Wenn man eine Kundgebung über den Islam veranstaltet, wird es nie langweilig. Am vergangenen Samstag erlebte DIE FREIHEIT am Münchner Rotkreuzplatz zwei junge Salafisten, die erfrischend offen über ihre Gesinnung sprachen, beispielsweise die Durchsetzung der Scharia inklusive Steinigen und Handabhacken. Eine Muslimin erklärte sich mit dem Frauenschlagen bei Widerspenstigkeit, dem Kopftuch und ihrer Domestizierung einverstanden, da alles schließlich „Allahs Wille“ sei. Zu guter Letzt warf noch ein angetrunkener offensichtlich stark Linksangehauchter mit einer Bierflasche nach dem Sprecher. Viele Fotos und ein spannender Bericht bei DIE FREIHEIT Bayern..

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

58 KOMMENTARE

  1. Wär auch gerne mal dabei, aber wo erfährt man den wann wieder eine Kungebung geplant ist?

  2. Ich muss immer wieder feststellen, dass ich bei solchen Aktionen nie teilnehmen könnte. Mir sind bei diesem eigentlich sehr positiven Bericht schon wieder die Halsschlagadern angeschwollen.

  3. Michael Stürzenberger, wie er leibt und lebt und wie wir ihn alle lieben!

    Stachus morgen 10 Uhr, ich bin dabei.
    OK, vielleicht noch nicht um 10, aber sicher etwas später. Hoffe, das Wetter hält, sonst steht man im Regen mit ein paar Kandidaten etwas auf verlorenem Posten. Vorhersage ist schlecht, also bitte an ein Partyzelt o.ä. denken.

    Also auf gehts, Stürzi unterstützen!

  4. Wann wird Die Freiheit angezeigt werden?

    http://www.derwesten.de/politik/zentralrat-der-muslime-stellt-strafanzeige-gegen-pro-nrw-id6621025.html

    Der Zentralrat der Muslime reagiert auf die gewaltsamen Auseinandersetzungen mit der rechtsextremen Partei Pro NRW. Gegenüber der WAZ Mediengruppe sagte der Vorsitzende des Verbandes, man werde Strafanzeige gegen Pro NRW stellen – wegen Volksverhetzung und Störung der Religionsausübung.

    Der Zentralrat der Muslime in Deutschland geht gegen die rechtsextreme Kleinpartei Pro NRW rechtlich vor. „Wir stellen Strafanzeige gegen Pro NRW wegen Volksverhetzung und Störung der Religionsausübung“, sagte der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mayzek, der WAZ-Mediengruppe .

  5. Schön. In München scheinen die Horden aus islamophilen Linksterroristen, die sich sogar für die Sache von Salafisten verdreschen lassen und letztgenannten Atavisten noch nicht so etabliert zu sein, dass ähnliche Zustände wie auf der Pro-NRW-Tour herrschen.

    Hoffen wir, dass es vorerst so bleibt und wünschen allen Kämpfern an vorderster Front – wie DF Bayern und Pro NRW – alles Gute, eine große Reichweite und Unversehrtheit.

  6. @ #8 Eurabier

    Wieder ein Lackmus-Test für die Unabhängigkeit Deutscher Gerichte. Sind sie wirklich unabhängig wird der feiste Kaiman abgewatscht, da es keinerlei Rechtsgrundlage für solch eine Klage gibt.

    Andernfalls heißt es wohl tatsächlich schon „Syrer befiehl, wir folgen“.

  7. @#8 Eurabier

    Und ich hätte schon beinahe gedacht dass die Lehre, welche der Zentralrat der Muslime daruas zieht, seine offene Distanzierung zu den Slafis sein wird…

    Wie konnte ich so etwas auch nur denken. Richtig, Salafis werden gewalttätig weil Pro sein Recht wahrnimmt und was ist der Schluss: Der Kampf gegen Rechts muss ausgeweitet werden.

    Manchmal frage ich mich, wie man eigentlich so geistesgestört werden kann oder ob es nicht beeinflussbare Krankheitserreger sind, die einen so dämlich werden lassen

  8. OT
    Nach Meinung der Gutmenschen:

    1.Rechtsradikal ist, wer sich weigert, die Wurzeln des islamistischen Terrors in sozialer Benachteiligung zu lokalisieren
    2. Rechtsradikal ist, wer bei schweren Straftaten von Ausländern die Abschiebung fordert
    3. Rechtsradikal ist, wer ein genuin deutsches Interesse in der Außenpolitik auch gegenüber der EU vertritt und die Euro-Rettungsschirme kritisiert
    4. Rechtsradikal ist, wer das Menschen- und Frauenbild der Mohammedaner kritisiert
    5. Rechtsradikal ist, wer im Strafrecht auch einen Opferschutz fordert und nicht immer nur die Herkunft als milderndes Motiv anerkannt wissen will
    6. Rechtsradikal ist, wer eine Leitkultur fordert und eine zugewanderte Kultur nicht per se als gleichwertig akzeptiert und einen Wertewettbewerb nicht annehmen will
    7. Rechtsradikal ist, wer die Herkunft von Straftätern nennt, sofern sie aus dem Ausland kommen
    8. Rechtsradikal ist, wer den „Propheten“ einer primitiven, kritikunfähigen „Religion“ karikiert
    9. Rechtsradikal ist, wer nicht glaubt, dass auch andere Völker Genozide begangen haben, auch wenn der deutsche Genozid in seiner Durchführung und Barbarei einzigartig war.
    10. Rechtsradikal ist, wer die Palästinenser nicht nur als Opfer, sondern auch als Täter ansieht.

    Die Nazi-Keule wirkt immer noch. Dennoch, man darf sich von egomanischen Gutmenschen, die ihr Gewissen mit Floskeln statt Taten der Buße erleichtern wollen, nicht mundtot machen lassen…

  9. Die Texte, mehr noch die Bilder vermitteln eine angenehme Diskussionsatmosphäre. Besonders gut gefällt mir das Bild, auf dem eine – dem Anschein nach – türkischstämmige Bürgerin eine Unterschrift gegen die Islamisierung leistet. Solche Bilder nehmen den Linksfaschisten in den Medien ganz schön Wind aus den Segeln, von wegen „die bösen Nazis“ von DIE FREIHEIT.

    Überhaupt, dass dort ruhig mit den Bürgern gesprochen wird und werden kann und das Auftreten von Brüll-Chaoten mit Schaum vor dem Mund keineswegs eine zwangsläufige Begleiterscheinung bei solchen Veranstaltungen ist (wie es das TV aus Einschüchterungsgründen aber stets gerne glauben machen will), sorgt sicher für Ängsteabbau bei den heimlich Interessierten (und Sympathisierenden).

    Rätselhaft bleibt mir nur, wie man mit jemanden, der für die Einführung der Scharia in Deutschland plädiert oder das Schlagen von Frauen rechtfertigt noch weiter diskutieren kann. Für mich wäre da einfach Ende.

  10. Sorry für OT, aber das ist wichtig.

    Worüber in deutschen Medien nicht berichtet wird:
    In Deutschland wurde bei einem Terrorverdächtigen in der Unterhose eine Speicherkarte gefunden. Darauf befand sich pornographisches Material. In diesen Pornos fanden die Ermittler verstecktes und verschlüsseltes Material der Al Qaida, das hochbrisant sein soll, und das schon vor einem jahr!

    Documents reveal al Qaeda’s plans for seizing cruise ships, carnage in Europe

    http://edition.cnn.com/2012/04/30/world/al-qaeda-documents-future/index.html

    Maqsood Lodin was being questioned by police in Berlin

    http://www.intentertainment.com/maqsood-lodin-was-being-questioned-by-police-in-berlin.html

  11. #17 unrein (04. Mai 2012 13:15)

    Taqqyia in Zeiten des Internets ist nicht unendlich durchhaltbar!

  12. „… Dies ist der Weg, um den Islam zu bändigen und ihm den Weg zu einem wirklich aufgeklärten und moderaten Euro-Islam zu ebnen.“

    In was für eine Traumwelt lebt denn noch DIE FREIHEIT ??

    Wollen Sie Allah’s Wort zensieren?

    Die „Linken“ wollen auch den Islam „bändigen“
    sowie Neville Chamberlain’s Appeasement von Adolf Hitler

    Vs.

    Geert Wilders „Ban the Quran“

    Ali Sina, ex-Muslim „Video: Page iv “… smash it (Islam) into pieces and pulverize it!” Reforming impossible!“

  13. @ #12 Eduard   (04. Mai 2012 12:55)  

    Oha, dann bin ich und jeder andere, der noch seinen gesunden Menschenverstand benutzt, ja rechtsradikal in der 10. Potenz.

    Wieviele Hubschrauber können denn gleichzeitig in Karlsruhe starten und landen? Da hat die Flugsicherung aber einiges zu tun.

    Dieses Land ist einfach nur noch endfertig.

  14. Egal wie und Wo man Über die Freiheit liest, Michael Stürzenberger immer an der Front und an erster stelle. Man fragt sich was macht eigentlich der Oberguru Herr …… ?

    nicht mal der Name fällt mir ein. Die Freiheit sollte sich in Die Stürzenberger Freiheit umgebenen.

    Danke Herr Stürzenberger für Ihren unermüdlichen Einsatz für Freiheit und Zukunft.

  15. Ich weiß jetzt nicht, wie die „Freiheit“ in ihrem Artikel draufkommen konnte, daß Necla Kelec keine Moslemin mehr sei.

    Sie geht doch noch in Moscheen, um zu beten. Betet sie dort nicht mehr den Mondgötzen Allah an?

    http://www.domradio.de/aktuell/80069/fundamentalismus-ist-kein-zukunftsmodell.html

    KNA: Frau Kelek, wann waren Sie das letzte Mal in einer Moschee?
    Kelek: Vor kurzem bin ich zwei Monate durch Nordafrika gereist, zuletzt war ich in der Großen Moschee in Casablanca. In Kairo habe ich in der Al-Azhar-Moschee sogar am großen Freitagsgebet teilgenommen.

  16. „Es gibt zwei Gruppen von Menschen“, hat Prof. Barbara Oakley, Zellforscherin an der Universität Michigan, festgestellt, „diejenigen, die schon mit dem Bösen zu tun hatten, und die, die es nicht hatten. Die es nicht hatten, können es sich nicht vorstellen. Sie glauben, dass mit genügend Empathie jedem Psychopathen zu helfen ist.“ Dass das leider meistens nicht klappt, wusste schon der römische Dichter Ovid (43 v. Chr. bis 17 n. Chr.): „Alles verdirbt, wenn der Geist dem Bösen anhängt.“ Aber was ist das Böse? Personifizierung hilft, auch in diesem Fall: Alle Kulturen und Religionen schufen Verkörperungen des Bösen, die Germanen hatten ihren Loki, die Hindus Dämonen wie Asura und Dakini, der Islam die Schinns, die Christen den Teufel. Alle diese Gestalten eint eines: Sie tun ihr böses Werk aus freien Stücken, niemand zwingt sie. Und trotzdem können sie nicht anders – sie sind halt so. Der österreichische Gerichtspsychiater Reinhard Haller (60): „Der psychopathische Charakter kann sich nicht in andere hineinfühlen, da er selbst keine Gefühle hat.“ Er weiß, was er tut, kann richtig von falsch unterscheiden, er verhält sich nur nicht entsprechend. Es ist für ihn reine Theorie. Dennoch, oder gerade deshalb, verhalten sie sich äußerst geschickt, viel geschickter als ihre Opfer, denen sie psychologisch haushoch überlegen sind. Haller: „Sie verstecken sich oft hinter der Maske des Charmeurs, präsentieren sich nach außen verständnisvoll, anpassungsfähig und loyal. Sie entwickeln großen Charme.“ „Erfolgreiche Psychopathen“ nennen Experten diesen Menschenschlag.

    http://www.pm-magazin.de/r/gute-frage/gut-oder-b%C3%B6se-warum-wir-werden-wie-wir-sind

  17. Etwas OT !!!

    Zur Koranverteilung in der Schweiz…

    Liebe PI-Leser. Googelt mal unter Koranverteilung Schweiz….

    Es scheint so, dass das bei uns von Politikern und Medien nicht einfach unter den Teppich gewischt wird. Sondern man will genau wissen, woher das Geld für diese Aktion herkommt. Gut so, es gibt zum Glück in dieser Sache nicht nur Schlafmützen !!!

  18. #16 genervt (04. Mai 2012 13:09)

    Dieser Maqsood Lodin (mit den Porno-USB-Sticks in der Unterhose, in denen Kaida-Terrorpläne eingebettet waren) wurde in Österreich als Musterbeispiel gelungener Integration rauf und runter und kreuz und quer gefeiert, weil er als einer der ersten Mohammedaner in die Armee gelassen wurde (mit Bart, Halal, Bückbeten, Imam und pipapo). Und was bleibt übrig? Ein ganz normaler Mohammedaner, der ganz normal und koranbefohlen seinem mörderischen Proleten nacheifert.

    Hier das Gejubel (man kann es auch Volksvereimerung nennen):

    http://derstandard.at/3214362/Migranten–integriert-im-Bundesheer?seite=2

    http://www.zeit.de/2008/44/si-Integration

  19. 50 Menschen prügeln aufeinander ein

    Eine gewalttätige Auseinandersetzung zwischen Angehörigen von zwei ausländischen Familienclans hat in Neukölln einen Großeinsatz der Polizei verursacht. Auslöser war der Angriff von vier unbekannten Personen am Mittwochabend, die gegen 21 Uhr einen 50 Jahre alten Mann vor einem Café in der Hermannstraße mit Holzlatten und einem Messer attackierten. Obwohl der 50-Jährige die Angreifer abwehren konnte, entwickelte sich aus der Situation eine Massenschlägerei mit etwa 50 Beteiligten.

    Am Ende mussten bis zu 120 Polizeibeamte gleichzeitig eingesetzt werden. Die Angreifer entkamen, drei junge Männer wurden vorübergehend festgenommen. Sie hatten sich zu aggressiven Widerstandshandlungen gegen Beamte hinreißen lassen. Die Hintergründe, die zu dem Angriff auf den 50-Jährigen geführt hatten, sind trotz befragen des Mannes noch unklar und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

    http://www.welt.de/print/welt_kompakt/berlin/article106258546/50-Menschen-pruegeln-aufeinander-ein.html

  20. „Hass und Feindschaft zwischen den Völkern und Religionen zu säen, sei verfassungsfeindlich. „Hier sieht man, wer die Verfassungsfeinde sind“, sagte Mayzek mit Blick auf Pro NRW“

    Dann kommt vielleicht endlich der Status des DITIB , die türkische Kolonialregierung die hier ungestört von unseren Rechtsschützern ihr Unwesen treiben darf , auf den Prüfstand !!!

    Die DITIB – eine türkische Kolonialverwaltung
    Deutschland wird planvoll islamisiert

    http://www.jf-archiv.de/archiv08/200803011158.htm

  21. „“Kelek ist überzeugt, dass der Streit über Religion und Demokratieverständnis zu einer „ganz neuen Art von Debatte um europäische Identität“ führt. Mit ihrem Vorstoß will sie auf die Bürgergesellschaft zielen: „Die Muslime sollen Teil dieser Bürgergesellschaft werden und nicht die Bürger zu Religionsgemeinschaften.“ Auf Veranstaltungen treffe sie oft Deutsche, die sagten: Die Muslime haben ja wenigstens ihre Religion, ihre Werte, wir haben ja gar nichts mehr, unsere Kirchen sind so leer. „Daraus spricht eine Abwertung von Errungenschaften, die mich ganz fassungslos macht“, sagt Kelek.““
    http://www.morgenpost.de/berlin/article1274179/Necla-Kelek-rechnet-mit-dem-Islam-ab.html

    Nein, den Islam kan man nicht reformieren!
    Reformieren – zurückführen zum Grund, zum Ausgang im 7. Jh.? Auf was denn? Auf einen blutlechzenden Mondgötzen Allah einen kriegerischen kriminellen Mohammed?

    Nein, Islam kann man auch nicht von den Hunderten Haßsuren bereinigen. Da bleibt nichts mehr übrig.

    Warum? Weil Allah eben ein rachsüchtiger hinterlistiger Götze ist, der „beste Listenschmied“.

    Christen kann man immerwieder zurückpfeifen auf ihren fried-liebenden Gott.

    „“Reform (lat. für re zurück; formatio: Gestaltung, Wiederherstellung) bezeichnet in der Politik eine größere, planvolle und gewaltlose Umgestaltung bestehender Verhältnisse und Systeme…““ wikipedia

  22. #21 PI-User_HAM (04. Mai 2012 13:21)

    Wieviele Hubschrauber können denn gleichzeitig in Karlsruhe starten und landen? Da hat die Flugsicherung aber einiges zu tun.

    Die werden eine Luftbrücke nach Karlsruhe einrichten.

  23. In einem anderen Forum gefunden:

    „[17:30] Leserzuschrift-DE – WARNUNG 5.Mai:

    Moscheen-Tour von Pro NRW

    Das wird ernst am 5 Mai! dagegen wird Solingen nicht mehr der Rede wert sein!

    14h in Bonn, König-Fahad-Akademie, Mallwitz Str. 2-4, 53177

    An die 1000 Islamisten sind im Internet dazu aufgefordert Widerstand zu leisten !!!

    Es wird ernst“

    http://www.hartgeld.com/Multikulti.html

  24. OT—Flugverkehr. Runter kommen sie immer

    Globalisierung ist ohne das Transportwesen nicht vorstellbar. Hier mal ein langfristiger Chart der deutschen Lufthansa.
    http://www.ariva.de/chart/images/chart.m?z=a310~b6~Uall~W1

    Die zweite grössere Fluggesellschaft Air Berlin ist nach Ansicht der Mitarbeiter des Finanzportales godmodetrader nun reif für eine weitere Abwärtsbewegung bis in den Bereich um 1,50 Euro.
    http://www.godmode-trader.de/nachricht/AIR-BERLIN-Der-grosse-Rutsch-kommt-erst-noch-Air-Berlin,a2821217,b1.html

  25. #7 Eurabier (04. Mai 2012 12:41)

    … Der Zentralrat der Muslime in Deutschland geht gegen die rechtsextreme Kleinpartei Pro NRW rechtlich vor. …

    Ich glaube, was wir benötigen ist eine eigene „rechtsstaatliche Offensive“, die diese gräßliche Ideologie endlich als das entlarvt was sie ist, nämlich Faschismus in Reinkultur. (Wer kennt eigentlich noch Ronald Schill? Schade, daß er sich damals derart selbst demontiert hat, seine Partei mit genau diesem Begriff im Namen war ein guter Ansatz.)

  26. Fürwahr wieder eine großartige Veranstaltung, Herr Stürzenberger. Könnten wir so etwas doch auch mal in der Salafistenstadt Bad Godesberg machen …

    PRO geht nun auf’s Ganze. Ich bin sicher, dass Sie in Gedanken bei uns sind!

    Habt keine Angst, leistet Widerstand, wir sind viele und vergesst nicht: Wir sind das Volk! Gott schütze uns (falls es denn einen gibt)!

  27. #14 odin48 (04. Mai 2012 13:00)

    rechtsradikal ist,wer hier bei pi-news kommentare schreibt?

    Nein!

    Lese mal ein bisschen mit, dann verstehst Du den Unterschied zwischen freiem Denkern und nationalen Sozialisten.

    LG
    Peter Blum

  28. Wenn man eine Kundgebung über den Islam veranstaltet, wird es nie langweilig.

    Ein schöner Satz, wie kann man danach aufhören zu lesen?

    Ich habe jetzt eine positive Meinung von den Salafisten – weil sie ehrlich sind. Sie sind anderer Meinung als ich, aber sie sind ehrlich und sagen, was sie vorhaben bzw. wollen. Nur so kann eine Diskussion kann beginnen.

  29. Ich sollte mich bei den Berlinern für den gestrigen Scherz mit den linken Gammlern entschuldigen. 😉

    Wir haben sie auch.

  30. …Der Zentralrat der Muslime in Deutschland geht gegen die rechtsextreme Kleinpartei Pro NRW rechtlich vor. „Wir stellen Strafanzeige gegen Pro NRW wegen Volksverhetzung und Störung der Religionsausübung“, sa.te der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mayzek, der WAZ-Mediengruppe .

    Hass und Feindschaft zwischen den Völkern und Religionen zu säen, sei verfassungsfeindlich. „Hier sieht man, wer die Verfassungsfeinde sind“, sagte Mayzek mit Blick auf Pro NRW. Zudem bezeichnete er die Partei als „geistigen Brandstifter und Wegbereiter des NSU-Terrors“…

    Soviel zu dem Beschwichtigungs- und Beschönigungsgeschwafel von wegen „Die Salafisten sind eine kleine radikale Minderheit, die keinen Rückhalt bei den allermeisten Muslimen hat.“

    Hier zeigt sich sehr schön, was Cheftaqiist Mayzek vom grundgesetzlich zugesicherten Recht auf Meinungsfreiheit in Wort und Bild hält: Nämlich garnichts!

    Vielleicht leistet sich die deutsche Justiz noch einen zusätzlichen Offenbarungseid und gibt den Salafisten und Muslimbrüdern Recht.

  31. Lieber Herr Stürzenberger, mal ein Tipp: Warum nimmt man denn zu so einer Veranstaltung nicht ein Schreibpult mit wo Leute stehen können wenn die den Unterschriftenzettel ausfüllen? Man muss es den Leuten so bequem wie möglich machen und vor dem Runterbeugen graut es einigen.

  32. #40 Faxendicke76

    die Islam/Türken-Funktionäre richten sich halt exakt nach dem Koran/Scharia etc.. Das GG hat da hinter Koran/Scharia zurückzutreten.

  33. #40 Faxendicke76

    Der feiste Syrer Kaiman läuft zur Höchstform auf und knüpft ohne mit der Wimper zu zucken an die Tradition der orientalischen Märchenerzähler an:

    Der ZMD warf „Pro NRW“ vor, zum Hass gegen Muslime aufzustacheln. Bei den Ausschreitungen in Solingen hätten „Pro NRW“-Demonstranten Parolen gerufen wie „Das ist unser Land“ und „Schickt sie in ihre Heimat“. „Pro NRW“ greife „die Menschenwürde von Muslimen und Moscheebesuchern“ an, erklärte der muslimische Verband. Kinder würden „durch die brüllende Meute verängstigt und traumatisiert, sie tragen psychische Schäden davon, da sie nicht realisieren können, dass man sie wegen ihrer Religion und Herkunft hasst“.

    Muhaha! Vor allem, weil so viele „verängstigte und traumatisierte“ Mohammedaner-Kinder dabei waren, als der Mohammedanermob mit Steinen und Al Qaeda-Fahnen die Polizei und Pro angriff.

    Wann immer den brutalen, blasiert und überheblich grinsenden Herrenmenschen (Weiblein und Männlein) was nicht paßt, behaupten sie reflexhaft, „verängstigt“ und „traumatisiert“ zu sein.

    Man achte auf die bewußt irreführende Überschrift:

    http://www.derwesten.de/politik/polizei-warnt-vor-weiteren-pro-nrw-angriffen-am-wochenende-id6621025.html

  34. #41 felixhenn (04. Mai 2012 14:59)

    „Warum nimmt man denn zu so einer Veranstaltung nicht ein Schreibpult mit…?

    Sollte jemand kommen, der sich nicht mehr das bißchen bücken kann, dann werden sicher Herr Stürzenberger und PI-München den Tisch entsprechend hochheben.

  35. United we stand, divided we fall!

    Vereint nur sind die “Schwachen” mächtig!

    Der Islam wächst in Europa jede Sekunde und wir zerteilen uns!

    Worte von Gestern kann man vergessen. Jeden Tag kann man für einen Neuanfang nutzen.

    Ich hoffe auf einen Pro Erfolg in NRW.

  36. #44 Kahlenberg 1683 (04. Mai 2012 16:45)
    #41 felixhenn (04. Mai 2012 14:59)

    “Warum nimmt man denn zu so einer Veranstaltung nicht ein Schreibpult mit…?

    Sollte jemand kommen, der sich nicht mehr das bißchen bücken kann, dann werden sicher Herr Stürzenberger und PI-München den Tisch entsprechend hochheben.

    Keiner wird fragen und Leute suchen den Komfort. So ein Stehpult ist bei Ebay schon für unter 30 Euro zu haben und leicht transportierbar.

    http://www.ebay.de/itm/Laptoptisch-Notebooktisch-Stehtisch-Stehpult-Rednerpult-creme-braun-/221005263620?pt=DE_Haus_Garten_Inneneinrichtung_TV_M%C3%B6bel&var=&hash=item79175cf1a2

    Ist ja nur eine Idee. Und jede Stimme zählt.

  37. Vielen Dank an PI München und den Unentbehrlichen M. Stürzenberger.
    Aber trotz allem:

    WANN ENDLICH BÜNDELN DIE KONSERVATIVEN / RECHTEN IHRE KRÄFTE ?

    Anders wird das nichts. Beherzigen wir doch das Motto der EDL:

    Together we stand, divided we fall ! Never surrender ! 💡

  38. Gehört dieser Pimpf im Trainingsoberteil zu den Salafisten?? Dem klebt ja noch der Milchbrei vom Frühstück in den Mundwinkeln. ‚Im ernst, wie alt ist der, 12, 13? Na ja, wer selbst Tattergreise und geistig zurückgebliebene konvertiert nimmt auch Milchbubis.

    Und dieser linke. Einfach erbärmlich. Man könnte fast Mitleid bekommen. Offensichtlich eine gescheiterte Existenz, kaum noch Zähne im Maul aber Paloma pfeifen. Habt ihr euch mal seine Jeans angesehen? Die steht von selber. Igitt!

  39. #49 WirSindDasVolk (04. Mai 2012 17:49)

    „…Und dieser linke. Einfach erbärmlich. Man könnte fast Mitleid bekommen. Offensichtlich eine gescheiterte Existenz, kaum noch Zähne im Maul aber Paloma pfeifen. Habt ihr euch mal seine Jeans angesehen? Die steht von selber. Igitt!“
    ———————————————————-

    Vermutlich ein Möchtegern „Aktivist_in“ der ANTIFA- SA. Vielleicht versuchte er sich mit seinem „Gesellenstück“, im Hauptquartier „CAFE MARAT“, beim Senior_innen Sturmtrupp zu bewerben. 😆

  40. Sag ich doch dass die Salafisten grundehrlich sind, ich sprach über eine Stunde mit denen islamwissenschaftlich in einer angenehmen Atmosphäre beim Koranverteilen. Als Mensch bringe ich denen Wertschätzung entgegen, ihre menschenverachtende Ideologie bekämpfe ich aber.

  41. Nundenn,die Salafisten verkörpern den Islam in Reinkultur..
    Ist es nicht wundervoll das dieses Macho Gehabe immer wieder labiele Charaktere anzieht.
    Der Mann,schwanzgesteuert,mit Allmachtsfantasien und die unterwürfige Frau an seiner Seite.
    Wer anders denkt wird plattgemacht ?
    Das kommt mir irgendwie bekannt vor.
    Alkohol und Drogen sind nicht erlaubt,dafür kann man sich aber Literweise schwarzen Tee in den Kopf schütten und eine Pfeife nach der anderen rauchen.Westliche Musik und Fussball sind höchst unislamisch.
    Wir zwingen jeden unseren Glauben auf,wer nicht mitmacht geht unter.Kriminell kann man hier in Deutschland ruhigen Gewissens werden,denn hier sind fast alle Ungläubig und somit ist dieses Handeln legitim.

  42. Ich hab wirklich eine riesen Hochachtung vor Herrn Stürzenberger. Warum ist dieser Mensch nur so unzugänglich zu erreichen? Ich möchte ihm Blumen schnenken, oder Pralinen oder sonst irgendetwas tun.
    Ein Hoch, ein 1000x hoch auf Michael Stürzenberger!

  43. Wir haben ein richtiges, echtes Problem mit dem Islam und es sieht danach aus, dass wir noch viel mehr Probleme bekommen werden!
    Schönes, arbeitsames, glücklich familiäres, unsere wunderbare Heimat genießendes, erfolgreiches, ruhiges, im Alter Enkelkinder genießendes, und entspanntes Leben, ade.
    Warum hatten wir kein Problem mit dem Islam, sagen wir einmal 1912?
    Alles klar?

  44. Tolle Aktion mit aussagekräftigen Bildern.
    Ich komme aus Potsdam, hier sind solche islamischen Umtriebe noch nicht vorgekommen. Die islamische Gemeinde hat sich m.M.n. aufgelöst….und das ist gut so!
    Ich bin richtig neidisch auf den Widerstand der in München immer mehr Fahrt aufnimmt!
    Seitdem ich PI-Leser bin, versuche ich ständig zu warnen, zu informieren und „Augen zu öffnen“.
    Klappt im Bekanntenkreis mittlerweile ganz gut.

  45. PI: Wenn man eine Kundgebung über den Islam veranstaltet, wird es nie langweilig.

    WB: Sag was du denkst und du wirst Mitstreiter finden…hat mir mal ein Schlauer geraten. Das stimmt, und deshalb braucht man gar nicht immer gleich eine ganze Kundgebung:

    MS auf einer Kundgebung: Ich wollte ihr klarmachen, wie gefährlich der Koran ist und zeigte ihr, wie der Killer von Toulouse nach 21-monatiger intensiver Koran-Lektüre die Tötungsbefehle dieses Buches unter “Allahu Akbar”-Rufen an jüdischen Kindern ausführte.

    WB: Ehrenwert, sehr ehrenwert, Herr Stürzenberger, der Versuch, einer irregeleiteten Person einen realen Sachverhalt klar zu machen. MS: Sonderlich schockiert schienen weder die beiden Salafisten noch die junge Muslimin gewesen zu sein. Kein Wunder,schließlich gibt es ein islamisches Rechtsgutachten, nach denen die Tötung auch von jüdischen Kindern gerechtfertigt sei.

    WB: Auch, dass islamische Rechtsgutachten für die Rechtfertigung von Morden herhalten, wundert mich gar nicht mehr. Das hat mir jemand längst getoppt. Vor ca. vier Wochen hatte ich nämlich ein ähnliches Gespräch, allerdings mit einer autochthonen Westeuropäerin von Anfang sechzig. Die behauptete doch tatsächlich, die Juden gehörten alle nach Auschwitz weil sie dauernd den Palis Land wegnähmen und dauernd welche umbrächten. Ich meine, das war vor vier Wochen im Jahre des Herrn 2012! Interessant daran ist aber, dass die Farbe ihrer roten Socken bis zu ihren Haaren durchschlägt, so eine Linke Kommunistin ist sie.

    Scheinbar haben Sie, Herr Stürzenberger, die Kraft und den festen Willen, auch noch jeden Einzelnen Verwirrten mitzunehmen und aufzuklären, Hut ab dafür! Mir aber blieb an der geschilderten Stelle die Spucke weg!

  46. Citizen Times: Wie sehen Sie die verschiedenen Akteure der im weitesten Sinne islamkritischen Szene Deutschlands, von der PRO-Bewegung bis hin zu Vereinen wie BPE?

    Udo Ulfkotte: Sie alle bewegen nichts – außer sich selbst. Es gibt nicht eine Gruppe auf diesem Gebiet, die bei nüchterner und realistischer Betrachtung irgendetwas bewegen könnte oder bewegt hat. Das ist kein Vorwurf, sondern eine Feststellung. Die Akteure sind austauschbar und beliebig. Sie haben kein Charisma, sonst wären sie auf diesem Gebiet weiter. Das Vakuum ist da. Aber es ist noch keiner in Sicht, der es füllt. Das war ja in den Niederlanden genauso – bis Wilders kam. Dann ging alles ganz schnell.

    http://www.citizentimes.eu/2012/03/28/die-mehrheit-der-muslime-leidet-an-islamophobie/#comment-2416

Comments are closed.