Die deutsche Regierung, egal welche, wird mit der Begründung von Gerechtigkeit und Alternativlosigkeit sämtliche wertschöpfenden Menschen sukzessive innerhalb von zehn Jahren enteignen, zunächst über höhere Steuersätze und Abgaben, sodann über Sondersteuern auf ihren Grundbesitz und ihr Vermögen und schließlich direkt durch die Beschlagnahme ihres Geldes auf der Bank, um damit die nicht wertschöpfenden Menschen und das Ausland alimentieren zu können. Und die Gelackmeierten werden null dagegen unternehmen. Warum? (Fortsetzung bei der Achse des Guten!)

» Hier Akif Pirinccis erste Prophezeiung

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

96 KOMMENTARE

  1. Zum Glück gibt es Migranten aus aller Herren Länder, die uns
    mit ihrer Tatkraft, Arbeitswut, Toleranz und Friedensliebe aus
    unserem Elend erlösen werden.

  2. Es ist aber auch nicht so, dass man gar nichts für seine Bemühungen bekäme. Denn wenn es einst aus Sozialistischer Gerechtigkeit heisst :

    Armut für alle

    dann bekommt man ebenfalls sozialistisch gerecht

    noch ein !

    … umsonst oben drauf. … War mal alles so schön bunt hier .

  3. Leider kann man Akif nicht widersprechen.

    Es wird alles haargenauso eintreten!

  4. Und in den Geschichtsbüchern von 2100, die von der dann amtierenden Weltregierung und ihren Europäischen Marionetten herausgebracht werden, wird stehen:

    „Wie aus dem Nichts und von skrupellosen Demagogen aufgehetzt haben sich im Jahre 20xx terroristische Gruppen gebildet, sie sich weigerten mit Unterpriviligierten solidarisch zu sein“

    und die Schüler werden brav nicken, wenn ihnen demagogische Lehrer im Jahre 2100 diese Lügen servieren werden, bis auf den kleinen Hans, als der sagte aber Herr Lehrer: „Mein Opa hat mir erzählt, daß der Grund dafür war, daß die rehgierung den Bürgern ihr Geld weggenommenn hat“ wird der Lehrer sagen:

    „Hans Du Nazi, setz Dich“ und Ali, Aische, Hamid und Roman… werden grinsen und klatschen.

  5. Tja ………. wie sagt man so schön die Hoffnung stirbt zuletzt und vieleicht wird im September die AfD ja vieleicht was ändern , man wird es sehen. Ich denke es ist alles so gewollt , denn es ist ein bewuster Genozid was hier in Deutschland und in anderen Ländern passiert. Überschwemmung mit Einwanderer.

    Denn Fakt ist doch , man kann nicht die Probleme anderer Lösen in dem mann Ihnen hilft , Sie müssen sich selbst helfen.

    Es ist doch das gleiche als wenn man versucht die Demokratie in ein Islamischen Land reinzupressen das Funktioniert nicht.
    Die müssen dieses selbst durchwachsen , wenn die denn in Jahrhunderten oder Jahrtausenden soweit sind.

    Ein anderer vergleich , Erkläre einen Kind das es die Herdplatte nicht anfassen soll , was passiert denn „IMMMER“ das Kind wird die Platte trozdem anfassen! Warum ist das so ? Das Kind muss es Fühlen, es muss selbst die Erfahrung durchleben um es wirklich verstehen zu können. Genauso ist es mit dem Islam , der Einwanderung usw………..wer Rechtschreibfehler findet kann Sie behalten 😛

    🙂

    Ach ja nicht vergessen 2014 wird es noch Bunter 🙂 Welcome in Germany 🙂

  6. So isses und das ist nicht schwer vorherzusehen.

    Diese Multikulturalisierung in der Schlange vor der Suppenküche auf Augenhöhe und als „Gleiche“, hab ich auch schon vor ner ganzen Weile vorausgesagt.

    Piccini scheint mir übrigens auch seine Achse Kollegen zu beschreiben, die immer dann davor zurückschrecken weiterzudenken, wenn es tatsächlich für die Leser wichtig wäre.Wenn es uns helfen könnte. Genau dann kommt immer nur ein langweiliger Witz.

    Deutschland ist heute vor allem ein Opfer seiner Medien und an zweiter Stelle haben die Deutschen Angst vor sich selbst.

    Zwei Diktaturen, Gehirnwäsche und Schuldgefühle, dazu die Infantilisierung durch den sorgenden Staat – die emotionalen Barrieren können durch Vernunft kaum durchbrochen werden.

    Was Piccini weiter beschreibt, trifft auf die anderen Nordeuuropäer ebenso zu.

    Man tut uns das alles an, weil man es uns antun kann.

  7. Ist ja alles ganz nett, was Akif da schreibt, wenn teilweise für meinen Geschmack zu vulgär.
    Er sollte sich außerdem nicht Messias nennen.
    Das ist der Ehrentitel für Jesus Christus. Und hier bin ich als Christ genauso verletzt wie ein Moslem, dessen Prophet beleidigt wird.
    Akif sollte sich besser Prophet nennen!!

  8. Ich freue mich in letzter Zeit über vieles was Akif schreibt-alleine der Sarkasmus ist einen Bambi wert 🙂

    Heute morgen hab ich meine Festplatte von unnötigem entlastet und bin dabei auf diesen netten Ulk gestoßen-will es den neuen nicht vorenthalten 😉

    Türkei im Jahre 2500

    Das Blatt hat sich gewendet.
    Hier in Istanbul leben nun viele Österreicher. Ich habe die Türkische Staatsbürgerschaft angenommen obwohl ich auf ihre Fahne spucke aber …….es erleichtert mir viele Behördengänge. Mein Vater hat gesagt, so können ich nie ausgewiesen werden.

    Die Wirtschaftskrise hat auch die Türkei voll erwischt. Zwei meiner Brüder sind Arbeitslos und die anderen 3 Brüder beziehen Notstandshilfe. Ich bin der einzige in der Familie der noch arbeiten geht. Ich hoffe ich werde auch bald arbeitslos.
    Die Türken zahlen uns Arbeitslose, Notstandshilfe, Kindergeld und Mietzuschuss. Da wir mit den Kindern meiner Brüder und deren Frauen zu 10 in einer kleinen Wohnung leben haben wir ein gutes Auskommen mit dem Einkommen.

    Ich bin froh, dass die Türken nicht mehr Allahu eckbert sagen dürfen. Das hat uns Christen immer sehr gekränkt. An den Schulen sagen jetzt die Türken „Grüß Gott“ zu uns um unseren Religion nicht zu beleidigen. Ein Neffe von mir kommt nächstes Jahr in die Erste Klasse.
    Die Türkei bezahlt ihm jetzt den Türkischunterricht da wir zu Hause natürlich immer Deutsch reden. Wir haben es endlich geschafft, dass jede Schule einen Christlichen Religionslehrer bekommt.

    Wir dürfen auch unsere Kreuze an den Schulen wieder aufhängen.
    Ja, das ist auch gut so, die Türkei hat uns schließlich Religionsfreiheit garantiert. Meine Tante muss sich am Montag operieren lassen. Ich habe schon für Sie im Spital angerufen. Die Türken müssen ihr einen Dolmetscher stellen da meine Tante kein türkisch spricht. Ist ja auch wirklich eine schwere Sprache.

    Mein Papa hat gesagt, dass ich meine Cousine „Irmi“ aus Wien heiraten muss. Ich habe sie noch nie gesehen. Papa hat mir ein altes Bild von ihr gezeigt. Ich hoffe es war das falsche. Sie ist schon 13 und hat stattliche 85 Kilo. Ich füge mich dem Willen meiner Sippe. Es ist bei uns Tradition dass wir im Familienclan verheiratet werden.

    Wir werden in der neuen christlichen Kirche in Istanbul heiraten. Ich darf mit unserer Familienkutsche fahren. Ein niegelnagelneuer 3er BMW. Normalerweise darf ich ihn nur am Mittwoch fahren. Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag fahren meine Brüder und Samstag sowie Sonntag fährt Papa mit ihm.

    Wir sind sehr stolz auf diese Kirche. Sie ist die größte Kirche in Istanbul und überragt das höchste Minarett in Istanbul um satte 5 Meter. Das ist wirklich eine architektonische Meisterleistung. Die Kirchenglocke ist die größte Europas. Wir läuten sie 5 x am Tag damit wir das Geschrei des Muezzins nicht hören müssen. Papa hat auch gesagt, dass wir für jedes Kind 2 Jahre lang einen Haufen Geld von den Türken bekommen. Ich frage mich warum die eigentlich noch arbeiten.

    Onkel Erwin, aus der Steiermark, kommt uns nächsten Monat besuchen. Er hat mir versprochen, dass er mir ein paar Geburtsurkunden von Kindern mitbringt.
    Irmi muss dann hier in Istanbul einen türkischen Integrationskurs machen. Ich frage mich wieso? Ich habe hier in der Türkei auch den Führerschein auf Deutsch gemacht. Alle Informationsblätter von Behörden, Ämtern und Ärzten werden hier sowieso auch auf Deutsch gedruckt.
    Manchmal verstehe ich die Türken nicht. Die komplizieren wirklich alles. Sie sollten sich uns mehr anpassen.

  9. Wow, das ist ein Feuerwerk. Kann mich erinnern, dass Herr Princi vor langen Jahren in den Talkshows gesessen hat, anlässlich der Romanveröffentlichungen („Felidae“). Das kann er heute mal schön vergessen. Mit solchen Aussagen ist er für immer verbrannt. Ulfkotte ist ja auch verbrannt.

    Wie wird sich eigentlich die Suizidrate in DE entwickeln? Seit vielen Jahren (seit 20 Jahren oder so) sinkt sie. Könnte mir vorstellen, dass das nicht so bleibt. Vor der Wende war sie in Ungarn sehr hoch, heute im Baltikum und in Russland enorm. Könnte mir vorstellen, dass sie im moslemischen Bevölkerungsteil signifikant unter der deutschen liegt. Der Islam verbietet Selbstmord, es sei den man nimmt bei der Aktion ein paar Kuffar mit. Beleg aus einer meiner Lieblingssuren 9.111 (vergl. 9/11 2001, sinngemäß: „Die Krieger Allahs töten und werden getötet.“

  10. Nur die Schlussbemerkung, dass die Deutschen Null dagegen unternehmen werden, kann ich nicht glauben.
    Es mag sein, dass die Deutschen etwas länger benötigen, zu erkennen, dass es ohne die Straße nicht geht. Sollte sich diese Erkenntnis jedoch erst einmal breit gemacht haben, werden auch hier alle Dämme brechen, und unsere Politschranzen werden sich verwundert die Augen reiben und sagen: „Aber wir haben euch doch alle lieb!“
    Dieser Tag kann schneller kommen, als es den heutigen Volksverrätern aus den Blockparteien möglich erscheint!

  11. Der Mann hat Recht, wenn Geschichte eine Konstante wäre, ist sie aber Gott sei dank nicht.

    Geschichte vorraussagen ist genauso kompliziert wie dier Wettervorhersage. Je weiter ich in die Zukunft gehe , desto ungenauer wird das Ganze. DAnn tauchen Parameter auf die man jetzt noch gar nicht kennt. Und diese Parameter werden dafür Sorgen das die Ganze Voraussage nicht mehr stimmt und sich sogar ins Gegenteil verkehret, aus Sonnenschein und 30 Grad wird ein Gewittersturm.

    Man wird dann vielleicht nicht Wissen warum es genau dieser Vorfall in der U-Bahn war, wo ein Rentner vor einen Zug geschubst wird, oder warum es gerade dieser Vorfall mit Kopftretern war.

    Jeder von uns weiß das es am Brodeln ist und das gewaltig. DIe Deutschen brauen jemand hinter denen sie sich Sammeln, sei es ein Arminius oder ein Bismarck, wenn sie den haben, dann wackelt die Heide und der ganze Alptraum ist binnen kürzester Zeit zu Ende.

    Aber ich vermute das sich dieser Jemand erst finden wird wenn es fast zu spät ist, und die Massnahmen werden dementsprechend sein.

  12. #7 Katalysator (23. Jul 2013 10:07)

    Er sollte sich auch nicht „Prophet“ nennen, denn ich glaube nicht, dass er sich in eine stinkende Zisterne wie Jeremia schmeißen ließe.
    Tja, schön und gut, was er so von sich gibt, dieser Herr Akif, aber er sollte seine Sprach- und Schreibkünste nicht für geistige Brandstiftung missbrauchen.

  13. Ich kann nur sagen: Jeder bekommt das, was er will und auch braucht. Auch die von ihren Medien (Goebbels GEZ- Erben) ins Gehirn geschissene, hündisch unterwürfige, schlandsche Zipfelmütze.
    Leser „unseres“ blogs, die wissen und vor allem wissen wollen, was die Zukunft bringt werden sich darauf einstellen und sich zügig nach einer anderen Bleibe umsehen. Es gibt genügend Plätze auf dieser Welt, die dank kluger Führung nicht so verblödet sind- und zudem auch noch sehr schön- und Bedarf an wirklichen, hochgebildeten Fachkräften haben. Ich bin zum Glück zu alt dazu, mich umsehen zu müssen aber wenn, würde ich in Richtung Putin schauen.
    Und da man das ekelhafte Beispiel „Schland“ direkt vor Augen hat, gehe ich davon aus, dass diese schlandschen Zustände nicht in Russland eintreten werden.
    PS: Mal sehen, wann bei der Dauerhetze der grünen Idioten und ihrer schmierenden Lakaien gegen Putin dieser den Zipfelmützen den Gashahn zudreht. Da Schland immer mehr gezielt verarmt wird (und das auch so will- man beachte diverse Wahlergebnisse) hält sich der wirtschaftliche Schaden durch diese Massnahme für die Russen in mehr als überschaubaren Grenzen- und dann wünsche ich Schland eine fröhliche Energiewende…..
    Danke, Herr Pirincci für Ihre Analyse!

  14. Was jetzt auf uns und die anderen westlichen/weißen Völker zurollt, wenn auch in unterschiedlicher Geschwindigkeit und Kostümierung, ist gewollt und nur die „notwendige“ Vorstufe, die Dekonstruktion aller funktionierenden Gesellschaften und Lebensentwürfe. Die Zerstörung und Zerschlagung, die notwendig ist um die NWO in den Ländern mit denkenden Restbevölkerungen durchzusetzen und Widerstand unmöglich zu machen.

    Wer Hunger hat lässt sich für eine Schüssel Suppe alles gefallen und nimmt die auch aus den Händen derer an, die ihn zuvor enteignet haben.

    Wer irgend kann, wird sich der Nomenklatura anschließen, deren Kreaturen die einzigen sein werden, die, abgesehen von den Oligarchen, die uns hier hingebracht haben, die einzigen sein werden, die einen minimalen Schutz und mehr als nur knappe Überlebensrationen genießen dürfen.

    Die Euthanasie kommt strukturell. Ich glaube Peter Singer ist es, der das Lebensrecht an die Fähigkeit knüpft, seine Bedürfnisse zu formulieren.

    Da sehen wir alle alt aus. Da gibt es in unserem Land eine Gruppe, die wesentlich mehr drauf hat und der, wie wir täglich sehen auch gegeben wird. Die sich nimmt was sie haben will.

    Zwei Videos für die Freunde der englischen Sprache möchte ich da empfehlen:

    http://www.youtube.com/watch?v=J7AMMuBWWJY

    http://www.youtube.com/watch?v=O–TKIBPTog

  15. #7 Katalysator

    Auch der Titel Prophet ist unangemessen, weil ein echter Prophet Wahrheiten weitergibt, die er von Jahwe erfahren hat.

    Nun brauch man aber , um diesen Aufsatz zu schreiben, gar kein Prophet zu sein.

    Besser wäre es, wenn der Schreiber mal die Bibel lesen würde, aber davor werden sich die Gutachser wohlweißlich hüten.

  16. Natürlich gebe ich exakt dieselbe Prophezeihung. Die ist auch nicht sehr schwierig. Die Abgaben (insbesondere die kommunalen) steigen ja bereits. Und es ist auch so, dass man im Prinzip nichts mehr ändern kann (trotz Euro-Visonen, die wir ja auch mal hier im Kommentarbereich hatten). Die Alternative zum Melken aller Besitzenden ist die Anarchie. Man könnte höchstens Resteuropa den Saft abdrehen, Aber dann schlägt das auch auf die BRD zurück. Andererseits glaube ich nicht, dass es keine Unruhen geben wird. Aber nutzen wird auch das ncihts. weil dann nämlich Geld für die Bundeswehr da ist.

  17. ganz so schlimm seh ich die zukunft nicht.
    bei der btw wird zwar wieder der gleiche abschaum die meisten stimmen bekommen und wieder regieren aber danach wird sich die lage kritisch verschlimmern in deutschland und auch in europa.
    die steuerschraube wird in unserem land angezogen, einige länder werden unter den rettungsschirm schlüpfen müssen, die zuwanderung aus aller herrenländer wird noch schlimmer.
    bis ein punkt erreicht sein wird wo auch der dümmste, gutmütigste und ruhigste die schnauze voll hat.
    es wird krawalle, streiks und bürgerkriegsähnliche verhältnisse geben.
    und die verantwortlichen politiker werden abgesetzt.
    man darf nicht vergessen, dass polizei und armee hier und in ganz europa auch irgendwann die schnauze voll hat.
    ich bin mir jedenfalls sicher, dass ich es noch erleben werde wie hier in europa mohammedaner und andere durch die strassen gejagt werden. 😉

  18. Die Enteigung hat längst stattgefunden!
    Jedenfalls werden mir persönlich seit über 30 Jahren ca. 70 % meines Bruttoeinkommens weggenommen.

    Nämlich durch direkte und indirekte Steuern sowie durch Sozialversicherungsabgaben.

    Durch die „Kalte Progression“ schmilzt mein Einkommen ebenfalls seit vielen Jahren.

    Zusätzlich bewegten sich die Kosten für „Öffentlichen Dienste“, Heizung/Energie und Wasser, alles Dienstleistungen ohne Wettbewerber, weit über der Inflationsrate.

    Durch die Absenkung der Kaufkraft gehen natürlich Arbeitsplätze und damit auch mögliche Steuerzahler flöten!

    Jetzt schon erhalten Hartz-4 Bezieher unter der Brücksichtigung der Kosten für Wohnungsmieten mehr, als die Beschäftigten mit ca. 60 % des Durchschnittverdienstes.

    Das hat die jüngste Bertelsmann-Studie gerade aufgezeigt!

    Ich fordere die Bertelsmann-Stiftung auf, eine Studie über die voranschreitende Verarmung und Abschröpfung durch den Staat des sogenannten Mittelstandes durchzuführen und zu veröffentlichen!

    Dem beharrlichen Streben der Politik nach der Armut für alle muss ein Ende gemacht werden!

    Deshalb AfD wählen!

  19. #14 JeanJean

    Sie schreiben, dass alles ist gewollt.
    Wer hat es geplant?
    Wer steckt dahinter? Gabriel, Schäuble, Merkel…?
    Wo finden sie Bestätigung für diesen Willen?
    Wer äußerte sich wie dazu?
    Nehmen sie auch Hinweise aus der Bibel?
    Bestätigt die Realität biblisches Zeugnis?
    Was gedenken sie zu tun, um ungeschoren aus der Sache heraus zu kommen?
    Werden sie bei einem bewaffneten Aufstand mitmachen, und wenn , gegen wen?
    Wo ist der Gegner, der das alles geplant hat?
    Hat nicht der Gegner Vorsorge getroffen, falls er entdeckt wird?
    Wer wird die Verschwörungstheorie glauben, da echte Verschwörungen mit falschen publiziert werden und somit schon in einem Topf gelandet sind?
    Wie soll eine DsdS-Gesellschaft über so eine perfide Elite aufgeklärt werden, wenn diese Elite die Medien kontrolliert?

    Versuchen sie das mal zu beantworten, am besten hier, mal sehen, ob ihnen das gewährt wird.

  20. #6 JeanJean (23. Jul 2013 09:57)

    dazu die Infantilisierung durch den sorgenden Staat – die emotionalen Barrieren können durch Vernunft kaum durchbrochen werden.

    Exakt! Ich habe gestern meinen Toqueville hervorgekramt, weil ich feststellen wollte, wo er was über den Islam und Mohammed im Religionsvergleich gesagt hat. Festgelesen habe ich mich aber an seinem Kapitel „Welche Art des Despotismus die demokratischen Nationen zu fürchten haben“, 1840, S.340 in der Reclam-Ausgabe „Über die Demokratie in Amerika“. Er hat fast dieselben Worte verwendet; ich fette die Passage im folgenden Text.

    Toqueville war klug, weil er nicht ideologisierte, sondern nüchtern dachte und das Verhalten von Menschen kannte. Bevormundender Gouvernanten-Staat und Infantilisierung sah er klar als Gefahr voraus:

    Es scheint, als werde der Despotismus, sollte er bei den heutigen demokratischen Nationen sein Lager aufschlagen, andere Züge tragen: er dürfte ausgedehnter und milder sein, und die Menschen erniedrigen, ohne sie zu quälen. Ich hegen keinen Zweifel daran, daß es den Herrschern in Zeiten der Aufklärung und der Gleichheit viel leichter fallen wird, die gesamte öffentliche Gewalt in ihrer Hand zu vereinen und beständiger und tiefer in den Kreis der privaten Interessen einzudringen, als irgendein Herrscher der Antike das jemals vermochte. (…)

    Wenn ich … die heutigen Menschen bedenke, dann fürchte ich, sie könnten zum Staatsoberhaupt eher einen Vormund haben als einen Tyrannen. (…)

    Die Sache ist neu, und da ich sie nicht benennen kann, will ich sie beschreiben.
    Ich sehe eine unübersehbare Menge gleicher und ähnlicher Menschen, die sich rastlos um sich selber drehen, um sich kleine und gewöhnliche Freuden zu verschaffen, die ihr Herz ausfüllen. Jeder von ihnen ist, ganz auf sich zurückgezogen, dem Schicksal aller anderen gegenüber wie unbeteiligt: seine Kinder und seine übrigen Freunde sind für ihn die ganze Menschheit … und wenn ihm auch noch eine Familie bleibt, so kann man zumindest sagen, ein Vaterland hat er nicht mehr.

    Über all diesen Bürgern erhebt sich eine gewaltige Vormundschaftsgewalt, die es allein übernimmt, ihr Behagen sicherzustellen und über ihr Schicksal zu wachen. Sie ist absolut, ins einzelne gehend, pünktlich, vorausschauend und milde. Sie würde der väterlichen Gewalt gleichen, hätte sie – wie diese – die Vorbereitung der Menschen auf das Mannesalter zum Ziel; sie sucht aber, im Gegenteil, die Menschen unwiderruflich in der Kindheit festzuhalten: sie freut sich, wenn es allen Bürgern gut geht … aber sie will allein daran arbeiten und allein darüber entscheiden … könnte sie ihnen nicht vollends die Sorge, zu denken, abnehmen und die Mühe, zu leben?

    Auf diese Weise macht sie den Gebrauch des freien Willens immer überflüssiger und seltener, beschränkt die Willensbetätigung auf ein immer kleineres Feld und entwöhnt jeden Bürger allmählich der freien Selbstbestimmung. (…)

    So bereitet der Souverän, nach dem er jeden einzelnen in seine gewaltigen Hände genommen hat und nach Belieben umgestaltet hat, seine Arme über die Gesellschaft als Ganzes; er bedeckt ihre Oberfläche mit einem Netz kleiner, verwickelter, enger und einheitlicher Regeln, das nicht einmal die originellsten Geister, und die stärksten Seelen durchdringen können.

    Er bricht den Willen nicht, sondern er schwächt, beugt und leitet ihn; er zwingt nicht zum Handeln, sondern steht ständig dem Handeln im Weg; er zerstört nicht, er hindert die Entstehung, er tyrannisiert nicht, er belästigt, bedrängt, entkräftet, schwächt, verdummt und bringt jede Nation schließlich dahin, daß sie nur noch eine Herde furchtsamer und geschäftiger Tiere ist, deren Hirte die Regierung. (…)

    Umsonst wird man diese Bürger, die man von der Zentralgewalt abhängig gemacht hat, von Zeit zu Zeit Vertreter dieser Gewalt wählen lassen; dieser so wichtige, aber so kurze und seltene Gebrauch ihres freien Willens wird es nicht verhindern, daß sie nach und nach die Fähigkeit einbüßen, selbstständig zu denken, zu fühlen und zu handeln . (…) Es ist wirklich schwer einzusehen, wie Menschen, die der Gewohnheit, sich selbst zu regieren, vollständig entsagt haben, imstande sein könnten, diejenigen gut auszuwählen, die sie regieren sollen; und man wird niemandem glauben machen, eine freitheitliche, tatkräftige und weise Regierung könne jemals aus den Stimmen eines Volkes von Knechten hervorgehen.

  21. tja, auch die Achgutler sind Angsthasen.

    Ich habe mir beim ersten Artikel erlaubt einen ebenso freien Kommentar zu posten wie es der Artikel ist ohne jedoch zu beleidigen oder sonst etwas, der wurde jedoch nicht freigeschaltet.

    Dann habe ich sie gefragt, warum sie einen Akif Pirincci derart offen schreiben lassen, einen gleich offenen Kommentar darunter aber zensieren, nichts, keine Antwort.

    Ich frage mich nun gerade, ist Akif dort nur die Rolle des Hofnarren zugedacht……????

    Einer der auflockern darf, aber natürlich ohne ebensolche KOmmentare….?

    XY

  22. #20 wunderlich

    Für sie steht schon eine Zelle oder ein Bett in einer forensischen Klinik bereit, weil sie ja hier und jetzt schon als ein Nazi zu erkennen sind und durch ihre Elektronische Hinterlassenschaften jederzeit identifiziert und besucht werden können.

    Wenn es soweit ist, werden keine Kommentatoren unserer Art mehr im Netz herumschwirren , wegen Eu_Sicherheit, Volksverhetzung, Beleidigung, Verbreitung Eu-feindlicher Meinungen(Gesetzesvorschläge sind schon eingereicht).
    Auch das ist alles schon geplant.
    Sie werden hoffen, aus ihrem Traum zu erwachen, aber sie sind dann wach.
    Das 4.Reich wird schlimmer.

  23. #24 XY (23. Jul 2013 10:38)

    „“tja, auch die Achgutler sind Angsthasen.

    Ich habe mir beim ersten Artikel erlaubt einen ebenso freien Kommentar zu posten wie es der Artikel ist ohne jedoch zu beleidigen oder sonst etwas, der wurde jedoch nicht freigeschaltet.““

    Ach, ist ihnen das auch schon passiert?

    ich dachte nur meine Meinung würde hier und da gesperrt.
    Welt-online sperrt
    achse des guten sperrt( schon sonderbar, wer sich achse des Guten benennt)
    und andere, deren Meinung der ihren entgegen steht sperren.
    Sollten diejenigen, die vorgeben Tacheles zu reden in Wirklichkeit auch nur Gesinnungsterroristen sein?
    Ich mag es mir nicht vorstellen.
    Aber wer fragt schon danach, was ich mag?

  24. OT:

    23.07.2013 | 10:43 Uhr
    POL-RBK: Rösrath – Sohn (19) griff Stiefvater (42) mit Messer an

    Rösrath (ots) – Heute Morgen (23.07.2013), gegen 00.20 Uhr erhielten Beamte der Polizeiwache Overath/Rösrath einen Einsatz zu einem Mehrfamilienhaus. Am Einsatzort trafen sie vor dem Haus auf einen Mann und seine Frau; der Mann war erheblich mit Blut beschmiert. Es stellte sich heraus, dass kurz zuvor der 42-jährige Mann mit dem 19-jährigen Sohn seiner Frau in einen verbalen Streit geriet, in dessen Verlauf der Sohn ein Messer ergriff und den Stiefvater attackierte. Der 42-Jährige erlitt dabei eine stark blutende Wunde am Oberarm. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo er zunächst stationär verblieb. Da der Sohn zwischenzeitlich den Tatort verlassen hatte, wurde im Nahbereich nach ihm gesucht. Er konnte in Begleitung seiner Freundin angetroffen werden. Das Tatmesser hatte er noch dabei, es wurde sichergestellt. Nach einem positiven Drogenvortest wurde eine Blutprobe angeordnet, die später von einem Arzt entnommen wurde. Gegen den 19-Jährigen erging ein 10-tägiges Rückkehrverbot; ermittelt wird wegen gefährlicher Körperverletzung. (pr)

    Rückfragen bitte an:
    Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
    Pressestelle
    Telefon: 02202 205 120
    E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

  25. Begründung: aufgrund seiner sprachlichen Kompetenz
    verdient dieser junge Mensch…Rhabarber…bla…blal…
    das Zeugnis der Reife.

  26. Akif Pirinci, wie immer ein Genuss! Aber ich habe Hoffnung, dass dieses Szenario nur eine Fiktion bleiben wird. Ich zum Beispiel, bin stinksauer – Wenn ich Islam höre, bekomme ich schon Flecken im Gesicht…und so geht‘ s vielen. Klar, solange es noch einigermaßen geht, interessieren sich wenige für Politik und man hat ja auch noch was zu verlieren. Da ist der Deutsche traege wie andere Europäer auch. Aber es gibt eine Schmerzgrenze. Und wenn die erreicht ist, dann wackelt der Karton. Der Unterschied zu primitiv demonstrierendem Moslem- und Linksmob ist, dass der Protest und die Verweigerung aus der Mitte die Lebensadern dieses Staatsgebildes treffen wird. Und die Deutschen besitzen eine dämonische Fähigkeit zur Sebstorganisation. Ich könnte mir also noch das Eintreten anderer Vorhersagen vorstellen (Celente?). Ich glaube aber am ehesten, dass globale Ereignisse (Krieg, Finanzgau) von außen tiefgreifend auf Deutschland wirken werden und dann eine gründliche Restrukturierung stattfindet.

  27. Es ist wie beim Mühle spielen.

    Der Gegner hat schon zwei Zwickmühlen.
    Es gibt kein Gewinnen mehr.

    Spätestens, wenn die nazi-Mühle zugemacht wird, verlieren wir wieder einen Stein.

    Die Medienmühle ist dann auch noch offen, bereit jederzeit geschlossen zu werden.

    Der „Freiheitskämpfer“ sitzt nur noch vor dem Spielbrett und ist frustriert, möchte das Spiel abbrechen, was jedoch nicht möglich ist.

    Setzt er Worte ein, ist er ein EU-Volksverhetzer,
    setzt er Gewalt ein, na, ist schon klar, gell?

  28. Und wenn noch irgendwo ein Fünkchen Hoffnung glimmt,
    Dann schreiben Leute, wie Pirinccis einen Tatsachenbefund, damit auch der Letzte erkennt, dass er sich vorzusehen hat.

    Mag keiner glauben, dass diese Tatsachenvoraugenhalter
    zu den Betroffenen gehören.
    Eher gehört das zur Taktik: Kampfkraftschwächung durch psychologische Kriegsführung“
    Die vermeintliche Elite setzt alles daran, unerkannt und unbenannt zu bleiben.
    Die vorgeschickten Soldaten richten alles aus, ebenfalls unwissend, wem sie dienen.

  29. In der Bibel steht klipp und klar drin, dass es nichts Neues unter der Sonne gibt und das alles schon einmal war.

    Darüber sollte man gründlich nachdenken.

    Das es immer wieder „Messiasse“ geben wird steht da auch.(falsche)
    Das es immer wieder Leute gibt, die aus ihrer Klugheit heraus ein Paradies auf Erden errichten wollen, steht da auch.
    Das dies immer ohne Gott vorbei geschehen soll ebenfalls.
    Der letzte große Versuch wurde von Hitler unternommen.
    Der nächste von der Klima, Frieden und wirtschaftsrettenden NWO.
    Wer den König der Welt ausklammert, Jesus Christus, wird nur eine menschenfeindliche, unfreie Diktatur bauen können, selbst mit einer demokratischen Fahne.

    Und das dieser lebendige Christus wiederkommt, dass bestreiten ja sogar schon die Pastoren und Pastösen, weil das Evangelium umgedeutet werden soll.
    Der Mensch soll und kann die heile Welt von morgen erschaffen, dass ist die Botschaft.

    Natürlich können und dürfen nur“ Experten“ an der Bauleitung teilnehmen.
    Experten die die Gesetze kennen,
    Experten, die Jahwe kennen,
    Experten mit „Erfahrung“,
    Experten der Wissenschaft,
    und vor allem
    Experten der Finanzwelt(oder Mammon).

  30. zunächst über höhere Steuersätze und Abgaben, sodann über Sondersteuern auf ihren Grundbesitz und ihr Vermögen und schließlich direkt durch die Beschlagnahme ihres Geldes auf der Bank

    Zur Bestätigung gerade Michael Fabricius in der Welt mit einem prima Artikel über die doppelt- und dreifach-Steuern, die wir zahlen (samt unzulässiger Quersubventionen), der mit diesen Sätzen endet:

    Offiziell liegt die Steuerquote in Deutschland bei 23,1 Prozent. Diese Zahl ist eine Unverschämtheit. In Wahrheit liegt die reale Abgabenquote für jeden Einkommensbezieher oberhalb von 50 Prozent. Das ist ein Wert, ab dem Stillstand droht.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article118297545/Immer-mehr-Der-Staat-ist-ein-Steuerjunkie.html

  31. #20
    zum thema 4. reich…
    wenn man die damalige situation ( weimarer republik) mit der heutigen bzw. mit der zukünftigen vergleicht gibt es einige gemeinsamkeiten.
    -hohe reparationszahlungen nach dem 1. wk (zahlungen an die eu)
    -arbeitslosigkeit und armut
    der unterschied ist nur, dass damals unter anderem aus diesen gründen das volk das nachfolgende system demokratisch gewählt hatte.
    wenn ich also beide situationen vergleiche müsste ja (in bezug auf die bezeichnung 4. reich) das volk sich durch eine wahl von diesem übel (jetzige regierung und eu) befreien. 😉

  32. #11 Toni H.

    „Nur die Schlussbemerkung, dass die Deutschen Null dagegen unternehmen werden, kann ich nicht glauben.
    Es mag sein, dass die Deutschen etwas länger benötigen, zu erkennen, dass es ohne die Straße nicht geht. Sollte sich diese Erkenntnis jedoch erst einmal breit gemacht haben, werden auch hier alle Dämme brechen, und unsere Politschranzen werden sich verwundert die Augen reiben und sagen: “Aber wir haben euch doch alle lieb!”
    Dieser Tag kann schneller kommen, als es den heutigen Volksverrätern aus den Blockparteien möglich erscheint!“

    Ich hoffe, dass Sie recht haben! Die Schuldenblase, die über der Welt wabert, ist bereit zu platzen. Und in dem Desaster, was dann folgt, werden schon etlichen die Augen aufgehen, auch in unserem Land. Und noch sind wir in der Mehrzahl und können uns wehren. Wenn der große Crash ausbleibt, wird Pirincci, der Unheilsprophet, aber wohl recht behalten.

  33. Auf der Seite „Zukunftskinder“ kann man ein Video finden, welches wahrhafte „Experten“ zeigt.
    Polyticker
    Poly—viel
    Tick—ticken, einen Tick haben.

    Das solche Leute Entscheidungen für unser Land treffen, versetzt einen in größte Angst und Wut.
    Das unser Land solche Leute wählt, raubt einem die Luft.

    Bei der nächsten Frage:“ haben sie was gegen den Islam?“
    kann ich nur noch mit „Nein“ antworten.

  34. Es kracht an allen Enden:

    http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/nrw-staedte-koennen-sich-ihre-u-bahnen-nicht-mehr-leisten-id8221372.html

    Erinnert mich an die SF-Kurzgeschichte „The Machine Stops“. Der Zusammenbruch einer Zivilisation, am Leben gehalten von einer riesigen Maschine, kündigt sich nach und nach an, weil die intelligenten Leute, die diese Maschine am Laufen hielten, schon längst ausgestorben sind und die bequeme Kuschelgesellschaft mit ihrem Schulsystem, in dem alle Anforderungen auf Null gesenkt sind, keine Ingenieure mehr zur Wartung „der Maschine“ hervorbringt. Keiner will es wahrhaben und ignoriert die Zeichen der Fehlfunktion bewußt, bis plötzlich von jetzt auf gleich alles zusammenkracht. Englisch kostenlos online:

    http://archive.ncsa.illinois.edu/prajlich/forster.html

  35. Der tägliche Wahnsinn geht weiter. Früher hatte man noch Vornamen mit Anfangsbuchstaben des Nachnamens.Heute in der Zeit der Gleichschaltung und Volksverdünnung sind Städtenamen in. Nur eines wird noch nicht verschwiegen, die Tatwaffe und die „Familienrudelbildung“. Aber bald wird es hier nur noch heißen, „Rangelei“, „Schaulustige“, usw., dis ist der moderne Sozialfaschismus.

    Mutmaßlicher Täter nach Messerstich ausgeforscht

    Bei einer tätlichen Auseinandersetzung vor einem Lokal in Wels am 19. Juli 2013 gegen 2 Uhr konnte ein 17-jähriger Welser ermittelt werden, der im Verdacht steht, einen 20-jährigen Welser mit einem Messer schwer verletzt zu haben. Der Verletzte wurde ins Klinikum Wels eingeliefert. Der 17-jährige Beschuldigte soll weiters versucht haben, einem 18-Jährigen das Messer in den Rücken zu stechen, was ihm jedoch nicht gelang. Der 17-Jährige wurde aufgrund einer Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wels festgenommen und am 20. Juli 2013 in die JA Wels überstellt. Der Vater des Beschuldigten, ein 45-jähriger Welser, steht ebenfalls im Verdacht, den 20-Jährigen mit einem Holzstock bedroht zu haben. Ein 22-jähriger Welser wird ebenfalls verdächtigt, einen 19-jährigen Welser im Zuge dieser Auseinandersetzung bedroht zu haben. Die beiden anderen Verdächtigen werden an die Staatsanwaltschaft angezeigt.

  36. Die Infantilisierung wird aber nicht von außen gesteuert, sondern von innen.

    Seit Jahrzehnten müssen wir nicht mehr kämpfen oder etwas verteidigen. Da kommt Langeweile auf, die kann sich dann schnell mal darin entladen, sich seine Waden volltätowieren zu lassen oder einen gestörten Straßenhund aus Rumänien zu adoptieren.

    Das kann schon alles deprimieren, wenn man nichts mehr zum Erobern und zu bewahren hat.

    Mit kostenloser Alimentierung hat das weniger zu tun, eher mit der festen gelernten Überzeugung, auf alles einen selbstverständlichen Anspruch zu haben.

    Was kann man dagegen tun? Ich glaube nicht, dass unsere Gesellschaft glücklich damit ist.
    Man kann doch nicht künstlich Katastrophen herstellen, damit wir alle wieder lernen, für etwas zu kämpfen.

  37. @22 Foggediewes ,

    um zu sehen, was auf uns zurollt und weshalb, muss man sich in die Ebenen der UN, der globalen Konferenzen, der mächtigen Stiftungen, der Elite Unis,der internationalen Deklarationen und Verträge begeben.

    Ich habe mich ein wenig mit der Agenda 21 und den „neuen Bildung“ beschäftigt und bin dabei auf den Trichter gekommen.

    Sie können so – und das ist absolut erschreckend und auf den ersten Blick fast nicht zu glauben – die „Bildungsangebote“ in der Kita Ihrer Gemeinde bis in die Höhen der UNESCU, der internationalen Konferenzen und Institute von US Elite Universitäten und von dort historisch rückwärts nach Moskau zurückverfolgen.

    Egal an welchem Feld Sie Interesse haben, Klimalüge, „Bildung“, Vielfalt, mit Geduld und leider nur in englischer Sprache, können Sie die Wege zurückverfolgen.

    Die Enteignung über die Notenpresse wird z.B.von einem winzigen Grüppchen von Zentralbakern organisiert.

    http://online.wsj.com/article/SB10001424127887323717004578157152464486598.html

    Der Wohlstand der westlichen Gesellschaften gilt im Herrschaftsmodell der Nachhaltigkeit als Verbrechen an der Natur und der Menschheit.Unter der Agenda 21 werden daher unsere wirtschafts – Lebens- und Denkweise unter dem Vorzeichen einer neuen „Verantwortungsethik“ umgemodelt.Eng verbunden damit ist die „Neue Bildung“.Bedenken Sie dabei, dass auf der UN Ebene unsere Feinde und Neider über unser Schicksal bestimmen!

    http://www.bmbf.de/de/3840.php

    Die Vielfaltsideologie verlangt nach „Verteilungsgerechtigkeit“, die „Umverteilungsgerechtigkeit“ bzw Enteignung genannt werden müsste.

    Dieser kranke, marxistische Gerechtigkeitsbegriff wird nicht nur innerhalb der nur noch als Schein bestehenden Nationen, sondern weltweit angelegt und erzwingt, da Wohlstand kulturelle Wurzeln hat (die zu benennen und zu bewerten uns verboten ist) und mithin nicht herbeizuzaubern ist wo diese Wurzeln fehlen, Eingriffe von Oben.

    http://www.unesco.de/443.html

    Die globale Aushandlungsethik ersetzt die Werte der christlich fundierten Gesellschaft.Als Einstieg googeln Sie „Erd Charta“ oder „soziale Menschenrechte“.

    Egal an welchem Punkt Sie zu suchen anfangen, das systemische Denken, das alles mit allem und jeden mit jedem verknüpft und Mensch, Natur, Wirtschaft und Ethik global in einen komplexen Organismus einbindet oder besser gesagt komplexe Abläufe zwecks Steuerung untersucht, verknüpft und planerisch in Gang setzt,bildet ein Netz aus Paradigmen für die globale Entwicklung, außerhalb derer zu denken nicht mehr erlaubt und vorgesehen ist und außerhalb derer zu Denken die „neue Bildung“ unmöglich machen soll.

    Extrem schwierig aber mit Geduld und Neugier zu meistern:
    http://www.invisibleserfscollar.com/

    Der Trick bei der Sache ist, dass wir diese Ideologie und die dazu gehörende bewusste Steuerung eigentlich nur als Auswirkung sehen können, wenn sie uns in Form von Regulierungen oder Verboten, „Reformen“ oder Verarmung begegnet, mithin wenn es zu spät ist.

    Gruselig – ja. Aber sehr real und durch bewusste Vertuschung, sprachliche Verschleierung und den graduellen Prozess der Transformation, den wir aus der EU kennen, für die normalen Bürger nicht zu erkennen.

    Zum Schmökern und besseren Verständnis der philosophischen/ideologischen Grundlagen, leider nur Auszüge aber sehr hilfreich :

    Planetarische Politik nach dem Kalten Krieg
    von Panagiotis Kondylis

    http://books.google.de/books?id=Wo4vxnmuMU8C&printsec=frontcover&hl=de&source=gbs_ge_summary_r&cad=0#v=onepage&q&f=false

    Zur Rolle und Macht der Stiftungen:

    http://www.youtube.com/watch?v=8q6afrpaMck

  38. #24 Babieca
    „So bereitet der Souverän, nach dem er jeden einzelnen in seine gewaltigen Hände genommen hat und nach Belieben umgestaltet hat, seine Arme über die Gesellschaft als Ganzes; er bedeckt ihre Oberfläche mit einem Netz kleiner, verwickelter, enger und einheitlicher Regeln, das nicht einmal die originellsten Geister, und die stärksten Seelen durchdringen können.“
    Tocqueville – Sie bringen Erinnerungen in mir hoch…seit meiner Schulzeit nicht mehr gelesen, großartig!

  39. Apropos Regeln.
    Das, was bei uns im Straßenverkehr läuft, ist mir zu hoch. Immer öfter bin ich mir gar nicht sicher, ob man an einer Stelle parken darf oder nicht.
    Als ich letztens auf der Autobahn war, war ich die ganze Zeit nur mit der Geschwindigkeitsbegrenzung befasst. Mal 100 km/h erlaubt, dann wieder 50 Meter 80 km/h, dann plötzlich 120 km/h, dann wieder 130 km/h, auf einmal wieder unbeschränkt, dann bei Regen 60 km/h.
    Das wird ja immer schlimmer. Als ich dann plötzlich auf einer 3-spurigen war und bei Sonnenschein und trockener, freier Fahrbahn eine lange Kurve nahm, wurde ich natürlich voll hinter der Kurve geblitzt. Wenn das mal nicht ein feindlicher Überfall auf meine Geldbörse war. Wahrscheinlich kommt man demnächst für so etwas ins Gefängnis.

    Das mit den Regeln wird immer schlimmer. Am besten man geht gar nicht mehr aus dem Haus.

  40. Eigentum zählt nicht mehr..es muss jedem Asylanten zur Verfügung gestellt werden.

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article118295326/Anwohner-wehren-sich-gegen-neues-Asylbewerberheim.html

    In dem Hochhaus in Wittenau wohnen momentan etwa 190 Asylbewerber. Auch viele Kinder sind dabei, die auf einem privaten Spielplatz der Wohneigentümergemeinschaft spielen. „Wir haben die Eltern informiert, dass das nicht genehmigt ist. Aber Kinder sind nun mal Kinder – und wenn eine Rutsche ruft, dann ruft sie“, sagt Snežana Prvulovi?-Hummel, Geschäftsführerin des Awo-Kreisverbands Berlin-Mitte.

    unerwünscht spielende Kinder seien keine Grundlage für eine rechtliche Klage. „Es ist doch begrüßenswert, wenn Flüchtlingskinder so früh wie möglich mit Anwohnern in Kontakt kommen.“

    Rechtsanwalt Jens-Georg Morgenstern vertritt die klagenden Nachbarn. „Meine Mandantschaft fühlt sich auf ihrem Eigentum beeinträchtigt“

  41. Lieber Foggediewes,
    natürlich kann der Bogen um den heißen Brei herum nicht groß genug gewählt werden – sonst würde man ja gegen mindestens eines der fünf hiesigen Mottos verstoßen – und ein solcher Kommentar wäre mit Gewißheit verlorene Liebesmüh‘. Was natürlich auch vonseiten des Blogbetreibers eine gewisse Portion Chuzpe erfordert, dieser dafür aber sein Reich umso hermetischer von Störfaktoren abzuschließen imstande ist.

  42. #41 Foggediewes
    Ich habe gerade das Video gesehen und da fallen mir die Zeilen eines singenden Propheten ein:

    And if my thought-dreams could been seen
    They’d probably put my head in a Guillotine.

    Den Rest wird die Tagespresse erledigen:
    „Die Tagespresse ist das Grundübel der modernen Welt, das wird sich im Laufe der Zeit mit immer größerer Deutlichkeit erweisen. Die Degenerationsfähigkeit der Presse kennt buchstäblich keine Grenzen, denn sie kann in der Wahl ihrer Leser immer noch tiefer sinken. Zuletzt wird sie jenen Abschaum der Menschheit aufputschen, den kein Staat und keine Regierung beherrschen Kann.“
    (Sören Kierkegaard)
    Lass Dir trotzdem nicht den Tag verhammeln; vers…darf man ja nicht mehr sagen.

  43. Natürlich läuft alles auf eine Enteignung hinaus. Fragen Sie doch mal nur einen privatversicherten Rentner mit etwa 800€ Rente, wie er seinen Lebensunterhalt bestreitet.
    Ich erinnere: 800€ waren mal 1600DM netto, seinerzeit eine sorglose Rente, heute ein Sozialfall.
    Nur allein schon damit sind wir massivst betrogen worden…und das ist aber noch lange nicht alles an Unverschämtheiten des Staates gegenüber seiner lebenslang gearbeiteten Bürgern…sondern nur ein kleines Puzzlestück in der Zerstörung des Landes.

  44. Ich teile die Meinung Pirinccis zum Großteil (was die weitere Ausplünderung vor allem des deutschen Mittelstands angeht), denke aber nicht das dies ohne Widerstand angehen wird.

    Große Teile der Bevölkerung ballen jetzt schon die Faust in der Tasche, aber noch geht es den meisten nach wie vor zu gut, um auf die Straße zu gehen.

    Unsere Parteindiktatur hat definitiv Angst vor Unruhen im Volk. Daher läuft die Propagandamschinerie auch auf Hochtouren und da wird uns 2014 (Beginn des 1. Weltkriegs vor 100 Jahren) auch wieder einiges bevor stehen, zumal das Datum mit einer Zigeunerinvasion aus Rumänien und Bulgarien einhergehen dürfte.

  45. Off Topic in aktueller Angelegenheit:

    Die AfD benötigt Eure Unterstützung in Form von Großplakaten-Spenden!

    Nach genau einer Woche sind knapp 1.000 Großplakate gespendet worden, was rekordverdächtig ist.

    Macht das Land blau! Macht die Städte blau!

    Ich selbst habe schon mehrere Großplakate gespendet. Aber auch bereits jedes einzelne gespendete Großplakat von Eurer Seite aus wäre natürlich mehr als erfreulich.

    Hier der Link:
    https://plakatspende.alternativefuer.de/

    Vielen Dank!

    AfD-Parteimitglied Santana

  46. @ JeanJean

    um zu sehen, was auf uns zurollt und weshalb, muss man sich in die Ebenen der UN, der globalen Konferenzen, der mächtigen Stiftungen, der Elite Unis,der internationalen Deklarationen und Verträge begeben.

    Putin weiß schon, warum er die ganzen ausländischen Stiftungen aus Russland rausgeschmissen hat und die eigenen NGOs an der kurzen Leine hält.

    Natürlich wird er von unseren „Eliten“ dafür als Diktator bezeichnet, im „freiesten Westen“, den es je gab…

  47. #51 reinhard (23. Jul 2013 12:17)

    Und die Gekniffenen sind in diesem Fall die Eigentümer, denn denen obliegt die Verkerssicherungspflicht ihres eigenen privaten Spielplatzes. Und wenn den dann plötzlich Massen von fremden Asylantenblagen stürmen und z.B. die auf ein Kind ausgelegte Schaukel reißt, weil da eine ganze Traube draufhockt und einer verletzt sich, oder die von der Rutsche fallen oder mit ihr umkippen, sind die Eigentümer dran. Hatte mal mit so einer unappetitlichen Entwicklung zu tun. Die Details sind haarsträubend; bei fremden Kindern und Unfällen sind die Eigentümer die Blöden. Da hilft nur: Radikal fremde Kinder vergrämen, aussperren und hohen Zaun drum. Die Schadenersatzforderungen (und ein fixer Anwalt ist bei Asylanten nie weit) können astronomisch sein.

  48. Akif Pirinccis zweite Prophezeiung: Enteignung

    Was Pirinccis da vorhersagt, schreibe ich hier auf PI schon seit zig Jahren. So in etwa wird es kommen, die deutsche Mittelschicht wird verarmen, während unsere BRD-Eliten unsere deutsche Heimat an Fremde verschenken werden! BRD-Eliten führen längst einen unerklärten Krieg gegen das deutsche Volk.

    Übrigens, die Verarmung frißt sich langsam durch Deutschland durch:

    Klamme Kassen:

    NRW-Städte können U-Bahn nicht mehr finanzieren

    ich lach mich weg, NRW wird verroten und auf das Niveau der Dritten-Welt zurückfallen, gut die meisten Einwohner NRWs werden davon nichts mitbekommen, die kommen ja eh aus der Dritten-Welt.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/07/23/klamme-kassen-nrw-staedte-koennen-u-bahn-nicht-mehr-finanzieren/

  49. Ich schließe mich der Meinung von #12 Knuesel an.
    Nichts geht immer so weiter, wie es gerade läuft.
    Wir haben 1989 gesehen wie ein ganzes Weltreich ohne einen Schuss untergeht.
    Hätte das jemand 1988 vorhergesagt, hätte man ihn in die Klappse gesteckt.
    Jeder von uns wird im persönlichen Bereich ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

    Herrn Pirincci sei gesagt, daß Vorhersagen schwierig sind, besonders, wenn sie die Zukunft betreffen

  50. Jetzt verstehe ich langsam, was die früheren SED-Kommunisten in der untergegangenen DDR meinten, als sie wiederholt etwa 2008-2010 behaupteten, es wird 200 Jahre dauern, bis der Sozialismus wieder da ist.

  51. #56 BePe (23. Jul 2013 13:16)

    #59 BePe

    ich kaufe ein “t”. 😉

    59? jaja, diese Hitze macht uns doch allen zu schaffen. 😀

  52. Oh Mann, es ist echt traurig, aber Akif Pirincci hat so recht!

    Jedoch bin ich jemand der die Hoffnung nie aufgibt und ich vertraue darauf, dass den Deutschen irgendwann der Kragen platzt.
    Wenn unsere Blockpolitiker und unsere Systemjournaille denkt, alles würde in ihrem Sinne immer und ewig weiterlaufen, dann ist der Zeitpunkt gekommen, wo es knallt.

    Die Deutschen kann man lange Zeit knechten, aber irgendwann springen sie einem an die Gurgel und dann siehts übel aus.

  53. #57 Wuppertal

    Alles richtig was du sagst! Aber, mit den heute bekannten Fakten lässt sich genau das vorhersagen was Pirinccis schreibt. Es passiert doch schon seit gut 10 Jahren (Einführung HartzIV), die Löhne stagnieren sogar schon seit 20 Jahren, Renten sinken schon massiv, Euro verliert an Wert. Der Trend der Enteignung der Deutschen wird sich noch verschärfen, allein die auf uns zurollende Masseneinwanderung, die uns Millionen Sozialstaatseinwanderer bescheren wird, wird uns weitere XXX Milliarden kosten.

    Dieser Trend ist bisher beständig, bei Wahlen werden die uns verratenden Blockparteien immer mit 95% der Stimmen gewählt, obwohl es seit ca. Mitte der 90er Jahre im deutschen Volk rumort. Erst wenn sich dieser Trend ändert, kann man eine neue Einschätzung abgeben, ansonsten läuft alles wie auf Schienen Richtung Untergang. Ein neues 89 schließe auch ich nicht aus, das muss aber schon ein gewaltiger Kracher sein, der da auf uns zurollt. Bevor die Deutschen nämlich noch einmal den Ar… hochbekommen, muss es schon zu einem gewaltigen, bundesweiten katalytischen Ereignis kommen. Ein weiteres Kirchwehye, oder eine weitere von eingewanderten Kriminellen erschlagene 89-jährige deutsche Oma reicht da längst nicht mehr aus, diese deutschen Opfer bringen die schuldbewussten BRD-Deutschen gerne, um auf ihren Gräbern das neue grün-sozialistische multikulturelle Paradies aufzubauen.
    Was das für ein Ereignis sein wird, kann man nur vermuten. Es muss sich zumindest sofort, also von jetzt auf gleich das Leben jedes Deutschen massiv beeinträchtigen, und weitgehend das einst sorgenfreie Leben in der BRD beenden. Desweiteren muss die Schuld für dieses Ereignis klar bei den Blockparteien liegen. Es muss also schon so etwas sein wie der Zusammenbruch des Euros.

    Ps. Falls die AfD im September 25% bekommt, dann können wir noch mal über das Thema reden. Daran glaube ich nicht, selbst die 5% ist eine harte Nuß.

  54. @60 Eugen von Savoyen ,

    stimme voll zu. Russland ist ein autoritärer, korrupter Staat, der aber gegenüber dem uns verordneten Totalitarismus regelrecht frei wirken wird.Wenn obendrein die Wahl zwischen Dimmitude und Putinismus zu treffen ist, ist klar, was wünschenswerter ist.

    Wie andere Kommentatoren auch fürchte ich, dass Russland sich zum letzten erreichbaren Fluchtpunkt für junge Europäer entwickeln wird.

    Ganz im Hintergrund denke ich manchmal etwas irrational hoffend, dass Russland seine Pläne zur Eroberung Westeuropas nicht vergessen hat und sich gern deutsche Arbeitskraft aneignen möchte.

    Ja – ich bin am Rande der Verzweiflung und mehr als pessimistisch aber da wir unter keinen Umständen demokratische Verhältnisse, eine liberale Gesellschaft oder unsere individuelle Freiheit zurückerlangen werden, kann man nur darüber nachdenken, was am wenigsten schlimm ist, unter welchen Verhältnissen sich das angesammelte Wissen unserer Zivilisation und die Kernbestände unserer Ethik überhaupt retten lassen.

    Dass Putin sich offensichtlich dazu entschlossen hat, die Kraft des Christentums zu nutzen, spricht, selbst wenn die politische Gängelung wenig schön ist, ebenfalls für Russland. Immerhin wird man, wenn man ansonsten die Klappe hält, noch beten und ein christliches Leben führen dürfen.Die Russische Sprache ziehe ich der türkischen ohnehin vor. Sie ist reich und klangvoll und von Frauen gesprochen kann sie bezaubernd melodisch sein.

    Die Kritik an der Sprache Piricinis (oder wie der heißt) teile ich. Durch die vulgär clowneske Verpackung nimmt er seinen Aussagen, wie ich denke bewusst, die Schärfe. Der dauerironische Gestus ist so was wie ein Schutzwall und das Erkennungszeichen doch irgendwie dazu zu gehören.

    Mir geht das auf die Nerven und es langweilt mich aber der Artikel bot ja ne gute Diskussionsgrundlage – ist ja eigentlich hier alles auch schon oft zu lesen gewesen.

    Ich verstehe, dass sich viele verletzt fühlen aber das Herumtrampeln auf christlichen Gefühlen ist die Eintrittskarte zum scheinintellektuellen, noch zulässigen Diskurs.

    Ich lese solches Zeug kaum noch.Nur wenn es hier verlinkt wird.

  55. #23 Babieca (23. Jul 2013 10:37)

    Das nenne ich Synchronizität! Zufällig habe ich mir genau diese Reclam-Ausgabe von Tocqueville „Über die Demokratie in Amerika“ vor zehn Tagen angeschafft.

    Ich nehme es als einen Wink des Schicksals, mir die von Ihnen zitierte Stelle genauer anzusehen… 🙂

  56. #59 Heinz Ketchup

    59? jaja, diese Hitze macht uns doch allen zu schaffen. “

    das schlimme daran, jetzt geht das Klimakatastrophengelaber wieder los.

  57. Neufahrn ist Bunt. Beim Volksfest in Neufahrn flogen die Fäuste. Wessen Fäuste da flogen wollen wir politisch korrekt nicht hier niederschreiben, weshalb wir auf die Darstellung der SZ zurückgreifen:
    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/freising/zu-viel-alkohol-vernebelt-jeden-verstand-volksfestbilanz-mit-nachgeschmack-1.1728345

    Aus dem Artikel lässt sich schließen, dass es leider doch Bürger mit Migrationshintergrund waren, die Gewalttätig wurden, was man aber natürlich nicht sagen darf, weshalb nun politisch korrekt festgestellt wird:

    1.Auf Facebook hetzen Nutzer nun gegen Ausländer und geben ihnen die Schuld an den Prügeleien.

    2.Die Bevölkerung der Ortschaft im südlichen Teil des Landkreises besteht zu etwa 35 Prozent aus Menschen mit Migrationshintergrund.

    3.Den Neufahrner Bürgermeister Rainer Schneider überraschen die Äußerungen auf Facebook nicht. Für ihn bedeuten sie die Bestätigung einer These, die in der bayerischen Politik gerne kleingeredet wird. “Wir haben in unserer Gesellschaft ein Problem am politisch rechten Rand”, stellt Schneider fest. Für den besagten Mittwoch hätten ihm seine Securities “vier kleinere Rangeleien” mitgeteilt.

    (natürlich hat unsere Gesellschaft keine Problem mit Migranten islamischen Glaubens, sondern nur mit rassistischen Nicht-Muslimen, die die Migranten völlig zu unrecht der Wahrheit überführen)

    4. Nun bestätigt der Artikel wer die Gewalt ausübte:

    “In der Nacht zum Sonntag kam es zu einem weiteren Vorfall: Nach Angaben der Polizei hatte eine “elfköpfige türkische Personengruppe” vor dem Bierzelt auf einen 23-Jährigen grundlos eingeschlagen. Die Schläger waren der Polizei aufgrund eines vorangegangenen Disputes im Bierzelt bekannt. Die Beamten konnten die Täter daher schnell finden.”

    5.Deshalb die politisch korrekte Interpretation von Bürgermeister Schneider, “Ich mache keinen Unterschied zwischen Deutschen und Ausländern”, sagt Bürgermeister Schneider, “für mich sind das alles Neufahrner. Wer hier lebt, muss sich dessen bewusst sein, dass wir eine bunte Gemeinschaft sind.”

    Fazit:
    Die Migrantengewalt wird dadurch relativiert, dass man alle zu Neufahrnern erklärt und somit auch alle genauso gewalttätig wie bunt sind. Da Neufahrn bunt ist, gehört Gewalttäigkeit mit zum bunt sein.

    Jetzt haben wir es amtlich:
    Eine bunte Gemeinschaft ist auch eine gewalttätige Gemeinschaft und dessen muß man sich immer bewußt sein.

    Ja, das sind wir allerdings und deshalb sprechen wir die Tatsachen deutlich und politisch völlig unkorrekt aus.

    Kontakt:
    Schneider Rainer
    1. Bürgermeister
    FW (Freie Wähler FW Gemeinde Neufahrn e.V.)
    Mitglied des Kreistages
    Telefon: 08165 607-11
    Telefax: 08165 62288
    E-Mail: buergermeister@neufahrn.de

  58. #48 reinhard (23. Jul 2013 12:17)
    Eigentum zählt nicht mehr.
    Rechtsanwalt Jens-Georg Morgenstern vertritt die klagenden Nachbarn. “Meine Mandantschaft fühlt sich auf ihrem Eigentum beeinträchtigt”
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Nicht dass ich gehässig sein wollte!
    Aber ich wünsche mir sehr, dass ein paar Zigeuner bei Claudia Roth und Maria Böhmer den Garten oder den Eingangsbereich ihrer Häuser vollscheißen! 😉

  59. #56 BePe (23. Jul 2013 13:13)
    Klamme Kassen:
    NRW-Städte können U-Bahn nicht mehr finanzieren.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Die Sozen-Städte in den Sozenländern gehen natürlich zuerst pleite! 🙂

  60. #23 Babieca

    Toqueville hat nicht Amerika des Jahres 1840 beschrieben, sondern die BRD des Jahres 2013. Man muss sich doch nur mal die infantilen Vollpfosten anschauen die gegen Stürzenberger demonstrieren! Toqueville hätte seine helle Freude an diesen Narren (Knechten).

    Eins ist sicher, mit der BRD-Gesellschaft die hier in der BRD bald das Ruder übernehmen wird, wird dieser Versager-Blockparteien-Staat die Lasten die ihm schon von den Blockparteipolitikern bis jetzt aufgebürdet wurden, nicht stemmen können.

    Deutschland wird ganz langsam, von innen heraus verrotten. Und die meisten Deutschen werden es womöglich nicht einmal bemerken.

  61. Galgenhumor vom Feinsten.

    Lieber Akif, trinken Sie nicht soviel, wir brauchen Sie noch recht lange!

  62. #63 JeanJean (23. Jul 2013 14:01)

    Man darf auch die ehemaligen Satelliten Rußlands nicht vergessen. Zumindest die, die nicht dem Euro beitreten. Der Bruder eines Bekannten ist mit Georgien verbandelt. Also das geht. War mal auf einer Feier dabei. Waren richtige Menschen, wie das bei uns nach dem Krieg war. Könnte also noch zum rechten Zeitpunkt kommen. Ich meine das ernst. Wenn wir hier keine Wende schaffen, ist es hier bald nicht mehr auszuhalten. Vom Lebensstandard her kommt ohnehin über Steuern Abgaben und Enteignungen nach der Wahl die Katze aus dem Sack. Auch die AfD kann das nicht verhindern. Es würde aber mit AfD interessant. Schade um Deutschland, aber es ist das ist es nun mal, wie Geschichte läuft. Aber gekämpft wird zunächst bis zum letzten.

  63. #64 Freiheitsfreund (23. Jul 2013 14:03)

    😀

    #69 BePe (23. Jul 2013 14:51)

    Kam mir auch spontan in den Sinn.

  64. #66 Anthropos

    wenn die Deutschen weiter die Blockparteien wählen, dann wählen sie als deutsches Volk die Selbstvernichtung. So einfach ist das!

    Bürgermeister Rainer Schneider ist ein Freier Wähler. Wie wir sehen, sind die Freien Wähler auch nur eine weitere Blockpartei.

    „Wer hier lebt, muss sich dessen bewusst sein, dass wir eine bunte Gemeinschaft sind.”

    Bunte Gemeinschaft was für ein Schwachsinn! Dieser Bürgermeister hat doch keine Ahnung was er da anrichtet. Es gibt keine bunten Gemeinschaften, das ist ein Märchen der Linken, und es wird sie nie geben. Alles was es gibt sind, Familie, Clan, Stamm und Volk, mehr nicht. Das was der Bürgermeister da aufbaut und verwaltet ist ein multiethnischer Haufen von gestapelten bunten Pulverfässern, und dieser Bürgermeister stapelt immer mehr bunte Pulverfässer übereinander. Und die Lunte hat er mit seinen Äußerungen gegenüber den Deutschen auch schon gelegt!

    Deutschland wird in einem Gemetzel ähnlich dem vom Balkan od. Syrien enden. Es ist nur noch eine Frage der ethnisch-religiösen Mehrheitsverhältnisse.

  65. Ich kann nur sagen: Lieber laß ich mich als Atheist griechisch orthodox zwangstaufen, als in diesem Irrenhaus weiter zu leben, wenn ich denn weg könnte.
    Ich wüßte z. B. nicht, ob ich in Georgien zu leiden hätte, denn ich bin nicht schwul und würde auch keine Schwulenpropaganda vermissen. Ich habe Verständnis dafür, das z. B. Schwule ohne Strafe leben wollen, aber damit hätten sie sich halt begnügen sollen. Die Propaganda (die ja nur auf das Anpissen der normalen Gesellschaft aus ist)für ihre Lebensweise, aber hätten sie unterlassen sollen. Das selbe gilt für die Feministinnen.
    Wenn ich als Reaktionär in Georgien leben könnten, können ja die Schwulen und die Feministinnen hier in der BRD leben. Vielleicht schaffen sie sich ja zusammen mit den Moslems dann ihren transkulturellen Staat. Ich würde gerne mein Leben in einer Kultur beenden. Ich wünsche mir, dass das möglich wäre. Wenn das hier so weiter geht wie im Moment, gibt es auch andere Alternativen, die besser sind. Wenn die Euro-„Krise“ ehrlich angegangen würde, wäre es mir auch recht. Aber ansonsten halte ich das Polit-Gesindel nicht mnehr aus. Schon lange nicht mehr. Zunehemend so seit 15 Jahren nicht mehr.

  66. #73 BePe (23. Jul 2013 15:10)

    #66 Anthropos
    wenn die Deutschen weiter die Blockparteien wählen, dann wählen sie als deutsches Volk die Selbstvernichtung. So einfach ist das!

    Als ob es etwas nützen würde, wenn die 55 % der Wahlberechtigten, die überhaupt noch wählen gehen, ein Kreuz alle 4 Jahre bei einer nicht konventionellen Partei machten.

    Wir leben in keiner Diktatur, Politik kann jederzeit vom Volke ausgehen, auch ohne Parteien. Tut sie aber nicht. Außer vielleicht von den Extremlinken und der Antifa, die oktroyieren ihre Meinung überall auf. Der Rest hält die Klappe und läuft mit. So wird das immer bleiben.

    Es gibt keine bunten Gemeinschaften, das ist ein Märchen der Linken, und es wird sie nie geben. Alles was es gibt sind, Familie, Clan, Stamm und Volk

    Es gibt schon einige Länder, wo das funktioniert. Aber nicht mit Abgrenzung von der Restbevölkerung, sich finanzieren lassen von Sozialsystemen, Investition in Heimatimmobilien und Sat-TV-Gucken ins Heimatland.
    Viele Einwanderer in Deutschland identifizieren sich halt mehr mit ihrer Heimat als mit Schland. Es gibt andere Länder, die die Einwanderer als ihre neue Heimat ansehen, dann funktioniert es auch ohne Stammesdenken.

  67. Eigentlich sollten solche Artikel in den Kolumnen der selbsternannten Leitmedien erscheinen. (oder besser: Leidmedien).
    Pirincci hat völlig Recht, es hat sich in Deutschland eine orwellsche Meinungskrake gebildet, die gleichzeitig als Wirt für das parasitäre Mitläufertum dient.
    Man gehört einfach dazu wenn man sich gegen Rechts, für das Klima, für Integration und ganz wichtig: für soziale Gerechtigkeit engagiert.

  68. Wusste gar nicht, dass die Achse überhaupt Kommentare zulässt.

    Die Achsianer sehe ich nur als das gerade noch geduldete Ventil, dass uns vorgaukeln soll alles wäre noch durch ein bisschen Gesülze zu regeln, alles sei nicht so schlimm und wenn es doch schlimm ist, dann könne man darüber lachen.

    Die Achse hat sich der Multikulti Idee voll verschrieben und spricht nur hier und da was an, was jeder bereits bemerkt hat.

    Man erinnere sich noch mal an Broders Artikel zum arabischen Frühling, in dem er den konservativen Israelis vorwarf, sie würden dumme Angsthasen sein und ihnen empfahl Freudentänze aufzuführen. Pfff

    Naiv wie ich bin schickte ich daraufhin reichlich Zeug, dass belegte, dass die MB das Rennen machen würde und die Ägypter keine Schweizer sind – sinnlose Mühe. Habe auch nie auf der Achse einen Hinweis auf Euromed oder die Agenda21 gelesen.

    Bis ich das kapiert habe, hat es gedauert. Aber ich habe ja auch mal Merkel gewählt und damit alles was ich hier immer an glob gov Grauen ins Kästchen schreibe.

    Sie greifen keines der Projekte an und auch nicht ihren geliebten Obama, der jetzt sein Land auf dessen rassische Durchmischung hin überprüfen, kartografieren und dann staatlich Zwangsdurchmischen will.Natürlich nur die funktionierenden weißen Ansiedlungen – alle anderen dürfen sich zusammenklumpen wie sie wollen.

    http://weaselzippers.us/2013/07/22/obama-admin-to-map-every-neighborhood-in-america-by-race-to-eliminate-segregation/

  69. @TT

    „Man kann doch nicht künstlich Katastrophen herstellen, damit wir alle wieder lernen, für etwas zu kämpfen.“

    Man braucht nichts herzustellen .. es wird von selbst kommen.

  70. Das Zitat fiel mir noch zur Prophezeiung Nr. 2 ein:

    „Wenn du merkst, dass ein Handel nicht durch Zustimmung sondern durch Zwang zustande kommt — wenn du erkennen musst, dass du, um zu produzieren, eine Erlaubnis von Menschen bekommen musst, die nichts produzieren — wenn Du siehst, dass Geld zu denen fließt, die nicht mit Waren handeln, sondern diese nur für sich ausnutzen — wenn du feststellst, dass manche Menschen durch Gaunereien und bezogene Vergünstigungen viel reicher werden als durch ehrliche Arbeit und deine Gesetze dich nicht vor ihren Machenschaften schützen, die Gesetze sie aber vor dir schützen — wenn du siehst, dass Korruption belohnt wird und Ehrlichkeit nur zu Selbstaufopferung führt, dann merkst du vielleicht, dass deine Gesellschaft zum Scheitern verurteilt ist.“ – Ayn Rand, 1950

  71. #54 Eugen von Savoyen
    #63 JeanJean
    #71 ingres

    Mal was zu Rußland.

    Lesebefehlt ! 😉

    Von dem Landwirt Stefan Dürr könnten die deutschen Politiker viel über Russland lernen

    … …

    Wobei die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland laut Dürr wesentlich besser sein könnten, als sie es sind. „Mir geht jedes Mal die Galle hoch, wenn in Deutschland ein Russlandbild verbreitet wird, das nicht der Wirklichkeit entspricht. Wir haben auch viele Gäste aus Deutschland zu Besuch hier. Und jedes Mal sagen sie, es ist ja alles ganz anders, als es im Fernsehen immer dargestellt wird. Auch meine Eltern, die vor ein paar Wochen wieder einmal hier waren, gestanden ein, ‚Mensch, das ist ja alles ganz anders, als es uns in Deutschland präsentiert wird’“, äußert der Landwirt in einem Gespräch mit RIA Novosti im Anschluss an die Tagung.

    … …

    ich kann euch nur raten, lest den Artikel.
    http://de.rian.ru/opinion/20130722/266527008.html

    Vielleicht ist Rußland ja wirklich eines Tages das letzte Rückzugsgebiet für die Deutschen, die nicht mit dem bunten BRD-System untergehen wollen.

  72. #75 TT

    „Es gibt schon einige Länder, wo das funktioniert.“

    in welchen Ländern, und seit wieviel Jahren?

  73. #83 TT

    Dass es in der Schweiz Jahrhunderte funktioniert hat, liegt daran, weil sich die jeweiligen Volkgruppen weitgehend durch Abgrenzung der Kantone aus dem Weg gegangen sind. Die derzeitige bunte Schweiz hat aber jetzt dieselben Probleme wie die bunte BRD.

    Singapur ist ein Einwanderer-Insel-Stadtstaat (da gibt es kein Urvolk), die Bevölkerung besteht praktisch nur aus Einwanderern, und wird mit harter Hand regiert.

    Kanada ist auch ein Einwandererland. Diejenigen die da hingekommen sind, haben ihre Identität abgelegt und sind jetzt stolze Angehörige des kanadischen Volkes. Und mit den frankophonen Kanadiern ist es auch so eine Sache, die spielen immer mal wieder mit der Unabhängigkeit. Die Urbevölkerung hingegen wurde an den Rand gedrängt. Hinzu kommt, Kanada ist so gut wie unbewohnt, ganze 4 Einwohner pro qkm (BRD 245), so dass die Inuit im Norden nichts mit dem Süden zu tun haben, die wohnen nur zufällig im selben Staat. Und auch die anderen Kanadier gehen sich aus dem Weg, warten wir ab was passiert, wenn es in Kanada in großen Gebieten eine Bevölkerungsdichte wie Deutschland gibt.
    In Deutschland ist es was anderes, wir sind ein Volk mit einer 2000-jährigen Geschichte. Wir können keine bunte Gesellschaft werden, wenn wir Deutsche nicht unsere Identität verlieren wollen. Es kann nur so funktionieren wie bei den Hugenotten. Mit dem Islam wird das aber nichts, das klappt dann in der „bunten“ Schweiz und im „bunten“ Kanada auch nicht.

  74. Singapur ist ein Einwanderer-Insel-Stadtstaat (da gibt es kein Urvolk), die Bevölkerung besteht praktisch nur aus Einwanderern, und wird mit harter Hand regiert.

    Da muß ich kurz einhaken, weil ich fast ein Jahr dort war. Natürlich gibt es in Singapur ein „Urvolk“, das sind die mohammedanischen Malaien, die seit Anbeginn der Zeit in der Gegend leben und heute etwa 15% der Bevölkerung des Stadtstaats ausmachen. Gut 75% sind chinesischer Abstammung, der Rest Inder, andere Gruppen sind vernachlässigbar klein. Der große Teil der „Einwanderer“ ist schon viele Generationen dort, diese Gesellschaft ist nicht aus dem Nichts heraus entstanden. Die heutige Einwanderungspolitik ist eher restriktiv. Man könnte es am ehesten mit den USA vergleichen, abgesehen von der Regierungsform. Und ja, über die Mohammedaner hat man ein waches Auge und eine harte Hand, vor allem damit ihre Kinder überhaupt was anderes lernen als Religion. Gibt trotzdem nur wenige, die höhere Bildungswege einschlagen. Der Unterschied zwischen der widerwilligen unproduktiven islamischen und der energiegeladenen chinesischen Kultur ist nirgendwo deutlicher als dort. Ohne die eiserne Klammer würde das ganze Ding auseinanderfliegen wie eine Zentrifuge.

  75. Wenn ein Politiker von „Sozialer Gerechtigkeit“ spricht, schaue ich schon fast reflexhaft nach ob meine Brieftasche noch da ist….

  76. #85 Religion_ist_ein_Gendefekt

    naja, das war ein kleines Häuflein Fischer und Piraten die da gewohnt haben, wahrschweinlich Malaien wie du sagst. Ich habe im Fernsehen mal eine Doku gesehen. Singapur wurde irgendwann 18xx von der britischen East-India gegründet, weil die die strategische Lage der so gut wie unbewohnten Inseln erkannt haben. Die Masse 99,9% der Bevölkerung entstammt der Einwanderung nach der Stadtgründung. Die Maleien sind zwar ein Volk, auf den Inseln Singapurs aber auch nur Immigranten.

  77. moeglich scheint alles im verkorksten Deutschland,

    allerdings waere dies genau das Gegenteil von der Kehrtwendung in China und Russland auf Privateigentum, teilweise Privatwirtschaft mit Milliardaeren (muss nicht sein) und Oeffnung des Landes fuer neues Blut in die lahme Staatswirtschaft, vorwiegend aus Deutschland.

    Das Ergebnis, seitdem sind die Regale voll mit Waren aller Art, muss man sich nicht mehr wie zu Sowjetzeiten einige Haeuserblocks nach Brot oder Bananen anstellen.

    Falls das Ziel Enteignung der Frankfurter Schuele Juenger ist, wird das Ergebnis genau zu dem fuehren, woran Sowjetunion und China am Kommunismus pur scheiterten, ihre Voelker ins Armenhaus brachten.

  78. @24 von XY

    Geduld, Geduld. Die Kommentare bei AchGut.de werden alle gemeinsam erst so ab ca. 20:00 Uhr freigeschaltet.

  79. #87 BePe (23. Jul 2013 19:02)

    Die Maleien sind zwar ein Volk, auf den Inseln Singapurs aber auch nur Immigranten.

    Eben nicht, es ist durchaus umgekehrt. Singapur ist seit Ewigkeiten Bestandteil der malaiischen Königreiche, Khanate usw. gewesen und hatte keinerlei besondere Infrastruktur, bevor von Sir Stamford Raffles dort ein Handelsposten gegründet wurde. Erst von da an ging die „Globalisierung“ der Insel richtig los, wobei Chinesen in der ganzen Region Südostasien und Westpazifik aber auch keine Unbekannten waren, sondern lange vor den Europäern anfingen, Regionen außerhalb ihres Kernlandes zu erforschen und z.T. zu kolonisieren. Die Unabhängigkeit Singapurs 1965 war ein in der Weltgeschichte einmaliger Vorgang: Singapur hat sich nicht aus eigenem Bedürfnis heraus unabhängig erklärt, sondern Malaya (so hieß das Land vor jenem Datum, ohne das „s“) hat es buchstäblich rausgeworfen und tags darauf sogar die Trinkwasserversorgung aus der angrenzenden Provinz Johor abgedreht. Seitdem ist die Stadt auf sich selbst gestellt. Das nicht nur zu überleben, sondern einen Erfolg zu erreichen, der die mohammedanischen Nachbarn sogar noch mehr in Wut versetzt aus lauter Neid und dem Bewußtsein der eigenen Minderwertigkeit, das wäre mit einer Demokratie nicht gegangen. Und es ginge auch heute noch nicht.

  80. Was soll das alles? Jedes Volk hat die Führung, die es sich selbst vorsetzt und die es für sich akzeptiert.

    Rein historisch schon muss man sich vor Augen führen, dass die Wende nur entstand, weil eben mal mehr als drei Leute an einem Rathaus standen. Die Leute hatten eben die Schnauze voll. Und stürzten in den systemischen Abgrund des Westens. In Agypten wird ein gewählter Präsident auch einfach mal unter Hausarrest gestellt, weil eine Woche lang Tausende von Menschen irgendeinen einen Platz belagern. Demokratisch gewählt und wieder abserviert.
    Und wir? Wir gehen im September wählen. Merkel bekommt eine weitere Amtszeit, weil sie in der noch laufenden anscheinend eine gute Leistung abgegeben hat. Sehr gut. Einige mögen sich vielleicht maßlos ärgern und die Mutti zum Teufel jagen wollen. Aber wie viele sind das?
    Systeme zu kippen ist nicht schwer. Aber sie sind nur zu kippen, wenn es ein Vielfaches der 2% der Bevölkerung sind, die das verfolgen.
    Doch dafür sind wir schon viel zu zufasert in unserem Gemeinschaftsgefühl. Unter den Deutschen gibt es keinen common sense mehr. So wie das jetzt aussieht, wird man mit seiner abtrünnigen Meinung doch von 80% der Leute nur belächelt. Die Merkel macht das schon. Ich bin der Überzeugung, egal wie schlimm es noch kommt, die Einstellung, dass alles im grünen Bereich ist, wird sich nicht so schnell ändern. Das ändert sich auch nicht, wenn z.B. allen Sozialhilfeempfängern gleichermaßen 50 Euro gestrichen werden. Da wird es keine Unterschiede mehr geben. Oder neue Steuern werden erhoben. Der Unterbezahlte freut sich, dass der Reiche mehr zahlt, wundert sich aber dennoch, warum ihm auch nichts mehr im Geldbeutel verbleibt. Warum wohl sein Lohn nicht mehr steigen will? Wieso wohl der Reiche die Renovierung von Schwarzarbeitern umsetzen lässt, anstatt vom arbeitslosen Facharbeiter? Wir sind als Menschen für die Politik der EU ein Mittel. Aber nie der Zweck. Eine Weihnachtsgans, nach der man sich nicht mehr zu richten braucht.
    Und so lange sich die Völker nicht wieder zusammenraffen, wird untätige Lethargie dazu führen, dass der Weg weiter so beschritten wird.

    Witzig ist doch, dass bei den Griechen der common sense herrscht, das die Deutschen an allem schuld sind. Mit dieser Anklage gehen sie auch auf die Straße Und unserer common sense? Ganz einfach: Wir sind an allem schuld. Für was soll man denn da auf die Straße gehen?

  81. #90 Religion_ist_ein_Gendefekt (23. Jul 2013 19:35)

    Kleine Korrektur: Die Verbindung zu Malaya war vor 1965 auch schon mal mehr oder weniger lose, man war schon einmal sowas wie selbständig und ist dann der Föderation wieder beigetreten, bis es endgültig zum Bruch kam. Interessant ist aber, daß nicht jede „kurze Geschichte Singapurs“, die man weitverbreitet nachlesen kann, den Rauswurf erwähnt. Rücksicht, Political Correctness, whatever? Geschichtsklitterung auch hier…

  82. Die Oberschicht wird aber nicht enteignet, solange die politische Klasse der Oberschicht dient – und das war bisher und ist auch heute der Fall.

    Bisher führte die Politik aller Regierungen zu immer stärkerer Konzentration des Vermögens in den Händen der Oberschicht (also Umverteilung von unten nach oben), insbesondere in den letzten Jahrzehnten.

    Die hohen Steuern dienen in erster Linie der Finanzierung der Politik für die Wirtschaft (Subventionen, Ausgleich für Niedriglöhne, Finanzierung der Arbeitslosigkeit und Masseneinwanderung usw.).
    Dabei werden diese hohen Steuern vor allem von Arbeitnehmern und Mittelschicht bezahlt – die Oberschicht nutzt zahlreiche (von der Politik geschaffenen) Schlüpflöcher aus.
    Deshalb existiert dieses System ja so lange – es ist für die Wirtschaft in Wirklichkeit von Vorteil.

    Die zahlreichen Armen, Arbeitslosen, Staatsdiener usw. werden alimentiert, aber auf dem niedrigen Niveau – nur um die sozialen Unruhen zu vermeiden.
    MAN KANN SCHON ÜBER SOZIALISMUS SPRECHEN, ABER NUR FÜR KAPITALISTEN.

    Allerdings kann diese Politik nicht unendlich fortgesetzt werden.
    Vielleicht wird es von den Deutschen hingenommen, die immer zahlreichere eingewanderte Unterschicht wird jedoch irgendwann rebellieren.

    Im Prinzip begehen die „Eliten“ mit dieser Politik Selbstmord.
    Das ist aber in der Geschichte keinesfalls neu – siehe z.B. französische / russische Revolution.

  83. #93 Schüfeli (23. Jul 2013 21:08)

    Ja die wundersame Umverteilung von unten nach oben mal wieder. Ständig schöpft man von einem leeren Faß in ein volles. 😆
    Es gibt nur Umverteilung von fleißig nach faul, von klug nach dumm, von Leistenden zu Parasiten.

  84. #94 Freies Land ® (23. Jul 2013 22:56)
    #93 Schüfeli (23. Jul 2013 21:08)
    Ja die wundersame Umverteilung von unten nach oben mal wieder. Ständig schöpft man von einem leeren Faß in ein volles.

    Da gibt es überhaupt nichts Wundersames, sondern pure Statistik.
    Googeln Sie einfach nach Vermögensverteilung.

    Man schöpf aus der Wertschöpfungsquelle in seine Tasche.

    Es gibt nur Umverteilung von fleißig nach faul, von klug nach dumm, von Leistenden zu Parasiten.

    Da haben Sie Recht.
    Was leistet z.B. heute Familie Quandt?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Quandt_%28Familie%29
    Kassiert aber regelmäßig Millionen.

    Ist Madeleine Schickedanz klug?
    Besaß aber Milliarden und ist immer noch Millionärin.
    http://www.bild.de/geld/wirtschaft/madeleine-schickedanz/eine-million-praemie-honorar-fuer-anwalt-27939730.bild.html

  85. #39 Babieca (23. Jul 2013 11:41)

    Erinnert mich an die SF-Kurzgeschichte “The Machine Stops”. Der Zusammenbruch einer Zivilisation, am Leben gehalten von einer riesigen Maschine, kündigt sich nach und nach an, weil die intelligenten Leute, die diese Maschine am Laufen hielten, schon längst ausgestorben sind ….

    Letzte Woche bin ich über eine ansehnliche Verfilmung genau dieser Kurzgeschichte gestolpert.

    http://de.wikipedia.org/wiki/City_of_Ember_%E2%80%93_Flucht_aus_der_Dunkelheit

    Ich würde danach nicht bei kinox-to suchen.
    😉

Comments are closed.