Weil die politkorrekten Kriegstreiber hier und im Westen in Politik und Presse seit Wochen nichts anderes zu tun haben, als den syrischen Diktator Assad zu bekämpfen und seine Gegner, die in Wahrheit nichts anderes als dieselben oder schlimmere Kriegsverbrecher sind, hochzujubeln, steigt nun, wie von uns leicht berechenbar vorausgesagt, die Zahl der Asylanten aus Syrien. Hier sind die neuesten Resultate! Und das ist erst der Anfang!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

45 KOMMENTARE

  1. Unser aller Claudia ist doch schon unterwegs, um alle syrischen Flüchtlinge einzusammeln.
    Passt doch, unsere muslimische Gemeinde freut sich über Nachschub, um in diesem zutiefst rassistischem Land nicht allein der NSU und all den anderen staatserschütternden Nazis ausgesetzt zu sein. Ein weiterer wichtiger Schritt in die ultimate multikulturelle Gesellschaft, das Endziel jedes gutbeseelten Menschen.

  2. Die in einem sicheren und bei jeder Gelegenheit sozialmindernde Transferleistungen leistenden Land sitzenden Schreiberlinge leisten sich halt den aus den 70er Mottenkiste hervorgekramten „Alle sind gleich nur die Deutschen sind alle Nazis“-Luxus. Jeder Araberhengst ist stellvertretend für die verträumte 70er Kacke.

  3. @#2 WahrerSozialDemokrat
    Was man dort liest ist unfassbar. Das sind keine Menschen. Auch diese Menschen kommen zu uns.

  4. #1 ErikZ. (10. Aug 2012 21:20)
    Noch nicht im Bett Herr Rentner?
    ………..
    Immer noch auf dem Kind, Herr Gutmensch?

  5. #5 cost

    Alle sind gleich nur die Deutschen sind alle Nazis.

    schön formuliert!

    Traurig nur, dass manche Gutis wirklich so denken. Eigentlich sind die doch gegen Rassismus. Deutsche pauschal als minderwertig wegen „Nazigenen“ anzusehen ist doch eigentlich rassimus in Reinform.

    Ich persönlich gebe mir jedenfalls keine Schuld für den 2. Weltkrieg und möchte eine deutsche Politik für deutsche Interessen.

  6. Wie prophezeit: Syrer Nr. 1 bei Asylanten

    Warum suchen Moslems immer nur bei Christen Zuflucht, die doch, lt. Koran, weniger Wert sind als Affen und Schweine und nie bei ihren Glaubensbrüdern, z.B. in Afghanistan oder in der Elfenbeinküste, wo besonders fromme Moslems sind?

  7. #3 meritaton (10. Aug 2012 21:23)
    Unser aller Claudia ist doch schon unterwegs, um alle syrischen Flüchtlinge einzusammeln.
    Passt doch, unsere muslimische Gemeinde freut sich über Nachschub, um in diesem zutiefst rassistischem Land nicht allein der NSU und all den anderen staatserschütternden Nazis ausgesetzt zu sein. Ein weiterer wichtiger Schritt in die ultimate multikulturelle Gesellschaft, das Endziel jedes gutbeseelten Menschen.

    Es läuft alles auf ein kommendes Super-Jugoslawien hinaus. Wir werden hier ein deutsches Sarajewo und ein deutsches Srebrenica erleiden müssen. Unsere armen Kinder und Enkel werden uns verfluchen, weil wir so duldsam und dumm „unseren“ Politikern gegenüber waren. Manchmal bin ich froh, daß ich schon so alt bin.

  8. #6 Demokedes (10. Aug 2012 21:58)
    @#2 WahrerSozialDemokrat
    Was man dort liest ist unfassbar. Das sind keine Menschen. Auch diese Menschen kommen zu uns.

    Die Mär, daß nur die Ärmsten der Armen zu uns kommen glauben doch nicht einmal die Profiteure der Wirtschaftsflüchtlings-Industrie. Wer die Schleußungen bezahlen will, der braucht Geld. In etlichen Weltgegenden kann man Geld als Milizionär machen. Ob im Kongo oder bei der „Arabellion“ – wer eine Waffe hat, der kann töten und Beute machen um sich ein „besseres“ Leben zu kaufen. Wenn diese Geschäftsleute dann bei uns merken, daß hier doch nicht alles Gold ist, besinnen sie sich vielleicht wieder auf ihre Talente. In ganz Europa wächst ein Potential heran, daß den Kontinent in Brand setzen kann. Sobald die Staaten kein Schutzgeld mehr leisten können, sobald die innere Sicherheit noch weiter erodiert geht es los. Dann haben wir den Kongo mit seinen Massakern an wehrlosen Zivilisten, dann haben wir den arabischen Frühling im Land. Glauben die Naiven, glauben die Profiteure wirklich, daß ausgerechnet sie und ihre Familien dann sicher sind und daß es nur wieder die üblichen kleinen Bürger und Zahler trifft?

  9. Ob diese Asylanten gut ausgebildete und erzogene Christen sind? Wohl kaum, die werden versuchen ihr Bestes für ihr Hematland zu tun, nur die Moslems kommen hierhin, die ganze Welt wurde ja von Allah erschaffen und gehört dem Islam.

  10. #10 gourmet,
    genau das sehe ich auch.
    Staaten funktionieren nie als Horte vieler nichts miteinander anfangen könnender Völker, sie funktionieren nur durch ein Zusammengehörigkeitsgefühl.
    Wenn viele zutiefst unterschiedliche Interessen bestehen, gibt es Zoff und im schlimmsten Fall Bürgerkriege.
    So etwas wie ein Bruttosozielprodukt ist bei diesen Konstellationen unmöglich.
    Deswegen geht ja auch ein Teil unserer Steuergroschen in solche multikulturellen Länder.
    Weshalb sind unsere Politiker nicht in der Lage, dies zu verstehen?

  11. Mir fällt grad ein Interview mit einem Dagestaner in Moskau, es war ungefähr so:

    Reporter: Sie sind ja nach Moskau gekommen, wieso leben sie hier nach eigenen Bräuchen und nicht nach den Gesetzen Russlands?

    Dagestaner: Wieso sollten wir, die ganze Welt wurde von Allah für uns erschaffen auch Moskau.

    R.: Moskau wurde doch von den Russen erbaut?

    D.: Nein, Moskau wurde nich von den Russen erbaut, Allah hatte Moskau erschaffen.

  12. Kein Wunder, es sind die Christen.
    Am 25.3.12 hetzte die WELT noch
    „Diese christliche Elite hat sich in dem Teil des Regierungsapparates eingerichtet, der keine Drecksarbeit verrichtet und davon auch nichts wissen will. Das ist ihre Lebenslüge“, kommentiert es ein Oppositioneller verächtlich.“

    Andere MSM ähnlich.

    Inzwischen haben aber sogar die Christen auch zu den Waffen gegriffen. Sie haben
    Angst vor den sunnitisch-muslimischen „Rebellen“. Wie im Irak. Die sogenannte Freie Syrische Armee sind radikale Sunniten. Die wollen einen islamischen Staat errichten.

    Im Irak haben nach 2003 1,4 Millionen Christen das Land verlassen. Wegen der Grausamkeiten an ihnen.
    Es sind zwei Millionen Christen, die in Syrien leben.

    DAs haben sie dem „Oppositionserzeugungsgeschäft“ aus dem Westen zu verdanken.

    Aber wohin geht das alles?
    Der Islam wird gefördert. Die eigene Glaubensbrüder lässt man hinmetzeln. Alles ist bekannt. Und trotzdem werden Mord und Totschlag gefördert.
    Die, die den Terror angeblich bekämpfen, die befördern ihn!

  13. Auf der Facebookseite der Grünen hat sich ein User mit einem Vergleich zw. Türkei und Syrien geäussert. Leite ich mal hierher weiter:

    „Syrien vs. Türkei: Ein Vergleich anlässlich des Flugzeugabschusses vor einigen Monaten: 1.) Es ist nicht die erste Provokation der Türkei gegenüber einem anderen Staat in der Region. Hierbei sei an den MaviMarmara Vorfall mit Israel erinnert. Kam dieser Fall etwas vor die NATO?
    Des Weiteren konnte es sich Ankara sogar erlauben, kurdische Dörfer auf irakischem Staatsgebiet anzugreifen, ohne dass es außerhalb der Region zu Protesten gekommen wäre.
    2.) Im Gegensatz zur Türkei sind in Syrien die Minderheiten, Alawiten, Kurden Aramäer, Kopten und Armenier rechtlich vollends gleichgestellt und müssen sich erst seit Ausbruch des Bürgerkrieges in Syrien vor Übergriffen fürchten.
    Insbesondere die Lage christlicher Minderheiten ist in der Türkei nach wie vor katastrophal. Es wird nach vor der Armeniergenozid geleugnet und Aramäer werden seit 2003 in von der Regierung Erdogan eingeführten offiziellen türkischen Schulbüchern als abnormale Vaterlandsverräter diskriminiert. Des Weiteren seien hier auch die Enteignung des syrisch-orthodoxen Klosters Mor Gabriel (das älteste noch erhaltene christl. Kloster der Welt!!!), der Abriss des armenischen Friedhofs von Malatya und, im Hinblick auf die muslimische Konfession der Aleviten, der kürzlich von Erdogan ausdrücklich begrüßte Freispruch der Brandstifter von Sivas 1993, erwähnt.
    3.) Syrien hat das fortschrittlichste Universitätswesen des Nahen Ostens hervorgebracht. Insbesondere Mediziner von der Universität in Aleppo sind in der ganzen Welt gerne gesehen.
    4.) Syrien hat die Gleichberechtigung von Mann und Frau realisiert. Das hat die Türkei zwar offiziel auch. 30% der Frauen, die laut Amnesty International in Zwangsehe leben müssen, zeigen aber, dass hier noch gewaltiger Nachholbedarf besteht.
    5.) Im Gegensatz zum nördlichen Nachbarn trägt Syrien nicht den traurigen Titel Weltrekordhalter in punkto Journalisteninhafterung (noch vor China und dem Iran)!!!
    6.) Die Realisierung der Ziele der FSN, wie sich die „Revolutionäre“ nennen, würde unweigerlich zu brutalen Massakern an Minderheiten führen.
    Vor dem Hintergrund dieser Tatsachen sollte man sich überlegen, ob man der verbreiteten Mainstreammeinung vom bösen Assad und dem guten NATOpartner Erdogan glauben schenkt!“

  14. Alle, die hier gerade große Töne von sich geben, sollten sich einmal eines vor Augen halten: Syrien ist definitiv ein Land, aus dem viele raus wollen. UND DAS VOLLKOMMEN ZURECHT, so, wie es da momentan abgeht.
    Also: Einfach mal die Schnauze halten, vom gemütlichen Sofa aus, Laptop auf dem Schoß, am besten noch ein Glas Bier dabei.

  15. Nachtrag: Und alle Sesselfurzer hier sollten vielleicht mal einen Krieg mitmachen, täte ihnen bzw. ihrem Menschenbild wahrscheinlich richtig gut.

  16. @ #8 Unzeitgemaesser

    Aber aber, die deutschen Linken und die paßdeutschen Moslems sind doch keine Nazis 😉

  17. #18 Ritter der Schwafelrunde (10. Aug 2012 22:38)
    Nachtrag: Und alle Sesselfurzer hier sollten vielleicht mal einen Krieg mitmachen, täte ihnen bzw. ihrem Menschenbild wahrscheinlich richtig gut.

    Wird wohl nicht mehr lange dauern, bis es mitten in Europa losgeht. Aber ob uns das wirklich gut tut? Nötig wäre es nicht gewesen. Etwas weniger Naivität und Gaunerei bei der Polit-„Elite“ und etwas weniger Duldsamkeit und „Tolleranz“ bei uns Wählern und auch unsere Kinder hätten in Sicherheit und Wohlstand und mit guten Zukunftsaussichten leben können.

    Wieso müssen wir uns fremde Probleme ins Land holen? Mich interessiert es nicht, was die Leute in Syrien und sonstwo auf der Welt treiben. Solange sie es in ihrem Land tun ist mir das egal. Ich will nur nicht, daß wir über kurz oder lang hier die gleichen Zustände haben.

  18. @#7 Yogi.Baer
    Ich bin zwar nicht ErikZ., aber den Satz mit dem Kind hätte ich gerne mal erklärt. Bezichtigen Sie etwa hier einen anderen Leser des Sex mit Kindern?

  19. Theoretisch dürfte aufgrund der Drittstaatenregel, kein einziger Asylant hier anerkannt werden. Scheint sich bis in alle Welt herumgesprochen haben, dass im Schlaraffenland Deutschland Sozialleistungen für jedermann gibt zum „Nulltarif“. Und die ganze Sippe kann man auch gleich versorgen lassen.

    Wir bräuchten ein Rückführungsministerium statt „linksgrüner Willkommenskultur“ ala hier ist hier BRD Pass, hier sind ihre Sozialhilfeanträge und sonstige Förderungsanträge etc.

  20. Übrigens unter den Top6 sind gleich fünf islamische Länder. Darunter solche wunderbar zivilisatorisch aufgeklärten Länder wie Afghanistan, Iran, Irak, Pakistan etc.

  21. # 22

    aber das hat ganz sicher nichts mit dem Islam zu tun… reiner Zufall

    Auch die 19396 Terrorattacken durch Mohammedaner sind reiner Zufall, haben auch nichts mit dem Islam zu tun. Dass Schiiten Sunniten und Sunniten Schiiten umbringen ist auch Zufall und hat auch nichts mit der Religion zu tun…

    # 18

    ICH habe den WK II erlebt, du auch???

  22. @#18 Ritter der Schwafelrunde
    So lange das Blut nicht durch deren gemütliches Wohnzimmer fließt, ist den Herrschaften das Leid von Frauen und Kindern völlig egal. Das haben wir ja schon im Strang „Keine Luftbrücke für Syrer“ ausführlich erfahren.

  23. @#23 nairobi2020
    Wenn Sie den WK da erlebt haben, wo es richtig geknallt hat, dann sollten Sie das Elend und die Brutalität kennen. Wenn Sie dann noch dagegen sind, Kriegsopfern zu helfen, dann kann man nur noch den Kopf schütteln!

  24. Die hierher wollen, sind wohl Minderheiten, aber eher keine Christen, weil die es immer wieder erleben, dass sie abgewiesen werden.

    Alle, die in den noch friedlichen Westen Europas wollen, verstehe ich gut. Etwas Besseres als den Tod findest du überall, sagten schon die Bremer Stadtmusikanten. Aber leider bringen sie ihre innermoslemischen Konflikte mit: Türken gegen Kurden, Schiiten bzw. Alawiten gegen Sunniten usw. usf. Ja, es findet eine Balkanisierung Westeuropas statt. Unsere Länder werden brennen.

    Alles, was hier aufgebaut und jetzt heil und schön ist, wird zerstört werden. Der Frieden nach dem 2. Weltkrieg hat wohl schon zu lange gedauert, da müssen unsere wahnsinnigen Politiker uns doch den Krieg herholen, das müssen wir aushalten.

  25. #24 Kodiak (10. Aug 2012 23:09)

    @#18 Ritter der Schwafelrunde
    So lange das Blut nicht durch deren gemütliches Wohnzimmer fließt, ist den Herrschaften das Leid von Frauen und Kindern völlig egal. Das haben wir ja schon im Strang “Keine Luftbrücke für Syrer” ausführlich erfahren.

    Stimmt, mich juckt das nicht, was die unter sich ausmachen und es ist mir auch lieber, wenn die ihr Land kaputt machen und nicht meines.

    Weil ich bin nicht Jesus, der die Beladenen und Bedrückten aller Welt tröstet und nährt. Für mich kommt erst einmal das Wohl meiner Leute. Das werde ich nicht dadurch gefährden, daß ich mich sinnloserweise für Fremde arm mache und mir obendrein deren Probleme und Kriege ins Land hole.

    Der Herz-Jesu-Marxismus, der in Wahrheit nur in Geschäftemacherei auf meine Kosten, in Asyl-Industrie, heuchlerisches Gutmenschgetue ohne echten Einsatz – zahlen sollen immer andere – endet kotzt mich an.

    Wer sich bemüßigt fühlt zu spenden, soll das von seinem, nicht von meinem Geld tun. Wer helfen will, soll hinfahren und sich von einer der Konfliktparteien als Kämpfer oder von mir aus auch als Sani anheuern lassen. Mir ist das gleich. Ich will nur nicht, daß meine Enkel in 20 Jahren ähnliche Zustände hier in unserem(?) Land haben.

  26. # 20, kodiak

    1. Ic bin Ihnen zu keiner Rechenschaft verpflichtet.
    2. Ihre Phantasie möchte ich haben (ist mir schon bei der Kernenergiediskussion aufgefallen). Lässt aber tief blicken
    3. Oberlehrer mag ich nicht…..

  27. @#28 Yogi.Baer
    Mir gegenüber sind sie zu nichts verpflichtet, aber vielleicht einem Staatsanwalt gegenüber. Ist nämlich die Frage, wie der Ihr Posting interpretiert.
    Vielleicht sollten Sie sich allgemein mal überlegen, wie man mit Menschen redet!

    Es hat auch nichts mit „Oberlehrer“ zu tun, wenn ich als Zeuge einer Straftat den Mund aufmache!

  28. @#28 Yogi.Baer
    Es ist eh erstaunlich, wenn ich einerseits bei PI laufend unter Moderation stehe, weil ich in anständiger Form und ohne jegliche Beleidigung meine Ansichten vertrete, andererseits hier aber nicht eingegriffen wird, wenn ein User den anderen beschuldigt, Sex mit Kindern zu haben!

  29. kodiak
    Ihre Phantasie möche ich haben…
    Und weshalb Sie in Moderation gepackt werden, entzieht sich meiner Kenntnis, zudem ist es nicht mein Problem,die Moderatoren hier zu kritisieren. Wollte ich das, würde ich einen eigenen blog eröffnen. Da könnte ich mich dann austoben, hätte aber auch die Arbeit und Kosten zu dessen Betrieb…..

  30. @#31 Yogi.Baer
    Ich habe jede Menge Phantasie – aber ich kann auch lesen! Sie scheinen zu den Leuten zu gehören, die glauben, das Internet sei ein rechtsfreier Raum. Sie werden dazu lernen müssen!

    Ein Mensch mit einem Minimum Anstand hätte sich längst öffentlich bei dem anderen User entschuldigt, statt mir etwas von meiner Phantasie zu erzählen.
    Aber das ist typisch für Maulhelden: Sie bauen Mist und sind dann nicht mal Manns genug, es auch einzugestehen!

    Ich sage übrigens auch nicht, dass Sie etwas mit der Moderation zu tun haben. Ich habe damit nur zum Ausdruck gebracht, wie erstaunlich hier bei PI die Gewichtung von Kommentaren zu sein scheint! Vielleicht hat man Ihre verbale Entgleisung aber auch einfach übersehen…

  31. Im Juli 2012 wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 4.498 Asylerstanträge gestellt.

    – Mohammedaneranteil? ..lass mich raten: ü90%

    – Männeranteil? ..lass mich raten: ü90%

    – mit völlig unbrauchbarer Qualifikation? ..lass mich raten: ü90%

    – wieviele von den 4.498 werden in 10 Jahren in D leben? ..lass mich raten: ca. 900% (incl. Familiennachzug™)

    …davon auf H4?… Steuerzahler? Rentenzahler?…

    Kosten bis 2022 (nur für das Projekt „4.498 Asylerstanträge 7/2012“): ?.???.???.???,-

  32. Die passende Propaganda zu den Asylanträgen aus Syrien liefern unsere Hörfunk-und Fernsehsender und ein Großteil der Printmedien, die uns permanent und hautnah am „Krieg“ in Syrien teilnehmen lassen und zur Rechtfertigung der Flut an Asylanträgen beitragen.

    Unsere Integrations-und Zuwanderungsindustrie freut sich auf den Nachschub, ihre Arbeitsplätze sind gesichert.

  33. #18 Ritter der Schwafelrunde

    Es gibt eine Menge Länder auf der Welt, wo ein großer Teil der Einwohner am liebsten abhauen würde. Deutschland gehört mittlerweile auch dazu, weil es hier immer unerträglicher wird. Soll Deutschland immer mehr Asylanten aufnehmen, während jedes Jahr hunderttausende Deutsche ihr Land verlassen, weil sie beruflich und auch von ihrer Lebensplanung her gesehen in ihrer Heimat für sich keine Chance sehen?!

    Wir haben hier in Deutschland Probleme genug, millionenfache Arbeitslosigkeit und Armut und es bahnt sich eine Konjunkturkrise an, die die Situation in Deutschland verschärfen wird. Wir sollten schon aufpassen, wieviel Zuwanderung wir noch verkraften können.

  34. #20 Schweinsbraten (10. Aug 2012 22:47)
    @ #8 Unzeitgemaesser ——
    Aber aber, die deutschen Linken und die paßdeutschen Moslems sind doch keine Nazis
    ——-
    D O C H

  35. Westliche Medien und Politiker sind echt Kriegstreiber.
    Wieso mischen sie sich in den Bürgerkrieg in Syrien ein?

  36. die systematische einschleusung von brutalisierten bürgerkriegsflüchtlingen, die allzuoft täteropfer oder opfertäter sind, ist ein werkzeug bei der systematischen zerstörung doitschlands. die politischen täter hierzulande jedenfalls sind gewählt. das volk will das so. und bekommt es so.

  37. #40 pibob:
    Westliche Medien und Politiker sind echt Kriegstreiber.
    Wieso mischen sie sich in den Bürgerkrieg in Syrien ein?“

    Das machen sie seit Jahrzehnten schon.
    Erst mit Hetze, dann mit Waffen.

    Es werden hier die Allmachtsansprüche der Türken unterstützt.
    Nicht nur dort.
    Wenn hier von Ausländern die Rede ist, dann gehts ausschliesslich um Türken. Höchstens noch um „Moslems“. Keine andere Gruppe wird überhaupt erwähnt.

    Was steckt dahinter, dass die Türkei eine Supermacht werden soll?

  38. @ Kodiak,
    wenn Sie schon den unsachlichen und beleidigenden Ton eines Users kritisieren, dann sollten Sie nicht mit einem anderen, dem Schwafelritter, dessen Postings in diesem Strang nicht minder unverschämt rüberkommen, in tiefer, kritikloser Übereinstimmung plaudern. Wenn schon ans Strafgesetzbuch und die Etikette denken, dann aber alle unter die Lupe nehmen!
    Und was die im gemütlichen Wohnzimmer sitzenden Herzlosen denken und fühlen, entzieht sich mit Sicherheit Ihrer Kenntnis.
    Lassen Sie also Ihr Moralisieren.

    Aber um Ihnen eine Denkhilfe zu geben:
    Es hat nichts mit Herzlosigkeit zu tun, wenn man, ohnehin schon mit“Flüchtlingen“ eines problematischen „Glaubens“ mehr als ausreichend bedacht, erneute Flüchtlingswellen aus gutem Grund mit Skepsis sieht.

    Das Asylrecht wird von unseren rotgrünen “ Eliten“ derart pervertiert, dass es für Otto Normalbürger inzwischen einen schlechten Beigeschmack hat.

    Und ja, ich möchte nicht auf kaltem Wege zur Fremden im eigenen Land werden, nur weil Claudia und Co von einem Krisenherd zum anderen reisen und die Leute, meist Muslime, herzlich zu uns einladen, wo die dann nichts Besseres zu tun haben als eine Erhöhnung der „Bezüge“ zu erstreiken.
    Und unsere Gerichtsbarkeit macht das mit, obwohl bei normaler Betrachtung Gäste nicht am Lebensstandard teilhaben müssen.
    Schon garnicht, wenn sie nicht auf Einladung kommen.
    Das macht wütend und minimiert die grundsätzlich vorhandene Gastfreundschaft den wirklich Verfolgten gegenüber.

    Unsere schwachsinnigen Politschaffenden schaffen mit Sicherheit nur eines:
    Jeden Gutwilligen und Ausländern unvoreingemommen Begegnenden zum Gegenteil umzufunktionieren. Dann fühlen sie sich bestätigt in ihrer Ansicht, dass die Deutschen fiese Ausländerfeinde sind. 🙁

  39. @#44 meritaton
    Jemanden zu beleidigen ist die eine Sache. Das passiert hier leider öfter. Wenn ich mich da jedes Mal zu äußern sollte, wäre ich überbeschäftigt.
    Einen anderen User aber als Kinderschänder zu bezeichnen, geht schon mehrere Stufen höher!! Das müsste jeder Mann nachempfinden können!

Comments are closed.