Der Berliner Oberpirat Hartmut Semken war kürzlich ins Kreuzfeuer der Kritik geraten, weil er die Versammlungsfreiheit verteidigt hatte (PI berichtete). Nun hat er sich selbst als „Linksextremist“ tituliert und die Abschaffung von Polizei und Staatsanwaltschaften gefordert. Grund: Er strebe eine herrschaftsfreie Gesellschaft an.

Die „WELT“ berichtet:

Zuletzt hatte der Berliner Piraten-Chef Hartmut Semken mit einem Nazi-Vergleich Schlagzeilen gemacht. Jetzt bezeichnet er sich als „Linksextremist“. Seine Utopie: eine Welt ohne Gesetze und Polizei.

Der Vorsitzende der Berliner Piratenpartei, Hartmut Semken, hat sich selbst als Linksextremist bezeichnet. „Ich bin nach Verfassungsschutzdefinition Linksextremist, weil ich der Utopie anhänge, einer Gesellschaft, in der niemand Macht über einen anderen Menschen ausübt“, sagte Semken im ZDF.

Er wünsche sich „eine rein moralisch definierte Gesellschaft, in der es keine Gesetze mehr gibt, dann auch keine Polizei, keine Staatsanwaltschaft.“

Mit derartigen Positionen hatte bereits die SED-Linke für Aufsehen gesorgt. Der Selbsteinschätzung des Herrn Semken möchten wir daher lieber nicht widersprechen…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

101 KOMMENTARE

  1. Diese weltfremde Utopie die Polizei abzuschaffen, sollte man mal an Solingen und den Salafisten dort ausprobieren, dann sind wie in drei Tagen ein islamisches Emirat.

  2. Man sagt zwar immer, die Politik sei ein Irrenhaus.. doch hier.. sollte man ernsthaft über eine Einweisung nachdenken.

  3. Schau an, schau an:

    Punkt 2: Wir moderieren Kommentare, da manch einer hier unterirdisch kommentiert. (Was auch nicht heißt, das hier einiges nicht doch durch kommt.) und ja, das dauert manchmal.
    Punkt 3: Kommentare nicht freizuschalten ist keine Zensur.

    Gefunden auf der Piratenwebseite, im Holocaust-Artikel ganz unten.

  4. Ich finde es immer prima, wenn mal Klartext geredet wird und man die Masken fallen lässt und jemand sein wahres Gesicht zeigt. Jetzt wissen wir ja wenigstens, woran wir bei den Piratenextremisten sind…

  5. Er wünsche sich “eine rein moralisch definierte Gesellschaft, in der es keine Gesetze mehr gibt, dann auch keine Polizei, keine Staatsanwaltschaft.” 🙄 Tagträumer und sowas ist „Politiker“!?

  6. Wir werden halt immer dümmer….. Und so was will jetzt in der Politik mitmischen. Mir reichen schon die momentanen Flachpfeifen.

  7. hi..hi.. man sollte ihm die wohnung ausräumen und wehe, er ruft die polizei 🙂
    gott, so ein schwachkopf ist im parlament, deutschland, geht’s noch? 🙁

  8. Diese Sorte Sesselfurzer sind genau die, sollten sie selbst bereichert werden, am lautesten um Hilfe schreien.

  9. Somalia dürfte doch deinen Ansprüchen gerecht werden verehrter Oberpirat Semken!
    Dort ist kein Gott, kein Staat, kein Vaterland, keine Polizei und keine Justiz und Piraten gibt es dort auch zuhauf!

    Also gute Reise und viel Spaß beim regieren dort (Internet ist dort ein wenig lahm!)

  10. Anarchie ist der Lebenszweck der Linken !!!

    Der wilde Westen ist ein Kindertheater gegen die Vorstellungen solcher Halb-Kriminellen.

    Das Recht der Fäuste , der Bewaffnung wäre die Konsequenz

  11. +++ 17.50 Uhr: In Hamm gibt es erneut Schlägereien zwischen Polizei und Migrantengruppen. Die Situation eskaliert, als PRO NRW die Mohammed-Karikaturen zeigt. Zuerst fliegen nur Eier, dann gehen etwa 40 Demonstranten hasserfüllt auf die Polizei los. Die hat die Situation inzwischen wieder im Griff.

    http://www.freiheitlich.me/?p=7620

  12. OT TV-Tipp
    Heute abend, 2.5., 22.45 Uhr bei ANNE WILL:

    Hitlers „Mein Kampf“ im Klassenzimmer –
    man wird doch wohl noch lesen dürfen?

    Gäste: Norbert Geis (CSU/Mitglied des Bundestages, CSU-Rechtsexperte), Volker Beck (B’90/Grüne/Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der Bundestagsfraktion), Wibke Bruhns (Journalistin und Autorin), Serdar Somuncu (Kabarettist), Gabriele Baring (Familientherapeutin und Autorin), Wolfgang Herles (Journalist)

    „Hitlers ?Mein Kampf‘ im Klassenzimmer – man wird doch wohl noch lesen dürfen?“ lautet das Thema bei ANNE WILL am Mittwoch, 2. Mai 2012, um 22.45 Uhr im Ersten.

    Ende 2015 laufen die Urheberrechte von Hitlers „Mein Kampf“ aus – dann kann jeder die Propagandaschrift drucken und vertreiben. Das Land Bayern, das die Rechte inne hat, hat nun eine wissenschaftlich kommentierte Version und eine Schulausgabe in Auftrag gegeben, um ab 2016 Missbrauch und Geschäftemacherei mit dem Text einzudämmen. Sollte Hitlers Hetzschrift künftig in jeden Lehrplan und jede gutsortierte Bibliothek gehören? Wird „Mein Kampf“ in Deutschland noch einmal zum Bestseller? Und sind wir in unserer Vergangenheitsbewältigung schon so weit, dass wir damit richtig umgehen könnten?

    http://programm.daserste.de/pages/programm/detail.aspx?id=1AB064CB165

  13. Piraten waren schon jahrhunderte-lang Gesetzlose , die das Gesetz Recht und Ordnung hassten .

    Die sich einfach nahmen was sie wollten

    Mörder Diebe Halunken

  14. Und ich wünsche mir eine Partei wo ich kostenlos voll stimmberechtigtes Mitglied bin.
    Ach verdammt ein zu radikaler Gedanke selbst für die Piraten. Ja dann lieber die Polizei abschaffen. Das kostet erst mal nix …. 😉

  15. Alleine die Tatsache, dass die Staatsmedien die Piraten als „interessantes Phänomen“ seit deren Gründung puschen, hat klar gemacht, dass es eine linke bzw. linksradikale Partei sein muss.

    Das also der Typ, wie die anderen Figuren in der Öffentlichkeit als Linksradikale offen bezeichnen, überrascht nun nicht wirklich. Eine wahrheitsbasierende, vernunftgesteuerte Partei hätte niemals das Wohlwollen der Staatsorgane gefunden.

  16. Einer, der sich einen so akkuraten Henriquatre-Bart ins Gesicht setzt, will Anarchist sein, Hobbies: Wandern, Modelleisenbahn Spur Z. Ich glaube ihm kein Wort.

  17. Ich verstehe kein Arabisch und weiß daher nicht, was im Video gesagt/gesungen wird und geschrieben steht. Aber irgendwie habe ich das mulmige Gefühl, daß die Salafisten demnächst ernst machen mit dem Dschihad und Islamkritiker in Lebensgefahr geraten

    http://www.youtube.com/watch?v=CFSTiMHlU8Y

    Kann jemand Arabisch? Wird im Video Gewaltanwendung angedroht?

  18. Liebe Zeitgenossen,
    nichts ist schlimmer als Ideologen oder Utopisten in der Politik. Dieser Ansatz artet regeömäßig in Terror aus.
    Gruß
    Matthaeus 5

  19. Man sollte die Semkens dieses Landes unter Artenschutz stellen. Jemand der redet wie ein Dodo, koennte leicht fuer ein Dodo gehalten werden.
    Die Moslems haben recht: Die Deutschen sind reif, fuer den Islam abgeerntet zu werden. Die etablierten Politiker kuschen vor den Islamisten in D und die anderen Politiker, na ja, die reden wie Herr Semken.

  20. Hartmut Semken: “Ich bin nach Verfassungsschutzdefinition Linksextremist…“

    Schrecklich dass man sich als Anhänger einer Massenmörderbewegung outen kann, ohne dass das einen medialen Aufschrei der Empörung zur Folge hat.

    Fast scheint es als seien die Piraten endgültig linkspiefig eingenordet worden.

    So schnell wird frischer Wind zu saurem Mief.

    Schade. 🙁

  21. Find ich toll. Was macht der Klobrillen-Bart dann aber in der Politik, statt sich als geborener Neurotiker eifrig dem Studium von Platons Utopeia bis Campanellas Sonnenstaat und dem Scheitern dieser frühen diktatorischen Utopien zu widmen?

  22. Vor diesem Deutschen muß man tatsächlich Angst haben.

    Das wollen Eliten sein oder vielleicht sogar Aristokraten – die Besten also?

    Nein, diese Land hat mehr als fertig und muss komplett erneuert werden.

  23. Hat nicht jeder gute Christ die gleiche Idealvorstellung einer Gesellschaft?
    Wenn alle Menschen nach den Geboten Jesu leben würden, bräuchten wir auch keine Polizei.
    Nicht anderes sagt der Pirat.
    WENN (!) es eine Gesellschaft geben würde, in denen moralische Prinzipien wie die der Bergpredigt oder die des Kantschen Imperativs selbstverständlich gelten, DANN bräuchten wir keinen staatlichen Sanktionsapparat.
    Solche Utopisten fallen dann je nach Urteilendem in die Kategorie „Linksextrem“, Anarchist oder Christ.
    Die Schlußfolgerung von PI, Semken würde ERST die Abschaffung der Polizei fordern, UM diese Utopie zu erreichen ist absurd.

  24. #25 Mastro Cecco (02. Mai 2012 19:29)

    Kann leider kein flüssiges Arabisch, nur auf die schnelle: Das ist eines von Deso Doggs „islamischen Kampfliedern“, also diesen leierigen Jihad-Singsangs (ja, die sind verboten), die Mohammedaner gerne benutzen, um Videos vom Köpfen, morden oder „Unterdrücken der Mohammedaner in der Demokratie“ benutzt.

  25. 27 Dark Space (02. Mai 2012 19:30)

    Aktuell-Aktuell-Aktuell-Aktuell-Aktuell-
    Unbedingt anschauen!

    Salafisten-Angriff-offenbar-geplant

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/aktuellste/166#/beitrag/video/1632750/Salafisten-Angriff-offenbar-geplant

    Interessante Neuigkeiten ! Damit wird die Tatsache, dass die Salafisten so extrem kurzfristig eine Demo-Erlaubnis erhielten, eine wichtige Komponente in der Beweisfuehrung gegen das Spontanitaets-Argument. Selbst die Gummiargumentation a la „Spontanradikalisierung“ wird durch das Vorhandensein der benutzten Steine widerlegt.

  26. und dennoch wird er gewählt und die Piraten werden gewinnen…scheiss Medien

  27. Habe ich neulich irgendwo gelesen: „Wer die Piratenpartei wählt, bucht eine Fahrt auf einem Geisterschiff.“

  28. #26 Dark Space (02. Mai 2012 19:30)

    Aktuell-Aktuell-Aktuell-Aktuell-Aktuell-

    Unbedingt anschauen!

    Salafisten-Angriff-offenbar-geplant

    ———————————————————–

    Dann dürfte ja wohl klar sein von wem die „Provokation“ ausging.

    Und bei der gesamten MSM, wiedermal keine Erwähnung von AlKaida Bannern bei den Saalfistern. Ist das nicht „eigentlich“ verboten ?

    Gehört AlKaida jetzt auch zum Doischelan ?
    MüSSen wir das jetzt aushalten ?

    Fragen über Fragen….

    http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-randalen-bei-pro-nrw-demo-behoerden-gehen-von-geplantem-vorgehen-der-salafisten-aus_aid_745926.html

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1632750/Salafisten-Angriff-offenbar-geplant

    Onkel Jäger, bitte übernehmen Sie ! :mrgreen:

  29. Nach dieser Aussage bin ich mir nun zu 100% sicher diese Partei NICHT zu wählen, links ist der absolute Untergang jeden Volkes!

  30. Nachtrag: Diese islamischen Leier-Kampflieder sind „Naschids“. In Deutschland wurden sie über den Jihad bekannt, vor allem durch die frommen Bartträger um Zottel wie Hassan Dabbagh, Biervogel, aber auch Islamradebrecher wie Deso Dogg oder Bushido. Oder alle Unterstützer der usbekischen Islamic Jihad Union, also alle Mohammedaner, die von Deutschland aus nach Afpak reisen. Und dort ab und zu von amerikanischen Drohnen geext werden. :mrgreen:

    OT: Wurde das hier schon diskutiert oder ist bekannt, daß die Türk-Schleierfrau (= Jihad-Mägäre)Feliz Gelowiz (Eigentum von Sauerlandbomber Fritz Gelowitz) Ende April nach nur einem Jahr vorzeitig entlassen wurde?

    Wobei noch nicht klar ist, ob freigepreßt oder durch Geschick ihres Anwalts Mutlu Günal, der auch Ibrahim Abou Nagie den Gerichtssaal weiträumig vom Hals hält?

  31. Der Semkenpirat hat sich sicher den Taqqiatürken
    Mazyek als Ziehvater ausgesucht. All seine infantilen Brüder und Schwestern sind ein gern gesehener Haufen bei den Kulturabenden von Ditib.
    Darum auch die gutmütige Kritik bei den Medien.“Es sind doch so sympathische Kinder.“
    Bis man feststellen muss, dass es blöde darum nicht minder gefährliche Wadenbeisser sind.

  32. Würde den Piraten empfehlen, ihren Anker in den Ländern zu werfen, wo die Parteispitzen nicht demokratisch an die Macht kamen, vielleicht können sie die von Ihrer „Ideologie“ überzeugen, in Deutschland sind sie fehl am Platze.

  33. #37 Wilhelmine (02. Mai 2012 19:55)

    Nach dieser Aussage bin ich mir nun zu 100% sicher diese Partei NICHT zu wählen, links ist der absolute Untergang jeden Volkes!
    ————-
    Haben Sie das wirklich ernsthaft in Erwägung gezogen???,jetzt enttäuschen Sie mich aber!!!

  34. Es ist aber auch klar, dass die WELT die Piraten einfach niederschreiben will. Sie müssen im Artikel sogar auf Eppler und SZ zurückgreifen. Das ist genauso erbärmlich.

  35. Bevor er eine herrschaftsfreie Gesellschaft anstrebt, sollte er doch erst einmal auf einem Schiff bei viel Wind erfolgreich gegen den Wind pissen. Das ist beides inhaltlich gleichwertig und zudem gleichermassen erfolgsversprechend.

  36. „Seit den Ausschreitungen wurden insgesamt 81 Salafisten festgenommen. Alle seien anschließend wieder auf freien Fuß gekommen, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch in Wuppertal. Die Durchsuchung der Moschee wurde am Mittwochmorgen fortgesetzt.“

    Wieso lässt man die sofort wieder frei?!

    Naja, wenigstens wird darüber in den Massenmedien berichtet ( auch wenn es traurig ist, dass man sowas positiv erwähnen muss…).

  37. Er strebe eine herrschaftsfreie Gesellschaft an.

    Jeder Mensch mit etwas Grips in der Birne sollte wissen, dass so etwas Utopie ist.

    Wenn heute um Mitternacht die herrschaftsfreie Gesellschaft ausgerufen wird, dann gibt es spätestens morgen früh um 7 Uhr wieder irgendeine Gruppe, die sich über alle anderen Menschen stellt und ihre Ziele mit Gottesglauben, Konsumversprechen oder Waffengewalt verteidigt.

  38. Linke können keine Extremisten sein,das klingt radikal und radikal sind ,wie wir ja alle wissen, nur die bösen rechten,linke sind Aktivisten und wer aktiv ist der kann doch nicht böse sein,oder?

  39. „Linksextremisten“ sind also bei den Piraten hoffähig und keiner der linken Heuchler aus SPD, Grünen und Linkspartei regt das auf….!

    Dann passt es ja mit der NSDAP!

    Schicklgruber tat auch nichts anderes als die „Sozialisten“ aller Schattierungen, in die soziale Gleichschaltung voran zu treiben.

    Denkt daran , dass alle „Ideologien“
    ihre Versprechen nicht halten.

  40. Er strebe eine herrschaftsfreie Gesellschaft an

    ,

    Aus der Geschichte wissen wir, dass alle „Ideologien“, was immer sie den Menschen weismachen, nie halten, was sie versprechen.

    Die Slogans und Verheißungen wirken stellenweise verführerisch.

    Aber wer sich von der Zeit belehrt weiß und vor allem genauer hinsieht, entdeckt im Hintergrund all der idyllisch-egalitären Kulissen stets das nackte Grauen.

    ANARCHIE (!!!) – FAUSTRECHT!

  41. Das ist mal wieder so unglaublich dämlich von den Piraten, da lohnt keine Diskussion.

    XXZ

  42. „Der Berliner Oberpirat Hartmut Semken war kürzlich ins Kreuzfeuer der Kritik geraten, weil er die Versammlungsfreiheit verteidigt hatte (PI berichtete). Nun hat er sich selbst als “Linksextremist” tituliert und die Abschaffung von Polizei und Staatsanwaltschaften gefordert. Grund: Er strebe eine herrschaftsfreie Gesellschaft an…“
    ———————————————————–

    Na da hat sich der Freibeuter- Kindergartenonkel aber ordentlich was vorgenommen. Die GenoSSen „Humanist_innen „sollten erstmal ganz „oben“ anfangen, am besten in der eigenen “linksextremistischen Community”.
    Semken, pack deinen Piratenzirkus zusammen und verpiSS dich nach Nordkorea ! 👿

  43. #20 BePe (02. Mai 2012 19:18)

    Wäre interessant, ob es sich um die Hammer Salafisten (die offenbar einen direkten Draht zu Vogel haben) gehandelt hat, und/oder um andere Gruppen. „Migrantengruppen“ sagt nicht viel aus.

  44. Die Piraten machten mir zur keiner Zeit den Eindruck, als beständen sie nicht aus Linken, Linksextremisten und Anarchisten.

    Wo sind die Neuigkeiten?

  45. #26 Mastro Cecco (02. Mai 2012 19:29)

    Kann jemand Arabisch? Wird im Video Gewaltanwendung angedroht?

    Auch ohne Arabisch zu sprechen: natürlich. Der eingeblendete vermummte Attantäter mit Schusswaffe lässt keinen anderen Schluss zu.

    Allerdings könnte sich die Gewalt hier auch leicht gegen die „Nazi-Polizei“ richten. Und wer ist deren oberster Chef? Ah, richtig, der „Nazi-Jäger“. Tja, so schnell wird man heute zum Nazi, Herr SPD-Innenminister. Man muss es nur wagen, ein paar Mohammedaner an der harmlosen Steinigung einiger Kuffars zu hindern – und schwupps! ist man Nazi.

    Willkommen im Club!

  46. Treffen sich ein Pirat und ein Islamist in der Hölle. Sagt der Pirat: „Bin Linksextremist“. Sagt der Islamist: „Bin Laden“.

  47. Nur ein Nebeneffekt des bedingungslosen Grundeinkommens: keine Kriminalität mehr. Weil jeder Kriminelle das GE gestrichen bekäme. So blöde ist keiner.
    Nur heute „lohnt“ sich kriminelles Tun: milde Strafen, wenn überhaupt, schönes Programm im Knast etc pp

  48. @ Landliebe

    „und dennoch wird er gewählt und die Piraten werden gewinnen…scheiss Medien“

    Das sehe ich gelassener. Die Medien greifen dankbar jeden Fauxpas der Piraten auf, um diese zu diskreditieren. Und dann: Wer wählt denn diese Gurkentruppe? Vergrätzte ehemalige Grünen-Wähler, Linke, denen die Linkspartei nicht links genug ist, ein paar Träumer aus dem rechten Spektrum, die damit irgendwelche unrealistischen Hoffnungen verbinden und ansonsten hauptsächlich eher jüngere Protestwähler, die nicht wissen, wem sie ihre Stimme geben sollen. Piratenpartei klingt irgendwie neu und nach frischem Wind, würden diese substanzlosen Irrlichter ohne Plan und Ziel tatsächlich Regierungsverantwortung gewinnen, kämen sie sehr schnell an ihre Grenzen.

  49. #34 Aaron

    Was die Christen betrifft: nicht in diesem Zeitalter. Jedenfalls nicht, wenn sie ihre Bibel kennen.

    Alles andere ist Utopie.

    Dieser Zustand tritt erst ein, wenn ein König auf dem Thron Davids sitzt und dieser König Jesus heißt und das Zeitalter Millenium eingetreten ist.

    Welcher sich Christ nennt und was anderes sagt, sollte – wie gesagt – zuerst einmal seine Bibel lesen.

  50. #35 Babieca

    Sie sind eine echte Bereicherung. Ich freue mich immer über Ihre Kommentare. Da gibt es meist was zu lernen. 😆

  51. Nachwuchs von Rot-Rot-Grün sind die
    Piraten-Chaoten, wen wundert das?
    Jetzt rächt sich ihre Unfähigkeit ihren linken intelektuellen Politikern
    den Stuhl frei zu machen.
    Ja, ja, „wer zu spät kommt…“
    Nach den Omis (Heide, Renate, Claudia)
    und Opis (Heiner, Oskar, Gregor)kommt
    erst mal lange NICHTS!
    Diese neuen Schnellsprech-Nichtssager
    werden selbst ihre spezielle KLIENTEL
    überfordern.
    Mit den Piraten ist wahrlich „Kein
    Staat zu machen“.
    Vertragstreue wird man vergebens suchen.
    Mir nur recht –

  52. #34 Aaron (02. Mai 2012 19:43)

    wenn das wörtchen wenn nicht wär, wär ich längst schon millionär, reimt ein altes kinderlied.
    mit deinen verständnisvollen hinweisen verärgerst du aber die schlüsseldienste, wovon sollen die leben, wenn keiner mehr klaut aus unverschlossenen räumen? ja, wenn – trillitralitrilli, ich mach mir die welt, wie sie mir gefällt….

  53. Die Polizei ist genau dafür da, die „Moral“ zu schützen. Und diese Utopie der „moralisch-definierten Gesellschaft“ ist deswegen zu gefährlich, wenn die „richtige“ Moral festgelegt wird und zwei Menschen mit diametralen Ansichten die Moral festlegen müssen. Das gibt Mord und Totschlag, wie der Versuch einer klassenlosen Gesellschaft. Und die Piraten sind nicht moralisch. Sie wollen, dass Künstler und Autoren eine Aufwandsentschädigung zugesprochen wird, dafür finden sich ihre Werke kostenlos im Netz. Aber seit Büchners Woyzeck wissen wir: „Moral, das ist, wenn man moralisch ist.“ Wann werden linke Utopisten endlich die Verschiedenheit von Menschen erkennen? Wann werden die etablierten Großmedien ebenso wohlwollend über „rechtspopulistische“ Parteien berichten, wie über diese linken Polit-Anfänger?

  54. Eigentlich ist das ja nur konsequent, wenn man tatsächlich die Freiheit in den Mittelpunkt stellt. Das kennt man ja auch von anderen Anarchos. Aber: 1. ist das nicht praktikabel; auch die grünen, die man mit Anarchiezeichen noch kannte, haben die Polizei nicht abgeschafft. Und 2. sollte nicht vergessen werden, dass es in der Piratenpartei durchaus auch bürgerliche Leute gibt, die alte und neue Werte miteinander kombinieren wollen. Und diese Leute werden weder Linksextremisten noch Anarchos sein. Ich glaube daher, eine solche Äußerung ist rein populistisch. Viele Leute, grade Jugendliche, regen sich doch allzu gerne über die Polizei auf. Trotzdem will fast keiner in einer Anarchie leben, weil selbst der dämlichste Vollidiot mittlerweile kapiert hat, dass man bestimmte Werte eben doch mit (Staats-)Gewalt durchsetzen muss, will man denn als Gesellschaft geregelt weiterleben.

  55. Die potentielle Wählerschaft der Piratenpartei hat sich soeben verdoppelt. 🙁

  56. Dieser Schwachmat kann offensichtlich nicht zwischen Kommunist und Anarchist unterscheiden. Wenn die Linken eins nicht riechen können, dann sind das Anarchisten.

  57. Rösler : Piraten sind „Linkspartei“ mit Internetanschluss!

    Dieser „Semke“ denkt wohl nichts anderes als „Das Gesetz bin ich“! So was hatten wir doch schon einmal!

  58. Programmtip, morgen, Deutschlandfunk

    09:35 Uhr
    Tag für Tag

    Aus Religion und Gesellschaft
    – Braucht der Islam eine Auf-
    klärung und kann das Reform-
    judentum ein Vorbild für
    Reformen im Islam sein?
    Live-Diskussion mit dem
    jüdischen Publizisten Günther
    Bernd Ginzel und dem Islam-
    wissenschaftler und ZDF-
    Redakteur Abdul Ahmad Rashid

  59. Er wünsche sich “eine rein moralisch definierte Gesellschaft, in der es keine Gesetze mehr gibt, dann auch keine Polizei, keine Staatsanwaltschaft.”

    Ausserdem sind alle Menschen gleich, verdienen gleich, ob sie was tun oder nicht und haben sich schrecklich lieb, natürlich jede mit jedem, weil es weder Besitz an Gütern noch an Menschen gibt.
    Hat man da nicht schon vor beinahe 100 Jahren einen Großversuch gestartet, welcher 1989 erfolglos eingestellt wurde. Versprengte Versuchsteilnehmer, wie so ein berüchtigter Links-Zausel, gelegentlich auch Wurzelzwerg genannt, haben das aber noch nicht gemerkt.

  60. Linksextremisten wollen sehr wohl jede Menge Gesetze:

    Nämlich die Art von Gesetzen, die ihre politischen Gegner – also alle Nicht-Linksextremisten – kleinhalten.

    Und keine Sorge, genau das machen die dann auch.

  61. Wünschen kann er sich ja was er will… Ansonsten soll er sich mal sein Gehirn untersuchen lassen.

  62. #63 Theo (02. Mai 2012 20:42)

    „…Dieser Zustand tritt erst ein, wenn ein König auf dem Thron Davids sitzt und dieser König Jesus heißt und das Zeitalter Millenium eingetreten ist.“
    ————————————————————

    Gottlob würde der König dann Jesus heißen, und nicht Aron oder Stefan (König). 🙂

  63. Es fehlen einem die Worte; dies ist schon jenseits von gut und böse, das gehört in die Irrenanstalt!

  64. Mein Gott, dieses Land ist voll von diesen Typen; dann sollte man sich nicht mehr wundern! Mich jedenfalls überrascht nichts mehr! Schlaf weiter, Deutschland, es gibt genug Idioten, die dich im Schlaf demontieren!

  65. #21 chessie (02. Mai 2012 19:19)

    Piraten waren schon jahrhunderte-lang Gesetzlose , die das Gesetz Recht und Ordnung hassten .

    Die sich einfach nahmen was sie wollten

    in früheren zeiten endeten Piraten an den Rahen!

    Es ist doch immer erstaunlich wie Utopisten die menschliche Natur ignorieren. Da nützt die beste Bildung nichts.

  66. Linke bekämpft man nur auf dem
    Narrenweg.
    Sie lieben die Narren, die ihnen in der Bütt die eigenen Fehler vor Augen halten.

    Aber sie wollen nichts an ihrem Weg
    ändern – denn einmal richtig, immer richtig! Daran sind viele linke Narren gescheitert..

    Und so reiten sie wie Winnetou, oder Honecker immer weiter.
    Hauptsache man stirbt g u t .

  67. Nun,
    der Mann ist unserer Zeit weit voraus !

    Ein Sehender unter Blinden, ein Visionär der voraus schaut.

    Das System STAAT, so wie wir es heute kennen, wird sich in der Zukunft als überholt erweisen und abgeschafft werden !

    Ob nun durch kriegerische Handlungen, Aufstände oder pure Einsicht der Notwendigkeit, es wird so geschehen !

  68. Ich habe mir die Quasselrunde im WDR reingezogen, bei der sich die NRW-Schwätzer profilieren durften. Pirat und Linkstussi haben sich gegenseitig mit Utopien und ideologischem Gewäsch überboten. Das beste war, dass die anderen zum Teil drauf eingestiegen sind.

    Hier noch was Nettes über die NRW-FDP, die ihr Wahlkampfmaterial aus Steuermitteln finanziert:

    http://www.derwesten.de/thema/nrw_landtagswahl_2012/fdp-droht-aerger-um-werbebrief-aus-steuermitteln-id6613187.html

  69. Ich würde mir die Anarchie so gern wünschen…
    Nur um ihnen zu zeigen, wie gut sich Rechte Organisieren können.

    Diese ganzen linken Idioten wären doch die ersten die verhungern!

    MFG

  70. Also gut. Bis eben war ich tatsächlich noch schwanger mit der Idee, die Piraten zu wählen, wegen dem einzigen und ursprünglichen Ziel der direkten Demokratie. Bescheuerte Einzelpositionen würden sich dann in heiße Luft auflösen, wie bei S21. Dem Linksextremisten jedoch ist eine solche demokratische Unzuverlässigkeit fundamental zuwider. Er wird mit Klauen und Zähnen dagegen kämpfen, daß es soweit kommt. Also ahoi, Piraten, geht mit die Fische spielen. Hammerhaie wenn’s nach mir ginge. Ich wähle nun doch PDV. Auch wenn es keine 5% gibt, dann wenigstens ein ruhiges Gewissen.

  71. Die Tatsache, dass jetzt schon ernsthaft solche Vollidioten als „Politiker“ gehandelt werden, zeigt, wie tief wir in Deutschland mittlerweilen gesunken sind.Man dachte, mit den Grünen sei das Ende der Spirale erreicht, aber da hat man sich getäuscht. Würde mich nicht wundern, wenn demnächst Dolly Buster oder Nina Hagen kandidieren…inzwischen ist alles möglich,denn Deutschland hat fertig.

  72. Ich korrigiere diesen total enthirnten Herren mal:

    ein „Linksextremist“ war in der geschichtlichen Vergangenheit oftmals FÜR einen extremen Polizei- und Überwachungsstaat (DDR, Sowjetunion, Cuba, Nordkorea).

    Er selbst ist Anarchist.

    Wer diese total verblödete weltfremde „Partei“ wählt ist selber schuld. Aber das gilt ja auch für die Grünen und Linken. Jetzt ist der Strom teuer, das Benzin unbezahlbar, Industrie wandert ab und trotzdem macht der Michel sein Kreuzchen bei Grün und glaubt was gutes getan zu haben.

    Als Dank kriegt er von der nächstne Moslem-Gang Prügel.

  73. Die Cdu ,Spd usw haben es seit Jahrzehnten verschlafen eine direkte Demokratie einzuführen -mehr Demokratie zu wagen -das rächt sich jetzt durch völlig perspektivlose Phantastenparteien alla Piraten warum nicht gleich Clowns oder Playmobilmänchen ?-viel Spass bei der ernsthaften Zusammenarbeit hin zur vollständigen Zerstörung dieses Landes …

  74. „Nee, Tanja, mit deim Bartvergleich liegste falsch. So’n Maulkorbbart trug zeitlebens der gute alte Franz-Josef Degenhardt. Und der war, wie ma weiß, bei der DKP.“

    Tut sich alles nix, ist beides gleich ähnlich unästhetisch und besonders oft in Gewerkschaftskreisen zu finden. Zwischenzeitlich weniger, aber mit dem Aufkommen Jugendlicher Rapper und Deppen wurde der Ziegen, Zottel und Zotenbart wieder hoffähig.

  75. @ #45 Heinrich Seidelbast (02. Mai 2012 20:04)
    #37 Wilhelmine (02. Mai 2012 19:55)

    Nach dieser Aussage bin ich mir nun zu 100% sicher diese Partei NICHT zu wählen, links ist der absolute Untergang jeden Volkes!
    ————-
    Haben Sie das wirklich ernsthaft in Erwägung gezogen???,jetzt enttäuschen Sie mich aber!!!

    NEEEEIIIIIN!!!! Keine Sorge, niemals habe ich das in Erwägung gezogen!

    In welcher politischen Kultur leben wir eigentlich?

    Eine Partei die kein Programm hat. Die kein politisches Profil hat. Eine solche Partei erscheint bei uns aus dem Nichts. Das zeigt eigentlich wie politisch manipulierbar wir Deutsche sind. Die MSM nutzen das aus.

  76. Dumpfbacke!

    Aus FEIGHEIT eine Position beziehen zu müssen, bezieht er die äusserste Position des Unverstands, weil diese sich so „linkslibertär“ anhört.

    Das also ist „linkslibertär“:

    Kein Staat, keine Polizei, keine Staatsanwaltschaft, keine Grenzen…..

    Dann viel Spaß beim Leistungsabhängigen Grundeinkommen, wenn mich niemand mehr zwingen kann Steuern zu zahlen werde ich das auch nicht mehr machen!

    Das es tatsächlich Wähler gibt die solchen Verbalfäkalisten und Vakuumhirnen ihre Stimme geben würden, kapier ich nicht!

  77. #101 TanjaK (03. Mai 2012 08:53)

    in keinem vergleichbaren Land ist die Erosion des Volkes und seiner geistigen Verfasstheit so fortgeschritten wie hierzulande.

    Norwegen und Schweden, bedauerlicherweise. Der Wikinger von heute von politischer Korrektheit noch besoffener als die Altvorderen vom Met. Da diese Länder bevölkerungsmäßig viel kleiner sind, aber bereits einen höheren Islamanteil haben als wir, können wir in Kürze dort studieren, was uns selbst 10 oder 20 Jahre später bevorsteht.

  78. #103 Religion_ist_ein_Gendefekt – aber dort gibt es nennenswerte Gegenbewegungen und also sind die Gesellschaften unter dem Strich wacher, nicht so auf Diffamierung getrimmt und offener in der Diskussion.

Comments are closed.