Das Berliner Regierungsviertel ist heute großräumig abgesperrt. Es gibt zum 20. Juli ein Bundeswehrgelöbnis vor dem Reichstag. Aber das ist nur die Viertelswahrheit. Es würde ja genügen, ein Stück Wiese dort abzusperren. Stattdessen fangen die Barrikaden seit 12 Uhr schon direkt nach dem Brandenburger Tor an. Man kann gerade noch einen Meter durchgehen, dann steht man vor Eisengittern bis runter zur Siegessäule. Tausende Touristen sind dort den Tag über unterwegs und wollen weiter. Viele fragen die Polizisten, was los sei, und kriegen die falsche Antwort.

Deutsche Touristen hören das mit dem Gelöbnis und sind leicht verärgert, Ausländer denken an eine große Truppenparade, und die Polizisten mit ihrem wenigen Englisch geben ungenügend Auskunft. Auch die Bundeswehr versagt. Denn der Grund der überdimensionalen Absperrungen ist nicht das Gelöbnis, sondern rote Randalierer und Gesetzesbrecher, die das Ereignis auch mit Lautsprechern und Vuvuzelas von weither mit ihrem Geschrei stören wollen. Darum der weite Abstand – bis heute abend 22 Uhr ungefähr. Das Gelöbnis beginnt um 18 Uhr. Die JF berichtet:

Linksextremisten haben anläßlich des Gelöbnisses der Bundeswehr vor dem Reichstag am Sonnabend zu Protesten aufgerufen. Der Landesverband der Deutschen Friedensgesellschaft-Vereinigte Kriegsgegner (DFG-VK) Berlin-Brandenburg kündigte an, vor der Neuen Wache in Berlin Unter den Linden ein Blutbad zu veranstalten.Hierzu wolle man Badewannen mit Blut füllen. „Die Neue Wache als Symbol preußisch-deutscher Militärherrlichkeit wie auch deren tödlicher Folgen ist ein passender Ort für unsere satirische Protestaktion. Wir werden einen Soldaten in voller Uniform in ein Blutbad zwingen…

Wegen diesen paar roten Rabauken werden Tausende Besucher teuer per Gitter abgedrängt und wissen nicht, daß sie es nur linken Irren zu verdanken haben.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

40 KOMMENTARE

  1. Kein Mitleid mit den Blockparteipolitikern deswegen, weil sie in einem Käfig eingepfercht werden. Denn schon nächste Woche werden dieselben Blockparteipolitiker zusammen mit den Linksextremen gegen „Rechts“ (Deutschland/das deutsche Bürgertum) demonstrieren!

  2. Mit den Gittern soll die Bevölkerung vor den Soldaten geschützt werden.
    Denn Soldaten sind Mörder. 🙁

  3. #3 Wuppertal (20. Jul 2013 17:02)
    …ich erinnere mich noch sehr gut daran, das in den 80-er Jahren die evangelische Kirche Zentrum der Aussage „Soldaten sind Mörder“ war…

  4. Die Rote SA hat keinerlei Skrupel, in Selbstjustiz zu morden. Vor allem in den Reihen des „Klassenfeinds“ ist jedes Gemetzel, jedes Töten recht. Und eigene Bataillone und Truppen brauchen die Roten selbstverständlich auch. Aber eine demokratische Armee nennt sie „Mörder“.

    Die waren schon immer schizophren. SS-20? Kein Problem! Pershings? AUFSCHREI!

  5. @ #6 Babieca

    Daran erinnerst du dich auch?
    Meine Linksgrün versifften Lehrer und Kirchenpfeifen haben uns das selbe erzählt und gepredigt.

    „Die arme Sowjetuinion, die sich schon mit SS20 gegen die imperialistischen USA schützen und ihr ganzes Land abriegeln müssen“

  6. bei uns in der Gegend hat vor Kurzem eine “ „Friedensgruppe Nordheide“ gegen die BW gehetzt ( „Bundeswehr raus aus Schulen“ / ich wusste gar nicht, das die jetzt in Schulen untergebracht sind, haben die keine Kasernen mehr?), während die Soldaten gerade gegen das Hochwasser gekämpft haben.

    Das hatte einen Leserbrief Shitstorm in der Provinzzeitung zur Folge, gegen die beknackte Friedensgruppe.
    Allerdings war sich die Zeitung nicht zu schade, denen auch noch ihre irren linksverdrehten Gedanken abdrucken zu lassen, bäh.

  7. #5 Hirschhorn (20. Jul 2013 17:25)

    Einmal, nur ein einziges Mal einen robusten Polizeieinsatz gegen die linken Vögel!
    ***********************************************

    ja, genau, so wie vor ca. 2 Jahren, als die Antifanten zum Randale machen nach Polen gefahren sind, und von der dortigen Polizei ordentlich eins auf die Mütze bekommen haben, und sogar im Knast gelandet sind.

    Die haben wohl geglaubt, sie könnten sich überall so benehmen wie in good old Germany.
    Pustekuchen.

  8. #7 ExHamburger (20. Jul 2013 17:38)

    Ich (*65) habe das damals hautnah mitbekommen. Mein Vater ist Berufsoffizier (Marine, jetzt a.D.). Das war ein absoluter Affenzirkus!

  9. Fällt dem labernden Bundesgauckler wieder nichts besseres ein, als die ach so tollen Bürger mit Migrahu wieder besonders anzusprechen? Echt,dieses hohle Gelalle dieser Marionette nervt echt nur.

  10. Der GenoSSe Buntes- GAUCKler ruft gerade zur Pflege des Schuldkultes auf.
    Was für ein linker Verräter !!

    Gerade wir Deutsche, bla, bla, bla…. Wie sagte Broder:
    „Worum es dabei geht, spielt keine Rolle, es kommt nur auf die Pose an.“

    :mrgreen:

  11. #10 zarizyn

    Finanziert werden diese linken Vögel aus dem rot-grün-schwarz-gelben Kampf gegen Deutschland Fonds.

  12. Das Gelaber zum Gelöbnis ist unerträglich! Sowohl von Gauck als auch von den demokratieabgabefinanzierten ZDF-Sprechern.

  13. Es widert mich einfach nur an als ehemaligen Soldaten (noch zu Zeiten der innerdeutschen Teilung), wie dieses linke Gesocks regelmäßig Terror gegen unser Deutschland veranstaltet.

    Ebenso widert es mich nur an, wie unsere heutigen Polit-Eliten, der Bundes-Gauckler voran, meinen ihren pc-konformen Quark zum Schuldkult und der Lobhudelei auf unsere Migrantenschätzchen absondern zu müssen.

    Dies sind nicht mehr meine Streitkräfte, denen ich treu gedient habe und dies ist auch mehr mein Staat, diese sog. BRD!

  14. #15 gesges

    Schaust du dir das etwa ab? Käme mir nicht mehr in den Sinn, ich bin da vollkommen raus. Man wird doch nur noch mit Propaganda zugemüllt. Das fängt bei Sportsendung an, und endet halt bei solchen Gelöbnissen. Aber immer gibt es eine Dosis Schuldanklage an das deutsche Volk, wir haben keine Willkommenskultur, wird sind Rassisten usw.usf, und dann wird Multikulti über Klee gelobt, da gibt es keine Probleme, und wenn dann sind die Deutschen schuld, die Auflösung des deutschen Volkes und unserer Kultur in die neue Multikulti-Gesellschaft ist eine Chance und unsere Pflicht blablabla. Nein Danke, ohne mich.

  15. @ #4 FFD Moralist (20. Jul 2013 17:16)

    #3 Wuppertal (20. Jul 2013 17:02)
    …ich erinnere mich noch sehr gut daran, das in den 80-er Jahren die evangelische Kirche Zentrum der Aussage “Soldaten sind Mörder” war…

    Das war neben diesem unsäglichen Gelaber von Frau Käsemann und dieser ekelhaften Islamkriecherei einer der Gründe für mich, aus der evangelischen Kirche auszutreten. Jetzt geht’s mir besser.

  16. #18 Babieca

    Selbst Schuld, was schaust du dir das an. 😉 Ich genieße gerade die Sonne genieße auf der Terrasse. 😉

  17. #21 BePe (20. Jul 2013 19:03)

    Hast recht! Blöd halt, wenn der Rechner mit einem im lauschigen Grün sitzt… 😉

  18. Die „Aktuelle Kamera“ brachte um 20:00 kein Wort, kein Bild von eventuell stattgefundenen Demos.

    Nur Friede, Tiefsinn, Eierkuchen.

    Sollten die „Aktivisten“ lieber zum Baden an den Wannsee gegangen sein?

  19. #19 PI-User_HAM (20. Jul 2013 18:58)

    Dies sind nicht mehr meine Streitkräfte, denen ich treu gedient habe und dies ist auch mehr mein Staat, diese sog. BRD!

    Doch, das sind noch deine Streitkräfte, und es ist auch noch dein Staat bzw. Land!
    Es ist aber nicht mehr deine Regierung; und da sollte man sich wieder an Paragraf 20(4) des Grundgesetzes erinnern.

  20. Beschaehmend, wie man in der Bundeshauptstadt auch noch, eine Vereidigungszeremonie vom rot-gruenen – autonomen Mob schuetzen muss.

    Die Saat der Frankfurter Schule geht auf, weder Kultur, Eintreten fuer Eigeninteressen der Gesellschaft noch Patriotismus findet man bei breiten Kreisen der Jugend cool, sie sind seit Kindergartenzeiten auf Kollektiv, Multikulti, Waschlappenmentalitaet getrimmt, was schwer wieder abgewohnbar ist.

  21. Was für Blut? Kunstblut? Beim islamischen Schächter aufgefangenes Tierquälereiblut? Blut von aus Käfigen von militanten Tierschützern befreiten und angezapften Tieren?

  22. Wir werden einen Soldaten in voller Uniform in ein Blutbad zwingen…

    Haha. Das sollen die Schwachmaten mal probieren. Vorher werden die ordenlich zusammengeknüppelt. Bei der Bundeswehr braucht man keine „kultursensilbilisierten“ Deeskalationsextperten von der Polizei. Die nehmen den Eigenschutz selbst in die Hand. Und linkes Lumpenpack wird da sicher nicht mit Samthandschuhen angepackt.
    Und bei der Bundeswehr klicken keine Handschellen, da werden Kabelbinder verwendet, das tut ordentlich weh 😀

  23. Ich will den Gauck weder sehen noch hören in Zukunft.

    Ich hätte ihn gewählt, wenn es diese komische Bundesversammlung nicht gäbe, besser wäre gewesen bzw. ist, dass deutsche Bundesbürger den Präsidenten direkt künftig wählen dürfen!

    Der Mond nimmt zu und völlig bescheuerte Mohammedaner,welche in unserem Land nichts als überflüssig sind, welche nie zu uns gehören werden und auch wollen, welche aber die neuen Herrenmenschen in Europa sein wollen, fressen und saufen gerade und als sei das nicht genug, nehmen an diesem unverantwortlichen Ritual auch namhafte deutsche Politiker (peinlich) teil.

  24. # 30 rasmus

    wer wirklich die Bürgerrechte Deutschlands will, glaubt nicht dem blöden Geplapper des Staatsfernsehens, welches wir neuerdings unbedingt zu bezahlen haben, sondern macht sich eine eigene Meinung hier auf PI.

    Das ist sehr einfach: denken Sie und schreiben Sie hier auf PI, was Sie bewegt.

  25. Und auf welcher Seite des Zaunes steht der Bürgermeister der linksversifften Crackhure Berlin, die Bürgermeister Wowereit so sexy findet?

    Oder ist Wowi der in der Wanne?

  26. Was für ein kaputtes Land. Zum Gedenken an einen terroristischen Akt und zur Feier eines Mörders (das Attentat kostete mindestens einen unschuldigen Stenotypisten das Leben) sollen gender-Soldaten ihre Treue der ökologisch CO2-reduzierten Multikult-Republik geloben. Anderen is das nicht bunt und sie möchten etwas Blut beimischen.
    Wo sind wir nur hingekommen ? Und wann hat das endlich ein Ende ??

  27. an #9 Aktiver Patriot (20. Jul 2013 17:44)

    Welche Tiere?
    Ich gehe mal von Dönertieren aus, aber vielleicht ist auch das eine oder andere Tofutier dabei.

  28. Kann man nicht einfach die Polizisten nach hause schicken und den Schutz der Soldaten den Kampfschwimmern und Einzelkämpfern der BW überlassen?
    Nach wenigen Minuten wäre es herrlich ruhig rund um den Reichstag!

  29. Und hier ist sie!

    Die Kampftruppen der roten SA. Selber nennen sich dies extrem gewaltbereiten Polit-Chaoten „Antifa“! Politische Schläger, die zeitweise mit Verdi-Bussen z.B. bei Sarrazins Buchlesungen angekarrt werden um politisch Andersdenkende zusammenzuschlagen, oder um genehmigte Demonstrationen zu sprengen.

    Finanziert mit Steuergelder im „Kampf gegen Rechts“ und gehegt und gehätschelt von unseren rotgrünen Demokratiehassern!

    So stellen sich die rote Anfita-SA selber dar:

    (Unbedingt anschauen!)

    http://s14.directupload.net/images/130712/27xl6kid.jpg

  30. BePe normalerweise schaue ich mir so einen Propagandamist nicht an, aber ich kenne jemanden, der daran teilgenommen hat und da wollte ich schauen, ob er da war.

Comments are closed.