre. 🙂

    Diese “Hetze”-§§ sind so gefährlich, weil sie beliebig auslegbar sind. Und sie sind ein untrügliches Zeichen für Diktaturen. Die Nazis hatten ihr “Heimtückegesetz”: „Wer öffentlich gehässige, hetzerische oder von niedriger Gesinnung über leitende Persönlichkeiten des Staates oder der NSDAP, über ihre Anordnungen oder die von ihnen geschaffenen Einrichtungen macht…“ (*)

    … und in der DDR gab es die “staatsfeindliche Hetze”.
    (*) http://de.wikipedia.org/wiki/Heimt%C3%BCckegesetz

  31. #34 Hayek

    Du täuscht dich nur teilweise. Die Medienpropaganda, die wir erleben sucht ihresgleichen. Das TV gibt es noch nicht solange und sie scheint ihre propagandistischen linken „Aufgaben“ zu erledigen. Bleuibt fraglich, wie der moderne Mensch sich davon auf Dauer(!) beeinflussen lässt. Ich bin da persönlich zuversichtlich, da nach dem Volksempfänger es auch das sozialistische Fernsehen nicht schafft, die Realität auszuradieren.
    Ich glaube, dass wir uns nahe des medialen Scheitelpunktes befinden. Der Einfluß linker Medien wird abnehmen (und die Menschen werden nach verbindlichen Volksentscheiden verlangen).

    Die Realität läßt sich nunmal nicht leugnen. Dass musste Göbbels genauso feststellen, wie die linken Medien unserer Zeit…

  32. Gut wahrscheinlich guckt auch kaum jemand Monitor. Auf die Zuschauer muss Monitor ja keine Rücksicht nehmen. Die stören nur. Das Geld zieht man dem Bürger so oder so aus der Tasche. Das gilt für den ganzen staatlichen Kulturbetrieb in Deutschland.

    Das GEZ-Fernsehen bezieht seine „Berechtigung“ ja aus dem Anspruch „neutral“ und „objektiv“ zu berichten. Neutral und objektiv gibt es sowieso nicht, aber fairer und weniger einseitig, das ginge schon.

    Das ist zwar immer noch kein Grund Staatsfernsehen zu haben, aber wer sich schon eine „neutrale“ Verpackung gibt, sollte sie auch versuchen einhalten. Alles andere ist grobe Irreführung.

    http://americanviewer.wordpress.com/2011/07/19/neutrales-gez-fernsehen-zwei-beispiele/

  33. Es beunruhigt einen schon, dass solche Politiker weiterhin unsere Kultur und Werte mit Füßen treten und dazu noch Einfluss auf unseren Alltag und unglücklicherweise auch auf unsere Zukunft haben.

    Leute, wählt solche Personen dringend ab, diese sogenannten Politiker sind k e i n e Volksvertreter sondern sie benutzen ihr politisches Amt was ihnen vom Bürger vertauensvoll übergeben wurde, nur für ihre eigenen Zwecke.

  34. Integrationsfuzzi

    Dieses krude Wort könnte bald bei Spiegel TV zitiert werden 🙂

    Hier nochmal etwas Hetze: Mörder-Duschvorhang!
    Schweineschnitzel!

    Und etwas Rassismus: Zuchtbulle, Gentherapie

    .o
    /|\ <- Mohammed
    / \

  35. #29 Hayek (05. Aug 2011 01:21)

    Das real existierende Horrorszenario ist doch, dass Politiker wie Laschet in NRW unter einer rot-grün-roten Schuldenregierung, die vernünftige, bürgerliche Opposition darstellen sollen. Das ist ja lachhaft.

    So ist es. Und das einzige, was Herrn Laschet nicht zu beunruhigen scheint, sind die ständig sinkenden Umfragewerte für die Union.

    Hierzu paßt auch das heutige Zitat von Herrn Geißler anläßlich des hervorragenden Artikels von Erwin Teufel in der F.A.S.: »Die CDU ist schließlich keine konservative Partei, sondern eine christlich-demokratische.«

    Wenn die Union so weitermacht und außer Laschet, Röttgen, Pofalla, Merkel, Wulff und Konsorten nichts mehr aufzubieten hat, wird ein Absturz unter die Zehnprozentmarke langfristig keine Utopie sein.

    PS: Die nach immer weiter nach links rutschenden »Volksparteien« ÖVP (Österreich) und CVP (Schweiz) haben dies bei Landtags- bzw. Kantonalwahlen bereits geschafft …

  36. #36 Biloxi
    Der Witz ist ja: Nicht einmal im meinungsfreiheit-resistenten sind die PI-Artikel Volksverhetzung. 99,99% der Kommentare auch nicht.

    Dieser Vorwurf ist wie du richtig sagst nur vorgeschoben: Man will nicht argumentieren, man will nur die letzte Ecke des Widerspruches mundtot machen.

    Und sei es nur ein Blog im Internet. Der Deutsche ist da ganz klar totalitär veranlagt. Jede Meinung, die zu weit vom Mainstream abweicht, muss verfolgt werden.

  37. Morgen geht PI vom Netz!!

    … ganz freiwillig…mal schau’n wer dann für das nächste Unglück verantwortlich gemacht wird… mich wundert, dass diese Seite noch nicht für die Hungersnot in Afrika herhalten muss !

    Ihr traurigen, schleimigen Vaterlandsvernichter!

  38. #43 _Kritiker_
    Das verstehe ich einige deutsche Politiker auch nicht ganz. Die ÖVP und die CVP haben wirklich vorgemacht, was passiert, wenn man immer weiter nach links rückt. Gut, den Laschet verstehe ich schon. Der klebt an seinem Posten. Aber warum die Basis nicht aufsteht, verstehe ich nicht ganz. Eine Erklärung wäre: Die sogenannte „Basis“ der CDU/CSU besteht zu großen Teilen nur noch aus Opportunisten, Karteil-Leichen und Rentnern im Altenheim. Das sieht man auch in der Schweiz und in Austria: Die jüngeren Generationen tendieren zur FPÖ und zur SVP.

  39. In den Interviews kommt mir Herr Laschet immer haeufiger wie ein ‚has been’ vor, also einer, dessen Tage bereits gezaehlt sind. Ich koennte mir gut vorstellen, dass er als Kanonenfutter fuer die ‚Tuerkisch-moslemische Front’ bald seinen letzten Schuss abgegeben haben wird.

  40. Freunde, seht das was sich zur Zeit abspielt, auch einmal positiv!

    Wir kennen doch alle die manchmal wirklich nervenden und unerträglichen Werbeeinblendungen im Fernsehen. „So was saublödes, für wie dumm und naiv halten die uns denn“, möchte man manchmal fluchen.
    Und das genau, ist die Absicht der Werbestrategen! Sie wollen, dass uns der Name des Produktes ins Hirn gehämmert wird. Am besten geht dies über die Schaffung eines Erregungszustand. Nachdem „sex sells“ trotz abenteuerlichster Verwendung ja wirklich nicht für z. B. Waschmittel einsetzbar ist, schafft man andere Reize, z. B. Ärger über die vermeintliche Verdummungsabsicht.

    Lasst die PI-Kritiker sich doch erregen und ihre Erregung in den Medien abreagieren. Hat es der Auflage des Sarrazin-Buches denn geschadet, dass es von allen Seiten (der Nichtleser!) zerrissen wurde? Nein, im Gegenteil. Die Treibjagd hat es zum Bestseller mit nun mehr als 1,5 Millionen hochkatapultiert, was bei der üblichen Verbreitung bedeutet, dass es von wenigstens 5 Millionen Menschen in diesem Land gelesen wird!
    Das wird nicht ohne Wirkung bleiben, denn die Leser sind klug genug, zu sehen, dass nichts was man seinem Werk angedichtet hat, war ist und es sich, abgesehen von einigen launigen emotionalen Einschüben, um ein Werk handelt, welches das Ergebnis mühsamer Sammlung von nachprüfbaren Fakten darstellt.
    Ich gebe zu, dass mich erst dieses Buch zum „Islamkritiker“ werden ließ, nicht weil darin gehetzt würde, damit hätte man sich meine Ablehnung verdient, sondern weil mich, als Freund und beruflicher Anwender der Mathematik, die Faktensammlung und die blitzgescheiden Extrapolationsspectren überzeugten.

    Ein breiter Kreis von bisher Uninformierten erfährt jetzt, dass es PI gibt. Die Neugierde wird nun eine grosse Zahl von Menschen dazu bringen, mal in die Internet-Seite hineinzuschauen. Um diese nicht zu verschrecken, möchte ich aber meinen Apell wiederholen, in der Wortwahl einen würdigen Stil zu waren. PI hat gerade jetzt während dieser Kampagne die Chance viele neue Freunde zu gewinnen, wenn man diese nicht mit martialischem Maulheldentum verschreckt. Wir haben doch ein Anliegen und wollen die Chance klug nutzen?

  41. #9 Wueterich (05. Aug 2011 00:30)

    Tja, und in Meerbusch ist man beunruhigt über linksfaschistische Atozündler und rumänische Diebesbanden.

    Kommt es also schon im Rotweingürtel an? Ich kenne aus den 90ern jemanden, der in Meerbusch wohnt und sich um seiner Schätzchen Willen mit allen, dem Staat voran, anlegte. Wie er wohl heute dazu steht?

  42. Es ist doch so schön, wenn man einen Sündenbock hat für den ganzen Mist, den man selbst verzapft hat.

    Da hat ein Parteivorsitzender ein Mitglied, daß ihm nicht paßt. Schon versucht er dem bei nächster Gelegenheit mit an einen Massenmord zu beteiligen.
    Und da ist eine unbequeme Website, die den Schönrednern auf die Füße tritt.
    Wie schön, daß man dann die verantwortlich machen kann, die nur die Probleme benennen.

    Die Brandstifter sind die, die diese Probleme schaffen und mit Zähnen und Klauen diese Probleme verniedlichen.

    Die Brandstifter sind auch ihre Helfershelfer, die Recht und Gesetz abgeschafft haben

  43. Solche Personen wie Laschet braucht Merkel-CDU unbedingt, um notfalls die Koalition mit Grünen zu organisieren.
    FDP ist tot, SPD – halbtot, also braucht man mehr Optionen, um an der Macht zu bleiben.

    Übrigens, ich glaube, falls „DIE FREIHEIT“ mal stark wird, wird sich CDU sofort umorientieren – irgendwelche ideologische Hemmungen hat die heutige CDU-Führung überhaupt nicht. Die sind sehr, sehr flexibel…

  44. guten tag, person „algerie“.

    neu hier, uboot ?
    nun, ich wuensche ihnen gute kurzweil.

    zu ihrem kommentar #15 von heute 0039
    wiederholt als kommentar #33 um 0129

    “ KISS MY JEWISH ASS “
    (???? ?? ???? ?????? ???)

    sie sind nur ein schlechter troll.
    mit vorzueglicher hochachtung,

    ihr persoenliches leukozyt

  45. Tja, Herr Laschet, Pi-News öffnet eben die Augen, aber das ist wohl nicht erwünscht ?

    Da bin ich doch froh, dass wir hier zahlreiche neue Leser durch ihre kostenlose Werbung bekommen !

  46. „Laschet: Diese Blogs entwickeln Horrorszenarien, … Das Verhetzen von Menschen schafft das Klima für Gewalttaten … islamistischen Hetzseiten im Internet“

    vs.

    http://newstime.co.nz/sharia-law-punishment.html

    Quran, das Wort von dem Gott der „Liebe“ Allah, gültig für alle Zeit:

    z.B.

    5:51 “O ye who believe! NEHMT NICHT die Juden und die Christen zu euren Freunden und Beschützern”

    5:33 „The punishment of those who wage war (Isam ist automatisch im Krieg mit dem Westen, Dar al-Harb „The domains of WAR!“) against Allah and His Messenger, and strive with might and main for mischief through the land is: execution, or crucifixion, or the cutting off of hands and feet from opposite sides, or exile from the land: that is their disgrace in this world, and a heavy punishment is theirs in the Hereafter;“

  47. http://newstime.co.nz/coward-quisling-clinton-will-criminalizing-defamation-of-religion.html
    (video) Coward Quisling Clinton will criminalizing “defamation of religion” (Beleidigung der Religionen) — i.e. quoting Quran (den Quran zitieren)

    „Islam ist keine Religion“ Dr. Ali Sina, ex-Muslim … „Islma ist eine sehr gefährliche politische Ideology“ (Dr. Wafa Sultan, ex-Muslim — Arab-American Psychatrist)

    Qur’an 33:57 – 61 „(unbelievers) shall be seized and slain“

    Allah’s Wort soll man wortwörtlich nehemen:

    The Quran is „easy to understand“ (44:58, 54:22, …) „no doubt“ (2:2) in it

    Page 255/256 vers. #2 (final #6) …Muslim immigrants are flooding Western countries with the intent of taking over these lands. Shortsighted, unsrupulous politicans bend over backwards to appease them and praise Islam as a “religion of peace” to vie for their votes. Some have gone so far as to pass “blasphemy laws” in order to ban criticism of Islam….

    …Muslimische Einwanderer überfluten Westliche Länder mit dem Ziel sie zu übernehemen. Kurzsichtige, gewissenlose Poitiker beugen sich rückwärts vor um das Volk zu beruhigen und preisen Islam als „Religion des Friedens“ an, um ihre Wählerstimmen zu umwerben. Einige gehen so weit, Blasphemie Gesetzte zu erlassen um Islam Kritik zu verbieten….

  48. #33 Algerie (05. Aug 2011 01:29)

    Wundert sich eigentlich niemand, dass fast jeder PI angreift?

    Muss ich mir jetzt Sorgen, um Sie machen?

    Wenn Sie sich und eine Handvoll Politiker ein paar Journalisten von fragwürdigen Medien wie den Stern, einen „Rechtsextremismusforscher“ mit SDS-Vergangenheit, ein Grüppchen ewiggestriger DDR-Groupies, denen nach dem Fall der Mauer der Feind ausgegangen ist und eine israelhassenden „Medienexpertin“ für „fast jeden“ halten, dann klingt das ziemlich größenwahnsinnig.

  49. #33 Algerie (05. Aug 2011 01:29)

    Laschet wird als “Türken-Einschleimer” bezeichnet. Das ist ganz einfach stark nationalistisches Gedankengut.

    Nur aufgrund der unbestreitbaren Tatsache, dass Laschet ein bekennender Türkenschleimer ist, kann man ihm noch lange nicht unterstellen, ein türkischer Nationalist, oder gar Mitglied der grauen Wölfe zu sein! …ich finde, da gehst du etwas zu weit 🙂

    Kann ich daraus schließen, dass alle Deutschen Integrationsverweigerer sind und abgeschoben werden müssen?

    Um überhaupt auf die Idee zu kommen, Deutsche aus Deutschland abschieben zu können, muss man wohl zwangsläufig Staatsangehöriger der Türkei sein, dem einzigen Land der Welt, welches die Abschiebung der eigenen Landsleute (vorzugsweise nach D) seit ca. 50 Jahren abermillionenfach praktiziert!

  50. Hilllary Clinton bei einem internationalen Treffen zu einer rechtlichen Regelung des „Dialogs über Religion, die bei den UN verabschiedet werden soll:
    “ Von den USA sprechend, meinte Clinton: “In den USA haben wir gesehen, wie die brandstiftenden Aktionen von nur einer kleinen Zahl von Menschen, eine breite Welle der Intoleranz erzeugen können. Daher konzentrieren wir uns auf die Förderung interreligiöser Bildung/ Erziehung und Zusammenarbeit, die Durchsetzung der Antidiskriminierungsgesetze, die Rechte aller Menschen zu schützen, zu beten wie sie es wählen und einige altmodische Techniken des Gruppendrucks und des Anprangerns/öffentlichen Demütigung, so dass Leute nicht den Eindruck haben, sie hätten Unterstützung dafür, etwas zu tun was wir verabscheuen.”

    Die EU, vertreten durch die bezaubernde Lady Ashton war vertreten wie nahezu alle europäischen Länder, die Arabische Liga und die OIC (Kalifat im Wartestand).“Wir“ natürlich auch!

    Seit er das Amt übernahm, hat der Generalsekretär der OIC an der Formulierung der Wege und Mittel gearbeitet um Akte der religiösen Intoleranz zu beenden.
    Und hier der Türke Ekmeleddin Ihsanogolu , Chef der OIC beim selben Treffen:
    “Es war in meiner Ansprache an die 15. Tagung des Menschenrechts- Rates in Genf, bei der ich einen neuen Ansatz zur Herstellung eines Konsenses gegen das Anstiften zu Gewalt und Intoleranz auf der Basis von Religion, das die friedliche Koexistenz gefährden kann und im direkten Kontrast zu der Idee einer globalisierten Welt steht, vorschlug,” sagte Ihsanogolu. “Ich bin froh, dass die acht Punkte in dem vorgeschlagenen Entwurf bei allen Verhandlungspartnern Anklang fanden. Sie formen die Grundlage des Konsenses, der in der Resolution 16/18 des Menschenrechtsrates reflektiert wird. Die Wichtigkeit der übereinstimmenden Annahme dieser Resolution sollte gebührend anerkannt werden.

    Er sagte, die Herausforderungen bleiben.
    (Sie wollen immer mehr…)Gegen Typen wie Al Qaradawi oder Huweini richtet sich das nicht.

    Cecilia Malmström,EU Kommissarin des Inneren
    22.Juni, v. Breivik

    In den vergangenen Jahren, haben wir eine wachsende Unterstützung für populistische Bewegungen und sehr rechte politische Parteien in der EU mit ansehen müssen. In meinem Verantwortungsbereich – Asyl, (Ein)Wanderung, Integration und Grenzkooperation – kann ich sehen, dass die Xenophobie auf dem Vormarsch ist. Die Ereignisse dieses Frühjahres bebildern diese Situation recht anschaulich.( Da wollte kein Schwein die tunesischen Fachkräfte haben, ts ts ts)

    Cecilia Malmström,Blog, Eu Kommissarin des Inneren

    Ich schrieb in der letzten Woche, dass die Einwanderung in die Länder der OECD zurückgeht. Das ist beunruhigend, denn bereits 2013 oder 2014 wird die arbeitende Bevölkerung auf Grund der Tatsache, dass unsere Bürger älter werden, schrumpfen. Die Arbeitnehmerschaft wird in den kommenden 50 Jahren um 50 Millionen Menschen zurückgehen und im Jahr 2020 wird ein Mangel an 2 Millionen Berufstätigen im Bereich der Gesundheitsversorgung fehlen. Trotz der hohen Arbeitslosigkeit in vielen Ländern, brauchen wir eine höhere Einwanderung in die EU, um unsere ökonomischen Standards zu erhalten.

    Es ist wichtig für die offenen Gesellschaft aufzustehen
    Cecilia Malmström, Blog, n. Breivik

    . Ich habe viele Male meine Besorgnis über xenophobe Parteien zum Ausdruck gebracht, die ihre unglücklicherweise recht erfolgreiche Rethorik auf negativen Ansichten über den Islam und andere so genannte Gefahren, aufbauen. Das schafft eine sehr negative Umgebung, und traurigerweise gibt es zu wenige Führer heute, die für die Vielfalt aufstehen und für die Bedeutung offene, demokratische und tolerante Gesellschaften zu haben, in denen Jeder willkommen ist.

    Glücklicherweise ist es nicht üblich von Worten zu so entsetzlichen Taten, wie denen den Anders Breivig verdächtig ist sie ausgeführt zu haben, überzugehen, doch zeigt es, wie wichtig es ist gegen Radikalisierung in jeder Form zu arbeiten.
    Im letzten Herbst hat die europäische Kommission. Eine systematischere Kooperation gegen Radikalisierung initiiert. Im letzten Jahr habe ich eine internationale Sicherheits-Strategie für die EU präsentiert, in der der Radikalismus als eine unserer großen Prioritäten aufgeführt ist. Das Ziel ist

    Cecilia Malmstöm, 26.Juli, n.Breivik

    Radikalisierung auf der Agenda
    26.Juli, 2011

    Am 9. September planen wir, das Antiradikalisierungs- Netzwerk, zu starten, von dem ich gestern schrieb. Es wird JEDER Form der Radikalisierung entgegentreten – sei sie Religiös, politisch oder ideologisch. Ich empfehle meinem polnischen Kollegen (Innenminister Jerzy Miller) die Radikalisierung für die nächste Ratssitzung auf die Agenda zu setzen und Norwegen einzuladen an der Diskussion teilzunehmen um seine Erfahrungen zu teilen und Unterstützung der Kollegen aus ganz Europa zu erhalten.
    Wir werden die Repräsentanten des Netzwerks ebenfalls einladen, um mit den Ministern zu sprechen und ihnen Einsichten in ihre Arbeit und die Anstrengungen vor Ort zu geben. Dem gewalttätigen Extremismus und der Radikalisierung zu begegnen ist eine Herausforderung, die wir gemeinsam in Europa angehen müssen.

    Laschet ist ein Esel im höheren Dienst.
    Nun komm nach dieser wunderbaren Gelgenheit, die der irre Breivik ihnen in die Hände legte, die gesamte Front der EU/Euromed/Eurabia Kader angetrabt.In Holland geht es gegen Wilders, in England gegen die EDL, in Amerika gegen die Gates of Vienna und die Tea Party, in Skandinavien gegen die „populistischen“ Parteien, bei und gegen PI, JF und Sarrazin. usw.

    Spontane Empörung sieht anders aus…

  51. das interview sagt mehr über herrn laschet aus als über pi.

    vor einführung des aktuellen zensuraparates bei dorfonline lauteten
    bei politischen gefälligkeitsartikeln die ersten lesekommentare wir glauben euch nicht mehr

  52. Sommerzirkus mit Politclown A.Laschet.
    Vorwahlkampf einer PC-krebszerfressenen CDU, die endlos stirbt…
    Die streben halt wie die Lemminge in den Abgrund der Opposition.
    Aber der Herr sprach, es soll noch viel schlimmer kommen.
    Das ist das einzige, was mir Arschsausen macht!

  53. #63 JeanJean (05. Aug 2011 07:38)

    Spontane Empörung sieht anders aus…

    Genauso ist es.

  54. Ich verstehe PI als informativen Gegenpol zu den oft sehr einseitig informierenden „Qualitätsmedien“. Hier werden auch Informationen geliefert, die von den Medien meist verschwiegen werden. Um sich eine Meinung zu bilden, darf man sich nicht nur auf einseitig informierende Medien verlassen, man sollte immer auch die Kehrseite der Medaille betrachten. Zitate wie „zu den Waffen, Brüder“ kann ich in keiner Weise mit PI in Verbindung bringen, sonst würde ich hier auch nicht lesen.

  55. In Deutschland soll es nach unbestätigten Gerüchten über 34.000 radikalislamische Moslems geben, die nur auf das Stichwort/Befehl warten um zuzuschlagen – also Terroristen. Und um was sorgt sich Herr Laschert? Um einen möglichen Nachahmer Beirviks. Den soll er mir mal zeigen.

  56. Herr Laschet ist nur besorgt , wie jeder echte Demokrat, daß die westlichen Freiheiten, die in Libyen herbeigebombt werden, nun auch nach Deutschland übergreifen könnten. Der Kommentator kann aber versichern, lieber Herr Laschet, ehe die Demokratie und die Meinungsfreit in Deutschland einziehen, da müssen die Raben noch tausend Jahre länger um den Berg fliegen.

  57. Laschet und Prollenz gehören zu den Verrätern von der CDU. Wegen ihnen werde ich die CDU nicht mehr wählen.

  58. Tatsache ist, und das dürfen wir nicht einfach wegwischen, dass labile Charaktere durchaus von vielen PI-Kommentaren und auch -Artikeln beeinflusst werden. Das endet natürlich nicht wie selbstverständlich in Attentaten und Massenmord, kann aber Hass auslösen.

    Jeder, der hier schreibt, sollte sich seiner Verantwortung bewusst sein! Und wer behauptet, dass hier nicht gegen bestimmte Parteien und Bevölkerungsgruppen gehetzt wird, der verschließt genau so die Augen, wie all die Islamkuschler, die wir so kritisieren.
    Scheuklappen helfen nun mal nur bei Pferden!

    Viel mehr sachlich fundierte Kritik und viel weniger blindes Haudrauf – das könnte der Akzeptanz dieses Blogs in der Öffentlichkeit nur guttun!

  59. Die Börsen und der Euro schmieren ab, die Steuern bleiben hoch und:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1312375714348.shtml

    Mann kassierte doppelt

    Von Clemens Schminke, 04.08.11, 21:17h

    Weil er Hartz?IV und Wohngeld erhielt, stand ein 38-Jähriger vor Gericht. Der Verdienst des dreifachen Familienvaters ist aber so gering, dass der Richter gegen Auflage das Strafverfahren vorläufig einstellte.

    Innenstadt – Weil er bei der Beantragung von Wohngeld nicht angegeben hatte, dass ihm als Harz-IV-Empfänger schon seit geraumer Zeit die Mietkosten erstattet wurden, musste sich am Donnerstag ein 38-jähriger Mann vor dem Kölner Amtsgericht rechtfertigen. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft lautete auf Betrug.

    In der Zeit von Dezember 2009 bis Juni 2010 hatte Mehmet D. (Name geändert) insgesamt 2600 Euro überwiesen bekommen, die das Wohnungsamt zurückhaben will. Der Angeklagte gab an, er verstehe, zumal in geschriebener Form, nur schlecht Deutsch und müsse sich beim Ausfüllen von Formularen immer von einem Bekannten helfen lassen.

    Außerdem sei er in dem genannten Zeitraum nicht durchgehend arbeitslos gewesen und habe dies der Arbeitsagentur auch mitgeteilt. Trotzdem scheint er weiterhin Sozialleistungen für Arbeitslose in Anspruch genommen zu haben, zu der die Übernahme der Miete gehörte.

    Richter spricht von Ausnahme

    Der 38-Jährige, der mit seiner Ehefrau und den drei gemeinsamen Kindern zusammenlebt, ist als Koch beschäftigt und hat nach seinen Angaben ein monatliches Nettoeinkommen 1270 Euro. Weil dieser Verdienst für fünf Personen bestenfalls knapp reicht, beließ es der Amtsrichter „ausnahmsweise“ dabei, das Strafverfahren vorläufig einzustellen unter der Auflage, dass der Familienvater ein halbes Jahr lang 50 Euro pro Monat abstottert.

  60. Herrn Laschet möchte ich mal folgendes schreiben

    Arthur Schoppenhaur (1788-1860)

    Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.

    den trifft er hier sehr wohl an, den gesunden Menschenverstand

    und es ist statthaft mal emotional zu schreiben.

    Gruß Jörn

  61. Herr Laschet, Ihr Multikulutralismus hat ein weiteres Todesopfer unter der autochtonen Zivilbevölkerung gefordert, schämen Sie sich denn überhaupt nicht?

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/schwer-verletzter-radler-gestorben/4466892.html

    Nach Unfall mit Fahrerflucht

    Schwer verletzter Radler gestorben

    Der am Dienstag bei einem Verkehrsunfall in Berlin schwer verletzte Radfahrer ist in der Nacht zum Donnerstag gestorben. Der Unfallverursacher war zunächst geflüchtet und wurde später gefasst.

  62. Die nächsten,die von PI beunruhigt sind,sind garantiert Pierre Vogel (achwas der war es ja schon lange) und Ahmadinedschad,Al- Sawahiri,,Erdogan und Özdemir (ach die waren es teilweise ja auch schon länger).

    Hitler würde auf solche Untertanen,wie eben genannt stolz sein!
    Die Leute mit den REINEN Ideologien sehen PI als eine Gefährdung ihrer REINEN Zielsetzsung.
    Deshalb muss von deren Seite „der Feind grenzenlos ausgemerzt werden“.

    Das größte Problem für die ist nur,daß der Feind sich nicht einfach ausmerzen lässt,sondern sich immer mehr wehrt.

  63. So müssen wir die LinksgrünInnen öffentlich demaskieren:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/kuenast-auf-schwierigem-terrain-/4466490.html

    Schwere Vorwürfe gegen die Grünen bei einer Diskussionsveranstaltung: Die Grünen würden ihren Beitrag zur „Öko-Diktatur“ leisten, meint eine Sozialwissenschaftlerin.

    Wie sehen Freiheit und freiheitsgerechte Politik in Berlin aus? In der spannungsgeladenen Debatte gab es kaum einen gemeinsamen Nenner zwischen der grünen Spitzenkandidatin Renate Künast und Sozialwissenschaftlerin Ulrike Ackermann. Bei deren Bemerkung, die Grünen würden ihren Beitrag zur „Öko-Diktatur“ leisten, erstarrten Künasts Gesichtszüge.

  64. Einen einzigen Satz in irgendeinem der 500.000 Kommentare, den ihm seine Sekretärin aus irgendeinem Blatt der Lügenjournaille rausgeschnipselt hat. Das ist der Beweis, wie gefährlich PI doch sei!

    Eher ein Beweis wie gefährlich Laschet ist.

  65. PI mach das spitzenmässig. PI macht keine Hetze, sondern nennt klare Fakten. Die Unterwanderten Medien wollen die Islamkritische Szene Mundtod machen. Dagen kann man sich zu Wehr setzen. Leute kauft diese Zeitungen nicht mehr. Das einzige was wir nicht abgeschafft bekommen ist GEZ. Wenn die Politik weiterhin so Faktenresistent ist, dann wird sie auch die volle Verantwortung dafür haben, was immer passieren wird.

  66. Komm Laschi, pack mal aus, was oder wieviel hast du bekommen oder wirst du bekommen wenn du dich weiterhin über PI „besorgt“ zeigst ?

    Dass du dem Islam nur aus rein altruistischen Motiven in den Hintern kriechst, das glaubt dir niemand.

  67. #76 Eurabier (05. Aug 2011 08:20)

    Mann kassierte doppelt
    Von Clemens Schminke, 04.08.11, 21:17h

    Weil er Hartz?IV und Wohngeld erhielt, stand ein 38-Jähriger vor Gericht.
    Richter spricht von Ausnahme

    In der Zeit von Dezember 2009 bis Juni 2010 hatte Mehmet D. (Name geändert) insgesamt 2600 Euro überwiesen bekommen, die das Wohnungsamt zurückhaben will. Der Angeklagte gab an, er verstehe, zumal in geschriebener Form, nur schlecht Deutsch…

    beließ es der Amtsrichter „ausnahmsweise“ dabei, das Strafverfahren vorläufig einzustellen unter der Auflage, dass der Familienvater ein halbes Jahr lang 50 Euro pro Monat abstottert.

    Ich war bisher immer der Meinung, wer einer Behörde Geld schuldet, kommt da nicht wieder heraus.
    Dieser Richter hat anders entschieden.
    Für eine allein erziehende Deutsche im gleichen Fall gäbe es natürlich kein Verständnis.

  68. Ich bin ebenfalls überzeugt, Laschet hat nichts von PI selber gelesen.

    Kann er überhaupt mit dem Internet umgehen??

  69. Es gibt die Internetseite “Politically Incorrect”, die systematisch gegen den Islam hetzt und auch gegen deutsche Politiker, die sich in der Integration engagieren, um Defizite zu beseitigen.

    Ich habe nichts gegen Politiker, die sich für die Integration engagieren. Aber Integration bedeutet heutzutage leider, daß sich der Einheimische anzupassen hat, statt der Zuwanderer. Wenn man sich ansieht, wer in Europa am schlechtesten integriert ist, kommt an Islamkritik nicht vorbei -sofern er auch nur einen Hauch von Ehrlichkeit an den Tag legt.

    Wenn man ein solches Klima erzeugt und Menschen ihre Informationen nur noch aus solchen Seiten beziehen und das Gefühl haben, wir werden in wenigen Jahren vom Islam überrollt, es entstünde ein “Eurabien” und es werde die Scharia eingeführt, dann kann das Einzeltäter zu solchen Gewalttaten verführen.

    Ich beziehe meine Informatonen nicht „nur“ von PI, sondern recherchiere oft im Internet, ob das hier gesagte auch stimmt. Leider muß man feststellen, daß etwa die Scharia in England teilweise schon eingeführt ist. Ganz zu schweigen von der illegal praktizierten Scharia.

    Wir werden vom Islam überrollt. Dazu muß man sich nur die Mühe machen, ein paar Statistiken zu suchen.

    @ neue Besucher
    Viele von euch sind aufgrund der negativen Berichte und aus Neugier auf PI gestossen.Auf den ersten Moment werdet ihr, die ihr wie die meisten von uns politisch korrekt erzogen wurden, vieles nicht glauben können. Ihr werdet vielleicht denken, hier wird übertrieben, Panik geschürt, ja gehetzt.Aber macht doch den Vergleich mit der Realität,recherchiert im Internet und ihr werdet so wie ich feststellen, daß das, was hier gesagt wird, weitestgehend die Realität in Europa ist.

  70. #81 Eurabier (05. Aug 2011 08:30)

    Bei deren Bemerkung, die Grünen würden ihren Beitrag zur „Öko-Diktatur“ leisten, erstarrten Künasts Gesichtszüge.

    Wenn ich Künast sehe, bekomme ich Plaque.
    Ausschlaggebend war eine Talkshow mit ihr im Staatsfernsehen.
    Es ging damals um Sarrazins neues Buch.
    Da hat dieses blöde Weib geschrien:
    „Wenn es keine Ausländer gäbe, könnten wir auch nicht zum italienischen Restaurant um die Ecke gehen. Wollen wir das?“

    Wir haben Probleme in diesem Land. Die Politiker lassen durch den Familiennachzug Millionen Neu-Arbeitslose ins Land. Es gibt viele Schulen, da mögen Deutsche ihr Kind nicht hinschicken. Ganze Stadtviertel in Deutschland sind zu NoGo-Areas verkommen. Die Einwanderung belastet die Sozialkassen über die Maßen, während Deutsche z. B. für ihr Kind die Zahnspange, die Brille, Medikamte ab 12 J. und jede Klassenfahrt selbst bezahlen müssen.

    Und da kommt so eine Altgrüne, weiß das alles ganz genau und verarscht uns mit dem italienischen Restaurant, wo wir ohne italienische Einwanderer nicht hinkönnten? Sind wir für diese abgebrühte Frau alle auf dem geistigen Niveau von 8-Jährigen?

    Ich glaube, es war diese Talkshow:
    http://www.youtube.com/watch?v=WwSxJgXf87I
    (Aber Vorsicht, die Türkenministerin, die mehr mohammedanische Richter für kriminelle Türken in Deutschland fordert, weil die armen Kriminellen sich sonst von einer fremden Autorität bevormundet fühlen, ist auch da)

  71. „Zu den Waffen, Brüder!“ – stammt das nicht sogar aus der französischen Nationalhymne? Das ist doch so ein Revoluzzer-Slogan, den man nicht unbedingt wörtlich nehmen sollte. Und tut glaube ich auch keiner.

    Was Laschet, Edathy und andere Politiker so auf die Palme bringt ist, dass hier nicht so massiv zensiert wird wie in den SPON-, Tagesspiegel- und anderen Foren. Sie wollen schlicht, dass mehr ZENSIERT wird. ZENSUR, ZENSUR, ZENSUR. DARUM geht’s. Der Bürger soll auf keinen Fall sagen dürfen, was er denkt. Zumindest nicht öffentlich. Und Kritik soll er schon mal überhaupt nicht üben. Laschet ist schließlich Politiker geworden, um im Mittelpunkt zu stehen und Aufmerksamkeit zu erheischen. Der will nicht angenörgelt werden.

    Laschet, Edathy und Co. sind keine Politiker, die mit den Menschen im Lande irgendeine Form der Kooperation wünschen, sondern die sind Politiker geworden, weil sie andere bevormunden und gängeln wollen, kurz: Macht haben wollen. Leider ist das in Deutschland sogar bei der Mehrheit der Politiker der Fall. Wobei es auch einige wenige gibt, die wirklich was für die Bürger bewirken wollen. DIESE beiden gehören jedoch definitiv nicht dazu.

    Wer mal Laschet gesehen hat, wie er hündisch und liebedienerisch vor Islamfunktionären der DITIB und anderer Vereine buckelt, der kann diesem Mann kaum noch Respekt gegenüber haben. Dieses Kriecherische gegenüber islamistischen Funktionären – da schaudert’s einen.

  72. OT!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Oriana_Fallaci
    “ Posthume Ehrungen
    Die norditalienische Gemeinde Oppeano würdigt die Arbeit Fallacis durch die Benennung der Piazza Oriana Fallaci. Das Grundstück für den Platz hatte die Gemeinde für 70.000 Euro gekauft und ein bis dahin als Moschee genutztes Gebäude abgerissen.“
    😉

  73. #76 Eurabier (05. Aug 2011 08:20)
    Die Börsen und der Euro schmieren ab, die Steuern bleiben hoch und:

    ….schuld daran hat PI und nur PI, wäre käme sonst dafür in Frage?

  74. OT
    Italien will ein Burka und Niqab Verbot einführen.Bis zu 500 Euro Strafe sollen für das Tragen dieses Stoffkäfigs zu zahlen sein.Männer, die Frauen zum Tragen der Burka zwingen, droht sogar eine Gefängnisstrafe. Die linke PD (partito democaratico-Demokratische Partei, daß ich nicht lache)hat natürlich dagegengestimmt. Enthalten haben sich UDC (sogenannte Christdemokraten), die sogenannte Rechtspartei FLI und „Italien der Werte“ (welche Werte ?)
    Die der Muslimbruderschaft nahestehende Vereinigung „UCOII“ beruft sich auf die individuellen Freiheiten und spricht von einer „Ungerechtigkeit“.

  75. #91 Paula (05. Aug 2011 09:25) “Zu den Waffen, Brüder!” – stammt das nicht sogar aus der französischen Nationalhymne

    Nicht ganz, aber fast. Die französische Wutbürgerhymne ist noch etwas konkreter:

    Aux armes, citoyens,
    Formez vos bataillons,
    Marchons, marchons!
    Qu’un sang impur
    Abreuve nos sillons!

    An die Waffen, Bürger!
    Schließt die Reihen,
    Vorwärts, marschieren wir!
    Damit ein unreines Blut
    unsere Äcker tränkt!

    Ich hoffe, dass Laschet sich dafür einsetzt, dass beim nächsten Sarkozy-Besuch auf das Abspielen der französischen Nationalhymne verzichtet wird. Sie könnte ein labiles Gemüt zu einem Massenmord animieren.

  76. Ich verstehe nicht, warum dieser Mann nicht wegen Verleumdung angezeigt wird. Es lesen und schreiben doch sicher genug Juristen in diesem Forum. Hat da denn nicht mal jemand den Schneid sich zu engagieren? Sie täten es ja für alle, aber auch für sich selbst.

  77. Also das Interview des Herrn Laschet ist zwar politisch völlig inkorrekt, allerdings würde er mit derart faschistischen Thesen auf PI weder veröffentlicht, noch könnte er sich im Kommentarbereich seines Lebens freuen.

    Korrekt Inkorrekt geht das so:

    Es gibt die Internetseite „PI“ auf der Beispiele aus der Systempresse zusammengetragen werden, so dass ein Einheitliches Bild über den Tatsächlichen Zustand der postmultikulturellen Gesellschaft und der zunehmenden Gewalt durch Muslime weltweit entsteht.

    Dort stellen sich Menschen, teilweise im Schutze der Anonymität des Internets, dem demokratischen Diskurs über die Zukunft unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung und rufen anderen zu:

    „Wehrt euch mit Worten Geschwister_Innen, geht auf die Straße Ihr freien Menschen jeglicher sexueller Orientierung und jedweden Glaubens. Tretet ein für die Freiheit, verhindert das Kalifat EURABIA und lasst die freien Völker Europas nicht von den Apparatschiks der EUDSSR unterjochen. BLEIBT WACHSAM, BLEIBT FREI!“

    Wenn Sie ein Demokrat sind Herr Laschet:

    Melden Sie sich an und diskutieren Sie mit!
    Überzeugen Sie uns vom friedlichen Islam, überzeugen Sie uns von der Europäischen Transferunion!

    Und labern Sie keine SCHEISSE in irgendwelchen Interviews!

    P. Blum

  78. Übrigens, hier schreibe ich zwar unter einem Nick. Meine Briefe schreibe ich immer unter meinem Klarnamen. Wenn die Herrschaften also wollen, können sie mich verklagen.

  79. „Wo steht eigentlich bei uns “Zu den Waffen, Brüder”?“

    Sinngemäß in einem Kommentar von Michael Mannheimer, der meines Wissens leider nie gelöscht wurde.

  80. Ich bin enttäuscht, dass bei PI so einseitige Artikel geschrieben werden. Einziger Lichtblick: Es ist wenigstens auf das Original bei Welt-Online verlinkt. Da sieht man eine ganz andere Tendenz, Laschet hat offensichtlich dazugelernt:

    Welt Online: Herr Laschet, nach den Attentaten von Oslo und Utøya sind Islamkritiker unter Generalverdacht geraten. Droht eine Tabuisierung im Umgang mit Muslimen?

    Armin Laschet: Es muss auch in Zukunft Kritik am Islam und an Integrationsdefiziten möglich sein, ohne dass man als Wegbereiter für solche schrecklichen Taten gilt. Es gibt in Deutschland keine Denk- und Sprechverbote.

    Und so geht es weiter. Nur eine einzelne Stelle aus dem Interview herausgreifen und den Rest verschweigen, nicht einmal die Tendenz anzumerken, das ist übelstes Stern-Niveau, das hat PI doch nicht nötig.

  81. Was will ein linksgrüner 68er wie Laschet bei der CDU?
    Der gehört zu den Grünen, wo er seine deutschfeindliche Politik systematisch umsetzen kann. Die FDJ-Sekretärin für Propaganda und Agitation , die zudem unter Stasiverdacht steht, hat die CDU gesellschaftspolitisch systematisch nach links geführt. Für einen Konservativen ist die ehemalige Adenauer-CDU nicht mehr wiederzuerkennen.
    Das Kuscheln mit dem Islam und seinen radikalen Verbänden wird ihnen noch einmal schwer auf die Füße fallen.
    Diese Verbände sind nicht nur konservativ, sondern reaktionär. Sie wollen die Wiederbelebung der Kalifate und aus Deutschland final ein Kalifat machen.

    Laschet ist ein linksgrüner Narr, der lieber die Klappe halten sollte.

  82. „Menschen ihre Informationen nur noch aus solchen Seiten beziehen“

    WOHER sollen die Informationen denn sonst kommen?

    Aus den gleichgeschalteten sozialistischen Printmedien?
    Vom GEZ Rotfunk?

    Von Ihnen und Ihresgleichen Herr Laschet
    wird man doch nur noch ANGELOGEN!
    Wirkliche Informationen MIT GEHALT sucht man sich daher auf Seiten wie PI und anderen, weil man sonst von Träumern wie Ihnen nur Sand in die Augen gestreut bekommt.

  83. Natürlich hat Laschet Angst vor PI. Denn PI erreicht täglich viele Leser, und jeder, der sich ein unvoreingenommenes Bild von der Realität machen kann und mitdenkt, wird dann auch keine CDU mehr wählen. Laschet gehört zu denen, die für die Integrationsdefizite mit verantwortlich sind. Man kann schon allein aus diesem Grund das Geschwafel solcher politischen Leichtmatrosen nicht ernst nehmen. Und wer beobachtet gehört, ist auch klar: Die, die für die Gewalttaten aus islamischem Milieu aufgrund ihrer „Integrationspolitik“ mit verantwortlich sind, gehören beobachtet und in die Schranken gewiesen, nicht die, die die Sachverhalte offen thematisieren.

  84. Dass es bei ca. 40 Millionen pi-Besuchern auch zu einigen völlig idiotischen Blog-Kommentaren kam und noch kommen wird, liegt in der Natur der Sache.
    Leider konnten diese blödsinningen Kommentare nicht, bzw. nicht rechtzeitig von den Moderatoren gelöscht werden.

    Das sich jetzt die linksgrünen MSM mit Geifer auf diese, im Promillebereich liegende Quote von idiotischen Kommentaren stürzt und auf die übrigen 99,9 % guten Kommentare überhauppt nicht eingeht, beweist, wie wichtig pi und vergleichbare Blogs sind.
    Gut, dass es das Internet gibt!

    Von den MSM ist offensichtlich nur noch Volksverblödung zu erwarten!

    Allerdings kann mit Genugtuung festgestellt werden, das pi und Co. immer stärker von den MSM beachtet wird.

    Deutschland steht im Gegensatz zu Ländern wie Österreich, Frankreich, Holland, Finnland, Italien etc. mit seinen schlaffen ca. 2 – 3 % von konservativen Parteien erst am Beginn einer vernünftigen, nationalen Interessen ausgerichteten Politik.

    Daran wird unser Volksverräter Armin Laschet von der CDU auf Dauer nichts ändern können.

    Laßt in doch Quaken!

  85. Mit der, auf den nihilistisch-psyschopathischen Massenmörder, Breivik, bezogenen, in übler demagogisch-goebbelsscher Verleumdungstradition hetzenden sowie systematischen Diffamierung aller islamkritisch und freiheitlich-konservativ Denkenden, gibt das pseudomitte-links-grünfaschistoide Ätzstabblischmennt zu erkennen, wie sehr es um Deutungshoheit, Einflussnahme und Steuergeld-Pfründen fürchtet.

    Denn, aller verdummend betriebener Desinformation, verblödender Indoktrination und primitiv-verlogenen Hetze gegen Abweichler („Rechtspopulisten“) zum Trotz, lassen sich zunehmend mehr und mehr „Rechtspopulisten“/Bürger (bald wohl nicht mehr Rechtspopulisten sondern „die Volksschädlinge“), einfach nicht von den institutionalisierten 1968-er-Zöglingen meinungshygienisch auf links bürsten und gleichschalten.

    Die vielfach praktizierte, böswillig-verlogene Verteufelung von PI, seitens der Gleichschalter und Gleichgeschalteten, im niederträchtig-blökenden Stil eines Freislers, spricht dabei für sich.

    Die bibbern geradezu vor Angst, dass die Masse der sogenannten „Rechtspopulisten“, statt, vermehrt die parteien-proporzerhaltenden Nichtwähler zu geben, demnächst aktiv und aus Überzeugung Die Freiheit wählen. könnte.

  86. Nicht nur PI wird angegriffen,

    … auch „New York Times“ bestseller Autor Robert Spencer wird harsh in den USA für das Massáker in Norwegen mit verantwortlich gemacht

    http://newstime.co.nz/video-spencer-on-being-blamed-for-the-norway-massacre.html
    (video) Spencer on being blamed for the Norway massacre

    9:5 “Kill the mushrikun (unbelievers in the Oneness of Allah) wherever ye find them”

    9:1-29 latest (after 9:30-129) Medina jihadi surahs spoken of the illiterate pedophile 65:4 mass murderer (massacre of Banu Quraizah) Muhammad

    Mit Fjordman passiert dasselbe in Norwegen

  87. Erwin Teufel forderte vor ein paar Tagen, daß die CDU keine Leitkultur hätte. Herr Laschet sollte sich Gedanken über seine „eigene Leitkultur“ machen! Eine Partei ohne Leitkultur ist keine Partei mehr!!! Solche Politiker wie Herrn Laschet kann ich persönlich nicht mehr wählen!

  88. „Wenn Sie nicht bloß ein billiger Integrationsfuzzi sein wollen,…“

    Genau dieser Tonfall schadet PI und liefert den Qualitätsmedien neue Argumente.
    Abgesehen davon könnten auch potenzielle Neu-Leser abgeschreckt werden, wenn sie solche unseriösen Artikel wie die von kewil bei PI vorfinden.

  89. #111 Lieber Anonym (05. Aug 2011 12:16)

    “Wenn Sie nicht bloß ein billiger Integrationsfuzzi sein wollen,…”
    Genau dieser Tonfall schadet PI und liefert den Qualitätsmedien neue Argumente.
    Abgesehen davon könnten auch potenzielle Neu-Leser abgeschreckt werden, wenn sie solche unseriösen Artikel wie die von kewil bei PI vorfinden.

    Ihr oben genanntes Kommentarbeispiel ist noch vergleichsweise harmlos!

    Die linksgrünen MSM stürzen sich mit Wonne auf noch viel blödsinnigere Kommentare.

    Die Qualität eines politischen Blogs läßt sich m. E. überhaupt nur abschätzen, wenn die Meinungen und die Haltung der meisten Kommentatoren hier bei pi beurteilt werden.

  90. Zu Laschet nur so viel: Die Strategie Islamischer Staaten ist es, durch Korruption einflussreicher Nichtmuslime in Europa die islamische Kolonisierung voranzubringen.

    @ #15 Algerie

    Habe eine Foto von dem Frauenmörder auf WON gesehen, der Kerl heisst außerdem Mehmet, PI lag hier vollkommen richtig. Dein Problem ist das du versuchst die Misstände in muslimischen Gesellschaften totzuschweigen. PI macht das nicht, deshalb nennst du PI „rechts“ und so weiter… Dabei ist durch wissenschaftliche Studien die Gewaltbereitschaft, die Kriminalität, die Bildungsmängel und die Verachtung gegenüber Nichtmuslimen der muslimischen gesellschaften erwiesen. Also sage uns doch mal, was für ein Islamkritiker bist du, da du das alles als „Hetze“ bezeichnest, obwohl es vn angesprochen wurde als Angela Merkel auch schon angesprochen wurde? Soll das jetzt ein neuer Versuch sein uns ruhig zu stellen, wo man erkennt das man uns nicht verbieten kann? Bist du auch so jemand der die Meinungsfreiheit „neu definieren“ will? Kläre uns über deine Absichten auf, denn wir kennen sie nicht und dein Kommentar wirft mehr Fragen auf als beantwortet werden.

  91. Liebe PI,
    obgleich ich PI regelmäßig lese, muß ich auch mal kritisieren. Man muß ja nicht gleich den Laschet einen „Türkeneinschleimer“ nennen. Es genügt doch über die Fakten zu berichten. Der Leser kann sich dann selbst ein Urteil bilden.
    Verbale Ausraster sind auch bei PI absolut fehl am Platze.

  92. @112 Techniker:

    Das ist kein Kommentarbeispiel, ich habe aus dem Artikel zitiert.
    So lange sich die Medien nur auf Kommentare stürzen können, ist der Schaden für PI vergleichsweise gering, wenn sich dieser unseriöse Tonfall allerdings auch in den Artikeln findet muss sich PI nicht wundern, wenn der ein oder andere vielleicht schon islamkritisch eingestellte Bürger sich von den MSM überzeugen lässt.

  93. Antwort auf meine Email bzgl.
    ARD/REPORT MAINZ vom 25. Juli 2011

    Wie das Internetportal „Politically Incorrect“ gegen den Islam hetzt –
    Geistige Brandstifter?

    Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Zuschauerinnen und Zuschauer,

    Sie haben uns sehr zahlreich geschrieben zum besagten Bericht. Dafür danken
    wir Ihnen. Zusammenfassend möchten wir in dieser Mail vor allem auf die
    kritischen Argumente eingehen und das, was es an Zustimmung gab außen vor
    lassen:

    Bemängelt wurde vor allem, dass wir Interviewpartner aus dem eher linken
    Spektrum zu Wort kommen ließen. Stimmt, wir haben den Bericht sehr
    kurzfristig in unser Programm gehoben. Auf die Schnelle stand uns leider
    niemand aus dem eher konservativen ?Lager? zur Verfügung. Das aber ist
    letzten Endes unerheblich, denn nach unserem Bericht haben sich
    konservative Innen- wie Außenpolitiker von der CDU ebenso kritisch zu PI
    geäußert. Das haben Sie sicher auch zur Kenntnis genommen, ist auch im
    Netz nachzulesen.

    Kritisch moniert wurde auch, dass wir uns ausschließlich auf die
    Leser-/Forumskommentare konzentriert haben. Stimmt auch, aber wir haben uns
    aus gutem Grund darauf konzentriert: Was dort an Hass, an Aufrufen zu Mord
    und Bürgerkrieg, zur Bewaffnung zu lesen ist, übertrifft etliche
    rechtsextreme Foren. Und es sind keine Einzelmeinungen, die man mal
    übersehen hat, zu löschen – sie stehen unter den Artikeln zum Teil seit
    Jahren.

    Insofern ist es nur zu gerechtfertigt, auch PI einer kritischen Analyse zu
    unterziehen. Es trifft eben nicht zu, dass es nur einzelne Hassäußerungen
    sind.

    Haben Sie unter PI schon mal nach anderen REPORT MAINZ Berichten zum
    Islamismus/ islamistischen Terrorismus gesucht? Sie werden überrascht sein
    und (fast) nur zustimmende Berichte auf der Plattform finden. Was damit
    gesagt sein soll: Wir berichten wirklich kritisch über Islamisten,
    islamistische Terroristen und die damit verbundenen zahlreichen Probleme in
    unserem Land. Was aber nicht geht ist, dass pauschal gegen diese Menschen
    und ihre Religion ? ohne jede Differenzierung ? Hass verbreitet wird. Und
    das tut PI mindestens teilweise?

    Die nächste diskutierenswerte Ausgabe von REPORT MAINZ gibt es am 22.08.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Ulrich Neumann

    ARD/REPORT MAINZ

  94. Endlich kommen mal wieder diejenigen zu Wort, die sonst nichts zu sagen haben.

    Jeden Tag wird eine andere Sau durchs Dorf getrieben, heute angebliche Rechtsradikale von PI.

    Unsere Politiker sollen sich endlich an einen Tisch setzen und gemeinsam beraten wie Probleme geklärt werden können.

    Eine „funktionierende“ multitkulturelle Gesellschaft wäre schön, aber es ist unrealistisch gegen die Ängste und Gefühle der Leute etwas durchzusetzen. Das führt langfristig nur zu Konflikten und viel mehr.

    Wieviel zahlt rotgrün den Medien eigentlich ?

  95. #112 Techniker

    Schreiben Sie unter diesem Pseudonym auch bei WO? Ich habe Ihre Kommentare gelesen und empfohlen.

  96. #116 Wilhelmine (05. Aug 2011 13:50)

    Erstaunlich, daß selbst Report Mainz unter die „Faktenresistenten“ gefallen zu sein scheint.

    Bemängelt wurde vor allem, dass wir Interviewpartner aus dem eher linken
    Spektrum zu Wort kommen ließen. Stimmt, wir haben den Bericht sehr kurzfristig in unser Programm gehoben. Auf die Schnelle stand uns leider niemand aus dem eher konservativen Lager zur Verfügung.

    Stehen keine ausgewogenen Quellen zur Verfügung, ist auch keine ausgewogene Berichterstattung möglich und dann kann man den Beitrag halt nicht senden. Das Fehlen solcher Quellen ist eben nicht unerheblich, da man nicht ein Programm machen kann in der Hoffnung, daß es irgend einer im Nachhinein „bestätigen“ werde. Das ist nicht seriös. Fakt ist, daß linke Protagonisten immer auch ein entsprechend linkslastige Wertung abgeben werden. Insofern ist es bedauerlich, daß „Report“ Mainz“ sich für solche Tendenzen hergegeben hat.

    …nach unserem Bericht haben sich
    konservative Innen- wie Außenpolitiker von der CDU ebenso kritisch zu PI geäußert.

    Die CDU umfaßt ein ziemlich breites Spektrum an Prägungen und Lebensvorstellungen; deren Politiker durchweg als „konservativ“ beschreiben zu wollen, ist daher unsinnig, da a) die wenigsten Politiker in der CDU noch Konservative der alten Schule sind und b) die CDU sich, was dieses Thema betrifft, auf der offensichtlichen Jagd nach Wählerstimmen seit längerem im „Linksrutsch“ befindet.

    Kritisch moniert wurde auch, dass wir uns ausschließlich auf die Leser-/Forumskommentare konzentriert haben. Stimmt auch, aber wir haben uns aus gutem Grund darauf konzentriert: Was dort an Hass, an Aufrufen zu Mord und Bürgerkrieg, zur Bewaffnung zu lesen ist, übertrifft etliche rechtsextreme Foren.

    Dieser Satz, die nicht vorhandene Bewertung der Artikel an sich sowie die nicht erfolgte Berücksichtigung der übergroßen Mehrzahl sachlicher und seriöser Kommentare, zeigt dem Betrachter, daß man lediglich nach einem gewünschten Resultat gesucht hat, welches man zur Rechtfertigung der falschen Behauptungen heranziehen könne.

    Einzelnen durchaus menschenverachtenden Kommentaren habe ich mich selbst entgegengestellt. Sie waren stets in der verschwindenden Minderzahl. Jedoch ist mir kein Kommentar bekannt, der dazu aufriefe, Moslems zu ermorden, und ich lese und schreibe seit mehreren Jahren hier. Man nenne mir Seite und Nummer des Kommentars, um solches zu belegen. Kann man dies nicht, ist der Straftatbestand der Verleumdung erfüllt. Auch für öffentlich-rechtliche Medien gilt immer noch Moral, Anstand, Recht und Gesetz.

    Und es sind keine Einzelmeinungen, die man mal übersehen hat, zu löschen…

    Das ist schlicht unwahr, was auch durch den Umstand, daß es einige (mangels Personal) bis in die „Versenkung ins Archiv“ geschafft haben, nicht anders wird.

    sie stehen unter den Artikeln zum Teil seit Jahren.

    Eben, eben. Aber die Artikel sind „Report Mainz“ offensichtlich nicht wichtig; weil man sie nicht wie gewünscht ausschlachten kann, verzichtet man gleich ganz auf sie. Man pickt sich halt das heraus, was man braucht, und bastelt sich daraus die nicht vorhandene Mehrheitsmeinung, um den „bösen Rechtspopulisten“ zu kreieren, der gar schlimmer noch als die „anderen Rechtsradikalen“ sei.

    Was aber nicht geht ist, dass pauschal gegen diese Menschen und ihre Religion – ohne jede Differenzierung – Hass verbreitet wird.

    Was gar nicht geht ist, liebes „Report-Mainz“-Team, daß Islamkritik pauschal als Aufstachelung zum Haß diskreditiert und damit kriminalisiert wird. Kritik am Islam ist Kritik am Islam und nicht Hetze gegen Menschen an sich. Punktum.

  97. Wo steht eigentlich bei uns “Zu den Waffen, Brüder”? Selbst das ist noch eine Lüge! Und wir hetzen nicht, sondern sagen die Wahrheit und nennen Fakten, Herr Laschet.

    Das ist völlig richtig; Herr Laschet sage uns doch, wo dieser Aufruf zu finden ist, mit wörtlichem Zitat, Seite (Linkangabe) und Nummer des Kommentars. Kann er es nicht, hat er verleumdet und sich damit entsprechend strafbar gemacht.

    Dennoch sollte man sich in der Wortwahl etwas mehr zurückhalten. Begriffe wie „Türkeneinschleimer“ sind persönlich beleidigend und haben in einer sachlichen Auseinandersetzung nichts verloren.

  98. Politiker wie der Milchreisbubi und Türkenanhänger Laschet, haben die CDU in NRW zu Grunde gerichtet.

  99. #118 Dichter (05. Aug 2011 14:25)

    Schreiben Sie unter diesem Pseudonym auch bei WO? Ich habe Ihre Kommentare gelesen und empfohlen.

    WO = Welt online?

    Nein, ich schreibe (von Leserbriefen mal ij einigen Zeitungen abgesehen) eigentlich nur bei pi.

    Trotzdem, – Danke für die Weiterempfehlung.

    P. S.,
    ich habe festgestellt, dass meine Kommentare hier gelegentlich abgeschrieben wurden und woanders unter anderen Nicks wieder auftauchten, was ich natürlich gut finde.
    Z. B. hatte ich Kommentare unter meinem Nick „Zange“ bei pi geschrieben, die dann von „Dietrich von Bern“, ich meine im Blog von „Die Welt“, wieder auftauchten.
    Freut mich, dass verschiedene Leute meine Ansichten teilen! 🙂

  100. Armin Laschet und andere sind der Grund warum die CDU immer mehr nach links wandert. Es ist ekelhaft wie den Türken und der Linken-Massenpresse nach den Mund geredet wird. Herr Laschet ist ein Paradebeispiel wie man in der Linken-CDU unter merkel nach oben kommt.

  101. Wo steht eigentlich bei uns “Zu den Waffen, Brüder”? Selbst das ist noch eine Lüge!

    Den Kommentar gab es tatsächlich hier. Da hatte jemand versucht, die französiche Nationalhymne zu übersetzen (Aux armes, citoyens) 🙂

  102. @ #121 tom62
    „Begriffe wie “Türkeneinschleimer” sind persönlich beleidigend und haben in einer sachlichen Auseinandersetzung nichts verloren.“

    „TS“ sehe ich nicht beleidigend an.
    „T“ *ist juristisch* keine beleidigung.
    es ist eine von z zt 200 nationalitaeten.
    vielmehr macht erst derjenige,
    der sich durch „tuerke“ beleidigt fuehlt,
    „tuerke“ zu einem herabsetzenden begriff.
    so sieht ein kieler amtsrichter das.

    zum „schleimer“ als schimpfwort:
    schleim dient zur reduzierung der reibung.
    „jemand“, der auf eigen- oder fremdschleim
    distanzen reibungsgemindert ueberbrueckt –

    oder als gewaehlter politiker werte, moral (kultur) seiner waehler preisgibt/verliert,
    um aus schlichter unkenntnis, bequemlichkeit
    den verhandlungen, konflikten mit maechtigen pol gegnern aus dem weg zu gehen –

    kann m e mit guten gruenden und wertfrei
    als „schleimer“ bezeichnet werden.
    „schleimer“ ist m e durchaus umgangssprache,
    nicht positiv, nicht suizid ausloesend.
    ich halte deshalb

    „tuerke“, „schleimer“, „tuerkenschleimer“
    (und die schleimer aus 200 anderen nationen)
    fuer adaequate namen in pol diskussion.

    warum bei „rechter konservativer“ heulen ?

  103. habt Mitleid mit dem armen Kerl, der ist ja nicht nach oben gekrochen weil er etwas kann, sonder weil er etwas will. Fettes Gehalt, viele Umschläge, fette Pension, tolles Echo in den Schmierblättern. Ansonsten gilt für den das arabische Sprichwort:
    Den Narren erkennst Du an sechs Zeichen: Furcht ohne Grund, Rede ohne Nutzen, Wechsel ohne Fortschritt, Frage ohne Ziel, Vertrauen zu Fremden und Freundschaft mit seinem Feind

  104. Armin Flaschet hat sich in seinem CDU Sessel nach oben gefurzt.
    Von der Realität hat er keinen Schimmer.
    Hier in PI herrscht ein hohes intellektuelles Niveau. Daran kann auf Dauer Niemand vorbei.

    Wenn die Inhalte der Aussage von PI der bürgerliche Mitte vermittelt werden können, könnten, geht Armins Arsch auf Grundeis.

  105. Ich habe es ja schon ein mal gesagt. PI greift keiner wirklich an. Unter dem Deckmantel der Kritik wird für diese Website Werbung gemacht. Wenn die Oberen diesen Blog wirklich für gefährlich hielten, wäre er schon lange dicht. Warum ist PI in der Mainstream-Presse so aktuell? Welche ziele verfolgt die Mainstream-Presse? Ich denke, wir können und darauf einigen, dass die „normalen“ Medien regierungstreu sind. Unsere Regierung macht Politik die eindeutig pro Israel ist. Israel ist ein Feind des Islam. Na klingelt es?

  106. Der Passus „Zu den Waffen, Brüder“ ist tatsächlich hier gefallen; dabei ist allerdings die französische Nationalhymne („Aux armes, citoyens“) zitiert worden.

    http://www.pi-news.net/2011/04/moslembruder-el-baradei-droht-israel-mit-krieg/

    Das zeigt eindrucksvoll, wie diverse Kommentare gewollt herausgesucht und aus ihren Zusammenhängen entrissen werden, um das jeweils gewünschte Bild zu kreieren, zumal ein entsprechender Eintrag auf Deutsch nicht aufzufinden ist. Offensichtlich will Herr Laschet die „Marsellaise“ nun auch verbieten lassen? Es gibt so viele andere Hymnen auf der Welt, die er gleich mit verbieten müßte.

    Lächerlich, gewollt und an den Haaren herbeigezogen. An den Haaren herbeigezogen ist auch die Unterstellung von Gewaltphantasien. Man kann den entsprechenden Kommentar #26 durchaus kritisieren; er läßt allerdings nicht vermuten, daß das Gewaltmonopol des Staates damit negiert würde und damit zu Mord und Totschlag aufrufen würde.

Comments are closed.