Als Islamkritiker hat man meist einen schweren Stand, gilt es doch als unschicklich, eine sogenannte Religion zu kritisieren und zu hinterfragen, von der viele Menschen überzeugt zu sein scheinen, dass sie friedlich und harmlos ist. Unterstützung erfährt man nur wenig, Anerkennung ebenso, statt dessen muss man sich gefallen lassen, als Hetzer, Rechtsradikaler oder – von denen, die dem Islam genetische Eigenschaften zuschreiben – gar als Rassist beschimpft und beleidigt zu werden. Umso erfreulicher ist es, wenn Waffen und Munition von Gegnern mal frei Haus geliefert werden.

(Von Eckhardt Kiwitt, Freising)

Dies erlebt Deutschland seit kurzer Zeit; die Aktion LIES der Salafisten und die Koran-Mission des Ibrahim Abou-Nagie bescheren der Islamkritik eine – vermutlich unfreiwillige, dennoch willkommene – Hilfestellung, die bis in die hohe politische Ebene hineinwirkt und in den Medien für fast tägliche Schlagzeilen und viel Lesestoff sorgt.

Ein Vergleich zwischen Bibel und Koran, zwischen Bibelverteilern (wieviele Terroristen und Selbstmord-Attentäter haben die seit 9/11 hervorgebracht? – bitte mal nachzählen!) und diesen Koranverschenkern (wieviele Terroristen und Selbstmord-Attentäter kommen seit 9/11 aus deren Reihen? – nur mal nachgefragt!) darf dabei natürlich nicht fehlen, und so versucht Lucas Wiegelmann in der WELT darzulegen, warum gegen die Angst vor dem Islam nur das Lesen des Korans hilft. Dass einem gerade dann angst und bange werden kann, wenn man dieses „unverdauliche Buch“ liest, „das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt“ (Voltaire), ist ihm vermutlich nicht bewusst. Er sollte also bitte mal mit den 19 späten Suren aus medinesischer Zeit anfangen, um zu verstehen. Auf geht’s, Lucas Wiegelmann, LIES !

Immerhin schafft er es, bei den Salafisten mangelnde Kritikfähigkeit festzustellen. „Einige Journalisten, die über die Aktion recherchierten, haben bereits Drohungen bekommen und sind auf Personenschutz angewiesen.“ Sonderbar: Was ist denn so schlimm an der Aktion, als dass man aus Sicht dieser Salafisten dazu keine Recherchen anstellen darf?

Hat es aus den Reihen derer, die die Bibel verteilen (z.B. der evangelische Gideonbund), auch bereits Drohungen gegen Journalisten gegeben, die dazu Recherchen angestellt haben?

Unerwähnt bleibt bei Wiegelmann, dass eine vergleichbare Aktion wie die der Salafisten und des Ibrahim Abou-Nagie, nur mit der Bibel als Lektüre, in so manchem islamischen Land eher nicht geduldet würde, man dort sogar Kopf und Kragen riskiert, sobald man nur den Versuch unternimmt. Dabei gibt es laut Wiegelmann „keinen Grund die Konkurrenz zu scheuen“. Ist es dort also die „Angst vor dem Unbekannten“?

Hand aufs Herz, Herr Wiegelmann: Würden Sie dauerhaft in einem Land leben wollen, wo Islam die Staatsreligion ist? Oder bevorzugen Sie, wie ich, das Leben in einem freiheitlichen, demokratischen Rechtsstaat, wo jeder glauben darf, wozu er lustig ist.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

182 KOMMENTARE

  1. Wenn ich das Muselplakat sehe, muss ich immer wieder grinsen.
    Ob die Kaftanträger wissen, dass „Lies!“ im Englischen „Lügen“ oder „Geflunker“ bedeutet?

  2. Hoffentlich merkt auch „Otto-Normal-Gutmensch“ jetzt endlich einmal, was man mit der Religion des Friedens für „Fachkräfte“ hier nach Belieben schalten und walten lässt.

  3. Wenn ich das Plakat sehe, komme ich nicht umhin, LIES als englisches Wort aufzufassen.

    Und damit liege ich wohl eher richtig 🙂

  4. Nun, besser kann sich der Islam fast gar nicht selbst entlarven als durch diese Aktion der Salafisten. Besonders die Gewaltdrohungen machen das blose Verteilen eines fragwürdigen Buches zu einem echten Problem.

    Die Salafisten beweisen damit selbst Öffentlichkeitswirksam , daß die Islamkritiker Recht haben.

    Sie tun damit die Arbeit, die eigentlich unsere Politbonzen machen sollten.

    Islam, Nein Danke!

    MilitesChristi

  5. Wenn man es genau nimmt, sind Salafisten politisch inkorrekte Moslems. Und im Gegensatz zu den Türken sind sie auch nicht rassistisch. Sie lügen weniger und plaudern offener über den religiösen Ursprung ihrer totalitären Motive. In dieser Offenheit und Lebensfreude bezeichnen sie Aiman Mazyek als „Mushrikin“ (keine Ahnung was ein Mushrikin ist, aber es klingt nicht nett) und verschleiert nicht die Ursprünge ihrer Aggressivität. Die Gutmenschen bemühen sich gerade den Salafismus als Sekte darzustellen, die mit dem islam nichts zu tun hat, aber wieso nur ist dann der halbe Nahe Osten salafistisch und ebenso der Präsidentschaftskandidat der ägyptischen Muslimbrüder? Auch unterscheidene sich die Salafisten nicht besonders von schiitisch-irakischen Lynchmilizen, den Taliban oder den durchschnittlichen Pakistanern. Sie sind nur etwas weniger nationalistisch und nicht so rassistisch wie die Türken, das war es aber auch schon.

  6. Wenn das Machwerk schon mal verschenkt wird… Immer 10 im Stapel mitnehmen und Terry Jones zukommen lassen – oder in seinem Sinne „verwenden“

    Ja, „Lies!“ fetzt schon! Soll wahrscheinlich im erhabenen Imperativ besonders überzeugend dazu auffordern, sich das Zeugs anzutun aber englischsprachige sehen nur, dass in deutschen Fussgängerzonen gratis „Lügen“ verbreitet werden 🙂
    Die Mu5seln schießen sich schon besonders gerne ins Knie…

  7. Unsere Gutmenschen-Journalisten und unsere Gutmenschen-Politiker versuchen verzweifelt wie üblich die Situation schönzureden. Die Gutmenschen-Propaganda läuft gerade heiß!

    So behaupten die Gutmenschen-Journalisten zur Zeit in unseren GEZ-Aktuelle-Kamera-Nachrichten, dass die Salafisten nichts mit dem Islam zu tun hätten. Dazu wird dann der Taqiyya-Großmeister Aiman A.Mazyek eingeblendet der doch tatsächlich erklärt, dass der Koran Propaganda für den Islam verbieten würde. Die Gutmenschen-Journalisten stehen daneben und nicken zustimmend wie unter Drogen.

    Dabei erzählt der Taqiyya-Großmeister Aiman A.Mazyek nur das was die dummen Gutmenschen hören wollen. Islam ist Frieden und der Islam ist die toleranteste und frauenfreundlichste Religion auf der Welt. Und Islam hat nichts mit Terror, Mord und Totschlag und zudem nichts dem Islam zu tun. Und die vielen Mordaufrufe gegenüber so genannten Ungläubigen stehen nur zufällig im Koran und haben aber mit dem Koran nichts zu tun!

    Und die dummen Gutmenschen glauben das auch noch!

  8. #4 MilitesChristi (13. Apr 2012 23:54)

    Salafismus ist sozusagen Islam-uncut, da glotzen die atheistischen Antifas und linksgrünen Gutmenschen und EKD-Räte ganz schön doof, wenn man ihnen ins Gesicht sagt das sie Ungläubige sind, die in der Hölle landen werden.

    Die ungeschönte Missioniererei macht den anderen Moslems und den rassistischen Türken, Libanesen und Marokkanern mit ihrem völkischen Rassisten-Islam, die Kolonial-Taqiyya kaputt.

  9. Tja, Herr Wiegelmann sollte sich doch mal über den Hassprediger Abou Nagie informieren.

    Der Hassprediger verbreitet die koranischen Regeln für den Umgang mit den Ungläubigen -auch für den Umgang mit den Wiegelmanns der Republik- eifrig unter den sogenannten „Neudeutschen“.

    Was diese Neuen Deutschen wohl dereinst mit den (Ab)Wiegelmännern so treiben werden?

    Den bettlägerigen und inkontinenten Alt-Wiegelmännern das Essen erarbeiten, sie füttern und den Hintern wischen?

    Oder das islamsozialverträgliche Ableben der bettlägerigen und inkontinenten Alt-Wiegelmänner fördern?

    Na, was glauben die Wiegelmänner nach diesem kurzen Video?

    http://www.youtube.com/watch?v=fLhTt-mSkEs

  10. LIES!!!
    Islam is NOT peace! We bring you Dschihad, we bring you genocide, all you silly Germans are losers, you’ve killed only 6 ooo ooo Jews, we’ve the greatest killers the world has ever seen, we’ve killed 100 ooo ooo Hindus and we are going to kill all over the world, nothing can stop us!

  11. Ich habe schon immer gesagt, daß diese korantreuen Salafisten uns einen Dienst erweisen, weil sie entweder zu dämlich oder zu „gläubig“ sind um die Thaquia anzuwenden wie es der Zentralrat der Muslime gerne macht.

    Jeh agressiver diese „Bartträger“ auftreten desto schneller wacht vielleicht der europäische Geist auf und unternimmt endlich etwas gegen die Islamisierung unseres Kontinents.

    Man muss ja fast dankbar sein, daß jetzt auch die MSM Schreiberlinge bedroht werden von diesen Steinzeit – Predigern, so daß es sogar einer Frankfurter Rundschau immer schwerer fallen dürfte etwas positives über die derzeitigen Entwicklungen, was den Islam betrifft zu schreiben.

  12. Der Skandal ist doch nicht dass Islamisten hier den Koran verteilen. (Jeder normale Mensch schafft nicht mehr als drei Seiten dieses steinzeitlichem Hassbuches zu lesen ohne dass einem im Kopf schwindlich wird. Dieser Koran ist so langweilig und öde dass es einem beim Lesen schlecht wird.)

    Der Skandal ist doch dass unsere rotgrünen Gutmenschen hier in Deutschland Islamisten beschützen und von uns durchfüttern lassen, die alle unsere Werte, unsere Kultur, unsere Geschichte und vor allem unser Grundgesetzt nicht nur ablehnen, sonder aus ganzem Herzen hassen. Menschen die im Kopf noch in der Steinzeit leben und nur Hass und Gewalt, Mord und Totschlag für alles “Unislamische” haben.

    Wir sollten diese rotgrünen Gutmenschen dafür bei Zeit vor ein ordentliches Gericht stellen und sie aburteilen. Und natürlich sollten wir die steinzeitlichen Islamisten und selbsternannten Gotteskrieger aus unserem Land werfen.

  13. Donnerwetter, das fällt mir jetzt erst auf, daß „Lies!“ eine Aufforderung zum Lesen sein soll. Schon seit langem ans Englische gewöhnt, habe ich’s verstanden als „LÜGEN! IM NAMEN DES HERREN“. Würde aber auch gut passen.

  14. An Ilias #7:
    „Wenn man es genau nimmt, sind Salafisten politisch inkorrekte Moslems.“
    Das stimmt!
    „bezeichnen sie Aiman Mazyek als “Mushrikin” (…keine Ahnung was ein Mushrikin ist, aber es klingt nicht nett)“
    Das ist wirklich nicht nett und heißt: „Beigeseller“, was Polytheist bedeutet und sehr sehr böse ist.

  15. In den Nachrichten war zu vernehmen, daß das Innenministerium zwar die Salafisten beobachte (auch mit nachrichtendienstlichen Mitteln), man aber gegen die Verteilung eines Buches wohl nichts machen könne, was zur Religionsfreiheit gehöre.

    Können die im Innenministerium nicht lesen und denken? Wissen die immer noch nicht, daß – wie Stürzenberger es ausdrückt – der Koran das gefährlichste Buch der Welt ist, gefährlicher als „Mein Kampf“?

  16. Lese!

    Der Islam (das Wort bedeutet „Unterwerfung, Hinwendung“) begann seine Laufbahn mit Kriegen und Massakern. Der Getreue Mohammeds Saad fällte nach einer Schlacht im Jahre 627/28 über die gefangenen (jüdischen) Qurayza das Urteil, dass alle Männer hingerichtet, die Güter verteilt und die Frauen und Kinder Gefangene bleiben sollten. „’Dies ist Gottes eigenes Urteil im siebten Himmel’ brach der Prophet (Mohammed) aus und gab sofort Befehl, das Urteil zu vollstrecken. (Er ließ sie einsperren) dann ging er auf einen Platz, der noch jetzt der Marktplatz von Medina ist, und ließ Gruben graben, dann ließ er sie truppweise vorführen und vor den Gruben hinrichten, es waren 8-900 Mann … Man fuhr in dieser Weise fort, bis Mohammed mit allen fertig war. (Ibn Hischam II Seite 690) Das ist nichts anderes als ein Massaker.“ stellt Dr. Catharina Wenzel fest (in „Evangelische Theologie. Zweimonatszeitschrift“ 5-2002, Seite 375 Gütersloher Verlagshaus GmbH, Postfach 450, D-33311 Gütersloh).

    Eine andere Quelle zum selben Ereignis:

    Sir William Muir, der bedeutendste britische Islamwissenschaftler des 19. Jahrhunderts, schreibt in „The Life of Muhammad“:

    „In der Nacht wurden quer über den Marktplatz der Stadt Gräben ausgehoben, groß genug, um die Leichen der Männer aufzunehmen. Am Morgen befahl Mohammed, der selber zu den Zuschauern der Tragödie gehörte, dass die männlichen Gefangenen in Gruppen von jeweils fünf oder sechs herbeigeführt werden sollten. Jede Gruppe hieß man dann in einer Reihe am Rande des Grabens niedersitzen, der bestimmt war, ihr Grab zu werden; dort wurden sie enthauptet und die Leichen hinabgestoßen. … Die Schlächterei, die am Morgen begonnen hatte, dauerte den ganzen Tag und wurde bei Fackelschein bis in den Abend hinein fortgesetzt. Nachdem er so den Marktplatz mit dem Blut von sieben- oder achthundert Opfern getränkt und den Befehl erteilt hatte, die Erde über den Leichen zu glätten, ließ Mohammed das furchtbare Schauspiel hinter sich, um bei den Reizen Rihanas Trost zu finden, deren Ehemann und männliche Verwandten alle gerade in dem Massaker umgekommen waren.“

    Ein Religionsgründer, der Kriege führt und Massaker anordnet, noch dazu die Ehefrau des ermordeten Gegners vergewaltigt (anders kann man es kaum benennen), ist als Friedensstifter nicht sehr glaubwürdig.

    Lese!

    Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.“

    Lese!

    Sure 5, Vers 33: „Der Lohn derer, die gegen Allah und seinen Gesandten Krieg führen und (überall) im Land eifrig auf Unheil bedacht sind (? yas`auna fie l-ardi fasaadan), soll darin bestehen, daß sie umgebracht oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen wechselweise (rechts und links) Hand und Fuß abgehauen wird, oder daß sie des Landes verwiesen werden. Das kommt ihnen als Schande im Diesseits zu. Und im Jenseits haben sie (überdies) eine gewaltige Strafe zu erwarten.“

    Lese!

    Sure 9, Vers 5: „Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.“

    Lese!

    Sure 9, Vers 52: „Sprich: ‚Erwartet ihr (die Ungläubigen) etwa, dass uns nicht eins der beiden schönsten Dinge treffen wird (Sieg oder Märtyrertod)?’ Und wir erwarten von euch (den Ungläubigen), dass euch Allah mit einer Strafe treffen wird, sei es von Ihm oder durch unsere Hand. Und so wartet; siehe wir warten mit euch.“

    Lese!

    Sure 9, Vers 111: „Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt; und das ist die große Glückseligkeit.“

  17. Kann das globaltümelnde Deutschland denn überhaupt Englisch?

    Oettinger: „She lies with me in the bed.“
    Sisterwave: „He lies on me in the bed.“
    Maria Böhmer: „My Emma and my Koran lies under my bed.“
    Daniel Cohn-Bandit: „Litte *** and little ****** and little ***** and little ****, they all lie with me in my bed.“
    Hans-Christian Ströbele: „My sister and my daughter and my sun and my brothers we all lie in the bed and have a lot of fun.“
    Guttenberg zu Künast und Roth: „Don‘ you lie to me!“

  18. Lustig ist, wie bei SpOn und anderen jetzt verzweifelt versucht wird, die Piraten runterzuschreiben. Dazu ein guter Leserkommentar vón „Der Zitator“:

    Wahlprogramm für Schleswig-Holstein: Die Copy-and-Paste-Piraten

    Antworten / Zitieren .#31 Heute 16:34 von
    DerZitator Wählt Quimby
    Zitat von sysop
    Die Piraten sind stolz auf die Kraft ihres Netzwerks, in Windeseile stellen sie Landeslisten auf und zimmern Inhalte zusammen. Doch die gelebte Improvisation hat ihre Tücken: Im Wahlprogramm der Piraten in Schleswig-Holstein wurde offenbar ordentlich geschludert. Die Konkurrenz spottet.

    Wahlprogramm für Schleswig-Holstein: Die Copy-and-Paste-Piraten – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten – Politik
    Lasst sie spotten, lasst sie lästern, lasst sie lamentieren über ahnungslose Politneulinge und lasst sie über die dummen Wähler herziehen, welche diesen Improvisatoren ihre Stimme geben.
    Die Bürgerverachtung mit der uns die Etablierten, Die schwarzen Unanständigen, die gelben Haltlosen, die roten Feiglinge, die grünen Heuchler, die dunkelroten Fantasten und die gleichgeschaltete Presse seit Jahren verhöhnen, fällt diesem gierigen Pack jetzt vor die Füße.
    Mit jedem abfälligen Kommentar eines weiteren unfähigen Politikers der Gegenwart und mit jeder sensationsheischenden Enthüllung einer parteiengelenkten Presse, wächst mein Entschluss die Piraten, den erfrischend unvorbereiteten Gegenpart, zu dieser Einheitsbrühe der Vergangenheit, zu wählen.
    Schreit und schreibt nur weiter gegen dieses Protestsammelbecken in Orange. Einen besseren Wahlkampfdienst könnt ihr gar nicht leisten.

    http://forum.spiegel.de/f22/wahlprogramm-fuer-schleswig-holstein-die-copy-paste-piraten-58758-4.html

  19. Guck doch endlich mal wirkloch jemand rein in die lies. Mich interessiert ersteinmal, ob die Salafisten sich tatsächlich getraut haben, einen unkastrierten Kuran nachzudrucken und zu verteilen. qed!i8u

  20. Nachdem so viele Korane verteilt werden fragt man sich ob das Verbrennen nicht noch schnell vorher verboten werden sollte -wie lesen die Menschen in den islamischen Ländern denn den Koran bei teilweise 80% Analphabeten (Pakistan)
    Wäre das Geld für den Korandruck nicht besser für Schulen in islamischen Ländern ausgegeben worden oder Brot oder Krankenhäuser usw ?

  21. Was wird erst los sein wenn man die ersten Korane
    im Papierkontainer findet.Da brennen dann die Städte,weil man den Koran beleidigt hat.Da werden nicht genug Deutsche Fahnen in Islamischen Ländern sein die man verbrennen kann.
    So kann man auch konflikte erzeugen.Alles gut durchdacht.

  22. #22 weanabua1683
    Irgendwo las ich vorhin, dass diese Koranübersetzung unbedenklich sein soll. Hmm eventuell haben die Salatfister eine wachsweiche Friede, Freude, Eierkuchen Version am Start um diese wenn genug Opfer an die Sekte glauben, später gegen der richtigen Koran auszutauschen.

  23. http://www.dradio.de/nachrichten/201204132300/4

    Koran-Verteilung: Ermittlungen gegen Salafisten laufen

    Die Bundesregierung hat besorgt auf die Verteilung von Koran-Exemplaren durch Salafisten in Deutschland reagiert. Das Innenministerium erklärte, man nehme die Bestrebungen der radikal-islamischen Gruppe sehr ernst. Sie werde seit geraumer Zeit vom Verfassungsschutz beobachtet. Im Internet verbreitete Drohungen gegen Journalisten, die kritisch über die Koran-Aktion berichteten, seien absolut nicht hinnehmbar. Deswegen liefen bereits strafrechtliche Ermittlungen. Der bayerische Innenminister Herrmann geht davon aus, dass die für morgen in mehr als 30 Städten geplante Fortsetzung der Koran-Verteilung von Geldgebern im Ausland unterstützt wird. Die Gesamtkosten müssten in die Millionen gehen, sagte der CSU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur.

  24. Ich muß Eckhard Kiwitt zustimmen:

    Die Ehrlichkeit und Unverfrorenheit der Salafisten in Augburg hat uns geholfen, das stockverlogene Islam-bedeutet-Frieden-Geschwurbel der Albogas und Mazyeks als das klarzustellen was es ist.
    http://www.pi-news.net/2012/03/salafistische-umtriebe-im-islamforum-augsburg/

    Die hiesigen Integrationsindustriearbeiter mußten in einem Artikel der Augsburger Allgemeinen von gestern schon geschwind und ohne daß es der Kontext verlangt hätte einräumen, daß die Stadt Augsburg nichts mehr mit ihnen zu tun hat:

    …Dass der Verein unter der Beobachtung des Verfassungsschutzes steht, war auch ein Grund, dass die Stadt Augsburg ihre Verbindungen zu ihm abgebrochen hat, wie Robert Vogel von der Integrationstelle der Stadt Augsburg auf Nachfrage mitteilt. „Wir haben keinen Kontakt mehr.“ Auch finanziell werde der Verein nicht unterstützt. Eine Stellungnahme der Verantwortlichen des Islamistischen Vereins Augsburg steht bislang aus…
    http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Laut-Polizei-keine-Koran-Verteilung-in-Augsburg-geplant-id19604196.html

    PI wirkt! Die Salafisten auch!

    Liebe Ortsgruppen: Schaut den Integrationsindustriearbeitern vor Ort auf die Finger und veröffentlicht die Erkenntnisse!
    Die scheuen nichts so sehr wie eine informierte und kritische Öffentlichkeit!

  25. Der Wahnsinn geht weiter:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/drei-mutmassliche-piraten-auf-freiem-fuss-id6551456.html

    Hamburg (dapd). Im Prozess gegen mutmaßliche Piraten hat das Hamburger Landgericht drei der zehn Angeklagten aus der Untersuchungshaft entlassen. Ein weiterer Verbleib in U-Haft wäre wegen der langen Verfahrensdauer für die jungen Somalier nicht mehr verhältnismäßig gewesen, teilte ein Gerichtssprecher am Freitag mit. Sie werden nun in einer betreuten Wohneinrichtung untergebracht. Die drei dürften sich in Hamburg frei bewegen, sagte der Sprecher. In der Wohnung würden sie verpflegt, zudem sollen sie Unterricht erhalten.

  26. Die Mohammedaner lassen ein ums andere Mal die Hosen zu früh runter. Ob das was mit den pöhsen Sarrazin-Genen zu tun hat? ^^

    Leider schlägt sich das nicht im Wahlverhalten medial gelenkter Kartoffeln nieder. :/

  27. #29 gryphus
    Wie auch sonst, von eigener Hände Arbeit haben Kirmesboxer Kackvogel und sein Nachthemdgeschwader die Kohle sicher nicht. 🙂
    Da stecken Drogengelder oder viel wahrscheinlicher noch Petrodollars aus dem Orient dahinter.

  28. Ich warte ja auch auf die erste Verfilmung des Koran.

    Nein, ich meine nicht die Verfilmung des Lebens des „Propheten“ Mohammed.

    Die gab es ja schon im Jahre 1976:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40831775.html

    Sondern ich meine vielmehr eine Verfilmung des Inhaltes des Korans selbst.

    Ich meine, wenn es Bibelverfilmungen gibt:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Bibelverfilmungen

    …warum dann nicht auch Koranverfilmungen?

    Z.B. wie die Sonne in einer „verschlammten Quelle“ untergeht.

    Würde sich in einem Film bestimmt sehr gut machen. :mrgreen:

  29. #26 Toytone

    “In my Homelandland Baden-Württemberg we are all sitting in one boat”

    The peoples in this boat have voted for the green party and so though I think this boat will soon booze up.
    Than our Oettinger must send them development help of the EU. When they have the money they can flick the whole in the boat and row further.

  30. Der Koran ist direkt von Gott und für alle Menschen gültig. Nur mal ein Beispiel: Eine Familie in Sibirien, kann kein arabisch, kennt keine Dattelpalmen und hat noch nie ein Kamel gesehen. Mir tun diese Menschen alle leid, denn sie kannten den Koran nicht und selbst wenn, hätten sie kein Wort verstanden. Diese Menschen müssen nun alle in der Hölle schmoren und ihre Ahnen tun schon seit Ewigkeiten nichts anderes. Die Sprache Gottes ist Arabisch

  31. Hervorragender Artikel. Und genau das wird passieren: die Leute werden den Koran lesen und verstehen. Die Zahl der Islamkritiker wird sich verdoppeln.

  32. PS: wer von euch Lust hat, mal ein paar Moslems im voice chat zu trollen, der installiere sich den Paltalk Chat, dann dort in der Kategorie Deutsch und da gibts ne ganze Menge Islamräume, an manchen tagen ca 50%
    http://www.paltalk.com
    Aber ist mit Vorsicht zu genießen, auch in den deutschen Räumen gibts viele Idioten, wie im ganzen Internet und seid vorsichtig mit euren Klardaten. In dem Chat geht das keinen was an. Da gibts Deppen, die speichern sich screenshots und die nehmen komplette Gespräche auf. Auch wenn die Server in England stehen, da gibts linke Hansels die nur drauf warten mal ne Anzeige los zu werden darum, am besten nix Privates erzählen …

    Hier mal nen Screenshot, die Islamräume hab ich rot angekreuzt, sieht man aber auch am Namen

    http://s1.directupload.net/file/d/2860/bqki4u46_png.htm

  33. #36 abendlaender11

    Yes, and with the Fukukretschmann on the Spitze they will make all peoples equal an happy. ^^

  34. #38 Hundewache
    Nachtrag, man muss keine Klardaten aund auch keine korrekte e-mail addy angeben bei der Anmeldung , die e-mail muss nicht verifiziert werden, man kann sich also endlos viele Namen anlegen.

  35. Jetzt redet man im Paltalk (Raum: Islamisches Konzept für Gerechtigkeit und Freiheit) Gerade von Affen, Schweinen und dass Juden kleine Kinder essen würden. Krass und dann eben Islam ist die Zukunft blabla, unerträglich !!!
    Wir müssen mal eine Aktion starten irgendwann und dann mal geschlossen solche Räume aufmischen.

  36. Liebe rotgrüne islamophile Gutmenschen, die hier ab und zu mal mitlesen:

    Wie viele Menschen berufen sich auf die Bibel, wenn sie sich in einer Menschenmenge für ihren Glauben in die Luft sprengen?

    Wie viele Menschen berufen sich auf die Lehre Buddhas, wenn sie christliche Kirchen anzünden?

    Wie viele Hindus berufen sich auf den Hinduismus, wenn die McDonalds-Filialen niederbrennen, weil dort ihre heilige Kuh einfach von Nicht-Hinduisten aufgefressen werden

    Wie viele Menschen berufen sich auf die Lehren Konfuzius, wenn sie sich mit vollbesetzten Passagiermaschinen in Wolkenkratzer stürzen?

    Keine einzige! Null, Komma Null! Nada!

    Und wie viele Menschen berufen sich auf den Koran, wenn sie im Namen ihrer Religion selber in die Luft sprengen, Kirchen abfackeln, Ungläubige abschlachten, Frauen steinigen, usw.?

    Zehntausende von Moslems!

    Meint ihr nicht, dass es mal an der Zeit wäre darüber nachzudenken, liebe rotgrüne Gutmenschen?

  37. Ich nehme jeden Koran den ich bekommen kann.

    Spendet wohlige Wärme im Ofen und verbrennt RÜCKSTANDSFREI.

    Fehlt an und für sich nur noch der grüne Engel drauf.

  38. das Ziel des Islams wird offen verkündet: die Weltherrschaft des Islam als einzige zugelassene Religion, am Ende darf es keine Ungläubigen oder Christen oder Juden mehr geben.

    http://www.way-to-allah.com/dokument/Die_Wiederkehr_von_Jesus%5Bas%5D.pdf

    In dem PDF-Dokument, gegenwärtig jedenfalls verfügbar, wird ab Seite 10, 11 und folgende deutlich gezeigt, dass das Ziel ist, sämtliche Schweinebestände auszumerzen, die Schutzsteuer „Jizya“, den Christen und Juden bis dahin noch zum Schutze des Lebens zahlen durften wird abgeschafft und wer nicht zum Islam übertritt, wird gejagt und getötet.
    Und sie erwarten einen anderen Jesus als unseren christlichen Jesus, wollen dies aber so darstellen, als ob es derselbe wäre.

    Es gab hier vor ca. 1 Jahr schon mal zwei gute Berichte bei PI über die Posaunen/Trompeten Joels, des Propheten, die genau die christliche und die islamische Endzeit-Erwartungshaltung verglich und darlegte. Wegen der Aktionen im arabisch-afrikanischem Raum und der starken Religionsbesinnung in islamisch dominierten Ländern werden immer mehr Muslime fundamentalisiert und erwarten die Erfüllung der Haddithen-Vorhersagen.
    Die Bibel vermittelt mir mit den Vorhersagen leider auch den Eindruck, dass wegen der Läuterung der wahren Christen der Siegeszug des – vermutlich – Islam (des Antichristen) vorerst nicht mehr aufzuhalten sein wird. Unsere Politiker werden noch mit offenem Mund überrascht sein. Eine unwehrhafte Demokratie kann man mit der Demokratie abschaffen, eine ideologische religiöse Diktatur aber nicht mit ihr selber, sondern höchstens noch mit großen Massen und erneut großen Opfern.

  39. Das „Deutschland vereinter Gutmenschen“ von der linksextremen Linken (ergo PDS/SED) bis hin zu den sog. „Parteien der Mitte“ (ergo der widerwärtigen Merkel-CDU/CSU) schafft sich bekanntlich von Tag zu Tag (ein bischen) mehr ab…

    Ich frage mich mittlerweile fast täglich, in was für einem durch und durch degenerierten, politischen System ich eigentlich lebe, wo ein linkes Medien-Oligopol permanent zu Demonstrationen g e g e n wichtige Infrastrukturmaßnahmen(HbF Stuttgart), Flughäfen (Frankfurt & Co) sowie g e g e n angeblich „imperialistische Amis & Zionisten“ und den „bösen“ Kapitalismus aufruft, um dann die dort fast immer stattfindenden, regelmäßigen Krawalle der linken Anifa-SA stets als „Ausschweifungen einiger weniger“ konsequent zu verharmlosen!

    Was ist das eigentlich für eine (Bunzel-) Republik, wo mir (wie gestern geschehen!!!) der Inhaber „meines“ Zeitungs- & Tabakladens in Berlin-Süd mitteilte, er habe die (konservative) Zeitung „Junge Freiheit“ aus seinem Sortiment genommen, weil sich andere „Kunden“ (resp. Aktivisten der linksextremen sog. „Antifa“) über den Verkauf dieser „Nazi-Postille“
    s e h r „beschwert“ hätten!!

    Wie rechtstaatlich neutral ist eigentlich dieser Staat auf deutschem Boden (noch), in dem (wg. Körperverletzung schon einschlägig vorbestrafte) Musels in Berlin für die tödlich (!) endende Hetzjagd auf einen Italiener mit (Jugend-) Bewährungsstrafen (sic!) davonkommen, während die Verfolgung & Verletzung einiger (natürlich stets kreuzbraver 😉 Kültürbereicherer durch alkoholisierte, deutsche Jugendliche „selbstverständlich“ (unter Mißachtung des ggü. Linken wie Ausländern natürlich stets gültigen Jugendstrafrechtes) mit hohen (Erwachsenen-) Gefängnisstrafen geahndet wird!!!

    Und nicht zuletzt:

    wie unglaublich erbärmlich, durchweg feige, bis zum Halse dekadent und in jederlei Hinsicht nihilistisch reagiert diese bundesdeutsche (mit an allen wichtigen „Schaltstellen“ von geifernden „Antifanten“ durchsetzte) Öffentlichkeit, wenn die – neben der Antifa-SA – einzig wahren Verfassungsfeinde auf deutschem Boden = d i e Muselmaniacs (welche sich SALAFISTEN nennen und doch nichts anderes als eine widerliche, scharia-hörige SATANISTEN-Sekte sind!) in christlichen, deutschen Städten ihr „Buch des Blutes“ (frei nach Clive Barker) verteilen!!!

    Und anstatt als wahrhafte Apologeten unser heiliges, christliches, deutsches Vaterland gegen die frechen Missionierungsversuche (ergo: Koranverteilung) irgendwelcher, dahergelaufener Salafisten-(Schein-)Asylanten auf-recht zu verteidigen, redet uns unsere sog. Polit-Prominenz
    a l l e r Systemparteien einmal mehr ein:

    Alles nicht sooo schlimm, sind ja nur ein paar Tausend (auf deutschem Boden)!

    „Komisch“ nur, daß ein paar Tausend NPD/DVU-Deppen in diesem Lande schon seit Jahrzehnten stets und immerdar als Vorwand dazu dienen, Millionen und Aber-Millionen an Steuergeldern in den sog. „K(r)ampf gegen Rechts“ zu pumpen…

    Ich kann (einmal mehr!) gar nicht so viel essen, wie ich angesichts des (leider) permanenten Niedergangs meines Vaterlandes k… könnte!!!

  40. Eine Glaubens- oder Religionsrichtung, wie auch philosophische Richtung ist immer nur von ihren Fundamenten, ihren Grundlagen her zu beurteilen. So ist die Aufspaltung zwischen einer fundamentalen und einer moderaten Richtung einer Religion oder Philosophie nur Augenwischerei, denn keiner weiß, wann die moderate Richtung zu ihren Fundamenten zurückkehrt. Sogenannte moderate Richtungen verfolgen oft nur taktische Verneblungsziele um die wahren Ziele vor jeglicher Kritik zu schützen. Dies kann man sehr gut an der Politik der kommunistischen Parteien studieren, beim Islam ist es genauso. Einen moderaten Islam kann es nicht geben, er ist nur ein taktisches Mittel um den Gegner zu verwirren und dadurch das wahre Ziel besser zu erreichen.

  41. Einige Journalisten, die über die Aktion recherchierten, haben bereits Drohungen bekommen und sind auf Personenschutz angewiesen.“

    Warum bekommen BPE, DF und PI´ler keinen Personenschutz bei Drohungen? Warum eine Sonderstellung der Mainstreampresse?

  42. Oder bevorzugen Sie, wie ich, das Leben in einem freiheitlichen, demokratischen Rechtsstaat, wo jeder glauben darf, wozu er lustig ist.

    Hi Eckhardt, redest du gerade von Deutschland?

  43. Vermutlich ist diese Biografie geschönt, denn der Lebenslauf erinnert frappierend an die Vita des Propheten Mohammed. Auch dieser war laut islamischer Überlieferung ein erfolgreicher Geschäftsmann, dem im Alter von 40 Jahren inmitten einer Sinnkrise der Engel Gabriel erschien, der ihm schließlich die göttliche Offenbarung übermittelte.

    Vermutlich haben die Wenigsten alle Links von Eckhards Artikel durchgeklickt. Dieses Zitat ist aus dem Spiegel-Artikel und man kann nur anerkennend feststellen: PI hilft!

  44. Mit dem Koran kann ein normaler Mensch bei uns nichts anfangen.
    Viele dieser Bücher werden im Müll landen.
    Bestenfalls in Bücherregalen verstauben.
    Der Intellektuelle erkennt den Quatsch, der da drin steht, der Prolet ist sowieso überfordert. Der muss anders gewonnen werden, etwa durch Pierre Vogls Predigt.
    Ich habe meinen Koran dummerweise vor 10 Jahren für ca. 25 Euro gekauft.

  45. …..ich muss gestehen, es war der mühevollste Lesestoff, den ich jemals bewältigen musste. Ein ermüdendes, verwirrtes Durcheinander, roh, ungeschliffen. Endlose Widerholungen, umständliche Verwicklungen, Verhederungen……kurzum-unerträgliche Dummheit. Nichts-als der Zwang- sich über den Koran zu informieren, lässt einen diesen Lesestoff überstehen.

    Ich wollte diese Islamkritik käme aus meiner Feder, denn besser kann man diesen Hass&Gewaltcanon nicht beschreiben, doch er stammt von Thomas Carlyle, dem engl. Schriftsteller und Kulturkritiker (1795-1881)

    Ich habe nichts dagegen, dass dieses Hasspamphlet verbreitet wird, doch leider habe ich noch niemanden angetroffen, der diesen Hass&Gewealtcanon ganz durch gelesen hat. Ja, man kann sagen: der Koran das meist „ungelesene“ Buch der Welt.Denn selbst die Muslime, in deren Länder, mit denen ich sprach, lernen den Inhalt rein phonetisch, und merken sich nur einige Sätze und Vorschriften. Wenn ich sie darauf hinwies, wie gewalttätig und intolerant dieses Buch sei, wussten sie gar nicht wovon ich sprach!
    Es wäre günstig gewesen, wenn ein Islamkritiker neben dem Stand gewesen wäre, mit Rotstiften versehen, und jedem Buchempfänger geraten hätte, alle christen- und judenfeindl. Sätze zu unterstreichen. Da hätten sie nur mehr ROT gesehen.
    Dass ein gebildeter, durchschnittlich friedlicher Muslim dieses militante Machwerk akzeptiert und daran glaubt – ist für mich eines der Rätsel der Menschheit!

  46. Zukünftig noch weniger Demokratie in Deutschland!
    Der Bundestag wird dem ZK der DDR immer ähnlicher!

    Auszug aus SpiegelOnline:

    Der für die parlamentarischen Regeln zuständige Ausschuss hat mit den Stimmen von Union, SPD und FDP beschlossen, das Rederecht der Abgeordneten einzuschränken.

    o
    Künftig soll der Parlamentspräsident nur noch Abgeordnete ans Rednerpult lassen, die von den Fraktionen vorab bestimmt wurden. Nur in Ausnahmefällen – und auch dann nur nach Beratung mit allen Fraktionen – soll er anderen Abgeordneten das Wort erteilen dürfen, und das auch nur für drei Minuten.

    o
    Außerdem sollen Abgeordnete nicht wie bisher öffentliche eine Erklärung zur Abstimmung in Form einer bis zu fünfminütigen Begründung abgeben können. Stattdessen soll nur eine kurze schriftliche Erklärung erlaubt sein, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ unter Berufung auf das Papier.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,827499,00.html

  47. Weil ich schon mein Urteil über diese „real demokratiezerstörende“ Aktion abgegeben habe, ein kleines Spiegelbild von der „real existierenden Bereicherer-situation“:
    In Salzburg’s Stadtteil Lehen (türk. Apartheitsghetto) wurden neue Wohnblocks aufgezogen. Schon nach wenigen Tagen wollten viele Österreicher, trotz der Wohnungsknappheit – wieder ausziehen!
    Der Grund: „In einigen Häusern sind die Stiegenhäuser schon mit Graffitis verschmiert, es gibt Einbrüche in Kellerabteile und Fahrradräume. Auf den Spielplätzen bleibt das geschenkte Kinderspielzeug unbeachtet liegen. Es gibt Beschädigungen und Diebstähle!
    Ja -und wer ist dort eingezogen?
    „Konventionsflüchtlinge“! Lies muslimische Wirtschaftsflüchtlinge wie Tschetschenen (Österreich nahm das grösste Kontigent auf!) Albaner, Kosoveraner, Georgier und sonstiges Prekariat“!
    Wieso fragt eigentlich kein Politiker, warum die Muslime nicht in eines ihrer 57 islam. Länder auswandern?
    Warum wird gegen den Willen der Bevölkerung ein feindliches Anti-christen und Anti-judenprekariat hereingelassen?
    Wo ist der Mutige, der endlich die richtigen Fragen an unsere Verräterregierungen stellt?

  48. Heute ist offenbar Bayern das Ziel dieses Blut- und Hassbuches. In 30 bayerischen Städten werden die mohammedanischen Taqiyya-Freunde den Koran verteilen.

    Und Mephestopheles grinst…

  49. #60 schmibrn

    „Und Mephestopheles grinst…“

    Der hatte dem alleinerziehende Gretchen damals erzählt, sie sollte den weinenden Säugling gleich in die staatliche Verwahrung geben, und unverzüglich in ihrem Dschopp bei KARSTADT weiter robotten.
    Nun ist Gretchens Bub schon ein Jüngling und geht allein durch die schöne Welt der vielfältigen und bunten DOUGLAS-, NEW YORKER- und H&M-Schaubuden.
    An der Schule hat der Bub nur Lehrerinnen gehabt, zwei oder drei weibische Kinderflüsterer haben als Lehrer dort zwar auch gearbeitet, aber, nun ja.
    In der Fußgängerzone trifft er nun auf richtige Männer, die ihm von ihrem Führer erzählen, er hat erst die arabische Welt erobert, heute ist er schon viel viel stärker, als es Alexander der Große früher einmal war.
    Wenn er sich diesem Kreis der richtigen Männer anschließt, kann er das erste Mal in seinem Leben die Liebe eines starken Vaters erfahren und an dieser Macht teilhaben, so wie der große starke Boxer Pierre auch.

  50. Die FAZ brachte unter dem Bericht:
    „Salafisten bedrohen Reporter“, 4 Seiten Leserzuschriften. Davon einen Leserbrief von Rudi Meergans, der ein Gedankenzwilling von mir sein muss, denn:
    „Ich habe 3 Koranübersetzungen zuhause (ich nur 2!) Beim Lesen der ersten-dachte ich- halt eine schlechte Übersetzung. Beim zweiten Versuch begann ich zu ahnen, und als ich die dritte Übersetzung las, wusste ich:
    „Hier ist ein Buch mit einem geist- undf intellektlosem Inhalt, voll von Militanz, Intoleranz und grausam gefühlter Engstirnigkeit!“

  51. Ob die linksgrüne Schmierenjournaille Abwiegelmann überhauot die intellektuellen Resourcen besitzt, die mohammedanischen Hegemonialbestrebungen zu erfassen?

    Ich glaube kaum!

  52. Die WELT hat gestern das Drohvideo von Sabri und Co. gegen die Journalisten veröffentlicht.
    Jesus sei mit euch ihr verwirrten Geister.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ich habe das Video gesehen als es noch im Netz war und man die Kommentare lesen konnte.Sie stammen alle von der Plattform YouTube und sind von den salafisten selbst geschrieben und schnell abgespeichert worden.

  53. Noch ein Leserbrief in der FAZ, der mit 531 Clicks- sogar Sarrazinzustimmung einst übertrifft:
    Von Thomas Schneider (über die Salafisten)
    „Es wird hohe Zeit dem zersetzenden Treiben dieser Gruppe Einhalt zu gebieten.
    Wer sich derart offensichtlich ausserhalb Menschenrechte, Standards bewegt, und die liberale Gesellschaft, die ihn durchfüttert, verachtet, ist hier fehl am Platz, muss juristisch verfolgt werden, und ausgewiesen.
    Natürlich kann jedermann verschenken was er will. Aber die Bedrohung Andersdenkender, der unverhohlene Aufruf zur Gewalt, muss rigoros bekämpft werden, egal von braun, rot oder korangrün.
    Anscheinend haben etliche Geschichtsschwache mittlerweile vergessen, wohin Appeasement führt!

    (Während die Spiegel Leserbriefschreiber immer „linker“ und „islamtoleranter“ werden, könnten inzwischen die Mehrheit der FAZ-Briefe re. EU und Islam – auch auf PI stehen!

  54. Heute früh in der Zeitung:

    Die evangelische Kirche gibt Regeln für den Umgang mit den von den Salafisten geschenken Haßbüchern (vulgo: Koran) heraus. Die darf man auf keinen Fall wegwerfen, sondern sollte sie der nächstgelegenen Muselgemeinde überbringen…

  55. Weiß wer, ob die verteilte Ausgabe die übersetzerisch akzeptable Vollversion ist oder sind da die „markanten“ Stellen gekürzt / geschönt / vergessen?

  56. 4 WissenistMacht (13. Apr 2012 23:50) Wenn ich das Plakat sehe, komme ich nicht umhin, LIES als englisches Wort aufzufassen.

    Und damit liege ich wohl eher richtig

    Ironie on: Da hast du wohl die falsche Uebersetzung des Korans erwischt. Islam ist Frieden und hat nichts mit Lügen zu tun. Im Altarabischen heisst LIES „Wahrheit“. Ironie off.

  57. #22 weanabua1683 (14. Apr 2012 00:57)
    Guck doch endlich mal wirkloch jemand rein in die lies. Mich interessiert ersteinmal, ob die Salafisten sich tatsächlich getraut haben, einen unkastrierten Kuran nachzudrucken und zu verteilen.

    @ Würde mich auch interessieren, anderseits darf der Koran ja nicht verändert werden. Was bleibt von diesen ,,Buch“ noch übrig wenn alle Hass, Gewalt, Taqiyya Suren entfernt werden? Nicht mehr als ein Flugblatt! 😉

  58. @ #28 Hundewache (14. Apr 2012 01:14)

    dass diese Koranübersetzung unbedenklich sein soll.

    Die Übersetzung dieser Salafisten stammt von M.A. Rassoul — und so ganz ohne ist die nicht !

    Online gibt es sie hier :
    http://www.islam.de/1422.php

    Nimm daraus mal einige Verse der chronologisch ganz späten Sure #9.
    Z.B. 9:5 oder 9:111 …

    P.S.:
    Bei mir kannst Du die Rassoul-Übersetzung als .txt-Datei oder als PDF anfordern.
    Mail an QS72@gmx.net

  59. #68 Runkels Pferd (14. Apr 2012 08:51)

    Was bleibt von diesen ,,Buch” noch übrig wenn alle Hass, Gewalt, Taqiyya Suren entfernt werden? Nicht mehr als ein Flugblatt!

    Nur noch ein Flugblatt?
    Das wäre sehr schade für mich!
    Wenn das ganze Buch erhalten bliebe, könnte ich es wie gehabt beim Grillen unter die Grillkohle mischen, um meine Schweinswürstchen von Aldi zu grillen!
    Mit einem Flugblatt könnte ich meinen Grill bestenfalls anzünden. Mehr nicht! 🙁

  60. @ #52 GrundGesetzWatch (14. Apr 2012 06:19)

    .. redest du gerade von Deutschland?

    Ja, das tu ich — denn hier gibt es, im Gegensatz zu vielen anderen Ländern, immer noch ein hohes Maß an Rechtssicherheit.

    Vergleich das bitte mal mit den Zuständen in Russland, China, Nord-Korea, den islamischen Ländern, Kuba, Zimbabwe, Philippinen . . .

  61. Sind nich wir es selbst, welche mit unseren Opfergaben an der Tankstelle den Petrodollar fleißig anhäufen, um uns damit auskaufen zu lassen und diese riesige Umvolkung zu fördern?
    Mittels eines E-Bike kann jedermann an die 90% der Tankstellenkosten einsparen und damit zur Eindämmung dieser Dekadenz beitragen.
    Ab Montag ist wiederum E-Bike-Aktion bei Hofer/Aldi und jedes E-Bike und E-Vehikel bewirkt
    diesen Wahnsinn zu stoppen.
    Jedes heutzutage gekaufte Erdölfahrzeug ist durch die Ölpreisteigerung ohnehin nicht mehr betriebsfähig, daher ist jetzt ein Umstieg auf den heimischen Kraftstoff Strom, eine bessere Entscheidung.

  62. Hat den von den Politikern und Zeitungsfritzen keiner mehr den Biedermann gelesen oder nur nicht vertsanden oder steckt da wohl doch Absicht dahinter, wenn in ein paar Jahren alles eine amorphe islamische Masse ist kann man uns natürlich ganz easy unter kontrolle halten, dan brauch man auch keine Gesetze mehr, dann muss immer nur jemand sagen „das war unislamisch“ und hopp, Rübe ab, davon träumen die Bosse und Ihre Erfüllungsgehilfen in Berlin, kein Wunder das Hitler den Islam gut fand, der hat auch gerne Masse kontrolliert.

    Ich habe keine Hoffnung mehr, die Moslems nehmen die Maske ab und sagen klar was Sie vorhaben und keiner unternimmt was gegen die, also ist das so gewohlt und zwar Europaweit.

    Wir sind verloren! Meine Kinder tun mir jetzt schon leid……

  63. Die Koranverteilung ist eigentlich eine begrüssenswerte Aktion der Salafisten.

    Denn schon Luther setzte sich dafür ein, dass der Koran ins Deutsche übersetzt wird.

    „In der Fastnacht 1542 hatte Luther erstmals den Koran in lateinischer Übersetzung gelesen. Wahrscheinlich veranlasste ihn die Einnahme Budapest durch die Türken nun endlich selber einmal den Koran zulesen.

    Nach dem Lesen des „Alkoran“ hatte sich Luthers Polemik gegen den Islam verhärtet. Um den Islam mit seinen eigenen Waffen zu schlagen, setzte sich Luther dafür ein, dass der „Alkoran“ nun auch ins Deutsche übersetzt wird.

    Damit sollte jedem die Gelegenheit gegeben werden die Falschheit des „Mahomeths“ selber zu erkennen.“

    http://www.ansary.de/Islam/Forschung%20Meinungen.html

  64. In fast schon weinerlicher Ausführung verbrät Qualitätsjournalistin Andrea Dernbach vom TSP ihre nächste Volksbelehrung:

    Wer den Koran verteilt, hat das Recht dazu

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/salafisten-wer-den-koran-verteilt-hat-das-recht-dazu/6508516.html

    Die gute alte Rosa Luxemburg, mit ihrem völlig aus dem Zusammenhang gerissenen Satz: „Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden“ kommt beschwörend mit ins Spiel.

    Jepp, Frau Dernbach. Der Schenkelklopfer ist Ihnen gelungen 🙂

  65. Was Besseres als diese bundesweite Koranverteilung kann uns gar nicht passieren, das wird in der Bevölkerung noch zu einem Eklat führen.
    Alle Taqiyya Spezialisten werden toben.

    Koran-Verteilungen – Furcht vor aufgeheizter Atmosphäre wächst

    Berlin (dpa) – Angesichts der Koran-Verteilung radikalislamischer Salafisten wächst die Sorge vor religiösen Spannungen in Deutschland. Islamisten wollen heute in mehr als 30 deutschen Städten Koran-Exemplare verschenken. Der Verfassungsschutz wertet die Aktion als Versuch, Propaganda zu betreiben und Anhänger zu rekrutieren. Die rechtspopulistische Splitterpartei Pro NRW hat zur Landtagswahl im Mai zu einem «islamkritischen Karikaturenwettbewerb» aufgerufen. Die Ergebnisse sollen vor Moscheen ausgestellt werden.

    http://nachrichten.t-online.de/koran-verteilungen-furcht-vor-aufgeheizter-atmosphaere-waechst/id_55589478/index

  66. Schon der Imperativ “ LIES ! “ stört mich gewaltig. Typisch für diese Religion. LIES oder …..

  67. Noch nie war Deutschland in einer derartige Situation!

    Es ist nur „eine Frage der Zeit“ bis Bilder von brennenden Koranen im Okzident erscheinen und dann gehen die Hasstiraden wieder los…

    Herr „BI Friedrich“ muss höllisch aufpassen, dass unsere Toleranz nicht zur Profilierung missbraucht wird!

    Man sehe was die verbrannten Korane in Afghanisten bewirkt haben, von den dänische Karikaturen ganz zu schweigen.

    Die Salafisten neigen doch bekanntlich zu Extremismus. Wie kann man die Verteilung erlauben ???????????????

  68. lie, (engl.) = Lüge
    lies (engl.) = Lügen
    LIES! = Islamofaschistische Drohung den Koran zu lesen (sonst hackt man dir den Kopf ab!).

  69. Heute um Mitternacht soll ein mohammedanischer Mob in einer Stärke von mehr als einem Dutzend einen Plakatiertrupp von PRO NRW überfallen haben.

    Die Schneise der Gewalt, die der Islam überall hinterläßt, wo er ist, wird nun auch in Deutschland gezogen. Und man wird auch vor anderen nicht haltmachen, es wird für viele bald ungemütlich, die nicht auch bei uns dem Islam ihre Reverenz erweisen, früher oder später wäre es ohnehin so gewesen. Der noch amtierende NRW-Innenminister bettelt die Mohammedaner schon an, daß sie sich ruhig verhalten, das wird ihm nichts nutzen, da kann er seine „Willkommenskultur“ ausbauen, wie er will.
    Eine Verabschiedungskultur zur rechten Zeit wäre angemessener gewesen. Am besten wäre es gewesen, VORHER zu überlegen, wen man in unser schönes Land hereinläßt und wen nicht.

  70. Vielleicht verfolgen die mit ihrer Koranverteilung auch ein anderes Ziel: Millionen Korane werden in nächster Zeit im Mülleimer landen. Und wenn in der Weltpresse dann Fotos von Koranen auf deutschen Mülldeponien auftauchen, geht das globale Beleidigtsein wieder los. Eine Steilvorlage für Terroristen.

    Wenn ein Land zum Islam eingeladen wird und diese Einladung nicht annimmt, darf der Islam gegen dieses Land einen (Angriffs-)Krieg führen. Dies sagte sogar Annemarie Schimmel mal in einem Radiointerview.

  71. Schon Luther sahte 1538: Lies den Koran, nur er sagte auch warum, nämlich weil man sich bei der Lektüre angewiedert davon abwenden wird:

    Luther hat sich bereits zu Lebzeiten für eine Übersetzung und eine Veröffentlichung des Koran eingesetzt. Der Grund liegt darin, dass eine Beschäftigung mit dem Koran der beste Weg ist, um den Muslimen („Türken“), die laut Luther des Teufels sind, möglichst großen Schaden zufügen zu können, denn nur wer den Koran liest kann ermessen, welches sein wahrer Inhalt ist und erkennt, dass es ein „verfluchtes schändliches verzweifeltes Buch voller Lügen“ ist:

    »Mich hat das bewogen, das man dem Mahmet oder Turcken nichts verdrieslicheres thun, noch mehr schaden zu fugen kann (mehr denn mit allen waffen), denn das man yhren alcoran bey den Christen an den tag bringe, darinnen sie sehen mugen, wie gar ein verflucht, schendlich, verzweivelt buch es sey, voller lugen, fabeln und aller grewel, welche die Turcken bergen und schmucken und zu warzeichen ungern sehen, das man den alcoran ynn andere sprache verdolmetscht. « (Luther an den Rat der Stadt Basel 27.10.1542; auch Johannnes Ehmann, Luther, Türken und Islam Seite 423).

    »Demnach ist an euch, meine gonstige lieben herrn, mein freundliche und christliche bitte, e. e. wolten Christo zu ehren, den Christen zu gut, den Turcken zu schaden, dem teuffel zu verdries, dis buch lassen Frey gehen und nicht hindern« (Luther an den Rat der Stadt Basel 27.10.1542; auch Johannnes Ehmann, Luther, Türken und Islam Seite 422).

    Ein Dialog zwischen Muslimen und Luthers Anhängern auf Basis des Koran hat nämlich nach seiner Überzeugung zur Folge, dass sich „vernünftige Herzen“ vom Koran abwenden:

    »Denn sie fulen wol, das yhnen grossen abfal bringet bey allen vernunfftigen hertzen.« (Luther an den Rat der Stadt Basel 27.10.1542; zitiert nach Johannnes Ehmann, Luther, Türken und Islam Seite 423).

    Luthers wirkliche Lehre für seine Anhänger ist daher: lest den Koran und Ihr werdet ihn als „Buch voller Lügern“ erkennen.

    Warum Herr Schneider, Frau Kässmann, Herr Wulf, Frau Merkel folgt Ihr nicht dieser seiner Lehre?

    Warum Ihr Bischhöfe kklärt Ihr Eure Schäfchen angesichts der Propagandaaktion der Steinzeitislamisten nicht darüber auf, was der Gründungsvater Eurer Lehre Euch wirklich gelehrt hatte?

    So hat sich, schon zu Lebzeiten dem Kampf gegen die Islamisierung verschrieben, indem Luther, als die Türken Wien belagerten, seine Heerpredigt gegen sie verfasst hatte, um gegenwärtig den Kampfeswillen der Soldaten gegen die Türken zu bestärken, und indem er die theologischen Argumente ausgearbeitet hatte, um im Falle ihrer künftigen Wiederkehr gewappnet zu sein und so eine Islamisierung Europas verhindern zu können

    Denn im Falle dass die Islamisierung Europas gelänge, käme das wie Luther geschrieben hatte, dem Ende der Welt gleich „in quo simul mundus finietur“. In einem solchen gerechten Kampf gegen die Muslime wird

    Deine Faust zu Gottes Faust und Dein Spieß zu Gottes Spieß.

  72. Laßt sie doch verteilen, so kann jeder selbst nachlesen, was der Koran für einen Ungläubigen bereithält. Im Normalfall ist das ein Schnitt ins eigene Fleisch, allerdings wenn man sich die Wahlergebnisse ansieht, werden doch viele Denken sie bekommen die Jungfrauen schon jetzt und nicht erst wenn sie sich in die Luft gesprengt haben.

  73. #86 Ossi

    „Wenn ein Land zum Islam eingeladen wird und diese Einladung nicht annimmt, darf der Islam gegen dieses Land einen (Angriffs-)Krieg führen. Dies sagte sogar Annemarie Schimmel mal in einem Radiointerview.“

    Es sieht alles danach aus, als wenn der ganze kulturelle Völkermord, den die EU hier steuert, bald seinen „break even point“ erreicht.
    Bei den Mohammedanern finden jetzt schon die Stammesaufmärsche statt in Berlin, wenn einer der Ihren stirbt. One nation under one groove.
    Und die normalen türkischen Prolls oder die paar zivilisierten syrischen Ärzte oder kurdischen IT-Angestellten, die es hier auch gibt, werden die Opfer sein, wenn die Sache umkippt, der Schwellpunkt überschritten ist und Tausende und Abertausende Deutsche nur noch halbmondförmige Ausschläge bekommen, wenn sie IRGENDEINEN Tüpen sehen, der auch nur entfernt nach Mohammedaner aussieht. Der Punkt, an dem Ohnmacht und Kriechen in unbändige Wut umschlägt ist nahe.

    Dann können sich die Chefstrategen, die Daniel Cohn-Bandits, die Rockefellers, die Bushes und Clintons, die Junckers und Barrosos, die Fischers, die Kissingers, die Blairs, Helmut Schmidts, Merkels, Sarkozys, Olav Scholz, Schröders, Guttenbergs, Özdemirs die Hände reiben, Wallstreet wird einiges springen lassen, die deutsch-amerikanische Freundschaft ganz oben in der Chefetage wird bei Sekt und gediegenen Häppchen das Ende von Phase I an den Monitoren bestaunen.

    Der Globalist und „Menschen“-Rechtler hat seine Hubschrauber, seine Luxus-Communities, soll der Pöbel der Provinzler, der Partikularisten in den jeweiligen Ländern in England, Belgien, Deutschland usw. doch damit fertig werden.

    In Phase II wird der Provinzler nur noch winseln und jubeln, wenn die Rettung kommt, ein brutales supranationales Heer den Bränden und Bürgerkriegen ein Ende beschert.
    Die „Menschen“-Rechtdiktatur kann die Krawatte um den Hals des normalen Prolls, der die Phase I überlebt hat, dann wieder ein ordentlich Stückchen fester ziehen.

  74. Innenminister Reinhold Gall (SPD) am Freitag in Stuttgart : „Bislang lägen keine Hinweise auf mögliche Proteste gegen die geplanten Koran-Aktionen in Baden-Württemberg vor. Am Samstag soll es nach Angaben der Salafisten in Karlsruhe, Baden-Baden, Göppingen, Konstanz und Mannheim Aktionen geben“.

  75. Ist GOTT, der Allmächtige, vergesslich?

    Schickt er 600 Jahre nach Christus wieder einen „Propheten“ zu Erde, der ein „heiliges Buch“ verfasst – etwa weil er sich bei der Bibel geirrt hat?

    Es gibt nur einen GOTT, glauben Christen und Juden. GOTT ist mit JAHWE gleichzusetzen. Wer an Monotheismus glaubt, für den kann es nach allen Regeln der Logik keinen zweiten geben.

    Ist also Allah identisch mit GOTT / JAHWE?

    Er ruft, siehe Koran-Suren, zur Tötung derer auf, die an GOTT / JAHWE glauben auf, zur ihrer Verfolgung, zur Unterdrückung?

    Wer also ist Allah, wenn nicht GOTT?

    Beruft GOTT einen Kriegsherrn, marodierenden Banditen, der über 30 Kriege führte, zu seinem Zeugen / Propheten, jemanden, der 10 Jährige (oder jünger) sexuell missbraucht, was heute in gewissen Regionen noch Gang und Gäbe ist, oder kann man sich selbst das schön reden?

    Man kann angesichts der Salafisten-
    Aktion sogar Verständnis dafür aufbringen, dass das Buch Satans zum Heizen benutzt, mit flüssigen Körperausscheidungen getränkt wird.

    Man kann auch verstehen, wenn hierzulande wenigstens Büchertische umgestoßen oder den zottelbärtigen Belästigern in den Gespensterkutten mit dem Satanselaborat die Fresse poliert wird.

  76. Integrationsministerin will Koran bearbeiten und verändern ????

    Was ihre Glaubensbrüder wohl dazu sagen?

    Öney: „Wenn wir eine zeitgemäße Koran-Auslegung wollen, müssen wir als Staat selbst islamische Religionsgelehrte ausbilden“.

  77. „Oder bevorzugen Sie, wie ich, das Leben in einem freiheitlichen, demokratischen Rechtsstaat, wo jeder glauben darf, wozu er lustig ist.“

    Öhmmmh, lieber Herr Kiwitt, von welchem freiheitlichen demokratischen Rechtsstaat reden Sie jetzt so ungefähr???

    Wissen Sie, was ein Staat ist?

    I) Ein Staat hat eine geographische Grenze.
    Diese Grenze MUSS überwacht sein.
    II) Ein Staat diskriminiert zwischen Staatsbürgern und Nichtstaatsbürgern. Ein Staat grenzt Illegale, unerwünschte Einreisende, ausländische Schwerverbrecher und abgelehnte Aylbewerber aus.
    III) Ein Staat hat ein Staatsvolk.
    IV) Ein Staat hat ein HÖCHSTINSTANZLICHES Rechtswesen.
    V) Ein Staat als ist ein EIGENSTÄNDIGES SUBJEKT mit einem EIGENEN politischen Willen.
    VI) Staatsrecht ist immmer das Recht von Gleichen. Gleiche sind alle Angehörigen des Staatsvolkes. Stammes“recht“ ist Unrecht. Verschiedene Stämme (Homosexuelle, Mohammedaner, Frauen …) dürfen keine Sonderrechte haben, es darf keine Rassensondergesetze geben, die bestimmten Rassen (laut Definition der Obrigkeit!) wie Mohammedanern Vorrechte zuspricht.
    VI) Das Lehnwort „Demokratie“ heißt in der deutschen Übesetzung „Herrschaft des VOLKES“
    VII) Grundlage der Freiheit ist der Schutz der leiblichen Unversehrtheit und des privaten Eigentums der Bürger des Staatsvolkes. Es darf hier keine Vorrechte für Mitglieder besonderer Gruppen geben, denen der Staat willkürlich eine Rassensonderstatus zuspricht.
    Hat ein Staat diese Primärbedingungen erfüllt muß er die Meinungsfreiheit beschützen. Es kann nicht sein, daß in einem freiheitlichen Staat Bürger wegen Gedankenverbrechen verfolgt werden und in den Gefängnissen wegen Gedankenverbrechen langjährige Haftstrafen absitzen.

    Wo bitte, lieber Herr Kiwitt, liegt dieser demokratische Staat? Ich habe schon angefangen, Unterwäsche, Hosen und Hemden in den Koffer zu packen, viel Geld von der Bank abgehoben, ich platze schon fast vor Neugierde.
    Bitte spannen Sie mich nicht so lange auf die Folter!

  78. N-TV Relativert alles wieder und Meldet im Ticker: Neonazis in NRW rufen zu Protesten auf. Damit ist doch bestimmt PRO NRW gemeint.

    Und wieso wollen die Deutschen nicht verstehen, dass die ach so Bösen Slafisten doch auch nur DEN Koran lesen.Es gibt nämlich nur ein Koran.

  79. @ #103 abendlaender11 (14. Apr 2012 11:04)

    Man muss wirklich anfangen „startklar und vorbereitet“ für die Flucht aus der EUDSSR zu sein, wenn das hier alles so ungebremst weitergeht.

    Man überlege: in den letzten paar Jahren ist alles nicht besser sondern viel schlimmer geworden.

    Eine nicht endend wollende Spirale….

  80. 1. Sehr entlarvend, dass auf einmal eine Koranverteilung verboten werden soll! (Also muss ja irgendwas faul sein mit dem Buch….vielleicht hinkt der Vergleich mit „Mein Kampf“ garnicht mal so sehr?)

    2. Diese Verteilte Version wird deutlich entschärft sein!

  81. Wie lange noch? wie lange lässt sich unsere Parteikaste den Ausverkauf Deutschlands an den Islam noch gefallen????
    Eins ist sicher: Ich werde anders wählen 2013! DARAUF KÖNNT IHR EINEN LASSEN:ICH FÜHLE MICH VERRATEN UND VERKAUFT VON DEN ETABLIERTEN1

  82. April 13, 2012: Taqiyyah (3:28) visage Aiman Mazyek (steht Salafisten Aktion kritisch gegenüber)

    vs.

    Allah’s willing executioners (9:5)

    http://newstime.co.nz/liar-aiman-mazyek.html

    Killing unbelievers till the world is “cleaned” for Islam

    “…That is why they‘re in such a rush to build nuclear arms, to wipe out non-Muslims en masse”

    9:29 “Fight those who believe not in Allah”
    (Muslim Book 19, #4294)

    9:5 “Kill the unbelievers (in the Oneness of Allah, mushrikun)
    wherever ye find them”
    (9:4 Muh. was a treaty breaker 9:5 “BUT when the forbidden months are past …”)

    8:17 “You killed them not … but Allah killed them”

    8:39; 2:193 “…and religion should be only for Allah”

  83. #4 WissenistMacht; Und auch noch komplett grossgeschrieben, jeder der Internet hat, weiss, was das bedeutet.
    Trotzdem hätt ich gerne eins dieser Gratiskorane, die ganzen Termine, die ich irgendwo gelesen habe sind aber im Norden. In den Süden trauen sich die wohl nicht.

    #13 Simon; Wieso bedroht, wenn man von denen als Affen und Schweine bezeichnet wird, dann ist das doch ganz normaler Umgangston, Ungläubigen gegenüber.

    #15 Kahlenberg 1683; Nein, erstens mal ist Lies ein Unverschämtheit, von jemandem, dem ich (oder sicher der Mehrheit aller Deutschen) noch nie begnet bin. Ausserdem ist das ganze Wort grossgeschrieben, was nur den Schluss zulässt, dass es in Wirklichkeit lies heisst, was neudeutsch Lügen bedeutet.

    #22 weanabua1683; Ich vermute mal, dass in dem nix anderes als in anderen Ausgaben drinsteht. Wenn man sich den angeblichgemässigten auf der ZMD Seite anschaut, ist da auch in jedem zehnten oder so Abschnitt von Mord und Totschlag die Rede.

    #38 Kmehl3ber; Daran sieht man schon, wie bescheuert dieser Gott sein muss. Seit alters her war die weitverbreitetste Sprache Chinesisch. Danach Indisch und dann kommen Spanisch, portugiesisch, Englisch und noch ein halbes Dutzend europäischer Sprachen.

    #76 krawattenmuffel; Neulich hab ich mal eine total zerfetzte Bibel auf dem Weg gesehen. Natürlich hatte ich erwartet, dass andertags eine aufgebrachte randalierende Masse radikaler Christen mit Mistgabeln, Macheten und ähnlichem durchs Dorf ziehen würde, aber nichts, keine Meldung in der Zeitung, auch nicht im Fernsehen und kein Mensch der protestiert.

    #84 biersauer; Das glaubst ja wohl selbst nicht. 1kw aus Erdöl kostet rund 15ct, 1kw aus Strom macht 25ct aus. Natürlich kannst du deinen Strom auch selbst mit Solarzellen erzeugen, dann kostet er ca 50ct oder mit ner Windmühle, dann kommt er auf 1€.

  84. Allen Koran-Verteilungs-Befürwortern, Beschwichtigern und Volksverdummungsexperten sollte zur Erinnerung vielleicht noch einmal diese Tatsache vor Augen geführt werden:

    http://koptisch.wordpress.com/2011/04/21/salafisten-ermorden-pro-palastinensischen-italiener-in-gaza/

    Vittorio Arrigoni stand immer an der Seite der vermeintlich Guten. Nun ist er tot. Ermordet von Salafisten.

    Ein kleiner Vorgeschmack, zu was solche Glaubenskrieger in ihrer vermeintlich harmlosen islamischen Religiosität fähig sind.

    Trotzdem werden Geschehnisse dieser Art beschönigt und verniedlicht.

    Tatenlos zugesehen, wie der Spalt in der Tür immer breiter und Journalisten mittlerweile auch in UNSEREM Land mit dem gleichen Schicksal gedroht wird.

    Das ist alles kein Spaß mehr. Die meinen das verdammt ernst.

  85. Wie man sieht, ist der Zulauf hier im OSTEN enorm 🙂
    An gleicher Stelle wie im Video (Prager Straße) soll heute die Kormoran-Aktion abgezogen werden. Hoffentlich werden den fünf Hanseln ein wenig die Zysten massiert 🙂
    Auch hier erfuhren die Flodderbärte viel Zuspruch 😉

  86. Die Verteilung der Gratiskorane duch Salamisten ist für den religiösen Frieden in Europa nicht dienlich. Die Salamisten sind eine extreme frauenfeindliche Sekte, aber vor allem am Freitag sind sie dem Salami zugetan.
    Die Religionsfreiheit der Salamisten ist durch unser Grundgesetz garantiert. Als nächstes fordern die naiven linksgrünen Gutis eine Salamistenquote in Politik und Wirtschaft. Die Diskriminierung der salami-essenden Salamisten kann nicht mehr geduldet werden.

    Guten Appetit!

  87. Dark Spage:

    Der Skandal ist doch dass unsere rotgrünen Gutmenschen hier in Deutschland Islamisten beschützen und von uns durchfüttern lassen, die alle unsere Werte, unsere Kultur, unsere Geschichte und vor allem unser Grundgesetzt nicht nur ablehnen, sonder aus ganzem Herzen hassen.

    Wieso nur rotgrün? An der Regierung ist CDU/CSU, der erste BuPrä, der den Islam offiziell zu deutschen Religion erklärt hat, war CDU-Wulff, Frau Maria Böhmer, die der Meinung ist, die Moslems seien eine Bereicherung für uns alle, ist in der CDU, die CDU ist die erste Partei, die eine moslemische Ministerin, Frau Özkan eingesetzt hat, Moslems unterwandern längst die CDU, und nicht zu vergessen ist die CDU-Politikerin Rita Süßmuth und der CDU-Gutmensch Heiner Geißler, die die Islamisierung nach Kräften förderten und ihr immer noch das Wort reden.

    Seit geschlagenen 7 Jahren ist die CDU an der Macht. Warum regt man sich immer nur über Claudia Roth und Umvolker Beck auf, wenn CDU/CSU keinen Deut besser sind???

  88. Also zunächst erfreut mich,dass die Salafaschisten korrekt den Imperativ anwenden.So manch ein Mainstreamjournalist hätte da schon mal seine Schwierigkeiten.
    „Les das mal,geb mir mal das Mikro“

    An der Aktion selbst gibt es nichts auszusetzen.Menschen eher schlichten Gemütes bekommen durch den Koran Halt und Orientierung.Der Koran schreibt klar vor, wie man Leben soll und welche Sanktionen vorgesehen sind, wenn man nicht danach lebt.Interpretationsspielraum gibt es da keinen.Als konsequenter Moslem müsste man eigentlich Salafaschist sein. Etwas anderes gibt der Koran gar nicht her. Oder doch-dann bitte ich um Aufklärung!

  89. Liebe Zeitgenossen,
    ich fasse dieses unreine Machwerk gar nicht an. Es ist nämlich nicht halal sondern trifft vor lauter Blut.
    Gruß
    Matthaeus 5

  90. Die Dernbach vom „Tagesspiegel“ schreibt wieder unglaublichen Dhimmi-Blödsinn. Weiß gar nicht, warum die so eine Muselmanenversteherin ist.

  91. Wenn Journalisten von den radikalen Moslems bedroht werden, hält sich mein Mitleid in Grenzen. Sie ernsten, was sie gesäht haben – nicht mehr und nicht weniger.

  92. Mayzek meint die Koranverteilung an uns wäre Muslimen aus Glaubensgründen verboten.Ungläubige dürfen lt. Koran diesen nicht berühren.
    Der Grund: Sie könnten ihn ja aufschlagen und darin lesen was für Ungläubige dort vorgesehen ist.Mayzek hat jetzt wahrscheinlich Bedenken, daß seine Taqquia auffliegt.
    An seiner Stelle würde ich für die Salatfisten die Shariapolizei kommen lassen, schließlich verkaufen sie ihre Korane ja auch auf Bierbänken und das ist völlig haram!

  93. Stellungnahme von Ralph Giordano:

    Koran-Verteilung

    Giordano schimpft auf „Gutmenschen“

    Der Kölner Publizist Ralph Giordano hat die Koranverteilung scharf kritisiert. Die Aktion sei ein „schamloser Missbrauch der Religionsfreiheit“. Der Koordinationsrat der Muslime konterte. ksta.de dokumentiert beide Erklärungen im Wortlaut….

    http://www.ksta.de/html/artikel/1334148480714.shtml

    ———————————–

    Die Salafisten haben nichts mit dem Koran zu tun, sie missbrauchen ihn.
    Das wird spannend, mit welcher Gehirnakrobatik
    unsere Volks.- und Islamvertreter den Widerspruch auflösen werden.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/koranverteilungsaktion-islamkonferenz-soll-ueber-salafisten-debattieren/6509698.html

  94. Im Übrigen kann sich jeder kostenlose Koranexemplare aus den Internet herunterladen.
    Es gibt auch verschiedene Ausführungen und Übersetzungen vom Koran, Übersetzungen von europäischen Islamwissenschaftlern (die wohl von islamisten nicht anerkannt werden) Übersetzungen von Islamisten ( in verschiedener Ausführung, je nach Sektenstömung), bei Gutenberg online ist auch eine Koranübersetzung vollständig zu finden. Es widerspricht der eigentliche Lehre der Islamisten ( das sind vor allem die Sunniten) nämlich den Koran in eine andere Sprache zu übersetzen. Denn der Koran soll ja nur in arabisch gelesen werden, denn so ist deren Meinung nur so könnte mensch den Koran verstehen ( was ich natürlich bezweifele, denn Wörter können sehr doppel-oder mehr deutig verwendet werden, hierzu braucht mensch einen klaren und ungetrübten Verstand)
    Nun bevor Martin Luther die Bibel ins Deutsche übersetzt hat wurde die Heilige Schrift nur in Latein gelesen. Wir haben es Martin Luther und Gutenberg zu verdanken das die Heilige Schrift in allen Sprachen übersetzt wurde und weltweit verbreitet wurde.
    Erst ein Jahrhundert später kam durch König James von England eine englische Übersetzung heraus. Matin Luther hat eine Weltrevolution hervorgerufen, Martin Luthers Arbeit und Revolution ist nicht zu unterschätzen und auch die evangelisch-lutherische Kirche sollte ihren Kirchengründer wohl zu würdigen wissen.

    Also die Salafisten äffen den guten Martin Luther nach.

  95. Ich gebe „raymond a“ absolut Recht! Jetzt können die Leute mal lesen, was drin steht. Denn wer leiht sich den Koran schon aus oder kauft ihn, wenn er kein Muslim ist? Und so schwätzen die Gutmenschen nur das nach, was ihnen andere sagen.

    Ich habe mir übrigens auch einen mitgenommen. Mal schauen inwieweit der von meiner anderen Koranversion abweicht. Ich erwarte keine weichgespülte Fassung. Die Salafisten sagen ja bekanntlich frei heraus, was sie denken und was sie wollen.

    So, ich fang dann mal mit dem Quellenstudium an.

  96. Ich möchte darauf hinweisen das sich viele der heutigen Hilfsorganisationen die im humanitären und gesundheitlichen Bereich arbeiten, sich auf Kreuzritterorden zurückführen lassen, wie beispielweise die Malteser oder Johanniter um mal das Ansehen der Kreuzritter aufzupolieren, nicht wie die Islamisten die Kreuzritter als grundsätzlich böse Menschenschlächter darstellen.
    Viele der ehemaligen Kreuzritterorden arbeiten eher unscheinbar im humanitären Bereich und haben sich christlichen Idealen verpflichtet. So ein falsches Abbbild der Kreuzritterorden wird nur von den Islamisten gepflegt.
    Nun wie ja aus den Hadithen des angeblichen Porpheten Mahomet zu entnehmen ist, hat er die Ehemänner abgeschlachtet, die gebräuchlichen Frauen und Kinder als Kriegsbeute einbehalten, den Männern erlaubt hat, diese Frauen als Sexsklavinnen zu vergewaltigen, den fünften Teil der Kriegsbeute für sich einbehalten hat und auch erlaubt die Frauen als Kriegsbeute weiterzuverkaufen. Er hat erlaubt das sich Männer soviel Sexsklavinnen halten kann wie er möchte, aber nur 4 Ehefrauen erlaubt hat. Deswegen war der türkische Sultan selten verheiratet, hatte aber ein Harem von mehreren 100 Sexsklavinnen, die er sich aus der Kriegsbeute seiner Heere eingekauft hat.

    Der wahre Ritter rührt eine andere Frau nicht an als nur die seine eigene Ehefrau. Frauen sind keine Kriegsbeute und werden nicht in die Sklaverei verkauft.

  97. Islamisten brauchen immer eine Islamkonferenz, eine Islamkonferenz folgt auf einer anderen.
    Nun mit den Buddhisten, Hinduisten und anderen Religionen gibt es diese Probleme nicht. Buddhisten, Hinduisten und andere sind grundsätzlich friedlich und fordern auch keine Aufmerksamkeit, sie stellen auch kein Problem für die Öffentlichkeit dar. Der Islam hat offentsichtlich mit allen anderen Religionen und Weltanschauungen ein Problem. ein großes Problem sogar, es etwas anderes und alternatives schon gar nicht akzeptiern und dulden.

    Ich habe nichts gegen Polytheismus oder Atheismus, solange es nicht zur Verletzung von Menschenrechten führt, ich mag die Hinduisten sehr gerne und Buddhismus ist eine sehr erhabene und hochintellektuelle Lehre. Aber der Islam macht Probleme, große Probleme.
    Es hat sich nämlich überhaupt nicht weiter entwickelt, es ist auf einer Stufe stehengeblieben und seitdem hat sich nichts verändert. Sie wollen nicht von anderen lernen, sondern beharren auf ihre angebliche Vormachtstellung. Eine solche Haltung erzeugt natürlich Konflikte und zwar mit allen, die an etwas anderes glauben. Sie befinden sich immer noch im finstren Mittelalter und wollen sich nicht mehr herausbegeben.

  98. Beim lesen des KORANS muss man aber wissen, dass die später geschriebenen (Gewalttätigen) Verse und Suren, die jüngeren (meist friedlicheren) „aufheben“ und somit letztendlich „Gültigkeit“ haben. Außerdem besteht der Islam nicht nur aus dem Koran, sondern auch aus den Hadithen (in denen das Leben von Mohammed beschrieben wird)…Unter dem Strich könnte man sagen „Der Koran ist eine Gebrauchsanweisung zum verbreiten von sich selbst, mit friedlichen aber wenn nötig, auch mit Kriegerischen Mitteln“ UND ZWAR SCHON SEIT ÜBER 1400 JAHREN!

  99. primitive Steinzeit!

    Die kostenlose Verteilung dieses Hassbuches ist gar nicht so schlecht. Nun können die Bürger, die jahrelang verblödet durch die Medien und naiven Gutmenschen, selber entscheiden ob sie in einer primitiven Steinzeit oder fortschrittliche aufgeklärten Gesellschaft leben zu wollen.

    Lies! = Lügen….. sagt ja schon alles..

    Besser hätte man es ja selber gar nicht machen können…

    Es gibt nur eine anständige Bürgerbewegung die dagegen kämpft.

    Wählt PRO-NRW!

  100. @ 123 freitag (14. Apr 2012 13:07)

    Ibrahim Abou Nagie, der Initiator der salafistischen „Lies!“-Aktion………..

    ist Hartz IV-Empfänger, und lebt feudal auf Kosten des deutschen Steuerzahlers

    In den Medien wird Abu Nagie immer als „palästinensischer Geschäftsmann“ dargestellt, bzw. gibt er sich als solcher aus.

    Bloß, was sind das für Geschäfte?

  101. @ 19 nichtdiemama
    Wie wahr!! Aber der Imperativ Einzahl von lesen heißt nun mal „lies, da haben die Salafisten leider recht.

  102. @wilhemine
    Bestimmte Islamisten könen natürlich auf unbewußte Weise das kollektive Unbewußte in Menschen ausnutzen. Das ist ein psychologischer Krieg, eine gute Psychoanalyse kann diese Form von agressiven Verhaltens entlarven.
    Es ist ein Entfachung eines kollektiven Aggression, eines unbewußten Ausspielen von Mehrheiten und Minderheiten gegeneinander. Im Islam wird dieser psychologische Effekt besonders gegen die christliche Geisteshaltung benutzt, vor allem die Gesetzgebung und die Menschenrechte werden benutzt um das Ziel zu erreichen, die Weltherrschaft des Islams. Natürlich halten sich die Islamisten überhaupt nicht an die Menschenrechte in ihren Ländern, sondern werden sich immer mit ihrer angeblich gottgegebenen Scharia rechtfertigen. Daher sind sie gegenüber der christlich-hellenistischen Geisteshaltung etwas glitschig, gleich Fröschen und sind nicht festzunageln. Islamkritik wird bedroht mit drakonischen Mitteln, auf die natürliche Angst der Menschen abzielend, sie zeigen ein extremes Aggressionspotential und schrecken nicht vor Mord zurück.
    Diese Art von Aggressionsverhalten verfehlt im allgemeinen ihre Wirkung nicht und die meisten Menschen weichen ängstlich zurück und veruchen zu beschwichtigen. Sie nutzen sozusagen im Tierreich vorhandene sogenannte größtmögliche Aggessionsgebärden, welche sozusagen auch die dementsprechende Verhaltensweise hervorruft.
    Sie knurren, bellen, fauchen, zischen und wetzen ihre Giftzähne und versuchen auch zuzuschlagen. Mit dieser Weise hilft nur genauso sich aggressiv zu verhalten, vielleicht noch aggressiver zu verhalten.

  103. Heute sollte der Koran auch in Osnabrück verteilt werden. Ich war eben auf der Großen Strasse, da war aber niemand.
    Keine Korane mehr oder zu wenig Leute?

  104. 14.04.2012 | 16:17 Uhr von Leseratte

    @surfgast: War eben in der Stadt (Tuttlingen), bin zum Stand und habe freundlich nach einem Koran gefragt und auch bekommen. Ich wurde lediglich freundlich gefragt ob ich Internet habe und auf mein „ja“ bekam ich noch eine Doppelkarte (Text und Internetadresse) angeboten für den Fall das ich noch mehr Informationen möchte. Diese Karte habe ich auch angenommen.War für mich alles absolut korrekt.

    http://www.schwaebische.de/politik/politik-aktuell_artikel,-Salafisten-verteilen-Gratis-Korane-_arid,5238148.html

  105. Die Koranflyer-Aktion des Abu Nagie

    AnonymApr 11, 2012 07:24 AM:

    Na du erbärmliche Jammergestalt…verbringst du wieder deine ganze Zeit damit, dich mit dem Islam und den Muslimen zu beschäftigen? Du scheinst uns ja dein Leben gewidmet zu haben und lässt für uns sogar deine Familie links liegen.

    Wie kaputt bist du eigentlich du arme Gestalt ohne Leben? Ich geb dir aber gerne die frohe Botschaft, dass wir bei Diewahrereligion im MINUTENTAKT Bestellungen erhalten, seitdem die Medien ihre Hetze auch auf Das Koranprojekt ausgeweitet haben.

    Dir und allen anderen ähnlich gestrickten erbärmlichen Kreaturen sagen wir: Danke!!!! Wir haben durch euch eine Sorge weniger…Denn diese Werbung könnten wir sonst gar nicht bezahlen!!

    http://boxvogel.blogspot.de/2012/04/die-koranflyer-aktion-des-abu-nagie.html

  106. Im Film „V wie Vendetta“ ist der Koran verboten.
    Dieser Film ist auch der Ursprung für die Anonymous-Maske, die inzwischen auch die Antifa und Indimedia etc so gerne benutzen.

    Vielleicht sollte man diese linken Islambefürworter mal auf diese Diskrepanz aufmerksam machen?

  107. Weit haben wir es gebracht, endlich dürfen nun Journalisten um ihr Leben fürchten – ein dreifaches Hurra ist angesagt, es lebe die extremistische Meinungsfreiheit, welche hierzulande auch noch beschützt wird.

    Es ist deshalb auch nicht wirklich verwunderlich, dass die Radaubrüder auch weiterhin fröhlich in die Kamera witzeln – allen voran der Vogel-Busenfreund Sabri:

    http://boxvogel.blogspot.de/2012/04/sabri-ein-muttersohnchen-meldet-sich-zu.html?showComment=1334302169855

    VIDEO : Antwort an die Islamhasser von WELT ONLINE!:

    http://www.youtube.com/watch?v=6ClQ_6pTF_w

  108. Die von Salafisten im Internet angekündigte ganztägige kostenlose Koran-Verteilung hat in Lübeck mit Verzögerung am Mittag begonnen. Vier bis fünf Salafistenanhänger übergaben in zwei Lübecker Einkaufsstraßen an Passanten den Koran, schilderte ein Sprecher der Polizei. «Es ist absolut ruhig, eine total entspannte Lage.»

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/hamburgschleswigholstein_nt/article106184975/Koran-Verteilung-von-Salafisten-in-Luebeck.html

  109. Abou Nagie spricht jetzt Klartext!

    Ibrahim Abou Nagie will Koran-Aktion fortsetzen

    Der salafistische Prediger Ibrahim Abou Nagie will die von ihm initiierte und vielfach kritisierte Verteilung von Koran-Ausgaben weiter fortsetzen. Die Verbreitung des Korans sei «die Pflicht von jedem Muslim», sagte er der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung».

    Koran-Verteilung am Potsdamer Platz in Berlin. Foto: Britta Pedersen
    vergrößern schließen Koran-Verteilung am Potsdamer Platz in Berlin. Foto: Britta Pedersen Er werde dieser Pflicht nachkommen, obwohl er jeden Tag von der Polizei und vom Verfassungsschutz «terrorisiert» werde und unter der «Medienhetze» leide.

    Am Samstag hatten die Salafisten ihre umstrittene Aktion in mehreren deutschen Städten fortgesetzt. Allerdings verteilten sie in wesentlich weniger Städten als angekündigt kostenlos Koran-Ausgaben

    Als «Heuchler» bezeichnete Abou Nagie Islamwissenschaftler und Muslime, die sich in den vergangenen Tagen und Wochen kritisch zu den Plänen geäußerten hatten. «Allah verspricht denen die Hölle.

    » Muslime, die den Deutschen schmeicheln wollten, indem sie deren Religionen als gleichwertig bezeichneten, seien «Verräter».

    «Christen, Juden kommen in die Hölle, wenn sie den Islam nicht annehmen», sagte Abou Nagie.

    http://www.mainpost.de/ueberregional/politik/topstory/Ibrahim-Abou-Nagie-will-Koran-Aktion-fortsetzen;art104,6729831

  110. Was bewegt die Salafisten zu dieser Aktion ? Wollen sie Deutschland islamisieren ? Haben sie zuviel Geld ? Es könnte sich aber auch als für sie anders herausstellen: Wer einen durchschnittlichen Verstand den Koran liest, wird eher erschrecken, als sich dem zuwenden ! Und warum sind eigentlich auf einmal soviele Politiker gegen den Koran ? Steht womöglich in dem Buch von den Salafisten was ganz anderes drin. Ich habe heute gesehen, wie ein Büchertisch von der Polizei kontrolliert wurde !

  111. Kann mir jemand erklären, was in den Köpfen der Menschen vorgeht, die den Islam annehmen? Sind sie einfach nur blind, oder finden sie Gefallen an der ganzen Gewalt und Perversion, die da drinne steht?

  112. #149 stuttgarter
    das habe ich mich auch gefragt, wenn es tatsächlich nur ein Paar Tausend Salafisten in Deutschland gibt, dann können diese doch unmöglich 25 Millionen Bücher drucken lassen, ja selbst wenn jeder von ihnen fleißig arbeitet und ordentlich Geld verdient, was natürlich nicht der Fall ist. Bleibt eben nur noch Saudi-Arabien, VAE oder sonst noch jemand aus der Ecke.

  113. @ #149 stuttgarter (14. Apr 2012 17:50)

    Wer bezahlt eigentlich die Bücher? Saudi-Arabien?

    Vermutlich Saudi-Arabien.

    In Medina gibt es eine Institution, die heißt Qurancomplex.org

    Die verschenken auch z.B. auf der Frankfurter Buchmesse kostenlose Koran-Exemplare in mehreren Sprachen. Bestellen kann man auf deren Website.

    Deren englischsprachige Übersetzung ist derjenigen von M.A.Rassoul, die diese Salafisten hier verteilen, recht ähnlich.

  114. #152 Feniks: 25 Millionen Bücher wäre der absolute Wahnsinn – kann ich mir aber auch nicht vorstellen. Wenn jedes Buch nur 1 Euro kosten würde – wäre das 25 Mio. Euro. Aber es ist bedenklich, was da abläuft.

  115. Ich denke, die Sache hat Methode. Es ist ihre Art, uns zum Islam „einzuladen“. Wenn wir nicht darauf eingehen, sind wir dann halt „selbst schuld“, wenn sie uns „messern“, sobald sie hier die Mehrheit haben.

  116. Andererseits glaube ich, es gibt

    1. Leute, die das Buch nur mitnehmen und sich nicht für Religion interessieren – ab ins Altpapier (da wird ja schon geschimpft- das „heilige“ Buch !)
    2. Leute, die sich kritisch damit auseinander setzen. Mir liegt auch ein Koran vor. (Man muss ja wissen, was da steht) Und da könnten sich noch einige wundern.

    3. Leute die zum Islam konvertieren – Ich denke das dürften die wenigsten sein. (hoffe es)

  117. – 25 Millionen Bücher kosten eine ganze Stange Geld, die diese paar Salafisten in Deutschland selber gar nicht haben.
    Dieses Geld stammt höchstwahrscheinlich von Saudi-Arabien, wird also direkt durch unseren Treibstoffverbrauch finanziert.

    – Angesichts der sehr großen Menge 25 Millionen Bücher ist es abzusehen, dass viele davon im Müll landen und dann verbrannt werden. Das legt dann den Grundstein für Unruhen, da ein Koran nicht geschändet werden darf. Vielleicht legen es die Salafisten ja genau darauf an?

    – Die Politik ist in einer Zwickmühle, da sie aufgrund der Abhängigkeit vom Öl keine direkte deutliche Kritik am Islam äußern darf, da sonst wieder ein Ölboykott wie 1973 droht.
    Daher ist die Energiewende wichtig, denn sobald die geschafft ist, dann wird Islamkritik deutlich einfacher.

  118. Nach dem ich ein paar Tage über diese Koran Verteilungen nachdenke komme nicht so richtig zu einem Ergebnis.
    25 Millionen Exemplare sollen verteilt werden warum. Was bewegt die Salafisten zu dieser Aktion? Offensichtlich verfügen sie über ein Beispieloses Netzwerk.
    Wer hat schon mal einen von diesen Korans gelesen und geprüft .???
    Und wieso 25 Millionen . Kosten 25-50 Millionen Euro Kosten
    Gibt mein größter Feind aus um mich zu bekämpfen
    Hat da vor vielleicht jemand auf den roten Knopf zudrücken . Eine große –wenn dann — Situation herbeiführen.
    Wer so viel geld ausgibt hat auch das Geld eine kleine schmutzige Bombe sozusagen als Wahlkampfhelfer zu platzieren
    Mir macht das Angst was kommt nach dieser Verteilung???

  119. „Dagegen kritisierte der Vorsitzende des Islamrates und Sprecher des Koordinierungsrates der Muslime, Ali Kizilkaya, die Debatte über die Salafisten als „etwas panisch”. „Es ist grundsätzlich erlaubt, religiöse Schriften und damit auch den Koran zu verteilen”, sagte Kizilkaya der „Frankfurter Rundschau”. „Das ist so ähnlich, als würde man die Bibel verteilen.“

    Na dann Herr Kizilkaya, verteilen sie doch mal Bibeln in der Türkei und SaudiArabien, aber dazu fehlt ihnen ja der Mut, sie Lügner und Feigling!!!

  120. Mein Kommentar zum selben Thema wurde bei focus-online doch tatsächlich veröffentlicht:

    Was passiert eigentlich wenn Bilder von im Altpapierkontainer entsorgten Koranen um die Welt gehen? Werden dann weltweit deutsche Botschaften angegriffen? Die Amerikaner haben mit dem Thema je in Afghanistan schon so ihre eigenen Erfahrungen gemacht. Werden die Korane evtl. auch dehalb verteilt? Fragen über Fragen.

  121. #1 Eugen von Savoyen (13. Apr 2012 23:44)

    Ob die Kaftanträger wissen, dass “Lies!” im Englischen “Lügen” oder “Geflunker” bedeutet?

    Wir sind hier aber in Deutschland und hier bedeutet „lies“ eben „lese“.

  122. #2 Direkte Demokratie für Deutschland

    Gute u. gelungene Seite auf Facebook.
    Nur solltest du Unterstützer wie die APPD nicht erlauben dieser Seite beizutreten.
    Die Seite würde seriöser erscheinen, wenn du dieses Mitglied nachträglich blockierst u. von der Seite entfernst. Jeder ist doch informiert darüber, dass die APPD eine totale Rumpel-u. Chaotentruppe ist, die mit Politik soviel zutun hat wie die Erde von der Sonne entfernt ist.

  123. @ #22 weanabua1683 (14. Apr 2012 00:57)
    Guck doch endlich mal wirkloch jemand rein in die lies. Mich interessiert ersteinmal, ob die Salafisten sich tatsächlich getraut haben, einen unkastrierten Kuran nachzudrucken und zu verteilen. qed!i8u

    dazu:
    Ibrahim Abu Nagie arbeitet mit DieWahreReligion & DawaFFM zusammen.
    Deren Übersetzung findet man da:
    http://diewahrereligion.de/jwplayer/index.html
    („Der Koran als PDF Datei“ anklicken)

    Im PDF stehen dann diese Übersetzer drin:
    Scheich ‚Abdullah as-Samit Frank Bubenheim und Dr. Nadeem Elyas

    Ob die verteilte gedruckte Version dem wirklich 100% entspricht weiß ich nicht, nehme es aber an.

    Einen Vergleich unterschiedlicher Übersetzungen von Ahmadeyya, Rudi Paret, M. A. Rassoul und Azhar kann man sich dort anschauen:
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure1.html

  124. @ #80 Kiwitt Freising (14. Apr 2012 08:54)
    Die Übersetzung dieser Salafisten stammt von M.A. Rassoul — und so ganz ohne ist die nicht !

    dazu:
    Ganz sicher?
    Hast du die gedruckte Version vorliegen und kannst mal eine Seite einscannen?

    Ibrahim Abu Nagie arbeitet doch immer mit „DieWahreReligion & DawaFFM“ zusammen, also warum sollte er dann nicht „deren“ Übersetzung bzw die von Dr. Nadeem Elyas benutzen?

    Im Februar 2008 kam heraus, dass die neueren arabischen Ausgaben in Sure 7, Vers 137 nicht mehr Israel erwähnen.
    Anhand dieser Sure kann man am leichtesten herausfinden, um welche Übersetzung es sich handelt.

  125. …von der viele Menschen überzeugt zu sein scheinen, dass sie friedlich und harmlos ist.

    -Weil die meisten Leute sich dreist belügen lassen und sie diese Lügen auch noch glauben (da sie zu faul sind sich selber zu informieren – da „lassen“ sich sich lieber „Aufklären“.
    -Weil die Leute interessierter daran sind die neusten Fernsehgeräte, Handys, Apps, Rechner, 5.1 Dolby Sourround Soundsysteme uvm. zu besitzen als an einer demokratischen Gesellschaft mitzuwirken, bzw. eine solche zu bilden.
    -Weil der Islam seinen Gläubigen befiehlt, Andersgläubige zu belügen (sofern sie eine Minderheit in einer Gesellschaft sind)
    -Weil es ganz besonders Chic ist Andersgläubige zu hofieren (das nennt man dann Tolerant)ohne vorher geklärt zu haben wie diese Anderdenkenden über die Einheimischen denken u. die eigene Gesellschaft in der Heimat zu diskreditieren; Stichwort: historische Verantwortung etc.
    -Weil es so modern, neuzeitlich u. (vor allem) aufgeklärt ist, die eigene Religion aufs schlimmste zu verteufeln; Stichwort: Kreuzzüge u. Greueltaten der Kreuzritter etc.)
    -Weil es besonders „fair“ u. „richtig“ ist, gewisse Epochen während der Islamischen Expansion zu Verklären; Stichwort: Al-Andalus-Lüge

    Gerade zu dem Punkt Al-Andalus-Lüge habe ich gestern Abend eine interessante Sendung auf Arte gesehen. In dieser die kulturelle Blüte während der Islamischen Besatzung der Sarazenen auf der iberischen Halbinsel dermaßen verklärt wurde, dass sich dem tatsächlich aufgeklärten Zuschauer der Magen umdrehte.
    In dieser Sendung wurde sogar der Urvater der Gitarre (Kithara – griechisch)
    als eine Erfindung der Wüstensöhne verklärt. Dabei ist wissenschaftlich bewiesen, dass die Kithara erstmals in griechischen Schriften u. Zeichnungen erwähnt wird.
    In der Sendung aber behauptete man, dass in der Gitarre das arabische Wort für Kithara stecken würde, sowie die Kithara in arabischen Schriften erstmals erwähnt wird.

    Ironie on
    Mir war noch gar nicht klar, dass die Welt der Wüstensöhne schon weit vor der Zeit der antiken Griechen eine dermaßen kulturelle Blüte erlangte. Ich dachte immer, die antiken Griechen hatten ihre „Zeit“ lang vor den Arabern. So kann man sich täuschen. Danke Arte u. ZDF (da lief auch so ’ne „Islam-Hurra-Sendung“)
    Ironie off

  126. Warum durfte dieser Verlag eigentlich das Buch nachdrucken, wo doch die Nutzungsrechte noch bis 2015 beim Freistaat Bayern liegen?

    Ach nein, das war ja das andere Buch.
    Da hatte ich wohl Kampf und Koran verwechselt.
    Obwohl das ja im Grunde dann doch keine Verwechslung war.

  127. Nachtrag

    Der Begriff „Islam-Hurra“ erinnert mich irgendwie an die Epoche von Kaiser-Wilhelm II.
    Über diese Epoche sprechen die Historiker heute ja von dem s.g. „Hurra-Patriotismus“.

    Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass die Tendenzen von damals mit dem des scheinheiligen, heuchlerischen „Islam-Hurra“ gleichzusetzen ist. 😡 😯

  128. @ #93 Oxenstierna (14. Apr 2012 10:07)
    Am besten wäre es gewesen, VORHER zu überlegen, wen man in unser schönes Land hereinläßt und wen nicht.

    dazu:
    Es stellt sich sowieso die Frage WOHER diese Salafisten denn überhaupt kommen.
    Deutschland hatte doch nur mit einem arabischen Staat mal Anwerbeabkommen, nämlich mit Marokko. Also sind das wohl Marokkaner oder aber Asylanten oder Illegale?
    Türken werden es wohl nicht sein.
    Dürfen sich Asylanten oder Illegale derart betätigen?
    Sollte man mit Marokko nicht mal über ein Rückführungsabkommen reden?

  129. #4 WissenistMacht
    Während eines Beitrages in den Tagesthemen wurde dieses Plakat im Studio gezeigt. Ich las das „Lies!“ dazu im ersten Moment in Englisch u. wunderte mich über den plötzlichen Kurswechsel der ARD u. dachte dass sie endlich ihre Augen geöffnet u. aufgewacht sind, aber….

    Da in der BRD immer mehr Anglizismen in die Sprache aufgenommen werden, bzw deutsche Begriffe (Beispiel Meeting statt Treffen) von diesen Verdrängt werden, bin ich garantiert nicht der einzige, der im erstem Moment einen Begriff wie das „Lies!“ der Salafisten zuerst als Englischen Begriff liest. 😉

  130. @ #123 freitag (14. Apr 2012 13:07)
    Ibrahim Abou Nagie, der Initiator der salafistischen „Lies!“-Aktion………..
    ist Hartz IV-Empfänger, und lebt feudal auf Kosten des deutschen Steuerzahlers!

    dazu:
    Laut Welt-Online ist Ibrahim Abou Nagie „Geschäftsmann“ und „fährt einen BMW-Geländewagen“ und „wirkt mit seinem akkuraten Vollbart wie ein Hochschullehrer“:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article106185024/Der-Mann-der-Deutschland-vor-der-Hoelle-retten-will.html

    Da bleibt beim flüchtigen Lesen ein ganz anderes Bild hängen als bei „Palästinenser und Hartz-4-Empfänger“.

    Wie kommt ein Palästinenser überhaupt nach Deutschland?
    Ein Anwerbeabkommen haben wir nicht mit denen. Also bleibt wohl noch „Asyl“, aber dann dürfte er keine Arbeitserlaubnis haben und würde auch kein Hartz 4 bekommen.
    Was also ist da gelaufen, dass diese Type hier her kommen darf und ein teures Auto fährt, aber dennoch Hartz 4 erhält?

  131. Ja mei das kann schon passieren, das dann Progrome gegen Christen, Ausländer und andere losbrechen, wenn da Fotos auftauchen das Korane in Altpapier, Müll oder sonstwo landen.
    Aber das würde den Tatbestand der Volksverhetzung entsprechend und ann wäre die faschistoide Natur des Islams und der Salafisten sofort zu erkennen. Dann ist die Botschaft vom islam keineswegs Frieden sondern Krieg und wenn ihre gesamte Ideologie so ausgerichtet ist so werden sie an ihren eigenen Wörtern und Argumenten zugrundegehen, denn dann ist ihr gesamtes System als eine Lüge offenbart und das alles wird auf sie zurückfallen.
    Nein da braucht keiner Angst haben, es sind nur typische menschliche Verhaltensweisen die seit tausenden von Jahren praktiziert werden und immer wieder zu blutigen Resultaten führten: Es ist ein Problem der menschlichen und vor allem männlichen Natur sich selbst zu belügen und zu betrügen und sich selbst nicht zu erkennen.
    Es sind alles nur zutiefst menschlich männliche Werke und sie werden sich selbst dabei bestrafen.

    Und vor wem haben so manche Angst vor einer menschlichen Aggression eine Aggression die wild und blind vor Wut wütet und ein Haufen zerstückelter Toter zurücklässt.
    Es ist die Angst der Menschen vor den anderen Menschen.

  132. @#145 Wilhelmine (14. Apr 2012 17:29)
    VIDEO : Antwort an die Islamhasser von WELT ONLINE!:
    http://www.youtube.com/watch?v=6ClQ_6pTF_w

    dazu:
    Der im Video zu sehende Typ ist der Tunesier Sabri Ben Abda, der in Köln wohnt.
    Die Kamera hält Ibrahim Abou-Nagie selber.
    Sabri Ben Abda ist erstaunlich lustig drauf angesichts des Todes seiner Großmutter einen Tag vorher. Die Moslems lieben anscheinend den Tod.

  133. @ #150 stuttgarter (14. Apr 2012 17:50)
    Wer bezahlt eigentlich die Bücher? Saudi-Arabien?

    Vermutlich ja.
    Die Ulmer Druckerei Ebner und Spiegel sollte mal sagen, wer den Betrag überwiesen hat.
    Abou-Nagie kann es nicht gewesen sein, denn der ist Hartz 4 Empfänger.

  134. @ #162 WahrerSozialDemokrat (14. Apr 2012 18:41)
    Show! Niemand will 25 Millionen Korane verschenken!!!

    dazu:
    Richtig.
    „There is no free lunch“

  135. @ #168 Guitarman (14. Apr 2012 19:44)
    Kithara

    So kann man sich täuschen. Danke Arte u. ZDF (da lief auch so ‘ne “Islam-Hurra-Sendung”)
    Ironie off

    dazu:
    Immer fleissig weiter GEZ bezahlen, damit arte und ZDF auch weiterhin diese verlogene Propaganda unters Volk bringen können.

    Die Kithara wurde ca im 7. Jahrhundert vor Christus in Griechenland erfunden, die Moslems gibt es erst seit dem 7. Jahrhundert nach Christus.
    Da sind mal eben satt über tausend Jahre dazwischen, aber dem ZDF und arte fällt sows nicht auf, obwohl eine ganz simple google-Suche das Ergebnis bereits nach nichtmal einer Sekunde liefert. Daraus folgt, dass das ZDF und Co bewusst lügen und nicht etwa aus Unfähigkeit und Unwisenheit die Unwahrheit sagen.

Comments are closed.