Heute erschien der Migrationsbericht 2010. Und heute war auch eine Diskussion im Bundestag über den „Nationalen Aktionsplan Integration“. Die Integrations- und Bereicherungsbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Maria Böhmer (CDU), sagte, wir brauchen mehr Migranten in Kindergärten und Schulen, bei Polizei und Feuerwehr und in der Verwaltung. Das paßt sehr gut. 

Im Migrationsbericht 2010 liest man nämlich, daß nur 389 Ausländer gekommen sind, die hier selbständig werden möchten, dafür aber rund 75.000 Rumänen. Damit eröffnet sich für uns die einmalige Chance, daß wir alle Zigeuner als Beamte in den Polizeidienst übernehmen können, dann sind sie vorbildlich zu unser aller Zufriedenheit integriert, und die Qualität der Polizeiarbeit wird gesteigert. Eine gegenseitige Bereicherung! Hier der Migrationsbericht in klein und groß zum Anklicken! Machen Sie sich einen schönen Abend!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

210 KOMMENTARE

  1. Mich würde mal ernsthaft interessieren, was Fr. Prof. Dr.
    so den ganzen lieben Tag macht.

    Wer braucht solche überbezahlten Leute überhaupt?

  2. Nein danke, Kewil.
    Den Bericht darf ich mir aus gesundheitlichen Gruenden garantiert nicht antun.

  3. „…Und heute war auch eine Diskussion im Bundestag über den „Nationalen Aktionsplan Integration”…“

    ——————————————————

    Sieh an sieh an, in welchem Zusammenhang das Wort „National“ willkommen ist. Bei soviel AUTOBAHN würden ja sogar die PI- Moderator_innen rote Ohren kriegen. 😉

  4. Wenn sie sagt „Migranten“, dann meint sie sicher keinen Südost-Asiaten, auch keine Polen und Kroaten etc. Sie meint die, die uns islamisieren, osmanisieren und unser Sozialsystem ausplündern wollen. Das sind die Moslems, Türken, Zigeuner u.ä.

    Die Böhmer ist eine hinterhältige Gefährderin unseres Landes. Im Kalten Krieg hätten wir gegen den Gegner noch kämpfen können. Heute werden wir von unseren Politikern kaltgestellt, während unseren zukünftigen Unterjochern Tüt und Tor geöffnet wird. So etwas ist eine Schändung des eigenen Volkes.

  5. #5 Exil Kalker (14. Dez 2011 21:34)

    Mich würde mal ernsthaft interessieren, was Fr. Prof. Dr.
    so den ganzen lieben Tag macht.
    – – – –

    sauerstoff verbrauchen???

  6. Hat Frau Böhmer auch eine Begründung dafür?
    Die würde ich ja gerne mal sehen.
    Leider kann ich mir den Bericht nicht durchlesen, denn sonst bekomme ich die Zornesröte die nächsten Tage nicht mehr aus dem Gesicht.

  7. @ #3 Exil Kalker
    tststs: zigeuner werden selbstverständlich finanzbeamte – die wissen, wie man leuten das geld aus den taschen zieht.
    polizisten werden natürlich die nahkampferprobten türken und araber: „polizeikontrolle – ey, aussteigen du opfer oder isch mach disch messer!“

  8. Frau Böhmer wird in Ihrer Kindheit wohl zuwenig Zuwendung gefunden haben

    Ich glaub sie wär im Dschungelcamp besser aufgehoben als in der Politik

  9. Tabelle 2-20, Seite 99

    Hochqualifizierte aus der Türkei: 12!!!!!!

    12 von 30.000 TürkInnen waren Hochqualifizierte!!

    Deutschland schafft sich ab!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  10. Ich bin dafür dass man Politiker mit solchen Forderungen auch mal bereichert, so z.B. könnte man der Böhmer mal ne 20 köpfige Großfamilie einer bestimmten mobilen ethnischen Minderheit ins Haus setzen. Da wird die sich bestimmt freuen.

  11. ..solange Leute wie die Böhmer nicht sagen
    „Wir brauchen NUR NOCH Migranten“ belügen sie uns!
    Ein einzigartiger Genozid.

  12. Tabelle 2-22, Seite 102

    Zugewanderte Forscher aus der Türkei: 0!!!

    0 von 30.000 TürkInnen waren Forscher!!

    Deutschland schafft sich ab!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  13. Mehr Migranten in die Politik. Bedeutet doch, dass mehr von den derzeitig deutschen Politikern von Migranten ersetzt und verdrängt werden. Daran erkennt man doch, dass die aktuelle Politik genau an dem Ast sägt, auf dem sie sitzt. Hoffentlich ist der Baum hoch genug, dass alle beim Absturz ordentlich ‚auf die Fresse‘ fallen! Heija-popeija – was für eine Freude!

  14. Die Frau ist Realsatire. Die Mirganten die so gut Deutsch sprechen um hier in Behörden zu arbeiten, die will ich sehn. Am besten im Jobcenter auf türkisch, da vielleicht!

  15. Alles Posten für die wir tausende deutsche Arbeitslose haben. Die werden aber lieber in der Bürgerarbeit versklavt oder in Sinnlosmaßnahmen erniedrigt. Es gibt wohl keine zweite Regierung auf dieser Welt die so auf ihr eigenes Volk scheißt wie diese Verbrecherbande in Berlin. Dieser Dreck gehört zusammen mit seinen Schätzen mit Staupenschlägen außer Landes getrieben.

  16. „Migranten“ = Muslime!

    Oder meint die Dame Italiener, Spanier, Portugiesen, Dänen, Österreicher usw.?

    Nein, sie sagt: „Migranten“ und meint Muslime.

    Und da stellen sich 2 Fragen:

    1. Warum sagt sie nicht, was sie meint und

    2. Warum brauchen wir mehr Muslime im Staatsdienst?

    Die Antworten:

    1. Sie darf nicht sagen, was sie meint, weil dies gegen die EU-Antidiskriminierungsgesetze verstöße. Schließlich könnte eine andere religiöse Minderheit Anstoß an der Bevorzugung des Islam nehmen, und

    2. Wir brauchen mehr Muslime im Staatsdienst, damit die von der EUDSSR geplante, schrittweise Einführung der Scharia in allen Lebensbereichen von Eurabien weiter forciert und legitimiert wird. Schließlich könnten Nicht-Muslime Anstoß an den Praktiken der Scharia nehmen und auf die Menschenrechte verweisen. Je weniger Nicht-Muslime im Staatsdienst, desto mehr Scharia, ist doch klar!

    Fazit: Mehr Islam = Weniger Demokratie

  17. „…nur 389 Ausländer gekommen sind, die hier selbständig werden möchten“

    Sind das die Rotationseuropäer, die ein Abruchunternehmen angemeldet haben und jetzt als Aufstocker leben?

  18. Ich finde es sehr wichtig, Maria Böhmer grundsätzlich zu jedem Thema, was Integration anbelangt, zu befragen, aber auch nur aus dem einen Grund, um jeweils immer genau das Gegenteil von dem zu tun, was sie im Einzelnen vorschlägt. Diese Person hat nämlich derart wenig Ahnung und verkennt mit einer beachtlichen Ignoranz die Realität, sodass genau aus dem zuvor beschriebenen Grund ihr Rat nochmal extrem wertvoll werden könnte.

  19. #28 lorgoe (14. Dez 2011 21:54)

    “…nur 389 Ausländer gekommen sind, die hier selbständig werden möchten”

    Sind das die Rotationseuropäer, die ein Abruchunternehmen angemeldet haben und jetzt als Aufstocker leben?
    – – – – –

    bei uns stehen die an autobahnabfahrten und versuchen den leuten geld für angeblichen goldschmuck (sie brauchen dringend geld zum tanken) aus der tasche zu ziehen, dabei handelt es sich meist um wertlosen „schmuck“ aus messingblech.
    die polizei warnt vor „autobahngold“.

  20. Kann mir mal jemand sagen was das soll? Im GG steht doch irgendetwas das niemand aufgrund von Abstammung usw bevorzugt oder benachtdeigt werden darf. Erfüllt ein Mensch die Bedingungen habe ich kein Problem damit wenn er Beamter wird. Von mir aus eine lesbische schwarze Frau. Wenn sie den Job machen kann und sich loyal zum Deutschland und seinen Einwohnern und dem GG verhält wiso nicht.

    Aber das läuft wohl auf eine Senkung des Einstellungsstandarts für eine ganz gewisse Migrantengruppe hinaus. Weil die zu doof ist Deutsch zu lernen usw. Das wird spaßig wenn ein sollcher Feuerwehrmann/mannin Gefahrenschilder nicht lesen kann und dadurch noch andere in Gefahr bringt.

  21. #27 Cedrick Winkleburger (14. Dez 2011 21:54)

    „Gefaßt“ heißt bei unserem täterbegünstigenden „Rechtsstaat“ allerdings noch lange nicht: richtig verurteilt und hart bestraft. Von einer Ausweisung danach gar nicht zu reden.

  22. 65-Jährige vergewaltigt – Verdächtiger gefasst

    Berlin (dpa/bb) – Nach der Vergewaltigung einer 65-Jährigen nach einer U-Bahnfahrt in Berlin hat die Polizei einen 32-jährigen Mann festgenommen. Bilder einer Überwachungskamera und ein Tipp aus der Bevölkerung führten die Ermittler auf die Spur des Gesuchten.

    Der dringend Tatverdächtige wurde am Mittwochabend in einer Wohnung in Wilmersdorf gefasst. Er soll eine 65-Jährige nach dem Aussteigen aus der U-Bahn am 10. November in der Nähe der Station Mendelssohn-Bartholdy-Park brutal vergewaltigt haben.

    Der 32-Jährige werde vermutlich an diesem Donnerstag vor einen Ermittlungsrichter kommen, der über einen Haftbefehl entscheide, sagte ein Sprecher der Polizei am Abend. Ob sich der Mann bereits zu den Vorwürfen geäußert hat, konnte ein Sprecher zunächst nicht sagen.

    Der aus Berlin-Mitte stammende Tatverdächtige war nach Angaben der Polizei bislang nicht als Sexualstraftäter oder wegen anderer Gewalttaten aufgefallen. Die Ermittler hatten am Dienstag Aufnahmen des Mannes aus einem U-Bahnwagen veröffentlicht.

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/berlinbrandenburg_nt/article13767935/65-Jaehrige-vergewaltigt-Verdaechtiger-gefasst.html

  23. #11 kongomüller (14. Dez 2011 21:42)
    #5 Exil Kalker (14. Dez 2011 21:34)

    Mich würde mal ernsthaft interessieren, was Fr. Prof. Dr.
    so den ganzen lieben Tag macht.
    – – – –

    sauerstoff verbrauchen???
    ……..

    nicht nur!! Auch CO2 absondern…..

  24. Schade Frau Böhmer, eine Fachkraft fällt aus und 2 Weitere werden folgen :

    Pressemeldung
    Eingabe: 14.12.2011 – 17:55 Uhr
    Wegen Vergewaltigung gesuchter Mann festgenommen

    Charlottenburg-Wilmersdorf
    # 4540
    (Bezug PM # 4525 vom 13.12.2011)

    Beamte der für Sexualdelikte zuständigen Fachdienststelle des Landeskriminalamtes nahmen heute Nachmittag den wegen Vergewaltigung einer 65-Jährigen gesuchten Mann in einer Wilmersdorfer Wohnung fest.

    Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 32-Jährigen aus Mitte, der bislang nicht einschlägig polizeilich auffällig war.

    Der 32-Jährige wurde für das Landeskriminalamt eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Pressemeldung
    Eingabe: 14.12.2011 – 08:25 Uhr
    Räuber nach Überfall auf Spätverkaufsstelle gesucht

    Tatzeit 22. Oktober 2011; Tatort Körtestraße in Friedrichshain-Kreuzberg

    Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei Berlin nach zwei Männern, die im Oktober eine Spätverkaufsstelle mit angeschlossenem Internetcafé in Kreuzberg überfallen haben.

    Die beiden bislang unbekannten Tatverdächtigen betraten am Samstag, den 22.10.2011, um 2 Uhr, den Laden in der Körtestraße 35, bedrohten einen Angestellten mit einem Messer und raubten Geld. Anschließend flohen sie in Richtung U-Bahnhof Südstern.

    Die Täter werden wie folgt beschrieben:

    beide zwischen 24 und 26 Jahre alt
    der Größere der beiden Täter (ohne Mütze) ist circa 190 cm groß und schlank
    beide vermutlich arabischer Herkunft

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/363893/index.html

  25. da kontern wir doch gleich mal mit der Forderung nach einer Frauen , Schwulen und Lesben Quote für in Deutschland tätige Imane .

  26. Ein Nationaler Aktionsplan Integration kann nur so aussehen:

    Wer sich nicht von selbst zügig integriert, fliegt sofort wieder raus.

    Ich bin mir sicher an integrationswilligen Anwärtern herrscht kein Mangel.

    Warum sollten wir uns mit den integrationsunwilligen abtun?

    Damit die Böhmer eine Beschäftigung hat?

    Wird Zeit, dass der deutsche Steuermichl mal auf den Tisch haut

    und der Böhmer erklärt, wo der Hammer hängt.

    Das ist ja schon unverschämt, was die sich erlaubt.

  27. Ich hab nur die Überschrift des verlinkten Artikels gelesen und mir reichte es schon wieder, ahne ich doch, was hinter dem Neusprech steckt.

    „Integration fördert den Zusammenhalt in unserem Land“

    Zwar sehe ich das genauso, aber Frau Böhmer meint das anders.

    Mein Gedanke: Integration = Anpassung der Hergereisten an die Gepflogenheiten des Gastlandes. Nur eine den selben Werten und Gesetzen unterliegende Gesellschaft kann eine starke sein und gemeinsam Großes vollbringen.

    Frau Böhmers Gedanke: Integration = Anpassung des gastgebenden Landes an die Gepflogenheiten der Hergereisten. Tolerierung jedeweder Traditionen, auch wenn sie mit jahrhundetealten Vorstellungen der Gastgesellschaft kollidieren. Nur das ist reine Bereicherung und fördert den Zusammenhalt der Gesellschaft. Denn in der Vielfalt von Myriaden von Ethik-, Moral- und Religionsvorstellungen liegt die Kraft, die das Himmelreich auf Erden schafft.

  28. Ein wachsendes Problem, das in der Öffentlichkeit bislang kaum thematisiert wird, ist die Tatsache, dass durch Frauen wie unsere Integrationsbeauftragte immer mehr deutsche Männer klammheimliche Sympathien für das islamische Frauen-Weltbild entwickeln.

    Ein muslimischer „Geistlicher“ erklärte mir unter dem Siegel der Verschwiegenheit, dass dies bei Männern in 90 % aller Fälle der Grund für deren Übertritt zum Islam sei. Im Fragebogen „Übertritt zum Islam“ geben die meisten Männer als Grund an: Frau Böhmer, Frau Roth oder Frau Künast.

    Auch die Medizin beschäftigt sich inzwischen mit dem Thema. Ein Medizin-Professor berichtete kürzlich auf einem Fach-Kongress, man arbeite fieberhaft und erfolgreich an der Entwicklung eines Impfstoffes für deutsche Männer. Zur Bekämpfung des sogenannten Böhmer-Syndroms seien aber hohe Impf-Dosen und gewaltige Produktionsanlagen nötig. Die Pharma-Industrie sieht aber einen gewaltigen Markt.

    🙂

  29. OT

    Programmtipp

    Gleich auf RBB
    22:15h

    8 Türken, 1 Grieche und eine Polizistin

    Doku
    Die Opfer der Rechtsterroristen

  30. OT – Hihi, Schadenfreude!

    Im Berliner Knast hat ein „Migrant“ dem anderen „Migranten“ gerade im Schlaf mit der Bratpfanne einen über die Rübe gezogen. Das ist nicht ungewöhnlich, wohl aber die Beteiligten:

    Der Täter ist Mehmet Yilderim, der Türke, der im Wedding am hellichten Tag zwei Frauen wegen der Ähräh erschoß. Und der Verkloppte ist Ali T. – der Türke, der Giuseppe M. vor ein Auto und damit in den Tod hetzte.

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13767927/Weddinger-Todesschuetze-verletzt-Mithaeftling-schwer.html

    Hach, welch grandiose Lösung des Problems. Bitte, liebe Justiz, sperrt die, wenn ihr die mal habt und nicht gleich wieder laufen lasst, bitte alle zusammen!

  31. #41 und #42

    Hab gut gelacht:)

    So, jetzt schnell Computer aus, bevor die Wut wieder durchschlaegt.

  32. Die kommende Islamisierung Deutschlands hat auch seine Vorteile!

    Es wird als aller erstes abgehobene, weltfremde und absolut naivdumme Gutmenschen-Frauen und rotgrüne Pseudo-Emanzen treffen. Und die mit der ganzen Härte ihrer so gehegten moslemischen Lieblinge.

    Dann wird z.B. Frau Böhmer und die rotgrüne Islamversteherinnen bei der kommenden Islamisierung als erstes von strammgläubigen rechtgläubigen Moslems oder Burkaträgerinen ersetzt werden. Und Frau Böhmer und die anderen Gutmenschen-Frauen dürfen nur noch mit männlicher Begleitung und nur noch mit Kopftuch aus dem Haus. Sonst werden sie von der Scharia-Polizei, die aus moslemsichen „Fachkräfte“ besteht, wie in allen Scharia-Staaten üblich verprügelt oder gar ausgepeitscht.

    Und nur für diesen einen Augenblick lohnt sich doch wenn Deutschland ein von Moslems beherrschter Scharia-Staat wird. Oder etwa nicht!

  33. #39 Nuernberger (14. Dez 2011 22:09)
    Klasse! Schöne Vorstellung.
    So humorvoll werden unsere Grünen aber nicht sein, das bei ihrem nächsten Treffen mit den Muselmanenvertretern zu fordern.
    Denn: Fordern darf nur eine Seite. Die eingereiste.

  34. Bitte bitte, hängt in allen Herkunftsländern ein Begrüßungsplakat mit dem Foto der Böhmer drauf auf! Dann hat der Zustrom bald ein Ende.

  35. Von einer Frau Prof. Dr. phil., die an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz mit der Arbeit „Zur Wahlpflichtfachentscheidung in der Realschule – eine Untersuchung über Entscheidungskriterien der Realschüler in Rheinland-Pfalz“ promovierte, möchte ich eine empirische Begründung Ihrer Forderung erfahren. Am besten bringt Frau Böhmer ein Paper heraus, in dem Sie die (nachprüfbaren) Vorteile der Migrationsbeamten in der DDR 2.0 (Tschuldigung BRD) gegenüber der Beamtenkartoffel erläutert. Alles Andere ist wissenschaftlich nicht haltbar und somit falsch.

  36. Moment ,ich lese gleich weiter.Bin erstmal Kotzen.
    —––————————————————————————————————–
    So langsam verstehe ich uns Bio-Deutschen nicht mehr.Was lassen wir uns noch alles gefallen,was ist los mit uns.Ist uns alles egal,haben wir aufgegeben?Wir sehen mit offenen(?) Augen zu,wie wir abgeschafft werden und die MSM sind die Helfer.
    Wir sitzen bequem zu Hause und verfolgen das Geschehen (auch ich) und hoffen das uns da einer rausholt.Aber wer wenn nicht wir selbst müssen etwas tun,sonst ist Deutschland bald (!) abgeschafft.
    Wie schaffen es immer und immer wieder diese Deutschland-Abschaffer uns zu blenden,uns zu manipulieren? Wenn ich sehe,dass diese linksversiffte,deutschfeindliche Pack<<>>> immer Massen von Menschen(?) auf die Strasse bekommen und wir nicht,wird mir klar,wie es um Deutschland steht.Wir wird echt Bange.

  37. Im Elfenbeinturm der Politik

    vom normalen Leben bekommen die wohl gar nichts mehr mit ..
    Im eigentlichen Sinne des Wortes „dummes“ Politikervolk

  38. #66 esszetthi (14. Dez 2011 22:28)

    Immer das Pikante an der Geschichte beachten: Der türkische Ehrenmörder Mehmet Yildirim haut dem türkischen Kartoffeltothetzer Ali T. (trieb Giuseppe vor ein Auto) einen über die Rübe.

  39. Macht endlich eine Partei klarschiff und im nächsten Jahr möchte ich von DieFreiheit mehr erfahren können, auch und vor allem auf der Strasse!!! Vielleicht täte es doch ganz gut mal über eine Fusion nach zu denken? Es gibt da doch Möglichkeiten. Aber erstmal hoffe ich doch, dass mann Stürzenberger nicht aus der Partei vertreibt, denn DieFreiheit würde viel verlieren an Glaubwürdigkeit ohne ihn. Zumindest wenn es um dieses eine Thema geht. Bin mal gespannt, wann der Boulavard reporter Kevil noch mehr interessantes bringt. Wie war das noch gleich maria.boehmer@bundestag.de oder irre ich mich da?

  40. #59 Babieca (14. Dez 2011 22:18)

    Tolle Nachricht und BZ typisch formuliert …
    Aber 2 Fragen bleiben :

    1. Warum latscht der Fastintegrierte mit ´ner Pfanne durch den Gefängnistrakt um diese dann dem Einzeltäter über die Rübe zu ziehen?

    2. Warum haben die keinen Glauben praktizierenden Einzeltäter_Innen immer verschwommene Augen auf den Fotos ?

  41. #67 Babieca (14. Dez 2011 22:32)
    #66 esszetthi (14. Dez 2011 22:28)

    Immer das Pikante an der Geschichte beachten: Der türkische Ehrenmörder Mehmet Yildirim haut dem türkischen Kartoffeltothetzer Ali T. (trieb Giuseppe vor ein Auto) einen über die Rübe.

    Auch wenn das sehr sarrazin und ziemlich krude ist: Für mich hängen diese Fälle oft auch mit der „Genetik“ zusammen:
    http://www.taz.de/Behinderungen-von-Inzestkindern/!78862/

  42. @ #59 Babieca

    vielleicht schlief das „opfer“ auf dem bauch, und das könnte den täter erzürnt haben, denn auf-dem-bauch-schlafen wird von allah verabscheut.

    glaubt ihr nicht? googelt einfach mal!

  43. @#21 Eurabier (14. Dez 2011 21:49)
    Moment, da sind 110 Forscher aus „sonstige“, es könnten also 1-2 aus TR dabei sein…

  44. #66-69

    Familienzwist-die brauchen in Berlin freie Zellen,deswegen schreiten die Justizvollzugsbeamten nicht ein 😉

  45. Wer öfters mit dem Bus fährt und mal den Fahrer mit MiGru Hintergrund beobachtet wird feststellen dass das Fahrgeld nur Bio Deutsche bezahlen. Alle anderen kennt er und weiß genau das alle eine Monatskarte haben.

    Das gleiche im Supermarkt. Band voll, Betrag 8,99€.

    Und jetzt stellt euch mal 20 % von der Sorte beim Staat vor. Das einzige was reibungslos funktioniert ist das Ausfüllen von Formular mehr Geld, weniger Arbeit, steht mir zu usw….

    Kontrolliert die Böhmer eigentlich niemand wenn sie Freigang hat?

  46. #17 Exil Kalker (14. Dez 2011 21:47)

    Interessanter Link.

    Da mag sich ein Heer gutmeinender PressefritzInnen die Finger wundschreiben.

    Die Leute merken es doch, wer ihnen ans Leder will – und können es bis auf die Volksgruppe genau sagen.

  47. Ja, ja, unsere Islam-Migranten sind doch unsere Zukunft. Nur komisch, dass keiner z.B. beim ZDF (überträgt gerade „Deutscher Zukunftspreis 2011“) dabei ist. Bundesclown W.u.l.f.f. ist dabei und man hat mit Sicherheit alles versucht bzw. gesucht, was „rechtgläubige Wissenschaft ist“. Nur unsere Schätzchen würden mit Ihrem Wissen nicht mal in einen Artikel im Y-Heft kommen und daher : müssen sie draussen bleiben!

  48. Da schwadroniert doch, trotz einer Fertilität nichtabendländischer Menschen in Höhe von zusätzlichen 5 Milliarden (!) – und dies nur innerhalb 3er Generationen, ein Finanzminister Schäuble jüngst: „die globale Ökonomie enthalte zu vielen Menschen das vor, was sie wirklich brauchten…“ & „es nähre so ein unbegrenztes und ungebremstes Begehren, das auch angesichts von Reichtum und Überfluss noch anhalte“.
    Dies ist natürlich, ganz wie die von Böhme, „auch“ eine Haltung.
    Der Krieg klopft an die Tür – und keiner (unserer politischen Eliten) will etwas gehört haben, ja mehr noch: Küchen-Philosophien werden zum Besten gegeben!
    „Das“ wird sich noch böse rächen…

  49. S.112: Asylberechtigt: 643
    keine Abschiebung: ca. 9700
    S. 129 Ehegatennachzug: 40.000, davon 1/4 Türken und Kosovo (S.134)
    Lt. S135 sogar 55.000 Nachzüge
    S.128 3200 Ärzte ins Ausland

  50. @#76 Freiheitsfreund,

    Ja, jeder vierte Berliner ist „Nazi“!

    So hätten es gerne einige Kommentatoren.

    Nur mittlerweile merken immer mehr Leute,
    dass die Nazikeule immer unwirksamer wird.

  51. Die hochbezahlte Stelle von Frau Böhmer könnte ja wegfallen und politisch korrekt einem Rotationseuropäer zugeteilt werden.

    Dies würde die Migrantenquote erhöhen, was ja im Interesse des modernen Deutschlands ist.

    Wer Wasser predigt, soll auch Wasser trinken!

  52. Aus dem Migrationsbericht:

    „Der Ehegatten- und Familiennachzug blieb im Jahr 2010 im Vergleich zu den Folgejahren auf konstantem Niveau…“

    Kann mir jemand helfen? Ist hier ein Spezialist für Hellsehen anwesend??? Was ist da mit „Folgejahren“ gemeint?

  53. So langsam kann ich den Scheiss nicht mehr ertragen.

    Wird überhaupt noch IRGENDETWAS für uns Deutsche getan ?

    Oder müssen wir nur Steuern zahlen und die Schnauze halten ?

    🙁

  54. Art. 3.3
    Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.

  55. Freund von mir arbeitet in Amsterdam bei Bureau toezicht, eine art Uniformierte Aufsichtsbehörde die nach dem rechten sehen.

    Ihm ist aufgefallen das seine Marokkanischen Kollegen nie ihre eigenen Landsleute auf ihr fehlverhalten ansprechen, selbst wenn sie sehen das ein Araber ein Fahrrad stielt drehen sie ihren Kopf weg und schauen auf die andere Seite.
    Dies passiert nicht bei Ausnahme sondern ziemlich oft und er hat sich schon oft daran gestört, auch bei seinem Vorgesetzten der selber Marokkaner ist und dem scheint es auch nichts zu interessieren.

    Stellt Euch mal vor solche Leute bei der Polizei.

  56. #81 Exil Kalker (14. Dez 2011 22:52) @#76 Freiheitsfreund,
    Ja, jeder vierte Berliner ist “Nazi”!

    Die anderen 75% sind Zugereiste,Migranten,Politiker und Studenten

  57. #86 trainspotter (14. Dez 2011 23:01)

    Nope. Weltkrieg verloren. Linksgrüne an der Macht. Da bleibt nur noch der nächste Baum.

  58. Da fällt mir gerade jenes passende Zitat ein:

    Politische Dummheit kann man lernen, man braucht nur deutsche Schulen zu besuchen. Die Zukunft Deutschlands wird wahrscheinlich für den Rest des Jahrhunderts von Außenstehenden entschieden. Das einzige Volk, das dies nicht weiß, sind die Deutschen.“

    Der Londoner Spectator, 16. 11. 1959

  59. OT – Weg frei für Religionsunterricht
    Der nordrhein-westfälische Landtag ebnet den Weg für die Einführung des islamischen Religionsunterrichts an Schulen. Sie scheiterte bislang daran, dass die muslimischen Organisationen nicht die Merkmale einer Religionsgemeinschaft erfüllen.
    http://www.ksta.de/html/artikel/1323357145634.shtml

    Die Ideologie des Schächten und Schlächten verseucht bald auch offiziel die Hirne der Kleinen in den Sozialistischen Jugendlagern.

  60. #83 Gegen_Diskriminierung_von_Sarrazin

    Die hochbezahlte Stelle von Frau Böhmer könnte ja wegfallen und politisch korrekt einem Rotationseuropäer zugeteilt werden.

    Dies würde die Migrantenquote erhöhen, was ja im Interesse des modernen Deutschlands ist.

    Bring die nicht noch auf Ideen…

  61. Ooh mah soul, früher hat sich sonne Omma die Ablaßzettel gekooft und heute, da tutSe was für die Migränekranken …
    Da gibt es solche schönen Stätten, wo unsere lieben Ommas …
    Also, wer hat Omma jetzt ganz konkret nach BerlIn geschickt, damit der Schickelgruber, der olle Sozi, nicht doch morgen wieder Teutscheland in das Unglück führt?
    Lieber Merkelowa und Omma als TrittIn und Claudi, lieber ein bißchen bluna und bekloppt als doof?

  62. Es ist völlig sinnlos nach mehr Migranten als Beamte zu greinen, wer einen deutschen Pass hat und die Qualifikation dafür mitbringt kann sich ganz normal dafür bewerben. Quoten hingegen sind nur unnützer Murks um irgendwelchen Extrawurst-Verteilungs-Leuten die kostbaren Beamtenstellen zur überwachung diverser Quotenregelungen abzusichern.

  63. Leute – Immer schön auf das positive konzentrieren…sonst wird man in diesem Land schnell depressiv 😉

    Heute wieder 65.000 Besucher!!!

    Wäre mal schön eine Grafik über die Besucherzahlen zu bekommen!

  64. #84 Runkels Pferd (14. Dez 2011 22:58)

    Tut mir leid aber wenn ich dieses Bild von MB sehe,
    bekomme ich Lust ihr das feiste grinsen aus dem Gesicht zu “wischen”!

    Ist bei „wischen“ etwa das „s“ verrutscht?? 😀

  65. Hier noch mehr links-grüne Hirnwichserei..

    OT – Ein Leben gegeben, Revolution entfacht
    Fünf Vorkämpfer des arabischen Frühlings sind in Straßburg mit dem Sacharow-Preis ausgezeichnet worden. Das europäische Parlament ehrt damit Verdienste um die Menschenrechte. Ausnahmsweise wurde dieses Mal ein Preis postum vergeben.
    http://www.ksta.de/html/artikel/1323357145628.shtml

    Das Beste ist die Bildunterschrift.

    Asmaa Mahfus rief in ihrem Videoblog zur Besetzung des Tahrir-Platzes in Kairo auf – und setzte damit das Startsignal zu einer demokratischen Entwicklung Ägyptens.

    Demokratisch die Islamisierung gewählt. Man muss schon einen links-grün beschränkten Horrizont haben, um an der Entwicklung auch nur einen Zipfel gutes zu finden.

    Krank.. einfach nur krank.

  66. #97 Der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun (14. Dez 2011 23:16)

    Falls ja, würde ich da auch gerne mal drüber „wischen“ 😀 😀 😀

  67. Das wird den Multikulti-Verbrechern gar nicht schmecken 👿

    Zitat:

    Fast die Hälfte der jungen Wiener (43,6%) findet, dass „in diesem Land schon viel zu viele Türken leben“. (…) 40,5% der Befragten glauben, dass die Aussage „Für viele Zuwanderer sind die echten Österreicher ein minderwertiges Volk“ richtig ist.

    http://sosheimat.wordpress.com/2011/12/14/multikulti-propaganda-versagt/

    Solche Ergebnisse haben ihre Ursache nicht in irgendwelchen angeblich vorhandenen „Vorurteilen“, sondern sie sind die unmittelbare Folge schlecher Erfahrungen im alltäglichen Umgang mit Moslems, insbesondere Türken. Und damit handelt es sich nicht um Vorurteile, sondern um vollkommen berechtigte und angemessene Erfahrungsurteile, die eine Gruppe Einwanderer völlig gerecht beurteilt, nämlich anhand ihres Verhaltens. Wer aufgrund seiner islamischen Wertvorstellungen glaubt, er habe das Recht, Einheimische zusammenzuschlagen, auszurauben, zu vergewaltigen, abzustechen und dergleichen, der kann froh sein, daß das Ergebnis nicht noch härter ausfällt.

    Da nützt auch das ununterbrochene, ständige Herunterbeten der Multikulti-Propagandalügen durch die Handlanger des roten Regimes nichts mehr.

    Multikulti gehört abgeschafft!

  68. An PI: Wenn es möglich ist, bitte meine beiden Kommentare (#97 & #99) zusammenführen. Dankeschön.

  69. @Jaques NL
    Andersherum sind es die Ersten die die Eingeborenen bei Kleinigkeiten maßregeln und sich aufspielen. Habe ich in Berlin schon erlebt. Erst Recht wenn der Deutsche einen niedrigen sozialen Status hat. Auf solche Sachen onaniert die Sozialdemokratie.

  70. Ich habe noch die Bilder im Kopf als Frau Dr. Merkel die SMS von einem Sieg über einen männlichen CDU Kollegen erhielt. Sie war in der aktuellen Kamera zu sehen wie sie, zusammen mit Frau Dr. Böhmer, eine Ausstellung oder ähnliches besuchte.

    Die verschwörerischen Blicke die die Damen tauschten sagten alles über Ihr Verhältnis:

    Hier die kinderlose Hohenpriesterin des Verrats an der Souveränität des deutschen Volkes, dort Ihr kinderloses Faktotum der Ausdünnung von Innen.

    Beide promoviert und in Amt und Würden sehen sie in sich den Inbegriff der Macherin, der Karieerefrau. Doch wie immer wenn Frauen denken sie wären in der Lage strategische Zusammenhänge zu begreifen oder gar zu gestalten, liegen sie Falsch.

    Wärend selbst der dümmste MSM-Leser Angst um die Zukunft hat strahlen sie das Selbstbewußtsein von Kapitän_Innen auf hoher See aus.

    Leider übersehen die kinderlosen Hohenpriesterinnen der Volksvernichtung dabei, das sie, getrieben von Ihrem weiblichen Unvermögen das Schachbrett und nicht nur die Figur zu betrachten, wie Kinder von den eigentlichen Akteuren herumgeschubst werden.

    Wärend die Wahabiten in den Ölstaaten und die linken Zerstörer des Wohlstandes, der von Generationen erwirtschaftet wurde, Feste feiern, darben die, die Ihre Hoffnung auf das gesetzt haben für das der Name Ihrer Partei steht: Christlich, Demokratisch.

    Die FDP ist nur der erste der sterbenden bürgerlichen Riesen. Die CDU wird dem Folgen.

    Dr. Merkel und ihrem Faktotum sei Dank!

    semper PI!

  71. #87 achot (14. Dez 2011 23:03)

    GG 3.3.: Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.

    Das muß man immer aus mohammedanischer Sicht sehen:

    1. Wenn Mohammedaner gleichberechtigt sind, sind sie aus mohammedanischer Sicht unterdrückt.

    2. Wenn Mohammedaner bevorzugt sind, sind sie aus mohammedanischer Sicht gleichgestellt.

    Mo sagte: „Der Islam herrscht. Er wird nicht beherrscht.“

    Benachteiligt sind Mohammedaner im Jahr 2011 nirgendwo in der westlichen Welt. Jede Gesellschaft überschlägt sich, ihnen Ämter, Quoten, Moscheen, Islamunterricht etc.pp. anzudienen.

    Die einzigen Länder, in denen Mohammedaner benachteiligt sind, sind die 57 mohammedanischen Länder, die in der OIC zusammengeschlossen sind. Dort hauen sich die Mohammedaner vom Kind bis zum Greis gegenseitig tot, weil sie jeweils nicht „richtig mohammedanisch“ genug sind.

  72. @ #106 Exil Kalker (14. Dez 2011 23:28)

    Und im ganzen Bericht, über die zunehmende Bereichtschaft zur Gewalt, liest man kein einziges Mal etwas Linksradikalen. Wobei wir gerade bei Castoren, S21, Occupy Brain und dem ganzen anderen Müll, immer die gleichen gewalttätigen Idioten rumlaufen sieht, die ihre Ziele gerne mit Gewalt und Rechtsbruch nachdruck verleihen.

  73. Besucher heute:(23.30 Uhr!) 66.139

    Man kann sich gar nicht oft genug bei den Gutmenschen-Hetz-Medien bedanken.

    Ohne ihre total gelogene Berichterstattung über PI würden die Besucherzahlen nicht so in die Höhe springen! Die rotgrünen Gutmenschen habe es einfach übertrieben. Früher hat man die staatlichen Nachrichten angeschaut um sich zu informieren. Und heute muss man ins Internet gehen um die Wahrheit zu lesen. Am besten gleich zu PI!

  74. #103 Mastro Cecco

    „Und damit handelt es sich nicht um Vorurteile, sondern um vollkommen berechtigte und angemessene Erfahrungsurteile, die eine Gruppe Einwanderer völlig gerecht beurteilt, nämlich anhand ihres Verhaltens.“

    Wenn ich im Besitze der Macht bin als Hausherr („Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus“), dann muß ich mir kein ENDGÜLTIGES Urteil über jemanden bilden, der bei mir Einlaß begehrt. Ich kann nicht jeden einzelnen Bettler, Spitzbuben, GEZ-Kontrolleti … weißich daraufhin durchleuchten, ob sich hinter demjenigen im Einzelfalle doch ein wertvoller Charakter befindet. Und auch ein wertvoller Charakter hat nicht das allergeringste Recht, mein Haus zu betreten. Ohne Vorurteile kann man sich in der Welt nicht orientieren, dann könnte man gar nicht seinen primären Zielen, der Verfolgung des Eigeninteresses nachgehen.

    Und wenn man tatsächlich nur die zweitschönste Frau geheiratet hat oder den drittüchtigsten Angestellten eingestellt hat, dann ist das kein Weltuntergang.

    Europa vegetiert dahin in einer Duldungsstarre und hat überhaupt nicht ansatzweise begriffen, was Freiheit, Eigeninteresse und Hausrechte ausmacht. Diese ganze Anti-„Diskriminiererei“ ist eine einzige schwere Hirnerkrankung im letzten Stadium.

  75. o t

    Dirty Harry Schmidt einschalten ! (SAT 1) Es gibt klasse Zoten.
    Man achte auf das eingerahmte Bild neben dem von Guttenberg.

    Die först Lädi in Tracht….. 😆

  76. 115
    Schon ewig her als ich den Film sah, weiß nur noch , das die Pferde immer wild wurden wenn sie den Namen Blücher hörten, was ich gut verstehen kann…..ich werde auch wild wenn ich den Namen Böhmer höre und ich weiß genau, das ich da absolut kein Einzelfall bin. 😀

  77. #113 Dragonslayer (14. Dez 2011 23:37)

    Die rotgrünen Gutmenschen habe es einfach übertrieben. Früher hat man die staatlichen Nachrichten angeschaut um sich zu informieren. Und heute muss man ins Internet gehen um die Wahrheit zu lesen. Am besten gleich zu PI!

    Genauso ist es! Bei jeder Meldung, die irgendwie politisch korrekt „bearbeitet“ wurde, kann jeder den Wahrheitsgehalt auf PI überprüfen. Zusätzlich sind alle Leser dringend aufgefordert, Beobachtungen aus ihrem Umfeld zu gewissen Vorfällen hier zu melden….. Je mehr Besucher hier, umso effizienter kann PI wirken.

  78. Ich erinnere mich noch an einen Film….*Sein oder Nicht sein* aus dem Jahre 1942…..mit dem Konzentrationslager Ehrhardt. 😀

    Dazu eine Namensschöpfung…..* INTEGRATIONSLAGER Böhmer. 😀

    Gruß

  79. #114 abendlaender11 (14. Dez 2011 23:39)

    Diese ganze Anti-”Diskriminiererei” ist eine einzige schwere Hirnerkrankung im letzten Stadium.

    Stimmt.

    Diskriminierung ist nicht ausschließlich negativ zu sehen, sondern erfüllt auch wichtige, positive Aufgaben.

    Diskriminierung die darauf ausgerichtet ist, schlechtes Verhalten zu bestrafen, sehe ich durchaus als einen positiven Beitrag zur Integration.

    Sehr, sehr viele Moslems verhalten sich uns gegenüber sehr schlecht. Sie haben keinerlei Respekt vor uns und unserem Leben, sie behandeln uns und unsere Frauen häufig wie Dreck (aufgrund ihrer islamischen Wertvorstellungen, die sie lehren, sogenannte „Ungläubige“ -also uns- zu schikanieren, zu unterdrücken und sogar zu töten).

    Kurz gesagt: Moslems glauben, sie seien „Herrenmenschen“, und wir seien die „Untermenschen“.

    Moslems zu diskriminieren halte ich daher für vollkommen richtig. Dadurch zeigt man diesen Leuten, daß sie keine Herrenmenschen sind, daß sie keine Sonderrechte haben. Man zwingt sie, ihre verbrecherischen Wertvorstellungen nicht in die Tat umzusetzen, sich vorsichtiger zu verhalten und sich zu integrieren.

  80. @ #112 achot

    Völlig richtig.

    Auch wenn OT:

    War heute mal wieder in meinem Geburtsort Köln-Kalk.
    Nicht genug, das dieser Stadtteil überproportional mit
    Migranten übervölkert ist.

    Fast noch schlimmer sind die Antifanten, welche diese
    alte Werkskantine besetzt haben.

    Jedes dritte Haus mit irgendwelchen Parolen beschmiert.
    An jeder Straßenlaterne klebt ein „Anti-Nazi-Demo.!“ Aufkleber.

    Warum dürfen die das?
    Damit fängt für mich Gewalt an.

    Würde ich einen PI-News-Aufkleber irgendwo dran kleben,
    würde mich der „Staatsschutz“ bis nach Sibirien verfolgen.

    So sieht das aus und nicht anders.

  81. @ #116 Mastro Cecco (14. Dez 2011 23:56):

    Volle Zustimmung!

    Aber welcher Politiker überlebt den Aufschrei der um Ihren „Moslembonus“ gebrachten?

  82. Tatort am Sonntag:

    Sein neuer Auftrag führt Cenk Batu mitten in islamistische Kreise: Batu soll in Hamburg eine terroristische Zelle infiltrieren, die – wie BKA und Geheimdienste bereits wissen – ein verheerendes Attentat in der Hansestadt planen. Zeitpunkt und Ziel des Anschlags sind jedoch nicht bekannt. Batu soll den geplanten Terrorschlag vereiteln und den Al-Qaida-Kontakt der Gruppe ausfindig machen. Getarnt als radikaler Moslem, lernt Batu alias Taylan den intelligenten Chef der Zelle kennen, einen deutschen Konvertiten, Christian Marschall. Dieser ist extrem misstrauisch, doch es gelingt Batu, in den Kreis der Terroristen aufgenommen zu werden. Er hat jedoch nicht nur mit dem Misstrauen der Terroristen zu kämpfen. Das BKA unter der Führung von Hans-Peter Oswald hat die Kontrolle über die Mission übernommen. Selbst Cenks Chef Kohnau ist offensichtlich nicht in alle Details und Hintergründe der Operation eingeweiht …

  83. @ #117 Exil Kalker (14. Dez 2011 23:59):

    Würde ich einen PI-News-Aufkleber irgendwo dran kleben,
    würde mich der “Staatsschutz” bis nach Sibirien verfolgen.
    —————————————

    Mach es dennoch! Bringt Nervenkitzel und ich und viele Andere wären nicht so alleine in Sibirien….

    😉

    semper PI!

  84. #119 trainspotter (15. Dez 2011 00:00)
    Auch deshalb kann man sich die Tatorte nicht mehr antun. Nur noch politisch korrekter Müll.
    Nicht ohne Grund haben die vom Drehbuch eher mäßigen Münster-Tatorte mit den den beiden clownesken Hauptdarstellern Prahl und Liefers die höchsten Quoten.
    Abhilfe schafft bestenfalls eine DVD mit 70er Jahre-Produkten, wo man nebenbei den dramatischen Wandel zum „Einwanderungsland“ Deutschland sehen kann.

  85. Ja Frau Böhmer, nur so weiter „den Verrat von innen betreiben – den kein Staat überleben kann!“ (Schauen sie nach bei Cicero!)
    Hinein mit Muslimen in alle wichtigen Bereiche, so dass beim kommenden Djihad, schon die wichtigsten Daten, Namen, Orte – bekannt sind Hinein in die Bundeswehr (wo sind die Waffenlager?) hinein zur Polizei:
    (wo sind die Namenslisten, und wieviele „Gläubige) kann man aus Gefängnissen befreien! Hinein ins Transportwesen- (wo kann man am besten dann Sprengungen anbringen.?!
    Im verlagswesen,, in den Univeresitäten in den Parlamenten, in den Parteigremien sitzen sie ja schon alle – und machen nur eines: Türkische, islamische Interessensgemeinschaft fördern!
    Ja Frau Böhmer- so was nennt und nannte man eine veräterin, oder sind sie nur dumm, oder haben schon konvertiert?
    Keiner braucht im westen, in Europa einen einzigen gläubigern Muslim!
    Der Islam hätte nie erlaubt werden dürfen.
    Aber offensichtlich kennen sie den Hass& Gewaltcanon des Korans gar nicht!
    Was wissen sie überhaupt über den Islam? Nichts, scheint es.
    Wenn wir- Menschen hier benötigen – als Arbeiter, als Fachkräfte – dann sind die Muslime die Letzten, die ein Land braucht!
    In Spanien, Italien, Griechenland , ist jeder 2. Jugendliche arbeitslos.
    Die wären fleissiger, und unserer Kultur näher.
    Wenn sie eine Patriotin wären – müssten sie für die Rückkehr der feindlichen Muslime in ihre Länder endlich plädieren.
    Vielleicht lesen sie einmal den Koran!
    Würde nicht schaden, bei ihrer Naivität!

  86. Ist schon klar, die kinderlose CDU-Kaffeetante braucht weitere Hätschelbabys – nicht mehr nur streicheln, sondern auch auf die Rest-autochthone Bevölkerung in leitender Funktion loslassen. Und es spielt ja keine Rolle, ob qualifiziert oder nicht.

    Hauptsache Ausländer, möglichst kulturfremd, Befähigung zweitrangig, Vorstafenregister sekundär, Hauptsache verbeamtet, während der deutsche Doofmichel sich mit Zweit- und Drittjobs auf 400-Euro-Basis oder Leiharbeit über Wasser hält. Es muss ja mal wieder einen Schritt vorangehen in unserer bunten Bananenrepublik.

    Der Beurteilungsraster dieser Vollakademikern lautet: Ausländer = gut, da bereichernd. Ergo immer mehr und schneller ins Land hinein und entsprechend pampern. Deutsche = unwichtig. Und wenn schon: Uns geht ja allen sooooo gut und das Geld kommt vom Konto. Und wenn die Migrante richtig lieb gestreichelt werden, sind sie auch soooo nett – und alls nicht, dann hat halt der tumbe Michel bedauerlicherweise mal wieder mit der Willkommenskultur geschludert.

    Wenn die Nazis die Banalität des Bösen verkörpert haben – und das haben sie ja auch -, stehen Böhmer und ihresgleichen eindeutig für die Banalität des Blöden.

  87. #116 Mastro Cecco

    „Diskriminierung ist nicht ausschließlich negativ zu sehen, sondern erfüllt auch wichtige, positive Aufgaben.“

    DISKRIMINIERUNG ist NEUSPRECH/NEUDENK. In gutem alten Deutsch hat man unterschieden (lat. „discriminare“).
    Freiheit ist das Recht, WILLKÜRLICH zu unterscheiden. Ich lade mir nicht die unbedingt und zwangsläufig die allerintelligentesten, allernettesten Leute der ganzen Stadt zu meinem Geburtag ein, sondern genau den, den ich WILL. Basta.
    Ich muß auch meinem Nachbarn oder einem staatlichen Gesinnungsbeauftragten nicht erläutern, warum ich den Andy und die Doris zu meiner Gesellschaft eingeladen haben, den Georg und die Mónika aber nicht, welches Interesse sollte ich denn an diesem Quatsch haben. Vielleicht weiß ich noch nicht einmal, warum ich Andy und Doris besonders mag und andere weniger. Ich bin auch kein Computer, sondern ein Mensch, mein Kniegelenk, aus dem heraus ich entscheide, ist nämlich gar nicht mal so unzuverlässig.

    Das ganze Gedankensystem um die DISKRIMINIERUNG herum ist eine Geisteskrankheit. Wenn man eine Geisteskrankheit in ihren Details ernstnimmt und sie diskutiert, dann verlängert man diese Geisteskrankheit. Vielleicht ist der Irre doch nicht Napoleon, aber trotzdem ein guter Heerführer?

  88. Prof. Dr. Maria Böhmer
    Prof. Dr. Friedrich Schweitzer
    Prof. Dr. Dr. Scheixxe

    …merkt denn hier keiner was los ist in unserem Land?

  89. Das Bild dieser „Frau“ grenzt an vorsätzliche Körperverletzung.
    Wenn man sich Bilder von „Bestensmenschen“ ansieht, keimt manchmal der Verdacht, daß die alle geklont sind.

  90. Genausogut könnte man ja in diesen Fall auch eine Antifa und Naziquote einführen, die müssen ja auch vertreten sein. 😯
    Ein Unterschied ist da wirklich nicht…[..]
    Denn gute fähige Personen unter den Migranten brauchen keine Quote 💡

  91. und jetzt kommt’s:
    Maria Böhmer ist ledig und kinderlos!

    Wie lange lassen wir uns von solchen Endzeit***gelöscht*** noch bevormunden?

  92. #121 Mastro Cecco (14. Dez 2011 23:56)

    Das eigentlich Spannende ist doch, das durch dieses mediale Trommelfeuer die Haltung der „Zielgruppe“ – also der Mehrheit der „Biodeutschen“ nur verfestigt wird. Wer früher mal ggf. auch nur mit dem Gedanken gespielt hat, einen türkischen Bewerber einzustellen, wird dies jetzt gerade eher NICHT tun. Jedenfalls ist das mein Eindruck.

  93. #126 johann: Bin gespannt, wie das Thema behandelt wird, aber man sieht ja schon, dass der Haupttäter wohl ein deutscher Konvertit ist…

  94. # 128: Sorry, nochmals mit etwas weniger Flüchtigkeitsfehlern. 😉

    Ist schon klar, die kinderlose CDU-Kaffeetante braucht weitere Hätschelbabys – nicht mehr nur streicheln, sondern gleich auch auf die Rest-autochthone Bevölkerung in leitender Funktion loslassen. Und es spielt ja keine Rolle, ob qualifiziert oder nicht.

    Hauptsache Ausländer, möglichst kulturfremd, Befähigung zweitrangig, Vorstafenregister sekundär, Pass wird nachgeschmissen, Hauptsache verbeamtet, während der deutsche Doofmichel sich mit Zweit- und Drittjobs auf 400-Euro-Basis oder Leiharbeit über Wasser hält. Es muss ja mal wieder einen Schritt vorangehen in unserer bunten Bananenrepublik.

    Der Beurteilungsraster dieser Vollakademikern lautet: Ausländer = gut, da bereichernd. Ergo immer mehr und schneller ins Land hinein und entsprechend pampern. Deutsche = unwichtig. Und wenn schon: Uns geht’s ja allen sooooo gut und das Geld kommt vom Konto. Und wenn die Migranten richtig lieb gestreichelt werden, sind sie auch soooo nett – und falls nicht, dann hat halt der tumbe Michel bedauerlicherweise mal wieder mit der Willkommenskultur geschludert.

    Integration bedeutet Vorteile nachgeworfen und den A… gewischt zu bekommen. Wir haben Euch alle soooo lieb! Ihr seid ja von Grund auf gut, besonders wenn ihr Muslime seid. Der Deutsche hingegen ist mit historischer Erbsünde behaftet und stets mit größter Vorsicht zu genießen.

    Sich selbst etwas hart erarbeiten zu müssen, um sich ein gutes Leben zu sichern, sich in die Aufnahmegesellschaft einzubringen, sich von ganz unten hochzuarbeiten oder gar eine Anpassung an die Autochthonen vollziehen zu müssen – das wäre ja zutiefst räääächtz, wenig kultursensibel und ganz, ganz bööööse.

    Wenn die Nazis die Banalität des Bösen verkörpert haben – und das haben sie ja auch -, stehen Böhmer und ihresgleichen eindeutig für die Banalität des Blöden.

  95. #128 Tiefseetaucher

    „Wenn die Nazis die Banalität des Bösen verkörpert haben – und das haben sie ja auch -, stehen Böhmer und ihresgleichen eindeutig für die Banalität des Blöden.“

    Der Blöde und der eiskalte Killer, Biedermann und Brandstifter, der Warzenpeter und der „Integrations“-Bushido, der MenschenrechtsexpertIN und der Gaddhafifolterer, das Dummchen als Hurrah-Wählerin und der Addi selber – das paßt immer gut zusammen.
    Oder das glipschige Schneckendeutschland, das auf dem Boden kriecht und die Genossin Merkelowa als Euro-Domina.
    Aber wie soll man Manisch-Depressiven Normalität erklären? Eugen Roth:

    „Die Hybris sitzt im Wesen tief,
    dem der ger-manisch-depressiv.“

  96. Böhmer?

    War das nicht die, die nach dem Amoklauf in Winnenden als erstes nach migrantischen Opfern fragte?

    Nein?
    Weil alle Menschen in Deutschland ja gleichwertig sind?

    Doch!

    Wenige Stunden nach dem Amoklauf von Winnenden meldete sich die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Böhmer, bei den Behörden in Baden-Württemberg. Böhmer habe besorgt gefragt, ob der Täter gezielt auf Kinder aus Migrantenfamilien geschossen hat, hieß es in Stuttgart.

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/17-jaehriger-laeuft-amok-und-toetet-15-menschen/1471454.html

    Böhmer hat klar ihre Prioritäten gesetzt und benachteiligt munter weiter die Autochthonen nach Herkunft und Abstammung.

    Ihr nächster Posten befindet sich dann im neuen Ministerium für Abstammung und Herkunft als Chef-Nasen- und Schädelvermesser_In, schliesslich muss man ja genau feststellen, wer bevorzugt behandelt und wer zurückgestellt wird, nicht, dass Unberechtigte in den Genuss der staatlichen Bevorrechtung kommen, das wäre ganz sozial Ungerecht.

  97. #131 Stefan Cel Mare

    „Wer früher mal ggf. auch nur mit dem Gedanken gespielt hat, einen türkischen Bewerber einzustellen, wird dies jetzt gerade eher NICHT tun. Jedenfalls ist das mein Eindruck.“

    Das ist grundsätzlich so. Einmal ist es immer so, daß Opfer und Behinderte nicht als solche geliebt werden, ein Behinderter wird ganz bestimmt als Schachspieler anerkannt oder als Buchhalter oder guter Erzähler, aber nie als Behinderter.
    Und ökonomisch-juristisch natürlich auch. Aus dem AGG, das EU-Diktat, das die Merkelowa brav abgeknickst hat, ergibt sich logisch, daß der Schaden minimiert wird, wenn man keine Frauen zur Bewerbung vorläßt und nur Männer mit deutsch klingendem Namen, daß Papier von Homosexuellen riecht auch nicht süßer als das von Heteros, mit einem Bein steht der Unternehmer als potentieller Gesinnungstäter immer noch vor dem Gericht, wo er – anders als ein Kindermörder – selber seine Unschuld beweisen muß, ein Unikat in der Gesetzgebung.

  98. #111 Fischelner (14. Dez 2011 23:34)

    Beide sind in gleichem Maße gefährlich. Das Gemisch potenziert sich leider noch gegenseitig, man könnte auch von Synergie-Effekt sprechen. Oder einfach davon, daß die Politiker in ihrem zersetzerischen Drang die Kollaborateure des Islam geben. Sie sind diesbezüglich Steigbügelhalter (sehr euphemistisch), Speichellecker (etwas prägnanter) und in Wahrheit sogar … (das sage ich jetzt nicht, aber jeder Deutsche weiß es).

  99. #122 Exil Kalker (14. Dez 2011 23:59)

    Kleb den pöhsen PI-Kleber doch auf die Karre des „Anti“faschisten oder des Imams aus der Nachbarschaft und freu Dich, wenn die Richtigen dran sind, mit „gegenseitiger Bereicherung“ durch Reifenstiche oder Kratz“kunst“.

  100. Die 3sat Desinformationssendung hat etwa 15’000 neue Leser gebracht, nicht?

    Nicht schlecht! Können die gerne nochmal machen.

  101. An der Aussage von Frau Böhmer ist nichts falsch. Die, die sich integriert haben, können aber ohnehin völlig problemlos an eine der aufgezählten Stellen gelangen.

    Eine Herabsenkung der erforderlichen Qualifikationen zu Gunsten Halbintegrierter halte ich jedoch für dämlich.

  102. #7 DK24 (14. Dez 2011 21:37)
    Wann wird Frau Dingens endlich durch einen Migranten ersetzt?

    Stimmt, wird höchste Zeit. Aus Gründen der Kultursensibilität plädiere ich aber ausnahmsweise mal nicht für eine Vorzeigetürkin oder -Kurdin – sorry, liebe Meli Kiyak! -, sondern einen Menschenfresser weiblichen Geschlechts, frisch importiert aus Papua/Neuguinea. Das wäre eine wahrhaftige Belebung dieses unentbehrlichen Postens und ein längst überfälliger Schritt zur Integration kannibalistischer MigrantInnen.

  103. #145 Tiefseetaucher (15. Dez 2011 00:41)

    Oooch, gegen die Bevorzugung einer Frau Kelek oder auch einer Frau Balci gegenüber der Böhmer für den Posten der Integrationsbeauftragten hätte sogar ich nichts einzuwenden.

  104. Was uns blüht wenn Kulturbereicher bei der Polizei ihr unwesen treiben sieht man auf Regio Tv Schwaben vom 9.12.2011.Angeklagt der 38Jährige Polizist Mumier.B wegen verfolgung unschuldiger und fälschung von Drogentest!!!!!Das Urteil war am 12.12.2011 vor dem Landgericht Ellwangen.Bin leider noch etwas unbeholfen,was das verlinken und so angeht.

  105. Diese Frau ist doch nicht ganz dicht. Ich kenne eine Türkin, die hat jahrelang als Angestellte in der Verwaltung gearbeitet. Die hat nur ihre Landsleute bevorzugt und ihnen erklärt wie sie die Gesetze umgehen können. Mann kann ja über Beamte denken was man will. Aber wenn da auch noch Türken sitzen, dann ist es wirklich vorbei mit Deutschland.

  106. Noch was zu Belgien…

    Nachdem die gleichgeschaltete Presse versucht, die bestialische Tat des marrokanischen Massenmörders so schnell wie möglich aus dem Fokus zu rücken, wäre es super, wenn PI dran bleibt und durchaus noch 1 oder 2 mal einen Post dazu verfasst.

    In Kölns sozialistischer Tages Anzeiger muss man schon fast nach dem Bericht von Lüttich suchen.

  107. #145 Tiefseetaucher

    „Das wäre eine wahrhaftige Belebung dieses unentbehrlichen Postens und ein längst überfälliger Schritt zur Integration kannibalistischer MigrantInnen.“

    Es gab vor vielen Jahren mal den kurzen Versuch, die Zeitschrift PARDON wiederzubeleben, seinerzeit ja kein besonders konservativ-bürgerliches Blatt.
    Da wurde auch schon in einem sehr ausführlichen und intelligenten Artikel darauf hingewiesen, daß es gerade unter den Kannibalen ja auch einen gemäßigten Flügel gäbe und man sowieso niemals MENSCHEN auf ein einziges Merkmal wie Kannibalismus reduzieren sollte. Jeder Kannibale unterschiede sich von dem anderen Kannibalen, ist bei jeder Gruppe so, die Bayern z.B. haben oft ja auch ganz andere Auffassungen als die zugeknöpften drögen Norddeutschen. Man sollte niemals pauschalisieren, keine Vorurteile aufkommen lassen, bevor man nicht den einzelnen MENSCHEN kennen gelernt hat.

    Tja, die Volkspädagogik hat gesiegt, was man heute in Revolutionskunde an der Universität Bielefeld alles erlernt, reicht wohl doch nicht so ganz an einen durchschnittlichen Sonderschulabschluß in Rüdesheim-Nord Jahrgang 1967 heran.

    Deutschland hat fäätich!

  108. Da gibts nur eins!
    Wir bilden Bürgerwehren!
    Hat jemand Interesse? Im Raum Karlsruhe habe ich das schonmal im Forum von ka-news vorgeschlagen, plötzlich war es totenstille im Forum!

    Deswegen nochmal die Frage hier: Hat jemand Interesse an einer Bürgerwehr in Karlsruhe?

  109. Wenn ich den Gedankengängen von Frau Böhmer folgen könnte (oder wollte), wäre es folgerichtig, die „letzte Bastion“ zu nehmen. … Was regen wir uns also auf 😉 ?

    In Lütich sind wir kurz davor eine Lichterkette für einen hinterhältigen Mörder zu bilden (wie ist der von MiMa bezeichnet worden? Ein 33 Jähriger, in Belgien gebornener Schlosser! … Wenn die in Belgien genau so „gut“ drauf wären, wie die bei uns in Deutschland, würde ich sagen, Schlosser, zieht euch arm an).

    „Denen“ ist (glaube ich) schon klar, das etwas in die andere Richtung läuft, als die sich ausgemahlt haben … „die“ wollen ihre eigene Haut retten und verraten dafür sogar ihre eigenen Kinder und Enkelkinder.

    … Man kann mich bezeichnen, wie man will, … mir tut es jedenfalls nicht weh, in den Spiegel zu sehen.

  110. Was ist der erste Gedanke von GutmenschInnen wie Böhmer,Künast,Roth und dgl. am Morgen beim ersten Blick in den Spiegel?

    Hm, hoffentlich werden Hexenverbrennungen nicht wieder erlaubt!

  111. #149 achot (15. Dez 2011 00:55)
    Noch was zu Belgien…

    Nachdem die gleichgeschaltete Presse versucht, die bestialische Tat des marrokanischen Massenmörders so schnell wie möglich aus dem Fokus zu rücken, wäre es super, wenn PI dran bleibt und durchaus noch 1 oder 2 mal einen Post dazu verfasst.

    In Kölns sozialistischer Tages Anzeiger muss man schon fast nach dem Bericht von Lüttich suchen.

    Stimmt auffallend! Hatte heute mal wieder das Vergnügen, auf acht Stunden Autobahnfahrt in Deutschlands Norden und Nordosten diverse Nachrichtensendungen diverser Sender zu verfolgen. Da wurde Lüttich überall schon eher am Rande erwähnt und es war nie von der Herkunft des Mannes die Rede – war sicher ein autochthoner Belgier, die machen doch sowas, oder?

    Stattdessen wurde der natürlich verabscheuenswerte Mord an den beiden Senegalesen in Florenz in den Fokus gerückt – passt doch viel besser zur politisch-pädagogischen Zielvorgabe, an jeder Häuserecke rassistisch-rechte Brutalo-Mörder präsentieren zu wollen.

    In politkorrekter Güterabwägung hat man sich erkennnbar entschlossen, den Amoklauf des Marokkaners nicht weiter zu thematisieren – gibt halt nichts her im Kampf gegen räääächtz, Ausländerfeindlichkeit und Islamophobie.

    Man kann ja die Menschen manipulieren wollen, aber sie für soooo doof zu halten, das ist schon starker Tobak!

  112. DAS!!!! ist der Hammer!!! „Berlin-Botschafter“ vergewaltigt 65zigjährige Seniorin!!!!

    Liest Du:

    Sex-Gangster

    Vergewaltiger war Berlin-Botschafter

    14. Dezember 2011 23.31 Uhr, B.Z.

    26 Stunden dauerte die Foto-Fahndung nach dem Scheusal aus der U2. Der Mann ist kein Unbekannter.

    Das Scheusal mit dem Grinsegesicht ist gefasst! Christopher O. (32) heißt der Vergewaltiger aus der U2. Nur 26 Stunden nach der Veröffentlichung der Überwachungsbilder aus der U-Bahn wurde er Mittwochnachmittag in der Wohnung seiner Eltern in Wilmersdorf festgenommen. Unglaublich: Als Modedesigner war er Botschafter für die Hauptstadtkampagne „be Berlin“ („Sei Berlin“).

    Am Mittwoch waren beim Berliner Landeskriminalamt gleich eine ganze Reihe von Hinweisen zu dem mutmaßlichen Vergewaltiger einer 65-jährigen Frau eingegangen. Der entscheidende Tipp kam von einem Bekannten des Täters aus Kreuzberg.

    Christopher O. ist gebürtiger Pforzheimer (Baden-Württemberg), der eine Waldorfschule besuchte. Gutbürgerliche Herkunft, er lebt seit 2007 in Berlin. Am 10 November soll er sein Opfer, das auf dem Weg zur Arbeit war, in einem Gebüsch an der U-Bahnstation Mendelsohn-Bartholdy-Park vergewaltigt haben. Allein hatte er zuvor mit der Frau in dem Abteil der U2 gesessen, sich lässig eine Zigarette gedreht und in die Überwachungskamera gegrinst.

    Sein Opfer ist etwa so alt wie seine Mutter, die Malerin ist. Der Vater von Christopher O. ist ein angesehener Arzt. Die fassungslosen Eltern waren am Mittwoch nicht fähig, über ihren Sohn und den furchtbaren Tatvorwurf zu sprechen.

    In Tiergarten lebte Christopher O. in einer Wohngemeinschaft. Der gebürtige Schwabe zählt zu den jungen Kreativen in der Hauptstadt. Im Jahr 2009 war sein Modelabel Teil der Image-Kampagne „be Berlin“. Die Firma betreibt er mit einer Freundin, die er als angehender Modedesigner während der Ausbildung in einem Lederatelier kennenlernte. Auf der „Berlin Fashion Week“ 2009 präsentierte er seine eigenen Kreationen. Sein Mitbewohner kann gar nicht glauben, dass Christopher O. ein Vergewaltiger sein soll.

    Mit seiner Tat hat der Mann, der polizeilich nie als Sexualstraftäter auffällig geworden ist, dem Ansehen Berlins keinen Gefallen getan.

    LINK: http://www.bz-berlin.de/tatorte/vergewaltiger-war-berlin-botschafter-article1341396.html

  113. Nachtrag zu #153 Wonderland

    Im Mittagsmagazin wurde zu dem Attentäter fast schon „Symathie“ entgegen gebracht ( … ging in die Richtung „Kultursensibel“)

    Dafür war Aktenzeichen XY heute doch sehr „Kultubereichernd“ … „Ehrenmorde“ usw. … ich denke mal (will mich da jetzt nicht mathematisch festlegen) mindestens 80% waren „Facharbeiter“ … trotzdem glaube ich nicht, daß die umdenken, es soll (denke ich) „beruhigt“ werden, nach dem Motto „wir kümmern uns darum“ … wer es glaubt 😉

  114. Frau Böhmer ist ledig und kinderlos.

    Sie ist zudem bessere Lehrerin. Wie abgrundtief dumm Lehrer sein können, weiß man ja zur Genüge.

    Zur Leitung eines Häkelkurses reicht ihre Blümchenmentalität, aber für keine Verantwortung auch nur über einen einzigen Menschen.

  115. #158 Medley

    Mit seiner Tat hat der Mann, der polizeilich nie als Sexualstraftäter auffällig geworden ist…

    dann wird er ja morgen schon,bzw in 2Std und 15Minuten wieder grinsend in der U-Bahn sitzen 🙁
    hoffentlich hat jeder angebliche 4. Nazi aus Berlin sich dieses Gesicht gemerkt

  116. #161 Phil Harmoniker (15. Dez 2011 01:42)
    Frau Böhmer ist ledig und kinderlos.

    Sie ist zudem bessere Lehrerin. Wie abgrundtief dumm Lehrer sein können, weiß man ja zur Genüge.

    Zur Leitung eines Häkelkurses reicht ihre Blümchenmentalität, aber für keine Verantwortung auch nur über einen einzigen Menschen.

    Das haben Sie sehr schön und treffend formuliert, besonders der letzte Satz gefällt mir sehr.

  117. OT

    Peter Feldmann, Frankfurter Oberbügermeisterkandidat der SPD (bleiches Gesicht, dafür rote Ohren), behauptet auch, das „Kulurbereicherer“ Deutschland nach dem 2ten Weltkrieg aufgebaut haben. … Wann wurde der Geschichtsunterricht an hessischen (deutschen) Schulen eingestellt bzw. gefälscht?

    Es ist echt nicht mehr auszuhalten, da muß man doch gegensteuern!!!

  118. Das permanente Verschweigen von „Migrationshintergründen“ bei Straftätern in den Qualitätsmedien beleidigt mich als denkenden Menschen und autochthonen Deutschen. Man unterstellt mir damit nämlich entweder Blödheit, geistige Unmündigkeit, Verhetzbarkeit oder rassistische Triebe.

    Ist ja auch ganz klar: Würde bekannt gegeben, dass der Amokläufer von Lüttich marokkanische Wurzeln hatte und die meisten der – zumindest nach unserem Pseudo-Strafrecht – juvenilen „Kopftreter“ in nächtlichen U-Bahn-Stationen aus türkischem oder arabischem Milieu stammen, würde der biedere deutsche Durchschnittsfamilienvater sich stehenden Fußes Baseballschläger und Schlagring schnappen und – mit seinem BVB-Fanschal staffiert – draußen Jagd auf alle Marokkaner und Türken machen, denen er habhaft werden kann.

    Manchmal glaube ich wirklich, dass diese penetranten Volkserzieher in den Qualitätsmedien den Deutschen als pure Bestie sehen. Und wenn der Deutsche Schwerverbrecher qua Geburt ist, müssen natürlich im Umkehrschluss alle Ausländer und Zugewanderten gut und edel per se sein.

    Schön, dass die Welt so einfach funktioniert!

  119. Ich habe es mit vielen unterschiedlichen Menschen nicht nur beruflich zu tun. Komischerweise unterscheide ich gegen meiner Überzeugung gerade bei Afrikanern z.B. nach Konfession. Christ oder Mohammedaner, das ist für mich ausschlaggebend. Das ist wie Tag und Nacht. Das habe ich mir nicht ebnend auf der Toilette ausgedacht, das mache ich an meiner Lebenserfahrungen mit allen Interaktionen fest. Es kann jemand angebrüllt werden bis der brüllende keine Stimme mehr hat. Ist das nicht ein müdes Lächeln wert? Die körperliche Unversehrtheit ist das kostbarste Gut überhaupt. Aber die „Islambeauftragten“, die immer gleich beleidigt und verletzt und rassistisch tangiert und gedemütigt sind, verdrehen die Worte und verharren in einer Opferrolle die ihnen gar nicht zusteht und erheben sich als „Anwälte“ der „Anderen“ armen Menschen für ihre eigenen perfiden Zwecke. Sie kämpfen gegen Meinungsfreiheit und die Fähigkeit sich weiter entwickeln zu können. „Ich denke also bin ich“, „Ich weiß, das ich nichts weiß“ sind Grundpfeiler des Bewusstseins. Sie forcieren munter die Pseudoreligionen und das Unmenschlich, was so viel Unrecht erzeugt. Sie greifen das Wort selbst auf und an und deuten die Wörter um und schleudern sie als Waffe gegen Menschenmeinungen zurück, um zu Brandmarken und um zu stigmatisieren und um Menschen als etwas abgrundtief schlechtes darzustellen. „Rechts“ sein hat heute in Deutschland schon den Rang eines „Nazis“ erreicht, was aber ursprünglich von Links kam. Man würde auch bei „Kampf gegen Bildung“ marschieren. Dieser ultimative Superlative Kampfbegriff umfasst alles. Rassismus, Antisemitismus, Faschismus, Ausländer feindlich, Islam feindlich, Homosexuell feindlich, Behinderten feindlich, EU feindlich, Euro feindlich, Mars feindlich … Aber diese ganzen Quatsch-Tüten aus dem verhurten medialen Äther stehen keines Falls gegen die rohe Gewalt im reellen Leben, das fühlbar unfassbare an fassbare, das was wirkliche bei Menschen Narben auf Körper und Seele hinterlässt und die öffentliche Plätze in Angsträume verwandelt.

  120. jemand wie prof.dr. claudia fatima böhmer wäre in einem film von loriot besser aufgehoben als an den hebeln der macht.
    sie müßte nicht einmal schauspielern, sondern einfach nur so sein, wie sie ist.
    die leute würden brüllen vor lachen.

  121. Wenn diese frau Sharia Böhmer Migranten sagt, meinst sie in erster Linie wohl Türken. Arbeitet sie etwa heimlich für den GröFaz Erdogan und treibt deshalb die Islamisierung und Türkisierung von Restdeutschland so voran?
    Wie kann man seine eigene Identität, sein Volk und seine Heimat nur so hassen?

  122. #170 Stefan Cel Mare

    „Immer diese “Männer”…
    Die Feministinnen hatten wohl doch recht.“

    Darauf schenken wir doch gleich einmal einen Klovonosky nach:

    „Mit einer gewissen Vorfreude erwartet man den Tag, an welchem unsere Schwulen, Lesben und Feministinnen zum Endkampf gegen die muslimischen Machos antreten.“

    Stößchen!

  123. Mit Migranten sehe ich da grundsätzlich kein Problem, wenn es nicht gerade Anhänger der sog. Friedensreligion sind, die sich nicht integrieren wollen. Jedoch befürchte ich, daß sie genau die meint…

  124. Zusammengefasst fordert diese Dame:
    “ Rasse statt Klasse“
    das wird und in Zukunft garantiert weiter bringen.

  125. Wär mal interessant zu erfahren was die Böhmerin und ihre Mitarbeiter außer an Sauerstoff so an Geld verbrauchen. Ein ersatzloses Streichen dieser Haushaltsposition wäre sicherlich eine sinnvolle Sparmaßnahme.

  126. Kanada hat schon durch unsere bekloppten Auswanderer-Fernsehshows mehr Selbstständige Einwanderer 😉

  127. #177 Heinrich Seidelbast

    „Zusammengefasst fordert diese Dame:
    ” Rasse statt Klasse”
    das wird und in Zukunft garantiert weiter bringen.“

    Stimmige Formel! Mich erinnert das auch stark an vormoderne Ständegesellschaften, jeweilige Rechte für den Stamm der Latexfetischist_innen, der Morgenländer, der Legastheniker, der Bantu-Schamanen und der gemäßigten Ex-Kannibalen in staatlich geförderten Hühnerfleisch-Substitutions-Programmen.
    Ziel von Einrichtungen wie Airbus oder der Bundeswehr, VW-Werk, Polizei, Feuerwehr und Kommunalämtern sollte doch die Herstellung von sozialer Gerechtigkeit zwischen den einzelnen Ständen sein, was denn auch sonst?

    Daß bei solchen komplizierten Schlüsseln mal ein einzelner indigener Stamm (z.B. der eingeborene deutsche Steuerzahler) vergessen wird, kann bei der hohen Zahl der Stämme, die berücksichtigt werden muß, schon einmal passieren, jeder macht schließlich mal Fehler.

  128. #johann

    Ja, ein Kollege hat mich drauf uufmerksam gemacht. Dann öfters mal selbst beobachtet.
    Der Kollege hat den Busfahrer dann mal angesprochen und anschliessend Meldung beim
    Arbeitgeber gemacht.

  129. Berliner Tagesspiegel: Die Berliner sind offenbar weniger tolerant, als man angesichts der multikulturellen Stadt hätte erwarten können.
    Trotzdem gibts an dem Nest nichts mehr zu retten 🙁
    Vorige Woche durfte ich auf einem berliner Busbahnhof so eine Kopftuchfamilie beim Durchzug beobachten: die kleinen (männlichen) Schädlinge übten die ganze Zeit für den totalen Krieg Dschihad, ohne daß die Alten oder Andere sich echauffierten 🙁
    Ich verstehe nicht, wie die Berliner oder Anwohner in anderen Moslem-Ballungsgebieten das aushalten, ohne zur Zaunslatte zu greifen ?!?!?

  130. Maria Böhmer ist ledig und kinderlos…heißt es bei Wikipedia
    da hat meine keine Zukunftssorgen für D und Europa…die fette Pension ist sicher, die zahlen meine Kinder und Enkel.. die Bereicherungen werden nebenbei von usn mit durchgefüttert und belustigt

  131. #180 dresdner61 (15. Dez 2011 08:34)

    Vorige Woche durfte ich auf einem berliner Busbahnhof so eine Kopftuchfamilie beim Durchzug beobachten: die kleinen (männlichen) Schädlinge übten die ganze Zeit für den totalen Krieg Dschihad, ohne daß die Alten oder Andere sich echauffierten
    Ich verstehe nicht, wie die Berliner oder Anwohner in anderen Moslem-Ballungsgebieten das aushalten, ohne zur Zaunslatte zu greifen ?!?!?

    Weil man im Knast diesen muslimischen und anderen unliebsamen Mitbürgern noch schwerer ausweichen kann.

  132. Integration beginnt bei der Sprache. Wenn ein Einwanderer die deutsche Sprache richtig gelernt hat ist er auch bereit, sich zu integrieren. Seine Kultur muss er deshalb nicht aufgeben.
    Dann kann es auch nicht mehr passieren, dass ein Zeuge seine Aussage bei der Polizei nicht unterschreibt, weil der Migrationspolizeibeamte nicht in der Lage war, diese Aussage in verständlichem deutsch zu Papier zu bringen.

  133. #183 emildetektiv (15. Dez 2011 09:16)

    Da sie und die „Mutti“ sich keine Sorgen über die Zukunft ihrer Kinder und Enkel machen (weil sie keine haben), können sie hier verbrannte Erde hinterlassen und nach dem Motto leben „Nach mir die Sintflut!“.

  134. #187 banane15

    „Integration beginnt bei der Sprache. Wenn ein Einwanderer die deutsche Sprache richtig gelernt hat ist er auch bereit, sich zu integrieren. Seine Kultur muss er deshalb nicht aufgeben.“

    Was ist „Integration“? Was ist an Deutschland und seiner Sprache eigentlich so besonders, daß man dort gesetzestreu wird und seine Brötchen selber bezahlt und keine Frauen vergewaltigt, wenn man die Sprache erlernt hat? Verstehe ich nicht.
    Die Herzchen in den Vorstädten von Paris können allesamt ganz vorzüglich Französisch.
    Und was ist „Kultur“? Das Necessessaire, die Tasche vielleicht, in der man den Rasierer, die Zahncreme, die Nagelschere usw. mit auf die Reise nimmt?

  135. Frau Super-Professorin, Sie sollten künftig etwas weniger U-Bahnfahren.

    Derzeit sind Damen in ihrem Alter immer öfter damit beschäftigt, die von Ihnen befohlene Bereicherung durch Vergewaltigungen aushalten zu müssen.
    Nächstes Beispiel dieser liebevollen Bereicherung:
    Ach ja, die Oslo’er-Vergewaltigungs- ähm Bereicherungswelle rollt offenbar auch auf Deutschland zu. Irgendwie sind ältere Damen in U-Bahnen „beliebt“:

    http://www.abendzeitung-nuernberg.de/default.aspx?ID=12398&showNews=1084946

    Aber gehen wir mal davon aus, dass Sie von Ihrem Fahrer nicht an U-Bahnhaltestellen ausgesetzt werden und auch in der guten Wohngegend, in der Sie Ihre Villa haben, keine Angst haben müssen.

    Und nun liebe Leser bitte weiter CDU wählen, Steuern zahlen, Maul halten – zackzack.

  136. Migranten als Beamte, dass ist nichts weiter als die Übergabe des Staates an eine ausländische Macht. Frau Böhmer, das ist Hochverrat. Ein Fall für Nürnberg 02.

  137. #187 Banane

    sehr richtig!
    Diese Problem haben schon Murray und Hernstein
    in ihrer Studie „The bell curve“ festgestellt:
    Nachdem in Washington DC vermehrt Polizisten aus Minderheiten angestellt werden mussten, liessen die Berichte so in der Qualität nach, dass dies in 30% der protokollierten und eindeutigen Mordfälle nicht zur Verurteilung reichte. Die Anwälte haben die Protokolle auseinander genommen.Basta.
    Beweismittel? Guckstu hier,Richta !

  138. Böhmer ist Professorin und Politikerin, also hat keinerlei Arbeitsmarktkonkurrenz durch Migranten zu fürchten. Da fällt es ihr leicht, das Volk dazu zu zwingen, sich dieser Arbeitsmarktkonkurrenz aus dem Ausland zu unterwerfen.
    Unsere Arbeiterschicht ist durch die Massenzuwanderung bereits an den Rand bzw. vom Arbeitsmarkt verdrängt worden, muss heute zu Dumpinglöhnen schuften oder krebst am Existenzminimum von Hartz IV. Nun ist die Mittelschicht dran.

  139. Hochverrat am deutschen Volk, seinen Interessen und Wertevorstellungen.
    Genau deshalb wird es bei uns nie Volksabstimmungen geben. Diese waren nie gewollt.

  140. @ benheni

    „Hochverrat am deutschen Volk, seinen Interessen und Wertevorstellungen.“

    Wer hindert das deutsche Volk, geschlossen dagegen auf die Strasse zu gehen oder doch zumindest seinen Unmut in der einen oder anderen Form zu äußern? Politiker können nur so weit gehen, wie man sie gewähren lässt.

  141. #196 Wintersonne (15. Dez 2011 11:36)
    Richtig:
    Genau deshalb werden auch verschiedene Parteiensysteme, Glaubensrichtungen, alt gegen jung, Mann gegen Frau durch Medienrummel aufgespalten und gegeneinander ausgespielt. So bekommt man die große Masse in verschiedene Richtungen gelenkt und muss sich um den großen Pulk keine großen Sorgen mehr machen.
    Jeder kleine Bereich bekommt einen Namen und eine Nummer aufgedrückt, besser für Statistiken.

  142. #194 Midsummer (15. Dez 2011 11:08)

    „Böhmer ist Professorin und Politikerin, also hat keinerlei Arbeitsmarktkonkurrenz durch Migranten zu fürchten. Da fällt es ihr leicht, das Volk dazu zu zwingen, sich dieser Arbeitsmarktkonkurrenz aus dem Ausland zu unterwerfen.
    Unsere Arbeiterschicht ist durch die Massenzuwanderung bereits an den Rand bzw. vom Arbeitsmarkt verdrängt worden, muss heute zu Dumpinglöhnen schuften oder krebst am Existenzminimum von Hartz IV. Nun ist die Mittelschicht dran.“

    Das ist genau der Punkt. Die Linken behaupten immer, dass die sogenannte Wähler von Rechten Parteien dümmer wären als die Linken, da sie weniger gebildet sind und ein tieferes Einkommen haben im Durchschnitt. Dabei ist es genauso, dass diese Schicht sich mit Abstand am meisten mit den Problemmigranten auseinandersetzen muss, sei es in der Schule bei der Arbeit oder im Wohnblock.

  143. @46 karl.koch (14. Dez 2011 22:12)

    Ich hab nicht nur die Überschrift des verlinkten Artikels gelesen und kann nichts anderes als Apeasement erkennen. Die Mihigru-Industrie soll aufgeblasen werden. Von Effizienz keine Spur. Es ist zwar die Rede von:

    Ziel des Aktionsplans ist es, Integration verbindlicher zu gestalten und die Ergebnisse der Integrationspolitik messbar zu machen.

    also eine Art Qualitätskontrolle. Es wird aber nirgends konkretisiert, wie dies genau zu realisieren ist. Hauptsache, die Sozialromantiker haben einen Posten.

    Leute, ich habe mich eindeutig im falschen Fachbereich herumgequält. 11 Semester Sozialromantik wären sooo schön einfach gewesen.

    Da hätte ich mir die ganze Mathe, EWET + Physik doch sparen können……..Will von den Bevölkerern sowieso keiner was von wissen.

  144. Die Böhmer schwafelt solch einen Schwachsinn nur, weil sie glaubt, damit Wahlstimmen von Migranten einfangen zu können.

    Sie ahnt wahrscheinlich nicht, dass der CDU/CSU dadurch mehr Stammwähler flöten gehen, als durch Migranten hinzu gewonnen werden.

  145. #39 Yogi.Baer (14. Dez 2011 22:07)

    #11 kongomüller (14. Dez 2011 21:42)
    #5 Exil Kalker (14. Dez 2011 21:34)
    Mich würde mal ernsthaft interessieren, was Fr. Prof. Dr. so den ganzen lieben Tag macht.
    – – – –
    sauerstoff verbrauchen???
    ……..

    Also, Sex würde ich jedenfalls mal ausschließen! 😉
    nicht nur!! Auch CO2 absondern…..

  146. Falsche Reihenfolge.
    So ist es richtig:

    #39 Yogi.Baer (14. Dez 2011 22:07)
    #11 kongomüller (14. Dez 2011 21:42)
    #5 Exil Kalker (14. Dez 2011 21:34)
    Mich würde mal ernsthaft interessieren, was Fr. Prof. Dr. so den ganzen lieben Tag macht.
    – – – –
    sauerstoff verbrauchen???
    ……..
    nicht nur!! Auch CO2 absondern…..

    Also, Sex würde ich jedenfalls mal ausschließen! 😉

  147. Es ist einfach unglaublich, was hier passiert!

    Ich würde gerne mehr schreiben, aber mittlerweile fehlen mir einfach die Worte!

  148. Die Kanzlerin muss diese deutschenfeindliche Lobbyistin endlich absetzen!

    Kann mir nicht vorstellen, dass die Rückhalt in der CDU Basis oder bei den Wählern hat.

  149. Migraten bereichern nicht den Beamtenapparat, besonders den der Polizei, sondern verwandeln ihn in einen Sumpf von Korruption !

    Wartet´s ab !

  150. Die Integrations- und Bereicherungsbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Maria Böhmer (CDU), sagte, wir brauchen mehr Migranten in Kindergärten und Schulen, bei Polizei und Feuerwehr und in der Verwaltung.

    Diese Behauptung der Frau Prof. Dr. Böhmer ist im Kern rassistisch und überdies verfassungsfeindlich, da vom Grundgesetz nicht gedeckt, nach dessen Artikel 3, Absätze 1

    Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

    und 3

    „niemand… wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden“

    darf.

    Noch vor wenigen Tagen gab es hier eine Diskussion, als ein Kleingartenverein eine „Ausländerquote“ einführen wollte. Dort wurde dasselbe von der Politik mit offensiv zur Schau gestellter „Empörung“ noch verurteilt, während sie dieselben „Ausländerquoten“ selbst aggressiv und geradezu missionarisch voranzutreiben gedenkt.

    Solche Bestrebungen wie den hier vorliegenden geben Raum zum Klagen vor den zuständigen Gerichten. Sie sind antideutscher Rassismus und als solcher klar verfassungswidrig. Zu einem öffentlichen Amt befähigen ausschließlich vier Dinge, und das sind die charakterliche und fachliche sowie körperliche Eignung des Bewerbers. Dazu gehört natürlich auch die Loyalität zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung, zu Gesetz und Verfassung.

Comments are closed.